checkAd

Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 08.09.09 12:28:32 von
neuester Beitrag 15.05.21 21:20:25 von

ISIN: DE0006046113 | WKN: 604611 | Symbol: B8F
2,410
14.05.21
Tradegate
+0,84 %
+0,020 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
08.09.09 12:28:32
Bei Biofrontera dürfte sich in Kürze entscheiden, ob es dem Unternehmen gelingt, die Finanzierung bis zum angestrebten Break-even im Jahr 2011 sicherzustellen. Gelingt dies, steht die Aktie vor einer völligen Neubewertung.

Interessantestes Medikament in der Pipeline ist BF-200-ALA gegen Aktinische Keratose. Eine erste Phase-III-Studie hat hier bereist hervorragende Ergebnisse geliefert, die zweite soll noch bis Ende des Jahres abgeschlossen werden.

Eine gesicherte Finanzierung und gute Phase-III-Ergebnisse vorausgesetzt seh ich Kurse von 3 bis 4 Euro in den nächsten zwölf Monaten für durchaus gerechtfertigt, die aktuelle Marktkapitalisierung liegt unter 10 Millionen Euro.

Performaxx, auf die ich persönlich aber nix gebe, haben neulich sogar ein Ziel von über 8 Euro errechnet.

http://isht.comdirect.de/charts/big.chart?hist=1y&type=CONNE…

Kurs springt heute schön an...

VG blb
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
08.09.09 12:29:19
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.937.229 von blb am 08.09.09 12:28:32http://isht.comdirect.de/charts/big.chart?hist=1y&type=CONNE…
Avatar
08.09.09 12:30:37
Dritter Versuch...

Avatar
08.09.09 12:31:24
:rolleyes:
Avatar
08.09.09 12:32:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.937.252 von invest2002 am 08.09.09 12:31:24Link zur Perfomaxx-Studie:

http://www.more-ir.de/d/10854.pdf
Avatar
08.09.09 12:46:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.937.255 von blb am 08.09.09 12:32:47Perfomaxx hat schon am 4.9.08 zum Einstieg geblasen.
Kurs damals 7,09 €!!!!

Quelle: Im Disclaimer dieser "Studie"!
:laugh:
Avatar
08.09.09 13:38:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.937.347 von Datteljongleur am 08.09.09 12:46:56Jo, das sind Pappnasen. Nichtsdestotrotz ist die Firma interessant. :)
Avatar
08.09.09 15:43:31
was mir ein bisschen sauer aufstößt ist die Tatsache, dass das dritte Quartal fast vorbei ist; und es nach wie vor um die versprochene markteinführung still ist. so lange interne fahrpläne so beliebig sind, wie fahrpläne der deutschen bahn, so lange ist biofrontera lediglich eine beobachtungsposition. schönschwätzer haben wir mehr als genug. jetzt müssten erst mal taten folgen.
Avatar
08.09.09 16:58:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.938.933 von wuchtintueten am 08.09.09 15:43:31Klar ist das aktuell ein heißes Eisen. Sobald die Finanzierung aber durch ist, wird das Ding abgehen. Es sind aktuell ein Bankkredit über 5 Mio in Verhandlung sowie eine KE. Dass die Phase-III-Ergebnisse gut werden, steht für mich außer Frage. Die erste Phase-III, in der BF-ALA-200 mit Placebo verglichen wurde, war schlichtweg zu gut.

VG blb
Avatar
08.09.09 18:53:19
und noch was. wenn man die aktie schon haben will, dann kauft man in berlin die stücke aus der jüngsten kapitalerhöhung. dort zahlt man 1,30 ein bisschen. da es eh keine dividenden gibt, setzt man also lieber auf jungpapier :D
Avatar
09.09.09 12:29:19
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.940.724 von wuchtintueten am 08.09.09 18:53:19Ad hoc: Biofrontera AG: Biofrontera AG platziert erfolgreich Kapitalerhöhung
Biofrontera AG / Kapitalerhöhung / Ad hoc: Biofrontera AG platziert erfolgreich Kapitalerhöhung Ad hoc Meldung nach §15 WpHG verarbeitet und übermittelt durch Hugin.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------- --------------

Leverkusen, den 09. September 2009 - Die Biofrontera AG teilt mit, dass die angekündigte Kapitalerhöhung zum Preis von 1,50 je Aktie abgeschlossen wurde. Nach Zeichnung von 1,2 Mio. Aktien gem. derzeitiger Auswertung wurde die Zeichnung heute geschlossen. Der erfolgreiche Abschluss der Kapitalerhöhung stellt einen weiteren wesentlichen Meilenstein zur finanziellen Stabilisierung der Biofrontera-Gruppe dar.
Bereits zuvor wurde die ausstehende Wandelanleihe erfolgreich umstrukturiert. Der überwiegende Teil konnte gewandelt oder in eine neue, stufenverzinsliche Optionsanleihe mit einer Laufzeit bis Dezember 2017 überführt werden. Darüber hinaus wurde die Laufzeit der verbleibenden Wandelanleihen bis Juli 2012 verlängert und die Verzinsung für drei Jahre ausgesetzt.
Mit Durchführung der Kapitalerhöhung und unter Berücksichtigung der Abwicklung des Umtauschangebots erhöht sich das Grundkapital der Gesellschaft auf 7.340.068, eingeteilt in 7.340.068 Aktien.
Die Mittel aus den Kapitalmaßnahmen werden für die Umsetzung der operativen Ziele benötigt und stellen damit eine wichtige Voraussetzung für die angestrebte finanzielle Unabhängigkeit des Unternehmens dar. Wesentliche Ziele sind dabei die im Herbst 2009 vorgesehene Markteinführung des Wirkkosmetikums Belixos® sowie die Fertigstellung der klinischen Entwicklung des Medikaments BF-200 ALA gegen aktinische Keratose (weißer Hautkrebs).
Biofrontera AG, Hemmelrather Weg 201, 51377 Leverkusen ISIN: DE0006046113 WKN: 604611
Kontakt: Anke zur Mühlen Biofrontera AG Tel.: +49 (0214) 87 63 222 Fax.: +49 (0214) 87 63 290 E-mail: a.zurmuehlen@biofrontera.com
--- Ende der Mitteilung ---
Avatar
11.09.09 16:47:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.945.288 von blb am 09.09.09 12:29:19Hier nochmal die Ad-Hoc zur ersten Phase-III-Studie, bei der die Wirksamkeit von BF-200 ALA mit Placebo verglichen wurde.

Exzellente Phase III-Ergebnisse mit BF-200 ALA

Leverkusen, den 19. Dezember 2008 – Die Biofrontera AG teilt mit, dass sie die vorläufigen Ergebnisse der ersten Phase III-Prüfung ihres Medikaments BF-200 ALA zur Behandlung der aktinischen Keratose erhalten hat.

In dieser zulassungsrelevanten Phase III-Studie wurden 122 Patienten einer photodynamischen Therapie (PDT) unterzogen, die nach drei Monaten ein zweites Mal durchgeführt wurde, wenn die Patienten noch nicht vollständig geheilt waren. Bei zwei Drittel der Patienten wurden die aktinischen Keratosen mit BF-200 ALA und bei einem Drittel mit einer Scheinmedikation behandelt. Bei 69% der mit BF-200 ALA behandelten Patienten waren nach der Behandlung sämtliche aktinischen Keratosen im Untersuchungsareal vollständig geheilt. Im Vergleich dazu gab es nur bei 13,5% der Patienten aus der Placebo-Gruppe eine vollständige Heilung. Bereits nach einer Behandlung waren sämtliche Keratosen bei 47,5% der Patienten in der mit BF-200 ALA behandelten Gruppe, aber nur bei 10% der mit Placebo behandelten Patienten vollständig verschwunden. Statistisch sind diese Ergebnisse hochsignifikant (p<0,0001). Auch bei den noch nicht vollständig geheilten Patienten trat eine erhebliche Verbesserung ein, was sich in der Verkleinerung der Gesamtfläche der Läsionen ausdrückt.

Neben dem reinen Wirksamkeitsnachweis wurden in dieser Studie insbesondere die Verträglichkeit und die Sicherheit der Behandlung überprüft. Nur 5% der Patienten klagten über starke Schmerzen während der Behandlung, das kosmetische Ergebnis wurde bei 47% der Patienten als „zufriedenstellend“, bei 49 % als „gut“ oder „sehr gut“ eingestuft.



Hintergrund:

Biofronteras BF-200 ALA-Gel besteht aus der Kombination des Wirkstoffs ALA (5-Aminolävulinsäure) mit einer neuartigen Nanoemulsion (BF-200). Es wird bei der photodynamischen Therapie (PDT) der aktinischen Keratose eingesetzt, die aus der Kombination des Gels mit einer Rotlichtbeleuchtung besteht. Nach Auftragen und Einwirken des Gels wird die betroffene Haut für 10-20 Minuten mit einer starken Rotlichtlampe bestrahlt. Tumorzellen in der Haut werden in diesem Prozess selektiv abgetötet. Die hier beschriebene Phase III-Studie wurde von Biofrontera vor 12 Monaten in acht klinischen Zentren in Deutschland initiiert. Es ist eine doppelblinde, Placebo-kontrollierte Studie, bei der die Wirkung des Medikaments mit den Effekten eines vom Arzt nicht zu unterscheidenden Placebo-Gels an den Patienten verglichen wurde. Alle Läsionen, die 12 Wochen nach der ersten Behandlung noch sichtbar waren, wurden einer erneuten Behandlung unterzogen, deren Ergebnis weitere 12 Wochen später bestimmt wurde.

Die vollständige Abheilung sämtlicher Keratoseherde bei 69% der Patienten im Vergleich zu nur 13,5% der mit Placebo behandelten Patienten ist ein hervorragendes Ergebnis. Die geringe Placeborate ist ein Indikator für die hohe Qualität der Studie und die gute Arbeit der beteiligten Prüfärzte.

