DAX+0,52 % EUR/USD-0,11 % Gold-0,20 % Öl (Brent)+0,28 %

Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation - 500 Beiträge pro Seite (Seite 100)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Zumindestens hätte er so das Angebot besser unterstützt. Verstehe ich wieder nicht, dass er erst auf den letzten Drücker andient. Auch komisch oder?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.804.961 von Schwabinho am 14.06.19 09:07:25wir insider wissen doch das sponti pro balaton ist oder? gell biene
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.805.084 von Frudost am 14.06.19 09:16:40mal wieder so ein Hickack. Ich denke ans eigene Investment. Es gab ja anscheinend auch über 1 Mio andere Stimmen aus dem Streubesitz die Balaton Anträge letztes mal unterstützt haben.
Das hat etwas mit eigener Meinungsbildung zu tun und nicht das man für ein Lager tätig ist. Weißt du was ich mir hier viel lieber wünschen würde und ich habe es 1000mal gesagt?
Mehr Investoren über 3%!!! Diese Lagerdiskussion geht einen echt auf den Sack!
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.805.117 von Spondon am 14.06.19 09:20:19Bist ja nicht ganz unschuldig an der Lager-Diskussion ;)

Die Firmen, die 10 Fonds mit 3 bis 5% haben und komplett zersplittert sind, wünschen sich sehnsüchtig einen Ankeraktionär.

Wir haben zwei Großaktionäre, also wünschen wir uns viele kleine Fonds.

Bei Firmen mit Inhaberaktien wünscht man sich Namensaktien für mehr Transparenz.
Bei Biofrontera will man Namensaktien abschaffen, weil das viel zu viel Geld kostet.

Es wird immer das gefordert, was man gerne haben will und das entspricht halt nicht immer den Interessen der anderen Aktionäre und den Interessen der AG.

Deshalb wird es so wichtig sein, möglichst viele Stimmrechte auf der HV zur Abstimmung zu haben.
Dann kann keine Seite sagen, es wäre nicht fair abgestimmt worden.
https://www.ariva.de/biofrontera-aktie/xetra-orderbuch

Hat nun Balaton genug gekauft?
oder hat der Verkäufer leere Taschen?

meine Meinung; Die Sperrminorität ist ausreichend um eine Paketlösung zu erzwingen.
Allerdings nur wenn Maruho tatsächlich Interesse hat!
Wir Kleinanleger profitieren davon nicht .. Leider
und weil Maruho mit Sympatisanten ebenfalls die Sperrminorität auf einer HV hat, ist das Interesse eines Dritten gering hier aktiv zu werden, weil dadurch eine Übernahme erschwert oder sogar fast unmöglich ist.
Eine Pattsituation wie ich meine mit Vorteil Maruho. AR und Vorstand sind pro Maruho eingestellt und mit den Kooperationen in der Tasche, haben sie vielleicht was sie wollten?!?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.805.084 von Frudost am 14.06.19 09:16:40Das ist mir eigentlich egal, wer für wen ist, solange man sachlich bleibt.

Ich hasse aber diese falschen Behauptungen, die einfach so locker im Forum gepostet werden und wenn es dann aufgedeckt wurde, kommt einfach die nächste Behauptung.

Ich könnte ja auch behaupten, dass Balaton an allem Schuld ist. "Die Fonds haben Angst mit Balaton in einer Aktie zu stecken und gehen lieber alle zu Epi. (da ist zwar auch Balaton drin, ist aber egal, denn so arbeitet der Blog z.B.)

Oder man könnte sagen:"Balaton hat das Nasdaq IPO versaut. Alles war so schön vorbereitet, Morgan Stanley, Goldman Sachs, usw. wollten alle einsteigen, aber durch das Hickhack von Balaton sind die alle wieder abgesprungen und kaufen jetzt auch Epi".

Soll mal jemand beweisen, dass diese Behauptungen nicht stimmen! Kann man nämlich nicht.

Das ist nicht dämlich, gell Sponti...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.804.817 von Spondon am 14.06.19 08:56:44Spondon,
fühl Dich doch nicht immer gleich angesprochen und angegriffen,
weenn man etwas allgemeines hier schreibt, tz tz tz....

Meine Aussage ist auch nicht lächerlich, sondern Deutsches Recht.

Und auf Deine Frage: "In welchem Land lebst du?"
Meine Antwort: in dem Land, wo dieses Recht gilt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.805.117 von Spondon am 14.06.19 09:20:19ich lach mich schlapp:laugh:..lässt dir Info´s von den Heidelbergern durchstecken u. verkaufst es als deine Meinung..wie schreibst du immer so schön um nicht gelöscht zu werden..nur meine Meinung:D
Zitat von Spondon: mal wieder so ein Hickack. Ich denke ans eigene Investment. Es gab ja anscheinend auch über 1 Mio andere Stimmen aus dem Streubesitz die Balaton Anträge letztes mal unterstützt haben.
Das hat etwas mit eigener Meinungsbildung zu tun und nicht das man für ein Lager tätig ist. Weißt du was ich mir hier viel lieber wünschen würde und ich habe es 1000mal gesagt?
Mehr Investoren über 3%!!! Diese Lagerdiskussion geht einen echt auf den Sack!
Die 25% Stimmrechtsüberschreitung muss innerhalb von vier Tagen gemeldet werden.
Könnte also heute oder erst am Montag erfolgen, wenn man es bewusst verzögert.

Melden muss übrigens der Erwerber der Aktien, nicht die AG. Nur damit Spondon nichts durcheinander bringt und zufällig verwechselt, wer hier die Veröffentlichung verzögert.

Gestern wurden in der letzten halben Stunde große Pakete über 7,90 und 8 Euro gekauft.

Die Kurse heute und die Kommentare dienen wohl eher der Verunsicherung.

Dürfte bald wieder über 8 Euro gehen, denn die Zeit wird knapp bis zur HV.

Verhindern kann man mit 24,8% viel, entscheiden aber sehr wenig...
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ohne dass Maruho das Angebot erhöht, wird das nix!
Die Gewinne von gestern sind schon wieder weg.
Ich muss gestehen, ich bin jetzt erstmal unsicher. Wenn Balaton seine gesamtgewollten Stuecke per gestern erworben hat (und davon gehen bei den Umsaetzen der letzten Tag, steigenden Kursen und gestern mit der Spitze ueber 8 EUR aus), Maruho weiter nicht aktiv ist und bei seinen 7,20 EUR bleibt, dann koennte es relative schnell zurueck auf eben diese 7,20 EUR gehen. Die Bewegung von heute Morgen deutet auf jeden Fall mal dahin. So zumindest in meinem Verstaendnis.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.806.338 von Schwabinho am 14.06.19 10:53:08
Zitat von Schwabinho: Die 25% Stimmrechtsüberschreitung muss innerhalb von vier Tagen gemeldet werden.
Könnte also heute oder erst am Montag erfolgen, wenn man es bewusst verzögert.

Melden muss übrigens der Erwerber der Aktien, nicht die AG. Nur damit Spondon nichts durcheinander bringt und zufällig verwechselt, wer hier die Veröffentlichung verzögert.

Gestern wurden in der letzten halben Stunde große Pakete über 7,90 und 8 Euro gekauft.

Die Kurse heute und die Kommentare dienen wohl eher der Verunsicherung.

Dürfte bald wieder über 8 Euro gehen, denn die Zeit wird knapp bis zur HV.

Verhindern kann man mit 24,8% viel, entscheiden aber sehr wenig...


Da hat jemand zu positiv gedacht!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.806.821 von borsalin am 14.06.19 11:33:46Mit über 20K auf um die 7.5 Euro
Hatte einen Teilverkauf über 8 Euro erwogen .. Na ja vielleicht kommt noch was?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.806.821 von borsalin am 14.06.19 11:33:46Wieso soll Balaton gestern unbedingt noch die gewünschte Stückzahl zu 8 Euro gekauft haben und heute bei 7,60 Euro nicht kaufen.
Das wäre extrem dämlich und würde überhaupt nicht zur Strategie passen.
Sie geben doch nicht zig Millionen aus, um auf der HV zu verlieren.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.807.028 von Schwabinho am 14.06.19 11:53:26Wenn du Balaton deine Stimme gibst, verlieren sie sicher nicht:laugh:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.807.139 von borsalin am 14.06.19 12:06:54Ich habe hier sicher keinen Einfluss. Bin nur ein kleiner Beobachter der Lage, um mein Taschengeld aufzubessern ;)

Wenn es Balaton an zwei Handelstagen schafft 653.139 an der Börse zu kaufen, dann braucht man sich nicht über wechselnde Mehrheiten zu wundern.

Da muss man Zours auch mal gratulieren. Das hätte wohl niemand für möglich gehalten, dass sowas in dieser Situation möglich ist und der Kurs nur geringfügig steigt.

Kaum zu glauben, dass er heute begonnen hat diese Aktien wieder unter Kaufpreis zu verkaufen, weil er über Nacht mitbekommen hat, dass er keine Mehrheiten hat.

Vermutlich ist es ein weiteres Mal andersherum. Über 100 K gehandelt auf Xetra. Ich gehe weiterhin davon aus, dass jede Chance zum Kauf genutzt wird, also auch heute.
Wenn es nach oben geht gibt es Volumen und nach unten ebenso.
Wenn es den Aufkäufer gibt, kann er natürlich von beiden Szenarien profitieren.
Die Gründe dafür müssen nicht zwangsbedingt von Dritten herbeigeführt sein.
Es kann auch Charttechnisch bedingt sein oder wie in diesem Fall der 8 Euro Marke!
Als Trader wäre es unverzeihlich sowas nicht zu erkennen aber wir sind ja langfristig orientiert und darum kann man solche Kurskapriolen auch mal aussitzen, wenn man nicht unbedingt verkaufen will oder muss.
So gesehen ist noch rein gar nichts verloren. Vor allem der Termin für eine Andienung ist noch nicht abgelaufen!
Meine Bank hat das Angebot schon ad. acta gelegt. Deshalb gibt es für mich diese Möglichkeit nicht mehr.
Wer sagt denn das Maruho ihr Angebot gegen Schluss hin nicht doch noch erhöht?
Ich meine die Option besteht immer noch.
Ach Borsalin, du wirst immer mehr zu einem Kommentator.
Weniger ist manchmal mehr. Bitte nicht persönlich nehmen aber du postet immer wieder das offensichtliche. Damals war es viel besser.

