African Metals - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 15.05.09 19:31:27 von
neuester Beitrag 13.05.17 19:02:36 von

WKN: A12DF8
0,022
12.12.16
Frankfurt
+4,76 %
+0,001 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
15.05.09 19:31:27
erstmal nur Beobachten, evtl entwickelt sich ja was!!!!!!!!!!

Sedar 24. April 2009

OIL AND GAS PROPERTIES
The Lokoro Project Overview

The Company holds an opportunity to acquire a 75% interest in an oil and gas lease in the 200,000 square kilometre Lokoro Basin,
also located in the DRC
. The area in question is underlain with sandstones of Jurassic, Cretaceous and Permo-Carboniferous age with
good porosities of up to 30% while the Ordovician sandstones have porosities ranging from 8 to 19%. These present multiple
opportunities for traps associated with structures in tilted blocks, fault and anticlinal traps and also stratigraphic traps related to facies
variations. Multiple zones are present which contain total organic carbon (TOC) ranging from 2% to 13%. Oil seeps occur.
A field survey was conducted this summer, and samples of oil, water and rock were taken. The samples are being sent to a laboratory
for testing to determine the quality of the oil and information about the source rock. The Company will be preparing a report
incorporating data from the field as well as documenting all of the information available from previous studies of the area. The report
will be the basis for a presentation to the Government as a prelude to choosing the specific area for an oil and gas lease.
Further test-work on the oil and seep samples by Geotechnical Services Pty Ltd, indicated an apparently younger age affinity for the samples than envisaged. Further interpretive work undertaken, has alluded to the possibility of a potentially shallow source of oil
within the sub basin that warrants further investigation. African Metals is seeking a suitable partner to undertake this work and to the strict guidelines of the Government of the DRC.

Future Programs

Once the Lokoro project has been negotiated, African Metals will explore the area in preparation for initial 2D seismic and technical studies prior to drilling. African Metals continues to look for a joint venture partner for its diamond properties. The Company is also actively reviewing other projects within Africa that fit with its exploration and development plans.

The Exploration Team

Planning for and supervision of the copper-cobalt projects in the DRC, gold and diamond projects continues to be carried out by Klaus
Eckhof and Nigel Ferguson. Mr. Ferguson, AusIMM is the Qualified Person under National Instrument 43-101 for the mineral
projects. Mr. Feroz Sultan is the Qualified Person for the oil and gas project in the DRC.
Avatar
15.05.09 21:02:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.187.793 von XIO am 15.05.09 19:31:27
Hallo XIO,

Mal eine Frage -hatte sich Deren Ölprojekt(Option) nicht, aus irgendwelchen Gründen, in Wohlgefallen aufgelöst gehabt??


Gruß,
Popeye
Avatar
16.05.09 08:30:31
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.188.689 von Popeye82 am 15.05.09 21:02:07nicht das ich wüsste

kuck vorsichtshalber selbst mal bitte auf sedar die files durch
Avatar
16.05.09 08:32:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.188.689 von Popeye82 am 15.05.09 21:02:07siehe im Kontext dazu auch folgenden Artikel:

http://www.taz.de/1/politik/afrika/artikel/1/allianz-zerbric…

Streit um Öl vor Angola
Allianz zerbricht am schwarzen Gold

12.05.2009

Unter dem Atlantik vor Angola und der Demokratischen Republik Kongo schlummern milliardenschwere Ölvorkommen. Jetzt will Kongo die Seegrenzen revidieren. VON FRANÇOIS MISSER

BRÜSSEL taz | Die Demokratische Republik Kongo ist so groß wie Westeuropa, aber ihre Meeresküste am Atlantik ist winzig: der nördliche Rand der Kongoflussmündung und 40 Kilometer Strand dazu. Südlich davon liegt Angola mit der grenznahen Ölstadt Soyo, im Norden die angolanische Exklave Cabinda.

Entsprechend schmal sind Kongos Territorialgewässer. Aber unter dem Meer liegen riesige Ölvorkommen, die Angola zum größten Ölförderer Afrikas südlich der Sahara gemacht haben. Und nun versucht Kongo, seine Ansprüche geltend zu machen.

Kongos bisheriges Seegrenzengesetz von 1974 nennt lediglich eine 12-Meilen-Zone für die Territorialgewässer, während die UN-Seerechtskonvention aus dem Jahr 1982 eine Interessenzone von 200 Meilen ermöglicht.

Am 4. Mai verabschiedete Kongos Parlament ein neues Gesetz, das die kongolesischen Meeresansprüche auf 200 Seemeilen erweitert, mit einem Festlandsockel von 350 Seemeilen. Es zieht die Grenzen im rechten Winkel zur Küste, statt wie bisher einfach waagrecht ins Meer hinaus.

Dadurch gewinnt der Kongo laut Innenminister Célestin Mbuyu ein Ölförderpotenzial von 450.000 Barrel täglich dazu, was Öleinnahmen von acht Milliarden Dollar im Jahr ergeben würde zu Lasten Angolas.

Bis 13. Mai hat der Kongo Zeit, um beim zuständigen UN-Sondergremium neue Seegrenzen zu beantragen. Kongos Ölminister René Isekemanga sagte, die Seegrenze müsse "unweigerlich neu gezogen" werden, und: "Eventuell fallen Ölkonzessionen an die Demokratische Republik Kongo zurück."

Angola hatte darauf offiziell nicht reagiert, aber sich heimlich ziemlich geärgert. Am 21. April reiste Kongos Premierminister Adolphe Muzito nach Angola, und beide Länder einigten sich auf eine Verhandlung "unter Brüdern".

Eine bilaterale Kommission wurde gegründet, die eine gütliche Einigung finden soll. Kongo und Angola sind an dem Problem gewissermaßen selber schuld: 2007 ratifizierten die Parlamente der beiden Länder ein Abkommen über eine gemeinsamen Offshore-Zone, ohne vorher zu klären, wem welches Seegebiet gehört.

Dass Kongo jetzt Angola herausfordert, ist abenteuerlich. Angola hat die stärkste Armee des südlichen Afrika, mit Ausnahme Südafrikas, und die kongolesische Regierung Kabila verdankt es Angola, dass sie überhaupt an der Macht ist. Angola half Laurent-Désiré Kabila beim Sturz der Mobutu-Diktatur 1997 und verteidigte ihn sowie seinen seit 2001 als Präsident amtierenden Sohn Joseph Kabila militärisch gegen Rebellen oder bewaffnete Oppositionelle.

In den letzten Jahren haben angolanische Truppen mehrfach kongolesische Grenzorte besetzt und dort die angolanische Flagge gehisst, erst im diamantenreichen Gebiet Kahemba im Jahr 2007 und zuletzt im Februar 2009 die Dörfer Kuzi, Sava und Ina in der Küstenprovinz Bas-Congo. Das war eine Machtdemonstration.

Kongos Regierung steht unter innerem Druck, weil sie auf die angolanischen Grenzverletzungen der letzten Jahre nie reagiert hat. In beiden Ländern steigt der Nationalismus im Volk und die Abneigung gegen den Nachbarn: Kongolesen verübeln Angola die Massenausweisungen illegaler kongolesischer Diamantensucher, während Angolaner sich vor dem Export von Unruhe aus dem Kongo fürchten.
Avatar
16.05.09 16:04:33
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.190.098 von XIO am 16.05.09 08:30:31
Hi,

Muss da irgendwas durcheinander gebracht haben.


Also grundsätzlich erstmal eine ziemlich interessante Situation -200.000km2 die für aussichtsreich gehalten werde, von Denen man sich die "Sahnestücke" rauspicken kann.

Mit etwas Glück können sich aus solchen Situationen IMO mal saftige Renditen ergeben.

Auf der anderen Seite ist es natürlich(noch?) reichlich unkonkret, bis auf das Abkommen gibt es noch kaum etwas -dessen sollte man sich bewusst sein.

Liegt das Gebiet in der jetzt schon der DRC zustehenden Region? Wie sind sonst Ölunternehmen in der DRC zu sehen? Werd mir wahrs. mal ein paar Sedar Sachen durchlesen -die Website find ich ja sehr bescheiden.

In Sachen Afrika +Öl -könntest Du Dir auch mal "Dominion Petroleum" angucken. Wenn die in absehbarer Zeit eine Finanzierung auf die Beine bekommen könnte es interessant werden.


MfG,
Popeye
Avatar
17.05.09 04:23:13
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.191.401 von Popeye82 am 16.05.09 16:04:33alles wie gsagt, langfristig und vage.. mit dem Öl wirds wohl aif kurze sicht nicht so schnell der bringer werden
Avatar
17.05.09 14:00:19
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.192.806 von XIO am 17.05.09 04:23:13
Hallo,

Also das soll auch gar nichts gegen African Metals sein -ohne da genauere Einblicke zu haben.


Nur was ich halt immer wieder merke -anfänglich ist die Begeisterung meist riiiesengroß -und am Ende merken, sehr, viele, daß sie gar nicht richtig gewusst haben, worauf sie nun gesetzt haben.

Aus dem Grund muss man sich halt genau der Situation bewusst sein. In wiefern das jetzt einen konkreten Hintergrund hat, irgendeine Art Spekulation oder z.B. einfach sowas wie Explorationsphantasie(meinetwegen auf Grund vieler Projekte oder großer Landgebiete) ist. Nur mit letzterem, "Spekulation ins Blaue rein" muss man halt äusserst vorsichtig sein -das funktioniert ja, aus guten Gründen, seit längerer Zeit nicht mehr wirklich. Wird oft sehr teuer.

Nur aus diesem Grund mal der Kommentar dazu, denke das ist ´ne wirklich wichtige Sache/Unterscheidung -man muss wissen auf was man genau setzt.

Gruß,
Popeye
Avatar
11.06.09 12:36:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.193.805 von Popeye82 am 17.05.09 14:00:19Hallo zusammen.

Also vor ein paar Wochen hat der "Effecten-Spiegel" einen einseiten Bericht über die Knappheit von Rohstoffen, speziell Kupfer, herausgebracht. Dort stand drin, dass laut Meinung diverser Experten der Kongo zu einem der aussichtsreichsten Gebieten gehört, in denen noch Kupfer vorkommt. Dieses sei bereits durch Bodenuntersuchungen belegt. In diesem Zusammenhang fiehlen zwei Namen. African Metals sowie Tiger Ressources (A0CAJF).
Avatar
20.07.09 15:26:04
July 11, 2008
Operations Update
VANCOUVER, BC – Klaus Eckhof, the President of African Metals Corporation (TSX
Venture Exchange: AFR) is pleased to announce that further to the previous press release
announcing 4 geochemical anomalies of substantial size outlined by a soil sampling
survey in 2007, a second round of geochemical sampling will commence in mid July on
all eight of the Licences held by AFR in the Katanga Province, Democratic Republic of
the Congo.
An extensive soil sampling program in late 2007 resulted in the delineation of two copper
and manganese anomalies of approximately 1,200 metres length by 800 metres width and
two copper and cobalt anomalies of approximately 1,000 metres length by 400 metres
width within two of its licence areas in the DRC. Several other single point cobalt
anomalies were also identifed, but required follow up work to define their potential size.
The anomalies are interpreted as being hosted by sediments of the Roan Group known
to host numerous world class copper cobalt mines.
Field investigation of the anomalies in May 2008 confirmed the leached nature of the
soils covered by the 2007 sampling and the development of a lateritic profile in
considerably flat terrain. The degree of laterite development ranges from weak to
strongly developed with a siliceous, gossanous appearance. The geomorphology and
leached environment are significant, as the low tenor of the copper and cobalt soil
anomalies defined by the 2007 sampling, may reflect potentially sizeable underlying
mineralisation masked by the weathering profile.
The four large soil anomalies and single point anomalies are being further investigated
by an infill soil sampling program of some 1,012 samples. The results of the sampling
will define the extent of the anomalies and delineate follow-up trenching and pitting
programs.
A small artisanal mining operation extracting malachite mineralization was noted 2km
west of Licence PR5145 in August 2007. The operations involved 10 local
entrepreneurs mining ore by manual methods. A recent visit revealed that the
operations now involved greater than 900 people, extracting ore using mechanized
machinery with the pits extending to the southeast towards the licence boundary.
African Metals has a further six licences in the Katanga Province, located collectively
approximately 60 kilometres northeast of Lubumbashi, the regional centre for the
Province.
A first pass regional scale soil sampling program to cover the interpreted structural and
lithologic trends of Roan Formation and Basal Conglomerates will commence in late
June. Rock chip sampling and geological mapping will be conducted in conjunction
with the soil sampling.
Recent field geological investigations have confirmed outcropping pyritic dolomitic
siltstones of the Rand Formation and Rand Conglomerate over a 4,000m strike length in
License PR5146. The units will be tested by the forthcoming soil sampling programs.
AFR has purchased Landsat imagery which is currently being interpreted to allow
targeting of potentially hidden mineralized zones within the licence areas. The
interpretation is expected to be available in mid July, to enable field investigations of
anomalies whilst geochemical sampling is occurring.
Avatar
20.07.09 15:30:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.606.756 von Schnucke81 am 20.07.09 15:26:04
Schnucke,

Die Meldung ist 1Jahr alt.;)


Gruß,
Popeye
Avatar
27.07.09 09:41:52
Stimmt! Aber noch immer so aktuell wie vor einem Jahr, oder?
Damit will ich mich von meinem übereiltem post selbstverständlich nicht freisprech lassen :laugh:
Avatar
14.08.09 10:59:51
African Metals wird in der aktuellen Ausgabe des Effecten-Spiegel als potenzieller Übernahmekanditat gehandelt. Der Kurs machte eine Plus von 171% :eek:
Avatar
04.11.09 22:56:26
Trading Halt - African Metals Corp.
Avatar
11.11.09 17:48:34
Avatar
11.11.09 18:23:12
HI Xio

0,260 +100,00 %

Frankfurt (EUR), 11.11.09 | 17:10

was läuft bei African Metal ?


MfG Hinkelstone
Avatar
11.11.09 18:27:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.367.981 von hinkelstone am 11.11.09 18:23:12siehe Sedar.com

die ganz grosse info scheint es nicht zu geben... aber die projekte sind interessant .... in der DRC
Avatar
11.11.09 18:30:15
.............irgendwo habe ich gelesen das A M ein neues Projekt erworben - und dieses mit eigenen Aktien bezahlt hat, was zu einer
Aktienverdoppelung führte.

......und was macht der Aktiekurs ? Der läuft nach oben ! !
Avatar
11.12.09 21:24:19
African Metals Corporation Appoints New President and Chairman and executes a Loan
Agreement in furtherance of the Previously Announced Letter of Intent to Acquire
Chevalier Resources Inc.


AFR ist also bald direkt neben Tiger und ELN vertreten

Avatar
14.12.09 18:23:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.554.840 von XIO am 11.12.09 21:24:19Gesamtlage:

Avatar
23.12.09 17:17:57
African Metals Corp.: African Metals Corporation unterzeichnet eine verbindliche Absichtserklärung bezüglich des Erwerbs von Chevalier Resources Inc., das über Grundstücke in der Demokratischen Republik Kongo verfügt

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11690423/5934…


Auszug:


Das Projekt Luisha befindet sich 75 Kilometer nordwestlich von Lubumbashi, der Hauptstadt der Provinz Katanga (Dominikanische Republik Kongo), und besteht aus 20 Landpaketen mit einer Größe von insgesamt 16,2 Quadratkilometern.

Die Genehmigung für das Projekt wurde im März 2006 erteilt, gilt für fünf Jahre und ermöglicht auf dem Grundstück Bergbau in geringem Umfang. Chevalier besitzt an der Lizenz eine direkte Beteiligung von 57 %.


Das Projekt Luisha beinhaltet eine kleine historische Tagebaumine und eine damit in Zusammenhang stehende Taubgesteinshalde und liegt oberhalb der Sedimente der Roan Group, welche im zentralafrikanischen Kupfergürtel und in der DRK größere Cu-Co-Lagerstätten beherbergt.
Das Projekt Luisha liegt zwischen einem Grundstück im Nordwesten das sich im Besitz von Congo International Mining Corporation ( CIMCO") befindet, dem Standort der ehemaligen Mine Luishia der Union Minière du Haut Katanga ( UMHK") und dem Cu-Co-Explorationsprojekt Kipoi von Tiger Resources Limited im Südosten.


Die Aufzeichnungen von Archiven in Belgien weisen darauf hin, dass die Grube in dieser Konzession Teil des Bergbaubetriebs Luishia-Kamwali" der UMHK war und als Lagerstätte Luishia Sud" bezeichnet wurde. Der Haupterzkörper Luishia, der sich auf dem Grundstück nordwestlich der Konzession befindet, wird nunmehr von CIMCO kontrolliert. Er wurde zwischen 1913 und 1939 mittels Tagebaumethoden abgebaut und erzielte eine Produktion von insgesamt 4,1 Millionen Tonnen Cu-Co-Oxiderz mit einem Durchschnittsgehalt von 8,3 % Cu, wobei ein kleiner Teil dieser Tonnage von anderen kleinen Lagerstätten in diesem Gebiet stammte. Beim Abbau des Haupterzkörpers Luisha wurde zunächst ein Cutoff-Gehalt von 5 %, danach von 4 % verwendet, was auf eine Schwerpunktlegung auf hochgradiges Kupfererz hinweist.


Der Erzkörper Luishia Sud wurde zwischen 1923 und 1928 mittels geophysikalischer Methoden, Bohrungen sowie einiger Schächte und Tunnels erkundet. Dabei wurde eine Oxidlagerstätte mit einer geschätzten Vorproduktions-Tonnage von etwa 350.000 Tonnen mit einem Gehalt von 8,6 % Cu beschrieben.
Der Großteil dieser Tonnage wurde in weiterer Folge im Rahmen eines Tagebaus in geringem Umfang abgebaut und das zurückgelassene Oxidmaterial wurde sporadisch von handwerklichen Bergleuten gewonnen.


Die Bohrlöcher der UMHK zeigen, dass sich Luishia Sud in einem Teil der Sedimente der Roan Group befindet, welche auf drei Seiten von Brekzien umgeben ist. Auf regionaler Ebene wird die Roan Group durch eine Brekzie (Diamiktit), die als Grand Conglomérat" oder Conglomérat Base" bekannt ist, von jüngeren Nguba-Sedimenten getrennt.
Luishia und Luishia Sud wurden aufgrund einer dicken Schicht von Nicht-Oxid-Sulfid-Mineralen unterhalb des Grundwasserspiegels als einzigartige Minen der UMHK beschrieben.


