DAX-2,80 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,12 % Öl (Brent)-3,74 %

Bullenmarkt DAX 6000 !!! - 500 Beiträge pro Seite (Seite 3)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Europäischen Währungshüter haben seit der dramatischen Verschärfung der Finanzmarktkrise im September 2008 den Leitzins in sieben Schritten auf den historischen Tiefstand gesenkt. Zum letzten Mal lockerte die die EZB die geldpolitischen Zügel im Mai 2009. Der EZB-Rat ist nach wie vor skeptisch, ob die inzwischen eingetretene Erholung selbsttragend ist.

:DDie meisten Ökonomen erwarten eine Erhöhung des Leitzinses erst in der zweiten Jahreshälfte 2010.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.502.276 von ironcarl am 03.12.09 14:20:00Also, Produkte hab ich ez eher ned gemeint, dafür gibts doch diese daytrader Threads.. hier gehts um das große ganze !

:DEWU-BIP steigt um 0,4 Prozent

Das Bruttoinlandsprodukt im Euroraum ist im dritten Quartal 2009 um 0,4 Prozent gegenüber dem Vorquartal gestiegen, nachdem die Wirtschaft im zweiten Quartal noch um 0,2 Prozent geschrumpft war.
Schade um den schönen Tagesgewinn. Wie gewonnen so zerronnen. Dax 6000 gibt es diese Woche nicht mehr. Und nächste Woche auch nicht, nachdem der Dax vor einem neuen Jahreshoch zurückgeschreckt ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.501.915 von ironcarl am 03.12.09 13:31:04"Ich sehe die Chance für einen Crash bei 0,01% !!

Jetzt kommt erstmal die Jahrhundert rally

Wird ungefähr 7 Jahre andaueren ! "


Und wie hoch wird der DAX am Ende der Jahrtausend-Rallye dann deiner Meinung nach stehen?
Auf jeden Fall zwischen 6000 und UNENDLICH? - aber das ist mir zu ungenau!
Oder 13000, weil "der Aktionär" deinen Thread abgekupfert hat?
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.502.317 von Liedschatten am 03.12.09 14:24:46Zumindest heute für satte Verluste gut dieser Schein...
Guter Tip für die Bank als Stillhalter
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.503.723 von wespennest am 03.12.09 17:02:02bullish sieht das heute aber gar nicht mehr aus. Dow hat die Chance verpasst sich über 10500 zu etablieren. Und Dax hatte auch keine Kraft für ein neues Jahreshoch. Morgen werden gestiegene Arbeitslosenzahlen aus USA veröffentlicht. Wie die aussehen, konntet ihr an den Indizes der letzten halben Stunde schon ablesen. Damit dürfte das Jahresziel von DAX nicht nur für diese Woche, sondern auch für die nächste ad acta gelegt sein. Es geht bergab.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.506.188 von Putin79 am 03.12.09 22:12:11Ja ja , nur weil es in den USA mal 0,8 % runter geht...

sag mal von was träumst du eigentlich... :laugh::laugh:

Mal sehen warscheinlich gehts heut bei den Amis dafür wieder + 1% rauf !
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.507.004 von ironcarl am 04.12.09 08:00:09ironcarl,

ich teile mittlerweile den eindruck einiger user, daß du ein gekaufter pusher bist. Nach deinem geschreibsel sollte der dax ja schon längst über der 6000.er sein.Und dies bereits mehrmals.
Wer sich ein wenig informiert wird erkennen, daß die insider im großen stil abverkaufen.
Du jedoch versuchst die kleinanleger in den markt zu treiben.
Ich bin schon 16 jahre an der börse und ich weiß, daß es eine große herde lemminge gibt,die immer wieder auf solche spielchen reinfallen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.507.160 von Rammelyo am 04.12.09 08:41:10
Bin nicht bezahlt das sind doch Hirngespinste 3ten Grades !!!

( Aber ich nehme gerne Angebote entgegen !)

Sobald die 6000 geknackt sind wirst auch du deine Meinung ändern müssen !

Also sei ned so ungeduldig, die 6000 kommen, daran führt kein Weg vorbei !
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.507.285 von ironcarl am 04.12.09 09:07:35Du hattest dich mit deiner Ankündigung Dax 6000 in dieser Woche zu weit aus dem Fenster gelehnt. Nun bist du rausgefallen. Und mit dir der Dax. Der ist auch gefallen. Wie ein gefallenes Mädchen.

Dass dich für dein Geschreibsel niemand bezahlt, wundert mich absolut nicht. Wer sollte dafür Geld ausgeben? Es ist nichts wert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.507.963 von Putin79 am 04.12.09 10:38:26
DAX wird heute noch in Plus drehen, dann reden wir weiter mein Freund !
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.507.963 von Putin79 am 04.12.09 10:38:26
Na, siehst du...merkst du was... du kannst mir nicht das wasser reichen...

Jetzt gehts senkrecht hoch !!!
Wow... wenns so weitergeht, dann gibts heut noch ein neues Jahreshoch !!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.510.383 von ironcarl am 04.12.09 15:02:27Da die US-Arbeitsmarktdaten so super sind *kicher* bekommen wir heute noch 6000, oder Karlchen? :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.510.438 von WirWerdenAlleSterben am 04.12.09 15:07:26hab ich mir ehrlich auch schon überlegt... danke das DU es für mich ausgesprochen hast !
Gestern wurde an der Wall Street noch auf schwache Jobdaten spekuliert, die Spekulation ging schief. Jetzt trollen sich die Bären.

:DEin Zeichen, dass der Risikoappetit wieder wächst.:D
:DBundestag beschließt Wachstumspaket:D

Der Bundestag hat am Freitag das Wachstumspaket der Bundesregierung beschlossen. In namentlicher Abstimmung votierten 322 Abgeordnete für das von Union und FDP eingebrachte Wachstumsbeschleunigungsgesetz und 246 dagegen. Ziel des Gesetzes sei es, das Wirtschaftswachstum zu fördern, denn ohne gebe es "keine Nachfrage, keine Arbeitsplätze und keine Investitionen", sagte Hans Michelbach von der CDU/CSU-Fraktion.
So mal sehen evtl. gibts ja noch einen Boost zum Schluss und wir gehen über Jahres Hoch aus dem Handel... das wärs...
Carl hatte recht, wie immer, das werden noch 3 schwarze Wochen für die Shorties.

Es gibt dieses Jahr wohl keine Korrektur mehr....
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.511.485 von Muhle99 am 04.12.09 16:56:48Natürlich gibts keine Korrektur mehr und die nächsten 7 Jahre auch nicht...

Weil der Einzige weg aus der Krise eine Jahrhundert Hausse ist !!

Dadurch werden alle aber wirklich alle saniert !

Wer das nicht begriffen hat ist selbst schuld !

DAX 13´000 in den nächsten 3 - 5 Jahren !
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.511.519 von ironcarl am 04.12.09 17:00:08Guckst du chart! Dax im Minus!

Wer hätte das gedacht? Ich hatte mal wieder Recht!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.511.985 von Putin79 am 04.12.09 17:47:20
Glaub der läuft gleich ins Plus... warten wir es mal ab !
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.521.008 von ironcarl am 07.12.09 14:50:27Glaub der läuft gleich ins Plus... warten wir es mal ab !

