DAX-0,47 % EUR/USD+0,13 % Gold+0,53 % Öl (Brent)-1,51 %

WM-Sofa Blog am 11.06.2010 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo Zusammen,

ich habe mir überlegt ab und an einen Rückblick sowie Ausblick der Spiele bei der Fussball-WM zu schreiben. Ich hoffe ich kann Euch damit unterhalten und bringe etwas Spaß und Fachwissen ins Forum.

Rückblick:

11.06.2010:

Endlich ist es soweit, das Warten hat ein Ende. Heut rennen endlich wieder 22 Mann dem Ball hinterher und schwitzen bei kühlen Temperaturen in Südafrika. Alle haben nur 1 Ziel, den Weltpokal. Auch wenn man bei einigen vermutet, dass das oberste Ziel keien Verletzungen und Eigentore sind.

Die stimmung in Südafrika ist gut, die Wuvuzelas erfreuen die Massen und werden sich hoffentlich auch in der Bundesliga einfinden. Wäre doch super, wenn die Südkurve im Westfalenstadion endlich auch mal etwas Stimmung machen würde. Also Wuvuzelas für Dortmund.

Im Auftaktspiel stehen die Gastgeber aus Südafrika den Mexikanern gegenüber. Man erwartet kein Torfeuerwerk, doch hoffen wir auf ein schönes Spiel.

Ein Traumtor von Schalalala (oder so ähnlich) sorgte für die Führung der Hausherren. Vermutlich wird es das Tor der WM. Die Südafrikaner flippen aus und verwandeln das Stadion in einen Bienenstock.

Doch die Mexikaner können zurückschlagen und so endet das Auftaktspiel leistungsfgerecht 1:1.

Am Abend darf sich der Vizemeister auf das spielfeld wagen. Jaques Chirac sitzt in seiner Blockhütte an der Seine und drückt bei einem Stück Graubrot die Daumen.

Die Urus haben sich allerdings auch einiges vorgenommen, so dass es sicherlich keine leichte Aufgabe für die Franzosen werden wird.

Doch die Taktik geht von der ersten Minute an auf. Die Frnazosen legen sich auf die Lauer und versuchen mit bekannten Liedern die Urus auf ein schlafwagenähnliches Niveau zu drücken. Die beste Ausbeute hierbei ist der Hit "Frere Jaques", den sich Hr. Chirac auch ausdrücklich gewünscht hat.

Nach dem euphorischen 0:0 gönnt sich der Initiator zum Graubrot noch einen Kamillentee als persönliche Ehrung des Erfolgs.

So endet ein Ereignisreicher, wenn auch sportlich eher schwacher Eröffnungstag.

Mal schauen was morgen so kommt.

euer Sportreporter mooni


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.