checkAd

http://www.lynxbroker.de/ Anmeldung seriös - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 31.10.09 16:35:23 von
neuester Beitrag 04.11.09 23:50:11 von


Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    31.10.09 16:35:23
    Beitrag Nr. 1 ()
    Hi,

    bin gerade am überlegen den Broker zu wechseln. Hauptsächlich nervt mich bei meinem Broker dass ich nicht alle Produkte handeln kann und es wenig Orderzusätze gibt (z.B.: kein OCO).

    Nun bin ich am überlegen ob ich nicht zu lynx Broker wechseln soll. (Zu IB will ich nicht). Nun was mich gerade stört sind

    1) beim Anmeldeformular muss man einieges akzeptieren damit man Kunde werden kann!

    2) Die Idendifikation erfolgt nicht mit einem Post-Ident. Man muss eine Kopie des Ausweises und einer Telefonrechnung(oder ähnlichem) bei legen. Ist das seriös?

    3) Stimmt das, dass Lynx die Steuern nicht automatisch abführt und keine Jahressteuerbescheinigung erstellt?

    4) Ist dort mein Geld sicher?


    Was haltet ihr eigentlich von der Onvista Bank

    Vielen Dank schonmal für eure Antworten

    Andi
    Avatar
    31.10.09 16:42:14
    Beitrag Nr. 2 ()
    lynx ist ein IB ableger !!!:D
    Avatar
    31.10.09 17:04:42
    Beitrag Nr. 3 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.295.865 von wudl10 am 31.10.09 16:35:23 Die Idendifikation erfolgt nicht mit einem Post-Ident. Man muss eine Kopie des Ausweises und einer Telefonrechnung(oder ähnlichem) bei legen. Ist das seriös?

    wo wird das Referenzkonto geführt? besteht es schon?
    Avatar
    31.10.09 18:22:34
    Beitrag Nr. 4 ()
    bin zufrieden mit LYNX. lynx "ist" ja IB. mehr davon findest du selbst heraus:kiss:
    Avatar
    31.10.09 20:15:42
    Beitrag Nr. 5 ()
    Hallo,

    vielen Dank schon mal für die vielen Antworten.
    Leider sind meine Fragen immer noch nicht so ganz beantwortet.



    @ von thaiklaus
    "lynx ist ein IB ableger !!! breites Grinsen"
    und deshalb ist der Broker ..... seriös?

    @ zocklany

    mein Referenzkonto ist bei ING DIBA

    das Konto bei Lynx wird laut HP bei

    "Ihr Geld wird streng getrennt vom Firmenvermögen aufbewahrt und über unsere Partnerfirma Interactive Brokers auf einem Konto bei der Citigroup verwaltet."

    an einer anderen Stelle heist es :

    "Alle Kundenkonten von Lynx werden selbstverständlich als segregierte Konten (Segregated Accounts) geführt. Hierbei handelt es sich um Konten, die getrennt von den Konten des Brokerhauses geführt werden. Sollte ein Broker zahlungsunfähig werden, so kann der Kunde mit einem segregierten Konto trotzdem über sein Geld bei dem betreffenden Broker verfügen. Beim Ankauf von Effekten werden Sie juristischer und wirtschaftlicher Eigentümer der Wertpapiere auf Ihrem Konto. Die Verwahrung der Effekten erfolgt durch die Société Générale (SG). Die SG zählt zu den führenden europäischen Geschäftsbanken und beschäftigt 120.000 Mitarbeiter in 80 Ländern. "


    bin jetzt verwirrt. Wird das Konto nun von der Citigroup oder Société Générale verwaltet?

    @ Amateur16
    bekommst du eine Jahressteuerbescheinigung?

    Vielen Dank schon mal und Schöne Grüße

    Andi
    Avatar
    31.10.09 21:30:53
    Beitrag Nr. 6 ()
    Alles Käse -

    keine 1000 Pferde würden mich zu so einem Broker ziehen.

    Aber wegen Orders im 3000 eoro Bereich ist das natürlich egal -
    die verlierst die hier und auch bei comdirekt consors oder dab bank!!

