checkAd

    Wienerberger im Vormarsch !! - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 03.06.09 12:35:31 von
    neuester Beitrag 10.11.16 23:55:12 von
    Beiträge: 346
    ID: 1.150.814
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 37.650
    Aktive User: 0

    Werte aus der Branche Baugewerbe

    WertpapierKursPerf. %
    1,0300+134,09
    1,1700+17,00
    6,4300+13,81
    80,08+12,13
    20.000,00+10,50
    WertpapierKursPerf. %
    2,3500-16,67
    31,00-18,42
    91,77-24,83
    1,0500-28,57
    1,5000-57,14

     Durchsuchen

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 03.06.09 12:35:31
      Beitrag Nr. 1 ()
      Denke das Wienerberger bis Jahresende die 15- 16 Euromarke erreichen wird !
      Avatar
      schrieb am 03.06.09 12:45:49
      Beitrag Nr. 2 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.309.710 von parick11 am 03.06.09 12:35:31Was denkste denn zu den Anleihen, zu der Hypbridanleihe?? wird diese zum nächsten Zinstermin bedient???:D
      Avatar
      schrieb am 04.06.09 09:09:59
      Beitrag Nr. 3 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.309.789 von quasselmaul am 03.06.09 12:45:49ich glaube nicht.
      was denkst Du ?
      Gruß parick
      Avatar
      schrieb am 05.06.09 16:54:14
      Beitrag Nr. 4 ()
      ANALYSE/GS ändert Einstufungen und Kursziele im Bausektor
      05.06.2009 - 11:34




      Bilfinger Berger
      Einstufung: Erhöht auf Sell (Conviction Sell)
      Kursziel: Erhöht auf 30,10 (25,50) EUR

      Hochtief
      Einstufung: Bestätigt Buy
      Kursziel: Bestätigt 41,20 EUR

      Lafarge
      Einstufung: Erhöht auf Conviction Buy (Neutral)
      Kursziel: Erhöht auf 57,70 (36,60) EUR

      Saint-Gobain
      Einstufung: Gesenkt auf Buy (Conviction Buy)
      Kursziel: Gesenkt auf 30,00 (32,70) EUR

      Strabag
      Einstufung: Bestätigt Neutral
      Kursziel: Erhöht auf 17,10 (14,60) EUR

      Vinci
      Einstufung: Bestätigt Buy
      Kursziel: Erhöht auf 43,80 (36,30) EUR

      Wienerberger
      Einstufung: Bestätigt Buy
      Kursziel: Erhöht auf 11,00 (10,20) EUR
      Avatar
      schrieb am 17.06.09 11:07:46
      Beitrag Nr. 5 ()
      BROKER & RATING NEU (ZUVOR) KURSZIEL (ZUVOR)
      UNTERNEHMEN
      =========================================================
      Bank of America Merrill Lynch:
      Deutsche Bank EUR46,40 (EUR34)
      Santander Buy (Neutral) EUR9,91 (EUR7,17)
      =========================================================
      Citigroup:
      Gottex CHF7,50 (CHF6)
      =========================================================
      Deutsche Bank:
      Logica Buy (Hold) 100P (77P)
      Swiss Re Hold (Buy)
      =========================================================
      Goldman Sachs:
      Barratt Developments Neutral (Buy)
      Bovis Buy (Neutral)
      Credit Suisse CHF67 (CHF64)
      Holcim CHF64,80 (CHF64,40)
      =========================================================
      HSBC:
      Air France-KLM EUR13,5 (EUR12,4)
      British Airways 170P (185P)
      =========================================================
      KBC Securities:
      Nyrstar EUR8 (EUR6)
      =========================================================
      Morgan Stanley:
      BMW EUR15 (EUR13)
      Daimler EUR18 (EUR17)
      Peugeot EUR29 (EUR15)
      Renault EUR37 (EUR31)
      Wienerberger Overweight (Underweight) EUR16 (EUR10)
      =========================================================
      Royal Bank of Scotland:
      Eniro SEK8 (SEK31)
      SGS Sell (Neutral) CHF1,190 (CHF1,125)
      =========================================================
      Societe Generale:
      Aeroports de Paris Sell (Hold)
      =========================================================
      UBS:
      Acergy NOK70 (NOK50)
      Belimo Sell (Neutral) CHF900 (CHF750)
      Cadbury 510P (490P)
      Danone Neutral (Sell) EUR33,5 (EUR32,5)
      Jeronimo Martins EUR5,6 (EUR4,7)
      Metrovacesa EUR15,9 (EUR18,5)
      Subsea 7 NOK55 (NOK44)
      =========================================================
      DJG/DJN/flf

      Trading Spotlight

      Anzeige
      Nurexone Biologic
      0,4740EUR -5,20 %
      NurExone Biologic mit dem BioNTech-Touch?! mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 19.06.09 10:36:53
      Beitrag Nr. 6 ()
      Bin heut rein, sollte für mind. 100% gut sein die Aktie.
      Avatar
      schrieb am 23.06.09 12:46:56
      Beitrag Nr. 7 ()
      glaube auch bis ende des jahres bis ca 16,- euro
      Avatar
      schrieb am 24.06.09 14:02:33
      Beitrag Nr. 8 ()
      schöner Anstieg heute
      Avatar
      schrieb am 24.06.09 14:03:27
      Beitrag Nr. 9 ()
      :laugh:
      Avatar
      schrieb am 24.06.09 14:05:53
      Beitrag Nr. 10 ()
      :confused:
      Avatar
      schrieb am 24.06.09 21:01:55
      Beitrag Nr. 11 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.457.397 von parick11 am 24.06.09 14:05:53
      Wienerberger

      Wertsteigerung von 4,85 auf 10 minimal

      von 8 auf 23 in einen monat:rolleyes:
      Avatar
      schrieb am 25.06.09 11:38:19
      Beitrag Nr. 12 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.461.740 von comics am 24.06.09 21:01:55:confused:
      Avatar
      schrieb am 26.06.09 09:20:07
      Beitrag Nr. 13 ()
      :D Heute !!!
      die 23 kommen
      Avatar
      schrieb am 26.06.09 10:35:23
      Beitrag Nr. 14 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.464.947 von parick11 am 25.06.09 11:38:19Bauleistung steigt in den USA wider leicht, sollte doch ein gutes Zeichen sien.
      Avatar
      schrieb am 26.06.09 11:12:26
      Beitrag Nr. 15 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.472.249 von Michael_1980 am 26.06.09 10:35:23denke auch wenn die amis gas geben dan hoffen wir das bald losgeht
      bin überzeugt das wb noch ganzen stück raufgeht, bevor ein rückstetzer kommt.
      gruß parick
      Avatar
      schrieb am 26.06.09 20:40:09
      Beitrag Nr. 16 ()
      :confused:

      Bei WIE hat sich jetzt ein Boden gebildet, jetzt bekommt die Aktie wider etwas Rückenwind sollte bald über 10 Notieren.
      Avatar
      schrieb am 29.06.09 18:57:06
      Beitrag Nr. 17 ()
      :D
      11,12
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 09:53:21
      Beitrag Nr. 18 ()
      :rolleyes:

      Was soll das heissen?
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 12:25:23
      Beitrag Nr. 19 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.490.871 von Michael_1980 am 30.06.09 09:53:21Denke das wir die 11 oder 12 Euro bald sehen werden, sofern der gesamtmarkt mitspielt.
      Aber momentan läuft sie ja sehr gut.
      gruß parick
      Avatar
      schrieb am 30.06.09 13:45:06
      Beitrag Nr. 20 ()
      :cry:

      Ein Jammer! Jahrelang war Wienerberger an der Börse so etwas wie eine eierlegende Wollmilchsau: Ein grundsolider Industriewert mit schöner Dividendenrendite, gleichzeitig aber auch einer satten Wachstumsstory; dazu gab’s noch eine Portion Übernahmefantasie – und fertig war das Trauminvestment. Mit der Ziegelaktie konnte man sich in den Jahren vor der Krise regelrecht dumm verdienen. In den Vordergrund stellte der Konzern selbst dabei stets die vermeintliche Sicherheit. Die eigenen Geschäftsberichte wurden als „langweilig“ bezeichnet, eine Anleihe mit dem Slogan präsentiert „Schlafen Sie ruhig: Investieren Sie in Ziegel“. Durch die Krise hat sich die Welt nun aber grundlegend verändert, gerade in Bezug auf Wienerberger: Ruhig schlafen die Investoren des Konzerns schon lange nicht mehr. Ihr Trauminvestment wurde zum Alptraum, Qualität zu Schrott!

      Junk. Ja, Sie lesen richtig! Wienerberger ist bei den Ratingagenturen durch-, sprich aus dem Investmentgrade gefallen und „genießt“ nun Ramsch-Status. Die Buchstaben Ba1 (Moody’s) bzw. BB+ (Standard & Poor’s), die nun das (langfristige) Rating des Unternehmens „zieren“, bedeuten nichts anderes als: „spekulative Anlage mit mäßiger Deckung für Zinszahlungen und Tilgung“. So viel zur tollen Sicherheit, der Langeweile und dem ruhigen Schlaf!
      Wer auf einen kurzfristigen Ausrutscher in den Junk-Bereich hofft, wird enttäuscht: Beide Rating-Agenturen haben Wienerberger laut der Finanzdatenbank Bloomberg zudem einen negativen ­Ausblick verpasst, was heißt, dass ein zukünftiges weiteres Downgrade, also ein noch tieferer Rutsch in den spekulativen Bereich, wahrscheinlicher ist als ein Upgrade. Das Fatale an den aktuellen Ratings, die ja erst kürzlich gesenkt wurden, ist, dass dem Unternehmen damit höhere Zinsaufschläge ins Haus stehen, die Refinanzierung wird also noch schwieriger als sie es ohnehin schon ist. Dabei ist der Finanzierungsaufwand schon jetzt beachtlich: 2008 belief sich der Zinsaufwand auf schlappe 83 Millionen €. Ein Rating-Downgrade hat der Konzern also gebraucht, wie man eine Hautkrankheit braucht, oder Anleger Analysten (Spaß!).
      Die negative Einschätzung der Ratingagenturen kommt natürlich nicht von ungefähr. Das Marktumfeld ist grottenschlecht, insbesondere in dem für Wienerberger maßgeblichen Bereich Wohnbau. Die Bilanz des Ziegelriesen spricht für sich (s. Grafik). Und Besserung ist leider kaum in Sicht. Der Branchenverband Euroconstruct erwartet für 2009 eine geradezu dramatische Verschlechterung der europäischen Baukonjunktur und, besonders im Wohnbau, auch keine baldige Erholung. Letzterer profitiert auch nur marginal von den in vielen Ländern geplanten Konjunkturpaketen. Wienerbergers Problem ist, dass man sich vom Geschäft her sehr stark fokussiert und „nur“ geografisch breit aufgestellt hat. Die Krise ist aber längst eine weltweite. S&P hat zuletzt auch Befürchtungen geäußert, dass der Abschwung in den CEE-Häusermärkten – hier ist Wienerberger stark vertreten – schärfer als erwartet ausfallen und auch länger andauern könnte. Dass der Konzern in dieser Region ja auch jahrelang hervorragend verdient hat, muss fairer Weise ­gesagt werden – das hilft nun aber auch nichts.

      Ein teurer Spaß. Stattdessen rächt sich jetzt die Expansion der Vergangenheit. Im ersten Quartal schlug eine Nettoverschuldung von mehr als einer Milliarde € zu Buche. 2010 wird laut Bloomberg eine Kreditlinie über 370 Millionen € fällig, 2011 weitere 268 Millionen, und 2012 läuft dann eine Anleihe über 400 Millionen aus. Wer sich mit der Baustoffindustrie beschäftigt, weiß, dass die Wiener mit ihren Problemen keineswegs allein dastehen, auch Junk-Ratings sind weit verbreitet. Baustoff-Riesen wie HeidelbergCement oder Cemex haben selbst Refinanzierungsschwierigkeiten, da laut Experten zumindest bis 2011 auch kein Aufschwung in Sicht ist. Doch sie steuern dem mit Asset-Verkäufen gegen, was sie aufgrund ihrer Größe und breiten Aufstellung auch leichter können.
      Wienerberger muss Werke stilllegen, was zunächst zusätzliches Geld kostet. Laut Quartalsbilanz schlagen 42,6 Millionen Restrukturierungskosten zu Buche, rund 31 durch Wertminderungen von Sachanlagen. Wenn wir schon bei der Bilanz sind: Dort stehen nach wie vor jeweils mehr als 700 Millionen € an Vorräten (volle Lager binden Kapital!) sowie „immateriellem Anlagevermögen“. Letzteres ist eine „Goodwill-Bombe“, auf die wir schon mehrmals hingewiesen haben. Je länger die Krise dauert, desto eher muss der Konzern Firmenwerte, etwa die noch in der Boomphase ­teuer gekauften Unternehmen in England, wohl abwerten.