Der Rücksetzer war schon lange überfällig und ist auch gut so. Ganz normal.
und die SEC bewegt sich doch!

https://www.blick.ch/news/ausland/4-7-millionen-dollar-abgesa…

Die US-Börsenaufsicht behauptet, M. habe durch den Sohn eines Sanofi-Managers von den Übernahmeplänen erfahren. Er wäre damit ein Insider dritten Grades. Berman sagt, dass dafür eine Maximalstrafe von 20 Jahren Gefängnis stehe.


Ein Warnschuss in Richtung Ausnützung von Insiderwissen durch Privatpersonen.
(habe ich schon gepostet dass die Gesetzte verschärft wurden)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.807.028 von Schwabinho am 14.06.19 11:53:26jo perfekt gemacht, stehen heute schön tief, in Erwartung dass einige nach dem Überschreiten der 25 % ihre Stücke schmeißen und zudem sehen sie ja auch, dass ein VK (offensichtlich doch Matejka) weiter Stücke abgibt

da kann man wirklich Beifall klatschen, wird natürlich durch einen unfähigen CFO begünstigt

hier wandern jetzt tatsächlich Pro Vorstand Stimmen an die Gegenseite DB
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.802.042 von romoli am 13.06.19 20:43:22Sorry
Es ist nicht meine Absicht aggressiv zu wirken, aber ich kann wirklich nicht verstehe warum der CFO immer in Schutz genommen wird.

Seit er bei B8F hat so gut wie nicht eine einzige mal die sogenannte "gutes Händchen" bei alle was er angefasst hat gehabt.

Persönlich finde eher die Antwort auf diejenige die teil der Vorstand kritisieren aggressiv.
Schaut ihr die frage welches Oberho... drauf geantwortet hat, dann stell ihr fest wer hier gegen wem aggressiv vorgeht.

Meine frage war:
Wie viele groß Investoren hat Herr Schaffer bis jetzt für B8F erwerben können?
Und persönlich Finde für jemand mit seine Gehalt mach bzw. hat bis jetzt keine gute gemacht.
Aber Ich lass mich gerne ein bessere belehren


Selber bleibe in B8F investiert bis ende weil von Produkt überzeugt bis.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.802.765 von walle1fc am 13.06.19 21:59:49Hallo Walle ich antworte gerne ganz ketzerisch.
Habe ich jemals das behauptet, was du mir zu unterstellen versuchst?
Zitat: was hat Balaton, forschungstechnisch, operativ, Partnerschaftlich, überhaupt irgendwas beigetragen damit es der Firma gut geht?

Nochmal ich stehe zum Balaton genau soviel, wie auf von dir so geliebte CFO.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
!
Dieser Beitrag wurde von FairMOD moderiert. Grund: Persönliche Differenzen bitte via BM klären
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.811.900 von Horter am 14.06.19 21:28:20
Zitat von Horter: Sorry, aber bei wem du haben so gut gelernte deutsche Sprach? Spondon??


Wenn meine Kommentare unleserlich sind, kann ich aufhöre oder eventuell auf Englisch versuchen.
Nun Den wahren Charakter eines Menschen erkennst du daran, wie er mit dir umgeht.
Hat zwar bit B8F nichts zu tun trotzdem Respekt und Danke für ihre diskriminierende Beitrag.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Wenn man weiss, dass ein Fond nicht über die 10% Depotquote steigen "darf"
und er bereits mit diese Grenze inne hat,

dann kann man sich auch schnell ausrechnen, dass, wenn man weiss, dass
der Kurs um XX % ansteigen wird (oder man ihn ansteigen lässt),
dieser Fond in kurzer Zeit auch XX % ihres Bestands verkaufen
werden.

Allein Maruho hat durch ihre Angebote den Kurs passiv von 5,60€ (01.04.) auf über 7,20€
also rund 30% steigen lassen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.812.209 von romoli am 14.06.19 22:14:43Nimm Horter aka Zuliyana einfach nicht ernst. Das ist nur ein Forums-Hooligan, dessen einziges Ziel darin besteht, unliebsame Meinungen durch aggressive persönliche Angriffe aus dem Forum zu vertreiben und der offenkundig auch noch Spaß an diesem Zeitvertreib hat. Sonst würde er sich nur im Jubelforum tummeln, wenn es ihm um eine ernsthafte Diskussion mit Gleichgesinnten ginge. Was vernünftiges Inhaltliches hat er hier seit Jahrem noch nie geschrieben. Solche erbärmlichen Erscheinungen, die nur destruktive Zerstörung von inhaltlichen Diskussionen betreiben wollen, gibt es leider immer in öffentlichen Foren, das kann man nicht vermeiden.

Und ansonsten schreib doch ruhig in Englisch, das verstehen hier ohnehin die meisten. Aber lass Dir von Leuten wie Horter nicht so billig Deine Meinung und Deine Diskussion hier im Forum verbieten. Sonst hätte er sein Ziel erreicht, wenn Du jetzt aufhörst mitzudiskutieren. Da musst Du jetzt am besten im Gegenteil umso aktiver mitdiskutieren, je mehr versucht wird, Dich durch persönliche Angriffe zu verunglimpfen und zu vertreiben.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Habe alles nachgelesen und bin von Eurem Detailwissen schwer beeindruckt!
Selten gelingt so ein Ausflug auf, bzw. über ein Zwischenhoch dauerhaft.

Heute gab es den Dämpfer. Mal sehen ob am Montag die 7€ leuchten.

Ich habe Euch im Auge! Schönes Wochenende @all!
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.812.809 von awsx am 15.06.19 00:36:02Du meinst, es wird unter dem Maruho Angebot von 7,20 verkauft? ;) Ich stehe bereit und kaufe dann ein... Habe ich schon unter 6,60 gemacht...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.812.707 von biene463 am 14.06.19 23:54:43Zum Thema ernsthaftige Diskussion, Transparenz, Wahrheiten und Selbstkritik! Wo bleibt denn nun die Antwort auf deine letzte abstruse Behauptung???

Ziel der Aktion war doch, ca. 10% Stimmrechtsvorteil auf Balaton zu erreichen.
Nun fangt doch nicht schon wieder an!
Ein Teil der user ist bereits gegangen, welchen Vorteil hat es noch mehr zu vertreiben?
Und laßt uns den Rücksetzer bitte nicht überbewerten:
Der mußte ja irgendwann kommen.
Das Angebot lautete 7,20 und wir waren knapp über der 8.
An den Fakten jedoch hat sich nichts geändert - bis auf die Tatsache das Balaton sein genanntes Ziel erreicht hat. Ohne sie geht nun nicht mehr viel...
Trotzdem bleibt die entscheidende Frage warum Q4 und die Folgejahre einen derartigen Umsatz- und Gewinnschub bringen sollen (und wohl auch werden).
Nach wie vor glaube ich nicht das dies nur an den Ameluz-Verkäufen liegen soll.
Ich denke, da kommt etwas anderes hinzu das von der Gewinnseite besser werden wird als alles, was wir bisher haben.
Das wissen Maruho und Balaton.
Deshalb wollen sie mehr Anteile.
Balaton hat seine bereits, Maruho wird seine so wohl nicht bekommen.
Sie werden also sehr wahrscheinlich den nächsten Schritt machen müssen.
Die HV könnte einen ersten Hinweis darauf geben.
Hat jemand eigentlich gestern verfolgt, ob Matejka auch gestern Aktien verkauft hat?

Das wäre interessant für die Verifizierung der bisherige These, dass er nur verkauft, um die 10%-Grenze in seinem Fonds einzuhalten.

Gestern hat man jedenfalls mal gesehen, was mit dem Kurs passiert, wenn Balaton seine Käufe pausiert/einstellt (an eine Einstellung glaube ich eigentlich noch nicht). Es gibt keine großen Käufer um die 8 Euro mehr, aber noch massig Verkäufer. Um die 8 Euro kann man also noch massig Aktien sammeln, das gilt sowohl für Maruho als auch für Balaton.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.813.874 von biene463 am 15.06.19 11:13:07Es gibt noch! keine zusätzlichen großen Käufer um die € 8.
Kein Wunder, standen wir doch vor einem Jahr noch um die 5 € - und wirklich kurstreibende Fakten sind bislang nicht eingetreten.
Genau das dürfte sich jedoch in Kürze, spätestens jedoch im Q4 ändern.
Einen dritten großen Investor jedoch wird es wohl nicht mehr geben, da stimme ich dir zu.
Woher sollten denn auch die dafür erforderlichen Aktien kommen?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.813.970 von schamiddi am 15.06.19 11:35:23Mist - das kommt davon wenn man zu schnell ist.:confused:
Verkaufe das "große" im ersten Satz.
Ich bleibe aber dabei daß es zum Ende des Jahres reichlich Käufer für Aktien um die € 8 geben wird.
Wenn auch verteilt auf viele Schultern...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.812.809 von awsx am 15.06.19 00:36:02kannst du das mal charttechnisch genauer begründen?
Würde mich interessieren
Denke die Untergrenze bleibt, Stand heute (ohne Balaton Angebot), bei 7,20 €

Danke
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.812.209 von romoli am 14.06.19 22:14:43Die Sprache deiner Beiträge ist völlig egal: Deutsch oder Englisch sind beide gut!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.813.970 von schamiddi am 15.06.19 11:35:23Nun ja dass regelt sich evtl über einen steigenden Preis. Ab gewissen Kursregionen gibt es bestimmt wieder Abgabe Willige. Und irgend wann werden vielleicht auch verstärkt amerikanische Anleger aufmerksam. Auf dem Stocktwits Board ist die follower Anzahl seit Nasdaq listing um ca 100% gestiegen und zwar auf 70 follower. 😁 Dass Unternehmen ist dort immer noch sehr sehr seeeeeehr unbekannt. Mal als Vergleich Biotech Firmen haben auf dem gleichen Board ab 1500 Beobachter bis 20 k Beobachter.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.814.144 von Tzl5 am 15.06.19 12:14:46
Zitat von Tzl5: kannst du das mal charttechnisch genauer begründen?
Würde mich interessieren
Denke die Untergrenze bleibt, Stand heute (ohne Balaton Angebot), bei 7,20 €

Danke


Kann ich nicht. Eher orderbuchtechnisch. Sicher sammeln sich darunter SL-Orders an. Diese wären bei einem plötzlichen Abrutscher ein schneller Fang. 🐟🐟🐟🐟🐟☝️
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.813.874 von biene463 am 15.06.19 11:13:07Gestern hat Mozart one weiter verkauft,
aber nur gering:

- 27.032 Stück
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.815.089 von Paluru am 15.06.19 17:30:29... aber nur gering

Dafür aber kontinuierlich und nicht nur Mozart one, sondern auch Accumulus one.

