checkAd

Fresenius -- auf mit einem neuen Start - 500 Beiträge pro Seite (Seite 3)

eröffnet am 03.02.11 14:33:45 von
neuester Beitrag 07.06.21 14:42:51 von


  • 1
  • 3

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
26.01.21 11:12:36
Beitrag Nr. 1.001 ()
Unter 40 ist Fresenius allemal ein Kauf. Deshalb werde ich kontinuierlich aufstocken. Dann zwei Jahre
oder länger warten.
Fresenius | 38,16 €
Avatar
26.01.21 11:34:20
Beitrag Nr. 1.002 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.610.556 von guensing am 26.01.21 11:12:36Sehe ich auch so...
Fresenius | 38,40 €
Avatar
26.01.21 11:44:56
Beitrag Nr. 1.003 ()
Zurzeit sehe ich es auch als unterbewertet an.
Fresenius | 38,31 €
Avatar
29.01.21 14:08:25
Beitrag Nr. 1.004 ()
Schon wieder eine negative Analyse und der Kurs nimmt das negative direkt auf.
Fresenius | 37,02 €
Avatar
29.01.21 14:49:42
Beitrag Nr. 1.005 ()
Bin eher der Meinung, das die ganzen "Kiddis" ihr Geld aus dem Sicheren hin zu Gamestop und co umschichten ... Wenn das vorbei ist kommen die schon wieder zurück ;)
Fresenius | 36,84 €
1 Antwort
Avatar
29.01.21 15:27:46
Beitrag Nr. 1.006 ()
Gesundheit ist das höchst Gut und die Menschheit wird nicht gesünder, ganz im Gegenteil. Soll nur fallen, dann wird der Rebound umso heftiger. Man braucht nur Geduld und Vorausschau. Als ich vor einigen Jahren Gold gekauft habe, haben mich viele belächelt. Jetzt wollen selbe Leute auch kein Gold kaufen, weil es schon so hoch steht. Fataler Fehler, aber nur meine Meinung. Schließlich ist jeder seines eigenen Glückes Schmid!
Fresenius | 36,83 €
Avatar
29.01.21 16:42:50
Beitrag Nr. 1.007 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.696.965 von Charos am 29.01.21 14:49:42
Zitat von Charos: Bin eher der Meinung, das die ganzen "Kiddis" ihr Geld aus dem Sicheren hin zu Gamestop und co umschichten ... Wenn das vorbei ist kommen die schon wieder zurück ;)


Wenn das vorbei ist haben sie nichts mehr uebrig womit sie sich etwas anderes kaufen koennen.
Fresenius | 37,11 €
Avatar
29.01.21 17:51:46
Beitrag Nr. 1.008 ()
Sie müssen einfach in einem Jahr bei 50 stehen.....Ich bin hier fett investiert: DFH0WR
Fresenius | 36,89 €
2 Antworten
Avatar
29.01.21 18:00:21
Beitrag Nr. 1.009 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.702.935 von betteru am 29.01.21 17:51:46Ich finde das Chancen/Risiko-Verhältnis exzellent....
Fresenius | 36,90 €
1 Antwort
Avatar
01.02.21 09:13:42
Beitrag Nr. 1.010 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.703.190 von betteru am 29.01.21 18:00:21Den Kurs finde ich weniger exellent.
DAX im Plus und Fresenius im Minus.
Hier stimmt etwas nicht, für mich ein Sell.
Bei 30 <> steige ich dann mal wieder ein.
Fresenius | 35,92 €
Avatar
01.02.21 09:31:52
Beitrag Nr. 1.011 ()
So verrückt es klingen mag, aber charttechnisch sieht es perfekt aus. Der Kurs läuft in die Spitze des Dreiecks... Es bleibt auf jeden Fall spannend.
Fresenius | 36,10 €
Avatar
01.02.21 09:44:44
Beitrag Nr. 1.012 ()
Ich glaube der Kursrueckgang bei Fresenius und FMC seit Freitag hat mit der negativen Einschaetzung von Jefferies zu tun. Das wird sich bald wieder legen. Ich habe eben gekauft.
Fresenius | 36,03 €
Avatar
01.02.21 09:44:56
Beitrag Nr. 1.013 ()
https://www.finanzen.net/termine/fresenius

