DAX+0,24 % EUR/USD-0,06 % Gold+0,96 % Öl (Brent)-1,13 %

Existenzielle Fragen! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo,

Ich möchte so bald wie möglich mit dem day traiding anfangen, habe dazu jedoch noch einige Fragen.
Weiß jedoch nicht genau wo ich Antworten dazu finden kann, deshalb versuche ich es mal hier.
Also ich habe schon ein paar bücher darüber gelesen, jedoch stand da nur viel Theorie drin (Analysen, Fachwörter usw) und deshalb habe ich von einigen grundlegenden Dingen noch keine Ahnung:

Also zuerst einmal wollte ich wissen mit welcher Software ich am besten handle, ob Futures oder Aktien...
Kostet jeder einzelne trade Geld? Wo kann ich das einsehen. Und wo und an wen muss ich zahlen, und wie werden die Steuern abgerechnet von meinem Gewinn.
Gibt es eine Software bei der ich keine Gebühren zahlen muss? Wenn ich welche zahlen muss, wie hoch sind die dann in etwa?
Reicht es, wenn ich ein Programm habe um die trades abzuschließen und eine andere freeware bei der ich die Charts beobachten kann?
Und wieviel Geld muss ich investieren, also wieviel geht weg für die trades die ich abschließe usw, also kann man auch z.B. mit 50€ anfangen?
(und dann halt mit dem vollen Betrag handle und nichts zurücklege) oder geht das auf keinen Fall, reichen 200? oder mit wieviel muss ich rechnen...
Ich weiß es ist sehr riskant mit dem gesamten Vermögen zu traiden, habe jedoch gerade keine Rücklagen... und wenn ich welche erarbeitet habe geh ich natürlich
nichtmehr so ein hohes Risiko ein.
Wollte nur wissen wie viel ich mindestens brauche um damit anzufagen. Weiß ja nicht was ein trade kostet oder ob das auch kostenlos geht und ich nur mein
Gewinn versteuern muss.

Wie man sieht sind das sehr existenzielle Fragen, aber die kann ich halt nicht wissen wenn ich nicht "drinne" bin, da muss mir einer von euch helfen, der damit Erfahrung hat, bzw schon lange damit arbeitet...

Ich bitte euch, mir in Ruhe zu antworten, jede kleine Information würde mir helfen :)
Ich bedanke mich jetzt schonmal für eure Antorten

Grüße michi
Hi Michi,

so, wie sich das liest, hast Du noch gar keine Erfahrung im realen Handel? Ich würde Dir erstmal ein Demokonto bei rbs empfehlen, dort kannst du cfd im Demo handeln und wirst wahrscheinlich sehr schnell begreifen, das deine 50 oder 200 Euro ganz schnell weg wären. Ansonsten denke ich, dass du noch viel Lernen (Monate, Jahre) musst bevor sich überhaupt Fragen nach Gewinnversteuerung oder gar Futures stellen lassen.

LG
wie mein vorposter schon schrieb...

fang mal mit einem demokonto an (zb. ig-markets oder cmc markets).
die beraten dich auch gern bezüglich den ganzen gebühren etc.

das sind beides CFD broker (also marketmaker) bei denen du nicht direkt an der börse und nach ihren kursen die sie selber stellen handelst.

die kurse sind zwar meistens nahe zu 1:1 wie der börsenkurs nur ich finde, dass man das eben wissen sollte.

weiters kann ich dir noch http://www.day-trading.de/
hier sind anfänger themen relativ gut erklärt...
Wenn die mit so wenig Wissen Daytrading betreiben willst, kannst das Geld am besten gleich beim Fenster rauswerfen. Hast weniger Ärger und das Ergebnis ist das gleiche.

Gezockt wird nur (vor allem Futures und co) wenn man das Geld übrig hat.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.942.933 von Million99 am 28.01.11 12:59:16naja, ein gutes money-managemant schützt ihn auch als anfänger vor dem schlimmsten.
Und wo soll das herkommen wenn er obige Fragen nicht selbst im Internet in 1 Stunde recherchieren kann?