Matejka hat nun noch ca. 770.000 Stück in seinen Fonds, das waren mal über 1,2 Mio.

Jetzt kann man das auf Vorgaben und Risikoreduzierung zurückführen, aber es ist doch wirklich eine vollkommen absurde Situation, dass jemand, der bekennender Fan von Biofrontera, den Vorständen und der geleisteten Arbeit ist, mit seinen Verkäufen den größten Gegenspieler stärkt.

Jede verkaufte Aktie müsste ihm doch eigentlich totale Bauchschmerzen bereiten. Oder aber, es sind alles Lippenbekenntnisse und letztendlich geht es einzig um Rendite, was ja legitim ist.

Nur habe ich immer Probleme mit Leuten, die anders reden, als handeln. Dann soll er halt nicht bei jeder Telefonkonferenz seine Begeisterung zum Ausdruck bringen und am nächsten Tag verkaufen, sondern einfach im Stillen gemäß seinen Vorgaben handeln.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.815.344 von Caldo am 15.06.19 18:44:00
Zitat von Caldo: ... aber nur gering

Dafür aber kontinuierlich und nicht nur Mozart one, sondern auch Accumulus one.

Matejka hat nun noch ca. 770.000 Stück in seinen Fonds, das waren mal über 1,2 Mio.

Jetzt kann man das auf Vorgaben und Risikoreduzierung zurückführen, aber es ist doch wirklich eine vollkommen absurde Situation, dass jemand, der bekennender Fan von Biofrontera, den Vorständen und der geleisteten Arbeit ist, mit seinen Verkäufen den größten Gegenspieler stärkt.

Jede verkaufte Aktie müsste ihm doch eigentlich totale Bauchschmerzen bereiten. Oder aber, es sind alles Lippenbekenntnisse und letztendlich geht es einzig um Rendite, was ja legitim ist.

Nur habe ich immer Probleme mit Leuten, die anders reden, als handeln. Dann soll er halt nicht bei jeder Telefonkonferenz seine Begeisterung zum Ausdruck bringen und am nächsten Tag verkaufen, sondern einfach im Stillen gemäß seinen Vorgaben handeln.


Du kannst Matejka ja mal anrufen und ihm dann erklären, wie er seinen Job zu machen hat
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.815.467 von Recol am 15.06.19 19:22:16Du kannst Matejka ja mal anrufen und ihm dann erklären, wie er seinen Job zu machen hat

... das könnte ich tatsächlich :D

Aber vermutlich würde er nicht auf mich hören :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.815.344 von Caldo am 15.06.19 18:44:00
Zitat von Caldo: .... und letztendlich geht es einzig um Rendite....


So ist es.

Und gerade wenn man ein Fund managed sollte man konsequent handeln
und das bedeutet, strikt seine Zielvorgabe einhalten. Wenn das
Kursziel oder die sich gesetzte Vorgaben erfüllt sind
(auch im negativen Sinne), dann sollte man
den Verkaufsbutton drücken.
Ohne Emotionen.

Gruß
Paluru


PS:
Heißt ja nicht, dass sie nie wieder auch kaufen werden
Die Tagesordnungpunkte werden auf Verlangen von Balaton auf 6 bis 15 erweitert.
Sportliches Programm...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.818.771 von Schwabinho am 16.06.19 19:32:01wo hast Du das denn gelesen?
keine Erhöhung durch Maruho..

DGAP-News: Aufruf der Maruho Deutschland GmbH zur Annahme des laufenden freiwilligen Teilerwerbsangebots für die Biofrontera AG (deutsch)

Aufruf der Maruho Deutschland GmbH zur Annahme des laufenden freiwilligen Teilerwerbsangebots für die Biofrontera AG

17.06.2019 / 08:02
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Offener Brief an die Aktionäre der
Biofrontera AG, Leverkusen

Aufruf der Maruho Deutschland GmbH zur Annahme des laufenden freiwilligen
Teilerwerbsangebots für die Biofrontera AG

Leverkusen, 17. Juni 2019

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre der Biofrontera AG,

als Geschäftsführer der Maruho Deutschland GmbH wenden wir uns an Sie, weil
wir Ihr Unternehmen, die Biofrontera AG, an einem Scheideweg sehen. Es liegt
nun in Ihren Händen zu entscheiden, in welche Richtung sich Biofrontera
zukünftig entwickeln soll.

Bis zum 24. Juni 2019 läuft unser freiwilliges Teilerwerbsangebot. Mit
diesem offenen Brief möchten wir Sie dazu aufrufen, uns Ihre Aktien
anzudienen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag für die erfolgreiche
Weiterentwicklung von Biofrontera als eigenständiges, unabhängiges
Biotech-Unternehmen. Unser Angebot ist gut für das Unternehmen und zugleich
vorteilhaft für Sie als Aktionär.

1. Gut für Biofrontera: Vorstand und Aufsichtsrat von Biofrontera empfehlen
einstimmig, unser Angebot anzunehmen. Als stabiler Ankeraktionär können wir
das Unternehmen bei seiner weiteren Entwicklung noch besser unterstützen.

2. Vorteilhaft für Sie als Aktionär: Der Angebotspreis entspricht einer
attraktiven Prämie von 27 Prozent auf den Schlusskurs vor Ankündigung des
Angebots. Der gegenwärtige Börsenkurs ist durch Spekulationen und Taktieren
künstlich in die Höhe getrieben. Es ist äußerst zweifelhaft, ob die Aktie
dieses Niveau nach Ende der Annahmefrist halten wird.

Nachfolgend möchten wir Ihnen beide Punkte ausführlich erläutern.

Warum ist ein Erfolg des Maruho-Angebots gut für die Zukunft von
Biofrontera?

Das Unternehmen steht am Scheideweg: Auf der einen Seite steckt in
Biofrontera viel Potenzial. Mit der Zulassung für Ameluz(R) in Europa und
den USA steht das Unternehmen nach vielen Jahren intensiver Forschung und
der Überwindung großer Herausforderungen nach eigener Aussage kurz davor,
den Breakeven zu erreichen und damit die Früchte seiner Anstrengungen zu
ernten.

Auf der anderen Seite droht Biofrontera zum Spielball eines aktivistischen
Investors zu werden. Ein von Herrn Wilhelm K. T. Zours kontrolliertes,
undurchsichtiges Firmenkonstrukt um die Deutsche Balaton AG versucht, die
Kontrolle über Biofrontera zu erlangen. Schon für die kommende
Hauptversammlung am 10. Juli drängt Balaton darauf, den Aufsichtsrat mit
eigenen Kandidaten zu besetzen. Dies wäre ein Zwischenschritt auf dem Weg
zur geforderten Ablösung des Vorstands um CEO Professor Hermann Lübbert.

Was danach passieren soll, ist vollkommen ungewiss. Bis heute hat Balaton
nicht ansatzweise offengelegt, mit welcher Führung und mit welcher Strategie
sich Biofrontera unter ihrem Einfluss entwickeln soll. Stattdessen überzieht
Balaton das Unternehmen seit Jahren mit immer neuen Klagen, was auf Seiten
Biofronteras enorme Ressourcen bindet und die strategische Weiterentwicklung
zunehmend belastet. Dieses Verhalten schadet der Gesellschaft und damit
allen Aktionären.

Im Gegensatz dazu ist Maruho ein langfristig orientierter, strategischer
Partner. Wir verfügen über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der
Dermatologie und ein hoch entwickeltes Vertriebsnetz. Als verlässlicher und
stabiler Ankeraktionär möchten wir die Biofrontera AG bei ihrer Entwicklung
konstruktiv begleiten. Uns ist dabei insbesondere an der Sicherung der
Unabhängigkeit von Biofrontera gelegen, denn sie ist aus unserer Sicht eine
wesentliche Quelle des Erfolgs. Wir haben vollstes Vertrauen in den Vorstand
der Gesellschaft und unterstützen Professor Lübbert und sein Team bei der
Umsetzung ihrer Strategie.

Dass Maruho und Biofrontera ideale Partner sind, bestätigen auch Vorstand
und Aufsichtsrat der Gesellschaft. In ihrer Begründeten Stellungnahme
empfehlen sie den Aktionären einstimmig, das vorliegende Teilerwerbsangebot
anzunehmen. Einzelne Gremienmitglieder haben zudem angekündigt, eigene
Aktien in zum Teil erheblichem Umfang anzudienen.

Es sind wiederholt Gerüchte gestreut worden, wonach Maruho beabsichtige,
Biofrontera vollständig zu übernehmen. Hierzu möchten wir in aller
Deutlichkeit versichern: Das sind "Fake News". Das Gegenteil ist der Fall:
Maruho wird nach derzeitiger Planung in den nächsten zwei Jahren kein
vollständiges Übernahmeangebot für Biofrontera abgeben. Um gegen gezielte
Falschinformationen der Aktionäre und anderer Marktteilnehmer vorzugehen,
haben wir die Aufsichtsbehörden in Deutschland und den USA eingeschaltet und
behalten uns weitere rechtlichen Schritte gegen die Verursacher vor.

Warum ist das Maruho-Angebot vorteilhaft für Sie als Aktionär?

Im Zuge des Teilerwerbsangebots bieten wir Ihnen 7,20 Euro je Aktie in bar.
Dies entspricht einer attraktiven Prämie von 27 Prozent auf den letzten
unbeeinflussten XETRA-Kurs vor der Ankündigung des Angebots. Der Preis von
7,20 Euro liegt zudem signifikant über allen XETRA-Schlusskursen der
Biofrontera-Aktie in den letzten zehn Jahren vor Ankündigung des Angebots.
Um unser Angebot anzunehmen, wenden Sie sich bitte an Ihre depotführende
Bank. Die Annahmefrist endet am Montag, den 24. Juni 2019; 24:00 Uhr (MESZ).

