DAX-0,21 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,11 % Öl (Brent)-0,85 %

Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 17.11.2009 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Guten Morgen Trader, Börseninteressierte und stille Mitleser



aus jahrelanger Gewohnheit heraus eröffne ich hiermit den ultimativen Tages-Thread der grössten Finanzcommunity Deutschlands rund um die Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips bereits am Vorabend.

Intention dabei ist für mich die Bereitstellung von Links, Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen. Damit ist es für jeden Nutzer möglich, selbständig zu recherchieren bevor bspw. nach Terminen oder Bilder-Hosting gefragt werden muss. Tiefgründige, aktuelle oder auch Produktspezifische Fragen sind natürlich jederzeit willkommen.

Ich bitte an dieser Stelle um die Einhaltung der Boardregeln, welche auch einen ordentlichen und respektvollen Umgang miteinander implizieren.

Vielen Dank für euren Besuch und viel Erfolg, dicke Gewinne und natürlich Freude in folgender Diskussion



Euer Bernie
Wie vor jedem spannenden Movie:





Die Zusammenfassung des letzten Handelstages mit den Highlights der Diskussion und den besten Trading-Chancen gibt es in Form einer Kolumne von mir zum gestrigen Tag hier:

www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/2843230-neue-…

Oder gesammelt an dieser Stelle:
http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/autor/687

Für alle Autoren auf w : o ist dies noch einmal übersichtlich geordnet in der Community-Box zeitlich sortiert unter:
http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/community.html


Abseits der Orders kann man zudem an einem DAX-Tippspiel täglich teilnehmen und am Monatsende tolle Preise gewinnen. Dazu folgende Infoseite:
http://www.wallstreet-online.de/produkte/dax-tipp.html

Wer seine Trader-Kollegen einmal real kontakten möchte, kann dazu die Gruppe im XING-Netzwerk nutzen:
www.xing.com/net/wallstreet-online-freunde

Gleichfalls gibt es die Möglichkeit auf facebook die wallstreet:online AG zu adden oder die neuesten Nachrichten und Diskussionen über den wotwitt auf twitter zu beziehen.



Nach so vielen Möglichkeiten stellt sich für einige neue Mitglieder nur noch eine Frage:



Folgende Antwort entnahm ich der w : o - Hilfe:

Sie sind kein vollregistriertes Communitymitglied.

So erhalten Sie eine Freischaltung:

1. Möglichkeit:
Sie senden uns eine Ausweiskopie per Fax, Post oder Email zur Verifizierung Ihrer angegebenen Daten zu.

2. Möglichkeit:
Sie schreiben mind. 10 Tage in der Community und Ihre Beiträge fallen nicht negativ auf, z.B. durch Beleidigungen oder Provokationen gegenüber anderen Boardteilnehmern oder andere Verstöße gegen unsere Boardregeln wie Falschaussagen, Spamming etc.

Bei beiden Möglichkeiten werden Sie durch unsere Mitarbeiter freigeschaltet.
Bitte wenden Sie sich bei Fragen vertrauensvoll an feedback@wallstreet-online.de
oder 030 20456333.

Die Faxnummer bzw. die Postanschrift entnehmen Sie bitte unserem Impressum


Grund dafür ist das Abhalten von Spamern, Pushern, Bashern und dergleichen Zeitgenossen welche nicht zum Threadthema beitragen wollen sondern "andere" Interessen verfolgen.


Ein kleiner Anhang noch;
die dargestellten Einstiegsmöglichkeiten der User stellen i.d.R. nur deren Meinung dar und sind KEINE Handlungsempfehlung (und somit auch ohne Haftung und Rechtfertigung) nur zur Anregung für eigene Marktmeinung zu nutzen :look:


Nun kann es losgehen mit Terminen, Links, Charts und Nachrichten…
TAGESVORSCHAU/17. November 2009 - vorläufige Fassung


08:00 GB/easyJet plc, Jahresergebnis, Luton
***08:15 CH/UBS AG, Investor Day 2009, Zürich
09:00 AT/Oesterreichische Nationalbank (OeNB), Abschluss
Conference on European Economic Integration "The Euro's
Contribution to Economic Stability in CESEE" (seit 16.11.),
u.a. mit EZB-Ratsmitglied Nowotny, Gouverneur der OeNB, Wien
09:15 CH/Einzelhandelsumsatz September
***09:30 DE/Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), PK zum
Konjunkturbericht Handwerk Herbst 2009, Berlin
09:30 DE/12. Euro Finance Week (bis 20.11.), Fortsetzung und
Abschluss Lead Conference "Finanzstandort Deutschland -
Lehren und Konsequenzen aus der Finanzkrise" (seit 16.11.),
u.a. mit Rede von EZB-Direktoriumsmitglied Stark zum Thema: "
Financial Stability - The Role of Central Banks. A New Task?
A New Strategy? New Tools?" (16:30), Frankfurt
10:00 AT/Klub der Wirtschaftspublizisten, Vortrag von Wenzel,
Vorstandsvorsitzender der Volksbank AG, Wien
10:10 DE/Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ),
Fortsetzung und Abschluss "VDZ-Zeitschriftentage 2009" (
seit 16.11.), Keynote von Bundeskanzlerin Merkel, Berlin
***10:30 GB/Verbraucherpreise Oktober
PROGNOSE: +0,1% gg Vm/+1,5% gg Vj
zuvor: 0,0% gg Vm/+1,1% gg Vj
***11:00 EU/Eurostat, Handelsbilanz September
Eurozone nicht-saisonbereinigt
PROGNOSE: -2,3 Mrd EUR
zuvor: -4,0 Mrd EUR
11:10 DE/Senatsverwaltung für Wirtschaft und Investitionsbank
Berlin, 3. Berliner Wirtschaftskonferenz 2009 "Green Economy",
Keynote von Löscher, Vorstandsvorsitzender der
Siemens AG, zum Thema: "Nachhaltigkeit - Chancen für
Deutschlands Wirtschaft, Berlin
***11:15 EU/Europäische Zentralbank (EZB), Zuteilung Haupt-Refi-Tender
11:30 HK/Institute of Regulation and Risk, Rede der Präsidentin
der Federal Reserve Bank of San Francisco, Yellen, zum
Thema: "Linkages Between Monetary and Regulatory Policy",
Hongkong
***12:00 US/Home Depot Inc, Ergebnis 3Q (PROGNOSE: 0,38), Atlanta
12:00 DE/Bundeskabinett, Klausurtagung (bis 18.11.), Meseberg
12:30 DE/Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI),
Diskussionsveranstaltung "Wirtschaft für Klimaschutz:
Erwartungen an Kopenhagen", Berlin
***14:30 US/Erzeugerpreise Oktober
PROGNOSE: +0,5% gg Vm
zuvor: -0,6% gg Vm
Erzeugerpreise ex Nahrung/Energie
PROGNOSE: +0,1% gg Vm
zuvor: -0,1% gg Vm
***15:00 US/Saldo Wertpapierkäufe und -verkäufe ausländischer
Investoren September
15:00 EU/Europäische Zentralbank (EZB), Wochenausweis
Fremdwährungsreserven
***15:15 US/Industrieproduktion Oktober
PROGNOSE: +0,3% gg Vm
zuvor: +0,7% gg Vm
Kapazitätsauslastung Oktober
PROGNOSE: 70,7%
zuvor: 70,5%
***16:00 US/Federal Reserve, Zuteilung 28-tägiges
Refinanzierungsgeschäft über 75 Mrd USD aus der Term Auction
Facility (TAF)
16:15 US/Commonwealth of Virginia, House Appropriations Committee,
Jahresklausurtagung, Rede des Präsidenten der Federal
Reserve Bank of Richmond, Lacker, zum Thema: "The Economic
Outlook, Nov 2009", Richmond
18:00 DE/The Group of 20+1, Preisverleihung "European Banker of
the Year 2008" an den Vorsitzenden der Euro-Gruppe, Juncker,
Laudatio von EZB-Präsident Trichet, Frankfurt
18:55 US/Ohio Housing Finance Agency und Ohio Capital Corporation
for Housing, 11th Annual Ohio Housing Conference, Rede der
Präsidentin der Federal Reserve Bank von Cleveland,
Pianalto, Columbus
***19:00 US/NAHB, Stimmungsindex Bauunternehmen November
PROGNOSE: +20
zuvor: +18
19:00 US/Treasury, Auktion 52-wöchiger Schatzwechsel

Außerdem im Laufe des Tages zu erwarten:
*** - DE/Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur GmbH,
Ausschreibung der Neuemission zweijährige
Bundesschatzanweisung über 6 Mrd EUR
- DE/Helaba Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale,
Ergebnis 3Q, Frankfurt
- CZ/Feiertag ("Tag des Kampfes für Freiheit und Demokratie"),
Börse geschlossen
Die einschlägigsten Antworten auf die wichtigsten Fragen im Trading-Alltag sind in dieser Linkliste zusammengestellt:


0. Einsteigerkurs
Börse&Aktien: www.tradewire.de/ekurs/kurs1_3.php3 + www.actior.de/129.0.html
Futures&Optionen: www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_opt…
Buch über Derivate kostelos bestellen: www.hsbc-tip.de/!GeneratePage?Lang=D&sessionId=dp1a2D1bEIEG2…

1. Was sind OS ?
www.finanztreff.de/lexikon,seite,os,sektion,basiswissen.html + www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Optionssch…
Einsteigerkurs: www.tradewire.de/os/main.php3 + www.deifin.de/optionen.htm + www.hebelprodukte.de/basisOS.php

2. Was sind Turbos/Hebelzertifikate ?
www.finanztreff.de/lexikon,seite,turbos,sektion,basiswissen.…
www.ariva.de/board/150659?page=0&a=all
www.hebelprodukte.de/basisTurbo.php
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Hebelzerti…

3. Was sind CFD's ?
www.cmcmarkets.de/de/content/cfds/cfds_explained.jsp
www.actior.de/cfd-0.0.html
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20CFDs

4. Was sind Futures ?
http://futures.onvista.de/
www.actior.de/136.0.html
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Futures
Einsteigerkurs: www.tradewire.de/futures/futures.php3 + www.deifin.de/futures.htm + www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_opt…

5. Was ist Forex ?
www.actior.de/devisenhandel.0.html
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Forex

6. Turbos/OS Kurse Realtime & kostenlos :D
http://my.onvista.de/watchlist/realpush.html?PRODUCT=ALL
http://turbos.finanztreff.de/ftreff/derivate_uebersicht.htm?…
Jeweils Anmeldung nötig!

7. Welche Turbos/ OS gibt es aktuell (KO-Map) ?
Dax: www.ariva.de/hebelprodukte/komap/komap.m?secu=290&key=anzahl
Sonstige: http://turbos.finanztreff.de/ftreff/derivate_uebersicht.htm?… +
http://zertifikate.onvista.de/ + www.hebelprodukte.de/neuemissionen_ko.php
Ausgeknockt oder Misstrade ?: www.scoach.de/DE/Showpage.aspx?pageID=22#

8. Realtime Dax kostenlos
www.livecharts.co.uk/MarketCharts/dax.php
www.forexpf.ru/_quote_show_/java/
www.igmarkets.de
http://tools.boerse-go.de/index-tool/
http://www.ariva.de/chart/push.m?ind_volume=ON&boerse_id=12&…

oder die gute alte Parkettkamera www.finanzwissen.de/dax-verlauf-live.html :D

9. Dax zeitverzögert mit guten Charts (+Einzelwerte) Seite lädt lange :(
www.citibank.de/DEGCB/JPS/portal/InvestmentsFrame.do?WORK=ci…

10. Differenz Dax zu Daxfuture
www.n-tv.de/1180.html
Unter " 201 "
Ist zwar zeitverzögert, Dax+Daxfuture laufen aber parallel, so dass man es ausrechnen kann ;)
+
www.adv-charttechnik.de/MOM.TXT?SUBMIT=++++++Aktuelle+Moment…
Unter 2)

11. Realtime Kurse USA
www.ariva.de/chart/push.m?ind_volume=ON&save_presets=0&secu=…
http://www.ariva.de/chart/images/bigchart.m?zeitraum=1&ind_v…
http://www.nasdaq.com/aspx/nasdaqlastsale.aspx?symbol=BAC&sy…
www.hotstockland.info/index.php?option=com_wrapper&Itemid=18…
www.cnbc.com/id/17689937 + www.finviz.com +
http://finance.lycos.com/home/livecharts/bare.asp Für den Nasdaq Future nqm2, Nasadaq index:compx Dow Jones index:indu eingeben. Charts können individuell gestaltet werden z.Bsp. Candles, Zeitintervalle etc.
Hinweis: Der Nasdaq Future ist aber nur bis 15:15 Uhr Realtime!


