checkAd

Fabasoft - Neustart - 500 Beiträge pro Seite (Seite 2)

eröffnet am 15.01.10 14:21:03 von
neuester Beitrag 21.04.21 06:36:05 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
02.09.20 19:26:16
Beitrag Nr. 501 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.968.099 von Kampfkater1969 am 02.09.20 18:22:43Weil der Free Floate grösser geworden ist
Fabasoft | 36,80 €
1 Antwort
Avatar
03.09.20 10:34:08
Beitrag Nr. 502 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.968.831 von ray2 am 02.09.20 19:26:16Quelle: Austria Börsenbrief
Fabasoft gelingt Gewinnsprung
Fabasoft (ISIN AT0000785407, Euro 36,60) setzt seinen
profitablen Wachstumskurs auch während der Coronakrise
in hohem Tempo fort. Im ersten Quartal des Geschäftsjahres
2020/2021 hat die Softwareschmiede und Cloud-Dienstleister
den Gewinn auf 3,4 Mio. Euro mehr als verdoppelt. Der Quartalsgewinn
je Aktie schnellte sogar um 142% auf 0,29 Euro
nach oben. Der operative Gewinn (EBIT) legte um 117% auf
4,52 Mio. Euro zu, während der Umsatz um 32% auf 14,3 Mio.
Euro stieg. Damit erwirtschaftet Fabasoft im ersten Quartal
eine EBIT-Marge von 32 Prozent. Dies ist eine herausragende
Profitabilität, die die Ausnahmestellung von Fabasoft als Qualitätsunternehmen
belegt. Die Aktie ist zwar mit einem KGV von
gut 30 alles andere als billig, doch dies ist durch das starke
Wachstum sowie die Qualität gerechtfertigt.
Unser Rat für diese auf ein Rekordhoch nach oben gesprungene
Altempfehlung lautet wie bereits seit Jahren unverändert:
Gewinne laufen lassen. n
Fabasoft | 36,50 €
Avatar
05.09.20 07:34:35
Beitrag Nr. 503 ()
Gerade weil die Regierungen, Behörden und staatsnahen Wirtschaftsbetriebe in Europa bisher noch überwiegend in der "analogen Papier-Epoche" unterwegs sind, bietet sich für die Fabasoft hier eine extrem gute Ausgangslage.

Die besten Zeiten der Fabasoft kommen erst noch, und es folgen ja stets die nachlaufenden stabilen hochprofitablen dauerhaften Erlöse. Herrlich.

Von der Mindbreeze erst gar nicht gesprochen.

Thema Deep Learning, machine learning, KI-Algos, da kommt "IT 8.0" auf unsere Welt zu.
Im Verbund mit immer mehr einsatzbaren Quantenrechnern mit immer mehr QUBITS, ein epochaler Wandel. Erste Konzerne lassen ja schon bei IBM oder Alphabet Quantenrechnungen ausführen.
Auch die Chinesen sind hier weltweit mit an der Spitze.

Was wäre ärgerlich? Wenn demnächst ein Aufkäufer den doppelten Preis zahlen würde für Fabasoft, denn ich rechne bis 2025 mit weit weit mehr Perspektive für uns Miteigentümer.
Fabasoft | 34,20 €
Avatar
06.10.20 17:14:51
Beitrag Nr. 504 ()
Der nächste Tenbagger
Glückwunsch Fabasoft.
Die Aktie ist nicht nur unter meinen TOP 5 sondern seit heute auch ein weiterer Tenbagger.
Hr. Bauernfeind - Danke für ihren super Job. :cool:

Gruß
Value
Fabasoft | 40,80 €
1 Antwort
Avatar
08.10.20 06:22:20
Beitrag Nr. 505 ()
§298a der Zivilprozessverordnung
Guten Morgen,
alle Dokumente der Gerichte sollen nach den oben genannten Paragraphen bis zum 31.12.2025 digitalisiert werden.
Ab 01.01.26 gibt es dann nur noch die E-Akte.
Unbegrenztes Wachstum für Fabasoft ist weiterhin gegeben.
Wo steht wohl der Kurs Anfang 2026? ;)

Gruß
Value
Fabasoft | 41,20 €
Avatar
08.10.20 06:46:15
Beitrag Nr. 506 ()
Fabasoft ist inzwischen die Nr.3 im Depot und macht sich daran die Nr.2 (Steico) zu verdrängen.