Bei einer Mitte des Jahres veröffentlichten ähnlichen Studie mit einem Konkurrenzpräparat wurde nach zwei Behandlungen bei sogar etwas höherer Placeborate eine um 10% niedrigere vollständige Heilungsrate beschrieben (Pariser et al., J Am Acad Dermatol, 2008).

Während der 10-20 Minuten dauernden Beleuchtung traten bei anderen Präparaten häufig Schmerzen auf, weshalb diese hier ebenfalls abgefragt wurden. Mit 5% der Patienten ist die Häufigkeit starker Schmerzen während der 10 bis 20-minütigen Beleuchtung gering. Schmerzmittel wurden in keinem Fall eingesetzt. Da bei der Studie mehrere Lampenfabrikate eingesetzt wurden, kann die detaillierte Auswertung zeigen, ob der Lampentyp eine Auswirkung auf die Wirksamkeit oder die Schmerzhaftigkeit der Behandlung hat.



Aktinische Keratose

Aktinische Keratose ist eine Form des Hautkrebses, die noch auf die oberste Hautschicht beschränkt ist. Diese Tumoren werden durch die lebenslange Ansammlung von durch UV-Licht induzierten Hautschäden verursacht. Sie treten mit stark steigender Häufigkeit mittlerweile bei etwa 50% der über 50-jährigen Männer an sonnenexponierten Arealen der Haut auf. Bei Frauen ist die Krankheit etwas weniger häufig. Durch das Durchbrechen der Basalmembran an der Innenseite der obersten Hautschicht können sich aktinische Keratosen zu bösartigen Stachelzellkarzinomen entwickeln.
Avatar
11.09.09 18:46:27
1,69 € momentan - das wäre ein schöner Wochenausklang.
Avatar
11.09.09 21:51:41
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.965.003 von Spekulant88 am 11.09.09 18:46:271,67 € sind es also geworden - passt auch :)
Avatar
14.09.09 22:52:27
Kann mir mal jemand der Vorteil von Biofronteras Medikament erklären? Nur die Nanoemulsion???

Warum sollte ich das preisgünstige Medikament Aminolävulinsäure anstatt die mit Nanoemulsion aufgepeppte Aminolävulinsäure verwenden?

Bin sehr gespannt!

Danke vorab.


http://www.licht-hautkrebs-praevention.de/therapie-mainmenu-…

Patienteninformation: Ich leide an einer aktinischen Keratose - was kann ich tun?

Wenn sie einmal eine aktinische Keratose diagnostiziert bekommen haben, gibt es mehrere wirksame Behandlungsmöglichkeiten, die sie aussuchen können. Aber um zu entscheiden, welche Behandlung am besten zu Ihrer spezifischen Situation passen könnte, sollte mit Ihrem Arzt besprochen werden.
Kryotherapie

Die Kryotherapie ist die häufigste Behandlungsmöglichkeit der aktinischen Keratose. Hierbei wird flüssiger Stickstoff auf die betroffene Hautoberfläche mit einem Wattestäbchen oder einer Sprühvorrichtung aufgetragen. Flüssiger Stickstoff ist extrem kalt (-195,8°C = -320,44 F) und verursacht den Tod aller Zellen dieses Areals.

Vorteile der Behandlung

•Es ist eine sehr wirksame Behandlung.
•Es ist eine schnelle Prozedur.
•Es erfordert nur ein oder zwei Arztbesuche.
•Im Allgemeinen ist es eine eher kostengünstige Behandlung.
Nachteile der Behandlung

•Die Behandlung verursacht Unbehagen und/oder Scherzen.
•Durch das Erfrieren kann die Haut vermutlich mit Blasen, Rötung, Schwellung oder fleckenhaften Hautfarbenveränderungen reagieren.
•Während der verzögerten Wundheilung kann eine Infektion auftreten.
•Es besteht das Risiko einer Narbenbildung.
Kürettage:

Kürettage beschreibt das Abschaben einer oberflächlichen Hautstörung. Normalerweise wird ein Skalpell oder eine andere scharfe Vorrichtung, eine sogenannte Kürette, für das Abtragen verwendet.

Vorteile der Behandlung

•Es ist eine wirksame Behandlung
Nachteile der Behandlung

•Die Behandlung erfordert normalerweise eine lokale Anästhesie.
•Gelegentlich können eine Veränderung der Hautfarbe oder eine Infektion auftreten.
•Es besteht die Möglichkeit einer Narbenbildung.
Topisches 5-Fluoruracil

Topisches 5-Fluoruracil, auch 5-FU genannt, ist eine Creme, die auf die Haut aufgetragen wird. Sie enthält ein Mittel, das einen Zelltod durch das Binden zellulärer DNS verursacht.

Vorteile der Behandlungsmethode

•Es ist eine sehr wirkungsvolle Behandlung.
•Sie zeigt gute kosmetische Ergebnisse.
Nachteile der Behandlungsmethode

•Im Allgemeinen ist die Behandlung eher schmerzhaft und entstellend durch Entzündungen und Rötung des Areals. Falls eine größere Fläche behandelt wird kann sie ziemlich verunstalten.
•Die Creme muss über eine längere Zeit aufgetragen werden ( ungefähr 2 bis 4 Wochen) .
•Der Erfolg der Behandlung hängt von der Mitarbeit des Patienten ab.

Photodynamische Therapie
Die photodynamische Therapie basiert auf einer chemischen Reaktion eines Medikaments, die durch Licht induziert wird und abnorme Zellen tötet. Das Medikament wird von den Hautzellen aufgenommen und macht die Haut sensibel gegen Licht einer bestimmten Farbe /Wellenlänge. Wenn Licht auf die behandelte Fläche gebracht wird, wird eine chemische Reaktion in Gang gebracht, das zum Tod der erkrankten Zellen führt. Das am häufigsten verwendete Medikament ist die Aminolävulinsäure (ALA).
Vorteile der Behandlungsmöglichkeit

Die Behandlung ist sehr wirkungsvoll und erfordert keine Operation
•Sie zeigt hervorragende kosmetische Ergebnisse.
•Normalerweise verheilt die behandelte Fläche schnell (innerhalb zwei Wochen).
•Nur eine oder zwei Behandlungen sind nötig.
Nachteile der Behandlungsmöglichkeit

•Die Behandlung verursacht typische photodynamische Reaktionen wie beispielsweise Stechen, Brennen, Jucken, Rötung und/oder Schwellung.
•Schmerzen während der Bestrahlung erfordern eine lokale Anästhesie.
Andere Behandlungen

Neben den oben genannten Behandlungen gibt es einige andere Möglichkeiten, die in Gebrauch sind.

Medikation

Mehrere Medikamente werden verwendet, um die aktinische Keratose zu behandeln. Diese werden grundsätzlich in Medikamente unterteilt, die auf die Haut aufgetragen werden- sogenannte topische Medikamente- und solche, die oral eingenommen werden müssen- sogenannte systemische Medikamente.

Topische Medikamente sind z.B.:

Salicylsäure, topische Retinoide, alfa-Hydroxy-Säure, topisches Masoprokol, topisches Tubercidin, chemisches oder cryochirurgisches Peeling, Imiquimod

Systemische Medikamente sind z.B.:

Orale Retinoide (oft in Kombination mit 5-FU) , Interferon

Chirurgie

Die chirurgische Exzision ist eine Intervention, in der die Läsion einfach herausgeschnitten wird, wohingegend die Dermabrasion einen Eingriff darstellt, in der die obersten Hautschichten des betroffenen Hautbereichs abgeschliffen werden.

Laser

Betroffene Zellen werden durch den Laser zerstört.
Avatar
15.09.09 10:55:35
Lang & Schwarz - Daily Trader: Biofrontera AG - 1,71 Euro

Die Aktie der Biofrontera AG tendierte in den letzten Handelstagen fest und konnte sich deutlich von ihrem Verlaufstief aus dem Juni 2009 im Bereich von 1,00 Euro absetzen. Zuletzt scheiterte die Aktie mehrfach an dem horizontalen Widerstand im Bereich von 1,65 Euro. Mit dem gestrigen Kursanstieg auf 1,71 Euro konnte die Aktie diesen Widerstand übertreffen. Die mittelfristigen Signale seitens der Markttechnik sind positiv. Der MACD hat ein Kaufsignal gegeben, der RSI steigt im neutralen Bereich leicht an. Auch die kurzfristigen Signale seitens der Markttechnik sind positiv. Auch hier steht der MACD auf Kaufen. Auf Grund dieser positiven markttechnischen Vorgaben hat die Aktie auf Monatssicht zunächst weiteres Kurspotenzial bis in den Bereich von 1,90 Euro, für einen darüberhinausgehenden Kursanstieg sind die markttechnischen Impulse derzeit noch zu schwach ausgeprägt.
http://www.financial.de/news/deutsche-aktien/2009/09/15/lang…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">
http://www.financial.de/news/deutsche-aktien/2009/09/15/lang…
Avatar
15.09.09 17:40:59
Gut dass der Kurs ausbricht.

Schade, denn ich wollte nochmal bei 1,50 rein.

vielleicht klappt es ja um die 1,6 bei einem Rücksetzer.

mfg Schweigi
Avatar
16.09.09 11:48:12
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.984.159 von Schweigi am 15.09.09 17:40:59Sehr schöne Kursentwicklung, das Umsatzvolumen zieht auch an. Wie gesagt ist das alles erst der Anfang. Es wartet die Belixos-Markteinführung sowie die wichtigen Phase-III-Daten von BF-200 ALA noch in diesem Jahr. Über 2 Euro geht es hier erst richtig los. :)
Avatar
16.09.09 20:19:23
SK heute 1,85 €. Wir sind auf dem richtigen Weg.
Avatar
17.09.09 17:16:41
Antwort auf Beitrag Nr.: 37.994.727 von Spekulant88 am 16.09.09 20:19:23Bis zu den 2 Euro ist es nicht mehr weit. Die Anleger gehen jetzt auf die Nachzügler, siehe auch Paion. Werd die Position weiter ausbauen... :)
Avatar
17.09.09 19:43:53
2,02 € in Frankfurt :eek:
Avatar
17.09.09 19:53:09
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.003.784 von Spekulant88 am 17.09.09 19:43:532,09 € !
Avatar
17.09.09 19:55:59
Avatar
23.09.09 11:10:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.003.887 von Spekulant88 am 17.09.09 19:55:59Kaufpanik! :D

Hoff, der ein oder andere is mit dabei.