Alternative zu Quote.com:
http://go.to/bluejack oder www.d-traderz.com/
Bitte so vorgehen :
- auf US Trading (Charts+RTKurse)
- 1. Quick anklicken
- und dann je nach gewünschter Fenstergröße " S, M, L oder XL, XXL " anklicken

+
www.prophet.net/analyze/chartstream.jsp
Auf "Detach" (rechts unten) gedrückt, erscheint der Chart im Vollbild. Die Symbols scheinen auf den ersten Blick die gleichen zu sein, wie bei Quote.com, also $INDU, $SPX.X, $NDX.X, $TICK, $TRIN etc.

Einzelwerte: http://datasvr.tradearca.com/arcadataserver/JArcaBook.php?Sy… Symbol eingeben

12. Realtime Forex/Währungen/Rohstoffe
www.forexdirectory.net/euro.html (mit Taxen)
www.goldseiten.de/content/kurse/index.php (mit Analysen)
www.dailyfx.com/FinanceChart.html?symbol=EUR/USD
www.netdania.com/ChartApplet.asp
www.futuresource.com/charts/charts.jsp?s=CLK07
http://tools.boerse-go.de/commodities/


13. Pivot Points
Bedeutung: www.aktienboard.com/vb/archive/index.php/t-36428.html + http://194.97.1.200/tools/default.asp?sub=2&pagetype=1
Pivotwerte aktuell: www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype=2&Haup… + www.bullchart.de/ + www.mypivots.com/dn/
Forex: www.livecharts.co.uk/pivot_points/pivot_points.php
Selber berechnen: www.mypivots.com/Education/tools/pivot-calculator/default.as…

14. Börsenrelevante Termine
Bedeutung: www.tradewire.de/economy.php3 + www.markt-daten.de/Kalender/Indikatoren/
Ökonomie: www.derivatecheck.de/termine/default.asp
Forex: www.dailyfx.com/calendar/
Einzelwerte: www.finanztreff.de/ftreff/termine_uebersicht.htm?u=0&k=0
Handelskalender Eurex: www.eurexchange.com/trading/calendar/2009_de.html
Feiertage Dt.Börse:http://deutsche-boerse.com/dbag/dispatch/de/binary/gdb_conte…
USA: http://fidweek.econoday.com/calendar/US/EN/New_York/year/200… + http://biz.yahoo.com/research/earncal/today.html
Gesamt: www.marketclocks.com/ + http://isht.comdirect.de/html/news/selector/main.html?bShowF… + www.financial.de/ + www.finanznachrichten.de/nachrichten/index.asp + www.earningswhispers.com/calendar.asp + www.boersen-termine.de/

15. Tools/Suche Optionsscheine+Rechner
http://optionsscheine.onvista.de
www.warrants.ch

16. Chartanalysen
Boerse-Online: www.boerse-online.de/charttechnik
Dr.Schulz:www.buero-dr-schulz.de/index.htm
diverse Autoren:
www.derivatecheck.de/analysen/default_Stat.asp?sub=1&pagetyp…
www.derivatecheck.de/
http://derivate.bnpparibas.com/de/index.aspx unter DAX@Daily
www.hsbc-tip.de/pdfs/newsletter.pdf
www.incrediblecharts.com/tradingdiary/trading_diary.php

17. Charttechnik (Einführung und Erklärung)
www.bullchart.de/ta/index.php
www.tradewire.de/ta/ta.php3
www.chartundrat.de/lexikon.php
www.charttec.de/html/candlesticks-identifikation.php
http://aktien-portal.at/candlesticks.html?sm=einleitung

18. Chartsoftware
http://pw.ttweb.net/index.php?id=home&L=0
www.tradesignal.com
www.sierrachart.de

19. EW-Analysen
www.elliott-wave-trader.de/
www.elliottwaves-online.com
www.elliott-today.com/dax.htm
www.leotrading.de.vu/

20. Börsenlexikon/Begriffe
http://boersenlexikon.faz.net/
http://finanzen.sueddeutsche.de/lexikon.php

...wer damit nicht genug hat findet unter folgendem Link noch etwa 300 Seiten zu allen Fach- und Sachgebieten :eek:

www.investorman.com/finance/links.php

21. Für Vola bitte folgendes Lied mitsingen
www.zosia.piasta.pl/pong/Karaoke.swf


Fragen kostet natürlich nichts im Thread aber bitte zuerst in der Liste nachsehen ob nicht eventuell schon eine Antwort selbständig gefunden werden kann ;)

Und falls der Server von W.O. sich eine Pause gönnt kann man auch hier einen Blick auf die Liste werfen:
www.tradingtrends.de/index.php/2007022476/Goeddas-Liste.html
Ein paar Regeln erleichtern oftmals planloses handeln ;)




damit es nicht in die falsche Richtung geht:

http://uk.youtube.com/watch?v=kcvlIR9i3mU


Dazu dann noch ein grober Chartüberblick:











und wer selbst Charts posten möchte hier die schriftliche Anleitung:


1.) Gewünschtes Bild mit Taste „Druck“ auf der Tastatur rechts oben einfrieren.

2.) Paint in Windows Zubehör aufrufen

3.) Strg + V auf Tastatur drücken (Bild einfügen)

4.) Bild abspeichern unter " Bildsche ".png

5.) Ggf. Bild bearbeiten und wieder speichern.

6.) Bild auf einen Server laden unter www.imageshack.us oder www.pictureupload.de/ oder http://allyoucanupload.webshots.com/ oder www.freeimagehost.de/ oder http://www.abload.de/ oder...

7.) Durchsuchen klicken und Pfad des Bildes angeben

8.) Datei auswählen und " öffnen " drücken

9.) Host it betätigen

10.) Eine neue Seite erscheint und unter „Direct Link to Image“ erscheint die Adresse. Das ist bei imageshack die Adresse ganz unten.

11.) Auf diese Adresse links klicken, so das sie blau ist und mit rechter Maustate kopieren.

12.) Dann in W.O unter „Bild einfügen“ reinkopieren. Der zu kopierende link muß zwischen den beiden img Klammern eingefügt werden, also so (ieemgeh)HIER REINTUN(ieemgeh)

13.) Unter Preview muss das Bild erscheinen

14.) Erst dann "Antwort erstellen" betätigen :cool:

sponsored by Tribun100



Das Ganze "Schulbubie-sicher" hier als Animation für den visuellen Lerntypen von Fix2007 erstellt:

http://www.ximg.de/p/2998f4f39cc602622b864356e72df04c.gif



ODER


Mit der Freeware "FastStone Capture" fotografieren Sie Ihren Bildschirm-Inhalt...

www.chip.de/downloads/FastStone-Capture-5.3_20749866.html

als Freeware, damit kann man einen Bereich auf dem Bilschirm mit der Maus direkt ausschneiden

sponsored by enuxx
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: US-Konjunkturdaten beflügeln Dax

FRANKFURT (dpa-AFX) - Angetrieben von positiven US-Konjunkturdaten hat der Dax am Montag deutlich hinzugewonnen. Der Index schloss am ersten Handelstag der neuen Woche mit einem Plus von 2,07 Prozent auf 5.804,82 Zähler. Der MDax legte um 1,76 Prozent auf 7.439,81 Zähler zu. Auch der TecDax verbuchte mit plus 2,69 Prozent auf 781,92 Zähler einen kräftigen Zuwachs.

´Der Vormittag war zunächst noch geprägt von Langeweile, bis dann am Nachmittag im Zuge der positiven Eröffnung in den USA auch bei uns die Indizes quer Beet angezogen haben´, sagte Fidel Helmer, Leiter des Wertpapierhandelsgeschäfts bei Hauck & Aufhäuser. Hauptgründe seien die klar besser als erwartet ausgefallenen US-Einzelhandelsumsätze für den Oktober, die als ganz wichtiger Konjunkturindikator für die USA gelten. ´Mit dem Dax bei rund 5.800 Punkten zum Handelsschluss sind wir nun auch gar nicht mehr so weit von dem Jahreshoch von 5.888 Zählern entfernt´, fügte Helmer hinzu...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/284321…
ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Fest - ´Footsie´ auf neuem Hoch seit 09/2008

PARIS/LONDON (dpa-AFX) – Die wichtigsten europäischen Börsen haben am Montag von starken US-Einzelhandelsdaten profitiert und kräftig zugelegt. Der britische ´Footsie´ erreichte sogar ein neues Hoch seit dem 12. September 2008. In den Vereinigten Staaten waren die Einzelhandelsumsätze im Oktober deutlich stärker als erwartet gestiegen. Die deutlich trüber gewordenen Geschäftsaussichten für das Verarbeitende Gewerbe im Bundesstaat New York sowie die etwas geringer als erwartet gesunkenen Lagerbestände hatten kaum Einfluss. Sie konnten die positive Stimmung nicht drücken...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/284321…
Devisen: Eurokurs gestiegen - Freundliche Aktienmärkte

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro ist am Montag gestützt durch freundliche Aktienmärkte gestiegen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,4975 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,4965 (Freitag: 1,4868) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,6682 (0,6726) Euro...

http://devisen.wallstreet-online.de/nachricht/2843137-devise…
Deutsche Anleihen: Deutlich fester - Zweifel an Stärke der Konjunkturerholung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Montag deutlich gestiegen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg um 0,51 Prozent auf 121,83 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 3,268 Prozent...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/284319…
Bernanke: Werden Dollar-Kursverfall genau beobachten

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Notenbank will die Kursverluste des US-Dollars genau beobachten. ´Wir sind mit Blick auf die Auswirkungen der Wechselkursschwankungen des Dollars auf die Beschäftigung und der Preisstabilität sehr aufmerksam´, sagte US-Notenbankchef Ben Bernanke am Montag in New York. Der jüngste Kursverfall des Dollar habe zu steigenden Rohstoffpreisen beigetragen...

http://devisen.wallstreet-online.de/nachricht/2843237-bernan…
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.397.537 von Bernecker1977 am 16.11.09 19:24:30Guten Morgen berni aus Berneckerhausen
US-Anleihen: Gewinne - Bernanke-Aussagen geben Auftrieb

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Montag einem uneinheitlichen Handelsstart zugelegt. Aussagen von US-Notenbankchef Ben Bernanke hätten Auftrieb gegeben, hieß es am Markt. Bernanke hatte gesagt, die Notenbank (Fed) werde den Kursverlust des US-Dollar genau beobachten. Die Fed, so sagte er zudem, sei sowohl dem Beschäftigungszuwachs verpflichtet als auch der Preisstabilität. Die Fortsetzung der Nullzinspolitik wurde ebenfalls signalisiert. Der Leitzins werde ´für einen ausgedehnten Zeitraum auf einem außergewöhnlich niedrigem Niveau belassen´, sagte Bernanke...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/284330…
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Fest - Indizes erreichen neue Jahreshochs

NEW YORK (dpa-AFX) - Überraschend deutlich gestiegene Einzelhandelsumsätze im Oktober sowie positive Aussagen von Notenbankchef Ben Bernanke zur Erholung der heimischen Wirtschaft haben den US-Börsen am Montag kräftig Auftrieb gegeben. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial (DJIA) übersprang im frühen Geschäft die Marke von 10.400 Punkten und erreichte etwas mehr als eine Stunde vor Handelsschluss bei 10.434 Zählern ein neues Hoch seit dem 3. Oktober 2008. Auch der S&P-500-Index erzielte bei rund 1.114 Punkten den höchsten Stand seit dem 3. Oktober 2008. Der Nasdaq Composite stieg bei rund 2.205 Punkten sogar auf ein neues Hoch seit dem 25. September 2008...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/284332…
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.399.023 von Standuhr am 16.11.09 22:03:18:confused:

Was gibt Dir das am Vorabend? Lass mich doch erst paar Infos reinstellen in Ruhe eh Du loslegst ;)

Danke!
16.11.2009 22:31
Wall Street: Wieder mal eine Barriere aus dem Weg geräumt

New York (BoerseGo.de) - Uff, im dritten Anlauf hat es endlich geklappt. Das repräsentative Wall Street-Barometer S&P 500 übersprang endlich mal wieder die Marke 1.100, die seit Mitte Oktober der Erholung im Wege stand. Die großen Indizes schlossen heute auf einem neuen 13-Monat-Hoch.