Die Grube Luisha (ehemals Luishia Sud) auf dem Projekt Luisha ist etwa 250 mal 80 Meter groß und 30 Meter tief und weist steil nach Südwesten abfallende Schluffsteine und Karbonate mit Cu-Co-Mineralisierungen in Form von Malachit und Heterogenit" in kalkhaltigem Schluffstein und verkieselten Karbonaten auf.
Örtlich kommen auch hohe Konzentrationen von Malachitkrusten auf Festgestein vor, die das Ziel handwerklicher Bergbauarbeiten waren.


Schürfprobentnahmen durch Berater von Strathcona Minerals Services aus Toronto, die im Juni 2007 auf dem Grundstück durchgeführt wurden, und die Analyse der Proben bei SGS Mineral Services in Toronto weisen darauf hin, dass eine Halde neben der Grube Luisha etwa 230.000 Kubikmeter an Deckgestein und Festgestein der Grube enthält. Die Gehaltverteilung der Halde ist nicht homogen, doch zwei Schürfproben, die von Strathcona an der Basis der bestehenden Grube entnommen wurden, weisen Gehalte von 3,2 und 5,0 % Cu bzw. von 0,60 und 0,16 % Co auf.


Das Projekt Luisha erstreckt sich über etwa vier Kilometer entlang des Streichens der Roan Group und ist günstig für Cu-Co-Mineralisierungen. Da nur für den Grubenbereich Bohrinformationen zur Verfügung stehen, basieren die Informationen über die geologische Beschaffenheit der restlichen Konzession auf dem geologischen Datenblatt von Élisabethville aus dem Jahr 1925, welches zeigt, dass sich die Roan Group vom Südosten von Luisha bis zu Juidera, Kipoi und Kileba erstreckt. Auf den angrenzenden Grundstücken bestätigten die jüngsten Arbeiten von Tiger Resources bei Kipoi beständige Roan-Group-Einheiten auf einer Streichenlänge von etwa 13 Kilometern im Konzessionsgebiet Kipoi, wo Cube Consulting Pty Ltd. für das Projekt Kipoi eine abgeleitete Ressource von etwa 13,4 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 3,3 % Cu, 0,15 % Co und 3,3 g/t Ag meldete.

Die Ergebnisse einer endgültigen Machbarkeitsstudie für das Projekt Kipoi, die von Lycopodium Engineering Pty Ltd. erstellt wurde, definierten bei einem Cutoff-Gehalt von 5 % eine gemessene und angezeigte Mineralressource von 2,9 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 8,1 % Cu und 0,15 % Co. Durch den Erwerb von Chevalier sieht das Management von African Metals großes Potenzial für die Erschließung von Kupfer-Kobalt-Ressourcen, die jenen ähnlich sind, die auf den angrenzenden Grundstücken gefunden wurden.
Avatar
23.12.09 17:33:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.626.494 von XIO am 23.12.09 17:17:57
Also mich hätte hier wenn nur das Öl interessiert, aber die RoC ist mir eigentlich auch einiges zu heiss.


In Sachen Microcap Gezocke könnte GKR eventl. wirklich interessant sein -da bist Du ja glaube ich schon dran.;)

Gruß,
Popeye
Avatar
23.12.09 18:24:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.626.638 von Popeye82 am 23.12.09 17:33:32das Öl hat mich auch interessiert,
aber das Chevalier-Projekt direkt neben Tiger Kipoi, das hat was.. auch die weiterführenden Mining-relevanten Details der News sind nicht uninteressant
Avatar
23.12.09 19:27:53
MK lt. SH:

Market Cap (Mil)
11.54 CAD = 7,6 Mio Euro

das geht noch so halbwegs für nicht viel genaues :rolleyes:
Avatar
28.12.09 00:47:54
Avatar
28.12.09 01:17:33
das 43-101 Gutachten für Chevaliers Luisha Projekt (mit interessanten Bildern!!!)

http://www.chevalierresources.com/pdfs/Chevalier%20-%20San%2…
Avatar
29.12.09 16:22:54
Nachgefragt bei Klaus Eckhof - Kilo Goldmines, African Metals, Condor Resources

http://www.dyor.de/nachgefragt/klaus-eckhof-kilo-goldmines-a…

nicht viel.. aber immerhin...
Avatar
08.01.10 06:50:00
Avatar
22.01.10 10:20:00
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.606.794 von Popeye82 am 20.07.09 15:30:06Seit der Effectenspiegel Meldung ist der WErt so ziemlich tot und brutal illiquide, aber es faellt auf, dass um die 0.26 Euro ein Boden gebildet wird, was in etwas der paritaet zu Kanada entspricht.
Es wird wohl schwer sein sich hier eine position aufzubauen, aber vielleicht zahlt sich die Geduld hier aus, ich jedenfalls probiers mal. Der Kongo war jahrzehntelang bei den grossen minenbetreibern eher gemieden bis fast verhasst. Die politischen und witschaftlichen Gegebenheiten waren alles andere als einladend, aber in der kuerzeren Vergangenheit soll sich dies ja gebessert haben, und vielleicht hat die Uebernahme von Moto durch Randgold das Land ja salonfaehig gemacht, sodass sich in Zukunft weitere grosse minengesellschaften dort tummeln werden.
Sollte dies der Fall werden wird es schwer fuer diese big Players vernuenftige und aussichtsreiche Projekte dort ausfindig zu machen. Afr. Metals birgt jedoch eine Megachance, zumal Eckhof sich dort auskennt wie in seiner Westentasche. bei ihm sind Exploration genauso beheimatet, wie die Kenntnis der lokalen Politik und Wirtschaft. Jahrelange Taetigkeit fuer Moto sollte auch bei Afr. Metals seine Fruechte tragen.

BULLAG
Avatar
11.02.10 21:04:03
http://www.africanmetals.com/st/news/2008/080210.pdf


February 8, 2010

Positive Due Diligence completed on the Luisha South Project.
African Metals Corporation moves to complete the deal with Chevalier Resources Inc. through a Definitive Agreement and share issue.



The Luisha Project Potential and Results of the Site Visit

Following a recent site visit, AFR have confirmed the presence of the following assets:
• The Luisha South historical mine pit.
• Approximately 3.5km of unexplored strike extension, thought to contain the highly mineralised Roan
Group Mine Sequence.
• A 350,000 tonne stockpile of low grade copper cobalt ore.
• Office and accommodation within the regional centre of Lubumbashi.
• Several field vehicles and field and office equipment.
Avatar
17.02.10 13:14:03
!
Dieser Beitrag wurde moderiert.
Avatar
08.03.10 23:58:13


Avatar
10.04.10 13:14:37
Technical report (NI 43-101) - English

auf Sedar zum Download

Avatar
26.04.10 00:18:53
Irw-Press: African Metals Corp.: African Metals To Drill Luisha South In May

http://www.officialwire.com/main.php?action=posted_news&rid=…

Mr. Nigel Ferguson reports
LUISHA SOUTH PROJECT EXPLORATION UPDATE
African Metals Corp. has provided an exploration update on activities at its Luisha South project, Katanga province, Democratic Republic of Congo.
Licence mapping and trenching
Basanga Consulting Sprl, a geological contractor, has completed a program of fieldwork on the licence, including mapping and continuous channel sampling of eight trenches and two adits within the Luisha South pit, further sampling of five vertical pits within the licence, and collection of a further 19 rock chip samples from reconnaissance mapping of the southern extension of the licence. A total of 255 samples have been submitted to ALS laboratories of South Africa for analysis.
Initial indications from detailed pit mapping show the possibility of a higher-grade copper-cobalt zone within the northern half of the Luisha South pit corresponding with trenches one (partial), two, four and five and adit two. Trenches one (partial), three, six, seven and eight and adit one correspond with the medium-grade mineralized areas of the historical pit.
AFR now has a much better understanding of the nature, control and style of mineralization, including some definition of the geometry of high-grade shoots within the historical pit.
Geochemical results for the samples collected from the program are expected within the next four weeks depending on laboratory constraints.
Drill testing
The company is now in advanced negotiations with several available drilling contractors to provide drilling services enabling testing of the Luisha South pit extensions, including the potentially higher-grade zone and the footwall zones of the pit, below its current levels of excavation. An anticipated 2,000 metres of reverse circulation in 15 holes and 500 metres to 600 metres of HQ diamond core will be undertaken on the project. Should the regional mapping and sampling results indicate further mineralization is present buried beneath surficial sediments, additional drilling will be recommended to test these areas.
AFR is aiming for a start-up date for drilling of mid-May. Drilling will commence at the project within two weeks of signing the drilling contract.
AFR will be keeping the market updated on progress as and when results become available during this exciting phase of the development of the company.
Nigel Ferguson, AusIMM, president and chief executive officer of the company and a qualified person under National Instrument 43-101, has verified data disclosed in this release.
ON BEHALF OF THE BOARD OF DIRECTORS OF AFRICAN METALS CORPORATION
“Nigel Ferguson”
Nigel Ferguson
President & CEO
NEITHER THE TSX VENTURE EXCHANGE NOR ITS REGULATION SERVICES PROVIDER (AS THAT TERM IS DEFINED IN THE POLICIES OF THE TSX VENTURE EXCHANGE) ACCEPTS RESPONSIBILITY FOR THE ADEQUACY OR ACCURACY OF THIS NEW RELEASE.
This News Release contains forward-looking statements. Forward-looking statements are statements which relate to future events. These statements are only predictions and involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause our or our industry’s actual results, levels of activity, performance or achievements to be materially different from any future results, levels of activity, performance or achievements expressed or implied by these forward-looking statements. While these forward-looking statements, and any assumptions upon which they are based, are made in good faith and reflect our current judgment regarding the direction of our industry, actual results will almost always vary, sometimes materially, from any estimates, predictions, projections, assumptions or other future performance suggested herein. Except as required by applicable law, the Company does not intend to update any of the forward-looking statements to conform these statements to actual results.
Avatar
02.06.10 11:48:20
DGAP-News: African Metals Corporation: Beginn der Reverse-Circulation-Testbohrungen auf dem Luisha-South-Projekt

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/DGAP-News-African-M…
Avatar
07.06.10 21:07:45
Avatar
15.06.10 10:10:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.644.429 von XIO am 07.06.10 21:07:45very good news von African Metals!


African Metals trenches 31 m of 4.1% Cu at Luisha SouthTicker Symbol: C:AFR

African Metals trenches 31 m of 4.1% Cu at Luisha South

African Metals Corp (C:AFR) Shares Issued 79,308,537Last Close 6/14/2010 $0.255Tuesday June 15 2010 - News Release

Mr. Nigel Ferguson reports

HIGH GRADE COPPER AND COBALT MINERALISATION CONFIRMED THROUGH TRENCH CHANNEL AND CHIP ASSAYS AT ITS LUISHA SOUTH PROJECT, DEMOCRATIC REPUBLIC OF THE CONGO

African Metals Corp. has received results for all 213 rock chip and soil samples collected from the March, 2010, field program conducted on its Luisha South project in the Katanga province of Democratic Republic of Congo.

LUISHA SOUTH PROJECT

These recent results confirm the significant high grade nature of mineralisation recovered in previous mining work during the 1940's by Union Miniere of Katanga (quoted as 230,000t @ 10.1%Cu and 2%Co), and more recently by artisanal miners, on a structure exposed in a 250m long, 80m wide and 30m deep mining pit.

A total of 5 trenches, located within the Luisha South Pit and 2 Adits or "Galleries" as they are known locally, were channel chip sampled over continuous 1 metre lengths. An additional 3 trenches were sampled from the North-eastern or foot-wall side of the pit, at surface and generally outside the historical pit limit.

Results from the three trenches outside the pit and the two galleries or adits indicate that significant high grade mineralisation was missed by previous miners and there still exists potential for a sizeable cut back on the footwall of the pit as shown by results from trench TR002, TR004, TR005 and adits GAL001 and GAL002:


Trench Id Intercept Copper Cobalt
(metres) (%Cu) (%Co)
TR002 5 3.36 2.16
� 3 1.54 4.82
GAL001 14 7.34 1.64
TR004 40 1.62 2.5
GAL002 2 14.43 0.8
� 6 4.32 0.6
TR005 14 6.7 0.1
� 12 8.24 0.97
Solid indications of the potential for mineralisation to continue at depth below the current pit floor are supported by results received within trenches TR001, TR003, TR006, TR007 and TR008. These include:


Trench Id Intercept Copper Cobalt
(metres) (%Cu) (%Co)

TR001 31 4.16 0.75
TR003 7 2.78 0.91
� 3 2.28 0.16
� 4 3.28 0.06
TR006 10 5.3 1.98
TR007 9 2.4 0.98
TR008 6 4.84 0.92
Figures One and Two below highlight the high grade nature of the results to date and location compared to planned drill holes.

All samples were analysed at ALS Laboratory Group - Minerals in Johannesburg, South Africa, using method ME-ICP61, a multi-element (33) scan following 4-acid digest. Methods Cu-OG62 and Co-OG62 were used for samples that returned copper and cobalt levels over the detection limit in ME-ICP61. A 4-acid digest was again used on the over limit samples. Quality Control measures included collection of field duplicates, and submission of standards with the samples.

Titan Drilling Congo sprl were contracted in early May to complete 2500 metres of Reverse Circulation drilling. The rig and crews have mobilized to site, completed site preparations and commenced drilling the first hole LURC001 on Friday 28th May 2010 with a target depth of 160 metres.

Luisha South Project RC Drilling Program

Drilling of approximately 2,500 metres of Reverse Circulation in approximately 24 holes is planned. An initial eight shallow drill holes from the pit floor and a further four drill holes from the south western wall, will test mineralisation expected to be present in both the footwall and at depth below the pit floor. A further nine drill holes have been planned to test the projected and possibly offset southeastern extension to mineralisation. Three holes have been planned to test the breccia mineralization to the northwest of the pit. All drill holes will be angled at between -55° and -70° drilling towards the northeast.

A further anticipated 500 to 600 meters of HQ diamond core will also be undertaken but a diamond drilling contractor is yet to be secured and advanced negotiations are underway with two contractors.

In commenting on these results, Nigel Ferguson, President and CEO, stated "we are very pleased with progress being made to date on site. These recent results confirm the high grade nature of oxide mineralization at the Luisha South Project and justify the recent acquisition of the project from Chevalier Resources. I look forward to reporting further good news from the RC drilling program currently underway and testing the nature of subsurface mineralization at the Luisha South Project. I believe we are on track to be able to complete a maiden resource statement in August of this year."

Nigel Ferguson, AusIMM, President and CEO of the Company and a qualified person under National Instrument 43-101, has verified data disclosed in this release.

� 2010 Canjex Publishing Ltd.
Avatar
15.06.10 20:59:24
African Metals Corporation: Hochgradige Kupfer- und Kobaltvererzung wurde durch Entnahme von Schlitz- und Gesteinssplitterproben aus Schürfgräben auf dem Luisha-South-Projekt, Demokratische Republik Kongo, bestätigt

http://www.welt.de/newsticker/finanzen_nt/Hugin_DGAP_News_nt…
Avatar
18.06.10 09:34:51
und noch einmal was neues:

African Metals to acquire another 33 per cent of Luisha

African Metals Corp (C:AFR)
Shares Issued 79,308,537
Last Close 6/17/2010 $0.295
Thursday June 17 2010 - News Release

Mr. Nigel Ferguson reports

AFRICAN METALS CORPORATION ENTERS INTO A LETTER OF INTENT TO PURCHASE UP TO A FURTHER 33% INTEREST IN THE LUISHA PROJECT.

African Metals Corp. has entered into a letter of intent (LOI) with TSM Enterprise sprl to acquire up to a further 33-per-cent interest in Luisha Mining Enterprise sprl (LME) and the Luisha project located in the Democratic Republic of Congo (DRC). The company completed its acquisition of its wholly owned subsidiary Chevalier Resources Inc. in March, 2010, thereby obtaining a 57-per-cent interest in LME and the Luisha project owned by Chevalier.

Initially, the Company through Chevalier will purchase an additional 18% interest in LME and the Luisha Project in consideration for the issuance of common shares in the capital of the Company ("Shares") having an aggregate value of $1,500,000 to TSM. The number of Shares to be issued will be calculated using the volume weighted average price of the Shares on the two trading days immediately before and the two trading days immediately after the date of this announcement. Upon completion of this initial share purchase, the Company, through Chevalier, will have a 75% interest in LME and the Luisha Project. This transaction is subject to the approval of the TSX Venture Exchange. Upon completion of the initial share purchase, Mr. Simeon Tshisingama, as nominee of TSM, will become a director of the Company and of LME.

The LOI also provides that the Company shall have the exclusive option (the "Option") to acquire an additional 15% interest in LME and the Luisha Project. The Option is exercisable upon the date it is announced by the Company that the Luisha Project has a defined Indicated Mineral Resource of 50,000 tonnes of contained copper metal and 5,000 tonnes of contained cobalt metal. The Company may exercise its Option and acquire the additional 15% interest in LME and the Luisha Project in consideration for the issuance of Shares having an aggregate value of $1,000,000 at the time the Option is exercised and by making a cash payment of $200,000 to TSM. The exercise by the Company of the Option will be subject to the approval of the TSX Venture Exchange. If the Option is exercised, the Company, through Chevalier, will have a 90% interest in LME and the Luisha Project.

In conjunction with the exercise of Option, the Company will undertake to make milestone payments to TSM as follows: (i) upon a defined Indicated Mineral Resource of 100,000 tonnes of contained copper metals and 10,000 tonnes of contained cobalt metal on the Luisha Project, the Company will issue Shares having an aggregate value of $2,000,000 and make a cash payment of $500,000; (ii) upon a defined Indicated Mineral Resource of 150,000 tonnes of contained copper metals and 15,000 tonnes of contained cobalt metal on the Luisha Project, the Company will issue Shares having an aggregate value of $1,000,000 and make a cash payment of $250,000; and (iii) upon a defined Indicated Mineral Resource of 200,000 tonnes of contained copper metals and 20,000 tonnes of contained cobalt metal on the Luisha Project, the Company will issue Shares having an aggregate value of $1,000,000 and make a cash payment of $250,000. Apart from regulatory approval, these transactions will also be subject to certain conditions including the execution of a definitive agreement to replace the LOI.

Nigel Ferguson, President and CEO of the Company commented "We are very pleased to have secured the extra equity percentage in this exciting project. Recent results from the project have indicated excellent copper and cobalt grades exist within the project's historical open pit at Luisha South. The extra equity will afford shareholders significant additional exposure to the upside potential of the project. In addition we have secured the services of our joint venture partner, Mr. Simeon Tshisangama, whose wealth of operational experience and contact base in the Democratic Republic of Congo will be invaluable to the success of the Company in delineating significant resources and bringing those resources to fruition."