Der Glaube stirbt zuletzt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.524.329 von Putin79 am 07.12.09 22:00:41heute nacht wird der NIKKEI mindestens 2 Prozent verlieren.....morgen ist der DAX blutrot......short all in.......FUCK AMERICA....FUCK CAPITALISM!!!! MAY THE MARKETS COLLAPSE!!!!!!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.524.409 von citiboy am 07.12.09 22:12:45
Oh mein Gott... ruf dir nen Arzt...

Warscheinlich hat er all sein Geld mit Puts verloren der arme Kerl !!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.526.048 von ironcarl am 08.12.09 10:31:12
War wohl nix ...????? :laugh: :laugh: :laugh:
der Dax schwächelt. Vom Tageshoch sind wir schon 100 Punkte entfernt. Hoffentlich zieht der Dow nach Eröffnung den Dax nicht noch weiter runter.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.527.329 von Abby Kohlen am 08.12.09 13:09:14Iregndwelche konkreten Auslöser???

Staatspleiten ante portas. Aktuell wurden Großbritannien und Griechenland downgeratet.

Und die Daten aus dem Maschinenbau haben das Wirtschaftsministerium negativ "überrascht", so dass man sich dort jetzt auf Hoffen und Beten konzentriert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.527.640 von greenanke am 08.12.09 13:45:42KAAAARL! Zu Hilfe ... !!!

Der kann da auch nicht helfen. Seine täglichen Meldungen: "Dax dreht gleich ins Plus" haben sich schon in den letzten Tagen nicht bewahrheitet. Heute spart er sich diese Phantasien und nimmt real zur Kenntnis, dass es heftigst bergab geht.
Wann kommen denn nun endlich die 6.000 im DAX? Bald ist das Jahr vorbei!

:cry::cry::cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.528.570 von DerStrohmann am 08.12.09 15:43:45Zur Jahresendrally 2010. Vorher wird aber nochmal die 4500 getestet.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.528.629 von Putin79 am 08.12.09 15:49:48Kann ich mich darauf verlassen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.528.495 von greenanke am 08.12.09 15:35:10
Nee Karl!!! Bleib besser noch weg ... Geht wohl wieder runter!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.528.746 von Abby Kohlen am 08.12.09 16:00:24Kann ich mich darauf verlassen?

Selbstverständlich!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.511.267 von Liedschatten am 04.12.09 16:33:16Schlechter Tipp.
Schein ist heute KO gegangen.
Totalverlust für die Anleger - hoffe es konnten die meisten Investierten vorher die Notbremse ziehen!
.
.
.
.
.
.
.
.
DIE MUTTER ALLER BÄRENMARKT-RALLEYS ENDET !!!!!!!!!!
DIE MUTTER ALLER BÄRENMARKT-RALLEYS ENDET !!!!!!!!!!
DIE MUTTER ALLER BÄRENMARKT-RALLEYS ENDET !!!!!!!!!!
DIE MUTTER ALLER BÄRENMARKT-RALLEYS ENDET !!!!!!!!!!
DIE MUTTER ALLER BÄRENMARKT-RALLEYS ENDET !!!!!!!!!!
DIE MUTTER ALLER BÄRENMARKT-RALLEYS ENDET !!!!!!!!!!
DIE MUTTER ALLER BÄRENMARKT-RALLEYS ENDET !!!!!!!!!!
DIE MUTTER ALLER BÄRENMARKT-RALLEYS ENDET !!!!!!!!!!
DIE MUTTER ALLER BÄRENMARKT-RALLEYS ENDET !!!!!!!!!!
.
.
.
.
.
.
:laugh: :laugh: :laugh: :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.529.927 von Demarkkommwieder am 08.12.09 18:07:51Sehe ich noch nix von.....:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.529.940 von geldverschwendung am 08.12.09 18:09:15Das ist ja auch die Kunst :p Sülz
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.529.949 von Demarkkommwieder am 08.12.09 18:10:00Jahresende: Dax 6300, Dow 9750
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.529.927 von Demarkkommwieder am 08.12.09 18:07:51Aber der Vadder macht weiter
Was'n los heute im Dax? Schon wieder so schwach! Jede noch so kleine Aufwärtsbewegung wird zum Ausstieg genutzt. Je weiter es auf's Jahresende zugeht, umso mehr fällt der Dax. Die Großen scheinen eine Jahresendrally schon abgehakt zu haben und versuchen noch zu retten, was zu retten ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.536.315 von Putin79 am 09.12.09 15:18:32
So ein Schwachsinn: "versuchen noch zu retten, was zu retten ist."

Sei doch nicht so ungeduldig !

Wir werden an Weihnachten über 6000 Punkte im DAX stehen !

Also, einfach mal ruihg bleiben...
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.536.918 von ironcarl am 09.12.09 16:20:53Vielleicht 6000, eher mehr als 5700, sicher nicht 4000...
Das ist meine Einschätzung nach dem IPO-Flop und dem wie von mir vorgesagtem Anfang vom Ende des Finanzsystems durch die zunehmende Angst vor Staatspleiten von EU-Staaten.
Deutschland ist mit den von (fast) keinem gewollten Steuererleichterungen auch auf dem besten Wege einer der ersten zu sein... :mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.530.887 von Putin79 am 08.12.09 19:48:38Du meinst wohl 5300...
6300 erwartet noch nicht einmal der Chef dieses Jahrtausend-LIFTOFF Threads und ich auch nicht!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.536.918 von ironcarl am 09.12.09 16:20:53Ich wundere mich, wieso der DAX sich so gut halten kann.
Noch immer ist er der 6.000er Marke näher als der 5.000er Marke

Nur allein von der Liquidität wird werden die Kurse nicht nachhaltig steigen können.
Wenn Inflation durch (zu) hohe Geldmenge entsteht,
werden die Zinsen angehoben werden müssen und die Liquidität verringert werden.
Das wird sich vermutlich belastend auf den DAX auswirken.

An meiner EinschätzungDAX eher 5000 als 6000) hat sich nichts geändert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.539.716 von Promethium am 09.12.09 21:49:22werden die Zinsen angehoben werden müssen


am Wort "müssen" störe ich mich, guck doch mal nach USA, da werden z.Z. alle goldenen Regeln des Marktes außer Kraft gesetzt...
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.536.918 von ironcarl am 09.12.09 16:20:53:laugh:Unser bezahlter Spinner:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.536.918 von ironcarl am 09.12.09 16:20:53Wir werden an Weihnachten über 6000 Punkte im DAX stehen !

Oder unter 5000! :eek:

Beides gut möglich! 6000 ist zwar durch das Momentum (PR-Stimmung, Liquidität etc.) und die größere Annäherung wahrscheinlicher, 5000 wären jedoch kaum unwahrscheinlicher...

Ein 50:50 Tippspiel, wenn man seitwärts wegen der Geldschwemme mal rausnimmt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.540.207 von WirWerdenAlleSterben am 09.12.09 23:11:57...oder die Wahrscheinlichkeit, dass es unter 5000 geht ist genauso hoch, wie, dass es auf 6000 geht.
Den ULTRA-LIFT OFF, bei dem`s "abartig nach oben knalllt" gibts ohnehin nicht mehr!
Die Kurse sind doch noch fast immer zu Sylvester hin angestiegen, ich denke das war heute eine ziemlich gute Einstiegsmöglichkeit um noch ein paar Prozentchen bis zum Jahresende zu machen, es gibt noch genug Daxwerte mit Dividendenrenditen von 5% und mehr.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.540.233 von wespennest am 09.12.09 23:19:49ULTRA-LIFT OFF, bei dem`s "abartig nach oben knalllt" gibts ohnehin nicht mehr!

