DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)+2,09 %

United Energy - auf die Ruhe folgt der Sturm!...UTX1 - 500 Beiträge pro Seite (Seite 11)

ISIN: DE000A0MSRR3 | WKN: A0MSRR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 38.179.742 von Chill am 14.10.09 21:56:54Ich habe doch nur nochmal die News von dem Investor Relations Team
der UEG sauber zusammen gefasst! ;)


Eine bitte an alle neuen USER in diesem THREAD:

Lasst Eure gedanke, die dann zu "dummen Postings" führen und die nichts zur sache tuen bei Euch im Hirn, soweit vorhanden!

Müllt nicht das Board voll! Vielen DANK
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.179.794 von Roeder_A am 14.10.09 22:01:52habe erlich geantwortet!!!! schreibst mir ne info über mein infest!! bitte
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Provokation
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
guten morgen,
hat xetra wegen uns etwa gestern bis 17:35 noch offen gehabt?
Orderbuch 15.10., 09:04:11
Kauf-Orders Volumen Anz. Limit Limit Anz. Volumen Verkauf-Orders
8.900 1 0,121---- 0,135 1 9.000
495.092 4 0,120--- 0,140 2 19.000
15.000 1 0,118--- 0,144 1 7.000
2.000 1 0,115---- 0,147 1 8.000
80.000 3 0,110--- 0,148 1 40.000
35.000 1 0,101--- 0,149 1 12.000
5.000 1 0,100--- 0,155 1 15.000
15.000 1 0,071---- 0,160 2 47.100
20.000 2 0,065--- 0,170 2 15.000
30.000 1 0,062--- 0,180 1 50.000

705.992
222.100
1,00 : 0,31 Summe beste 10 Kauf-OrdersSumme beste 10 Verkauf-Orde
:cool:

ziemlich verhalten die Investoren am heutigen Start.

:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.181.420 von Heidi_Klum am 15.10.09 09:15:13wenn du deine auch schon gestern gakauft hast.
hättest ja bis heute warten können.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.181.461 von Bionda04 am 15.10.09 09:20:10oder wenigstens halb und halb.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.181.474 von Bionda04 am 15.10.09 09:21:53Moin!

Wartet nur ab... Mein neuer Lieblingsuser "Technokid mit dem Riesendepot" wird Xetra gleich vor sich hertreiben. :eek: :D
Guten morgen, ist das heute ein schöner tag! Juhu. Bei mir scheint die Sonne blauer himmel, nur ein bisschen frisch ist es!

Und die UEG schaft ihr JH 2009 ..... denke ich!

Hoffe wir bleiben heute von Usern verschont die meinen Sie müssen uns Ihre ach so tollen Orders vorstellen! Und da nach fragen ob das was wird mit Ihrem invest! :laugh:

EIn schönen Tag wünscht

Roeder_a
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.181.579 von Roeder_A am 15.10.09 09:35:19ist für mich relativ einfach:
ich werde auf posting 4603 (tabelarische ausführung)
und posting 4707 (ausführliche ausführung) hinweisen
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.181.668 von Bionda04 am 15.10.09 09:44:01Das ist auch gut so! ;)
chill braucht noch ihre 5 kaffee, bis sie wach wird.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.181.805 von Bionda04 am 15.10.09 09:58:39:D
nö, bin schon lange wach.
Muss nur 'mal kurz' arbeiten;)

Guten Morgen
Chill
United Energy Group realisiert in Loznica das erste privatwirtschaftliche
Kraftwerksprojekt in Serbien
Haslemere, Vereinigtes Königreich – 14. Oktober 2009 – Nach erfolgreich durchgeführter
Feasibility-Studie hat die UEG in der serbischen Stadt Loznica ihr erstes Kraftwerksprojekt
identifiziert. Gemeinsam mit dem strategischen Partner DECOTRA Engineering d.o.o. (DECOTRA)
wird das Unternehmen ein Gaskraftwerk betreiben. Damit sind die beiden Unternehmen
die ersten privaten Kraftwerksbetreiber in Serbien.
„Nur wenige Wochen nach der Kooperationsvereinbarung mit DECOTRA können wir den
ersten großen Erfolg feiern. Dies belegt die Nachhaltigkeit unserer Balkanstrategie, das hohe
Potenzial dieses Marktes und die Passgenauigkeit unserer Kooperation mit DECOTRA“, erklärt
Dr. Rolf Haferkamp, CEO der United Energy Group plc. „Der Standort Loznica ist dabei
strategisch besonders wertvoll, da es sich hier um ein Grenzkraftwerk zwischen Serbien und
Bosnien-Herzegowina handelt. Dies ermöglicht uns sowohl Zugang zum serbischen Heimatmarkt
als auch zum wichtigen regionalen Markt auf dem Balkan.“
Auf der Basis mehrerer Entwicklungs- und Ausbaustufen wird in Loznica eine Gesamtleistung
von ca. 260 MW installiert. Neben der Stromproduktion wird das Kraftwerk das Fernwärmenetz
der Kommune und der Region sowie zukünftig darüber hinaus die angesiedelten
Industriebetriebe mit Prozessdampf versorgen. Dabei zeichnet es sich durch einen sehr geringen
CO2-Ausstoß aus, was im Sinne der aktuellen und weltweiten Klimadiskussion ist und
einen wesentlichen Beitrag zum nachhaltigen Klimaschutz leistet.
In den kommenden Wochen werden die Anlagentechnik sowie die Auslegung des Kraftwerkes
final festgelegt und die entsprechenden Ausschreibungsprozesse durchgeführt. Parallel
werden die bereits vorliegenden Genehmigungen an das endgültige Design der Anlage angepasst
sowie die vorverhandelten Verträge mit der Stadt Loznica wie auch den Industriekunden
unterzeichnet....

Da fügen sich doch durch beide Meldungen die Dinge und man sieht, dass es keine heiße Luft ist.

Hier die ander Meldung (nicht von UE)





Kika und Ikea kurz vor Start in Serbien
Große Möbelhäuser gibt es in Serbien bisher nicht, doch das soll sich noch heuer ändern. Kika will im Oktober oder November eröffnen; Ikea hat Standort in Aussicht......

Standort für Fabrik

In Serbien will der schwedische Konzern insgesamt zwei Möbelhäuser bauen, aber auch eine Möbelfabrik. Für die Fabrik war in der letzten Zeit der Standort Loznica an der Grenze mit Bosnien im Gespräch. Ikea-Regional­manager Dragan Skalusevic sagt auf Anfrage jedoch, dass Loznica nur eine von mehreren Alternativen ist. „Wir haben mehrere potenzielle Standorte durchgesehen, jetzt folgt die Marktanalyse - Standortentscheidungen sind noch nicht gefallen.".........
Wirtschaftsblatt.at

https://www.wirtschaftsblatt.at/home/international/osteuropa…
Guten Morgen,
Chill, das war ich jetzt aber nicht sondern Heidi
:)
Wenn monma / jaja jetzt hier wäre würde er wohl behaupten, Tonisox und Heidi sind ein und die selbe Person! :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.182.667 von ls1311 am 15.10.09 11:48:15Zwillinge, hat er zu uns gesagt (geschrieben)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.182.614 von Heidi_Klum am 15.10.09 11:42:06Möbelhäuser brauchen bestimmt viel Strom, oder?;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.182.795 von Chill am 15.10.09 12:03:25.... und die Raucherräume in den neuen Kraftwerken wollen alle möbliert werden. Mist, IKEA ist nicht Börsennotiert ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.182.829 von Heidi_Klum am 15.10.09 12:06:20Hier noch das Orderbuch von Onvista. Da sieht man zusätzlich wie viele Order hinter den einzelnen Volumen stecken.

http://aktien.onvista.de/orderbuch/index.html?ID_OSI=1695403…

Chill:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.182.840 von ls1311 am 15.10.09 12:07:20
Also mir reicht es vollkommen, dass UEG börsennotiert ist:D

;)

Chill
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.182.940 von Chill am 15.10.09 12:18:04Hallo Ihr

wünschte ich hätte soviel zeit wie ihr um hier zu schreiben.
Hab erst gestern abend gesehen das der kurs sich mal bewegt hat
und erfreulicherweise mal nach oben.
Bin gespannt ob durch die news mal ein eindeutiger trend feststellbar ist.

allen einen erfolgreichen tag


Gruß
Jürgen
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.182.795 von Chill am 15.10.09 12:03:25Wenn ihr wüsstet!!

Für grosse unternehmen macht es vollkommen sinn, sich in der nähe eines Kraftwerks zu plazieren.
Wenn die Bora übers land fegt, bleibt fast keine Überlandleitung unbeschädigt.
ist erst vor paar wochen passiert und man ist immer noch am instandsetzten.
Das ist dann der Augenblich, wo die Kroatische autobahn gesperrt wird und hlländische Wohnwägen, sich schlafen legen.
Nach dem Sturm müssen sie wieder aufgerichtet werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.183.014 von netterbiker111 am 15.10.09 12:26:29die news von gestern hat die sicht auf UEG maßgeblich verändert.
aus einem bunten blumenstrauß voller ankündigungen ist nun das erste greifbare projekt bekannt gegeben worden. mit weiteren projekten dieser art wird der kurs unweigerlich steigen müssen.

ich würde mir für den nächsten newsletter wünschen, dass das management das volumen eines solchen projektes näher beschreibt: wie hoch ist das investitionsvolumen?
welche umsätze per anno ergeben sich aus einem solchen projekt? welche erträge sind zu erwarten?
wie lange läuft der betreiber-vertrag?
etc...

grüße
Rattle
Haben wir die Gewinnmitnahmen jetzt hinter uns?

Sehr schön, dann kann es ja weiter gehen;)

Grüße
Chill
das geschäftsmodell der UEG steht auf drei säulen.
Energy Trading, Energy Consulting, Energy Investments.
Das gestern gemeldete Projekt dürfte in den Bereich Energy Consulting gehören.
kann mal jemand mit mehr einblick in die branche als ich, darlegen, wie der business case hier aussieht?

wie finanziert sich ein solches projekt? wie werden die kosten und gewinne verteilt? usw.

grüße
Rattle
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.183.939 von Rattlesnake am 15.10.09 13:59:51Hi Rattle,

hier ein Auszug aus der Kooperationsmeldung mit Decotra:

Darüber hinaus werden wir auch in Feldern Energy
Consulting und Energy Trading zusammenarbeiten.’ Die DECOTRA zeichnet dabei
sowohl für den Bereich Lizenzen und Genehmigungen als auch für die
technische Entwicklung und die Konstruktion der Anlagen verantwortlich. Die
UEG übernimmt in der Partnerschaft Finanzierung, Management und Controlling
der gemeinsamen Energieprojekte.


Bei dem gestrigen Projekt geht es aus meiner Sicht eher um den Bereich Energy Investments. Da UEG für wesentliche Bereiche verantwortlich ist, gehe ich davon aus, dass die Verteilung mindestens 50% ist. Meine Meinung.

Woher UEG die Finanzierung nimmt, werden wir sicherlich auch bald erfahren;)

Grüße
Chill
Und hier noch mal meine Spekulation, woher ggf. Geld kommt;)

Mit dem größten Investitionsprogramm seiner Unternehmensgeschichte – mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von mehr als 32 Mrd. € bis zum Jahr 2012 – gehört RWE zu den größten Investoren in Europa. Den erneuerbaren Energien kommt mit Investitionen im Umfang von 1 Mrd. € pro Jahr eine Schlüsselrolle zu.