Gruß
Value
Fabasoft | 41,20 €
4 Antworten
Avatar
08.10.20 09:32:57
Beitrag Nr. 507 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.298.293 von valueanleger am 06.10.20 17:14:51Gratuliere Value !
Hatte sie vor Jahren zu ca. 6 € auch im Depot brauchte dann aber Geld habe sie dann verkauft weil damals nur alle paar Tage es zu einem Umsatz gekommen ist , bis 2026 also alles nur mehr E-Papier also wird die Umstellung langsam anlaufen hoffe wir bekommen einen schönen Teil davon ab
Ray2
Fabasoft | 41,20 €
Avatar
05.11.20 17:05:59
Beitrag Nr. 508 ()
Kurziel 140 ??? ;) krass.... jetzt weiß ich warum das hier so abgeht....

https://m.aktiencheck.de/analysen/Artikel-Fabasoft_Kursziel_…
Fabasoft | 50,40 €
1 Antwort
Avatar
05.11.20 18:03:38
Beitrag Nr. 509 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.316.698 von valueanleger am 08.10.20 06:46:15Nun ist es Nr. 2, oder? 💰💵🙃
Fabasoft | 50,60 €
3 Antworten
Avatar
05.11.20 22:35:21
Beitrag Nr. 510 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.608.049 von Smallfeuer am 05.11.20 17:05:59Es kaufen natürlich unheimlich viele Anleger wegen Empfehlungen, die vor zwanzig Jahren in einem Börsenbrief veröffentlicht wurden *lol
Fabasoft | 49,35 €
Avatar
06.11.20 08:26:34
Beitrag Nr. 511 ()
OMG ! Der link wurde mir bei der Google suche angezeigt - das aktuelle Datum links hatte ich wohl als Ausgabedatum gesehen ;) Hab aber nur die Überschrift gelesen und nicht die Zahlen beachtet :(.
Sorry... und danke für den Hinweis.

Trotzdem liegt mein persönliches Kursziel für 2021 bei ca. 65€ - bin sehr gespannt wie es weiter geht... aber die 140 € sind mir auch recht ;)
Fabasoft | 49,50 €
Avatar
06.11.20 12:50:26
Beitrag Nr. 512 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.608.931 von Smallfeuer am 05.11.20 18:03:38
Zitat von Smallfeuer: Nun ist es Nr. 2, oder? 💰💵🙃


Nein, sogar die Nr.1 - weil die alte Nr.1 (Secunet) nach der Prognose für 2021 etwas schwächelt. :cool:

Gruß
Value
Fabasoft | 49,90 €
2 Antworten
Avatar
06.11.20 13:04:18
Beitrag Nr. 513 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.617.535 von valueanleger am 06.11.20 12:50:26Na bestens... hab auch noch ein paar nachgelegt. Aber zur Depotführung reicht es nicht ;) Dafür war mir die Firma noch zu klein... aber das ändert sich zum Glück...
Fabasoft | 49,70 €
1 Antwort
Avatar
08.11.20 10:44:57
Beitrag Nr. 514 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.617.703 von Smallfeuer am 06.11.20 13:04:18
Zitat von Smallfeuer: Na bestens... hab auch noch ein paar nachgelegt. Aber zur Depotführung reicht es nicht ;) Dafür war mir die Firma noch zu klein... aber das ändert sich zum Glück...


Fabasoft hat bereits vor Jahren den Begriff des e-goverment geprägt.
Die E-Akte ist bei den Verwaltungsbehörden in aller Munde und auf jedem Rechner.
Das Wachstum kann noch Jahre andauern - nun wäre es aber auch wichtig sich internationaler aufzustellen.