Sag das nicht! Wer weiß was bei Karl alles abgeht :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.540.254 von Jjeiiin am 09.12.09 23:24:46Ich denke Versorger wie EON und RWE könnten profitieren, vielleicht auch die Telekom, wenn sie zweistellig bleibt. Bei Siemens müsste es eigtl eine kleine Gegenbewegung geben, aber das ist sehr ungewiss.
Aber den anderen heißgelaufenen Zyklikern und den stagnierenden Bankenwerten wird man keinen Blumentopf mehr abgewinnen können.
Liquidität ist noch reichlich da,von daher sollten wir die 6000+ erstmal sehen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.540.279 von GKN am 09.12.09 23:32:46
6000 + X vor Weihnachten , ich bin mir absolut sicher !
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.540.512 von ironcarl am 10.12.09 01:20:346000 + X vor Weihnachten , ich bin mir absolut sicher !

Was machst du wenn es nicht eintritt? Vermutlich kündigst du dieses Ziel dann für Ende Januar an. usw. usw.

Du hast uns die 6000 schon für Ende September, dann für Ende Oktober und schließlich auch für Ende November angekündigt. Was ist davon eingetreten? Nichts!

Deine Vorhersagen sind offenbar Wunschdenken und haben mit dem realen Börsengeschehen nichts gemein.

Der Dax befindet sich in einer Seitwärtsrange und macht keinerlei Bemühungen alte Jahreshochs zu überwinden. Selbst kleinste Anstiege werden sogleich wieder abverkauft und zum Ausstieg genutzt. Es springt keiner mehr auf, sondern höchstens welche ab.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.541.938 von Putin79 am 10.12.09 10:52:13
Heute in 2 Wochen ist Weihnachten also noch viel Zeit für den UP Move !!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.542.059 von ironcarl am 10.12.09 11:07:48am 18.12.werden bei den insti`s die bücher geschlossen.
Es sind also gerade mal noch 6 handelstage, die von bedeutung sind.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.542.600 von Rammelyo am 10.12.09 12:13:11
Wir werden sehen...
Der DAX kann unendlich hoch steigen und maximal 100% fallen.
Oder einfacher: Der DAX kann fallen oder steigen oder gleich bleiben!
Dies stimmt zumindest immer! :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.546.262 von wespennest am 10.12.09 18:54:35Der DAX kann (unendlich hoch)
steigen und maximal 100% fallen.
Das wäre noch nicht mal im 1. und 2. Weltkrieg passiert
wenn es ihn da schon gegeben hätte.
Also immer sachte mit den jungen Pferden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.546.395 von ALEX224 am 10.12.09 19:09:20Der DAX kann 100% fallen, muss aber nicht.
Der DAX kann auch mehrere tausend Prozent steigen oder einfach beliebig hoch steigen, muss es aber nicht.
Das ist nur theoretisch der fall und ist immer richtig.
Was nächstes Jahr kommt, ist kaum vorzustellen.
Genauso wenig, wie, ob nach dem 13.04.2029 die Erde noch bewohnbar ist.
Der DAX kann unter die Märztiefststände fallen, kann aber auch ein neues Alltime-High erreichen, muss es aber nicht. Das hängst stark von Hebelprodukten ( siehe VW letztes Jahr!!!), Zins- und Liquiditätspolitik der Zentralbanken und der Stabilität der Staaten ab und letztendlich auch ein wenig ( zur Zeit eher viel zu wenig!) von der tatsächlichen wirtschaftlichen Lage.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.546.262 von wespennest am 10.12.09 18:54:35Manfred Krug hat dazu mal gesagt:
Die Aktienkurse stehn mal hoch,
mal stehen sie niedrich
gerad wie beim Arsch
vom alten Kaiser Friedrich.
Ob der wohl Recht hatte?
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.547.305 von ALEX224 am 10.12.09 21:21:37
Genau... und momentan stehen sie eben brutal niedrig wenn man bedenkt das wir ab nächstem jahre ein dickes Fettes Wirtschaftswachstum haben werden !!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.548.236 von ironcarl am 11.12.09 00:08:16Wie bestimmt man denn, ob ein Aktienkurs hoch oder niedrig ist? Und woher willst du wissen, dass es nächstes Jahr Wirtschaftswachstum gibt?
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.548.275 von DerStrohmann am 11.12.09 00:40:00Mhhh mal kurz überlegen...

vielleicht weil ich 20 cm über dem Boden schwebe...

:laugh:

Selten so intelligente Frage wie von dir gelesen... ich bin beeindruckt...

schlaf gut !
Jahresendrallye gestartet? - DAX & Co. mit deutlichen Gewinnen -- Linde-Aktien nach Studie gefragt -- Airbus A400M steigt erstmals in die Lüfte -- VW meldet kräftiges Absatzplus

Ja , die Jahresend rally ist gestartet !!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.551.574 von ironcarl am 11.12.09 14:51:31
schaut jetzt gut aus zieht gerade wieder an !
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.546.395 von ALEX224 am 10.12.09 19:09:20Unendlich ist nur eine Rechengrösse.

Der DAX kann nicht unendlich hoch steigen.
Ich glaube er kann auch nicht um 100 % fallen.
Selbst wenn alle 30 Aktien auf annähernd 0 fallen würden -
dann blieben noch immer die bis dahin angefallenen Ausschüttungen.
Wie soll sich da ein Fall um 100% ausgehen:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.553.295 von Promethium am 11.12.09 17:57:36Der DAX wird so hoch steigen, dass sich ein Bär nie wünsch geboren zu sein! :laugh::laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.553.481 von wespennest am 11.12.09 18:20:50
Na so hoch auch wieder nicht aber so hoch´mit Sicherheit:

Antwort auf Beitrag Nr.: 38.553.558 von ironcarl am 11.12.09 18:31:00Du nimmst ja echt alles ernst... :laugh::laugh::laugh::laugh:

Selbst Prognosen, die fast nie stimmen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.553.580 von wespennest am 11.12.09 18:34:04
Natürlich nehme ich alles ernst, denn ich selbst meine es auch total ernst mit dem was ich poste... auch wenn es für manche unglaublich klingt ... es ist so...

Man muss eben eine Gewisse Vorstellungskraft besitzen ...

So ist es...
Also nächste Woche sehen wir endlich die 6000

Zeit wirds ja langsam !
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.555.395 von ironcarl am 11.12.09 22:40:326000 - endlich weit entfernt und doch unendlich schwer zu erreichen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.555.395 von ironcarl am 11.12.09 22:40:32Hi!Großer Meister!:kiss:So ich werde jetzt ein Bulle!!!Wie Herr Tiedje!!!:laugh::laugh::laugh:Da kann der Dax ja jetzt fallen bis auf 2700 Punkte:laugh::laugh::laugh:!!!Ich denke das wir Anfang nächster Woche leicht fallende Kurse noch haben werden!dann gehts aber steil nach oben!!!Bis 6050 Punkte:lick::lick::lick::lick:!!!Schönes Wochenende!!!:):)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.555.395 von ironcarl am 11.12.09 22:40:32Sollte der Dax bis dahin nicht bei min. 6000 stehen, schreibst Du bis zum 31.12.2012 nichts mehr, abgemacht? :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.553.295 von Promethium am 11.12.09 17:57:36"Selbst wenn alle 30 Aktien auf annähernd 0 fallen würden -
dann blieben noch immer die bis dahin angefallenen Ausschüttungen."

