checkAd

Philippine Long Distance Telecomm. - 8,5% Dividendenrendite - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 11.09.10 10:43:57 von
neuester Beitrag 05.05.19 22:58:48 von


Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
11.09.10 10:43:57
Marktführer und fast-Monopolist für Festnetz und Mobilfunk
4 Antworten
Avatar
11.09.10 16:36:57
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.136.104 von R-BgO am 11.09.10 10:43:57Hört sich solide an, nur in dieser Superhausse ist sie mir zu wenig gelaufen, da bleib ich lieber in Rußland, da hab ich auch hohe Dividendenrenditen und noch dazu große Kursgewinne.
Avatar
11.09.10 17:23:49
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.136.104 von R-BgO am 11.09.10 10:43:57Marktführer ja, Fast-Monopolist nein.

Es gibt insbesondere beim Mobilfunk und Internet mit Smart und Globe zwei sehr starke Konkurrenten.
2 Antworten
Avatar
12.09.10 12:20:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.136.758 von lalin1972 am 11.09.10 17:23:49Danke für die Korrektur; war wohl zu oberflächlich.


Weißt du was mit den preferred shares anzufangen?

Wenn ich die bei meiner market-cap Rechnung berücksichtige, dann sieht die Bude plötzlich richtig teuer aus...

Oder ist das der Grund für die hihen Dividendenzahlungen an die common shares?
1 Antwort
Avatar
22.11.10 06:26:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.137.682 von R-BgO am 12.09.10 12:20:32Da bin ich auch überfragt, aber auf diese Seite gestoßen:

http://www.jcmiras.net/surge/p218.htm

Kann man die evtl. mit Genußscheinen vergleichen :confused:
Die Dinger waren früher wohl Voraussetzung, um überhaupt eine Telefonverbindung zu erhalten. Wir hatten auch mal so etwas, aber niemand weiß, was daraus geworden ist...
Das kann man wohl in verschiedenen Foren lesen, wenn man den Begriff eingibt, z.B. hier:
http://www.pinoyexchange.com/forums/showthread.php?t=289663
Avatar
12.12.10 11:01:09
Die letzte Dividendenausschüttung der regulären Aktie kann man hier nachlesen:

http://www.pse.com.ph/

In der Symbolsuche TEL eingeben und man wird zur richtigen Seite weitergeleitet.

ausgezahlte Dividende in 2010:
insgesamt = 219 PHP (einschl. einer Sonderdividende von 65 PHP), Kurs z. Zt. 2.400 PHP ergibt eine Div-Rendite von > 9% bzw. 6,4% (ohne Sonderausschüttung)
1 Antwort
Avatar
14.12.10 13:13:31
grüss euch

hier ein etwas älterer, aber interessanter artikel über pldt
(mobile smart gehört glaube ich auch pldt)
ich habe im mom keine aktien bin aber am überlegen.........

gruss
renorulez

Philippine Long Distance Telephone Co
Die Philippinen haben einiges zu bieten: 7000 Inseln, gute Englischkenntnisse, eine florierende IT-Outsourcingbranche und Philippine Long Distance Telephone, den führenden Telekom-Anbieter des Landes. Der ist für Volkmar Michler, Chefredakteur des Börsenbriefes Taipan, das Investment der Wahl. Die Aktie ist in New York notiert und belohnt den Anleger mit einer üppigen Dividendenrendite von 8%.ISIN (ADRs) US7182526043
Ticker (ADRs) PHI US
Börsenplatz (ADRs) New York
Börsenwert 10 Mrd. USD
Kursziel 68 USD
Dividendenrendite 8,1%


Das nennt man Globalisierung: Steuerbelege wie Taxiquittungen und Hotelrechnungen werden in Deutschland eingescannt und per Mail auf die Philippinen geschickt, erzählt Michler. Dort werden die Belege dann geprüft und die fertige Datei wieder per Mail nach Deutschland geschickt. Natürlich hat diese globalisierte Branche auch schon einen Namen: Business Process Outsourcing, kurz BPO. Gemeint ist damit die Verlagerung von Bürodienstleistungen, Verwaltungsarbeit und Kundenservice aus den Hochlohn- zu den Niedriglohnländern.

