checkAd

Washington Mutual - Faktentread - 500 Beiträge pro Seite (Seite 6)

eröffnet am 02.05.09 16:10:24 von
neuester Beitrag 01.10.14 16:18:32 von

ISIN: US62482R1077 | WKN: A2N7G5 | Symbol: 07WA
39,56
18.01.22
Tradegate
+1,41 %
+0,55 EUR

  • 1
  • 6

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
09.10.10 08:46:38
Beitrag Nr. 2.501 ()
Re: Examiner Seal Doc Signed 9-Oct-10 12:00 am When will the first leaks come?
Oct 25 examiner files excerpts from report showing use of data/documents received from parties (but not conclusions)
Oct 25-28 - three days to meet and confer
Oct 28 Examiner states final conclusions about confidentiality and use of data/documents
Oct 29 Parties file objections if any to use of data/documents in examiners report
Nov 1 Examiner files redacted/scrubbed report publicly, and unredacted copy with court.-redacting anything anybody objected to.
Court retains jurisdiction over report/release.
If there's something good in there, need motions Nov 1 or 2 to release and make all parts of Examiner's report available. Who thinks the FDIC will object to release of some things? Who thinks JP Morgan will object to public disclosure of their valuation of Wamu if included in the report? The whole purpose of the report, after all, is to decide if there are valid claims to be pursued. Will it include any new emails on Project West? Will it include the "materials" JP Morgan provided to "people in Washington" Mar 26-28, 2008?
:D:D:D:D:D:D:D:D DER EXAMINER KOMMT UND ROSEN MUSS ZU SCHAUEN :D:D:D:D:D:D:D:D
:cool:
Avatar
10.10.10 08:45:00
Beitrag Nr. 2.502 ()
Es ist geil, daß Pfandbrief nicht mehr da ist und schön, daß ich erleben darf !!!
Jetzt einige Daten und Termin die sehr wichtig sind:

**********************************************************************************

9. Oktober 2010: Die gestrige Anhörung im Konkursgericht war sehr kurz. Die einzige Information von Bedeutung, um aus der Anhörung ist, dass das Datum des 18. Oktober zu einer Anhörung über die Disclosure Statement bestätigt wurde. Es scheint wahrscheinlich, dass mit über 600 Einwendungen erhoben, Argumente auf den Disclosure Statement wird länger als einen Tag von Anhörungen verlangen. WMI klar möchte die Disclosure Statement Genehmigungsverfahren vor dem Prüfer Bericht loslegen eingereicht wird (spätestens 1. November). Viele kenntnisreich Aktionäre glauben, dass die Disclosure Statement nicht vom Richter genehmigt werden sicherlich zumindest bis der Prüfer seinen Bericht eingereicht hat.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

zur Erklärung habe ich mal Fasters Beitrag aus einem Nachbarforum kopiert. Ich hoffe er ist damit einverstanden:

"gestern gabs ne eingabe des examiners (prüfers), um vom gericht das prozedere der vorlage des berichts genehmigt zu bekommen.

also, geplant ist, spätestens bis zum 25.10. (noch 17 tage, grins) bis 10.00 kriegen die parteien, die informationen zum bericht unter vertraulich abgeliefert haben (auch das ec) die teile des bericht zum lesen, die sich mit den vertraulichen informationen ausseinandersetzen. die parteien, die keine vertraulichen eingaben gemacht haben, kriegen nichts. die informationen des examiners an die parteien sind vertraulich, grins.

bis zum ende des 27.10. haben nun die betroffenen parteien zeit, sich mit dem examiner zu beraten. die änderungen, die der examiner eventuell noch anbringt, sollen den parteien zwei tage nach den beratungen, aber spätestens bis zum 28.10. bekannt gegeben werden.

sollten parteien noch immer einwände gegen diesen endgültigen teil haben, dann müssen sie "under seal" also vertraulich, dagegen bis zum 29.10. beim gericht einspruch erheben.

spätestens am 1.11. muss der examiner einen bericht veröffentlichen, in dem die teile, gegen die die angesprochenen parteien einspruch erhoben haben, gestrichen sind. gleichzeitig wird er einen unzensierten bericht vertraulich beim gericht hinterlegen."

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

das stimmt schon wie Du sagst. Allerdings bekommen die Parteien den Bericht schon früher. Aber sozusagen aös Verschlußsache. Die können dann erstmal in Ruhe prüfen. Was das für uns bedeuten kann? Nun ja, dadurch dass die betroffenen Parteien bereits handeln können, bevor wir überhaupt wissen was los, können wir unter Umständen ein böses Erwachen erleben.
Aber ich glaube nicht daran. Die Amis haben eine interessante Diskussion heute dazu geführt:

http://messages.finance.yahoo.com/Stocks_%28A_to_Z%29/Stocks…

Es kann aber sein, dass bereits ab dem 25.10. Kursbewegungen stattfinden, die eine klare Richtung erkennen lassen. Denn eines ist auch klar für mich. Sollte der Bericht wider Erwarten schlecht ausfallen, kommen wir so oder so nicht mehr raus. Bis wir nämlich registriert haben was passiert ist, ist der Drops bereits gelutscht. So wie im März.

Da fiel der Kurs bereits vorher. Und das in einem Hearing...
Also ist es eigentlich eine Glaubensfrage geworden. Investiert bleiben oder rausgehen im Vorfeld...


:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
Avatar
10.10.10 16:04:09
Beitrag Nr. 2.503 ()
faster: @caymans, ein paar links 15:49 #93032 um meine reaktion zu verstehen, es ist mal wieder murmeltiertag:

http://www.ariva.de/...WKN_893906_News_t364286?page=3671#jum…

http://www.ariva.de/...WKN_893906_News_t364286?page=3671#jum…

http://www.ariva.de/forum/...3906-really-News-416937?page=2#…

muss ich jetzt jedes wochenende mit der selben frage von den flaschen von w.o. rechnen?
die sollten mal was gegen ihre demenz unternehmen, grins.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

THEMA CAYMANS: EXKLUSIV MIT BEGRÜNDUNG, die ANTWORT IST KOPIERT WORDEN von ARIVA!!!!!


faster: @winner 15:29 #93030 lieber winner, geh einfach schritt für schritt vor.

1.) sag diesem idioten cruzador, die nenn ich nicht fälschlicherweise caymans, die nenn ich deswegen so, weil sie aus steuergründen auf den cayman islands gegründet wurden. aber ich bezweifle, dass er das kapiert, nachdem er nicht in der lage ist, lesen zu können.

2.) dann nimmst du das schreiben von jpm, in welchem jpm feststellt, die holding company muss die am 26.9.08 in ihrem besitz befindlichen cayman sicherheiten an die wmb übergeben, und liesst es gründlich durch (ich habs mindestens zweimal hier reingestellt). dann liesst du es nochmal, solange bis du es verstanden hast. und dann schreib eine nette antwort an cruzador und seine kumpel. du kannst die empfehlung, das schreiben von jpm solange zu lesen, bis sie es verstanden haben, durchaus weitergeben, ich habe nichts dagegen, wenn sich die diskusionsqualität bei w.o. verbessert.

und ich hoffe, dass du mich dann nicht mehr nach dem status der cayman aktien und sicherheiten fragst.

für die gelegentlich reinleser, ich habe das letztemal die möglichen probleme mit dem firrea gesetz angedeutet.
heisst, ich gehe davon aus, dass die fdic die rückgabe der "fraudulent" also betrügerisch transferierten summen in höhe von 20.000 mio dollar mit der begründung ablehnen wird, das das firrea gesetz sie gegen klagen auf rückgabe schützt.
ich kann mir das bei den 6.500 mio kapitalzuschüssen im jahr vor der konkurserklärung sogar vorstellen, mit geringer wahrscheinlichkeit, aber die möglichkeit existiert.
bei den 13.500 mio an cayman sicherheiten schliesse ich das inzwischen aus, mit der logischen begründung, dass das firrea gesetz nur teile schützen würde, die während der beschlagnahmung von wmi weggenommen wurden.
bei den cayman sicherheiten ist die übertragung von wmi zu wmb aber erst am 26.9.08 erfolgt, während die beschlagnahmung der wmb schon am 25.9.08 erfolgt ist.

:D:D:D:D:D:D:D:D:D
Avatar
10.10.10 21:04:27
Beitrag Nr. 2.504 ()
Sogar das FBI ermittelt noch gegen JPM im Fall WaMu!

http://www.bizjournals.com/seattle/blog/2010/10/...left_for_…

What's left for WaMu
Thursday, October 7, 2010, 2:59pm PDT |

More than two years after Washington Mutual’s closure, the sale and bankruptcy filing of the financial institution remains uncertain. Wednesday’s settlement that granted WaMu bondholders $335 million brought the bankruptcy case one step closer to conclusion, but loose ends remain.

Here’s a list, compiled through Puget Sound Business Journal research, of what actions remain and why they are important.

– The sale of the WaMu’s assets by the FDIC to JPMorgan Chase & Co., originally announced on Sept. 25, 2008, has not closed.

Why it matters: WaMu shareholders hope the originally negotiated purchase price of $1.88 billion may be increased to more accurately reflect the value of the assets JPMorgan received. A higher price may mean more money for investors. However, FDIC spokesperson Andrew Gray said it is "not likely" that the price will be changed.

– WaMu creditors got the green light from a Delaware bankruptcy court judge to seek $20 million or more in funds through legal action, even against former execs, such as WaMu CEOs Kerry Killinger and Alan Fishman. In the meantime, JPMorgan is seeking $6 billion from the FDIC to protect it against lawsuits by creditors.

Why it matters: Creditors could be refunded money given to the closed thrift. An added financial burden on the FDIC could translate into increased insurance costs for banks.


– A $17 billion lawsuit filed by holding company Washington Mutual Inc. against the FDIC is still pending. The suit says the FDIC undervalued bank assets in the sale to JPMorgan. In response, JPMorgan filed a counter suit against the FDIC and Washington Mutual Inc to protect its purchase.

Why it matters: Beyond the legal implications of a judge ruling whether the FDIC was out of line, a win by WaMu Inc. could be used to repay investors. Winnings by JPMorgan could hurt shareholders’ chances of recovering money.

– A criminal investigation by the FBI to determine whether WaMu executives engaged in illegal lending practices and other unscrupulous activities is ongoing.

Why it matters: If prosecuted and convicted, former CEO Kerry Killinger, former president Steve Rotella and other executives (including those at WaMu’s holding company) could face a range of punishments, from fines to jail time.

– An investigator’s report into the final closure of WaMu is due Nov. 1 in Delaware bankruptcy court. It is the same day as a scheduled civil trial against the closed bank’s holding company that pits shareholders against the holding company.

Why it matters: The investigator’s findings may help WaMu shareholders recover more money. The trial must be completed before the bankruptcy claim can be closed.

– The two-year Chapter 11 bankruptcy filing by WaMu Inc. is ongoing. There are currently four more omnibus hearings scheduled.

Why it matters: The outcome will finally settle monetary claims by shareholders, creditors and other investors. After the case is concluded, more than $6 billion can be distributed to the financial losers in WaMu’s closing and subsequent sale.


Read more: What's left for WaMu - Puget Sound Business Journal (Seattle)
:D:D:D:D:D
Avatar
10.10.10 21:14:00
Beitrag Nr. 2.505 ()
Die Übernahme:
Am Donnerstag den 25.9.2008 um 20:30 pm wurde vom OTS (Office of Thrift Supervision, eine Agentur des United States Department of the Treasury zu dem auch das FDIC gehört) WaMu beschlagnahmt, nach dem sie auf die Einlagenabflüsse in Höhe von 16,7 Milliarden Dollar aufmerksam wurden (oder vielleicht auch gemacht worden sind?) und mit dem Hinweis das WaMu "highly likely insolvent" (Höchstwahrscheinlich insolvent) sei, dann an die FDIC (Einlagensicherungsfond – Vorsitzende Sheila Bair) als Receiver (Empfänger) übergeben und von ihr sofort (innerhalb von 12 Stunden) an JPM für $ 1,88 Mrd. über ein P&A Agreement verkauft. Diese Aktion sollte dazu führen, Schaden vom Finanzmarkt abzuwenden, da der Finanzmarkt durch die Finanzkrise ohnehin schon stark belastet war (Banken sind durch ihre vergebenen Hypothekenkredite in Schieflage geraten, da die vergebenen Kredite an die Schuldner ohne Prüfung auf deren Bonität erfolgt sind, z.B. Randgruppen [Armenviertel], die ja bekanntlich selten einen Job und damit kaum Geld haben und somit kaum ihren Zahlungen an Tilgung & Zinsen für den erhaltenen Kredit nachkommen konnten). Aus heutiger Erkenntnis weiß man aber das WaMu alles andere als insolvent gewesen ist. WaMu hatte einen Cashbestand von $4 Mrd. durch den Verkauf von Hypothekenkredite (Wert wohl $13,5 Mrd.) an TPG – David Bordermann, Kundeneinlagen von $188 Mrd. und Vermögenswerte von $307 Mrd., noch ausstehende Steuerrückzahlungen in Höhe von 5,6 Mrd. zu erwarten hatte (durch eine Gesetzesänderung während des Insolvenzverfahrens stehen WMI für Verlustvorträge aus den letzten 5 Jahren zusätzlich weitere Steuererstattungen zu) und selber einen Buchwert von über $20 Mrd. hatte. Alles in allem wäre ein Überleben von WaMu wahrscheinlicher gewesen, als die ausgesprochene Insolvenz durch das OTS.
Des Weiteren hätte sich WaMu auch über die Regierung/FED TARP-Gelder (Regierung stellte ein Topf mit $700 Mrd. zur Verfügung – Bankenrettungsprogramm Finanzkrise 2007-2009) heranziehen können, damit Banken die durch faule Hypothekenkredite in eine Schieflage geraten sind (natürlich nur die großen Banken), um sich aus eigener Kraft wieder zu erholen, was man aber im Fall WaMu verweigerte. Das heißt, hätte man WaMu die TARP-Gelder zugestanden, wären die faulen Hypothekenkredite von der Regierung abgekauft worden und WaMu hätte wieder frisches Geld für Kreditvergaben gehabt, womit ja eine Bank u.a. ihr Geld macht. Man hat sich aber nicht genügend Zeit gelassen, um die Bilanzwerte von WaMu eingehends zu prüfen. Denn hätte man dies getan, dann wäre aufgefallen, das WaMu einer der wenigen Banken gewesen ist, die die faulen Hypothekenkredite sugzezzive runtergefahren hat und gar nicht so schlimm belastet war, als angenommen und besser da stand als manch andere Bank, in dem Falle J.P. Morgan selber (hatten ja selber arge Liquiditätsprobleme durch die faulen Hypothekenkredite).
Jamie Dimon hat nun am 25.09.2008 in einer Pressekonferenz mitgeteilt, das J.P. Morgan nun stolzer Besitzer von WaMu sei und verwies auf Unterlagen, u.a. auf das P&A Agreement (Kaufvertrag zwischen FDIC und JPM), die diese Übernahme bestätigt und rechtsgültig macht. Dieses P&A Agreement würde aber nach Ansicht von Fachleuten, niemals innerhalb von 12 Stunden ausgearbeitet werden können, dies würde mindestens ein paar Wochen dauern, bis die Anwälte einen Vertrag ausgearbeitet und in Details aufgegliedert haben, so dass es als eine einvernehmliche Lösung für alle Seiten gilt. Da dies aber nun schon kurzfristig nach der Übernahme präsentiert wurde (Pressekonferenz), kann man hier also schon einmal davon ausgehen, das diese Übernahme von langer Hand vorbereitet und von vielen Instanzen (OTS & FDIC sowieso, FED, SEC, Regierung, Banken) gebilligt wurde.
Wieso ging nun WaMu an JPM, wobei es doch noch andere Banken gegeben hat, die ein ernsthaftes Interesse an WaMu gehabt haben müssen? Hierzu bleiben zur Zeit nur die Aussagen durch erlesenes, das andere Banken (Citi Group, Wells Fargo, Bank of Amerika, HSBC oder die Banco Santander Bank) im Bieterverfahren um WaMu einfach zurückgezogen haben. Welche Hintergründe sich dazu auch verbergen, dies ist ein Punkt, der mir bis jetzt noch nicht so klar ist. Fakt ist aber, es hat kein vernünftiges Bieterverfahren im herkömmlichen Sinne gegeben, um WaMu an den meistbietenden und somit auch über ein seriöses Bieterverfahren zu verkaufen. Somit ist dies ein Punkt, was eine betrügerische Übernahme auch am ehesten trifft und dieses P&A Agreement für Null und Nichtig erklärt. Des Weiteren der Punkt, die Verkaufssumme von $1,9 Mrd. für Teile von WMB und WMBfsb ($307 Mrd. an Vermögenswerten, sowie $188 Mrd. an Kundeneinlagen). Diese $1,9 Mrd. entsprechen nicht mal im Ansatz einem fairen Preis, der nur annähernd für das vorhandene Vermögen von WMI angemessen gewesen wäre und letztendlich auch nicht den tatsächlichen Wert von WaMu gerecht gewesen wäre. Da dies aber nach dem 5th Amendment in der US-Verfassung so vorgesehen/geregelt ist, das ein fairer Kaufpreis eine Übernahme erst möglich macht, was den Unternehmenswert betrifft, es auch kein ordentliches Bieterverfahren gegeben hat, hebelt dies wieder einmal mehr, meiner Meinung nach, das P&A Agreement zwischen FDIC und JPM Morgen aus.
Des Weiteren kommt hinzu und das ist der eigentliche Supergau, das die FDIC einen folgend schweren Fehler mit dem P&A Agreement gemacht hat. Die FDIC hatte laut Gesetzgebung nur Zugriff auf die Bank, also die Tochter WMB, aber nicht auf die Holding WMI (Mutter). Wenn dies auch aus Unwissenheit der FDIC geschah, wurden zwar im P&A Agreement alle vertraglichen Modalitäten für die Übernahme der WMI geregelt, aber mit dem Zusatz versehen, das die WMI (Mutter) im P&A Agreement als „Whole Bank“ ( also die einzigste Bank die verkauft wird) bezeichnet wurde, was bedeutet, das die Tochter WMB, sowie auch die Tochter der WMB, die WMBfsb, gar nicht Bestandteil des P&A Agreements gewesen sein können. Die FDIC ging jetzt einfach davon aus, Hauptsache der Deal ist unter Dach und Fach, die Bad Bank (WaMu) ist vom Markt und alles was wir (FDIC – die unfehlbaren) euch jetzt verkauft haben, ist jetzt alles eures und wünschen euch viel Spaß damit. Die FDIC hatte wohl auch das Recht dazu, wenn sie die WMB verkauft hätte, die darin übernommenen Assets (Vermögenswerte) von der WMB und der WMBfsb innerhalb von 90 Tagen zu verkaufen, dies hätte dann aber auch so vertraglich festgehalten werden müssen und dem ist nicht so (der Knackpunkt), da die WMI eine Holding (Mutter) ist und die FDIC diese hätte gar nicht zum Verkauf anbieten dürfen. Somit sind nun alle Anlagengüter und Vermögenswerte usw. der WMB und ihrer Tochter WMBfsb eigentlich immer noch Bestandteil der Holding WMI (Mutter) und hätten somit nie an J.P. Morgan übertragen/verkauft werden dürfen. Das ist jetzt auch das große Dilemma der FDIC, die verkauften Assets von WMB und WMBfsb jetzt von J.P. Morgan zurückzufordern, denn mittlerweile sind diese zu Unrecht erworbenen Assets ein fester Bestandteil von J.P. Morgan`s Tagesgeschäft.
Nach dem nun bekannt gegeben wurde (Pressekonferenz), das WMI an J.P. Morgan verkauft wurde, ist WMI, die Holding (Mutter), daraufhin einen Tag später sofort unter Chapter 11 in Konkurs gegangen, um ihre noch verbliebenen Vermögenswerte, Anlagengüter sowie ihren Cashbestand von $4 Mrd. zu sichern und vor dem Zugriff zu schützen. Die FDIC wurde daraufhin vom Konkursgericht dazu aufgefordert, alle unrechtmäßig angeeigneten und veräußerten Assets der WMB und der WMBfsb wieder an WMI zurückzuführen. Die FDIC hatte dazu aber nur einen Kommentar übrig, ihr müsst schon gegen uns Klagen, denn verkauft ist verkauft. Tja, wie heißt es so schön, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, aber dies ist jetzt nun der entscheidende Punkt, der vom Konkursgericht geprüft werden muss. Über den langen Rechtsstreit vor dem Konkursgericht möchte ich jetzt nicht so sehr im einzelnen eingehen, viel mehr aber über die positiven Entwicklungen, die sich ab dieses Jahr in diesem Verfahren ergeben haben. Das genehmigte Equity Committee: Nach dem WMI und die Anwaltskanzlei Weil&Gotshal im Dezember 2009 ohne eine Erklärung die zuvor eingereichten Klagen und die Verfolgung möglicher Ansprüche gegenüber J.P. Morgan stoppten, hat der beisitzende US-Trustee Solomon (angesiedelt beim US Finanzministerium und nach amerik. Recht eine übergeordnete Instanz für Chapter 11) einen Antrag auf Einsetzung eines Equity Committee (Aktionärsvertretung) aus „dringlichen Gründen“ gegenüber dem Gericht gestellt. Richterin Mary Walrath hat dann am 28.01.2010 dem Antrag des US-Trustee stattgegeben und das Equity Committee genehmigt und zugelassen. Daraufhin hat das EC, vertreten durch den Anwalt Susman, mehrere Anträge bei Gericht eingereicht mit der Forderung, Einsicht in die Bücher von WMI und eine vollständige Aufstellung aller Vermögensgegenstände zu erhalten, sowie nach mehr als 2 Jahren wieder eine Aktionärsversammlung durchzuführen. Am 12. März 2010 reichen WMI und die Anwaltskanzlei Weil&Gotshal (in dem Fall Rosen, der in dem Verfahren als Anwalt von Weil&Gotshal eingesetzt wurde) bei Gericht einen Plan zur Reorganisation (POR) ein, der vorsieht, sämtliche Klagen gegen die FDIC und JP Morgan fallenzulassen, Steuererstattungen untereinander aufzuteilen und die WMI Aktionäre schließlich mangels verbleibender Masse wertlos auszubuchen (jetzt wisst ihr, warum der umsichtige US-Trustee Solomon das Equity Committee ins Leben gerufen hat). Im April 2010 bestätigte das Gericht, dass die Aktionäre auch während einer Insolvenz das Recht auf eine jährlich stattfindende Aktionärsversammlung (HV) haben, was aber von dem Anwalt Rosen ernergisch vermieden wird, weil es dann u.a. auch aufzeigen würde, wie viele Aktien durch Nacked-Shorts Selling (ungedeckte [nicht vorhandene] Aktien durch Leerverkäufe gegeben hat, wie von mir anfangs ja auch beschriebenen, wogegen sich das SEC ja wehrt, dies nicht unterstützt zu haben, aber die SEC deswegen von der Deutschen Bank verklagt wurde, dies zugelassen zu haben). Was diese ungedeckten Leerverkäufe bedeuten, möchte ich nur in Kurzform behandeln. Ein Verkäufer bietet Aktien zum Verkauf an, die der Verkäufer aber noch gar nicht besitzt. Kommt jetzt ein Interessent (Käufer) ins Spiel, der die angebotenen Aktien für den Preis, wie vom Verkäufer angeboten, haben will, muss nun der Verkäufer innerhalb einer bestimmten Frist die Aktien besorgen, um den Käufer zu bedienen. Erreicht die Aktie nun den angebotenen Preis (z.B. 1€), und fällt im günstigen Fall noch unter den angebotenen Preis auf 0,90€ (dies ist die Spekulation des Verkäufers), ist dies die Gewinnspanne des Verkäufers (1€ - 0,90€ = 0,10€ Gewinn pro Aktie) womit er dann sein Geld machen kann und kauft diese Aktie nun regulär für 0,90€ in der Menge auf, wie der Verkäufer dies zuvor mit dem Käufer ausgehandelt hat. Der Käufer wiederrum muss dem Verkäufer aber den Preis zu 1€ pro Aktie geben, da der Käufer dies ja zuvor so mit dem Verkäufer ausgehandelt hat. Letztendlich haben beide Seiten (Verkäufer und Käufer) nun einen guten Deal dabei gemacht, was aber der Aktie schadet. So auch im Vorfeld mit der Aktie von WaMu geschehen, das ein erhöhtes Nacked-Short Selling stattgefunden hat, um die Aktie massivst in den Keller rauschen zu lassen, damit bei einer Übernahme dadurch auch der Kaufpreis erheblich niedriger ausfällt, weil der Unternehmenswert (Buchwert) gesunken ist. Aber jetzt weiter mit dem Equity Committee ;-). Auf Antrag des Equity Committee und nach Vorlage neuester Beweise, setzte das Gericht (Mary Walrath) im August 2010 einen unabhängigen Prüfer "Examiner" (Joshua Hochberg) ein, der den Auftrag hat, eine vollständige und transparente Aufstellung aller Vermögensgegenstände von WMI zu erstellen und die Erfolgsaussichten der laufenden Klagen gegen die FDIC, JP Morgan sowie möglicherweise weitere Parteien objektiv zu beurteilen. Der Examiner: Der Examiner muss nun anhand von Unterlagen/Dokumenten, am besten Hot Doks ;-), herausfinden, die er sich jetzt von allen Parteien (J.P. Morgan, WaMu, FDIC) einfordern kann und wird (bis dato aber von allen Parteien nur bedingt oder aber zurückgehalten wurden), um sich einen objektiven Einblick/Eindruck von der ganzen Übernahme zu machen. Sollte der Examiner sogenannte Hot Doks finden, die eine betrügerische Übernahme bestätigen oder gar beweisen, kommt RICO (Racketeer Influenced and Corrupt Organizations Act) ins Spiel, ist ein Bundesgesetz der USA. Es stellt ein mächtiges rechtliches Hilfsmittel zur Bekämpfung und Verurteilung von kriminellen Aktivitäten von Mobstern und Kriminellen Vereinigungen des Organisierten Verbrechen dar. Das wird dann für JPM als auch für die FDIC, im Falle eines Nachweises für eine „betrügerische Übernahme“, eine sehr unangenehme Geschichte werden, die dann eine horrende Schadenssumme zur Folge hätte (das kann das dreifache der wirklichen entstandenen Schadenssumme an WMI) an Strafzahlung für J.P. Morgan und die FDIC bedeuten. Tja, was können wir nun aus den ganzen Rückschlüssen und Informationen mit der jetzt laufenden Verhandlung vor dem Konkursgericht verbinden? Ich für meinen Teil entnehme jetzt zur Zeit nur folgendes Szenario: Sowohl J.P. Morgan als auch die FDIC versuchen sich jetzt hier, nach dem sich die Schlinge um ihren Hals immer enger zusammenzieht, aus der Affäre oder Schussbahn zu ziehen und die Schuld dem anderen zu zuschieben. J.P. Morgan ist jetzt sogar noch so dreist und baut sich vor der FDIC auf und behauptet, eigentlich noch viel zu viel bezahlt zu haben. Die ganze Integration der Teile/Sparten von WMB und WMBfsb die ihr uns verkauft habt, hat J.P. Morgan noch richtig Geld gekostet und fordern nun von der FDIC eine Nachzahlung von $6 Mrd., damit sie ihre angeblichen Verluste durch die Übernahme ausgleichen können. Also eines möchte ich euch hiermit versichern, das dem wirklich nicht so ist, im Gegenteil, in Wahrheit werfen die integrierten Sparten von WMB richtig gut Geld bei bei J.P. Morgan ab und haben einen erheblichen Anteil dazu beigetragen, das es J.P. Morgan noch nie besser ging als es jetzt der Fall ist, also bitte nicht blenden lassen. Das WaMu nun versucht einen Plan zur Reorganisation durchzusetzen, liegt einzig und alleine daran, das wenn ihr die abgenommenen Banken WMB und WMBfsb wieder zugesprochen werden sollten (sollte man aber nicht wirklich drauf spekulieren), oder ihr aber Ausgleichszahlungen für die WMB und WMBfsb zugesprochen werden, weil J.P. Morgan diese nicht mehr ohne weiteres aus ihrem Unternehmen herauslösen kann, sie aus diesen zu erwartenden Geldern und den selber noch eigenen Cashbeständen sich in die Lage versetzt sieht, wieder den Betrieb auf eigenen Füßen aufzunehmen. Man darf einfach auch nicht vergessen, dass WaMu sich seiner Zeit zwar in einer äußerst schwierigen Liquiditätskrise befand, dennoch in der Lage gewesen wäre, mit entsprechender Unterstützung, Lebensfähig zu bleiben und somit der Beschlagnahmung sowie den Verkauf an J.P. Morgan zu entgehen, bzw. die Schließung durch das OTS verhindert werden können. Aber alles und ich meine damit alles, hängt nun vom eingesetzten Examiner, sowie dem Equity Committee und der Urteilungskraft der Richterin Mary Walrath ab, wenn es vorher nicht zu einer außergerichtlichen Einigung kommen sollte. Sollten sich aber die Beweise verdichten und erhärten, das die Übernahme von WaMu durch J.P. Morgan einem organisierten Verbrechen zu Grunde lag, dann besteht durchaus die Chance, das wir hier etwas erleben werden, was es so in der Verurteilung gegen eine Bank und den eigenen Aufsichtsbehörden noch nie gegeben hat. Was dies letztendlich für uns investierte dann bedeuten würde, könnte ich mir in meinen kühnsten Träumen wohl nicht vorstellen, denn dann könnten wir Alice im Wunderland durch eine andere Geschichtserzählung erleben ;-))). Sollte es dennoch zu einer HV (Hauptversammlung kommen, wie es das Equity Committee sich ja eingefordert hat, möchte ich auch gleich noch einmal auf die (unsere) Initiative GRUPPE UNITED hinweisen, die durch unsere Member und Freunde @tokatchi und @thegerman ins Leben gerufen wurde. An alle vielleicht noch nicht registrierten WaMu Investierten, die hier nur als stiller Mitleser das Forum besuchen, oder aber alle registrierten Ariva Mitglieder die das Forum persönlich nutzen und sich ihre nötigen Informationen durch Fragen hier im Forum holen, unterstützt dieses tolle Projekt GRUPPE UNITED mit eurer Registration. Hierbei geht ihr keinerlei nachteiliges für euch ein, sondern gebt durch eure Angabe eurer Aktienanzahl die ihr bis jetzt erworben habt, uns (GRUPPE UNITED) die Möglichkeit, wenn wir als Gruppe genügend Aktien als Gesamtsumme im Gegensatz zu anderen Parteien in diesem Verfahren haben, ein gewaltiges Mitspracherecht/Stimmrecht, damit wir, wenn es zu einer HV (Hauptversammlung) kommen sollte, was ja bis jetzt mit allen Mitteln verhindert wurde (Rosen), ein gewaltiges Stimmrecht ein in Bezug auf die Abwahl des bisherigen BoD und Wiederwahl/Bildung eines neuen BoD`s, um unsere Interessen als Aktionäre (GRUPPE UNITED) in den Verhandlungen zu berücksichtigen und wir nicht einfach ausgebucht werden, wie es von Rosen und WMI durch den angestrebten POR gefordert wurde. Denn vergesst bei eurem Invest nicht, das wir Aktionäre (Commons) nur ein lästiges Übel in der Fresskette sind, die man nicht dabei haben möchte, wenn es um das Eingemachte geht.