The Luisha Project is located 75 kilometres northwest of Lubumbashi, the capital of Katanga Province and consists of approximately 16.2km². It includes a small historical open pit mine and associated waste rock pile and is underlain by Roan Group sediments which host major Cu-Co deposits in the Central African Copper Belt of Zambia and the DRC. The Luisha South ore body was explored by geophysical methods, drilling and some shafts and tunnels between 1923 and 1928 and an oxide deposit with an estimated pre-production tonnage of approximately 350,000 tonnes at 8.6% Cu was delineated (refer NI43-101 compliant Technical Report on the Luisha Copper-Cobalt Project by Strathcona Mineral Services Limited) The Luisha Project also covers some three kilometres of the Roan Group strike length which is favorable for hosting Cu-Co mineralization.

For more information please contact Sheryl Jones, CFO at 604-507-2181.
ON BEHALF OF THE BOARD OF DIRECTORS OF AFRICAN METALS CORPORATION
"Nigel Ferguson"
Nigel Ferguson
President & CEO
NEITHER THE TSX VENTURE EXCHANGE NOR ITS REGULATION SERVICES PROVIDER (AS THAT TERM IS DEFINED IN THE POLICIES OF THE TSX VENTURE EXCHANGE) ACCEPTS RESPONSIBILITY FOR THE ADEQUACY OR ACCURACY OF THIS NEW RELEASE.
This News Release contains forward-looking statements. Forward-looking statements are statements which relate to future events. These statements are only predictions and involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause our or our industry's actual results, levels of activity, performance or achievements to be materially different from any future results, levels of activity, performance or achievements expressed or implied by these forward-looking statements. While these forward-looking statements, and any assumptions upon which they are based, are made in good faith and reflect our current judgment regarding the direction of our industry, actual results will almost always vary, sometimes materially, from any estimates, predictions, projections, assumptions or other future performance suggested herein. Except as required by applicable law, the Company does not intend to update any of the forward-looking statements to conform these statements to actual results.
Avatar
18.06.10 11:54:06
Avatar
23.06.10 14:16:21
Servus!
African Metals CEO Nigel Ferguson war in Deutschland und hat ein Interview gegeben. Professionell und informativ. Die sind schon schwer am Bohren und haben sehr gute historische Ergebnisse.
Viel Spaß damit!

http://www.youtube.com/watch?v=zprt8DtNtoU
Avatar
23.06.10 18:58:33
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.725.788 von brettonwoods am 23.06.10 14:16:21thx

Avatar
19.07.10 16:15:23
Guten Tag,

was ist denn heute mit dem Kurs los? Gibts irgendwelche Neuigkeiten bzw. Meldungen? Das Minus ist ja beträchtlich!

Gruß
Avatar
19.07.10 16:49:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.842.048 von Dalg am 19.07.10 16:15:23Keine Ahnung.

Ich hatte heute mal einen frechen Abstauber gelegt (15,1 cts) und ist tatsächlich ausgeführt worden.

Ich weiß aber noch nicht, ob das gut oder schlecht ist.

Der Kurs hat sich in den letzten Monaten fast halbiert. Da sollte irgendwann mal Schluß sein.

Aber ein paar günstige Stücke würde ich noch nehmen. :D
Avatar
19.07.10 17:12:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.842.290 von MIRU am 19.07.10 16:49:46HI Miru,

bei mir wars die gleiche Taktik. Wollte auch in African Metals rein, da ich die Projekte (vor allem vor dem Hintergrund Tiger Resources die ja in diesem Gebiet ziemlich erfolgreich fündig geworden sind) eigentlich top finde! Zudem berichtet der ES ja regelmäßig was den Kurs stützt :D

Aber bei dem Verfall heute weiß ich nicht ob ich jetzt schon zulangen soll oder lieber erst noch mal abwarten soll :rolleyes:

Gruß
Avatar
19.07.10 23:08:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.842.461 von Dalg am 19.07.10 17:12:07Ist eben ein "falling knife".

Aber du kennst ja den Kosto-Spruch: "Wenn man Aktien nicht hat wenn sie fallen, dann ....."

Deswegen habe ich mal wieder ein kleines Paket gekauft.
Vom Chart her könnte es noch bis 10 cent gehen.

Dann wird weiter abgestaubt.
Avatar
19.07.10 23:41:03
Es stehen Ausgaben an, warum soll der Kurs jetzt also auch steigen. ;)
Avatar
20.07.10 08:31:02
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.844.854 von XIO am 19.07.10 23:41:03Na ja mit der Begründung komme ich aber nicht gut zurecht! Auch wenn Geld rausgeht müsste das seit längerem bekannt sein und somit im Kurs eingepreist sein, handelt sich ja nicht um ne Dividende. Zudem stehen doch im August erste Auswertungen des Kongo Projekts an, dass ja laut ES-Bericht Weltklasse Potential haben könnte, wer verkauft da noch jetzt? Ich warte jetzt mal noch ein Paar Tage ab. Die Story von African Metals gefällt mir und vor allem ist hier der Kurs im Vergleich zu Tiger Resources nicht verwässert. Die MarktKap ist auch prima. Ich leg mir auf jeden Fall welche ins Depo :D
Am besten wärs natürlich bevor der neue ES am Markt ist :D Man weiß ja nie was die berichten :D

Grüße
Avatar
20.07.10 19:37:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.845.365 von Dalg am 20.07.10 08:31:02So mein heutiges Limit hat gegriffen, konnte nicht mehr widerstehen und noch ein paar Tage abwarten :D
Jetzt kann es getrost wieder bergauf gehen :D
Vielleicht schreibt ja morgen der ES wieder was :D

Grüße
Avatar
20.07.10 20:13:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.850.552 von Dalg am 20.07.10 19:37:11Glückwunsch.!!!!

Ich liege mit meinem TT-Kauf von gestern schon im Minus. :mad:

Ist aber nur Kleingeld. :D

Ich habe noch ein paar Abstauber nach unten gestaffelt.
So wie es in den letzten Tagen 2-stellig nach unten gegangen ist, wäre noch etwas Schwung für weitere Tiefs vorhanden.
Avatar
20.07.10 23:54:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.845.365 von Dalg am 20.07.10 08:31:02>><Ich leg mir auf jeden Fall welche ins Depo<<<

gibt es einen Grund?
Avatar
21.07.10 08:21:08
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.850.772 von MIRU am 20.07.10 20:13:16Ist halt alles Glück! Kann durchaus sein wie du sagst das es nochmal rutscht! Dann leg ich auf noch mal nach! Explorer? Kongo? Natürlich nur mit Spielgeld :D
Aber mir gefällt die Story von denen. Und wenn man sich anschaut auf welcher "Goldgrube" Tiger Resources sitzt die im geleichen Gebiet tätig sind... :cool:


Gruß
Avatar
21.07.10 08:23:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.852.054 von XIO am 20.07.10 23:54:59Gründe sind für mich (meine Meinung) die anstehenden Bohrergebnisse im August die sehr gut ausfallen könnten und die wirkliche mickrige Marktkap derzeit! Wenn ich mal den Politfaktor Kongo ausser acht lasse und mich auf die Berichte des ES verlasse, könnte aus der Aktie was werden.

Gruß
Avatar
06.08.10 20:22:24
African Metals Corporation: Exploration Activity Update
African Metals Corp. (TSX:AFR)
Historical Stock Chart

1 Month : July 2010 to August 2010
Click Here for more African Metals Corp. Charts.

African Metals Corp. ("AFR") (TSX VENTURE: AFR)(FRANKFURT: OWW) is pleased to provide an exploration update on activities at its Luisha South and Kalende Projects, Katanga Provence, Democratic Republic of Congo.

Luisha South Soil Geochemical Sampling

Basanga Consulting Sprl, geological contractors, has commenced a regional soil sampling and reconnaissance rock chip sampling program on the Luisha South Project. Approximately 353 samples will be collected from a grid with a layout designed to highlight possible extensions of the Luisha South open pit high grade copper and cobalt mineralization (refer AFR press release 15 June 2010). The mineralization has been inferred as continuing to the southeast towards the licence boundary. Geochemical results for the samples collected from the program of works are expected within the next 6 weeks depending on Laboratory constraints.

The occurrence of mineralization outside the open pit was identified by visual estimates in the recently completed RC percussion drilling campaign. Logging of drill chips from holes collared south and southeast of the pit boundaries identified malachite and chalcopyrite copper mineralization. Geological interpretation of the program is in progress.

Luisha South Drill Program Update

Titan Drilling Sprl recently completed a 2002 metre RC percussion drilling program at the Luisha South Project. Twenty one angled and vertical holes were drilled in the vicinity of the pit; fifteen holes collared to the northwest, west and south of the pit whilst six holes were collared in the pit base. Samples were collected from all holes at one meter intervals and riffle split to produce approximately one kilogram sub-samples for analysis. A total of 1462 samples including QC controls were despatched to SGS Minerals laboratory in Kalulushi, Zambia for sample processing and analysis. Analytical results are expected mid August. A short delay was experienced in exporting the samples from the DRC, however the assay results should be available for integration into the mineral resource estimate prior to the end of August 2010.

Kalende Project

Basanga Consulting Sprl will commence in late August a test pitting program at the company's Kalende Project, located approximately 60 kilometers NE of Lubumbashi. Results from previous regional soil sampling highlighted large scale copper and cobalt anomalies of up to 1,200 x 800 meters in dimension, overlying leached prospective Roan Formation (refer AFR press release 22 April 2008). Some of the anomalies are cut by a regional scale northeast trending linear structure which may have contributed to the mineralization.

AFR will be keeping the market updated on progress as and when results become available during this exciting phase of the development of the company.

Nigel Ferguson, AusIMM, President and CEO of the Company and a qualified person under National Instrument 43-101, has verified data disclosed in this release.
Avatar
24.08.10 07:55:13
Gute Neuigkeiten! Kanada gestern gleich 8% Plus mit hohem Volumen!

African Metals drills 48 m of 2.80% Cu at Luisha South

African Metals Corp (C:AFR) Shares Issued 79,308,537Last Close 8/20/2010 $0.24Monday August 23 2010 - News Release

Mr. Nigel Ferguson reports

BROAD COPPER AND COBALT MINERALISATION INTERCEPTED IN DRILLING AT THE LUISHA SOUTH PROJECT

African Metals Corp. has received final assay results from 7 of the 21 holes completed during the June 2010 Reverse Circulation percussion drilling program, conducted on its Luisha South Project in the Katanga Proveince of Democratic Republic of Congo.

HIGHLIGHTS

16 meters at 2.20% Cu, 0.70% Co from 1m (LURC015); 21 meters at 2.30% Cu, 0.40% Co from 2m (LURC017) ending in mineralization; 48 meters at 2.80% Cu, 0.50% Co from 2m (LURC018) ending in mineralization; Including 9 meters at 5.20% Cu, 1.10% Co from 41m.; 41 meters at 1.5% Cu, 0.5% Co from 1m (LURC020)

Reverse Circulation Drill Assay Results

Titan Drilling Sprl completed a 2,002 meter drilling program at the Luisha South Project in June 2010. Nineteen angled and two vertical holes were drilled in the vicinity of the historical Luisha South Pit. Fifteen holes were collared to the northwest, west and south of the pit, whilst six holes were collared in the pit floor.

Drilling tested the potential for mineralization both down dip and along strike from the current excavated open pit and also tested significant high grade copper and cobalt assay results returned from trench and adit sampling completed earlier in March of this year and reported on the 15th June 2010.

Drill samples were collected from all holes at one meter intervals, and riffle split to produce approximately one kilogram sub-samples for analysis. A total of 1,462 samples including QC controls were dispatched to SGS Minerals laboratory in Kalulushi, Zambia for sample processing and analysis.

Final results from seven of the twenty-one drill holes have been received including drill holes LURC014A and LURC015 to LURC020 inclusive.

Drill holes LURC015 to LURC020 were collared in the base of the pit testing the transition and sulphide zones, down dip of the March 2010 trench and adit sampling results. Widths encountered in the mineralised intercepts are comparable to those defined in trench intercepts suggestive of a tabular and consistent continuation to mineralisation.

Technical staff are confident that the extensive oxide mineralisation reported in the surface trench results will continue down dip within the foot wall contact zone for an additional 10 to 30 metres below the current pit base. Drill intercepts within the transition and sulphide zones contains significant copper and cobalt mineralisation warranting further detailed drilling and completion of diamond tails on several of the holes where ground conditions terminated progress.

LURC014A was collared on the surface on the northwest edge of the pit testing for a transverse fault offset to mineralisation. Ground water issues forced the early abandonment of two of the seven drill holes reported, namely LURC017 and LURC018. Both of these holes terminated in significant copper and cobalt mineralization and will be further tested with a diamond core tail.

Anomalous length weighted drill intercepts based on 0.5% Cu cut off are summarised in the table below.

Notes: Grid coordinates are WGS84, Zone 35 South; Azimuth is magnetic; Intersections are down hole widths, not true widths; Intersections are based on 1m riffle and 2m composite riffle samples split at the rig; Reported assays are length weighted average intercepts; Intercepts are based on 0.5% copper cut off, with no top cut. Reported intercepts include a maximum of two "Internal waste" sample intervals of <0.5% copper; inc. = including

Geological logging and interpretation of the drill chips suggest that the mineralization is hosted by siltstone, dolomitic siltstone and carbonaceous siltstone of the Roan Formation. More specifically, it is hosted within the Grey RAT, RSF, RSC and BOMZ stratigraphic horizons of the R2. The interpretation is significant as these units host the ‘upper' and ‘lower' ore horizons in other nearby mines along the line of lode such as the Kipoi Central copper deposit as defined by Tiger Resources Ltd.

Site Visit Completed by Independent Geological Consultant

An independent resource consultant visited the project between the 15th and 17th August as part of the diligence requirements for resource estimation for the Luisha South Project. Initial interpretations by AFR technical staff have been made and the resource estimation is expected to be finalized and released in either late August or early September dependent on the receipt of the outstanding assay results.

Soil Sampling of South East Strike Extensions

A regional first phase soil sampling program has been completed on the south eastern extension to the Luisha South Pit mineralization. Samples were collected at 50 meter spacing on lines 200 meters apart to produce a total of 353 samples. All samples will be analyzed by the Niton Analyzer with all anomalous samples being dispatched to ALS Laboratories in South Africa.

Nigel Ferguson, AusIMM, President and CEO of the Company and a qualified person under National Instrument 43-101, has verified data disclosed in this release.

Drill Hole Sampling and Assaying Procedure

The Company undertakes drilling and sampling to strict guidelines. The 5.5" RC percussion samples were collected from the cyclone at one meter intervals. Individual bags were weighed to determine sample recovery and weights recorded on the appropriate drill logs. The one meter cyclone sample was run through a 50:50 riffle splitter twice to homogenize and was subsequently further split to produce two sub-samples each of approximately one kilogram sample weight. One sub sample was bagged, labeled and stored as reference sample for future use with the other sub-sample being combined with the sub-sample from the subsequent one meter sample interval to produce a two meter sample composite. Holes collared around the surface of the pit had the 2 meter composite samples submitted for analysis. Holes collared in the pit floor had the 1m reference samples submitted for analysis. Quality Control measures included collection of field duplicates and submission of standards with the samples.

Samples were delivered under security by road transport to SGS Minerals Laboratory in Kalulushi, Zambia for sample preparation and analysis. The laboratory maintains quality assurance protocols in line with ISO 17025, and maintains quality accreditation for commercial laboratories in line with ISO 9002. The laboratory also participates in international round robin programs organized by LQSI of the USA.

The sample preparation scheme was PRP90; drying for 4 hours at 105 degrees Celsius; crushing to 2mm with 90% passing 2mm; and pulverizing of a 1000 gram sub-split of the 2mm chips to 85% passing 75 microns. Digest was scheme DIG42S; 0.4 grams of pulverized material digested in a 4 acid mixture on a hot plate at 200 degrees Celsius for 45 minutes, with subsequent dilution back to 100ml before AAS analysis by method ‘AAS42S'. Results for copper, cobalt and manganese were reported in percentages. Lower detection limits were 0.01% for all 3 elements.

� 2010 Canjex Publishing Ltd.
Avatar
24.08.10 08:07:14
2 Antworten
Avatar
24.08.10 08:52:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.033.295 von XIO am 24.08.10 08:07:14thx - nur leider sind die news da nicht drauf? die brauchen mal ne neue PR Agentur da drüben ;)

Wenn sie überhaupt eine haben :D
Avatar
24.08.10 08:55:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.033.295 von XIO am 24.08.10 08:07:14wie sollten Kohle verlangen ;)
Avatar
24.08.10 09:58:40
Erste Stimmen zu den Bohrergebnissen:

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/3004280.html
3 Antworten
Avatar
24.08.10 10:10:54
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.033.984 von TheQueenIsDead am 24.08.10 09:58:40Also wenn das alles so stimmt, sehe ich großes Potential in dem Titel!
Vor allem die Marktcap. ist ja echt mickrig!
Und ich denke mal schwer, dass der ES zu diesen Ergebnissen eine Attacke reiten wird :D
Ich hab heut noch mal nachgelegt.
Mal sehen was kommt.

Gruß
1 Antwort
Avatar
24.08.10 15:45:54
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.034.071 von Dalg am 24.08.10 10:10:54So mal wieder etwas Umsatz in Frankfurt :D

Gruß
Avatar
25.08.10 07:44:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.033.984 von TheQueenIsDead am 24.08.10 09:58:40Ausführlicher Bericht mit Tabelle ist auf der Home. online:

http://www.goldinvest.de/wp-content/uploads/African_Metals_P…

Mal sehen, was diese Woche noch passiert, bzw. ob der ES das Thema aufnimmt :cool:

Gruß
Avatar
25.08.10 08:50:23
Sehr gute Ergebnisse hier!

Könnte mein nächster Einstiegskanditat werden!

Diamant
8 Antworten
Avatar
25.08.10 09:06:55
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.040.350 von diamant01 am 25.08.10 08:50:23Hi Diamant01,

dann lass uns mal hoffen das nicht maxi1010 und Freunde hier auftauchen :laugh:
Im Ernst, ich halte die Aktie auch für sehr aussichtsreich. Vor allem die Marktcap. ist echt reizvoll, wenn man sie mal mit z. B. Tiger Res. vergleicht. Ok Tiger Res. hat natürlich bei weitem mehr und vor allem bestätigte Res.! Zudem werden die bald Produzent, kann man also schlecht mit AM vergleichen!
Trotzdem könnte AM einen ähnlichen Weg gehen!
Bin mal gespannt wie die endgültigen Ergebnisse ausfallen.