    Gruss
    Avatar
    31.10.09 22:21:22
    Beitrag Nr. 7 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.296.575 von Sano9 am 31.10.09 21:30:53Hallo Sano9,

    das ist natürlich sehr motivierend/hilfreich und konstruktiv.:rolleyes:

    Andi
    Avatar
    01.11.09 08:10:15
    Beitrag Nr. 8 ()
    Aus einem anderen Board gefunden

    Vielleicht hilft dir das ein wenig

    Lynx – Der Onlinebroker für Vieltrader!
    Posted on 17 October 2009 Die Landschaft der Onlinebroker ist um einen Player reicher. Und ich muss sagen, nachdem ich die Plattform getestet habe, es gibt nichts ansatzweise Vergleichbares am Markt! Die Vorteile von Lynxbroker sind so vielfältig das es mir schwer fällt dies alles in einen Artikel zu pressen. Dennoch hier ein kurzer Abriss. Die Gebühren sind sensationell günstig. Mit 6,00 Euro pro Trade schlägt Lynx selbst noch flatex. Verglichen mit den anderen Anbietern wie Comdirect, CortalConsors, DAB Bank oder S-Broker ist der Preisvorteil noch deutlicher. Bei Optionen und Futures ist der Unterschied noch wesentlich deutlicher. Man kann also davon ausgehen das man sich derzeit mindestens 50% bis 70% seiner Brokergebühren durch einen Wechsel zu Lynx sparen kann. Was in meinem Fall jährlich einen ordentlichen Betrag ausmacht.




    Weiter geht es mit den Zinssätzen bei Lynx die zwar auf Guthabensbasis nicht berauschend sind, dagegen im Falle eines zusätzlichen Effektenkredites ebenfalls unschlagbar günstig sind. Mit derzeit 3,69% Sollzins ist das Angebot von Lyx hier ebenfalls das weitaus Beste am Markt. Auch das Thema versteckte Kosten kann man bei Lynx getrost vergessen. Beim neuen Onlinebroker gibt es keine Kontoführungskosten, keine Kosten bei Dividendenzahlungen!

    Ein ganz entscheidender Unterschied zu den anderen Brokern am Markt ist auch, das mit ein und dem selben Konto sämtliche Märkte getradet werden können.Bei Lynx erhält man einen direkten Zugang zu 60 Börsenplätzen weltweit in 16 Ländern. Neben Aktien können also ganz bequem Optionen, Forex, ETFs, Anleihen und Futures gehandelt werden. Bei anderen Brokern muss man sich diese Bereiche immer extra beantragen und freischalten lassen.

    Jetzt kommt aber der Hammer! Als einziger Broker am Markt werden bei Lynx die Kapitalertragsteuern erst zum Jahresende fällig. Somit bleibt eine Menge Zeit aus dem sonst schon bei Zwischenverkäufen fälligen und abgebuchten Beträgen für das Finanzamt weiteres Kapital zu generieren. Wer also schon länger auf der suche nach dem ultimativen Broker ist, der sollte sich unbedingt das Lynx Infopaket anfordern. Besser gehts nicht! Ihr könnt hier einfach, kostenlos und unkompliziert das Lynx Infopaket anfordern..
    Avatar
    01.11.09 21:25:02
    Beitrag Nr. 9 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.295.865 von wudl10 am 31.10.09 16:35:23wenn Ihr wirklich zocken könntet, würden Euch die Transaktionskosten bei der örtlichen Sparkasse keine grauen Haare bereiten :laugh:
    Avatar
    01.11.09 22:19:00
    Beitrag Nr. 10 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.298.894 von thetoto am 01.11.09 21:25:02Hast ja recht!

    jeder Anfang ist schwer und ohne Broker geht es nun mal nicht. Es geht ja auch nicht unbedingt um die Gebühren. Was mich bei Lynx reizt sind die Oderzusätzte sowie die Handelssoftware. Mein jetziger Broker kann gerade mal 3 Orderzusätze.