      Fazit. Dass Wienerberger in der Krise schlecht dasteht, also offensichtlich nicht optimal aufgestellt ist, zeigt ein Branchenvergleich. Die Wiener sind der einzige Player unserer Peer Group, bei dem heuer Verluste erwartet werden, und auch mit Blick auf 2010 auf KGV-Basis entsprechend teuer. Zudem ist wohl wieder keine Dividende zu erwarten. All das macht die Aktie nicht wirklich interessant. Zieht man allerdings noch andere Bewertungskennzahlen hinzu, so schaut der Titel dann doch attraktiv aus. Mit Multiples von 0,37 bzw. 0,30 in Relation zu Buchwert und Umsatz ist Wienerberger sehr wohl wesentlich günstiger als der Branchenmedian (s. Grafik). Freilich sind die Risiken mittlerweile doch groß – Tendenz steigend. Die erwähnte Unterbewertung besteht also nicht umsonst. Eines muss Anlegern bewusst sein: Wienerberger ist derzeit ganz einfach ein spekulatives Investment!


      http://www.wirtschaftsblatt.at/home/boerse/analysen/380128/i…
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 10:11:25
      Beitrag Nr. 21 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.492.813 von Michael_1980 am 30.06.09 13:45:06auch wenn di erholung etwas länger dauert denke ich das wb ende des jahres ca auf 15 Euro steht.
      das die wirtschaftslage nicht toll ist wissen wir aber trotzdem wird es im herbst sicherlich stark anziehen.
      gruß parick:)
      Avatar
      schrieb am 01.07.09 17:29:10
      Beitrag Nr. 22 ()
      Nach der VOEST HV wurde beim essen auch über WIE geredet.

      Viele behaupteten das WIE sehr schlecht da steht.

      Warum?

      1. Eine Wandel Anleihe wird fällig, das wird den Kurs verwässern

      2. Große Werke im Raum Russland u. Ukraine stehen still bzw. ist jetzt kein bedarf mehr dafür.

      3. China Markt ist zusammen gebrochen

      Sie meinten das die 10€ Marke das größte der Gefühle sei.
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 13:36:41
      Beitrag Nr. 23 ()
      hält sich ja gut heute :)
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 13:39:58
      Beitrag Nr. 24 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.501.884 von Michael_1980 am 01.07.09 17:29:101. Eine Wandel Anleihe wird fällig, das wird den Kurs verwässern

      2. Große Werke im Raum Russland u. Ukraine stehen still bzw. ist jetzt kein bedarf mehr dafür.

      3. China Markt ist zusammen gebrochen

      Sie meinten das die 10€ Marke das größte der Gefühle sei.

      1. Denke ich nicht der Kurs wird trozdem steigen.
      2. Schauen 2010 nochmals
      3. China boomt bald schon
      4. ha ha ich Denke die 12- 13 sehen wir bald.
      Gruß parick
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 14:15:47
      Beitrag Nr. 25 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.506.967 von parick11 am 02.07.09 13:39:58Die Punkte sind durchaus valide, aber Aktien bekommt man eben nur billig, wenn die Probleme groß sind. Daher steht die Aktie auch bei 8€ und nicht mehr bei knapp 60€.

      Die Frage muß lauten: Kommt Wienerberger wieder in Zukunft auf die Spur. Wienerberger ist m.W. Weltmarktführer bei einigen Produkten wie Dachziegeln. Von daher gehe ich davon aus, daß die wohl nicht Pleite machen werden. Osteuropa und China werden in Zukunft auch die Wachstumsmärkte der Welt bleiben, daher sollten die Probleme nur temporär sein.

      Aufgrund dieser Überlegungen bin ich investiert!
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 16:09:23
      Beitrag Nr. 26 ()
      OK habe die Aktie selber in Potfolio, aber das sind halt keine Micky maus probleme!

      Die Anleger der Wandel Anleihe bekommen bei weiten nicht das Geld was sie Bezahlt haben, es bleibt ab zu warten ob sie WIE weiter das Vertrauen schencken wollen oder doch lieber das Geld kassieren.

      China produziert selber die Ziegel

      Und jedes Werk was leer steht verschlingt unsummen an Geld!
      Avatar
      schrieb am 02.07.09 16:58:06
      Beitrag Nr. 27 ()
      Wienerberger hält sich erstaunlich gut. In der Vergangenheit hätte es an solchen Tagen mindestens 5% auf die Nüsse gegeben. Zeichen für eine Stabilisierung..
      Avatar
      schrieb am 03.07.09 09:26:34
      Beitrag Nr. 28 ()
      der boden ist gefunden...
      jetzt kanns up gehn :laugh:
      Avatar
      schrieb am 03.07.09 15:33:38
      Beitrag Nr. 29 ()
      Bodenbildung?
      Wo?

      :cry:
      Avatar
      schrieb am 08.07.09 19:29:24
      Beitrag Nr. 30 ()
      sorry war drei tage weg
      bodenbildung bei 8,60 ?
      schaut ja gut in mom.
      oder was meinst du
      Avatar
      schrieb am 08.07.09 20:32:52
      Beitrag Nr. 31 ()
      Sollte keine Horror Botschaften kommen wird die 8:5 halten so ich denke
      Avatar
      schrieb am 09.07.09 13:51:18
      Beitrag Nr. 32 ()
      so ist es denke besse kanns moment. nicht laufen :)
      Avatar
      schrieb am 09.07.09 14:19:04
      Beitrag Nr. 33 ()
      :p

      10 € Marke wäre halt fein
      ;)
      Avatar
      schrieb am 09.07.09 16:39:31
      Beitrag Nr. 34 ()
      kommt schon nur geduld;)
      Avatar
      schrieb am 10.07.09 22:28:01
      Beitrag Nr. 35 ()
      :D
      Dein wort in Gottes Ohr ;)

      Aber bin sehr zuversichlich
      Avatar
      schrieb am 11.07.09 13:10:22
      Beitrag Nr. 36 ()
      Hat jemand ne Meinung ob WIE den Hybrid Bond bedienen wird? Da für 08 keine Div gezahlt wurde müssten sie das nicht. Normalerweise sollten sie es aber machen, um problemfreier weiteres FK aufnehmen zu können. Ich bitte um Meinungen.
      Avatar
      schrieb am 11.07.09 22:39:17
      Beitrag Nr. 37 ()
      Meine Infomation mussen sie nur Zinsen zahlen wenn Divid. gezahlt wird.

      Also für heuer mal Bustekuchen ...
      Avatar
      schrieb am 13.07.09 10:45:08
      Beitrag Nr. 38 ()
      auf eine grüne Woche :)
      Avatar
      schrieb am 13.07.09 15:30:46
      Beitrag Nr. 39 ()
      :D

      Der start war mal GUT!

      Aber jetzt kommen eine menge von Zahlen aus den USA ... abwarten was sie uns bringen!
      Avatar
      schrieb am 14.07.09 12:49:26
      Beitrag Nr. 40 ()
      :lick:
      Avatar
      schrieb am 14.07.09 12:58:11
      Beitrag Nr. 41 ()
      Nächstes Ziel 10€
      :D

      Wenn nicht etwas dazwischen kommt
      Avatar
      schrieb am 14.07.09 19:35:58
      Beitrag Nr. 42 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.568.149 von Michael_1980 am 14.07.09 12:58:11denke ich auch schaut ja gut aus !!!!!!!!!!
      Avatar
      schrieb am 15.07.09 20:23:01
      Beitrag Nr. 43 ()
      :)
      :cool:
      :D
      :lick:
      :p

      So die 9€ Marke hätten wir geschaft!

      Der DOW hebt an, und mit etwas Glück sehen wir bald die 10€
      Avatar
      schrieb am 20.07.09 12:15:11
      Beitrag Nr. 44 ()
      :rolleyes:
      Gruß parick
      Avatar
      schrieb am 20.07.09 16:16:39
      Beitrag Nr. 45 ()
      :D

      Man wird sich doch mal freuen dürfen!

      Neues Kursziel ~5€ :laugh:

      Läst uns heute ziehmlich kalt!
      Avatar
      schrieb am 23.07.09 14:58:50
      Beitrag Nr. 46 ()
      Bin mal gespannt, ob diesmal die 10€ endlich und endgültig geschafft werden! Die Umsätze sprechen leider nicht dafür!
      Avatar
      schrieb am 23.07.09 16:38:28
      Beitrag Nr. 47 ()
      :eek:

      Heute gehts ab!

      Sind welche News gekommen?
      Avatar
      schrieb am 24.07.09 10:15:02
      Beitrag Nr. 48 ()
      Heute gehts up !!!:D

      glaube nicht schaut halt charttechnisch gut aus !!

      sg. parick
      Avatar
      schrieb am 24.07.09 10:16:19
      Beitrag Nr. 49 ()
      10€ wir kommen !!!
      Avatar
      schrieb am 24.07.09 11:59:41
      Beitrag Nr. 50 ()
      :D

      Heute 10 Marke Durchbrochen!
      Avatar
      schrieb am 24.07.09 13:12:28
      Beitrag Nr. 51 ()
      Geile Sache! Wenn Wienerberger den Ausbruch schafft und dann noch Voest.. :laugh: Kann mich nicht beschweren, die Börse ist schon was feines!
      Avatar
      schrieb am 24.07.09 18:30:11
      Beitrag Nr. 52 ()
      HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
      zur Pension

      Gestern im Kurier das letztes Interview, und alle Achtung dieser Mann ist sehr bodenständig.
      Er hat meines Erachtens einen SUPER Job gemacht.

      Seine Abfertigung wandert scheinbar in WIE Aktien, denn der Kurs ist extrem die letzten Tage.

      DANKE für die gute Arbeit.
      Avatar
      schrieb am 27.07.09 10:19:18
      Beitrag Nr. 53 ()
      Guten Morgen !

      und was ist passiert ?
      die 10,- sind einfach up gegangen !!
      so.
      sg. parick
      Avatar
      schrieb am 27.07.09 10:27:48
      Beitrag Nr. 54 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.650.409 von parick11 am 27.07.09 10:19:18Das hatten wir schon öfter. Schön wäre es, wenn die 11€ up gehen!
      Avatar
      schrieb am 27.07.09 13:03:23
      Beitrag Nr. 55 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.650.464 von JamesClown am 27.07.09 10:27:48Geil!! 11€ geknackt, ist meine größte Position im Depot! :laugh:
      Avatar
      schrieb am 27.07.09 13:24:20
      Beitrag Nr. 56 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.651.648 von JamesClown am 27.07.09 13:03:23sag ja schon die 11,- soll up gehn !! :laugh:
      Avatar
      schrieb am 28.07.09 10:16:53
      Beitrag Nr. 57 ()
      Wow!! Was geht denn da ab? :laugh:
      Avatar
      schrieb am 28.07.09 15:00:17
      Beitrag Nr. 58 ()
      :D:laugh:
      Avatar
      schrieb am 28.07.09 15:57:12
      Beitrag Nr. 59 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.651.648 von JamesClown am 27.07.09 13:03:23Ist auch meine größte Pos. im Depot.
      Ich muß aber noch ein bisserl warten, bis ich pari bin - ich hab einen KK von Euro 23,50.
      Aber in 3 bis 5 Jahren sollte, da bin ich mir sicher, ein schöner Gewinn herausschauen.
      Avatar
      schrieb am 30.07.09 09:17:20
      Beitrag Nr. 60 ()
      HAllo @ all

      Meixnel Denke nicht das Du so lange warten musst !!