am 24.02.2021 kommen Quartalszahlen, vielleicht beruhigen die .
Fresenius | 36,03 €
1 Antwort
Avatar
01.02.21 17:58:06
Beitrag Nr. 1.014 ()
Blöd
Bin schon 10% im Minus
Fresenius | 36,01 €
Avatar
01.02.21 18:19:14
Beitrag Nr. 1.015 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.752.755 von thg am 01.02.21 17:58:06
Zitat von thg: Blöd
Bin schon 10% im Minus


Einfach halten, das ist ein Invest für die Ewigkeit.. wir werden nach den schwierigen Zeiten noch viel Spaß haben 😘
Fresenius | 36,01 €
Avatar
02.02.21 07:51:56
Beitrag Nr. 1.016 ()
Und die nächste Klatsche :

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13437349-dgap-adh…

Kurse werden schon stark im Minus getaxt
Fresenius | 34,70 €
Avatar
02.02.21 07:53:24
Beitrag Nr. 1.017 ()
35,30 35,60

wird ein schöner Tag
Fresenius | 34,80 €
Avatar
02.02.21 08:03:13
Beitrag Nr. 1.018 ()
Kurs 35,01

aber für die Chartechniker alles super ;)
und verbilligen geht ja immer.
Fresenius | 35,01 €
Avatar
02.02.21 09:07:11
Beitrag Nr. 1.019 ()
So, die Party geht weiter.
Anscheinend kommen die News alle an.
Fresenius | 33,25 €
Avatar
02.02.21 09:31:12
Beitrag Nr. 1.020 ()
Wieder ein Tag/Beispiel, dass man bei schlechten Nachrichten noch nicht vorboerslich kaufen sollte, in der Hauptboerse kommt es meistens noch schlimmer.
Fresenius | 33,77 €
3 Antworten
Avatar
02.02.21 09:32:49
Beitrag Nr. 1.021 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.763.771 von El_Matador am 02.02.21 09:31:12hier hätte man besser vorbörslich verkauft.
Fresenius | 33,66 €
2 Antworten
Avatar
02.02.21 09:45:18
Beitrag Nr. 1.022 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.763.825 von Hufeisenmagnet am 02.02.21 09:32:49Das haette aus meiner Sicht keinen Sinn gemacht. Auf dem aktuellen Niveau kann man beide Aktien einsammeln und in noch tiefere Kurse hineinkaufen.
Fresenius | 33,30 €
1 Antwort
Avatar
02.02.21 09:51:49
Beitrag Nr. 1.023 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.764.179 von El_Matador am 02.02.21 09:45:18da bin ich bei dir....der einzige dt. dividendenaristrokat zeigt sich immer gerne recht Volatil....es hat noch nie geschadet in tiefrote kurse hineinzukaufen und dann für Monate mal wegzusehen.....
Fresenius | 33,79 €
Avatar
02.02.21 11:14:32
Beitrag Nr. 1.024 ()
Beide Fresenius-Aktien werden ja massiv unter Beschuss genommen.
Die Frage ist, wie weit es runter gehen kann. Einziges Problem beider Aktien
ist wohl die hohe Verschuldung. Momentum scheint hier wohl komplett weg.
Vielleicht auch eine Short-Attacke?
Wie seht ihr die Verschuldungsproblematik?

trick17
Fresenius | 33,94 €
1 Antwort
Avatar
02.02.21 11:24:54
Beitrag Nr. 1.025 ()
Fresenius ist einer meiner größten Reinfälle. Gekauft zu 50 Euro in 2015, bis jetzt ein absolut lausiges Investment.
Fresenius | 34,11 €
Avatar
02.02.21 11:26:00
Beitrag Nr. 1.026 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.766.558 von trick17-2 am 02.02.21 11:14:32Es gibt 2 grundsätzliche konträre Sichtweisen bzgl. Verschuldung von Unternehmen.

Contra: Das Risiko steigt mit der Verschuldungsquote. Also Unternehmen wählen, die möglichst noch eigene Aktien zurückkaufen.