Wir empfehlen Ihnen, sich bei der Entscheidung über die Annahme unseres
Angebots nicht von den Ablenkungsmanövern der Deutschen Balaton AG
irritieren zu lassen. Wie schon das Einberufungsverlangen zur
außerordentlichen Hauptversammlung folgt auch die Ankündigung eines
konkurrierenden Angebots (Mitteilung vom 29. Mai) ganz offensichtlich rein
taktischen Motiven. Das angekündigte Angebot soll nur für eine sehr geringe
Anzahl von Aktien gelten und bietet keinen höheren Preis. Es dient
offenkundig allein dem Zweck, Sie bei Ihrer Entscheidung über die Annahme
unseres Angebots zu stören.

Bei Ihrer Entscheidung sollten Sie folgendes berücksichtigen:

- Der Börsenkurs der Biofrontera-Aktie ist momentan stark durch
Spekulationen auf einen Bieterwettstreit verzerrt. Maruho wird sich an einem
solchen nicht beteiligen. Wir sind davon überzeugt, Ihnen mit einer Prämie
von fast 30 Prozent ein attraktives Angebot unterbreitet zu haben. Wir
werden bis zum Ablauf der Annahmefrist am 24. Juni den Preis für unser
Angebot nicht erhöhen.

- Sie sollten nicht auf ein höheres Angebot spekulieren. Es gibt keine
Garantie dafür, dass die Deutsche Balaton AG nach ihrer Ankündigung
überhaupt ein Angebot vorlegt. Und selbst wenn, bestünde das Risiko, dass
das Angebot von der Finanzaufsicht untersagt wird, wie es beim
Teilerwerbsangebot von Balaton im vergangenen Jahr geschehen ist.

- Der Börsenkurs der Biofrontera-Aktie wird aktuell durch taktische Manöver
des Balaton-Firmengeflechts in die Höhe getrieben. Wie aus
Stimmrechtmitteilungen in den USA hervorgeht, hat Balaton Aktien zu Kursen
gekauft, die deutlich über dem eigenen angekündigten Angebotspreis liegen.

- Unter diesen Umständen ist es äußerst zweifelhaft, ob die Aktie ihre
jüngsten Kursgewinne nach dem Ende der Annahmefrist unseres Angebots halten
wird. Das zeigt die Kursentwicklung im vergangenen Jahr: Im Zuge eines
Teilerwerbsangebots für 6,00 Euro war die Biofrontera-Aktie kurzzeitig auf
über 7,00 Euro gestiegen. Bis Jahresende fiel sie auf rund 5,00 Euro zurück.

- Als Aktionär partizipieren Sie nicht nur an den Chancen, sondern auch an
den Risiken der weiteren unternehmerischen Entwicklung. Diese Risiken sind
umso größer, falls der Plan von Balaton aufgeht, Vorstand und Aufsichtsrat
von Biofrontera nach ihren Vorstellungen zu besetzen.

- Maruho bietet Ihnen jetzt eine attraktive Möglichkeit, Kursgewinne
mitzunehmen. Sie haben auch die Möglichkeit, das Angebot nur für einen Teil
Ihrer Aktien anzunehmen. So können Sie mit dem verbleibenden Teil von dem
mit dem Maruho-Angebot verbundenen Wertsteigerungspotenzial profitieren.

Maruho ist bewusst, dass Sie eine schwierige Entscheidung zu treffen haben.
Biofrontera steht am Scheideweg, und es liegt in Ihren Händen zu bestimmen,
welche Richtung das Unternehmen einschlagen soll. Stärken Sie Biofrontera
mit einem verlässlichen und stabilen Ankeraktionär. Nutzen Sie Ihre Chance,
Anteile zu einer attraktiven Prämie von fast 30 Prozent zu verkaufen. Dienen
Sie uns dafür Ihre Aktien bis zum 24. Juni an.
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-06/4696443…
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.820.211 von HK12 am 17.06.19 08:06:53ohne das ich der DB auch nur ansatzweise nahe stehe, finde ich diesen Aktionärsbrief ziemlich deplatziert
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.820.211 von HK12 am 17.06.19 08:06:53Maruho macht sich komplett lächerlich :mad:.

Anstatt mit diesem peinlichen Brief um die Annahme ihres nicht angemessenen Angebotes zu "betteln", sollen sie lieber Shares an der Börse kaufen und/oder ihr Angebot entsprechend nachbessern, wenn sie ihren Anteil erhöhen wollen.
Ist ja ganz nett geschrieben und es wird auch wieder mit der Angst der Aktionäre gespielt!
Aber wenn sie meine Aktien wollen so kurz bevor richtig Geld verdient,
müssen sie leider etwas mehr bieten!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.820.349 von angoli77 am 17.06.19 08:25:16Das ist doch ein Witz!
Dann bekommt niemand die Aktien, wenn er keinen fairen Preis bezahlt. Basta!

Was sind denn das für Argumente???
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.820.388 von Schwabinho am 17.06.19 08:30:34man versucht hier vorsätzlich und öffentlich Angst zu schüren, dass finde ich unwürdig
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.820.211 von HK12 am 17.06.19 08:06:53so schießt man man sich vor Beginn des Spiels ein Eigentor.

Hier glaubt jemand, dass das ein Gutmenschenspiel ist.

Mit der Argumentation und der Unterteilung in gut und böse passt das ja hervorragend ins Forum.
Bin gespannt, welche Wirkung die News erzielen.

Für mich ist das ein weiterer Versuch günstig einzusteigen. Und Übernahme dann erst in 2 Jahren ;-)
Wir
werden bis zum Ablauf der Annahmefrist am 24. Juni den Preis für unser
Angebot nicht erhöhen.

Eventuell danach?
Auch wenn die restlichen Aktionäre so gemein und Böse wie Balaton sind und keine Aktien verschenken.
Wird Maruho woll nicht beleidigt seine Aktien einfach an uns verschenken weil sie niemanden mehr verstehen ;)
Sie haben zu viel investiert und müssen hier irgend wie weiter machen!

Der Brief wird wohl eher das Gegenteil bewirken!

Biofrontera und Maruho scheinen beide nicht sehr glücklich am Finanzmarkt zu agieren!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.820.418 von angoli77 am 17.06.19 08:33:48Das scheint wohl auch die Taktik für die HV zu werden.
Am besten sind die Aktien aber bei mir aufgehoben, wenn das die Argumente von Maruho sind und die TOPs von Balaton sind ja auch wieder der Knaller. Ich hoffe die werden jetzt mal veröffentlicht, dass auch darüber diskutiert werden kann.
Guten Morgen,
Das hat schon den Anschein einer abgestimmten Kommunikation zwischen Biofrontera und Maruho!
Jetzt dieser Brief, und dann später die Veröffentlichung der Gegenanträge von Biofrontera!
Ich wünsche Maruho das durch den Brief Balaton an noch mehr billige Aktien kommt!

Hätte nie gedacht das ich sowas mal schreibe!
Heute hat Balaton was zu lachen!

Wer glaubt Biofrontera handelt im Interesse alles Eigentümer liegt wohl falsch, da wird nur im interesse von ca 22% gehandelt!

Schande!
Davon abgesehen der Haus und Hofanalyst kommt in einer ordentlich erstellten Analyse, die er selber als "sehr konservativ" bezeichnet auf

9,20 €

...und sehr viel zukünftiges Potential ist da noch nichtmal reingerechnet, wie zum Beispiel der Hammer mit der Indikatinserweiterung Akne.

Das ist ein Differenz von 2 € zum Maruho Angebot. Wenn Maruho um die 2 Euro erhöhen würde, bin ich mit sicher, dass sie viele Aktien bekommen würde und immer noch ein super Geschäft gemacht hätten. Die Differenz würde etwa 3 % der liquiden Mittel Maruhos betragen.

Von mir gibts keine Aktie! Dafür bin ich in den letzten Jahren zu viel Risiko mitgegenagen, als dass ich jetzt nicht die Ernte einfahre.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.820.622 von Owehh am 17.06.19 08:53:34Sie sollen den Preis aus dem Gutachten nennen und diesen dann bieten.
Dann ist es eine faire Geschichte.

So muss man ja dämlich sein, wenn man ihnen die Aktien andient, während an der Börse Kurse von 8 Euro bezahlt werden.

Dann verkauft man halt an der Börse, wenn man Gewinne mitnehmen möchte. Wenn der Käufer dann Balaton ist, dann ist es einfach so.

Wir sind hier an der Börse und nicht auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung!
Man muss ja bald froh sein das Balaton hier eingestiegen ist!
Wenigstens da hat Biofrontera einmal was am Kapitalmarkt richtig gemacht!
Danke Lübbert und Team!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Auf der a.o. HV hieß es zum Thema Übernahme noch folgendes:

"Maruho möchte, dass Biofrontera ein selbständiges Unternehmen bleibt. Es gibt derzeit keinerlei Absichten, die Kontrolle über Biofrontera zu übernehmen. Im Gegenteil: Über das Teilerwerbsangebot soll die Beteiligung auf maximal 29,99 Prozent erhöht werden. Ein Erwerb von Anteilen daruber hinaus ist derzeit nicht geplant."

Von heißt es:

"Maruho wird nach derzeitiger Planung in den nächsten zwei Jahren kein
vollständiges Übernahmeangebot für Biofrontera abgeben."

Leute wir haben hier eine Perle im Depot. :)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.820.730 von chiptrader am 17.06.19 09:03:21Krasser Absturz .. trotz Balaton Einstieg:laugh:

Wir sind schon 1 Euro tiefer als am Freitag!
Das Sommertheater geht wohl weiter, gleich kommen die nachgereichten Tops die ja schwabinho
bereits gestern postete:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.793.732 von bcgk am 12.06.19 22:45:58
Zitat von bcgk: Vielen Dank für deine nette Boardmail. Ich habe heute die Hälfte (7.5k) zu 7,89€ verkauft. Der Rest bleibt vorerst.