Quelle: http://www.rwe.com/web/cms/de/37110/rwe/presse-news/pressemi…
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.184.067 von Chill am 15.10.09 14:11:17macht ja Sinn, wenn wir die Pressemeldung aus letztem Dezember nehmen:

RWE und United Energy Group plc planen Zusammenarbeit mit der Republik Srpska bei Energieprojekten

:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.184.026 von Chill am 15.10.09 14:07:18hmmm, ja, könnte passen.

"Der Geschäftsbereich „Energy Investments“ beinhaltet die Beteiligung an ausgewählten Green Energy Projekten sowie die Generierung von Marktpotenzial für neue Technologien. Dabei stehen Identifikation, Beteiligung oder Akquisition von Projekten im Bereich Erneuerbarer Energien im Vordergrund. Der Bereich „Energy Investments“ wird zukünftig eine zentrale Bedeutung in den Aktivitäten der UEG einnehmen."

http://www.unitedenergy.com/united_energy_group.php?top=2&su…

wie groß wäre denn der finanzierungsrahmen, den UEG stemmen müsste? gestern geisterten 100 mio. € hier durchs board. das wäre eine gewaltige summe. da fallen mir auf anhieb drei buchstaben ein... ;)

grüße
Rattle
Bei einer erfolgreichen Vereinbarung über eine Zusammenarbeit und nachgewiesener Wirtschaftlichkeit der Wasserkraftprojekte könnten die Partner Republik Srpska, RWE und die United Energy Group Projekte mit einer Kraftwerksleistung von über 1000 Megawatt realisieren. Dementsprechend könnten die damit verbundenen Investitionen in den kommenden 10 Jahren im Milliardenbereich liegen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.184.120 von Rattlesnake am 15.10.09 14:16:37:D

also Meiner Meinung nach ;) könnten 80-100 Mio./Jahr durchaus realistisch sein. Irgend was in die Richtung. Wenn wir darüber hinaus, davon ausgehen, dass die Laufzeit eine ähnliche sein dürfte wie in der PR-Meldung von RWE geschrieben - also 10 Jahre, kommt ein nettes Sümmchen dabei rum.

Und wenn dann noch weitere Projekte hinzu kommen und davon bin ich absolut überzeugt, wird es richtig nett.

;)
Chill
:cool:

ja, aber die Nachfrage ist kümmerlich und enttäuschend.

:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.183.077 von Rattlesnake am 15.10.09 12:33:12Hallo. da hast Du völlig recht. Schade,daß ich mit dem aktienkurs wieder recht hatte.Das ist nach wie vor ein Problem. Das nennt man Aktienpflege, funktioniert nach wie vor nicht. Sollte man mal anrufen und die Herren daran erinnern. Wenn der Kurs nach jeder Meldung immer wieder zurückgeht, erinnert sich jeder Aktionär daran und wird nach 20 oder 30 % Gewinn wieder verkaufen. Sollten einen Broker eibnstellen.Gruß
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.186.280 von bigbucks1 am 15.10.09 17:25:48@ Bigbucks: Da stimme ich Dir zu. Allerdings würde ein Broker das Problem nicht strukturell lösen, sindern nur an Symptomen rumdoktern.

Ohne institutionelle Anleger ist es wahrscheinlich, daß Gewinnmitnahmen den Kurs immer wieder nach unten drücken.

Was braucht man, um institutionelle Anleger anzuziehen? ...? :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.186.280 von bigbucks1 am 15.10.09 17:25:48Hi Bigbucks,

was meinst Du mit 'Broker einstellen':confused: soweit ich weiß, gibt es einen Skontroführer z. B. in FRA und das wars...falls Du das meinst...

und was meinst Du mit Aktienpflege:confused:
Welch bessere Aktienpflege gibt es, als ein Projekt nach dem anderen und weiteren Fortschritt zu veröffentlichen und sich entsprechend markt- wie auch kurstechnisch weiter zu entwickeln?

Was noch fehlt bzw. jetzt erst kommen kann ist die richtige PR-Arbeit, um das Unternehmen bekannt zu machen (es sei denn, Du hast Bock auf erneute Telefonverkaufsaktionen:rolleyes:). Für PR-Arbeit braucht man anständige Inhalte. Also schön locker bleiben, denn diese Inhalte kommen!

mit entspannt geduldigen und zuversichtlichen Grüßen;)
Chill

P.S.: und immer schön die drei Buchstaben im Auge behalten!
die dinge rund um UEG entwickeln sich doch gerade erst. das braucht noch etwas zeit. ich denke, die basis wurde gestern mit dem ersten projekt gelegt.
alles weitere verbessert die situation nur noch. und wenn RWE wie vor einem jahr angekündigt in die projekte mit UEG in serbien und RS einsteigt, haben wir auch kein informationsverbreitungsproblem mehr.

grüße
Rattle
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.187.902 von Rattlesnake am 15.10.09 20:30:58so sieht es aus. Nach den letzten zwei Meldungen bin ich sehr relaxt (bzw. noch relaxter als vorher, da meine Erwartungen noch übertroffen wurden). Alles läuft, alles entwickelt sich hervorragend!

Wenn ich jetzt noch mal für günstige Kurse einkaufen kann, umso besser! Auch fühlt es sich übrigens gut an, eine gewisse Trading-Position zu haben. Zumindest, wenn man UEG täglich beobachtet! Rein 'psychologisch';)

Nur mal so als Tipp!!!

Good Night,

Chill:cool:

P.S.: kurze Frage - was bringt euch die Nörgelei und das kritische Hinterfragen, welches ebenfalls auf Spekulationen und nicht auf Wissen beruht? Wenn Kritik, dann bitte mit fundamentalem Input und nicht dem 'Infrage-Stellen' der Kursbewegung nach einer Meilenstein-News und das, nachdem ihr schon lange dabei seit. Da erwarte ich mehr langfristigen Überblick und Sichtweise!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.189.426 von Chill am 16.10.09 00:22:34hallo

wie ich immer sage

In der Ruhe liegt die Kraft
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.189.464 von onkala am 16.10.09 00:39:48:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.189.426 von Chill am 16.10.09 00:22:34deinen zweiten abschnitt, finde ich momentan, persönlich sehr gut.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.187.661 von Chill am 15.10.09 20:01:16Morgen, das mit dem Broker war ein Witz. Aber das mit der Aktienpflege bringen die nicht auf die Reihe. Das meint. Daten über das erste Kraftwerk. Wer finanziert es wie,wer ist noch an Board, und was halt sonst noch zu einer Meldung gehört,da sicher noch viele potentielle Anleger meinen,das ist halt wieder eine Meldung wie viele vorher,ohne dass es konkrete Daten und Zahlen gibt, und was psiert wirklich,. Wer hat was unterschrieben ...
Diese Dinge habe ich gemeint. Das mit dem Broker ist sich so nicht möglich . Gruß
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.187.902 von Rattlesnake am 15.10.09 20:30:58Das ist richtig, aber man muß als Unternehmen auch was für den Kurs tun,gerade wenn es eine so schlechte Vergangenheit gibt.
Auf Dauer sollte man halt z.B. versuchen einen Zukunftsplan zu veröffentlichen, ohne wir wollen....,sondern das und das ist geplant,natürlich nur soweit es Verträgen nicht entgegensteht.
Wenn man so agiert hofft man höchstens irgendwann auf institutionesse Anleger,aber eine breite Masse,die für UEG wichtig wäre erreicht man nicht. Gruß
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.190.252 von bigbucks1 am 16.10.09 09:23:46Hi bigbucks,
ich sehe das genaus so. Schade ist nur das man in diesem Thread nicht kritisch hinterfragen darf.
Das sehen hier einige überhaupt nicht gerne obwohl das zu einem Invest dazu gehört!!
Nicht jeder hat so viel Wissen wie andere und da sollte es gestattet sein auch mal kritisch zu hinterfragen.

Nur meine Meinung!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.190.397 von Pilitron am 16.10.09 09:37:54dann frag doch kritisch.
es gibt schon einen unterschied zwischen kritisch hinterfragen und bashen, ohne quellenangabe.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.190.252 von bigbucks1 am 16.10.09 09:23:46ich glaube, die zeiten, als man hier nicht kritisch diskutieren konnte, sind vorbei.

grüße
Rattle
weisst du Pillitron,
ich könnte in nahezu jedes thread gehen und schreiben:
"Der Wert ist sch.. weil der kurs sinkt."

wäre das o.k und fair?
bei sollchen aussagen, fehlt mir einfach ein plausibles WARUM.
mit dem WARUM kann ich mich ausseinander setzten.
mit einer meinung, ohne begründung, leider nicht.

was ich persönlich gerne hätte, ist einfach nur eine begründung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.190.554 von Bionda04 am 16.10.09 09:52:16Ich meinte auch nicht das Bashen sondern habe mich auf das geschriebene von Chill bezogen!
Bashen und Pushen ist natürlich nicht angebracht!!

Pilitron



Chill

P.S.: kurze Frage - was bringt euch die Nörgelei und das kritische Hinterfragen, welches ebenfalls auf Spekulationen und nicht auf Wissen beruht? Wenn Kritik, dann bitte mit fundamentalem Input und nicht dem 'Infrage-Stellen' der Kursbewegung nach einer Meilenstein-News und das, nachdem ihr schon lange dabei seit. Da erwarte ich mehr langfristigen Überblick und Sichtweise!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.190.861 von Pilitron am 16.10.09 10:22:08o.k du hast den abschnit so gelesen.
jetzt stell ich ihn nochmal rein, wie ich ihn gelesen habe.

P.S.: kurze Frage - was bringt euch die Nörgelei und das kritische Hinterfragen, welches ebenfalls auf Spekulationen und nicht auf Wissen beruht? Wenn Kritik, dann bitte mit fundamentalem Input und nicht dem 'Infrage-Stellen' der Kursbewegung nach einer Meilenstein-News und das, nachdem ihr schon lange dabei seit. Da erwarte ich mehr langfristigen Überblick und Sichtweise!
Hallo Leute


Zurück aus den Ferien. Habe zum Teil von den Ferien mitgelesen, konnte mich aber nicht zulange aufhalten im WO.


Das war ja eine tolle Nachricht und bestätigt die Recherchen der Boardteilnehmer. Das ist erstmal toll und kompliment weiterhin an die vielen Anstrengungen der Boardteilnehmer, insbesondere Bionda mit unermüdlichem Einsatz.

Diese Nachricht ist meiner Meinung nach ein wichtiger Meilenstein für die Zukunft von UEG und wird meines Erachtens sehr positiv enden.

Aber Bionda, erlaube mir trotzdem auch kritisch zu hinterfragen, denn ich sehe das wie ähnlich wie Bigbucks:

1. Mit einer einseitigen Erklärung von UEG über ein professionelles Marketingbüro eine News bekanntzugeben ist zwar toll, aber wo sind die Bestätigungen von Decotra und politischer Seite der Regierung da unten. Das muss natürlich schon sein. Die Webseite von Decotra ist himmertraurig, aber mindestens etwas lesen müsste man können.
Zu einer wichtigen News gibt es immer Stellungnahmen der anderen beteiligten Parteien. Mindestens kurz zeitversetzt.