Pro: Das Unternehmen ist in der Lage mit geliehenem Geld eine höhere Rendite zu erzielen als die Zinsen, die es für den Kredit zahlen muss.
Fresenius | 34,08 €
Avatar
02.02.21 13:40:39
Beitrag Nr. 1.027 ()
Danke für deine Einschätzung.

Ich sehe es so, dass über das Fremdkapital der Gewinn pro Aktie gehebelt wird. Wenn das Geschäft ohn Zyklen verläuft, ist es meist ok. Beispiele sind zum Beispiel Tabakaktien, immer hoch verschuldet. Machbar, da dasa Geschäft stabile Cashflows abwirft.
Bei zyklischen Unternehmen kann eine hohe Verschuldung voll nach hinten losgehen.
Im Abschwung kann nicht genügend cash generiert werden, Unternehmsanteile können schlecht verkauft werden, da weniger wert. Bamken wollen mehr Sicherheit. Aufgrund gefallener Kurse läßt sich kaum noch eine Kapitalerhöhung durchziehen. Kurz: Gefährlicher Abwärtsstrudel.

Richtig gefährlich wird es, wenn bisher stabiler Unternehmen ohne Zyklen in einen Abschwung kommen oder zyklisch werden. Dies könnte aktuell bei Fresenius der Fall sein.
Bisher ging es immer nur nach oben. Sollte das Problem mit der Übersterblichkeit nur temporär sein, ist dies aktuell eine tolle Einstiegsgelegenheit. Ist das Problem nachhaltig und das operative Geschäft schwächelt, kann es hier richtig unangenehm werden. Die Banken wollen höhere Sicherheiten und höhere Zinsen immer dann, wenn es richtig weh tut. Die Hedgefonds werden auch ein Auge drauf haben, ob sich hier ne Shortmöglichkeit ergibt.

Durch IFRS hat Fresenius den Verschuldungskorridor auf 3,0 bis 3,5 EBITDA angehoben,
von zuvor 2,5 bis 3?!
trick17
Fresenius | 34,45 €
Avatar
02.02.21 14:36:13
Beitrag Nr. 1.028 ()
Ich bleibe dabei, es läuft auf ein gigantisches Dreieck hinaus. Man kann es mit dem Lineal nachzeichnen. Es wird sich meiner Meinung im März/April auflösen. Sehe danach Kurse vorerst im Bereich 45 bis 60 €.... Bitte behaftet mich nicht auf die Richtigkeit. Natürlich ist Chartlesen auch etwas Hokuspokus...
Fresenius | 34,32 €
Avatar
02.02.21 15:18:27
Beitrag Nr. 1.029 ()
Muss man auch erstmal hinbekommen, als Unternehmen aus dem Bereich Gesundheit nach einem Jahr Corona kursmäßig schlechter dazustehen als z.B. Lufthansa.