Gruß
Value
Fabasoft | 50,40 €
Avatar
24.11.20 11:08:48
Beitrag Nr. 515 ()
DGAP-News

Fabasoft AG - das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/2021 im Überblick (deutsch)

dpa-AFX | 24.11.2020 | 10:17

Fabasoft AG - das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/2021 im Überblick
^
DGAP-News: Fabasoft AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis Fabasoft AG - das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/2021 im Überblick
24.11.2020 / 10:17
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------
Die Fabasoft AG (ISIN AT0000785407, WKN 922985, Prime Standard) veröffentlichte am 24. November 2020 die Konzern-Zahlen für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/2021 (01.04.2020-30.09.2020):
- Umsatzerlöse: EUR 27,7 Mio. (EUR 22,4 Mio. im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019/2020)
- EBITDA: EUR 10,9 Mio. (EUR 6,5 Mio. im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019/2020)
- EBIT: EUR 8,1 Mio. (EUR 4,1 Mio. im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019/2020)
- Cash Flow aus betrieblicher Tätigkeit: EUR 8,7 Mio. (EUR 2,5 Mio. im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2019/2020)
- Bestand der liquiden Mittel: EUR 39,1 Mio. zum 30. September 2020 (EUR 26,1 Mio. zum 30. September 2019)
Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2020/2021 (01.07.2020-30.09.2020) betrugen die Umsatzerlöse EUR 13,3 Mio. (EUR 11,5 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres). Das EBIT des zweiten Quartals betrug EUR 3,6 Mio. (EUR 2,0 Mio. im Vergleichszeitraum des Vorjahres).
Fabasoft | 47,00 €
Avatar
24.11.20 14:07:01
Beitrag Nr. 516 ()


24. November 2020, 13:09

Fabasoft verdoppelte Gewinn im Halbjahr 2020/21 - Fabasoft-Aktie dennoch leichter



Das börsennotierte oberösterreichische Softwareunternehmen Fabasoft hat im ersten Geschäftshalbjahr 2020/21 seinen Gewinn verdoppelt.

Das Periodenergebnis stieg auf 5,8 (2,9) Mio. Euro, das Betriebsergebnis (EBIT) wuchs auf 8,1 (4,1) Mio. Euro, teilte Fabasoft am Dienstag mit. Die Umsatzerlöse wuchsen im Zeitraum April bis September im Jahresabstand um 24 Prozent auf 27,7 (22,4) Mio. Euro.

Die Halbjahreszahlen würden einen Anstieg bei den Recurring Umsätzen aus Software und Dienstleistungen zeigen sowie ein sehr starkes Projektgeschäft und hohe Lizenzerlöse aus den quartalsweise sehr volatilen Einmallizenzen.
Bei hochvolumigen Aufträgen habe man eine deutliche Zurückhaltung und Vorsicht verzeichnet. Im zweiten Geschäftsquartal (Juli-September) habe man "vermutlich durch die zwischenzeitliche Verbesserung der COVID-19-Lage und damit des Wirtschaftsklimas" eine stärkere Investitionsbereitschaft bei Neukunden registriert.
Für das schwierige, von den Covid-19-Auswirkungen geprägte Marktumfeld sollte Fabasoft aber weiterhin chancenreich aufgestellt sein, heißt es. Große Bestandskunden würden bestätigen, dass der gemeinsame, konsistente, zeit- und ortsunabhängige digitale Zugriff auf Geschäftsunterlagen und Unternehmensprozesse jetzt ein wesentlicher Faktor für sie sei, um die aktuellen Einschränkungen und Herausforderungen - etwa Homeoffice - erfolgreich zu meistern. Zuletzt (per 30.9.) beschäftigte der Fabasoft-Konzern 317 Mitarbeiter, nach 290 ein Jahr davor.
Fabasoft | 46,90 €
Avatar
24.11.20 16:38:12
Beitrag Nr. 517 ()
Weiterhin operativ sehr erfreulich, mal sehen ob es nächstes Jahr auch beim Umsatz einen größeren Sprung geben wird nachdem aktuell noch manch potenzielles neugeschäft aufgrund von covid von den Auftraggebern zurückgestellt wird.
Was dass dann für den ohnehin schon überproportional wachsenden Gewinn bzw. operativen Cashflow bedeuten würde erklärt auch, warum man trotz des sehr teuren Niveaus m.E. kein Stück dieser Zukunftsperle aus der Hand geben sollte.