Gruß
7 Antworten
Avatar
25.08.10 11:25:37
Guten Morgen,
also wieder wie bei allen anderen,
über die hier und dort so heiß Disskutiert wird.
KE um Kohle zu machen und sonst passiert wieder nix.
Wahrscheinlich sitzt der, der die Provision bekommt, bei AM
ganz oben drin und holt sich auf diese weise seine Kohle schon mal raus.
Ist ntürlich nur meine Meinung.
Macht echt keinen Spaß mehr.:keks:

Schasbat
7 Antworten
Avatar
25.08.10 21:15:02
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.041.506 von Schasbat1 am 25.08.10 11:25:37>>>....und sonst passiert wieder nix.<<<<

Die Moto und Perseus Assets des Balcatta Clubs produzieren ab 2013 fast 750 Mio Unz im Jahr, das ist eine Billion Umsatz.

Tiger ist ebenfalls mit 1 Mio Tonne Kupfer am Start.


was soll Dein hirnloses Gelaber :keks::keks::keks:
6 Antworten
Avatar
26.08.10 08:31:21
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.045.537 von XIO am 25.08.10 21:15:02produzieren ab 2013....

Haben sie denn schon was getan? Und der Kurs gestern dann eben auf 16ct runter?
ne,ne ist ja alles hirnloses Gelaber, und Tiger hat auch noch nichts produziert.
Die Labern alle nur und Deine Agressivität verstehe ich nicht. Muß ich aber auch nicht!

Schasbat:cool:
5 Antworten
Avatar
26.08.10 12:29:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.046.887 von Schasbat1 am 26.08.10 08:31:21Ich glaube die Meisten werden hier wissen das KE mit im Boot sitzt.
Du sagst mir nix Neues.
4 Antworten
Avatar
26.08.10 18:21:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.048.770 von strolch_100 am 26.08.10 12:29:46Jetzt wird mir klar warum ihr mich nicht versteht,
ich rede nicht von KE (Klaus..) sondern von KE (Kapitalerhöhung)!!!
Und die ist mal wieder an den bisherigen Anlegern vorbei gegangen.
That`s it!
Schasbat:cool:
3 Antworten
Avatar
26.08.10 20:24:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.051.343 von Schasbat1 am 26.08.10 18:21:50schon mal nen explorer ohne Kapitalerhöhungen gesehen?
Avatar
28.08.10 03:00:41
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.051.343 von Schasbat1 am 26.08.10 18:21:50Ja.... aber ist doch nicht weiter schlimm. Läuft doch noch ganz gut. Abwarten.
1 Antwort
Avatar
30.08.10 15:52:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.060.470 von strolch_100 am 28.08.10 03:00:41Hast ja recht, aber was passiert denn jetzt gerade???:eek:

Schasbat
Avatar
30.08.10 16:36:12
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.040.425 von Dalg am 25.08.10 09:06:55+29% TOLL!


Gratulieren allen die hier dabei sind!

Hoffentlich nicht Maxi und der Manager

Gruss
Diamant
6 Antworten
Avatar
30.08.10 16:49:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.068.333 von diamant01 am 30.08.10 16:36:12Ich frage mich nur warum ? Dann will ich mich mal auf die Suche machen.
5 Antworten
Avatar
30.08.10 18:35:49
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.068.466 von strolch_100 am 30.08.10 16:49:34Tach auch nochmal,
ich hab nichts gefunden. Wäre toll wenn Du was findest.:)
Wer weiß, ob da nicht ein "Bürstenabzug" einer Zeitung irgendwo rum lag.
Aber so was gibt`s ja heutzutage gar nicht mehr. Puh, bin ich alt, und schon so lange an der Börse. Hab einmal einen Volltreffer gehabt, war schön. Kann aber gerne noch mal einen haben. Also: AM, Tiger und wie sie heißen.:p

Gruß Schasbat!
4 Antworten
Avatar
30.08.10 19:21:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.069.288 von Schasbat1 am 30.08.10 18:35:49jedenfgalls hättste heute bissl lack verdienen können, mehr als die nächsten 5 jahre auf der sparkasse allemal, und daß man hier keine Unsummen reinstecken sollte, versteht sich wohl von selbst

mit 1,4 Mio gehandelten shares durfte jeder mal ran, wer noch nicht hat ;)

sorry und Peace :keks:
3 Antworten
Avatar
30.08.10 19:59:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.069.580 von XIO am 30.08.10 19:21:30Letztlich ja immer das Problem. Man(n) oder Frau weiß ja nie wánns es wo losgeht.
30-40% von, ja was eben, 10k oder 100k geld oder Stückzahl.
Gab mal einen Film: eins von 1000! Eben die suchen wir doch alle egal, wie wir uns nennen.
Wenn man es wüßte,....
Schasbat:(
2 Antworten
Avatar
30.08.10 20:19:51
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.069.831 von Schasbat1 am 30.08.10 19:59:50congo ist: full risc

"you need nerves of steel and deep pockets"
1 Antwort
Avatar
30.08.10 20:37:53
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.069.968 von XIO am 30.08.10 20:19:51Na is doch klar,
für die kinder oder sonst Erben ist das invest.Ist doch wie immer, wenn man Glück hat is man(n) Frau, dabei, sonst eben nicht.
Aber Kongo is coll:cool:
Schasbat:rolleyes:
Avatar
08.09.10 11:43:26
Neues von African!

Wieder was gefunden :eek:

http://www.goldinvest.de/wp-content/uploads/African_Metals_P…

Bis jetzt entwickeln sich die Bohrungen ja nicht schlecht!

Meine Meinung.

Gruß
4 Antworten
Avatar
08.09.10 14:15:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.116.830 von Dalg am 08.09.10 11:43:26Hier der Bericht von der Axino Seite zitiert:
Quelle: http://www.goldinvest.de/index.php/bohrungen-auf-dem-luisha-…


"Vancouver, British Columbia, Kanada. African Metals Corporation (WKN: 912759; TSX Venture Exchange: AFR) gibt bekannt, dass das Unternehmen die Analysenergebnisse der restlichen 14 Bohrungen erhalten hat, die im Rahmen des 21 Bohrungen umfassenden 2010-RC-Bohrprogramms (Reverse Circulation, Umkehrspülbohrung) auf dem Projekt Luisha South in der Provinz Katanga der Demokratischen Republik Kongo (DRK) niedergebracht wurden. Das Bohrprogramm wurde im Juni 2010 durchgeführt.

Die wichtigsten Punkte

- Bohrung LURC002; 42 m mit 1,90 % Cu, 0,30 % Co ab 68 m Tiefe. Bohrung endet in Vererzung.
- Bohrung LURC003: 44 m mit 1,30 % Cu, 0,50 % Co ab 48 m Tiefe. Bohrung endet in Vererzung.
- Bohrung LURC005; 74 m mit 1,20 % Cu, 0,40 % Co ab 38 m Tiefe. Bohrung endet in Vererzung.

Analysenergebnisse der Umkehrspülbohrungen

Titan Drilling Sprl schloss im Juni 2010 auf dem Luisha-South-Projekt ein 2.002 Bohrmeter umfassendes Bohrprogramm ab. Es wurden 19 geneigte und zwei vertikale Bohrungen in der Nähe der historischen Grube Luisha South niedergebracht. 15 Bohrungen wurden im Nordwesten, Westen und Süden der Grube angesetzt, während sechs Bohrungen in der Grube selbst niedergebracht wurden.

Die Bohrungen überprüften das Potenzial für eine Vererzung sowohl in Fall- als auch Streichrichtung des Tagebaus und sie überprüften auch die beachtlich hohen Kupfer- und Kobaltgehalte, die aus den im März 2010 in Schürfgräben und Stollen gesammelten Proben stammten. Die Ergebnisse wurden in der Pressemitteilung vom 15. Juni 2010 bekannt gegeben.

Alle Bohrungen wurden in Abständen von 1 m beprobt. Das Bohrklein wurde in ca. 1 kg schwere Proben zur Analyse abgewogen. Insgesamt wurden 1.462 Proben, einschließlich Kontrollproben zur Qualitätskontrolle, an das Labor der SGS Minerals in Kalulushi, Sambia, zur Probenaufbereitung und Analyse geschickt.

Die Analysenergebnisse der ersten 7 Bohrungen (LURC014 bis LURC020) deuteten an, dass die „oberen“ und „unteren“ vererzten Horizonte wie sie z.B. in der Mine Kipoi Central (Tiger Resources) vorkommen, auch in der Luisha-South-Vererzung (siehe AFR-Pressemitteilung vom 23. August 2010) auftreten.

Die Ergebnisse für 14 der 21 Bohrungen sind eingetroffen, einschließlich der Bohrungen LURC001 bis LURC014.

Die Bohrungen LURC001, LURC002, LURC003 und LURC005 wurden an der Südwestseite der Luisha-Grube angesetzt, um das Hangende der historischen Vererzung in der Grube zu überprüfen. Alle Bohrungen durchteuften mächtige Bereiche mit einer Kupfer- und Kobaltvererzung. Aufgrund der Bodenbeschaffenheiten konnte keine der Bohrungen bis zur basalen, tauben sedimentären Brekzieneinheit niedergebracht werden. Dies deutet an, dass die Vererzung noch zur Tiefe hin offen ist und weitere Tests durch Kernbohrungen notwendig sind.

Die Bohrungen LURC013 und LURC014 wurden in der Nordwestecke der Grube angesetzt, um eine Querverwerfung zur Vererzung zu überprüfen. Beide Bohrungen erreichten die basalen sedimentären Brekzieneinheiten, was das Vorkommen der Querverwerfung bestätigt. Aufgrund von Grundwassereinbrüchen mussten zwei, LURC006 und LURC012, der 14 bekannt gegebenen Bohrungen eingestellt werden. Die Bohrung LURC012 endete in einer signifikanten Kupfer- und Kobaltvererzung an der Südwestseite der Luisha-Grube, während die Bohrung LURC006 über der vererzten Stratigraphie in Fallrichtung von LURC002 eingestellt wurde. Beide Bohrungen werden durch Kernbohrungen verlängert werden.

Die geologische Aufnahme und Interpretation des Bohrkleins deutet an, dass die Vererzung in dolomitischem Schluffstein und kohlenstoffhaltigem Schluffstein der Upper (oberen) Roan-Formation (SD2D bis SD3B) und in basalen dolomitischen Areniten und Stromatoliteinheiten des Lower (unteren) Kambove (früher CMN) beherbergt ist. Die Interpretation ist von Bedeutung, da diese Einheiten den „dritten“ Erzhorizont in den nahegelegenen Minen entlang dem Gangstreichen beherbergen wie z.B. die Kupferlagerstätte Kipoi Central, die von Tiger Resources Ltd. abgegrenzt wurde. Die geologischen Auswertungen legen es nahe, dass alle drei vererzten Horizonte auf dem Luisha-Projekt vorkommen.

Die Bohrabschnitte mit anomalen gewichteten Längen, basierend auf einem Cut-Off-Gehalt von 0,5 % Cu, sind in einer Tabelle zusammengefasst und können der englischen Originalmeldung über folgenden Link entnommen werden:
http://www.goldinvest.de/wp-content/uploads/African_Metals_P…

Anmerkungen zur Tabelle in der englischen Original-Pressemitteilung: Die Gitterkoordinaten sind WGS84, Zone 35 Süd; Azimuth ist magnetisch; Abschnittslängen sind erbohrte Mächtigkeiten, nicht wahre Mächtigkeiten; Probenabschnitte beruhen auf Probenmaterial über Abschnittslängen von 1 m und 2 m, die am Bohrgerät aufgeteilt wurden; die berichteten Analysenergebnisse sind längengewichtete Durchschnittsabschnitte; Abschnitte basieren auf Cut-Off-Gehalt von 0,5 % Cu ohne Top-Cut. Berichtete Abschnitte schließen maximal zwei Probenabschnitte mit „tauben Gestein“, <0,5 % Kupfer, ein. inc.= einschließlich; ** = keine signifikant vererzten Abschnitte; *** = Neubohrung von LURC014.

Unabhängiger Geologieberater schließt Ortsbesichtigung ab

Ein unabhängiger Ressourcenberater besuchte das Projekt zwischen dem 15. und 17. August als Teil der Sorgfältigkeitsauflagen für die Ressourcenschätzung auf dem Luisha-South-Projekt. Die anfänglichen Interpretationen des technischen Teams von AFR wurden durchgeführt und alle restlichen Analysenergebnisse sind jetzt eingetroffen. Es wird erwartet, dass die Ressourcenschätzung Anfang bis Mitte September abgeschlossen und veröffentlicht wird.

Bodenbeprobung auf Ausläufer der Vererzung in südöstlicher Streichrichtung

Ein regionales Bodenbeprobungsprogramm der ersten Phase wurde durchgeführt, um etwaige südöstliche Ausläufer der Vererzung der Grube Luisha South abzudecken. Die Proben wurden in Abständen von 50 m auf Beprobungsstrecken entnommen, die 200m voneinander entfernt waren. Insgesamt wurden 353 Proben entnommen. Alle Proben werden durch den Niton Analyzer analysiert werden und die Proben mit anomalen Gehalten werden an die ALS Laboratories, Südafrika, geschickt.

Obwohl auf mehreren Linienabschnitten Material mit beachtlichen anomalen Gehalten identifiziert wurde, werden noch weitere Infill-Beprobungen (Probennahme in engeren Abständen) benötigt, mögliche Zonen vollständig zu didentifizieren, die Tests durch Bohrungen in der Zukunft rechtfertigen. Es wurde ein Programm geplant, das in Kürze beginnen wird.

Nigel Ferguson, AusIMM, President und Chief Executive Officer des Unternehmens, eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, hat die Informationen dieser Pressemitteilung geprüft.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

African Metals Corporation
Nigel Ferguson
President & CEO
Suite 205-16055 Fraser Highway
Surrey, British Columbia, Canada V4N 0G2
Tel: +1 604-507-2181
Fax: +1 604-507-2187
www.africanmetals.com

AXINO AG
investor & media relations
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Germany
Tel. +49 (711) 253592-30
Fax+49 (711) 253592-33
http://www.axino.de/

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen."
3 Antworten
Avatar
08.09.10 18:10:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.118.077 von Dalg am 08.09.10 14:15:48Und noch ein Kommentar zu den Ergebnissen:

"Neue Analyseergebnisse von African Metals sorgen für Aufsehen. Das kanadische Unternehmen hat weitere Daten zu seiner Liegenschaft im Kongo erhalten.

Im Juni hat es auf dem Projekt Luisha South in der Demokratischen Republik Kongo insgesamt 21 Bohrungen gegeben. Die ersten Ergebnisse von sieben Bohrungen wurden von African Metals (WKN: 912759) bereits Ende August publiziert. Damals wurden in den Bohrungen in der Spitze 5,2 Prozent Kupfer sowie 1,1 Prozent Kobalt gefunden. Auf mehreren anderen Bohrlöchern lagen die Ergebnisse zwischen 2,2 Prozent und 2,8 Prozent Kupfer. Der Kobaltgehalt in verschiedenen Löchern kam auf 0,4 Prozent bis 0,7 Prozent. Bei fast allen Bohrungen wurden die hohen Ergebnisse nahe der Oberfläche erzielt. Die Funde waren meist über eine Länge von rund 20 Metern nachweisbar.

Die neuen Ergebnisse bringen Werte, die mehr in die Tiefe gehen. Auch ist die Länge, auf denen die Rohstoffe nachgewiesen wurden, teils deutlich höher. Das sind äußerst positive Aspekte, zeigen sie doch, dass nicht nur oberflächennah Kupfer und Kobalt zu finden sind. Es lohnt sich offenbar, auch in tieferen Schichten zu suchen - mit Erfolg, wie die Zahlen belegen.

Demnach kommt es bei der Bohrung LURC002 über 42 Meter zu einem Kupfergehalt von 1,9 Prozent sowie einem Kobaltgehalt von 0,3 Prozent. Die Funde werden ab 68 Meter Tiefe gemacht. Letztlich endet die Bohrung in einer Vererzung. Die Bohrung konnte jedoch nicht bis zur basalen Brekzieneinheit niedergebracht werden, die Bodenbeschaffenheit ließ dies nicht zu. Hier müssen weitere Tests mit Diamantenbohrern für Klarheit sorgen. Die bisherigen Ergebnisse sind jedoch ein deutlicher Hinweis, dass die Vererzung zur Tiefe hin offen ist.

Ähnliche Hinweise gibt es bei den Bohrungen LURC003 und LURC005. Diese an der Südwestseite der Luisha-Grube durchgeführten Bohrungen erreichten ebenfalls nicht die basale Brekzieneinheit. Die Schlussfolgerungen sind identisch wie bei der Bohrung LURC002, da könnte noch mehr in der Erde sitzen. Bei LURC003 finden sich über 44 Meter ab 48 Meter Tiefe 1,3 Prozent Kupfer und 0,5 Prozent Kobalt. LURC005 bringt es über 74 Meter ab einer Tiefe von 38 Metern auf 1,2 Prozent Kupfer sowie 0,4 Prozent Kobalt.

Die Schlussfolgerungen, welche Ressourcenmengen im Boden zu finden sind, werden von einem unabhängigen Ressourcenberater durchgeführt werden. Dieser Experte hat das Projekt im Kongo im August für mehrere Tage besucht. Ergebnisse könnte es bald geben. Wenn alles gut läuft, sollten bis zur Monatsmitte erste Ressourcenschätzungen für das Luisha-South-Projekt erhältlich sein. Dann können die nun vorgelegten sehr guten Bohrergebnisse in einem größeren Gesamtkontext gesehen werden.

Der Kurs von African Metals ist im August klar angestiegen. Nach der Abschluss einer ersten Tranche einer Privatplatzierung hat er etwas nachgegeben. Dies war zu erwarten, da die Ausgabe neuer Aktien sich entsprechend auf den Kursverlauf auswirkt. Seitdem hat das Papier eine seitwärts gerichtete Tendenz. Spätestens die Ressourcenschätzungen können für neue Impulse am Parkett sorgen."