    Schöne Grüße

    Andi
    Avatar
    02.11.09 19:45:40
    Beitrag Nr. 11 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.295.865 von wudl10 am 31.10.09 16:35:23...einen professionellen Service erhältst du bei den Sparkassen...selbst eine kleine Stadtsparkasse kann den professionellen Service der nationalen Sparkassenorganisationen in Anspruch nehmen und ihren Kunden z.B. Käufe an (fast) allen Börsen unserer Welt anbieten...konzediert, der Service ist etwas teurer als bei bloßen Onlinebrokern...aber dafür gibt es auch einen Service...gerade in der Finanzmarktkrise konnten die deutschen Sparkassen wieder einmal ihre Stärke unter Beweis stellen...
    NB: Ähnliches gilt für die Volksbanken und Raiffeisensparkassen...
    Avatar
    02.11.09 20:29:34
    Beitrag Nr. 12 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.305.086 von ProfBingo am 02.11.09 19:45:40Eigentlich 'ne interessante Anregung, daß man auch seine örtlichen Sparkassen und Volksbanken nicht vergessen sollte.

    Wenn sie's denn wirklich drauf haben, auch Aktien-Nebenwerte und Anleihen an ausländischen Börsenplätzen zu handeln.

    Lynxbroker kommt für mich nicht in Frage, weil ich meine Testwerte da nicht handeln kann. :rolleyes:

    @ ProfBingo

    Hast Du Erfahrung mit Sparkasse & Volksbank, können die wirklich fast jeden (Auslands-) Auftrag ausführen? :confused:

    Kann man eine starke Entgelte Senkung aushandeln, wenn denn das Handelsvolumen (im Monat oder Jahr) groß genug ist? :confused:
    Avatar
    03.11.09 16:10:55
    Beitrag Nr. 13 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.296.437 von wudl10 am 31.10.09 20:15:42Nein.

    steht doch auch so da ansonsten einfach mal anrufen die helfen dir schon weiter
    Avatar
    03.11.09 16:11:40
    Beitrag Nr. 14 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.305.505 von walker333 am 02.11.09 20:29:34und was sind deine Testwerte wenn man fragen darf:kiss:
    Avatar
    03.11.09 19:10:54
    Beitrag Nr. 15 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.310.922 von Sebastian1988 am 03.11.09 16:11:40Auf meine persönlichen Werte kommt es ja nicht an.

    Ich kann einfach nicht verstehen, wie ein Broker einen Marktplatz anpreisen kann, und dann aber nur für einen Teil der dort gehandelten Werte Handel zuläßt.

    Wo ist das technische Problem, die Order einfach durchzuleiten? Können die nicht - oder wollen die nicht?
    Avatar
    03.11.09 23:58:08
    Beitrag Nr. 16 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.312.770 von walker333 am 03.11.09 19:10:54warum rufst du nicht einmal an, evtl. geht das doch irgendwie.

    ich für mich bin mit IB / LYNX zufrieden, keine Probleme nichts.
    Nur die Plattform ist etwas zu kompliziert für mich, aber in Verbindung mit NINJATRADER perfekt:kiss::cool:
    Avatar
    04.11.09 00:59:46
    Beitrag Nr. 17 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.314.799 von Sebastian1988 am 03.11.09 23:58:08warum rufst du nicht einmal an, evtl. geht das doch irgendwie.

    =====
    Hatte sowohl angerufen, als auch Versuch per email. Antwort zu dem ausländischen Handelsplatz war:
    =====

    Die von Ihnen angegebene XXXXXXXX sind NICHT handelbar.

    Sie können die handelbaren Papiere hier finden:

    http://www.interactivebrokers.co.uk/contract_info/

    Hier können Sie in der Advanced Search auch via WKN suchen. Hierfür geben Sie Name, Contract Type und Region an, unter Security ID Type wählen Sie "WKN" und geben die entsprechende WKN unter Security ID an.
    Avatar
    04.11.09 23:50:11
    Beitrag Nr. 18 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.314.894 von walker333 am 04.11.09 00:59:46gut, dann geht es wohl nicht:laugh:

    Aber für Ottonormalverbraucher ist IB schon mit das Beste was es auf dem Markt gibt. Wenn du die Preise vergleichst wirst du das schnell sehen, Service bei IB ist eben nicht der beste, aber wer den nicht oft beansprucht ist gut aufgehoben


    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


    Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
    Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
    hier
    eine neue Diskussion.
    http://www.lynxbroker.de/ Anmeldung seriös