Kein ganz schlechtes Timing. ;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Nun wird es spanned zu sehen, was DB macht...Denke, die kaufen nur, wenn sie noch Aktien brauchen, sonst warden wir auf dem Niveau 7-7.20 erstmal bis zur HV duempeln. Duch die Maruha Ad Hoc ist die Spekulation erstmal raus.
Maruho muss/will den Kurs Richtung 7,2 ziehen. Dieses ist mit der genannten Aussage geglückt, da sie wohl kein neues Angebot machen wollten. Auf der HV kann es ziemlich stürmisch werden für einige .... Eigentlich müsste Balaton jetzt weiter kaufen. Maruho hat sich selbst ins Knie geschossen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.820.799 von Owehh am 17.06.19 09:09:12So lese ich das auch. Wir warten noch mit der Übernahme, bis die Kooperationen den gewünschten Erfolg gebracht haben und dann schlagen wir zu ;)

Ich gehe nun auch ganz sicher davon aus, dass Balaton sich geschlagen gibt und den Preis nicht mehr erhöht. Gegen diese warmen Worte kommt man nicht an. :laugh:
So eine offensichtliche Kursmanipulation hätte ich von den vermeintlich ultra-integren Japanern nicht erwartet. Zum Kotzen wie sie hier die Privatanleger auf Übelste über den Tisch ziehen wollen. Das kannte man in der Form bisher nur von unserem anderen Ankerinvestor.
Kleine Anmerkung noch:

Es steht z.B. nicht drin, dass Maruho ausschließt nach dem Ablauf des Angebotes nicht über die Börse zu kaufen.

Nur mal so.... ;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Balaton hat an zwei Handelstagen 650.000 Aktien gekauft.
Das nenne ich Investition und nicht Kursmanipulation.
Dies übrigens zu Kursen bis 7.75 Euro. Glaube kaum, dass Balaton jetzt aufhört, wo sie erfahren haben, dass die AG nicht so viel wert ist...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.821.003 von Owehh am 17.06.19 09:22:00Mir ist wieder aufgefallen, dass Maruho nur bis zum 24. Juni nicht erhöhen will.

Meiner Meinung nach, Steht das Interessanteste nämlich zwischen den Zeilen.
Was erzählt Schaffer denn diese Woche den Investoren in New York???

Kauft zur Zeit nicht, denn wir sind komplett überbewertet! Der Kurs wurde von unserem Großaktionär nach oben manipuliert!

Statt sich um hohe Kurse zu kümmern, wird der Aktienkurs nach unten gequatscht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.821.003 von Owehh am 17.06.19 09:22:00"Dass Maruho und Biofrontera ideale Partner sind, bestätigen auch Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft. In ihrer Begründeten Stellungnahme empfehlen sie den Aktionären einstimmig, das vorliegende Teilerwerbsangebot anzunehmen. Einzelne Gremienmitglieder haben zudem angekündigt, eigene Aktien in zum Teil erheblichem Umfang anzudienen."

fair wäre gewesen, dass man darauf hinweist, dass der Vorstand dieses Angebot gleichwohl als unzureichend betrachtet :laugh:

insgesamt zeigt sich aber deutlich, dass dem Vorstand und Maruho die privaten Aktionäre scheißegal sind
diese HV wird spannend ; ich werde mir meine Abstimmung "im nun gegebenen Kontext" sehr genau überlegen...
Selten so einen Unfug gelesen. Jetzt rächt sich, dass Maruho die Kapitalerhöhungen, die Balaton dann übernommen hat, nicht gezeichnet hat.

Was macht Maruho denn mit dem Aktienpaket, wenn Balaton das Sagen hat und die Zusammenarbeit mit Maruho beendet wird? Da steht für Maruho gerade wohl einiges auf dem Spiel.

Bin gespannt, wann sie realisieren, dass sie mit dem Brief auch nicht mehr Aktien bekommen, und was sie dann unternehmen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Was ich aber noch viel schlimmer finde …

Man kennt die DB nunmehr seit Jahren, ist aber nicht in der Lage, die Situation vorab auch nur ansatzweise richtig einzuschätzen, um sich dann im Nachhinein hinzustellen, wie böse doch die DB ist

Ich frage mich, warum man nicht im Vorfeld Gespräche mit Matejka, Universal und den Amis , ggf. auch Abshagen gesucht hat, um einen „Übernahmepreis“ verbindlich zu vereinbaren … zumindestens die ersteren sind/waren abgabebereit … hier hätte man sich incl. Vorstandsabgaben ein gutes Paket sichern können und hätte gleichzeitig DB den Wind aus den Segeln genommen ---

Man hätte zudem auch die HV abwarten können, um anschl. (nach der HV ! ) ein Angebot abzugeben, dann hätte DB ganz sicher nicht die gleichen Stimmrechte zur HV gehabt, es hätte keine akuten Grund für die DB gegeben große Bestände aufzubauen

Und mal ehrlich, was verspricht man sich heute von so einem Brief – am Ende führt er nur dazu, dass man private Anleger weiter verärgert und Balaton zu noch tieferen Kursen die Stücke kaufen kann

Dilettanten !! selbst hier im Board hat man die Situation besser eingeschätzt, als die feinen Herren vom Vorstand

Hie rmal ein Beitrag vom ...

XXX schrieb am 02.04.19 07:44:49
Beitrag Nr. 47.113 (
60.251.436
)
es kann eigenltich nur im Interesse von Balaton sein den Kurs über 6,60 zu führen, je weiter der Kurs sich entfernt, desto unattraktiver ist das Angebot
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.821.657 von Recol am 17.06.19 10:27:44Ich frage mich wer hier Maruho berät? Vielleicht Schaffer? :rolleyes:
17. Juni 9.00 Uhr

120.360 Aktien angedient
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.821.726 von angoli77 am 17.06.19 10:35:2550.000 Stück weniger als zur Vorwoche

Entwicklung letzte 4 Wochen

rd. 248.500
rd. 249.500
rd. 169.700
rd. 120.300
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.821.753 von angoli77 am 17.06.19 10:39:48Die Aktionäre stimmen mit den Füßen ab.
Balaton lacht sich tot - Maruho und der Vorstand spielen die Clownrollen...
Wer hätte das vor 8 Wochen gedacht?
Die HV wird heftig.
Für mich bedeutet das: keine einzige Aktie wird angedient oder verkauft.
Das Spiel hat gerade eben erst angefangen.
Es steht zwar 2:0 für Zours aber es werden wohl noch reichlich Tore fallen.....
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.820.832 von bcgk am 17.06.19 09:11:47
Zitat von bcgk:
Zitat von bcgk: Vielen Dank für deine nette Boardmail. Ich habe heute die Hälfte (7.5k) zu 7,89€ verkauft. Der Rest bleibt vorerst.


Kein ganz schlechtes Timing. ;)


Gratulation .. sogar sehr gutes Timing:)
Da regen sich hier im Forum die Teilnehmer auf .. wieso auch?
Man sollte eben agieren und nicht nur reagieren.
Ich hatte Freitag einen Teilverkauf in Erwägung gezogen aber zu wenig kosequent umgesetzt:laugh:
Deshalb aber in Frustration verfallen?
Nein, aber Balaton hat im Moment die Nase vorn. Auf weitere Spekulationen verzichte ich bewusst.
Wo sind die 200.000 Aktien von Lübbert die er andienen möchte?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.821.951 von future_trader am 17.06.19 11:07:28Lübbert möchte 300.000 Stk. andienen:

https://www.biofrontera.com/files/Downloads/Aktie/Erwerbsang…

Seite 10
Und wo sind die 300.000? Würde doch mehr Zuversicht ausstrahlen wenn 420.000 dort stehen würden
So sieht es aus.
11:34 47 K auf einen Schluck.
Kleinaktionäre kaufen anders.
Es ist ja immer noch möglich daß die Sache hier doch nicht so ausgeht wie erwartet und wir die 7 wieder von unten betrachten.
Aber die Anzeichen das BF8 werthaltiger ist als im Preis abgebildet häufen sich.
Wenn ich Millionen von shares kaufen wollte würde ich allerdings auch versuchen Verunsicherung zu verbreiten.
Wobei es Maruho auch nicht gelungen ist zu erklären weshalb sie 7,20 geben wollen wenn das für die Verkäufer! ein toller Deal sein soll.
Man könnte fast auf die schelmische Idee kommen, Maruho und Balaton machen gemeinsame Sache.

Maruho sorgt jetzt offenkundig vorhersagbar dafür, dass Balaton noch billiger einkaufen kann. Und Balaton scheint den Ball aufzugreifen und die ganzen verunsicherten Aktien sehr vorsichtig einzusammeln.

Man hat mir ja immer wieder den Vorwurf gemacht, ich sei im Balaton-Lager. Dabei ärgern mich einfach seit geraumer Zeit diese Aktionen, wo man immer wieder spürt, dass die Interessen des Streubesitzes nicht zählen. Und davon gab es schon einige Aktionen über all die letzten Jahre. Allein das hat zu meiner kritischen Einstellung geführt. Nicht mehr und nicht weniger. Vielleicht können es inzwischen einige etwas besser nachvollziehen nach der heutigem Aktion, dass ich hier so kritisch bin, insbes. was das Kapitalmarktverhalten anbelangt.

Aber nur zur Klarstellung: ich sehe in dem Maruho - Brief ausdrücklich KEINE Marktmanipulation. Das wollte ich fairerweise zugunsten von Maruho auch mal vorbringen. Es ist nur einfach nicht sonderlich aktionärsfreundlich.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Protagonisten eines großen Schauspiels

- auf der einen Seite ein aktivistischer Finanzhai als Großinvestor - kann man mögen, muss man aber nicht

- auf der anderen Seite vermutlich ein Wolf im Schafspelz als Großinvestor, der heute aus Verzweiflung die Maske ein Stück weit hat fallen lassen - etwas undurchsichtig, macht es einem schwer, ihn zu mögen

- dazwischen der Vorstand, irgendwie Nerds, die fachlich gute Arbeit leisten, offenkundig aber zu wenig Ahnung vom Kapitalmarkt haben, gefühlt kein Fettnäpfchen auslassen und Gefahr laufen, zwischen den Fronten zerrieben zu werden - lieb, aber teilweise wohl etwas zu naiv in dem großen Spiel

- und dann haben wir da noch eine super Firma, mit allen Möglichkeiten ein großer Player zu werden - aber das ist kein Selbstläufer, es sind schon andere an derartigen Umständen und Konstellationen gescheitert

- und wir, der Streubesitz, als Publikum, das teilweise viel Geld für den Eintritt bezahlt hat


Ob es gut oder schlecht ausgeht, ob es eine Komödie oder Drama ist, ob wir lachen oder weinen werden - steht alles noch nicht fest, aber es ist in jedem Fall spannend.
16 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.822.425 von biene463 am 17.06.19 12:17:38ja aber man läuft natürlich Gefahr , dass die Annahme-Quote auf diesem Kursniveau steigt
Wenn das Balaton Angebot veröffentlicht wird, verlängert sich doch sowieso die Laufzeit oder habe ich da was verpasst???