Lg
Fabasoft | 46,80 €
3 Antworten
Avatar
25.01.21 18:28:50
Beitrag Nr. 518 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.826.072 von kronos01 am 24.11.20 16:38:12Fabasoft AG - Fallmann & Bauernfeind Privatstiftung informierte über beabsichtigte Privatplatzierung von bis zu 800.000 Aktien der Fabasoft AG

DGAP-News: Fabasoft AG / Schlagwort(e): Sonstiges
25.01.2021 / 17:43
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die Fallmann & Bauernfeind Privatstiftung hat die Fabasoft AG (ISIN AT0000785407, WKN 922985, Prime Standard) heute darüber informiert, dass sie beabsichtigt, heute bis zu 800.000 Stückaktien der Fabasoft AG im Rahmen einer Privatplatzierung zu veräußern. Die Fallmann & Bauernfeind Privatstiftung verfolgt gemäß ihrer Mitteilung mit dieser Veräußerung das Ziel, als unverändert klar positionierter Ankeraktionär der Fabasoft AG den Streubesitz und somit die Liquidität in der Fabasoft Aktie zu erhöhen. M.M.Warburg & CO und die Stifel Europe AG begleiten die Privatplatzierung als Joint Bookrunner.

Fabasoft ist ein europäischer Softwarehersteller und Cloud-Dienstleister. Die Softwareprodukte und Cloud-Dienste von Fabasoft sorgen für das einheitliche Erfassen, Ordnen, sichere Aufbewahren und kontextsensitive Finden aller digitalen Geschäftsunterlagen sowie für medienneutrales Multi-Channel-Publishing digitaler Inhalte (www.fabasoft.com).

Fabasoft AG (ISIN AT0000785407; WKN 922985; Bloomberg Code FAA GY; Reuters Code
FAAS.DE)
Linz, 25. Januar 2021
Leopold Bauernfeind, Mitglied des Vorstandes
E-Mail: Leopold.Bauernfeind@fabasoft.com, Telefon: +43 732 60 61 62
Fabasoft | 47,40 €
2 Antworten
Avatar
25.01.21 19:06:51
Beitrag Nr. 519 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.600.695 von Samwller am 25.01.21 18:28:50Interessant. Bei voller Platzierung würde die Stiftung die Mehrheit verlieren.

Zitat von Samwller: Fabasoft AG - Fallmann & Bauernfeind Privatstiftung informierte über beabsichtigte Privatplatzierung von bis zu 800.000 Aktien der Fabasoft AG
Fabasoft | 47,40 €
1 Antwort
Avatar
25.01.21 19:37:00
Beitrag Nr. 520 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.601.478 von Shortguy am 25.01.21 19:06:51Echt dann müsste ich das teil verkaufen: bin nur in 50,00000000001 % shares beteilgt

-geratherm
-mum
-rational
-lot24
-zapf-umzuege
-audi
-cetronic
-rocket internet
-vtg999
-endor
-greifenberger
-secunet sec.
-edding
-rhoen k.
-mediclin
-tgt
:..........
-
Fabasoft | 47,30 €
Avatar
03.02.21 11:46:25
Beitrag Nr. 521 ()
Die Marge bei Fabasoft.....enorm, auch im Vergleich zu anderen "Größen".......um die 30%

Kommt der Börsengang der Tochter Mindbreeze (Kenner wissen um "InSpire" Bescheid), dann sind heutige Kurse extrem den Preis = wert, preiswert.

Das neue "Fabasoft Contracts" wird mir als Miteigentümer noch viel Freude machen....Inhalte von Verträgen werden automatisch analysiert, aufbereitet und mittels Cloud sicher teilbar gemacht.