      Wienerberger wird Ende des Jahres ca. auf 15- 16 Euro stehen ( Denke Ich )
      Schön das es so Schnell auf 11€ gegangen ist aber es wird sicher mochmals einen Rücksetzter geben.
      Warten wir mal das nächste Q ab.
      sg. parick
      Avatar
      schrieb am 02.08.09 10:13:27
      Beitrag Nr. 61 ()
      WIE in Depo unter 20€ ist auf jedenfall ein Gewinn!

      Jetzt werden die Zahlen wichtig, dann werden wir wissen wie es ca. weiter geht.
      Avatar
      schrieb am 03.08.09 17:20:10
      Beitrag Nr. 62 ()
      und up :D
      Avatar
      schrieb am 04.08.09 10:01:43
      Beitrag Nr. 63 ()
      :D

      der Anstieg ht mich zwar überrascht aber nehme es positiv zu kenntnis. :laugh:


      Österreichische Tageszeitungen feiern das ende der Krise, für Optimismus sollte gesorgt sein.

      Es könnte bis 15€ steigen aber dan wir die Luft dünn (auser zahlen geben neuen treibstoff)

      Auch die PALFINGER zahlen werden wichtig sein, Besonders der Ausblick!

      Aber wichtig ist das bei der nächsten Korektur die 10€ marke hält!
      Avatar
      schrieb am 10.08.09 16:02:36
      Beitrag Nr. 64 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.704.801 von Michael_1980 am 04.08.09 10:01:43Hallo Michael_1980

      Denke schon das wir die 10 Euro marke halten auch wenns kurzfristig unter 10 gehen sollte.

      Bis Jahresende denke ich doch das wir die 15- 16 Euro erreichen.
      Hoffen wir das Opitmismus aufkommt das die Wirtschaft richtig in fahrt kommt.

      sg. parick
      Avatar
      schrieb am 10.08.09 17:14:38
      Beitrag Nr. 65 ()
      Bin positiv eingestelt.

      Aber es kann noch Einiges auf uns zu kommen zb. KE wenn andere Aufgekauft werden usw.


      Bleib mal Vorsichtig!
      Avatar
      schrieb am 17.08.09 16:21:19
      Beitrag Nr. 66 ()
      Ja bin ich !!
      :lick:
      Avatar
      schrieb am 18.08.09 10:33:25
      Beitrag Nr. 67 ()
      :eek: 200 Milli. Miese (abwertungen Eingeschlossen)

      Aber der Ausblick scheint zu gefallen! ;)

      Leichter Wackstum
      Weitere Werkschliessungen
      usw.

      :lick:
      Avatar
      schrieb am 18.08.09 11:46:46
      Beitrag Nr. 68 ()
      schaut gut aus bald haben wir die 14 €
      sg. parick
      Avatar
      schrieb am 18.08.09 19:51:19
      Beitrag Nr. 69 ()
      Der operative Cashflow und die Wertberichtigungen von Wienerberger hätten negativ überrascht, so Sal. Oppenheim zu den Geschäftszahlen des Baustoffherstellers. Das EBIT sei dagegen eindeutig höher als erwartet. Die Analysten kündigen an, ihre Prognose für das operative Ergebnis des Gesamtjahres anzuheben. Wegen den Goodwill-Abschreibungen werden sie ihre Schätzungen für das Nettoergebnis aber senken. Auch ihre Prognose für den operativen Cashflow werden sie möglicherweise reduzieren.
      Avatar
      schrieb am 19.08.09 09:06:16
      Beitrag Nr. 70 ()
      Wien, 19. Aug (Reuters) - Wienerberger AG (WBSV.VI): * Deutsche Bank stuft Wienerberger (WBSV.VI) auf "buy" von "hold" hinauf. Das Kursziel wurde auf 16 von 11 Euro erhöht.
      Avatar
      schrieb am 19.08.09 14:54:10
      Beitrag Nr. 71 ()
      :laugh:
      Avatar
      schrieb am 20.08.09 17:24:30
      Beitrag Nr. 72 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.810.340 von parick11 am 19.08.09 14:54:10Citigroup erhöht Wienerberger-Kursziel von 8 auf 11 Euro
      Anlagevotum "Sell" bestätigt
      Die Analysten der Citigroup haben ihr Kursziel für die Aktien des heimischen Baustoffproduzenten Wienerberger von 8 auf 11 Euro angehoben. Das Anlagevotum "Sell" wurde hingegen beibehalten. Dies berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg. Die Aktien von Wienerberger notierten an der Wiener Börse gegen 14:10 Uhr mit einem Aufschlag von 0,94 auf 13,99 Euro.
      Avatar
      schrieb am 20.08.09 18:22:55
      Beitrag Nr. 73 ()
      :laugh:

      Diese Analysten ...

      WIE ist ein früh Zykler, legt zu.

      PAL legt nach

      VOE verspricht gute Zukunft

      WIE ist auf längerer sicht sicher über 20€ zu sehen.

      Weis einer wieviel Millio. an Firmen abwertungen zu tragen kommt?
      Avatar
      schrieb am 22.08.09 18:40:27
      Beitrag Nr. 74 ()
      Schaut ja gut aus moment. Mein Kursziel schon erreicht aber ich denke das wir erst nächstes Jahr über 16€ notieren .
      sg.parick:)
      Avatar
      schrieb am 26.08.09 11:18:10
      Beitrag Nr. 75 ()
      :laugh:
      Avatar
      schrieb am 26.08.09 13:15:39
      Beitrag Nr. 76 ()
      Hey was geht ab?
      Wir feiern die ganze Nacht!

      WIE 16,90€

      :lick:
      Avatar
      schrieb am 09.09.09 20:47:40
      Beitrag Nr. 77 ()
      schaut gut aus könnten noch 20 euro schaffen bis Dez.
      :)
      Avatar
      schrieb am 15.09.09 20:14:04
      Beitrag Nr. 78 ()
      Verunsicherung bei Wienerberger 15.09.2009
      :eek::eek::eek:
      Bei ungewöhnlich hohen Umsätzen schlossen die Anteilsscheine bei 14,63 Euro. Uneinigkeit herrschte jedoch unter den Investoren über die Berücksichtigung des Bezugrechteabschlags durch die gestern angekündigte Kapitalerhöhung. Bei Berücksichtigung des Abschlages haben die Titel im heutigen Handel um 7,63 Prozent gegenüber dem gestrigen, um das Bezugsrecht bereinigten Schlusswert von 13,64 Euro gewonnen. Exklusive dieses Effektes verloren die Aktien jedoch gegenüber dem unbereinigten Schlusskurs vom Montag (15,09 Euro) 3,05 Prozent.
      Avatar
      schrieb am 16.09.09 10:31:10
      Beitrag Nr. 79 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.985.496 von 2008 am 15.09.09 20:14:04Also ich bin Fundamentalist!
      Ich habe sagen wir 5 WIE, mit derzeitigem Wert 15.
      Irgendwer, z.B. Lybien kauft die anderen beiden.
      Der innere Wert meiner 5 Stücke wird auf 10,71 (=15*5/7) verwässert.
      Aber WIE bekommt 20€, das sind 2,86 (=20/7) € je Aktie, und meine Stücke sind jeweils 13,57€ innerlich wert.
      Sehe ich das richtig?
      LG, Mobsen.
      Avatar
      schrieb am 16.09.09 20:48:09
      Beitrag Nr. 80 ()
      :)

      Sollte stimmen.

      Also werden den Aktien besitzer ca. 30% Geschenkt

      :keks:
      Avatar
      schrieb am 16.09.09 21:26:48
      Beitrag Nr. 81 ()
      Seit gestern ist also die Katze aus dem Sack. Wienerberger holt sich zumindest 335,8 Millionen € via Kapitalerhöhung über die Börse. Im Rahmen dessen steigt der libysche Staatsfonds LIA mit bis zu 10 Prozent beim heimischen Ziegelriesen ein.

      Anleger müssen sich daher etwas mehr als sonst um ihre Ziegel-Aktien kümmern. Immerhin wird ihnen ab heute (15. September) das Recht zuteil, für fünf „alte" Wienerberger-Aktien bis 29. September zwei „neue" zu 10 € zu erwerben. Was auf den ersten Blick sehr verlockend erscheint, denn immerhin notiert Wienerberger aktuell um gut 40 Prozent über dem Emissionskurs der Kapitalerhöhung.

      Allerdings, geschenkt wird einem an der Börse gar nichts, daher ist der „Bonus" eigentlich keiner und die Attraktivität der Aktie unterscheidet sich in keinster Weise von der vor der Kapitalerhöhung. Denn erstens wird die Wienerberger-Aktie heute „ex"-Kapitalerhöhung gehandelt, d.h. dem heutigen Startkurs wurden aufgrund der Erhöhung der Aktienzahl 1,45 € abgezogen. Und zweitens wandern zuerst einmal die Bezugsrechte in die Depots der Aktionäre (ISIN: AT0000A0EZZ6). Der Handel damit beginnt am 17. September und dauert bis 23. September und wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Der Kurs des Bezugsrechtscheins orientiert sich der Theorie nach daher an der Differenz zwischen aktuellem Wienerberger-Kurs und den fixierten 10 € für die „neuen" Aktien.

      Anleger haben nun drei Möglichkeiten:

      1.) Entweder sie entscheiden sich zum Ziehen des Bezugsrechtes und investieren damit erneut Kapital zu scheinbar „vergünstigten" Kursen, glauben also mehr denn je an die Zukunft und das Potenzial von Wienerberger. Dabei erreichen sie aufgrund der Höhernotierung der Aktien an der Börse einen sofortigen Kursgewinn, der aber dem entspricht, was ein Verkauf der Bezugsrechte erbracht hätte.

      2.) Sie beteiligen sich aktiv am Handel mit den Bezugsrechten. Verkaufen bei „gutem Wind" oder kaufen Bezugsrechte zu möglicherweise zwischendurch attraktiven Kursen, und schaffen damit eine Art Arbitrage-Erfolg.

      3.) Der Anleger macht gar nichts und die Bezugsrechte werden ihm zu Handelsschluss am 23. September, zum Ende des Bezugsrechtshandels, automatisch zum dann aktuellen Kurs bestens abverkauft. Er erlebt damit eine Art Dividendenausschüttung als Gegenleistung für die durch die erhöhte Aktienzahl passierte Gewinnverwässerung seiner noch gehaltenen Wienerberger-Aktien.
      Avatar
      schrieb am 17.09.09 11:13:28
      Beitrag Nr. 82 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 37.995.355 von 2008 am 16.09.09 21:26:48Hallo 2008,

      mal eine Frage:

      Wenn ich mit dem gleichen Betrag investiert bleiben möchte, kann ich doch auch die Bezugsrechte verkaufen und im Anschluss alte Aktien für den erzielten Erlös erwerben.
      Wäre das nicht unterm Strich dasselbe wie wenn ich die "Operation blanche" mache oder gibt es da einen Unterschied ?

      Danke,
      Jerome
      Avatar
      schrieb am 17.09.09 19:04:00
      Beitrag Nr. 83 ()
      Hallo jerome

      im prinzip stimmts

      solltest du passiv agieren dann werden die bezugsrechte nach ablauf der frist automatisch von deiner bank zum aktuellen kurs verkauft

      mfg
      Avatar
      schrieb am 18.09.09 11:09:51
      Beitrag Nr. 84 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.003.468 von 2008 am 17.09.09 19:04:00Danke, 2008.
      Avatar
      schrieb am 19.09.09 12:39:08
      Beitrag Nr. 85 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.007.853 von Jerome_Kerviel am 18.09.09 11:09:51MoinMoin, habe gestern versucht, mit einer Verlaufsorder für die Bezugsrechte mit Limit 2€ einen lucky punch zu landen, war nix. Vorgerstern 1,50, gestern 1,29! Werde also, da ich das Geld sowieso am Depotkonto liegen habe, das Bezugsrecht ausüben. Nix tun und warten finde ich ungeschickt. LG, Mops.
      Avatar
      schrieb am 21.09.09 11:45:03
      Beitrag Nr. 86 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.015.161 von mcmopssan am 19.09.09 12:39:08Hallo mcmopssan,

      was genau meinst Du mit "Nix tun und warten finde ich ungeschickt." ? Dass Du nicht warten willst bis Deine Bank verkauft ?
      Darauf warte ich auch nicht; habe die Bezugsrechte verkauft.