Braucht doch niemand glauben, dass Balaton jetzt Ruhe gibt. Wahrscheinlich wird genau das Gegenteil der Fall sein.

Bei 7,75 Euro kaufen und bei 7,20 Euro nicht? Wer´s glaubt wird selig...
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.822.674 von Schwabinho am 17.06.19 12:47:38müsste aber dann spätestens diese Woche kommen
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.822.695 von angoli77 am 17.06.19 12:50:57Bis dahin muss Maruho zumindest jeden Tag eine Wasserstandsmeldung abgeben.
Ist schließlich die letzte Woche. Dann kann man den Verlauf gut beobachten.
In dem Artikel wird auch der "Zwischenschritt auf dem Weg zur geforderten Ablösung des Vorstands um CEO Professor Hermann Lübbert" aus dem Schreiben zitiert.

Der CEO ist über 60 Jahre alt. Es wäre doch völlig normal, wenn er kurz- bis mittelfristig abgelöst wird. Unabhängig davon, welcher Großaktionär das Rennen macht, hoffe ich, dass Lübbert seine Nachfolge rechtzeitig plant und angeht.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.822.734 von Recol am 17.06.19 12:54:55Bei allem Ärger über das Verhalten am Kapitalmarkt, aber Lübbert ist aus meiner Sicht der Kopf, das Herz und die Seele des Unternehmens.

Der soll unbedingt noch viele Jahre weiter machen. Er ist der Garant für eine großartige Zukunft.

Ich kann auch Maruho verstehen, dass sie nicht mehr zahlen wollen, als sie vorher kalkuliert haben. Das ist ihr gutes Recht. Sie sind ein eigenständiges Unternehmen.

Mich nervt nur gewaltig, dass offensichtlich die beiden letzten großen US-Investoren nicht außerbörslich im Paket an Maruho verkauft haben, sondern locker über die Börse.

Da muss doch der CFO Kontakt aufnehmen und den großen Aktionären sagen, wir vermitteln euch das Paket, wenn ihr raus wollt. Mit Maruho haben wir da einen Abnehmer.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.822.734 von Recol am 17.06.19 12:54:55Bei Maruho kann das sehr schnell notwendig werden:

"..Wir sind also dabei, eine Organisation aufzubauen, die mehrere Ebenen der Nachfolgeplanung beinhaltet. Die Nachfolgeplanung erstreckt sich sowohl auf meine direkten Berichte als auch auf die Mitarbeiter, die an meine direkten Berichte berichten. Wir sind besorgt über die Menschen, die innerhalb eines Zeitraums von 5-10 Jahren 2 Ebenen in der Organisation vertikal bewegen können und dabei die Verantwortung für die Chefs ihrer Chefs übernehmen. .."

Auszug aus dem Interview mit dem CEO von Cutanea, R. Bittermann vom November 2018 :D

Quelle: https://www.ashtontweed.com/ceo-leadership-series-robert-bit…

Übersetzt mit deepl
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.812.809 von awsx am 15.06.19 00:36:02
Zitat von awsx: Habe alles nachgelesen und bin von Eurem Detailwissen schwer beeindruckt!
Selten gelingt so ein Ausflug auf, bzw. über ein Zwischenhoch dauerhaft.

Heute gab es den Dämpfer. Mal sehen ob am Montag die 7€ leuchten.

Ich habe Euch im Auge! Schönes Wochenende @all!


7,06€ lasse ich mal gelten. :cool:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Interessant, dass in dem "Verleumdungs-Blog" bereits gestern Bezug auf einen Antrag von Balaton genommen wurde, dass eine Sonderprüfung zum Cutanea Deal unterstützt werden soll, obwohl die Veröffentlichung noch aussteht.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.822.782 von Schwabinho am 17.06.19 13:02:45Da muss doch der CFO Kontakt aufnehmen und den großen Aktionären sagen, wir vermitteln euch das Paket, wenn ihr raus wollt. Mit Maruho haben wir da einen Abnehmer.


Aus dem Bauch raus kann man nur zustimmen.

Aber, dürfte er das denn auch, oder steht dann schon die nächste Schadenersatzklage im Raum. Denn der Vorstand hat ja unabhängig den Wert der Firma prüfen lassen und somit dokumentiert, dass die EUR 7,20 nicht ausreichen.

Wenn er also aktiv dazu beiträgt, Firmenanteile unter Wert zu veräußern, könnte das problematisch sein.

Wenn gleiches über die Börse erfolgt, dann ist das eben so und dem Kapitalmarkt geschuldet, da kann man niemanden haftbar machen.

Aber niemand hätte Maruho einen Vorwurf machen können, wenn sie selbst auf die Amis zugegangen wären.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.822.806 von awsx am 17.06.19 13:06:52Da schmückst Du Dich aber mit fremden Federn, denn die EUR 7,06 sind der heutigen Meldung geschuldet und hatten nichts mit Charttechnik zu tun.

Oder hast Du davon gestern schon etwas gewusst ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.822.734 von Recol am 17.06.19 12:54:55Ich hoffe Lübbert ist noch so fit wie viele andere in dem Alter und WILL vor allem weiter machen, weil sein Baby gut geraten ist und gerade dabei ist , aus den Windeln herauszukommen.
Kann mir nicht vorstellen, dass er eine mit viel Herzblut nach oben geführte Firma sang- und klanglos verlässt:

Ich erinnere mich gerne daran, WIE GLÜCKLICH er die Nasdaq-Bimmel geläutet hat!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.823.496 von Schwabinho am 17.06.19 14:25:16Der einzige, den ich kenne, der vor der Veröffentlichung Kenntnis vom Inhalt der Gegenanträge hat, bist Du ;)

Späßle gemacht :kiss:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.823.706 von Caldo am 17.06.19 14:43:50Hatte ich mir auch gerade gedacht. Da hatte ich den Beitrag aber schon abgeschickt :laugh:

Dumm gelaufen. Muss mich wohl jetzt outen :laugh:
Na ja da gibts nichts zu outen.
Bei Biofrontera, Maruho und Balaton wird alles gerechtlich geregelt.:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.823.940 von Master-of-Disaster am 17.06.19 15:12:18Na endlich...
Böse Vermutung;

An der HV 2019 wird wohl mehr an den Glauben in die eigenen Aussagen appelliert als wirkliche Werte aufzuzeigen!?!
Dies gilt für beide Seiten.
Da würde es fast die Merkel brauchen um auf der HV für Ordnung und Disziplin zu sorgen :laugh:
Sollte nicht besser ein unabhängiger HV Leiter bestimmt werden?
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.824.174 von borsalin am 17.06.19 15:34:19Damit ist die Hoffnung auf weitere steigende Kurse in die Tonne getreten worden. Ich hätte bei 8,00 € verkaufen sollen. Die sehen wir so schnell nicht wieder.:(

Gruß Andy
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.824.219 von SommerA am 17.06.19 15:40:02Wieso denn das?
Gerade der Punkt 12, Änderung der Satzung zur Abberufung eines AR, wäre für Balaton besonders interessant.
Hierfür benötigen sie die Mehrheit auf der HV. Denke schon, dass sie weiter kaufen. Warum sollten sie gerade jetzt aufhören wo der Kurs fällt?

Die anderen TOPs sind eher als Show oder Nebelkerzen einzustufen.

Vertrauensentug Schaffer könnte zwar eine Mehrheit bekommen, wenn man sich so umhört, hätte aber nur symbolische Wirkung.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Wir halten fest....weiter geht es mit der Fehde......kurz und knapp.....eine Telko von Balaton wäre toll.....und zwar eine, die nicht erst wenige Stunden vorher angekündigt wird.....

Begründungen - so man sie den geben möchte - wären sinnvoll.....die Texte aus den Ergänzungsanträgen sind vergleichsweise schwach......

Gruß, Smine
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.824.375 von Smine am 17.06.19 15:54:58Die Begründungen sind besonders dann schwach, wenn sie erst gar nicht von Biofrontera veröffentlicht werden (so zumindest der eigene Hinweis von Biofrontera, dass sie die Begründungen nicht veröffentlichen wollen).
Die Biofrontera AG ist nach eingehender sorgfältiger Abwägung zu dem Ergebnis gelangt, in diesem Fall die von der Deutsche Balaton AG weitergehend mitgeteilten Begründungen ihrer Anträge nicht zu veröffentlichen. Denn abgesehen davon, dass eine entsprechende aktienrechtliche Pflicht ohnehin nicht besteht, enthalten diese stellenweise schlicht falsche, irreführende und daher für die Reputation des Unternehmens schädliche Behauptungen. Die Behauptung falscher Tatsachen liefert keinen positiven Beitrag zur Meinungsbildung, so dass die Biofrontera AG solchen im Rahmen einer kapitalmarktrechtlichen Veröffentlichung keinen Raum gewähren möchte.

http://mobile.dgap.de/dgap/News/hauptversammlung/biofrontera…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ein Grund mehr für eine Telko von Balaton.....damit wir eben diese uns vorenthaltenen Begründungen erfahren.

