checkAd

Aegon -- Das könnte auf 12-Monats-Sicht was werden..... - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 25.01.10 20:56:35 von
neuester Beitrag 08.03.21 18:24:50 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
25.01.10 20:56:35
Wie ist hierzu die Meinung.... Zu diesem Titel kein Thread. Wundert mich. Ich baue morgen die erste Position auf.
Avatar
25.01.10 21:05:24
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.808.607 von gertrude am 25.01.10 20:56:3507.12.09, 09:00 DIE ACTIEN-BÖRSE
AEGON kaufen
Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Gemäß den Experten von "Die Actien-Börse" ist die AEGON-Aktie (ISIN NL0000303709/ WKN A0JL2Y) ein Kauf.

Weil AEGON sein Schwergewicht im amerikanischen Versicherungsgeschäft habe, sei der Versicherungskonzern nur bedingt mit deutschen Wettbewerbern zu vergleichen.

Der Börsenwert von 7,6 Mrd. EUR decke etwa 25% der konsolidierten Prämie ab. Bewerte man das Europa- und das US-Geschäft mit den jeweiligen Vergleichswerten gesondert, so wäre eine Verdoppelung des Aktienkurses nach Einschätzung der Experten in etwa ein bis anderthalb Jahren die normale Erwartungsgröße. Auf Basis der aktuellen Gewinnschätzungen für 2010 ergebe sich ein KGV von 6.

Die Experten von "Die Actien-Börse" raten die Aktie von AEGON zu kaufen. Das Kursziel werde bei 14,00 EUR gesehen. (Ausgabe 49 vom 05.12.2009)
(07.12.2009/ac/a/a)




wenn das nur noch annährend gilt......
Avatar
25.01.10 21:07:55
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.808.607 von gertrude am 25.01.10 20:56:35ja genau mach mal, ich überlege noch, der Kurs ist mir noch zu hoch, so unter 4 € steig ich ein.

Karlos
Avatar
25.01.10 21:18:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.808.673 von Klein123 am 25.01.10 21:07:55ich kauf auch weiter.... aegon ist ggü den anderen grossen versicherern deutlich zurückgeblieben. liegt m.e. im wensentlichen an 2 punkten.

1. staatshilfe erst zu einem drittel zurückgezahlt.
2. im moment noch nicht so recht profitabel, aber im 3. quartal letzten jahres schon wieder im gewinn.

beides könnte sich mit dem bericht zum 4. quartal zum guten wenden. dann sehen wir aber keine kurse mehr unter 4 euro.

ich denke ein relativ abgesicherter wert. nicht zuletzt wegen der noch vorhandenen staatsgarantie. kann nicht allzu viel passieren in meinen augen.
Avatar
25.01.10 21:19:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.808.673 von Klein123 am 25.01.10 21:07:55werde sukzessive weiter kaufen.... denke nicht dass wir unter 4 euro fallen. aber wer weiss.....
Avatar
25.01.10 21:22:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.808.607 von gertrude am 25.01.10 20:56:35für einen euro stoxx 50 wert ziemlich günstig. der cash flow des jahres 2006 lag über der aktuellen börsenbewertung.... da steckt viel negative erwartung drin. m.e. zu viel.
Avatar
26.01.10 06:41:17
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.808.794 von gertrude am 25.01.10 21:22:40Hallo Gertrude,
habe am Freitag auch das Depot meines Sohnes mit Aegon aufgestockt, ich rechne auch mit einer Verdopplung in ca. 1 - 2 Jahren, werde den Wert wohl aber auch länger im Depot halten. Ich hoffe, dass Aegon zu alter Stärke zurück findet.
Liebe Grüße.
Groppi
Avatar
26.01.10 22:31:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.810.086 von Groppi am 26.01.10 06:41:17mich wundert ein wenig, warum dieser wert so wenig beachtung findet. ist ein sehr zurückgebliebener wert. bewertung wäre "ein witz" wenn man nur annährend in die profitabilität zurückkehrt. ek ist wesentlich höher als der aktuelle börsenwert.
Avatar
27.01.10 21:32:36
und zugekauft....
Avatar
29.01.10 21:31:36
so ein wert und so wenig beachtung.....
Avatar
30.01.10 19:31:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.826.672 von gertrude am 27.01.10 21:32:36ich rechne mit einem guten 4. quartal beii den versicherern. das wird auch auf aegon eine sehr positive auswirkung haben. zumal sie den aufschwung quasi verschlafen hatte.
Avatar
01.02.10 19:37:22
ist doch was.... bei so kleinen umsätzen steigend. was, wenn hier erst wieder das interesse und die nachfrage steigt. für einen euro stoxx 50 titel ist das volumen lächerlich.

ich bin da sehr zuversichtlich.....

aber die fehlende kommunikation zu einem titel hier war schon immer ein gutes zeichen.
Avatar
01.02.10 21:40:58
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.857.571 von gertrude am 01.02.10 19:37:22i les mit!


Karlos
Avatar
02.02.10 21:57:13
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.858.517 von Klein123 am 01.02.10 21:40:58prima.... ich hoffe du investierst auch mit. wird sich bald lohnen.

gruß g.
Avatar
11.02.10 23:09:47
bald kommen zahlen und dann geht esoffentlich deutlich aufwärts. 40-50% abschlag auf das ek sind für einen der weltgrössten versicherer zu viel. das wird sich angleichen.....
Avatar
15.02.10 09:09:55
so, grad nochmal kräftig nachgekauft. schaut euch mal den letzten q-bericht an. ich kann mir das geringe interesse nur so erklären, dass aufgrund des grossaktionärs kein institutioneller anleger zugreift. noch nicht....

wie gesagt, ich rechne mit dehr positiven zahlen, so dass sich der trend fortsetzt.
Avatar
15.02.10 10:38:12
na denn kann es ja nun losgehen, was?
Avatar
15.02.10 18:15:19
habe lange nicht mehr bei W:O gepostet. Aegon ist für mich ein klarer Kandidat für das Depot. Ich warte aber noch ein bißchen.

Ich hab nicht gedacht, dass wir (in allen großen Titeln und Indizes) so ein breites "W" bekommen.

Gruß Tex
Avatar
15.02.10 21:58:24
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.946.852 von texmex73 am 15.02.10 18:15:19ich würde nicht zu lange warten. in ein paar tagen kommen zahlen.
es sei denn du rechnest mit schlechten zahlen.
gaub ich aber nicht.

ich renchne damit, dass zahlen weiter leicht verbessert sind. und wenn dann noch eine perspektive zur rückführung des teuren staatsgeldes genannt wird, dann sehen wir den kurs deutlich höher.

die bisherige rückzahlung müsste sich ja auch schon positiv bemerkbar machen.
Avatar
16.02.10 22:52:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.947.764 von gertrude am 15.02.10 21:58:24kann gut sein, wir werden sehen. Ich lasse mich aber auch von anderen Dingen leiten, z.B. von denen, wie lange der Markt platt gedrückt wird.
Gruß tex
Avatar
16.02.10 23:01:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.955.557 von texmex73 am 16.02.10 22:52:47und, was sind deine schlüsse daraus?

wenn die nur richtung 6 euro gehen, dann waren sie ein gutes geschäft. und die amis sparen und sorgen verstärkt für ihr alter vor.das wird der nächste "winner" für aegon.

das ist einer der wichtigsten märkte.

warten wir die zahlen ab, dann wissen wir mehr. ich jedenfalls hab frühzeitig auf diese zahlen und vor allem den ausblick gesetzt.

hoffe hier richtig zu liegen. aber das ist eben die kunst an der börse....
Avatar
18.02.10 21:18:11
noch wenige tage.....
zuerst aber die allianz zahlen.
Avatar
19.02.10 20:13:21
hi du,
wann genau kommen denn die aegon zahlen?
Avatar
21.02.10 09:28:37
... noch intelligenter als AEGON zu kaufen ist es, ein Discountzertifikat auf den Wert zu kaufen. Damit laesst sich ein Einstieg zu ca. 3,20 Euro realisieren - die Dinger werden wegen der VERGANGENGEN Volatilitaet VIEL zu billig gehandelt..
Avatar
21.02.10 13:35:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.980.574 von bernau am 21.02.10 09:28:37auch ne gute idee...
ich halt mich dennoch an die aktie.

zahlen kommen am 24.02.. es wird also ne spannende woche. besonders wichtig ist die aussage zur rückzahlung der staatshilfe.
Avatar
22.02.10 15:34:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.981.173 von gertrude am 21.02.10 13:35:04Zahlen usw. am 25.2.