2. Die News ist zwar super im Resultat, aber ist nicht konkret.
Wo sind die detailierten Zahlen ? Wer von den 2 Firmen UEG und Decortra macht genau was ? mit welchen Grössen wird gerechnet und was fällt an die Parteien ab ? Diese Berechnungen müssen bereits vorhanden sein, denn das gehört in die Strategie bei einer Projektentwicklung. Mindestens Eckdaten wären da für Investoren hilfreich. Wie soll man mit dieser News irgend etwas rückschliessen können, das die Gewinnsituation berechnet ?
Das muss jetzt bald passieren, wenn man höhere Kurse beständig sehen will, zum Beispiel mit einer Pressekonferenz etc.

3.Wo ist die versprochene Bilanz ? Mindestens eine Quartalsbilanz würde mal die Verhältnisse der Firma darlegen, die Auskunft über Aktienstruktur etc. offenlegen würde.
Nur mit Bilanz und erwarteten Geschäftsakitivitäten gibt es die Möglichkeit die Analysten heranzuholen und eine Bewertung abzugeben.
Investoren wollen Analysen sehen, nur dann wird im grossen Stil investiert. Mit einseitigen News passiert nicht viel, ausser grosse Spekulation, die verpufft.

4. Vertrauen
Warum sind wir eigentlich immer noch in England gelistet ? Ich finde, das es nicht sehr vertrauenswürdig ist, wenn man nicht einee ordentliche Listung des Wertes anstrebt. Im Aktionärsbrief steht gar nichts davon, zumindest ist mir nichts präsent.
Nach der Abzockervergangenheit ist das nicht sehr förderlich, in dieser Listung fortzufahren. Das sollte ein wichtiges Ziel sein, das neue Akzente gesetzt werden.

Diese Kritischen Fragen, die mich beschäftigen, sollen zur Anregung und Erklärung zum Kursstand sein und vielleicht die UEG mal etwas zum Busch rausholen.

Vielleicht ist alles schon so geplant und wir müssen warten, was gut sein kann, aber ich glaube, man darf das hier diskutieren und dafür ist das Board da. Das ist meines Erachtens die Erklärung das es nicht viel kursteechnisch gebracht hat, wobei ich glaube, wir werden einen stetigen Kursanstieg sehen, in Bezug auf die gekommene News, die Erwartungen auslösen wird. Es wird sicher das eine oder Andere auch kommen, die mich als Fragen jeetzt beschäftigen.

Man kann Investiert sein und trotzdem kritische Anmerkungen anbringen. Zumindest ich sehe das so.

;)


P.S. Ferien in Austria, war toll aber kalt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.190.908 von Bionda04 am 16.10.09 10:26:59klar kann man es so lesen oder so, ist ja auch egal ich finde es sollte jedem gestattet sein zu hinterfragen und wenn jemand sich noch nicht so mit dem Wert beschäftigen konnte, kann es auch mal vorkommen, das man für die "Profis" hier, nicht immer direkt die korrekte Fragestellung trifft.

Also manchmal vielleicht etwas mehr Verständniss und nicht immer direkt jemanden zerreißen.

Im übrigen lese ich in letzter Zeit gerne hier mit da sich ja sehr viele Leute hier , sehr viel Mühe machen!!


Pilitron
Moin @ All!

Lasst uns doch mal wirklich kritisch diskutieren. Ich kann mir vorstellen, daß einige (auch schon lange) Investierte nicht happy über die letzten Kurs-Strohfeuer sind. Chill, da können wir uns langfristigen Überblick wünschen, wie wir wollen - einige Anleger sind nun mal über das Verpuffen der Meldung(en) enttäuscht. A fact is a fact...

Die Kernfrage lautet anscheinend "Warum sinkt der Kurs nach BAHNBRECHENDEN News"?
> Meine Vermutung: Daytrader, Erfahrung aus der Vergangenheit, Gewinnmitnahmen.

Wie kann man diesen Faktoren entgegenwirken?
> Na ja, zunächst mal mehr Handel, insb. mit einer höheren Nachfrage. 1 Mio am Tag ist ja schön und gut, aber beim aktuellen Preis sind das ca. 100k EUR. Gähn.

Was braucht man für mehr Handel / Nachfrage?
> Breite Aufmerksamkeit und ein gewisses Maß an Vertrauen durch die Anleger (egal ob privat oder institutionell).

Was braucht man für breite Aufmerksamkeit?
> M.E. professionelle PR. Damit meine ich nicht nur einzelne Highlight-Meldungen (die kommen inzwischen regelmäßig), sondern eine nachhaltige Kommunikation mit allen Marktteilnehmern. UEG bewegt sich in diese Richtung, ist aber noch nicht angekommen. Dabei soll und wird hoffentlich BNB helfen.

Wie kann UEG Anlegervertrauen schaffen?
> Durch die Eliminierung von Missvertrauen! Woher kommt denn das bestehende Missvertrauen?
1) Zunächst mal ist die Vergangenheit der UEG nicht dazu angetan, für grosses Vertrauen zu sorgen.
2) Zum zweiten bewegt sich UEG in einem Marktsegment, in dem Anleger sich nicht darauf verlassen können, immer umfassend und rechtzeitig über Vorgänge im Unternehmen informiert zu werden.
3) Drittens lassen wichtige Unterlage (Jahresbericht) mal wieder auf sich warten.
Das sind Fakten, die wir zur Kenntnis nehmen müssen. Wenn sich diese Fakten ändern, kann man auch mit mehr Vertrauen rechnen.

Leider wird das Papier bis dahin wesentlich mehr wert sein als heute, und damit sinken dann auch die weiteren Gewinnchancen dramatisch. Meine Meinung!

Wie seht Ihr das?

Cheers, 1311
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.191.012 von ls1311 am 16.10.09 10:38:02LS

Genau, das sind die aktuellen Fragen und gleichzeitig eine mögliche Erklärung zur Situation.

Das ist substanziell in der Anaylse. Bravo

;)
@ Dschingis: Welcome back. Gedankenübertragung scheint zu klappen ;)
Hallo, das ist genau das was ich mit Aktienpflege meine. Von Is und Khan gut aufgeschlüsselt.
Die länger beteiligten User wissen,daß auch ich mich sehr mit den Gegebenheiten der UEG befasse und natürlich investiert bin.
Gruß
Hm, äh:confused:
jetzt hab ich mal eine ganz dumme frage.
habt ihr die news wirklich gelese, oder nur überflogen?

z.B diesen abschnitt:

In den kommenden Wochen werden die Anlagentechnik sowie die Auslegung des Kraftwerkes final festgelegt und die entsprechenden Ausschreibungsprozesse durchgeführt. Parallel werden die bereits vorliegenden Genehmigungen an das endgültige Design der Anlage angepasst sowie die vor verhandelten Verträge mit der Stadt Loznica wie auch den Industriekunden unterzeichnet. Soweit witterungsbedingt möglich, beginnen darüber hinaus bereits die ersten Fundamentarbeiten. Der eigentliche Kraftwerksbaubeginn ist auf den 01. Mai 2010 terminiert.

quelle:http://www.sharewise.com/aktien/DE000A0MSRR3-united-energy-g…
:confused::confused::confused:
ich hab es so gelesen.


In den kommenden Wochen werden die Anlagentechnik sowie die Auslegung des Kraftwerkes final festgelegt und die entsprechenden Ausschreibungsprozesse durchgeführt. Parallel werden die bereits vorliegenden Genehmigungen an das endgültige Design der Anlage angepasst sowie die vor verhandelten Verträge mit der Stadt Loznica wie auch den Industriekunden unterzeichnet. Soweit witterungsbedingt möglich, beginnen darüber hinaus bereits die ersten Fundamentarbeiten. Der eigentliche Kraftwerksbaubeginn ist auf den 01. Mai 2010 terminiert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.191.448 von Bionda04 am 16.10.09 11:19:16Bionda

Ja, das hab ich gelesen. Hat aber nichts mit dem zu tun, was für mich Fragen derzeit sind.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.191.513 von Dschingis_Khan am 16.10.09 11:25:30deshalb gehe ich persönlich davon aus, daß evtl.Decotra und Loznica, es schreiben werden, wenn es unterzeichnet ist.

das endgültige Design der Anlage angepasst

heisst für mich: steht noch nicht fest
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.191.448 von Bionda04 am 16.10.09 11:19:16Ic hsage ja, ddie News ist super, nur:

".....sowie die vor verhandelten Verträge mit der Stadt Loznica wie auch den Industriekunden unterzeichnet...."

wo sind die bestätigungen dieser weiteren Vertragspartner ?
Um eine News zu untermauern braucht es Stellungnaahmen der Partner.

Ich hoffe, die kommen noch. Müssten aber bereitss kommuniziert sein.

Das ist eine wichtige Frage.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.191.590 von Dschingis_Khan am 16.10.09 11:32:11du hast das wort "werden" vergessen.

In den kommenden Wochen werden die Anlagentechnik sowie die Auslegung des
Kraftwerkes final festgelegt und die entsprechenden Ausschreibungsprozesse
durchgeführt. Parallel werden die bereits vorliegenden Genehmigungen an das
endgültige Design der Anlage angepasst sowie die vorverhandelten Verträgemit der Stadt Loznica wie auch den Industriekunden unterzeichnet. Soweit
witterungsbedingt möglich, beginnen darüber hinaus bereits die ersten
Fundamentarbeiten. Der eigentliche Kraftwerksbaubeginn ist auf den 01. Mai
2010 terminiert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.191.575 von Bionda04 am 16.10.09 11:30:44Bionda, das stimmt nicht ganz

"....das endgültige Design der Anlage angepasst...."

heisst für mich: steht noch nicht fest



Der aproximative Kostenvoranschlag muss bereits da sein, denn sonst könnte man keine Renditeberechhung machen, die für Geldgeber immer massgebend sind.
Das heisst, ees gibt Eckdaten, die eine Berechnung des Wertes zulassen. Nicht detailiert, aber Als Anwendung für Investoren geeignet.

Das endgültige Design....... heisst eigentlich nur, die Detailarbeit des Projektes für die Ausführung.

Das hat für die Investoren nur hinsichtlich des Fortschrittes zu tun, aber der Entscheid wurde ja schon gefällt und darüber gibt es Projektzahlen.

Die Dinge sind aus meiner Sicht wieder einmal mehr differenziert anzuschauen.
;)
DK,
hast du das zweite "werden" in dem abschitt auch gesehen?
Ich finde es relativ unspannend, die Meldung bis aufs letzte Komma auseinanderzunehmen. Mit und ohne Vertagsunterzeichnung bleibt sie bahnbrechend. Zum ersten Mal ein konkretes Projekt!!!!

An der Meldung selbst liegt auch sicher der "Strohfeuercharakter" des Kursansiegs nicht. Die Ursachen dafür liegen tiefer - und DA muss UEG ansetzen.

Deswegen schreibe ich hier schon seit längerem über andere Marktsegmente, die UEG anstreben sollte (vgl. Post 3795)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.191.692 von ls1311 am 16.10.09 11:42:30man muss es nicht auseinander nehmen.
fakt: noch kein vertrag unterzeichnet.

news dient meiner meinung als ankündigung.

weil: klar drin steht: in den kommenden wochen werden...
und parallel werden.....
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.191.677 von Bionda04 am 16.10.09 11:40:20Hab ich.
Der Kurs beweist trotz Allem, das die News nicht vollständig Anleger befriedigt.