So, ich hoffe wirklich sehr, das meine Zusammenfassung um die Geschichte WaMu`s in den Ausführungen alles weitesgehends beinhaltet, was an Informationen notwendig ist, um die ganze Übernahme durch J.P. Morgan und den beteiligten Personen, zu verstehen. Sollten eventuell Fehler in meiner Zusammenfassung auftauchen, oder den Gesamteindruck den ich mir nun über die Zeit machen konnte, nicht dem entsprechen wie sich die Geschichte jetzt wirklich abgespielt hat, bitte ich euch, dies sachlich zu korrigieren und mich dementsprechend auch darauf hinzuweisen, damit ich dies endlich selber verinnerlichen kann, ich habe alles was ich an Informationen zur Verfügung hatte, in Bezug auf WaMu aufgeführt. Selbstverständlich würde ich mich auch sehr darüber freuen ein Feedback von den Alteingesessenen zu bekommen, ihr seit ja schließlich die, die die ganze Geschichte um Wamu schon länger behandeln.
:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
11.10.10 00:38:02
Beitrag Nr. 2.506 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.296.323 von Veyron1001 am 10.10.10 21:14:00Hallo Veyron!

wow! vielen, vielen Dank! Das ist wirklich eine Klasse arbeit. Danke fürs einstellen.
Für jemanden wie mich, der sich mit der Wamu-Geschichte nicht sonderlich auskennt sondern quasi als Trittbrettfahrer mit ein paar Aktien mitspielt ist das eine Klasse Zusammenfassung.

Hochachtung!

Viele Grüße,
Qbic
Avatar
11.10.10 04:40:32
Beitrag Nr. 2.507 ()
Yahoo: govinsider

For What it's Worth... 48 minutes ago

Called Susman the other day~

Background: As you may recall, I spoke with Tal on Wed with regards to the soon to be released POR V6.
After the release, and the quick read, I spoke with a few fellow investors regarding the BS in the POR, and we contemplated what/who would make the next move.

After reflection on the conversation with Tal, I would say she seemed less than convincing that the POR would have any success, but I was still a bit perplexed as to “why now”…so I said screw it, I’ll call Susman’s office.

I happen to be in a different time zone than normally accustomed, and for some unknown reason, I was completely unaware of what time I was making the call, otherwise, I would have never placed it. It just so happened to be slightly after 9pm in Houston when I made the call. Sure enough, Mr Susman answers the phone, at 9pm in his office....

S.S. – Hello?
Gov – Hello?
S.S. – How can I help you?
Gov – Mr Susman please
S.S. – Yes
Gov – I’m sorry, I expected to get someone on your staff
S.S. – Not a problem, how can I help?
Gov – My name is xx and I am a Washington Mutual shareholder, and I was wondering what your thoughts were about the news out today?
S.S. – I’m sorry, I haven’t been paying attention to that and I don’t know what it is
Gov – Well this afternoon they filed another V6 POR
S. S. - Well I’ve not seen that yet and haven’t kept up…Let me tell you who to call, do you have Mike Willingham’s phone number?
Gov – No I don’t
S.S – Send me an email at xx and I will send you the info how to contact him and you will get an immediate response.
Gov – great, thanks…


I was surprised by how cordial and sincere he was about the news...He was just like Matt said on the phone...won't call him again!

I was left with two thoughts:

1. He knows it’s over and in good
hands, just waiting for the confirmation on the 1st

Or

2. It’s over and we’re screwed.

Back to V6…why in the world would they even consider filing that thing unless:

1. Padding the bill (Using a BK law which requires a new POR within 2 weeks if they change monies around)

and/or

2. ABSOLUTELY convinced they have no chance against the Examiner, and giving it the last hurrah attempt.

I’m going with 1 and 1 above…long and strong, gov!

http://messages.finance.yahoo.com/Stocks…06&tof=10&frt=2

:D:D:D:D:D:D:D:D:D
Avatar
11.10.10 18:34:57
Beitrag Nr. 2.508 ()
WMI-Wert auf dem Laufenden des Yahoo Board heute:

Einlagen: 4B
Steuererstattungen: 5.2.b
Kapitaleinlagen: 6.5B
WMI Investitionen * 1.4B
Visa Aktien plus divvies *. 3B
Steuerforderungen geht weiter * 8.5B + 2009
WMMRC: *. 6B
Konzerninterne Forderungen und Verbindlichkeiten: .3 B
Kaution Interesse: .15 B
Intercompany-Konten: WMI geschuldeten WMB zu: .7 B
Steuern: WMB bezahlt von WMI im Auftrag von: 3B
Geistiges Eigentum: 6B (18B mit Schäden)
D & O-Versicherung: * 2B
TPS Wertpapiere : 4B
TPS Asset Überlauf: * 6.2B
Tower-Versicherung:??
VISA strategische Vereinbarung:??
Verschiedene Unternehmen gefördert?
Windparks: * 4B
Immobilien:??
Mineral Rechte:??
Grandfathered Charter:??
Betrügerische Übertragung: nicht abgewickelten
Deliktische Interferenzen: nicht abgewickelten
Vertragsbruch: nicht abgewickelten

der EX wird noch mehr finden
Avatar
11.10.10 20:26:22
Beitrag Nr. 2.509 ()
faster: @tomsch
9
19:46
#93230
das ist doch genau das, was rosen mit dem por v1-v6 gemacht hat. und die reaktion darauf war der examiner.

im pormärchen von rosen, wären die vorzüge gelöscht worden, dafür hätte man optionen auf einen liquidationstopf bekommen, und wenn man die versteckten werte der wmi anschaut, hätte das durchaus eine menge geld bedeutet, je nachdem wie die gauner das verteilt hätten. wenn man lange genug gewartet hätte, möglicherweise sogar den vollen nominalwert.

mit dem examinerbericht dürfte dieses spiel zu ende sein, denn falls nur einer der bekannten punkte wie steuerrückvergütung, cayman sicherheiten, sonstige fraudulent transfers, oder womöglich sogar betrugs und schadensersatzklagen gegen jpm zugunsten der wmi ausgelegt wird, verlieren die gläubiger die macht, und entweder ein trustee oder die aktionäre übernehmen die firma. wobei bei der auswahl eines trustee das ec einiges mitzureden hat, und wird.

solange die schulden grösser sind als die guthaben, entscheiden die betroffenen gläubiger und ihre anwälte. sowie die guthaben grösser als die schulden sind, werden sie ausbezahlt, und kriegen einen liebevollen tritt in den hintern und den rat, "verzieht euch schleunigst" mit auf den weg. dann übernehmen wieder die aktionäre die macht. dann wirds noch ein kleineres geplänkel zwischen den grossen hedgefonds, die vorzüge halten, und den stammaktionären geben (wobei hier auch hedgefonds auf der seite der stammaktionäre stehen werden, je nachdem wo sie investiert haben). wenn das siegreich überstanden ist, gehts ans kassieren.

deswegen haben rosen und seine kumpels auch versucht, soviel als möglich von den werten der wmi zu verschenken, die gläubiger können die firma nur übernehmen, wenn die schulden grösser als die guthaben sind. deswegen die "schenkung" der cayman sicherheiten an die fdci, deswegen die "schenkung" der teile der steuerrückvergütung an fdic und jpm, deswegen auch nie ein ernsthafter versuch, das bargeld depot zurückzubekommen, alleine die zinsen davon hätten diesen gaunern schon probleme bereitet.

faster: @examiner
3
19:58
#93232
noch mal zur verdeutlichung, wir als stammaktionäre kämpfen hier gegen zwei gruppen.

1. die gläubiger, die sich eine sehr wertvolle firma unter den nagel reissen wollen

2. fdic und jpm, die natürlich jedes geschenk der gläubiger gerne (oder weniger gerne) annehmen. und sich über jede verzögerung freuen.

wobei ich mir auch vorstellen kann, dass jpm mit der entwicklung nicht ganz zufrieden ist, sie freuen sich einerseits über jede woche, die sie mit dem "ersparten" geld arbeiten können. andererseits verlieren sie wichtige vorteile gegenüber ihren konkurrenten, solange dieser "fall" nicht abgeschlossen ist. und die aktionäre von jpm ebenfalls, grins.

ich hatte mal eine zeitlang den verdacht, dass jpm hinter der einsetzung des examiners gesteckt hat. das hätte drei vorteile gehabt, erstens zeitverzögerung, zweitens eine kontrolle über die untersuchung (das ec hätte man nicht so einfach auf bestimmte punkte beschränken können) und drittens wurde dadurch der versuch der gläubiger, die aktionäre ein zweites mal zu bestehlen, verhindert (voraussichtlich) und eine "gütliche" lösung ermöglicht.
allerdings bin ich bei meinen recherchen in einer sackgasse gelandet, da ist mein englisch nicht gut genug.

:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
Avatar
12.10.10 16:04:56
Beitrag Nr. 2.510 ()
Avatar
12.10.10 20:12:14
Beitrag Nr. 2.511 ()
Aus September, for reminder ...

http://www.marketwatch.com/story/nov-1-targeted-for-release-…

By Peg Brickley
(Update adds detail of probe's scope.)

Court-appointed investigator Joshua Hochberg Tuesday asked a bankruptcy judge to give him until Nov. 1 to wrap up his probe of the proposed settlement of legal disputes arising out of the largest banking collapse in U.S. history--that of Washington Mutual Bank, or WaMu.

Hochberg has not yet reached conclusions about the settlement, which forms the underpinning of the proposed Chapter 11 plan of WaMu's former parent, Washington Mutual Inc. /quotes/comstock/11i!wamuq (WAMUQ 0.19, +0.00, +1.34%) , according to papers filed with the U.S. Bankruptcy Court in Wilmington, Del.

Hochberg, an attorney with McKenna Long & Aldridge and former Department of Justice fraud investigator, is expected to issue a report that will indicate whether Washington Mutual's proposed settlement of a variety of legal actions is a fair deal for creditors owed an estimated $8 billion.

He is due to go before Judge Mary F. Walrath of the U.S. Bankruptcy Court in Wilmington, Del., Tuesday afternoon to talk about his preliminary report and seek an extension of time to complete it.

Filed with the court, the preliminary report outlines the ongoing investigation of the roots of WaMu's collapse, and the aftermath, including an agreement to split up tax refunds of $5.5 billion to $5.8 billion.

The proposed pact is with J.P. Morgan Chase & Co. /quotes/comstock/13*!jpm/quotes/nls/jpm (JPM 40.20, +0.47, +1.18%) , which bought WaMu after it was seized by regulators, and with the Federal Deposit Insurance Corp., which brokered the sale.

J.P. Morgan is answering questions about its role in WaMu's demise, as Hochberg looks into allegations "that [J.P. Morgan] misappropriated [Washington Mutual and WaMu] confidential information, learned from the FDIC that a seizure of [WaMu] was likely, and discouraged other bidders so as to acquire WMB's assets at an unreasonably low price," court documents say.

WaMu was sold to J.P. Morgan for $1.9 billion, months after Washington Mutual rebuffed an earlier offer from J.P. Morgan to buy the thrift for much more.

Besides the allegations against J.P. Morgan, Hochberg said, he is looking at defenses that WaMu's new owner might be able to use to shield itself from damage claims. If market conditions or the Office of Thrift Supervision are really to blame for bringing the thrift to its knees, J.P. Morgan could escape liability, the preliminary report said.

The FDIC will gain some cash from the settlement--a share of tax refunds. It will also get out from under the threat of lawsuits from Washington Mutual creditors if the settlement is approved.

Critics of the WaMu sale have accused regulators of hurting WaMu's chances of survival by prematurely telling J.P. Morgan and others the thrift was a takeover candidate. Hochberg is looking into those allegations, as well as claims that the bidding process was rigged in J.P. Morgan's favor.

If Hochberg concludes the settlement is fair and the Chapter 11 plan is approved, Washington Mutual's top-ranking creditors will have $7 billion to share, meaning windfall profits for those who bought the debt for pennies on the dollar soon after the loss of WaMu sent its former parent into Chapter 11 bankruptcy.

Shareholders and holders of trust-preferred securities issued by WaMu's former parent oppose the settlement, claiming it's designed to compensate top-ranking creditors while covering up serious flaws with the handling of the ailing thrift.

Stuffed with risky home loans, WaMu was taken over in September 2008 by regulators who feared it was on the brink of collapse and a threat to the stability of the U.S. financial system. Hearings before a Senate panel, however, have revealed that not all regulators believed WaMu was in such bad shape that it needed to be seized.

(Dow Jones Daily Bankruptcy Review covers news about distressed companies and those under bankruptcy protection.)
Avatar
13.10.10 07:05:13
Beitrag Nr. 2.512 ()
#274912 von Veyron1001 12.10.10 22:43:10 Beitrag Nr.: 40.309.274
Dieses Posting: versenden | melden
Folgende Antwort bezieht sich auf Beitrag Nr.: 40.309.244 von Moses06 am 12.10.10 22:37:54

seit Ihr @alle besoffen???
Es ist egal, ob man Vorzüge hält (die haben auch nur 0-1 %)
die Commons haben Endrechte.

MARY wird nie nur den Vorzügen was geben und den Commons nix, deswegen ist ABSURD die Vorzüge als ABSICHERUNG für die COMMONS zu nehmen, einfach nur LÄCHERLICH!!!!
und nicht einmal der EX-Pfandbrief kann hier widersprechen!!!! :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D


#274920 von Veyron1001 12.10.10 22:59:10 Beitrag Nr.: 40.309.348
Dieses Posting: versenden | melden
Folgende Antwort bezieht sich auf Beitrag Nr.: 40.309.309 von Tizian888 am 12.10.10 22:49:44

was ist daran nicht zu verstehen?
Es geht doch darum, daß hier diskutiert wird, daß die Vorzüge z.B. P = 1000 $ voll bezahlt werden und dann erst 1 $ zu den Stammaktien kommen.
MARY W. wird nie eine so KRASSE Entscheidung mit tragen, entweder gibt für KLASSE 21-22 etwas oder eben NIX.
UND eins noch vorweg, deine dummen Sprüche kannste stecken lassen!
Gute NACHT!!! :D:D:D:D:D:D:D:D
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.10.10 10:39:00
Beitrag Nr. 2.513 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.309.736 von Veyron1001 am 13.10.10 07:05:13@Veyron1001:

Was hat denn so ein Schwachsinn im Faktenthread zu suchen?

Poste Deine Meinungen doch bitte wo anders und konzentriere Dich hier auf FAKTEN!!!

Außerdem ist Dein Beitrag auch noch sachlich völlig falsch. Selbstverständlich werden die Commons erst was erhalten wenn die Prefs bedient sind. Wenn nur genug Geld rausspringt um die Prefs zu 70% auszuzahlen gehen die Commons leer aus! DAS IST FAKT!!!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.10.10 11:41:58
Beitrag Nr. 2.514 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.310.889 von Lucullus1970 am 13.10.10 10:39:00Dem möchte ich mich anschließen. Vor ein paar Monaten wurde sich hier noch auf echte Fakten beschränkt, jetzt nur noch dieser unsachliche Pusherspam!
Avatar
13.10.10 12:39:58
Beitrag Nr. 2.515 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.296.323 von Veyron1001 am 10.10.10 21:14:00Excellent !!! Vielen Dank für diese ausführliche Zusammenfassung. (enthielt Details, die mir noch neu waren)

VIELEN DANK:)
Avatar
13.10.10 15:33:19
Beitrag Nr. 2.516 ()
Avatar
13.10.10 15:40:39
Beitrag Nr. 2.517 ()
4,77 Mrd Steuerrückerstattung laut IRS-Settlement auf Treuhandkonto eingegangen:

http://www.poten.com/NewsDetails.aspx?id=10704016
Avatar
13.10.10 22:54:36
Beitrag Nr. 2.518 ()
von KOMA80:

JD´s heutige worte:
“You know how many suits go on, the class-action suits, the stock drop, the Bear Stearns suits, the WaMu suits, the mortgage suits,” said Dimon, adding that not all reserves are linked to mortgages. “And it ain’t going away, it’s becoming a cost of doing business,” he said. “When we’re wrong, we’re going to settle, and when we’re right, we’re going to fight.”

http://www.bloomberg.com/news/2010-10-13/jpmorgan-third-quar…

zur erinnerung:
vor einsatz des examiners hat er noch gesagt, das sie die eizigsten bieter für wamu waren und das sie wamu für einen dollar hätten kaufen können!

er scheint sich also nicht mehr so sicher zu sein!
auch hat er OBAMAS gunst verloren! die wahlen stehen übrigens vor der tür!
die Q3 Zahlen von JPM zeigen eindeutig, dass JPM mit den wamu teilen dicke gewinne einfahren, ebenso sind die kredite die von wamu übernommen worden nicht faul, sonder seeeehr gut! auch will JPM 10.000 neue mitarbeiter einstellen, also genau die stellen besetzen, die damals nach der übernahme frei gemacht werden mussten!
rosen macht zugeständnisse im DS/POR!
auch die fdic macht zugeständnisse!
die OTS ist schon lange zurückgerudert und hat gesagt, dass wamu nich insolvent war!
die 5mrd aufm treuhandkonto + die 4mrd die eingefroren wurden sind mehr wie die 7mrd L!
preffs haben angezogen und pendeln sich auf der 200er ein!
und hätte man schlüssige beweise, dass alles sauber abgelaufen ist, dann hätte man nicht einige millionen dollar für diesen fall ausgegeben!
das TPS-Trial steht vor der tür!

man gibt das ein spaß die nächsten tage!




