wallstreet:online
39,00EUR | -1,00 EUR | -2,50 %
DAX+1,36 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+0,42 %

Großer Erfolg für Geert Wilders..... - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 39.063.311 von ArmerMilliardaer am 04.03.10 20:21:13Gratuliere ebenfalls!:)
Bilden die Gutmenschen schon Lichterketten und heulen???:laugh::laugh::laugh::laugh:
nach schweiz und holland wird auch der durchschnittsdeutsche irgendwann erkennen, wer sein feind ist, alles eine frage der zeit. jedfenfalls ist man dabei, die schleichende islamisierung zu stoppen, ein gutes zeichen. keine gnade für die asozialen, weg amit und gut ist.
Schade, schade, das liberale Holland war einmal.:(:(
Vielleicht begreifen jetzt einige Fanatiker unter den Islamisten, welche Schlange man an seinem Busen nähert, vielleicht ist das gewollt.
Die Demokratie in den Niederlanden wird leider in die Zange genommen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.063.311 von ArmerMilliardaer am 04.03.10 20:21:13Empfehlung:

Der Untergang der Republik –
Die Präsidentschaft von Barack (1/15)

http://alturl.com/ct87

Anlaß zu Optimismus besteht leider nicht
Ich gratuliere vor allem den Niederländern, die mit diesem Wahler-
gebnis ein deutliches Zeichen gesetzt haben.

Die Lebenserwartung von Herrn Wilders, der sich ja immerhin das
Verbot des Koran auf die Fahnen geschrieben hat, schätze ich aller-
dings nicht besonders hoch ein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.064.032 von derdieschnautzelangsamvollhat am 04.03.10 21:49:05Weiss nicht, die finden alle so einen Kaaskopp toll.
Dabei blockieren diese Schleicher mit ihren Caravans unsere schönen Autobahnen und sie waren nie Weltmeister.:laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.063.966 von Goedecke_Michels am 04.03.10 21:40:57Die Lebenserwartung von Herrn Wilders, schätze ich aller-
dings nicht besonders hoch ein.


Ich auch nicht! Leider!:cry:

Aber wir wollen ja nicht vergessen, dass Islam eine Religion des Friedens ist! (zumindest laut Gutmenschen):laugh::laugh::laugh:
Warum nicht? Holländer werden alt, für manche zu alt. Man sehe nur die Beatrix. Nimmt er Drogen:confused::confused:. Amsterdam ist da ein lasches Pflaster, das ist bekannt.

Dann sollte ihm jemand helfen.:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.064.295 von Frenchmen am 04.03.10 22:15:40Frag mal Theo van Gogh. Der kann Dir viel von dem Frieden und der
Liebe erzählen, die vom Islam ausgehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.064.372 von Goedecke_Michels am 04.03.10 22:29:30Das ging an Frenchmen, ich weiss.

Liebe und Frieden sind schön:):):).
Ich mag seine Sonnenblumengemälde, viel Liebe.:):)

Schöner Sread

Schlaft schön:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.064.439 von derbewunderer am 04.03.10 22:43:35Ähhh, es ging um Theo, nicht um Vincent.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.064.372 von Goedecke_Michels am 04.03.10 22:29:30Frag mal Theo van Gogh

Ja Ich weiss! und warte immer noch auf die Lichterketten von den "Gutmenschen"!!:cry:

achso Ja! Es war ja nur ein "Weisser" der von einem Moslem ermordet wurde!:cry:

Lichterketten gibt es nur wenn ein "Weisser" einen Moslem nur anschubst!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.064.659 von Frenchmen am 04.03.10 23:33:51Ich dachte, der hätte sich sein Ohr selber abgeschnitten, weil er krank war:) Ist er verblutet:confused:
Sieg des Islamkritikers
Nach Wilders-Erfolg fürchten Niederländer Unruhen
.Der Sieg der Partei für die Freiheit bei den Kommunalwahlen könnte die Niederlande dauerhaft verändern. Die politischen Gegner des Rechtspolitikers Geert Wilders fürchten gar soziale Unruhen wie in den Pariser Vorstädten, sollte dieser seinen Erfolg bei der Parlamentswahl wiederholen können.


http://www.welt.de/politik/ausland/article6652388/Nach-Wilde…

So sind die "Gutmenschen" !!
Lieber die Hose herunterlassen vor "manchen" Migranten, als die Wahrheit zu akzeptieren!!:cry::cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.064.685 von derbewunderer am 04.03.10 23:40:25du bist aber ein ganz Lustiger!!:cry::cry:

Ist ja sehr lustig wenn einer sich abschlachten lässt von einem fanatischen Moslem!!:mad::mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.063.610 von Frenchmen am 04.03.10 20:55:18Bald heißt es für Euch Koffer packen!:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.064.772 von Frenchmen am 05.03.10 00:07:05oder habe ich Deine Ironie nicht verstanden??:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.064.772 von Frenchmen am 05.03.10 00:07:05Fanatische Muslims nerven, fanatische Antimuslime auch.
Als Frantose solltest du es wissen. Staat und Religion trennt man. Du feierst Herrn Wilders? Trennt der Staat und Religion oder bezieht er nicht Partei? Das sollte er sich fragen lassen. Natürlich will niemand die Sharia, aber es nimmt schon fast verschwörungstheoretische Züge an, den Islam in eine terroristische Ecke drängen zu wollen. Das wird auch der Vielfalt dieser Religion nicht gerecht, die sicherlich ihre sehr dunklen Seiten hat, wie andere auch.
" Die Lebenserwasrtung von Herr Wilders schätze ich nicht als besonders hoch ein"

das mag sein, aber sollte ihm etwas passieren, wird es einen anti-islam ruck geben, wie ihn europa noch nie gesehen hat...er kann also nur gewinnen, ob lebendig oder tot.

ausgerechnet in der neutralen schweiz und im liberalen holland einen rechtsruck...mal abwarten was dann da noch so in den anderen staaten passiert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.064.829 von derbewunderer am 05.03.10 00:21:07Angemerkt sei.

Es gibt neben der Sunna fünfer Schiiten, siebener Schiiten, zwölfer Schiiten, der Islam ist keine Kirche, wie etwa die katholische Kirche, es gibt auch keine Priester, letztlich entscheiden Gott und der Gläubige, dem Protestantismus nicht unähnlich. Dass man aus einer Religion eine Ideologie entwickeln kann, streite ich nicht ab.
Das gegenwärtige Meinungsspektrum bildet diese Vielfalt nicht ab.

Gruss
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.064.857 von DJSchnack am 05.03.10 00:32:12Die Lebenserwasrtung von Herr Wilders schätze ich nicht als besonders hoch ein

Er wäre ja nicht der erste Rechtsradikale, der sich selbst tötet.:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.064.857 von DJSchnack am 05.03.10 00:32:12Wollen Sie einen Religionskrieg? Das ist wohl kaum Sinn einer staatlichen Ordnung. Wennn es Sie lüstet, kaufen Sie sich einen Sprengstofgürtel und blasen sie eine Moschee hoch. Ansonsten ist das alles Gefasel wie bei den Sesselfurzkukidentlern von PI.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.064.829 von derbewunderer am 05.03.10 00:21:07Du machst den Fehler und beurteilst den Islam nach deiner
westlichen Sicht auf Religion -

Im Islam gibt es keine Trennung von Staat und Religion.
Der Islam ist eine umfassende Gesellschaftsordung die jeden Bereich des Lebens durchdringt und strikten Regeln unterwirft.
Der Islam ist intolerant - andersgläubige werden ausgegrenzt und unterdrückt - auf Glaubensabfall und jegliche Kritik steht die Todesstrafe!!!
Grundsätzlich betrachtet ist der Islam daher als gefährliche Sekte
einzustufen (bei z.b. Scientlology reicht da viel weniger)
und gehört auch so behandelt.

Der Palästinenser Mosab Yousef dazu:

http://www.pi-news.net/2010/03/der-groesste-terrorist-ist-de…
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.064.829 von derbewunderer am 05.03.10 00:21:07Ich habe noch nie von christlichen Selbstmordattentäter gelesen!! Du ????

Überall auf der Welt, gibt es nur eine Religion, die Ärger macht, und zwar der Islam!
Sicherlich sind nicht alle Moslems gleich, aber warum distanzieren sie sich nicht von ihren Brüder u Schwester?
Warum gibt es keine Demos gegen Gewalt wenn Islam "angeblich" Frieden ist??????
Meiner Meinung nach, können fanatische moslemische Gewalttäter nur durch ihre eigene Brüder und Schwester zu Raison gebracht werden, aber nix tut sich!:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.064.789 von Frenchmen am 05.03.10 00:10:10#21 Führst du jetzt schon Selbstgespräche:laugh::laugh::laugh:
Die blondierte Tunte wird enden wie der Schill....

Große Fresse, nichts dahinter und die eigenen Leute bedienen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.064.786 von ConnorMcLoud am 05.03.10 00:09:16Bald heißt es für Euch Koffer packen!

Ja, ja wenn sowas in Deutschland kommt, ist der Franzose mit dran... Oder schreit nicht die NPD immer "HEIMREISE statt Einreise" ??? :eek:

Womöglich ist er auch noch algerischer Abstammung:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.066.470 von Frenchmen am 05.03.10 10:15:44Überall auf der Welt, gibt es nur eine Religion, die Ärger macht, und zwar der Islam!

da hat mal wieder einer in der schule nich aufgepasst :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.067.096 von gesine am 05.03.10 11:10:15Alles Moslems in Nordirland :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.067.030 von Doppelvize am 05.03.10 11:05:11Sorry!
Aber du bist ein hoffnungsloser Fall!
Nur hetzen und hetzen!
Ich sage auch nicht dass alle Migranten schlecht sind!
Nur ein gewisser Teil und zwar vorwiegend Moslems!
Das ist leider Tatsache!
Und wer das nicht einsieht ist entweder total blind oder extrem naiv!!

Irgendwann, ich hoffe bald, wirdst auch du, mir recht geben!
Warte mal ab bis der erste mörderische Anschlag in Deutschland Erfolg hat, dann wird man sehen! Bis jetzt war es nur Glück, dass kein Anschlag gelungen ist, aber wie lange noch! Dann werdet ihr naive Gutmenschen aufwachen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.067.425 von Frenchmen am 05.03.10 11:37:38immer wenn einer im poltikforum nich weiter weis
kommt die gutmenschenarie *lool
also erst sind es nur moslems dann vorwiegend moslems
die erwähnung von nordirland is hetze :confused:

und das politische gedächtnise
funktioniert genau eine legislaturperiode

kein wunder das soaps und co
hochkonjuktur in deutshcland haben :mad:
Manch vergleiche einmal die Berichterstattung in den deutschen Medien:

http://www.welt.de/die-welt/politik/article6656770/Wilders-b…

Wilders beginnt "Rückeroberung" der Niederlande

05.03.2010

http://www.welt.de/debatte/article6647375/Geert-Wilders-Erfo…

Geert Wilders' Erfolg liegt im europäischen Trend

04.03.2010

---

und dazu im Vergleich Dutzende Medien wo von einem "Rechtspopulisten" die Rede ist. Nur komisch, dass bei Gysi und Konsorten in den gleichen Medien nie der Begriff "Linkspopulist" auftaucht...

:eek:
http://www.welt.de/die-welt/politik/article6656770/Wilders-b…

"..."Wir werden die Niederlande zurückerobern von der linken Elite, die immer noch an den Islam, an Multikulti, an den Unsinn von Entwicklungshilfe und den europäischen Superstaat glaubt" ..."

:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.069.012 von Blue Max am 05.03.10 14:19:04Ja - da ist nix gegen zu sagen.......

:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.070.574 von ArmerMilliardaer am 05.03.10 16:20:27Geert Wilders ist gegenwärtig in London und zeigte heute um 12 Uhr auf Einladung von Lord Pearson (UKIP) seinen Film Fitna im britischen Parlament.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.071.301 von tuuzzi am 05.03.10 17:26:31Ich ziehe meine Meizng über den toupierten Holländer zuück. Er will Holland zurückerobern - das ist doch mal eine Aussage. Und es ist ihm gelungen, bis ins Herz des perfinden Albions, in die Mitte der Plutokratie vorzustossen. Wilders ist da sehr gut, er wiegt das internationale Finanzjudentum in Sicherheit - vorläufig.

Unter seinem Banner sammelt sich die Bewegung, das wahre, reine Gesicht arischer Überlegenheit tritt hervor. Machen Sie weiter so Wilders, aber lassen Sie sich mal die Haare schneiden.

Wer mehr über die Bewegung wissen will, sehe sich den Lebendstrom im Weltnetz an. Mein alter Freund Mosley hätte seine Freude dran. Na, machmal hat seine Famile so leicht merkwürdige Neigungen, aber er ist ein Kamerad.

Es geht voran.

So Blondie, jetzt gibt es Abendessen, wo der Rest seine Leichensuppe schlürft und der Morell mir eine Vitaminspritze setzt.

Außerdem ist das nicht Wilders Film, Leni Riefenstahl machte Filme, aber ein gelungenes Instrument der Propaganda, Kompliment.

Jetzt ist aber gut Blondie, hier ist das Stöckchen.

Warum sind die PI Anhänger so konsterniert, endlich melden sich die wahren germanischen Urkräfte zurück.

Oh ja, aus dem Weltnetz mit der English Defense League

http://www.pi-news.net/2010/03/live-stream-von-der-edl-demo-…
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.073.050 von derbewunderer am 05.03.10 20:13:05internationale Finanzjudentum ?????

- was willst du sagen - reichlich Wirr dein Posting.....
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.073.081 von ArmerMilliardaer am 05.03.10 20:16:22Das will der Wilders doch zerschlagen. Und an seiner Sturmabteilung arbeibetet er. Da dürfte wohl die halbe BNP anwesend gewesen sein. Geschickt, einige Schutzjuden in die erste Reihe zu stellen.

Peinliche Nummer.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.073.050 von derbewunderer am 05.03.10 20:13:05Zitat von der PI Seite

#77 nicht die mama (05. Mrz 2010 19:18)
Wär irgendwie paranoid, wenn ausgerechnet patriotisch ausgerichtete Engländer den Nazi und Möchtegerneroberer Hitler verehren würden, oder?
——————–
Du sagst es. Ich kenne zwar niemanden aus der EDL, da sie jedoch aus den “Firms” der Hooligans stammen sollen, weiß ich glaub ich ziemlich genau, wie die ticken.
Denn vor ein paar Jahren hab ich sehr sehr viele von denen kennen gelernt.
Das sind keine Nazis, lediglich Patrioten:laugh::laugh::laugh:

Zum totlachen, diese Sesselpupskuditentler. Besser als jede Comedy das Forum dort.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.073.128 von derbewunderer am 05.03.10 20:23:16Was für Haufen wirrer Müll - ich kann dir noch immer nicht folgen.
Auszug aus der Rede G. Wilders vor dem brit. Parlament:

Churchill hatte Recht.

Meine Damen und Herren, ich habe kein Problem, und meine Partei hat keine Probleme mit dem Muslim als solchem. Es gibt viele moderate Muslime. Die Mehrheit der Muslime sind gesetzestreue Bürger und möchten ein friedliches Leben leben so wie Sie und ich. Ich weiß das. Das ist der Grund, aus dem ich immer einen klaren Unterschied mache zwischen den Menschen, den Muslimen und der Ideologie, zwischen Islam und Muslimen. Es gibt viele moderate Muslime, aber es gibt keinen moderaten Islam.

Der Islam strebt danach, die Welt zu beherrschen. Der Koran befiehlt den Muslimen den Jihad zu führen. Der Islam befiehlt den Muslimen die Scharia einzuführen. Der Koran befiehlt den Muslimen den Islam der gesamten Welt aufzuzwingen.

Der ehemalige türkische Ministerpräsident Erbakan sagte: “Ganz Europa wird islamisch werden. Wir werden Rom erobern.“ Ende des Zitats.

Der libysche Diktator Gaddafi sagte: „Es gibt heute mehrere zehn Millionen Muslime auf dem europäischen Kontinent und ihre Zahl wird ansteigen. Das ist ein klares Zeichen, dass der europäische Kontinent zum Islam konvertieren wird. Europa wird eines näheren Tages ein muslimischer Kontinent sein.“ Ende des Zitats. Tatsächlich, einmal in seinem Leben hat Gaddafi die Wahrheit gesagt. Denn, erinnern Sie sich: Massenimmigration und Demographie ist Schicksal!
Fortsetzung der Rede:

Kein Wunder, dass Winston Churchill Adolf Hitlers ‚Mein Kampf’ den „neuen Koran des Glaubens und Krieges, schwülstig, langatmig, konturlos, aber bedeutungsvoll in seiner Aussage“, genannt hat. Wie Sie wissen, zog Churchill diesen Vergleich zwischen dem Koran und ‚Mein Kampf’ in seinem Buch „Der zweite Weltkrieg“, einem Meisterwerk, für den er den Literaturnobelpreis erhalten hat. Churchills Vergleich zwischen dem Koran und ‚Mein Kampf’ ist absolut treffend. Der Kern des Korans ist der Aufruf zum Jihad. Jihad hat viele Bedeutungen und ist die arabische Bezeichnung für einen Kampf. Kampf ist das deutsche Wort für das Englische ‚battle’. Jihad und Kampf bedeuten exakt dasselbe.

Islam bedeutet Unterwerfung, es kann keinen Zweifel über dieses Ziel geben. Es ist gleichsam vorgegeben. Die Frage ist nur, ob wir in Europa und Sie in Großbritannien, mit Ihrer ruhmreichen Vergangenheit, uns unterwerfen oder für unser Erbe kämpfen.
Fortsetzung:

Wir sehen, dass sich der Islam im Westen mit unglaublicher Geschwindigkeit verbreitet. Europa wird schnell islamisiert. Eine große Menge europäischer Städte haben enorm hohe islamische Einwohnerzahlen. Paris, Amsterdam, Brüssel und Berlin sind nur ein paar Beispiele dafür. In einigen Stadtteilen sind schon jetzt islamische Regeln in Kraft getreten. Die Rechte der Frauen werden zerstört. Burkas, Kopftücher, Polygamie, weibliche Genitalbeschneidung, Ehrenmorde. Frauen müssen separaten Schwimmunterricht besuchen, dürfen nicht mit Handschlag begrüßt werden. In vielen europäischen Städten gibt es schon Apartheid. Juden verlassen Europa in steigender Anzahl.

Wie Sie unzweifelhaft wissen, besser noch als ich, ist auch in Ihrem Land die Massenimmigration und Islamisierung sprunghaft angestiegen. Das hat einen enormen Druck auf Ihre britische Gesellschaft ausgeübt. Schauen Sie sich an, was zum Beispiel in Birmingham passiert, in Leeds, Bradford und hier in London. Die britischen Politiker, die Winston Churchill vergessen haben, haben jetzt den Weg des geringsten Widerstandes eingeschlagen. Sie haben aufgegeben. Sie haben nachgegeben.

Im letzten Jahr hat meine Partei bei der holländischen Regierung angefragt, eine Kosten/Nutzen-Analyse über die Massenimmigration zu erstellen. Aber die Regierung hat sich geweigert, uns zu antworten. Warum? Weil sie Angst vor der Wahrheit hat. Elsevier, eine holländische Wochenzeitung, hat die Kosten auf mehr als 200 Milliarden Euro berechnet. Alleine im letzten Jahr ergab sich ein Betrag von 13 Milliarden Euro. In Europa wurden noch mehr Berechnungen angestellt: Nach der dänischen Nationalbank kostet jeder dänische Immigrant aus einem muslimischen Staat den dänischen Staat mehr als 300.000 Euro. Dasselbe kann man in Norwegen und Frankreich sehen. Das Ergebnis, das man daraus ziehen kann ist: Europa verarmt von Tag zu Tag. Verarmt immer mehr dank der Massenimmigration. Verarmt immer mehr dank der Demographie. Und die Linken sind hocherfreut.
Fortsetzung:

Meine Damen und Herren, wir sollten das Recht der freien Meinungsäußerung verteidigen. Mit unserer ganzen Kraft. Mit aller Macht. Die Redefreiheit ist das wichtigste Gut unserer vielen Freiheiten. Die Redefreiheit ist der Eckpfeiler unserer modernen Gesellschaften. Das Recht der freien Meinungsäußerung ist der Atem unserer Demokratie, ohne die Redefreiheit gäbe es unsere Art zu leben, unsere Freiheit nicht mehr.

Ich glaube, es ist unsere Pflicht, das Erbe der jungen Soldaten, die die Strände der Normandie einst stürmten, zu bewahren. Sie befreiten Europa von der Tyrannei. Diese Helden dürfen nicht für Nichts gestorben sein. Es ist unsere Pflicht, die Redefreiheit zu verteidigen. Schon George Orwell sagte: „Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet es doch das, den Menschen zu sagen, was sie nicht hören wollen.“

Meine Damen und Herren, ich glaube an eine andere Politik, es ist Zeit für einen Wandel. Wir müssen uns beeilen. Wir können nicht länger warten. Die Zeit läuft uns davon. Wenn ich einen meiner liebsten amerikanischen Präsidenten hier zitieren darf. Ronald Reagan sagte einst: “Wir müssen heute handeln, um das Morgen zu erhalten.“ Das ist der Grund, warum ich die folgenden Maßnahmen vorschlage, ich erwähne jetzt nur einige, um die Freiheit zu erhalten:

1. Wir müssen die Redefreiheit verteidigen. Sie ist die wichtigste unserer Freiheiten. In Europa und sicherlich auch in den Niederlanden, wir brauchen so etwas wie den ersten amerikanischen Verfassungsszusatz.

2. Wir müssen den kulturellen Relativismus beenden und loswerden. Den kulturellen Relativisten, den Scharia-Sozialisten sage ich folgendes mit Stolz: Unser Westen ist der islamischen Kultur weit überlegen. Haben Sie keine Angst, dies zu sagen. Sie sind kein Rassist, wenn Sie sagen, dass unsere Kultur besser ist.

3. Wir müssen die Massenimmigration aus islamischen Ländern aufhalten. Denn mehr Islam bedeutet weniger Freiheit.

4. Wir müssen die kriminellen Immigranten hinauswerfen, es muss eine Ausbürgerung erfolgen, wir müssen die Kriminellen mit doppelter Staatsbürgerschaft hinauswerfen. Und davon gibt es viele in meinem Heimatland.

5. Wir müssen den Bau neuer Moscheen verbieten. Es gibt genug Islam in Europa. Insbesondere, weil Christen in der Türkei, Ägypten, im Irak, Iran, Pakistan und Indonesien misshandelt werden, sollte es einen Moscheebaustopp im Westen geben.