Ein gutes Moneymanagement schaffen manchen Anleger mit 5 Jahren Erfahrung nichtmal 100%ig.
Und dann noch die Frage nach kostenloser Software . . . soll nichts kosten aber sehr gut sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.941.624 von jaegernx am 28.01.11 10:24:13Weiß ja nicht was ein trade kostet oder ob das auch kostenlos geht und ich nur mein
Gewinn versteuern muss.



Ich empfehle dir diesen satz in einiger zeit nochmal zu lesen.
An zu versteuernden gewinn, wirst du die nächsten jahre nicht denken müssen. Diese sorgen machen sich durchschnittlich 3 von 100 Teilnehmern. Übrigens leute, die schon viele jahre dabei sind und das börsengeschäft kennen.

Du träumst einen traum, der sich dir nach menschlichem ermessen nicht erfüllen wird.
Im gegenteil, du taumelst auf einen abgrund zu, von dem du nichtmal erahnst wie tief der ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.943.135 von Plus am 28.01.11 13:24:49Den Traum hat hier bei w:o jeden ein Tag irgendeiner des sich anmeldet.

Anscheinend glauben Laien immer noch Arbeit muss nicht sein, ich werde Daytrader und nächste Woche bin ich Millionär.

Es ist unglaublich was man hier täglich lesen muss.
Zitat von Million99: Und wo soll das herkommen wenn er obige Fragen nicht selbst im Internet in 1 Stunde recherchieren kann?

Ein gutes Moneymanagement schaffen manchen Anleger mit 5 Jahren Erfahrung nichtmal 100%ig.


hahaha, jetzt übertreib mal nicht !

das is simpleste mathematik.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.941.624 von jaegernx am 28.01.11 10:24:13Den besten Lernerfolg wirst Du haben, wenn Du so richtig viel von Deinem Geld verliesr; und zwar soviel, dass es weh tut.
Das nächste Mal passt Du besser auf.

An der Börse van Anfang an durchgehend ohne Misserfolge auf Dauer spielen - ich halte dies für nicht machbar.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.943.226 von 1erhart am 28.01.11 13:38:49"Generation-Flatex" halt! :rolleyes:

Zuviel Taschengeld und ein paarmal nen Giovanni-Civicelli-Spot gesehen! Unglaublich... :cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.943.135 von Plus am 28.01.11 13:24:49"Diese sorgen machen sich durchschnittlich 3 von 100"

lustig!!! :laugh:

"das is simpleste mathematik."

Gesprochen von jemandem, der sich offenbar voll auskennt... mit irgendwas, nur nicht mit Börse. Deswegen haben wir soviele Börsenmillionäre... aber zighundertmal soviele Leute, die die Börse auf einen einzigen Satz reduzieren: Der pute Betrug!

:laugh::lick:

"Anscheinend glauben Laien immer noch Arbeit muss nicht sein, ich werde Daytrader und nächste Woche bin ich Millionär."

Die Werbung suggeriert leider diesen laienhaften Glauben. Aber irgendeiner muss uns die die teuren Stücke ja abkaufen, was der ein oder andere CFD-Vendor macht, grenzt m.E. aber an Betrug, bzw. erfüllt den Tatbestand desselben ;)

Seit die Kurse wieder ein paar Hochs geknackt haben, wird Börse immer lustiger (dank der vielen Lemminge)

:laugh:


Für einige tut's mir jetzt schon leid, aber Erfahrung ist ein guter Lehrer :P


Hier zur Einstimmung:

Antwort auf Beitrag Nr.: 40.941.624 von jaegernx am 28.01.11 10:24:13Und ganz wichtig!!!!!!