Gibt Experten, die sagen, dass "eGov-Suite" in der DACH-Region fast schon das Standardprogramm der Regierungen/Verwaltungen sei.

Dabei fängt dort erst die Digitalisierung an. Siehe auch die peinliche IT der Gesundheitsämter in Deutschland......zum fremdschämen mies, bisheriges Politikversagen.....

Auch viele andere Bereiche des öffentlichen Bereichs, wie Gerichte, Schulen, Verwaltungen mies unterwegs, immer noch viel Papier.....

Der Digitalisierungsdruck nahm weiter zu, auch wegen Corona.

Sehr gut für Produkte einer Fabasoft.

Bis alles mit echten "E_Akten" arbeiten wird, fette Gewinne......auf Jahre....dann die Folgegeschäfte, auch Cloud, extrem ertragsstark.

Fabasoft deshalb einer meiner Übergewichtungen. Keine Aktie wird verkauft...habe ja nicht die Massen einer Stiftung wie zuletzt gemeldet.....

Dies aber gut für den Streubesitz
Fabasoft | 45,90 €
Avatar
10.02.21 12:52:50
Beitrag Nr. 522 ()
aus den Gabb Börsenbrief
Die Fabasoft-Tochter Xpublisher hat einen namhaften Kunden akquirieren
können. Die Holtzbrinck Buchverlage setzen für ihr Media Asset Management
in Zukunft auf das Redaktionssystem von Xpublisher. Mit S. Fischer,
Rowohlt, Droemer Knaur, Kiepenheuer & Witsch sowie Argon AVE zählen die
Holtzbrinck Buchverlage zu den größten Verlagsgruppen in Deutschland. Xpublisher
ist Anbieter im Multichannel-Publishing und bietet mit Xeditor und
Xpublisher intuitive Lösungen zur Erstellung, Verwaltung und automatisierten
Publikation von Zeitschriften, Büchern und Dokumentationen. Das Unternehmen
wurde 2009 gegründet und gehört seit 2019 zu Fabasoft.
Fabasoft (48,40 / 48,60 , 0,83% )
Fabasoft | 48,60 €
Avatar
17.02.21 10:03:33
Beitrag Nr. 523 ()
Sieht so aus, als würden die Zahlen ganz gut werden.. :look:
Fabasoft | 53,00 €
Avatar
17.02.21 13:13:13
Beitrag Nr. 524 ()
Ich erwarte auch sehr gute Zahlen.....und einen Ausblick, der sich "von und zu" schreiben wird.
Fabasoft | 51,60 €
Avatar
17.02.21 13:16:24
Beitrag Nr. 525 ()
"Corona" zeigte ja wieder, dass die staatlichen Strukturen in Deutschland bei der IT zum fremdschämen mies sind.

Volldurchdigitalisierte Verwaltungen, auch Gesundheitsämter, Schulen, Gerichte etc sind ein Muss. wenn wir nicht zur Lachnummer verkommen wollen.

Fabasoft einer der Gewinner.

Flächendeckender Einsatz von echten "E_Akten" in Deutschland bisher an der Schwelle zur Peinlichkeit. Nicht nur beim Staat, auch in der Wirtschaft.

Selbst bei Steuerberatern auch aktuell noch viele "Papierbelegsammlungen" in die EDV kontiert.......
Fabasoft | 51,60 €
Avatar
22.02.21 11:09:15
Beitrag Nr. 526 ()
Ich erwarte auf Sicht Ende dieser Dekade EBIT-Margen von knapp 40% (!!).

Wo dann der Kurs erst stehen wird, ggf. unter Einbezug Spin-Off/Teilbörsengang Tochter Mindebreeze kann sich jeder selbst ausrechnen.

In der Wirtschaft und in den Verwaltungen (auch Schulen, Gerichte, Unis...) wächst die Nachfrage nach den Produkten, die auch die Fabasoft auszeichnet.

eGov-Suite von Fabasoft könnte mit die führende Software hierfür werden. Auch das Fabasoft Folio schafft mehr digitale Effizienz.