Dieser Kommentar wurde von mir zitiert.
Quelle: http://www.goldinvest.de/index.php/african-metals-starke-zah…

Ich bin mal gespannt auf die Ressourceneinschätzung ;)

Gruß
2 Antworten
Avatar
09.09.10 06:56:12
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.120.099 von Dalg am 08.09.10 18:10:56Jetzt gehts ja richtig rund beim Newsflow :eek:

"Property-Asset or Share Purchase Agreement
Sep. 8, 2010 (Market News Publishing) --

AFRICAN METALS CORPORATION ("AFR") - Property-Asset or Share Purchase Agreement
TSX Venture Tier 2 Company

TSX Venture Exchange Inc. has accepted for filing documentation in connection with a share purchase and option agreement (the "Agreement") among African Metals Corporation (the "Company"), Chevalier Resources Inc. ("Chevalier"), TSM Mining Enterprise SPRL ("TSM") and Luisha Mining Enterprise SPRL ("LME") dated July 16, 2010. Under the Agreement, the Company will acquire (the "Acquisition") a further 33% interest in LME and the Luisha Project which consists of 20 parcels of land with an area of 16.2 square kilometers located 75 kilometers northwest of Lubumbashi, the capital of Katanga Province, Democratic Republic of Congo. Previously, in March of 2010, the Company completed the acquisition of its wholly-owned subsidiary Chevalier, a private company incorporated in Canada that holds a 57% interest in LME and the Luisha Project. Under the Agreement, the Company will initially, through Chevalier, purchase an additional 18% interest in LME in consideration of the issuance of 6,421,233 common shares in the capital of the Company having an aggregate value of $1,500,000 to TSM at a price of $0.2336 per share. Upon completion of this initial share purchase, the Company, through Chevalier, will have a 75% interest in LME and the Luisha Project. The Agreement further provides that the Company shall have the exclusive option (the Option") to acquire an additional 15% interest in LME and the Luisha Project. The Option is exercisable upon the date that the Company notifies TSM that a Qualified Person has estimated an Indicated Mineral Resource of 50,000 tonnes of contained copper metal and 5,000 tonnes of contained cobalt metal. The Company may exercise its Option within 30 days from the date of such notice and acquire the additional 15% interest in LME and the Luisha Project in consideration of the issuance of common shares of the Company having an aggregate value of $1,000,000 at the time the Option is exercised (at a price not less than $0.2336 per share) and by making a cash payment of $200,000 to TSM. If the Option is exercised, the Company, through Chevalier, will have a 90% interest in LME and the Luisha Project. In conjunction with the exercise of Option, the Company will undertake to make milestone payments to TSM as follows: (i) upon an estimated Indicated Mineral Resource of 100,000 tonnes of contained copper metals and 10,000 tonnes of contained cobalt metal on the Luisha Project, the Company will issue Shares having an aggregate value of $2,000,000 (at a price not less than $0.2336 per share) and make a cash payment of $500,000; (ii) upon an estimated Indicated Mineral Resource of 150,000 tonnes of contained copper metals and 15,000 tonnes of contained cobalt metal on the Luisha Project, the Company will issue Shares having an aggregate value of $1,000,000 (at a price not less than $0.2336 per share) and make a cash payment of $250,000; and (iii) upon an estimated Indicated Mineral Resource of 200,000 tonnes of contained copper metals and 20,000 tonnes of contained cobalt metal on the Luisha Project, the Company will issue Shares having an aggregate value of $1,000,000 (at a price not less than $0.2336 per share) and make a cash payment of $250,000. For further information see the Company's news release dated June 17, 2010 which is available under the Company's profile on SEDAR.

______________________________________

_______________________________________________

Capitalization Report for African Metals Corp

Shares Issued: 79308537

Shares Escrow: 0

TSX Venture closing price for African Metals Co

Date: 2010/09/07

Closing Price: 0.230

____________________________________________________________ (c)2010 Market News Publishing Inc. All rights reserved. Toronto:(416)366-8881 Vancouver:(604)689-1101 Fax:(604)689-1106

1025000230NT21025002929-13365520100908"


Diesen Text habe ich von der TSX zitiert.
Quelle: http://tmx.quotemedia.com/article.php?newsid=33831498&qm_sym…

Gruß
1 Antwort
Avatar
09.09.10 11:35:36
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.122.454 von Dalg am 09.09.10 06:56:12Hier noch mal die Meldung auf Deutsch.
Zitiert von der Axino Seite. Quelle: http://www.goldinvest.de/index.php/african-metals-liegenscha…


"Vancouver, British Columbia, Kanada. African Metals Corporation (WKN: 912759; TSX Venture Exchange: AFR) gibt bekannt, dass die TSX Venture Exchange der Ablage der Unterlagen in Verbindung mit einem Aktienkauf- und Optionsabkommen zwischen African Metals Corp., Chevalier Resources Inc., TSM Mining Enterprise Sprl und Luisha Mining Enterprise Sprl (LME), datiert den 16. Juli 2010, zugestimmt hat.

Laut Abkommen wird das Unternehmen einen weiteren 33-%-Anteil an LME und dem Luisha-Projekt erwerben, das 20 Landparzellen mit einer Fläche von 16,2 km² umfasst. Das Luisha-Projekt liegt 75 km nordwestlich von Lubumbashi, der Hauptstadt der Provinz Katanga in der Demokratischen Republik Kongo („DRK“). Das Unternehmen schloss im März 2010 die Akquisition seiner sich vollständig im Unternehmensbesitz befindlichen Tochtergesellschaft Chevalier Resources Inc., eine in Kanada registrierte Privatgesellschaft ab, die einen 57-%-Anteil an LME und dem Luisha-Projekt besitzt.

Laut Abkommen wird das Unternehmen anfänglich durch Chevalier einen weiteren 18-%-Anteil an LME gegen Ausgabe an TSM von 6.421.233 Stammaktien des Unternehmens für 23,36 Cent pro Aktie im Gesamtwert von 1,5 Mio. CAD erwerben. Nach Abschluss dieser Transaktion wird das Unternehmen durch Chevalier einen 75-%-Anteil an LME und dem Luisha-Projekt besitzen.

Ferner sieht das Abkommen vor, dass das Unternehmen eine Exklusivoption zum Erwerb eines weiteren 15-%-Anteils an LME und dem Luisha-Projekt hat. Diese Option ist ausübbar nach dem Datum der Benachrichtigung von TSM durch das Unternehmen, dass eine qualifizierte Person eine angezeigte Mineralressource von 50.000 Tonnen enthaltenem Kupfermetall und 5.000 Tonnen enthaltenem Kobaltmetall berechnet hat. Das Unternehmen kann seine Option innerhalb von 30 Tagen ab dem Datum solch einer Bekanntgabe ausüben und den zusätzlichen 15-%-Anteil an LME und dem Luisha-Projekt gegen Ausgabe von Stammaktien im Gegenwert von insgesamt 1.000.000 CAD zum Zeitpunkt der Optionsausübung (zu einem Preis von nicht weniger als 23,36 Cent pro Aktie) sowie für eine Barzahlung von 200.000 CAD an TSM erwerben. Falls die Option ausgeübt wird, würde das Unternehmen durch Chevalier einen 90-%-Anteil an LME und dem Luisha-Projekt besitzen.

In Zusammenhang mit der Optionsausübung wird das Unternehmen wie folgt Meilensteinzahlungen an TSM leisten: (i) nach Bekanntgabe einer geschätzten angezeigten Mineralressource von 100.000 Tonnen enthaltenem Kupfermetall und 10.000 Tonnen enthaltenem Kobaltmetall auf dem Luisha-Projekt wird das Unternehmen Aktien im Wert von insgesamt 2 Mio. CAD (zu einem Preis von nicht weniger als 23,36 Cent pro Aktie) ausgeben und 500.000 CAD in bar zahlen; (ii) nach Bekanntgabe einer geschätzten angezeigten Mineralressource von 150.000 Tonnen enthaltenem Kupfermetall und 15.000 Tonnen enthaltenem Kobaltmetall auf dem Luisha-Projekt wird das Unternehmen Aktien im Wert von insgesamt 1 Mio. CAD (zu einem Preis von nicht weniger als 23,36 Cent pro Aktie) ausgeben und 250.000 CAD in bar zahlen; und (iii) nach Bekanntgabe einer geschätzten angezeigten Mineralressource von 200.000 Tonnen enthaltenem Kupfermetall und 20.000 Tonnen enthaltenem Kobaltmetall auf dem Luisha-Projekt wird das Unternehmen Aktien im Wert von insgesamt 1 Mio. CAD (zu einem Preis von nicht weniger als 23,36 Cent pro Aktie) ausgeben und 250.000 CAD in bar zahlen.

Für weitere Informationen siehe die Pressemitteilung des Unternehmens vom 17. Juni 2010, die unter dem Profil des Unternehmens bei SEDAR zu finden ist.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

African Metals Corporation
Nigel Ferguson
President & CEO
Suite 205-16055 Fraser Highway
Surrey, British Columbia, Canada V4N 0G2
Tel: +1 604-507-2181
Fax: +1 604-507-2187
www.africanmetals.com

AXINO AG
investor & media relations
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Germany
Tel. +49 (711) 253592-30
Fax+49 (711) 253592-33
http://www.axino.de/

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen."
Avatar
17.09.10 14:50:40
Kanada. 16. September 2010. African Metals
Corporation (WKN: 912759; TSX Venture Exchange: AFR) berichtet über den
neuesten Stand der Explorationsarbeiten auf ihren Projekten Luisha South
und Kalande in der Provinz Katanga der Demokratischen Republik Kongo (DRK).

Geochemische Bodenbeprobung auf Luisha South

Basanga Consulting Sprl, ein geologischer Vertragspartner, hat vor Kurzem
ein regionales Bodenbeprobungsprogramm auf dem Luisha-South-Projekt
abgeschlossen. Es wurden insgesamt 349 Proben auf einem Raster gesammelt,
dessen Anordnung eventuelle Ausläufer der Kupfer- und Kobaltvererzung im
Luisha-South-Tagebau (siehe AFR-Pressemitteilung vom 15. Juni 2010)
aufzeigen soll. Es wird angenommen, dass sich die Vererzung nach Südwesten
in Richtung der Lizenzgrenze fortsetzt.

Die geochemischen Ergebnisse sind jetzt eingetroffen und basieren auf den
Analysen der im Rahmen des Programms gesammelten Proben durch ein tragbares
Niton-Röntgenfluoreszenzgerät. Eine Prüfung der Ergebnisse deutet an, dass
eine starke geochemische Maskierung durch die mächtige Boden- und
Lateritüberdeckung vorliegen könnte. Die geologische Auswertung des
Bohrkleins der RC-Bohrungen zeigte, dass die Überdeckung in den südlich und
südwestlich des Tagebaus angesetzten Bohrungen über 12 m mächtig ist.

In zwei Beprobungslinien südwestlich des Tagebaus, entlang der erwarteten
Ausdehnung der Vererzung in Streichrichtung, wurden schwache Cu-Anomalien
identifiziert. Die Anomalien reflektieren möglicherweise nicht ganz so
mächtige Boden- und Lateritlagen über der vererzten Stratigraphie. Die auf
den Erkundungslinien gesammelten Proben, die sich südlich des Erzgangs
erstreckten, haben eine starke geochemische Kupferanomalie nahe dem
Gefällebruch eines von Nordwesten nach Südosten streichenden Höhenzugs
hervorgehoben. Die anomalen Gehalte stimmen über 2 Linien hinweg überein
und decken ca. 800 m des Streichlängenpotenzials ab. Einige der im März
2010 gesammelten Gesteinsproben, die anomale Gehalte aufwiesen, stammen aus
der Nähe der anomalen Bodenergebnisse (siehe AFR-Pressemitteilung vom 15.
Juni 2010).

Basanga Consulting Sprl hat mit einem Infill-Bodenbeprobungsprogramm zur
Sammlung von ca. 340 Proben begonnen. Der Abschluss des Programms wird
Mitte September erwartet. Die Ergebnisse der Niton-Analyse dieser
Infill-Bodenproben werden für Ende September erwartet. Die anomalen Proben
aus dem ersten Beprobungs- sowie aus dem Infill-Beprobungsprogramm werden
an die ALS Labors, Südafrika, zur Vergleichsanalyse geschickt.

Der Beginn der nachfolgenden Anlage von Schürfgräben und der RC-Bohrungen
zur Überprüfung der Ausdehnung der Vererzung unter der Oberfläche ist vor
dem Einsetzen der Regenzeit im November geplant.

Kalande-Projekt

Basanga Consulting Sprl hat mit dem Ausheben von Testgruben auf dem
Kalande-Projekt des Unternehmens begonnen. Das Projekt liegt ca. 60 km
nordöstlich von Lubumbashi. Die Ergebnisse früherer regionaler
Bodenbeprobungen identifizierten umfangreiche Kupfer- und Kobaltanomalien
bis zu einer Größe von1.200 x 800 m, die die ausgelaugte aussichtsreiche
Roan-Formation (siehe AFR-Pressemitteilung vom 22. April 2008) überlagern.
Einige der Animalien werden von regionalen, nach Nordosten streichenden
linearen Störungen durchschnitten, die einen Beitrag zu der Vererzung
geleistet haben könnten.

AFR wird den Markt bezüglich des Fortschrittes, ob und wann die Ergebnisse
während dieser aufregenden Erschließungsphase des Unternehmens verfügbar
sind, auf dem Laufenden halten.

Nigel Ferguson, AusIMM, President und Chief Executive Officer des
Unternehmens, eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101,
hat die Informationen dieser Pressemitteilung geprüft.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

African Metals Corporation
Nigel Ferguson
President & CEO
Suite 205-16055 Fraser Highway
Surrey, British Columbia, Canada V4N 0G2
Tel: +1 604-507-2181
Fax: +1 604-507-2187
www.africanmetals.com

AXINO AG
investor & media relations
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Germany
Tel. +49 (711) 253592-30
Fax+49 (711) 253592-33
http://www.axino.de/

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung.
Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine
Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.


17.09.2010 10:25 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Avatar
21.09.10 16:46:22
21.09.2010

African Metals Corporation schließt Akquisition eines weiteren 33-%-Anteils am Luisha-Projekt ab.


Vancouver, British Columbia, Kanada. 20. September 2010. African Metals Corporation (WKN: 912759; TSX Venture Exchange: AFR) gibt bekannt, dass das Unternehmen die Akquisition eines weiteren 33-%-Anteils an Luisha Mining Enterprise S.p.r.l. ('LME') und dem Projekt Luisha South abgeschlossen hat. LME ist eine laut Gesetzen der Demokratischen Republik Kongo ('DRK')
amtlich eingetragene Privatgesellschaft. Im März 2010 schloss das Unternehmen die Akquisition von Chevalier Resources Inc. ('Chevalier'),
seine sich vollständig in Unternehmensbesitz befindliche Tochtergesellschaft, ab. Chevalier besaß einen 57-%-Anteil an LME und dem Projekt Luisha South.


Die Akquisition wurde gemäß eines Aktienkauf- und Optionsabkommens (das Abkommen') zwischen African Metals Corp., Chevalier Resources Inc., TSM Mining Enterprise S.p.r.l. ('TSM') und Luisha Mining Enterprise S.p.r.l. abgewickelt. Laut Abkommen wird das Unternehmen anfänglich durch Chevalier einen weiteren 18-%-Anteil an LME gegen Ausgabe an TSM von 6.421.233 Stammaktien des Unternehmens für 0,2336 CAD pro Aktie im Gesamtwert von 1,5 Mio. CAD erwerben. Nach Abschluss dieser Transaktion wird das Unternehmen durch Chevalier einen 75-%-Anteil an LME und dem Projekt Luisha South besitzen.

Ferner sieht das Abkommen vor, dass das Unternehmen eine Exklusivoption (die 'Option') zum Erwerb eines weiteren 15-%-Anteils an LME und dem Projekt Luisha South haben wird. Diese Option ist nach Wahl des Unternehmens ausübbar nach dem Datum der Benachrichtigung von TSM durch das Unternehmen, dass eine qualifizierte Person eine angezeigte Mineralressource von 50.000 Tonnen enthaltenem Kupfermetall und 5.000 Tonnen enthaltenem Kobaltmetall berechnet hat. Das Unternehmen kann seine Option innerhalb von 30 Tagen ab dem Datum solch einer Bekanntgabe ausüben gegen Ausgabe von Stammaktien im Gegenwert von insgesamt 1.000.000 CAD zum Zeitpunkt der Optionsausübung (zu einem Preis von nicht weniger als 0,2336 CAD pro Aktie) sowie für eine Barzahlung von 200.000 CAD an TSM. Falls die Option ausgeübt wird, würde das Unternehmen durch Chevalier einen 90-%-Anteil an LME und dem Projekt Luisha South besitzen.

In Zusammenhang mit der Optionsausübung wird das Unternehmen wie folgt Meilensteinzahlungen an TSM leisten:

- nach Bekanntgabe einer geschätzten angezeigten Mineralressource von 100.000 Tonnen enthaltenem Kupfermetall und 10.000 Tonnen enthaltenem Kobaltmetall auf dem Projekt Luisha South wird das Unternehmen Aktien im Wert von insgesamt 2 Mio. CAD (zu einem Preis von nicht weniger als 0,2336 CAD pro Aktie) ausgeben und 500.000 CAD in bar zahlen;

- nach Bekanntgabe einer geschätzten angezeigten Mineralressource von 150.000 Tonnen enthaltenem Kupfermetall und 15.000 Tonnen enthaltenem Kobaltmetall auf dem Projekt Luisha South wird das Unternehmen Aktien im Wert von insgesamt 1 Mio. CAD (zu einem Preis von nicht weniger als 0,2336 CAD pro Aktie) ausgeben und 250.000 CAD in bar zahlen;

- nach Bekanntgabe einer geschätzten angezeigten Mineralressource von 200.000 Tonnen enthaltenem Kupfermetall und 20.000 Tonnen enthaltenem Kobaltmetall auf dem Projekt Luisha South wird das Unternehmen Aktien im Wert von insgesamt 1 Mio. CAD (zu einem Preis von nicht weniger als 0,2336 CAD pro Aktie) ausgeben und 250.000 CAD in bar zahlen.

Die TSX Venture Exchange hat die Akquisition, die Option und die Meilensteinzahlungen endgültig genehmigt.

Das Unternehmen gibt ebenfalls bekannt, dass Herr Simeon Tshisingama mit Wirkung zum 20. September 2010 laut Abkommen zu einem Director des Unternehmens ernannt wurde. Ferner hat das Unternehmen Herrn Herr Tshisingama als Berater in der DRK beauftragt und hat einen Beratervertrag zwischen Herrn Tshisingama, dem Unternehmen und LME abgeschlossen. Herr Tshisingama wird gemäß des Beratervertrags eine Vergütung von 10.000 CAD pro Monat erhalten, davon werden 6.000 CAD vom Unternehmen gezahlt.