Falsch, die Ausschüttungen werden reinvestiert, sodass theoretisch der Dax bei Null stünde, wenn alle 30 Aktien auch bei Null sind. In der Praxis ist dies aber unmöglich, da eine Aktie nach starken Kursrückgängen aus dem Index genommen wird, wenn sie den Anforderungen an die Index-Zugehörigkeit nicht mehr erfüllt, und durch eine andere Aktie ersetzt wird.
Wirtschaft

Montag, 14. Dezember 2009

Geldspritze aus Abu Dhabi
Dubai bleibt flüssig !!!


Das krisengeschüttelte Emirat Dubai bekommt von seinem Nachbarland Abu Dhabi zehn Milliarden Dollar als Unterstützung. Marktbeobachter atmen auf.

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Dubai-bleibt-fluessig-article6…
Dubai, kein Thema mehr... jetzt steht einem DAX von 6000 nix mehr im Weg...

Und als Weihnachtsgeschenk werd ich dann den neuen Thread eröffnen:

Bullenmarkt DAX 7000 !!!
Mal sehen ob wir heute mit einem neuen Jahreshoch aus dem Handel gehen... schaut gut dafür aus !
Laut meinen Berechnungen könnte heute ein temporäres Hoch sein. Das nächste temporäre Tief ist dann am 28.12.
Es könnte eine Seitwärts/leichte Abwärtsbewegung geben für die nächsten 2 Wochen (Das Tief bei 5519 sollte aber nicht mehr unterschritten werden). Der Ausbruch nach oben ist dann für die Kalenderwoche 53 zu erwarten.
Mal sehen, denke das jetzt wirklich erstmal ein neues jahreshoch kommt... incl der 6000 ... aber gut warten wir es ab... was anderes bleibt uns eh nicht übrig :-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.562.351 von ironcarl am 14.12.09 13:07:37Ja, warten wir es ab. Die Grundtendenz ist eindeutig positiv und daran wird sich so schnell auch nichts ändern!
Es ist schon als Zeichen der Stärke anzusehen, wenn die Bären es nicht schaffen, eine größere Korrektur herbeizuführen.
Ich denke durchaus, dass wir schon Ende Januar Kurse im Bereich 6300-6400 sehen werden.
Die 6000 oder 6500 können sicherlich kommen. Aber bitte bitte
schreibt nicht, weil die Wirtschaft sich erholt. Dagegen waren
ja die Wahllügen bzgl. Steuersenkungen noch ehrlicher:laugh:
Selbst die Politiker und Volkswirte reden von Blasen und
Casino.
Gefühlt würde ich sagen, müssen im Augenblick 4 wirklich arbeitende
Mitmenschen für 3 Bänker/Manger und 3 Hartz4ler aufkommen und
das bei immer niedrigern Löhnen teils sogar Zeitarbeit etc. etc.
Freunde haben mir am Wochenende erzählt, sie wären für 1 Jahr in
Kurzarbeit anschliessend evtl. Auffanggesellschaft und dann
eben die Arbeitslosigkeit. Im Betrieb wird kein einziger Azubi
übernommen, aber auch das kann man ja nachlesen das 40 % der
Azubis jetzt schon wissen das sie nicht übernommen werden, von
den Studienabgängern die keinen Job haben und in der Arbeitslosenstatistik nicht erwähnt werden ganz zu schweigen.
Da wird ein Wochenende über die Rettung der Ösibank "geplaudert"
am Schluss kommt wie üblich der Staat für den Mist auf.
Und genauso geht es an den Finanzmärkten weiter, sie SPIELEN
ohne Limit, kaufen was das Zeugs hält ist doch nicht das Geld
der ZOCKER was da kurzfristig für eine SONDERBONI reingepumpt
wird um uns die heile neue WIRTSCHAFTSWUNDERWELT vorzutäuschen.
In der realen Welt, wissen wir nicht mehr ein noch aus wovon
wir die "Spielchen" bezahlen sollen.
Ich "wette" Mrs. Merkel und ihr "unfähiges Regierungsbeiwerk"
schaffen keine 4 Jahre. Soviel "ungerechtes" Verhalten, den
paar wirklich aktiv schaffenden Menschen gegeüber, wird sich
auf der Dauer die Mehrzahl nicht gefallen lassen.
Was kostet die Rettung 3 oder 4 oder 5 Milliarden, sind doch
alles keine Summen mehr, wohlgemerkt EUROS. In der Zwischenzeit,
hat unser Gymasium noch 2 funktinierente Toiletten für 1000 Schüler:rolleyes:

Frohe, glückliche Weihnachten haben wohl wieder einmal die
Finanzjongleure, dank der Möglickeit zocken ohne Limit und
ohne Risiko, aber mit Boniaussichten. Also immer weiter
aufblasen, wie weit geht man mit schliesslich will keiner
dabei sein wenn es wie bei Lehmann heisst NIX GEHT MEHR;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.562.993 von Sano9 am 14.12.09 14:49:10Darüber lacht wohl nicht mal mehr ein Grundschüler.
Toller Beitrag:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.562.910 von humanistiker am 14.12.09 14:37:11hat unser Gymasium noch 2 funktinierente Toiletten für 1000 Schüler



deswegen leiden auch so viele Schuler an konzentratonsschwäche :laugh: Aber wenn alle Schulen neue Klos bekommen dann wächst die Wirtschaft wieder :eek:

Spass beseite

Es ist einfach nicht genügend Arbeit vorhanden für die Azubis und Schulabgänger! Genauso wie es nicht für jeden fette Gewinne an der Börse geben kann. Darum ist es egal ob du deine Kinder zur Schule schickst oder sie gleich an der Börse das zocken lehrnen.;) Um so früher um so besser :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.562.910 von humanistiker am 14.12.09 14:37:11Und glaub mal, heute möchte ich kein Schuler mehr sein! Meine Schulzeit war auch schon krass! kein Respekt vor Lehrern ist noch harmlos ausgedrückt! Und 70% der Jungs von uns hätten gar keinen Abschluss bekommen können, aber sonst hätte es ein Skandal gegeben, darum wurde die Benotung in vielen Fächern entschärft! Auch beim Nachbarn abreiben war bei Arbeiten erwünscht!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.563.176 von Namenbenutzer am 14.12.09 15:16:58Unsere Tochter ist zur Zeit in NZ und dort
gibts ein wesentlich besseres Schulsystem, am liebsten würde
sie dort bleiben und auch den Abschluss dort machen. Aber dank
G8 ist es nicht möglich:rolleyes: Der andere hat bald fertig
studiert, aber weiss vorher schon das es fast unmöglich ist einen
Job zu bekommen und da nach Zivi und mehreren Praktikums. Bis
der mal richtig Geld verdient, hat ihn jeder Handwerker ausgelacht:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.563.431 von humanistiker am 14.12.09 15:42:58ja ich kenn das von einem Kumpel. Jugend für beste Bildung verschwendet und verdient nix, obwohl er 8 Stunden Bürojop arbeiten geht. Und die ohne Abschluss verdienen verdienen manchmal das doppelte