Hilfreich waren dabei die heute Nachmittag gemeldeten US-Einzelhandelsumsätze. Nach dem Rückgang vom September (minus 2,3%) nahm der Konsum, das Herz der US-Wirtschaft, wieder Fahrt auf gerade rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft.

Die Verkäufe der amerikanischen Kaufhäuser und Ladenketten stiegen im Oktober um 1,4%, stärker als erwartet. Ex-Autoverkäufe blieb zwar nur ein Anstieg von 0,2% übrig, halb so hoch wie erwartet, zieht man von dieser Größe aber wieder die Benzinverkäufe ab, bleibt ein Zuwachs von 0,3%, was genau den Erwartungen entspricht. Auch im September war der Konsum ex-Autos&Benzin um 0,3% gewachsen.

Bernanke bleibt großzügig


Eher gemischte Reaktionen weckte die heutige Rede von Ben Bernanke. Einerseits erwartet der Fed-Chef für das kommende Jahr ein eher schleppendes Wirtschaftswachstum, andererseits unterstrich der Geldpolitiker wieder einmal die Absicht, möglichst lange an den ultra-niedrigen Notenbankzinsen festzuhalten.

Die Wiederbelebung des Konsums stärkte den Appetit auf das Risiko, zu Gunsten von Aktien&Rohstoffen. Der Dollar dagegen, der eher als sicherer Hafen dient, wurde wieder abgegeben. Davon profitierten wiederum die Multinationals, weil deren Auslandseinnahmen in US-Währung umgerechnet derzeit kräftig anziehen.

Der steigende Ölpreis katapultierte den Ölsektor in die Höhe (plus 3,4%). Trotz des Sprungs der Energiekosten kletterte der konjunktursensible Transportsektor heute 2,2%, ein Indiz für wachsende Konjunkturerwartungen. Der Russell 2000, der kleinere und riskantere Unternehmen erfasst, stieg 2,8 %, ein Zeichen des wachsenden Risikoappetits.

Die Eigenheimbauer gewannen 2,6%, vermutlich half Bernankes Bekenntnis zur Niedrigzinspolitik.
Die Chip-Titel plus 2 %
Der Bankensektor plus 1,1%. Die - als defensiv geltenden - Versorger plus 1,3%.


Der Dow Jones Industrial Average gewann 1,33 Prozent auf 1ß.406 Punkte, der - für den breiten US-Aktienmarkt repräsentative - S&P 500 kletterte 1,45 Prozent auf 1.109 Punkte und der technologielastige Nasdaq Composite Index stieg 1,38 Prozent auf 2.197 Punkte.

S&P 500: Renaissance des Einzelhandels

Tops:

Citigroup plus 3,2%. Der Hedgefonds Paulson&Co. meldete heute, dass er im 3. Quartal 300 Millionen Aktien des Bankkonzerns gekauft hatte.

Capital One Financial plus 2,8%. Der Kreditkartenanbieter meldete - wie sein größerer Rivale American Express - weniger Abschreibungen.

Die Einzelhändler profitierten von den heutigen Einzelhandels-Zahlen.


Das Luxus-Kaufhaus Saks plus 2,4%

Der Wal-Mart Rivale Target plus 2,7%

Bei einigen steigerten auch noch Broker-Upgrades das Interesse:

Nordstrom plus 3,1% Der Fashionhändler wurde bei Goldman Sachs von Neutral auf Buy angehoben. Der Warenhausbetreiber profitierte davon, dass sich der Konsum der Verbraucher mit überdurchschnittlicher Kaufkraft wieder erholt, hieß es.


Abercrombie plus 2,9%. Der BrokerCaris&Company hob sein Rating von Below Average auf Average und das Kursziel von $30 auf $40.

Sprint Nextel sprang 12,9 %. Der Handy-Netz-Betreiber zahlte Schulden im Volumen von 1 Mrd. Dollar zurück. Außerdem hob die Credit Suisse ihr Rating Neutral auf Outperform und schraubte das Kursziel von $4 auf $6 hoch.

Apollo Group plus 5,8% Das Ausbildungsunternehmen meldete, dass die von ihm betriebene private University of Phoenix weiterhin an staatlichen Programmen zur Finanzierung von Studenten teilnehmen darf.

Rohstoffnahe Papiere profitierten ebenfalls vom Dollar und den besseren Konjunktureinschätzungen Ak Steel plus 7,9 %

Trotz teurerem Öl kletterten die Airlines. Hier überwogen wohl die besseren Konjunkturaussichten.

Continental Airline plus 4,1%



Flops:

JC Penney minus 0,4% Der Kaufhausbetreiber legte vergangene Woche enttäuschende Q3-Zahlen vor, gab aber einen optimistischen Ausblick. Heute riet Goldman Sachs, der Papier zu verkaufen und in Nordstrom zu tauschen.



Nasdaq: Chips mit Zinsen



Die Smartphone-Familie entwickelte sich wieder durchwachsen:

Apple avancierte 1,1 Prozent auf 206,63 Dollar. Dort gibt es das Gerücht, dass die Kalifornier demnächst selbst Software für iPhone-Spiele herstellen.

Der Smartphone-Rivale Research in Motion, Hersteller des Smartphones BlackBerry, rutschte 2,3 Prozent auf 61,27 Dollar. Auriga USA (US-Tochter einer spanischen Brokers) startete die Beobachtung bloß mit einem Hold-Rating und Kursziel $66. Dort wird - wie bei vielen anderen Broker-Kommentaren in den vergangenen Wochen - auf den wachsenden Konkurrenzdruck durch Google (Handy-Betriebssystem Android), Apples und Windows Mobile (Microsoft) verwiesen.
Palm verlor 4,4 Prozent auf 11,85 Dollar.


Dell plus 3,6%. Goldman Sachs nahm die Beobachtung wieder auf und startete mit einem Buy-Rating und Kursziel $19. Der PC-Hersteller sei ein Schlüsselgewinner des PC-Erneuerungs-Zyklus (ältere Rechner werden durch modernere ersetzt)


Die Chip-Gruppe war ebenfalls gefragt:

Intel plus 2,1% auf $ 20,23. Der Weltmarktführer hob die Quartalsdividende um 12,5 Prozent auf 15,75 Cent pro Aktie.


Der Philadelphia Semiconductor Sector Index, der 19 Halbleiter-Titel erfasst, plus 1,9 Prozent auf 323 Punkte.

Microsoft minus 0,3 Prozent auf 29,54 Dollar.


Internet: Höhenluft


Das Online-Kaufhaus Amazon.com verlor 1 Prozent auf 131,59 Dollar. Dort machte sich heute die Höhenluft bemerkbar. Der Aktienkurs hatte sich seit Vorjahr (November-Tief $34) etwa verdreifacht. Vielleicht belastete auch Goldman Sachs etwas. Die Bank verwies darauf, dass der US-Einzelhandel im kommenden Weihnachtsgeschäft aggressive Preisnachlässe gewährt.
Der Rivale Ebay verteuerte 0,2 Prozent auf 59,46 Dollar.

Die Online-Videothek Netflix avancierte 0,2 Prozent auf 59,46 Dollar.

Google stieg 0,7 Prozent auf 576,28 Dollar.
Yahoo gewann 0,9 Prozent auf 16,07 Dollar.
Baidu, Chinas Marktführer bei den Suchmaschinen, kletterte 1,4 Prozent auf 438,32 Dollar. Die Chinesen erreichten Intraday ein neues Allzeit-Hoch. Das hohe Wirtschaftswachstum im Heimatland machte es möglich.
Spätestens als BIOMIRA auftauchte mit der Prophezeiung „ich gehe jetzt short“ war klar – der Markt fällt heute zumindest nicht mehr

na na na
er fiel kurz mal unter meinen einstand!

aber meine posi bei 10365 und 10400 ist eine os put posi und somit eine swingtrader einstellung.

viel glück @all
bio
Guten Morgen ,

nachfolgend der downloadlink für den aktuellen Tradingplan :

http://www.Technische-X-Analyse.com/Devin-Sage-TXA-Tradingpl…

mit freundlichen Grüßen ,

Devin Sage,TXA
moin moin

mich beschleicht so ein Verdacht das für Freitag mal ein ~ 300 Punkte Korridor an Optionen völlig freigeräumt werden soll.

rein Bauch und ggf. Charts von anderen kleinen Verfällen dieses Jahr


langt zu ...

es liegen nicht zufällig die Sperrriegel heute oben statt wie gestern unten in den Orderbüchern?
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.399.717 von DevinSage am 17.11.09 01:24:12Moin Traderz,

was sehen meine müden Augen? DOW Future heute morgen satt im Minus.
Da sehe ich heute doch Chancen meine etwas abgemagerten Puten von gestern (bei 5.758 und 5.752) noch mit Profit loszuwerden.
Vielleicht werde ich noch eine kleine Position nachshorten, mal sehen, wie der Markt heute eröffnet und wo es die ersten zwei Handelsstunden hingeht.

Ziel wäre der Bereich von 5.730 (dem Tief gestern von 10.00h) -
5.717 (Eröffnung von gestern) bzw. 5.711.