Man spricht englischNach Indien, so schreibt Michler, hätten sich die Philippinen zum wichtigsten IT- und Outsourcing Standort der Welt entwickelt. Lange hat Indien diese Branche dominiert. Doch zunehmend verlagern sich Arbeitsplätze von Indien auf die Philippinen. Zum einen hat das mit den gestiegenen indischen Löhnen im IT-Sektor zu tun. Zum anderen liegt es aber auch an einem nicht zu unterschätzenden Standort-Vorteil gegenüber anderen Drittweltländern: Englisch-Kenntnisse. In Vietnam zum Beispiel haben sich fehlende Englischkenntnisse mittlerweile zu einem echten Hemmschuh für die Wirtschaft entwickelt.

Auf den Philippinen ist das nicht der Fall. Und das haben die Philippinos den Amerikanern zu verdanken. Denn die Philippinen waren zu Beginn des 20. Jahrhunderts für rund 50 Jahre eine Kolonie der USA und englisch war Amtssprache. Die Folge: „Viele Philippinos sprechen englisch mit amerikanischem Akzent. Außerdem gibt es extra Englischkurse, bei denen man eine amerikanische Aussprache lernen kann“, bestätigt der junge Deutsche Jan Hesse, der für ein Jahr auf den Philippinen als Computerspezialist und Englischlehrer gearbeitet hat. Und so wundert es nicht, dass Amerikaner bei einer Hotline anrufen können, in einem Callcenter in Manila landen und sich in perfektem amerikanisch Tipps holen, wie man am besten seinen Computer wieder hochfährt oder eine andere Panne behebt.

Wachstumsbranche OutsourcingEntsprechend hoch sind auch die Wachstumsraten in der Branche. 2004 waren im BPO-Sektor gerade einmal 2000 Menschen tätig. Jetzt sind es schätzungsweise 300.000. Einer der größten Anbieter in diesem Bereich ist SPI, ein Tochterunternehmen von Philippine Long Distance.

Zu den Kunden gehören große Kanzleien, Universitäten und Regierungsfirmen, aber auch Verlage wie die Springer AG. Neben Buchhaltung und Rechnungswesen sowie der Verarbeitung von medizinischen Rezepten ist SPI auch für die Produktion von jährlich rund 4500 Fachzeitschriften zuständig. Aus den per Mail geschickten Artikeln entstehen die druckfertigen Publikationen. Zu den Kunden zählen zum Beispiel die Universitätsverlage von Harvard, Oxford, Cambridge und Yale, wie Michler berichtet.

Philippine Long Distance ist aber nicht nur über die Tochtergesellschaft SPI im BPO-Bereich eine absolute Größe, sondern vor allem im Telekom-Sektor die unbestrittene Nr. 1 des Landes. Die bereits 1928 gegründete Unternehmen hat sich - nach eigenen Angaben - zum profitabelsten Unternehmen der Philippinen entwickelt. Und beschränkt sich nicht nur auf die Philippinen. Denn die 30.000 Mitarbeiter des Unternehmens sitzen nicht nur auf den Philippinen, sondern auch in Niederlassungen in den USA und sogar im IT-Mutterland Indien.

Rücksetzter abwartenDafür leistet sich das Land mit den über 7000 Inseln ein hausgemachtes Problem, das man als Investor unbedingt beachten sollte. Aus der Vergangenheit weiß man: Gewalt und Manipulation bei Wahlen sind nichts Ungewöhnliches. Morde an Oppositionellen und Journalisten auch nicht. Im Vorfeld der Wahlen, die im Mai stattfinden, erwartet Michler an der Börse heftige Turbulenzen.