Das ist nunmal eine Tatsache.

Die Frage ist warum und wir suchen nach möglichen Antworten.
Mein Kommentar ist für jetzt als Momentaufnahme. Nicht für die nahe Zukunft.

Was in ein paar Wochen passiert, das sehe ich anhand der Meldung positiv, sehr sogar.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.191.741 von Dschingis_Khan am 16.10.09 11:47:40klar weiss ich DK,
aber für mich persönlich ist es ein wesentlicher unterschied, ob ein vertrag unterzeichnet wurde, oder in kommenden wochen wird.

kann es sein, daß sich das im kurs wiederspiegelt??
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.191.786 von Bionda04 am 16.10.09 11:51:23ja klar hat das auf den Kurs einen Einfluss.

Es igbt aber trotzdem vorverhandelte Verträge, die mit fertigem Ausführungsstatus unterschrieben werden, das heisst, die Parteien rechnen damit, wenn alle Anfoderungen erfüllt sind.

Das möchte ich auch von den anderen Vertragspartnern lesen können.
Das wäre eine gute Ausgangslage und würde die News untermauern.

Vielleicht kommt es ja noch, aber jetzt vermisse ich es.

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.191.692 von ls1311 am 16.10.09 11:42:30Sehe ich auch so. Ich denke nicht, dass der Inhalt der News irgend jemand 'enttäuscht' hat - wie geschrieben 'bahnbrechende Nachricht', da zum ersten Mal das neue Geschäftsmodell mit Leben, Inhalt und zukünftigen Umsätzen gefüllt wird.

und nun muss in den nächsten Wochen und Monaten eins kommen: PR, PR, PR, PR, PR und nochmals PR!!!

= mehr Aktionäre = mehr Handel = Ausweitung eines derzeit noch sehr 'engen' Wertes, der entsprechend schnell zu bewegen ist (nach oben wie nach unten). Wie hieß der Spruch noch gleich? Ach ja: 'Sell on good news' und damit haben einige mal eben bis zu 30 % Gewinn mitgenommen. Das hat nichts mit Enttäuschung über die Inhalte der News zu tun!

Bin gespannt wie der Kurs sich bis zur nächsten Meldung entwickelt.

Gruß
Chill:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.191.890 von Dschingis_Khan am 16.10.09 12:00:10Hey Dschingis,
vielleicht verstehe ich Dich miss.

Denkst Du, daß der Kurs nur deshalb so schnell wieder auch das aktuelle Niveau gefallen ist, weil die Meldung nicht konkret genug oder zu "vorläufig" war?

Cheers, 1311
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.191.945 von ls1311 am 16.10.09 12:04:43LS

Nein, ich denke die News ist erstmal super.
Nur fehlen mir in erster Linie, die Stellungnahmen der anderen Partner. Bei einer so wichtigen News kommen eigentlich immer Statements der beteiligten Parteien.

Das wäre wirklich wichtig gewesen, um die News zu untermauern.
Hoffentlich lesen wir mal was von der Behörden da unten darüber, die konkret Stellung beziehen.

Spätestens bis alles klar geschossen ist, sollte da was kommen.

Bis jetzt lesen wir nur etwas von einer Firma Namens UEG, die eine zweifelhafte Vergangenheit hatte.

Das ist zu wenig für die breite Investorenmasse.

Wie gesagt, ich rede vom jetigen Status als Situationserklärung meinerseits.

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.192.032 von Dschingis_Khan am 16.10.09 12:13:08:confused::confused::confused:

Du denkst also doch, dass der Kurs durch die Inhalte der Nachricht negativ beeinflusst wurde.

Entschuldige, DK, ich kann Dir in Deiner Argumenation gerade nicht mehr ganz folgen. Ein Statement des Partners ist insbesondere dann wichtig, wenn dieser Partner RWE heißt. Ich denke ein Statement von Decotra würde nicht einen Investor mehr hinter dem Ofen vorlocken!

und das mit der alten UEG können wir jetzt glaube ich endlich mal weglassen! Außer vielleicht, wenn wir uns vor Augen halten wie 'kurz' die neue UEG am Start ist (noch kein Jahr)!

Chill
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.192.032 von Dschingis_Khan am 16.10.09 12:13:08Spätestens bis alles klar geschossen ist, sollte da was kommen.


richtig

Dk, andere frage?
ist nach dem bericht zu folge der vorvertag schon fertig?
oder werden noch:

Parallel werden die bereits vorliegenden Genehmigungen an das
endgültige Design der Anlage angepasst
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.190.915 von Dschingis_Khan am 16.10.09 10:27:36Hi Dk,

warte mal ab bis du wieder in Deutschland bist..hier ist es auch sehr kalt.

Deine Fragen sind absolut berechtigt.

Viele Grüße
marco
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.192.087 von Chill am 16.10.09 12:19:59P.S.: und das weitere Involvierte ggf. nicht genannt werden, wird seinen Grund haben;)
ich persönlich sehe es so, wie rattlesnake.
das ganze isz im anfangsstadium und nimmt formen an.

und wenn verträge da sind, erwarte ich perönlich einen anderen kurs.
Anhand der geschlossenen Verträge.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.192.117 von Bionda04 am 16.10.09 12:24:26ganz ehrlich, bionda, auch die werden verpuffen, wenn UEG nicht bekannter wird!

Also nochmal: PR, PR, PR!

Es sei denn, es kommt endlich DER Partner ins Spiel, dessen Name schon PR an sich ist;)

Chill
Chill

Du kannst meinen Schlussfolgerungen nicht folgen ?
Also dann die Kurzversion:

-Kurs ist nicht anhaltend auf hohem Niveau geblieben.
-Fragestellung warum
-mögliche Ursachen und Meinungen erörtert

Ohne Anspruch auf gesicherte Kenntnisse somit hier niedergeschrieben.

Was soll daran nicht nachvollziehbar sein und vorallem, wieso sollen die Argumente der Meinungsbildung nicht verständlich sein ?
Man kann anderer Meinung sein, aber nicht nachvollziehbar ?

Welcher Teil genau ?
Die alte UEG ?
Die fehlenden Statements der Partner ?

Das ist für mich nicht nachvollziehbar.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.192.032 von Dschingis_Khan am 16.10.09 12:13:08Hi Dschingis,

Hmmmm - ich finde es schwierig, bei einer solchen Meldung eine direkte "Bestätigung" von dritten Parteien zu fordern.

Zum einen, weil man damit UEG quasi in "Sippenhaft" nimmt, wenn der Partner nicht entsprechend kommuniziert.

Zum anderen hat Decotra evtl. eine andere Informationspolitik - vielleicht sogar gar keine, weil nicht börsengelistet. Und die Serben in Loznica können viel melden - aber wo? Und in welcher Sprache? Ich hätte keine Ahnung, wo ich eine solche Veröffentlichung suchen / finden sollte...

Ich denke weiterhin, daß UEG eine solche Meldung kursmäßig nur dann wirklich für sich "ausschlachten" kann, wenn UEG SELBST nachhaltiger / regelmäßiger kommuniziert und durch höhere Transparenz zeigt, daß die vielzitierten "alten Zeiten" endgültig vorbei sind.

Cheers, 1311
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.192.091 von Bionda04 am 16.10.09 12:20:46Bionda

"....Parallel werden die bereits vorliegenden Genehmigungen an das
endgültige Design der Anlage angepasst..."

Deine Frage enthält ja bereitss die Antwort im Text.

es gibt bereits vorliegende Genehmigungen, die noch angepasst werden. Das heisst, die Behörden haben genehmigt.

Die Behörden sind also involviert und haben genehmigt.

Projektarbeit kenne ich sehr gut und weiss genau, was das heisst.

Das heisst nichts anderes, das die Ausführung im Detail noch definiert wird, aber der grundsätzliche Entscheid ist gefällt.

Wenn die Behörden entschieden haben und Bewilligungen erteilt, können sich sich auch äussern.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.192.169 von Dschingis_Khan am 16.10.09 12:29:36Das wäre wirklich wichtig gewesen, um die News zu untermauern.
Hoffentlich lesen wir mal was von der Behörden da unten darüber, die konkret Stellung beziehen.


= für mich nicht wichtig und entsprechend ist Deine Argumentation für mich nicht nachvollziehbar

Bis jetzt lesen wir nur etwas von einer Firma Namens UEG, die eine zweifelhafte Vergangenheit hatte.
Das ist zu wenig für die breite Investorenmasse.


:confused: diese zwei Sätze verstehe ich leider gar nicht...

Aber ist ja auch egal, ich muss ja nicht alles verstehen und nachvollziehen können. Habe kein Problem mit anderen Meinungen!

Chill:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.192.157 von Chill am 16.10.09 12:28:15sehe ich persönlich noch grösser.
da man jetzt ofiziel in serbien ist, kann ich es aich schreiben.

Wer war bei den Verhandlungen alles dabei in Serbien?
war alles schon im Thread.

- Regierung Bundesrepublik Deutschland (glos)
-Regierung Serbien (mit boschafter, den hier keiner kannte)
-Regierung RS (mit botschafter, auch kannte keiner)
-Rwe
-Ueg



steht alles im thread mit links.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.192.224 von Dschingis_Khan am 16.10.09 12:35:26aber wie werden diese angepasst?
nachträglich, mündich?
oder per handschlag?
oder muss das erst vertraglich fixiert werden?
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.192.169 von Dschingis_Khan am 16.10.09 12:29:36-Kurs ist nicht anhaltend auf hohem Niveau geblieben.

noch eins: zumindest zum jetztigen Stand (kann sich ja minütlich ändern, bei unserer 'ENGEN' Aktie (!)) steht der Kurs in FRA um 25% und 16% auf Xetra über dem Kurs kurz vor der News!

Und ich mache jede Wette, wäre ich am Wochenende auf einer Party und würde dem ein oder anderen von UEG und dem Potential erzählen, hätte das am Montag Auswirkungen auf den Kurs...

Hat im größeren Stil im März/April ja auch funktioniert;):D

Chill
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.192.342 von Chill am 16.10.09 12:46:47äh sorry, zu lange getippt nun 27% auf Xetra über Kurs kurz vor News;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.192.342 von Chill am 16.10.09 12:46:47und nicht zu verachten über 400 % vor der ersten ankündigung im dezember 2008.

Warst du auf einer party im frankfurter raum?;)
Hehe, nicht alle auf einmal.

LS

Ja, genau ist der Punkt. Es müssen nicht die Behörden oder Decotra Stellung nehmen und weil es nicht passiert ist, ist die News als Ankündigung zu sehen und mehr nicht. Zwar super, aber leider nicht für einen Kurshype lngfristig anhaltend. Das meine ich ja.
Es wäre schön gewesen, wenn es bestätigt würde.
Dann wäre Kurs nach meiner Meinung eher fest geblieben.

Es war nicht so, also ist nicht viel passiert. Es ist eine schöne Ankündigung, die hoffen lässt.



Chill

Anderer Meinung okay ! finde ich gut.


Bionda

Um as geht es denn ?
Du hast einen wesentlichen Punkt aufgeegriffen und ich gehe einig mit Dir. Es ist eigentlich eine Vorankündigung, da die detaailierten Verträge nicht unterschrieben sind.
Statements gibt es auch keine. Also ist Kurs nicht richtig angesprungen.

Das ist ja genau auch meine Rede !