      Mein Vorschlag (was ich mache):
      Den Erlös aus den Rechten werde ich wieder investieren. Aber nicht sofort. Der Aktienkurs geht schon wieder mal runter und da versuche ich, günstig einzusteigen. Denn ich habe ja Zeit und muss jetzt eh Abgeltungssteuer zahlen.

      Grüße,
      Jerome.
      Avatar
      schrieb am 08.10.09 19:19:35
      Beitrag Nr. 87 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.021.160 von Jerome_Kerviel am 21.09.09 11:45:03Servus Jerome,
      da freut sich der Wiener natürlich, nachher ist man immer klüger und laut (in 49% alle Fälle auch klüger aber leise).
      Heute wurden in Wien über 2Mio Stücke gehandelt, WIE war Spitzenreiter - wahrscheinlich deckt sich der Grossinvestor gerade an der Börse mit dem ein, was er bei der Kapitalerhöhung nicht bekam. Und der hält die Stücke dann strategisch, macht mich zuversichtlich bei dem Titel.
      LG, Alex.
      Avatar
      schrieb am 09.10.09 14:07:47
      Beitrag Nr. 88 ()
      Werden junge Aktien gesondert gehandelt werden?
      Avatar
      schrieb am 09.10.09 18:11:26
      Beitrag Nr. 89 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.147.709 von Zeitblom am 09.10.09 14:07:47MMn: NEIN!
      Im Depot vorher 5.000, jetzt 7.000 Stücke, Aktie, Isin: AT0000831706, WIENERBERGER AKTIE, Österreich
      Aus Maus, Alex.
      Avatar
      schrieb am 09.10.09 19:48:50
      Beitrag Nr. 90 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.149.873 von mcmopssan am 09.10.09 18:11:26Ja - inzwischen habe ich auch erfahren,dass die jungen Aktien für 2009 voll gewinnberechtigt sind, da würde eine getrennte Notierung auch keinen Sinn machen.
      Avatar
      schrieb am 29.10.09 11:10:56
      Beitrag Nr. 91 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.150.461 von Zeitblom am 09.10.09 19:48:50...Gestern sind ebenfalls Wienerberger und SKW Stahl im Depot gelandet. mit Solarworld und Q-Cells befinde ich mich derzeit noch im Minus, bin aber zuversichtlich das sich dies bald ändern wird. Die Bauer AG Aktie hat immer noch deutliches Nachholpotenzial, hier scheinen nach und nach wieder mehr Käufer aufzutauchen…über 27,50 Euro sollte es wieder laufen. Die Aktie der GEA Group schwächelt heute ein wenig nach Bekanntgabe der Zahlen, mittelfristig ist die Aktie aber hochinteressant!

      http://www.investorsinside.de/continental-heidelcement-kloec…
      Avatar
      schrieb am 03.11.09 11:18:30
      Beitrag Nr. 92 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.278.106 von Kotzolani am 29.10.09 11:10:56Hinsichtlich Wienerberger war's wohl doch etwas verfrüht - aber hinterher weiss man ja immer mehr.Charttechnisch ärgerlich ist,dass Wienerberger die 200-Tage-Linie nach unten durchstossen hat und diese zusätzlich noch begonnen hat,nach unten zu drehen.Es könnte also noch weiter runter gehen.Jedenfalls heisst es jetzt aufzupassen,dass man den günstigen Zeitpunkt zum Einstieg nicht verpasst.
      Avatar
      schrieb am 05.11.09 13:13:33
      Beitrag Nr. 93 ()
      Hallo,
      Denke auch das jetz ein guter Einstieg ist !!
      sg. parick
      Avatar
      schrieb am 06.11.09 20:00:29
      Beitrag Nr. 94 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.326.207 von parick11 am 05.11.09 13:13:33Nach den fast 8 % Kursrückgang heute war man ja fast schon versucht,zuzugreifen.Allerdigs ist der Durchbruch durch die 200-Tage-Linie eine unschöne Begleiterscheinung dazu und der MACD ist schon etwas länger auf Verkaufen.Ich habe mich also entschieden,noch etwas zu warten.
      Avatar
      schrieb am 12.11.09 13:17:21
      Beitrag Nr. 95 ()
      Die Unterstützung bei 12 Euro scheint nicht halten zu wollen - die nächste,stärkere Unterstützung liegt im Bereich von 10,70 Euro.
      Avatar
      schrieb am 12.11.09 13:28:25
      Beitrag Nr. 96 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.373.241 von Zeitblom am 12.11.09 13:17:21Bei Wienerberger wird es bald wieder schöne Kaufkurse geben. Erstmal muß das dümmliche Ananlystengeschmeiß die Zahlen verdauen und Abstufungen raushauen. Das bringt dann die Kaufkurse! :laugh:
      Avatar
      schrieb am 13.11.09 11:53:24
      Beitrag Nr. 97 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.373.343 von JamesClown am 12.11.09 13:28:25so um die 10/11 sollten die tiefsten kurse liegen....welche kurse wir dann im Verlauf 2010 sehen werden...keine ahnung......spätestens 2011 sollten wir wieder deutlich über der 15 sein....so 20 wäre nett.....
      Avatar
      schrieb am 13.11.09 13:46:15
      Beitrag Nr. 98 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.380.902 von schmidilein am 13.11.09 11:53:24Sehe ich genauso. Wie immer wird es schwer sein, den Tiefpunkt zu erwischen. Ich werde knapp über 11€ die erste Tranche kaufen, wenn es weiter runter geht, dann noch eine zweite.
      Avatar
      schrieb am 16.11.09 11:24:36
      Beitrag Nr. 99 ()
      Wird wohl nix mit den 11€. Die Märkte sind zu stabil. In einem schlechteren Umfeld hätte es schöne Ausverkaufkurse gegeben.
      Avatar
      schrieb am 16.11.09 13:27:37
      Beitrag Nr. 100 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.393.126 von JamesClown am 16.11.09 11:24:36Die Stimmung ist ja immer noch labil - es kann jederzeit auch wieder etwas runtergehen
      Avatar
      schrieb am 16.11.09 21:16:40
      Beitrag Nr. 101 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.394.002 von Zeitblom am 16.11.09 13:27:37dass bei dem umfeld der ATX und WIE im speziellen nicht vom fleck kommt, ist schon enttäuschend.....eine korrektur wird den ATX untr 2400 führen und WIE unter 10......
      Avatar
      schrieb am 19.11.09 21:10:05
      Beitrag Nr. 102 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.398.647 von schmidilein am 16.11.09 21:16:40Wir werden sehen, wie weit die derzeit gerade beginnende Korrektur den Kurs von Wienerberger drücken wird. Bei 10,50/11,00 Euro würde ich mit dem Eimsteigen beginnen.
      Avatar
      schrieb am 26.11.09 19:39:48
      Beitrag Nr. 103 ()
      Schlusskurs heute 11,41 - Kaufkurse rücken allmählich doch näher.
      Avatar
      schrieb am 01.02.10 20:15:48
      Beitrag Nr. 104 ()
      WIENERBERGER - WKN: 852894 - ISIN: AT0000831706

      Börse: Wien in Euro / Kursstand: 13,80 Euro

      Rückblick: Nach dem Hoch bei 17,24 Euro vom 26. August fiel die Aktie in einem Trendkanal ab. Dieser Kanal kann als bullische Flagge auf die Rally ab März 2009 angesehen werden. Im Rahmen dieser Rally zog die Aktie von 4,70 auf 17,29 Euro an.

      Bis auf 11,02 Euro fiel die Aktie in der Flagge ab. Nach diesem Tief wurde der Wert stark gekauft, am 11. Januar brach er sogar aus der Flagge nach oben aus, was einen Anstieg auf 15,59 Euro auslöste.

      In den letzten Tagen kam es aber zu Gewinnmitnahmen, die Aktie fiel dabei auf die wichtige Unterstützungszone um 13,40 - 13,29 Euro zurück. Dieser Rückfall ist als Pullback an die Flagge anzusehen.

      Charttechnischer Ausblick: In den nächsten Tagen sollte die Aktie von Wienerberger wieder starknachgefragt werden. Eine Rally in Richtung 15,59 und später 17,24 Euro ist wahrscheinlich.

      Sollte die Aktie aber unter 13,29 Euro mit einer langen schwarzen Tageskerze abfallen, droht ein Abverkauf in Richtung 11,02 Euro und damit ein Rückfall auf das Tief aus dem November.

      Kursverlauf vom 01.12.2006 bis 28.01.2010 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

      :kiss::kiss:
      Avatar
      schrieb am 02.02.10 12:33:39
      Beitrag Nr. 105 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.857.875 von 2008 am 01.02.10 20:15:48Bla, bla, bla.. Einfach lächerlich dieser Quatsch!
      Avatar
      schrieb am 06.02.10 09:36:03
      Beitrag Nr. 106 ()
      Falls wir in den nächsten Tagen Kurse zwischen 10 und 12 Euro sehen,sollte man wohl reingehen,wenn auch nicht alles auf einmal.
      Avatar
      schrieb am 11.02.10 08:38:56
      Beitrag Nr. 107 ()
      Ergebnis im Rahmen der Erwartungen:

      http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2010-02/16118099…

      Ich bin gerade am überlegen, ob ich heute einsteigen soll, oder ob es besser ist noch abzuwarten - was meint ihr ??
      Avatar
      schrieb am 11.02.10 23:24:41
      !
      Dieser Beitrag wurde moderiert.
      Avatar
      schrieb am 12.02.10 22:10:28
      Beitrag Nr. 109 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.922.918 von Hyperion4ever am 11.02.10 08:38:56ich steige die nächsten 3-4 Monate jetzt immer ein. Jeden Monat mit ein paar 600, 700, 800 Hundert Euro. So das sich die Gebühren noch im Rahmen halten. Ich glaub die Aktie hat noch ganz, ganz viel Potenzial auf Sicht von 5 Jahren.
      Avatar
      schrieb am 22.02.10 12:28:13
      Beitrag Nr. 110 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.938.310 von traderz77 am 12.02.10 22:10:28Also an das langfristige Potenzial glaube ich auch, deshalb bin ich letzte Woche mal mit einer ersten Position zu 12,50 rein.

      Sobald sich die Baubranche in Amerika und Osteuropa auf Erholungskurs befindet dürfte Wienerberger auch davon profitieren.

      Egal wo man schaut, bei einem Hausbau werden zu 99 % Poroton Steine von Wienerberger verwendet.