Avatar
24.02.10 17:45:43
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.986.026 von Ruhrgold am 22.02.10 15:34:28stimmt. sorry.
hoffen wir das beste....
bin echt überzeugt, dass die aktie auf jetzigem niveau zu billig ist.
Avatar
25.02.10 09:55:54
Avatar
25.02.10 18:43:37
BIN JETZT DRIN ZU 4,44€ !!! Das wird ein Doppler !
Avatar
26.02.10 16:37:23
finanzen.net

12:08 Uhr: Gerüchte treiben Münchener Rück
Die Aktie des Rückversicherungskonzerns Münchener Rück legt derzeit deutlicher zu und notiert mit einem Plus von 1,66 Prozent bei 113,45 Euro. Hintergrund der Aufschläge sind Marktgerüchte, nach denen die Deutschen Interesse an einer Übernahme des niederländischen Versicherers AEGON haben. Von Seiten der beteiligten Unternehmen gibt es bislang keine Stellungnahme.
Avatar
26.02.10 17:01:50
bin drin !
Gruß Tex

;)
Avatar
26.02.10 17:28:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.014.062 von Brennmeisterin am 25.02.10 18:43:37Brennmeisterin auchmalwieder drinn:look::laugh:!!!
Das wird nen Verdreifacher auf 2-3 Jahre.
Kommt von über 15 und geht wieder auf 15:laugh::laugh:!!!
Deshalb sammle ich von Monat zu Monat welche dazu.

BF
Avatar
27.02.10 12:06:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.021.890 von Ruhrgold am 26.02.10 16:37:23na das wär ein ding. das würde den doppler bringen. schneller als gedacht.
Avatar
27.02.10 12:07:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.022.420 von Bergfreund am 26.02.10 17:28:22ich denke auf 12-monats-sicht eine der aussichtsreichsten aktien. werd mir jetzt die zahlen mal genauer ansehen. schönes wochenende an alle!
Avatar
27.02.10 19:48:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.022.420 von Bergfreund am 26.02.10 17:28:22Jedenfalls riet ich vor 2 Monaten bei CinemaxX
zu ca. 1,30€ massiv zum Kauf,
der Kurs legte dann auf 3,60€ zu.
Also fast das Dreifache.

bist Du NEIDISCH oder was soll das ?

BUY A E G O N !!
Avatar
28.02.10 16:49:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.026.824 von Brennmeisterin am 27.02.10 19:48:38verdreifacher ist gut. klar.
wenn der einsatz auch entsprechend war....
Avatar
28.02.10 17:50:55
gemessen an den kennzahlen des letzten jahres müßte der kurs aktuell mindestens bei 6 euro stehen. sogar 10 euro wären drin. schaut euch mal die zahlen aus 2008 und 2009 an und vergleicht sie mit dem börsenwert.
Avatar
28.02.10 20:27:33
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.028.759 von gertrude am 28.02.10 17:50:55der einsatz war 10k. genug?
Avatar
28.02.10 20:42:26
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.029.265 von Brennmeisterin am 28.02.10 20:27:33das ist doch schon mal was. gratuliere!
Avatar
28.02.10 20:43:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.029.265 von Brennmeisterin am 28.02.10 20:27:33und jetzt hoffentlich mit gleichem betrag (mindestens) in aegon. das wird ein schneller verdoppler. müssen wohl nicht mal 12 monate warten.
Avatar
02.03.10 20:28:07
denke es ist eine Frage von 2-3 tagen und wir nehmen zuerst mal die 5 euro. mit blick auf die bewertungen der vergangenheit könnten wir mir den aktuellen zahlen schon deutlich jenseits der 10 euro stehen. für mich nach wie vor ein schnäppchen....

und wer weiß, vielleicht ja auch tatsächlich für die munich re.
Avatar
03.03.10 14:55:12
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.029.314 von gertrude am 28.02.10 20:43:18Aegon kommt von über 18 Euro und geht auf 15 Euro in 24
Monaten!!!
Avatar
03.03.10 15:14:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.050.043 von Bergfreund am 03.03.10 14:55:12
Sicher?
Avatar
03.03.10 16:27:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.050.261 von Ruhrgold am 03.03.10 15:14:05Ja, fast sicher;)
In der Versicherungsbranche rumort es.
Prudential nur"etwas" größer als Aegon:laugh::eek:
schluckt AIG-Versicherung und steigt in Süd-Ost zur Nummer 1
auf.Die Zockerkrise hinterläßt Verlierer und Gewinner.
AIG ist davon ein Verlierer.
Münchner Rück,Allianz u.a. kommen langsam ins Schwitzen und sehen
gerade in Asien die "Felle"davonschwimmen".
Aegon mittendrinn und ING(bin da auch investiert) möchte ihre
Versicherungsanteile verkaufen(aber nicht deshalb weil Vorsorge
der Vergangenheit angehört).
Der Us-Bürger wird nach der Krise eher sparen,anlegen,vorsorgen.
Zudem will Aegon das Versicherungsgeschäft langsam mehr nach
Asien orientieren und deshalb bin ich da sehr optimistisch.
Die Aegon-Aktie war i.d.letzten 10 Jahren eher der Langweiler
aber konservativ.Mal sehen ob die Holländer in der zukünftigen
Übernahmewelle etwas mitschwimmen.Dann wären in 36 Monaten auch
20 Euro-Aktie drinn.
Oder von den "Großen" übernimmt Aegon...auch in diesem Fall
wäre ein Kurs von 15 Euro angezeigt.
Sooderso sollte man diese Aktie nicht aus den Augen verlieren.

BF
Avatar
03.03.10 22:25:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.051.244 von Bergfreund am 03.03.10 16:27:39"Sooderso sollte man diese Aktie nicht aus den Augen verlieren." das reicht nicht.....

"nicht aus den händen geben" wäre besser
Avatar
04.03.10 13:36:31
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.054.434 von gertrude am 03.03.10 22:25:15Ja!
Avatar
04.03.10 17:45:29
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.058.397 von Bergfreund am 04.03.10 13:36:31
Handelsblatt.comR 03.03.2010 EU-Regelung „Solvency II“:
Versicherer beugen sich neuer Aufsicht
Es scheint, als wäre der Widerstand der Versicherer gegen die neuen EU-Kapital- und Aufsichtsregeln weitgehend gebrochen. In der schwelenden Auseinadersetzung bewegten sich beide Streitparteien im Rahmen der Handelsblatt-Tagung „Assekuranz im Aufbruch“ klar aufeinander zu. Zum Anhängsel wollen sich die Versicherer jedoch nicht machen lassen.

Die Versicherer haben sich im Großen und Ganzen offenbar mit den Aufsichtsregeln abgefunden. Quelle: dpa
MÜNCHEN. Aufsicht und Versicherer bewegen sich im Streit um die neuen EU-Kapital- und Aufsichtsregeln Solvency II aufeinander zu. „Wir müssen es bitte testen, es ist nichts in Stein gemeißelt“, sagte der oberste deutsche Versicherungsaufseher Thomas Steffen von der BaFin auf der Handelsblatt-Tagung „Assekuranz im Aufbruch“ in München. „Keiner möchte die Industrie überfordern.“ Die Branche müsse aber auch zum Test bereit sein. Die Finanzaufsicht BaFin könne sich eine Art Bestandsgarantie für bestehende Instrumente vorstellen, um den Übergang zu erleichtern, sagte Steffen.