Dabei ist es nicht so, dass Fresenius von einem extremen Hoch vor Corona gekommen wäre. Im Gegenteil, der Kurs dümpelte schon lange.
Fresenius | 34,39 €
Avatar
02.02.21 17:01:34
Beitrag Nr. 1.030 ()
intraday kein zweites Tief - ist zu Zeit eher atypisch nach Zahlen.
Gut, wenn's so bleibt.
Fresenius | 35,31 €
Avatar
03.02.21 12:31:15
Beitrag Nr. 1.031 ()
Denke, die Einschätzung der Aktie an den Börsen ist deutlich zu niedrig. Irgendwann wird sich die
Stimmung für Fresenius sicher wieder bessern. Alle Kurse unter 40 bleiben für mich Kaufkurse,
und von Zeit zu Zeit werde ich auch zukaufen. Der niedrige Börsenkurs ist doch eine Aufforderung
zum Kauf, falls man Langfristanleger ist.
Fresenius | 35,09 €
Avatar
03.02.21 18:37:40
Beitrag Nr. 1.032 ()
Ich bin oft zu nachsichtig mit meinen Losern wie Fresenius. Meine Abbott Aktien steigen und steigen und ich Depp kauf im März auch noch Fresenius nach. Abbott hab ich auch nachgekauft, aber zu wenig....
Fresenius | 34,65 €
2 Antworten
Avatar
03.02.21 20:03:28
Beitrag Nr. 1.033 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.803.173 von neuflostein am 03.02.21 18:37:40Ja, die Stimmung für Fresenius ist gegnwärtig schlecht. Fast jeder will Aktien mit rapide steigenden Kursen. Zu den wenigen, die bestimmte Aktien mit sinkenden Kursen wie Fresenius kaufen wollen, gehöre ich. Und ich kann auch lange warten, bis sich das Blatt wendet. Leider will die Mehrheit der
Anleger das schnelle Geschäft. Solche Einstelllung gefällt mir eigentlich nicht.
Fresenius | 34,88 €
1 Antwort
Avatar
03.02.21 22:46:14
Beitrag Nr. 1.034 ()
Das größte Problem mit den die immer mehr vergreiste Gesellschaft in der westlichen Welt zu kämpfen haben wird, ist die Aufrechterhaltung ihrer Gesundheit. Da gehe ich jede Wette ein! Ob und inwieweit Fresenius davon profitieren kann, kann ich nicht beurteilen. Den die Gesundheitskosten werden explodieren und irgendwann kaum noch finanzierbar sein. Den die weltweite Pandemie mit alle ihren Mutationen die weltweit auftreten wird die Wirtschaft noch längere Zeit dämpfen. Und der lockere Umgang mit Schulden, einmal dort x Milliarden und dann hier wieder x Milliarden, oder gar Billionen wird sich nicht ewig fortschreiben lassen. Spätestens wenn sich diese Einsicht durchsetzt wird die exzessive Börsenzockerei ein Ende finden.
Fresenius | 34,99 €
Avatar
04.02.21 10:06:08
Beitrag Nr. 1.035 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.805.315 von guensing am 03.02.21 20:03:28Deine Einstellung ist sicherlich nicht falsch.
Aber was nutzt mir eine Aktie wo mir das Unternehmen keinerlei Perspektive für die Zukunft bringt ?
Das Unternehmen fährt auf Sicht und das ist nicht in Ordnung.
Man fühlt sich eben wohl im Elfenbeiturm und mit den üppigen Gehältern kann man alles aussitzen.
Fresenius interessiert sich nicht für seine Investoren und offensichtlich auch nicht für den Kurs.
Vertrauen geht m.M. nach anders.
Fresenius | 34,35 €
Avatar
04.02.21 10:59:18
Beitrag Nr. 1.036 ()
👍
Da geht es heute noch unter die 34.00 Euro
Fresenius | 34,17 €
Avatar
04.02.21 11:20:33
Beitrag Nr. 1.037 ()
@Hufeisenmagnet:
Die Entwicklung bei Fresenius und FMC ist nicht gut, bzw. nicht so wie frueher erfolgsverwoehnte Aktionaere das von Fresenius erwarten wuerden, aber ich bin dennoch nicht Deiner Meinung.

Zu 'keinerlei Perspektive fuer die Zukunft' und 'Unternehmen faehrt auf Sicht':
Ich glaube, die Entwicklung von Fresenius in den letzten 25 Jahren hat gezeigt, dass sie eine Perspektive haben und nicht auf Sicht fahren. Fresenius sollte nun auch nicht die Ausrichtung veraendern. Alle vier Sparten bleiben relevant. Wichtig ist, dass Fresenius in allen Sparten wettbewerbsfaehig bleibt.

Zu 'Fresenius interessiert sich nicht fuer seine Investoren':
Der Vorstandsvorsitzende Stephan Sturm interessiert sich mit Sicherheit fuer seine Investoren und ich vermute, dass ihm die Aktienkursentwicklung ein Graus ist, den er genauso fuehlt wie alle Aktionaere. Ich habe den Eindruck, dass auch der Aufsichtsratsvorsitzende Gerd Krick die Entwicklung so nicht vorausgesehen hat, schliesslich hat er noch kuerzlich weitere Aktien gekauft. Ich glaube, kaum jemand anders als Gerd Krick kennt diese Branche einschliesslich des Dialysegeschaefts so gut wie sonst jemand.