Ich möchte hinzufügen, daß Jamie Dimon früher zu den laufenden Gerichtsverfahren, die im Zusammenhang mit der Finanzkrise stehen, sich mal sinngemäß dahingehend geäußert hatte, daß man diese allesamt gewinnen werde. Das hört sich jetzt doch ziemlich anders an.;)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.10.10 06:40:47
Beitrag Nr. 2.519 ()
Offenbar hat Bloomberg sagen wir einmal nicht ganz korrekt zitiert. Hier die originale Passage aus dem ihub:

"Matthew O'Connor - Deutsche Bank: I realize you guys had a lot of talk in too much detail on the litigation reserve. But just conceptually, you've taken a little bit greater than $4 billion of reserves for litigations so far this year and I guess a lot of us are just having a hard time understanding what it might be for and are you getting ahead of it or still trying to catch up?

James Dimon - Chairman and CEO: You know our society, right. How many lawsuits go on and Class Action suits and (stop crop) suits and Bear Stearns suits and WaMu suits and Morgan suits and it isn't going away. It's becoming a cost of doing business. So, yes, we always try to get ahead of it. We're not going to give you specific detail. We'll move on, we're going to settle; when we are right, we're going to fight. Not all those reserves were mortgage related. They were related to other items we have to deal with as a Company and we do try to be ahead of it. We try to be very ahead of it because we think it’s the right thing to do."


Quelle: investorshub.advfn.com/boards/read_msg.aspx

Zwischen den Zeilen liest sich das wesentlich angenehmer für uns... ;-)
:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
Avatar
14.10.10 09:08:20
Beitrag Nr. 2.520 ()
Pensionsfonds verklagen WMI in Seattle und möchten Tausende WMI-Shareholder per Sammelklage vertreten, besonders Pref-Holder:

http://messages.finance.yahoo.com/Stocks_%28A_to_Z%29/Stocks…
Avatar
14.10.10 09:33:35
Beitrag Nr. 2.521 ()
hallo Wamu Gemeinde

ich bin in WAMU für meine Verhältnisse relativ hoch investiert.
Und ich glaube eigentlich an die Sache. Anderseits gilt auch die
Aussage: auf hoher See und bei Gericht ist man in Gottes Hand,,
Meine Frage:
Um wenigstens die Steuerrückerstattung zu retten muss ich ja die Papiere
mit einem Veräusserungsverlust verkaufen, wenn sie wertlos ausgebucht werden
dann verliere ich auch noch die Steuern.
Bringt ein Stopp Los Limit bei etwas 5 eurocent viellecht etwas??? Oder kann man das
vergessen?

danke für eine sachliche Antwort an einen unbedarften Investzocker ;-)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.10.10 09:40:37
Beitrag Nr. 2.522 ()
hallo ich habe das versehentlich hier geschrieben,
also bitte wieder löschen danke
Avatar
14.10.10 11:41:14
Beitrag Nr. 2.523 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.317.469 von chriroe am 13.10.10 22:54:36SteveSusman hat freundlicherweise die Quelle zu der von mir erwähnten früheren Aussage von Jamie Dimon herausgesucht:

http://seattletimes.nwsource.com/html/businesstechnology/200…

"He noted that his company was the only bidder for WaMu's assets, saying, "We could have paid a dollar and still won." And he pointed out that more than $30 billion in estimated future loan losses are embedded in the mortgage portfolio it acquired from WaMu.

"If you want to have conspiracy theories, that won't fly," he said. "There are tons of lawsuits, and we're going to defeat them all."



Wie gesagt, das hört sich inzwischen ganz anders an.;)
Avatar
14.10.10 15:03:46
Beitrag Nr. 2.524 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.317.469 von chriroe am 13.10.10 22:54:36ist ja nicht der erste banker der an realitätsverlust leidet :laugh::laugh::laugh:

wenn ich mich recht erinnere gibts auch einen bei den goldenen sachsen der meinte "wir tun gottes werk".....

auf aussagen solcher menschen würde ich mich genauso verlassen, wie auf mappus, grube und co :p:p:p:p
Avatar
14.10.10 17:48:33
Beitrag Nr. 2.525 ()
DONNERSTAG, 14. OKTOBER 2010 - Seite aktualisiert am 08.30 Uhr

Anleger verklagt WaMu gewinnen Sammelklage Status

Von Karen Gullo
Bloomberg News

Anleger verklagen Washington Mutual Inc., der ehemalige Besitzer der größten US-Bank zum Scheitern verurteilt, trotzdem Zertifizierung als Sammelklage Falle ihrer Klage geltend schlampige Kreditvergabe.
Aktionäre, die Geld auf Vorrat gekauft von Oktober 2005 bis Juli 2008 kann mit Ansprüchen nach einer Klage gehen verloren, entschied US-Bezirksrichter Marsha Pechman in Seattle Dienstag, entsprechend Prozessakten zu archivieren. Der Richter setzte die New Yorker Anwaltskanzlei Bernstein Litowitz Berger & Grossmann zu führen der Kläger Fall.
Die Klage konsolidiert mehr als 20 Fällen gegen Washington Mutual, dass die Bank Anspruch heimlich gesenkt Standards bei der Kreditvergabe, künstlich aufgebläht home-Preis Beurteilungen und gegen seine sich verschlechternde Finanzlage offenlegen, wenn die Kredite begann zu scheitern eingereicht.
John Wolfe, einem Anwalt, der Washington Mutual Angeklagten, nicht sofort wieder eine Stimme-Mail-Nachricht sucht kommentieren.
Die genannten Kläger im Fall gehören Ontario Teachers 'Pension Plan Board, die größte Single-Beruf Pensionsplan in Kanada, sowie vier weitere Gruppen Rente, entsprechend Prozessakten zu archivieren.
Sie versuchen, Zehntausende von Aktionären, die Geld auf drei Arten von Vorzugsaktien zwischen Oktober 2005 und Juli 2008 und bestimmte Wertpapiere von der Bank in 2006 und 2007 angeboten gekauft verloren zu vertreten.
Die Aktionäre argumentiert der Fall Sammelklage-Status gewährt werden sollte, weil ihre Ansprüche typisch für andere Investoren erfahren sind und über gemeinsame rechtliche Fragen auf.
WaMu Konkurs angemeldet 26. September 2008, am Tag nach ihrer Banking-Einheit vorbei war und von den Aufsichtsbehörden genommen und verkauft zu JPMorgan Chase für $ 1900000000. Bevor es versäumt hatte Washington Mutual Bank mehr als 2.200 Filialen und 188.000.000.000 $ an Einlagen.
Pechman regiert 28. September, dass eine separate föderale Aktionär Klage in Seattle behauptet die Bank die Käufer von $ 10800000000 in hypothekarisch gesicherten Wertpapieren könnte fortfahren irregeführt werden.
Getrennt, sagte WaMu Mittwoch, den Internal Revenue Service bezahlt hat es $ 4770000000 eines erwarteten Steuererstattung von bis zu $ 5800000000. Eine vorgeschlagene Vereinbarung über die Aufteilung, dass das Geld zwischen WaMu, JPMorgan Chase und die FDIC bedarf der Genehmigung durch verschiedene Parteien WaMu Konkurs Fall.
Avatar
14.10.10 20:27:09
Beitrag Nr. 2.526 ()
Rosen zieht wieder eine Scheiß Show ab!!!!

Motion der Washington Mutual, Inc. Anleihegläubiger Gruppe (I) Kürzen Sie die Kündigungsfrist für die Anhörung über die Motion für Auftrag Gewährung Intervention und (II) Stellen Sie die Intervention Motion Widerspruchsfrist


http://www.kccllc.net/documents/0812229/08122291010130000000…

Rosen will CH 7 beantragen, den Rosen würde ich aus dem Gerichtssaal aber noch durch Fenster schmeisen!!!
:D:D:D:D:D:D:D:D:D
Avatar
14.10.10 22:37:00
Beitrag Nr. 2.527 ()
withdrawn to the tune of $535M and change...
http://www.kccllc.net/documents/0812229/08122291010140000000…

:cool:
Avatar
15.10.10 12:48:11
Beitrag Nr. 2.528 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.318.687 von Absahner48 am 14.10.10 09:33:35SL bei 0,87
Nach oben bei 0,235 ct.
unv. Empfehlung aus dem Bauch...
Avatar
15.10.10 20:46:58
Beitrag Nr. 2.529 ()
WMB Noteholders second supplemental objection




http://www.kccllc.net/documents/0812229/08122291010150000000…
Avatar
16.10.10 08:50:06
Beitrag Nr. 2.530 ()
Re: 12 Trading days left 15-Oct-10 06:14 pm
Your estimates indicate $56 billion in value, and that figure doesn't include the unliquidated amounts. This number should give indicia of the severity of the examiner's charges against WMI and Weil.
bopfan

Im Klartext heißt es, 56 Billionen $ kommt der EX-Bericht raus und den Gewinn was JPM gemacht hat ist noch nicht mitgerechnet.
Folge: ich denke, daß es einen Aktientausch gibt mit 18 $ also 1:2 oder 1:3 ist auch OK!!
veyron1001 :D:D:D:D:D:D
Avatar
16.10.10 08:54:42
Beitrag Nr. 2.531 ()
Hier leiden viele an dem "Orpheus aus der Scheisse" - Syndrom

Es wird für Aktionäre hier nichts geben.Paar ZOCKEREIEN sind hier aber defintiv drin.

Darum bin ich seit Gestern wieder mal dabei.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.10.10 09:09:09
Beitrag Nr. 2.532 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.334.255 von Gragor am 16.10.10 08:54:42hast eben keine Ahnung! :D
Avatar
16.10.10 10:20:43
Beitrag Nr. 2.533 ()
Avatar
16.10.10 10:41:58
Beitrag Nr. 2.534 ()
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.10.10 11:46:40
Beitrag Nr. 2.535 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.334.449 von clever_broker am 16.10.10 10:41:582 Absätze übersetzt:

Während die Aktionäre der Washington Mutual Inc. ängstlich warten, bis der 1. November Prüfers Bericht in WMI Chapter 11 um herauszufinden, ob sie jede Hoffnung auf Genesung durch das Insolvenzverfahren haben, können sie sicher sein, dass die Dinge sind sehr gut in ihre Wertpapiere Klasse Rest Klage gegen einige sehr tief versenkt Angeklagten. Am Mittwoch, dem Federal District Court in Seattle Richter Marsha Pechman gewährt der Kläger Bewegung für Klasse Zertifizierung (pdf), geben grünes Licht für die Investoren, die Angebote gekauft WaMu Anteile an drei zwischen 2005 und 2008, als die Firma pleite ging.
Pechman zuvor verweigert Verteidigung Bewegungen auf die Klage abzuweisen Wertpapiere Klasse (pdf), so dass die WMI-Aktionäre wird nun Mediation gehen vor Gericht bestellte gegen vier Gruppen von Angeklagten: Der ehemalige Offiziere der Washington Mutual Inc. (vertreten durch Simpson Thacher & Bartlett); der ehemaligen WMI Direktoren (vertreten durch Perkins Coie), 15 Versicherern, darunter die meisten der größten Investment-und Geschäftsbanken in den USA (vertreten durch Gibson, Dunn & Crutcher) und WaMu ehemalige Wirtschaftsprüfer Deloitte & Touche (vertreten durch Latham & Watkins ).
Avatar
17.10.10 02:05:22
Beitrag Nr. 2.536 ()
warum stellt ihr hier immer so automatisch übersetzte sche.... rein? damit kann doch eh kein mensch was anfangen.
Avatar
17.10.10 10:15:51
Beitrag Nr. 2.537 ()
Update bei wamuequityrights.org vom 16.10.:

http://wamuequityrights.org/news-and-updates.html


Es wird die These aufgestellt, daß die 4,77 Mrd $ aus dem IRS-Settlement vorübergehend unter Mitwirkung von WMI auf einem Treuhandkonto geparkt wurden, um WMI überhaupt weiter in Ch. 11 belassen zu können, da so weiter die Assets kleiner als die Liabilities bleiben.
Avatar
17.10.10 16:52:48
Beitrag Nr. 2.538 ()
Die 3 Klassen von Vorzüge werden gewandelt bei einer Übernahme, so war es auch bei Bear Stearns. Die P-Vorzüge mit 1000 $ Nennwert glaube Anleger, daß die 1000 $ bezahlt werden bei einer Übernahme, weit gefehlt nur bull shit eben.
LOGISCH ist, daß die Vorzüge gewandelt werden und die STAMMAKTIEN = Commons abgefunden werden zu einem Betrag X!
Die Vorzüge sollen die ZINSEN bekommen und die Klappe halten, die Vorzüge haben kein Stimmrecht und das ist maßgeblich bei einer ÜBERNAHME. Bei jeder Übernahme wird soverfahren, egal ob das JPM ist oder jemand anders.
MACHT EUCH DA MAL EUERE GEDANKEN mit den Vorzügen allgemein, der Gedanke wird untermauert mit dem nachfolgenden Beitrag:





Gmenfan Ihre Sorge ist begründet, re. Bear Stearns JPMC closed at $43 on the day it completed its $10/share aquisition. Bear Stearns JPMC schloss bei $ 43 am Tag abgeschlossen sein $ 10/share Akquisition. 1.5 months later JPMC shares were down almost 30% to $31. 1,5 Monate später JPMC Aktien wurden um fast 30% auf 31 $. Three days after announcing conversion of BS prefs to new issues, saw a rebound to $40. Drei Tage nach der Ankündigung Umwandlung von BS prefs auf neue Fragen, sah ein erneuter Anstieg auf 40 $. Granted WMI and BS are two vastly different situations, but it is interesting to analyze PPS movement following acquisitions and equity conversions. Zugegeben WMI und BS sind zwei sehr unterschiedlichen Situationen, aber es ist interessant zu Conversions analysieren PPS Bewegung nach Akquisitionen und Eigenkapital.


JPMC JPMC
May 30, 2008 - $43 Bear Stearns buyout completed 30. Mai 2008 - $ 43 Buy-out-Bear Stearns abgeschlossen
Jul 15, 2008 - $31 JPMC low 15. Juli 2008 - $ 31 JPMC niedrig

Jul 18, 2008 - $40 Following BS P conversion 18. Juli 2008 - $ 40 Nach BS P-Konvertierung


JPMorgan Chase & Co. Completes Bear Stearns Acquisition JPMorgan Chase & Co. schließt Akquisition von Bear Stearns
Saturday, 31 May 2008 08:00am EDT Samstag, Mai 2008 08.00 Uhr 31 MESZ
JPMorgan Chase & Co. announced that it has completed its acquisition of The Bear Stearns Companies Inc., effective on May 30, 2008. JPMorgan Chase & Co. angekündigt, dass sie Inc. hat die Übernahme von The Bear Stearns Companies mit Wirkung vom 30. Mai 2008.
http://www.reuters.com/finance/stocks/...PM&developmentId=13… http://www.reuters.com/finance/stocks/...PM&developmentId=13…

JPMorgan Chase & Co. Announces Conversion Of Bear Stearns Preferred Stock Into JPMorgan Chase Preferred Stock JPMorgan Chase & Co. kündigt Umbau von Bear Stearns Vorzugsaktien in JPMorgan Chase Vorzugsaktien
Tuesday, 15 Jul 2008 08:56am EDT Dienstag Juli 2008 08.56 Uhr 15 MESZ
http://www.reuters.com/finance/stocks/...PM&developmentId=13… http://www.reuters.com/finance/stocks/...PM&developmentId=13…
Avatar
18.10.10 17:23:09
Beitrag Nr. 2.539 ()
von Tom Hals: Washington Mutual's disclosure statement to get court hearing

http://articles.moneycentral.msn.com/news/article.aspx?feed=…
Avatar
18.10.10 19:27:00
Beitrag Nr. 2.540 ()
Avatar
18.10.10 19:31:21
Beitrag Nr. 2.541 ()
WaMu Wins Permission to Seek Creditor Votes for Liquidation Plan

http://www.businessweek.com/news/2010-10-18/wamu-wins-permis…
Avatar
18.10.10 20:28:58
Beitrag Nr. 2.542 ()
Avatar
18.10.10 21:06:51
Beitrag Nr. 2.543 ()
Mal sehen, was der Prüfer SJ denkt unser kleines $ 3.7b.
We have two weeks to go. Wir haben zwei Wochen zu gehen.

http://www.kccllc.net/documents/0812229/08122291007220000000…
http://www.kccllc.net/documents/0812229/08122291007220000000…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
18.10.10 21:10:19
Beitrag Nr. 2.544 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.344.663 von Veyron1001 am 18.10.10 21:06:51Wenn ich blos wuesste, was Du mir mit diesem Posting sagen willst!? :rolleyes:
Avatar
19.10.10 10:55:26
Beitrag Nr. 2.545 ()
Bankruptcy Court Approves Washington Mutual, Inc. Disclosure Statement

http://news.onvista.de/unternehmensberichte/artikel/18.10.20…
Avatar
19.10.10 18:35:05
Beitrag Nr. 2.546 ()
Ilenes Nachbetrachtung zum gestrigen Hearing:

http://messages.finance.yahoo.com/Stocks_%28A_to_Z%29/Stocks…

Govinsider hat mit Susman und anderen Involvierten telefoniert:

http://messages.finance.yahoo.com/Stocks_%28A_to_Z%29/Stocks…
Avatar
19.10.10 20:12:43
Beitrag Nr. 2.547 ()
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.10.10 20:17:34
Beitrag Nr. 2.548 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.352.598 von Efeu73 am 19.10.10 20:12:43one more time

http://www.zeit.de/wirtschaft/geldanlage/2009-09/high-freque…
Avatar
20.10.10 10:25:38
Beitrag Nr. 2.549 ()
Susman und Nelson sehen dem Examiner-Report mit Freude entgegen:

http://amlawdaily.typepad.com/amlawdaily/2010/10/dis.html
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.10.10 06:53:38
Beitrag Nr. 2.550 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.355.338 von chriroe am 20.10.10 10:25:38http://www.ghostofwamu.com/documents/10-51297/10-51297-0025.…
Avatar
21.10.10 16:20:12
Beitrag Nr. 2.551 ()
Update bei wamuequityrights.org:

http://wamuequityrights.org/news-and-updates.html

Pref-Holder sollen per Mail aufgefordert werden, über den POR mit abzustimmen.
Avatar
22.10.10 11:32:22
Beitrag Nr. 2.552 ()
von Janfer aus dem Neustart-Thread:

Eine aufstellung des zeitplans von born2live auf aktienbase:

Aktueller Terminplan
Examiner-Termine

* Bis/zum 25.10.2010 10:00 a.m. bekommt jeder der betroffenen Parteien Auszüge aus dem Bericht, welche jeweils nur ihre vertraulichen Informationen beeinhalten
* Bis Ende 27.10.2010 können die betroffenen Parteien bei meet and confer meetings mit dem Examiner ihre Einsprüche gegen die Veröffentlichung der vertraulichen Informationen einlegen, bzw. versuchen eine Lösung zu finden
* Bei Unstimmigkeiten wird der Examiner den betroffenen Parteien bis 28.10.2010 seine endgültige Entscheidung mitteilen
* Bis/zum 29.10.2010 können die betroffenen Parteien ihren Einspruch unter Verschluss an das Gericht einreichen
* Spätestens Ende 01.11.2010 muss der Examiner den endgültigen Bericht in unzensierter Fassung vertraulich ans Gericht übergeben, ein zensierter soll ebenfalls veröffentlich werden, wobei die Schuldner es erst innerhalb von drei Tagen auf kccllc hochladen müssen


Relevante Termine zum PoR

* Abstimmungsverfahren über den Plan geht bis zum 15.11.2010 5:00 p.m.
* Stimmberechtigt sind u.a. Halter von WAHUQ, WAMPQ, WAMKQ per 18.10.2010

* Alle Einsprüche zum Plan of Reorganisation (PoR): 19.11.2010 4:00 pm - (WICHTIG! Der Einspruch muss an alle Parteien verschickt werden, um anerkannt zu werden (näheres auf Seite 23))
* Schuldner müssen ihre Antwort auf die Einsprüche bis 24.11.2010 12:00 p.m. einreichen
* Confirmation Hearing: Bestätigungsanhörung: 01.12.2010 1:00 pm

http://www.aktienbase.de/...4nge-rund-um-washington-mutual/#…
Avatar
22.10.10 20:37:42
Beitrag Nr. 2.553 ()
Hearing 10/22/2010 audio is online


http://www.viewip.net/WMI/Hearing/2010-10-22/
Avatar
23.10.10 00:16:22
Beitrag Nr. 2.554 ()
totales Hypotheken-Chaos in den USA:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/wirtschaft-und-fina…


mögliche Konsequenzen auch für den Wamu-Fall??:rolleyes:
Avatar
24.10.10 16:09:54
Beitrag Nr. 2.555 ()
Avatar
26.10.10 05:04:59
Beitrag Nr. 2.556 ()
Erste Nachricht Yeehaw poofed neue kccllc:
http://www.kccllc.net/documents/0812229/08122291010250000000…
Sentiment: Kaufen

Re: Debtor releasing intercompany claims w/ WM Investments
25-Oct-10 08:58 pm
Interesting comment about WMBfsb in the version of the tax sharing agreement attached in the link above.

Page 101 of 115 says, "WHEREAS WMI owns 100% of the issued and outstanding capital stock of WMBfsb, WMB and NACI..."

Either that stock moved from WMI to WMB sometime after the tax sharing agreement was drawn up or there is some mistake about how JPM acquired WMBfsb through gaining it's capital stock via the purchase of WMB.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

" 2 times VALUE PLUS " !!! "2 mal VALUE PLUS"! in the END GAME !!! im Endspiel!
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Honorable Judge Mary Walrath
Case 08-12229
824 N. Market St. 5th. Floor
Wilmington, DE 19801

Lieber Honorable Judge Mary Walrath:

Brief zur Unterstützung von Streitverfahren 10-51297

Euer Ehren,
Ich schreibe heute 10-51297 ausdrücken meine Unterstützung für die Motion für ein Urteil im summarischen / Motion # zwingen einer Gesellschafterversammlung Ausgehend Sitzung auch bekannt als Widersacher. Equity Ausschusses und Willingham / Esopus konsolidiert.