Ich wünsche euch viel Erfolg und richtige Entscheidungen.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
guten morgen---einen ertragreichen tag euch allen

mal sehen was der tag heute so bringt---bin heute eher short eingestellt---aber mit vorsicht

liebe grüße aus dem wolkenlosen kärnten bei 2 grad

2 wochen noch und ich schreibe euch aus venezuela bei ganz anderen temperaturen--smile
ein servus aus dem Süden + good trades @all :p


LUFTHANSA - Die Lufthansa stimmt ihre Investoren auf eine langwierige Durststrecke ein. 2010 werde eine schwierige Herausforderung, sagte Vizechef Christoph Franz in einem Interview. Er rechnet mit einem Verlust im Kerngeschäft. (FTD S. 6/Börsen-Zeitung S. 11/FAZ S. 15/Süddeutsche Zeitung S. 21)

DEUTSCHE POST - Die Deutsche Post muss sich auf den weitgehenden Verlust ihres Mehrwertsteuer-Privilegs einstellen. Das Briefgeschäft mit Großkunden soll künftig nicht mehr zu den Universaldienstleistungen zählen. Es würde damit seine Mehrwertsteuerfreiheit verlieren. Lediglich das Privatkundengeschäft dürfte die Post dann noch steuerfrei anbieten, wie das Handelsblatt aus dem Bundesfinanzministerium erfuhr. (Handelsblatt S. 18)

DRÄGER - Der Familienkonzern Dräger schafft die Voraussetzung für einen Radikalumbau. Die Lübecker haben weitgehend die Konditionen festgezurrt, zu denen sie Siemens aus der Dräger-Medizintechniksparte herauskaufen können. Siemens hält 25% an der wichtigsten Konzernsäule, die vor allem mit Spezialgeräten für Patientenbeatmung knapp zwei Drittel des Umsatzes liefert. (FTD S. 3)

SPARKASSEN - Der Westfälisch-Lippische Sparkassen- und Giroverband zieht die EU-Kommission im Zusammenhang mit der Beihilfeentscheidung gegen die WestLB vor Gericht. Er hat eine Klage auf Nichtigkeit des Beihilfeentscheids eingereicht. (Börsen-Zeitung S. 3)

LBBW - Die Auflagen der EU-Kommission für die LBBW werden voraussichtlich weniger streng ausfallen als erwartet. Anders als im Fall der WestLB zeichnet sich ab, dass Brüssel wohl keinen Eigentümerwechsel verlangen und auf eine vertiefte Prüfung der Beihilfen von 5 Mrd EUR verzichten wird. Das bestätigten auch Kreise der baden-württembergischen Landesregierung. (Handelsblatt S. 38)

FAURECIA - Der französische Automobilzulieferer Faurecia steht offenbar kurz vor einem Kauf des insolventen bayerischen Kunststoffteileherstellers Plastal. Nach Informationen aus mit dem Vorgang befassten Kreisen haben sie sich auf Eckpunkte des Geschäfts verständigt. Es seien nur noch wenige Fragen zu klären. (Süddeutsche Zeitung S. 20)

IBM - Die IT-Industrie wird nach Ansicht von IBM noch lange nicht zur Tagesordnung übergehen können. Zu unsicher sei die Lage der Weltwirtschaft, warnt Steve Mills, der Softwarechef des US-Konzerns. Es gehe zwar nicht mehr abwärts, ein breiter Aufschwung sei aber auch noch nicht zu erkennen, sagte er. (Handelsblatt S. 26)
DJG/pi/jhe
Lufthansa will Billigflieger kontern - Presse
Die Deutsche Lufthansa AG will schlagkräftiger werden. Christoph Franz, Passagevorstand und stellvertretender Vorstandsvorsitzender des DAX-Konzerns, will vor allem auf den teils verlustbringenden Europastrecken die Kosten kräftig drücken und an Billigflieger verlorene Marktanteile zurückholen, wie er im Gespräch mit der Tageszeitung "Die Welt" (Dienstagsausgabe) sagte.


Schäuble will Post Mehrwertsteuer-Privileg teilweise nehmen - HB
Die Deutsche Post AG muss sich einem Zeitungsbericht zufolge auf den weitgehenden Verlust ihres Mehrwertsteuer-Privilegs einstellen. Das Briefgeschäft mit Großkunden soll künftig nicht mehr zu den Universaldienstleistungen zählen und würde damit seine Mehrwertsteuerfreiheit verlieren, berichtet das "Handelsblatt" (HB).

Smartrac fließen aus Kapitalerhöhung rund 20,9 Mio EUR zu
Smartrac hat erfolgreich 1.349.999 neue, auf den Inhaber lautende Aktien bei institutionellen Anlegern in Deutschland und Europa im Rahmen eines beschleunigten Platzierungsverfahrens platziert. Wie das Unternehmen mitteilte, erhöhte sich das Grundkapital der Gesellschaft unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre von 6.750.000 EUR (13.500.000 Inhaberaktien) auf 7.424.999,50 EUR (14.849.999 Inhaberaktien).

Kuka ernennt Walter Bickel zum COO
Der Roboter- und Anlagenbauer Kuka hat seinen Vorstand erweitert und Walter Bickel mit Wirkung zum heutigen Dienstag zum COO berufen. In der neu geschaffenen Position werde Bickel sich auf die Weiterentwicklung und Umsetzung des laufenden Kostensenkungsprogramms konzentrieren, teilte die Kuka AG mit.

walter services übernimmt zwei Quelle Call Center
Die Unternehmensgruppe walter sevices übernimmt zum Jahreswechsel 2009/2010 die Quelle Call Centerin Cottbus und Emden. "Mit dem Verkauf dieser beiden Call Center sichern wir langfristig 500 Arbeitsplätze", sagte Jörg Nerlich, Beauftragter des Arcandor-Insolvenzverwalters für den Versandhandel. "Der Gläubigerausschuss hat den Verkauf genehmigt." Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

UBS peilt mittelfristig rund 15 Mrd CHF Vorsteuergewinn an
Die schweizerische Großbank UBS will im Zuge ihrer Restrukturierung mittelfristig ein Ergebnis vor Steuern von etwa 15 Mrd CHF erreichen. Wie die UBS AG anlässlich ihres Investorentages mitteilte, soll über eine Zeitspanne von drei bis fünf Jahren eine Eigenkapitalrendite von 15% bis 20% erreicht werden.

LSE-Gespräche zur Turquoise-Übernahme kommen gut voran
Die Verhandlungen der Londoner Börse über einen Kauf der alternativen Handelsplattform Turquoise kommen gut voran. Mit einem Ergebnis könne bis Mitte Dezember gerechnet werden, sagte COO Adrian Farnham in einem Interview mit Dow Jones Newswires.

UniCredit will Generali-Beteiligung bis Juni 2010 veräußern
Die italienische Bank UniCredit will bis Juni 2010 ihre Beteiligung am italienischen Versicherer Generali veräußern. Die italienische Wettbewerbsbehörde habe der Bank eine Fristverlängerung um sechs Monate gewährt, sagte CEO Alessandro Profumo beim Aktionärstreffen der UniCredit SpA. UniCredit war im Zuge der Übernahme der Capitalia SpA 2007 zum Verkauf ihres Anteils von 3,24% an Generali verpflichtet worden.

DJG/mkl/kla
Guten Morgen!

DAX-KOs:


WKN Art Basis Knock-out Emittent

LS1701 Put 5.925,00 5.925,00 Lang & Schwarz ...
CG9835 Put 5.925,00 5.925,00 Citigroup Globa...
CG021L Put 5.925,00 5.925,00 Citigroup Globa...
CM2J6W Put 5.925,00 5.925,00 Commerzbank AG,...
CM2V2E Put 5.925,00 5.925,00 Commerzbank AG,...
TB29G4 Put 5.925,00 5.925,00 HSBC Trinkaus &...
DZ6RYX Put 5.925,00 5.925,00 DZ BANK AG Deut...
CG0X38 Put 5.921,75 5.921,75 Citigroup Globa...
CG7463 Put 5.920,91 5.920,91 Citigroup Globa...
GS9YH5 Put 6.031,74 5.920,00 Goldman, Sachs ...
GS9YH8 Put 6.037,55 5.920,00 Goldman, Sachs ...
CM5LGC Put 6.002,86 5.920,00 Commerzbank AG,...
BN35L1 Put 5.920,00 5.920,00 BNP PARIBAS Emi...
CM5LFM Put 6.003,89 5.920,00 Commerzbank AG,...
GS9YAE Put 6.031,61 5.920,00 Goldman, Sachs ...
BN4AT9 Put 5.920,00 5.920,00 BNP PARIBAS Emi...
DZ0ZCW Put 5.986,40 5.920,00 DZ BANK AG Deut...
CG1BHQ Put 5.997,73 5.920,00 Citigroup Globa...
TB158C Put 5.919,04 5.919,04 HSBC Trinkaus &...
CG8538 Put 5.917,94 5.917,94 Citigroup Globa...
BN18YD Put 5.977,70 5.917,92 BNP PARIBAS Emi...
TB13AV Put 5.916,24 5.916,24 HSBC Trinkaus &...
GS1ZP9 Put 5.915,00 5.915,00 Goldman, Sachs ...
TB158P Put 6.003,81 5.913,75 HSBC Trinkaus &...
DB97LB Put 6.029,60 5.910,00 Deutsche Bank A...
GS1ZPD Put 5.910,00 5.910,00 Goldman, Sachs ...
GS5NYU Put 6.089,53 5.910,00 Goldman, Sachs ...
GS9YAG Put 6.027,42 5.910,00 Goldman, Sachs ...
GS9YAD Put 6.027,89 5.910,00 Goldman, Sachs ...
GS9YH1 Put 6.030,27 5.910,00 Goldman, Sachs ...
CM2V7C Put 5.910,00 5.910,00 Commerzbank AG,...
TBX07B Put 5.907,76 5.907,76 HSBC Trinkaus &...
VFP8TU Put 5.957,66 5.905,52 Vontobel Financ...
BN3U1U Put 5.902,80 5.902,80 BNP PARIBAS Emi...
CG1X10 Put 5.900,41 5.900,41 Citigroup Globa...
BN35L0 Put 5.900,00 5.900,00 BNP PARIBAS Emi...
CG021K Put 5.900,00 5.900,00 Citigroup Globa...
CM2J6V Put 5.900,00 5.900,00 Commerzbank AG,...
CG761X Put 5.900,00 5.900,00 Citigroup Globa...
DB7NC3 Put 5.900,00 5.900,00 Deutsche Bank A...
BN4A4B Put 5.900,00 5.900,00 BNP PARIBAS Emi...
GS2AB3 Put 5.900,00 5.900,00 Goldman, Sachs ...
BN4A3V Put 5.900,00 5.900,00 BNP PARIBAS Emi...
CG4X95 Put 5.900,00 5.900,00 Citigroup Globa...
BN30S8 Put 5.900,00 5.900,00 BNP PARIBAS Emi...
DB2BHE Put 5.900,00 5.900,00 Deutsche Bank A...
VFP9AA Put 5.900,00 5.900,00 Vontobel Financ...
CM2V2D Put 5.900,00 5.900,00 Commerzbank AG,...
DZ0YRY Put 5.900,00 5.900,00 DZ BANK AG Deut...
BN4A33 Put 5.900,00 5.900,00 BNP PARIBAS Emi...
LS2594 Put 5.900,00 5.900,00 Lang & Schwarz ...
DZ6NBZ Put 5.900,00 5.900,00 DZ BANK AG Deut...
LS1178 Put 5.900,00 5.900,00 Lang & Schwarz ...
TB7GJ5 Put 5.900,00 5.900,00 HSBC Trinkaus &...
CG9008 Put 5.900,00 5.900,00 Citigroup Globa...
BN18YC Put 5.957,90 5.898,32 BNP PARIBAS Emi...
TB12UM Put 5.896,72 5.896,72 HSBC Trinkaus &...
DB50YB Put 5.895,86 5.895,86 Deutsche Bank A...
TB18L8 Put 5.982,37 5.892,63 HSBC Trinkaus &...
SG0WET Put 5.951,33 5.892,00 Société Général...
TB282T Put 5.890,00 5.890,00 HSBC Trinkaus &...
CM5LFN Put 5.979,10 5.890,00 Commerzbank AG,...
CM5LGD Put 5.978,07 5.890,00 Commerzbank AG,...
GS9YAK Put 6.003,88 5.890,00 Goldman, Sachs ...
DZ02TJ Put 5.943,90 5.890,00 DZ BANK AG Deut...
TB7N5G Put 5.890,00 5.890,00 HSBC Trinkaus &...
GS9YHR Put 6.019,77 5.890,00 Goldman, Sachs ...
GS5NYT Put 6.070,51 5.890,00 Goldman, Sachs ...
LS2465 Put 5.996,80 5.890,00 Lang & Schwarz ...
GS1ZPN Put 5.885,00 5.885,00 Goldman, Sachs ...
GS1ZPK Put 5.885,00 5.885,00 Goldman, Sachs ...
TBX07R Put 5.881,97 5.881,97 HSBC Trinkaus &...
DR1W91 Put 5.960,48 5.880,00 Commerzbank AG,...
BN4AT8 Put 5.880,00 5.880,00 BNP PARIBAS Emi...
CG818X Put 5.922,92 5.880,00 Citigroup Globa...
GS1ZPF Put 5.880,00 5.880,00 Goldman, Sachs ...
GS1ZPJ Put 5.880,00 5.880,00 Goldman, Sachs ...
GS9YAH Put 5.998,00 5.880,00 Goldman, Sachs ...
BN35MN Put 5.880,00 5.880,00 BNP PARIBAS Emi...
LS2275 Put 5.875,00 5.875,00 Lang & Schwarz ...
TBX07K Put 5.875,00 5.875,00 HSBC Trinkaus &...
CG322Y Put 5.875,00 5.875,00 Citigroup Globa...
TBX0D9 Put 5.875,00 5.875,00 HSBC Trinkaus &...
CM31BK Put 5.875,00 5.875,00 Commerzbank AG,...
CM315S Put 5.875,00 5.875,00 Commerzbank AG,...
DZ04L9 Put 5.875,00 5.875,00 DZ BANK AG Deut...
BN39PV Put 5.872,90 5.872,90 BNP PARIBAS Emi...
GS9YH0 Put 5.987,69 5.870,00 Goldman, Sachs ...
GS5NYS Put 6.051,29 5.870,00 Goldman, Sachs ...
DZ0ZCV Put 5.936,50 5.870,00 DZ BANK AG Deut...
CM319C Put 5.956,51 5.870,00 Commerzbank AG,...
CM5LGE Put 5.953,29 5.870,00 Commerzbank AG,...
TB7NXK Put 5.865,54 5.865,54 HSBC Trinkaus &...
TB158N Put 5.953,94 5.864,64 HSBC Trinkaus &...
CG8804 Put 5.861,00 5.861,00 Citigroup Globa...
BC1ABF Put 6.047,37 5.860,00 Barclays Capita...
DB9QN9 Put 5.979,02 5.860,00 Deutsche Bank A...
BN4BRD Put 5.860,00 5.860,00 BNP PARIBAS Emi...
BN35MT Put 5.860,00 5.860,00 BNP PARIBAS Emi...
GS9YGR Put 5.977,86 5.860,00 Goldman, Sachs ...
TBX07Z Put 5.857,18 5.857,18 HSBC Trinkaus &...
BN35L7 Put 5.853,23 5.853,23 BNP PARIBAS Emi...
VT0B1A Put 5.850,00 5.850,00 Vontobel Financ...
DB9UK3 Put 5.850,00 5.850,00 Deutsche Bank A...
DB2BHD Put 5.850,00 5.850,00 Deutsche Bank A...
CM31GY Put 5.850,00 5.850,00 Commerzbank AG,...
CM31BW Put 5.850,00 5.850,00 Commerzbank AG,...
CG3X67 Put 5.892,98 5.850,00 Citigroup Globa...
CG4X94 Put 5.850,00 5.850,00 Citigroup Globa...
CG049V Put 5.850,00 5.850,00 Citigroup Globa...
LS2274 Put 5.850,00 5.850,00 Lang & Schwarz ...
DZ04L8 Put 5.850,00 5.850,00 DZ BANK AG Deut...
TBX08A Put 5.850,00 5.850,00 HSBC Trinkaus &...
DZ6UD8 Put 5.920,00 5.850,00 DZ BANK AG Deut...
CG050G Put 5.850,00 5.850,00 Citigroup Globa...
CM30M4 Put 5.934,43 5.850,00 Commerzbank AG,...
GS2AB2 Put 5.850,00 5.850,00 Goldman, Sachs ...
DB2XM6 Put 5.846,11 5.846,11 Deutsche Bank A...
GS2CCK Put 5.845,00 5.845,00 Goldman, Sachs ...
TB7P95 Put 5.932,07 5.843,08 HSBC Trinkaus &...
VT0B60 Put 5.893,55 5.841,00 Vontobel Financ...
BN3560 Put 5.840,00 5.840,00 BNP PARIBAS Emi...
CG6BAY Put 5.905,31 5.840,00 Citigroup Globa...
CM31J8 Put 5.922,96 5.840,00 Commerzbank AG,...
TB7P91 Put 5.840,00 5.840,00 HSBC Trinkaus &...
BN4BRC Put 5.840,00 5.840,00 BNP PARIBAS Emi...
CG2X97 Put 5.838,96 5.838,96 Citigroup Globa...
CG8803 Put 5.836,06 5.836,06 Citigroup Globa...
TBX08V Put 5.832,13 5.832,13 HSBC Trinkaus &...
GS9YAL Put 5.947,63 5.830,00 Goldman, Sachs ...
CM31FX Put 5.911,93 5.830,00 Commerzbank AG,...
GS9YHQ Put 5.950,26 5.830,00 Goldman, Sachs ...
GS1ZPM Put 5.825,00 5.825,00 Goldman, Sachs ...
CM31R5 Put 5.825,00 5.825,00 Commerzbank AG,...
TBX08M Put 5.825,00 5.825,00 HSBC Trinkaus &...
LS2317 Put 5.825,00 5.825,00 Lang & Schwarz ...
CG339Y Put 5.825,00 5.825,00 Citigroup Globa...
CG050V Put 5.825,00 5.825,00 Citigroup Globa...
CG050N Put 5.825,00 5.825,00 Citigroup Globa...
DZ04L7 Put 5.825,00 5.825,00 DZ BANK AG Deut...
CM31K7 Put 5.825,00 5.825,00 Commerzbank AG,...
BN39PR Put 5.938,82 5.820,04 BNP PARIBAS Emi...
BN4AT7 Put 5.820,00 5.820,00 BNP PARIBAS Emi...
BN356Z Put 5.820,00 5.820,00 BNP PARIBAS Emi...
CG3X29 Put 5.816,89 5.816,89 Citigroup Globa...
TB7PA2 Put 5.816,33 5.816,33 HSBC Trinkaus &...
TB7P9A Put 5.904,08 5.815,52 HSBC Trinkaus &...
BN39P5 Put 5.813,30 5.813,30 BNP PARIBAS Emi...
CG8809 Put 5.812,85 5.812,85 Citigroup Globa...
BN4BU2 Put 5.800,00 5.800,00 BNP PARIBAS Emi...
CG4X93 Put 5.800,00 5.800,00 Citigroup Globa...
LS2917 Put 5.775,00 5.775,00 Lang & Schwarz ...