Die Wahlen, aber auch die Sorge über drohende Staatsbankrotte in Europa (Stichwort Griechenland) könnten an der Börse für einen kräftigen Rücksetzer sorgen, der Investoren einen günstigen Einstieg in Philippine Long Distance ermöglicht. Seit ihrem Tief im Oktober 2008 bei 36 USD ist die Aktie auf zwischenzeitlich über 60 USD gestiegen. Ein tiefer Einstieg könnte sich dann doppelt lohnen: Fürs Durchhalten gibt es auf gegenwärtigem Kursniveau eine prächtige Dividendenrendite von gut 8%. Ein Kursziel sieht Michler bei 68 USD.
Avatar
14.12.10 14:08:13
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.695.755 von lalin1972 am 12.12.10 11:01:09Dank Dir für die Mühe; ich werde erstaml die erste Ausschüttung abwarten und mir nach Ansicht der Abrechnung weitere Schritte überlegen...
Avatar
06.04.11 11:17:22
MANILA, April 6 (Reuters) - The Philippine Stock Exchange on Wednesday imposed a trading halt on shares of Philippine Long Distance Telephone Co until 10 a.m. after the telecom firm disclosed more details about a major acquisition deal.

The exchange said PLDT had submitted a comprehensive disclosure in connection with the possible additional listing of PLDT shares to be issued as payment for its acquisition of a controlling stake in Digital Telecommunications Philippines Inc (Digitel).

Top telco PLDT announced last week it would acquire a 51.55 percent stake in No. 3 player Digitel from the latter's parent, JG Summit Holdings Inc, and certain other Digitel shareholders.

PLDT would also make a mandatory tender offer to other shareholders, which would increase the value of the deal to $1.7 billion assuming a full acceptance.

On Wednesday the telecom firm said PLDT shares would be issued to Digitel shareholders JG Summit, Express Holdings Inc, Solid Finance (Holdings) Ltd, and Elizabeth Yu Gokongwei, as well as to other shareholders who will participate in the mandatory tender offer.

Shares of PLDT closed 2 percent lower at 2,352 pesos on Tuesday.

($1 = 43.4 pesos)
Avatar
02.06.11 11:01:37
Zitat von R-BgO: Dank Dir für die Mühe; ich werde erstaml die erste Ausschüttung abwarten und mir nach Ansicht der Abrechnung weitere Schritte überlegen...


Am 19. 04. soll es ja angeblich Dividende gegeben haben, zumindest lt. meinem oben veröffentlichtem Link.

Kannst Du bitte dazu etwas Näheres sagen?

Die Fusion bzw. Übernahme von Digitel ist auf den PH umstritten. Wir haben dort auch einen Anschluß von Digitel, weil PLDT keine DSL-Leitungen frei hatte (angeblich). Unser DSL-Anschluß war früher bei PLDT. Als er 200m verlegt werden sollte, nutzte man die - angeblich dafür notwendige - Ab- und Anmeldung, ihn unter der Hand meistbietend zu verkaufen. Wir sind dann zu Digitel gegangen. Der Anschluß wurde zwar sofort gelegt, die Internetverbindung funktioniert aber nur morgens einigermaßen problemlos.

Für den Aktionär mag eine Fusion gut sein; den Wettbewerb fördert es nicht.
1 Antwort
Avatar
02.06.11 13:22:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.593.957 von lalin1972 am 02.06.11 11:01:37also:

Anfang Mai kamen zwei getrennte Divi-Gutschriften über $1,80 und $1,53 mit Valuta 26.4.;

davon wurden 30% philippinische Quellensteuer abgezogen;

nach der deutschen Quellensteuer blieben letztlich 64% des Bruttobetrages übrig, also 36% Gesamtsteuerquote.

Bezogen auf meinen Einstand waren das dann 3,34%, auf den aktuellen Kurs 3,83%.

Ich erwarte aber noch eine weitere allerdings kleinere Zahlung im Oktober.

FAZIT:
Erstmal nicht nachkaufen, ganzes Jahr abwarten
Avatar
15.07.11 01:02:34
Zitat von R-BgO: Weißt du was mit den preferred shares anzufangen?