      Gruß
      Avatar
      schrieb am 22.02.10 12:37:09
      Beitrag Nr. 111 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.984.635 von SKGold_2 am 22.02.10 12:28:13Das 2.Quartal könnte für die Aktienkurse ganz allgemein noch einmal kritisch werden und insofern auch für Wienerberger noch günstigere Kaufkurse geben.Wer das allerdings als sehr vage Möglichkeit ansieht,hat zwischen 12 und 13 Euro bereits zugegriffen.
      Avatar
      schrieb am 25.02.10 14:32:34
      Beitrag Nr. 112 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.984.705 von Zeitblom am 22.02.10 12:37:09tag zusammen,

      fundamental betrachtet sieht die Wienerberger-Aktie aufgrund ihres günstigen Kurs-Buchwert-Verhältnisses durchaus interessant aus.
      Doch fehlt mir neben der günstigen Bewertung die entsprechende "story". Die Immobilien- und damit einhergehende Baukrise bedarf Jahre, um ausgebadet zu werden. Wo sollen bei Wienerberger Wachstumsimpulse herkommen? Allein wieder in schwarze Zahlen zu kommen dürfte dem Kurs nicht wirklich Beine machen. Und wehe, als nächstes geraten Lettland oder Ungarn ins Visier der Märkte, unliebsame Überraschungen aus Ost-Europa sind nich auszuschließen, dann gerät Wienerberger wieder in Sippenhaft.
      Also Freunde, was sind Eurer Meinung nach die Katalysatoren für eine echte Turnaround-Story??
      Avatar
      schrieb am 27.02.10 10:28:49
      Beitrag Nr. 113 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.011.156 von jacomo1 am 25.02.10 14:32:34Ich glaube, Wienerberger ist derzeit bevorzugt etwas für Trader.Im nächsten 1/2 Jahr sollte der Kurs zwischen 11,50 und 15,00 Euro hin und her pendeln - was für Trader durchaus interessant sein dürfte.
      Avatar
      schrieb am 05.03.10 19:19:27
      Beitrag Nr. 114 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 38.984.705 von Zeitblom am 22.02.10 12:37:09Bis jetzt läuft es gut mal sehen ob es so weiter geht oder ob ich kurzfristig erstmal wieder raus gehe.
      Warten wir mal ab wie es nächste Woche läuft.
      Avatar
      schrieb am 07.06.10 15:25:04
      Beitrag Nr. 115 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.025.491 von Zeitblom am 27.02.10 10:28:49Derzeit könnte man wohl wieder kaufen - auf jeden Fall dann,wenn der Kurs noch unter 11 Euro fallen sollte.Ich rechne aber im nächsten halben Jahr mit einer Erholung auf 14/15 Euro - hoffen wir mal,dass es auch so kommt.
      Avatar
      schrieb am 08.06.10 15:15:39
      Beitrag Nr. 116 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.011.156 von jacomo1 am 25.02.10 14:32:34An eine echte Turnaround-Story glaube ich zur Zeit nicht.Allerdings vermute ich, dass,wenn sich die Marktstimmung nur etwas bessert,rasch wieder Kurse um die 14 Euro drin sind. Also vermute ich mal,dass 20-30 % Tradinggewinne durchaus drin sind.Man sollte dann allerdings auch nicht vergessen,bei 14 Euro Gewinne mitzunehmen.
      Avatar
      schrieb am 10.06.10 09:33:04
      Beitrag Nr. 117 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.641.888 von Zeitblom am 07.06.10 15:25:04Sehe ich auch so.
      Aber an eine schnelle Erholung glaube ich persönlich auch nicht.
      Wie Du aber bereits das letzte Mal erwähnt hast, sollte eine Spanne zwischen 11-14 drinne sein.

      Gruß
      Avatar
      schrieb am 15.06.10 12:14:13
      Beitrag Nr. 118 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.660.265 von SKGold_2 am 10.06.10 09:33:04ich habe die 10 % mitgenommen.
      Reicht mir in so kurzer Zeit.
      Avatar
      schrieb am 16.06.10 12:30:25
      Beitrag Nr. 119 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.683.259 von SKGold_2 am 15.06.10 12:14:13Mehr als Tradinggewinne sind wohl derzeit wegen der volatilen Börsenverfassung auch nicht drin..
      Avatar
      schrieb am 18.06.10 09:27:37
      Beitrag Nr. 120 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.690.280 von Zeitblom am 16.06.10 12:30:25Ich probier es wieder bei 11 €. Schauen wir mal ob es funktioniert.
      Avatar
      schrieb am 29.06.10 18:10:04
      Beitrag Nr. 121 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.702.891 von SKGold_2 am 18.06.10 09:27:37Ich habe heute gekauft - bei den derzeitigen Schaukelbörsen sollten 10-15 % Tradinggewinn bald drin sein..
      Avatar
      schrieb am 30.06.10 12:08:05
      Beitrag Nr. 122 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.753.001 von Zeitblom am 29.06.10 18:10:04Und ich habe heute gekauft.
      Mal sehen ob es läuft, bisher schon wieder über 10 €.
      Avatar
      schrieb am 05.07.10 09:36:58
      Beitrag Nr. 123 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.756.558 von SKGold_2 am 30.06.10 12:08:05Es wird schon laufen,wenn die grossen Indices wieder steigen.
      Avatar
      schrieb am 09.07.10 11:37:26
      Beitrag Nr. 124 ()
      Die Käufer scheinen sich wieder etwas zu trauen...
      Avatar
      schrieb am 12.07.10 12:17:33
      Beitrag Nr. 125 ()
      Aber es läuft nicht so recht bei Wienerberger..
      Avatar
      schrieb am 13.07.10 13:06:01
      Beitrag Nr. 126 ()
      Wienerberger macht den Kursanstieg der grossen Indices derzeit nicht mit,offenbar hat sich die positive Stimmung für Wienerberger,die wir in den letzten Monaten noch hatten,inzwischen verschlechtert.Ich schau mir das noch ein paar Tage an und werde dann wohl verkaufen,da ohnehin in allernächster Zeit mit einer Konsolidierung im DAX und anderen europäischen grösseren Indices zu rechnen sein dürfte.
      Avatar
      schrieb am 14.07.10 12:27:49
      Beitrag Nr. 127 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.812.731 von Zeitblom am 13.07.10 13:06:01Heute gehts ganz gut nach oben...
      Avatar
      schrieb am 15.07.10 10:02:06
      Beitrag Nr. 128 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.818.990 von Zeitblom am 14.07.10 12:27:49Aber vermutlich geht die Schaukelbörse weiter und wir konsolidieren bereits wieder.
      Avatar
      schrieb am 19.07.10 11:42:57
      Beitrag Nr. 129 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.823.885 von Zeitblom am 15.07.10 10:02:06die aktuellen kurse bei wienerberger sind sehr günstig - ich bin gerade laufend dabei meinen bestand aufzustocken.

      ich glaube, dass wir in zukunft bald steigende inflationsraten stehen werden, und dass die Leute befürchten werden, dass es zu seiner steigenden Geldentwertung kommt, und ihr erspartes vermehrt in Haus&Wohnen investieren werden - was auch Wienerberger zu Gute kommen sollte.

      Bei Kursen im Bereich von € 10,-- werde ich jedenfalls noch weiter aufstocken ....
      Avatar
      schrieb am 20.07.10 09:37:01
      Beitrag Nr. 130 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.840.465 von maxi1010 am 19.07.10 11:42:57Weil jetzt die traditionell schlechten Monate August und September vor der Tür stehen,habe ich erst einmal meinen Bestand an Aktien,ETfs und Fonds auf 45 % zurückgefahren und Gewinne mitgenommen. 30 % sind auf dem Festgeldkonto und 25 % sind cash.Bislang sind in diesem Jahr ca. 5 % Gewinn angefallen - das ist nicht berauschend, aber besser als eine reine Festgeldanlage.Ich halte noch Wienerberger, Nokia,Royal Dutch,Fred Olsen,Custodia und Allerthal, sowie einige ETFs und Fonds aus der Zeit vor 2009,sowie ein DAX-Bear-Zertifikat. Sollten die grossen Indices,wie von mir erwartet,in den kommenden Wochen deutlicher korrigieren,werde ich einen Teil des Festgeldes in Diskont- und Bonus-Zertifikaten anlegen.Der cash-Bestand ist für günstige Aktienkäufe vorgesehen.Mal schauen, wie es wird.
      Avatar
      schrieb am 20.07.10 12:57:43
      Beitrag Nr. 131 ()
      Angesichts der Korrekturen heute im DAX und Eurostoxx hält sich Wienerberger bislang überraschend gut.
      Avatar
      schrieb am 20.07.10 20:48:07
      Beitrag Nr. 132 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.847.392 von Zeitblom am 20.07.10 12:57:43Wienerberger sehe ich eher längerfristig - in Österreich gibt es noch das Jahr Spekulationsfrist ... insofertn finde ich den Zeitpunkt zum Aufbau recht gut. Ich halte den Rückgang auch für übertrieben.

      Abgesen davon glaube ich auch nicht, dass es bei Wienerberger noch allzu weit nach unten gehen wird ....
      Avatar
      schrieb am 21.07.10 09:40:21
      Beitrag Nr. 133 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.851.016 von maxi1010 am 20.07.10 20:48:07Ich denke auch,dass wir möglicherweise den Tiefpunkt dieses Sommers bei Wienerberger gesehen haben. Auch unter Tradinggesichtspunkten gesehen sollten auf Sicht von 3-4 Monaten wieder Kurse von 13/14 Euro drin sein. Wenn diese Kures erreicht sein werden, muss man je nach wirtschaftlichen Erwartungen weitersehen.Ich hätte auch nichts dagegen,die Aktie längerfristig zu halten.
      Avatar
      schrieb am 21.07.10 11:09:04
      Beitrag Nr. 134 ()
      gerade gefunden, aus dem forum des ABB: :)

      Anmerkung der Redaktion:
      19.07.2010 11:02
      Um die 10 Euro erwarten wir bei Wienerberger eine Stabilisierung - daher sehen wir hier Kaufniveau.
      Avatar
      schrieb am 21.07.10 12:07:57
      Beitrag Nr. 135 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.853.634 von maxi1010 am 21.07.10 11:09:04Dann war unser Engagement ja anscheinend richtig.
      Avatar
      schrieb am 23.07.10 14:44:46
      Beitrag Nr. 136 ()
      Per Stichtag 30.6.2010 trug Dodge & Cox den Kauf von weiteren 399.000 Wienerberger-Aktien in die Bloomberg-Filings ein. Dodge & Cox hält per 30.6. fast 13 Mio. Aktien, das sind mehr als 11 Prozent.
      Avatar
      schrieb am 26.07.10 09:29:41
      Beitrag Nr. 137 ()
      Die Kursangaben,die hier verzeichnet werden, sind nicht immer solide.Derzeit verzeichnet w:o hier einen Kurs von 10,38 Euro = - 11,28 %. Ziemlich absurd.
      Avatar
      schrieb am 26.07.10 09:46:37
      Beitrag Nr. 138 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.874.700 von Zeitblom am 26.07.10 09:29:41Inzwischen wurden die Angaben auch korrigiert.
      Avatar
      schrieb am 26.07.10 09:52:56
      Beitrag Nr. 139 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.874.796 von Zeitblom am 26.07.10 09:46:37
      liegt wohl an der wiener börse, die habe dort ein datenproblem ... kurse werden da teilweise gar nicht bzw. nicht aktuell angezeigt .... :look:
      Avatar
      schrieb am 27.07.10 12:48:43
      Beitrag Nr. 140 ()
      Die grosse Kaufneigung für Wienerberger ist (noch?) nicht wieder erwacht.
      Avatar
      schrieb am 30.07.10 16:35:03
      Beitrag Nr. 141 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.882.092 von Zeitblom am 27.07.10 12:48:43doch...ich habe wieder mal zugelangt. Auf Sicht von 6 Monaten sehen wir hier 15/16 Euro wenn nicht sogar mehr.

      Grüße Udo Barth
      Avatar
      schrieb am 30.07.10 16:44:38
      Beitrag Nr. 142 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.904.827 von udobarth am 30.07.10 16:35:03
      obwohl es durchaus sein kann, dass es etwas länger als 6 Monate dauern kann, wienerberger hat genug kapital um als gewinner aus der krise herauszugehen ... in 2-3 Jahren werden wir wohl nicht die alten Höchstkurse jenseits der € 40,-- erreicht haben, aber über die € 20,-- sollten wir schon kommen ...