CG064H Call 5.775,00 5.775,00 Citigroup Globa...
CG5X08 Call 5.775,00 5.775,00 Citigroup Globa...
CG8904 Call 5.775,00 5.775,00 Citigroup Globa...
CM34ES Call 5.775,00 5.775,00 Commerzbank AG,...
CG443Y Call 5.775,00 5.775,00 Citigroup Globa...
CM34D9 Call 5.685,00 5.765,00 Commerzbank AG,...
TB7RJH Call 5.678,00 5.763,17 HSBC Trinkaus &...
BN4BUY Call 5.760,00 5.760,00 BNP PARIBAS Emi...
TB7RJL Call 5.673,00 5.758,10 HSBC Trinkaus &...
CG4X59 Call 5.750,00 5.750,00 Citigroup Globa...
CM34ER Call 5.750,00 5.750,00 Commerzbank AG,...
CG442Y Call 5.750,00 5.750,00 Citigroup Globa...
AA169T Call 5.658,00 5.750,00 ABN-Amro Bank N...
CG064G Call 5.750,00 5.750,00 Citigroup Globa...
CG5X07 Call 5.750,00 5.750,00 Citigroup Globa...
CG6EYM Call 5.680,00 5.750,00 Citigroup Globa...
CG4X90 Call 5.750,00 5.750,00 Citigroup Globa...
DB2BYA Call 5.750,00 5.750,00 Deutsche Bank A...
CG8903 Call 5.750,00 5.750,00 Citigroup Globa...
CG065E Call 5.750,00 5.750,00 Citigroup Globa...
LS2915 Call 5.750,00 5.750,00 Lang & Schwarz ...
CG5X14 Call 5.700,00 5.750,00 Citigroup Globa...
TBX0EB Call 5.746,00 5.746,00 HSBC Trinkaus &...
BN4BVS Call 5.632,00 5.744,64 BNP PARIBAS Emi...
CM34A5 Call 5.660,00 5.740,00 Commerzbank AG,...
BN4BUX Call 5.740,00 5.740,00 BNP PARIBAS Emi...
CM2TE4 Call 5.655,00 5.735,00 Commerzbank AG,...
CM348F Call 5.730,00 5.730,00 Commerzbank AG,...
CM34CV Call 5.650,00 5.730,00 Commerzbank AG,...
CG065D Call 5.725,00 5.725,00 Citigroup Globa...
LS2914 Call 5.725,00 5.725,00 Lang & Schwarz ...
CM34EQ Call 5.725,00 5.725,00 Commerzbank AG,...
CG064F Call 5.725,00 5.725,00 Citigroup Globa...
CG5X06 Call 5.725,00 5.725,00 Citigroup Globa...
TBX0EE Call 5.725,00 5.725,00 HSBC Trinkaus &...
CG8902 Call 5.725,00 5.725,00 Citigroup Globa...
CG441Y Call 5.725,00 5.725,00 Citigroup Globa...
BN4BVR Call 5.612,00 5.724,24 BNP PARIBAS Emi...
TBX0E9 Call 5.721,00 5.721,00 HSBC Trinkaus &...
BN4BUW Call 5.720,00 5.720,00 BNP PARIBAS Emi...
CM34D8 Call 5.635,00 5.715,00 Commerzbank AG,...
TB7RJG Call 5.628,00 5.712,42 HSBC Trinkaus &...
CM2TE3 Call 5.630,00 5.710,00 Commerzbank AG,...
TB7RJK Call 5.623,00 5.707,35 HSBC Trinkaus &...
CM34CU Call 5.625,00 5.705,00 Commerzbank AG,...
BN4BVQ Call 5.592,00 5.703,84 BNP PARIBAS Emi...
LS2844 Call 5.700,00 5.700,00 Lang & Schwarz ...
DB2BXK Call 5.589,00 5.700,00 Deutsche Bank A...
DB2BWS Call 5.700,00 5.700,00 Deutsche Bank A...
TBX0EG Call 5.700,00 5.700,00 HSBC Trinkaus &...
CG6EVW Call 5.630,00 5.700,00 Citigroup Globa...
CM34EY Call 5.700,00 5.700,00 Commerzbank AG,...
BN4BU0 Call 5.700,00 5.700,00 BNP PARIBAS Emi...
CG5X13 Call 5.650,00 5.700,00 Citigroup Globa...
CG4X89 Call 5.700,00 5.700,00 Citigroup Globa...
CM349P Call 5.700,00 5.700,00 Commerzbank AG,...
CG4X66 Call 5.700,00 5.700,00 Citigroup Globa...
BN4BUV Call 5.700,00 5.700,00 BNP PARIBAS Emi...
CG063Q Call 5.700,00 5.700,00 Citigroup Globa...
LS2879 Call 5.700,00 5.700,00 Lang & Schwarz ...
CG8897 Call 5.700,00 5.700,00 Citigroup Globa...
CG063L Call 5.700,00 5.700,00 Citigroup Globa...
LS2913 Call 5.700,00 5.700,00 Lang & Schwarz ...
CG4X61 Call 5.700,00 5.700,00 Citigroup Globa...
TBX0E7 Call 5.696,00 5.696,00 HSBC Trinkaus &...
BN4BVW Call 5.695,00 5.695,00 BNP PARIBAS Emi...
DB2BXP Call 5.691,00 5.691,00 Deutsche Bank A...
TB7RCM Call 5.690,00 5.690,00 HSBC Trinkaus &...
CM33GG Call 5.690,00 5.690,00 Commerzbank AG,...
AA169P Call 5.602,00 5.690,00 ABN-Amro Bank N...
CM34D7 Call 5.610,00 5.690,00 Commerzbank AG,...
BN4BVP Call 5.572,00 5.683,44 BNP PARIBAS Emi...
BN4BQ2 Call 5.680,00 5.680,00 BNP PARIBAS Emi...
CM34CT Call 5.600,00 5.680,00 Commerzbank AG,...
GS2CAZ Call 5.680,00 5.680,00 Goldman, Sachs ...
CG063K Call 5.675,00 5.675,00 Citigroup Globa...
CG8896 Call 5.675,00 5.675,00 Citigroup Globa...
CM34EZ Call 5.675,00 5.675,00 Commerzbank AG,...
LS2878 Call 5.675,00 5.675,00 Lang & Schwarz ...
TBX0EH Call 5.675,00 5.675,00 HSBC Trinkaus &...
CG063P Call 5.675,00 5.675,00 Citigroup Globa...
CG4X65 Call 5.675,00 5.675,00 Citigroup Globa...
CM349N Call 5.675,00 5.675,00 Commerzbank AG,...
CM34A4 Call 5.585,00 5.665,00 Commerzbank AG,...
BN4BVN Call 5.552,00 5.663,04 BNP PARIBAS Emi...
TB7RJF Call 5.578,00 5.661,67 HSBC Trinkaus &...
GS8YB1 Call 5.542,01 5.660,00 Goldman, Sachs ...
BN4BQ1 Call 5.660,00 5.660,00 BNP PARIBAS Emi...
TB7R3P Call 5.573,15 5.656,74 HSBC Trinkaus &...
CM34CS Call 5.575,00 5.655,00 Commerzbank AG,...
BN4BVV Call 5.655,00 5.655,00 BNP PARIBAS Emi...
TBX0EF Call 5.650,00 5.650,00 HSBC Trinkaus &...
CG6EYL Call 5.580,00 5.650,00 Citigroup Globa...
CG4X47 Call 5.650,00 5.650,00 Citigroup Globa...
CG5X12 Call 5.600,00 5.650,00 Citigroup Globa...
DB2BXJ Call 5.539,00 5.650,00 Deutsche Bank A...
CM34F0 Call 5.650,00 5.650,00 Commerzbank AG,...
DB2BWU Call 5.650,00 5.650,00 Deutsche Bank A...
CG4X88 Call 5.650,00 5.650,00 Citigroup Globa...
CG436Y Call 5.650,00 5.650,00 Citigroup Globa...
CM349W Call 5.650,00 5.650,00 Commerzbank AG,...
TBX0E6 Call 5.646,00 5.646,00 HSBC Trinkaus &...
BN4BVM Call 5.532,00 5.642,64 BNP PARIBAS Emi...
DB2BTV Call 5.641,00 5.641,00 Deutsche Bank A...
CM33WP Call 5.561,80 5.640,00 Commerzbank AG,...
TB7RCL Call 5.640,00 5.640,00 HSBC Trinkaus &...
BN4BUU Call 5.640,00 5.640,00 BNP PARIBAS Emi...
CM34CR Call 5.550,00 5.630,00 Commerzbank AG,...
CM348E Call 5.630,00 5.630,00 Commerzbank AG,...
TBX0CW Call 5.630,00 5.630,00 HSBC Trinkaus &...
CM2T9F Call 5.550,00 5.630,00 Commerzbank AG,...
TBX0EC Call 5.625,00 5.625,00 HSBC Trinkaus &...
CG064E Call 5.625,00 5.625,00 Citigroup Globa...
LS2866 Call 5.625,00 5.625,00 Lang & Schwarz ...
BN4BVL Call 5.512,00 5.622,24 BNP PARIBAS Emi...
TBX0EA Call 5.621,00 5.621,00 HSBC Trinkaus &...
GS2BYR Call 5.620,00 5.620,00 Goldman, Sachs ...
BN4BUT Call 5.620,00 5.620,00 BNP PARIBAS Emi...
GS1ZP8 Call 5.615,00 5.615,00 Goldman, Sachs ...
CM33WN Call 5.536,80 5.615,00 Commerzbank AG,...
BN4BAS Call 5.612,29 5.612,29 BNP PARIBAS Emi...
TB7QTL Call 5.528,42 5.611,35 HSBC Trinkaus &...
TB7R3N Call 5.523,14 5.605,98 HSBC Trinkaus &...
CM33TD Call 5.527,24 5.605,00 Commerzbank AG,...
CG8877 Call 5.604,14 5.604,14 Citigroup Globa...
CG4X27 Call 5.603,45 5.603,45 Citigroup Globa...
BN4BMW Call 5.491,34 5.601,17 BNP PARIBAS Emi...
GS1ZP6 Call 5.600,00 5.600,00 Goldman, Sachs ...
DB2BGQ Call 5.600,00 5.600,00 Deutsche Bank A...
CG059K Call 5.600,00 5.600,00 Citigroup Globa...
LS2855 Call 5.501,23 5.600,00 Lang & Schwarz ...
CG4X87 Call 5.600,00 5.600,00 Citigroup Globa...
CM33X5 Call 5.600,00 5.600,00 Commerzbank AG,...
CG058Z Call 5.600,00 5.600,00 Citigroup Globa...
BN4A93 Call 5.600,00 5.600,00 BNP PARIBAS Emi...
CM33LW Call 5.600,00 5.600,00 Commerzbank AG,...
TBX0D7 Call 5.600,00 5.600,00 HSBC Trinkaus &...
GS1ZP4 Call 5.600,00 5.600,00 Goldman, Sachs ...
CG4X34 Call 5.553,42 5.600,00 Citigroup Globa...
DZ6UCF Call 5.600,00 5.600,00 DZ BANK AG Deut...
DB2A9E Call 5.488,51 5.600,00 Deutsche Bank A...
CM33T0 Call 5.600,00 5.600,00 Commerzbank AG,...
CG061M Call 5.600,00 5.600,00 Citigroup Globa...
BN4BK6 Call 5.600,00 5.600,00 BNP PARIBAS Emi...
DZ6UD4 Call 5.530,00 5.600,00 DZ BANK AG Deut...
CG4X23 Call 5.600,00 5.600,00 Citigroup Globa...
DB1ZW1 Call 5.600,00 5.600,00 Deutsche Bank A...
CG6DCR Call 5.533,40 5.600,00 Citigroup Globa...
LS2823 Call 5.600,00 5.600,00 Lang & Schwarz ...
BN4BQ4 Call 5.600,00 5.600,00 BNP PARIBAS Emi...