Nigel Ferguson, President und CEO des Unternehmens, kommentierte: 'Wir freuen uns, dass wir uns einen weiteren Anteil an diesem aufregenden Projekt gesichert haben. Die jüngsten Ergebnisse haben angedeutet, dass innerhalb der alten Tagebaugruben des Projekts auf Luisha South ausgezeichnete Kupfer- und Kobaltgehalte vorkommen. Der zusätzliche Anteil wird den Aktionären eine weitere signifikante Beteiligung an der positiven Entwicklung des Projekts bieten. Ferner haben wir uns die Services unseres Joint-Venture-Partners, Herrn Simeon Tshisangama, gesichert. Sein betrieblicher Erfahrungsreichtum und die große Gruppe von Ansprechpartnern in der DRK werden für den Erfolg des Unternehmens bei der Abgrenzung signifikanter Ressourcen und deren Entwicklung bis hin zur Produktion von unschätzbarem Wert sein.'

Ferner gibt das Unternehmen bekannt, dass Herr Peter Rook-Green mit Wirkung zum 20. September 2010 zum Finanzleiter des Unternehmens ernannt wurde.

Das Projekt Luisha South liegt 75 km nordwestlich von Lubumbashi, der Hauptstadt der Provinz Katanga, und umfasst ca. 16,2 km². Das Projekt schließt einen kleinen historischen Tagebau und die dazugehörige Abraumhalde ein. Das Projektgebiet wird von Sedimentgesteinen der Roan-Gruppe unterlagert, die große Cu-Co-Lagerstätten im zentralafrikanischen Kupfergürtel in Sambia und der DRK beherbergen. Der Erzkörper Luisha South wurde zwischen 1923 und 1928 durch geophysikalische Verfahren, Bohrungen sowie einige Schächte und Stollen erkundet und es wurde eine oxidische Lagerstätte mit einer für die Vorproduktion geschätzten Tonnage von 350.000 Tonnen Erz mit 8,6 % Cu abgegrenzt (siehe mit NI 43-101 konformen technischen Bericht über das Kupfer-Kobalt-Projekt Luisha von Strathcona Mineral Services Limited). Das Projekt Luisha South bedeckt ebenfalls über eine Streichlänge von ca. 3 km die Roan-Gruppe, die günstige Voraussetzungen für das Vorkommen von Cu-Co-Vererzungen bietet.


African Metals Corporation Nigel Ferguson President & CEO Suite 205-16055 Fraser Highway Surrey, British Columbia, Canada V4N 0G2 Tel: +1 604-507-2181 Fax: +1 604-507-2187 www.africanmetals.com

AXINO AG investor & media relations Königstraße 26 70173 Stuttgart Germany Tel. +49 (711) 253592-30 Fax+49 (711) 253592-33 http://www.axino.de/

DGAP- www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
3 Antworten
Avatar
23.09.10 08:02:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.186.086 von hinkelstone am 21.09.10 16:46:22So die KE ist abgeschlossen. Die Aktien gingen anscheinend weg wie warme Semmeln :D
Wenn man sich mal ansieht wie lange andere Explorer brauchen um eine KE zu platzieren, denke ich kein schlechtes Zeichen.

Hierzu ein Bericht, von der Axino Seite zitiert:

"Erneut kommen frische Gelder auf das Konto von African Metals. Das Unternehmen hat die zweite Tranche einer Kapitalerhöhung abgeschlossen.

Mit dem Abschluss der Kapitalmaßnahme dürfte ein Belastungsfaktor von der Aktie der kanadischen African Metals (WKN: 912759) genommen werden. Die in zwei Tranchen durchgeführte Kapitalmaßnahme hat der Konzern am 24. August angekündigt und am 30. August aufgestockt. Auffällig, dass in dieser Zeit die Notierung der Aktie gefallen ist. Ein Zusammenhang, der sich nun wieder umkehren kann, wo statt einer Kapitalerhöhung wieder die jüngsten Fundamental-News der Company von ihrem Luisha-Projekt in der Demokratischen Republik Kongo in den Mittelpunkt rücken werden.

Im Rahmen der zweiten Tranche hat African Metals 3,825 Millionen „Units", bestehend jeweils aus einer Aktie und einem halben Optionsschein, platziert. Ein ganzer Optionsschein berechtigt binnen 24 Monaten zum Erwerb einer Aktie von African Metals zum Preis von 0,30 Kanadischen Dollar. Die Units wurden zum Kurs von 0,20 Kanadischen Dollar ausgegeben. Die jungen Aktien unterliegen einer Verkaufssperre, die am 22. Januar des kommenden Jahres ausläuft. An Makler gehen 76.000 Kanadische Dollar Provision sowie 382.000 Optionsscheine als Entlohnung. Das eingenommene Geld soll vor allem in das Luisha-Projekt investiert werden.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen und GOLDINVEST.de und seine Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen GOLDINVEST.de und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis."

Quelle: http://www.goldinvest.de/index.php/african-metalsfrische-gel…

Gruß
2 Antworten
Avatar
23.09.10 08:17:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.196.045 von Dalg am 23.09.10 08:02:39Und Gestern stand mal wieder was sehr interessantes zu AFR im Effecten Spiegel (ES). Unter anderem wurde auch die aktuelle Bohraktion seitens AFR betrachtet.

Ich zitiere einen Abschnitt aus dem Artikel:

"Damit ist klar: African Metals besitzt ein World Class Deposit. Schon heute summiert sich der Wert des Metalls auf mehr als 1 Mrd. US-$."

Quelle: Effecten-Spiegel, Ausgabe 39/10 vom 23.09.2010, S. 22

Auch hat der ES noch am Schluss des Artikels darauf hingewiesen, ich zitiere:

"African Metals wird derzeit mit 12 Mio. € bewertet."

Quelle: Effecten-Spiegel, Ausgabe 39/10 vom 23.09.2010, S. 22

Also ich kanns kaum erwarten bis die Ressourceneinschätzung veröffentlicht wird :cool:

Gruß
1 Antwort
Avatar
25.09.10 09:26:51
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.196.095 von Dalg am 23.09.10 08:17:28So Gestern ein schönes Plus an der TSX:

http://de.advfn.com/p.php?pid=qkquote&symbol=TSX:AFR

Mal sehen wann die erste richtige Ressourceneinschätzung kommt!

Ich bin richtig ungeduldig :D

Grüße
Avatar
29.09.10 09:43:08
DGAP-News
African Metals Corporation (deutsch)
Autor: dpa-AFX | 28. September 2010, 10:18 Uhr | 66 mal gelesen
Google Anzeigen
↗ Das Aktien-Wunder 2011
Volker Gelfarth packt aus: Diese Aktie geht 2011 durch die Decke: Wunder-Aktie.GeVestor.de
Gold Wertpapier
Xetra-Gold von der Deutschen Börse. Keine Management-Gebühren! deutsche-boerse.com/Xetra-Gold
DAX Trading Ausbildung
TRI Institute - Von Profis Lernen 110% Geld Zurück - 7 Tage Demo newfuturestrading.blogspot.com/
African Metals Corporation: Neuester Stand der Aktivitäten auf den Projekten Luisha South und Kalande in der Provinz Katanga, Demokratische Republik Kongo

African Metals Corporation / Schlagwort(e): Sonstiges

28.09.2010 10:18

--------------------------------------------------------------------------------


Vancouver, British Columbia, Kanada. 27. September 2010. African Metals
Corporation (WKN: 912759; TSX Venture Exchange: AFR) berichtet über den
neuesten Stand der Explorationsarbeiten auf ihren Projekten Luisha South
und Kalande in der Provinz Katanga der Demokratischen Republik Kongo (DRK).

Geochemische Bodenbeprobung auf Luisha South

Basanga Consulting Sprl, ein geologischer Vertragspartner, hat vor Kurzem
ein regionales Infill-Bodenbeprobungsprogramm auf dem Luisha-South-Projekt
abgeschlossen. Es wurden insgesamt 340 Proben auf einem Raster gesammelt,
dessen Anordnung die Kupfergehalte in den geochemischen Bodenanomalien
genauer abgrenzen soll, die durch die ersten Erkundungsbeprobungen
identifiziert wurden (siehe AFR-Pressemitteilung vom 16. September 2010).

Die geochemischen Ergebnisse sind jetzt eingetroffen und basieren auf den
Analysen der im Rahmen des Infill-Programms gesammelten Proben durch ein
tragbares Niton-Röntgenfluoreszenzgerät. Eine Prüfung der Ergebnisse
unterstützt die Annahme einer mächtigen Boden- und Lateritüberdeckung im
Süden und Südosten des Tagebaus, die die geochemischen Anzeichen einer
Kupfer- und Kobaltvererzung an der Oberfläche maskiert.

Die Infill-Proben haben zwei schwache Cu-Anomalien abgegrenzt, die
südwestlich des Tagebaus entlang der erwarteten Ausdehnung der Vererzung in
Streichrichtung vorkommen. Die Anomalie, die der Tagebaugrube am nächsten
liegt, beherbergt eine Probe, die 3.884 ppm Cu enthielt. Laut
Interpretation reflektieren die Anomalien möglicherweise nicht ganz so
mächtiger Boden- und Lateritlagen über der vererzten Stratigraphie.

Die auf den Linien gesammelten Proben, die sich südlich des Erzgangs
erstreckten, haben zwei starke geochemische Kupferanomalie nahe dem
Gefällebruch eines von Nordwesten nach Südosten streichenden Höhenzugs
abgegrenzt. Die nördliche Anomalie beherbergt über eine Strecke von
mindestens 400 m einheitliche Gehalte von über 300 ppm Cu.

Die ersten Bodenproben und die Infill-Bodenproben, die anomale, durch das
Niton-Verfahren ermittelte Cu-Gehalte enthielten, werden an die ALS Labors
in Johannesburg, Südafrika, zur Vergleichsanalyse geschickt.

Ein Programm von nachfolgenden RAB- und RC-Erkundungsbohrungen zur
Überprüfung der Ausdehnung der Vererzung unter der Oberfläche wurde
ausgearbeitet. Das Unternehmen handelt jetzt mit zwei Bohrunternehmern die
Bedingungen für die Bohraufträge aus, um die geochemischen Anomalien auf
Luisha South zu überprüfen. Die Vertragsunterzeichnung wird innerhalb von
Wochen erwartet und der Bohrbeginn auf dem Projekt erfolgt innerhalb von 2
Wochen der Unterzeichnung des Bohrauftrags.

AFR wird den Markt bezüglich des Fortschrittes, ob und wann die Ergebnisse
während dieser aufregenden Erschließungsphase des Unternehmens verfügbar
sind, auf dem Laufenden halten.

Die originale Pressemitteilung enthält eine weitere Karte und ist als
PDF-Download mit folgendem Link verfügbar:

http://www.goldinvest.de/wp-content/uploads/African_Metals_P…
7Sep2010_e.pdf

(Anmerkung: Dreiecke = Kupferanalysen in ppm der Gesteinsproben: große
weiße Kreise = Ansatzpunkte der RC-Bohrungen).

Nigel Ferguson, AusIMM, President und Chief Executive Officer des
Unternehmens, eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101,
hat die Informationen dieser Pressemitteilung geprüft.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

African Metals Corporation
Nigel Ferguson
President & CEO
Suite 205-16055 Fraser Highway
Surrey, British Columbia, Canada V4N 0G2
Tel: +1 604-507-2181
Fax: +1 604-507-2187
www.africanmetals.com

AXINO AG
investor & media relations
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Germany
Tel. +49 (711) 253592-30
Fax+49 (711) 253592-33
http://www.axino.de/

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung.
Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine
Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.


28.09.2010 10:18 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Avatar
05.10.10 20:15:56
African Metals kündigt erste Ressourcenkalkulation noch für Oktober an!
Autor: Björn Junker | 05. Oktober 2010, 10:03 Uhr | 425 mal gelesen
Google Anzeigen
↗ Das Aktien-Wunder 2011
Volker Gelfarth packt aus: Diese Aktie fällt nie. Sehen Sie selbst: Wunder-Aktie.GeVestor.de
Heiko Böhmer packt aus:
Diese Wunder-Aktie geht im September 2010 ab ohne Ende! privatfinanz-letter.de/Top_Aktie
Kredit ohne Schufa
Kostenlos mehr Geld ab 4.9%! Kredit ohne Schufa ohne Vorkosten. Bon-Kredit.de/Kredit+ohne+Schufa
Wie angekündigt treibt der kanadische Explorer African Metals (WKN 912759) die Explorationsarbeiten auf seinem Kupfer- und Kobaltprojekt Luisha South aggressiv voran. Nur eine Woche, nachdem das Unternehmen die viel versprechende Ergebnisse von rund 340 Bodenproben auf der Liegenschaft in der Demokratischen Republik Kongo veröffentlicht hat, sind bereits zwei Unternehmen angeheuert, die weitere Bohrungen auf Luisha South vornehmen sollen. Denn African Metals will bereits Anfang Oktober die erste Ressourcenkalkulation für das Projekt vorlegen!

Geplant sind nun so genannte RC-Bohrungen (Reverse Circulation) von 700 Metern Länge, mit denen African Metals die historische Halde der Luisha South-Grube untersuchen will – und zwar schon ab dieser Woche. 2007 entnommene Proben erbrachten Gehalte von 0,1 bis 1,9% Kupfer und 0,1 bis 0,9% Kobalt. Diese Gehalte und die geschätzte Tonnage – rund 350.000 Tonnen – deuten nach Aussage des Unternehmens darauf hin, dass das Haldenmaterial in einem Haufenlaugungsprozess wirtschaftlich zu nutzen ist. Und mit dem Bohrprogramm will African Metals eine Ressourcenschätzung in Bezug auf den Kupfer- und Kobaltgehalt des Materials erstellen.

Mit einer zweiten Phase des Programms wird African Metalss dann die geochemischen Kupferanomalien testen, die im Juni 2010 entdeckt wurden. Diese Anomalien liegen im Süden und Südosten der Luisha-Grube und drei davon sind breit – zwischen 150 und mehr als 400 Metern – und weisen Werte von 190 bis 500 ppm (parts per million) aufweisen. Die vierte Anomalie enthielt sogar Kupfergehalte von 3.884 ppm.

Das anschließende Diamantkernbohrungsprogramm besteht einerseits aus neuen, an der Oberfläche beginnenden Bohrungen, untersucht aber andererseits auch bereits bestehende RC-Bohrlöcher. Denn die Interpretation der Daten aus dem Bohrprogramm im Juni deutet darauf hin, dass eine Reihe von Bohrungen kurz vor oder in Vererzungszonen endete. Positive Daten aus diesen Diamantkernbohrungen würden es African Metals erlauben, die allererste Ressourcenschätzung für Luisha South, die man schon Anfang Oktober (!) vorlegen will, gleich noch einmal zu erhöhen!

Die Spannung steigt: Sollte es African Metals tatsächlich gelingen – wovon wir ausgehen – noch in diesem Monat die erste Ressourcenkalkulation vorzulegen, dann dürfte das Erreichen dieses wichtigen Meilensteins der Aktie erheblichen Schwung verleihen. Vor allem, wenn das Unternehmen sein Ziel erreicht und wie geschätzt rund 30.000 Tonnen Kupfer und 10.000 Tonnen Kobalt nachweisen kann.

Wer also das – natürlich bestehende – Risiko nicht scheut, findet unserer Ansicht nach auf dem aktuellen Niveau einen exzellenten Einstiegspunkt bei African Metals. Insbesondere auch, da ja wie oben beschrieben bereits eine Ausweitung der ersten Ressourcenkalkulation in Aussicht stehen könnte.

Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen und GOLDINVEST.de und seine Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen GOLDINVEST.de und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis
Avatar
06.10.10 14:11:26
auf zu neuen ufern:lick:
Avatar
06.10.10 16:03:52
Copper will trade at USD 11000 in a year - Goldman Sachs


Wednesday, 06 Oct 2010Goldman Sachs Group Inc said that copper will trade at USD 11,000 a metric tonne in a year as it raised price estimates because of swelling demand.

The forecast implies a 35% gain from the metal's current price. The bank had predicted on September 17th 2010 that copper would trade at USD 8,050 a tonne in 12 months. Goldman advised investors to buy the December 2011 contract as increasing demand leads to shortages of the metal.

Copper for three month delivery traded on the London Metal Exchange jumped 23% in the third quarter, the most in a year, helped by falling stockpiles and a weaker dollar. LME inventories shrank by 17% in the period, and the US Dollar Index , a six currency gauge of the greenback’s strength, slid 8.5%, the most since 2002.

Analysts including London based Mr Jeffrey Currie said in the report that "Supply demand deficits look set to grow on emerging market strength and improving demand from developed economies, which we expect to significantly outpace supply growth, drawing down inventories and creating market shortages. We don't believe that the market is fully pricing these shortages and the potential for demand rationing that lies ahead in 2011."

Goldman Sachs raised its three month forecast for the metal to USD 8,500 and increased its six month estimate to USD 8,800. It said that copper will average USD 9,300 a tonne next yea as compared with about USD 7,215 so far in 2010. Electrical equipment and construction are the main sources of demand.

Goldman Sachs also raised its 12 month forecast for zinc to USD 3,000 a tonne. The metal, used to rust proof steel, will likely stay in surplus for now because of supply growth, though the market will be more balanced in the year ahead and possibly swinging to times of deficit next year.

Zinc for three month delivery was last at USD 2,288 a tonne on the LME, reducing this year’s decline to 11%. The metal will average USD 2,575 in 2011.

(Sourced from www.bloomberg.net)
Avatar
13.10.10 21:23:22
Die letzte News ist eigentlich gar nicht mal so uninteressant, man bohrt mit 2 Firmen in 2 Verfahren gleichzeitig.
http://www.africanmetals.com/EN/home/home_article.asp?y=1833…
3 Antworten
Avatar
14.10.10 09:09:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.316.738 von XIO am 13.10.10 21:23:22Wichtig wird jetzt erst mal die erste offizielle Ressourceneinschätzung sein die nun endlich kommen soll!
Dann werden wir sehen :cool:
Die PP ist verdaut, frisches Geld vorhanden und die Projekte imho aussichtsreich.
Die nicht unbeträchtlichen Risiken sind auch bekannt.
Unterm Strich sehe ich African sehr positiv.

Gruß
2 Antworten
Avatar
14.10.10 18:47:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.318.517 von Dalg am 14.10.10 09:09:20In Erwartung der ersten Resourcenschätzung habe ich mich bei African Metals positioniert. Der Kupfer-Gürtel im Südosten der DR Kongo hat Mineralisierungsgrade, die deutlich über den meisten Lagerstätten der heute in Produktion stehenden Minen weltweit liegen.