Du bestätigt ja genau die Ansicht und fügt sogar noch Argumente dazu.

Sehr gut erkannt.

hehe, wow, gut analysiert
;)
wo sind die charttechniker?
wenn man die ranlässt, kommt mit sicherheit ein ausbruch aus dem dreieck heraus.
steht jedenfalls in viele threads:confused:
über was haben wir jetzt diskutiert?
über den eigentlichen inhalt der news?
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.192.438 von Dschingis_Khan am 16.10.09 12:56:29Du hast einen wesentlichen Punkt aufgeegriffen und ich gehe einig mit Dir. Es ist eigentlich eine Vorankündigung, da die detaailierten Verträge nicht unterschrieben sind.

und deshalb hab ich auch nicht gesucht, sondern es zur kenntnis genommen.
Da undetaailierten verträge, nach meinem kenntnisstand nie, veröffenlicht werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.192.492 von Bionda04 am 16.10.09 13:01:43Bionda

Ja, auch
Aber wir haben uns ausgetauscht und haben die Sache aus verschiedenen Meinungen heraus erörtert.
Das ist nunmmal die Aufgabe dieses Boards.

Da spricht nichts dagegen, im Gegenteil.

Hast Du Projektarbeit mit komplexen Strukturen schonmal in der Gruppe erarbeitet ?

Es funktioniert nur eine Vorgehensweise, die alle Argumentationen mit Austausch beinhaltet.

Es gibt auch autoritäre Vorgehensweisen, die mit den heutigen komplexen Strukturen fast nicht mehr möglich ist. So ist es auch in einem Board wie diesem.

Zum Glück bin ich nicht der Einzige, der das so sieht.
Ein Board mit kritischen Diskussionen wirkt viel glaubwürdiger, als gemeinsames Händchenhalten und nur das lesen zu wollen, was man gerne sehen möchte.

Vorallem haaben wir jetzt das herausgefiltert, was die Fragen waren und mögliche Antworten, kann sich jeder ein grösstmögliches Bilda darüber machen. Was für ein Bild, kann sich jeder selbst ausdenken.

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.192.568 von Bionda04 am 16.10.09 13:08:41Bionda


Tut mir leid, abeer das stimmt nicht. Wenn Behörden Bewilligungen erteilt haben, dann ist es öffentlich.

Detailierte Verträge hin oder her.


und wenn wir schon dabei sind:

Parlamentarische Entscheidungen sind immer öffentlich und werden protokolliert. Das wir das gleich auch klargestellt haben.


:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.192.579 von Dschingis_Khan am 16.10.09 13:10:31war doch o.k
es ging ja um einen inhalt.
war auch argumentation.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.192.616 von Dschingis_Khan am 16.10.09 13:14:13Parlamentarische Entscheidungen :confused:

gab es diese??

sorry DK,
liegt vielleicht an mir, daß ich es nicht gesehen habe, in der news.
werde die news erst mal richtig kesen, bevor ich weiter schreibe.



Behörden Bewilligungen erteilt haben
:confused:

ich dachte gelesen zu haben, das die vorverhandelten verträge erst unterzeichnet werden müssen.

tut mir leid war vermutlich mein fehler, muss es wirklich nochmal genau lesen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.193.344 von Bionda04 am 16.10.09 14:23:22Bionda
Ich habe kein Kurzzeitgedächtnis, daher war der Einwand des Parlamententscheides bezogen auf die damalige Diskussion der Gesetzesänderung, wo ich bereits damals erwähnt habe, das Entscheidungen des Parlaments immer öffentlich sind. Deine Argumentation damals war, das man das nicht Publik machen will.
Diesen Text erspare ich mir aber zum Suchen.
Das Parlament kann ihnter verschlossenen Türen mit einem Ausschuss im Auftrag des Parlamentes handeln. Das Parlament aber muss diskutieren und entscheiden,das wird publiziert dann publiziert.

Schon alleine die Traktanden der Parlamentsitzungen werden vorher veröffentlicht. Also nichts mit Geheimhaltung im Vorfeld von Entscheidungen

Das Projekt ist bewilligt, das geht aus der News hervor und hast selbst den Teil herauskopiert.

Aber gerne nochmals:

....Parallel werden die bereits vorliegenden Genehmigungen an das endgültige Design der Anlage angepasst sowie die vorverhandelten Verträge mit der Stadt Loznica wie auch den Industriekunden unterzeichnet....


und nochmals:
Das ist klar, das es jetzt um Detailarbeit geht. Die Rahmen des Projektes sind abgesteckt. So ist es jedenfalls dargestellt.
Es ist nicht eine Möglichkeitform, sondern klar als Projekt definiert, das in die Details geht.

Was willst Du mit deiner Frage genau bezwecken ?
Das eventuell alles noch in den Kinderschuhen steckt und sehr vage ?
Das ist gemäss Text gar nicht der Fall.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.193.550 von Dschingis_Khan am 16.10.09 14:43:08brauchst nicht suchen.
gesetzesänderung war in der RS.
das erwähnte projekt ist in serebien.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.193.601 von Bionda04 am 16.10.09 14:50:22Egal wo, Parlamentarische Versammlungen sind nie geheim und schon gar nicht bei Abstimmungen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.193.627 von Dschingis_Khan am 16.10.09 14:52:59die gesetzesänderung wurde auch schon publiziert.
link ist in enlisch im thread.

worum geht es dir eigentlich?
wie lange soolen wir uns noch im kreis drehen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.193.651 von Bionda04 am 16.10.09 14:55:33sorry schreib im liegen mit einer hand.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.193.651 von Bionda04 am 16.10.09 14:55:33hehe,

Neee, nicht ablenken
Es ging um die Bewilligung des Projektes, das gemäss Text vorliegt und noch angepasst werden soll auf das Detailprojekt.
Das Du widersprochen hast.

In diesem Zusammenhang habe ich im behördlichen Aspekt, deinen Irrtum in Bezug auf die Gesetzesänderung und der Geheimhaltung hingewiesen. Da ist die Brücke, sonst nichts.
Dieser Aspekt hat nichts mit der News zu tun, aber den Irrtümlichen Annahmen in Bezug auf Behörden und Politik.

Nicht durcheinander bringen.;)
Ich werde gerade seeeeehr

m
ü
d
e

Chill:yawn:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.193.742 von Chill am 16.10.09 15:03:11ich wünsche einen gesegneten Schlaf. träum was Süsses.:kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.193.761 von Dschingis_Khan am 16.10.09 15:04:14danke;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.193.777 von Chill am 16.10.09 15:05:39gern geschehen.;)
hallo bobby,
kann es sein, daß sich die Decotra die lizenz am 8/9. 11.2008 unter den nagel gerissen hat?
kann es sein, daß der wert des vertrages damals auf 86,5 Mio veranschlagt war?
kann es sein, daß sie sich Partner suchen mussten?
kann es sein, das das kraftwerk Toplane heisst?
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.195.032 von Bionda04 am 16.10.09 17:17:33gute Arbeit ;)! Das baby sieht TOP aus! :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.195.127 von Roeder_A am 16.10.09 17:25:41

kann man ergoogeln, sogar in der dortigen presse.
und dann begegnet man auch anderen dingen.
gell Arnd;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.195.127 von Roeder_A am 16.10.09 17:25:41Hallo Roeder,
hab deinen eistz entdeckt.
Super!!!!!
weisst du, es ist sehr mühsam hier, das ganze.
es kommt eine meldung, um zusammenarbeit mit decotra.
steht auch drin, wegen lizenzen u.s.w
dann kommt eine ankündigung auf das erste projekt, was in den kommenden wochen zum finish kommt.(lt. news)

der kurs sinkt um 2 cent und die ersten fangen an zu weinen, weil sie in der heimischen presse nicht finden.
können sie auch nicht, weil der vorvertrag schon am 9.11.2008 gemacht und in der presse stand.
ich glaube nicht, daß man vor dem finish ertwas finden wird.
in der heimischen zeitung bestimmt.
aber im internet? wo dort nur jedes 100 haus einen pc hat.

und weil der kurs um 2 cent sinkt, braucht man dringend beweise.

hier der link zum lizenzvertag

http://www.economy.rs/slike/vesti/phpX0ebdT
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.195.165 von Bionda04 am 16.10.09 17:29:37jaja die gute alte google recherche! ;-) :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.195.677 von Bionda04 am 16.10.09 18:31:40sorry lin ist schief gelaufen.
hier nochmal
http://www.economy.rs/vesti/6557/Potpisivanje-ugovora-o-izgr…
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.195.715 von Roeder_A am 16.10.09 18:36:38tja,
aber du warst super!!
und bei dem wert, bei dem du deine prognose erstellt hast, kann nichts schief laufen.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.195.677 von Bionda04 am 16.10.09 18:31:40Ich glaube auch so das unsere UEG Zukunftchancen bietet und auch hat! Ich bin mit meiner investition zufrieden! Und wenn sich die UEG so weiter entwickelt denke ich, dass wir ein starkes und soliedes Unternehmen hier sehen mit chancen auf 1-X €!

Schönes Wochenende

Viele Grüße der Arnd
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.195.741 von Bionda04 am 16.10.09 18:39:56Danke, hab die besagte Empfehlung aber erst nach meiner Kauf Order erstellt! Ich war und bin einfach davon überzeugt! ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.195.751 von Roeder_A am 16.10.09 18:41:01dir auch, lieber Arnd,

jetzt rätseln viele

P.S den link mit dir und deiner prognose hab ich heute bereits reingestellt.
rein zufällig.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.195.793 von Roeder_A am 16.10.09 18:44:59weiss ich
merkt man an deinen posting.
und wenn du und sechs andere nicht wären, würde ich auch nicht mehr schreiben.
Auszug aus dem Germany Trade& Invest
Wirtschaftstrends Serbien Jahreswechsel 2008/09
link Thread: Kein Titel für Thread 200901308024

Elektrotechnik
Einen Schub für den Markt für Kraftwerksanlagen und elektrotechnische Ausrüstungen könnten die Ausbau- und Modernisierungspläne im serbischen Stromsektor auslösen. Nach fast zwanzig Jahren Stillstand werden ab 2009 wieder große Vorhaben in Angriff genommen. Dazu gehört vor allem der Bau von zwei neuen Blöcken im Kraftwerk Kolubara B von je 350 MW und eines neuen Blocks mit einer Leistung von 700 MW im Kraftwerk Nikola Tesla (TENT B3). Der Investitionsbedarf für diese neuen Kraftwerkskapazitäten wird auf mehr als 2 Mrd. Euro geschätzt.

Beide Vorhaben sollen als Partnerschaftsprojekte mit Beteiligung des staatlichen serbischen Stromkonzern EPS und einem strategischen (ausländischen) Investor durchgeführt werden. Der strategische Partner wird in einem internationalen Tender bis Ende 2009 ermittelt. An dem Vorhaben sollen serbischen Meldungen zufolge neben anderen europäischen Unternehmen der österreichische Verbund-Konzern, die tschechische Stromgesellschaft CEZ und der russische Stromkonzern Inter RAO (RAO EES) Interesse gezeigt haben. Mit dem Baubeginn wird 2010 und mit der Fertigstellung etwa 2014 gerechnet.