Aber ob das ungerecht ist weis ich nicht, weil keiner kann was dafür wenn er nicht der besste ist! Jeder mensch ist auf seine art und weise Inteligent

Und lieber randalierende Studenten als Handwerker mit Gkatze und Springerstiefel
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.563.627 von Namenbenutzer am 14.12.09 16:03:18So ist es alter Bulle pass auf deine Kohle heute gut auf;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.563.637 von humanistiker am 14.12.09 16:04:22ja alter Bulle ist richtig, denn ich glaube nicht mehr NACHHALTIG an die 6000 in denn nächsten Jahren

Wollte eigentlich heute früh PUTs über 5850 kaufen aber da waren heute unsere DAX Programierer gemein zu mir :rolleyes:

ironcarl vergiss erstmal deine 6000 :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.563.841 von Namenbenutzer am 14.12.09 16:25:48Man kann jedenfalls erkennen das die Bullen immer abwarten konnten,
da morgens um 8 Uhr die Futurehändler stets genial taxieren:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.563.841 von Namenbenutzer am 14.12.09 16:25:48Ich würde gerne die 5850 zumindest VIRTUELL heute noch sehen,
habe ein paar Calls für die NACHbörse abgestaubt. Gleich
beginnt ja die "Abendshow":D
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.564.066 von humanistiker am 14.12.09 16:51:06Sorry will dich nicht beeinflussen aber Calls würde ich zurzeit nicht mit der Kneifzange anfassen!

ich hab da wieder so eine Ahnung wie Freitags ;)

du hast recht das die Bullen warten können :cool:
Namenbenutzer
Das klappt zur Zeit gut, wie eine "Gelddruckmaschine". Ausgestoppt
und schon wieder billig rein. Ich frage mich nur wie die Banken
diese Gewinne überhaupt noch auszahlen können. Alleine der 5725er
hüpft in ein paar Minuten 10 % hin- und her. Das nennt man eine
Verzinsung:laugh:
Melken die Banken solange es geht. All rein und raus, aber die
Stopps einhalten:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.564.066 von humanistiker am 14.12.09 16:51:06Merkst du wie leicht man seit Wochen wieder einfach man Geld mit PUTS machen kann!

Die ganzen Bären warten über 5900 mit ihren PUTEN KaufOrders, und wenn die Börsen über 6000 gehen sollen, warum hat man angst vor denn Bären ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.564.188 von Namenbenutzer am 14.12.09 17:05:17Ich zocke ein paar ganz heisse "Scheinchen". Aber jetzt warte
ich bis zur NACHbörse, vielleicht bekomme ich da ein paar
kurze Zocks mit den knappsten Scheinchen hin. Die können ja
nicht k.o gehen ab 17.35 Uhr;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.564.188 von Namenbenutzer am 14.12.09 17:05:17Das ganze "Spiel" im Dax läuft doch über Daxfuture:D
Der muss ja irgendwie hochgepumpt werden, wenn sie ihre
JAHRESENDRALLYE noch durchziehen wollen, zumindest die 5900
bzw. 5950 greifen sie garantiert noch an. Die BONI ruft:laugh:
Lets zock, was anderes kann man sowieso nicht tun.
Denke links und handel rechts. Schau mal was Freitag NACHbörslich die
5725er gekostet haben und heute morgen VORbörslich, schlappe
300 % Gewinn konnte man damit einfahren;) Deshalb sind
sie auch heute wieder meine "Zockerfavoriten";)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.564.210 von humanistiker am 14.12.09 17:07:52am besten nur noch Nachbörslich Zocken und über Nacht auf HALB-ROT oder FETT-SCHWARZ. Wie ich Freitag Abends die 5825 mir gewünscht habe :laugh:

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1131140-63780-637… :cool:

Bei LS oder IG gabs denn DAX Sontags und Montag früh für 5760 ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.564.271 von humanistiker am 14.12.09 17:15:20PUTEN für Neunwünfsieg zu Weihnachten als Gewinn Garantie für nächses Jahr wer ein guter Start :laugh: New zock
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.564.326 von Namenbenutzer am 14.12.09 17:22:26Sie wollen um jeden Preis nach oben, die Futurepumpen laufen
wie üblich auf Hochtouren. Wenn der DOW über 10500 geht, dann
läuft der Dax ganz schnell 20 Punkte mit.
Immer das handeln, was keiner für "normal" hält. Reichtum für
alle an den Börsen:laugh: Sie müssen schon möglich weit oben
schliessen, damit es morgen weiter geht um 8 Uhr gibts bestimmt
wieder irre US-Futures, welche bisher im Tagesverlauf noch
nicht einmal erreicht wurden. Aber sie sorgen für die Rallye
im Dax. Vergiss nicht, mit Wirtschaft hat das nichts zu tun,
reines CASINO. Je enger die Scheine umso höher die Gewinnmöglichkeit
und es gibt noch ganz ganz tolle Scheinchen, aber eben erst
ab 17.30 Uhr. Der Verlust kann ja nie hoch sein, da sie nicht
k.o gehen können, aber der Gewinn extrem wenn sie 30 oder 50 Punkte
NACHbörslich hochpumpen:D Glaube mir, da verdienen manche Bänker
mehr damit als mit der Boni, das sind ja 200-300 % in 10 Minuten:D
Und es läuft und läuft nach üblichen Futurespielchen.
Einfach genial und die CoBa hat die 5775er Calls aufgelegt, aber
da steht ja der Staat dahinter. Die können wir doch locker
ausnehmen:laugh: Bin schon ordentlich vorne und mein Stopp
ziehe ich nach. Und auch morgen grüsst das Murmeltier:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.564.326 von Namenbenutzer am 14.12.09 17:22:26Ich nenne es inzwischen "legalen Bankraub":laugh:
Schönen Abend bis morgen, bei 5830 spätestens drehe ich
von Calls auf Puts, aber vorher sollen sie mir mal noch
ein wenig aufpumpen 100 % in 20 Minuten wären ok:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.564.509 von humanistiker am 14.12.09 17:40:28ja und die 5850-60 leben auch noch ;)

na dann viel Glück und bis Morgen :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.564.641 von Namenbenutzer am 14.12.09 17:53:40Ja, aber schon wieder ausgestoppt bei f5805. Zocke weiterhin
hin- und her damit. Kosten ja nur ein paar Cent, solange es
geht lohnt es sich mit einer grösseren Stückzahl schnell rein
und raus. Aber unter 5880 nehme ich einen anderen Schein, da
kommen dann evtl. ein paar Stopps nach unten noch zum Einsatz.
Die "Dauerbullen" müssen auch ab und an abkassiert werden.
Eben Roulette, aber wenn man sieht wieviele knappe Puten oben
liegen, sollten diese morgen früh noch einmal im Dax nach oben
sprinten;) Schönen Abend, bis morgen im Casino des "schnellen
Geldes":D
sehen wir die 6000 dieses Jahr noch? Oder wird es eher ein ruhiger Jahresausklang? Sieht es irgendjemand nochmal stärker fallen?
Sollte natürlich 5570 sein, bin schon gedanklich 100 Punkte höher:D

Ironcarl
läuft immer besser in Richtung 6000. Die Wirtschaft komplett ruiniert, die Banken und der Staat pleite und die Aktienmärkte
laufen wie "gewünscht":laugh:
Wenn der DOW jetzt endlich mal noch 50 Punkte hochgeht, damit
wir unser Tageshoch im Dax noch einmal angehen, wäre ich sehr
zufrieden. Aber ansonsten, erledigen wir die 5850er morgen
früh. Selbst wenn der DOW heute schwächelt, VIRTUELL ist er
morgen um 8 Uhr garantiert wieder da wo er "gebraucht" wird.