      ... es gibt jede Menge Leute, die ihr Geld in Bauvorhaben stecken, weil sie angst haben, dass das Geld umfällt. und das wird sich noch verstärken, wenn die Infaltion erst wieder zurück ist. Auf grund der Geldmengenausweitung wird uns das früher oder später nicht erspart bleiben. und das wird auch wienerberger zu gute kommen.

      abgesehen davon sind die aktuellen kurse ohnedies viel zu tief :look:
      Avatar
      schrieb am 30.07.10 16:52:21
      Beitrag Nr. 143 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.904.920 von maxi1010 am 30.07.10 16:44:38Die Frage allerdings ist,ob wir die Tiefstkurse schon gesehen haben.Ich hoffe, dass ja.
      Wenn nicht,ist allerdings cash da,um zur Einstandsverbilligung nachzukaufen.
      Avatar
      schrieb am 01.08.10 15:22:41
      Beitrag Nr. 144 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.904.998 von Zeitblom am 30.07.10 16:52:21glücklicherweise kommt bei mir Cash rein, welches ich wieder gut anlegen kann. Ich brauchs ja nicht. Immerhin siehts mit der Story besser aus als bei anderen Aktien >> ich nenn hier mal ieber keine, wenn ich bedenke, dass sich viele in eine Aktie geflüchtet hatten die die 100 überschritt um dann auf 9 zu fallen :-) >> die hat am Donnerstag ja Anal > ystenkonferenz .... da bleib ich doch lieber im Wiener Wals :-) äh..berger.
      Avatar
      schrieb am 02.08.10 11:55:41
      Beitrag Nr. 145 ()
      Worauf wir jetzt warten müssen,ist die Entwicklung der grösseren Indices. Für den DAX beispielsweise befindet sich die Notierung weiterhin inmitten der seit Anfang März gültigen Handelsspanne zwischen gut 5.600 und knapp 6.350 Zählern. Ein klares Signal beim DAX wäre entweder der Durchbruch der 6.340 nach oben oder der Ausbruch aus dem mittelfristigen Aufwärtstrend, der aktuell bei rund 6.000 Punkten verläuft.Gelingt der Ausbruch nach oben - was wir alle hoffen mögen - würde dies auch bei Nicht-DAX-Werten und somit auch bei Wienerberger die Richtung vorgeben.Ich bin sicher,dass auch die institutionellen Anleger Gewehr bei Fuss stehen,eine Ausbruch über die 6.340 würde ein Kaufsignal besdeuten. Hoffen wir mal.Im Falle eines Ausbruchs nach oben sollten wir uns schon jetzt überlegen,in welchen weiteren Werten wir unser cash anlegen wollen.
      Avatar
      schrieb am 02.08.10 12:26:24
      Beitrag Nr. 146 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.911.875 von Zeitblom am 02.08.10 11:55:41Die Meinungen darüber, ob es zu einem Ausbruch kommen wird,sind allerdings gemischt.
      Die Bullen verweisen auf gute Unternehmenszahlen, die Bären auf Konjunktursorgen.
      Während die deutsche Wirtschaft derzeit positiv überrascht, bereiten die USA den Analysten Kopfzerbrechen. "Auch in den Sommermonaten scheint die Reihe an ernüchternden Konjunkturdaten aus den USA nicht abreißen zu wollen", schreibt etwa HSBC Trinkaus & Burkhardt. Die Unternehmenszahlen überzeugen hingegen, und das wird nach Einschätzung der meisten Analysten auch so bleiben. Der Höhepunkt der Berichtssaison in den USA ist bereits überschritten, in Deutschland werden in den kommenden Tagen 13 weitere DAX-Unternehmen über das abgelaufene Quartal berichten.
      Avatar
      schrieb am 02.08.10 19:56:36
      Beitrag Nr. 147 ()
      Immerhin haben wir heute über 11 Euro geschlossen.
      Avatar
      schrieb am 04.08.10 18:07:26
      Beitrag Nr. 148 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.911.875 von Zeitblom am 02.08.10 11:55:41Selbst beim derzeitigen Stand der Indices müsste Wienerberger um einiges besser dastehen. Der Wert hat für meinen Geschmack eine zu krasse Underperformance über die letzten Monate gezeigt. Als Hauptgrund sehe ich hier die etwas schwachen Zahlen aus dem ersten Quartal (wobei ich glaube, dass diese dem langen und harten Winter in Europa zu schulden sind) und natürlich die staatliche Sparwut auf breiter Front, was natürlich die Anleger nicht gerade froh stimmt, wie beispielsweise ein Subventionsprogramm für Häuslebauer.

      Ich bin der Überzeugung, dass Wienerberger im Q2 positiv überraschen kann und der Kurs darauf wieder anspringt. Man soll zwar nicht versuchen, die Zukunft aus der Vergangenheit zu prognostizieren, aber im letzten Jahr ist Wienerberger nach den Q2-Zahlen sehr zügig von 11,50€ auf knapp 16,00€ gespurtet.
      Avatar
      schrieb am 04.08.10 19:27:09
      Beitrag Nr. 149 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.928.949 von clinton_s am 04.08.10 18:07:26Sehe ich genauso und das aktuelle Kursniveau würde ich persönlich immer noch als klare Kaufkurse bezeichnen.

      Bin gespannt auf die Zahlen, denn persönlich gehe ich auch von bessern aus, als der Markt wohl erwartet.

      Wir werden sehen.

      Gruß
      Avatar
      schrieb am 06.08.10 09:39:47
      Beitrag Nr. 150 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.928.949 von clinton_s am 04.08.10 18:07:26Wann sollen die Zahlen denn veröffentlicht werden?
      Avatar
      schrieb am 06.08.10 12:48:08
      Beitrag Nr. 151 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.939.695 von Zeitblom am 06.08.10 09:39:47Ich habe inzwischen bei Wienerberger im Finanzkalender nachgeschaut:

      August 17, 2010: Results for the First Six Months of 2010: Press and Analysts Conference in Vienna.
      Avatar
      schrieb am 13.08.10 09:29:59
      Beitrag Nr. 152 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.941.204 von Zeitblom am 06.08.10 12:48:08Ich bin wieder mit an Bord.

      Hoffen wir das Beste.
      Avatar
      schrieb am 13.08.10 10:35:38
      Beitrag Nr. 153 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.978.593 von SKGold_2 am 13.08.10 09:29:59wenn die Q2-Ergebnisse am Dienstag einigermaßen passen ist kurzfristig Potential vorhanden. Wie schon ausgeführt war der harte Winter ein gewisser Showstopper im Q1, der jetzt nicht mehr ins Gewicht fiel.
      Avatar
      schrieb am 14.08.10 12:56:04
      Beitrag Nr. 154 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.979.149 von ar13pk am 13.08.10 10:35:38wenn die Q2-Ergebnisse am Dienstag einigermaßen passen ist kurzfristig Potential vorhanden.

      Ja,das denke ich auch. Hoffen wir mal,dass sie auch einigermassen passen.
      Avatar
      schrieb am 17.08.10 09:59:28
      Beitrag Nr. 155 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.985.215 von Zeitblom am 14.08.10 12:56:04:D
      Die Zahlen schauen nicht so schlecht aus - vor allem wichtig, dass endlich eine Trendwende erfolgt ist. Auch die Börse reagiert bis jetzt sehr positiv. Anderseits sind die aktuellen Kurse ohnedies ein Witz ....
      Avatar
      schrieb am 17.08.10 12:30:53
      Beitrag Nr. 156 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 39.995.183 von maxi1010 am 17.08.10 09:59:28Die schlechte Nachricht allgemein von heute ist die über den deutlichen Rückgangs des ZEW-Indexes:
      Der Wert auf dem ZEW-Barometer für die Aussichten in den kommenden sechs Monaten sank im August überraschend deutlich auf 14,0 Punkte von 21,2 Zählern im Vormonat. Es war der vierte Rückgang in Folge. Das Barometer notierte zudem so niedrig wie seit April 2009 nicht mehr. Analysten hatten mit einem leichten Rückgang auf 21,0 Punkte gerechnet.
      Die deutschen Börsen haben aber bislang darauf kaum reagiert.
      Was Wienerberger anbelangt,so hoffen wir mal,dass es wegen des Halbjahresberichts in den kommenden Tagen noch weiteren Schub gibt.
      Avatar
      schrieb am 17.08.10 13:54:11
      Beitrag Nr. 157 ()
      An dem positiveren Zahlenwerk, welches Wienerberger heute vorgelegt hat, sieht man mal wieder: Die einflussreichsten Pusher und Basher sind Analysten.

      Die Chancen stehen meines Erachtens gut, dass sich das Chartbild bei Wienerberger wieder aufhellt.
      Avatar
      schrieb am 18.08.10 09:30:36
      Beitrag Nr. 158 ()
      Die Zahlen sind sehr gut,wie heute früh auch die SZ meint. Es gab einen Betriebsgewinn im 2.Quartal von 53 Millionen,die Analysten hatten 43 Mio. erwartet.Im Jahr zuvor war es noch ein Minus von 133 Millionen. Der Turnaround ist also geschafft. Zu den Zahlen von Wienerberger passt,dass am Montag Hochtief seine Prognose angehoben hatte.Glücklich,wer sich am Montag noch bei Wienerberger zu unter Zehn Euro engagiert hat.Der gestrige Kursanstieg betrug dann ja auch über acht Prozent.Ich glaube,man sollte planen,länger engagiert zu bleiben,ev. sogar auch heute noch nachkaufen.
      5 Antworten
      Avatar
      schrieb am 18.08.10 10:22:24
      Beitrag Nr. 159 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.002.690 von Zeitblom am 18.08.10 09:30:36generell kommen die geprügelten Bauwerte wieder etwas mehr in Mode ...

      ... wobei Wienerberger kurzfristig die 14-15 € bei halbwegs gutem Umfeld locker schaffen sollte. Mittel- bis längerfristig erwarte ich mir hier wieder Kurse im Bereich von 20-30 € :look:
      4 Antworten
      Avatar
      schrieb am 19.08.10 09:37:38
      Beitrag Nr. 160 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.003.170 von maxi1010 am 18.08.10 10:22:24Die 20 Euro habe ich realistischerweise noch nicht im Hinterkopf - 14 Euro halte ich mittelfristig aber durchaus für erreichbar.Für Jemanden,der um die 10 Euro eingestiegen ist,wäre das ja auch schon ein schöner Kursgewinn.
      3 Antworten
      Avatar
      schrieb am 19.08.10 09:56:27
      Beitrag Nr. 161 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.010.403 von Zeitblom am 19.08.10 09:37:38ich bin zuletzt sogar leicht unter € 10,-- rein ... allerdings habe ich meine ersten Positionen noch im Bereich von € 43,-- aufgebaut. Derzeit bin ich noch insgesamt im Minus, habe aber schon eine recht schöne Position zu einem aus mittelfristig gesehen günstigen Durchschnittskurs.

      Die € 20,-- halte ich auf Sicht von 1-2 Jahren für durchaus erreichbar .. denke, dass die Skepsis dem Baubereich gegenüber weiter abnehmen wird.
      2 Antworten
      Avatar
      schrieb am 21.08.10 11:02:01
      Beitrag Nr. 162 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.010.595 von maxi1010 am 19.08.10 09:56:27Das Problem für mich ist,dass ich die wirtschaftliche Entwicklung für 2011 nicht einzuschätzen vermag.Für die USA sieht's ja nicht günstig aus und das würde natürlich auch Auswirkungen auf Europa haben.Deswegen verlasse ich mich zur Zeit eher auf mein Bauchgefühl für die kurz- bis mittelfristige Entwicklung.
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 22.08.10 20:49:10
      Beitrag Nr. 163 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.024.534 von Zeitblom am 21.08.10 11:02:01mache ich auch, wobei ich mir aber auch ein paar werte ausgesucht habe, wo ich antizyklisch und längerfristig investieren will - wienerberger ist einer davon.
      Avatar
      schrieb am 29.08.10 18:47:56
      Beitrag Nr. 164 ()
      billig ist die Aktien, aber volatil. Daher bietet sich meiner m.M. eher ein lang laufendes Discount-Zerti an, wenn man der Meinung sein sollte, dass die für WIB massgebliche Konjunktur (aus Zusammenspiel USA und Osteuropa) nur so dahindümpelt mittelfristig.
      [bei Disk.-Zerti muss man auch nicht so oft hingucken:cool:]
      Ich gehe von einem solchen Szenario aus, ausser für Asien, was aber WIB nicht viel hilft.

      Die hohe Eigenkapital-Quote, zurückgeführte Schulden, hoher Cashbestand sichern WIB m.M. nach sehr fest nach unten ab (€8), so dass man in 2009-Q1 die tiefsten Kurse gesehen haben sollte (wie bei so vielen Aktien).

      Der unschöne Verwässerungseffekt (+21% seit 2007) der letzten Zeit bei den Aktien ist auch im Auge zu behalten. Das macht die Charttechnik auch nicht einfacher.