Und als letztes noch: wir müssen unsere so genannten Führer loswerden. Wie ich zuvor schon sagte: Weniger Chamberlains, mehr Churchills. Lasst uns richtige Führer wählen.

http://gatesofvienna.blogspot.com/2010/03/geert-wilders-spee…
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.077.294 von tuuzzi am 06.03.10 21:45:54Über was faselt der Mann, den Islam, welchen meint er?

Selten dümmliche Rede. Orwell zu zitieren, oberpeinlich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.077.415 von derbewunderer am 06.03.10 22:42:38Lieber Herr Wilders,

es gibt den Islam nicht. Was man aus dem Geschwall filtern kann, Sie glauben es, gut, es stimmmt eben nicht. Der Islam ist so uneinheitlich wie das Christentum auch. Ich kenne Ismaeliten, die werfen keine Bomben (früher haben die das getan als Assasinen). Ihre Anwürfe sind einfach, leider, falsch und da man sie als klugen Menschen einstufen darf, auch teilweise konstruiert, teilweise widerlich.
Daß ein Mann wie Wilders noch draußen rumlaufen darf und sich nicht längst in ärtzlicher Behandlung befindet ist bemerkenswert. Daß er so oft "Mein Kampf " zitiert verwundert da schon weniger.:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.077.490 von ConnorMcLoud am 06.03.10 23:47:18Daß ein Mann wie Wilders noch draußen rumlaufen darf und sich nicht längst in ärtzlicher Behandlung befindet ist bemerkenswert

nach deinem statement im össithread, fragt sich die geneigte leserin
wie es kommt dass du zu so später stunde überhaupt noch posten darfst. sorry aber jemand der so naiv das er denkt, dass ein ein grillfest den zustand einer ganzen republik zu erfasst, kommt einem nachschwätzer am stammtisch gleich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.077.427 von derbewunderer am 06.03.10 22:53:04Fakt ist, dass 99% der Selbstmordattentäter Moslem sind!
Fakt ist, dass man nachts in Städten Gefahr läuft von "Jugendlichen", (wie die Presse meint oder "Südländer") angepöbelt und angegriffen zu werden!
Fakt ist, dass ein Grossteil der Moslems sich nicht anpassen will, auf unsere Kosten lebt und teilweise kriminel ist!

Auch ich, habe sogar moslemische Freunde und oh Wunder, sie reden genauso wie ich! Sie schütteln nur den Kopf über diese feige Politiker, die nicht in der Lage sind Härte zu zeigen gegenüber o.g. !!

Ich wünsche mir einen deutschen Wilders, aber es wird nur ein Traum bleiben! Also wird der Deutsche noch lange leiden müssen und kräftig Steuer zahlen um unsere zukünftige "Rentenzahler" weiterhin zu ernähren!:mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.077.586 von Frenchmen am 07.03.10 01:18:28ch wünsche mir einen deutschen Wilders, aber es wird nur ein Traum bleiben! Also wird der Deutsche noch lange leiden müssen und kräftig Steuer zahlen um unsere zukünftige "Rentenzahler" weiterhin zu ernähren!

du armes harscherl, da hättest du hundert jahre
früher geboren werden müssen
aber ob dir der ösi mit seinen mannen
deine träume erfüllt hätte
steht auf einem anderen stern
Mir gleich ob er nun Schiiten, Sunniten meint. Die Bombenleger sind nunmal Muslime. Da kann man Wilders anfeinden wie man will, er hat Recht!
Die Rede von Wilders kann ich nur begrüßen. Wer die muslim.Masseneinwanderung nach Europa mit den beschriebenen Folgen der Beschränkung unserer Freiheit nicht sehen will, lebt womöglich weitweg der hiesigen Realität.
Wilders verteidigt unsere Kultur, unsere Demokratie. Gewinnt dieser Islam in Europa die Vorherrschaft so sind die tausende Minarette erst der Anfang. Frauen hätten kaum mehr Rechte. Schon amüsant das ein Wilders diese Werte verteidigt während die Linke ihn anfeindet. Deutschland wird überlaufen werden von diesen Muslimen, da wir intdoktriniert wurden aufgrund unserer Vergangenheit unsere kulturelle Herkunft nicht anzuerkennen.

Ach ja und wer es nicht glauben mag, soll mal bitteschön nach Sarajewo einen Ausflug machen. Eine Stadt die früher eine Fahne der Toleranz war. Heute werden dort andere Religionen systematisch ausgegrenzt. Wirtschaftlich bekommen sie halt nichts auf die Reihe. Und was passiert?
Sie wandern zu tausenden in den Norden und suchen dort Arbeit. Kroatien wehrt sich noch standhaft und hat Anträge zu einem Großbau einer Moschee in Zagreb abgesagt. In deustzchland haben wir Neukölln schon verloren. Weitere Städte sind am kippen.
Wilders, für mich ein Hoffnungsschimmer.
#
DER ABSCHAUM -DASS VON UNSEREM STEUERGELD LEBT- HIER IM FORUM ZEIGT SICH INDIGNIERT, hoffentlich krepiert es bald!!!:mad:
Man schaue sich nur einmal an, was Muslime unter Toleranz und Religionsfreiheit verstehen:


http://www.youtube.com/watch?v=7Oe0DGUojfo&feature=related

dann kann man wohl erahnen, dass es Deutschland in Zukunft nicht besser ergehen wird als dem Libanon oder dem Balkan....
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.078.038 von king daniel am 07.03.10 10:52:50DER ABSCHAUM -DASS VON UNSEREM STEUERGELD LEBT- HIER IM FORUM ZEIGT SICH INDIGNIERT, hoffentlich krepiert es bald!!!

Na, wieder Problem mit Blutdruck:confused:

Glaub doch einfach dass die Pillen helfen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.077.586 von Frenchmen am 07.03.10 01:18:28Fakt ist, dass man nachts in Städten Gefahr läuft von "Jugendlichen", (wie die Presse meint oder "Südländer") angepöbelt und angegriffen zu werden!


Der anständige Bürger liegt wie schon erwähnt nach der Tagesschau im Bett, um für seinen Arbeitgeber am nächsten Tag wieder alles zu geben....

Wer sich nachts in Städten rumtreibt, führt immer was im Schilde:eek:;)

Der letzte der mich angepüöbelt hat, war ein gestern ein volltrunkener Russe auf dem Airport Frankfurt... Wurden vier Bundespolizisten gebraucht um ihn vom Gate zu entfernen. Wusste gar nicht das es da so viele Moslems gibt...:confused:;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.077.599 von gesine am 07.03.10 01:37:16anscheinend, deinem Nick nach bist du eine Frau!
Extrem pervers, dass ausgerechnet eine Frau Partei für den Islam ergreift, wo Frauen nur billige Sklavin sind und Gebärmaschine!!:laugh::laugh:
Dir ist echt nicht zu helfen!
Dann renn doch in dein Unglück!:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.078.332 von Doppelvize am 07.03.10 12:13:28um für seinen Arbeitgeber am nächsten Tag wieder alles zu geben

und um das Pöbelvolk zu ernähren, bzw. den nächsten Totschläger oder die Grossfamilie M aus Bremen, etc., etc.!! Hast du vergessen zu erwähnen!:laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.078.246 von hasenbrot am 07.03.10 11:50:16Und das alles unter einem CDU-Kanzler.!!:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.078.401 von Frenchmen am 07.03.10 12:32:12nach deinem letzten posting weiß ich nun auch,
dass gelesene inhaltlich zu verstehen
nicht gerade zu deinen fähigkeiten gehört.
nun ganz allein für dich und deine deplazierten lachsmilies. :keks:
a. verteidige ich nirgends den islam,
b. kritisiere ich die pauschalisierungsarien einzelner user
über den tellerand hinaus zu denken scheint hier eher ein problem zu sein
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.079.421 von gesine am 07.03.10 17:54:51
über den tellerand hinaus zu denken scheint hier eher ein problem zu sein



Hallo Gesine,

aber das wird ja vermutlich keine bahnbrechend neue Erkenntnis für Dich sein.

Wenn man übrigens die ethnisch motivierten Morde und Vergewaltigungen im früheren Jugoslawien bedenkt, denen hauptsächlich muslimische Frauen zum Opfer fielen, dann bekommt die Argumentation gegen den Islam als - angeblich im Gegensatz zum Christentum - generell Frauenverachtende Religion etwas fragwürdiges, wenn nicht gar scheinheiliges (gerade auf dem Hintergrund der kirchlichen Geschichte ist das Abendland diesbezüglich auch nicht unbedingt als frei von jeder Schuld anzusehen...). Der Islam wird ebenso wie das Christentum von denjenigen instrumentalisiert, die sich überall eine Religion oder eine andere Form von Ideologie zu ihrem Nutzen auslegen und darin als "Wahrer der Tradition" und ähnlich verlogener Schreihälse häuslich einrichten.
Und auch wenn es eine Vielzahl von religiös motivierten Attentätern (also Mördern, denn "Attentäter" hat immer diesen heroischen Anspruch) gibt, braucht man sich sich nur der Bombe von Oklahoma, des Unabombers, der angezündeten Asylantenheime, der Morde der RAF oder der verschiedenen Flugzeugattentate zu erinnern, welche die diversen Geheimdienste verschiedener Länder verübt haben (zB 1987) um wieder über den Tellerrand hinweg zu sehen (oder zumindest mitzukriegen, dass es einen solchen gibt).


Gruß
Gilhaney
Hallo,

also wenn ich hier einige Mitschreiber lese dann
überkommt mich ein Gefühl das hier nur Bild leser
sich tummeln!!
Es sind immer die Islamisten schuld wenn es den Leuten
schlecht geht!!
Oh man kann ja nicht mal nach 18.00 Uhr
auf die Strasse weil der Moslem mit Bomben mir
entgegenkommt:)
Lieber Frenchmen ich wahr in Paris in Judenviertel
da wurde ich weil ich Deutsch gesprochen habe angepöpelt!!
Ich wurde mitten in Paris von Netten Franzosen in
ein Geschäft nach draussen begleitet weil ich Deutsch
gesprochen habe!!
Soll ich jetzt sagen alle Franzosen sind Rassisten
(also sollte man wenn man im Glashaus sitzt nicht mit
Steinen werfen!!)
Sicher würden neue Gesetze helfen aber wir leben in
ein Globaliesierung Prozess,da gehören nun mal auch neue
Kulturen dazu.
Es wird viel Propaganda gemacht weil man die
Weltprobleme verdecken will,aber dazu muss man auch
mal den IQ einschalten.
Wenn es um Moslems geht schreiben sowie so immer die
gleichen Hetzparolen hier ,denen kann man
nicht mehr helfen weil sie so verblendet sind.

Schönen Sonntag
Wie Hitler Engeland doch noch eroberte

Der Führer lebt. Was bisher nur Elvis-Fans und Ufologen mit dem Fachgebiet Reichsflugscheiben bekannt war, wird jetzt von deutschen Qualitätsjournalisten (und manche bei WO), die es wissen müssen, bestätigt: Der Führer lebt. Und gestern hat er als erstes - wie konnte es anders sein - Engeland eingenommen.

Jetzt ist es amtlich: Nach 65 Jahren in seiner unterirdischen Basis in der Antarktis ist der Führer zurückgekehrt. Nur unzureichend getarnt durch eindeutig blond gefärbte (Foto) Haare – ein Wunsch, den er auch früher insgeheim gehegt haben soll, aber wegen des Widerstandes von Eva Braun nie umsetzen durfte. Dieses Mal hat Hitler sich zur Reinkarnation nicht Österreich, sondern Holland ausgesucht.