Ich sehe es so wie guensing, dass dies jetzt Kaufkurse sein koennten, wobei es natuerlich besser ist bei 34 Euro zu kaufen als 40 Euro.
Fresenius | 34,05 €
3 Antworten
Avatar
04.02.21 11:31:45
Beitrag Nr. 1.038 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.815.389 von El_Matador am 04.02.21 11:20:33Bei Stephan Sturm fällt mir gleich die verkorkste, gescheiterte Übernahme von AKORN ein.
Ein Deal, geplatzt und teuer.
Fresenius | 34,08 €
2 Antworten
Avatar
11.02.21 11:35:25
Beitrag Nr. 1.039 ()
Fresenius oder FMC
Es ist durchaus nicht selbstverständlich, dass man sich zurzeit für ein Investment in Fresenius bzw. FMC entscheidet. Da gibt es viele Unwägbarkeiten.
Hat man sich dann doch entschieden, stellt sich die Frage, welche von beiden man nimmt.
Beide Papiere haben ihre historischen Höchstkurse Ende 2016 bzw. Anfang 2018 erreicht.
Geht man davon aus, dass es sich um einigermaßen realistische Bewertungen handelte, kann man diese Kurse als Referenzwerte nehmen.
Bei Fresenius waren das 80€. 64,35€, wenn man den damaligen Wert von FMC herausrechnet.
Aktuell sind das 35,50 und 25,40 ohne FMC.
D.h. Fresenius ist derzeit mit ca. 40% vom Höchstkurs bewertet.

Für FMC sieht das so aus:

Höchstkurs 92,38. Aktuell 59,50, also 64,4% vom Top.

Rein theoretisch liegt also ein Aufholpotenzial von 24,4% für Fresenius im Bezug auf FMC vor, was einem Kursziel von 41,70€ bei unverändertem FMC-Kurs entspricht.
Fresenius | 35,56 €
Avatar
12.02.21 10:01:44
Beitrag Nr. 1.040 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.815.599 von Hufeisenmagnet am 04.02.21 11:31:45
Zitat von Hufeisenmagnet: Bei Stephan Sturm fällt mir gleich die verkorkste, gescheiterte Übernahme von AKORN ein.
Ein Deal, geplatzt und teuer.


Gut, dass er geplatzt ist.

So mancher Bayer-Aktionär wäre froh gewesen, wenn das Management diese Einsicht bei der Monsanto-Übernahme gehabt hätte.
Fresenius | 35,41 €
1 Antwort
Avatar
12.02.21 18:51:52
Beitrag Nr. 1.041 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.971.405 von ak-hilden am 12.02.21 10:01:44Manchmal ist eine Übernahme kontraproduktiv, in der Tat! Es stellt sich die Frage, ob Expansion zwangsläufig stets "immer höher und weiter" bedeuten muss, oder ob es auch bedeuten kann, stetig und langfristig solide ausgerichtet zu agieren ( s. Fresenius ). Natürlich kann es immer zu "Problematiken" kommen - bei welcher Aktie nicht? Fundamental erscheint mir Fresenius, insbesondere als Dax Wert, trotz einiger "Stolpersteine" als gutes Langfristinvestment - sofern man nicht auf "das schnelle Geld"aus ist 😉
Fresenius | 36,10 €
Avatar
15.02.21 14:17:01
Beitrag Nr. 1.042 ()
Was soll man da noch sagen.
CS Kursziel 34€.
Wenn wir bei den gleichen Geschäftszahlen im Aufwärtstrend bei 90€ stehen würden, wäre das Kursziel 110€. Analysten sind absolute Opportunisten. Immer mit der Herde galoppieren, dann behält man den gut dotierten Arbeitsplatz.
Fresenius | 36,26 €
Avatar
16.02.21 17:48:47
Beitrag Nr. 1.043 ()
@trick17-2:
zur Verschuldungsproblematik Fresenius:

Ich sehe diese gar nicht als primäres Problem - wir haben meines Wissens eine Verschuldung, die dem Eigenkapital in etwa gleichkommt. Bei einem Buchwert von 36€ pro Aktie 2021, der über dem derzeitigen Kurs liegt, einem KGV von ca. 10 für einen DAX - Wert, halte ich es nicht wirklich für angebracht, pessimistisch zu sein.
Sicherlich hat die Tochter FMC nicht gerade dazu beigetragen, dass die Analysten "begeistert" sind, aber sehen wir doch mal den Realitäten auch diesbezüglich ins Auge: momentan liegt die pessimistischste Einschätzung hinsichtlich des Kursziels bei 33 €!! Das kann verschiedene Gründe haben,- möchte ich gar nicht kommentieren. Letztendlich kommt es dazu, weil "Gewinnerwartungen" nicht erfüllt werden. Auch wenn es einmal nicht "erwartungsgemäß" läuft, heißt das nicht, dass das Unternehmen schlecht aufgestellt ist, vielleicht waren einfach die "Erwartungen" zu hoch - es kann immer mal etwas dazwischen kommen. In wie weit dann welcher Kursabschlag gerechtfertigt ist, lasse ich offen, das muss man letztendlich an den tatsächlichen Zahlen festmachen. Sagen wir mal so: Aus meiner Sicht hätte es natürlich" besser" laufen können ( wie für jeden Aktionär ) , das heißt aber nicht, dass es schlecht gelaufen ist.!!! Fundamental ist alles ok, ich mahne immer, die Gier im Zaum zu halten. Wer sich solide aufstellen möchte, der ist m.E. nach wie vor anhand der vorliegenden Zahlen und Schätzungen mit Fresenius nicht schlecht beraten...
Es grüßt BC
Fresenius | 36,33 €
Avatar
18.02.21 11:29:52
Beitrag Nr. 1.044 ()
Bei 3,80 liegt eine Kauforder für 100.000 Stk.
Fresenius | 35,85 €
1 Antwort
Avatar
18.02.21 11:33:39
Beitrag Nr. 1.045 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.077.186 von SD61 am 18.02.21 11:29:52
Zitat von SD61: Bei 3,80 liegt eine Kauforder für 100.000 Stk.


35,80€
Fresenius | 35,83 €
Avatar
22.02.21 10:12:44
Beitrag Nr. 1.046 ()
Könnte mir gut vorstellen, dass wir bei all dieser Panik nochmals die € 30,-- Barriere nach unten durchbrechen, auch wenn ich persönlich das Kursziel mittelfristig in 2022 wieder bei € 50,-- sehe
Man braucht einen langen Atem
Fresenius | 35,30 €
3 Antworten
Avatar
22.02.21 10:52:42
Beitrag Nr. 1.047 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.132.131 von Mich0815 am 22.02.21 10:12:44
Quartalszahlen?

Gibt's schon irgendeine Info? Ich habe nichts gefunden.

Besten Dank.
Fresenius | 35,34 €
2 Antworten
Avatar
22.02.21 12:41:23
Beitrag Nr. 1.048 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.132.881 von Norman_Price am 22.02.21 10:52:42
Zitat von Norman_Price: Gibt's schon irgendeine Info? Ich habe nichts gefunden.

Besten Dank.


Geplant ist doch der 23.2. oder täusche ich mich! Wird spannend, allzu viel sollte man nicht erwarten können. Jedoch, bei positiver Überraschung sollte es dann hoffentlich bald in die andere Richtung gehen.
Fresenius | 35,67 €
1 Antwort
Avatar
22.02.21 12:47:37
Beitrag Nr. 1.049 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.134.990 von eb10 am 22.02.21 12:41:23
23.02.

Ok, vielen Dank für die Rückmeldung. Ich hatte den 22.02. irgendwo gelesen, aber scheint tatsächlich der 23.02. zu sein.

Ja, wird spannend. Eine positive Überraschung wäre natürlich perfekt, negatives dürfte weitestgehend im Kurs schon verarbeitet sein. Es sei denn es kommt nochmal ein ordentlicher Hammer.
Fresenius | 35,65 €
Avatar
22.02.21 21:02:03
Beitrag Nr. 1.050 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.738.442 von Hufeisenmagnet am 01.02.21 09:44:56
Zitat von Hufeisenmagnet: https://www.finanzen.net/termine/fresenius

am 24.02.2021 kommen Quartalszahlen, vielleicht beruhigen die .