Bisher ja hier nicht wenige potenzielle Kunden wirklich mies unterwegs.

Ein Börsenwert der über einer Mrd. € liegen wird, ist locker drin, wenn man noch über Geduld verfügt, trotz fetter Buchgewinne.
Fabasoft | 48,50 €
Avatar
23.02.21 09:58:24
Beitrag Nr. 527 ()
Zumindest wenn man sich den Kurs die letzten Tage und heute so anschaut, könnte man zu der Annahme gelangen, dass die aktuellen Zahlen vielleicht nicht schlecht sind, wohl aber leicht enttäuschen werden.. :rolleyes:
Fabasoft | 46,70 €
1 Antwort
Avatar
23.02.21 10:11:20
Beitrag Nr. 528 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.150.869 von franz79 am 23.02.21 09:58:24Hast du dir schon den gesammtmarkt der letzten Tage angeschaut? Wieso sollten wir da eine Ausnahme sein? Hat ziemlich sicher nichts mit den Zahlen zu tun
Fabasoft | 46,40 €
Avatar
23.02.21 10:36:23
Beitrag Nr. 529 ()
Hab ich, aber der hat meines Wissens nicht >10% verloren.
Wie auch immer, Gesamtmarkt hin oder her, vor richtig guten Zahlen geht ein Kurs in jedem Umfeld eher hoch als runter.. :cool:
Fabasoft | 45,60 €
Avatar
26.02.21 08:11:30
Beitrag Nr. 530 ()
https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/fabasoft-die-ersten-…

Eine schöne Dividendenerhöhung nicht mehr zu verhindern.... ;-)

EBIT und Cashflow passt......ich schnurre....
Fabasoft | 46,00 €
1 Antwort
Avatar
26.02.21 08:21:32
Beitrag Nr. 531 ()
Bei einen guten Börsentag würden wir heute bei mindestens 50€ stehen
Fabasoft | 46,00 €
Avatar
26.02.21 08:22:58
Beitrag Nr. 532 ()
Ist immer auch Frage der "übersteigerten Erwartungshaltung" von Kurzfristanlegern.

Ich bleibe hier langfristig dabei!

Dreistellige Aktienkurse spätestens Ende 2022 im Rahmen des Möglichen.
Fabasoft | 46,00 €
2 Antworten
Avatar
26.02.21 08:23:34
Beitrag Nr. 533 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.211.943 von Kampfkater1969 am 26.02.21 08:11:30Zwar nur ein leichter Anstieg zum Vorjahresquartal, aber da gilt es zu Bedenken, dass Okt-Dez19 noch völlig ohne Corona-Beschränkungen waren und für Okt-Dez20 deutlich schwierigere Bedingungen herrschten. Für mein Empfinden ist Fabasoft voll auf Kurs und man darf sich sicher sehr auf die Nach-Corona-Zeiten bei diesem Unternehmen freuen! :cool:
Fabasoft | 46,00 €
Avatar
26.02.21 08:25:17
Beitrag Nr. 534 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.212.171 von Kampfkater1969 am 26.02.21 08:22:58
Zitat von Kampfkater1969: Ist immer auch Frage der "übersteigerten Erwartungshaltung" von Kurzfristanlegern.

Ich bleibe hier langfristig dabei!

Dreistellige Aktienkurse spätestens Ende 2022 im Rahmen des Möglichen.


Klar, manch einer hat bestimmt auf die Meldung des einen oder anderen ganz großen Dings gehofft. Ich finde es top und werde weiter Stück für Stück nachlegen!
Fabasoft | 46,00 €
1 Antwort
Avatar
26.02.21 08:39:56
Beitrag Nr. 535 ()
Ich bin da ganz eurer Meinung. Aber der Kurs ist heiß gelaufen - das Durchschnitts KGV der letzten Jahre lag eher bei 25 - jetzt sind wir aktuell bei 48. Denke das ein kleiner Rücksetzer bis 35 drin ist...0,23 cent im Q3 ist halt nicht die Welt. Trotzdem ein tolles Unternehmen - wenn ich die Chance bekomme werde ich wieder dabei sein.
Fabasoft | 45,20 €
2 Antworten
Avatar
26.02.21 08:41:42
Beitrag Nr. 536 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.212.234 von franz79 am 26.02.21 08:25:17The next big thing = Börsengang Mindbreeze?