Energie- und Bergbauminister Petar Skundric kündigte ferner an, in nächster Zeit weitere große Vorhaben im Stromsektor auf den Weg zu bringen. Dazu werden voraussichtlich der Bau eines neuen Blocks im Wärmekraftwerk TE-TO Novi Sad (geschätzte Investitionen: 120 Mio. bis 160 Mio. Euro) und eines Kraftwerks in Novi Belgrad zählen. Hinzu würden einige Vorhaben im Bereich erneuerbare Energien kommen. Einzelheiten dazu sind jedoch noch nicht bekannt.

Neben den genannten großen Projekten planen einige (ausländische) private Investoren, in Serbien mehrere Kraftwerksvorhaben zu realisieren. Dazu gehört beispielsweise die britische EFT-Gruppe, die in nächster Zeit den Bau eines kohlebefeuerten Kraftwerks in Lucani (400 Mio. Euro) in Angriff nehmen wollte. Darüber hinaus plant das italienische Unternehmen Decotra, gemeinsam mit Partnern ein gasbefeuertes Kombikraftwerk in der westserbischen Stadt Loznica zu errichten.

Das italienische Unternehmen möchte ferner in der Gemeinde Pirot Vorhaben zur Nutzung der Wasserkraft am Nissava-Fluss durchführen. Zu diesem Zweck ist ein Joint Venture von Decotra, der Gemeinde Pirot und dem Reifenhersteller Tigar gegründet worden. Beabsichtigt ist die Errichtung von kleinen Wasserkraftwerken. Die Investitionen könnten sich auf 50 Mio. Euro belaufen.

Auf seine endgültige Realisierung wartet das Vorhaben zur Modernisierung des größten serbischen Wasserkraftwerks "Djerdap-1" (Ersatz von sechs Turbinen und Steigerung der Leistung). Die Rekonstruktion der Kraftwerksanlagen sollte eigentlich von dem russischen Kraftwerksausrüster Silowyje Maschiny durchgeführt werden. Mehrere Jahre nach Vertragsunterzeichnung ist das Projekt jedoch nicht vorangekommen. Sollte mit dem russischen Unternehmen keine Einigung über die finanziellen Bedingungen erzielt werden, so wird laut serbischen Presseberichten ein neuer Tender für "Djerdap-1" nicht ausgeschlossen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.195.840 von Bionda04 am 16.10.09 18:50:42warum setzten den so viele auf große Konzerne die hier und da mal ein paar % hoch steigen oder runter fallen? Ich habe hoffnung in diese Unternehmen finde das Portfolio an Geschäftsfeldern Zukunftssicher! Und ich bin günstig eingestiegen und habe noch lange Zeit! ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.195.946 von Roeder_A am 16.10.09 19:01:25ich glaube wir bekommen verstärkung.;)
Weiterer strategischer Partner von Decotra Enineering d.o.o. ?
--> System Consulting ZRT
link Thread: Inktomi jetzt noch ein Kauf???

Belgrado - La System Consulting ZRT ungherese e la Decotra italiana, aziende del settore dell’energia e consuling, hanno sottoscritto un accordo che prevede la costruzione di un impianto termo energetico di cogenerazione a Loznica, in Serbia centrale. Il valore del progetto è di 86,5 milioni di euro. L’impianto dovrebbe essere completato entro il 2010 e avrà la capacita istallata di produrre 110MW di energia elettrica e 78MW di energia termica e porterebbe alla creazione di circa 100 nuovi posti di lavoro, come riportato dal Direttore della Decotra, Ljubo Miskin. L’impianto utilizzerà gas naturale e si prevede che possa generare circa 700GWh di energia elettrica all’anno che sarebbe distribuita nella regione. La Decotra, azienda che offre servizi tecnici e commerciali nel settore dell’energia, ha acquistato nel 2007 l’azienda Loznica, operante nel settore del riscaldamento a vapore.(ICE Belgrado)

Google Übersetzung
Belgrad - Das System Consulting ZRT Decotra ungarischen und italienischen Unternehmen im Energiesektor und Consuling unterzeichneten ein Abkommen über den Bau eines Wärmekraftwerks KWK Loznica, in zentralen Serbien. Il valore del progetto è di 86,5 milioni di euro. Der Wert des Projektes beträgt 86,5 Millionen Euro. L'impianto dovrebbe essere completato entro il 2010 e avrà la capacita istallata di produrre 110MW di energia elettrica e 78MW di energia termica e porterebbe alla creazione di circa 100 nuovi posti di lavoro, come riportato dal Direttore della Decotra, Ljubo Miskin . Die Anlage soll 2010 abgeschlossen sein und wird die Kapazität auf 110mW von Strom und 78MW thermischer Energie erzeugen installiert haben und würden uns über 100 neue Arbeitsplätze zu schaffen, die vom Direktor der Decotra, Ljubo Miskin gemeldet. L'impianto utilizzerà gas naturale e si prevede che possa generare circa 700GWh di energia elettrica all'anno che sarebbe distribuita nella regione. Die Anlage wird mit Erdgas werden voraussichtlich rund 700GWh Strom pro Jahr, die in der Region verteilt werden, würde zu generieren. La Decotra, azienda che offre servizi tecnici e commerciali nel settore dell'energia, ha acquistato nel 2007 l'azienda Loznica, operante nel settore del riscaldamento a vapore.( ICE Belgrado ) Die Decotra, ein Unternehmen, das Ingenieur-und Energiewirtschaft, im Jahr 2007 erwarb das Unternehmen Loznica, die im Bereich der Dampfheizung. (ICE Belgrad bietet)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.195.927 von Niveadesostens am 16.10.09 18:58:57hallo, wer bist du den, der uns soviel:kiss:;):kiss: Decotra bringt?
?
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.195.976 von Niveadesostens am 16.10.09 19:05:23hej, jetzt kommt es in allen sprachen.;)
bleibst du uns erhalten??;)
Sehr schön gute Recherche! Alles spricht dafür, dass ich, wie meine Arbeitskollegen mit der SAP damals, mal reich werde! :D!

Ich bin strong und long! ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.196.081 von Roeder_A am 16.10.09 19:18:09und ich gehe in den hintergrund.
ist einfach zu anstrengend für mich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.196.151 von Bionda04 am 16.10.09 19:27:12:look:

schon eingeknickt ? Chill wurde auch müde.
Leg dich etwas hin und nimm ein Powernapping, das gibt Kraft.

Wir brauchen dich.:kiss:
Viel spass auf der couch! Da zieht es mich jetzt auch hin! Bis morgen.

Gruß Arnd
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.196.176 von Dschingis_Khan am 16.10.09 19:31:14ich bin auch müde und leg mich jetzt 6 wochen schlafen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.196.203 von Bionda04 am 16.10.09 19:34:48Hehe, komm schon, locker bleiben.

Dies Sache wird gut. Da sind wir uns einig.
;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.196.260 von Dschingis_Khan am 16.10.09 19:39:56DK sorry, ist mir zu anstrengend, über des kaisers bart zu diskutieren und immer was beweisen müssen.
Bionda 04 macht Pause !!
wünsche viel spass beim diskutieren.
Bionda schaut zu.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.196.288 von Bionda04 am 16.10.09 19:43:30Bionda

Sorry, ich will ja nicht ewig stänkern.
Aber ich habe ursprünglich meine Fragestellung und Einschätzung zum Istzustand hier reingeschrieben und das passt dir jedesmal nicht. Das ist aber nicht nur bei mir so, sondern ziemlich oft der Fall. Da wird einfch nicht unterschieden, zwischen Bashen und konstruktive Kritik

Ich behaupte ja nicht mal, das die Einschätzungen richtig wären.
denn sie sind als Fragestellung formuliert worden.
Ja, das soll Diksussion aufwerfen. Ist daran was falsch ?

Auch andere Meinungen akzeptiere ich. Was mich aber nervt, ist das Gefühl, nicht das schreiben zu dürfen, was man will, obwohl die Formulierung sehr zuvorkommend ist. Bei mir löst das nur Gegendruck aus und endet in solchen Diskussionen, wie heute.

Ich glaube nicht, das dahinter Kalkül steht, aber das wirft Fragen auf, bei Usern, die hier lesen. Ich glaube nicht, das Du so selbstsicher hinter den Taasten sitzt, wie du es darstellen möchtest. Aber das geht mich nichts an.

Ich halte sehr viel von Chill und bewundere speziell deine Arbeit mit Recherche, aber diese bedingungslose gegenseitige Stützen macht die Sache für Aussenstehende eher Suspekt als vertrauenswürdig. Das ist aber wahrscheinlich nicht gewollt.

Die Leute ind nicht dumm und machen sich ihre eigenen Gedanken.

Lass einfach mehr Kritik zu, mindestens als Fragestellung die in meinen Augen absolut berechtigt ist.
Gerne mit Gegenmeinung, aber nicht abwürgen und mit Gesinnungsgenossen den Kampf ansagen. Das ist kontraproduktiv.

So, jetzt einfach locker bleiben. Es ist nur gut gemeint.


:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.196.467 von Dschingis_Khan am 16.10.09 20:06:16ohne Bionda, wird es viel ruhiger im Thread zugehen. dann kannst du in aller Ruhe diskutieren.
wirst sehen.
vertrau mir,
kannst ja nichts verlieren;)

ich mag nicht mehr:cry::cry:
hab viel freizeit geopfert:cry:
ohne bezahlung:cry::cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.196.645 von Bionda04 am 16.10.09 20:30:50Hey

Das ist genau das, was ich meine. Von einem Extrem ins Andere.

Hast Du die positiven Elemente auch gelesen ?

Du schiesst ganz gerne rum und ziemlich schnell über das Ziel hinaus, kannst aber nicht die kleinste Kritik entgegennehmen.

Dieser Thread lebt trotz Allem vorallem mit Leuten wie Dir. Dafür danke ich Euch allen.

Die anderen möchten aber auch etwas schreiben, wenn es auch etwas abweicht, von dem, wie du es dir vorstellst. Vorallem wenn es noch sehr rücksichtsvoll dargestellt wird.

Das ist schon alles. Ist das so schwer zu verstehen ?

:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.196.753 von Dschingis_Khan am 16.10.09 20:44:46
So, seid ihr jetzt durch;)

Reset ist m. E. insbesondere aufgrund der letzten zwei UEG-Verkündungen angesagt!

Wir können über Schlagworte, Ausführlichkeit und Interpunktion der letzten Meldungen gerne diskutieren, allerdings werde ich zumindest an der Stelle wiederholt erwähnt SEHR MÜDE!

Die Erfolgsgeschichte von United Energy hat mit den letzten zwei Meldung Substanz und Richtung bekommen.

Darf ich mich darüber einfach mal ein paar Tage freuen ohne Details, Fehlendes oder wiederum neue Visionen diskutieren zu müssen?

Ja?
Dann danke ich euch.
Für mich wird es - völlig kursabhängig - ein super Wochenende!;)
und das wünsche ich euch auch
Chill
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.195.927 von Niveadesostens am 16.10.09 18:58:57upps,
hab es gerade erst gesehen,
deine links kann man nicht aufrufen,
weil du den Thread-Link genommen hast.
nimm bitte URL einfügen.
aber keine sorge, ich weiss es nur deshalb, weil es mir auch passiert ist.
man kann deinen link vewenden, wenn man ihn in leiste kopiert und das wort Thread am anfang löscht.

P.S du findest uber Decotra noch mehr, allerdings in ungarischer sprache (hat aber auch einen grund)
Guten morgen @ all!