Es wäre überraschend wenn ausgerechnet African mit dem Team um Eckhoff hier leer ausgehen würde.

SSSM
1 Antwort
Avatar
15.10.10 18:39:51
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.323.600 von SommerSonneSandMeer am 14.10.10 18:47:20Willkommen an board :D

Gruß
Avatar
15.10.10 19:02:43
Eckhoff
1 Antwort
Avatar
15.10.10 20:31:19
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.332.250 von obbi am 15.10.10 19:02:43Müller
Avatar
18.10.10 08:54:53
30.000 Tonnen Kupfer wollten sie nachweisen, 75.000 sind es geworden

African Metals' Luisha South at 75,400 t Cu inferred

African Metals Corp (C:AFR) Shares Issued 79,308,537Last Close 10/14/2010 $0.25Friday October 15 2010 - News Release

Mr. Nigel Ferguson reports

AFRICAN METALS CORPORATION EXCEEDS INITIAL PROJECTED TARGETS WITH ITS MAIDEN RESOURCE AT THE LUISHA SOUTH PROJECT, KATANGA PROVINCE, DEMOCRATIC REPUBLIC OF CONGO.

African Metals Corp has provided initial figures for resources estimated by Geosure Exploration & Mining Solutions Pty. Ltd., independent geological consultants, for its Luisha South project in the Democratic Republic of Congo.

The resource as estimated includes:

An Inferred 5.8 Million tonnes at 1.3%Cu for 75,400 tonnes of contained copper metal and 0.4% Co for 23,200 tonnes of contained cobalt metal.

Resource modeling was also completed at various cut off grades as presented in Table One below and includes a higher grade inferred resources of some 1.8 million tonnes at 2% Cu and 0.4% Co for 36,000 tonnes of contained copper metal and 7,200 tonnes of contained cobalt metal.

The resources stated above are more than double those which the company had targeted through its initial drilling program at the Luisha South Project.

Nigel Ferguson, CEO and President of African Metals Corp, commented: "The Company is very pleased with this maiden resource estimate, which is expected to continue to grow in the coming months. A diamond drill rig will be mobilising to site soon to infill and extend zones of mineralisation untested by the previous RC drilling program., Management expects further significant increases in the total contained metal content estimated for the Luisha South Project. Concurrently the Company will continue surface drilling to seek extensional mineralisation outside the current resource area."

MINERAL RESOURCE MODEL

Discussion

Titan Drilling Sprl completed a 2,002 meter RC drilling program at the Luisha South Project in June 2010. Nineteen angled and two vertical holes were drilled in the vicinity of the historical Luisha South Pit. Drilling tested the potential for mineralization both down dip and along strike from the current excavated open pit and also tested significant high grade copper and cobalt assay results returned from trench and adit sampling completed in March of this year and reported on the 15thJune 2010.

Drill samples were collected from all holes at one meter intervals and riffle split to produce approximately a one kilogram sub-samples for analysis. A total of 1,462 samples including QC samples were dispatched to SGS Minerals laboratory in Kalulushi, Zambia for sample processing and analysis.

An independent resource consultant, Geosure Exploration & Mining Solutions Pty Ltd, visited the project between the 15th and 17th August as part of the due diligence requirements for resource estimation for the Luisha South Project. All data was made available to the consultant in order for the resource to be estimated. Further Drilling at the Luisha South Project

A diamond drilling program has been planned to be underway on the 15th October 2010. The program is a combination of new holes from surface and tails to existing RC drill holes. Geological interpretation of the June RC drill program indicated that a number of the holes either finished short of, or within, zones of mineralization; ground water being the common cause of early hole termination. Positive data from the diamond holes would enable an upgrade to the maiden resource assessment, which will be released to the market once all data has been reviewed and assessed.

Mineral Resource Classification

The Luisha South Mineral Resource Estimate has been prepared by Mr. Michael Montgomery, Director of Geosure Exploration & Mining Solutions Pty Ltd. Mr. Montgomery has sufficient experience which is relevant to the style of mineralization under consideration and to the activity which he is undertaking to qualify as a Competent Person as defined the by NI 43-101 standards. The resource is currently being reviewed by AFR personnel and will be submitted to the TSX Venture Exchange in order to meet their pre-filing guidelines for resource disclosures. A NI 43-101 compliant technical report documenting the resource estimate will be filed on SEDAR within 45 days of the date of this news release.

The Inferred Resource is detailed in the Table One below.


Table One: Luisha South Inferred Mineral Resource

Contained Cu Contained Co
Cut-off Tonnes Cu Co (million tonnes) (million tonnes)

*0.50 5800 1.3 0.4 75,400 23,200
0.75 4900 1.4 0.4 68,600 19,600
1.50 1800 2.0 0.4 36,000 7,200
2.00 800 2.4 0.4 19,200 3,200
3.00 70 3.7 0.6 2,590 420

*Base case scenario for resource estimate
Bulk Density Measurements

SGS Minerals Laboratory in Kalulushi, Zambia as well as undertaking all analytical work for the RC drill samples also provided all bulk density data based on work completed on a suite of 266 samples taken from RC drill chips. A bulk density of 2.09 was used to complete the resource estimate.

Mineralisation Modelling

Geosure Pty Ltd of Brisbane, Australia was contracted to undertake the resource estimations. A wireframe model of the mineralised system was based on all available information as at August 2010.

The Luisha South deposit was modelled using Surpac 6.1.4 software. A digital terrain model was supplied to Geosure for topography. Closed ‘wireframe' solids were created to define geological domains. All modelling was completed in supplied WGS 84 co-ordinate system.

Variography was used to describe the spatial variability of both copper and cobalt. This variability was measured in the form of a mathematical model known as a variogram. These models were then used with a kriging algorithm to recreate the spatial continuity determined through variogram modelling. Drill data was composited to two (2) metre intervals within geological domains to standardise sample support.

A 3 dimensional block model was constructed using Surpac Mining Software. The block model was constructed with a parent cell size of 20mN by 10mE and 5mRL. These cells were further sub-blocked to 5mN by 2.5mE and 1.25mRL. All relevant attributes were coded into the block model.

Grade estimation was performed using OK methodologies in Surpac Mining Software. Grade estimates were constrained to within the mineralized geological domains. Grade estimation parameters were derived from several trials and included comparing block estimates to mean composite drill grade.

Information in this report relating to Exploration Results has been reviewed and is based on information compiled by Nigel Ferguson, who is a member of The Australian Institute of Mining and Metallurgy. Mr. Ferguson is the CEO and President of African Metals Corp. and has sufficient experience which is relevant to the style of mineralisation and type of deposits under consideration and to the activity which he is undertaking to qualify as a "Competent Person" as defined in the 2004 Edition of the "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves" and is a "Qualified Person" as defined in "National Instrument 43-101" of the Canadian Securities Administrators. Mr. Ferguson consents to the inclusion in the report of the matters based on his information in the form and context in which it appears.

Information in this report relating to Mineral Resources has been estimated and compiled by Michael Montgomery of Geosure Consulting Pty Ltd of Brisbane, Queensland, Australia. Mr Montgomery is a member of The Australasian Institute of Mining & Metallurgy and has sufficient experience that is relevant to the style of mineralisation and type of deposit under consideration and to the activity which he is undertaking to qualify as a Competent Person as defined in the 2004 Edition of the "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves" and is a "Qualified Person" as defined in "National Instrument 43-101" of the Canadian Securities Administrators. Mr Montgomery consents to the inclusion in the report of the matters based on his information in the form and context in which it appears.

A complete Technical Report will be lodged with SEDAR within 45 days of this announcement.

� 2010 Canjex Publishing Ltd.
Avatar
18.10.10 09:45:01
Beitrag Nr. 100 ()
die News kamen übrigens Freitag Nacht über Stockwatch raus - d.h. in Kanada konnten sie noch gar nicht darauf reagieren...
1 Antwort
Avatar
18.10.10 10:33:41
Beitrag Nr. 101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.339.329 von TheQueenIsDead am 18.10.10 09:45:01hab nochmal nachgelegt:lick:
Avatar
18.10.10 11:07:11
Beitrag Nr. 102 ()
Die news kann man ja wohl als sensationell bezeichnen.

Bin nun auch mit einer kleinen Position dabei.

Schau mer mal...
Avatar
18.10.10 14:03:01
Beitrag Nr. 103 ()
Man die Ergebnisse sind ja Hamma :eek::eek:
Also mit dem Doppelten hätte ich nicht gerechnet!
Soll uns recht sein :D Ich hab mir auch noch mal nen schönen Schwung ins Depot gelegt.
Jetzt muss nur noch der ES das Thema aufnehmen :D:D:D

Hier ein Beitrag von der Axino Seite zitiert:

"Der kanadische Kupfer- und Kobaltexplorer (WKN 912759) hat sich schwer getäuscht. Ziel des Unternehmens war es, 2010 auf seinem Projekt Luisha South eine Ressource von 30.000 Tonnen Kupfer und 10.000 Tonnen Kobalt nachzuweisen. Doch wie in der Nacht von Freitag auf Samstag bekannt wurde, beläuft sich die Luisha South Resource auf mehr als das Doppelte dieser Schätzung!

Kupfervererzung auf dem Luisha South-Projekt von African Metals
Denn die Schätzung der unabhängigen Experten von Geosure Exploration & Mining Solutions geht von 5,8 Millionen Tonnen Erz in der Kategorie „geschlussfolgert“ (inferred) bei einem Kupfergehalt von 1,3% und einem Kobaltgehalt von 0,4% aus. Das bedeutet, auf dem bislang von African Metals untersuchten Gelände dürften statt der erwarteten 30.000 in Wirklichkeit 75.400 Tonnen enthaltenes Kupfermetall und statt der geplanten 10.000 tatsächlich 23.200 Tonnen enthaltene Kobaltmetall vorhanden sein!

Damit hat African Metals nicht nur einen der ersten, für junge Bergbaufirmen immens wichtigen Meilensteine erreicht, sondern sein Ziel auch noch deutlich übererfüllt. Und zwar im zuvor ausgegebenen Zeitrahmen! Das verspricht Gutes für die Zukunft, zumal auf Luisha South noch erhebliches Potenzial zur Erweiterung der Ressourcen besteht.

Und so erwartet auch das Unternehmen schon für die kommenden Monate eine weitere Erhöhung der Ressource! Denn schon bald soll ein Kernbohrgerät zum Projektgebiet gebracht werden, um die Vererzungszonen, die durch das abgeschlossene RC-Bohrprogramm nicht untersucht wurden, genauer abzugrenzen und auszudehnen. Das Management von African Metals geht davon aus, dass so eine weitere signifikante Zunahme des für das Luisha-South-Projekt geschätzten Gesamtmetallgehalts erzielt werden kann.

Darüber hinaus wird African Metals auch zusätzliche Bohrungen an der Oberfläche des Projektgeländes niederbringen, um außerhalb des bereits definierten Ressourcengebiets nach Ausläufern der Vererzung zu suchen. Was wiederum zu einer Ausweitung der Ressourcen auf Luisha South führen könnte.

Angesichts der jetzt veröffentlichen Ergebnisse und des weiteren Potenzials, das Luisha South dem Unternehmen bietet, halten wir das aktuelle Kursniveau für eine ausgezeichnete Einstiegschance für Risiko bereite Anleger. Natürlich ist African Metals mit der Erkundung von Luisha South immer noch am Anfang und niemand kann garantieren, dass die Entwicklung weiter so positiv verläuft. Wir glauben aber, dass es dem Unternehmen mit der Zeit gelingen könnte, auf seinem Projekt beeindruckende, wirtschaftlich abbaubare Kupfer- und Kobaltvorkommen nachzuweisen, was dann zu einer kompletten Neubewertung der Aktie führen sollte. Der Anfang jedenfalls ist gemacht.

Hinweis: Die hier angebotenen Artikel stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen und GOLDINVEST.de und seine Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Artikel und Berichte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Zwischen GOLDINVEST.de und den Lesern dieser Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis."

Quelle: http://www.goldinvest.de/index.php/african-metals-findet-deu…
3 Antworten
Avatar
18.10.10 16:32:16
Beitrag Nr. 104 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.340.959 von Dalg am 18.10.10 14:03:01An der TSX kommen die Zahlen im Moment wohl noch nicht so gut an :confused: :(
Na ja mal sehen was kommt.

Gruß
2 Antworten
Avatar
18.10.10 17:07:33
Beitrag Nr. 105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.342.359 von Dalg am 18.10.10 16:32:16I am very surprised that such good news does not know the share price!:(:(:confused::confused: What do you think?
1 Antwort
Avatar
18.10.10 17:08:51
Beitrag Nr. 106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.342.723 von gold987 am 18.10.10 17:07:33immer mit der ruhe...
Avatar
18.10.10 17:14:53
Beitrag Nr. 107 ()
Bei diesen news hätte ich mir auch einen größeren Kursausschlag vorgestellt! Aber vieelicht kommt es mit einem Tag Verzögerung. :cool:
Avatar
18.10.10 17:16:55
Beitrag Nr. 108 ()
Avatar
18.10.10 17:23:59
Beitrag Nr. 109 ()
und der chart

Avatar
18.10.10 19:07:04
Beitrag Nr. 110 ()
Ein wenig seltsam mutet es dennoch an, dass der Kurs trotz guter Nachrichten nicht ansteigt. Ich meine solches sind meines Erachtens die Botschaften, auf die man wartet. Zum einen sollte doch Nachfrage entstehen und zum anderen sollte die Investierte größeres Vertrauen in das Unternehmen gewinnen. Aber letztlich warten viele wahrscheinlich auf die offizielle Schätzung nach den entsprechenden Standards. Jeder, der hier investiert, weiß, dass er sein Geld spekulativ anlegt und im schlimmsten Falle Anteile an einem Hügel im Kongo erworben hat...
15 Antworten
Avatar
18.10.10 19:08:21
Beitrag Nr. 111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.343.715 von Elloge am 18.10.10 19:07:04Ein wenig seltsam mutet es dennoch an, dass der Kurs trotz guter Nachrichten nicht ansteigt. Ich meine solches sind meines Erachtens die Botschaften, auf die man wartet. Zum einen sollte doch Nachfrage entstehen und zum anderen sollten die Investierten größeres Vertrauen in das Unternehmen gewinnen. Aber letztlich warten viele wahrscheinlich auf die offizielle Schätzung nach den entsprechenden Standards. Jeder, der hier investiert, weiß, dass er sein Geld spekulativ anlegt und im schlimmsten Falle Anteile an einem Hügel im Kongo erworben hat...
1 Antwort
Avatar
18.10.10 22:28:07
Beitrag Nr. 112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.343.721 von Elloge am 18.10.10 19:08:21dito
Irgendwie ist das Verhalten heute an der TSX für mich auch nicht gerade rational :confused:
Hätte mir eigentlich einen kleinen Freudensprung erhofft wie hier in D :confused:
Aber egal, es kommt eben oft anders als gedacht!
Man wird sehen wie sich AFR entwickelt.
Meine Meinung.

Gruß
Avatar
19.10.10 07:45:29
Beitrag Nr. 113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.343.715 von Elloge am 18.10.10 19:07:04gestern war TSX rot ohne Ende... daß AFR ordentlich Kupfer vorfindet war im Prinzip auch schon vorher klar. das risiko ist geradezu bei 0.
Hier geht es doch letztendlich "nur" noch um die Bestimmung einer Resource und um einen Käufer.
12 Antworten
Avatar
19.10.10 08:47:38
Beitrag Nr. 114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.346.018 von XIO am 19.10.10 07:45:29Das man Kupfer findet war klar. Das es aber gleich mehr als das Doppelte wird war zumindest mir nicht klar, vor allem beim Kobalt!
Deswegen kann ich die Reaktion an der TSX nicht ganz verstehen :confused:
Ich meine es läuft doch eigentlich alles nach Plan!
Die ersten Ressourceneinschätzungen kommen, Cash ist dank der letzten KE auch da und es wird fleißig weiterexploriert :confused:
Evtl. wurde auch schon einiges eingepreist in der kleinen Zwischenrally von 0,20 auf 0,25 CAD seit der KE.
Na ja mal sehen.
Auf jeden Fall sehe ich langfristig Potential.

Gruß
11 Antworten
Avatar
19.10.10 08:49:11
Beitrag Nr. 115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.346.273 von Dalg am 19.10.10 08:47:38vielleicht haben die Kanadier mit höheren Durchschnittsgehalten gerechnet?
10 Antworten
Avatar
19.10.10 09:12:19
Beitrag Nr. 116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.346.285 von TheQueenIsDead am 19.10.10 08:49:11Ich bin mir nicht sicher, wie hoch die MK ist. bei SH werden momentan 19.3 Mio $CAD angegeben.
Ich finde, das ist dem Entwicklungsstadium angemessen. viel mehr können es momentan gar nicht sein.
1 Antwort
Avatar
19.10.10 09:23:22
Beitrag Nr. 117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.346.435 von XIO am 19.10.10 09:12:19Ja das mit der MK bei nem Explorer ist immer so ne Sache.

Gruß
Avatar
19.10.10 09:28:38
Beitrag Nr. 118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.346.285 von TheQueenIsDead am 19.10.10 08:49:11Könnte ein Grund sein. Na ja warten wir mal die weitern Ergebnisse ab. Wird ja noch einiges exploriert.

Gruß
7 Antworten
Avatar
19.10.10 19:56:51
Beitrag Nr. 119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.346.552 von Dalg am 19.10.10 09:28:38Na heute ist es ja nochmal kräftig runter gegangen. :(
Pari zu TSX.
Warten wir auf die nächsten Ergebnisse.

Hier nochmal ein ausführlicherer Bericht über die Ergebnisse, zitiert von der Axino Seite:

"Vancouver, British Columbia, Kanada. African Metals Corporation (WKN: 912759; TSX Venture Exchange: AFR) hat eine anfängliche Ressourcenschätzung für ihr Luisha-South-Projekt in der Provinz Katanga, Demokratische Republik Kongo, bekannt gegeben. Die Schätzung wurde von Geosure Exploration & Mining Solutions Pty. Ltd., unabhängige Geologieberater, durchgeführt.


Die geschätzten Ressourcen schließen ein:

5,8 Millionen Tonnen Erz in der Kategorie „Geschlussfolgert“ (inferred) mit 1,3 % Cu für 75.400 Tonnen enthaltenem Kupfermetall und 0,4 % Co für 23.200 Tonnen enthaltenem Kobaltmetall.

Es wurden ebenfalls Ressourcenmodelle für verschiedene Cut-Off-Gehalte berechnet, siehe Tabelle Eins unten. Sie schließen reichhaltigere geschlussfolgerte Ressourcen von 1,8 Millionen Tonnen mit 2 % Cu und 0,4 % Co für 36.000 Tonnen enthaltenem Kupfermetall bzw. 7.200 Tonnen enthaltenem Kobaltmetall ein.