      'Ne nette, langlaufende Hybrid-Anleihe gibt's auch: A0G4X3
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 01.09.10 12:32:50
      Beitrag Nr. 165 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.063.721 von faultcode am 29.08.10 18:47:56Ja,Wienerberger macht derzeit jede Richtungsänderung der grossen Indices sofort mit - das wird wohl zumindest im September auch so bleiben.Aber so kann es eben sein,wenn man auf einen turn around setzt. Wir müssen uns eben in Geduld üben.
      Avatar
      schrieb am 16.09.10 11:13:36
      Beitrag Nr. 166 ()
      Warum so ruhig hier, jetzt wo Wienerberger nach oben auszubrechen scheint? ;)
      Avatar
      schrieb am 19.09.10 10:46:45
      Beitrag Nr. 167 ()
      Der ES empfiehlt Wienerberger in seinem letzten Heft als spekulativer Kauf,weil man auf ein langsam fälliges come-back der Aktien setzen könne. Derzeit sei der Kurs auf "Schnäppchen-Niveau".Auch Unicredit votiere mit einer Kaufempfehlung.
      2 Antworten
      Avatar
      schrieb am 21.09.10 22:10:28
      Beitrag Nr. 168 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.174.366 von Zeitblom am 19.09.10 10:46:45Wienerberger ist und bleibt für mich weiterhin attraktiv.

      Wenn hier aus ein oder zwei großen Volkswirtschaften im Rahmen von Konjunkturmaßnahmen Förderprogramme für Wohnbau kommen, dann bekommen die Werte aus der Bauindustrie richtig Drive. Dann sehe ich auf jeden Fall noch mindestens 50% Potenzial für Wienerberger auf Sicht eines halben Jahres.
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 21.09.10 23:25:38
      Beitrag Nr. 169 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.188.574 von clinton_s am 21.09.10 22:10:28denke, dass wie hier bald wieder über die € 15,-- kommen könnten ... :lick:

      längerfristig sollte noch viel mehr drinnen sein ....
      Avatar
      schrieb am 22.09.10 08:39:26
      Beitrag Nr. 170 ()
      Ich glaube,die Zeichen der Zeit sind recht günstig für Wienerberger.So prognostizierte gestern das Münchner IFO-Institut für das kommende Jahr eine stark steigende Baukonjunktur in Deutschland.Davon sollte meiner Ansicht nach auch Wienerberger profitieren. Es würde mich daher nicht wundern,wenn wir im Verlauf des nächsten Jahres stark angestiegene Kurse bei Wienerberger sehen würden.Es ist daher zu überlegen,jetzt bei Wienerberger noch einmal nachzukaufen.
      Avatar
      schrieb am 25.09.10 09:04:30
      Beitrag Nr. 171 ()
      Weltneuheit auf dem Bausektor
      Firma Wienerberger präsentiert den mit Mineralwolle gefüllten Porotonziegel

      „Ein Ziegel definiert sich neu.“
      Von nichts weniger als einer Revolution auf dem Bausektor sprach Norbert Meyer-Oltmanns, der Geschäftsführer der Wienerberger Deutschland, bei der Vorstellung einer neuen Generation von hochwärmedämmenden Poroton-Ziegeln mit Mineralwolle-Füllung (Poroton-MW) auf dem Produktionsgelände in Brendlorenzen.

      Vor allem für den heimischen Standort kommt die innovative Entwicklung einem Quantensprung gleich. Wurden bislang die Produkte in einem Radius von rund 200 Kilometer ausgeliefert, so sind es jetzt ganz Deutschland und das benachbarte Ausland. „Neustadt wird nach Deutschland transportiert“, betonte Meyer-Oltmanns und versprach auch in Zukunft den Standort weiter ausbauen zu wollen.

      Drei Millionen Euro hat das weltweit tätige Unternehmen in Brendlorenzen in die Fertigung des neuen Steins investiert, der laut Meyer-Oltmanns eine zusätzliche Wärmedämmung überflüssig macht. 80 Millionen Ziegel-Normalformate sollen künftig pro Jahr die 15 000 Quadratmeter großen Hallen auf dem 60 000 Quadratmeter großen Betriebsgelände verlassen.

      Die ungeheuer große Zahl an Ziegeln versuchte der Geschäftsführer mit einem Beispiel zu veranschaulichen. Die Menge entspreche etwa 160 000 Kubikmetern, wobei ein Lkw zwischen 20 und 24 Kubikmeter transportieren kann. Den Rohstoff bezieht das Unternehmen, das im Stadtteil jetzt 35 Mitarbeiter beschäftigt, aus der vier Kilometer entfernten Tongrube in Lebenhan, wo genügend Vorrat für die nächsten 20 Jahre liegt.

      Hochmoderne Technik

      In der Investitionssumme von drei Millionen Euro sind die Entwicklungskosten nicht enthalten. Das Geld wurde vielmehr in eine Reihe von Hochleistungsrobotern gesteckt, die mit rasender Geschwindigkeit Mineralwolle in die Hohlräume der Porotonziegeln stopfen, die zuvor in einem rund 100 Meter langen Ofen gebrannt worden sind. 12 000 Kubikmeter Gas, das entspricht etwa dem Energieaufwand einer Kleinstadt, wird täglich zur Produktion benötigt.

      Beeindruckt von der neuen Produktionsstraße zeigten sich auch Bundestagsabgeordnete Dorothee Bär und Bad Neustadts stellvertretende Bürgermeisterin Anne Zeisner. Für den Geschäftsführer ist die patentierte Neuentwicklung auch ein wichtiger Faktor auf dem nicht nur in Deutschland schwächelnden Bausektor. Die Zahl der Beschäftigten habe sich bundesweit seit 1996 auf 800 000 Beschäftigte halbiert, machte Meyer-Oltmanns die Dramatik des Wandels deutlich. Und so ist für das Unternehmen, das 2001 in Brendlorenzen die Firma Gessner übernommen hatte, auch die von der Bundesregierung geplante Abrissprämie für nicht sanierungsfähige Gebäude interessant.

      Wert legt man bei Wienerberger auch auf eine permanente Optimierung der Energieeffizienz in der Produktion. „Die Klimaziele stehen bei uns ganz oben“, betonte der Geschäftsführer. Wobei natürlich auch die Firma einen großen Nutzen daraus zieht, wenn weniger Gas oder Strom verbraucht wird. Schließlich macht der Energiebedarf rund 40 Prozent der Produktionskosten aus.

      Quelle: [urlwww.mainpost.de]http://www.mainpost.de/lokales/rhoengrabfeld/Weltneuheit-auf-dem-Bausektor;art765,5744848[/url]
      Avatar
      schrieb am 01.10.10 11:14:05
      Beitrag Nr. 172 ()
      Wienerberger: Mit einem Hebel auf die Erholungsrally bauen
      Autor: Christian Scheid 01. Oktober 2010, 10:37 Uhr

      In den vergangenen Wochen mehrten sich die Anzeichen, dass der US-Konjunktur ein Double Dip erspart bleibt. Diese Erkenntnis setzt sich auch an der Börse durch. So erlebt der New Yorker Leitindex Dow Jones den besten September seit 1939. Auch bei den konjunktursensiblen heimischen Werten macht sich allmählich Erleichterung breit. Einer davon ist der Dachziegelproduzent Wienerberger .

      Von der ATX-Aktie wollten Anleger die meiste Zeit im laufenden Jahr nichts wissen. Doch Mitte August haben die Wienerberger-Papiere urplötzlich zu einer Aufholjagd geblasen und seitdem fast ein Viertel an Wert gewonnen. Schon bei der Vorlage der Zahlen zum zweiten Quartal 2010 hätte es mit dem Kurs eigentlich nach oben gehen müssen: Mit einem Umsatzplus von rund zwei Prozent auf 546,1 Mio. Euro übertraf Wienerberger die Erwartungen. Zudem ist der Konzern unter dem Strich wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt: Nach einem Nettoverlust von 151,5 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum betrug der Gewinn im Zeitraum April bis Juni 20,6 Mio. Euro. Den Erfolg hat Wienerberger vor allem dem 2009 eingeleiteten Restrukturierungsprogramm zu verdanken, das nun abgeschlossen ist. Im Jahresverlauf dürfte sich das Ergebnis dadurch weiter verbessern.

      Charttechnisch ist die Wienerberger-Aktie bei knapp zehn Euro gut abgesichert. Dort hat der Titel in den vergangenen Monaten mehrmals nach oben gedreht. Knapp unterhalb des Jahrestiefs, bei 9,30 Euro, ist der Knock-Out bei dem Wave XXL Schein (ISIN DE000DB3RL00/WKN DB3RL0) von der Deutschen Bank angesiedelt. Der Basispreis liegt bei 8,45 Euro. Das Papier setzt mögliche Kursgewinne der Wienerberger-Aktie überproportional um: Der Hebel beträgt derzeit 3,2.

      Sollte der Wienerberger-Aktie der Sprung über die 200-Tage-Durchschnittslinie gelingen, wäre theoretisch Luft bis 16 Euro. Während die Aktie dazu um knapp 34 Prozent zulegen müsste, wäre mit dem Wave XXL gleichzeitig ein Plus von knapp 110 Prozent drin. Risikobereite Anleger kaufen eine kleine Position und behalten den Basiswert genauestens im Auge. Als gescheitert wäre das „Experiment“ zu betrachten, wenn die Wienerberger-Aktie von der 200-Tage-Linie nach unten abprallt. Ein Stopp bei 0,29 Euro schützt vor bösen Überraschungen.

      [urlQuelle: www.wallstreet-online.de]http://www.wallstreet-online.de/nachricht/3025663-wienerberger-mit-einem-hebel-auf-die-erholungsrally-bauen[/url]
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 04.10.10 12:02:01
      Beitrag Nr. 173 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.247.068 von RTLOLDY am 01.10.10 11:14:05Anscheinend sind wir derzeit über der 200-Tage-Linie - wenn man denn den Charts von Wallstreet online hier trauen kann.
      Avatar
      schrieb am 18.10.10 11:45:57
      Beitrag Nr. 174 ()
      Aus dem Forum des ABBs von heute, sie sehen bei Wienderberger nach wie vor noch Aufholpotential :):

      .... Bezüglich Strabag, CA Immo und Zumtobel empfehlen wir weiter zu halten bzw. könnten Sie die Strabag Aktien in Wienerberger Aktien umtauschen, da wir hier ein schnelleres Aufholpotenzial sehen.
      5 Antworten
      Avatar
      schrieb am 19.10.10 12:32:53
      Beitrag Nr. 175 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.340.060 von maxi1010 am 18.10.10 11:45:57scheinbar gibt es heute noch einige, die finden dass Wienerberger zu günstig ist, heute + 2% :D

      könnte mir gut vorstellen, dass die Erholung an Dynamik gewinnt, und Wienerberger bis zum Jahresende in den Bereich von € 15,-- bis € 18,-- vorstößt. :look:
      4 Antworten
      Avatar
      schrieb am 20.10.10 12:51:27
      Beitrag Nr. 176 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.348.240 von maxi1010 am 19.10.10 12:32:53Ich denke auch,dass das Ziel von 16 Euro bis Jahresende erreicht werden sollte.Innerhalb der nächsten 12 Monate könnten auch die 20 Euro erreichbar sein.
      3 Antworten
      Avatar
      schrieb am 02.11.10 11:06:04
      Beitrag Nr. 177 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.356.598 von Zeitblom am 20.10.10 12:51:27Es wird wohl nichts damit - heute ging der Kurs durch die 38- und 200-Tage-Linien nach unten durch.
      2 Antworten
      Avatar
      schrieb am 02.11.10 11:09:16
      Beitrag Nr. 178 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.434.843 von Zeitblom am 02.11.10 11:06:04ja leider, die andere Richtung wäre mir auch lieber gewesen.
      Rechne aber nach wie vor noch mit einem starken ATX - und davon wird auch Wienerberger profitieren.
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 05.11.10 09:54:25
      Beitrag Nr. 179 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.434.873 von maxi1010 am 02.11.10 11:09:16Zum Glück ist der Durchbruch durch die besagten Linien rasch wieder korrigiert worden - hoffen wir,dass diese Korrektur von Dauer ist.
      Avatar
      schrieb am 29.11.10 09:52:26
      Beitrag Nr. 180 ()
      Kursmässig sieht's ja garnicht so schlecht aus derzeit. Villeicht gelingt es,den nächsten Widerstand bei ca. 12,70 zu überwinden und wirgehen seit längerem mal wieder über die 13 Euro.
      2 Antworten
      Avatar
      schrieb am 29.11.10 09:59:44
      Beitrag Nr. 181 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.606.594 von Zeitblom am 29.11.10 09:52:26:rolleyes: wäre schon mal Zeit
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 04.12.10 12:19:30
      Beitrag Nr. 182 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.606.652 von maxi1010 am 29.11.10 09:59:44Der gestrige Schlusskurs lag ja knapp darunter. Vielleicht gelingt's in nächster Zeit.
      Avatar
      schrieb am 07.12.10 12:39:28
      Beitrag Nr. 183 ()
      Gibt es eigentlich neue Nachrichten? Der Kursanstieg der letzten Tage kommt eher unerwartet - natürlich freut's einen.
      2 Antworten
      Avatar
      schrieb am 07.12.10 21:17:54
      Beitrag Nr. 184 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.661.876 von Zeitblom am 07.12.10 12:39:28:rolleyes:
      andereseits aber auch schon überfällig, vielleicht decken sich ja noch ein paar Leute mit günstigen Aktien ein bevor ab nächstem Jahr die Steuer kommt ...
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 09.12.10 10:27:44
      Beitrag Nr. 185 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.667.441 von maxi1010 am 07.12.10 21:17:54 vielleicht decken sich ja noch ein paar Leute mit günstigen Aktien ein bevor ab nächstem Jahr die Steuer kommt ...