Und so bröckelt auch der Widerstand der Versicherer gegen eine Aufsicht. Ihm seien inhaltliche Fragen bei der Ausrichtung der Versicherungsaufsicht wichtiger, erklärte der Präsident des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft, Rolf-Peter Hoenen, auf der Handelsblatt Jahrestagung der Versicherungsbranche am Mittwoch. „Die Versicherungsaufsicht darf nicht Anhängsel der Bankenaufsicht werden“, stellt er klar. „Organisatorische Fragen sind dabei zweitrangig.“

Die Versicherer liefen bisher Sturm gegen die Vorschläge der europäischen Aufseher (Ceiops), zu denen auch die BaFin gehört. Diese wollen die Branche verpflichten, dass sie im Rahmen des neuen EU-Regelwerk Solvency II ab 2012 deutlich mehr Kapital zurücklegt als bisher. Die Aufseher begründen das vor allem mit der Finanzkrise. Auf diese müssten sie reagieren. „Ich bleibe dabei: Wenn wir keine Lehren gezogen hätten, hätte man uns 2011 oder 2012 dafür an Kreuz genagelt“, sagte Steffen am Mittwoch dazu. Der Direktor der BaFin ist aber zuversichtlich, dass es letztlich zu einer einvernehmlichen Lösung kommt. „Solvency II ist eine Herkulesaufgabe, aber am Ende des Tages wird es tragbar für alle Beteiligten sein.“

CDU und FDP hatten im Koalitionsvertrag festgelegt, die bei der Bundesbank und beim Bundesamt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) liegende Kontrolle der Finanzindustrie vereinheitlichen zu wollen. Bis zuletzt wehrten sich die Versicherer strikt dagegen. In einem Schreiben an Bundeskanzlerin Angela Merkel hatten sie den Plan der Bundesregierung „mit Empörung“ zurückgewiesen. Sie verwiesen darauf, dass das derzeitige Modell gut funktioniere. Kritiker vermuten dagegen, dass hinter der heftigen Abwehrreaktion der Branche deren Befürchtung steckt, auf eine Versicherungsaufsicht, die von der Bundesbank organisiert wird, weniger Einfluss nehmen zu können.

Weniger strittig zwischen Aufsehern und Branche ist nun, wie bedeutend die Versicherer für das Finanzsystem sind. Steffen begrüßte erfreut, dass die Branche ihre Systemrelevanz inzwischen wenigstens teilweise anerkenne. Nikolaus von Bomhard, der Chef des Rückversicherers Munich Re, hatte dies zuvor allerdings nur auf Randbereiche bezogen. Die Geschäftsmodelle von Banken und Versicherern seien grundlegend anders. Die Lobbyorganisation Geneva Association, deren Präsident Bomhard ist, war daher zu dem Ergebnis gekommen: Im Kerngeschäft seien die Versicherer ungefährlich. „Natürlich sind wir wichtig, aber kein Systemrisiko“, sagte von Bomhard. Wenn ein Versicherer strauchele, dann werde er geordnet über mehrere Jahre abgewickelt, wie Beispiele in Großbritannien zeigten.

Allerdings könnten die Versicherer Geschäfte betreiben, die für das Finanzsystem bedeutsam seien. „Selbst ein kleiner Versicherer kann systemrelevante Geschäfte betreiben“, sagte von Bomhard. Wenn zum Beispiel das Derivate-Geschäft massiv ausgebaut werde, sei man außerhalb des Kerngeschäfts – und außerhalb der Aufsicht. „Das sind dann Fenster hinein in die systemisch relevante Welt.“ In der Krise hatten hier vor allem AIG, Swiss Re, ING und Aegon hohe Verluste zu verkraften. Insgesamt habe die Assekuranz in der Krise aber sogar dämpfend gewirkt.
Avatar
04.03.10 18:14:58
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.061.324 von Bergfreund am 04.03.10 17:45:29Schlecht für Delta Lloyds;gut für mich!!!
Ich zahle jährlich neben meinen Aktieninvestments noch ca.
5000 tausend Euro in private Lebensversicherung deutscher
Firmen ein und hoffe doch,real an dem stillen Vermögen
beteiliegt zusein.Auch wenn die Inflation kommt,sehe ich
außer dem Kauf einer Immobilie keine andere Möglichkeit
zu "sparen":eek::(.Es muß ja auch Deutsche geben,die sich
für die Zukunft versichern wollen,wo soll sonst eine Kurssteigerung
herkommen:laugh::rolleyes::keks:

Handelsblatt.com Meinung Magazin 04.03.2010 14:20 UhrVersicherer:
Delta Lloyd zieht such aus Deutschland zurück
Der deutsche Markt ist für Versicherer hart umkämpft. Zudem durchlebt die Branche ohnehin keine einfache Zeit. Das nimmt der niederländische Versicherer Delta Lloyd zum Anlass, sich aus Deutschland zurückziehen. Keine gute Nachricht für die Mitarbeiter hierzulande.



Artikel Multimedia Kurse Merken Drucken Senden Bookmark Embedden
HB AMSTERDAM/FRANKFURT. Wenige Monate nach dem Gang an die Börse zieht sich der niederländische Versicherer Delta Lloyd vom deutschen Markt zurück. Die Tochter des britischen Finanzkonzerns Aviva kündigte am Donnerstag an, das Neugeschäft ab sofort einzustellen und nur die vorhandenen 580 000 Policen ihrer 300 000 Kunden abzuwickeln. Dazu braucht der Wiesbadener Versicherer aber nicht einmal mehr ein Drittel der derzeit rund 620 Beschäftigten, für den Rest soll es einen Sozialplan geben. Im vergangenen Jahr waren schon fast 200 Stellen abgebaut worden.

Delta-Lloyd-Vorstandschef Niek Hoek begründete den Schritt mit großem Wettbewerbsdruck in Deutschland und den schlechten Bedingungen für Lebensversicherer. Das Risiko geringer Renditen liege fast ganz beim Anbieter, während höhere Investmenterträge fast ausschließlich den Versicherten zugute kämen. Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) müssen Lebensversicherer ihre Kunden seit fünf Jahren stärker an den stillen Reserven beteiligen.

Ein - zuletzt noch geprüfter - Verkauf des Deutschland-Geschäfts sei vom Tisch, erklärte Delta Lloyd. Die 579 Mio. Euro Bruttoprämien sollen nach der Aufgabe des Neugeschäfts binnen drei Jahren um zwei Drittel abschmelzen.

Delta Lloyd konzentriert sich nun auf die Niederlande und auf Belgien. Der letzte Versicherer, der in Deutschland das Neugeschäft eingestellt hat, war vor sieben Jahren die Mannheimer Leben. Ihr Mutterkonzern hatte sich finanziell übernommen. Die Policen waren damals auf die Auffanggesellschaft Protektor übertragen worden.

Der Delta-Lloyd-Mutterkonzern Aviva fokussiert sich seinerseits auf Europa und Großbritannien. "In den Lebens- und Alterssegmenten geht man für Europa derzeit für die nächsten fünf Jahre von einem höheren Wachstum aus als für Asien", sagte Aviva-Chef Andrew Moss dem Radiosender BBC. Damit verfolgt der nach Marktwert zweitgrößte britische Versicherer eine andere Strategie als Konkurrent Prudential. Dieser steigt durch eine 35,5 Mrd. Dollar schwere Übernahme des Asien-Geschäfts von AIG zum führenden ausländischen Versicherungsanbieter auf. Auch die Allianz würde am liebsten in den Wachstumsmärkten zukaufen.

Im vergangenen Jahr ist Aviva, die 58 Prozent an Delta Lloyd hält, dank deutlicher Kostensenkungen gut durch die Finanzkrise gekommen. Der Betriebsgewinn stieg zum Vorjahr um drei Prozent auf 3,48 Mrd. Pfund (3,83 Mrd. Euro). Die Erholung an den Finanzmärkten habe dazu beigetragen, die Kosten für Sturmschäden auszugleichen, teilte der britische Konzern mit.











SchlagworteAmerican International Group Allianz Versicherungswesen Mergers & Acquisitions M & A Bank Bankenbranche
Mehr zum Thema

Skandalversicherer AIG: Ein Koloss wankt der Zukunft entgegen
35-Milliarden-Deal perfekt: Prudential kauft Kronjuwelen von AIG
Deal mit Metlife: AIG darf auf frische Milliarden...



Sky: Ihr Golf-Sender
Erleben Sie die Top-Turniere live & bis Juli gratis. Jetzt Sky buchen!
www.sky.de/Golf
--------------------------------------------------------------------------------
Tagesgeld-Vergleich
Tagesgeld-Konten mit Top-Zinsen im aktuellsten Online-Vergleich!
Vergleich.de/Tagesgeld
--------------------------------------------------------------------------------
Neue Krankenversicherung?
Jetzt die Günstigste finden - Wir haben die Testsieger im Vergleich!
INOVEXX.de/KrankenversicherungenGoogle-Anzeige

Es liegen noch keine Lesermeinungen vor
Kommentar abgeben
Name*
E-Mail**
Website


Bitte geben Sie den Code aus dem Bild in das nebenstehende Feld ein:
* diese Felder müssen ausgefüllt werden.
** E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, ist aber notwendig zur Authentifizierung.