Remember
Fresenius | 36,00 €
Avatar
23.02.21 16:25:18
Beitrag Nr. 1.051 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.134.990 von eb10 am 22.02.21 12:41:23
Wenn der Gesamtmarkt nicht so schlecht gelaufen wäre, dann wären wir sicher noch weiter im Plus. Die Anhebung der Dividende auf 0,88 € ist auch gut.

Ich den Umständen entsprechend ganz zufrieden. :)
Fresenius | 36,01 €
2 Antworten
Avatar
23.02.21 17:11:54
Beitrag Nr. 1.052 ()
Fresenius | 35,75 €
Avatar
25.02.21 09:51:42
Beitrag Nr. 1.053 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.160.931 von Norman_Price am 23.02.21 16:25:18Ich gehe davon aus, dass hier weitere nagative Überraschungen warten.
Nichts, aber auch gar nichts, zu dieser Aktie, wird vom Markt positiv aufgenommen.
Fresenius | 35,19 €
1 Antwort
Avatar
25.02.21 10:11:18
Beitrag Nr. 1.054 ()
In dem verlinktem Artikel wird auch auf den gestiegenen Hygieneaufwand eingegangen. Ich bin selber an einem UK beschäftigt. Ich weiss was das ausmachen kann.
Es sind nicht nur die Unmengen an Masken und Desinfektionsmittel usw die man mehr gebraucht hat sondern auch die horrenden Preise die man teilweise dafür bezahlt hat.Eine einfache 100 Packung Latex Handschuhe haben da schonmal 50 euro zu Stosszeiten gekostet.
Sowas kann auf das Ergebniss drücken weil das Posten sind die massenhaft jeden Tag verbraucht werden.
Fresenius | 35,11 €
4 Antworten
Avatar
25.02.21 10:34:46
Beitrag Nr. 1.055 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.193.520 von AsiaConnect am 25.02.21 10:11:18heute zu lesen :
COVID-19 Antigen Self-Test von Siemens Healthineers erhält in Deutschland Sonderzulassung für Eigenanwendung durch Laien

Fresenius finde ich dagegen in Schockstarre.
Da bewegt sich gar nichts
Fresenius | 35,08 €
Avatar
25.02.21 10:36:51
Beitrag Nr. 1.056 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.193.520 von AsiaConnect am 25.02.21 10:11:18
Das ist sicher richtig, allerdings kann ich nicht nachvollziehen warum der Kurs letztlich keinerlei Reaktionen auf die Q4-Zahlen gezeigt hat. Wir haben de facto mehr oder weniger das gleiche Ergebnis wie vor einem Jahr, eine etwas höhere Dividende und der Kurs ist jetzt bei 35 € und lag vor einem Jahr bei knapp 50 €.

Den Unterschied machen wohl in erster Linie die kommunizierten Kursziele der Analysten. Wenn es vermeintlich gut läuft sind die zu optimistisch, wenn sich die Lage eintrübt, dann sind sie zu negativ. Insofern unterscheiden sie sich auch nicht wirklich von Kleinanlegern, die der Herde folgen.
Fresenius | 35,15 €
2 Antworten
Avatar
25.02.21 10:43:37
Beitrag Nr. 1.057 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.193.019 von Hufeisenmagnet am 25.02.21 09:51:42
Das weiss ich nicht. Um ehrlich zu sein hatten ich nach der Gewinnwarnung bei FMC im Rahmen der Q4-Zahlen eine böse Überraschung befürchtet, die aber ausgeblieben ist. Insofern bin ich rel. zufrieden mit der Situation.