In Teilen, so wie SAP es vor kurzem auch zeigte, dies bringt Mehrwerte, weil so sonst Mr. Market oft nicht durchblicken will......was an inneren Werten bei "Töchtern" schlummern.

Fabasoft ist mit mehreren TOP-Produkten sowie Tochtergesellschaft in Boommärkten unterwegs......

Was will man mehr als Anleger, wenn man Geduld hat, neben guten Gedanken......und sich von Marktzuckungen im Kurs nicht "einnässen" lässt.....mental..... ;-)
Fabasoft | 45,20 €
Avatar
26.02.21 08:54:05
Beitrag Nr. 537 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.212.600 von Smallfeuer am 26.02.21 08:39:56Heiß gelaufen ist relativ. Klar, er ist gut gelaufen, ohne Frage.
Das KGV finde ich bei dem Wachstum gar nicht mal zu hoch. Denke auch, es wird eine kleine Kursberuhigung geben. Vielleicht bis 40 oder knapp darunter. Dann schlage ich auf jeden Fall nochmal zu.
Dass die trotz Corona so performen macht mich zuversichtlich. Und es ist ja auch nur eine Frage, bis dann mal was wirklich kursbewegendes vermeldet werden kann. Irgendein großer Deal oder weitere Übernahme/Beteiligung.
Ich finde Fabasoft ja jetzt schon super aufgestellt, und die Nachfrage ist ja noch nicht mal richtig angerollt!
Fabasoft | 44,80 €
1 Antwort
Avatar
26.02.21 08:58:16
Beitrag Nr. 538 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.212.813 von franz79 am 26.02.21 08:54:05Hab mir grad von Mindbreeze die Entwickler-Videos angeschaut - auch sehr interessant. Ja, wenn bei den Suchalgorithmen mal nen Google anfragt ?!? Naja.. mal nicht gleich so groß denken. Denke aber auch das wir hier gut unterwegs sind/waren.. hoffe ich find wieder den richtigen Einstieg :)
Fabasoft | 44,80 €
Avatar
26.02.21 10:57:49
Beitrag Nr. 539 ()
Bis unsere Verwaltungen bei den Akten auf den modernen E-Akten sind, wird auch eine Fabasoft gute Chancen haben. Und danach Folgegeschäfte....Cloud......

Ideal, wenn es eine Art "Standard" würde für die öffentlichen Bereiche.
Fabasoft | 44,80 €
Avatar
26.02.21 13:42:32
Beitrag Nr. 540 ()
Die Ergebnisse sind Ok. Noch im Rahmend er Erwartungen, hätten aber meiner Meinung nach auch besser ausfallen können. Das Wachstum hat sich im Vergeich zum 1. Halbjahr verlangsamt. Was aber natürlich auch stückweit auf die starken Zahlen des Vorjahres zurückzuführen wird und es nicht mehr so einfach ist die zu toppen, wenn die Basis immer größer wird. Auch die Margen sind im Vergleich zum Halbjahr gesunken.

Bei Mindbreeze bin ich vom Wachstum etwas enttäuscht. Bei den Umsätzen wächst man nur noch mit 14 % und beim Ebit sogar nur mit 11 %. Diese Verlangsamung zeigt für mich auch, dass Mindbreeze für mich kurz- bis mittelfristig noch nicht als eigenständiges Unternehmen an die Börse gehört sondern lieber noch unter dem Mantel Fabasoft weiter in ruhe reifen kann ohne den große Druck der Investoren, denn dann wäre eine kurzfristige Verlangsamung des Wachstums vermutlich fatal. Ich habe da aber volles Vertrauen in das sehr gute und langfristig denkende Management von Fabasoft und Mindbreeze.