Die oben angegebenen Ressourcen sind doppelt so hoch wie jene, die das Unternehmen mit seinem anfänglichen Bohrprogramm auf dem Luisha-South-Projekt anvisiert hatte.

Nigel Ferguson, CEO und President von African Metals Corp., kommentierte:

„Das Unternehmen ist mit dieser ersten Ressourcenschätzung sehr zufrieden. Wir erwarten eine weitere Erhöhung der Ressource in den kommenden Monaten. Ein Kernbohrgerät wird bald zum Projektgebiet transportiert werden, um die Vererzungszonen, die durch das vorhergehende RC-Bohrprogramm nicht getestet wurden, genauer abzugrenzen und auszudehnen. Das Management erwartet eine weitere signifikante Zunahme des für das Luisha-South-Projekt geschätzten Gesamtmetallgehalts.

Gleichzeitig wird das Unternehmen weitere Bohrungen an der Oberfläche niederbringen, um außerhalb des aktuellen Ressourcengebiets nach Ausläufern der Vererzung zu suchen.“

Mineralressourcenmodell

Besprechung

Titan Drilling Sprl hat im Juni 2010 ein 2002 Bohrmeter umfassendes RC-Bohrprogramm auf dem Luisha-South-Projekt abgeschlossen. 19 geneigte und zwei vertikale Bohrungen wurden in der Nähe des historischen Luisha-South-Tagebaus niedergebracht. Die Bohrungen überprüften das Potenzial für eine Vererzung sowohl in Fall- als auch Streichrichtung des Tagebaus und sie überprüften auch die beachtlich hohen Kupfer- und Kobaltgehalte, die aus den im März 2010 in Schürfgräben und Stollen gesammelten Proben stammten. Die Ergebnisse wurden in der Pressemitteilung vom 15. Juni 2010 bekannt gegeben.

Alle Bohrungen wurden in Abständen von jeweils einem Meter beprobt und in ca. 1 kg schwere Teilproben für die Analyse aufgeteilt. Insgesamt wurden 1462 Proben, einschließlich der Kontrollproben für die Qualitätskontrolle, an das Labor der SGS Minerals in Kalulushi, Sambia, zur Probenaufbereitung und Analyse geschickt.

Ein unabhängiger Ressourcenberater, Geosure Exploration & Mining Solutions Pty. Lty., besuchte das Projekt zwischen dem 15. und 17. August als Teil der Sorgfältigkeitsauflagen für die Ressourcenschätzung auf dem Luisha-South-Projekt. Alle Daten wurden dem Berater für die Schätzung der Ressource zur Verfügung gestellt.

Weitere Bohrungen auf dem Luisha-South-Projekt

Für das Projekt wurde ein Kernbohrprogramm geplant, das am 15. Oktober 2010 beginnen wird. Das Kernbohrprogramm ist eine Kombination von neuen Bohrungen an der Oberfläche und der Verlängerung bestehender RC-Bohrungen durch Kernbohrungen. Die geologische Interpretation des im Juni durchgeführten RC-Bohrprogramms deutete an, dass eine Anzahl der Bohrungen entweder kurz vor oder innerhalb der Vererzungszonen endeten. Grundwasser war die gemeinsame Ursache für die frühzeitige Einstellung der Bohrungen. Positive Daten von den Kernbohrungen würden eine Verbesserung der ersten Ressourcenschätzung ermöglichen, die nach Überprüfung und Bewertung aller Daten veröffentlicht wird.

Klassifizierung der Mineralressource

Die Schätzung der Luisha-South-Mineralressource wurde von Herrn Michael Montgomery, Director von Geosure Exploration & Mining Solutions Pty. Ltd. durchgeführt. Herr Montgomery besitzt ausreichende Fachkenntnisse, die für diesen Vererzungstyp und für die von ihm ausgeführten Arbeiten relevant sind, um sich gemäß NI 43-101 Standards als Sachverständiger zu qualifizieren. Die Ressourcenschätzung wird gegenwärtig vom AFR-Personal überprüft und bei der TSX Venture Exchange eingereicht, um deren Ablagerichtlinien für Ressourcenoffenlegungen zu erfüllen. Ein mit NI 43-101 konformer technischer Bericht, der die Ressourcenschätzung dokumentiert wird innerhalb von 45 Tagen des Erscheinungsdatums dieser Pressemitteilung bei SEDAR eingereicht werden.

Detaillierte Angabe der geschlussfolgerten Ressource in Tabelle Eins unten.

Tabelle Eins: Geschlussfolgerte Mineralressource Luisha South

Cut-off
Tonnen
Cu
Co
Contained
Contained Co

Gehalt
(tausend)
(%)
(%)
Cu
(Tonnen)

(% Cu)



(Tonnen)


*0,50
5.800
1,3
0,4
75.400
23.200

0,75
4.900
1,4
0,4
68.600
19.600

1,50
1.800
2,0
0,4
36.000
7.200

2,00
800
2,4
0,4
19.200
3.200

3,00
70
3,7
0,6
2.590
420

*Basisszenario für Ressourcenschätzung







Messungen der Lagerungsdichte

SGS Minerals Laboratory in Kalulushi, Sambia, hat sowohl alle Analysen an den RC-Bohrproben durchgeführt als auch alle Daten für die Lagerungsdichte geliefert. Diese Daten basieren auf den Arbeiten an 266 Proben, die dem RC-Bohrklein entnommen wurden. Zur Durchführung der Ressourcenschätzung wurde eine Lagerungsdichte von 2,09 verwendet.

Vererzungsmodelle

Geosure Pty Ltd aus Brisbane, Australien, wurde mit der Durchführung der Ressourcenschätzungen beauftragt. Ein Gittermodell des vererzten Systems wurde basierend auf allen zur Verfügung stehenden Informationen, Stand August 2010, angefertigt.

Die Luisha-South-Lagerstätte wurde mit Hilfe der Surpac 6.1.4. Software modelliert. Ein digitales Geländemodell wurde Geosure für die Topographie zur Verfügung gestellt. Es wurden geschlossene solide Gittermodelle zur Abgrenzung der geologischen Bereiche erstellt. Alle Modellierungen wurden im zur Verfügung gestellten WGS 84 Koordinatensystem durchgeführt.

Zur Abbildung der räumlichen Variabilität von Kupfer und Kobalt wurde die Variographie verwendet. Diese Variabilität wurde in Form eines mathematischen Modells, bekannt als Variogramm, gemessen. Diese Modelle wurden dann in Verbindung mit einem Kriging-Algorithmus verwendet, um die räumliche Kontinuität nachzubilden, die durch die Variogramm-Modellierung festgelegt wurde. Die Bohrdaten wurden für zwei Meter lange Abschnitte innerhalb der geologischen Bereiche zusammengefasst, um die Probenergebnisse zu standardisieren.

Ein dreidimensionales Blockmodell wurde unter Verwendung der Surpac Mining Software konstruiert. Das Blockmodell wurde mit Hilfe einer 20mN x 10mE x 5mRL großen Ausgangzelle konstruiert. Diese Zellen wurden weiter auf 5mN x 2,5mE x 1,25mRL unterteilt. Alle wichtigen Eigenschaften wurden in das Blockmodell eingegeben.

Die Berechnung der Erzgehalte wurde unter Verwendung der OK-Verfahren in der Surpac Mining Software durchgeführt. Die Berechnung der Erzgehalte beschränkte sich auf die vererzten geologischen Bereiche. Die Parameter für die Berechnung der Erzgehalte wurden aus mehreren Probeläufen erhalten und schlossen den Vergleich der Blockschätzungen mit den mittleren zusammengefassten Bohrgehalten ein.

Die Informationen in diesem Bereicht hinsichtlich der Explorationsergebnisse wurden von Nigel Ferguson überprüft und beruhen auf Informationen, die von ihm zusammengestellt wurden. Herr Ferguson ist ein Mitglied von The Australian Institute of Mining and Metallurgy. Herr Ferguson ist der CEO und President von African Metals Corp. und besitzt ausreichende Fachkenntnisse, die für diesen Vererzungstyp und die Lagerstättenart und für die von ihm ausgeführten Arbeiten relevant sind, um sich gemäß des „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves" Stand 2004 als Sachverständiger und gemäß „National Instrument 43-101“ der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde als „qualifizierte Person“ zu qualifizieren. Herr Ferguson stimmt der Aufnahme des Materials in den Bericht zu, das auf seinen Informationen in Form und Zusammenghang, in dem es erscheint, beruht.

Die Informationen in diesem Bereicht hinsichtlich der Mineralressourcen wurden von Michael Montgomery, Geosure Exploration & Mining Solutions Pty. Ltd., Queensland, Australien, berechnet und zusammengestellt. Herr Montgomery ist ein Mitglied von The Australian Institute of Mining and Metallurgy und besitzt ausreichende Fachkenntnisse, die für diesen Vererzungstyp und die Lagerstättenart und für die von ihm ausgeführten Arbeiten relevant sind, um sich gemäß des „Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves" Stand 2004 als Sachverständiger und gemäß „National Instrument 43-101“ der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde als „qualifizierte Person“ zu qualifizieren. Herr Montgomery stimmt der Aufnahme des Materials in den Bericht zu, das auf seinen Informationen in Form und Zusammenghang, in dem es erscheint, beruht.

Ein vollständiger technischer Bericht wird innerhalb von 45 Tagen der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung bei SEDAR eingereicht werden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

African Metals Corporation
Nigel Ferguson
President & CEO
Suite 205-16055 Fraser Highway
Surrey, British Columbia, Canada V4N 0G2
Tel: +1 604-507-2181
Fax: +1 604-507-2187
www.africanmetals.com

AXINO AG
investor & media relations
Königstraße 26
70173 Stuttgart
Germany
Tel. +49 (711) 253592-30
Fax+49 (711) 253592-33
http://www.axino.de/

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen."

Quelle: http://www.goldinvest.de/index.php/african-metals-corporatio…
6 Antworten
Avatar
19.10.10 22:38:57
Beitrag Nr. 120 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.352.474 von Dalg am 19.10.10 19:56:51So eben an der TSX gefunden :confused::confused:

Ich zitiere mal:

"CORRECTION FROM SOURCE: African Metals Reports Correction to Tabulated Inferred Mineral Resource Report for Luisha South Project
VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA, Oct. 19, 2010 (Marketwire) -- African Metals Corporation ("AFR") (TSX VENTURE:AFR)(FRANKFURT:OWW) correctly reported, on October 18, 2010, an initial resource estimate for the Luisha South Project in the Democratic Republic of the Congo of an inferred 5.8 million tonnes at 1.3%Cu for 75,400 tonnes of contained copper metal and 0.4% Co for 23,200 tonnes of contained cobalt metal. However, Table One of that news release, dated October 18, 2010, incorrectly states the metal contents as "million tonnes". The correct information for Table One is:



Table One: Luisha South Inferred Mineral Resource ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Tonnes Contained Cu Contained CoCut-off (Cu%) ('000's) Cu (%) Co (%) (tonnes) (tonnes)--------------------------------------------------------------------------(i)0.50 5800 1.3 0.4 75,400 23,2000.75 4900 1.4 0.4 68,600 19,6001.50 1800 2.0 0.4 36,000 7,2002.00 800 2.4 0.4 19,200 3,2003.00 70 3.7 0.6 2,590 420----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------(i)Base case scenario for resource estimate

African Metals Corporation's management apologises for any confusion that this error may have caused. A corrected copy of the original news release will be filed on SEDAR.

ON BEHALF OF THE BOARD OF DIRECTORS OF AFRICAN METALS CORPORATION

Nigel Ferguson, President & CEO

Information in this report relating to Exploration Results has been reviewed and is based on information compiled by Nigel Ferguson, who is a member of The Australian Institute of Mining and Metallurgy. Mr. Ferguson is the CEO and President of African Metals Corp. and has sufficient experience which is relevant to the style of mineralisation and type of deposits under consideration and to the activity which he is undertaking to qualify as a "Competent Person" as defined in the 2004 Edition of the "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves" and is a "Qualified Person" as defined in "National Instrument 43-101" of the Canadian Securities Administrators. Mr. Ferguson consents to the inclusion in the report of the matters based on his information in the form and context in which it appears.

Information in this report relating to Mineral Resources has been estimated and compiled by Michael Montgomery of Geosure Consulting Pty Ltd of Brisbane, Queensland, Australia. Mr Montgomery is a member of The Australasian Institute of Mining & Metallurgy and has sufficient experience that is relevant to the style of mineralisation and type of deposit under consideration and to the activity which he is undertaking to qualify as a Competent Person as defined in the 2004 Edition of the "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves" and is a "Qualified Person" as defined in "National Instrument 43-101" of the Canadian Securities Administrators. Mr Montgomery consents to the inclusion in the report of the matters based on his information in the form and context in which it appears.

A complete Technical Report will be lodged with SEDAR within 45 days of this announcement.

This News Release contains forward-looking statements. Forward-looking statements are statements which relate to future events. These statements are only predictions and involve known and unknown risks, uncertainties and other factors that may cause our or our industry's actual results, levels of activity, performance or achievements to be materially different from any future results, levels of activity, performance or achievements expressed or implied by these forward-looking statements. While these forward-looking statements, and any assumptions upon which they are based, are made in good faith and reflect our current judgment regarding the direction of our industry, actual results will almost always vary, sometimes materially, from any estimates, predictions, projections, assumptions or other future performance suggested herein. Except as required by applicable law, the Company does not intend to update any of the forward-looking statements to conform these statements to actual results.

NEITHER THE TSX VENTURE EXCHANGE NOR ITS REGULATION SERVICES PROVIDER (ASTHAT TERM IS DEFINED IN THE POLICIES OF THE TSX VENTURE EXCHANGE) ACCEPTSRESPONSIBILITY FOR THE ADEQUACY OR ACCURACY OF THIS NEW RELEASE.

African Metals Corporation President & CEO +1-604-507-2181 +1-604-507-2187 (FAX) info@africanmetals.com www.africanmetals.com"

Quelle: http://tmx.quotemedia.com/article.php?newsid=34892461&qm_sym…
1 Antwort
Avatar
19.10.10 22:40:47
Beitrag Nr. 121 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.353.854 von Dalg am 19.10.10 22:38:57Oh die Tabelle hats ein wenig verschoben :D
Sorry dafür.
Kann ja aber jeder selbst an der TSX nachlesen, siehe link.

Grüße
Avatar
20.10.10 08:19:15
Beitrag Nr. 122 ()
2 Antworten
Avatar
20.10.10 08:56:47
Beitrag Nr. 123 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.354.514 von XIO am 20.10.10 08:19:15Guten Morgen.
Danke für die gute Recherche!
Da haben wir dann eine mögliche Begründung für den Kursverlauf :rolleyes:

Gruß
1 Antwort
Avatar
20.10.10 15:32:18
Beitrag Nr. 124 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.354.680 von Dalg am 20.10.10 08:56:47Heute nur ein kurzer Bericht im ES über die aktuelle Ressourceneinschätzung.
Nichts bewegendes :(

Na ja wir haben ja noch einige Schätzungen vor uns :cool:

Gruß
Avatar
20.10.10 16:09:35
Beitrag Nr. 125 ()
Die Tonne Kobalt wird mit USD 45.000,- beziffert.

Ein schönes Nebenprodukt zum Kupfer.

Man sollte nicht vergessen, daß auf dem Luisha-Gebiet eine alte Anlage steht, so daß die Produktion zeitlich überschaubar beginnen könnte.

Der Schritt vom reinen Explorer zum Produzenten ist in der Regel wichtig und wertvoll.
1 Antwort
Avatar
20.10.10 18:35:21
Beitrag Nr. 126 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.358.669 von a.c. am 20.10.10 16:09:35Im Hinblick auf einen Produktionsbeginn war auch die Pressemeldung vom 04.10.2010 sehr aufschlussreich.

Eines der Bohrprogramme dient der Beurteilung der vorhandenen, historischen Abraumhalden sowie einem Heach Leach Test. Ziel wird es sein, möglichst zeitnah mit der Nutzung der vorhandenen, einfach zugänglichen Reserven in den Abraumhalden zu beginnen, sofern ein Abbau angesichts der Kupfer-/Kobalt-Gehalte wirtschaftlich ist.

Von daher sind die Ergebnisse aus dem RC Programm eigentlich fast interessanter als die Ressourcenabschätzung von dieser Woche. Könnte auch den Kursverlauf erklären.
Avatar
21.10.10 00:26:53
Beitrag Nr. 127 ()
:eek::eek::eek:

http://shareknow.net/companies/2422

bedingungen akzeptieren und auf calculate klickern
1 Antwort
Avatar
21.10.10 13:29:28
Beitrag Nr. 128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.362.547 von XIO am 21.10.10 00:26:53Was meinst Du? :confused::confused:

Gruß
Avatar
21.10.10 15:55:24
Beitrag Nr. 129 ()
bookmark
9 Antworten
Avatar
21.10.10 17:10:45
Beitrag Nr. 130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.366.729 von TimLuca am 21.10.10 15:55:24:confused:

Steh ich heute auf Schlauch oder kapier ich echt nicht was Ihr meint? :confused:

Klärt mich doch bitte mal auf :D

Gruß
8 Antworten
Avatar
22.10.10 18:08:04
Beitrag Nr. 131 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.367.460 von Dalg am 21.10.10 17:10:45Hallo,

ich habe mir nur den Thread merken wollen damit ich diesen Wert nicht aus den Augen verliere..


Gruß
Timluca
7 Antworten
Avatar
22.10.10 19:09:51
Beitrag Nr. 132 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.375.713 von TimLuca am 22.10.10 18:08:04Ach so, ich dacht schon ich steh aufn Schlauch :D

Gruß
6 Antworten
Avatar
22.10.10 19:14:44
Beitrag Nr. 133 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.376.178 von Dalg am 22.10.10 19:09:51Nee, aber die Seite die @XIO dort gelinkt hat ist schon nicht schlecht, dank an der Stelle mal!!!

Habe sie mir abgespeichert...

Gruß
Timluca
5 Antworten
Avatar
22.10.10 20:09:38
Beitrag Nr. 134 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.376.207 von TimLuca am 22.10.10 19:14:44Ja auch von mir noch einen Dank an XIO :kiss: :D
@TimLuca: Hoffe wir dürfen Dich bald im AFR Forum begrüßen ;)

Schönen Abend noch allen AFRlern :D

Gruß
3 Antworten
Avatar