Und noch vor seiner endgültigen Machtergreifung in Holland hat Hitler, der sich jetzt Wilders nennt, in einer bisher unbekannten Form von Superblitzkrieg Engeland im Handstreich genommen. Dabei stützte er sich nicht wie beim eher unglücklichen früheren Versuch auf U-Boote und Flieger, sondern setzte die neueste geheime Geheimwaffe aus Neu-Schwabenland ein: Den Rechtspopulismus.

Rechtspopulismus, das ist eine im Unterbewusstsein wirkende Psychowaffe, die den Zuhörern den Eindruck vermittelt, das, was der Redner sagt, immer schon selbst gedacht zu haben. Die Wirkung der neuen Wunderwaffe, erstmals skrupellos gegen Engeland eingesetzt, war verheerend. Im House of Lords erklärte man sich unmittelbar nach der Brandrede des Rechtspopulisten zur sofortigen Heimführung Großbritanniens nach Großholland bereit. Bereits wenige Stunden später rotteten sich überall in Engeland, Wales und Schotteland große Menschenmengen zusammen, die durch Absingen rassistischer Nazilieder die Ausrufung des Großempire feierten. Unser Korrespondent von PI-Kingston-upon-Thames berichtet vom Auftritt eines weiteren Rechtspopulisten, dessen frapierende Ähnlichkeit mit einer anderen historischen Persönlichkeit die bange Frage aufwirft, ob der Führer wirklich allein gekommen ist:

In Deutschland, das schon immer führend im Kampf gegen Hitlerismus und Rechtspopulismus aller Art war, hat die dramatische Entwicklung an der Westfront nicht nur bei der Qualitätspresse, sondern auch in der Politik für helle Aufregung gesorgt. Die GRÜNEN-Vorsitzende Claudia Pipilotta Roth (auf vielfachen Wunsch unserer Leser ohne Bild) forderte, die unerfahrene Regierung Merkel-Westerwelle im Zuge des internationalen Notstandes durch das bewährte Kriegskabinett Schröder-Fischer zu ersetzen, um gegen Engeland zu fahren und dort ein weiteres Mal Auschwitz zu verhindern.

Aus einem Moskauer Etablissement meldete sich Gerhard Schröder bereit, die Welt erneut zu retten. In Anlehnung an seine historische Rede vor der Befreiung des Kosovo von Rechtspopulisten im Jahre 1999, ließ er Deutschland wissen, es gelte, eine humanitäre Katastrophe auf der Insel zu verhindern. Schröder weiter: “Der holländische Rechtspopulist Hitler führt dort einen erbarmungslosen Krieg. Wir führen keinen Krieg, aber wir sind aufgerufen, eine friedliche Lösung in Engeland auch mit militärischen Mitteln durchzusetzen.”

http://www.pi-news.net/2010/03/wie-hitler-engeland-doch-noch…

...........
Die Medien erbrechen sich schon seit gestern in Schwällen auf das Papier und ejakulieren ihre Braune Soße auf das was einst einmal die 4 Macht im Staate war.

Wie von Sinnen und mit schäumenden Lefzen kritzeln Sie dämonische Bilder eines blondierten Nazi-Monsters an Die Klagemauern des Internets in der Hoffnung dass ihr Gellendes Gejohle eines kastrierten Werwolfes doch noch einmal jemand erhören möge.

Es ist fast schon niedlich den UNtergang des MSM zu beobschten wie sie sich selbst kasteiend gegen den Kontrollverlust wehren, der Ihnen blüht, da sie erkennen, dass Ihnen niemand mehr glaubt und das Ihre Ära als Meinungmacher und alleinbestimmer der Deutungshoheit vorbei ist.

Friede Ihrer Asche bald werden Sie eingewiesen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.079.892 von sintur am 07.03.10 19:54:24anscheinend leben welche hier entweder auf dem Mond oder auf eine einsame Insel!!:confused::confused:
Anders kann ich mir eure Verständnis für gewaltige und auf unsere kosten lebende Moslems nicht erklären! Weil ich nämlich diese kritisiere! Deutschland und Europa sind nicht das Sozialamt der Welt!
Jeder der sich hier anpasst und arbeitet ist eine Bereicherung! Die andere haben hier nix zu suchen!
Nicht immer Bild Zeitung lesen, wo immer "Jugendliche" oder Südländer steht bei Gewalt Delikten!
Jeder mit ein bischen Hirn, weiss mittlerweile wer wirklich gemeint ist!
Der Gast soll sich anpassen und nicht der Gastgeber!

Und ehrlich gesagt, weiss ich nicht wie du dich verhalten hast in Frankreich??? Gröllende Deutsche wie auf Mallorca sind nicht so willkommen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.079.892 von sintur am 07.03.10 19:54:24Und uns wollen die Franzosen erzählen wie es zu laufen hat!:laugh::laugh::mad::mad::mad:
Ausgebremst


Bei seinem Besuch in England gab Geert Wilders ganz nebenher ein Musterbeispiel, wie man Journalisten und ihre plumpen polemischen Tricks in Interviews gekonnt ausbremst. Zugegeben, da kommt ihm der Umstand zugute, dass im heutigen Europa vorwiegend Schulversager und Studienabbrecher brotloser Fächer dort landen, wo man “was mit Medien” macht.

Entsprechend dümmlich ist der Versuch, einen Geert Wilders mit einem unbekannten Bibelzitat, das der Redaktionspraktikant in der Frühstückspause heraussuchen musste, aufs Kreuz zu legen oder ihn zu bewegen, mit der BNP, Le Pen oder Jörg Haider freiwillig in einen Sack zu steigen. Wer so trottelig wäre, würde sicher nicht einer der erfolgreichsten Politiker Europas werden können, sondern bestenfalls deutscher Kommunalpolitiker.

Was hat die Journalistin Emily Maitlis falsch gemacht? Ganz einfach: Sie hat gegen die wichtigste Grundregel des modernen Journalismus im Kampf gegen Rechts verstoßen: Man darf, nein: man muss Lügen über den politischen Gegner verbreiten. Aber man darf nicht anfangen, diese auch noch selber zu glauben. Sonst passiert es, dass statt des dumpfbackigen Rechtsextremisten, den man dem Publikum am Nasenring vorführen möchte, ein hochgebildeter und intelligenter bürgerlicher Liberaler auftritt, der den Spieß umdreht. Oder wie man früher sagte: “Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.”

http://www.pi-news.net/2010/03/ausgebremst/#more-122878

und hier noch einmal das Interview vom 5.3.2010:

http://www.youtube.com/watch?v=N36q1yxugxc&feature=player_em…
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.080.291 von tuuzzi am 07.03.10 21:39:44Daß der Wilders den Journalisten so oft und amateurhaft ins offene Messer läuft ist doch kein Wunder. Guck Dir den Mann doch mal an. Er hat halt nicht annähernd das Format eines Pim Fortuyn.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.080.371 von ConnorMcLoud am 07.03.10 21:59:29......äääääääh - ich glaube du hast da was gründlich mißverstanden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.080.122 von Frenchmen am 07.03.10 20:50:40Hallo Frenchmen,

Ich wahr Geschäftlich in Paris ja das gibts auch!!
Du sprichts Deutsche an die in Mallorca grollend
feiern.
In anderen Satz schreibst du man sollte sich
auch wie ein Gast benehmen in Gastland (Im Bezug auf Moslems natürlich)!!!
Ich lebe nicht hinter dem Mond,habe nur gegen
Mitmenschen was die alle über ein Kamm scheren!!
Aber es wird bei dir sowie so nicht ankommen, mir ist meine Zeit zu wichtig um mit dir zu Diskutieren!!

Trotzdem Schönen Tag
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.081.861 von sintur am 08.03.10 10:12:42Sehr vernünftige Einstellung!;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.081.861 von sintur am 08.03.10 10:12:42Es wurde doch schon differenziert geäußert, auch von Wilders, bzgl. \"alle über einen Kamm scheren\".

Nur sollte die Gegenseite ihre Borniertheit auch einmal zur Seite legen und akzeptieren das die meisten Terrorattentate einen islam.Hintergrund haben. Da kann man wohl kaum den Kopf in den Sand stecken und so tun als wäre alles heile Welt.

Warum wählen denn in den Niederlanden soviele Wilders. Hat wohl etwas damit zutun das sich viele angesprochen fühlen von Masseneinwanderung, islam.Frauendiskreminierung, Sozialschmarotzerei, Ehrenmorde, Ghettobildung, Großfamilienbildung zwecks finanz.Unterstützung usw.
Wilders spricht diese Probleme an und es wird versucht ihn medial kaltzustellen, damit erreicht man aber das Gegenteil.

Wäre der Islam eine friedvolle Religion, wäre der Großteil dieser Bevölkerung integrationswillig-was ich stark bezweifle, hätten wir sicherlich hier kaum Gesprächsbedarf, sowie Wilders kaum diese Stimmen.

Wir sprechen hier nicht von einer Wilders Randerscheinung von 3-4%. Wenn in Prognosen von 30% Zustimmung die Rede ist, dann sollte man die Themen ernst nehmen!
Sprich, die Niederländer haben die Schnauze voll, da alles, wie auch hier im Forum, alles untern Tisch gekehrt wird. Nur nichts äußern was irgendwie fremdenfeindlich erscheint.
Die Niederländer wollen nicht mehr die Dummbeutel sein, für eine muslim.Bevölkerungsschicht die kaum etwas zum Staatswesen beträgt, stattdessen Spezialisten sind, wie/wo ich Anträge stellen kann um staatl.Unterstützung zu bekommen.
Video: Pressekonferenz von Wilders in London

Nach der Vorführung von Fitna im “House of Lords” am 5.3.2010 hat Geert Wilders zusammen mit Lord Malcolm Pearson und Baroness Caroline Cox eine vielbeachtete Pressekonferenz in London abgehalten. Darin bezeichnete er unter anderem Mohammed als einen “Barbar und Pädophilen” und betonte, dass er nichts gegen Muslime, sehr wohl aber etwas gegen die totalitäre Ideologie des Islam habe. Wir dokumentieren nachfolgend alle 24 Videoteile der Pressekonferenz und empfehlen ausdrücklich Teil fünf, neun und 13

http://www.pi-news.net/2010/03/video-pressekonferenz-von-wil…

Die Videos sind dort verlinkt.
-----------------
http://news.bbc.co.uk/2/hi/europe/8558022.stm

Mordkomplott gegen schwedischen Karikaturisten

Islam ist Frieden!!:laugh::laugh::laugh:

gibt es wirklich noch soviele naive gutmenschen, die das glauben?????????
Wahlen und Wilders: Rechte Rampensau im dunklen Anzug

Was können wir froh sein, dass wir in Deutschland die NPD haben und nicht so einen schicken modernen Rechtspopulisten wie Geert Wilders in den Niederlanden. Das ist zwar zynisch, weil die pseudodemokratische Vorhut der Neonazis Ansichten vertritt, die für halbwegs gebildete Menschen schwer erträglich sind, weil sie Hass sät und Gewalt erntet. Doch die NPD erfüllt eine wichtige Funktion: Sie bindet potenzielle Rechts-Wähler, ist aber nicht clever genug, um über regionale Spitzen hinaus zu einem echten Faktor im demokratischen System zu werden. Wer “nur” nationalistisch, wertkonservativ und vielleicht ein bisschen rassistisch drauf ist, der wählt lieber eine traditionelle Partei. http://www.fr-online.de/top_news/2383440_Rechtspopulist-Wild…