Das alles sind aber für mich keine längerfristigen Probleme. Auch für Softwareunternehmen wie Fabasoft und Mindbreeze wird der Vertrieb durch eine Pandemie gestört und bei vielen Unternehmen und vor allem Behörden ist der Investitionsbedarf in digitale Verwaltungs- und Enterprise Search Lösungen jetzt erst richtig klar geworden. Langfristig sollte das Wachstum also denke ich wieder anziehen. Zumal die wiederkehrenden Umsätze auch mittlerweile bei über 50 % der Gesamtumsätze liegen und das obwohl Behörden die Mietmodelle meiden.
Fabasoft | 44,80 €
Avatar
26.02.21 18:57:18
Beitrag Nr. 541 ()
Interessanter Auszug:

BMI zieht Bundeslizenz (25.11.20) für E-Akte Bund

Deutlicher Einnahmenzuwachs? Müsste man abschätzen können, was da dahinter steckt.
Auf jeden Fall wird das BMI das gemacht haben, um Kosten für Einzellizenzen zu sparen, was wiederum bedeutet, dass die Lizenz zukünftig wohl vielfach genutzt wird!
Fabasoft | 44,40 €
Avatar
23.03.21 19:38:06
Beitrag Nr. 542 ()
Die Fabasoft-Tochter Mindbreeze wurde als ein Leader im 2021 Gartner Magic
Quadrant for Insight Engines genannt und erreichte den Angaben zufolge
die höchste Positionierung auf der Ability to Execute Achse. Mindbreeze
wird bereits zum dritten Mal als ein Leader in diesem Bericht erwähnt.
Fabasoft | 43,00 €
Avatar
01.04.21 14:44:57
Beitrag Nr. 543 ()
Auftrag für Fabasoft: Der Nutzfahrzeughersteller Schwarzmüller
digitalisiert die Kommunikation mit Lieferanten und
wickelt Bestellvorgänge papierlos ab. Ein prozessgesteuertes
Portal zum Verwalten und Lenken von Daten vernetzt
Schwarzmüller mit den Lieferanten weltweit. Fabasoft Approve
fungiert dabei als zentrale Plattform für die medienbruchfreie
Bestellabwicklung und Kommunikation mit mehr als 150 Zulieferern.
Alle relevanten Informationen werden über eine Standardschnittstelle
aus dem angebundenen ERP-System (Enterprise-Resource-Planning-System)
in Fabasoft Approve integriert.
Fabasoft | 41,55 €
3 Antworten
Avatar
07.04.21 09:39:47
Beitrag Nr. 544 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.681.609 von ray2 am 01.04.21 14:44:57Die Marktchancen für solche Lösungen sind wahrlich gigantisch, im Bereich Wirtschaft und Staat...dort auf allen Ebenen, Regierungen, Verwaltungen, Bildungseinrichtungen, Gerichte, Polizei.......

Der aktuelle Stand ja leider = die Masser der möglichen Kunden noch im Mittelalter der EDV unterwegs.

Clevere "E-Akten-Lösungen" noch immer die Ausnahme.....peinlich....aber gut für eine Fabasoft....
Fabasoft | 43,15 €
2 Antworten
Avatar
20.04.21 19:09:59
Beitrag Nr. 545 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.723.813 von Kampfkater1969 am 07.04.21 09:39:47https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/fabasoft-erhoeht-ihr…
Fabasoft | 45,10 €
1 Antwort
Avatar
21.04.21 06:36:05
Beitrag Nr. 546 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.886.732 von zapf-wise am 20.04.21 19:09:59Dürfte zielführend sein, der weitere Ausbau des Anteils an Mindbreeze. Und dort ist das Management weiter gut beteiligt, also gleichgerichtete Interessen, auch mit uns Miteigentümern.

Börsengang Mindbreeze oder Abspaltung in extra AG nicht ausgeschlossen?
Fabasoft | 44,88 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Fabasoft - Neustart