Goulhammer
sie werden vielleicht nicht ganz die 6000 schaffen, da wartet
jat alles darauf ich bin mal mit 5950 schon zufrieden.
Kommt darauf an was sie morgen für "Wirtschaftswachstumsmeldung"
zaubern. Irgendwas finden sie schon, damit die restlichen Bären
gar ausgenommen werden, bevor nächstes Jahr der totale Wirtschaftseinbruch durch nichts mehr zu "vertuschen" ist.
Wachstum ohne Arbeitskräfte gibt es nicht, der Mittelstand bricht
weg. Die paar stinkreichen Milliardäre die ihr Geld gerade noch
ein wenig vermehren, zahlen nicht die Sozialabgaben für die immer
mehr ansteigenden "Armen". LEIDER, die VERURSACHER der KRISE
sind die GEWINNER. Da könnte man ko..en, aber so ist das Leben.
Zur Zeit kann man nur "mitzocken" und am besten wenn der normale
Xetrahandel geschlossen hat, da ist das Risiko minimal die Chancen
dafür enorm:laugh: Lieber 10x10 Punkte sind auch 100 als das
ewige Warten, da habe ich schon x mal die 6000 mitgenommen:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.565.176 von humanistiker am 14.12.09 19:00:19Die Wirtschaft komplett ruiniert, die Banken und der Staat pleite

Also!!! SOWAS möchte der Karl (Thread-Boss!!!) hier NICHT hören!!!

:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.565.230 von greenanke am 14.12.09 19:07:12WARUM, er sagt LIFT UP und schreibe dazu warum ich denke das
der Lift Up fährt, obwohl die Wirtschaft schon nicht mehr im
Keller ist, sondern das 3. Untergeschoss erreicht hat.
So ist es nun einmal. Hat man Geld, kann man es easy vermehren,
braucht man Kredite bekommt man keine weil man keine Sicherheiten
hat. So ist es. Denk mal an Monopoly, haste schon genug Strassen
wirst immer reicher und reicher bis der "Mittelstand" bankrott
ist. Nur leider spielt dann auch keiner mehr mit "Monopoly":laugh:
Zock die Banken ab, das ist das Motto, ansonsten zocken sie dich
ab. Immer dahin mitrennen, wo sie gerne hinmöchten. Der Zug
wird von denen geheizt.
Links denken, rechts handeln:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.565.176 von humanistiker am 14.12.09 19:00:19"Die Wirtschaft komplett ruiniert, die Banken und der Staat pleite und die Aktienmärkte laufen wie "gewünscht""

Aha, deshalb erhöht BASF die Prognosen und die Deutsche Bank erwartet 2011 einen Vorsteuergewinn von 10 Mrd., weil ja alles so ruiniert ist. Du hast von Börse, Wirtschaft und Finanzen nicht den Hauch einer Ahnung. Warum suchst du dir kein anderes Hobby, das deinen Fähigkeiten mehr entspricht, wie z.B. Bierdeckel sammeln?
Meinst du den Zockergewinn:laugh::laugh::laugh::D:D:D Den sie Dir aus der Tasche ziehen!!!:p:p:p
Träum weiter:laugh::laugh::laugh: Und kannst Du nicht lesen?! zB.:Schlüsselindustrien droht Jobkrise!!! Bald jeder 10te Arbeitslos!!!!!:mad::mad::mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.565.392 von Rigor-Mortis am 14.12.09 19:30:09:D:D:D Alpendesaster kostet uns 3,7 Milliarden:D:D:D Das sind ja nur peanuts:D:D:D Die uns Herr Schäübles Schuldenorgie kostet 144 Milliarden!!!:laugh::laugh::laugh: Hast du Kinder?! nimms aber nicht persönlich wollte dich nur wecken!:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.564.972 von Goalhammer am 14.12.09 18:33:07Ich glaube nicht - die Chancen nach oben sind meiner Meinung nach geringer als das Risiko nach unten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.565.597 von knipser10 am 14.12.09 19:59:02"Alpendesaster kostet uns 3,7 Milliarden"

Also mich kostet das keinen Cent. Aber die Leute, die sich darüber aufregen, aber nicht die Konsequenzen ziehen und dorthin ziehen, wo es besser ist, mag das vielleicht betreffen.
Und wie stehen die Prognosen für morgen? Nach XETRA Schluss ist ja heute nicht mehr wirklich was passiert.
das ende ist nahe:

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/koepfe/berater-masch…

ich hatte in vorfreude statt "ins abenteuer" "übern balkon" gelesen.

so ein gesocks!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.566.181 von Goalhammer am 14.12.09 21:32:58
neues Jahreshoch wenn du mich frägst...
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.566.514 von ironcarl am 14.12.09 22:22:56Du hast Recht und täglich grüsst das Murmeltier.
Punkt 8 Uhr und die Rallye geht weiter, dafür sorgen schon die
vielen neuen k.o Scheine Puten die oben abgeräumt werden
müssen. Wie jeden Tag:D
Nur gut das wir unsere "Futurespieler" haben. Aktien werden ja so
gut wie keine mehr gehandelt. Wenn man den DOW gestern wieder
bei geöffneter Wallstreet beobachtet, +-5-10 Punkte da schläft man
ein. VORbörslich hat er in 2 Stunden 100 Punkte gemacht, daran
erkennt wohl jeder das die Aktien out sind. Gesteuert und
nach den Wünschen der "Finanzspieler". Schaut wo die meisten
k.o Scheine liegen und dorthin wird der Index bewegt. Einfacher
geht das Geld verdienen nicht mehr:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.567.304 von humanistiker am 15.12.09 08:09:20humani,

wo liegen den heute die put dinger:confused::laugh::laugh:

ich komm nicht ran
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.567.559 von message5 am 15.12.09 09:18:55Die neuen bis 5825 sind bereits erledigt. Ich zocke jetzt nur noch
rein und raus;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.567.559 von message5 am 15.12.09 09:18:55Würde es die "Futurejongleure" nicht geben, würde ich jetzt
Schluss machen. Aber so will ich schon noch ein "Zuaberkerzchen"
auf die 5850 sehen. Habe ja ein paar Zockercalls, da kann nichts
passieren wie üblich selbst beim einen evtl. Crash verliere ich
nie viel Geld, besser als jedes Stopp im Notfall:D

Schon verrückt das die "Finanzspieler" überhaupt kein Mass
und Ziel mehr kennen, da wird gezockt bis zum nächsten
Desaster.