Der Populist als Seismograf
http://www.tagesspiegel.de/meinung/kommentare/Geert-Wilders-…

Dem Rechtspopulisten Geert Wilders ist bei den niederländischen Gemeindewahlen ein Coup gelungen. Jetzt will er das ganze Land erobern.
http://bazonline.ch/ausland/europa/Die-linke-Elite-glaubt-no…

Niederländischer Polit-Provokateur: “Die Regierung hat Mitschuld an Wilders’ Erfolg
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,681683,00.html#…

“Ein Wahlerfolg mit Sogwirkung”
http://www.tagesschau.de/ausland/wilders114.html

Rechte Rampensau im dunklen Anzug: Der Aufstieg des niederländischen Rechtspopulisten Geert Wilders ist beispiellos. Seine Methoden sind berüchtigt: Wie Wilders Wähler mobilisiert - und warum seine Macht schon bald weiter wachsen könnte. http://www.sueddeutsche.de/politik/818/505024/text/

The political landscape is changing in the Netherlands, it is true. “How could this happen in this bastion of a liberal democracy?” commentators ask in an accusing tone. http://www.guardian.co.uk/commentisfree/2010/mar/04/dutch-el…

Dutch divided over Geert Wilders as radical MP eyes premiership
http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/netherlands…

Wilders ist ein israelischer Agent!
http://www.youtube.com/watch?v=6aLr5_tEM0Y&feature=player_em…

Permanenter Link | Druckversion

Kategorie(n): Ausland

Schmierenkomömianten, Schweinejournalismus, Systempresse.

In einer Diktatur würden diese Schreiberlinge auch ihren Arsch schreibend retten. Ich freue mich über jedes gekündigte Abo und kauf gerne frisch gepfückte Erdbeeren, die ehemalige Systemrelevante Journalisten gepflückt haben. Mit einer Einschränkung: Die VögelInnen müssen dabei steriele Handschuhe getragen haben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.098.310 von Frenchmen am 09.03.10 20:50:00Hat auf jeden Fall nicht so viele Morde auf dem Gewissen wie das "Christentum".;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.099.270 von aekschonaer am 09.03.10 22:24:16Niederländischer Polit-Provokateur: “Die Regierung hat Mitschuld an Wilders’ Erfolg
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,681683,00.html#…

............

Typische Stimmungsmache der Qualitätsjournalisten.

Vor allem trägt die Regierung doch wohl die (Allein-)Schuld an den ausgesprochen provozierenden Zuständen in den Städten, am Verfall der Schulen, am ausufernden Sozialtransfer ...
Sollen die Bürger etwa weiterhin die bisher verantwortlichen Parteien wählen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.106.794 von tuuzzi am 10.03.10 18:07:04Nach den jüngsten Umfragen werden die bisherigen Oppositionsparteien groenlinks und die Demokraten ´66 kräftig zulegen. Auch dem liberalen VVD werden leichte Gewinne vorhergesagt.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.106.794 von tuuzzi am 10.03.10 18:07:04NRW hat im Mai die Wahl.

Ich hoffe darauf das es aureichend aufgeklärte, nicht von den Qualitätsmedien verdummte, Menschen geben wird die Pro wählen.
Auch wenn diese versuchen Pro in die Nazi Ecke zu schieben. Nach den mir bekannten Umfragen wird es in NRW eine wackelige Angelegenheit werden. Rot+MauerschützenNachfolger+Bürgerkrieg90/Diealt68Staatsabsauger, sowie IDU (Islamische Union Deutschland, vormals CDU) mit Unterstützung der Hotelpartei oder Bürgerkrieg90/Diealt68Staatsabsauger könnten regieren. Bzw. was die so darunter neben dem füllen der eigenen Säckel so verstehen.

Alternativ bildet der selbsternannte Arbeiterführer Rüttgers als lebender Sprachfehler mit falsch eingestellten Zahnersatz mit der blassen von der roten Murks4 Partei eine Koalition.

Das wäre dann die "Liebe Bürger und Bürger" (das Innen versabbeln die selbsternannten Gender ja gerne) Koalition.

Ändern wird sich ohne die Pro Partei so gut wie nix.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.109.706 von ConnorMcLoud am 10.03.10 23:57:24Genau das ist das Problem.
Alle sind unzufrieden.
Alle wählen das kleinere Übel.
Alle werden nach der Wahl - bei welcher Koalition auch immer - wieder verarscht.

Wie wäre es, wenn jeder keine der in den Parlamenten vertretenen Parteien wählte?

Alles ist erlaubt - nur nichts was bereits die Parlamentssessel befurzt?
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.119.949 von Wesdaq am 12.03.10 02:02:33Goldrichtig was Du sagst.

Ich werde auch keine vermeindlich "kleineren Übel" mehr wählen, also auch keine etablierten Parteien mehr.

Hätten wir nur auch einen Geert Wilders.
Wilders und der CDA weiter im Rückmarsch. Vor kurzem noch 21%, aktuell 15,6% im peiling. :rolleyes:
Stimmungswandel (besser: Stimmungsmache der Welt)
Rechtspopulist Wilders stürzt in Umfragen ab

13. März 2010, 10:54 Uhr

Stimmungswandel in den Niederlanden: Rechtspopulist Geert Wilders verliert in aktuellen Meinungsumfragen deutlich an Zustimmung. Für den Umschwung sind die Sozialdemokraten verantwortlich. Sie präsentieren als Spitzenkandidaten einen Gegenentwurf zum islamfeindlichen Wilders.
http://www.welt.de/politik/ausland/article6753893/Rechtspopu…

............

Die Umfrage auf die sich der tendenziöse und journalistisch unglaublich schlechte Welt-Artikel stützt, ist eine Umfrage zu der Beliebtheit von Personen und nicht der Parteien in den Niederlanden. Die Umfrage ist auch nicht repräsentativ, weil sie in grün-linken Hochburgen vorgenommen und sowieso nicht landesweit vorgenommen wurde.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.133.762 von tuuzzi am 13.03.10 19:47:24Noch auffälliger ist, dass die WELT einen anderen Befund aus derselben Erhebung unterschlägt. So fragte de Hond nämlich auch: Angenommen, dass Job Cohen Chef der PvdA wird. Wie verändert sich dann die Wahrscheinlichkeit, dass Sie am 9. Juni (Parlamentswahl) für die PvdA stimmen werden? 73 Prozent der Befragten (!) antworteten, sie hätten nicht vorgehabt, für die PvdA zu stimmen und sie würden das auch nicht tun.
Vielen im Westen scheint entgangen zu sein, dass es schon beim Menschenrechtsrat in Genf den islamischen Staaten gelungen ist, Resolutionen durchzubringen, die das Wesen der Meinungsfreiheit unterminieren, ein Prinzip, das in Artikel 18 der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1948 festgeschrieben wurde. Die Scharia und den Islam zu kritisieren, ja sie nur zu erwähnen, ist künftig verboten.

Deswegen steht in dem Verfahren gegen den niederländischen Politiker und Islamkritiker Geert Wilders in Amsterdam die westliche Zivilisation selbst vor Gericht. Nicht nur wurde Wilders ein faires Verfahren verwehrt, indem man ihm nicht erlaubte, die von ihm gewünschten Zeugen zu hören – man hätte ihn überhaupt nicht vor Gericht stellen sollen. Wilders hat das Recht, den Islam zu kritisieren, und mit seiner Kritik weist er auf die barbarischen Aspekte des Korans hin, der Hass gegen Juden, Christen und andere Nicht-Muslime predigt. Wilders hat nichts erfunden, er gibt lediglich eine wahrheitsgemäße Darstellung des wahren Inhalts der heiligen Schrift der Muslime.

Oder anders gesagt: Er nimmt nicht nur sein Recht der freien Rede in Anspruch, Wilders sagt tatsächlich die Wahrheit, seine Vorwürfe gegen den Koran haben Substanz. Selbst viele Liberale im Westen beklagen oft das Fehlen einer Reformation im Islam, möchten aber paradoxerweise Menschen wie Geert Wilders, Ayaan Hirsi Ali, Salman Rushdie und Wafa Sultan keine volle Meinungsfreiheit zugestehen. Aber wie soll jemals eine Reformation oder besser: eine Aufklärung im Islam beginnen, ohne dass mal irgendjemand irgendwo diese am meisten kritikwürdige Religion und deren heilige Schrift kritisiert?

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article6731962/Der-Wes…
Cohen wird Favorit
Der neue Chef der Arbeitspartei geht auf Konfrontation zu Rechtspopulist Geert Wilders.



„Sicherheit ist der Kern, wenn es darum geht, dass Menschen sich zu Hause fühlen.“ Mit diesem politischen Glaubensbekenntnis will Job Cohen das Erbe des eben zurückgetretenen Wouter Bos antreten und die Partei van der Arbeid, die niederländischen Sozialdemokraten, in die Wahlschlacht gegen den Rechtspopulisten Geert Wilders von der Partei für die Freiheit führen.

Bereits in den letzten Jahren ging der Sozialdemokrat einer Konfrontation mit Wilders nicht aus dem Weg. Als dieser seinen Anti-Islam-Film „Fitna“ herausbrachte, betonte Cohen als Bürgermeister von Amsterdam, dass er nicht einverstanden war mit dem Inhalt des Films. Der Partei von Wilders warf er vor, zu Hass und zur Spaltung der Gesellschaft aufzurufen. Als Amsterdamer Bürgermeister trat er 2001unter dem Motto an: „Das Ganze zusammenhalten“, damit Amsterdam seinen Ruf als offene und tolerante Stadt auch in der Zukunft gerecht werde. Für sein Auftreten nach dem Mord an Theo van Gogh im November 2004 wurde Cohen vom Magazin „Time“ als „European Hero“ bezeichnet.

Cohen stammt aus einer liberalen jüdischen Familie und studierte Rechtswissenschaft an der Universität Groningen. 1991 erreichte seine akademische Karriere ihren Höhepunkt mit der Berufung zum Rektor der Universität Maastricht. Die politische Laufbahn des Sozialdemokraten, der schon 1967 als 20-Jähriger der Arbeitspartei beitrat, führte nach Den Haag, wo Cohen 1993 erst Staatssekretär für Bildung im Kabinett Lubbers und danach 1998 Staatssekretär für Justiz im Kabinett Kok war. Er machte die Homoehe möglich und reformierte das Einwanderungsgesetz, das die Rechtsparteien allerdings als zu schlapp ablehnten. Wilders Reaktion auf Cohens Kandidatur: „Ein Tee trinkender Multi- Kulti-Verwöhner!“

Die Auswechslung ihres Spitzenkandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten hat den Sozialdemokraten drei Monate vor den Neuwahlen offenbar gut getan. Nach einer aktuellen Umfrage wünschen sich 55 Prozent der Bürger Cohen als neuen Regierungschef. 25 Prozent sprachen sich für den amtierenden christdemokratischen Ministerpräsidenten Jan Peter Balkenende aus. Rechtspopulist Wilders rutschte hingegen auf 17 Prozent ab:eek::eek:, wie die Zeitung „de Volkskrant“ berichtete. Seine Partei hatte zuvor in den meisten Erhebungen ganz vorn oder auf dem zweiten Platz gelegen. mit dpa

http://www.tagesspiegel.de/politik/international/Niederlande…
Pokerräuber:

Wir können auf keines dieser Talente verzichten weiterhin ;)

…die sassen wohl vorm TV und haben das Turnier gesehen darauf hin enstand wohl folgender “Dialog”.