Kommentare werden erst veröffentlicht, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse erfolgreich bestätigt haben. Bitte melden Sie sich daher bei Handelsblatt.com an, oder klicken Sie auf den an Ihre Mail-Adresse gesendeten Bestätigungs-Link, wenn Sie als nicht angemeldeter Nutzer einen Kommentar schreiben.

Weitere Artikel der Rubrik UnternehmenSchwacher Ausblick:
Deutsche Industrie fürchtet...
Die deutsche Industrie sorgt sich um den Aufschwung: Gleich zwei deutsche Schlüsselindustr...
Bilanz 2009:
Bei Linde sinkt der Gewinn
2009 war für die gesamte Chemiebranche nicht einfach. Das gilt auch für Industriegasespez...
Landesbankenfusion:
Hessen gibt WestLB einen Ko...Rekordergebnis:
Gerry Weber stiehlt der Mod...Autovermietung:
Avis schreibt wied
Avatar
05.03.10 20:38:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.061.725 von Bergfreund am 04.03.10 18:14:58na heute über 4% plus. jetzt scheint zug in die sache zu kommen.
mich wundert, dass immer noch so wenig auf aegon abfahren. das wird sich aber sehr bald ändern. die sind klasse aufgestellt und das ergebnis verbessert sich von quartal zu quartal. scaut euch mal das verhältnis beitragseinnahmen zu börsenbewertung oder ek zu börsenbewertung an. auch gut ist, dass das sachversicherungsgeschäft nur beiwerk ist und man in asien und den usa im altersvorsorgegeschäft sehr stark ist. das hat zukunft.
Avatar
07.03.10 12:23:30
unter 5 euro sind die nun nicht mehr zu kriegen.....
Avatar
08.03.10 14:30:26
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.078.377 von gertrude am 07.03.10 12:23:30
08.03.2010 12:28|

AEGON kaufen
Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Die Actien-Börse" empfehlen den Kauf der Aktie von AEGON (ISIN NL0000303709/ WKN A0JL2Y).



Auf dem britischen und amerikanischen Markt ruhe das Unternehmen als Lebensversicherer. Der Anteil der Sachversicherung sei zu vernachlässigen. AEGON habe mit Staatshilfe in Höhe von 3 Mrd. EUR gestützt werden müssen. 1 Mrd. EUR davon habe der Versicherer bereits zurückgezahlt. Eine weitere Milliarde Tilgung gelte in 2010 als sicher.
Die Gesamteinnahmen hätten bei 29,75 Mrd. EUR gelegen. Per 2012 dürften diese wieder auf den Stand 2007/08, gut 34 Mrd. EUR, steigen. Das Eigenkapital werde auf 20 Mrd. EUR zunehmen und das Kernkapital sich damit auf 15% verbessern. Dies seien alles Plandaten. An der Börse werde AEGON aber nur mit knapp 8 Mrd. EUR bewertet. Das sei eine der niedrigsten Prämienbewertungen in ganz Europa. Offensichtlich sei darin ein britisch-amerikanischer Risikoabschlag enthalten.
Die Experten von "Die Actien-Börse" raten neu in die AEGON-Aktie zu investieren und ältere Positionen auszubauen. Den Zielkurs sehe man bei 10 EUR. Ein Stoppkurs sollte bei 4 EUR platziert werden. (Ausgabe 09 vom 06.03.2010) (08.03.2010/ac/a/a)
Avatar
08.03.10 22:33:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.084.100 von Bergfreund am 08.03.10 14:30:26na das sind genau die gründe warum ich sie gekauft habe. und es gibt sie tatsächlich noh unter 5 euro.
Avatar
09.03.10 17:48:26
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.088.806 von gertrude am 08.03.10 22:33:39Jop!
Avatar
11.03.10 21:23:49
gut gehalten im besch.... markt. lass uns morgen die 5 euro knacken.
Avatar
12.03.10 16:15:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.118.693 von gertrude am 11.03.10 21:23:49Bevor es weiter "up"geht habe ich heute nochmals nachgelegt.
Habe immer zwischen Prudential und Aegon geschwankt....da Prudential der weltweitgrößte Versicherer wird mit der AIG -Übernahme...aber Größe allein ist keine Faktor für die
Aktien-Performance.Aegon ist absolut ruhig und zieht sein
"Ding" durch,egal ob der Konzern "Vorteile" aus dem anhaltenden
Übernahmekarrussel in der Versicherungsbrance hat oder nicht.

Mir auch egal,was Analysten sagen zu 10 Euro..bleibe beim
Ziel von 15 Euro inner 2-3 Jahre...vorrausgesetzt es gibt
keinen neuen Finanzmarktcrash .


BF
Avatar
12.03.10 19:30:09
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.125.956 von Bergfreund am 12.03.10 16:15:38ich denke nicht dass es so lange geht bis wir 2-stellig sind.
Avatar
13.03.10 16:41:41
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.125.956 von Bergfreund am 12.03.10 16:15:38naja, wir kaufen weiter. mir gefällt an aegon, dass sie sich ganz still und leise berappeln. das hat der markt anscheinend noch gar nicht gemerkt.
Avatar
15.03.10 17:48:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.133.177 von gertrude am 13.03.10 16:41:41Der hohe Abschlag der Versicherer liegt m.E. auch mit
Solvency II zusammen(siehe seite 5) und den allgemeinen
Befürchtungen,daß Versicherer zu tief in Staatsanleihen investiert
sein könnten.Ich rechne in 2010 nicht mit 2stelligen Kursen.
Ende 2010 bei 8/9 wäre schon o.k.
Avatar
21.03.10 11:05:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.084.100 von Bergfreund am 08.03.10 14:30:26es ist kaum zu glauben.... so viele kennzahlen sprechen dafür, dass aegon deutlich unterbewertet ist, insbesondere ggü. anderen versicherern. ausserdem ist man im markt altersvorsorge in einem interessanten markt unterwegs, das zudem in besonders interessanten regionen. bin gespannt wann hier was geht.alles eine frage der zeit/entdeckung. in meinen augen ist lediglich der großaktionär "hinderlich".
Avatar
21.03.10 14:03:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.185.113 von gertrude am 21.03.10 11:05:44

Zu den interessanten Regionen:
2.12.2009 Darstellung auf Aegon-Website/Umsatzmix-Auszug:

Central& Osteuropa/Asia/Lateinamerika

2007 10 % 2012 15-25 %

Westeuropa

2007 30% 2012 25-30%

USA

2007 60% 2012 40-50%

APA-dpa-AFX-Analyser ·
19.03.2010 15:20
Nomura hebt Ziel für Aegon auf 7,50 Euro - 'Buy'
Nomura hat das Kursziel für Aegon von 7,00 auf 7,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Befürchtung der Anleger, wonach die verbliebenen Schrottpapiere (toxic assets) weiterhin das operative Geschäft des Versicherers überschatten könnten, seien übertrieben, schrieb Analyst Nick Holmes in einer Studie vom Freitag. Das neue Ziel reflektiere die erhöhten Schätzungen für das operative Geschäft des niederländischen Versicherungskonzerns.
Avatar
21.03.10 14:34:00
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.185.113 von gertrude am 21.03.10 11:05:44Zumindest zeigen die Zukunftsziele was die Märkte angeht,
daß AEGON seine Präsenz in den USA veringern und in Asia und
Latinamerika erweitern will.Zur Zeit ist Aegon nur mit ca. 1%des Umsatzes in China vertreten.Dort spielt die Musik mit China Life
u.a. und auch akt.Prudential.Wird auch Zeit,daß Aegon umdenkt,
da die US-Leute ärmer und die Schwellenländerschichten wohlhabender werden.Trifft ebenso auf Europa/England usw.zu.
Hier sind die Märkte ziemlich"gesättigt".
Avatar
21.03.10 20:42:17
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.185.608 von Bergfreund am 21.03.10 14:34:00zumindest scheinen sie in ziemlich vielen kennzahlen unterbewertet.
Avatar
23.03.10 20:07:28
na also, es geht los.