Dieses Posting ausdrucken und über deinen "Trader-Monitor" hängen:

http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph…


Pflichtlektüre für jeden Trader!!;)
Zitat von KaOzz: "das is simpleste mathematik."

Gesprochen von jemandem, der sich offenbar voll auskennt... mit irgendwas, nur nicht mit Börse. Deswegen haben wir soviele Börsenmillionäre... aber zighundertmal soviele Leute, die die Börse auf einen einzigen Satz reduzieren: Der pute Betrug!

:laugh::lick:


ich red nur von moneymanagement, falls du nicht lesen kannst.

und was ist an der aussage falsch ?
moneymanagement ist simpleste mathematik. es scheitert meistens nur dran, dass sich die trader an ihr eigenes moneymanagemant nicht halten.
da der TE diese Frage in mehreren Börsenforen gestellt hat gehe ich davon aus das er ein bischen Stimmung erzeugen wollte.
Hat geklappt!

aegernx

Neu an Board

Registriert seit: 28.01.2011
Beiträge: 1
Wikibeiträge: 0
Status:

Karma: 0 [Vote] Existenzielle Fragen!
Hallo,

Ich möchte so bald wie möglich mit dem day traiding anfangen, habe dazu jedoch noch einige Fragen.
Weiß jedoch nicht genau wo ich Antworten dazu finden kann, deshalb versuche ich es mal hier.
Also ich habe schon ein paar bücher darüber gelesen, jedoch stand da nur viel Theorie drin (Analysen, Fachwörter usw) und deshalb habe ich
von einigen grundlegenden Dingen noch keine Ahnung:

Also zuerst einmal wollte ich wissen mit welcher Software ich am besten handle, ob Futures oder Aktien...
Kostet jeder einzelne trade Geld? Wo kann ich das einsehen. Und wo und an wen muss ich zahlen, und wie werden die Steuern abgerechnet von meinem Gewinn.
Gibt es eine Software bei der ich keine Gebühren zahlen muss? Wenn ich welche zahlen muss, wie hoch sind die dann in etwa?
Reicht es, wenn ich ein Programm habe um die trades abzuschließen und eine andere freeware bei der ich die Charts beobachten kann?
Und wieviel Geld muss ich investieren, also wieviel geht weg für die trades die ich abschließe usw, also kann man auch z.B. mit 50€ anfangen?
(und dann halt mit dem vollen Betrag handle und nichts zurücklege) oder geht das auf keinen Fall, reichen 200? oder mit wieviel muss ich rechnen...
Ich weiß es ist sehr riskant mit dem gesamten Vermögen zu traiden, habe jedoch gerade keine Rücklagen... und wenn ich welche erarbeitet habe geh ich natürlich nichtmehr so ein hohes Risiko ein.
Wollte nur wissen wie viel ich mindestens brauche um damit anzufagen. Weiß ja nicht was ein trade kostet oder ob das auch kostenlos geht und ich nur mein Gewinn versteuern muss.

Wie man sieht sind das sehr existenzielle Fragen, aber die kann ich halt nicht wissen wenn ich nicht "drinne" bin, da muss mir einer
von euch helfen, der damit Erfahrung hat, bzw schon lange damit arbeitet...

Ich hoffe dass hier alle meine Fragen geklärt werden
Ich bedanke mich jetzt schonmal für eure Antorten

Grüße michi
nein das ist nicht wahr, ich wollte nur von vielen leuten antworten bekommen, jetzt habe ich sie und weiß nicthmehr recht was ich davon halten soll. und nein ich will es nicht anstelle von arbeit betreiben... und auch nicht nächste woche damit millionen verdient haben. mich interssierts einfach, börse wirtschafts, handeln, und egal ob ich damit geld verliere, dann ists halt nen teures hobby :)
ok mal im ernst, ich werds mir nochmals gut überlegen...

vielen dank für eure antworten...
i bin seit über zehn Joahrn an dr Börsn und i sag nur die letztn Joahr wors leicht fast nur für anfängr


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.