mfg
YD
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.399.856 von BurkhardtLoewenherz am 17.11.09 07:11:26Hallo Leute,

ich könnte mir den Tagesverlauf heute so vorstellen:

Der F-DAX sollte so im Bereich von 5.780 eröffen - dann erst up und heranlaufen noch mal an die 5.800 - F-DAX Gapclose bei 5.792 (maximal auch noch Gapclose im Kassa DAX bei 5.805 - glaube ich aber eher nicht) und dann runter.

Und dann mal sehen, ob die Beton-Unterstützung von gestern im Bereich von 5.750 / 5.740 heute bröckelt.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.399.023 von Standuhr am 16.11.09 22:03:18Es ist ein Gebot der Höflichkeit wenn Du 19:24:30 Uhr schreibst:
Guten Morgen Trader, Börseninteressierte und stille Mitleser
,
daß man darauf recht nett antwortet.
Guten Morgen,
entweder gleich runter (favorisiert) oder später runter.
Auf alle Fälle runter auf der Daxlatte.

Eventuell aber auch hoch wegen Schwierigkeitsgraderhöhung.
guten morgem!

JRC--F Dax: Test der 5870-5890 möglich, drüber weiter nahtlos bis 6000

unterstützt bei 5750 u. 5710, drunter weiter bis 5620 möglich...


gruss JM
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.399.710 von wallonl am 17.11.09 01:09:44Gehrt lese ich sehr gern und denke immer : der Mann hat total Recht.
Aber beim Traden nützen tut es wohl keinem was er schreibt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.399.933 von Standuhr am 17.11.09 07:58:53
Guten Morgen lieber Standi & Co., :kiss:

hoffentlich hast Du die Impfung gut
überstanden?!!! :)

Ich wünsche Dir & allen "Casino-Teil-
nehmern" unerträgliche Gewinne!!! :kiss::kiss::kiss:

Gruß

dh

@ zooi: Hoffentlich konntest Du Deine Position
fett im Plus schließen ?!!! :)
Ich verstehe diese DAX nicht runter will er nicht hoch will er auch nicht:(


ach ja, g. Morgen;)
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Etwas schwächer erwartet

DEUTSCHLAND: - ETWAS SCHWÄCHER ERWARTET - Insgesamt negative Vorgaben lassen am deutschen Aktienmarkt zur Handelseröffnung am Dienstag zunächst Gewinnmitnahmen erwarten. Nach dem Kurssprung um 2,07 Prozent im Dax zum Wochenauftakt taxierte Finspreads den Leitindex am Morgen 0,62 Prozent tiefer bei 5.768 Punkten. Ein Marktteilnehmer sprach von einer notwendigen Verschnaufpause nach zuletzt wieder deutlichen Kursgewinnen. Zwar hatten überraschend deutlich gestiegene Oktober-Einzelhandelsumsätze sowie positive Aussagen von US-Notenbankchef Ben Bernanke zur Erholung der heimischen Wirtschaft die Indizes an Wall Street auf neue Jahreshochs getrieben. Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial verlor jedoch seit dem Xetra-Schluss vom Vortag 0,45 Prozent. Auch in Asien tendierten die Märkte schwächer. Am Nachmittag dürften die US-Erzeugerpreise sowie die Daten zur Industrieproduktion und Kapazitätsauslastung neue Impulse geben...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/284339…
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.399.953 von donna hightower am 17.11.09 08:06:23Guten Morgen liebe donna,
nimm doch auch reichlich von dem was Fossi immer schreibt.

Muß mich erst mal verteidigen mit meiner Posi short.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.399.965 von Standuhr am 17.11.09 08:08:515793 - noch ne Schippe drauf.

Versuche mal die zooropa Strategie mit natürlich weniger Kohle.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.399.856 von BurkhardtLoewenherz am 17.11.09 07:11:26jetzt habe ich mir noch eine kleine Position Puten vom Buffet genommen (obwohl ich ja Vergetarierer bin) bei 5.792.

Ziel für diese Position ca. 5.750

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.009 von BurkhardtLoewenherz am 17.11.09 08:19:535750 ist ein ehrgeiziges Ziel.
Ich bin mit meinem Ziel geiziger.
Habe die Ehre!

Sag mal : liegen denn ganze Puten auf dem Buffet herum?
Da muß ich noch viel lernen.
Mir reicht immer schon ein kleines Beinchen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.399.993 von Standuhr am 17.11.09 08:17:37
Für mich sieht's im Moment eher long
aus... :confused:

Bevor ich eine falsche Entscheidung
treffe, wiedme ich mich meinem Tages-
geschäft und komme gegen 10.30 zurück :)
Moin Genossen


Ich hätte gerne die 5500 bis Ende November,dann kann ich das Jahr erfolgreich beenden.

Und Tschüß.....p.s. habt ihr alle keine Frauen?:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.009 von BurkhardtLoewenherz am 17.11.09 08:19:53jetzt habe ich mir noch eine kleine Position Puten vom Buffet genommen (obwohl ich ja Vergetarierer bin) bei 5.792.

Ziel für diese Position ca. 5.750


Guten Morgen @all :)

mein Ziel: mindestens 5850 Daxpunkte für heute!

Allen ein glückliches Händchen und reichliche Gewinne.

Gruss @all :)
hexalzeit
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.027 von Standuhr am 17.11.09 08:24:31tun sie :lick:

allerdings ist es in dem Moment wo man danach greift stockfinster und sie sind mit 1000den beidseitig geschliffenen Messern umgeben
:cry:

Also besteht immer die Gefahr statt ein Stück Bein zu gewinnen einen Teil der Hand zu verlieren :(
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.051 von hexalzeit am 17.11.09 08:29:17Hallo long Tusse....:laugh:deine Kohle möcht ich haben:D
Was mich bewegt:

Die Amis geben der ganzen Welt vor wo es langgeht mit den Kursen aber nur die Japaner ficht das nicht an.
Was´n da los?
E/U shorts ausgebaut, stammposi 1.5006 (RBS) +40 nun @4965 noch nen 1/4 drauf (SL gestriges TH) :cool:

moijn @ all :kiss:
Mein Gewinn ist erstmal reif.
Ich pflücke ihn mit 3 und 8 Nachkaufpunkten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.060 von Standuhr am 17.11.09 08:30:23evtl. haben die Erfahrung mit Nullzins, Deflation etc. ? :confused:

wie war das in "the long kiss goodnight"?
Das Leben ist Schmerz! Gewöhn dich dran.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.027 von Standuhr am 17.11.09 08:24:31Moin Standuhr,

naja, ich trade nicht so die megagrossen Positionen - aber normalerweise sollten dann 30/40 Punkte schon drin sein.