Ich suche immer noch nach einer quelle für Buddy_.......'s Posting das die UEG ein Windparkprojekt in Deutschland für 250mio. starten wird!

Hab jetzt echt wie verückt 1000 seiten durch gegooglet und nix gefunden!??

Kann mir jemand am besten der Autor eine Quelle nenne??

WICHTIG!!

Gruß Arnd
Weitere Verbindungen von der United Energy Group
für den Geschäftsbereich "Energy Investments"

Im FINANCIAL REPORT 2008 von Gazprom
wird die United Energy Investmens Ltd. auf der Seite 48 zusammen mit weiteren Investmentfirmen aufgelistet.

http://www.gazprom.com/f/posts/71/879403/1fr_eng_2008.pdf
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.198.955 von Niveadesostens am 17.10.09 13:04:01Hallo Niveadingsbums

Geht es nicht um diese nachfolgende Firma in Bezug auf Gazprom ?

"...Am 13. Februar gab der georgische Wirtschaftsminister Irakli Tschogowadse die Agenda für die wichtigsten Privatisierungen im Energiesektor für das Jahr 2006 bekannt. Die offiziell ab dem 16. Mai laufenden Ausschreibungen betreffen sechs Wasserkraftwerke und drei Stromversorgungsgesellschaften. Darunter die seit 2002 operierende United Energy Distribution Company of Georgia (UDC), ein Schwergewicht auf dem Energiemarkt.
Mit 694.300 Klienten, davon 24.300 Großkunden, besitzt UDC ein Stromversorgungsmonopol in sieben georgischen Regionen (Imeretien, Unteres Kartli, Gurien, Megrelien-Oberes Swanetien, Samzche-Dschawachetien, Mzcheta-Mtianeti und Inneres Kartli). Das Unternehmen wird auf 30 Millionen Dollar geschätzt (ca. 25,2 Millionen Euro). Anzumerken ist noch, dass die Gesellschaft zur Zeit von einem amerikanischen Unternehmen, der PA Consulting, verwaltet wird, die von der Unterstützung der US Agency for International Development (USAID) in Georgien profitiert....."
Hab diesen Link gefunden über eine Gaspipeline, der wahrscheinlich in Verbindung steht mit Gaskraftwerk von UEG/DECOTRA:

http://www.upstreamonline.com/Serbia_eyes_Bosnia_pipeline


Weiss nicht, ob es wirklich Zusammenhang gibt.
Aber als Info interessant.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.199.194 von Dschingis_Khan am 17.10.09 14:26:29Upps, Link funktioniert nicht, vielleicht jetzt:


http://www.upstreamonline.com/live/article195891.ece
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.199.194 von Dschingis_Khan am 17.10.09 14:26:29Hab diesen Link gefunden über eine Gaspipeline, der wahrscheinlich in Verbindung steht mit Gaskraftwerk von UEG/DECOTRA::confused::confused::confused:

http://www.upstreamonline.com/Serbia_eyes_Bosnia_pipeline


Weiss nicht, ob es wirklich Zusammenhang gibt.:confused::confused::confused:

Aber als Info interessant.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.199.558 von Bionda04 am 17.10.09 17:11:01Hehe, ja, klingt unlogisch

Was ich gemeint habe, das es einen Zusammenhang geben könnte, aber kein konkreter Anhaltspunkt besteht.

Besser so ?


Aber wenn man Arrtikel liest, ist EON mit der Pipeline im Spiel.
Da tummeln sich alle herum da unten. Ist eben ein heiss umkämpfter Markt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.199.754 von Dschingis_Khan am 17.10.09 18:22:44aber nur in Ungarn.
;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.199.754 von Dschingis_Khan am 17.10.09 18:22:44#4782 von Dschingis_Khan 17.10.09 18:22:44 Beitrag Nr.: 38.199.754
Dieses Posting: versenden | melden

Folgende Antwort bezieht sich auf Beitrag Nr.: 38.199.558 von Bionda04 am 17.10.09 17:11:01
--------------------------------------------------------------------------------
Hehe, ja, klingt unlogisch

Was ich gemeint habe, das es einen Zusammenhang geben könnte:confused::confused::confused:,

aber kein konkreter Anhaltspunkt besteht.:confused::confused::confused:

Besser so ?


Aber wenn man Arrtikel liest, ist EON mit der Pipeline im Spiel.
Da tummeln sich alle herum da unten. Ist eben ein heiss umkämpfter Markt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.198.223 von Bionda04 am 17.10.09 07:37:51Hallo Bionda04,

dein Tipp mit der ungarischen Sprache war richtig,
doch nun wird es doch sehr komplex.
Es stellt sich nun die Frage, ob es für das weitere Verständnis
unseres Invests, hilfreich ist den neuen strategischen Partner
Dekotra Ingeneering d.o.o. in seine Einzelbeteiligungen zu zerlegen?
Eigentlich suche ich nur nach Querverbindungen zwischen UEG und möglichen Kooperationspartner. Dazu ist es hilfreich Personen und die möglichen Verbindungen zu kennen.
Aber trotzdem möchte ich euch die Ergebnisse nicht vorenthalten.



link
http://index.hu/gazdasag/magyar/2009/10/13/kapolyi_hallgat_a…

http://www.origo.hu/itthon/20090709-mvm-kolcson-a-decotra-sr…

http://index.hu/gazdasag/magyar/2009/10/07/panama_a_paksi_at…

Link zum Thema Mini Wasserkraftwerke in der Gemeinde Pirot mit Decotra

http://www.seenews.com/news/latestnews/serbianpirotmunicipal…
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.199.904 von Bionda04 am 17.10.09 19:05:09:laugh::laugh::laugh:

Ich nehme zur Kenntnis, das Du es nicht sein lassen kannst.
es wird wieder lächerlich.

Chill zu liebe, höre ich jetzt auf. Sie hat ein Schönes Wochenende verdient.



Tschüss.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.199.908 von Niveadesostens am 17.10.09 19:07:05aber hallo !!!!
deinem gesamten Posting würde ich in keinster weise widersprechen.
Super gemacht.


Schade, daß du nicht früher gekommen bist, da ich nichts mehr reinstellen werde.
Ich mag einfach nicht mehr.

als ich raus gefunden hatte, daß eigentlich ungarn hinter Decotra steht ging der aufwand los.
das ist im thread den meisten nicht bewusst.
aber man findet das meiste halt nur in ungarn.
einen kleinen teil in serbien.

Du bist mehr als gut;)
hallo Niveadesostens,
ich hab gesehen, der erste user hat probleme sich deinen zu merken
ist aber relativ einfach:

Nivea des ostens (hat was mit Florena und Beiersdorf zu tun)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.199.908 von Niveadesostens am 17.10.09 19:07:05sehr heisser tip für dich, seit heute.
RS hat ihre energiepojekte heute offen gelegt.
viel spass beim googeln.
dieses mal auf serbisch.


hier als einstieg:

http://www.capital.ba/spisak-i-status-svih-novih-projekata-e…
Mit der Decotra Engeneering d.o.o. scheint die UEG Plc
einen wirklich starken und einflussreichen Partner gewonnen
zu haben. Zur Decotra Group gehört nämlich die S.E.E.C South
East Europe Consultants Ltd. Dadurch sitzt man an der Quelle
von vielen Projekten die von der S.E.E.C bearbeitet werden.

Link
http://www.decotra.it/web_ENG/new_subsidiaries.htm

Im Threat wurde bemängelt, daß auf der Homepage von Decotra s.r.l
kein Hinweis von einer Kooperation mit UEG Plc vorhanden ist.
In einem Bericht habe ich gelesen daß die Hompage seit 2004 nicht
mehr aktualisiert wurde.

In einem Interview mit Andrew Martinoli, Direktor des SEEC wird
nochmal deutlich wieso Decotra für UEG Plc ein wichtiger Partner ist.

http://www.ekapija.com/website/sr/page/249110

Wenn man den Link in den Googleübersetzer einträgt bekommt man
einen gut lesbaren Text

Hier einige interessante Auszüge

Andrew Martinoli, Direktor des SEEC

Company South East Europe Consultants (SEEC), die SEE seit fast
sieben Jahren in Serbien und die Region bietet Beratungsleistungen
im Bereich Energie und Umweltschutz, wird derzeit in zahlreichen
Projekten beteiligt, von denen die meisten von gut finanzierten
bekannten Institutionen wie der EBWE, der Weltbank , Europäische
Investitionsbank, KfW, und ausländische Investoren.

SEEC ist ein Mitglied von "Decotra Gruppe mit Hauptsitz in
Mailand, die in Serbien, mit Ausnahme SEEC-A, hat vier Unternehmen
und ein in der Republik Serbien. "Decotra Gruppe plant ein
erheblicher Investitionen in den Bau von KWK-Anlagen, kleine
Wasserkraftwerke und Windparks in Serbien, sagte in einem
Interview für" eKapiju Dr. Andrew Martinoli, Direktor des SEEC-,
die verantwortlich ist für die Entwicklung dieser Projekte

Den Rest müßt ihr selbst übersetzen

Hier noch ein Hinweis der eine Verbindung von Gazprom zu
Decotra und UEG Plc herstellen könnte.So richtig verstanden
habe ich es aber nicht.

link
http://www.csodfigyelo.hu/default.asp?cCenter=article.asp&nI…
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.200.457 von Niveadesostens am 18.10.09 00:26:14Interessant!

Hier noch die Referenzliste von S.E.E.C. über laufende und abgeschlossene Projekte...

http://www.seec-bg.com/references.php

Grüße
Chill
@all,

also, was mir gerade besonders in der Presse am Balkan auffällt, dass ein Projekt nach dem anderen veröffentlicht wird. Nach Monate langem hin und her über was ggf. evtl. in der Pipeline ist.

Chill
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.202.109 von Chill am 18.10.09 19:07:54Z. B.:

The companies BH GAS and Croatian Plinacro in a common project of gas network development in BiH
Date: October 16th 2009 Author: Mirsad Bajtarević, Sarajevo Category: Articles
Topic: Natural gas

Representatives of the companies BH Gas d.o.o and Croatian Plinacro d.o.o. have met in Sarajevo, where they discussed the possibilities of cooperation in the project of gas network development or in the construction of transmission line Bosanski Brod – Zenica. Thus, a connection to the Croatian pipeline system would be built in Una-Sana Canton, and the introduction of gas pipeline network to Herzegovina-Neretva Canton, West Herzegovina Canton and Livno Canton would be ensured.

BH gas reported that coordinated approach between companies regarding the need for the construction of gas pipeline Bosanski Brod – Zenica was established, and that prepared profitable study was considered. It is also worth mentioning that the project is supported by the European Bank for Reconstruction and Development, and that the Croatian partner has given consent regarding the connection of this gas pipeline to their pipeline system in Savonski Brod.

PHOTO: iStockphoto

Both companies believe that the project of introducing gas pipeline network to Una-Sana Canton needs to be speeded up, and that the construction of the Croatian gas transmission system to the BiH's boarder is a part of speeding up; the construction of the primary system in Una-Sana Canton, on the other hand, is BH gas's commitment.

In the next two months, the framework agreement for the construction of both systems will be signed; the investment agreement will be concluded in the beginning of 2011. Both systems should be built in the period 2011-2012.

