DAX-0,07 % EUR/USD0,00 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-1,77 %

Thames River Zertifikate von Nomura - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo,

weiß jemand, was mit den Thames River Zertifikaten von Nomura passiert ist ? (z.B. A0FDGY) Auf der Webseite von altrus sind die jetzt verschwunden.

Vorher gab es zumindest noch eine Schätzung des theoretischen Wertes und einen Briefkurs.

Gruß,
Markus
merkwürdig, daß über thames river kaum noch was zu erfahren ist.
@marky: hast du schon bei nomura nachgefragt?
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.334.697 von Kattschinski-Bruder am 06.06.09 10:17:45Nee, habe ich noch nicht.

Ich bin mir sicher, habe das Zertifikat neulich noch auf der neuen Nomura-Seite gesehen.

Thames River Warrior I hat sich ja wieder einigermaßen bekrabbelt.
Volumen durch Kündigungen halbiert, sich im März 2009 leider mit S&P-500-Puts verzockt. (Hmm, was haben die in einem Dach-Hedgefonds zu suchen ?). Ansonsten sollte der Fonds sich wieder positiv entwickeln.

Eigentlich müsste der Fond auch allmählich wieder für Kündigungen öffnen und Nomura wieder ordentliche Geld- und Briefkurse stellen.

Gruß,
Markus
Hatte mich auch schon gewundert, doch gerade gesehen, dass sie wieder bei Nomura / Altrus angezeigt werden.
Ok, war wohl ein Versehen von nomura/altrus.

Allerdings fehlt ein theoretical value für das Zertifikat.

Gruß,
Markus
ist denn der hebel-2 mit der wkn a0fdgy wieder jetzt handelbar ?
Der Hebel beträgt 1,5.

So langsam müsste der Thames River Warrior I wieder öffnen.

Dann sollten auch für A0FDGY von altrus wieder Geld/Brief-Kurse gestellt werden. Bisher hat altrus ja Taxkurse ca. 20% unter dem theoretischen Wert gestellt.

Gruß,
Markus
immer noch geschlossen, keiner hat infos, kann doch nich wahr sein!
wwweiß denn wirklch keiner was?
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.590.490 von Wayne_Runi am 17.07.09 09:02:13Hallo,

lt. Monatsbericht hat der Thames River Warrior I ein rapide sinkendes AuM:
Ultimo März 2009: 569 Mio $
Ultimo April 2009: 535 Mio $
Ultimo Mai 2009: 445 Mio $
Ultimo Juni 2009: 337 Mio $

Damit hat er sich seit letztem Jahr gedrittelt. Allmählich sollten die Kündigungen aber durch sein.

Gruß,
Markus
@marky: und wann wird er wieder geöffnet?
in stuttgart nur taxkurse für a0fdgy bei 1020 zuletzt. der innere wert soll höher sein?
was ist mit den deutsche bank zertis auf den T.R.?
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.998.972 von T3A4 am 17.09.09 11:43:52Es fehlen hier aber Angaben worauf dieser Preis beruhen soll. Handelt es sich um den Fonds PLUS Sidepocket (und wenn ja wie können die das auszahlen wenn es illiuid ist) oder nur um den Fonds (in diesem Fall müsste doch später dann der Erlös aus dem Sidepocket ausbezahlt werden, darauf wird nicht hingewiesen). Es bleiben erhebliche Fragen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.013.272 von JuergB am 18.09.09 20:56:02Hallo,

die Zertifikate wurden gemäß § 12 des Prospekts gekündigt, (Anpassungen des Basisindexes), Abs. 2 sagt bei Änderungen
" ... Dabei wird die Emittentin diejenige Formel und Methode zur Berechnung des Index anwenden, welche vor einer solchen Änderung, Nicht-Berechnung bzw. Nicht-Veröffentlichung oder Einstellung zuletzt angewandt wurde, jedoch unter Berücksichtigung nur derjenigen Wertpapiere, die unmittelbar vor dem Index-Anpassungsereignis in dem Index enthalten waren. ..."