ist mit dem blick auf die bewertungen mehr als überfällig. verglichen mit den anderen grossen versicherern.
Avatar
24.03.10 21:33:50
wenn die 5 euro fallen, dann geht es erstmal schnell... scheinen wie gedeckelt bei dieser ver..... schwelle.
Avatar
25.03.10 20:15:13
so, dann kann es jetzt weitergehen....
Avatar
26.03.10 10:41:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.217.885 von gertrude am 25.03.10 20:15:13bin jetzt auch dabei alte Pusherin.. ;)
Ich denke das Chance / Risiko Profil ist gut! Der Chart gefällt mir auch.
Wenn es keinen Rückschlag in der Finanzkrise gibt, ist das für mich ein klarer Verdoppler auf Sicht von 2 Jahren.
Allein die Dividende dürfte dann wieder bei >0,30 bis liegen.
Avatar
26.03.10 17:24:58
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.221.071 von wallstreetmarc am 26.03.10 10:41:05na dann sind wir ja wieder beisammen, was?

euro stoxx 50 werte kannste hier nicht pushen.....
Avatar
26.03.10 17:25:22
aber aegon wird auch so laufen....
Avatar
26.03.10 17:40:11
und wenn nun im 1. quartal die 2. milliarde staatshilfe zurückbezahlt wird, dann.......
Avatar
26.03.10 20:34:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.225.143 von gertrude am 26.03.10 17:40:11...wird nicht gezahlt!...vermute das kommt später!
Die Performance spricht eben dafür.
Der Markt setzt akt. leider nicht auf Aegon.Habe mich deshalb
entschlossen heute 50% des Aegon-Anteils auf Barclays und
Citigroup umzutauschen.
Dennoch bleibt Aegon mein 2.Depotwert.

BF
Avatar
26.03.10 23:46:09
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.226.612 von Bergfreund am 26.03.10 20:34:11ach du warst das.....

;)
Avatar
27.03.10 19:55:10
wenn wir die ersten 2 tage der kommenden woche über 5 euro bleiben, sehen wir die 6 in den nächsten 14 tagen. meine prognose
Avatar
30.03.10 09:57:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.229.932 von gertrude am 27.03.10 19:55:10du sprichtst auch auf den nachhaltigen Bruch der 200er Trendlinie an?
Sieht wirklich gut aus.
Avatar
01.04.10 22:16:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.242.799 von wallstreetmarc am 30.03.10 09:57:18na dann geht es jetzt dann richtig los.... die hv mit guten prognosen naht.....
Avatar
01.04.10 22:37:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.267.078 von gertrude am 01.04.10 22:16:47ja, und ein Jahr Festgeldrendite hab ich schon gemacht! :);)
Avatar
03.04.10 17:04:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.267.178 von wallstreetmarc am 01.04.10 22:37:15dafür wirst in den nächsten wochen entlohnt werden. wart mal auf die hv. es war zu lange zu ruhig um aegon. da steht ne gute nachricht an. ich tippe, sie hängt mit der staatshilfe zusammen.
Avatar
05.04.10 22:29:51
na dann freuen wir uns morgen mal auf steigende kurse.....
Avatar
05.04.10 23:00:08
wenn alles einigermassen normal läuft, dürften wir bis zu hv die 6 euro von oben sehen....
Avatar
06.04.10 14:13:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.276.722 von gertrude am 05.04.10 23:00:08...bis Mai d.J.!
Und wann zwischenverkaufen oder übern Sommer halten?
Avatar
06.04.10 15:15:31
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.279.453 von Bergfreund am 06.04.10 14:13:11Ihr tut ja so, als wär die messe schon gelesen :-)...im moment plagen wir uns mit den 5,20 rum....also ende des monats bei 5,50 wär ich schon zufrieden:)
mfg
skipper
Avatar
06.04.10 20:03:36
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.279.453 von Bergfreund am 06.04.10 14:13:11die assets werden nun von quartal zu quartal mehr wert. das wird den kurs weiter treiben. mit verkaufen sollte man sich - sofern der gesamtmarkt mitspielt- erst im zweistelligen bereich beschäftigen. aegon ist ggü den anderen versicherern noch deutlich zurück, was an der staatshilfe liegt. und die fällt bald weg.
Avatar
07.04.10 14:25:55
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.282.140 von gertrude am 06.04.10 20:03:36Danke für Deine Einschätzung!
Avatar
07.04.10 19:24:12
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.287.266 von Bergfreund am 07.04.10 14:25:55ach ja... aegon profitiert zudem vom schwachen euro, da das hauptgeschäftim dollarraum betrieben wird. das verbessert ergebnis zusätzlich.

hält sich sehr gut im schwachen markt heute, oder?
Avatar
08.04.10 17:43:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.289.802 von gertrude am 07.04.10 19:24:12Hält sich gut!
Nur die Performance läßt auf sich warten.
ING auch schon wieder zurück...wird dauern bis wieder
Vertrauen in Versicherer und Banken kommt.
Andere Dax-und M-Daxwerte liegen schon wieder bei 50%
der alten Höchststände...hier 33 %...eigentlich müßte der
Banken-und Versicherungssektor Nachholbedarf haben.Oder warten alle auf die Rückzahlung der Schulden und sehen i.d.Griechenland-Finanz-Krise faktische Risikogefahren bei den Banken und Versicherern?

BF
Avatar
08.04.10 20:04:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.296.254 von Bergfreund am 08.04.10 17:43:18aegon hat wegen staatshilfe underperformt denke ich. sie sind hauptsächlich im dollarraum engagiert. das dürfte der treiber der nächsten wochen sein. asien und usa (und dort steigt die sparquote, was sich bei einem versicherer der hauptsächlich im sparbereich tummelt positiv auswirken dürfte) sind die märkte von aegon. dazu nl, gb und der ostblock.
morgen geht es auf 5,4-5,5
Avatar
09.04.10 15:21:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.297.484 von gertrude am 08.04.10 20:04:52Die Analystenbewertungen für Aegon und ING gehen weit auseinander.
Genau!Fakt ist,das Aegon zunehmend Asien und deren Mittelschichten
ins Visier nimmt was LV und Vorsorge angeht.Bei den US-Bürgern
wirds wohl noch einige Jahre dauern,bis die sich entschuldet haben.
Naja irgendwann werden die Bremsklötze weg sein,was den Kurs angeht.Die besten Banken und Versicherungen haben KGVs unter 9.

BF
Avatar
09.04.10 17:21:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.303.171 von Bergfreund am 09.04.10 15:21:56Naja irgendwann werden die Bremsklötze weg sein

spätestens, wenn sie wieder die gewohnte Dividende von ca. 0,50 und mehr p.a zahlen. Spätestens 2012 / 2013 dürfte es wohl soweit sein.
Avatar
09.04.10 17:38:36
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.304.406 von wallstreetmarc am 09.04.10 17:21:07Die Zeit habe ich;)!
Avatar
09.04.10 17:43:31
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.304.406 von wallstreetmarc am 09.04.10 17:21:07die börse wird das weit voraus nehmen.....

ich rechne an der hv mit einer positiven info zur rückzahlung der letzten teile staatlicher gelder. das wird den kurs treiben.
Avatar
09.04.10 18:06:36
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.304.620 von gertrude am 09.04.10 17:43:31Ja! Bei etwa 4 Milliarden cash dürften nach der Rückzahlung noch
gut Mittel überbleiben um sich in Asien durch Übernahmen zu
verstärken!!!
Prudential macht es vor und kauft die AIG-Anteile!!!
Können ja auch ING-Assets übernehmen.Aegon macht es scheinbar(klammheimlich)spannend.


Posted on 04/05/10 at 1:30pm by Zacks
Keeping pace with its ongoing restructuring program that began in 2009, Aegon NV (AEG) announced the sale of its funeral insurance business in Netherlands. Although the sale took place on Feb 1, 2010, it was announced on Friday. The company’s insurance unit has been disposed off to Egeria, a Dutch investment firm for €212 million.

The decision of vending off the funeral insurance business was in line with the Aegon’s strategy of reorganizing its product portfolio and getting rid of the problematic units. In February 2009, Aegon disposed off its institutional spread-based business in the U.S.