      Das ist gut möglich, dass dieser speziell österreichische Aspekt derzeit eine Rolle spielt. Daran hatte ich als Nichtösterreicher noch garnicht gedacht. Wir in D haben ja die Abgeltungssteuer bekanntlich schon seit 2009 und seinerzeit hatte ich mir noch 2008 einige ETFs hingelegt,die ich längerfristig zu halten gedachte,um die Steuer auf die erhofften Wertsteigerungen zu sparen.Leider hat mein Steuerspartrieb sich dann später in 2009 nicht bewährt,als die Kurse dieser ETFs sehr deutlich nachgaben und zwei davon diesen Kursverlust bis jetzt noch nicht wieder ganz aufgeholt haben.
      Avatar
      schrieb am 06.01.11 10:21:23
      Beitrag Nr. 186 ()
      Der seit August bestehende mitelfristige Aufwärtstrend würde bei etwa 13 Euro gebrochen.Hoffen wir mal,dass ab Montag,wenn alle aus dem Weihnachtsurlaub wieder da sind,der Kurs wieder weiter ansteigt. Bei Trendbruch müsste ich mich sonst leider von Wienerberger trennen.
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 06.01.11 10:29:08
      Beitrag Nr. 187 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.808.693 von Zeitblom am 06.01.11 10:21:23geduld brauch man hier schon, hätte auch gehofft, dass wir hier mal etwas nach oben wegkommen ... :rolleyes:
      Avatar
      schrieb am 07.01.11 15:23:07
      Beitrag Nr. 188 ()
      Wenn man den derzeitigen Kurs betrachtet, so ist das ATH rund mit dem Kaktor 4 entfernt. Wenn ich eine RHI betrachte ist die Kursentwicklung mit x4 wesentlicher unrealistischer.Selbst bei einem massiven Aufschwung.
      Also, rein von der vermutlichen Kursentwicklung bei einem Aufschwung wäre daher eine Wienerberger auf Sicht von mehreren Jahren das sinnvollere Investment.

      der

      Dividendenabstauber
      Avatar
      schrieb am 11.01.11 09:34:49
      Beitrag Nr. 189 ()
      Noch ist der Trend ja auch nicht verletzt. Warten wir mal, wie's jetzt im neuen Jahr weitergeht.
      Avatar
      schrieb am 25.01.11 14:12:03
      Beitrag Nr. 190 ()
      Allmählich könnte es mal über die 15 gehen - als kleine Aufmunterung.
      9 Antworten
      Avatar
      schrieb am 25.01.11 14:18:44
      Beitrag Nr. 191 ()
      Im Vergleich zu anderen ATX Werten halten wir uns eh sehr gut
      Avatar
      schrieb am 25.01.11 15:06:14
      Beitrag Nr. 192 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.920.369 von Zeitblom am 25.01.11 14:12:03wäre wirklich schon mal zeit - aber diesmal schaut es auch recht gut aus ... :rolleyes:
      8 Antworten
      Avatar
      schrieb am 26.01.11 09:50:51
      Beitrag Nr. 193 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.920.802 von maxi1010 am 25.01.11 15:06:14Bis 16 Euro haben wir eine Widerstandszone vor uns - aber der Aufwärtstrend ist voll intakt. Ab 16 Euro könnte man über Gewinnmitnahmen nachdenken,besonders,wenn man um die 10 Euro eingestiegen ist. Ich selbst aber werde wohl erst nach Bruch des Aufwärtstrends geben.
      7 Antworten
      Avatar
      schrieb am 26.01.11 10:00:30
      Beitrag Nr. 194 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.925.862 von Zeitblom am 26.01.11 09:50:51vielleicht nehem ich Teilgewinne mit .. mit einem Großteil werde ich aber auch über € 16,00 investiert bleiben ...
      6 Antworten
      Avatar
      schrieb am 27.01.11 23:25:06
      Beitrag Nr. 195 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.925.935 von maxi1010 am 26.01.11 10:00:30Tja, ich hatte schon bei 9,50 EUR mit meiner Prognose recht. Ich sage dieses mal mit Sicht auf die Zahlen Ende Februar, dass Wienerberger von 15,20 EUR bis 17 EUR ein Widerstandscluster überwinden muss. Dabei können gute Ergebnisse des Unternehmens als Katalysator fungieren. Darüber kann es dann ganz schnell zum Ausbruch kommen. Zur Story passt die Entwicklung der Aktie schon ganz gut.

      - Umstrukturierung im Unternehmen
      - Turnaround geschafft
      - Analysten sind durchaus optimistisch
      - Baubranche hat die Hausse m.E. noch vor sich

      Ich bin kurz- bis mittelfristig recht optimistisch, was die Wienerberger angeht.
      5 Antworten
      Avatar
      schrieb am 29.01.11 10:59:53
      Beitrag Nr. 196 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.940.251 von clinton_s am 27.01.11 23:25:06Dass Winerberger gestern 3 % zugelegt und im grünen Bereich geschlossen hat,stimmt recht optimistisch.Der Aufwärtstrend ist weiterhin ungebrochen.
      4 Antworten
      Avatar
      schrieb am 01.02.11 21:02:46
      Beitrag Nr. 197 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.947.820 von Zeitblom am 29.01.11 10:59:53Das die Aktie meine Theorie so schnell und vor Allem so konsequent nachvollzieht:laugh:

      Dies Woche beginnt die quiet-period, bevor Ende Februar die Zahlen kommen. Mal sehen, ob wir das Niveau bis dahin halten bzw. vielleicht hält ja die Dynamik sogar an?
      3 Antworten
      Avatar
      schrieb am 01.02.11 21:10:07
      Beitrag Nr. 198 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.964.437 von clinton_s am 01.02.11 21:02:46hoffe schon, dass es noch etwas weiter nach oben geht ...
      2 Antworten
      Avatar
      schrieb am 02.02.11 10:47:22
      Beitrag Nr. 199 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.964.489 von maxi1010 am 01.02.11 21:10:07Es läuft doch heute:lick:
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 02.02.11 10:58:03
      Beitrag Nr. 200 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 40.966.789 von Zeitblom am 02.02.11 10:47:22Wienerberger und Monier ordnen Beteiligungen im Dachbereich neu - Wienerberger gibt Betondachsteingeschäft (Bramac) an Monier ab und erhält dafür weitere 25 % der Anteile an der Tondach Gleinstätten AG sowie eine Ausgleichszahlung von 40 Mio. EUR

      Wien, 01. Februar 2011 - Die Wienerberger AG gab heute die Übernahme von weiteren 25 % der Anteile an Tondach Gleinstätten im Rahmen eines Anteilstausches mit dem Joint Venture Partner Monier bekannt.

      ..Wienerberger und Monier hielten bisher über zwei Joint Ventures gemeinsame Beteiligungen im Dachbereich mit Schwerpunkt in Osteuropa. Jedes der beiden Unternehmen hielt zuletzt jeweils 50 % der Anteile an Bramac (Betondachsteine) und jeweils 25 % der Anteile an der Tondach Gleinstätten AG (Tondachziegel). Vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden wurde gestern folgende Einigung erzielt: Monier übernimmt von Wienerberger die Anteile am Betondachsteingeschäft, während Wienerberger die Tondachziegelaktivitäten sowie eine Ausgleichszahlung von 40 Mio. EUR erhält. Nach Freigabe durch die Kartellbehörden wird Wienerberger über 50 % der Anteile an der Tondach Gleinstätten AG (die restlichen 50 % befinden sich in Familienbesitz) und Monier über 100 % an Bramac verfügen. Demnach wird Wienerberger Bramac dekonsolidieren und Tondach Gleinstätten, welche bisher at-equity berücksichtigt war, quotal (zu 50 %) in die Ergebnisse einbeziehen. Aus dieser Transaktion rechnet Wienerberger für das Jahr 2011 mit einer um 40 Mio. EUR höheren Nettoverschuldung sowie ergebniswirksamen, positiven Einmalerlösen von 30 Mio. EUR. Mittelfristig erwartet Wienerberger folgende Nettoeffekte: Eine Erhöhung des Gruppenumsatzes um rund 40 Mio. EUR und des operativen EBITDA um rund 10 Mio. EUR.

      Tondach Gleinstätten ist bei Dachziegel in Osteuropa hervorragend aufgestellt Tondach Gleinstätten expandiert bereits seit 1992 Richtung Osteuropa und ist heute mit 20 Werken in 11 Ländern auf dem Markt für Dachziegel in Mittel- und Osteuropa hervorragend aufgestellt. Im Jahr 2009 erwirtschaftete das Unternehmen mit 2.666 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 200 Mio. EUR. Tondach steht in ihren Märkten für qualitativ hochwertige und innovative Produkte. Das Unternehmen hat in den letzten Jahren stark in die Erneuerung und den Ausbau von Standorten investiert und verfügt daher heute über ein hochmodernes und effizientes Werksnetz.

      Tondach und Wienerberger profitieren von der Transaktion durch Bündelung der Kräfte bei Tondachziegel Tondachziegel kommen in Osteuropa sowohl im Wohnungsneubau als auch immer stärker bei der Renovierung von Häusern zum Einsatz. Heimo Scheuch erläutert dazu: 'Wie angekündigt wollen wir uns im Renovierungsmarkt verstärken, und diese Transaktion stellt einen wichtigen strategischen Schritt in diese Richtung dar. Durch den Ausbau unserer Anteile bei Tondach haben wir unsere Kräfte in dem Bereich gebündelt und können nun mit den beiden Familien, die die restlichen 50 % der Anteile halten, intensiver an einer gemeinsamen Strategie arbeiten. Tondach verfügt mit innovativen und qualitativ hochwertigen Produkten, einer modernen industriellen Basis und einem starken lokalen Management über ähnliche Strukturen wie Wienerberger. Mein Ziel ist eine stärkere Zusammenarbeit in zentralen operativen Bereichen, um gemeinsam vom Wachstum in Osteuropa zu profitieren.' Nach den Chancen in dieser Region gefragt, zeigt sich Scheuch optimistisch: 'Ich sehe in diesen Ländern, insbesondere aufgrund des vorhandenen Nachholbedarfs sowohl beim Neubau als auch in der Renovierung mittelfristig noch großes Wachstumspotenzial, welches wir gemeinsam nutzen wollen. Da gerade in osteuropäischen Ländern sehr großes Qualitätsbewusstsein herrscht, sehe ich Tondach mit dem hohen Qualitätsanspruch, den innovativen Produkten und modernster Produktionstechnologie als idealen Partner für unsere Osteuropastrategie. Dank der hervorragenden Arbeit des geschäftsführenden Gesellschafters Franz Olbrich ist Tondach ausgezeichnet aufgestellt, und ich freue mich schon sehr auf eine intensivere Zusammenarbeit mit ihm.'
      Avatar
      schrieb am 15.02.11 09:08:47
      Beitrag Nr. 201 ()
      Steigt der Kurs über 16 Euro, kommt offenbar Abgabeneigung auf,die den Kurs immer wieder unter 16 Euro fallen lässt. Jetzt wird es wohl darauf ankommen,wie der nächste Quartalsbericht ausschaut.
      2 Antworten
      Avatar
      schrieb am 15.02.11 09:13:45
      Beitrag Nr. 202 (