Im Klartext: nur die einlösbaren class-B Anteile gingen ein. Gäbe es keine side-pockets-shares so wäre der NAV der Zertifikate bei grob ca. 1350 Euro. (lt. Nomura lag der niedrigste NAV im Februar bei etwa 1240 Euro mit dem Hinweis, dass dieser NAV nicht einlösbar war, inzwischen hat sich class-B deutlich erholt).

Da der Kündigungsbetrag innerhalb von fünf Tagen zu zahlen ist und Nomura kaum eine Position in side-pocket shares auf Kredit eingeht, um die Zertifikatsinhaber auszahlen zu können, ist das für mich die einzige Erklärung.

Gruß,
Markus
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.014.145 von Marky_Mark am 18.09.09 22:41:28Hallo,

noch ein Nachtrag zu meinem Posting.

Das Geschriebene stellt meine persönliche Interpretation dar, die aus dem Lesen der Mitteilung von Nomura unter Zuhilfenahme des Prospekts, den ich noch auf hedgefonds24.de herunterladen konnte, entstand.

Gruß,
Markus
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.017.401 von MHeinzmann am 20.09.09 12:49:03Danke für den interessanten Link !

Im Prinzip eine Bestätigung meiner Vermutungen ...

Gruß,
Markus
noch ein paar Zahlen zum Thema:

Zum 30.09.08 wurde das Zertifikat von Nomura mit 1.474,34 EUR bewertet der Dachhedgefond Thames River stand da bei 1.643,75 EUR.

Zum 31.08.09 steht der Dachhedgefond Thames River bei 1.632,73 EUR - 1.098,73 EUR werden aber nur von Nomura zurückgezahlt.

Wer zockt hier die Zertifikateinhaber ab - Nomura!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.045.271 von T3A4 am 24.09.09 08:12:51Wie wurde der "Split" bei Thames River gemacht? Es kann sein, dass z.B. 20% der Shares als Sidepocket ausgelagert wurden. Der Kurs des Fonds hat sich aber dadurch nicht verändert, das Side Pocket aber hat wohl einen ziemlich anderen Kurs...

Korrekt wäre ja dann z.B. die 80% mal den Kurs auszuzahlen und den Anlegern dann den Erlös aus dem Verkauf des Side Pockets auszuzahlen, wenn das Side Pocket ausgezahlt wird.

Wenn ich da angelegt hätte, würde ich mal Thames River konktaktieren und da nachfragen und auch nachfragen, ob denn Nomura alles korrekt gemacht hat. Ich denke, Thames River wird schon interessiert sein, dass die Anleger (auch wenn es indirekt im Zerti war) nicht über den Tisch gezogen werden, falls dem so sein sollte.
Ich bin dabei die Informationen für ein Anschreiben an Nomura zusammenzustellen, mit dem zuerst eine Aufschlüsselung der Berechnung des Auszahlungsbetrages und dann eine Erhöhung verlangt wird.

Zum Beitrag von Markus (#13): Er hat aus den Bedingungen zitiert:

Hallo,

die Zertifikate wurden gemäß § 12 des Prospekts gekündigt, (Anpassungen des Basisindexes), Abs. 2 sagt bei Änderungen
" ... Dabei wird die Emittentin diejenige Formel und Methode zur Berechnung des Index anwenden, welche vor einer solchen Änderung, Nicht-Berechnung bzw. Nicht-Veröffentlichung oder Einstellung zuletzt angewandt wurde, jedoch unter Berücksichtigung nur derjenigen Wertpapiere, die unmittelbar vor dem Index-Anpassungsereignis in dem Index enthalten waren. ..."

Daraus geht hervor, dass Berechnung und Papier VOR der Nicht-Berechnung und VOR dem Index-Anpassungsereignis massgebend sind. Dann müßte doch auch der Wert der Side Pocket Shares in den Auszahlungsbetrag eingehen.

Übrigens wäre ein anderes Ergebnis wohl eine "unbillige Benachteiligung der Anleger". Die Klausel könnte daher im Sinne einer unbilligen AGB-Klausel nichtig sein.