Da darf man solche Schlagzeilen wie:
Größenwahn bei BayernLB gar nicht lesen, sonst könnte man
glatt ebenfalls zum "Verbrecher" werden:laugh:
Der Bankenexperte Gerke hat das Desaster um die HypoAlpe Adria
als Folge des "Größenwahns im Management der Bank" bezeichnet.
Und nichts anderes wird zur Zeit an den Finanzmärkten wieder
gespielt. Eine Insolvenz jagd die nächste und die Bängster
machen wieder Milliardengewinne mit "Steuergeldern":mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.567.569 von humanistiker am 15.12.09 09:21:09Die 5800er neuen Calls sind auch platt. Dann mal UP und DOWN
bis um 11 Uhr. Dann kommt wieder die Meldung: Konjunktur
BESSER als ERWARTET und wir dürfen wieder die 6000 "anpeilen":laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.567.686 von humanistiker am 15.12.09 09:36:19Euler Hermes: 33 Prozent mehr Pleiten in diesem Jahr, weiterer Anstieg 2010

Die Allianz-Tochter Euler Hermes, der weltweit größte Kreditversicherer, erwartet 2010 einen weiteren Anstieg der Insolvenzen. Vorstandschef Wilfried Verstraete sagte der WirtschaftsWoche, 2009 werde die Zahl der Insolvenzen weltweit „um 33 Prozent wachsen.

Für 2010 erwarten wir einen weiteren Anstieg“. Es werde „Bereinigungen geben, wobei die Gefahr besteht, dass es zu Dominoeffekten kommt“. Für sehr dramatisch hält er die Lage im Hoch- und Tiefbau sowie bei den Autoherstellern und deren Zulieferern, „weil es in dieser Branche große strukturelle Überkapazitäten gibt“. Insgesamt erwartet der Euler-Hermes-Chef 2010 eine „sehr schwache Erholung“. „Besonders besorgniserregend“ sei die Entwicklung in Osteuropa. „Wir haben unser Engagement vor allem in Ungarn, Rumänien, Russland, in der Ukraine und in den baltischen Staaten deutlich reduziert. Auch in der Türkei und in Argentinien sieht es schlecht aus.“

WirtschaftsWoche, Heft 51/2009
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.568.022 von diaconu am 15.12.09 10:23:07Ich weiss, aber all das kommt bei den "Finanzjongleuren" nicht
an. Dort zählt der schnelle Profit, es können 50 schlechte Nachrichten kommen die werden ignoriert, aber die üblichen
BESSER als ERWARTET, gefeiert wie ein neues Wirtschaftwunder.
Links denken, rechts handeln so ist das an den Börsen.
Das "Geld" der Notenbanken soll ja die Finanzmärkte nach oben
bewegen:D Zocken und immer 5-10 Punkte mitnehmen, mehr will ich
gar nicht
Mein "Lotterielos" eben wieder gekauft, wenn es gut geht verdreifacht
sich mein Call in den nächsten 10 Minuten, ansonsten Sl zur
Not auch k.o -nicht viel mehr Verlust als durch sl möglich-
Ein kleines "Zauberkerzchen" möchte ich schon sehen, von unseren
Futurehändlern:laugh: Ist der Ruf erst mal ruiniert, lebts sich
völlig ungeniert. Und der Ruf der Banken ist sowieso ruiniert und
wird wohl auch nicht mehr besser, angesichts der "Spielchen" die
sie nun vom Immoblienmarkt in den Finanzmarkt verlegt haben:laugh:
Man kann nur noch mitzocken, rein und raus. Länger was halten
funktioniert ja gar nicht, regelmässig holen sie die Stopps wenn
man zu eng nachzieht:keks:
So jetzt wird der Stopp nicht mehr ganz so knapp nachgezogen,
funktioniert doch täglich gleich:laugh:
Noch ein paar schlechte Nachrichten und wir stehen bei 5900.
Aber nicht das bla..bla... von ein paar Milliarden.
Zur Zeit hole ich mir das Geld von HSBC, die dt. Bank hat
keine so tollen Scheinchen aufgelegt.
Ironcarl
Mit 10x10 Punkten ist man schneller bei 6000;) Die Strategie
geht auch auf, die 6000 dauern mir einfach zu lange:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.568.727 von ironcarl am 15.12.09 11:59:00Da müssen schon noch schlechtere Nachrichten reinkommen damit
wir auf 6000 laufen. Nehmen wir doch angesichts der
NICHT SO GUTEN Nachrichten nur mal die 5900. Man soll ja die
Futurejongleure nicht überfordern. Auch die Kontrakte kosten
Geld, wenn auch nicht soviel wie wenn sie zum hochpumpen des
Daxes die Aktien kaufen müssen so wie es früher einmal war.
Jetzt erledigt das ja ein gutes Computerkaufprogramm, bezahlt
wird später wie beim Auto beim Fernseher etc. etc.
Einfach mal kaufen, wird schon gut gehen:laugh:

ifo: Deutsche Wirtschaft ohne Dynamik
11:09 15.12.09

München (aktiencheck.de AG) - Die Weltwirtschaft hat nach Ansicht des Münchner ifo Institut für Wirtschaftsforschung die schwerste Rezession seit dem zweiten Weltkrieg überwunden.

Wie aus der ifo Konjunkturprognose 2010 hervorgeht, steigen Produktion und Handel seit dem Frühjahr 2009 wieder, weltweit angeregt durch milliardenschwere Konjunkturprogramme, eine massiv expansiv wirkende Geldpolitik und den vergleichsweise niedrigen Ölpreis. Die Wirtschaftserwartungen fallen nahezu überall optimistisch aus, hieß es. Dies deute darauf hin, dass sich die Erholung der Weltwirtschaft fortsetzen werde.

Das Wachstumstempo werde indes niedrig bleiben. Ein Kernproblem bleibe die Schwächung der internationalen Finanzmärkte. Die Kreditbedingungen bleiben weltweit restriktiv, was die Finanzierung von Investitionen und neuen Arbeitsplätzen massiv beeinträchtige. Hinzu komme, dass die bisher aufgelegten kreditfinanzierten Konjunkturprogramme im Prognosezeitraum auslaufen und der Konsolidierungsbedarf der öffentlichen Haushalte immer dringlicher werde. Schließlich werden die Zentralnotenbanken die geldpolitischen Zügel straffen. Dies alles werde sich dämpfend auf die Entwicklung von Angebot und Nachfrage auswirken.

In Deutschland dürfte die gesamtwirtschaftliche Produktion saison- und kalenderbereinigt im Jahresendquartal 2009 weiter zugenommen haben, wenngleich in einem etwas langsamerem Tempo (0,5 Prozent) als im Vorquartal. Im Gesamtjahr sinke das reale Bruttoinlandsprodukt um 4,9 Prozent.

Im Prognosezeitraum bleiben die Konjunkturampeln in Deutschland auf gelb, mit einer Grünphase sei nicht zu rechnen. Zwar werden die endogenen Auftriebskräfte allmählich wieder etwas stärker, es laufen aber die im Rahmen der Konjunkturpakete bereitgestellten Mittel allmählich aus. Zudem seien die Kredithürden für neue Investitionen und Arbeitsplätze weiter hoch. Die Entwicklung der deutschen Wirtschaft bleibe damit labil, zu einem selbsttragenden Aufschwung komme es nicht. Die Exportdynamik werde im Prognosezeitraum moderat sein, weil sich die Konjunktur in den wichtigsten Hauptabnehmerländern nicht durchgreifend bessert. Für die Importentwicklung ergebe sich alles in allem ein ähnliches Profil, der Außenbeitrag werde daher keinen nennenswerten Wachstumsbeitrag zum Bruttoinlandsprodukt liefern. Die Ausrüstungsinvestitionen dürften bei weiterhin niedriger Kapazitätsauslastung nur wenig steigen, zumal sich die restriktiven Finanzierungsbedingungen nicht bessern. Lediglich gegen Jahresende 2010 könne mit einer etwas höheren Dynamik aufgrund von Vorzieheffekten infolge der Rückführung der degressiven Abschreibung gerechnet werden. Bei den öffentlichen Bauinvestitionen werden die Konjunkturpakete zunächst noch weiter wirken, der bisher konjunkturrobuste Gewerbebau rutsche aber deutlich ins Minus. Einkommen und privater Konsum erhalten am Jahresanfang 2010 kurzfristig Impulse aus dem "Wachstumsbeschleunigungsgesetz" und den bisher schon beschlossenen steuerlichen Entlastungen, danach werde aber die Dynamik verhalten sein. Zudem dämpfe der Nachfrageausfall, der aus den in das Jahr 2009 vorgezogenen Pkw-Käufen resultiert.