Ich erwarte schon, dass es heute vormittag (zunächst) schon mal runter geht bis an die (Beton)Unterstützung von gestern bei 5.750.

Ob ganze Puten auf dem Buffet rumliegen? Ich denke doch ja, mache werden dann noch gerupft und mache gegrillt - ich hoffe meine nehmen an Gewicht zu - geht doch schon los.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Moin @ all.:kiss:

Gestern nix gemacht
Muß mich heute erstma einfummeln,
finde es nur extrem krank was die Amis abziehen,nur was
nützt es mir :mad:
Irgendwann ist Payday und da werde ich mit dabei sein :cool:




:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.081 von Harley_D am 17.11.09 08:35:16"einfummeln" klingt schon mal gut.
Deutsche Anleihen: Weitere Kursgewinne zum Start

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die deutschen Staatsanleihen sind am Dienstag mit weiteren Kursgewinnen in den Handel gestartet. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,22 Prozent auf 122,08 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 3,24 Prozent...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/284344…
Aktien Frankfurt Ausblick: Gewinnmitnahmen - Vorgaben belasten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Angesichts insgesamt negativer Vorgaben dürfte der deutsche Aktienmarkt am Dienstag zum Auftakt etwas unter Gewinnmitnahmen leiden. Der X-Dax, der auf Basis des Dax-Futures den außerbörslichen Stand des deutschen Leitindex anzeigt, lag kurz nach 8.00 Uhr bei 5.788 und damit 0,29 Prozent unter dem Dax-Xetra-Schluss vom Vortag...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/284344…
Devisen: Euro hält sich bei 1,50 Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Dienstag trotz leichter Kurseinbußen in der Nähe von 1,50 US-Dollar gehalten. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,4950 Dollar und damit etwas weniger als am späten Vorabend. Ein Dollar war damit 0,6689 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,4965 (Freitag: 1,4868) Dollar festgesetzt...

http://devisen.wallstreet-online.de/nachricht/2843436-devise…
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.060 von Standuhr am 17.11.09 08:30:23Japan koppelt sich schon länger ab
guten morgen an alle und viel erfolg.


meine shorts vom vortag im dax durchschnitt 5785 und dow 10400 und nachkauf 10425 ebenfalls noch drin. will mal hoffen, dass es heute besser läuft.:keks:
Charttechnischer Ausblick: Bullisch im Sinne des aktuell seit mehreren Tagen vorliegenden Kursmusters wäre nur der Anstieg über 5.900. Insofern gibt es nach wie vor Chancen für Ziele bei 5.310 und 5.250, die mittlerweile aber nur noch bei 50:50 liegen.

Solange der DAX nicht wieder unter 5.750 fällt, zeigt der Trendpfeil heute im Zweifel nach oben.
INTRADAY startet der DAX heute etwas schwächer und testet im Tagesverlauf voraussichtlich 5.750.

a) Halten 5.750 stand, so geht es nach dem 2. Test von 5.750 (Abstand mehrere Stunden) am Nachmittag weiter deutlich aufwärts bis 5.870/5.890.

b) Etabliert sich der DAX unterhalb von 5.750, so kann es heute zu einem mehrtägigen Rücksetzer bis 5.687/5.690 kommen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.060 von Standuhr am 17.11.09 08:30:23japaner wissen halt genau was auf die amis zukommt wenn sie so weiter machen. haben ja seit den 80igern schon viel erfahrung mit der fast gleichen wirtschaftslage, in der sich die blödamis jetzt befinden.:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.118 von Bernecker1977 am 17.11.09 08:41:53Ja aber warum?
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.138 von zooropa am 17.11.09 08:46:40Diamanteier eben.
Aktien Europa Ausblick: Etwas schwächer - Gewinnmitnahmen

PARIS/LONDON (dpa-AFX) – Die wichtigsten europäischen Aktienindizes werden am Dienstag voraussichtlich etwas schwächer in den Handel gehen. Der Future auf den EuroStoxx 50 deutet auf eine um 0,28 Prozent tiefer Eröffnung hin. Den britischen FTSE taxierte Finspreads 0,34 Prozent tiefer...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/284346…
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.127 von rushhour am 17.11.09 08:43:07sauber!
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.145 von Lulale am 17.11.09 08:47:59Quelle? Wollen ja nicht dass Du Ärger bekommst :kiss:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.191 von Standuhr am 17.11.09 08:59:17Wirtschaft dort hat sich von Weltwirtschaft ja auch abgekoppelt
Mion @ all

Shortverluste etwasausgleichen.
Long @ 5781, Ziel GAP close.
moin traderz,

allen viel erfolg!;)

...und ein besonnenes gemüt...
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.251 von Bernecker1977 am 17.11.09 09:09:16Ja - aber warum.;)
Diese Upbestreben steckt dem Dax zu sehr in den Knochen.
Ich probier deshalb jetzt long wenn sie mir den bei 5783 geben.
Guten Morgen und allen erfolgreiche Trades! :)

Bin seit gestern (1.6866) bei GBP/USD short
Dax auch (5795)

Ich warte mal, ob sich das gut entwickelt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.306 von Standuhr am 17.11.09 09:16:51bin immer noch short
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.297 von Standuhr am 17.11.09 09:15:21Warum??weil die Big Player wegen der ganzen Carrytrade Scheixxe die ganze Kohle aus Japan abgezogen haben und die
Liquihausse lieber woanders reiten.m.M.n.;)
Meine DAX shorts zu 5780 und 5760 sind immer noch drinne, aber rechne mit GAP Close, deswegen die zusätzliche Long Posi
Es handelt sich nur noch um Minuten bis der Dax über 5800 geht und ich bin nicht drin.
Moin@allehierda! :)


e/u hat die hürde 1,5 wieder nicht geschafft, sollte uns das zu denken geben?
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.331 von Harley_D am 17.11.09 09:19:45Guter Aspekt!

Hat sich das Pokern wenigstens gelohnt am Samstag, wenn Du schon nicht gekommen bist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.372 von JoeMo am 17.11.09 09:25:09als Erfahrung sicherlich :)

finanziell :cry::cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.381 von Harley_D am 17.11.09 09:26:28:keks:

dann wärste mal lieber zu uns gekommen..
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.372 von JoeMo am 17.11.09 09:25:09War ja klar das dein Einstieg im Cable um 6 Pippen besser ist :p
Bin zu 60 rein :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.394 von Harley_D am 17.11.09 09:28:14Ich trau dem Cable Mist aber noch nicht ganz....
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.297 von Standuhr am 17.11.09 09:15:21Jahrelange Rezession/Depression/Tal der Tränen



Zinsen Rekordtief und Binnenwirtschaft ist immer noch nicht gesundet...bin kein Volkswirt aber dazu gibt es auch jede Menge Stoff im Netz, so dass ich keine Romane hier tippen muss ;)

Grüsse
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.413 von eldotter am 17.11.09 09:30:03Hattest seit Tagen 'ne BM noch offen :kiss:
Aktien Frankfurt Eröffnung: Leichte Verluste - Vorgaben belasten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Negative Vorgaben haben am Dienstag zu leichten Gewinnmitnahmen am deutschen Aktienmarkt gesorgt. Zum Auftakt fiel der Dax um 0,21 Prozent auf 5.792,68 Punkte. Der MDax gab um 0,12 Prozent auf 7.430,89 Punkte nach und der TecDax musste Verluste von 0,20 Prozent auf 780,33 Zähler hinnehmen...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/284351…
Aktien Europa Eröffnung: Leichte Verluste - Gewinnmitnahmen

PARIS/LONDON (dpa-AFX) – Die wichtigsten europäischen Aktienindizes sind am Dienstag mit leichten Verlusten in den Handel gestartet. In den ersten Handelsminuten verlor der EuroStoxx 50 0,29 Prozent auf 2.917,76 Punkte. Der Pariser CAC-40-Index gab ebenfalls 0,29 Prozent auf 3.851,92 Zähler ab. Der FTSE 100 in London sank um 0,39 Prozent auf 5.361,63 Punkte...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/284352…
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.404 von JoeMo am 17.11.09 09:29:05hab SL auf die 84,wenn´s in den Indi´s down geht wird es im
Cable richtig rammeln.
Ziel erstma umme 1,65 :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.452 von Harley_D am 17.11.09 09:33:42Das wäre in etwa auch meine Vorstellung... mal sehen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.416 von Bernecker1977 am 17.11.09 09:30:08Volkswirt ist gut sonst:
Wer nichts wird wird Wirt.:laugh:
Wer mich wieder rausbegeben wenn es klappt ohne Verlust.
Etwas Eigenartiges liegt in der Luft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.546 von Standuhr am 17.11.09 09:44:52Raus die Maus.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.249 von Bernecker1977 am 17.11.09 09:08:59Quelle? Wollen ja nicht dass Du Ärger bekommst

Den würde er/sie bekommen, wenn xxx wüsste, dass dieses öffentlich verbereitet wurde. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.162 von zooropa am 17.11.09 08:51:19wir zocken short und kaufen dann ganz HAWAII den blödamis ab:D:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.591 von BIOMIRA am 17.11.09 09:50:29Da miet ich mich dann ein auf 4 Quadratmetern.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.591 von BIOMIRA am 17.11.09 09:50:29du hast mir grad noch gefehlt :mad:,biste etwa ausnahmsweise mal Short :laugh:

:p
Unser eNhale hat ziwschen 2 Vorlesungen auch mal wieder etwas verfasst - zur großen Deutschen Bank :eek:

www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/2843553-was-m…

Gefällt sicher den Shorties ;)

Gruß Bernie
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.521 von Standuhr am 17.11.09 09:40:45jenau :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.591 von BIOMIRA am 17.11.09 09:50:29:kiss:


ruuuuhig Brauner
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.246 von Bernecker1977 am 17.11.09 09:08:38:laugh: danke, aber ich habe doch gar nix gehandelt :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.583 von JoeMo am 17.11.09 09:49:10für mich steht ein neues verlaufstief an ;)

129,xx ganz grob auf den ersten blick :O
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.684 von rushhour am 17.11.09 10:01:50Desterwegen vielleicht:laugh:
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Leichte Verluste - Vorgaben belasten

FRANKFURT (dpa-AFX) - Negative Vorgaben haben am Dienstag zu leichten Gewinnmitnahmen am deutschen Aktienmarkt gesorgt. Im frühen Handel fiel der Dax um 0,38 Prozent auf 5.782,91 Punkte. Der MDax gab um 0,22 Prozent auf 7.423,54 Punkte nach und der TecDax musste Verluste von 0,23 Prozent auf 780,10 Zähler hinnehmen.