The consent on the introduction of gas pipeline network to Herzegovina-Neretva Canton, West Herzegovina Canton and Livno Canton has been achieved; special emphasis has been placed on the possibility of gas utilization in the Aluminium Combine Mostar, which should, according to the study, be the generator of the "gas business" development in these three Cantons of the Federation of Bosnia and Herzegovina.

BH Gas d.o.o. and Plinacro d.o.o. have agreed to continue the dialogue on the possibilities of the gas network development in the south of BiH, as well as on Bosnia and Herzegovina's connection to the Trans-Adriatic pipeline (TAP) in the future.
top

http://www.energetika.net/eu/novice/srbija-2/the-companies-b…
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.202.109 von Chill am 18.10.09 19:07:54weiteres Beispiel:

Energoinvest completes a 33-million EUR worth eco-project in Serbia

http://www.energetika.net/eu/novice/expert-commentary/energo…
und natürlich die UEG-Meldung von Mittwoch;)

United Energy Group realisiert in Loznica das erste privatwirtschaftliche Kraftwerksprojekt in Serbien

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/282131…

so kann es weitergehen!
Chill
Artikel von heute:

Große europäische Unternehmen an dem Projekt interessiert an der Drina HE

Bergbau-und Energieminister Petar Skundric Serbien bekannt, dass der Gipfel im nächsten Monat von Serbien und der Republik Serbien entscheiden, ob sie gemeinsam bauen Wasserkraft-Projekt über die Drina für sich selbst oder mit dritten strategischen Partner geben.

Skundric sagte, dass die großen europäischen Unternehmen in diesem Projekt interessiert sind, entsprechend der Agentur.

Povodom predstojeće posjete ruskog predsjednika Dmitrija Medvedeva Beogradu, Škundrić je ocijenio da je energetika temelj saradnje Srbije i Rusije i da je gasno-naftni aranžman samo početak daleko šireg i dubljeg partnerstva. Anlässlich des bevorstehenden Besuchs des russischen Präsidenten Dmitri Medwedew in Belgrad, sagte Skundric, dass Energie die Grundlage der Zusammenarbeit zwischen Serbien und Russland ist, dass die Gas-Öl-Anordnung nur der Anfang viel breiter und tiefer Partnerschaften.

Er äußerte sich zufrieden, dass Serbien in der Lage sein wird, Gastgeber der Präsident von Russland, weil solche Gelegenheiten nicht sehr häufig sind, sagte Skundric er erwartet eine hohe Delegation der russischen "Gasproma" und spricht über die Ankunft der ersten Mann-Unternehmen, Alexej Miller.
"Russische Unternehmen sind im Gebäude interessiert Gas-fired Co-thermische Kraftwerke in Serbien, und sie werden in Wärme-und Wasserkraftwerke Ressourcen interessiert. Als ein Wort über das Projekt zu Energieeffizienz und-Management-Systeme" in Belgrad "wertvollen Pflanzen zu erhöhen rund 200 Millionen Euro, nach capital.ba.

Nedjelja, 18 Oktobar 2009 Sonntag, 18. Oktober 2009

http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=hr&tl=de&u=www…
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.202.293 von Chill am 18.10.09 20:09:33mal sehn ob das was am kurs ändert!!!!1
wie lange glaubt ihr kommt nan noch so billig rein???
wie lang braucht es bis das ersre kw am netz ist???
wenn doch dann erst in 2 jahren oder so:rolleyes::rolleyes::confused::confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.202.485 von mediumbille am 18.10.09 21:03:14wer lesen kann ist klar im Vorteil
;);)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.202.496 von onkala am 18.10.09 21:05:40;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.202.496 von onkala am 18.10.09 21:05:40also der Part kickt mich am meisten;)

der Gipfel im nächsten Monat von Serbien und der Republik Serbien

Chill:cool:
Guten Morgen!

Orderbuch Xetra:

20.000 1 0,110 0,130 2 31.000
50.000 1 0,108 0,135 2 48.000
50.000 1 0,107 0,140 4 32.000
20.000 1 0,106 0,144 1 7.000
10.000 1 0,103 0,147 1 8.000
30.000 1 0,100 0,148 1 40.000
20.000 1 0,091 0,149 1 12.000
51.600 2 0,090 0,155 1 15.000
105.900 2 0,080 0,160 1 7.100
15.000 1 0,071 0,177 1 5.000

372.500 1,00 : 0,55 205.100


:)

Chill
Vor einiger Zeit wurde über die Qualität des Managements
geschrieben. So wie es scheint ist unser CEO, CFO, und COO
ein eingespieltes Team und sind langjährige Weggefährten.
Ich habe Ihre Werdegänge mal auf einer Zeitschiene aufgetragen
und viele Gemeinsamkeiten festgestellt.Sie waren alle
zeitgleich bei Cleanaway, zum Teil bei Ruhrkohle AG,
Nordag AG und BauBeCon
Quelle: Management United Energy Group Homepage


Antwort auf Beitrag Nr.: 38.207.460 von Niveadesostens am 19.10.09 17:53:04hallo Niveadesostens

machst eine super Arbeit

@bionda, chill, ls usw.
komm lasst euch nicht hängen

jetzt wo mehr was zusammentragen kommt nicht mehr so viel




gruß
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.208.842 von onkala am 19.10.09 20:45:14:confused:
9 Postings in 20 Stunden gleich hängen lassen?

;)

Chill

P.S.: der letzte Order in FRA war nett:cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.208.842 von onkala am 19.10.09 20:45:14all die zusammenhänge immer wieder von neuem erklären??
für wen???
neee onkala keine lust mehr.

im moment ist viel los da unten.
wenn ich jetzt was reinstelle, muss ich wieder von vorne die zusammenhänge erklären und verknüpfen.

sorry onkala, keine Lust!!!
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.208.992 von Bionda04 am 19.10.09 21:01:50hallo chill und bionda

O.K dann wollen wir es abwarten und zuschauen
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.209.286 von Schnuerschuh am 19.10.09 21:41:40der mod traut deinem poszing wohl nicht.
der vertrag von lisabon isz schön und gut.
aber momentan setzte EU und USA, gemeinsam bosnien unter druck.
bis morgen hatten sie zeit, die vorschläge, die es seit heute doch gibt,auszuarbeiten.
Sprich = sich diesen zu unterwerfen
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.209.346 von Bionda04 am 19.10.09 21:50:22heute morgen war dodik bereit sich zu nähern.
und heute mittag war er dann anderer meinung.
und das hat man am kurs sehen können.
glaubt man hier wirklich, daß nur WO user aktien von ueg haben?
nein in bosnien und serbien habe familiy and friends auch welche.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.209.346 von Bionda04 am 19.10.09 21:50:22Europa wir erweitert und erweitert. Die Welt der Superkonzerne entwickelt sich Schritt für Schritt. Die NAFTA ist auch entstanden und wird sich ebenfalls etablieren. Schauen wir mal wie es weitergeht. Auf jeden Fall ist das Zustandekommen der EU eine Unterstützung für Lobbyisten und somit für Konzerne !

Ich denke das sich UEG aus diesem Blickwinkel vernünftig positioniert hat. Wenn man über diesen Staat auch durchaus unterschiedlicher Meinung sein kann ;) !

Gruß
Schnuerschuh
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.209.437 von Schnuerschuh am 19.10.09 22:00:42Ich denke das sich UEG aus diesem Blickwinkel vernünftig positioniert hat. Wenn man über diesen Staat auch durchaus unterschiedlicher Meinung sein kann !

über diesen satz mach ich mir mir in bosnien keine gedanken.
wie die leser jetzt allmählich wissen, können die in bosbien nicht mal einen pubs lassen.
und ich nehme an EU wird es schon in ihrem sinne lenken.
in diesem teatherstück, hat meiner meinung nach, jeder seine rolle zugeteilt bekommen, die er zu spielen hat
Vor einiger Zeit wurde hier geschrieben, dass der Aktienkurs nur steigt, wenn institutionelle Investoren bei UEG einsteigen. Wenn ich mir die Aktienstruktur auf der Homepage von UEG anschaue muss ich feststellen, das doch schon institutionelle Investoren bei UEG eingestiegen sind und zwar mit 55%.
Link
http://irpages2.equitystory.com/cgi-bin/show.ssp?id=2003&com…

Für mich stellt sich die Frage wer steckt hinter diesen Investoren. Jegliche Bemühungen eine Verbindung zu irgendwelchen Investorengruppen herzustellen blieb erfolglos. Es sollte nämlich das Interesse dieser Investoren sein das UEG erfolgreich ist.
Dann stellte sich mir die Frage woher das neue Management kam, wer diese Personen ausgesucht hat und warum wird ein Herr Hans Günter Lümmen mit 75 Jahren als Chairman bei UEG eingesetzt ?
Wie hier schon geschrieben wurde kommt Herr Lümmen von der Fa. Altacon einer Unternehmensberatungsfirma, aber auch eine Investorengruppe. Wenn man sich das Leistungsportfolio dieser Firma anschaut findet man auch die die Begleitung von Firmen bei ihren Börsengängen.

Auszug aus der Homepage von Altacon

Das Unternehmen

Das Unternehmen ALTACON ist ein Team langjährig erfolgreich zusammenarbeitender Finanzspezialisten mit breiter Management- und Branchenerfahrung. Die Partner haben an mehr als 100 Unternehmensverkäufen und -käufen, Börsengängen, Fusionen und Sanierungen an wesentlicher Stelle mitgewirkt. Sie haben über 50 Vorstands-, Aufsichtsrats- und Beiratsmandate begleitet.
ALTACON verfügt über ein über viele Jahre eingespieltes Netzwerk von hochqualifizierten Beratern in den Bereichen Recht, Steuern, Wirtschaftsprüfung, Unternehmensbewertung, Börseneinführung, Kommunikation, Investor Relations und Sanierungs- und Turn-Arround-Management. Es bestehen erstklassige Verbindungen zu Eigenkapitalfonds und sonstigen Instituionellen Investoren

Link
http://www.altacon.net/das_unternehmen.php

Ich vermute, Altacon ist einer der Investoren die die damalige UEG mit der damaligen Geschäftsführung und Geschäftsidee (Rekultivierung von stillgelegten Ölfeldern etc.) mit an die Börse gebracht haben. Um Ihr Invest rentabel zu machen, wurde das Management ausgetauscht und von Altacon mit Hans Günter Lümmen neu besetzt.
Hans Günter Lümmen hat sich seinen ehemaligen Aufsichtsratskollegen Herrn Dr. Rolf Haferkamp von der Fa. SERO Entsorgung AG mit ins Boot geholt, der wiederum seine Kollegen aus seinen früheren Geschäftsbeziehungen mitgebracht hat ( siehe Posting Nr. 4802).



Die dort aufgeführte Zeitschiene ist etwas grob, aber wenn man den Text bei UEG genauer liest hat Herr Dr. Rolf Haferkamp nach einem Wechsel zu einer neuen Firma seine Kollegen kurz darauf nachgeholt.
Da hier schon öfters darüber gesprochen wurde was sich mit der Umstrukturierung bei UEG geändert hat, sind für mich die Personen im Management und deren Motivationsgründe für das Voranbringen von UEG wichtig. Ich denke aus diesen Zusammenhängen kann man ableiten, dass das neue Management die gleichen Ziele verfolgen wie wir.
Die United Energy Group Plc als erfolgreiches Energieunternehmen in den Geschäftsbereichen Energy Consulting, Energy Trading und Energy Investments zu führen.
Avatar