VG blb
Avatar
23.09.09 11:23:49
. . . denke mal da sind jede menge "mit dabei"
die halten sich nur bescheiden zurück und machen es so wie´s sich gehört.
bescheiden, seriös !;)
Avatar
23.09.09 12:18:31
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.037.726 von feuerfuss am 23.09.09 11:23:49Willste mir Unseriosität unterstellen? Der Schwachsinn in dem FAZ-Artikel gestern, sowas ist unseriös. 1,40 Euro Gewinn je Aktie in 2011, dass ich nicht lache... :laugh:
Avatar
23.09.09 13:31:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.038.290 von blb am 23.09.09 12:18:31Super wie das Ding abgeht, und das alles mit kleinem Volumen

vieleicht stehen gute news an

ich gebe jedenfalls noch kein Stück ab

allen Investierten viel Glück
Avatar
23.09.09 14:36:34
alle achtung, fast ein verdoppler in 14 tagen ohne das es bemerkt wird:p:p
Avatar
23.09.09 17:04:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.039.452 von blauesauge0711 am 23.09.09 14:36:34:eek::D:D:D

Gruß Noogmann
Avatar
23.09.09 22:15:15
Sehr schöne Entwicklung.
Und dass tolle ohne gepusche hier aus dem Forum, eigentlich ist es sehr ruhig hier.
Meine Stücke bleiben auch im Depot, vielleicht eine kleine Gewinn mitnahme, dass ist bei 100% doch auch schön.
Weitere grüne Tage
Schweigi
Avatar
17.11.09 18:25:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.044.263 von Schweigi am 23.09.09 22:15:15Zwischenbericht zum dritten Quartal: http://www.biofrontera.com/index.php?id=330&L=

Als nächstes dürfte wohl noch einmal eine Kapitalerhöhung kommen und im Dezember dann ENDLICH die Phase-III-Ergebnisse.

Grüße
blb
Avatar
20.11.09 19:20:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.404.867 von blb am 17.11.09 18:25:47Kapitalerhöhung kommt zu 2,50 Euro! Da bin ich mal gespannt...

Leverkusen, den 20. November 2009 - Die Hauptversammlung der Biofrontera AG hat am 28. August 2009 beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft um bis zu 2.868.314,00 durch Ausgabe von bis zu 2.868.314 neuen, auf den Namen lautenden Stückaktien gegen Bareinlagen zu erhöhen.
Vorstand und Aufsichtsrat haben heute auf Grund der ihnen erteilten Ermächtigungen die weiteren Einzelheiten der Kapitalerhöhung bestimmt.
Als Bezugspreis wurde ein Betrag von 2,50 pro Aktie festgelegt.
Den Aktionären wird das gesetzliche Bezugsrecht im Verhältnis 2 : 1 in der Weise gewährt, dass die CONRAD HINRICH DONNER BANK Aktiengesellschaft, Hamburg, zur Zeichnung und Übernahme der Bezugsaktien zugelassen wird mit der Verpflichtung, sie den Inhabern von Bezugsrechten zu übertragen, soweit diese im Rahmen einer Bezugsfrist von zwei Wochen ausgeübt wurden.
Nicht bezogene Aktien werden im Rahmen der Gewährung eines Überbezugs sowie einer Privatplatzierung verwertet.
Das Bezugsangebot soll am 23. November 2009 im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlicht werden. Wir bitten, die weiteren Einzelheiten dem Bezugsangebot zu entnehmen.
Die Mittel aus der Kapitalerhöhung werden für die operativen Tätigkeiten der Biofrontera AG verwendet werden. Insbesondere soll mit Hilfe dieser Mittel das Medikament BF-200 ALA im kommenden Jahr in den Zulassungsprozess geführt werden. Bei vollständiger Platzierung der angebotenen Aktien und Eintreten der erwarteten Umsatzentwicklung plant das Unternehmen mit dieser Kapitalrunde den antizipierten Break-even zu erreichen.
Biofrontera AG, Hemmelrather Weg 201, 51377 Leverkusen ISIN: DE0006046113 WKN: 604611
Kontakt: Anke zur Mühlen Biofrontera AG Tel.: +49 (0214) 87 63 222, Fax.: +49 (0214) 87 63 290 E-mail: a.zurmuehlen@biofrontera.com
--- Ende der Mitteilung ---
Avatar
26.11.09 15:17:54
in welchem bereich hat sich dieses unternehmen
speziellesiert?
DANKE FÜR ANTWORTEN?
Avatar
26.11.09 18:17:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.461.552 von lilie31 am 26.11.09 15:17:54guckst du hier

http://www.biofrontera.com/
Avatar
27.11.09 12:42:31
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.463.221 von Kroetenschlucker am 26.11.09 18:17:59hi @all,

ich als "börsen-newbie" und glücklicher biofrontera aktionär habe jetzt also ein bezugsrecht....
und wenn ich das richtig verstehe kann ich jetzt neue aktien im verhältnis 2:1 zu 2,50€ zeichnen.
aber was bringt mir 2,50€ wenn der kurs aktuell bei ca 2,18€ liegt ?

danke schon mal für eure antworten!
Avatar
27.11.09 14:09:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.467.936 von blubla am 27.11.09 12:42:31Du machst damit die Gesellschaft glücklich... und die paar Cents sollte das Wohl der Gesellschaft doch jedem Aktionär wert sein.:laugh:
Avatar
27.11.09 18:21:07
Es macht natürlich keinen Sinn bei dem aktuellen Kurs die Aktien über seine Bezugsrechte im Verhältnis 2:1 einzusammeln wenn ich sie so über den Markt billiger erhalten kann.

Wir reden hier zwar derzeit nur über ein paar Cents jedoch kommt es da auch auf deine Anlage an. Ich halte eine 5 Stellige Position und da sind 10 oder 20 Cent schon eine Menge.

Aber das sollte jeder für sich selbst entscheiden. Ich habe mich dazu entschieden weiter über den Markt einzusammeln.
Avatar
27.11.09 18:34:08
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.471.067 von Hartz am 27.11.09 18:21:075 stellige pos. und dann den namen hartz :laugh::laugh::laugh:köstlich fehlt nur noch die 4 :laugh:aber wenn biofrontera die nächste genome humen oder wie die heißt , die ist ja 1200% gestiegen, dann brauchst ja kein hartz 4 mehr , selbst wenn nur für 500e welche hast :laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
Avatar
27.11.09 18:36:39
Ja, der Namen Hartz4 war schon vergeben :D. Ansonsten hätte ich den jetzt :laugh:.
Avatar
28.11.09 08:20:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.471.200 von Hartz am 27.11.09 18:36:39Jeder, der von der Story überzeugt ist, sollte natürlich die KE zeichnen. Das Geld fließt dann Biofrontera direkt zu. Kauft ihr die Aktien an der Börse, hat das Unternehmen nichts davon. Immerhing geht es bei der KE um die Finanzierung bis zum Break-even. Die Burnrate wird im nächsten Jahr deutlich sinken, also seh ich da auch kein großes Problem.
Wer bereits eine große Position hat, kann ja zumindest einen Teil der KE zeichnen.

Ich werde eine zweigleisige Strategie fahren, Zukauf sowohl über die Börse als auch Zeichnen der KE.

Grüße und schönes Wochenende!
blb
Avatar
28.11.09 11:54:39
falls du noch mehr geld zu verschenken hast, geb ich dir meine Kontonummer:D
Avatar
28.11.09 12:54:43
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.473.338 von Rabe66 am 28.11.09 11:54:39Wenn die Phase-III-Daten im Dezember positiv sind, wovon ich ausgehe, stehen wir über 3 Euro. Soviel zum Thema "Geld verschenken". Außerdem ist eh zu erwarten, dass sich der Kurs in Kürze den 2,50 Euro annähern wird.

Hab heute auch einen Brief meiner Bank bekommen. Man kann auch noch mehr Aktien zeichnen, als einem nach Bezugsverhältnis 2:1 zustehen. Nur zur Info, werd von dieser Option aber selbst nicht Gebrauch machen, da die Position sonst zu groß werden würde.

VG blb
Avatar
30.11.09 16:07:10
bin hier jetzt auch eingestiegen!

DENKE AUCH DAS ES BIS ENDE DES JAHRES ÜBER EURO GEHT.

viel glück an die investierten....;)
Avatar
30.11.09 16:32:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.479.980 von lilie31 am 30.11.09 16:07:10:confused:
Avatar
30.11.09 16:38:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.479.980 von lilie31 am 30.11.09 16:07:10Gratuliere zu dieser fundamental und sprachlich sehr fundierten Analyse.
Avatar
30.11.09 16:54:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.480.226 von marcodo am 30.11.09 16:38:34sorry meinte 3euro:D

damit sind wir glaube ich zufrieden....

kann auch mehr werden, wer weiss das schon:cool:

kommt natürlich dadrauf an wie die phase-III studie

abschneidet!
Avatar
30.11.09 18:32:58
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.480.351 von lilie31 am 30.11.09 16:54:30Die erste Phase-III-Studie war sehr erfolgreich. Letztendlich weiß man es nie, aber no risk, no fun. Positionen halt überschaubar halten bei solchen Titeln, dann kann auch nicht viel passieren. :)
Avatar
01.12.09 09:01:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.480.226 von marcodo am 30.11.09 16:38:34derart sprachlich herausragende äußerungen sind für mich immer ein kontraindikator. :D
Avatar
02.12.09 10:54:05
bodenbildung bei2,30?
Avatar
02.12.09 16:22:31
Ad hoc: Biofrontera AG: Phase III-Daten von BF-200 ALA belegen Überlegenheit gegenüber Metvix®


Biofrontera AG / Sonstige Inhalte / Ad hoc: Phase III-Daten von BF-200 ALA belegen Überlegenheit gegenüber Metvix®

Ad hoc Meldung nach §15 WpHG verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------- --------------




Leverkusen, Deutschland, den 02. Dezember 2009 - Biofrontera (DSE: B8F) gibt bekannt, dass sie heute über die vorläufigen Ergebnisse der letzten zulassungsrelevanten Phase III-Studie mit dem führenden Medikamentenkandidaten BF-200 ALA informiert worden ist.