Ein Marktteilnehmer sprach von einer notwendigen Verschnaufpause nach zuletzt wieder deutlichen Kursgewinnen. Zwar hatten überraschend stark gestiegene Oktober-Einzelhandelsumsätze sowie positive Aussagen von US-Notenbankchef Ben Bernanke zur Erholung der heimischen Wirtschaft die Indizes an Wall Street auf neue Jahreshochs getrieben. Der Future auf den US-Leitindex Dow Jones Industrial verlor jedoch seit dem Xetra-Schluss vom Vortag 0,31 Prozent. Auch in Asien tendierten die Märkte schwächer. Am Nachmittag dürften die US-Erzeugerpreise sowie die Daten zur Industrieproduktion und Kapazitätsauslastung neue Impulse geben...

http://www.wallstreet-online.de/nachrichten/nachricht/284355…
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.582 von ChinaAktionaer am 17.11.09 09:49:03ICH schonmal garnicht,
aber ich kenne paar die welchen bekamen...war nur ein Hinweis ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.715 von Standuhr am 17.11.09 10:06:17:laugh:


sah so Klasse sauber aus
Interessant wie der Nikkei ein echtes Eigenleben hat... - der ABSTURZ ist nicht mehr weit entfernt!
Moin,

ich hoffe alle haben die WOT gut überstanden ;)
kleiner Abwärtstrend seit gestern Abend intakt, erstmal Short also,
bei Bruch long...
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.735 von Bernecker1977 am 17.11.09 10:09:53:laugh: wenigstens läuft E/U :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.736 von zooropa am 17.11.09 10:09:55= 1500 Euronen
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.736 von zooropa am 17.11.09 10:09:55und nun....................?
Auch mal wieder ein Chart von meinem Monitor:

EUR/USD ist im 5min-Chart im Abwärtstrend, allerdings untere Linie wenn man es als Kanal zeichnet. Das "GAP" zu Freitag ist noch nicht ganz geschlossen.



etwas grösser als URL

http://img21.imageshack.us/img21/2968/20091117eur.png

Für ein LONG-Szenario müsste zuerst der gelbe Bereich zurück erobert werden und im Idealfall gleich der Abwärtstrend gebrochen. Für Short ist dieser Bereich dann logischerweise die Stoppzone ;)

Wie immer also ein "wenn-dann" aber so läuft Trading nunmal :yawn:

Hoffe es interessiert wen,
Gruß Bernie
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.764 von rushhour am 17.11.09 10:13:14DAS war mein Stichwort :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.806 von Bernecker1977 am 17.11.09 10:18:10Ein Rücklauf an die obere rote Linie würde mir gefallen....
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.871 von JoeMo am 17.11.09 10:27:36Yo, sicher nicht nur Dir, aber derzeit tiefere Hochs im Chart und tiefere Tiefs = Abwöärtstrend...ganz simpel die letzten 2 Stunden im Minutenchart sichtbar
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.766 von Standuhr am 17.11.09 10:13:19:cry: im plus gewesen...bleibe short... sonst lohnt sich das nicht...
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.888 von Bernecker1977 am 17.11.09 10:29:461min-Chart dazu:



Ich kenne einen der hat als Freund einen Trendkanal :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.806 von Bernecker1977 am 17.11.09 10:18:10super, hab den zukauf (1/4) mit +35 glattgestellt, stammposi 1.5006 nun tp @ s1 ... 1.4890 :O
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.915 von zooropa am 17.11.09 10:31:50Bin auch mal gespannt wann der DAX mal wieder richtig korrigiert.
Auch die Karen Szola hat sich verschätzt.Die ging v. 5760 Wende aus ...jetzt schreibt Sie....na bissel Luft nach oben hat er noch:laugh:
tolle Analysten (Charttechniker).
Naja wenn auch schlechte Nachrichten schön geredet werden kann Sie ja nichts dafür.:laugh:
CAsino ist einfacher
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.915 von zooropa am 17.11.09 10:31:50Ich würde nie so handeln aber mach nur weiter.
Hast schon viel mehr verdient als ich und von daher.............
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.927 von rushhour am 17.11.09 10:33:12passt :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.871 von JoeMo am 17.11.09 10:27:36Die GB Verbrauchpreise zerstören grad unseren Cable move :cry:
:):):)

Das ist (für mich) ja ein perfekter Nacht-Trade gewesen im EUR/ AUD :lick:. Die ersten drei TV als Limit zu je 30 % mit +33, +66 und +100. Gerade den Rest noch raus mit +114.

Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.968 von Zaturn am 17.11.09 10:39:08Prima. Wieso sieht das bei dir immer so einfach aus. :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.985 von elbono am 17.11.09 10:41:19Danke, Elbono. - Nun, es ist ja klar, dass man meist jene Bildchen einstellt, die aussagekräftig sind (egal ob gelungen, misslungen, Limit nicht gefillt etc.). Die ganzen SL auf Einstand oder mit Mini-Minus stelle ich ja nicht ein (wie wohl kaum jemand hier) weil dazu keiner was agen, der Wert für den Thread also gering ist.

Es klappt gut, aber da bei weiiiiiitem sieht nicht jeder Trade so aus.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.953 von Harley_D am 17.11.09 10:36:10Mit voller Wucht! :(
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.919 von Bernecker1977 am 17.11.09 10:31:59Ich kenne einen der hat als Freund einen Trendkanal

Den musst Du mir mal vorstellen..:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.400.968 von Zaturn am 17.11.09 10:39:08Wie immer , ganz große Klasse!!!! :kiss:
moin zusammen...Buffet iss ja schon offen... :eek:

@Jo, hab mir auch nen Cable gegönnt....Kerzen sehen schwach aus...das könnte noch funktionieren heute;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.401.033 von JoeMo am 17.11.09 10:48:14Danke, JoeMo, und einen hab ich noch im EUR/GBP :D...

Links ist der alte Trade von gestern, den ich in Teilen schon eingestellt hatte (mit versehentlicher Posi-Verdopplung im roten Kreis). Nach dem dritten Kaufpfeil der neue ShortTrade von dieser Nacht mit TV zu +20 und +40.

Antwort auf Beitrag Nr.: 38.401.053 von FOSSILION am 17.11.09 10:51:03Andi und ich waren schon ganz gut vorne... alles wieder weg .
Meredith Whitney empfiehlt Verkauf von Bankaktien

New York (BoerseGo.de) – Die einflussreiche Analystin Meredith Whitney äußert gegenüber dem US-Börsensender CNBC, dass sie noch zu keiner Zeit innerhalb der letzten zwölf Monate so bärisch gestimmt gewesen sei wie zur jetzigen Zeit. Sie empfiehlt Anlegern, sich von Bankaktien zu trennen. Ihrer Einschätzung nach seien alle Finanztitel im Moment zu „teuer“, sie würde Cash horten bis die Bewertungen wieder günstiger werden. Die Finanzexpertin geht von einer W-förmigen „Double-Dip“-Rezession aus, jedoch werde der nach der kurzen Erholungsphase folgende zweite Einbruch nicht so heftig ausfallen.

Whitney vertritt weiter die Auffassung, dass der US-Bankensektor aktuell nicht ausreichend kapitalisiert sei und der private Wohnungsmarkt vor einer weiteren Korrekturphase stehe. Im Bankensektor sehe sie den einzigen Unterschied im Vergleich zu einem Jahr darin, dass das Mark-to-Market-Verfahren außer Kraft gesetzt wurde. Ihrer Meinung nach mache die jüngste Rally an den Aktienmärkten keinen Sinn, da sie fundamental nicht gerechtfertigt sei.
(© BörseGo AG 2007 - http://www.boerse-go.de, Autor: Hoyer Christian, Redakteur)
zurück
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.401.087 von JoeMo am 17.11.09 10:55:35aba bist doch noch drin oder??
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.401.087 von JoeMo am 17.11.09 10:55:35schade...kommt aber sicher wieder... ;)
Der Börsengott wollte noch tiefer in die Tasche greifen:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.401.096 von Harley_D am 17.11.09 10:56:54Ich bin noch drin...
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.401.053 von FOSSILION am 17.11.09 10:51:03moin zusammen...Buffet iss ja schon offen...

hast noch die Auswahl: Putenfleich und Büffelfleisch :laugh:
na also brummt doch alles, Zinsen hoch! :D




LUXEMBURG (Dow Jones)--Der Außenhandel der Eurozone hat sich im
September unerwartet positiv entwickelt
. Die Handelsbilanz drehte
überraschend ins Plus, Exporte und Importe legten auf Monatssicht zu. Im
Handel mit Drittländern verzeichnete die Eurozone ersten Schätzungen
zufolge auf nicht-saisonbereinigter Basis einen Aktivsaldo von 3,7 Mrd EUR nach
einem Defizit von revidiert 2,3 (vorläufig: minus 4,0) Mrd EUR im
Vormonat, wie Eurostat am Dienstag berichtete. Volkswirte hatten für
September ein Minus von 2,3 Mrd EUR prognostiziert.

Im Vorjahresmonat war ein Defizit von 6,0 Mrd EUR aufgelaufen. Laut Eurostat
lagen die Exporte im September mit 111,8 (Vorjahresmonat: 137,1) Mrd EUR um 18
niedriger als im Vorjahr. Die Importe sanken um 24 auf 108,1 (143,1) Mrd EUR.

Saisonbereinigt wurde im September ein Handelsbilanzüberschuss von 6,8
Mrd EUR verzeichnet, nach plus 2,2 Mrd EUR im Vormonat. Die Ausfuhren zogen
saisonbereinigt im Vergleich zum Vormonat um 5,5 an, die Einfuhren legten 1,1
zu.

Für die EU-27 ergab sich Eurostat zufolge im September ein
Handelsbilanzdefizit auf nicht-saisonbereinigter Basis von 11,2 Mrd EUR nach
einem revidierten Negativsaldo von 12,0 (zunächst: minus 12,1) Mrd EUR im
August und einem Defizit von 24,5 Mrd EUR im Vorjahresmonat. Saisonbereinigt
wurde ein Passivsaldo von 6,7 Mrd EUR registriert nach minus 7,7 Mrd EUR im
Vormonat. Die Ausfuhren stiegen saisonbereinigt auf Monatssicht um 3,4 und die
Importe um 2,2.

Webseite: http://ec.europa.eu/eurostat

DJG/sgs/apo


(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

November 17, 2009 05:00 ET (10:00 GMT)

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.

111709 10:00 -- GMT
longs @ 5781 zu 5803 entsorgt.

Nun hoffe ich das es runner geht damit ich meine Shorts glattstellen kann.
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.401.116 von JoeMo am 17.11.09 11:00:03Leider sehe ich jetzt 1.6920 auch als Möglichkeit.

17.11.2009 - 10:56
Experte sieht Übersättigung von Weltkonjunktur und Deflation

New York (BoerseGo.de) - Die Weltwirtschaft sieht sich mit einem Überangebot konfrontiert. Dieser Ansicht ist gemäß einem Bericht von finance.yahoo.com Gary Shilling, der President des Konjunktur-Beratungshauses A. Gary Schilling & Co. Die Übersättigung werde über das nächste Jahrzehnt anhalten. Hiefür spreche der Technologiefortschritt im Bereich der Produktion, die Globalisierung sowie eine schwache Produktnachfrage aus den USA. Damit seien Anzeichen für Deflationsdruck gegeben. All diese Faktoren könnten weiters dazu führen, dass die Lagerbestände steigen und das jährliche Bruttoinlandsproduktwachstum in den USA um rund 1,5 Prozent geringer ausfällt.

Shilling empfiehlt im Rahmen seiner Strategie zum Kauf von hochwertigen Staatsanleihen, Dividendenpapieren wie etwa von Versorgungsunternehmen, kleineren Luxusgütern, wichtigen Konsumgütern, Gesundheitsprodukten sowie zum Kauf des Dollars. Er sieht den Dollar reif für eine nachhaltige Rally. Er rät ab von Rohstoffen, großen Konsumanschaffungen, Aktien aus den Emerging Markets, Antiquitäten und anderen alternativen Investments, gewerblichen Immobilien, Hausbauern und Junk-Bonds. Gary Shilling ist Autor des populären INSIGHT-Newsletters.
(© BörseGo AG 2007 - http://www.boerse-go.de, Autor: Huber Christoph, Redakteur
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.401.028 von JoeMo am 17.11.09 10:47:09Der ist Menschscheu :cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.401.152 von JoeMo am 17.11.09 11:04:17gestriges TH (Future) 1,6876 könnte ich mir auch noch vorstellen...:rolleyes:
Berührung Oberkante Trend EUR/USD und weiter down...neues LOW...läuft :lick::D