Alvarez & Marsal mit der Umstrukturierung - BERATER - FÜR Schuldner in Eigenverwaltung betroffenen Als Investor bin ich sehr sie betraut wurden die Inhaber handeln im besten Interesse der Gerechtigkeit, sondern scheinen sich über ihre Interessen und die Prinzipien, die WMI Corporation in schrieb ihre Statuten.

Alvarez & Marsal sind Regisseure als der Vorstand, sondern haben es versäumt, die Statuten folgen. WMI nicht Jahre halten Einberufung einer Hauptversammlung für 2, die US-Bundesstaat Washington Charta präzise und klare Sprache müssen sie Tagung abzuhalten, Gesellschafter und die Aktionäre an Geschäftsführer zu bestimmen, wenn sie sich wünschen. Die Aufhebung des "automatischen Aufenthalt" in diesem Streitverfahren wird es allen Aktionären der WMI das Recht, Rechte ausführen einer der Mächte ", die erlaubt Governance sie haben eine gewisse Kontrolle und Corporate Your Honor das ist ihr".

Das Recht auf Mitglieder wählen Board ist ein gegebenes Recht und muss bei dieser vollstreckt werden. Als Aktionär der WAMUQ und WAMPQ, frage ich das Gericht auf die Seite der Equity Ausschuss in dieser Angelegenheit.

Bitte lassen Sie sich nicht den Schuldnern "klarer Mißbrauch" des Prozesses unbeantwortet. Aktionäre brauchen eine Stimme in diesem. Lasst uns abstimmen!


Mit freundlichen Grüßen,
David

CC: Büro der Vereinten Staat Delaware Trustee
CC: Susman Godfrey LLP
CC: Weil, Gotshal & Manges, LLP
CC: Washington Mutual, Inc.

DIE HV WIRD KOMMEN, ES SOVIEL SAND JETZT IM GETRIEBE BEI JPM/FDIC!!!! :D:D:D:D:D:D:D:D
Avatar
26.10.10 06:50:27
Beitrag Nr. 2.557 ()
Das sind FAKTEN:

1.11. Ex-bericht

9.11. Entscheidung über Hauptversammlung
sofern Mary zustimmt:
+ 14 Tage
23.11. Entscheidung HV

POR
Entscheidung zum POR ist am 01.12.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.10.10 01:09:51
Beitrag Nr. 2.558 ()
Hier geht es weiter, aber ich will einen VERGLEICH !!!!


Pjöngjang: Neue Gerichtstermine Angesetzt 3 26.10.10 23:31 #96152 Dezember 17.12.2010 United States Bankruptcy Court, District of Delaware

Januar 06.01.2011 United States Bankruptcy Court, District of Delaware

Januar 20.01.2011 United States Bankruptcy Court, District of Delaware

Februar 08.02.2011 United States Bankruptcy Court, District of Delaware


Von Frau Walrath noch nicht Unterschrieben
http://www.kccllc.net/documents/0812229/08122291010260000000…
Avatar
27.10.10 07:44:26
Beitrag Nr. 2.559 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.388.421 von Veyron1001 am 26.10.10 06:50:27von wegen fakten , wenn jetzt schon wieder gerichtstermine für januar und februar 2011 angemeldet werden , kann können wir uns den 01.11.2010 sonst wo hinstecken , hab ich doch schon ein paar mal vermutet und auch gepostet , dass das nichts wird , also noch länger verarschen lassen und nicht den sell button drücken !!!!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.10.10 18:23:35
Beitrag Nr. 2.560 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.396.358 von ich-bin-ich am 27.10.10 07:44:26an @alle:

faster: @zahlen 5 17:58 #96343 die wmi hat momentan etwa 1.300 mio schulden (a<l), und dazu erwarten sie laut rosen etwa 350 mio an anerkannten claims. das macht etwa 1.650 mio minus.

jetzt kommen wir zu den guthaben. es sollte eigentlich selbstverständlich sein, dass der examiner die 3.900 mio auf dem bargeldkonto wmi zuspricht, aber die sind in der kalkulation oben bereits enthalten. was aber nicht enthalten ist, sind die zinsen, und wenn man da den industriestandard nimmt, also 12,5%, dann kommt man da auf 1.087 mio dollar.

damit würden nach der rückgabe des bargelddepots und der aufrechnung der zinsen mit den schulden etwa 563 mio schulden übrigbleiben.

jetzt nehmen wir die grossen brocken, die diskutiert werden, einzeln dran.

1. die steuerrückzahlung von etwa 5.800 mio (5.200 sind bereits vorhanden). jpm hat nach meiner meinung keinerlei anspruch darauf, da sie sowohl im p&a als auch in einzelnen dokumenten beim gericht immer wieder betont haben, dass sie nur teile der wmb von der fdic gekauft haben, und bei der aufzählung dieser teile im p&a fehlen die steuern komplett.
ich schliesse nicht aus, dass jpm gegen die fdci einen anspruch hat, aber nicht gegen die wmi. damit kommen wir zur fdic. im schlechtesten fall könnte die 80% der steuerrückzahlungen beanspruchen, dass wären 4.160 mio. aber, wmi hat da 3.000 mio steuern für die wmb vorausbezahlt, die müssen zuerst gegenverrechnet werden. bleiben 1.160 mio für die fdic. und etwa 4.640 mio für die kasse der wmi. damit hätte die wmi ein guthaben von 4077 mio zum aufteilen auf die aktionäre.


2. die cayman sicherheiten: wmi sitz momentan auf 3.900 mio forderungen der cayman aktionäre, und jpm hat angeblich die zugrundeliegenden scherheiten. da dieser transfer nach der beschlagnahmung der wmb erfolgt ist, kann sich die fdic hier nach meiner ansicht nicht auf das firrea gesetzt berufen, und damit wäre das ein klarer fall von konkursbetrug, und die sicherheiten sollten zu wmi zurückkommen. das würde bedeuten, etwa 10.500 mio in die kassen der wmi zum aufteilen auf die aktionäre.

3. die finanzzuschüsse der wmi an die wmb im jahr vor der beschlagnahmung in höhe von 6.500 mio dollar. das sit ebenso ein klarer fall von konkursbetrug, aber da gibt es die möglichkeit, dass das firrea gesetz die fdic schützt. ich weiis nicht, wie ich die chancen da einschätzen soll, aber ich bin schon gespannt, was der examiner dazu sagt. falls er es wie die wmi in ihrer klage sieht, sind dass 6.500 mio zum aufteilen auf die aktionäre.

4. die steuervorträge der wmi sollten mindestens 26.000 mio ausmachen, je nachdem wie die cayman sache ausgeht, könnten noch 13.500 dazukommen. bei wmi`s steuergrad mit etwa 40% sollten diese etwa 10.000 mio wert sein. selbst wenn man sie verkauft, und nur die hälfte einnimmt, sollten das immer noch etwa 5.000 mio zum aufteilen für die aktionäre sein.

die klagen über den wahren wert der wmb, ebenso wie die "kleinen" werte, wie windkraftanklage, visa aktien, markenrechte (hier wurde der wert der wmi marke mit 6.000 mio angegeben, dass könnte also noch ein grösserer brocken werden) lasse ich mal beiseite.

jetzt komme ich zu den aktionären. wenn die cayman sicherheiten zu wmi kommen, sind auch die cayman aktionäre von wmi zu befriedigen. das würde bedeuten, beim fall 2.müsste man den kuchen zuerst mit etwa 7.500 mio vorzugs forderungen teilen, und der rest ginge zu den stammaktien. bei allen anderen punkten würden für mich die cayman forderungen rausfliegen, und die "normalen" vorzüge mit etwa 3.500 mio würden sich zuerst bedienen, bevor die stammaktien dran sind.

das heisst, falls nur 1. für wmi entschieden würde, würde esw knapp werdem. 4077 - 563 = 3514. da würde für die commons nicht viel übrigbleiben
bei 2. wären es 2.437 mio für die stammaktien, bei 3. etwa 2.500 mio für die stammaktien, bei 4. etwa 937 mio für die wamuq.

falls jetzt der examiner zwei oder mehr dieser punkte für wmi auslegt, könnt ihr euch selbst ausrechnen, was für die wamuq ungefähr bleiben würde.

und dann geniest den augenblicklichen kurs, grins.
:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
Avatar
28.10.10 06:55:11
Beitrag Nr. 2.561 ()
Hier ist ein weiteres Dokument, das Jahr 2008 sagt vom 14. August:
"Wir schlagen vor, Eltern decapitalize WMBfsb durch Rücksendung 20000000000 $ Kapital für ihre. Die 20000000000 $ wird Seattle sind die Master-Note von ca. $ 7000000000, Erträge aus $ 3500000000 von Discount Notes und FHLB Cash generiert durch zusätzliche Großhandel Einlagen und Kredite aus. Wir schlagen die Zahlung von mindestens $ 10000000000 von 30. September 2008 und die restlichen $ 10000000000 bis Dezember 2009. "

"Die Netto-Bilanz der WMBfsb wird Fillmore werden etwa $ 34000000000 zu $ 36000000000 nach Projekt. Die Leverage Ratio% Rückgang auf 25% von 62. Ein gut kapitalisiert Institution verlangt eine 8% oder höher Leverage Ratio."

Lesen Referenz Seite 45 DOKUMENT 103-1.pdf von hier:
http://www.mediafire.com/?sharekey=3b830df9f3d0e6fce7c82ed4b…

Inbegriffen ist die Form der Beantragung eines OTS Enthauptstadtung von WMBfsb. Pg. 117

http://www.kccllc.net/documents/0812229/08122291002080000000…


Anbei ein Link zu der eidesstattlichen Versicherung von Doreen Logan, der Probleme ist die Controller / Assistant Treasurer der Wamu Liquidität, die besagt, dass es keine;

http://www.google.com/search?hl=en&ie=ISO-8859-1&q =% 20ex.% 20D% 20to% 20Affidavit% 20der% 20Doreen% 20Logan% 20% 28% 201% 20/07-3 / 08% 20Account% 20Statements% 29% 20A-46% 20 ... & btnG = Suche




Außerordentlichen Ertrag

http://files.shareholder.com/downloads/ONE/903873776x0x36244…


Außerordentliche gewinnen

Seite 11

Am 25. September 2008, Chase übernimmt JPMorgan das Bankensystem
Operationen von Washington Mutual. Diese Transaktion wurde berücksichtigt
im Rahmen der Purchase-Methode Bilanzierung von Unternehmenszusammenschlüssen.
Der bereinigte Nettoinventarwert der Bankgeschäfte nach dem Kauf
bilanzielle Anpassungen war höher als die gezahlte Gegenleistung durch
JPMorgan Chase, was zu einem außerordentlichen Ertrag. Das vorläufige
Gewinn in 2008 anerkannt wurde 1900000000 $. Im dritten Quartal des
2009, Firm anerkannte die a $ 76.000.000 zu erhöhen in der außerordentlichen
Verstärkung für im Zusammenhang mit der endgültigen buchhalterischen Anpassungen
der Akquisition. Für eine weitere Diskussion der Washington Mutual
Transaktion, siehe Anmerkung 2 auf den Seiten 151-156 dieses Geschäftsberichts

GEWINN
Seite 16
Der Nettogewinn beinhaltet einen außerordentlichen Gewinn von $ 76.000.000 und $ 1900000000 im Zusammenhang mit der Washington Mutual-Transaktion für das Jahr 2009 bzw. 2008

Seite 20
Der Nettoumsatz wurde 32700000000 $, eine Steigerung von $ 9200000000, oder 39%,
gegenüber dem Vorjahr. Der Zinsüberschuss lag mit $ 20500000000, ein Plus von
6300000000 $ oder 45%, was auf die Auswirkungen der Washington
Gegenseitige Transaktion und größeren Kredit-und Einlagengeschäft ausbreitet. Die zinsunabhängigen
Einnahmen war 12200000000 $, ein Plus von $ 2800000000, oder 30%, angetrieben durch
die Auswirkungen der Washington Mutual-Transaktion

Seite 21
Insgesamt war der Nettoumsatz $ 23500000000, eine Steigerung von $ 6200000000 oder
36% gegenüber dem Vorjahr. Der Zinsüberschuss lag mit $ 14200000000, bis
3600000000 $ bzw. 35% und profitierte von der Washington Mutual-Transaktion
umfassenderen Kredit-und Einlagengeschäft Spreads und eine höhere Kredit-und Einlagengeschäft
Salden. Die zinsunabhängigen Einnahmen wurde 9400000000 $ bis $ 2600000000 oder
38% als positiv MSR Risikomanagement Ergebnisse, die Auswirkungen der
Washington Mutual-Transaktion höher Hypothekenanträgen Volumen
und höhere Kaution verbundenen Gebühren wurden teilweise im Offset durch eine Erhöhung
Verluste Abschläge im Zusammenhang mit dem Rückkauf von zuvor verkauften Kredite und
auf die Hypothek Lager.

Page22
Retail Banking erzielte einen Reingewinn von $ 3900000000, ein Plus von $ 921
Mio. oder 31% gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt war der Nettoumsatz $ 18,0
Milliarden, ein Plus von $ 5300000000, oder 42% gegenüber dem Vorjahr. Der Anstieg
reflektiert die Auswirkungen der Washington Mutual-Transaktion, breiter
Kaution Spreads, höhere durchschnittliche Einlagengeschäft und höhere Belastung
Karte Einkommen. Die Risikovorsorge im Kreditgeschäft wurde 1100000000 $, im Vergleich
mit 449.000.000 $ im Vorjahr, was auf höhere Schätzungen
Verluste im Business Banking-Portfolio. Die zinsunabhängigen
Aufwand wurde 10400000000 $, ein Plus von $ 3100000000, oder 43%. Der Anstieg
reflektiert die Auswirkungen der Washington Mutual-Transaktion höher
FDIC Versicherungsprämien und höheren Personalbestand im Zusammenhang mit Kosten.

page26
End-of-Zeitraum verwaltet Darlehen wurden 163.400.000.000 $, ein Rückgang von
26900000000 $, oder 14% gegenüber dem Vorjahr, was auf niedrigere Gebühr
Volumen und eine höhere Abschreibungen. Durchschnittliche verwalteten Darlehen
waren 172.400.000.000 $, eine Steigerung von $ 9500000000, oder 6% vom
Vorjahr vor allem aufgrund der Auswirkungen der Washington Mutual
Transaktion. Ohne die Auswirkungen der Washington Mutual-Transaktion
Ende des Berichtszeitraums und durchschnittlich verwalteten Kredite für das Jahr 2009 wurden
143.800.000.000 $ und $ 148800000000 bzw..


Es sind noch 3 Tage bis der EX kommt, und die FDIC Verlängerung (die schon zum 3ten Mal verlängert wurde) steht auch noch aus, wegen dem Kaufpreis!!!! Fragen über Fragen!!!! :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
Avatar
28.10.10 19:42:28
Beitrag Nr. 2.562 ()
Avatar
28.10.10 21:33:29
Beitrag Nr. 2.563 ()
Avatar
28.10.10 21:34:58
Beitrag Nr. 2.564 ()
Avatar
29.10.10 11:54:34
Beitrag Nr. 2.565 ()
Avatar
30.10.10 04:35:20
Beitrag Nr. 2.566 ()
Avatar
30.10.10 06:57:27
Beitrag Nr. 2.567 ()
Der Washington Mutual Zock geht in die entscheidende Phase
Geschrieben am 29 October 2010
Tags: JP Morgan, Rebound Aktien, Washington Mutual
Am Montag ist es nun endlich soweit, Der unabhängige Prüfer Joshua Hochberg will die Ergebnisse seiner wochenlangen Prüfungin Sachen Washington Mutual vorlegen. Demnach könnte sich bereits am Montag entscheiden, ob Hochberg gewisse Unregelmäßigkeiten bei der Übernahme der ehemals größten Sparkasse der USA durch JP Morgan finden konnte, oder eben nicht. Natürlich wird das Ergebnis seiner Arbeit dann auch unmittelbar nach der Veröffentlichung im Aktienkurs zu finden sein. Sprich Totalverlust oder ordentlicher Kursaufschlag!

Sollte aus dem Bericht klar hervorgehen, dass bei der damaligen, und vielleicht deutlich überhasteten, Zerschlagung des Konzerns Fehler gemacht wurden, und der Kaufpreis den JP Morgan gezahlt hat deutlich zu niedrig für den damaligen Firmenwert gewesen ist, stehen die Chancen nicht schlecht, für eine entsprechende Abfindung der Aktionäre. Vorerst dürfte damit der Sanierungsplan den JPM vorgelegt hat wohl bis zur endgültigen Klärung des Sachverhaltes dann nicht umgesetzt werden. Die Aktionärsvertreter könnten die Klage auf entsprechende Ausgleichszahlungen in Milliardenhöhe somit weiter verfolgen.

Wie auch immer dieses Spiel nun ausgeht, Montag dürfte wohl einer der spannendsten Tage in der WaMu-Story sein. Wenn man dabei sein möchte sollte man hier, wie schon mehrfach erwähnt, nur Spielgeld investieren, dessen Totalverlust man auch verkraften kann, oder Sie gehen lieber ins Spielcasino


:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
Avatar
30.10.10 22:32:45
Beitrag Nr. 2.568 ()
Aus ARIVA:

faster: @veyron und andere 9 21:01 #97326

mal grundsätzlich, ich habe mir wegen des examinerberichts sorgen gemacht, und wahrscheinlich mehr als viele andere hier, denn ich gehe davon aus, dass sehr wenige hier, wenn überhaupt, sich das verhalten von hochberg im lewinsky fall oder im buffet-aig fall angesehen haben (hochberg liefert exzellente arbeit, aber er schwimmt selten gegen den strom).

und auch sehr wenige die möglichen zusammenhänge zwischen us trustee, sullivan und cromwell und jpm in betracht gezogen haben.

für mich war vor gestern abend die wahrscheinlichste lösung ein examiner, der keine verbrechen "sieht", sondern nur die werte von wmi "fair" bewertet, damit eine schnelle lösung erfolgen kann. ich weiss, eine niedrige erwartung.

mit dem einspruch von wmi, weil und quinn, schaut das etwas anders aus. wenn der examiner tatsächlich gegen weil argumentiert, und beweise dazu aus den vertraulich überreichten dokumenten heranzieht, und zwar so massiv, dass weil dagegen einspruch erhebt, dann könnte der fall tatsächlich so ablaufen, wie ichs mal letzte woche beschrieben habe:

anträge auf einsetzung eines trustees
einsetzung eines trustees, gleichzeitig ablösung der manager von alvarez&marshal, und eventuell sogar der anwälte, von weil und richards.
ein neuer por auf basis einer fairen bewertung

ein indiz dafür habe ich schon genannt, den einspruch von weil, ein weiteres indiz haben wir gestern diskutiert, den bericht von reuters, wo die erwartungen für die aktionäre massiv manipuliert worden sind.

nach dem reuters bericht hätte der examiner entweder eine smoking gun zu liefern oder einen beweis für eine rückabwicklung, um den aktionären etwas geld zu bringen. so wird meinung manipuliert). es ist glatter blödsinn, der examier muss z.b. nur darauf hinweisen, dass seiner juristischen expertise nach ein verfahren gegen fdic/jpm wegen der cayman sicherheiten höchst aussichtsreich ist, und er muss nur darauf hinweisen, dass die steueraufteileung rechtlich unhaltbar ist, und das ganze kartenhaus stürzt zusammen.

damit wäre das gericht gezwungen, einen trustee einzusetzen, und damit wäre das globale settlement zwischen den gaunern jpm, fdic und weil erledigt, und damit auch der por.
:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
Avatar
31.10.10 09:52:12
Beitrag Nr. 2.569 ()
1 Der Ex findet zu 99,9% Positives für Uns.
2 Susman ist unsere Versicherung.

Allerdings will man daß alles in geregelten Bahnen verläuft siehe Personen Hochberg und Mary.Außerdem kann sich die Politik ein Jurytrial nicht leisten so daß alles zusammenbricht aber ein "Du Du" ist wegen der Obama Regierung drin und alle wissen
daß eine Reform des Finanzwesens notwendig ist.
Meine geschätzten Zahlen (aus Hinterzimmer?) :
JPM hat bis 15 Dollar pro Share geboten.
Susman will ab 20 aufwärts und lässt es drauf ankommen da Er alle Vergehen weiß.
wenn es zum Trial kommt gibt es das Doppelte.(bobfans Zahlen)
Die Zahlen von 1-3 Dollar von Einigen sind lächerlich.

Habe selten soviele Plusindikatoren bei einer Aktie gesehen wie z.B. das Kursdrücken,die sissipepsi Aktion,Scheunert,das Löschen einiger User in anderen
Boards,VD usw.

DER TAG WIRD KOMMEN, DA WIRD ROSEN IN DIE WÜSTE GESCHICKT UND DAS EC MACHT EINE EIGENE POR UND DIE POR WIRD DURCHGEWUNKEN VON MARY :D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
Avatar
31.10.10 10:49:45
Beitrag Nr. 2.570 ()
Avatar
31.10.10 13:23:27
Beitrag Nr. 2.571 ()
Update bei wamuequityrights.org vom 29.10., in dem noch einmal darauf hingewiesen wird, daß der endgültige Bericht des Examiners bis zum 1. November vorzuliegen hat, also auch schon früher kommen kann:

http://wamuequityrights.org/news-and-updates.html
Avatar
31.10.10 20:10:32
Beitrag Nr. 2.572 ()
Von FASTER als MUCH.FASTER bei YAHOO:

eine Mindestzahl für eine Beilegung v6 Vor 6 Minuten
eine Mindestzahl für eine Beilegung V6

gibt es ein Update für den minimalen necessarry Zahlen sollte JPM WMI bezahlen.

aber lassen Sie `s beginnen mit dem alten:" Für alle die Kerle, die für eine Besiedlung bieten lowball fragen, don `t vergessen, machte JPM ein Angebot 8. März für WMI!:

+ 6,375 mm für die commons (850 mm Aktien x $ 7,5) (6,800 Mio. alt, mit 8 $)
Ich habe die 8 $ auf 7,50, da WMI sagte "unter 8 signifikant")

enthalten in der Transaktion wurde auch die Übernahme von Schulden einige

+ 3.400 mm für die Vorzugsaktien
+ 13,100 mm für die Bankschuldverschreibungen
+ 6.800 mm für den Betrieb Anleihen
+ 1.400 mm andere Schuldtitel von WMI

+ 31,075 mm würden die Gesamtkosten für JPM wurden

im September 08 gekauft JPM JPM von FDIC nur wmb für 1,888 mm, ohne die liabillities und wmb mussten zusätzliche

+ 7.200 mm Injektion von TPG
+ 10.500 mm Cayman Treuhandvermögen (alte 13,230) (die letzten Zahlen aus der tpsguys hatten gezeigt, gab es faule Kredite an den Wertpapieren, so sollte der Wert etwas oberhalb 10,5 Milliarden sein)
+ 4,350 Mio. (in Q2 und Q3 von 08 WaMu gemacht Risikovorsorge provissions von 14,800 Mio., daher hatten sie Verluste von etwa 10.000 Mio. in diesem Viertel, und ich fügte die erwarteten Verluste von 450 Mio. (JPM `s Anzahl an PCI Grafikkarte, 29, 55 Bio-down und 29,1 Bio up)

+ 53.125 mm Gesamtlänge (alte 51,930)

- 1,888 mm gezahlte Preis von JPM FDIC

macht insgesamt ein Gewinn für JPM

+ 51,237 mm oder 51 Milliarden Euro (alt 5 Mrd. EUR)

das ist das illegal und ungerechtfertigt zu gewinnen, JPM gemacht mit ihren möglichen Gebot gigged "Firebuy" im Zusammenhang mit der illegalen shortsale von wamuq, im Vergleich zu ihrem Angebot vom März 2008. und denken Sie daran, den Marsch Angebot war ein "LOW BALL" bieten.
:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
Avatar
01.11.10 10:37:43
Beitrag Nr. 2.573 ()
Es stand doch einiges schon in Rosens Schmierblatt-POR

Die Aufteilung der Steuererstattungen
Die Bewertung des Windparks und der VISA-Bank
Von WMBfsB habe ich garnix gelesen

Und schließlich Killingers Äußerungen (vor dem Seizure) "well capitalized" und das bedeutet mind 8,x%
3170 Mrd. * 8% = 25,36 Mrd ./. 1,7 (Commons) = 14,9x $ per Commonshare (Minimum)
Deshalb hat wohl auch Killinger das 8 Dollar-Angebot von JPM abgelehnt......

:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D
Avatar
01.11.10 14:11:46
Beitrag Nr. 2.574 ()
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.11.10 14:28:31
Beitrag Nr. 2.575 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.428.119 von menatwork000 am 01.11.10 14:11:46das ist aber nicht der bericht über wamu !!
Avatar
01.11.10 15:32:59
Beitrag Nr. 2.576 ()
Meinungen zum diesem SCHREIBEN von der VOLKSBANK:
http://www.ariva.de/Wamu_WKN_893906_News_t364286?page=3911
ist das ECHT, oder hat jemand auch noch ein SCHREIBEN erhalten!!!!??????
Avatar
01.11.10 16:26:40
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Spammposting
Avatar
01.11.10 18:08:58
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: auf eigenen Wunsch des Users
Avatar
01.11.10 18:35:16
Beitrag Nr. 2.579 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.430.377 von sergeant_pepper am 01.11.10 18:08:58Und was soll uns hier ein Report zu refco nutzen ?????????????

:confused::confused::confused:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.11.10 18:36:52
Beitrag Nr. 2.580 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.430.578 von ranger100 am 01.11.10 18:35:16Guuute Frage... Zuerst nen Schrecken bekommen :eek::D
Avatar
01.11.10 18:40:27
Beitrag Nr. 2.581 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.430.377 von sergeant_pepper am 01.11.10 18:08:58was ist finel???
Avatar
01.11.10 21:42:19
Beitrag Nr. 2.582 ()
Avatar
01.11.10 22:35:47
Beitrag Nr. 2.583 ()
Mon Nov 1, 2010 4:58pm EDT

* Examiner finds FDIC, JPMorgan settlement "reasonable"

* Report says litigation unlikely better than settlement

WILMINGTON, Del. Nov 1 (Reuters) - A court-appointed examiner in the Washington Mutual Inc (WAMUQ.PK) said on Monday the company's settlement with JPMorgan Chase & Co and a bank regulator was "reasonable" and more litigation was unlikely of much benefit.

The report's conclusion is likely a blow to shareholders and could clear the way for the company to end its bankruptcy.

Washington Mutual collapsed into bankruptcy the day after regulators seized its bank operations and sold them to JPMorgan Chase & Co for $1.9 billion.

"The examiner finds that the consideration to be paid to the estates in connection with the settlement in the form of assets or releases to the debtors is reasonable and the estates are receiving good value for their released claims," said Joshua Hochberg, the examiner and a former top official in the U.S. Department of Justice.

The case is In re Washington Mutual Inc, U.S. Bankruptcy Court, District of Delaware, No. 08-12229. (Reporting by Tom Hals; editing by Andre Grenon)
Avatar
01.11.10 23:05:33
Beitrag Nr. 2.584 ()
Laut Bloomberg steht im Bericht, dass die jetzige Vereinbarung sicheres Geld bringt und der Ausgang von Gerichtsverfahren offen ist und Jahre dauern würde. Letzteres überrascht ja nicht wirklich...




"WaMu Accord With JPMorgan, FDIC Was Reasonable, Examiner Reports to Court
By Steven Church - Nov 1, 2010

Washington Mutual Inc.’s settlement with JPMorgan Chase & Co. and federal regulators is reasonable because it will end their court battles over the failure of the biggest U.S. bank, a court-appointed examiner found.

Lawyer Joshua R. Hochberg said fighting JPMorgan and the Federal Deposit Insurance Corp. in court would put at risk billions of dollars in tax refunds and other assets that could be used to pay creditors.

Continuing to fight, as shareholders have urged, would be “gambling with currently guaranteed recoveries,” Hochberg wrote in a report made public today in U.S. Bankruptcy Court in Wilmington, Delaware. “The ultimate resolution of many of the claims could take years.”

WaMu, based in Seattle, has designed a reorganization plan around the settlement, which would bring $7 billion to creditors. Shareholders would be paid nothing.

The shareholders oppose the settlement, arguing that lawsuits could bring enough money to pay off all of WaMu’s debts and still leave something for them.

U.S. Bankruptcy Judge Mary F. Walrath appointed Hochberg and asked him to analyze the proposed settlement. Under WaMu’s reorganization plan, all of the company’s remaining assets would be liquidated and only a reinsurance company would exit bankruptcy.

WaMu filed for bankruptcy on Sept. 26, 2008, the day after its banking unit was taken over by regulators and sold to JPMorgan for $1.9 billion. Before it failed, Washington Mutual Bank had more than 2,200 branches and $188 billion in deposits.

The case is In re Washington Mutual Inc., 08-12229, U.S. Bankruptcy Court, District of Delaware (Wilmington).

To contact the reporter on this story: Steven Church in U.S. Bankruptcy Court in Wilmington, Delaware, at schurch@bloomberg.net.

To contact the editor responsible for this story: David E. Rovella at drovella@bloomberg.net.
®2010 BLOOMBERG L.P. ALL RIGHTS RESERVED.
"

Quelle: http://www.bloomberg.com/news/2010-11-01/wamu-accord-with-jp…
Avatar
01.11.10 23:46:25
Beitrag Nr. 2.585 ()
Examiner-Report ist da:

http://investorshub.advfn.com/boards/replies.aspx?msg=561661…

Link unten auf der Seite.

Man soll vor allem die Seiten 310 bis 328 lesen.

Bin selber noch dabei.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.11.10 00:04:36
Beitrag Nr. 2.586 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.432.852 von chriroe am 01.11.10 23:46:25Re: Examiner says ---30B is reasonable 10 minutes ago
That is a very low price for a bank stolen in the middle of nite. I need to learn from JD and SB how to rob a bank and get away with it.


Sentiment : Strong Buy
Re: Examiner says ---30B is reasonable 2 minutes ago
Same here. In it to the end. It's NOT OVER!!!

30 billion is a slam dunk!


Sentiment : Strong Buy
Rating :
(No ratings)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.11.10 00:12:06
Beitrag Nr. 2.587 ()
Auf Seite 29 des Examiner-Report(Seite 36 des pdf-Docs) steht es leider deutlich:

möglicherweise noch eine mäßige Quote für die Prefered, leider Nichts für die Commons.
Avatar
02.11.10 00:14:12
Beitrag Nr. 2.588 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.432.884 von Veyron1001 am 02.11.10 00:04:36Hast du auch eine Quelle dafür?? Vielen Dank
Avatar
02.11.10 00:20:52
Beitrag Nr. 2.589 ()
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.11.10 00:21:36
Beitrag Nr. 2.590 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.432.914 von chriroe am 02.11.10 00:20:52http://messages.finance.yahoo.com/Stocks_%28A_to_Z%29/Stocks…
Avatar
02.11.10 00:26:42
Beitrag Nr. 2.591 ()
Für mich ein springender Punkt !


Die Bank war nach J.R Hochberg Solvent!

Based on the Investigation, the Examiner concludes that it is highly likely a court would conclude that WMI was solvent into the summer of 2008.

Blatt 65

( Schadenersatz ???? Vor allem in Amerika ???? )

Ich kann einem nicht das Auto beschlagnahmen, nur weil ich denke das er nächste Woche einen Unfall machen könnte !


gute nacht.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.11.10 00:47:07
Beitrag Nr. 2.592 ()
http://messages.finance.yahoo.com/Stocks_%28A_to_Z%29/Stocks…


Page:246

If claim is pursued than claims are about $30B.

How to pursue such claims? in this situations. However examiner thinks claims are important to explore.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.11.10 00:48:37
Beitrag Nr. 2.593 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.432.961 von chriroe am 02.11.10 00:47:07Vielleicht doch noch Hoffnung, wenn die offenen Klagen sich auf 30 Mrd summieren, die laut Examiner verfolgt werden sollten?

Alles etwas verwirrend, bis morgen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.11.10 01:41:46
Beitrag Nr. 2.594 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.432.963 von chriroe am 02.11.10 00:48:37Was man auch nicht vergessen darf, und das wird zur Zeit ziemlich heftig im YMB diskutiert, ist, dass das ja nur die oeffentliche Version des Gutachter-Berichts darstellt. Wenn DAS alles gewesen sein soll, dann stellt man sich die Frage, wozu hat Hochberg dann darum gebeten, Teile des Berichts unveroeffentlicht - dh. nur fuer die die Richterin und den engsten Zirkel der beteiligten Parteien zugaenglich - zu halten.

Also ich habe jetzt eine ganze Zeit Meinungen im YMB mitgelesen und es scheint fuer mich immer mehr so, dass der Drops noch lange nicht gelutscht ist. Hochberg soll in seinem Bericht auch bestaetigen, dass er WAMU im "Sommer 2008" noch eine absolut solvente Bank gewesen sein soll. Dh. auch, dass damit die ganze Beschlagnahme unrechtmaessig gewesen waere.

Ich glaube, bevor wir den Kopf komplett in den Sand stecken, sollten wir mal abwarten, wie z.B. auch die Anwaelte des EC jetzt auf diesen Bericht reagieren.

Greets Onkelbaer
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.11.10 01:46:53
Beitrag Nr. 2.595 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.433.019 von Onkelbaer am 02.11.10 01:41:46der Kurs in Amiland wird die Richtung weisen;)
Avatar
02.11.10 02:16:18
Beitrag Nr. 2.596 ()
i miss some numbers 1-Nov-10 07:23 pm and i miss some words in connection with this numbers.

don`t get me wrong, for me is the report devastating. but i miss some numbers:

1. i miss the 2.819.000.000 shares hold at the 9/26/2008.

2. i miss the 3 billions of tax prepayment, wmi made for wmb. or were the debtors claims wrong?

3. i miss the 10,5 billions of tps-cayman securities. even in the report they made the statement: "the reits are not bad". so, what happened with this 10,5 billions. hochberg mentioned them once as 4 bio and once as 6 bio, but even when the tps holders get their full money, there are 5,5 bio remaining. and that would be enough for the preferreds and a bit for the commons.

4. i miss the fake claim of 13,5 billion from the irs and the word paulson.

again, for me there is the possibilitie for the commons to get any money practically zero, and a expect a very low possibilitie for the preferreds, to get ever any money, especially if rosen continue to work. now i will wait for the ec reaction, to decide for me, if the fight is over or not.

if i ever meet mr. hochberg, i will ask him about this numbers, but i hope, i will never meet him. it would make me puke for years.

the same applies to holder and obama.


ist schon echte SCHLECHT, aber warten wir mal ab, ein Urteil ist noch nicht gesprochen!!!
Avatar
02.11.10 07:45:06
Beitrag Nr. 2.597 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.432.926 von Efeu73 am 02.11.10 00:26:42Tja, bis zum Sommer 2008, aber dann fielen die Preise für die Werte in den Immobilienpaketen und dann konnte WAMU diese Werte nicht mehr berichtigen, so dass die Bank nicht mehr zahlen konnte.

Soweit ist allen normal und richtig, aber:

Warum ist WAMU nicht gestützt worden.

Ob diese Frage noch Kursrelevant ist oder ehr historisch ... ich weiß es nicht. Für mich wird sie eh nicht von Wichtigkeit sein.

Schönen Tag uns allen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.11.10 09:13:41
Beitrag Nr. 2.598 ()
Seite 29 des Examiner Berichts: " Preferred shareholder are at least 500 million out of the money!" - "There is a small chance of modest distribution to preferred shareholders!"

Vielleicht kann Sussman noch was für die Prefs rausschlagen! Mal sehen!
Avatar
02.11.10 09:52:20
Beitrag Nr. 2.599 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.433.291 von Kubanisch_Rauchen am 02.11.10 07:45:06Die Frage ist und bleibt auch, warum es die FDIC so eilig hatte WAMU zu uebernehmen und innerhalb von nur Stunden an JPMC weiterzureichen und man nicht noch ein paar Tage gewartet hat, bis dieser staatliche Unterstuetzungs-Fond (TARP) vom Kongress beschlossen und eingesetzt wurde.

Von da haette WAMU zusaetzliche Gelder haben koennen, so wie sie ja sogar JPMC erhalten hat. Warum also diese Eile? Meine Antwort: Weil es hinter verschlossenen Tueren schon vorab beschlossene Sache war und TARP den beteiligten Parteien fast die Tour vermasselt haette.

Greets Onkelbaer
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.11.10 10:13:01
Beitrag Nr. 2.600 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.434.197 von Onkelbaer am 02.11.10 09:52:20Ich denke schlicht und ergreifend, das die alle völlig überfordert waren mit der Situation damals.

Das war scheinbar ein paar Nummern zu groß alle und es musste anscheinend auch gehandelt werden?!?

Ich kann mir gut vorstellen, das die Leitenden Finanzaufseher schon Panik geschoben haben. Stell Dir mal vor es wären noch mehr Institute weltweit geschmolzen? Das hätte schon ein zurück in die Steinzeit geben können.

Naja, wie gut, dass ich diese Entscheidungen nicht treffen musste und nur an der Leiche WAMU etwas verdienen wollte und will.



Aber was haben wir schon alles erlebt. Neuer Markt, Enron, LTCM, die Banken von 2008, die Finanzkrise in Asien als Länder wie Thailand auf einmal nur noch ein paar Millionen wert waren und dann noch die Finanzkrise in Japan an der die noch immer knabbern ect. ect. ect.

Es ist immer das gleiche: Gier, Hoffnung, Wut, Enttäuschung, Hass und dann wieder zurück zum Start und los geht es.

Der Mensch lernt nicht, bzw. nur sehr sehr langsam.
Avatar
02.11.10 11:47:35
Beitrag Nr. 2.601 ()
von harakiribroker:

Der Scheunert will die Teile auch nicht mehr:

Die Offer lief gestern abend um 24 Uhr aus.Siehe ebundesanzeiger.de
--
****************************************************************************************
Frank Scheunert
Burj Khalifa Residences
Tower 8 Appt 2902 POBox 126228
Dubai UAE
www.exchange-investors.com



Diese Nachricht ist vertraulich.
Sie ist ausschliesslich fuer den im Adressfeld ausgewiesenen Adressaten bestimmt.
****************************************************************************************
Avatar
02.11.10 12:03:53
Beitrag Nr. 2.602 ()
von Pfandbrief:

Da ich hier ständig direkt angesprochen werde, setze ich mich mal übers Postingverbot hinweg...ich glaub es spielt ja eh nicht mehr die Rolle wie vorher...

Frage wann ist die ausbuchung wann kommt da was oder gehts weiter?

Terminfragen sind vor Gericht immer heikel, wie ich ja auch lernen musste. Ich würde sagen, der wahrscheinlichste Cancellationtermin ist der 6. Dezember 2010. Aber darauf gibt's diesmal keine Garantie. Aufgrund des Examinerberichts ist confirmation Anfang Dezember deutlich wahrscheinlicher geworden als sie es ohnedies schon war. Das verbleibende Terminrisiko liegt meines Erachtens fast vollständig bei den adversary proceedings. Wenn diese confirmation verzögern, könnte es sein, dass wir die Ausbuchung erst im Januar 2011 sehen. Später wird es aber kaum mehr werden!

mir geht eins nicht aus dem kopf,wie kann es sein das man wamu für den preis bekommt und es gibt einlagen von zig mrd.?

Die Einlagen hat ja JPM mitübernommen. Ich glaube viele haben das noch nicht verstanden. JPM hat für WMB nicht nur 1,88 Milliarden gezahlt. JPM hat auch über 250 Milliarden an Schulden übernommen, darunter über 180 Milliarden Einlagen. JPM hat für die ASSETS von WMB also effektiv weit über 250 Milliarden bezahlt.

Gibt es noch Hoffnung für die Prefs?

Die Hoffnung auf eine positive Recovery war hier nie übermäßig groß, wenn auch vorhanden. Eine zwingende Bedingung dafür war (meiner Ansicht nach) dass der Examiner in irgendeinem Teilbereich eine Verbesserungsmöglichkeit für das Equity sieht. Dies ist nicht geschehen. Daher würde ich nun auch die Recovery der preferred bei einer Wahrscheinlichkeit nahe null Prozent sehen. Man sollte sich darauf einstellen, etwaige günstige Kurse auch hier zum Ausstieg zu nutzen.

Nochmal meinen RESPEKT für deine gute arbeit die du hier geleistet hast ...ich denke du hast vielen leuten große verluste erspart !!!

Weiß nicht. Sind immer noch sehr sehr viele hier. Die traurige Wahrheit bei sowas ist ja, irgendwer macht immer die Verluste. Aber danke.
Avatar
02.11.10 12:12:27
Beitrag Nr. 2.603 ()
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.11.10 12:19:29
Beitrag Nr. 2.604 ()
kleine Frage am Rande kann das ein gewisser Joshua Hochberg überhaupt einschätzen!? Ein Abteilungsleiter des Justizministeriums! Weiß auch nicht ob das eine glückliche Wahl war oder weiß jemand ob der jemals bei einer Bank tätig war, geschweige denn bei einer Übernahme dabei?!
Avatar
02.11.10 12:21:40
Beitrag Nr. 2.605 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.435.410 von chriroe am 02.11.10 12:12:27warum dies panik ...........es war ja gewusst das die groossen aktionaere nur darauf warten das alles in den keller geht damit die sehr gros und billig einkaufen koennen und zwar meistens nach 4-5 tagen wird die Rakete steil nach oben gehn.
Also fusse still halten und nicht aufgeben ;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.11.10 12:36:00
Beitrag Nr. 2.606 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.435.485 von claudealbina am 02.11.10 12:21:40genau, die kaufen dann alle bei Null,nullNullNulleins....

Ende Gelände
Avatar
02.11.10 13:03:39
Beitrag Nr. 2.607 ()
Artikel von Peg Brickley:

2nd UPDATE: Probe Finds Washington Mutual Ch 11 Settlement Reasonable"

http://www.nasdaq.com/aspx/stock-market-news-story.aspx?stor…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">http://www.nasdaq.com/aspx/stock-market-news-story.aspx?stor…
Avatar
02.11.10 16:46:53
Beitrag Nr. 2.608 ()
Nach dem am gestrigen ersheinenen Extaminerbericht tun sich mir folgende Fragen auf:

1) Mit welchem Ansatzpunkt haben Susmann & das EC Mary davon überzeugt einen Examiner zu genehmigen.

2) Wo hat Solomon / EC die ganze Zeit gesucht, wenn es nach dem Examiner so glaßklar ist, dass da nichts ist? (30 Mrd usw.. Kraut und Rüben??? Da muss doch was handfestes gewesen sein)

3) Warum zum Geier kann es sein, das die komplette Welt RUND um den Erdball weiß, das in den USA so pimal Dauemn mäßig Milliardenschwere Institutionen in einem "[...]nicht optimal gelaufenenem[...]" Zitat Ende Joshua Hochberg Zwangsversteigert werden können?

4) Und als letztes meiné Frage an die Öffentlichkeit und zum Gläubigerschutz in den USA:

Die Insolvenz und daher der Schaden an UNS Aktionären wurde erst von der FDIC verursacht, sonst würde es garkeine Gläubiger zum Schützen geben!!! WAMU hätte überlebt, hätte man nciht seine Assets verscherbelt und die Verpflichtungen bei der Holding gelassen, in der man dann schön die Aktionäre und die Gläubiger in einem Insolvenzverfahren abspeißt und danach die selbe scheiße von vorne beginnt.

5) @ Die Verantwortlichen von JPMC & FDIC & WMI Blutsauger Manager: Ich hoffe irgedwann im Leben bekommt ihr eure Quittung für eure rücksichtslose ->die Finanzskrise erst verursachende <-Habgier


@Pfandbrief: Ich ziehe den Hut vor dir. Hätte aber Gleichzeitig nie im Leben Gedacht, dass so eine mehr als offensichtlich veranstaltete Show der Hochfinanz einfach so durchgeht.


Geld ist abgeschreiben, verkaufen werde ich nichtmehr. Dafür sind mir die Stücke zu Schade...

Was sagt ihr zu dem Maleur?
Avatar
02.11.10 17:06:43
Beitrag Nr. 2.609 ()
Avatar
02.11.10 17:12:48
Beitrag Nr. 2.610 ()
Avatar
02.11.10 17:58:15
Beitrag Nr. 2.611 ()
Avatar
02.11.10 18:12:56
Beitrag Nr. 2.612 ()
EC empfiehlt den Pref-Holdern, gegen den POR zu stimmen:

http://www.kccllc.net/documents/0812229/08122291011010000000…
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.11.10 18:25:24
Beitrag Nr. 2.613 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.438.722 von chriroe am 02.11.10 18:12:56Was für Chancen bestehen, den Plan abzulehnen?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.11.10 18:39:00
Beitrag Nr. 2.614 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.438.854 von tagchen am 02.11.10 18:25:24die Entscheidung über den POR liegt letztendlich bei Mary, benachteiligte Parteien werden natürlich dagegen stimmen.

Zum Procedere von Pfandbrief:

Wie ist das mit der Abstimmung über den Plan geht bis zum 15.11.2010 -stimmberechtigt sind u.a. Halter von WAHUQ, WAMPQ, WAMKQ. geht das mit Einstimmigkeit, absoluter oder relativer Mehrheit?

Es geht per Klasse, WAHUQ ist eine Klasse, WAMPQ und WAMKQ bilden zusammen eine andere Klasse. Annahme erfordert 2/3 des Kapitals und 1/2 der Köpfe, Nichtstimmen nicht mitgezählt. Siehe Sec. 1126 bankruptcy code. Ich glaube der Stichtag war der 18.10., wer also nachher gekauft hat, stimmt nicht ab.
Avatar
02.11.10 19:22:02
Beitrag Nr. 2.615 ()
Artikel in thestreet.com:

Examiner to WaMu Investors: Give Up

http://www.thestreet.com/story/10908542/1/examiner-to-wamu-i…
Avatar
02.11.10 19:24:02
Beitrag Nr. 2.616 ()
von kirroyal:

Von User " Wolle " aus dem Ariva - Forum ...

ich konnte mich leider heute morgen nur kurz melden... um euch zu beruhigen.

natürlich war ich auch sehr von diesem hochberg/Rosen bericht überrascht....

ja .... ich war überrascht.. mit welcher dreistigkeit und abgezocktheit unser rosen diesen

geänderten/zensierten hochbergbericht sooo eingestellt hat.....er hatte ja von mary den auftrag dies zu tun....

ich habe mir den bericht etwas dezenter vorgestellt.... aber vom inhalt her schon in richtung "neutral" beschreibend.

man sieht ganz klar...es sind die rosen-werte und aussagen...die einfach so danhingestellt wurden.....warum auch nicht.....es gibt ja offiziell auch keine anderen.

die richtigen werte dienen für ein settlement welches schon seit wochen ausgetüfftelt
wird....
hier vermute ich nun,dass rosen/JPM/FDIC hier nur unter der bedingung mitspielen, dass
vorab die "geier die die kuh melken wollen"....... rausgedrängt werden.

rein aus ethischen gründen....natürlich.

was mich wundert.... HOCHBERG SCHEINT AUCH MITZUSPIELEN, incl. unterschrift.

und auch der trustee?! WOOOW!

hochberg hat ganz eng mit solomon zusammengearbeitet....wo sind die erkenntnisse?

hochberg hat von susman 100% hinweise und beweise für betrug und assets erhalten..wo sind diese.