Die Daten zeigen mit hoher statistischer Signifikanz, dass bei der Behandlung mit BF-200 ALA 78% der Patienten von sämtlichen aktinischen Keratosen vollständig befreit wurden, wohingegen das zugelassene Konkurrenzprodukt Metvix® lediglich eine Heilungsrate von 64% erreichte. Bei der Placebogruppe wurden 17% gemessen. Gleichzeitig zeigte BF-200 ALA bei besserer Wirkung keine Verstärkung der Nebenwirkungen.

Die bereits abgeschlossene erste Phase III-Studie hat ergeben, dass die Wahl der Lichtquelle einen großen Einfluss auf die Effizienz der Behandlung hat. Auch in der vorliegenden Studie wurden mehrere Lampentypen getestet, deren Einzelergebnisse jedoch noch nicht ausgewertet. Es muss daher davon ausgegangen werden, dass bei den effektiveren Lampentypen der Heilungserfolg noch deutlich steigt.

\'Wegen der ausgezeichneten Data Management-Arbeit der beauftragten klinischen Forschungsorganisation Accovion GmbH haben wir erste Studienergebnisse früher als erwartet erhalten. Der statistisch signifikante Nachweis der Überlegenheit von BF-200 ALA gegenüber Metvix® hat unsere ursprünglichen Studienziele sogar übertroffen,\' kommentierte Prof. Hermann Lübbert, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens.

In der Studie wurde den Patienten eines der beiden Medikamente einmalig auf die oberflächlichen Tumoren aufgetragen und zeitverzögert für einige Minuten mit Rotlicht beleuchtet. Die Behandlung wurde bei solchen Fällen einmal wiederholt, bei denen nach drei Monaten noch Reste von Keratosen sichtbar waren. Nach weiteren drei Monaten wurde das Behandlungsergebnis ausgewertet.

In der seit 2008 laufenden Phase III-Studie zur photodynamischen Therapie von aktinischen Keratosen wurden 570 Patienten behandelt. Verglichen wurde dabei die Wirksamkeit von BF-200 ALA mit der des zugelassenen Metvix®. Die zusätzlich Placebo-kontrollierte Vergleichsstudie ist die letzte Studie, die Biofrontera zur Einreichung der Zulassung von BF-200 ALA benötigt, so dass nach Vorlage der letzen Stabilitätsdaten im Sommer nächsten Jahres der Zulassungsantrag gestellt werden kann.


Telefonkonferenz Am morgigen Donnerstag findet um 10:00 Uhr MEZ eine Telefonkonferenz statt, in der das Management der Biofrontera AG über die vorläufigen Ergebnisse der Phase III-Studie detailliert informieren und Fragen beantworten wird.

Die Einwahlnummer für die Telefonkonferenz lautet: +49 (0)69 9897 2623.

Bitte wählen Sie sich bereits 10 Minuten vor dem Beginn der Telefonkonferenz ein, um einen pünktlichen Start zu ermöglichen.


Über BF-200 ALA BF-200 ALA ist ein Gel, das im Rahmen der photodynamischen Therapie zur Behandlung der aktinischen Keratose, einer kanzerösen Hautveränderung, eingesetzt wird. Das Gel kombiniert die von Biofrontera entwickelte Nanoemulsion BF-200 mit der Wirksubstanz 5-Aminolävulinsäure (ALA). Die photodynamische Therapie verbindet das einmalige Auftragen von BF-200 ALA mit einer zeitversetzten, kurzen Beleuchtung mit Rotlicht.


Biofrontera AG, Hemmelrather Weg 201, 51377 Leverkusen ISIN: DE0006046113 WKN: 604611
Avatar
03.12.09 10:23:10
nochmal nachlegen bevor die rakete zündet;)
Avatar
03.12.09 14:32:59
die wandelanleihe scheint auch bei kursen <50% attraktiv zu sein!
obwohl man bis 2012 warten muss... schaut aber dafür relativ sicher aus.
Avatar
03.12.09 14:45:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.500.213 von lilie31 am 03.12.09 10:23:10Die Kursreaktion ist natürlich erstmal eine Enttäuschung. Weiß nicht, ob es einfach an der KE liegt und dadurch noch der Deckel drauf ist. Aber bessere Daten können sie ja kaum liefern...

Grüße
blb
Avatar
03.12.09 15:02:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.502.500 von blb am 03.12.09 14:45:25Kursreaktion... welche Kursreaktion? Im Ernst: ich habe noch nie erlebt, dass eine Aktie gar nicht, also null komma null auf eine augenscheinlich gute Nachricht und einen Confi-Call reagiert hat. Irgendwie macht mir das Sorgen.
Avatar
03.12.09 16:36:09
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.502.661 von marcodo am 03.12.09 15:02:16Es gab nen minimalen Zucker nach oben, das wars. First Berlin hat heute übrigens das Kursziel von 4,50 auf 6 Euro angehoben. Denke, es hat wirklich viel mit der KE und der unsicheren Finanzierung zu tun. ISt das geklärt, sollte die Pipeline in den Fokus rücken.

Grüße
blb
Avatar
03.12.09 17:40:19
wie soll man denn die ke interressant machen wenn der

kurs unter 2,50 notiert?

ist doch klar das keiner zeichnen will.

wäre der kurs bei 2,70 hätte man richtig zugegriffen.

bei wilex war das so.

kurs lag über 10prozent oben.

und hier scheint der kurs richtung 2 euro zu gehen.

kein wunder das keiner geld verschenkt:rolleyes:
Avatar
03.12.09 18:15:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.504.098 von lilie31 am 03.12.09 17:40:19:laugh:

süß, dann probier doch mal als Fond 1 Mio Stücke (1/3 der KE) über den Markt zu bekommen bei täglich ca 20 000 gehandelten Stücken.

:laugh::laugh:
Avatar
03.12.09 18:22:54
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.504.406 von einfachklasse am 03.12.09 18:15:15wieso nicht das würde den kurs hochtreiben:laugh:
Avatar
03.12.09 18:41:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.503.477 von blb am 03.12.09 16:36:09Würdest du mir die Studie bitte zukommen lassen? Finde im Web nichts.

Danke.
Avatar
03.12.09 18:42:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.504.453 von lilie31 am 03.12.09 18:22:54... das kommt wenn die KE durch ist.
Avatar
03.12.09 18:44:02
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.504.601 von einfachklasse am 03.12.09 18:42:06danke für den beruhigungstee;)
Avatar
03.12.09 19:35:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.504.622 von lilie31 am 03.12.09 18:44:02Er spricht da schon einen wichtigen Punkt an. Größere Stückzahlen zu einem vernünftigen Preis bekommst du bei dem Handelsvolumen nur durch KE.

Man muss nochmal klar betonen: Die KE ist überlebenswichtig für Biofrontera. Sie sind aktuell noch maximal ins erste Quartal hinein finanziert, wenn ich das richtig abschätze. Stell dir mal vor, du bist Investor und steckst mit ner gewissen Summe drin. Biofrontera kommt jetzt an und fragt nochmal nach Geld. Du weißt mittlerweile, dass BF 200-ALA super funktioniert und Belixos erste Umsätze generiert. Würdest du dann nein sagen und riskieren, dass dein ganzes Investment nichts mehr wert ist?

Nichtsdestotrotz bleibt natürlich die Unsicherheit über das Volumen, dass möglich ist. Können sie beispielsweise nur die Hälfte platzieren, droht im nächsten Jahr eine weitere Kapitalmaßnahme. Also auf die leichte Schulter kann man das nicht nehmen, wir sind bei Biofrontera noch nicht aus dem Schneider. Daher steht die Aktie auch bei 2,30 und nicht bei 4 bis 5 Euro. Aber wir sind zweifelsohne auf einem guten Weg.
Avatar
03.12.09 20:47:42
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.505.055 von blb am 03.12.09 19:35:48Ich habe auf dem Eigenkapitalforum gehört, dass bereits die Hälfte der geplanten KE, also rund 3 Mio reichen, um die Projekte rund um ALA bis Ende 2010 zu finanzieren. Klartext: Mit 50% der geplanten Erlöse sind die durchfinanziert. In diesem Fall steht dem Vertrieb von ALA nichts im Weg. Hier winken sobald die KR abgeschlossen ist mind. 100%!

Kannst du mit die First Berlin Studie senden ?
Avatar
04.12.09 10:44:13
scheint sich was zu tun?

hoffentlich erleben wir jetzt eine rally,

normaler weise spricht alles dafür;)
Avatar
04.12.09 21:02:01
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.505.617 von einfachklasse am 03.12.09 20:47:42Kann ich über das Forum hier Dateien verschicken? Wenn nicht, schick mir deine E-Mail per PM, dann bekommst du das Pdf.

Schönes Wochenende!
blb
Avatar
05.12.09 11:53:03
Hallo zusammen,

beobachte die Aktie schon länger. Wie hoch ist der UMsatz vom Konkurrenzprodukt Metvix® in Deutschland oder Europa? Hat jemand dafür Zahlen?

Wird Metvix® für die Indikation von Biofronteras Medikament stark verdrängt werden?

Wann ist mit Ergebnis der P3 in Bezug auf Genitalwarzen zu rechnen? Kann man damit die Zulassung beantragen?

Wie sind die Ergebnisse P2 im Vergleich zu dem zugelassenen Medikament Veregen von medigene zu werten?

Vielen Dank vorab.

Gruss future_trader
Avatar
05.12.09 12:40:23
Habe ein wenig Recherche betrieben:

Veregen:

Pressemitteilungen
MediGenes News-Seite bietet Ihnen ein Archiv aller Pressemitteilungen.