Die "preferred shares" sind schlicht und einfach Vorzugsaktien, diese können mit bestimmten Vorzügen ausgestattet sein (höhere Div.) haben meistens jedoch kein Stimmrecht in der Hauptversammlung.

Die "common shares" bzw. "common stock" sind die Stammaktien.
Avatar
18.10.11 13:02:39
Wir waren in der letzten Woche in einem PLDT-office hier und wollten uns nach der Möglichkeit eines DSL-Anschlusses erkundigen. Zu unserem Erstaunen war dieser auch sofort verfügbar. Wir fragten verwundert, warum es das so sei und man zeigte uns eine Broschüre, in der PLDT angab, daß vor kurzem 500.000 neue DSL-Anschlüsse in den Metroregionen (Manila, Cebu, Davao) freigeschaltet worden seien.
Da die Gefahr bestand, daß bis Mai keine Kapazitäten mehr vorhanden sind,haben wir sofort einen Vertrag abgeschlossen, obwohl wir noch einen Vertrag mit einem Provider bis Mai 2012 haben. Dieser Provider (digitel) wurde von PLDT übernommen.

Die Anschlußgebühr beträgt 1.000 PHP, das Modem noch einmal 1.100 PHP. Die monatliche Gebühr für Telefon und Internet (mittlere Geschwindigkeit von 1 MB) liegt bei knapp 1.500 PHP oder 18.000 PHP p.a.

Bei 500.000 neuen DSL-Kunden dürfte sich der zusätzliche Umsatz (!) damit auf jährlich ca. 9 Mrd PHP oder ca. 150 Mio € belaufen.

Die Nachfrage nach schnellen Internetanschlüssen hier auf den PH ist immens. In unserer Umgebung entstehen unzählige neue subdivisions für eine kaufkräftige junge Mittelschicht und dort hat fast jeder einen Laptop. Internet gibt es meist über entsprechende Sticks, die von smart - einer PLDT-Tochter - vertrieben werden.

PLDT hat fast ein Monopol; der andere Mitbewerber (Globe) hat bei weitem nicht den Marktanteil von PLDT.

Wer an einem Kommunikationsunternehmen in einem aufstrebenden "emerging-markets"-Land beteiligt sein will, liegt hier richtig.
Avatar
18.10.11 13:13:09
Zitat von R-BgO: Ich erwarte aber noch eine weitere allerdings kleinere Zahlung im Oktober.

FAZIT:
Erstmal nicht nachkaufen, ganzes Jahr abwarten


Kannst Du sagen, ob inzwischen eine Div-Zahlung erfolgt ist und wenn ja, in welcher Höhe?

Lt. news wurde im August in Dividendenabschlag von 1,28 € vorgenommen.

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-08/21166350…
1 Antwort
Avatar
10.03.12 23:52:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.225.577 von lalin1972 am 18.10.11 13:13:09sorry für die späte Antwort;

ja, es gab noch eine Zahlung im Oktober in Höhe von $1,79 brutto (=knapp einem Euro netto nach Abzug aller Steuern) je Aktie

insgesamt habe ich also 2,31 Euro netto pro Aktie erhalten (waren 222 PHP brutto); macht beim aktuellen Kurs knapp 5% netto


Für 2011 wurden in der abgelaufenen Woche Zahlen gemeldet; die divi wird auf 189 PhP gesenkt
Avatar
04.04.12 03:42:15
Zitat von R-BgO: sorry für die späte Antwort;

ja, es gab noch eine Zahlung im Oktober in Höhe von $1,79 brutto (=knapp einem Euro netto nach Abzug aller Steuern) je Aktie

insgesamt habe ich also 2,31 Euro netto pro Aktie erhalten (waren 222 PHP brutto); macht beim aktuellen Kurs knapp 5% netto


Für 2011 wurden in der abgelaufenen Woche Zahlen gemeldet; die divi wird auf 189 PhP gesenkt


Klar, die phil. Quellensteuer von 30% (nur mit 15% anrechenbar, also 15% "verloren") mindern natürlich die Rendite erheblich.