Im Jahresdurchschnitt 2010 werde das reale Bruttoinlandsprodukt voraussichtlich um 1,7 Prozent zunehmen; im Jahresdurchschnitt 2011 um 1,2 Prozent. Auf dem konjunkturell nachlaufenden Arbeitsmarkt werde die Beschäftigung allmählich an das niedrige Produktionsniveau angepasst werden. Die Kurzarbeit werde abnehmen, dafür die Arbeitslosigkeit zunehmen. (15.12.2009/ac/n/m)

Quelle: Aktiencheck
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.569.582 von Rigor-Mortis am 15.12.09 13:59:25Schreibe ich nur damit du dich ärgerst:laugh:
Willst auch mal das schnelle Geld machen
Gleich gibts die 14.30 Uhr -Kerzenmöglichkeiten-:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.569.676 von humanistiker am 15.12.09 14:11:40was meinste, hoch oder runter?
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.569.801 von Goalhammer am 15.12.09 14:25:49Ich zocke immer nur, rein und raus. Super gut zur Zeit, die Vola;)
Ich zocke jetzt erst wieder mit wenn die NACHbörse läuft, die
5750er sind mir jetzt zu heiss. Viel Erfolg noch, mir reicht
es vorerst;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.570.553 von humanistiker am 15.12.09 15:41:37Beginnt ja heute schon früh die NACHmittagsfutureshow:laugh:
5750er Calls haben 300 % zugelegt in nicht einmal 2 Stunden und
ich wurde ausgestoppt:mad:
Deutsche Bank wie üblich DIE Aktie, von -2,% auf + 1%.

Das Tagestief im DOW war natürlich auch nur VIRTUELL um kurz
nach 14.30 Uhr. Zahlen beschi..en, kurz die Stopps abräumen
und dann wieder weiter im Programm. Schade, hätte ich die
Scheinchen halte sollen:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.571.041 von humanistiker am 15.12.09 16:29:44Aha hier treibst du dich rum :)

Na hoffentlich gehts dir hier besser!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.570.553 von humanistiker am 15.12.09 15:41:37tja da haben die Programierer dich angetäuscht!

Die hollen sich das Geld da wo es ist! Bei uns Profis wo noch Geld ist. Fressen und gefressen werden


weil das Geld jetzt überall abgeholt wird, kannst du sicher sein das jede Richtung mal abkassiert wird, bis dort auch nix mehr zuholen ist. Danach wird der DAX wieder normal wie früher laufen und Aktien werden wieder langsam nach der Wirtschaft bewertet! So zusagen, DIE ABOKALYPSE :eek:;)
LIFT OFF

:laugh:

Jetzt gibts kein halten mehr, die Zeit der Untertreibungen hat ein ende...
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.571.081 von Namenbenutzer am 15.12.09 16:33:57Ja, auf die 5850 und die 5900. Die Wirtschaft -Bankenmisswirtschaft-
brummt.
Es gibt keine besseren Geldmaschinen als die Futures. Du musst
einfach einmal schauen wo der DOW täglich VIRTUELL d.h durch
Futures steht, solange die Wallstreet geschlossen hat und wie
zäh der Handel ist wenn die Aktien mit gehandelt werden.
Damit können sie jeden "gewünschten" Daxstand "bearbeiten".
Oder warum meinste haben sie um 14.30 Uhr kurz das Kerzchen
nach unten gezündet:laugh: Jetzt geht das HOCHZIEHEN wieder
los, die NACHmittagsveranstaltung. Wenn der DOW über 10500 geht,
dann legt unsere SUPERDAX wieder weitere 50 Punkte zu.
Bin long;)
Also Jahresendrallye richtung 6000 wird meiner Meinung nach kommen :D:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.571.180 von ProfiChecker123 am 15.12.09 16:45:17Die ist sicher, man muss nur die Futurespieler ihre Umsätze
anschauen. Die 5850 sind gleich fällig, da genügt es ein paar
Stoppbuyorders im Future zu plazieren. Das Geld liegt im
"FUTURESYSTEM", Stopp nachziehen und zur Abwechslung mal nicht zu
knapp:D Und dann wieder umschichten in Puten, wenn die knappen
Scheine oben k.o sind;) Es ist ein tägliches, k.o Scheinräuberspiel
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.571.238 von humanistiker am 15.12.09 16:51:43halt mich immer noch raus, warte auf unten oder oben, aber 5600 glaub ich in diesem Jahr nicht mehr drann


solange die 5860 noch leben kann ich mir 5899 locker vorstellen und dann wird wieder PUTEN gezockt! 30 Punkte sind mit hohem Hebel zuholen, obwohl der KO sicher aufbewärt bei 6200 ;) Natürlich nur ohne Stop Order :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.571.399 von Namenbenutzer am 15.12.09 17:13:01aber 5600 glaub ich in diesem Jahr nicht mehr drann

sorry meinte 6000 sehen wir nicht mehr in diesem Jahr
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.571.238 von humanistiker am 15.12.09 16:51:43Hallo humi:):):) Was denkst Du?!Geht es Morgen Rauf oder Runter?!:confused: Morgen geh ich mal auf Einkaufs
Tour!!!:lick::lick::lick:
Es ist ja bald Weihnachten!!!:):):) Da sollte man sich noch ein paar schöne Dinge gönnen!!!;););)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.572.760 von knipser10 am 15.12.09 19:46:11ich hab mir schöne PUTEN eben gekauft.

virtuel DAX im Plus und DOW real im minus ;)

wenn der DOW bis 9Uhr früh nicht mehr in Plus dreht sind mir 20 Punkte sicher :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.572.827 von Namenbenutzer am 15.12.09 19:54:38Ich glaub morgen gehts eher noch ein bischen runter!Aber Ende der Woche sehe ich den Dax bei 5900 Punkte;)
Und täglich grüsst das Murmeltier. VORbörslich der Dax im
Plus, gestern NACHbörslich konnte man für 5780 wieder die
Calls kaufen. Über Nacht, immer long;)
Rein in die Calls unsere Banken sorgen dafür das der Dax heute
noch ein neues Jahreshoch hinlegt. GERÜCHTE, sorgen wieder einmal
dafür das die Banken in Asien und auch hier zur nächsten Rallye
aufbrechen. Da spielt es keine Rolle das der Arbeitsagentur
schlappe 11 Mrd. fehlen;)
Aber jetzt erst einmal zum k.o Scheinabräumen auf die 5850 das
ist für mich SICHER;)
Ich rechne auch damit, daß es weiter hoch geht.
Aber die wirkliche Entscheidung fällt am Freitag 3-fach Hexen.