Wenn Sie regelmäßig über MediGenes Pressemitteilungen informiert werden möchten, können Sie sich über dieses Formular für einen Investoren-Newsletter anmelden.


MediGene präsentiert Ergebnisse aus Phase III Studien mit Polyphenon® E*-Salbe




Vortrag bei 14. Kongress der European Academy of Dermatology and Venerology in London

Martinsried/München – San Diego, 7. Oktober 2005. Das deutsch-amerikanische Biotechnologie-Unternehmen MediGene AG (Frankfurt, Prime Standard: MDG) gibt heute bekannt, dass die Ergebnisse der klinischen Phase III Studien mit der Polyphenon® E*-Salbe zur Behandlung von Genitalwarzen im Rahmen des 14. Kongresses der European Academy of Dermatology and Venerology am 13. Oktober 2005 um 15:05 Uhr, in London vorgestellt werden.
Der Vortrag mit dem Titel "Polyphenon® E*-Ointment In The Treatment Of External Anogenital Warts - Pooled Phase 3 Results" wird von Prof. Dr. Eggert Stockfleth, dem koordinierenden Leiter der europäischen Studie, gehalten. Auf der Basis der Studienergebnisse hat MediGene Ende September bei den amerikanischen Behörden den Antrag auf Marktzulassung eingereicht. Die Antragstellung in Europa ist für das kommende Jahr geplant.
Mit der Polyphenon® E*-Salbe wurden zwei Phase III-Studien mit insgesamt über 1000 Patienten durchgeführt. Untersucht wurden die Wirksamkeit und Sicherheit der Salbe zur Behandlung von äußerlichen Genitalwarzen. Beide Studien haben die Studienziele erreicht. Sie zeigten eine komplette Abheilung aller Genitalwarzen bei rund 55 % der Patienten (statistische Signifikanz: p <0,001 gegenüber Placebo). Bei rund 78 % der mit Polyphenon® E*-Salbe behandelten Patienten heilten die Genitalwarzen überwiegend oder vollständig ab. Nur bei einer sehr geringen Zahl von Patienten (ca. 6 %) traten während der zwölfwöchigen Nachbeobachtung wieder Warzen auf. Lokale Hautreaktionen (z.B. Jucken, Brennen) waren überwiegend mild oder moderat und klangen bei fortgeführter Behandlung meist wieder vollständig ab.


BF 200

Status: Phase IIb/III Studie

In der Indikation Kondylom wurden bereits zwei Phase II Studien durchgeführt. Bei einer dieser Studien wurden auch Patientinnen mit einer Neoplasie (Zellwachstum) in der Epithelzellschicht der Vagina (Typ III) eingeschlossen. Selbst 6 Monate nach einer einzigen Behandlung mit BF-200 ALA waren 60-70 % der Läsionen vollständig, der Rest teilweise verschwunden.

Meinungen?
Avatar
06.12.09 09:45:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.514.909 von future_trader am 05.12.09 12:40:23Die Genitalwarzen-Indikation ist bei Biofronter aktuell kein Thema, da auch erst in Phase 2. Rechner hier auch mit einigen Problemen, da ja für die Anwendung von BF 200-ALA Lampen verwendet werden. Wie soll das dann bei Genitalwarzen in der Praxis aussehen? Also als Patient würd ich mir da lieber daheim Medigenes Salbe draufmachen, wenn ich betroffen wäre.

Metvix Umsatz hab ich nicht in einer absoluten Zahl, aber es soll sich nicht so gut verkaufen, da sehr teuer. Denke Biofrontera hat da mit einer intelligenten Preisfestsetzung gute Karten gegenüber Metvix.

Da Biofrontera weiter finanziell arg zu kämpfen hat, rechne ich nicht mit großen Forschungsanstrengungen im nächsten Jahr. Erst wenn Belixos und BF 200-ALA respektable Umsätze generieren, dürfte hier wieder Gas gegeben werden.

Grüße
blb
Avatar
06.12.09 09:50:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.514.909 von future_trader am 05.12.09 12:40:23http://hugin.info/131151/R/1345226/322875.pdf

Seite 5, Metvix kommt wohl auf 130 Millionen NOK in 2009, wären rund 15,4 Millionen Euro, wenn ich das richtig sehe...
Avatar
06.12.09 12:01:45
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.516.487 von blb am 06.12.09 09:50:30Hallo blb,

danke für deine Infos. Mit den Lampen ist natürlich ein guter Punkt. Wir das bei Genitalwarzen funktionieren soll? ;-)

Die 16 Mio Euro sind schon sehr gering. Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Aber Sie stehen dort und zwar für 3 Indikationen (d.h. noch 2 mehr).

Mmmmmmhhhhhhhh gibt es vielleicht noch andere Quellen zu den Umsätzen?

Gruss future_trader
Avatar
06.12.09 15:13:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.516.483 von blb am 06.12.09 09:45:50Laut meinen Infos soll ALA ca. um die Hälfte günstiger sein als Metvix.
Avatar
06.12.09 15:19:53
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.516.773 von future_trader am 06.12.09 12:01:45Wenn Metvix 15,4 Mio. hat, dann erwartet Biofrontera laut aktuelle Präsentation 70 Mio. worldwide sogar mehr als das Dreifache

Avatar
06.12.09 21:31:36
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.517.216 von einfachklasse am 06.12.09 15:19:53Danke für die Grafik, wo haste die her?

Hast leider nur das Falsche eingekreist, die 35 Millionen peak sales sind die entscheidende Größe für die Umsätze in Deutschland. Die blieben dann auch komplett bei Biofrontera hängen, da sie BF 200-ALA hierzulande selbst vermarkten wollen. Die weltweite Schätzung von 250 Millionen Euro ist auch nicht ohne.Halte aber beide Zahlen für recht ambitioniert.

Potenzial ist aber wie man sieht reichlich vorhanden. Die Umsätze von Belixos sind aktuell nicht unwichtig, da ich wie gesagt stark davon ausgehe, dass die Kostenbasis nächstes Jahr enorm runtergehen wird. In den nächsten Monaten wird sich somit zeigen, ob und wieviel unterm Strich hängen bleiben kann. Vielleicht gibts ja eine Umsatz-Guidance für 2010 mit dem Jahresabschluss 2009.
Avatar
07.12.09 10:38:10
kann es sein das biofrontera keine 20 millionen aus jetziger

sicht wert ist?

und nimmt man nach der tabelle aus zu beurteilen

die gewinne was die erzielen können,

ist doch biofrontera ein schnäppchen,

oder irre ich mich:rolleyes:

ein kurz von 7-8 euro würde dann mindestens anstehen:cool:
Avatar
07.12.09 11:44:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.519.407 von lilie31 am 07.12.09 10:38:10Performaxx trommelt wieder mit Kursziel 7,70 Euro.

http://www.more-ir.de/d/10926.pdf
Avatar
07.12.09 14:08:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.519.854 von blb am 07.12.09 11:44:35Die Stuide liest sich ganz gut.

Meienstein wird nun die Kapitalerhöhung. Ich denke bei der Hälfte der Erlöse + kann Biofrontera dann langsam neu bewertet werden. Mitte Dezember sollten wir hier was erfahren denke ich.

Die First Berlin Studie habe ich schon bekommen, danke dennoch.
Avatar
07.12.09 14:22:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.520.748 von einfachklasse am 07.12.09 14:08:38Ah ok, sorry, wollte sie dir noch am WE schicken, habs dann vergessen.

Kurs sehr erfreulich heute, nähert sich dem Bezugspreis der KE! :):):)
Avatar
07.12.09 19:27:12
die rufe wurden erhört:laugh:

ich gehe auch von einer neubewertung aus!

die nächsten monate können wir 5 euro locker erreichen;)
Avatar
07.12.09 19:29:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.523.227 von lilie31 am 07.12.09 19:27:12 * Dritte klinische Testphase von BF-200 ALA erfolgreich abgeschlossen
* Vertrieb von Belixos im Oktober gestartet
* Aktie mit Vervielfachungspotenzial
* Zulassungsrisiko bei BF-200 ALA
* Eigenvertrieb anspruchsvolle Managementaufgabe

Fazit

Biofrontera hat in den letzten Monaten gleich in mehrfacher Hinsicht einen Durchbruch erzielt. Zum einen konnte mit Belixos das erste Produkt mit einem Millionenpotenzial am Markt eingeführt werden, so dass sich die seit dem Jahr 2007 aufgebauten Vertriebsstrukturen nun bewähren können. Darüber hinaus wurde die letzte klinische Testphase von BF-200 ALA in der Indikation aktinische Keratose mit sehr guten Resultaten abgeschlossen, was die Basis für die Zulassung und einen möglichen Verkaufsstart im Jahr 2011 legt. Und zu guter letzt konnte durch mehrere kleine Kapitalerhöhungen und eine Umstrukturierung der Verbindlichkeiten der finanzielle Engpass, der das Unternehmen bis Juli gelähmt hat, entschärft werden. Gelingt nun auch noch die Platzierung der laufenden Kapitalerhöhung, wäre das Unternehmen bis zum Erreichen des Break-even nach aktueller Planung durchfinanziert. Dann dürfte sich der Blick der Investoren auf die großen operativen Fortschritte lenken. Können diese in den nächsten Monaten auch mit erfreulichen Absatzzahlen für Belixos unterfüttert werden, erwarten wir einen deutlichen Kursanstieg. Das mittelfristige Kursziel taxieren wir nun auf 7,70 Euro je Aktie, ein enormes Aufwärtspotenzial von 235 Prozent. Unser Urteil lautet weiterhin "Kaufen".
Avatar
07.12.09 20:30:17
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.520.832 von blb am 07.12.09 14:22:59Der Abgeber der letzten Wochen scheint heute fertig zu sein, daher gehts mit steigendem Volumen hoch.

Ich meine ist eigentlich logisch. Sollte die KE gezeichnet werden, am besten sogar noch zu 100%, wird die Aktie massiv aus dem Stand steigen.

