DAX+0,46 % EUR/USD-0,59 % Gold+0,44 % Öl (Brent)0,00 %

Lehrer sollten keine Politiker werden wollen - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

:eek: Der war auch Mitschuld am Untergang der SPD--sagt mir mal was der als Minister tat--was SINN machte :confused::confused::confused:

:eek: nur UNSINN--KEIN Sachverstand--naja er war Lehrer, deshalb Lehrer sollten bei ihrem Beruf bleiben und KEINE Politiker werden wollen :eek:

(Sorry an alle Lehrer hier--doch Lehrer sollten bei ihrem Beruf bleiben und KEINE Politiker werden wollen:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.121.097 von GueldnerG45S am 06.10.09 10:40:20Auch bei der NSDAP gab es viele Lehrer.

Seinerzeit war die Ausbildung derselben anspruchsloser und sie konnten sich daher niveaumäßig gut integrieren. :laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.122.386 von alysant am 06.10.09 13:00:05:eek: Das wußte ich eigentl. so nicht, doch waren es die unternehmer welche WEST-Deutschland nach dem Krieg aus dem Dreck zogen.:eek:

:cry: Heut sind kaum noch Unternehmer in der Großen Politik und wenn doch geht meistens in der Zeit der Betrieb den Bach runder :cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.122.711 von GueldnerG45S am 06.10.09 13:41:22Bei kleineren Betrieben ist eher das Gegenteil der Fall, die können dann mit dem beträchtlichen Einkommen aus dem Mandat alimentiert werden.

Im kleinen passiert das häufig in der Komunalpolitik. Da überlebt der Inhaber eines kleinen Betriebs aus den Pfründen der politischen Arbeit. :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.130.360 von alysant am 07.10.09 11:49:09:eek:doch höchsten als Bürgermeister :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.130.591 von GueldnerG45S am 07.10.09 12:14:29oder als Stadtrat in größeren Städten :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.121.097 von GueldnerG45S am 06.10.09 10:40:20#1

Immerhin hat der doch ein ganzes Jahr lang als Lehrer gearbeitet - an einer Volkshochschule - im Auftrag einer SPD-nahen Gewerkschaft...

:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.130.790 von Blue Max am 07.10.09 12:43:49Hast du schon mal gearbeitet?
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.121.097 von GueldnerG45S am 06.10.09 10:40:20..nur UNSINN--KEIN Sachverstand--naja er war Lehrer, deshalb Lehrer sollten bei ihrem Beruf bleiben und KEINE Politiker werden wollen.

Sorry, aber ziemlich hohl Deine Forderung. Wer soll/darf denn Politiker werden, wer bestimmt das? Möchtest Du bestimmte Berufsgruppen ausschließen? Da vor dem Grundgesetz jeder gleich ist, kannste Deine Forderung vergessen.

Didi
Stimm, ich habe viel lieber Doktoranden und Professoren, wie beinahe die gesamte FDP-Führungsriege, als Volksvertreter, da die sich so gut mit Problemen der Mittelschicht und Unterschicht auskennen. Ist ja bei einem Haupt-, Real-, Sonder- und Berufsschullehrer nicht der Fall.:rolleyes::rolleyes:
Tatsache ist doch, dass kaum Nichtakademiker im Bundestag vertreten sind. Das ist allerdings in jeder Demokratie der Welt so.
Mal nachdenken.:keks:;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.