Ali zu AchMAD:

Ey charrar die scheissendreck deutschä haben viel Euro auf Tisch bei die schaissendreck Ami Pokern

AchMAD zu Ali:
Alda ey inschallah wir uns holen ruf mal Shaid und mudschrem an – sollen holen scharze Mercedes und Macheten dann wir machen Djihad auf Potdamme Platz

Ali zu AchMAD ey gudd du ACHmad ist potsDAMMEr Platz eigenlich nach Jean Claude van DAMME benannt ???

ACHmad zu Ali Wais nich loss lass uns gehen YELLAH YELLAH
Einen „Rechtspopulisten“ nennt man ihn, weil er vor den Gefahren des politischen Islam für die westlichen Werte warnt, besonders für die freie Meinungsäußerung. Einen „Rassisten“ schimpft man ihn, obwohl Wilders stets zwischen den Menschen und der Ideologie unterscheidet und obwohl er sich von den wirklichen Rechtsradikalen und Rassisten – die übrigens gern gemeinsam mit Islamisten gegen Juden hetzen – klar abgrenzt und für eine liberale Gesellschaftsordnung und die universelle Geltung der Menschenrechte einsteht.
Gegen Geert Wilders wird ein politischer Prozess geführt, gegen den Willen der Staatsanwaltschaft durchgesetzt von Islamverbänden und sogenannten Anti-Rassismus-Gruppen, die die Wahrheit fürchten, die für jeden Menschen, der Augen und Ohren hat, klar ersichtlich ist.

Geert Wilders hat den Mut gehabt, diese Wahrheiten auszusprechen und das ist der erste Schritt, um etwas zu verändern. Deshalb solidarisieren wir uns mit ihm.

Deutschland hat die gleichen Probleme wie die Niederlande. Auch Deutschland braucht einen Geert Wilders!
Ja genau, gib uns mehr davon. Noch n bischen Verschwörungstheorie vom wahrhaftigen Heiland Wilders, dann kann man so gut einschlafen.;)
Anmerken sollte man, dass die Verhältnisse was multikulturelle Bereicherung angeht in den Niederlanden noch schlimmer sind als bei uns.
Zur Zeit läuft in den Niederlanden ein Wettbewerb,
welche Stadt am meisten von kriminellen Einwohnern heimgesucht wird.
Sieger: Gouda – obwohl dort “nur” neun Prozent der Einwohner marokkanischer Abstammung sind, werden dreißig Prozent aller Straftaten von Marokkanern verübt.
In absoluten Zahlen führt allerdings Amsterdam mit 2500 marokkanischen Kriminellen von insgesamt 15000.

http://www.elsevier.nl/web/Nieuws/Nederland/260567/Gouda-bli…
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.184.320 von tuuzzi am 20.03.10 19:55:12das sind doch die zukünfige Rentenzahler der EU!!:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
Bitte noch mehr davon, damit die Gutmenschen in ihren schicken Villa auch was davon haben!:D:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.225.986 von tuuzzi am 26.03.10 19:16:33Ich würde das, wäre wir bei einem Wert langsam Puscherei nennen, für jemand der auch noch unsere demokratische Armee beleidigt hat. Der Mann sollte holländische Wassertomaten zählen.

\"Geert Wilders einmal, er sei froh gewesen, bei einer Nato-Übung nicht mit deutschen Soldaten im selben Zelt untergebracht zu sein.\"

Quelle: http://www.focus.de/politik/ausland/tid-17502/islamhasser-wi…
Seitdem die Sesselpupser von PI sich heldenmütig auf einen ausländischen Server (wahrscheinlich Nordafrika) verkrochen haben, ist die Seite auch nicht mehr aufzurufen. Jetzt ab, in die Rollstühle, hoch den Krückstock und wieder den Islam wie einst in den Ardennen.
Sesselpups und Belustigungsseite geht wieder, wäre auch Schade gewesen, lustig ist sie ja.

Da haben wir jetzt unseren Wetteransager, einem Nicht EU Ausländer, der eine Inländerin vergewaltigt haben soll und keinen festen Wohnsitz im Inland unterhält und mithin keine Steuern zahlt

und diese Idioten entblöden sich nicht den Fall einem Nicht EU Ausländers, Taxifahrer, der eine Inländerin vergewaltigt haben soll und einen festen Wohnsitz im Inland unterhält und mithin Steuern zahlt

gleichzustellen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.226.508 von derbewunderer am 26.03.10 20:20:28unsere demokratische Armee

eine Lachnummer Armee jetzt!
Wo der Soldat der sich wehrt, wie in Afganistan vor Gericht stehen muss!! Wo in den Kasernen geblitzt wird falls einer schneller als 30Kmh fährt, wo LKW ohne TÜV stillgelegt werden, etc., etc. :laugh::laugh::laugh:

Was für eine demokratische Armee!!:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.227.569 von Frenchmen am 27.03.10 01:16:28Aus naheliegenden Gründen gebietet es sich hier ruhig zu sein. Die Heldentaten der niederländischen Armee bei der Verteidigung UN geschützter Enklaven in Bosnien kommentiere ich lieber nicht. Vielleicht waren das aber Wildersanhänger, die sich mit Mladic einen Sliwowitz gegönnt haben. Dann hätten sie in der Tat ihren Beitrag zur Bekämpfung der "islamischen Gefahr" geleistet.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.227.569 von Frenchmen am 27.03.10 01:16:28unsere demokratische Armee


Die Bundeswehr war nie demokratisch, kann es nicht sein, und wird es nie sein.

Oder willst du nach jeden Befehl abstimmen lassen:laugh:

Allerdings unterliegt sie festen Regeln an die sich alle zu halten haben. Sind sie nicht aus dem selben Grund am Kinduhush?? Um den Einheimischen sowas wie Regeln beizubringen?

Hoffungsloses Unterfangen... Lest mal den letzten Stern..

"Länger als 10min können die (Polizeischüler) sich nicht konzentrieren :eek:

Na dann....:laugh:
„Auch wenn es die meisten Muslime nicht wahrhaben wollen,

der Terror kommt aus dem Herzen des Islams,

er kommt direkt aus dem Koran.

Er richtet sich gegen alle, die nicht nach den Regeln des Korans leben und handeln,

also gegen Demokraten, abendländisch inspirierte Denker und Wissenschaftler, gegen Agnostiker und Atheisten.

Und er richtet sich vor allem gegen Frauen.“

Zafer ŞENOCAK – türkischer Schriftsteller, *1961
Während die deutschen Medien (ausser Heise) den Mantel des Schweigens über die Solidaritäts-Demo für Geert Wilders am Samstag in Berlin legen, berichtet heute die Amsterdamer Tageszeitung Het Parool in großer Aufmachung über die Veranstaltung. Obwohl die Zeitung mit der Veröffentlichung ihres Bildes vielleicht die Idee beweisen will, Geert Wilders sei etwa ein neuer Adolf Hitler, hat sie ihren ca. 250.000 Lesern auch klargemacht, was das Wort ‘Akbar’ von ‘Allahu Akbar’ wirklich bedeutet: Nicht ‘Groß’, sondern ‘der Größte’.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.240.565 von derbewunderer am 29.03.10 21:26:10Ach was?
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.364.162 von aekschonaer am 19.04.10 21:57:32Wird hier an der nächsten Katyn Legende gestrickt?
Geert im Wahlkampf:

Jeden Tag kommen neue Flugzeuge an. Voll mit neuen Glückssuchern. Die Niederlande haben die Kontrolle über die eigenen Grenzen vollständig verloren. Die EU bestimmt, wen wir hereinlassen müssen. Und unsere Regierung findet das toll.

Das Problem der Massenimmigration ist noch immer nicht gelöst. Die Schleusen stehen noch immer sperrangelweit auf. Jeden Tag werden wir mit der Massenimmigration konfrontiert. Kopftücher, Burkas, Minarette, Abhängigkeit von der Sozialhilfe, Kriminalität: Es hört einfach nicht auf.

Ganze Viertel werden islamisiert. Vierzig Prozent aller Sozialhilfeleistungen gehen an nichtwestliche Ausländer. Marokkaner in den Niederlanden sind fünf Mal so häufig eines Verbrechens verdächtig wie Autochtone (also Niederländer). Mehr als sechzig Prozent der Türken findet, dass niederländische Frauen zu viel Rechte und Freiheiten haben. Die Hälfte der niederländischen Moslems hat Verständnis für die Anschläge vom 11. September.

Die PvdA kommt nun mit Job Cohen. Er ist hundert Prozent pro Islam. Er unterstützte die Errichtung einer radikalen Moschee. Cohen plädiert für eine islamische Kultur in den Niederlanden. „Es ist nicht sinnvoll, jeden niederländisch lernen zu lassen“, sagt Cohen. Er sagt: „Wir müssen Moslems akzeptieren, die ihre Frauen diskriminieren.“

Selbst das Händeschütteln mit Frauen ist seiner Meinung nach nicht nötig. Sein eigener Polizei-Hauptkommissar nennt ihn einen aufgeblasenen Ball, der auf jeder Welle mittreibt, die vorbeikommt. Teetrinken: Das ist das letzte, was wir nun brauchen. Job Cohen glaubt, unsere Probleme mit dem Islam lösen zu können, indem wir davor kapitulieren.

Was die Niederlande nun brauchen, ist ein Immigrationsstopp für Menschen aus islamischen Ländern. Wir müssen wieder selbst bestimmen können, wen wir hereinlassen und wen nicht. Die Partei der Freiheit ist für mehr Sicherheit und weniger Immigration. PVV, Liste 5.

Mehr Sicherheit – weniger Immigration.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.502.987 von tuuzzi am 11.05.10 20:55:13Ich hatte mich schon gewundert warum der PVV in den Umfragen von 21,5 auf 11% abgesackt ist.
Aber bei dieser primitiven Wahlwerbung ist es ja kein Wunder.
Niederlande: Moslems dürfen künftig den Holocaust leugnen

Ein unfassbares Urteil in den Niederlanden: Muslime dürfen Karikaturen verbreiten, auf denen der Holocaust geleugnet wird, wenn sie damit nach eigenen Angaben "nur" auf ihre innerliche Wut nach der Verbreitung der dänischen Mohammed-Karikaturen aufmerksam machen wollen. Die dänischen Karikaturen hätten für Muslime in etwa die gleiche Bedeutung wie für Juden das Leugnen des Holocausts, urteilten die Richter. Und deshalb dürfen Muslime nun den Holocaust leugnen, wenn sie sich dabei darauf berufen, dass sie eigentlich gar nicht den Holocaust leugnen wollen, sondern nur auf die "doppelten Standards", die gegenüber Juden und Muslimen angewendet werden, aufmerksam machen wollen. Mit diesem obskuren Urteil haben die Richter Tür und Tor für das Leugnen des Holocaust geöffnet (Quelle: stuff.co.nz 24. April 2010). hier eingestellt 24. April 6.25 Uhr

*http://akte-islam.de/3.html
12:47|
Wahl in den Niederlanden
(23) Drucken Versenden Bewerten
Rechtspopulist Wilders verliert an Beliebtheit

Geert Wilders sah sich schon als künftiger Ministerpräsident der Niederlande. Doch die Eurokrise hat seine Themen in den Hintergund gedrängt.