DIE BLEIBEN UNTER VERSCHLUSS, da man sich einigen wollte. Das war stand der dinge!

wenn rosen/jpm ...susman nun doch reinlegen wollten, so haben diese mit krieg zu rechnen und da gehen einige in den knast.....ein skandal den america sich nicht leisten kann...und will???

also....


...solange dieser bericht nicht im pacer aufscheint und in KCLLC zwar als

http://www.kccllc.net/documents/0812229/08122291011010000000…
aber ohne docket# und datum zugänglich ist, nehme ihn so nicht zur kenntnis (auch wenn andere darüber schon eifrig diskutieren).

"da stimmt etwas nicht, noch dazu er angeblich bereits um 14:16 Uhr eingerichtet wurde!"


....die wortwahl und der zwischen den Zeilen befindliche Inhalt, läßt mich daran zweifeln, dass es sich um den ECHTEN Bericht handelt, auch wenn er mit "Joshua Hochberg" unterschrieben ist!

... der bericht kann nur von THJMW frei gegeben werden! Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie bereits all seine (im Englischen sagt man "ridiculous" = spöttischen(?)) kapitel gelesen hat.


.... es sind in den USA Senats- und Kongresswahlen! dieser inhalt ist eine omage an die republikaner! THJMW ist (vermutlich) demokratin. sie würde sich hüten, so etwas vor während der wahlen.... der öffentlichkeit zu präsentieren.

....so wie in diesem bericht die hervorragende kooperation der beteiligten parteien FDIC, JPM, OTS und EC gelobt wird (mit dem hinweis, dass JD und SB mit dem examiner persönlich sprachen). es gibt keinen vorwurf, der nicht vom examiner ausdrücklich abgeschmettert wurde. selbst die vorgangsweise der rating-agenturen (die ohne weitere Prüfung, gesetzeswidrig ein downgrading vornahmen) wird heruntergespielt. ...die Wortwahl stinkt, da ist etwas Faules dran!

ALLES WAR TOLL !!! MERKT IHR ETWAS ???!

ok, nehmen wir an es wäre der echte Bericht!

von seiten des ec wurden eindeutige hinweise auf die verschiedensten vergehen, auch die ungereimtheiten u.a.m. an den examiner übergeben. alles wird in vermutungen abgehandelt, sogar abgeschmettert und in keiner silbe wird erwähnt: ...da ist etwas dran! ...das muss (noch) untersucht werden!

...im Gegenteil, sowohl der FDIC, wie auch JPM und dem OTS wird eine ordnungsgemäße Vorgangsweise bestätigt.
OBWOHL DIE FDIC SCHON GROBE FEHLER ZUGEGEBEN HAT... MERKT ihr ETWAS !

einzig ein hinweis ist darauf zu finden, dass die FDIC vermutlich eine solvente Bank übernommen haben könnte ...und es wird auf den dc verwiesen!

Möglicherweise ist es gerade das, was susman immer wieder gefordert hat: ...raus aus dem bk (dort gibt es keine echte rechtsprechung) und rein in ein trial am dc.

susman hat sich in den letzten Monaten nicht mehr gemeldet. das hat gründe!!!
sicherlich sieht er der momentanen situation auch nicht unvorbereitet ins auge.
susmans messer sind jedenfalls gut geschliffen!

ich bin nach wie vor guter Dinge, wie diese angelegenheit zu einem Ende kommt. hier ist noch nicht das letzte Wort gesprochen....!

wenn heute viele verkaufen (man wird ja sehen, wie sich das volumen entwickelt) haben die nss die möglichkeit zu "covern"! (Diese Sache wurde auch nicht überprüft)

NOCH EIN TIP: UNSER!! EC UND SUSMANN UND SOLOMON UND DER TRUSTEE SIND NICHT GEKAUFT !!! IM GEGENTEIL...die verhalten sich genau richtig und werden reagieren.....darauf könnt ihr GIFT nehmen.

UNSER RAT: abwarten! schönen gruss auch von ..... ihr wisst schon. ;-)



WEITERHIN GLÜCKAUF AUS BOCHUM

wolle
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.11.10 19:52:28
Beitrag Nr. 2.617 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.439.338 von chriroe am 02.11.10 19:24:02Interessante Thesen.. Bin aus diesem Grund auch nur mit nem Teil raus um was zu retten. Den anderen hab ich behalten, falls es doch noch was gibt :lick:
Avatar
02.11.10 20:07:45
Beitrag Nr. 2.618 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.438.722 von chriroe am 02.11.10 18:12:56EC empfiehlt den Pref-Holdern, gegen den POR zu stimmen:

http://www.kccllc.net/documents/0812229/08122291011010000000…

Das klingt aber sehr interessant:
"Through the proposed settlement agreement and the Plan, WMI proposes to settle and release those actual and potential claims it holds against JPMC, the FDIC and numerous third parties that could potentially aggregate in multiple billions of dollars more than the amount WMI stands to receive under the proposed settlement agreement."

Frei übersetzt: Andere Bewertungsmaßstäbe zugrundegelegt, wären hier eben doch noch mehrere Milliarden Dollar für die Aktionäre drinn / drinn gewesen!

Und trotz dem Examiner-Bericht und seiner Empfehlung glaube ich, dass die Prefs durchaus noch eine Chance haben, eine "Abfindung" zu bekomen. Ich glaube zwar, dass die richterin der Empfehlung des Examiners folgen und somit weitere Klagen / Verzögerungen nicht zulassen wird. Aber wer glaubt, das EC ließe sich so abspeissen muss doch verrückt sein. Schließlich sehe ich imer noch nicht, dass WMI, welche für die Caymans-Verbindlichkeiten haften sollen irgend etwas auf der Haben-Seite erhalten hätten. Meines Wissens sind die Assets / Sicherheiten der Caymans (ehemalige Prefs der WMB) bei JPM gelandet. Mit welchem Recht sollte WMI für die Verbindlichkeiten der Caymans haften, wenn JPM die Sicherheiten der Caymans erhalten hat. Schon alleine aus diesem Grund glaube ich, dass JPM etwas nachlegen wird, um die Azeptanz der REIT- und Pref-Halter zu erhalten. Nach dem Blutbad im Rahmen des Examiner-Berichts wären die Vorzugsaktionäre sicherlich gewillt, dem POR zuzustimmen, wenn sie auch nur auf einen Teil des Nennwerts kommen.

Nur meine Meinung und keine Aufforderung zum Kauf / Verkauf...

Grüsse, ER
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.11.10 20:11:21
Beitrag Nr. 2.619 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.439.338 von chriroe am 02.11.10 19:24:02So denke ich auch.....sonst hätte das EC schon längst reagiert( warum auch die ganze Arbeit ein EC zusammstellen usw.)
ALLES BANANE!!!
Avatar
02.11.10 20:50:46
Beitrag Nr. 2.620 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.439.784 von extremrelaxer am 02.11.10 20:07:45Hallo,
hat jemand von den deutschen Pref-Holdern schon gegen den POR gestimmt?
Wenn ja wie? Habe von Flatex bisher keine Info bzgl Por und der Wahl bekommen.
Wie sieht's bei den anderen Brokern aus?
Danke und Gruß
H.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
02.11.10 23:04:53
Beitrag Nr. 2.621 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.440.138 von Hecan am 02.11.10 20:50:46Auf

http://wamuequityrights.org/news-and-updates.html

steht was, aber es steht auch nicht wo und an wen man es alle schicken muß.


http://www.kccllc.net/documents/0812229/08122291011020000000…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">
http://www.kccllc.net/documents/0812229/08122291011020000000…
Es verlassen wieder einige das EC.
Avatar
02.11.10 23:05:54
Beitrag Nr. 2.622 ()
Avatar
03.11.10 03:28:02
Beitrag Nr. 2.623 ()
And Bop says, not to worry, Wamu shareholders are guaranteed to get $1,000 for each of their preferred shares, plus past due interest payments. It's true, Bopfan really guaranteed this. Bop tells wamu shareholders, not to worry.
Und Bop sagt, keine Sorgen, zu WaMu Aktionäre sind garantiert um $1.000 für jede von Ihrer bevorzugten Aktien, plus Vergangenheit wegen Zinszahlungen. Es ist wahr, Bopfan wirklich garantiert dies. BOP erzählt WaMu-Aktionäre, keine Sorgen zu machen.
++++++++++++++++++++++++++++
Be grateful for that kind of inconsistency; Susman & Co. will exploit it.
Dankbar für diese Art von Inkonsistenz sein; Susman & Co. werden Sie auszunutzen
++++++++++++++++++++++++++++
Not surprised, it would have been a good deal for them. And, of course, the price tag gives a good comparable (approximate to WMI's $26 billion book value), so that's helpful data. Let's see what PJS makes of that info.
Nicht überrascht, es wäre ein gutes Geschäft für Sie gewesen. Und, natürlich, die preislich Etikettieren gibt ein vergleichbar gutes (ungefähre zu WMI 26 Milliarden Dollar-Buch-Wert), so dass ist hilfreich Daten. Mal sehen, was dieses Info PJS macht.
++++++++++++++++++++++++++++
I say 'yes' because it may help equity and equity needs all the help it can get. Please relax, there's nothing bad in it for equity; it can only benefit us.
Ich sage "Ja", weil es, Eigenkapital helfen kann und Eigenkapital braucht all die Hilfe, die es erhalten kann. Bitte entspannen, es gibt nichts schlecht in es für Eigenkapital; Es kann uns nur profitieren.
++++++++++++++++++++++++++++
No, but happily you don't have long to wait to learn the details.
Nein, aber glücklich Sie haben nicht lange zu warten, um die Details zu erfahren.
++++++++++++++++++++++++++++
Not to worry. Bopfan predicts settlement for wamu shareholders in Jan 2009. And Bopfan assures that the settlement will, "occur in hours or days, certainly not months."
Nicht zu sorgen. Bopfan prognostiziert Siedlung für WaMu-Aktionäre im Januar 2009. Und Bopfan versichert, dass die Siedlung "in Stunden oder Tagen, Monaten sicherlich nicht auftreten werden."
++++++++++++++++++++++++++++
And Bop says, not to worry, Wamu shareholders are guaranteed to get $1,000 for each of their preferred shares, plus past due interest payments. It's true, Bopfan really guaranteed this. Bop tells wamu shareholders, not to worry.
Und Bop sagt, keine Sorgen, zu WaMu Aktionäre sind garantiert um $1.000 für jede von Ihrer bevorzugten Aktien, plus Vergangenheit wegen Zinszahlungen. Es ist wahr, Bopfan wirklich garantiert dies. BOP erzählt WaMu-Aktionäre, keine Sorgen zu machen.
++++++++++++++++++++++++++++
Können wir aufhören zu fragen, was die Bopfan Überraschung ist? 2-Nov-10 7.20
Höchstwahrscheinlich, entweder:

1) Sie vertrauliche Informationen, die NICHT an die Aktionäre weitergegeben werden, oder

2) Sie voll es ist (ich glaube nicht, dass diese, sondern müssen die Tür offen lassen, nur für den Fall)

In jedem / jedem Fall wäre es nicht für sie, dass Informationen an dieser Stelle verraten vorteilhaft. Wir sind alle verletzt, ängstlich und gespannt was noch kommen wird, aber dies ist nicht die Kiste aufbrechen.

TIA.


Sentiment: Hold

+++++++++++++++++++++++++++
Bopfan sagt, "keine Sorgen machen." 2-Nov-10 12.43
"Ich habe einige geheime Informationen, die Gutes wird für Aktieninhaber. Ich kann Ihnen nicht sagen, gerade jetzt."
++++++++++++++++++++++++++
Es ist nichts Handfestes, aber trotzdem interessant ...

"bopfan", sicher einer der engagiertesten und bekanntesten user im US forum, angeblich auch selbst als anwalt gearbeitet und mit vielen fachlich versierten Posts aufgefallen (wenn auch nicht immer richtig gelegen mit prognosen), der wollte nach der Anhörung und Genehmigung des DS kontakt zum EC bzw. deren Anwälten Kontakt aufnehmen ...

na jedenfalls "bopfan" hat etwas verklausuliert noch für diese woche gute neuigkeiten "angekündigt:

"The next few days are going to be VERY rough but I have a feeling that all the surprises won't be at equity's expense. I happen to know of one that is coming shortly, and it certainly isn't. "

http://messages.finance.yahoo.com/...16&tid=584090&mid=58437…

http://messages.finance.yahoo.com/...87652&tof=2&frt=3#58765…


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Warten wir noch 2-3 Tage, evtl. kommt LICHT hinein!?!?

Sehr schlimme Zeit jetzt!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Avatar
03.11.10 03:40:21
Beitrag Nr. 2.624 ()
WASHINGTON MUTUAL KONKURS NEWS 2-Nov-10 9.26
HALLO ALL-Quellen sagen, dass (TD) Toronto-Dominion Bank wurde in Gesprächen mit WAMU VOR Übernahme und Banco Santander. Zwischen beiden Parteien wurde der Wert zu diesem Zeitpunkt zwischen 10 Milliarden und 30 Milliarden Santander nur für WAMU Ostküste Operationen für TD.

1. November Bemerkungen: Die Prüfer Aufgabe ist es, aufgrund rechtlicher Entdeckung auf alle Parteien, die daran beteiligt waren. Die Untersuchung wurde nur an der Oberfläche getan ... nein innen Arbeit getan war, keine Entdeckung von Einzelpersonen, usw. Der Weg ist hier los, es hat nur zwei Szenarien an dieser Stelle, entweder zu regeln, oder vor Gericht Kopf. .. Lass die Leute machen die Entscheidung - zu viel Verzerrung.

Niemand wird mit Milliarden von Dollar auf den Tisch, die leicht zu regeln. Auf diese Weise hat dabei auf zwei Jahre gegangen. Offensichtlich gibt etwas Verdächtiges passiert.

Frage: Wer die Partei, die herausgezogen $ 10000000000 letzten Minute, so dass WAMU scheitern war
Avatar
03.11.10 03:51:15
Beitrag Nr. 2.625 ()
Re: Bopfan says, "Not to Worry." 21 minutes ago
Whatever you do, don't forget that Bop says Wamu shareholders will launch a Mammoth/Massive treble damage 300 billion fraudulent conveyance lawsuit against JPM. Not to worry, because when Wamu wins this lawsuit, common shareholders will get $84 a share. Not to worry.

Re: Bopfan sagt, "nicht zu sorgen." vor 21 Minuten
was auch immer Sie, nicht vergessen, dass Bop sagt WaMu Aktionäre startet eine Mammoth/Massive treble Schaden 300 Milliarden betrügerische Übertragung Klage gegen JPM. Nicht zu Verdruß weil wenn WaMu diese Klage gewinnt, gemeinsame Aktionäre $84 Aktie erhalten. Nicht zu sorgen.


ist wahrscheinlich eine ENTE !!!
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.11.10 09:37:00
Beitrag Nr. 2.626 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.441.707 von Veyron1001 am 03.11.10 03:51:15Nein, das ist einfach nur sarkastisch gemeint. Ich habe gestern Abend selbst eine ganze Zeit im YMB mitgelesen und da auch die Diskussion um geheime Informationen, die User "bopfan" (er hat im YMB immer wieder sachliche Rechnungen mit sich ergebenden Entschaedigungszahlungen von 50+ USD/Aktie aufgestellt) haben soll, mitbekommen. Dann gibt es diverse User, u.a. "SanDiegoDave", der schon seit geraumer Zeit der Gegenpart von "bopfan" war und vor einem Totalverlust gewarnt hat, die sich dann jetzt erst recht "bopfan" vornehmen und sich ueber jedes weitere Posting von bopfan lustig machen. Darunter auch die Aussage von "bopfan", dass er noch ein irgendwie geartetes "Ass" im Aermel hat, dass angeblich auch fuer Stammaktionaere eine positive Nachricht darstellen und neue Hoffnung geben sollte. Dazu hat er sich allerdings noch ein paar Tage Zeit erbeten, bis er damit an die Oeffentlichkeit gehen kann.

Um diese Nachricht sind dann in der Folge aus beiden Lagern - "bopfan" Befuerworter und Gegnern - jede Menge nicht immer ganz ernstgemeinte Spekulationen angestellt worden und eine davon ist die, die Du hier postest, allerdings eben triefend von Sarkasmus und daher gehe ich davon aus (ohne es zu wissen, oder das Posting zu kennen), dass diese z.B. von diesem SanDiegoDave als Posting verfasst wurde.

Greets Onkelbaer
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.11.10 10:13:02
Beitrag Nr. 2.627 ()
REIT-Holder behalten sich Trial vor. Dies könnte Einfluß darauf haben, ob und wann WMI Chapter 11 verläßt:

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2010-11/18428387…

im unteren Drittel des Artikels.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.11.10 10:17:50
Beitrag Nr. 2.628 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.442.568 von Onkelbaer am 03.11.10 09:37:00Die Toronto-Dominion Bank soll kurz vor dem Seizure interessiert gewesen sein, das Ostküstengeschäft von Wamu für 30 Mrd $ zu kaufen:

http://mycrains.crainsnewyork.com/in_the_markets/2010/11/how…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.11.10 10:20:27
Beitrag Nr. 2.629 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.442.946 von chriroe am 03.11.10 10:17:50dazu von humptydumpty 1:

gestern Abend ist ein Dokument aufgetaucht (wurde bei Ariva gepostet mit Quellenangabe) das die TD Financial Group kurz vor der Beschlagnahmung für ca 25% der Filialen 30 Mrd Dollar geboten hat. Kurz darauf wurde beschlagnahmt und das ganze für 1,88 Mrd an Jpm verhökert.

Es kann sein, dass Du irgendwelchen Behauptungen bei Ariva mehr glaubst, als dem Examiner's Report (der ja offensichtlich in den Augen vieler eine einzige Fälschung ud Betrug ist) - ich würde mich an den Bericht halten, der zu all diesen Fragen total eindeutig ist, den aber offensichtlich viele hier nicht gelesen haben oder ihn einfach ignorieren.

Da steht ganz eindeutig auf Seiten 313/ 314:

The Examiner also evaluated whether the FDIC Receiver could have realized more by
selling WMB's assets piecemeal -- splitting WMB's problem loan assets from its valuable
branch franchise or its desirable deposit base -- in a manner akin to a bankruptcy liquidation. There is evidence that potential suitors were interested in purchasing WMB's desirable assets.

TD Bank, for example, expressed interest in purchasing WMB branch networks in select
states. The Examiner found no evidence, however, that any suitor would have paid more than $1.88 billion for any select assets ofWMB. In any event, the Examiner found no evidence to suggest that the "bad assets" of WMB -- its troubled loan portfolio -- could have been sold separately from the "good assets" at any price. Accordingly, the Examiner concludes there is no factual support for the allegation that the FDIC Receiver could have realized more from WMB's assets in a "liquidation."

Aber das wird viele hier nicht davon abhalten, den ganzen Tag zu predigen, dass hier bestimmt noch was kommt, weil ja doch ach so viele Fragen in den 370 Seiten eines hochrangingen und erfahrenen US Juristen offen geblieben sind.
Avatar
03.11.10 10:54:12
Beitrag Nr. 2.630 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.442.891 von chriroe am 03.11.10 10:13:02
Ich bin hier nicht wirklich sicher mit dem ganzen Börsenlatein..
Der Bericht worauf sich der massive Kurssturz beruht wurde dieser bereits vom Gericht so angenommen und abgesegnet? Oder benötigt es dies nicht mehr, da die Eindeutigkeit ganz klar ist?
Kann es zu einem erneuten Einspruch der Aktionäre kommen?
Gibt es hier bereits Termine?
Ist es so das sie solvent war und die Aktionäre dann durch den billig verkauf betrogen wurden, da ihre Aktien von heute auf morgen nichts mehr wert waren.
Warum wurde damals ein hoher Dollarbetrag als Angebot gemacht wenn alles in Ordnung war?
Ich bin damals zu dem gleichen Kurs wie momentan eingestiegen und obwohl der Kurs so gefallen ist, habe ich noch viele Fragen die auch während der langen Zeit auf der Strecke geblieben sind und nicht beantwortet wurden, werden.
War es das nun wirklich gewesen kann und darf man die Anleger so über den Tisch ziehen. Sicher ist es jedem sein Risiko aber nach meinem empfinden sehr traurig. Ja Börse ist halt kein Spielplatz!
Wenn doch alles aus und vorbei ist warum wird hier noch gekauft und verkauft.
Ich frage mich halt auch wenn hier ständig vom ausbuchen gesprochen wird, wer hat den nach der Veröffentlichung des Berichts die ganzen Shares gekauft? die vielen die hohe Beträge verloren haben mit Sicherheit nicht.
Wer war es? Kann mir da jemand eine Antwort geben?
Meine Verluste halten sich in Grenzen für alle anderen..Kopf hoch und die Hoffnung stirbt zuletzt.

niemokosch
Avatar
03.11.10 11:36:31
Beitrag Nr. 2.631 ()
Equity Committee Plan Reject Letter


Please STICKY THIS!

We need to act people, this is not time to get squeamish!


Letter From Susman
http://www.kccllc.net/documents/0812229/08122291011010000000…

Letter from TPS


http://www.kccllc.net/documents/0812229/08122291011010000000…


Aus Ihub
Avatar
03.11.10 12:51:43
Beitrag Nr. 2.632 ()
News: How TD almost took over WaMu 2-Nov-10 04:18 pm
TD offered $30 bill for EAST COAST network and deposits alone.

Was it the Canucks they feared more than the Chinese?

Fishman almost clinched the deal.

Key excerpt--
"And a day after Mr. Fishman asked regulators time to implement his plans, the government seized WaMu and quickly sold its parts to J.P. Morgan, just about the only bank at the time with the wherewithal to buy them."

det

How the Canadians almost took over WaMu in NY
By Aaron Elstein—Crains New York
November 2, 2010 3:25 PM
---------------------------------
In the chaos of September 2008, J.P. Morgan Chase Chief Executive Jamie Dimon was able to transform his banking powerhouse into a truly nationwide institution by acquiring the failed Washington Mutual and its 2,220 branches for less than $2 billion.

Less well-known is how close J.P. Morgan came to losing WaMu to the Canadians.

Shortly before succumbing to the biggest bank failure in history, WaMu CEO Alan Fishman, a veteran New York banker, tried to make a deal with the parent of Toronto-Dominion Bank. According to the terms, TD would have acquired WaMu's entire East Coast branch network and its deposits for about $30 billion. WaMu had 237 branches in New York, about the same in Florida, and 86 in New Jersey.

Acquiring all of them would have been big deal for TD, which earlier in 2008 had acquired New Jersey-based Commerce Bancorp and its 460 branches for $8.5 billion. It's fun to imagine the screams that would have been heard from more xenophobic commentators about a Canadian banking invasion.

Of course, the deal never came to pass. The Canadians, polite and deliberate as ever, were only "moderately interested," in acquiring WaMu's east coast branches, according to a report Monday by the examiner in the WaMu bankruptcy case. And a day after Mr. Fishman asked regulators time to implement his plans, the government seized WaMu and quickly sold its parts to J.P. Morgan, just about the only bank at the time with the wherewithal to buy them.

http://mycrains.crainsnewyork.com/in_the_markets/2010/11/how…
Avatar
03.11.10 15:04:43
Beitrag Nr. 2.633 ()
Finra 1.11.
20101101|WAHUQ|1000|1800|55%
20101101|WAMKQ|25050|66470|38%
20101101|WAMPQ|564|10381|5%
20101101|WAMUQ|2362458|8189479|29%

Finra 2.11.