The runoff will significantly reduce the company’s exposure to credit risk and help lessen overall sensitivity to fluctuations in financial markets. We believe the sale is expected to have a positive effect on Aegon’s excess capital position and is projected to result in a modest book gain in the first half of 2010.

As such, the company has also been laying off a substantial number of its employees in order to rightsize its operations in the Netherlands. As a result, Aegon’s total workforce declined 7% in 2009 to just over 25,000 employees, mainly due to restructuring in the U.S. and the U.K., as well as the sale of real estate brokerage activities in the Netherlands and life insurance operations in Taiwan.

Earnings Highlights

On Mar 29, Aegon reported the filing of its Annual Report on Form 20-F for the year 2009 with the U.S. Securities and Exchange Commission (SEC). Accordingly, Aegon reported fourth quarter net income of €393 million, which came in substantially ahead of the net loss of €1.18 billion recorded in the year-ago quarter. The significant swing was primarily the result of improved earnings, realized gains on investments and lower impairments.

During 2009, the company realized cost reductions of €250 million, significantly ahead of the target of €150 million. Excluding the impact of restructuring charges, increased employee benefit expenses in the U.S. and currency movements, operating costs decreased in 2009 by 5% from 2008.

For full year 2009, Aegon’s underlying earnings before tax amounted to €1.2 billion, compared to €1.6 billion in 2008. New life sales declined to €2.0 billion from €2.6 billion in 2008, primarily due to weak market activity based on volatile market conditions.

However, gross deposits increased to €23.6 billion against €22.4 billion in 2008, while revenue generating investments increased to €361 billion against €332 billion in 2008. Capital position remained modestly strong.

Aegon continues to move ahead with its strategic priorities of reallocating capital towards business with higher growth and return prospects, to improve growth and returns from existing businesses and to reduce financial market risk.
Read the full analyst report on "AEG"
Zacks Investment Research
Avatar
11.04.10 15:53:17
etappenziel für diese woche erreicht.
ab morgen müssten wir dann die 5,50 nehmen, damit wir zur hv deutlich über die 6 euro gehen. und dann müssten auch schon wieder die kurse vor der krise gerechtfertigt sein (die zahlen kommen ja bald), wenn die staatshilfe zurückbezahlt ist. dann sind wir 2-stellig.
Avatar
12.04.10 20:13:27
und wieder ein stückchen.... nach der hv zahlt man deutlich mehr. aber das sag ich ja schon seit 4,4 euro.....
Avatar
12.04.10 21:56:31
hier mal ein Vergleich Aegon (grün) mit der Allianz (schwarz) auf Sicht von 10 Jahren.
Die letzten 3 Jahren zeigen die Spuren der Finanzkrise und der Annahme von Staatsgeld von Seiten Aegons.
Da ich a. davon ausgehe, dass das Staatsgeld in den nächsten Monaten zurückgezahlt wird und b. die Auswirkungen der Finanzkrise bald zu Ende gehen und ab 2011 wieder eine Dividende gezahlt wird, vermute ich mal, dass der Kurs wieder aufschliesst.

Avatar
13.04.10 21:20:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.319.138 von wallstreetmarc am 12.04.10 21:56:31davon ist auszugehen...... bald ist hv, da haben die sich news aufgehoben.
Avatar
13.04.10 22:09:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.319.138 von wallstreetmarc am 12.04.10 21:56:31ich stimme mit dir überein nur bei EINEM nicht...die FINANZKRISE ist BEI WEITEM noch nicht überwunden....
gruß
skipper
Avatar
13.04.10 22:41:27
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.328.055 von skipper2004 am 13.04.10 22:09:05FINANZKRISE ist BEI WEITEM noch nicht überwunden

an welchen Wirtschafts-Daten machst du das fest?!
Also für mich ist sie so gut wie überwunden. (Wenn man mal die Dauerkrise der immer größer werdenden Verschuldung raus nimmt; die mal in Inflation enden wird..).

Börsenhausse UND starkes Weltwirtschaftswachstum UND gutes Wachstum in den USA UND Euroland UND wieder gute Kapitalbeschaffung von Unternehmen über die Kapitalmärkte UND neue erfolgreiche Börsengänge UND keine schlimme Inflation. Wo gibt es noch mittelfristige Probleme in der Finanzwelt?
Avatar
14.04.10 20:13:21
da gehen die meinungen tatsächlich auseinander. aer ist das nicht immer der fall? der eine verkauft eine aktie, der andere kauft sie. und jeder hat eine andere erwartung....

wenn ich wüsste, dass die krise vorbei ist, dann würde ich mein engagement extrem zu hebeln versuchen. so aber bleibe ich auf dem boden, versuche solide zu investieren und wahrscheinlichkeiten abzuwägen.

und da bin ich der ansicht, dass aegon mit blick auf die zielmärkte und das produktportfolio die richtige wahl ist. einer von 5 titeln auf die ich mich derzeit fokussiere. mehr sollten es auch nicht sein, sonst ist es kein fokus. hinzu kommen ggf. absicherungen.
Avatar
14.04.10 20:14:10
aber es läuft doch gut.... bisher nur ca 1 woche hinter meinem plan her. das holen wir aber schnell auf denke ich. oder sieh es so: noch eine gute chance für nachzügler zum aufspringen.
Avatar
14.04.10 20:24:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.336.041 von gertrude am 14.04.10 20:13:21Selbstverständlich bin ich bei aller skepsis den finanzmärkten gegenüber auch in AEGON investiert...es ist sogar meine größte posi....sagst du mir, was deine anderen 4 positionen sind ?
mfg
skipper
Avatar
14.04.10 21:47:42
Beitrag Nr. 100 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.336.041 von gertrude am 14.04.10 20:13:21wenn ich wüsste, dass die krise vorbei ist, dann würde ich mein engagement extrem zu hebeln versuchen

meist ist es aber so, dass man die größten Kursgewinne noch in der Krise macht! Aus dem ängstlichen und zurückhaltenden Verhalten zu Ende einer Krise kommen mehr und mehr zuversichtliche Investoren zurück in Aktien.
Ich bin richtig froh, dass noch viele von Krise reden. Dass sind dann die, die im zweiten Schub in Aktien investieren, wenn die Fakten (gute Unternehmenszahlen) entgültig auf dem Tisch liegen. Wären wir schon wieder nach der Krise wären wir ja schon wieder VOR der nächsten! ;)
Und der letzte Schub, ja, dass sind dann immer die armen Mitbürger, die von ihren Bekannten erzählt bekommen, wie viel sie doch an der Börse gemacht haben und dann auch ihr Glück versuchen wollen nach 2-3 Jahren Hausse und Dax 12000.. :keks:
Avatar
14.04.10 21:56:07
Beitrag Nr. 101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.336.116 von skipper2004 am 14.04.10 20:24:35stada, allianz, gagfah, aegon und drillisch. stada und drillisch will ich grade verkaufen, bzw. werde das in kürze tun. gegenwert werde ich in einen neuen deutschen wert investieren.
Avatar
14.04.10 21:57:58
Beitrag Nr. 102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.336.833 von wallstreetmarc am 14.04.10 21:47:42ich bin ja investiert und schon seit beginn des letzten jahres. leider ca 2 monate zu früh,dennoch waren 95% drin in 2009. das ist ok und dürfte dieses jahr nicht zu erreichen sein.

mein zziel bei einigermassen gutem verlauf sind 50% plus.
Avatar
14.04.10 21:58:28
Beitrag Nr. 103 ()
ach ja... und für morgen sieht es ja gut aus für unsre aegon, oder?
Avatar
14.04.10 22:16:51
Beitrag Nr. 104 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.336.937 von gertrude am 14.04.10 21:58:28also ich halt vom AKTIONÄR rein gar nix und les ihn nur so am zeitungsstand im supermarkt :)...in der letzten ausgabe is ein interview mit BERNECKER drin...das is auch so ein schaumschläger, der mal recht hat und dann wieder nicht...lach....aber der sieht den DAX bei 14000 und favorisiert zu aller erst die ALLIANZ..naja...is wie beim horoskop...das gute glaubt man :D
spaß beiseite...also wenn die börse mitspielt, sieht es echt gut aus...
mfg
skipper
Avatar
14.04.10 22:25:26
Beitrag Nr. 105 ()
Kurze Frage am Rande: Was spricht dagegen, bei so positiven Aussichten auf nen Call-Optionsschein zu setzen? Event. sogar mit nem netten Hebel?
Avatar
14.04.10 22:39:20
Beitrag Nr. 106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.337.161 von muctown am 14.04.10 22:25:26hab ich mir auch schon überlegt...vielleicht DB2QY8 ???
gruß skipper
Avatar
14.04.10 22:43:14
Beitrag Nr. 107 ()
ja z.B. oder ich hatte DB7N3E ins Auge gefasst. Trotz "nur" 11 % zum Loss aber bei so gut Aussichten?
Avatar
14.04.10 22:55:00
Beitrag Nr. 108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.337.266 von muctown am 14.04.10 22:43:14vor knock-outs hab ich einen heidenrespekt...und das mag was heißen :D
mfg
skipper
Avatar
14.04.10 23:33:15
Beitrag Nr. 109 ()
Meint ihr derzeit ist ein guter Zeit zum investieren? Oder erwartet man in naher Zukunft event. einen Dämpfer bzw. Widerstand?
Avatar
14.04.10 23:34:06
Beitrag Nr. 110 ()
@Skipper: Ich werde in Zukunft auch erstmal wieder die Finger davon lassen ;-) ... Die Frage ist nun bloß ob Call oder Standard Aktie ....
Avatar
15.04.10 11:16:59
Beitrag Nr. 111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.337.508 von muctown am 14.04.10 23:34:06Ich halte im moment die AKTIE...sollte AEGON aber nochmal vor der HV einen kleinen rücksetzer verzeichnen , kauf ich mir (aber wirklich nur mit spielgeld) den CALL....
mfg
skipper
Avatar
15.04.10 19:27:03
Beitrag Nr. 112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.339.453 von skipper2004 am 15.04.10 11:16:59Performance im Schneckentempo;aber immerhin;)
Avatar
16.04.10 19:52:17
Beitrag Nr. 113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.343.942 von Bergfreund am 15.04.10 19:27:03Qualität wird sich durchsetzen!
Aegon ist eben keine Golman S., Citi,RBS,USB usw.!!!
Avatar
16.04.10 21:20:56
Beitrag Nr. 114 ()
hält sich doch gut......
Avatar
16.04.10 21:37:13
Beitrag Nr. 115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.354.041 von gertrude am 16.04.10 21:20:56aber hallo, hält sich sehr gut als Finanztitel. Kommt mir zur Zeit vor wie ne Zahnradbahn die steigt und steigt und nach unten abgesichert zu sein scheint.
Avatar
17.04.10 16:04:45
Beitrag Nr. 116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.354.162 von wallstreetmarc am 16.04.10 21:37:13das wäre aber zu schön um wahr zu sein. dennoch sprechen die fakten im moment für diesen versicherer.

diese wiederhole ich aber jetzt nicht.
Avatar
19.04.10 16:12:56
Beitrag Nr. 117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.355.956 von gertrude am 17.04.10 16:04:45"SolvencyII" trifft ebenso auf AEGON zu;)!
Das wäre doch eine sehr gute Nachricht!
Nun noch baldige Rückzahlung der Restschulden,ein stabileres
Börsenumfeld und die Aktie geht auf Ihre 8Euro zu.
Die Faktenlage könnte nicht besser sein!

19.04.2010 13:25
Goldman Sachs hebt Ziel für ING von 10,37 auf 10,50 Euro - 'Buy'
Goldman Sachs hat das Kursziel für ING von 10,37 auf 10,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die geplanten neuen Kapitalanforderungen für Versicherer (Solvency II) hätten weit weniger negative Folgen als vom Markt erwartet, schrieb Analyst Johnny Vo in einer Branchenstudie vom Montag. Vielmehr dürften sie es den Versicherern sogar erlauben, die Verschuldung zu erhöhen.


© 2010 APA-dpa-AFX-Analyser
Avatar
19.04.10 18:51:29
Beitrag Nr. 118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.361.689 von Bergfreund am 19.04.10 16:12:56Da haben wir und wohl alle eine wenig geirrt , beschleicht mich langsam das gefühl:confused:
mfg
skipper
Avatar
19.04.10 19:26:13
Beitrag Nr. 119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.362.883 von skipper2004 am 19.04.10 18:51:29Nicht von Tagesturbulenzen irritieren lassen!
Die großen US-Investmentbanken und evtl.noch eine Deutsche
Josef-Bank haben alle Dreck am Stecken.Das wissen wir doch aber
spätestens nach Lehman-Zusammenbruch.
Wiederhole mich:"Qualität"setzt sich durch!Schau Dir die anderen
europäischen Lebensversicherer an...durchweg gute Performance,nur
Aegon "noch"nicht!Genauso bei der ING akt.da kriegste bei einem
Kurs von 7Teuro die Bank quasi umsonst.
Gut 4 Milliarden cash,zunehmende Orientierung gen Asien,bald
Schuldenfrei,Solvency II soll nicht so schlimm werden wie befürchtet und wahrscheinlich bald gute Zahlen.Hat alles nichts
mit den US-Gängstern zutun!
Nur Geduld.
Avatar
20.04.10 19:22:30
Beitrag Nr. 120 ()
es geht doch voran....
Avatar
22.04.10 19:00:53
Beitrag Nr. 121 ()
... nach unten, ja :rolleyes:
Avatar
22.04.10 19:29:22
Beitrag Nr. 122 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.385.981 von muctown am 22.04.10 19:00:53wie derr gesamtmarkt. dafür waren die letzten wochen gut.
wenn es jetzt wieder auf +6 euro hochgeht war das ne gute gelegenheit zum nachkauf......
Avatar
22.04.10 21:27:18
Beitrag Nr. 123 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.386.186 von gertrude am 22.04.10 19:29:22für eine neue Stufe nach oben müssen jetzt einfach mal gute Nachrichten und Zahlen her. Bin gespannt auf HV und die Q1 Zahlen bald..
Avatar
23.04.10 17:57:16
Beitrag Nr. 124 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.387.131 von wallstreetmarc am 22.04.10 21:27:18Der Gesamtmarkt unterliegt psychologisch negativen Emotionen.
GS mit ihren Schweinereien,DB-endlich kommen deren-miesen
Zinsgeschäfte auf die Tagesordung,Greek heute mit ihrem
erklärtem Staatsbankkrott und niemand traut den US-Investmetbanken
mehr übern Weg.Goldene Zeiten für Spekulanten "alle" Finanzwerte
die Treppen runterzuhauen.In diesem Umfeld rechne ich vorerst nicht
mit steigenden Kursen bei Aegon.Egal;Qualität kann man langfristig
nicht runterknüppeln.
Avatar
25.04.10 22:14:40
Beitrag Nr. 125 ()
der 29.04. rückt näher
Avatar
25.04.10 22:25:06
Beitrag Nr. 126 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.398.308 von gertrude am 25.04.10 22:14:40und was heißt das? außer dass da die HV ist und AEGON sich nicht von der stelle rührt? :keks:
mfg
skipper
Avatar
25.04.10 22:50:25
Beitrag Nr. 127 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.398.334 von skipper2004 am 25.04.10 22:25:06nicht von der Stelle?? Von 4,10 auf 5,30 in 3 Monaten!!..
Da wird natürlich schon viel vorweg genommen. Spannender als das blala auf HVs zu schon bekannten Fakten dürfen die nächsten Quartalszahlen im Mai werden und eventuelle Adhocs.
Avatar
26.04.10 07:22:35
Beitrag Nr. 128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.398.396 von wallstreetmarc am 25.04.10 22:50:25Meine antwort bezieht sich eigentlich auf gertrude's kurzfristiges (!!) Kursziel von "die 6 von oben zu sehen".....:)
mfg
skipper
Avatar
26.04.10 15:59:53
Beitrag Nr. 129 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.398.635 von skipper2004 am 26.04.10 07:22:35was von 4,10 auf 5,3 geklappt hat kann auch jetzt gehen....

allerdings mache ich es weniger an vergangenheitsbetrachtungen fest. ich rechne fest mit einer aussage zur rückführung der restlichen staatshilfe. und ist die positiv, dann sind 6 euro wahrscheinlich zu wenig.

ich hatte nur damit gerechnet, dass dies im vorfeld zur hv noch mehr leute so sehen. aber noch ist ja zeit.
Avatar
26.04.10 16:02:52
Beitrag Nr. 130 ()
Und ganz allein bin ich ja nicht. Vom letzten Freitag:

LONDON (MarketWatch) -- Citigroup upgraded insurer Aegon /quotes/comstock/13*!aeg/quotes/nls/aeg (AEG 7.03, -0.11, -1.54%) to buy from hold Friday, saying the stock is trading at a 30% discount to peers based on underlying earnings forecasts. "Assuming favorable macro developments, Aegon should be able to redeem the remaining government capital without the significant dilution its share price seem to assume and close this valuation target," the broker said
Avatar
29.04.10 17:49:07
Beitrag Nr. 131 ()
hat sich gut gehalten in den letzten tagen. und jetzt geht es gleich gut vorwärts. heut ist doch hv. bin mal gespannt was da an positiven nachrichten kam. scheinen so langsam durchzukommen wenn ich mir den kursverlauf anschaue.

bitte einsteigen......
Avatar
29.04.10 17:53:22
Beitrag Nr. 132 ()
ende 2009 lag gem. präsentation die shareholder equity bei 5,88 euro. das dürfte sich im ersten quartal doch erhöht haben?

die präsentationen sind eingestellt. sehr interessant. eslohnt zu lesen und.....
Avatar
29.04.10 17:58:21
Beitrag Nr. 133 ()
oberste prio hat laut ceo die rückführung der restlichen staatshilfe.
Avatar
29.04.10 17:59:14
Beitrag Nr. 134 ()
die kapitalausstattung ist wieder sehr gut. (so lese ich das jedenfalls)
Avatar
29.04.10 21:34:54
Beitrag Nr. 135 ()
morgen gehts dann hoffentlich positiv weiter. bin auf die ersten analysen gespannt.
Avatar
30.04.10 09:50:12
Beitrag Nr. 136 ()
das ding läuft und läuft (aufnahme besprechung bei 4,4) und keinen scheint es zu interessieren......

sieht keiner das potenzial oder ist euch das ding zu langweilig?
(wovon man bei einer 100% chance auf 12 monatssicht nicht sprechen sollte)

-keine kaufempfehlung, aufforderung zur diskussion-
Avatar
30.04.10 13:17:21
Beitrag Nr. 137 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.430.825 von gertrude am 30.04.10 09:50:12Kannst du mir da mal helfen...AEGON steigt heute ( bis jetzt ) um satte 2 % und der CALL DB2QY8 fällt um 16% ??????
mfg
skipper
Avatar
30.04.10 16:28:20
Beitrag Nr. 138 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.432.957 von skipper2004 am 30.04.10 13:17:21das ist ein taxierter kurs. die spanne zwischen bid und ask ist 20%. das hängt m.e. auch mit der hohen erwarteten voli von 35% und dem nahenden verfall zusammen.

isr ein heisser schein.denke da müsste aegon jetzt ma richtung 5,5 laufen, damit sich da was tut. und dann rückt der verfall näher.

ich bin ja optimistisch für aegon, aber in den schein würde ich nicht zu sehr investieren. wie war dein einstieg?

es finden ja auch keine umsätze statt.
Avatar
30.04.10 18:08:45
Beitrag Nr. 139 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.432.957 von skipper2004 am 30.04.10 13:17:21hallo?
Avatar
02.05.10 14:14:47
Beitrag Nr. 140 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.435.658 von gertrude am 30.04.10 18:08:45Also ich hab den schein um 0,075 gekauft und bis jetzt lief alles "normal"...der hebel war nach oben und nach unten ok...nur eben am 30.4. verhielt sich der schein wie ein PUT...
mfg
skipper
Avatar
02.05.10 19:38:40
Beitrag Nr. 141 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.440.765 von skipper2004 am 02.05.10 14:14:47hast du mal mit einem os-rechner die mögliche entwicklung simuliert?

nachdem das griechenpaket nun in der tasche zu sein scheint, wird auch aegon (die sich ja gut gehalten haben) nächste woche wohl marsch
Avatar
02.05.10 19:47:11
Beitrag Nr. 142 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.441.451 von gertrude am 02.05.10 19:38:40Nein, hab ich nicht, aber is schon ok..morgen werd ich klarer sehen. Ich hab es nur als komisch empfunden, dass der schein von 1 tag auf den anderen seine performance um 180° gedreht hat und das hat dann nix mit der restlaufzeit zu tun, die sooo gering nun auch wieder nicht ist.:).
Abgesehen bin ich nur mit spielgeld drin und daher ist bzw. wäre ein verlust kein weltuntergang.
Ob der momentane stand der "entwicklungshilfe" für griechenland die märkte beruhigen wird, wage ich aber ernsthaft zu bezweifeln.
Da ist noch viel zu viel unsicherheit drin und das ist genau dasjenige, was die börse am meisten hasst. Noch dazu, dass so ein milliardenzuschuss (meiner meinung nach !!!!) dieses problem maximal nur kurzfristig lösen kann.
mfg
skipper
Avatar
02.05.10 19:49:55
Beitrag Nr. 143 ()
Aber insofern bin ich deiner meinung - sollten die märkte sich etwas beruhigen und wieder hochlaufen, dann wird AEGON auch davon profitieren.
gruß
skipper
Avatar
03.05.10 19:47:45
Beitrag Nr. 144 ()
richtig beflügeln würde aegon die aussage zur konkreten rückführung der restlichen staatsgelder. aber damit rechne ich noch im ersten halbjahr.

und dann denke ich, dass wir aegon deutlich jenseits der 6 euro sehen.

endlich.
Avatar
03.05.10 19:55:16
Beitrag Nr. 145 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.447.449 von gertrude am 03.05.10 19:47:45Hast du für diese zeitliche annahme einen begründeten verdacht?
Sowas wird oft vorweggenommen bzw. ist im kurs bereits eingepreist.
mfg
skipper
Avatar
03.05.10 21:12:02
Beitrag Nr. 146 ()
was mir heute wieder richtig gut gefällt, ist der starke Dollar-(raum) in dem Aegon sein Geld vor allem verdient.
Avatar
05.05.10 10:01:16
Beitrag Nr. 147 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.447.993 von wallstreetmarc am 03.05.10 21:12:02was mir heute wieder wieder richtig gut gefällt, ist der starke Dollar in dem Aegon sein Geld vor allem verdient.
;)
Avatar
06.05.10 11:58:50
Beitrag Nr. 148 ()
LONDON (Dow Jones)--Bedingt durch die Wirtschaftskrise haben die Versicherer weltweit nach Untersuchungen der OECD Abschreibungen und Verluste im Volumen von 261 Mrd USD hinnehmen müssen. Wie aus einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hervorgeht, haben europäische Versicherungsunternehmen dabei per Januar Abschreibungen und Verluste von 69 Mrd USD erlitten. Auf US-Versicherer entfielen 189 Mrd USD.

Vier Versicherungskonzerne zeichneten sich für 54% der Verluste verantwortlich, wie die OECD weiter berichtet. Dazu gehören neben der American International Group (AIG) und der ING Groep NV auch die Ambac Financal Group Inc und die Aegon NV. Demnach hat die AIG seit 2007 98,2 Mrd an Verlusten und Abschreibungen erlitten, ING 18,6 Mrd USD, Ambac 12 Mrd USD und Aegon 10,7 Mrd USD
Avatar
11.05.10 13:00:45
Beitrag Nr. 149 ()
der Euro bleibt schwach. Die Abwertungsängste mit den EU-Staatsanleihen sind weg. Fundamental sehr positiv.
Morgen kommen die Zahlen.
Avatar
11.05.10 13:05:17
Beitrag Nr. 150 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.499.006 von wallstreetmarc am 11.05.10 13:00:45wobei, wenn ich sehe und die Zahlen stimmen, die ich für Aegon aufgegriffen habe, dann sind das eh nur peanuts:


Investitionen der Banken und Versicherer in schwachen EU-Ländern
Aegon: Griechenland 92 Mio EUR, Portugal 58 Mio EUR, Spanien 1,78 Mrd EUR, Irland 138 Mio EUR, Italien 143 Mio EUR
Avatar
12.05.10 14:26:53
Beitrag Nr. 151 (