"Nano" Bluechips : Intel, AMD, TI, ASML, KLA, Applied - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Vergleichbar dem Aufruf im Minenforum soll hier ein Thread über Bluechips entstehen.

Vielleicht mag es dem ein oder anderen entgangen sein, aber nahezu jede etablierte Firma im Bereich Semiconductor befasst sich mittlerweile mit dem Zauberwort "NANO".

Diese beschäftigen sich damit quasi nebenbei und sind organisch über den Micro-Bereich dort hineingewachsen.

Pusher Postings über "Femtocrap : Die neue 10.000% Chance, Sofort kaufen und reich werden!!!!!" bitte woanders.



Konkret also: Intel, AMD, Texas Instruments, Analog Devices, Applied Materials, KLA Tencor, ASML, Micron, TSMC usw.


Fangen wir z.B. mal beim Branchen-Primus an.

Wie sieht´s aus mit der Nachhaltigkeit der Produktpipeline bei Intel ? Haben sie den Communications Zug verpasst, wie sieht´s bei SSD aus und bekommen sie endlich ihre Abteilungsperipherie in den Griff ? Der Fab und CPU Design Bereich dürfte nach wie vor der heilige Gral der Branche sein und scheint auch gut geführt. Andere Sektoren klagen jedoch seit Jahren über Management Probleme, insbesondere seit A. Grove das Schiff verlassen hat.


Los geht´s.

Viel Sapß
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.910.292 von TMMaster am 23.01.11 19:04:44
Hi TMMaster,

Was mich mal interessieren würde ist -mit was für einem Gewinnmultiple sind "Nano Bluechips" aktuell bewertet?? Allerdings für REINE Nanounternehmen(dürften dann ja die allermeisten wegfallen), oder, sagen wir mal, bei Denen diese Umsätze mindestens 2/3 -3/4tel ausmachen.

Gruß
P.
Intel kaufen

Quelle: Finanzen.net / Aktiencheck.de AG, Montag, 24. Januar 2011, um 10:00

Detmold (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Nasd@q Inside" empfehlen die Intel (NASDAQ: INTC - Nachrichten) -Aktie (ISIN US4581401001/ WKN 855681) weiterhin zu kaufen.

Intel habe das beste Ergebnis seiner Unternehmensgeschichte gemeldet. Der Gewinn in Q4 habe um satte 48% erhöht werden können, während der Umsatz um 8,4% geklettert sei. Dabei habe der Umsatz in der Server-Branche überaus stark hervorgestochen. Dort habe Intel um 15% zugelegt, da die Nachfrage nach Servern seitens der Unternehmen kräftig angestiegen sei.

Im PC- und Notebook-Bereich sei dagegen kein Wachstum verzeichnet worden. Das (DASX.PK - Nachrichten) sei hauptsächlich der Tatsache geschuldet, dass zurzeit vor allem eine gewaltige Nachfrage nach Tablet-Computern bestehe und die Privatkunden im Rechner-Bereich eher zurückstecken würden. Jeder wolle ein iPad oder einen anderen Tablet-PC und die Nachfrage nach Notebooks und Desktops habe daher nachgelassen.

Die Aussichten für das laufende Geschäftsjahr seien überaus positiv ausgefallen. Das Unternehmen wolle, um der stark ansteigenden Nachfrage nach seinen Chips Herr werden zu können, seine Investitionen in neue Fertigungsanlagen um 73% auf 9 Mrd. USD steigern. Für das laufende Quartal gehe Intel davon aus, einen Umsatz auf Vorjahresniveau zu erwirtschaften, was die Analystenschätzungen deutlich schlagen würde. Die Bruttomarge werde voraussichtlich bei 64% liegen und sich im weiteren Jahresverlauf auf 65% erhöhen. Das EPS werde in Q1 den jüngsten Prognosen zufolge bei 0,52 USD und damit gut 16% über der bisherigen Konsensprognose liegen.

Die Wall Street habe verhalten optimistisch reagiert. Das gute Ergebnis und der positive Ausblick seien gut angekommen. Die Anleger würden sich jedoch Sorgen machen, dass das Unternehmen es mit seinen Investitionen übertreibe. Keine Thema: 9 Mrd. USD seien kein Pappenstiel. Trotzdem: Es sei von Bedeutung, dass das Wachstum in der Zukunft gesichert werde. Die zwischenzeitlich wahrnehmbaren Misstöne würden dementsprechend rasch verstummen.

Die Intel-Aktie bleibt nach Meinung der Experten von "Nasd@q Inside" ganz klar ein Kauf und die Position sollte bei 20,25 USD mit einem Stopp-Loss-Kurs abgesichert werden. (Ausgabe 3 vom 20.01.2011) (21.01.2011/ac/a/a)

http://de.finance.yahoo.com/nachrichten/Intel-kaufen-finanze…
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.910.987 von Popeye82 am 24.01.11 00:54:16Wenn man das PE Ratio als Maßstab hernimmt, liegt Intel bei ca 10, Texas Instruments bei 14, ASML um die 12.
[quelle : realtime stockquote, hängt ja auch immer vom prognostizierten Gewinn ab, ist also dehnbar]


Die meisten Werte sind in den letzten Monaten enorm angestiegen. Als konträrer Anlegertypus wäre ich daher vorsichtig. Ich persönlich zumindest kaufe lieber am unteren Ende des Envelopes - gerade sind wir eher am oberen....


Als fundamentalen Faktor kann man sich auch ein wenig an der Dividendenrendite orientieren. Für Hightechwerte sind die gar nicht mal so schlecht, z.B. 1.8% bei Applied Mat, 2.3% bei KLA Tencor.

Von der groben strategischen Linie her ist es schwierig, da müsste man sich die Hertseller mal einzeln vornehmen.
Intel z.B. hat sich in den letzten Jahren wieder etwas aus der AMD Umklammerung befreien können. Stattdessen kann man Ihnen aber vorwerfen, daß sie mit ihrer starken Fokussierung auf den reinrassigen CPU Markt die neuen Kiddi Technologien verpassen könnten (kein PC mehr, nur noch Android Handy, iPad, iphone, App Gemurxe...).

Apple hab ich unbewusst nicht in die Liste mit aufgenommen - passt aber für meinen Geschmack auch eher zu Luois Vuiton und Gucchi. Semiconductor ist für mich was anderes, aber das ist ein separates Thema :)
Zitat von Popeye82: ....allerdings für REINE Nanounternehmen(dürften dann ja die allermeisten wegfallen), oder, sagen wir mal, bei Denen diese Umsätze mindestens 2/3 -3/4tel ausmachen.

Gruß
P.



Kommt auf die Herangehensweise an.

Wenn Firmen, die irgendwelche "Nanopülverchen" auf eine Kloschüssel schmieren, damit´s besser abläuft, als 100% Hightech Deal gelten, dann würde ich meinen, müssten Firmen wie eine ASML zu 150% dazugehören.
22nm Node lässt grüßen, und zwar gezielt und mit wenigen nm Overlaytoleranz erzeugt, nicht irgendwie draufgepinselt.
Hauptsache Alpina Wandfarbe "Jetzt mit Nanotextur!"

Von daher wunder ich mich auch über den Forenname. Hightech Forum würde IMO besser passen, denn "Nano" kann mehr oder weniger alles und nichts sein.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.