In jedem Fall stinkt die Sache. Ich suche nach wie vor Mitstreiter, da Anlegeranwälte teuer sind.

Übrigens verhält sich Nomura möglicher Weise auch in anderen Fällen nicht besser. Die Swiss Alpha Zertifikate (z. B. WKN A0LJD2) sollen laut einem Experten, der die Berater des zurgundeliegenden Fonds kennt, auch nicht dem wahren Wert des Fonds entsprechen.

Gruß,

Achim
Hey, die Coba zahlt jetzt die Benchmark Zertifikate aus, zumindest die Kündiger von letztem Herbst!

http://www.hedgeconcept.de/news_1063.html
Weiß jemand, ob Stücke vom Warrior (egal ob A0FDGY, A0JXXA, A0LU69) noch irgendwo privat verkauft werden? An der Börse Stuttgart hab ich nichts gefunden. Kann ja sein, dass einige Anleger die Dinger privat loswerden wollen.
Ich hab gestern mit Nomura London gesprochen, die wollen sich mal kundig machen, ob vielleicht dieses Jahr schon die Warrior-Zertis regulär zu kaufen sind, hängt von der Auflösung der illquiden Sidepockets ab.
Ansonsten gibt es auf der Homepage von Thames River noch den FoF Hedge+ zu sehen, scheint dem Warrior sehr ähnlich und wird auch vom selben Manager betreut. Factsheet: http://www.thamesriver.co.uk/pdf/factsheets/hedge+.pdf
Hedgefonds24 kennt den Hedge+ jedenfalls nicht. Ob der überhaupt in Teutschland irgendwo zu kaufen geht?
Also, die Warrior-Zertifikate von Nomura wurden gekündigt und ausbezahlt mit Abschlägen sowohl auf die liquiden Anteile als auch die illiquiden side-pocket shares.

Nomura hat angeboten diese Auszahlungsbeträge gegen neue Zertifikate zu tauschen, die nicht börsengehandelt sind und ohne Kündigungsrecht des Anlegers. Nomura versprach diese Zertifikate mal an der Börse notieren zu lassen. Bin nicht drauf eingegangen und habe das Geld behalten.

Gruß,
Markus
bei den WKN der Thames River Zertis habe ich mich leicht vertan. Ich habe Ihnen die alten gepostet, ab im Herbst wurden die Zertis ja aufgelöst und in Nachfolger-Zertis umgewandelt. Die neuen WKNs sind: A1A7Y3, A1A706 und A1A7Y4.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.134.639 von MHeinzmann am 14.03.10 09:57:31Hedge+ ist ein Investment Trust. Ein geschlossener Fonds, den du wie eine normale Aktie jederzeit an der Börse (in dem Fall London Stock Exchange) kaufen und verkaufen kannst. Nachteil: der Preis des Fonds bildet sich nach Angebot und Nachfrage und muss nicht identisch mit dem NAV sein (der Hedge+ handelt momentan mit 9-10% Abschlag). Außerdem lässt manchmal die Liquidität zu wünschen übrig (-> hohe Spreads). Das gilt insbesondere für die wenig gehandelten EUR-Anteilsklassen. Die GBP-Anteilsklassen sind in der Regel liquider.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.136.365 von Marky_Mark am 14.03.10 18:50:18Hallo Mark,

wie viel hast Du denn mit dem Zeug verloren?

Viele Grüße

pyramus
Hab heute bei Nomura nachgefragt, bislang ist eher nicht geplant, den Warrior wieder handelbar zu machen. Aber mit großen Vorbehalt, niemand weiß nichts genaues.

Weiß jemand mehr?
Bezüglich der kommenden AIFM-Richtlinie wird demnächst Privatanlegern der Kauf von Hedgefonds fast vollständig verboten.
Deswegen wird das Thema Warrior-Handelbarkeit langsam dringend. Wahrscheinlich kann ich nie wieder Warrior-Anteile kaufen...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.