Gruß, Smine
Die Begründungen mögen ja für einige Foristen hier sehr interessant sein aber für die meisten Teilnehmer am Markt nicht mal die Bohne wert um am Markt zu agieren.
Die meisten haben sich bereits festgelegt und werden bei erreichen ihres Anlagehorizontes ohnehin verkaufen. Z.B. 50, 100,150,200% oder bei Fonds eine Investmentgrenze von 10% pro Investment.
Dann kommen dazu viele verärgerte Marktteilnehmer die verkaufen und so läppert sich das zusammen.
Die HV ist nicht mehr weit und die bringt dann hoffentlich etwas Klärung für diejenigen die noch investiert sind.
Leider sind die 8 Euro nun wohl erstmal passé weil Maruho nicht nachbessern will.
Sollte an der HV Balaton in wichtigen Punkten gewinnen und kein aussichtsreiches Konzept vorstellen (Zum Beispiel ein Big Player im Hintergrund) werde ich mich vorerst verabschieden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.822.506 von Caldo am 17.06.19 12:27:56“teilweise
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.822.506 von Caldo am 17.06.19 12:27:56“teilweise viel Geld “
Kann mir vorstellen,dass einige noch auf das Erreichen der IPO Kurse warten.
In dem Fall werden die bestimmt auch noch nicht verkaufen.
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.821.789 von schamiddi am 17.06.19 10:46:19
Zitat von schamiddi: Die Aktionäre stimmen mit den Füßen ab.
Balaton lacht sich tot - Maruho und der Vorstand spielen die Clownrollen...
Wer hätte das vor 8 Wochen gedacht?
Die HV wird heftig.
Für mich bedeutet das: keine einzige Aktie wird angedient oder verkauft.
Das Spiel hat gerade eben erst angefangen.
Es steht zwar 2:0 für Zours aber es werden wohl noch reichlich Tore fallen.....

Kannst Du mir mal erklären, welche Art von Toren noch fallen sollen? Mir entgleitet gerade jegliche Fantasie....
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.824.294 von Schwabinho am 17.06.19 15:46:43Der Kurs kann nur dann steigen wenn sich um die Stücke gekloppt wird. Das ist jetzt nicht mehr der Fall. Maruho hat erklärt das Sie das Angebot nicht mehr erhöhen werden. An der Börse können Sie nicht kaufen. Balaton hat sein Ziel 25% plus 1 deutlich erreicht. Jeder andere vernünftige Großaktionär, der ja hier gerne eingefordert wird, wird sich aus dieser Konstellation heraushalten.

Gruß Andy
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Und sollte sich Balaton mit seinen Anträgen in Teilen durchsetzen, befinden wir uns auf einem sinkendem Schiff.

Gruß Andy
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.824.945 von SommerA am 17.06.19 16:58:49Das Duell war und bleibt ziemlich einseitig. Da gebe ich dir Recht.
Ob sich Balaton aber mit 25% + 1 zufrieden gibt oder ob nicht die einfache Mehrheit auf der HV das Ziel ist, werden wir erst noch sehen.

Heute wurden doch alleine auf Xetra über 200k gehandelt. Da es nur einen echten Käufer am Markt gibt, gehe ich davon aus, dass Balaton weiter als Käufer tätig ist.

Nun aber mit dem Vergnügen weniger zu zahlen als gedacht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.825.002 von SommerA am 17.06.19 17:07:06Also dann muss Balaton den Kurs hochkaufen ("sich um die Anteile kloppen"), sollte sich aber gefälligst ruhig verhalten und keinen Einfluss nehmen…

…und Maruho/Vorstand sollen weiterhin zurückhaltend sein und die Anteile der Kleinaktionäre unter Wert erhalten (Aussage Vorstand), dafür aber bestimmen was läuft?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.824.900 von Radiesel2008 am 17.06.19 16:51:13Gerne doch.
Maruho hat geschrieben daß sie ihr Angebot bis Ablaufdatum nicht erhöhen werden. Okay.
Was aber ist danach? Was, wenn sie ihre gewünschten Aktien nicht erhalten?
Weiterhin: In den nächsten 2 Jahren ist von ihnen nicht geplant, BF8 komplett zu übernehmen.
Sehr schön - kein Interesse generell liest sich deutlich anders.
Ich glaube nicht daß Balaton über die 30 % Marke gehen wird. Ich glaube aber schon daß sie bis zu dieser Zahl aufstocken werden.
Weiterhin steht die Aussage des Vorstandes fürs 4.Q und die Folgejahre.
Dann wird es ja eigentlich erst interessant.
Vor allem wenn es sich dabei nicht nur um gesteigerte Ameluzverkäufe handelt.
Von den Fonds kann kaum noch kräftig abverkauft werden.
Die meisten shares sind bereits geflossen auch wenn ich das nur schwer verstehe - es sei denn die Aussagen und Erwartungen sind nur heiße Luft. Davon gehe ich jedoch nicht aus.
Auch heute kann man klar sehen das alles was geworfen wird sofort geschluckt wird.
Und ich glaube nicht vom freefloat.
Ich denke also es geht weiter mit dem positionieren.
Als guter trader hätte ich beim erreichen der 8 verkauft.
Aber bin ich nicht. Ich muß die Rückschläge aussitzen, möglicherweise sogar bei Schwäche (wann ist das erreicht???) aufstocken.
Die Perspektiven für mich haben sich jedoch seit Jahresanfang kräftig verbessert.
Hier hätte kapitaltechnisch wirklich einiges bessser laufen können. Alles weiter wie gehabt.
Jedoch wird das wohl nicht mehr entscheidend sein.
Ich spekuliere schwer auf Akne oder ähnlich.
Das würde reichlich Kohle bedeuten - und erneut kräftig steigende Kurse.
Halbes Jahr noch und wir sind schlauer....:p
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Auch wir haben heute etwa 1/4 unserer Bestände mit ordentlichem Gewinn verkauft. Sollte es nochmal deutlich in Richtung 6,5 - 6,7 gehen, werden wir wieder unsere Körbchen aufstellen. Fakt ist, das Gewinne nur Gewinne sind wenn diese realisiert und auf dem Konto sind. Auch wenn es nicht mehr runter geht, wir ärgern uns nicht sondern geniessen (Urlaub und neues Auto) das bisher Erreichte.
Es sind wiederholt Gerüchte gestreut worden, wonach Maruho beabsichtige,
Biofrontera vollständig zu übernehmen. Hierzu möchten wir in aller
Deutlichkeit versichern: Das sind "Fake News". Das Gegenteil ist der Fall:
Maruho wird nach derzeitiger Planung in den nächsten zwei Jahren kein
vollständiges Übernahmeangebot für Biofrontera abgeben. Um gegen gezielte
Falschinformationen der Aktionäre und anderer Marktteilnehmer vorzugehen,
haben wir die Aufsichtsbehörden in Deutschland und den USA eingeschaltet und
behalten uns weitere rechtlichen Schritte gegen die Verursacher vor.

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-06/4696443…

Hat Maruho jetzt ernsthaft alle Forums-Mitglieder, die sich an einer Komplettübernahmespekulation beteiligt haben, bei den Aufsichtsbehörden in Deutschland und den USA angezeigt? Macht ja fast den Eindruck, oder auf welche gestreuten Gerüchte beziehen sie sich?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.825.170 von schamiddi am 17.06.19 17:32:28stimme dir zu.
Was bringt es wenn Maruho weiter erhöht, der Börsenkurs logisch dahinspringt und Balaton wieder seine Spielchen treibt?!? Richtig, macht doch keiner mit.
Ausserdem Maruho zahlt zwar nicht den Wert der Firma aber einen Aufpreis am Börsenkurs.

Man sieht einfach nur wieder wie "schmutzig" Balaton unterwegs ist und dem keinen Meter nachgegeben werden darf.
Ich bin auch der Meinung das Biofrontera das richtig gemacht hat dass man die Begründungen nicht veröffentlicht. Egal was dort steht, ob es stimmt oder nicht, es bleibt was hängen.... Dreck.... und es gibt am Schluss nur einem dem es nutzt.
Es wiederholt sich bei jeder Firma... echt schlimm....
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.825.170 von schamiddi am 17.06.19 17:32:28Hammer Antwort! Ich danke Dir! Macht sehr viel Sinn und hilft mir sehr...
Ich bin nämlich gerade in USA und kann nicht so im Detail mitlesen. Ich befürchtet schon hier in Las Vegas (ausgerechnet Trump Tower! :laugh: ) meinen Urlaub erzocken zu müssen... :D:laugh:
Na, haben sich die Gemüter endlich beruhigt? Beste Grüße aus Ibiza 🎉✌️
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.825.518 von walle1fc am 17.06.19 18:22:49Wäre sicher von Vorteil dass einige hier mal Urlaub machen.
Muss ja nicht gleich Ibiza sein, ein traumhaftes Balkonien tut es auch:):laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.825.878 von borsalin am 17.06.19 19:14:53Man lebt nur einmal, zumindest aktuell 😉.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.824.846 von edelupolino am 17.06.19 16:46:19In der Kurskrise Ende 2016 sagte Lübbert auf dem Aktionärsabend zu mir, dass er nie bereit sein würde, die Fa. unter ihrem IPO-Preis zu verkaufen. Er machte den Eindruck, dass das für ihn eine Frage der Ehre sei ... Jetzt, wo die Fa. endlich dabei ist, den wirtschaftliche Durchbruch zu schaffen verhökert er einen Großteil seiner Aktien für weniger als die Hälfte ... Schwach ...
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.827.654 von Weinberg-CP am 17.06.19 23:15:51Welchen IPO-Preis?

Gab es da nicht sogar zweie, da der erste in lezter Sekunde abgesagt wurde?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.828.755 von Paluru am 18.06.19 08:23:21Ich finde nur;

https://www.aktiencheck.de/news/Artikel-Biofrontera_verschie…

und

http://www.more-ir.de/d/10541.pdf

aus dem Diagramm ersichtlich war der erste Kurs wohl etwas über 15 Euro

Hoch / Tief (12 Monate) 15,60 Euro / 10,05 Euro
Performance (12 Monate) -33,1 %
∅-Umsatz (30 Tage) ca. 54 Tsd. Euro / Tag
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.827.654 von Weinberg-CP am 17.06.19 23:15:51Ich kann mich an eine Aussage von ihm erinnern in der von "mindestens 10 €" die Rede war.
Allerdings sieht man nun auch wieder sehr schön wie kurzlebig und kurzsichtig Börse in den meisten Fällen ist.
Freitag wurde der Kurs auf über 8 € heraufgekauft, heute wird versucht ihn unter 7 zu drücken.
Dabei hat sich fundamental nichts verändert....:keks:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
es steht für mich außer Frage , dass DB diesen Aufwand nicht für 25+1 betrieben hat

zudem wird man alles daran setzten, dass Maruho nunmehr keine Stücke "billig" zu 7,20 bekommt, wofür man selber schon 8 Euro bezahlt hat

abschließend wird man unbedingt verhindern wollen, dass der Maruho Anteil unabhängig vom Angebotspreis auf 29,99 % steigt
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.829.316 von schamiddi am 18.06.19 09:33:17Ist dem Käufer das Geld ausgegangen???
Kaufen bei 7,75 Euro und dann bei Kursen unter 7,20 Euro nur zuschauen???