Seine Stimme klingt müde, sein Gesicht ist fahl - und selbst sein Markenzeichen, die wasserstoffblonde Haartolle, ist schütter geworden. Der Rechtspopulist Geert Wilders tritt längst nicht mehr auf wie der künftige Ministerpräsident der Niederlande. Nach den Meinungsumfragen wird seine „Partei für die Freiheit“ (PVV) bei der Parlamentswahl am 9. Juni nur viertstärkste Kraft werden.

Noch vor wenigen Wochen erzielte Wilders mit seinen Warnungen vor einer „Islamisierung“ des Landes und heftigen Attacken gegen Einwanderer spektakuläre Erfolge bei den Kommunalwahlen. Sein Sieg bei der Parlamentswahl galt als sicher.

Doch nun ist Wilders „im verkehrten Wahlkampf“, schreibt die überregionale Tageszeitung NRC Handelsblad. Denn wegen der Eurokrise hat die Wirtschaft die Themen Integration und Islam in den Hintergrund gedrängt. Nun steht eine klassische Entscheidung zwischen rechts und links an, zwischen den Sparplänen der rechtsliberalen VVD einerseits und dem Sozialprogramm der soziademokratischen PvdA andererseits.

Bei der jüngsten TV-Debatte der Spitzenkandidaten versuchte Wilders noch das Blatt zu wenden: „Warum sollen wir bei der Arbeitslosenhilfe sparen, während jährlich sieben Milliarden Euro für die Massenimmigration ausgegeben werden?“ Dafür erntete er Hohngelächter vom Publikum.:laugh::laugh:

Freilich kann der Rechtspopulist immer noch mit relativ viel Unterstützung rechnen: Laut den Umfragen wird seine Partei bei der Parlamentswahl ihre Mandate immerhin verdoppeln. Und nach wie vor teile sogar die Mehrheit der Niederländer seine Ansichten, sagt der Wahlforscher Peter Kanne. „Aber die Leute haben genug von seinem harten Ton.“ :eek:

http://www.welt.de/politik/ausland/article7892787/Rechtspopu…
+++ Balkenende erklärt nach der Wahlniederlage um 22.40 Uhr seinen Rücktritt +++ VVD-Chef Rutte bietet Geert Wilders Verhandlungen über eine Regierungskoalition an +++



Wilders ist größter Wahlgewinner in NL

http://www.pi-news.net/2010/06/niederlande-wahl-zuwaechse-fu…
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.659.258 von tuuzzi am 09.06.10 23:03:32Klasse!!:):)
Einen solchen MANN braucht Deutschland, dann würden viele heulen!!:laugh: Sogar unser "Dümmchen" Connorchen!:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.628.910 von ConnorMcLoud am 03.06.10 19:04:44Tja! Connorchen!
Wer der Lügenpresse glaubt ist selber schuld!:laugh:
Du glaubst ja jede Scheiss was in der Zeitung steht oder??:laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.659.303 von Frenchmen am 09.06.10 23:13:16N24 kurznachrichten unten in der Laufschrift :” Rechtsradikale drittstärkste Kraft”
Noch Fragen zu unserer Medienlandschaft ?? ICH NICHT !!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.659.288 von Frenchmen am 09.06.10 23:10:47Dann müßten wir Dich ja aus Deutschland abschieben! Was für ein ungeheurer Verlust!:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.659.345 von tuuzzi am 09.06.10 23:22:17Jedes Volk bekommt die Medienlandschaft die es verdient!:D
Der dumme Michel will ja angelogen werden! Selbst schuld!
Die Blödzeitung hat die Stärkste Auflage in D !!:laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.659.396 von ConnorMcLoud am 09.06.10 23:36:21Seit wann bin ich ein fauler, krimineller Moslem????:confused::confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.659.441 von Frenchmen am 09.06.10 23:55:59Wieso, ich denke die faulen kriminellen Moslems werden nicht abgeschoben?:confused:

Behauptest Du jedenfalls immer!:laugh::laugh:
Drittstärkste Fraktion

Wilders trumpft bei Wahl in Niederlanden auf
Die Partei von Ministerpräsident Balkenende fährt eine historische Wahlniederlage ein. Sozialdemokraten, Liberale und die Partei des Rechtspopulisten Wilders zogen an den regierenden Christdemokraten vorbei - Balkanende reagierte sofort.

http://www.ftd.de/politik/europa/:drittstaerkste-fraktion-wi…

Alle hatten Wilders, den Mann mit der wasserstoffblonden Haartolle, und sein politisches Programm unterschätzt.
Viel besser als die etablierten Parteien sich eingestehen wollten kam wohl auch Wilders Slogan an, er mache "Politik für Henk und Ingrid und nicht für Ali und Fatima". Schluss damit, dass der Staat jährlich rund sieben Milliarden Euro ausgibt, um nichtwestliche Immigranten zu alimentieren,

Solche Männer braucht Europa!:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.659.571 von Frenchmen am 10.06.10 02:48:02Solche Männer braucht Europa??

Klar, Freunde Israels können wir immer brauchen ;)

Geert Wilders und und Hendrik M. Broder: Ein perfektes Paar
Share Politik - Politische Meinung


Politically Incorrect (PI) und die Junge Freiheit (JF) haben nach der Europawahl ihren neuen gesamteuropäischen Helden gefunden: den erfolgreichen islamophoben holländischen Wahlkämpfer Geert Wilders, der mit eingängigen Forderungen nach dem sofortigen Verbot des Koran und der Massenabschiebung orientalischer Muslime aus Holland offensichtlich dem xenophoben Teil der Bürger unseres sympathischen Nachbarlands Gesicht und Stimme gibt.

Die „seriöse" Mainstreampresse (incl. der WELT) nimmt den Erfolg des blond ondulierten holländischen Populisten eher indigniert zur Kenntnis - man mag sich nicht gemein machen mit einer politischen Figur, die sich -u.a. wegen der Produktion des antimuslimischen Filmchens „Fitna"- in absehbarer Zeit vor einem Rotterdamer Gericht wegen Volksverhetzung verantworten muss und für den im Vereinigten Königreich Großbritanniens ein Einreiseverbot wegen „rassistischer Hetze" besteht.

Unser Hendrik fühlt sich in dieser Situation herausgefordert, in SpON und auf seiner eigenen Website AchGut sein Jahrhundert in die Schranken zu weisen und die militante Verteidigung seines Gesinnungsgenossen zu übernehmen. Für Broder, der sich stolz vor einem Portrait Wilders fotografisch abbilden lässt, wird in seinen Artikeln der holländische Rechtspopulist zum „Rechtspopulisten" und er adelt diese mediokre Figur zum authentischen Liberalen. Das war sogar einigen Mitkämpfern bei AchGut ein wenig zu dick aufgetragen und Hendrik musste sich zum ersten Mal in der Geschichte seiner Website die eine oder andere Kritik anhören.

Nun muss man über Wilders nicht mehr viel sagen: Seine politischen Positionen sind bekannt und ausreichend dokumentiert - seine europapolitischen Positionen hat er seit neuerer Zeit durch die Forderung nach dem Ausschluss Rumäniens und Bulgariens aus der EU erweitert, um „dem Zigeunerunwesen" in Westeuropa endlich Herr zu werden.

Für Broder scheint es drei Gründe zu geben, sich für Wilders ins Zeug zu legen:

1. Der entscheidende Grund: Wilders bezeichnet sich als Freund Israels. Er ist auf über 3o Besuche in diesem Land stolz und bezeichnet Israel als den entscheidenden Vorposten im Kampf gegen die arabisch-islamische Gefahr. Die israelische Armee ist für ihn die „Prätorianergarde des Westens" gegen die islamischen Weltherrschaftspläne und er fühlt sich wohl in einem Land, in dem der „Neubau von Moscheen strengsten Beschränkungen unterliegt". Für Broder ist die Sache klar: Es mag jemand ein rassistisches, rechtsradikales Arschloch sein - sein Bekenntnis zu Israel adelt ihn zum Liberalen.

2. Für Wilders steht nicht die Bekämpfung des terroristischen Islamismus im Mittelpunkt, sondern die innerstaatliche Feinderklärung gegen den Islam als Religion, Kultursystem und Sozialorganisation. Das Kopftuch der islamischen Frau und das 12 Meter hohe Minarett einer Moschee in Eindhoven sind für ihn alltägliche Icons eines weltbeherrschenden Anspruchs islamischer Religion und ein düsteres Menetekel für den europäischen Kulturraum. Sein Film „Fitna" stellt eine unmittelbare Verbindung zwischen islamistischen Terrorakten und dem alltäglichen Leben muslimischer Einwanderer in Europa her: Die marokkanische Teestube in Ijmuiden als Terrorzentrale.

Broder findet so was klasse, damit kennt er sich gut aus. In seinem SpON-Artikel kann er die Legitimität von Zuwanderung aus dem arabisch-islamischen Raum nur dann anerkennen, wenn die Zuwanderer sich an die gesetzlichen Bestimmungen halten (was eine Selbstverständlichkeit ist) und: wenn sie sich an „unsere Gebräuche" halten. Whatever that means: Wer die Legitimät des Lebens von Migranten in unseren Gesellschaften von der praktischen Anerkennung tradierter deutscher „Gebräuche" abhängig machen will (incl. Geranien am Balkon, Kehrwoche im Schwabenland und Patchwork-Familien-Lebensplanung....) befindet sich mitten im rassistischen Diskurs.

3. Wilders ist ein ausgemachter Parvenü, Broder ein kleiner. Die beiden sind sich einfach sympathisch. Die Protagonisten des europäischen Wohlstandsrassismus, der sich gegenwärtig auf „zivilisatorisch" trimmt, gerieren sich merkwürdigerweise oft als unangepasste Zeitgenossen, spielen mit ihren (auch sexuellen) Identitäten, sind auf eine oft lächerlich anmutende Weise „stylish", verfügen über äußerliche „Alleinstellungsmerkmale" und haben einen unstillbaren Hunger nach Anerkennung durch die herrschende politische und mediale Klasse. Eins kommt bei Broder und Wilders noch hinzu: Sie belästigen die Öffentlichkeit permanent mit Nachrichten über ihre aktuellen Essgewohnheiten (Broder: Linzer Torte und Currywurst Rot/Weiß - am liebsten gleichzeitig// Wilders: Halve Kip met Rundfleeskroketten). Auch das ist Ausdruck eines parvenühaften Lebensstils: Man eignet sich die Welt an, indem man sie sich physisch einverleibt: und lässt die Öffentlichkeit daran teilhaben.

:rolleyes::rolleyes::rolleyes:


Die zitierten Medien haben Schaum vor dem Munde. Von Ratio und objektiver Einschätzung des niederländischen Wahlergebnisses
kann keine Rede mehr sein.

Es obwalten Wut, Hetze und Furcht, ein solches Wahlergebnis könnte auch Deutschland bevorstehen.

Es steht aber bevor. Es wird kommen. Das ist sicher.

Denn seit dem Schweizer Votum gegen das Minarett und damit einem Votum für Freiheit, Demokratie und Menschenrecht hat eine Reconquista ihren Anfang genommen, die Historiker der Zukunft in einem Atemzuge nennen werden mit jener zu Zeiten der Reyes Católicos…

http://www.hispanicus.blogspot.com/2007/02/himno-nacional-de…
Eben ein peinlicher Beitrag über die Wahl bei “Heute in Europa” auf ZDF… Moderatorin Hülya Özkan versucht betroffen zu erklären, wieso der rechtspopulistische Rechtspopulist Geert Rechtspopulist Wilders so viele Stimmen bekam… im Beitrag hieß es dann, Wilders Wähler seien “zwischen 35 und 65 und haben geringe Bildung und sind überdurchschnittlich oft arbeitslos”

Ich wäre nicht überrascht gewesen, wäre die Ergänzung gefolgt: “Und sie haben alle Pferdehufe, schänden Kinder und sind Kernenergie-Nutzer und KlimawandelLeugner und waren beim Grand Prix gegen Lena”
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.664.070 von tuuzzi am 10.06.10 17:12:42Es steht aber bevor. Es wird kommen. Das ist sicher.

D wird das allerletzte Land in Europa sein das ein Widers bekommt! Leider!:cry:
Die Gutmenschmedien u Politiker haben den deutschen Michel soooooooooooooooooo weich gekocht, dass erst bei 90% Moslemen im Land, er wach werden wird! Leider viel zu spät!

Was denkst Du wo die ganze islamistische Kriminelle und vom Sozialstaat lebende, gehen werden wenn sie aus einem EU-Land weg müssen??????
Dreimal darfst Du raten!:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.664.805 von Frenchmen am 10.06.10 18:49:01Wie wahr! Daran werden wir noch ersticken. Aber es ist immerhin er-
freulich, dass sich wenigstens etwas in Europa tut. In Dänemark,
jetzt in Holland und natürlich in der Schweiz.

Es ist ja nicht nur das ausmisten unserer Sozialsysteme. Viel schlimmer
ist ja die Unterdrückung unserer Kultur, die Durchsetzung der Eigenen
und die Übertragung auf alle Anderen.

Holland hat ein gutes Zeichen gesetzt. Wer als Politiker jetzt nicht
langsam erkennt, was die Leute wirklich denken, der wird sich irgendwann
noch wundern.

Wenn allerdings ein ZDF es zulässt, dass Wilders-Wähler als
geistig minderbemittelt dargestellt werden, dann zeigt das, dass
man gar nichts verstanden hat.
Wilders Wähler seien “zwischen 35 und 65 und haben geringe Bildung und sind überdurchschnittlich oft arbeitslos”

Genauso ist es aber nunmal. Jemand mit einem dreistelligen IQ wählt nunmal nicht so eine Ein-Mann-Versager-Truppe.

Im Übrigen: Wilders mit Hitler zu vergleichen, ist Ausdruck einer geschichtslosen Ahnungslosigkeit und Unverschämtheit sondergleichen. Diese Riesenbewegung, die der "Führer" innerhalb weniger Jahre auf die Beine gestellt hat, wird ein Wilders auch nicht im Traum nur ansatzweise jemals erreichen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.665.392 von ConnorMcLoud am 10.06.10 20:27:17dazu...
die leute, die einen absoluten angeborenen iq haben treffen sich bei den bilderbergern...
und die, die handlanger werden gefördert
schön, dass das ganze pack mittlerweile fast namentlich bekannt ist
Niederlande-Wahl: Triumph für Wilders-Partei

Wahlsieger Geert Wilders
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.665.392 von ConnorMcLoud am 10.06.10 20:27:17"Jemand mit einem dreistelligen IQ wählt nunmal nicht so eine Ein-Mann-Versager-Truppe.
"


Dann sag mir doch, wen wählt denn jemand mit einem dreistelligen IQ
in Deutschland? Fällt Dir da eine Partei ein?

Immer weniger Leuten fällt da was ein. Weil die alle blöd sind?
Oder weil die die Schnauze voll haben?

Und sind 56 % allere Schweizer auch blöd?
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.665.388 von clelia am 10.06.10 20:26:10Die Reichskriegsflagge wird in diesem Land bald wieder modern.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.665.482 von Goedecke_Michels am 10.06.10 20:41:32Die Reichskriegsflagge wird in diesem Land bald wieder modern.

Es wäre langsam Zeit, dass der deutsche Michel aufwacht!
Aber ich zweifle dran! Erst muss die Erde total verbrannt sein, dann vielleicht??
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.665.509 von Frenchmen am 10.06.10 20:46:10Du hast ja so Recht! Der Einzige, der hier ein Gerd Wilders hätte
sein können, den hat die Politik, bzw. deren Handlanger-Journalie
völlig fertig und nicht gesellschaftsfähig gemacht.

Ronald Schill!
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.665.873 von ConnorMcLoud am 10.06.10 21:43:05Ich kann den gut verstehen.

Wenn das in diesem Land so weitergeht, dann überlege ich mir auch,
ob Alkohol oder Kokain das geeignete Mittel ist, der unertraeglichen
Realitaet zu entrinnen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.666.104 von Goedecke_Michels am 10.06.10 22:09:49So ist das halt wenn schwarzgelb regiert. Ich kann auch git verstehen wenn dann die besonders schwachen Persönlichkeiten sich in Drogen flüchten.
Allerdings sollten es diese Realitäts-Versager damit dann auch bewenden lassen und nicht etwa auf die Idee kommen, ein öffentliches Amt wie Richter etc. anzustreben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.665.388 von clelia am 10.06.10 20:26:10in meinem garten hängt die kaiserfahne...
die reichskriegsflagge 14-18


Und was genau möchtest du mit der Flagge zum Ausdruck bringen:confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.666.960 von Doppelvize am 11.06.10 08:28:22Da ist wohl ne fette Anzeige bei der Pollezei fällig.:mad:
Wilders plant internationale “Allianz der Freiheit”



Der niederländische PVV-Chef Geert Wilders hat angekündigt, Ende des Jahres eine internationale Anti-Islam-Bewegung namens “Allianz der Freiheit” ins Leben zu rufen, um seine islamkritische Botschaft in der westlichen Welt besser verbreiten zu können.

PI berichtet darüber: http://www.pi-news.net/2010/07/wilders-plant-internationale-…

Wilders beweist Weitblick.
Ich sehe nur die Gefahr, daß Geert Wilders
das Jahresende nicht mehr er”leben” wird !!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.828.279 von tuuzzi am 15.07.10 20:08:24Mich wundert, dass der überhaupt noch lebt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.828.504 von Goedecke_Michels am 15.07.10 20:52:30Ja, er übernachtet von Tag zu Tag in einer anderen Kaserne und hat angeblich die besten Personenschützer.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.828.622 von tuuzzi am 15.07.10 21:09:11oh, wie aufregend, mit dem Dienstgrad Obergefreiter Mozart :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.828.504 von Goedecke_Michels am 15.07.10 20:52:30Mich auch.
Das beweist mal wieder wie friedlich der Islam ist.
Der niederländische Volkstribun Mozart, auch der Gefärbte genannt, will eine völkische Allianz der echten, weißen, nordisch-christlichen Gutmenschen schmieden.

Der Gefärbte ist ein Unruhestifter. Er vergleicht den Propheten Mohammed mit Adolf Hitler und nennt den Koran „einen islamitischen 'Mein Kampf'“, den er verbieten will. Der 46-Jährige möchte in den Niederlanden den Euro abschaffen und den Gulden wieder einführen. So holt sich Wilders immer mehr Modernisierungsverlierer *) in sein Lager.

Sein Aufstieg beweist, dass die politische Landschaft korrekturbedürftig ist. Aus dem Strohfeuer, das vor neun Jahren vom ermordeten rechtspopulistischen Politiker Pim Fortuyn entfacht wurde, ist ein nicht zu löschender Brand des ganzen Torfmoors geworden. Die politische Konsequenz heißt:
b] Mozart einbinden statt ausgrenzen.[/b]

Ist er nun ein rechter oder auch ein linker Politiker? Vielleicht beides. Denn wie Pim Fortuyn ist Wilders ein Amalgampolitiker. Ideologisch schöpft er sowohl aus der rechten als auch aus der linken Fundgrube. Aus Büchern und Theorien hat er kopiert, was ihm nützlich sein kann. Inspiriert von internationalen Vorbildern wie Jörg Haider (Österreich) und Pia Kjaersgaard von der dänischen Volkspartei hat er aus sich ein Unikat entwickelt.

Darauf beruht sein Erfolg: im trüben Fischen am linken und am rechten politischen Rand:

Links sind zum Beispiel seine konsequente Pro-Israel-Haltung - Wilders hat zwei Jahre dort gelebt -, sein Plädoyer für den Erhalt des Sozialstaats und der Rente mit 65 Jahren. Seine Ausländerfeindlichkeit, die Islamophobie wie auch sein Anliegen, jede Person, die dreimal gewalttätig geworden ist, lebenslänglich hinter Gitter zu bringen, entstammen dagegen rechtsorientiertem Gedankengut.

Eine starke Demokratie wie die niederländische muss Wilders einbinden. Er soll mitregieren. Dann wird er gezwungen, Kompromisse zu schließen. Die PVV auszugrenzen, wäre dagegen das schlimmste denkbare Resultat der jetzigen Koalitionsgespräche. Jüngste Umfragen zeigen, dass seine Bewegung nur noch größer werden dürfte. Der ausgegrenzte Wilders profitiert am meisten von seiner Ausgrenzung.

http://www.ksta.de/html/artikel/1278663513235.shtml

_________________
*) in Deutschland kommt die große Gruppe der Wendeverlierer hinzu
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.828.755 von ConnorMcLoud am 15.07.10 21:31:44"Mich auch.
Das beweist mal wieder wie friedlich der Islam ist. "


Wenn Du so überzeugt von der Friedfertigkeit des Islam und der von ihm Verführten bist,
wenn Dir die Namen Theo van Gogh, Ayaan Hirsi Ali und Salman Rushdi scheinbar unbekannt
sind, dann frage ich mich, warum Du Dich über das bisherige Überleben Wilders wunderst.

Dann wäre das doch ganz normal. Wenn die alle so friedlich sind.
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.829.036 von Goedecke_Michels am 15.07.10 22:12:54Würde Geert eine Art PVV in Deutschland gründen, wäre er für Gutmenschen ein ausländerfeindlicher Ausländer
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.828.764 von GillyBaer am 15.07.10 21:33:03Toll - der hat doch lauter kluge Ideen, der Wilders. Warum gibt es in Deutschland
keinen Politiker diesen Formats?

Ach ja, ich vergaß. Weil seine Konkurrenz, unter Mithilfe der "unabhängigen" Presse,
den vergrault hat. Und sich sofort auf jeden stürzen wird, ihn diffamieren, beleidigen,
gesellschaftlich und politisch unmöglich machen und letztlich erledigen wird, der sich
wagt, in diesem "demokratischen" Land ähnliches auch nur zu denken.

Denk ich an Deutschland in der Nacht, .........
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.829.115 von Goedecke_Michels am 15.07.10 22:21:58doch die Leute gibt es auch in Deutschland:





Allerdings kommen selbsternannten Revolutionsführer beim deutschen Volk nicht an!
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.829.265 von GillyBaer am 15.07.10 22:53:18Verrätst Du mir auch, wer die Revolutionsführer sind?

Und für welche Revolutionsziele sie stehen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.828.654 von GillyBaer am 15.07.10 21:14:08oh, wie aufregend, mit dem Dienstgrad Obergefreiter Mozart

typische saublöde Bemerkung von einem Klugs...er!!:mad:

Der gute Mann muss um sein Leben fürchten, nur weil er die Wahrheit sagt und Hirnlose machen Witze darüber!!:mad::mad: