DAX+1,26 % EUR/USD-0,16 % Gold-1,12 % Öl (Brent)+1,48 %

Riester mit ETF (gibt es bereits sowas ??) - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo,

ich suche jetzt bereits mehrer Stunden nach einer Riesterrente, die auf ETF Fonds basiert. Leider konnte ich keine zufriedenstellende Informationen finden.

Auch hier im Forum konnte ich keine Informationen dazu finden.

Plane aber in den kommenden 1-2 Monaten eine Riesterrente abzuschließen. Da ich von etf-Fonds überzeugt bin würde es mich sehr freuen, wenn es da eine gute Lösung geben würde.

Nun meine Frage:
1) Gibt es eine solche Konstruktion ?

Gruß, Heiko
Ich glaube da wirst du nichts finden.
Bei Riester gibt es eine Kapitalgarantie und
die kann ein ETF vermutlich nicht finanzieren.
Daher funktioniert es nur mit "normalen" Fondskonstruktionen
da nur dann für den Anbieter eine wirtschaftliche Auflage
möglich ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.007.127 von Lix1 am 24.02.10 23:57:17Les Dir mal aufmerksam folgenden Artikel durch und entscheide dann neu:
http://www.wissen-ums-geld.com/3/riester-rente-%E2%80%93-klu…
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.007.127 von Lix1 am 24.02.10 23:57:17Es gibt eine ETF-Riester-Rentenversicherung. Die bekommst du über einen Honorarberater. Zur Auswahl stehen ca. 60 ETFs.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.014.496 von Wattles am 25.02.10 19:33:23Die bekommst du über einen Honorarberate

man bezahlt also jemand der das Fenster aufmacht :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.014.999 von zocklany am 25.02.10 20:11:12Du kannst dieses Produkt natürlich auch über einen Finanzvermittler kaufen - der bekommt dann 4,5% der Beitragssumme als Provision. Über einen Honorarberater wird es sicherlich günstiger sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.015.193 von Wattles am 25.02.10 20:32:40wobei anzumerken ist, dass bei fondsgebundenen VERSICHERUNGEN meist 70-95% in den sogenannten "Deckungsstock" (=Staats- und Bankanleihen) fließen und oft nur 1,2 oder 3% in die "freie" Fondsanlage.

Ergo-> Dein Fonds kann oftmals so gut sein wie er will, du wirst es meist nicht merken, da die meiste Kohle in unsinnigen Anleihen auf die nächsten 30 Jahre festliegt...;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.