Warum?

Damit wäre Biofrontera durchfinanziert, die Zulassung von ALA ist fast "sicher" nach den Studien. Der Vertrieb wird dann aufgebaut, Belixos wird 2010 massiv vertrieben. Mit dem frischen Geld hat das Unternehmen dann jede Möglichkeit.

Eins darf dann nicht vergessen werden: Biofrontera hat Belixos bereits am Markt. ALA steht kurz vor der Absegnung. Die Forschungskosten sind damit abgeschlossen, der Kostenfaktor fällt weg. Ich meine, dass liegt doch auf der Hand das der Kurs dann unterbewertet ist. Wiebiele andere Biobuden haben Kursstände von 10 20 30 Euro gehabt und hatten nichts in der Pipeline?

Ich denke hier sind wir ganz nüchtern betrachtet gerade am wirklichen Anfang. Das damalige Risikokapital wurde zum forschen verbraucht, die damaligen Zeichner haben leider pech gehabt, Finanzkrise sei dank.

Ich bleibe dabei: Wenn die KE durch ist, sehen wir ganz schnell Kurse von weit mehr als 4 Euro!
Avatar
07.12.09 20:56:36
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.523.693 von einfachklasse am 07.12.09 20:30:17Du hast es gut zusammengefasst. Im Prinzip geht das mit meinem Eingangsstatement im Sommer konform. Kursziel auf 12-Monats-Sicht waren damals 4-5 Euro, daran halte ich fest.

Bin auf die KE-Bilanz gespannt, müsste eigentlich diese Woche kommen.

Grüße an alle Mitinvestierten!
blb
Avatar
07.12.09 20:59:17
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.523.865 von blb am 07.12.09 20:56:36Muss mich korrigieren, Kursziel waren 3-4 Euro, allerdings wurden die 3 Euro bereits erreicht... :D
Avatar
10.12.09 11:14:02
ist hier der KE gut angekommen!

nach dem kurs zu verurteilen scheint es der fall zu sein:D

hoffe wir sehen wieder die alten höhen;)
Avatar
10.12.09 22:23:21
Nabend,

nächste Woche sollten wir wohl Ergebnisse zur Kapitalerhöhung bekommen. Persönlich rechne ich mit etwas 3-4 Mio. Einnahmen, was als Durchfinanzierung ausreicht. 6 Mio wären ein Traum, aber meiner Meinung nach nicht notwendig.

Nicht auszudenken was Biofrontera mit 3-4 Mio, machen kann.

Liegen die nicht neben Bayer? Vielleicht bauen die den Vertrieb für Belixos/ALA mit auf? :lick:
Avatar
11.12.09 09:41:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.547.836 von einfachklasse am 10.12.09 22:23:21quark. bayer werkelt da nicht mit rum
Avatar
11.12.09 12:05:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.547.836 von einfachklasse am 10.12.09 22:23:21Ich hoffe natürlich mit mehr als vier Millionen Euro, aber dafür haben sie den Kurs wohl zu spät angetrieben. Wär die 2,50 früher erreicht worden, hätt ich auch mehr gezeichnet.

Grüße
blb
Avatar
11.12.09 16:54:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.549.119 von wuchtintueten am 11.12.09 09:41:28Was ist an dem Gedanken falsch? Wenn ala zugelassen ist, wäre es für Bayer oder einen sonstigen Pharmariesen doch ein leichtes, den Vertrieb aufzuabeun. :rolleyes:

@ blb: Ich reche mit der goldenen Mitte. Laut meinen Infos reicht denen das. alles andere ist Honig auf dem Teig.
Avatar
12.12.09 10:20:35
Eine Frage in die Runde, was haltet ihr von den Chance das BF-200 Akla für Genitalwarzen zugelassen wird?

Eine Lampe bei dieser Indikation ist schon schlecht. :laugh:

Ich denke dies nämlich nicht. Problem ist aber, das diese Zulassung der Indikation mit einem relativen hohen Wert in Barwertberechnung (Fair share Value) aller Analysen mit eingerechnet wird.

Oder habe ich etwas übersehen?

Danke vorab.

Gruss future_trader
Avatar
12.12.09 10:34:55
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.556.064 von future_trader am 12.12.09 10:20:35Du sprichst einen interessanten Punkt an. Die Umsatzschätzungen der Analystenstudien sind teilweise absolut aus der Luft gegriffen, weshalb ich auch gewarnt habe, diese zu ernst zu nehmen. Man muss immer im Hinterkopf behalten, dass Performaxx und First Berlin von Biofrontera bezahlt werden.

Ich denke, dass BF 200-ALA in der Indikation Genitalwarzen aktuell kein Thema für Biofrontera ist. Die werden sich jetzt erst einmal auf Aktinische Keratose und das zweite Produkt Belixos konzentrieren. Man würde ja bei Genitalwarzen mit Medigenes Veregen konkurrieren und da fürchte ich, würde Biofrontera den Kürzeren ziehen. Eventuell wird die Indikation ja ein Thema, sollte man einen größeren finanzkräftigen Partner in den nächsten Monaten gewinnen können. Dass kooperationstechnisch was passieren wird, wurde ja im letzten Zwischenbericht angekündigt.

Grüße
blb
Avatar
16.12.09 10:25:00
so richtig in fahrt kommt unser bio nicht:rolleyes:

wie ist denn der ke gelaufen?

danke an die antworten voraus:kiss:
Avatar
16.12.09 17:50:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.575.687 von lilie31 am 16.12.09 10:25:00Was erwartest du? GEDULD!


KE denke ich nächste Woche eine Meldung.
Avatar
17.12.09 06:46:28
Ohje,ohje.
Nur 800.000 von über 2,8 Mill. erworben.
DieZzeit ist anscheinend schlecht für KE's bei kleinen Biotechs, siehe Wilex.

Hugin Ad Hoc: Biofrontera AG

Ad hoc:Biofrontera AG:Ad hoc: Biofrontera AG schließt Platzierung der Kapitalerhöhung

Biofrontera AG / / Ad hoc: Biofrontera AG schließt Platzierung der Kapitalerhöhung verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Leverkusen,den 16. Dezember 2009 ? Die Biofrontera AG teilt mit, dass die
Platzierung der angekündigten Kapitalerhöhung zum Preis von EUR 2,50 je Aktie am15. Dezember 2009 geschlossen wurde. Gemäß heutiger Auswertung wurden insgesamt800.000 Aktien gezeichnet.
Die hierdurch eingeworbenen 2 Millionen Euro bilden die Grundlage zur Umsetzungder operativen Unternehmensziele in 2010 und stellen damit eine wichtige Voraussetzung für die angestrebte finanzielle Unabhängigkeit des Unternehmensdar.Die Marktausweitung des im Herbst 2009 in Deutschland eingeführtenWirkkosmetikums Belixos® sowie die Vorbereitung der europäischen Zulassung desMedikaments BF-200 ALA gegen aktinische Keratose (weißer Hautkrebs), über das
kürzlich sehr erfolgreiche Phase III-Ergebnisse veröffentlicht wurden, sindwesentliche Meilensteine, zu deren Umsetzung die eingeworbenen Mittel eingesetzt werden sollen.
Biofrontera AG, Hemmelrather Weg 201, 51377 Leverkusen
ISIN: DE0006046113
WKN: 604611
Kontakt:
Anke zur Mühlen
Biofrontera AG
Tel.: +49 (0214) 87 63 222, Fax.: +49 (0214) 87 63 290
E-mail: a.zurmuehlen@biofrontera.com
Avatar
17.12.09 10:08:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.583.574 von edemartini am 17.12.09 06:46:28Das würde ich jetzt nicht überbewerten.
Es war ja fast zu erwarten dass bei einem Preis von 2,50 €. kein alzu großer Run einsetzen wird.
Der Kurs während der KE war ja deutlich niedriger.

Mich würde interessieren, ob die restlichen Stücke anderweitig gezeichnet wurden??
Avatar
17.12.09 10:43:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.584.675 von nobbybe2005 am 17.12.09 10:08:06Das Ganze ist wirklich eine Enttäuschung. Liegt sicher vorrangig an der Preisbildung. Warum man die zuständige Bank gewechselt hat (vorher VEM), darüber lässt sich auch spekulieren.

Naja ich bleib hier langfristig an Bord, weil ich vom Potenzial der Medikamente überzeugt bin, aber finanziell steht das Unternehmen zweifelsohne weiterhin auf wakeligen Beinen.

Grüße
blb
Avatar
17.12.09 10:58:33
jetzt warten wir mal gespannt, was diese blättchen wie hot stocks europe u.a. zu melden haben.......:D
das ergebnis der kapitalerhöhung ist jedenfalls in meinen augen ein desaster.
Avatar
17.12.09 11:18:59
könnt euch auf tiefere kurse gefasst machen:rolleyes

ich habe heute meine für 2,52 weggetan!

steige wieder bei so 2,20 ein;)
Avatar
17.12.09 11:26:37
wieso desaster?
Nicht bezogene Aktien werden im Rahmen der Gewährung eines Überbezugs sowie einer Privatplatzierung verwertet.
Mit dem jetzt eingenomenen Kapital kommt man schon etwas weiter.
Die restlichen Stücke werden bestimmt zu einem höheren Preis an den Mann gebracht.
Ich sehe es positiv.
Avatar
17.12.09 13:42:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.585.509 von Rabe66 am 17.12.09 11:26:37ich verstehe die 800tsd Stücke incl. überbezug und Privatplazierung.
vielleicht sollte man mal den herr oder frau zurmuehlen anrufen zur klarstellung
Avatar
17.12.09 14:29:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.586.686 von skbond am 17.12.09 13:42:35Die absolut enttäuschende KE und der Text sagt doch alles aus. Die 800k Stücke sind komplett alle, inc private placement.

Bin heute ebenfalls raus. Selten so ein spöttischen "Schachzug" wie diesen gesehen.

Damit wird die nächste KE wieder folgen! Ich habe mit der Hälfte der Stücke gerechnet, aber 1/3 ist unter aller Kanone.