20101102|WAHUQ|13550|106970|13%
20101102|WAMKQ|381465|1639948|23%
20101102|WAMPQ|69274|397301|17%
20101102|WAMUQ|15643867|117955504|13%
Avatar
03.11.10 15:15:11
Beitrag Nr. 2.634 ()
DJ IRW-PRESS: Washington Mutual: Performancescout.com: Washington Mutual Die Hoffnung stirbt zuletzt


http://www.premiumpresse.de/washington-mutual-performancesco…
Avatar
03.11.10 15:25:03
Beitrag Nr. 2.635 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.442.891 von chriroe am 03.11.10 10:13:02dazu von superjoker:

Aus yahoo Thread: Ist da was dran oder werden jetzt noch schnell die preffs hochgezock?

I just posted the following on GB, but wanted to also post it here:

-------------------
(I WAS ASKED)

In light of recent events.....Are you still holding onto the belief the TPS action is the route for the P's to be in the money?

(I ANSWERED)

YES.

Legal transactions have to follow proper steps.

The steps contemplated in proper order, including the "secret" downsteaming undertaking, are:

a) OTS declaring that an "Exchange Event" had occurred (ie, on the 25th), AND an email/notice going out to that effect to the TPS holders.

b) WMI executing the "Conditional Exchange" (ie, at 8am following the day of the Exchange Event, on the 26th), "automatically".

c) WMI *THEN* downstreaming the TPS to WMB.

d) THEN, if WMB (or more correctly its assets) were seized by OTS/FDIC, the TPS would technically belong to WMB (as part of the assets seized). (Not withstanding issues of Securities Fraud, in not disclosing the documented Downstreaming Undertaking, to the TPS purchasers).

What ACTUALLY happened was:

a) OTS did declare that an "Exchange Event" had occurred, on Sept 25th.

b) The email/notice was sent out to TPS holders that the "Conditional Exchange" would occur *on 8am on the 26th*, on Sept 25th. TILL THAT TIME, the TPS were owned by the TPS purchasers.

c) WMB was seized on Sept 25th, by OTS, and given to FDIC-R. FDIC then sold *most* of the WMB to JPM.

d) Also on the 25th, and BEFORE the "Conditional Exchange" took place "automatically", WMI apparently downstreamed the TPS to WMB. BUT WMI didnt own the TPS till the next day.

The Examiners report says:

"On the morning of September 25, 2008, Charles "Chad" Smith, at that time an in-house
lawyer for WMI, leamed of the Exchange Event. An OTS employee arrived at Mr. Smith's
office, informed him of the Exchange Event, and directed that WMI formally assign the TRUPS
to WMB. The OTS employee advised Mr. Smith that he would not leave until he was satisfied
that an assignment agreement between WMI and WMB had been prepared and executed, and
that the Conditional Exchange and the assignment of the TRUPS to WMB had been effected."

"The Assigrunent Agreement was never formally approved or authorized by
either the WMI or WMB Boards of Directors."

So OTS is "trying" to make the "Conditional Exchange" happen on the 25th...
Avatar
03.11.10 17:00:23
Beitrag Nr. 2.636 ()
Nicht verzweifeln: Es gibt Hoffnung für Aktien
3-Nov-10 10.50

Die Zukunft für das Eigenkapital (besonders bevorzugt) ist nicht düster.

Nach den Mors, hat WMI etwa $ 6,7 und Vermögenswerte einschließlich der $ 4000000000, die die Prüfer eingeräumt ist unser. Das heißt, es ist ein $ 1300000000 Fehlbetrag (oder so) zu Schulden Ganzen. Die Steuererstattungen, die WMI erhalten hat und dass unbestritten zu füllen, und das Ergebnis in einem $ 2000000000 Überschuss. Ich habe gerade festgestellt, dass TPS mit Vorzugsaktien für vorrangige hier konkurriert und es gibt ungefähr $ 7000000000 oder so in Schulden zwischen ihnen. Meine Ansicht ist, dass, wenn TPS ist smart, da WMI, um sie zu über Bord werfen will, würde es nützen sie, um mit Eigenkapital zusammen. Selbst wenn nur $ 2000000000 wurden zur Verfügung stehen, das wäre in einer 29% igen Erholung Ergebnis anteilig das ist viel besser, als wenn der WMI Fremdkapitalgeber haben es.

Das ist jedoch nicht alles. Es gibt mehr Gold für Gerechtigkeit in der Prüferin Unterstützung von WMI Entlassung des $ 6500000000 FC Anspruch gefunden werden.

Wie Sie wissen, verliert der POR diesen Anspruch. Die Prüferin Gründe, warum dies sinnvoll ist, dass (a) wir wissen nicht, ob WMI konnte es beweisen war zum Zeitpunkt der Beschlagnahme (oder als Folge der Beschlagnahme) und (b) TPS würde einen Großteil der $ ohnehin insolvent . Als Solvenz, sagt der Prüfer, die WMI war "wahrscheinlich Lösungsmittel" im Sommer '08. Er gibt keine sachliche Analyse noch Zahlungsfähigkeit Analyse für diese Behauptung, und Peter J. Solomon zerreißt es in Fetzen. Er räumt ein, dass weitere WMI "kann" wurde auf 9/25/08 zahlungsunfähig geworden. Wie können Sie verfallen erklärt 6500000000 $ Rechtsstreitigkeiten Anspruch auf eine "kann"? Wenn ich die EG-Anwälte würde ich rip in dieses "kann" und "wahrscheinlich zahlungsunfähig" wie ein Hai. Wenn WMI wurde am 9/25/08 insolvent, gewinnt es den FC Anspruch, Periode, denn neben Insolvenz WMI muss nur zeigen, dass es nichts als Gegenleistung für die Aktiva.

Man kann nicht ein Gericht beraten, wertvolle Forderungen auf der Grundlage dieser Art von flachen Abschluss zu verzichten. Bevor Sie sagen ein Anspruch nicht weiterverfolgt werden sollten, müssen Sie sorgfältig prüfen, was notwendig ist, um es wertlos und festzustellen, ob diese Beschränkungen vorhanden sind. Der Prüfer nicht, dass hier zu tun und seinen Abschluss tatsächlich hilft Eigenkapital.

Trotz des Prüfers fadenscheinige Behauptung, wäre TPS nicht bekommen das meiste Geld unter meinem Szenario, weil es nicht die Vorherrschaft der Vorzugsaktien (die Angelegenheit nicht durch das Gericht bestimmt worden!) Gegründet. Aber auch wenn es zuerst nicht bezahlt würde es immer noch eine deutliche Erholung für das Eigenkapital sein.

Es gibt $ 2000000000 Aus dem Steuererstattungen links nach Schulden aus der PLUS $ 6500000000 Blätter 8700000000 $ bezahlt. Selbst wenn TPS etablieren Vorrang Vorzugsaktien würden, gäbe es immer noch fast $ 5000000000 über für Vorzugsaktien und die gemeinsamen gelassen werden. Das wäre genug übrig lassen über sich auszuzahlen Vorzugsaktien in vollem Umfang und gibt commons $ 1500000000, genug für einen $ 1 je Aktie Erholung.

Schließlich, wenn Sie den Wert der Verlustvorträge (ich glaube, wir schätzungsweise sie bei $ 20000000000) commons viel mehr zu berücksichtigen. Wenn der Wert des liquidiert Verlustvorträge ist um $ 6000000000, bekommt häufig eine zusätzliche $ 3 oder eine Gesamtsumme von $ 4 pro Aktie.

Wenn ich herausfinden kann, ist festzustellen, Susman und sein Team sicherlich kann.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Re: Don't Despair: Es gibt Hoffnung für Equity 53 Minuten vor, obwohl ich nicht, wie Rücksitz immer, ich werde nur, damit die Menschen hier wissen, Sie haben nicht zu. Diese sehr beschäftigt Anwälte würde sonst weiter mit e-Mails überschwemmt werden.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Re: Don't Despair: Es gibt Hoffnung für Equity vor 53 Minuten "ich sprechen mit dem Tps heute beraten..Sie wollen die Por in seiner Gesamtheit mit Vigor kämpfen."

Sie können ihre Ursache nicht helfen, ohne Fortschreiten Ihrig. Eine Allianz ist erforderlich.


:D:D:D
Avatar
03.11.10 17:04:10
Beitrag Nr. 2.637 ()
DJ IRW-PRESS: Washington Mutual: Performancescout.com: Washington Mutual Die Hoffnung stirbt zuletzt
09:35 03.11.10

DJ IRW-PRESS: Washington Mutual: Performancescout.com: Washington Mutual Die Hoffnung stirbt zuletzt



Performancescout.com: Washington Mutual Die Hoffnung stirbt zuletzt


London, England, den 03.11.2010 - Der Research-Service Performancescout.com hat für Sie die brisante Entwicklung bei Washington Mutual analysiert.

Washington Mutual - Fakten

* Frankfurt, Stuttgart, München, Berlin und Xetra-Listing sowie in den USA

* WKN: 893906

* Aktueller Kurs: 0,045 Euro

* Webseite: http://www.wamu.com



Washington Mutual Die Hoffnung stirbt zuletzt


Liebe WAMU-Community,

am 1. November wurde nach Börsenschluss der Bericht des Examiners Joshua Hochberg veröffentlicht. Dieses 370 Seiten große Werk wurde zunächst negativ aufgefasst und die WAMU Stammaktien zeigten sehr starke Kursausschläge. Nachdem der Handel am 2. November in Berlin bereits um 8:30 Uhr öffnete, verschleuderten einige Aktionäre ihre Stücke knapp über 0,03 Euro. Von da an setzte auch nach Öffnung der anderen Börsen eine Rallye auf 0,06 Euro ein. Das Handelsvolumen war extrem hoch, so wechselten gestern in Deutschland über 140 Millionen WAMU Aktien die Besitzer. Im Hinblick auf die Eröffnung der US Börsen gab der Kurs erneut nach. Jedoch waren auf dem Niveau von 4 Euro-Cents massive Käufe zu sehen. Hier wurden die Aktien in großen Blöcken aufgekauft und sehr aggressiv gesammelt. Der Kursrückgang ist sicherlich auf die Verunsicherung einiger Investoren zurückzuführen. Die große Angst vor einem Delisting ist jedoch noch unbegründet. Es muss nicht zwanghaft aufgrund dieses Berichts durchgeführt werden. Beispielsweise handeln die Aktien der Bank Lehman Brothers noch heute.

Zudem ist der vorgelegte Bericht in einigen Punkten fraglich. Wieso wurde beispielsweise keine vollständige Liste der Vermögenswerte von WAMU veröffentlicht? Eine Bewertung bestimmter Assets fand nicht statt und fehlt ebenfalls völlig. Es gibt auch vom Equity Committee noch keine Stellungnahme über weitere Schritte die nun folgen werden. So gesehen tappen wir im Dunkeln, was Unsicherheit auslösen kann. Dies könnte ebenfalls als ein Grund für die temporäre Schwäche angesehen werden. Wir glauben nicht, dass nach der verlorenen Schlacht der Krieg gegen JP Morgan wegen der möglichen Enteignung" der WAMU-Aktionäre vorbei ist. Dafür wurde zuviel Arbeit durch das Equity Committee, die Kanzlei Peter J. Solomon und die Aktionäre geleistet.
Avatar
03.11.10 19:16:39
Beitrag Nr. 2.638 ()
Request to Unseal and Post Documents for Public Viewing (related document(s) 4895 , 5091 , 5092 ) Filed by Daniel Hoffman . (MDE) (Entered: 11/03/2010)





http://ghostofwamu.com/documents/08-12229/08-12229-5753.pdf
Avatar
04.11.10 10:41:34
Beitrag Nr. 2.639 ()
Avatar
04.11.10 14:57:26
Beitrag Nr. 2.640 ()
Avatar
04.11.10 15:43:24
Beitrag Nr. 2.641 ()
Walrath signed Motion from ANICO ordering WMI to produce documents

http://www.kccllc.net/documents/0812229/08122291011030000000…

Quelle: I-HUB
Avatar
04.11.10 16:13:36
!
Dieser Beitrag wurde moderiert.
Avatar
04.11.10 19:43:52
Beitrag Nr. 2.643 ()
Avatar
05.11.10 06:10:16
Beitrag Nr. 2.644 ()
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.11.10 06:27:19
Beitrag Nr. 2.645 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.459.803 von anwel am 05.11.10 06:10:16Von Bopfan aus Yahoo:

Nicht verzweifeln: Es gibt Hoffnung für Aktien 3-Nov-10 10.50
Die Zukunft für das Eigenkapital (besonders bevorzugt) ist nicht düster.

Nach den Mors, hat WMI etwa $ 6,7 und Vermögenswerte einschließlich der $ 4000000000, die die Prüfer eingeräumt ist unser. Das heißt, es ist ein $ 1300000000 Fehlbetrag (oder so) zu Schulden Ganzen. Die Steuererstattungen, die WMI erhalten hat und dass unbestritten zu füllen, und das Ergebnis in einem $ 2000000000 Überschuss. Ich habe gerade festgestellt, dass TPS mit Vorzugsaktien für vorrangige hier konkurriert und es gibt ungefähr $ 7000000000 oder so in Schulden zwischen ihnen. Meine Ansicht ist, dass, wenn TPS ist smart, da WMI, um sie zu über Bord werfen will, würde es nützen sie, um mit Eigenkapital zusammen. Selbst wenn nur $ 2000000000 wurden zur Verfügung stehen, das wäre in einer 29% igen Erholung Ergebnis anteilig das ist viel besser, als wenn der WMI Fremdkapitalgeber haben es.

Das ist jedoch nicht alles. Es gibt mehr Gold für Gerechtigkeit in der Prüferin Unterstützung von WMI Entlassung des $ 6500000000 FC Anspruch gefunden werden.

Wie Sie wissen, verliert der POR diesen Anspruch. Die Prüferin Gründe, warum dies sinnvoll ist, dass (a) wir wissen nicht, ob WMI konnte es beweisen war zum Zeitpunkt der Beschlagnahme (oder als Folge der Beschlagnahme) und (b) TPS würde einen Großteil der $ ohnehin insolvent . Als Solvenz, sagt der Prüfer, die WMI war "wahrscheinlich Lösungsmittel" im Sommer '08. Er gibt keine sachliche Analyse noch Zahlungsfähigkeit Analyse für diese Behauptung, und Peter J. Solomon zerreißt es in Fetzen. Er räumt ein, dass weitere WMI "kann" wurde auf 9/25/08 zahlungsunfähig geworden. Wie können Sie verfallen erklärt 6500000000 $ Rechtsstreitigkeiten Anspruch auf eine "kann"? Wenn ich die EG-Anwälte würde ich rip in dieses "kann" und "wahrscheinlich zahlungsunfähig" wie ein Hai. Wenn WMI wurde am 9/25/08 insolvent, gewinnt es den FC Anspruch, Periode, denn neben Insolvenz WMI muss nur zeigen, dass es nichts als Gegenleistung für die Aktiva.

Man kann nicht ein Gericht beraten, wertvolle Forderungen auf der Grundlage dieser Art von flachen Abschluss zu verzichten. Bevor Sie sagen ein Anspruch nicht weiterverfolgt werden sollten, müssen Sie sorgfältig prüfen, was notwendig ist, um es wertlos und festzustellen, ob diese Beschränkungen vorhanden sind. Der Prüfer nicht, dass hier zu tun und seinen Abschluss tatsächlich hilft Eigenkapital.

Trotz des Prüfers fadenscheinige Behauptung, wäre TPS nicht bekommen das meiste Geld unter meinem Szenario, weil es nicht die Vorherrschaft der Vorzugsaktien (die Angelegenheit nicht durch das Gericht bestimmt worden!) Gegründet. Aber auch wenn es zuerst nicht bezahlt würde es immer noch eine deutliche Erholung für das Eigenkapital sein.

Es gibt $ 2000000000 Aus dem Steuererstattungen links nach Schulden aus der PLUS $ 6500000000 Blätter 8700000000 $ bezahlt. Selbst wenn TPS etablieren Vorrang Vorzugsaktien würden, gäbe es immer noch fast $ 5000000000 über für Vorzugsaktien und die gemeinsamen gelassen werden. Das wäre genug übrig lassen über sich auszuzahlen Vorzugsaktien in vollem Umfang und gibt commons $ 1500000000, genug für einen $ 1 je Aktie Erholung.

Schließlich, wenn Sie den Wert der Verlustvorträge (ich glaube, wir schätzungsweise sie bei $ 20000000000) commons viel mehr zu berücksichtigen. Wenn der Wert des liquidiert Verlustvorträge ist um $ 6000000000, bekommt häufig eine zusätzliche $ 3 oder eine Gesamtsumme von $ 4 pro Aktie.

Wenn ich herausfinden kann, ist festzustellen, Susman und sein Team sicherlich kann.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

wenn es eine Ausbuchung geben sollte, dann muß noch wenigstens 1-2 $ bezahlt werden, laut Bopfan. :D
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.11.10 06:40:24
Beitrag Nr. 2.646 ()
Hier auch noch ein link, unglaublich die Aroganz der FDIC

http://www.publicintegrity.org/blog/entry/2632/
Avatar
05.11.10 08:56:48
Beitrag Nr. 2.647 ()
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.11.10 08:59:23
Beitrag Nr. 2.648 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.460.303 von anwel am 05.11.10 08:56:48So ist es einfacher;

http://investorshub.advfn.com/boards/read_msg.aspx?message_i…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.11.10 08:59:38
Beitrag Nr. 2.649 ()
WamuTruth: Washington Mutual Shareholder Voter Alert

(WAHUQ.PK, WAMPQ.PK, WAMKQ.PK, WAMUQ.PK)

PR Newswire

http://news.onvista.de/unternehmensberichte/artikel/04.11.20…
Avatar
05.11.10 09:01:45
Beitrag Nr. 2.650 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.459.811 von Veyron1001 am 05.11.10 06:27:19gibts das auch in englisch? ich versteh diese schlechte übersetzung nicht so ganz total zusammenhang los... danke
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.11.10 09:13:34
Beitrag Nr. 2.651 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.460.319 von janfer am 05.11.10 08:59:23Danke janfer
postet eigentlich wamuwolle von Ariva auch hier? der hat ja richtige smoking guns reingestellt.
Avatar
05.11.10 12:31:50
Beitrag Nr. 2.652 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.460.337 von rabie am 05.11.10 09:01:45Schau mal hier:

http://messages.finance.yahoo.com/Stocks_%28A_to_Z%29/Stocks…

Das ist, so weit ich das sehe, das Original-Posting am dem YMB.

Greets Onkelbaer
Avatar
06.11.10 10:40:50
Beitrag Nr. 2.653 ()
habe gerade folgende Schreiben von meiner Bank (Cortal C )erhalten . Was ist davon zu halten ? Kann die Dokumente nicht übersetzen . Macht es Sinn zu antworten ?
Ich halte ein paar WAMKQ US9393228302 A0M901 und WAMPQ US9393228146 A0Q35Q

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
wir wurden von unserer Lagerstelle BNP USA über einen Reorganisationsplan der o. g. Gesellschaft
informiert, welchen Sie als Anleiheinhaber zustimmen oder ablehnen können. Zur Abstimmung sind
alle Anleiheinhaber berechtigt welche per 18.10.2010 einen Anleihebestand der o. g. Gattung hielten.
Anfragen sowie weitere Unterlagenanforderungen (z. B. den oder das
Disclosure Statement") zu diesem Reorganisationsplan müssen direkt an gerichtet
werden:
Kurtzman Carson Consultants LLC ("KCC")
AT (888) 830-4644
Website: www.KCCLLC.NET/WAMU
Weitere Informationen zu diesem Reorganisationsplan können Sie zusätzlich auch aus dem
entnehmen, welches wir Ihnen in Ihrem OnlineArchiv unter
-Informationen" eingestellt haben. Sollte Ihnen der Zugriff auf Ihr
Ihrem persönlichen Betreuungsteam anfordern.
Bei den hier übermittelten Informationen handelt es sich um solche, die wir im Rahmen der
allgemeinen Informationspflichten gemäß Ziffer 16 der "Sonderbedingungen für den Handel in
Finanzinstrumente" an Sie weitergeben. Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen werden von
Cortal Consors nicht geprüft. Cortal Consors haftet als Kommissionärin nicht für die Höhe oder die
Erfüllung des Angebotes.

WASHINGTON MUT. DEP.PFD K WKN A0Q35Q

2. SCHREIBEN :

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
wir wurden von unserer Lagerstelle BNP USA über einen Reorganisationsplan der o. g. Gesellschaft
informiert, welchen Sie als Anleiheinhaber zustimmen oder ablehnen können. Zur Abstimmung sind
alle Anleiheinhaber berechtigt welche per 18.10.2010 einen Anleihebestand der o. g. Gattung hielten.
Anfragen sowie weitere Unterlagenanforderungen (z. B. den oder das
Disclosure Statement") zu diesem Reorganisationsplan müssen direkt an gerichtet
werden:
Kurtzman Carson Consultants LLC ("KCC")
AT (888) 830-4644
Website: www.KCCLLC.NET/WAMU
Weitere Informationen zu diesem Reorganisationsplan können Sie zusätzlich auch aus dem
entnehmen, welches wir Ihnen in Ihrem OnlineArchiv unter
-Informationen" eingestellt haben. Sollte Ihnen der Zugriff auf Ihr
Ihrem persönlichen Betreuungsteam anfordern.
Bei den hier übermittelten Informationen handelt es sich um solche, die wir im Rahmen der
allgemeinen Informationspflichten gemäß Ziffer 16 der "Sonderbedingungen für den Handel in
Finanzinstrumente" an Sie weitergeben. Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen werden von
Cortal Consors nicht geprüft. Cortal Consors haftet als Kommissionärin nicht für die Höhe oder die
Erfüllung des Angebotes.
De
WASHINGTON MUT.PFD CONV.R WKN A0M901
Avatar
06.11.10 11:48:07
Beitrag Nr. 2.654 ()
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.11.10 17:22:33
Beitrag Nr. 2.655 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.467.924 von Veyron1001 am 06.11.10 11:48:07http://media.bloomberg.com/bb/avfile/vWq...

Sehr interessant. Die Einschätzung eines Juristen zum Examinerbericht bei WAMU. Aus seiner Sicht kommt die Bestellung des Examiners eindeutig zu spät. Hätte zu einem wesentlih früheren Zeitpunkt kommen sollen, um allen Parteien die Gelegenheit zu geben, auf Grundlage der vorgelegten Fakten Verhandlungen über einen Vergleich zu führen.

Bei WAMU ist es genau umgekehr gelaufen. Erst wurde der POR auf den Tisch gelegt und am Ende der Kette, wo die Entscheidung ansteht wird der Bericht vorgelegt. Das kann zur Beeinflussung des Gerichtes führen. Laut dem Juristen ist es auschliesslich Aufgabe des Gerichtes über ein Settlement zu entscheiden und nicht des Examiners!
Avatar
06.11.10 22:08:20
Beitrag Nr. 2.656 ()
was sehen meine Augen, nur noch 0,04€; so wirklich überrascht mich das nicht, naja wie vor Monaten schon mal geschrieben: Den letzten beissen die Hunde, nichts für ungut, oder hat jemand geglaubt dass auf Dauer mit Pinkies Geld zu verdienen ist, rein/raus/Zock/fertig/und wenn Glück gehabt bischen Kohle gemacht :laugh:
Avatar
06.11.10 22:52:52
Beitrag Nr. 2.657 ()
Lesen Sie diese JMW - wir brauchen einen TRUSTEE 6-Nov-10 03:27 pm 6-Nov-10 3.27 "The concept of a debtor in possession – that incumbent directors and managers can be made into statutory fiduciaries to reorganize a business that failed under their leadership – is an inspired idea. It is a uniquely American expression of trust and confidence, and it is consistent with the principles of fresh start and renewal at the heart of Chapter 11. Notwithstanding the concept's brilliance, we take issue with the automatic and universal application of the default presumption that all Chapter 11 debtors should remain in possession. "Das Konzept der einen Schuldner in Eigenverwaltung -, dass die etablierten Direktoren und Manager in der gesetzlichen Treuhänder vorgenommen werden können, um ein Geschäft, das unter ihrer Führung nicht neu - ist eine geniale Idee Es ist ein typisch amerikanischer Ausdruck des Vertrauens, und es ist konsequent. mit den Grundsätzen des Neuanfangs und der Erneuerung in den Mittelpunkt des Kapitels 11. Ungeachtet der Begriff der Brillanz, nehmen wir Problem mit der automatischen und universelle Anwendung des Standard-Vermutung, dass alle Kapitel 11 Schuldner müssen im Besitz bleiben.