Die 25% Meldung von Balaton ist auch noch nicht raus. Dann wird es aber langsam knapp mit einer Mehrheit auf der HV und die ganze Aufregung war hier umsonst.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Übrigens:
Das Orderbuch heute morgen sieht mit einem Verhältnis von fast 4:1 auch so schlecht nicht aus.
Würden die Besitzer dickfelliger sein und ihre shares halten ginge es vermutlich relativ schnell wieder nach oben. Die meisten die nun kaufen sehen das vermutlich ähnlich - ich gehe sogar davon aus daß viele Aktien langfristig gebunkert worden sind und noch werden. Die stehen für die Zukunft erst mal nicht mehr zur Verfügung.
Trotzdem sind wir charttechnisch jetzt in Welle 1 der Abwärtsbewegung.
Mal sehen wie tief sie geht...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.829.442 von angoli77 am 18.06.19 09:44:50Sieht aber so aus, als hätten die Heidelberger heute Betriebsausflug.
Kein Handel momentan, die Zeit läuft aber davon.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.824.468 von biene463 am 17.06.19 16:04:52
Zitat von biene463: Die Biofrontera AG ist nach eingehender sorgfältiger Abwägung zu dem Ergebnis gelangt, in diesem Fall die von der Deutsche Balaton AG weitergehend mitgeteilten Begründungen ihrer Anträge nicht zu veröffentlichen. Denn abgesehen davon, dass eine entsprechende aktienrechtliche Pflicht ohnehin nicht besteht, enthalten diese stellenweise schlicht falsche, irreführende und daher für die Reputation des Unternehmens schädliche Behauptungen. Die Behauptung falscher Tatsachen liefert keinen positiven Beitrag zur Meinungsbildung, so dass die Biofrontera AG solchen im Rahmen einer kapitalmarktrechtlichen Veröffentlichung keinen Raum gewähren möchte.

http://mobile.dgap.de/dgap/News/hauptversammlung/biofrontera…


Balaton hat auf deren homepage die Ergänzung der Tagesordnungspunkte, incl. der Begründungen veröffentlicht:

http://www.deutsche-balaton.de/beteiligungen/biofrontera_ag/
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.829.460 von Schwabinho am 18.06.19 09:46:02ich fand den Umsatz gestern schon sehr niedrig , hatte nach diesem imA nach wie vor sehr unverschämten Aktionärsbrief von Maruho , mit deutlich mehr gerechnet

am Ende waren es soger weniger als am Donnerstag zu Kurse zwischen 7,9 und 8,07
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.829.481 von Schwabinho am 18.06.19 09:48:03man kann doch jetzt die Stimmung gut einschätzen, das Board hier ist immer ein guter Indikator

bis 8 dürfte es nunmehr genügend Stücke zum Kauf geben
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.827.654 von Weinberg-CP am 17.06.19 23:15:51Danke für den Hinweis auf das persönliche Gespräch mit Lübbert:
es ist wirklich unglaublich, wie widersprüchlich Lübbert sein kann. Es müsste ihm ein Bedürfnis und sein unbedingtes Ziel sein, unter allen Umständen zumindest bis zum Erreichen des IPO- Preises die Firma zu leiten und alles daran zu setzen, dass nicht irgendwer -sei es der Heidelberger oder der Japaner- die nun blühende Firma für relativ kleines Geld übernehmen kann.

Er sollte dem alten Ideal des ehrbaren hanseatischen Kaufmanns folgen!
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Bis zum 18. Juni 2019, 9:00 Uhr (mitteleuropäischer Zeit) ("Meldestichtag") ist das geänderte
Erwerbsangebot für insgesamt 119.760 Biofrontera-Aktien angenommen worden. Dies entspricht
einem Anteil von ca. 0,27 % des zum Meldestichtag bestehenden Grundkapitals und der
Stimmrechte der Biofrontera AG
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.829.649 von edelupolino am 18.06.19 10:00:23Lieber edupulino: dieses "Wesen" ist ein Fossil und schon lange ausgestorben; der Brief gestern war eine _mit Verlaub_ Unverschämtheit ! Anders kann ich es nicht sagen; wenn man 7,20 geben will, dann soll man es dabei bewenden lassen, aber nicht explizit betonen, dass man sich scheinbar in einer "Spekulationsblase"befindet; meine Einschätzung, die eigentlich sehr positiv war gegenüber dem Anteilseigner, hat sich getrübt !
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.830.200 von stockfreek am 18.06.19 10:37:55Naja, irgendwie mussten sie den Kurs ja zurück holen - sonst bekommt Maruho nur die Stücke von den Vorständen :D
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.830.264 von Scapatt am 18.06.19 10:41:29Ist ja mit minus 600 Stück zu gestern gut gelungen :laugh:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.830.342 von Schwabinho am 18.06.19 10:44:59Der Kurs muss jetzt unter 7.20 bleiben bis Montag, das ist zumindest der Masterplan :lick:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.830.429 von Scapatt am 18.06.19 10:48:42Sieht so aus. Das wäre aber für das Kräfteverhältnis auf der HV eher nachteilig, wenn in der Zwischenzeit Balaton die günstigen Kurse zum Einsammeln nutzt.

Abwahl der Aufsichtsräte mit einfacher Mehrheit ist angesagt.
Da zählt jede Stimme, sehen aber wohl nicht alle so.
denke viele müssen bereits bis Freitag Ihre Entscheidung ggü. der Bank abgeben
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.830.612 von angoli77 am 18.06.19 11:00:57Erst mal was haben und in Händen halten... ich habe bislang nichts.
Erstmal muss man inzwischen wohl vorsichtig sein, was man hier im Forum zu Maruho schreibt, nachdem sie ja gestern veröffentlicht haben, bereits Anzeigen an die BaFin und SEC wegen öffentlicher Gerüchte gestellt zu haben. Da Balaton in letzter Zeit keine mir bekannten Gerüchte zu einer möglichen Komplettübernahme gestreut hat, kann hiermit dann wohl nur das Forum gemeint sein. Da müssten die Nerven aber schon dünn sein, wenn man zu solch drastischen Mitteln greifen müsste, weil einem der Kurs davongelaufen ist und man selbst offensichtlich auch weiterhin keinen preislich angemessenen Betrag zahlen will.

Da lagen wir wohl alle ganz schön daneben, dass Maruho wohl möglichst zügig dafür sorgen muss, dass Balaton die Aktien nicht billig einsammeln kann. Das genaue Gegenteil haben sie bewirkt, dass der Kurs zurückgekommen ist, ohne dass sie börsluch kaufen können. Bin mal gespannt, ob jetzt das Balaton Angebot bald kommt, wäre ja eigentlich Zeit. Wenn es kommt, wird sich Balaton schelmisch freuen, dass sie dank Maruho noch billiger an die Aktien kommen. Wenn es allerdings nicht kommt, muss Maruho wohl Interesse haben, dass der Kurs diese Woche nicht zu hoch notiert. Aber alles wie immer nur meine persönlich Meinung und Vermutung und keine belegbaren Fakten. Diesen Zusatz muss man jetzt vorsorglich wohl immer schreiben, wenn man was zu Maruho schreibt, um eine mögliche neuerliche Anzeige bei den Aufsichtsbehörden zu vermeiden. Kann ich auch nur allen anderen empfehlen, das jetzt immer ausdrücklich klarzustellen.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.830.612 von angoli77 am 18.06.19 11:00:57Bei mir ist morgen letzter Tag.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.830.978 von Schwabinho am 18.06.19 11:26:07Morgen schon? Bei welchem Finanzinstitut bist Du denn :eek:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.831.011 von Scapatt am 18.06.19 11:28:41Du bist aber neugierig ;)
Setzen immer sehr enge Fristen, dann muss man betteln, dass es etwas länger geht.

Habe aber nicht vor anzudienen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.830.978 von Schwabinho am 18.06.19 11:26:07Bei dem offenkundig aktuell sehr zurückhaltenden Kaufverhaltens von Balaton würde es mich schwer wundern, wenn sie sich nicht ziemlich sicher wären, dass die Annahmefrist nochmal verlängert wird. Sonst müssten sie den Kurs doch gerade diese Woche bei 8 Euro halten.

Da sie aber nur sehr zaghaft zu kaufen scheinen, scheinen sie Zeit zu haben und freuen sie sich über die vielen neuen billigen und verunsicherten Aktien, die Maruho ihnen durch deren Brief wohl für die nächsten Wochen ermöglicht haben.

Und nochmal für unsere anzeigefreundlichen Freunde von Maruho: alles nur meine persönliche Meinung, keine Fakten, nur Spekulationen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.830.957 von biene463 am 18.06.19 11:25:17Wenn man sich die Wunschliste von Balaton anschaut (3 AR Plätze) und dies mit einfacher Mehrheit erreichen will, dann wundert es mich schon, dass die Gegenwehr von Vorstand/Maruho und Co nicht größer ist.

Bisher ist es aber immer anders gekommen, als von mir prognostiziert. Klassischer Kontra-Indikator ;)
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.831.143 von biene463 am 18.06.19 11:43:10Davon gehe ich auch aus, dass in dieser Woche noch die Veröffentlichung kommt und sich die Frist dann verlängert.

Darauf hat Maruho überhaupt nicht reagiert in dem offenen Brief.

Mal sehen, ob wir dann noch einen Brief bekommen und was dann die Taktik ist. Bleibt man stur bei 7,20 Euro oder werden doch noch ein paar Yen locker gemacht...

Ist zwar von Konfuzius, passt aber trotzdem gut: "Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten."

(Alles meine Meinung, alles Spekulatius, niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen oder Biofrontera zu übernehmen) Ich hoffe das reicht, damit ich nicht verklagt werde...