Frage mich wirklich, wie diese Konsortialbank aneheuert werden konnte?

Viel Erfolg, ich komme vielleicht wieder wenn ALA in den Startlöchern ist.

:(
Avatar
17.12.09 15:35:49
Beitrag Nr. 100 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.580.047 von einfachklasse am 16.12.09 17:50:16Na sowas Führungskräfte verkaufen!!!!
Nix wie raus :confused: :mad:
Avatar
17.12.09 15:38:23
Beitrag Nr. 101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.587.626 von pmayar1 am 17.12.09 15:35:49woher hast Du das?
Avatar
17.12.09 15:47:35
Beitrag Nr. 102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.587.665 von marcodo am 17.12.09 15:38:23Datum der Veröffentlichung: 17. Dezember 2009
Veröffentlichungspflichtiger Emittent:
Biofrontera AG, Hemmelrather Weg 201, 51377 Leverkusen, Germany



Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Werner Pehlemann
Grund der Mitteilungspflicht: Person mit Führungsaufgaben
Mitglied des geschäftsführenden Organs

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft
Bezeichnung des Finanzinstruments: Junge Aktien
Geschäftsart: Zeichnung Junger Aktien aus einer Kapitalerhöhung
Datum: 15.12.2009
Kurs/Preis: EUR 2,50
Stückzahl: 5.000
Gesamtvolumen: EUR 12.500,00
Ort: außerbörslich
Erläuterung: Zeichnung von Aktien im Rahmen einer ordentlichen Kapitalerhöhung
Avatar
17.12.09 15:55:45
Beitrag Nr. 103 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.587.771 von pmayar1 am 17.12.09 15:47:35Korrigier mich, aber heißt Zeichnung nicht Kauf?
Avatar
17.12.09 16:17:30
Beitrag Nr. 104 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.587.867 von marcodo am 17.12.09 15:55:45:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
Avatar
17.12.09 16:18:08
Beitrag Nr. 105 ()
Was soll denn das?

Ist doch ein Kauf!!!

Jetzt will ich aber auch was positives hören...

Wolltest du verunsichern oder war es ein versehen?
Avatar
17.12.09 16:19:10
Beitrag Nr. 106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.587.867 von marcodo am 17.12.09 15:55:45Natürlich hat er aktien gekauft!Gib bei Google aktien zeichnen ein!!!
Avatar
17.12.09 21:11:03
Beitrag Nr. 107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.588.143 von devilnightgogo am 17.12.09 16:19:10Ja ein Kauf.

Er hat ganze 5000 Aktien zu 12 500 Euro gezeichnet.

Was denkt ihr, ist das denn viel für einen CFO einer Firma, oder eher wenig?


:laugh::laugh::laugh:

wirklich lächerlich was hier veranstaltet wurde. Echt schade um die guten Produkte. Hoffe das wird so noch was.
Avatar
17.12.09 21:50:35
Beitrag Nr. 108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.591.086 von einfachklasse am 17.12.09 21:11:03in einer spielbank wären einige investoren besser aufgehoben.
einfach auf rot oder schwarz setzen, und 100% gewinnen oder eben nicht.
Avatar
18.12.09 14:54:41
Beitrag Nr. 109 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.591.462 von Rabe66 am 17.12.09 21:50:35das wird schon!!!

Ich hab da keine Bedenken!

Ansonsten gibt es ja noch Sparbücher 2% im Jahr wow!!!

Von gestern auf heute allein über 3% hier!

Kann man sich ja kaum entscheiden was besser ist:D:D
Avatar
18.12.09 17:09:11
Beitrag Nr. 110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.596.611 von devilnightgogo am 18.12.09 14:54:41was machst du denn für ne milchmädchenrechnung auf?

hier schwebt immer noch das risiko eines totalverlustes über einer investition. die sollte sich daher deutlich besser rentieren.....
wie dem auch sei. die maßnahme ist ein desaster. trotzdem muss das management jetzt beweisen, dass versprechungen eingehalten werden. wie heißt es im fußball so schön: entscheidend is auffm platz.
Avatar
18.12.09 17:19:52
Beitrag Nr. 111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.597.973 von wuchtintueten am 18.12.09 17:09:11die wahrscheinlichkeit weiterer Kapitalerhöhungen ist ziemlich hoch. Die haben doch erst vor ein paar monaten noch zu 1,5 Euro eingesammelt. Wenn es eng wird mit dem cash dann halten die bestimmt wieder die hand auf. Vielleicht zu 2 Euros oder 1,7 oder 1,3 oder ......

Ich finde man kann hier noch warten, denn die die zu letzt einsteigen werden bevor Biofrontera wirklich umsatz generiert, den besten return haben. Alle anderen haben halt vor allem die Entwicklung vorfinanziert.
Avatar
18.12.09 19:07:11
Beitrag Nr. 112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.598.101 von skbond am 18.12.09 17:19:52leider ist es so. Habe mir auch mehr Geld für Biofrontera von der KE erhofft.
Avatar
29.12.09 17:03:35
Beitrag Nr. 113 ()
unter 2 euro lohnt sich der anstieg:rolleyes:

ke nicht geklappt,jetzt kommt der ausverkauf!

so wird das nichts mit höheren kursen:rolleyes:
Avatar
29.12.09 17:41:05
Beitrag Nr. 114 ()
am ende des jahres wird bilanz gezogen. dann wird man auch überprüfen können, welches der vollmundigen versprechen gehalten wurde und welche (mal wieder) nicht. es werden noch wetten angenommen. für den vorstand gilt jedenfalls: hochmut kommt vor dem fall.
Avatar
04.01.10 13:50:24
Beitrag Nr. 115 ()
Kann mir jemand sagen, warum die Aktie nicht mehr xtra mit 0rderbuch gehandelt wird, oder liege ich da falsch???
Avatar
05.01.10 13:52:55
Beitrag Nr. 116 ()
minus von heute weggemacht?

mal schauen ob biofrontera auch wie die anderen biotechs

dreht!

fehlt nur noch eine positive empfehlung:keks:
Avatar
05.01.10 14:00:35
Beitrag Nr. 117 ()
rein charttechnisch würde ich eher sagen verkaufen.
Avatar
06.01.10 10:22:35
Beitrag Nr. 118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.667.521 von Rabe66 am 05.01.10 14:00:35kann aber nochmal bis 2,50 gehen bevor es runtergeht!
Avatar
06.01.10 14:26:59
Beitrag Nr. 119 ()
Detaillierte Ergebnisse der Phase III-Studie mit BF-200 ALA untermauern Überlegenheit gegenüber Metvix®


Biofrontera AG / Detaillierte Ergebnisse der Phase III-Studie mit BF-200 ALA untermauern Überlegenheit gegenüber Metvix® verarbeitet und übermittelt durch Hugin. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Leverkusen, Deutschland - Die Biofrontera AG (DSE: B8F) gibt bekannt, dass ihr die detaillierten Ergebnisse der Phase III-Vergleichsstudie von BF-200 ALA und Metvix® zur Behandlung der aktinischen Keratose vorliegen.

An 27 Studienzentren in Deutschland, Österreich und der Schweiz wurden 570 Patienten mit 4-8 unabhängigen Keratosen mit einer photodynamischen Therapie behandelt, die aus der Kombination eines der Testpräparate mit einer Rotlichtbeleuchtung bestand. Mit verschiedenen Lampen wurden mit BF-200 ALA bei durchschnittlich 78% der Patienten sämtliche aktinischen Keratosen vollständig geheilt, während das zugelassene Vergleichspräparat Metvix® lediglich eine Heilungsrate von 64% und die Placebogruppe von 17% erzielte.

Die Analyse der Ergebnisse mit einzelnen Lampentypen zeigte, dass mit LED-Rotlichtlampen mit engem Spektrumsbereich, die sich bereits in der vorangegangenen Phase III-Studie als effizienteste Lichtquellen ausgezeichnet hatten, der Heilungserfolg von BF-200 ALA auf 85% anstieg, wohingegen Metvix® hierbei einen Therapieerfolg von 68% und die Placebogruppe von 13% aufwies. Am deutlichsten zeigte sich die Überlegenheit von BF-200 ALA bei den besonders schwierig zu behandelnden Keratosen auf der Glatze. Im Durchschnitt aller Lampentypen erreichte BF-200 ALA in diesem Areal eine vollständige Heilung von 70%, wohingegen nur 40% der Patienten mit Metvix® komplett geheilt werden konnten.

Die Studie bestätigt somit eindrucksvoll, dass die Formulierung des Wirkstoffs Aminolävulinsäure mit Biofronteras patentgeschützter Nanoemulsion BF-200 nicht nur die Anwendung und Handhabung des Präparates erleichtert, sondern auch deutlich höhere Heilungsraten zeigt als das derzeit zugelassene Metvix®. Dieser Vorteil wird vermutlich bei tiefergehenden Läsionen besonders relevant. Die niedrigen Placeboraten verdeutlichen die Qualität der Daten, die die Überlegenheit von BF-200 ALA mit hoher statistischer Signifikanz dokumentieren. Der ebenfalls in der Studie durchgeführte Vergleich der Nebenwirkungen von BF-200 ALA und Metvix® zeigte, dass es keine deutlichen Unterschiede zwischen den beiden Präparaten gab. Bei den Schmerzen während der Beleuchtung konnte BF-200 ALA leichte Vorteile verbuchen. Bei BF-200 ALA verwiesen 25% der Patienten auf starke Schmerzen während der Beleuchtungsphase, wobei dies 29% der mit Metvix® behandelten Patienten angaben.

Die Einzelergebnisse der Studie bestätigen eindrucksvoll die Resultate der ersten Phase III-Studie mit BF-200 ALA, bei der mit BF-200 ALA und einer LED Lampe 96% aller Patienten komplett geheilt wurden. Die Ergebnisse beider Studien dokumentieren die bisher von keinem anderen Behandlungsverfahren erreichten Heilungserfolge der photodynamischen Therapie mit BF-200 ALA. Nach der hiermit erfolgreich abgeschlossenen klinischen Entwicklung des Produkts bereitet Biofrontera den Zulassungsantrag vor, der im Spätsommer dieses Jahres eingereicht werden soll. Die europäische Zulassungsbehörde EMEA hat wegen des besonderen Innovationsgrades von BF-200 ALA bereits die Genehmigung zu einem zentralen Zulassungsverfahren gegeben. Daher erwartet Biofrontera in einem einzigen Verfahren die Zulassung für die gesamte europäische Union.



Biofrontera AG Die Biofrontera AG hat sich auf die Entwicklung von pharmazeutischen Produkten im Bereich Dermatologie spezialisiert. Das Unternehmen zeichnet sich durch ein breites, marktnahes Produktportfolio aus. Biofrontera notiert am geregelten Markt der Börse Düsseldorf und anderen deutschen Wertpapierbörsen unter dem Börsenkürzel B8F und der ISIN Nummer DE0006046113. www.biofrontera.com -http://www.biofrontera.com-

Diese Mitteilung enthält ausdrücklich oder implizit bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die Geschäftstätigkeit der Biofrontera AG betreffen. Diese in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Meinung der Biofrontera zum Zeitpunkt dieser Mitteilung wieder und beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken. Die von Biofrontera tatsächlich erzielten Ergebnisse können wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die im Rahmen der zukunftsbezogenen Aussagen gemacht werden. Biofrontera ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren.



Für weitere Informationen:

Anke zur Mühlen Corporate Communication

+ 49 (0) 214 87632 22 + 49 (0) 214 87632 90 a.zurmuehlen@biofrontera.com

Biofrontera AG Hemmelrather Weg 201 D- 51377 Leverkusen



[HUG#1370809]



--- Ende der Mitteilung ---
Avatar
06.01.10 14:36:04
Beitrag Nr. 120 ()
wie schätzt ihr die Meldung ein? Neu ist das mit dem zentralen Zulassungsverfahren für die ganze EU, oder?

Oder gibt es da noch weitere wichtige Punkte gegenüber der Ad-Hoc vom 02.12.?
Avatar
06.01.10 16:31:24
Beitrag Nr. 121 ()
sage ich doch fehlt eine news und schon wie heute morgen beschrieben,schiesst das ding nach oben
Avatar
06.01.10 16:53:39
Beitrag Nr. 122 ()
:):) Wir könnten in den nächsten Tagen 3,00 und mehr sehen!?
Avatar
06.01.10 18:28:39
Beitrag Nr. 123 ()
Ist die dritte stelle hinter dem komma ein anzeichen für institutionelle anleger?
Avatar
07.01.10 08:43:15
Beitrag Nr. 124 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.675.323 von Braggo2 am 06.01.10 14:36:04Die Meldung ist gut, aber enthält nichts großartig Neues.

Ich hätte mir noch einen Ticken bessere Ergebnisse bei der besten Lampe erhofft.

Gruss future_trader
Avatar
08.01.10 05:33:12
Beitrag Nr. 125 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.680.463 von future_trader am 07.01.10 08:43:15wenn das bis sommer klappen würde könnten wir mit kursen um die 5 euro rechnen:cool:

langfristig ist biofrontera top:cool:
Avatar
11.01.10 12:45:14
Beitrag Nr. 126 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.689.645 von lilie31 am 08.01.10 05:33:12Na wird doch langsam! Zieeeeeeeeeeeeeeh! :D
Avatar
11.01.10 13:45:14
Beitrag Nr. 127 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.707.179 von blb am 11.01.10 12:45:14oh lala sieht ja gut aus der erste schritt ist die 3er marke zu knacken;)
Avatar
11.01.10 17:41:35
Beitrag Nr. 128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.676.646 von kfz am 06.01.10 16:53:39Ein kleiner Dank wäre angebracht:):)
Avatar
14.01.10 09:27:59
Beitrag Nr. 129 ()
Ich glaube dass es heute spannend wird. Sollte die 3,00 fallen könnte es einen Rutsch nach oben auslösen.
Hoffen wir das beste.
Avatar
14.01.10 11:29:32
Beitrag Nr. 130 ()
Ich sehe ne Drei!
Avatar
14.01.10 18:52:45
Beitrag Nr. 131 ()
die kapitalerhöhung wollte keiner, und jetzt zahlt man schon 50 cent mehr. muss man nicht verstehen,.:laugh:
Avatar
14.01.10 20:53:19
Beitrag Nr. 132 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.738.379 von Rabe66 am 14.01.10 18:52:45es wird sicherlich noch eine KE geben ;-)

die letzte dürfte nicht ausgereiht haben oder wie seht ihr das?
Avatar
15.01.10 11:51:07
Beitrag Nr. 133 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.739.547 von future_trader am 14.01.10 20:53:19Hat denn schon jemand die Aktien aus der KE im Depot gutgeschrieben bekommen ?
Ich nämlich noch nicht.
Avatar
15.01.10 12:57:31
Beitrag Nr. 134 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.739.547 von future_trader am 14.01.10 20:53:19es wird sicherlich noch eine KE geben ;-)

die letzte dürfte nicht ausgereiht haben oder wie seht ihr das?


da sehe ich auch so und dann wird es villeicht die letzte werden ?
aber mindestens eine brauchen die noch, denn der cash aus der letzten KE reicht einfach nich
Avatar
15.01.10 18:46:40
Beitrag Nr. 135 ()
irgendeine Ahnung warum heute das hohe Volumen???
Avatar
15.01.10 18:49:34
Beitrag Nr. 136 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.747.746 von future_trader am 15.01.10 18:46:40die zittrigen sind ausgestopt worden.
Avatar
16.01.10 09:09:12
Beitrag Nr. 137 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.747.776 von Rabe66 am 15.01.10 18:49:34Hab mir heute noch für 3000 Stück zu 2,50 gegönnt! Juhu.

Aber erstmal Schock dann zum Glück reagiert. Megaschnelle 15%

Gruß
Avatar
16.01.10 10:54:49
Beitrag Nr. 138 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.743.611 von habnix71 am 15.01.10 11:51:07Ja, aber sind noch nicht handelbar. Denke, das wird sich die kommenden Wochen ändern.
Avatar
17.01.10 19:20:12
Beitrag Nr. 139 ()
Und ich war ausnahmsweise zu einem Termin und nicht zu Hause...hätte mich auch nochmal richtig fett eingekauft....:cry:
Avatar
19.01.10 13:12:41
Beitrag Nr. 140 ()
also wenn die aktien aus ke frei werden?

dann kommt es bestimmt zu gewinnmitnahmen:keks:

aber langfristig wird biofrontera langsam ein muss;)
Avatar
19.01.10 16:16:22
Beitrag Nr. 141 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.763.721 von lilie31 am 19.01.10 13:12:41So langsam macht das Ding richtig Freude... :D
Avatar
19.01.10 16:38:39
Beitrag Nr. 142 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.765.562 von blb am 19.01.10 16:16:223,39 Euro! :eek::eek::eek:

Leck mich fett, wie geil ist das denn??!! Gibts News?
Avatar
19.01.10 16:48:12
Beitrag Nr. 143 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.765.829 von blb am 19.01.10 16:38:39Nun mal nicht ausflippen. Der Kurs kommt von Tradegate, die Umsätze sind gering. Wichtig ist viel eher, dass wir auf Xetra und in F-Furt über der 3 Euro-Marke sind.
Avatar
19.01.10 16:54:10
Beitrag Nr. 144 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.765.919 von marcodo am 19.01.10 16:48:12Du Schmarrer, ich hab Realtime-Kurse! Xetra war 2,39 Euro. Hammer! :D
Avatar
19.01.10 16:55:21
Beitrag Nr. 145 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.765.987 von blb am 19.01.10 16:54:103,39 Euro natürlich, aktuell 3,25 Euro...
Avatar
19.01.10 17:01:27
Beitrag Nr. 146 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.765.987 von blb am 19.01.10 16:54:10Was ist denn ein Schmarrer? Muss ich das persönlich nehmen?
Avatar
19.01.10 18:06:13
Beitrag Nr. 147 ()
Aus: Der Aktionär

Chart-Check Biofrontera: Auf der Startrampe
Biofrontera zählt derzeit zu den technisch stärksten Biotech-Werten in Deutschland. Aktuell notiert die Aktie knapp unter der 3-Euro-Marke. Geht es darüber, wäre der Weg nach oben aus charttechnischer Sicht frei.

Eine interessante charttechnische Konstellation zeigt sich derzeit bei der Biofrontera-Aktie. Kurzzeitig hat der Titel heute bei 3 Euro bereits ein neues Jahreshoch markiert - wohlgemerkt gegen den schwachen Markttrend. Das 52-Wochen-Hoch bei 3,34 Euro ist somit nicht mehr weit entfernt. Gelingt der Aktie in den nächsten Tagen und Wochen ein Sprung über 3,34 Euro, wäre eine mehrmonatige Bodenformation in Form einer Untertasse vollendet.
Avatar
19.01.10 18:41:03
Beitrag Nr. 148 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.766.741 von marcodo am 19.01.10 18:06:13Ah daher weht der Wind... Naja, Hauptsache, sie steigt! Schönen Abend euch!
Avatar
19.01.10 22:17:05
Beitrag Nr. 149 ()
Uhhh was seh ich denn da

:cry: Will haben
Avatar
23.01.10 10:53:48
Beitrag Nr. 150 ()
Man ist das ruhig hier geworden!

Hat den keiner mehr Meinungen zu unserem Baby:D
Avatar
25.01.10 13:47:02
Beitrag Nr. 151 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.797.025 von devilnightgogo am 23.01.10 10:53:48biotech halt was erwarteste man hört manchmal paar monate nichts!

und in 2tagen schiesst das ding nach oben:cool:

ich persönlich gehe von einem kurzziel über 4euro aus bis juni;)

hier ist schon ein gewaltiges potenzial vorhanden;)

besser als medigene mist:mad:
Avatar
26.01.10 21:04:12
Beitrag Nr. 152 (