Despite Congress's intention that business reorganization cases would be used “to restructure a business's finances so that it may continue to operate, provide its employees with jobs, pay its creditors, and produce a return for its stockholders,” [1] Chapter 11 has become something quite different. Trotz Kongress die Absicht, dass Unternehmensumstrukturierungen Fällen verwendet werden würde ", ein Unternehmen der Finanzen umzustrukturieren, so dass es auch weiterhin zu betreiben, bieten ihren Mitarbeitern Arbeitsplätze, zahlen ihren Gläubigern, und produzieren eine Gegenleistung für seine Aktionäre," [1] Kapitel 11 geworden etwas ganz anderes. Now, Chapter 11 is oftentimes a mechanism to effectuate an orderly liquidation or to correct process failures. Nun ist Kapitel 11 oftmals einen Mechanismus, um eine geordnete Liquidation bewirken oder zu verarbeiten Ausfälle zu beheben. [2] That is not “wrong” or even troubling to us; instead, we are concerned that in some such cases, allowing the debtor and its corporate management to remain in possession could inhibit the reorganization process. [2] Das ist nicht "falsch" oder sogar die Mühe zu uns, sondern wir sind besorgt, dass in einigen solchen Fällen, so dass der Schuldner und seine Unternehmensführung im Besitz bleiben könnte die Reorganisation zu hemmen.


Courts have tried to rein in structural imperfections of Chapter 11 in various ways, such as by dismissing bad faith filings, shortening or terminating exclusivity periods and appointing equity committees. Die Gerichte haben versucht, strukturelle Mängel des Kapitels 11 in verschiedener Weise, wie durch Entlassung Bösgläubigkeit Einreichungen, Verkürzung oder Beendigung Exklusivität Perioden und die Ernennung von Eigenkapital Ausschüsse zu zügeln. What courts have seldom done is question, in the absence of egregious circumstances like obvious fraud or self dealing, the independence and authenticity of debtor management. Was Gerichte haben selten geschieht Frage, in Abwesenheit von ungeheuerlichen Umständen wie offensichtlich Betrug oder selbst zu tun haben, die Unabhängigkeit und die Echtheit der Debitorenmanagement. It is troubling that often the dishonest or fraudulent management will at least initially remain in possession and be permitted to direct the debtor's reorganization – oftentimes to further its own interests, and not those of the debtor and its creditors. Es ist beunruhigend, dass oft die unehrlich oder betrügerisch Management wird zumindest anfangs im Besitz bleiben und dürfen die Reorganisation des Schuldners direkt - oft ihre eigenen Interessen zu fördern, und nicht die der Schuldner und seinen Gläubigern. Alternatively, in circumstances where corporate collapse or incompetence is undeniable, an outside professional may be appointed by the debtor as its “chief restructuring officer” to work around what the Bankruptcy Code would require of a debtor in possession. Alternativ kann in Fällen, in denen Unternehmen kollabieren oder Inkompetenz ist nicht zu leugnen, eine externe Verbindung kann durch den Schuldner als "Chief Restructuring Officer" zu umgehen, was die Bankruptcy Code würde der Schuldner im Besitz erfordern ernannt. This fix does not address the core problem that boards of directors of many failed companies become nonfunctional or absent as distress intensifies. Dieses Update bezieht sich nicht auf das Kernproblem, dass Vorstände von vielen gescheiterten Unternehmen nicht funktionsfähig oder nicht vorhanden als Not intensiviert werden. As a result, advisors become de facto boards and managers. Als Ergebnis werden Berater de facto Bretter und Führungskräfte. With no genuine debtor governing body, there is no principal. Ohne echte Schuldner Leitungsgremium, gibt es keinen Auftraggeber. The advisors or agents of the debtor are their own clients." Die Berater oder Vertreter des Schuldners sind ihre eigenen Kunden. "

Read More: Lesen Sie weiter:

http://blogs.law.harvard.edu/corpgov/201..." target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">http://blogs.law.harvard.edu/corpgov/201... http://blogs.law.harvard.edu/corpgov/201 ...
Avatar
07.11.10 01:05:15
Beitrag Nr. 2.658 ()
Für mich war in dem Moment klar, wer da als Examiner berufen wurde, dass die Sache in die Hose gehen wird...
Blankfein, Greenspan, Hochberg usw. ... JPM, die ziehen alle an einem Strang.
Da sollte etwas geklingelt haben.
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.11.10 16:59:06
Beitrag Nr. 2.659 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.469.551 von MrRipley am 07.11.10 01:05:15Klingen so "unchristlich"...die Namen..... ;)
Avatar
08.11.10 05:05:32
Beitrag Nr. 2.660 ()
Avatar
08.11.10 05:17:26
Beitrag Nr. 2.661 ()
ID_payback: ...nur keine Hektik, liebe WAMUer!

…im Normalfall bin ich ein sehr geduldiger und verträglicher Mensch. Ich poche auch nicht zu 100% auf mein Recht, wenn sich andere Interpretationen und Meinungen nicht mit den Meinen decken. …aber ich kann nicht ab, wenn Andersdenkende so weit gehen, anderen Menschen Schaden anzudrohen oder sogar Schäden zufügen.

Sei’s drum! Im Überhang meiner Gefühle habe ich dann letzten Freitag das Posting #101993 geschrieben und mich dort über die lebensweise so mancher hochangesehener US-Bürger in satirischer Weise geäußert. OK, das war vielleicht nicht angebracht (wer weiß was ein Amerikaner über "die Krauts" schreiben könnte) aber es hat mich einfach erleichtert!

Á propos ERLEICHTERN ……

Ich habe mich gestern damit beschäftigt, den Bericht des Examiners nochmals durchzulesen. Dabei fand ich dann schon einige Passagen, wo der Examiner leicht mit dem Kopf nickend zum Ausdruck bringt: ...da mag das EC (bzw. WMI’s Shareholder) schon recht haben, aber...
...dann startet der Examiner nicht mit einer klipp und klaren Antwort durch, sondern mit einer Rechtfertigung darüber, warum er keine Antwort gibt.

...so erwähnt er u.a. sinngemäß: "...um im Geld zu sein, gilt es meiner Meinung nach noch US$ 11 Mrd. an Assets zu finden. Soviel kann gar nicht gefunden werden!"
...daraus könnte man zwischen den Zeilen lesend, folgende Schlussfolgerung ziehen:
...eine Aufstellung der Assets bringt nichts, damit ist WMI auch nicht im Geld!

Abgesehen davon, dass JH im Rechnen sicherlich keine Leuchte ist, ist so etwas dann schon starker Tobak.

Aber es gibt auch eine Reihe von Passagen, die jetzt schriftlich vorliegen und natürlich ganz hervorragende Schlussfolgerungen zulassen:


Es geht dabei um ein Telefonat vom 16.9.2008, welches JB mit JD über WAMU führte.
...und promt steht sofort die folgende Frage im Raum:

"...so, explain to me Sheila, how you knew that WAMU was going to need to be seized? How did you know that a large run on deposits was ready to start so that you could force OTS to seize WAMU? Please Sheila, we are waiting for you answers."
Deutsche Übersetzung:
"also, (liebste) Sheila, erklären Sie doch bitte mal, woher Sie (damals) wussten, dass WAMU im Begriff war beschlagnahmt zu werden ? Woher wussten Sie, dass ein großer "Run" auf die Einlagen beginnen würde, dass Sie (damit) das OTS zwingen konnten WAMU zu beschlagnahmen? Bitte Sheila, wir warten auf Ihre Antworten."

http://messages.finance.yahoo.com/...=-1&rt=2&frt=2&off=1

Eine weitere Geschichte ist das Angebot der kanadischen TD, die Bereitschaft zeigte WAMU’s Ost-Filialen für US$ 30 Mrd. zu kaufen. Von diesem Angebot waren Henry Paulson, wie auch das OTS am 24.9.2008 informiert! Hat man deshalb, zu einer im Regelfall außergewöhlichen Beschlagnahme von WAMU bereits am DONNERSTAG, 25.9.2008 gegriffen (...und das auch, ohne den CEO vorher darüber zu informieren!), um damit gegebene Tatsachen zu schaffen?

Also die drei Affen, die dem Examiner bei diversen Interviews (mehr war das nicht) gegenübersaßen, haben dann doch ganz interessante Details von sich gegeben (natürlich ohne Präjudiz!).

Aber selbst hatte JH auch keine Lust, etwa heraus zu finden, wer denn seinerzeit den "Run" auf die Bank auslöste. Es wäre sicherlich sehr leicht gefallen, das herauszufinden (wenn man das denn auch will).

All das war im Konkursverfahren ausgenommen, da es hier nur um die Sache an sich geht. Die vermutete (aber auch durchaus offensichtliche) konspirative Korruption, der gemeine Betrug, der Vertragsbruch seitens JPM etc. sollten zwar ethisch Berücksichtigung bei der Bewertung des Urteils seitens THJMW finden, doch juristisch betrachtet ist sie dazu nicht verpflichtet. Sie behandelt einen Konkursfall und dabei geht es nur um A + L ...und sonst nichts.

Das war die Vorgeschichte und jetzt komme ich zur Hauptsache, die mir dann doch etwas Erleichterung verschafft:

Es gibt nur zwei Möglichkeiten die in den nächsten Tagen infrage kommen:

(1) Susman wartete bis zum letzten Moment, um eine Bombe platzen zu lassen, welche die gesamte Vorgeschichte erblassen lässt und JPM in seiner Reputation großen Schaden verursachen, oder sogar krimineller Natur sein könnte.

Es wäre durchaus die Gangart Susmans so vorzugehen. Für ihn zählt der Überraschungsmoment im letzten Augenblick; das hat er schon oft unter Beweis gestellt. Dafür spricht, dass Stephen Susman in den letzten Wochen nicht in Erscheinung trat und auch Justin Nelson eine gemäßigte Gangart an den Tag legte.

(2) Ungewollt hat der Examiner Susman einen riesengroßen Gefallen erwiesen. Susman hat nun die Möglichkeit gegen diesen Bericht vor einem ordentlichen Gericht (DC) vorzugehen. Dazu bieten sich mehrere Möglichkeiten an. IMO wird er aber NICHT gegen den Examiner ein Impeachment-Verfahren (Anklage wegen Amtmißbrauchs) anstreben, sondern ein "Defended Claim" einbringen (ich weiß nicht, ob das deutsche Wort "Anfechtungsklage" hier richtig ist?). Jedenfalls gewinnt er damit den Vorteil, dass (1) diese Klage aufschiebende Wirkung für den gesamten Fall bringt (mal sehen wie das THJMW sieht) und (2) vor einem Gericht verhandelt und beurteilt wird, an dem Susman eher etwas erreicht, als vor dem Konkursgericht.

In einigen Postings wurde der Verdacht geäußert, Susman zeige an dem Fall WAMU kein Interesse mehr, weil dieser bereits verloren sei und er sich wichtigeren Dingen zuwenden würde. Dagegen spricht, dass er erst kürzlich eine weitere Kanzlei in NY eröffnete und SEHR darauf angewiesen ist, dort entsprechende Erfolge vorzuweisen. WAMU ist in Hinblick auf die Größe und Umstände für ihn jedenfalls DAS Meisterstück seiner Karriere und dessen ist er sich vollends bewusst.

WARTEN AUF DEN DIENSTAG :D
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
08.11.10 08:30:48
Beitrag Nr. 2.662 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.472.253 von Veyron1001 am 08.11.10 05:17:26http://www.istockanalyst.com/article/viewiStockNews/articlei…
Avatar
08.11.10 10:31:50
Beitrag Nr. 2.663 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.469.551 von MrRipley am 07.11.10 01:05:15Hallo,

schaut euch mal die Namen und deren Herkunft mal genauer an.

Grünspan, Blankfein, Hochberg,....

Klingelts denn bald mal !?!?!

RPN -
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
08.11.10 10:38:45
Beitrag Nr. 2.664 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.473.281 von dreieichen am 08.11.10 10:31:50Psychose, Paranoiker, Verschwörungstheoretiker


Klingelts denn bald mal!?!?!
Avatar
08.11.10 10:48:49
Beitrag Nr. 2.665 ()
da wird immer noch der Schrott gekauft des ist ja der Hammer!

ihr könnt euer Geld auch gerne mir Überweisen...

:laugh:
Avatar
08.11.10 21:27:27
!
Dieser Beitrag wurde moderiert.
Avatar
08.11.10 21:32:45
Beitrag Nr. 2.667 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.478.325 von Denpasar am 08.11.10 21:27:27
um es kurz zu formulieren:

wir haben uns hier mit dem FED-Kartell angelegt
und dabei an Gerechtigkeit geglaubt..!
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
09.11.10 05:59:26
Beitrag Nr. 2.668 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.478.370 von Denpasar am 08.11.10 21:32:45Das Gericht hat noch zu entscheiden.


Oder sind die auch gekauft?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
09.11.10 07:58:33
Beitrag Nr. 2.669 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.479.706 von readytofinal am 09.11.10 05:59:26irgendwie habe ich das dumme gefühl , da kommt noch was und das ist alles ein abkekatertes spiel : prüfer finden nichts , wertlose aktien , alle raus , ich nicht und vielleicht ein paar andere deppen , aber dann sagt mary : kaufpreis war zu niedrig und der kauf ist ja noch gar nicht vollzogen und jpm muss statt 1,88 milliarden 18,8 milliarden zahlen , handelsaussetzung , keiner kann mehr aufspringen und auszahlung bzw aktientausch 3:1 mit jpm , man ,was für ein wunschtraum :laugh:

mary, schwing deinen hammer , dann ist ruhe und alles wird sehr schnell vergessen sein ....
Avatar
09.11.10 12:43:03
Beitrag Nr. 2.670 ()
Widerstandskampf der Wamulaner ist Thema im Aktionär:

http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/Washington-Mutual--Akt…
Avatar
09.11.10 19:22:44
Beitrag Nr. 2.671 ()
@ alle,

ja ja ich bin auch noch dabei mit stahlgeschützten ...er & Nerven aus Drahtseile!!!

Warum? Darum >>>>http://www.ariva.de/news/DJ-IRW-PRESS-Washington-Mutual-Perf…;)
Avatar
09.11.10 23:25:53
Beitrag Nr. 2.672 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.479.706 von readytofinal am 09.11.10 05:59:26..abwegig ist der Gedanke nicht..
letztendlich verfügen unsere Gegner über
ein allumfassendes, seit Generationen
gereiftes Netzwerk, was, wie es hier scheint,
tatsächlich sein wahres Gesicht zum Ausdruck bringt..

...wie man hier sieht, scheint "der Aktionär" auch geschmiert
zu werden, damit wir in Zukunft unsere Klappe halten..
( kleiner Scherz, hoffe ich )

DER AKTIONÄR hält an seiner Einschätzung fest, dass die WaMu-Spekulation durch den neuen Untersuchungsbericht beendet ist, auch wenn weiterhin viele Fragen ungeklärt bleiben. Aber als Anleger geht es in erster Linie um das eingesetzte Kapital - und das dürfte weiter dahinschmelzen. Die Nachricht des Prüfers Hochberg an die WaMu-Aktionäre ist deutlich: So schwer es auch fallen mag, es ist Zeit, weiterzuziehen....blablabla

Fakt ist: letztendlich hat die Finanzkrise nur einer kleinen elitären Gruppe zu mehr Einfluss und Macht verholfen, nämlich denen, die sie ursprünglich durch ihre
Geldpolitik verursacht haben ( den "Währungshütern", die jetzt noch einmal mehr
Geld in den Kreislauf pumpen und damit die nächsten Blasen erzeugen, sowie den treu untergebenen Untertanen und Gründervätern, wie John Pierpont Morgan ) !!:rolleyes:
Avatar
10.11.10 06:07:18
Beitrag Nr. 2.673 ()
Aus FN 09.11.2010

Lest den letzten Satz, Wamu wollte ursprünglich aus dem Chapter 11 Ende des Jahres.


  
Bankrutpcy News » Bankruptcy Process

WaMu bankruptcy exit could be delayed

By Kristen MacBethNovember 9th, 2010

Investors who bought $1 billion worth of Washington Mutual securities are pledging to fight the company's bankruptcy reorganization plan.

Investors who bought $1 billion worth of Washington Mutual securities are pledging to fight the company's bankruptcy reorganization plan.

The lender filed for Chapter 11 protection in Septermber 2008. Since then, bondholders and shareholders have been fighting for restitution from the company.

Previous reports have suggested that the proposed bankruptcy plans would offer no money to shareholders, according to The Associated Press. However, noteholders were expected to be reimbursed once the company emerged from bankruptcy.

Investors allege that the exchange of certain company securities into secured stock never took place, despite its inclusion in a deal that sold the company to JPMorgan Chase in 2008, the news source says.

An attorney for the investors told a Delaware judge that his clients expect to press their case at a hearing on December 1, AP says. WaMu's reorganization plan will be debated at the hearing, and the heightened presence of securities investors could pose another obstacle for the embattled company.

WaMu had originally hoped to exit Chapter 11 protection by the year's end. 
Avatar
10.11.10 06:36:13
Beitrag Nr. 2.674 ()
auf Yahoo sind mir 2 Dinge Heute ins Auge gesprungen:
"Kerry Killinger (and other docsj, where he states that Pike Holding Company owned WMfsb and WMI owned Pike Holding Co....and that he wanted it to stay that way...which acts as a protection for both banks... being set up this
way."
http://messages.finance.yahoo.com/...5221&tof=12&frt=2#49522…

Übersetzung sinngem.
Kerry Killinger sagte, dass die Pike Holding Company die WMBfsb besaß und WMI die Pike Holding Company. Er wollte, dass dies so bleibt, da dieses Konstrukt beide Banken schützt.

Worin dieser Schutz bestehen würde, war mir allerdings unklar. Bis ich in diesem Thread darauf stieß. Bei einem Seizure kann nur eine Bank mit ihren "Bankentöchtern" beschlagnahmt werden. Sollte dies tatsächlich dem Bankruptcy Code entsprechen, wäre es aus meiner Laiensicht nun spannend zu klären, wem die WMBfsb gehört.
Die FDIC selbst und das SEC sind sich da selbst nicht so einig.
Die FDIC gibt den Wert der beschlagnahmten Assets der WMBfsb ganz elegant mit 0 an. Was im Wiederspruch zum letzten Wamu TFR report (Finanzbericht) vom 30.06.2008 steht, in dem die Assets der WMBfsb mit 46 Milliarden zzgl. 29 Milliarden in Aktien angeführt wurden.
Avatar
10.11.10 08:52:04
Beitrag Nr. 2.675 ()
nehmt bitte das schmierblatt DER AKTIONÄR net so ernst ! die wissen auch net mehr und ziehen ihre infos nur aus dem wmi -board
Avatar
10.11.10 08:53:08
Beitrag Nr. 2.676 ()
Hochberg wurde eindeutig geschmiert !da ist das letzte wort noch nicht gesprochen
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
10.11.10 17:59:31
Beitrag Nr. 2.677 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.489.451 von GRILLMAXE am 10.11.10 08:53:08abe vorbei ist es trotzdem
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
10.11.10 20:28:17
Beitrag Nr. 2.678 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.494.799 von suffkopf am 10.11.10 17:59:31...mit Deinem Namen kannst das eindeutig glaubhaft rüberbringen?:look::laugh:
Avatar
10.11.10 22:18:50
Beitrag Nr. 2.679 ()
Original von BOPFAN, wegen der fehlenden Asset-Liste! 26 MRD. $ !

Re: WaMu Settlement Likely to Fail Over Asset Angaben zum 10-Nov-10-01: 53 pm Mum ist das Wort, weil David Tepper und die andere Hedge-Fonds, die WMI Anleihen zu halten es auf diese Weise wollen. Viele von Ihnen in der Anleihen für Pennies auf dem Dollar investiert und stupendous Gewinne haben geerntet werden, da die Anleihen jetzt über Pari gehandelt werden.

Wenn Sie über Bord zu Eigenkapital werfen werden Sie die anderen Vermögenswerten ernten, die Sie sowie durch Eigenkapital in der reorganisierten Entität beschreiben. Unter allen Umständen müssen Sie ersinnen, um den Wert der Vermögenswerte unter Verbindlichkeiten um Eigenkapital aus dem Bild zu entfernen zu halten.

In der Fairness gegenüber der Prüfer bemerkte er korrekt, dass Marktwert vor Beschlagnahme war etwa 4 Milliarden Dollar (d. h. $2,40 x 1,7 Milliarden Aktien; nicht, dass die viel zu sagen ist), weit unter Buch. Auf der anderen Seite, gab es wahrscheinlich viele anderen Finanzunternehmen im gleichen Boot. Es gab nie Verbreitung der Liste der die Aktiva in Form von den 26 Milliarden Dollar in Buch (d.h., historische) Wert. Diese Zahl--geprüft-- und vorbehaltlich der Prüfung des Equity-Ausschusses wäre der niedrigsten Betrag, mit dem die Verluste @ WMB (über welche JPM beschwert so bitter) verglichen werden könnte.


Re: WaMu Settlement Likely to Fail Over Asset Disclosures 10-Nov-10 01:53 pm Mum is the word because David Tepper and the other hedge funds holding WMI's bonds want it that way. Many of them invested in the bonds for pennies on the dollar and have reaped stupendous gains as the bonds are now trading above par.

If they jettison equity they will reap the other assets you describe as well through equity in the reorganized entity. At all costs they must contrive to keep the value of assets below liabilities to remove equity from the picture.

In fairness to the examiner, he correctly noted that market value before seizure was about $4 billion (i.e., $2.40 x 1.7 billion shares; not that that's saying much), well below book. On the other hand, there were probably many other financial firms in the same boat. There has never been dissemination of the list of the assets constituting the $26 billion in book (i.e., historical) value. That figure -- audited -- and subject to examination by the equity committee would be the lowest amount against which the losses @ WMB (about which JPM complained so bitterly) could be compared.
Avatar
11.11.10 23:05:54
Beitrag Nr. 2.680 ()
Susman Godfrey LLP Announces Proposed Settlement of Class Action Susman Godfrey LLP kündigt Aktionsplan vorgeschlagenen Vergleich der Klasse
http://www.prnewswire.com/news-releases/...lass-action-10725… http://www.prnewswire.com/news-releases/...lass-action-10725…

Will this be us soon with a different title? Wird dies uns bald mit einem anderen Titel?
Avatar
12.11.10 04:44:10
Beitrag Nr. 2.681 ()
Avatar
12.11.10 12:12:39
Beitrag Nr. 2.682 ()
Es laufen in diversen Foren Gerüchte dass herausgefunden wurde dass Hochberg jpm-shares hat oder hatte.

Weiss da jemand etwas FAKTISCHES darüber?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
12.11.10 14:48:59
Beitrag Nr. 2.683 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.510.411 von Volle18 am 12.11.10 12:12:39...habe ich auch gelesen, wenn der short war, dann kann er sich eine Pfeife anstecken...:cool: