DAX+0,23 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,42 % Öl (Brent)+0,42 %

Bankeninsolvenzen seit 2000 15 Stück - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Pleiten
Die Bundesregierung gibt 15 Finanzinstitute an, die seit dem Jahr 2000 in die Insolvenz gingen:
systracom Bank,
Bankhaus Partin GmbH & Ci KGaA,
AHAG Wertpapierhandelsbank AG,
BKmU Bank AG,
Gontard & Metallbank AG,
A & A Actienbank AG,
Guthmann & Roth AG,
BFI Bank AG,
DBH Brokerhaus AG,
Fritz Nols Global Equity Services AG,
Phoenix Kapitaldienst GmbH,
Berliner Bürgschaftsbank AG,
Privatbank Reithinger GmbH & Co. KG,
Lehman Brothers Bankhaus AG und die Weserbank AG.


Weiter teilt die Regierung mit, dass gegenwärtig bei der Concord Investmenbank AG, der Concord Financial Intermediary GmbH und der NCS mobile payment GmbH Verfahren auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens laufen würden.

Von wegen in Deutschland ist alles vorbei.....:laugh::laugh::laugh:
Die Bankinsolvenzen gehen munter weiter. Das Problem wurde nicht gelöste sondern nur verlagert. Ein Neustart des Finanzsystems nützt auch recht wenig. Es muss ein gerechteres System her. Deutschland ist wohl groß genug das jeder ein stück Land sein eigen nennen dürfte.

Da waren die vor 3400 Jahren doch ein bissl gerechter und Fortschrittlicher mit ihrem Finanzsystem.

Das Jubeljahr im alten Israel war zum beispiel ne tolle Sache.

In jedem 50. Jahr (von der Zeit an gerechnet, als Israel in Kanaan einzog) kehrte jeder Mann zu seinem Erbe zurück, und jegliches Land, das er verkauft hatte, mußte ihm zurückgegeben werden. Wegen dieses Gesetzes sank der Grundstückspreis mit jedem Jahr, während das Jubeljahr näher rückte. Eigentlich pachtete der Käufer das Land in gewissem Sinne nur, wobei der Preis von der Zahl der Ernten bis zum Jubeljahr abhing. Selbst wer das Erbe eines anderen kaufte, konnte es nicht unbedingt bis zum Jubeljahr behalten. Wenn der ursprüngliche Besitzer genug Geld erwarb, konnte er das Land zurückkaufen. Auch irgendein Rückkäufer (enger Verwandter) konnte es für den ursprünglichen Besitzer zurückkaufen.
Ein Mann konnte nicht gezwungen werden, sein Grundstück zu verkaufen. Auch gab es in Israel kein Enteignungsrecht.

Dolle findst net auch:yawn:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.437.751 von Kursbrecher am 22.06.09 08:44:49Weserbank???

wo ist die?
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.438.133 von Papasimon am 22.06.09 09:48:57Den Bach runter, vielleicht schon in den unergründlichen
Tiefen des Atlantischen Ozenans.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.438.133 von Papasimon am 22.06.09 09:48:57Wohl in der Weser abgesoffen.

:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.438.133 von Papasimon am 22.06.09 09:48:57Jetzt abere mal ernsthaft:


24,9 Millionen Euro Verbindlichkeiten bei den Kunden
Bafin schließt Weserbank wegen Überschuldung

Kunden stehen vor der geschlossenen Weserbank in Bremerhaven. ]
Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat die Weserbank in Bremerhaven geschlossen. Die Bafin habe die Schließung des überschuldeten Instituts für den Verkehr mit der Kundschaft angeordnet und der Bank untersagt, Zahlungen entgegenzunehmen, die nicht zur Tilgung ihrer Schulden bestimmt seien, teilte die Behörde in Bonn mit. Beim Amtsgericht Bremerhaven habe die Behörde zudem Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens für die Bank gestellt. "Die Bank ist dicht", sagte eine Sprecherin der Bafin.

Das erstaunliche ist, daß da oben Millionen und nicht
Milliarden steht.

A.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.438.406 von Fruehrentner am 22.06.09 10:25:35darum geht es dochgar nicht, es geht darum, dass hier Bankeninsolvenzenverscleiert werden!!!
Eigentlich ist die Zahl 15 wieder mal irreführend (geschönt):

Zu den Pleitebanken gehören natürlich auch die 3 Landesbanken,
die HRE, IKB, Dreba, Coba, etc...

Anscheinend sind nur Banken bankrott, die das Insolvenzverfahren beschreiten? Wohl absichtliche Begriffsverwirrung/Verarschung.

Der gesund Menschenverstand durchschaut das...

Gruss an alle nicht mehr Gutgläubigen und Naiven:

Peter
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.438.245 von ALEX224 am 22.06.09 10:03:40Bitte poste doch auch die Quelle, so ist die Meldung irreführend.
Sie stammt vom 09.04.2008, wenn ich das richtig sehe...

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/weserbank2.html
Herr vergib ihnen denn sie wissen nicht was sie tun.:D

So ein dämliches Argument, selten so gelacht.

In einer Marktwirtschaft gehen Unternehmen pleite, dass ist normal.

Eine Privatbank ist ein privates Unternehmen. Auch eine privatbank unterliegt den Kräften der Marktwirtschaft und kann pleite gehen.

Was hat das nun mit der Finanzmarktkrise zu tun?

Gontard Metallbank ging bestimmt nicht wegen der Finanzmarktkrise pleite.

Ich schmeiß mich was für Deppenthreads hier aufgemacht werden.:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.439.640 von DasWarnsignal am 22.06.09 12:46:35Und sicher hat niemand Milliarden Gelder in Landesbanken fließen lassen damit sie nicht Pleite/Insolvenz gehen.:cry:

Glaubst du daran das die das Geld zurückzahlen werden?
So bl... ist keine Bank....


Lese mal da was die mit deinen Steuern anstellen.

http://nachrichten.finanztreff.de/news_news,awert,ticker,id,…

Bis Ende 2010 sollen sich die angeschlagenen Landesbanken in Deutschland neu erfinden: Ihre Zahl soll von derzeit sieben auf drei schrumpfen

Warum wohl??? Massen verarsche da hast du recht. Dann lass mal die Marktwirtschaft ihre Wege gehen. :eek:

Das immer noch so viele Träumer unterwegs sind...tz tz tz

Alles wird GUT
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.438.735 von kevine1 am 22.06.09 11:04:53kevine, einfach nur googeln, dann findest Du es schon.

A.
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.441.996 von ALEX224 am 22.06.09 16:29:25Alex - hab ich doch.

Eine Info ist eben nur so viel wert wie die Seriösität ihrer Quelle, deshalb gehört beides zusammen und somit hier hinein.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.