Warum die Dividende jetzt auch noch gesenkt wird, ist mir schleierhaft. PLDT hat vor wenigen Monaten einen weiteren Konkurrenten (Digitel) übernommen (mit dem Kartellrecht haben die es hier nicht so) - und die SMS-Flut steigt und steigt....

Wer Interesse hat - den Jahresabschluß 2011 gibt es hier:

http://www.pldt.com.ph/investor/Documents/2011%20PLDT%20Form…
Avatar
05.02.14 18:08:58
Kurs aktuell auf meinem Einstand
Avatar
24.03.14 09:26:58
Zahlen für 2013 sind da, minimale Verschlechterung und geringfügige Dividendenerhöhung
Avatar
07.08.14 13:09:05
na, DAS ist ja mal out-of-character:


Alex Hofmann
7. August 2014

Neuer Investor kauft 10 Prozent von Rocket Internet – für 333 Millionen Euro

Der philippinische Telefonkonzern PLDT kauft einen Anteil von 10 Prozent an Rocket Internet. Beide wollen insbesondere im FinTech-Bereich zusammenarbeiten.

Rechnerische Bewertung von 3,33 Milliarden Euro


Die Philippine Long Distance Telephone Company (PLDT) erwirbt für einen Kaufpreis von 333 Millionen Euro einen Anteil von 10 Prozent am Berliner Company Builder Rocket Internet. Rein rechnerisch ergibt sich daraus eine Bewertung von 3,33 Milliarden Euro – die im Rahmen des bestehenden IPO wohl als „Bottom line“ gesehen werden darf. Es ist ein offenes Geheimnis, dass der Samwer-Inkubator einen deutlich höheren Marktwert anstrebt – auch weil längst mehr als drei Milliarden Euro an Investorengelder in den Inkubator und seine Portfoliounternehmen geflossen sind.

Wie das Unternehmen betont, handle es sich bei der jüngsten Transaktion um ein strategisches Investment. PLDT bezeichnet sich selbst als eine der führenden Plattformen im Mobile Payment: Ein Volumen von 4,3 Milliarden Euro an mobilen Zahlungen sei im vergangenen Jahr über die Systeme des Anbieters gelaufen, der unter anderem mit Mastercard, Visa und Citibank zusammenarbeitet. Berücksichtigt man, dass sich die Berliner Unternehmensschmiede mit Ablegern wie Zencap oder Lendico zuletzt stark auf den FinTech-Sektor fokussiert hat, wird klar, dass sich beide Seiten von der Zusammenarbeit deutliche Synergien versprechen dürften.

Durch die Transaktion haben sich die Anteile der Samwer-Brüder über die Global Founders GmbH um 6,5 Prozent verringert. Nun verteilen sich die Investoren-Anteile wie folgt:

Global Founders (vormals European Founders Fund, EFF): 58,7 Prozent (vorher 65,2 Prozent)
Investment AB Kinnevik: 21,5 Prozent (vorher 23,9 Prozent)
Access Industries: 9,8 Prozent (vorher 10,9 Prozent)
Philippine Long Distance Telephone Company: 10 Prozent
1 Antwort
Avatar
20.03.16 10:23:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.456.020 von R-BgO am 07.08.14 13:09:05
viel Freude
dürften sie damit bisher nicht gehabt haben
Avatar
11.04.16 22:06:38
drastischer Gewinnrückgang in 2015
3 Antworten
Avatar
13.05.17 12:34:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.165.150 von R-BgO am 11.04.16 22:06:38und weiterer in 2016
2 Antworten
Avatar
17.05.18 14:40:41
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.936.920 von R-BgO am 13.05.17 12:34:34
noch einer,
inzwischen mehr als halbiert
1 Antwort
Avatar
05.05.19 22:58:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.781.429 von R-BgO am 17.05.18 14:40:41
2018
mal wieder ein Plus;

aktuelles KGV knapp 14


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
Philippine Long Distance Telecomm. - 8,5% Dividendenrendite