Ich denke wenn sich die Rahmenbedingungen wieder normalisieren wird Fresenius auch wieder mehr verdienen und der Kurs steigen. Vllt. hat man jetzt sogar die Möglichkeit die Situation zu nutzen, um durch Umstrukturierungen profitabler zu werden.
Fresenius | 35,02 €
Avatar
25.02.21 10:47:53
Beitrag Nr. 1.058 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.194.030 von Norman_Price am 25.02.21 10:36:514 Cent mehr an Dividende bringen da keinerlei Phatasie in den Wert.
imho
Fresenius | 34,97 €
1 Antwort
Avatar
25.02.21 10:49:28
Beitrag Nr. 1.059 ()
Am 21. Mai 2021 findet die ordentliche Hauptversammlung von Fresenius statt.
Aufgrund der Corona-Pandemie wird die diesjährige HV jedoch nur online abgehalten.

https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/dividendenausschuettung-…
Fresenius | 34,97 €
Avatar
25.02.21 13:13:34
Beitrag Nr. 1.060 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.194.258 von Hufeisenmagnet am 25.02.21 10:47:53Die Steigerung von 0,84 auf 0,88 € muss man als strategische Entscheidung sehen. Hier will man gegenüber den Aktionären deutlich machten dass man - wie schon in den letzten Jahren/Jahrzehnten - mit stetig steigenden Dividendenzahlungen rechnen kann. Ist mir ehrlich gesagt lieber als im einen Jahr 1,30€ und im nächsten Jahr gar nichts. Grundsätzlich ist das ja schon ein Kaufargument, wenn man mit 2,5% Dividendenrendite planen kann. War bspw. für meine Investitionsentscheidung ein ausschlaggebender Faktor.
Fresenius | 34,93 €
Avatar
26.02.21 09:29:17
Beitrag Nr. 1.061 ()
Ist eines der sichersten Aktien-Investments, das man derzeit tätigen kann.

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Fresenius SE auf "Overweight" mit einem Kursziel von 50 Euro belassen. Das Zahlenwerk für 2020 habe das Potenzial der Restrukturierungen gezeigt, schrieb Analyst David Adlington in einer am Freitag vorliegenden Studie. Die Aktie biete noch viel Substanz./mf/mis

JPMORGAN belässt Fresenius SE auf 'Overweight' | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/13559688-jpmorgan…
Fresenius | 34,89 €
3 Antworten
Avatar
09.03.21 11:14:43
Beitrag Nr. 1.062 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.213.824 von phranque am 26.02.21 09:29:17Aktienkurs von Fresenius hängt immer noch im Abseits. Warum eigentlich?
Fresenius | 36,40 €
2 Antworten
Avatar
09.03.21 11:23:41
Beitrag Nr. 1.063 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.374.560 von guensing am 09.03.21 11:14:43Weil ich den Nachkaufkurs vor ein paar Wochen verschlafen habe und der Kurs jetzt erst mal um 1-2€ runter mussssss:kiss:
Fresenius | 36,45 €
1 Antwort
Avatar
09.03.21 11:54:37
Beitrag Nr. 1.064 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.374.773 von Klein123 am 09.03.21 11:23:41Ja, dann wird mir einiges klar, was mir bisher unerklärlich schien.
Fresenius | 36,39 €
Avatar
11.03.21 10:24:39
Beitrag Nr. 1.065 ()
heute wieder
Dividendenabschlag :eek:


Fresenius | 35,88 €
5 Antworten
Avatar
11.03.21 17:54:49
Beitrag Nr. 1.066 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.411.661 von einverstanden am 11.03.21 10:24:39Interessante Aussage die Du sicherlich belegen kannst ?
Welche Dividende kommt hier zum Abschlag ?
Fakten bitte und nicht solch ungereiften Bemerkungen.
Fresenius | 36,19 €
Avatar
11.03.21 17:56:21
Beitrag Nr. 1.067 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.411.661 von einverstanden am 11.03.21 10:24:39Die am lautesten schreien haben nicht die leiseste Ahnung. 🤔
Fresenius | 36,19 €
1 Antwort
Avatar
11.03.21 18:41:59
Beitrag Nr. 1.068 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.421.018 von Hufeisenmagnet am 11.03.21 17:56:21nicht immer alles so bierernst nehmen 🍻
die Bemerkung war ironisch, da der abschlag etwa 0,88€ betrug


Fresenius | 36,19 €
Avatar
11.03.21 21:01:57
Beitrag Nr. 1.069 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.411.661 von einverstanden am 11.03.21 10:24:39Der "Diviabschlag" (leider ohne Diviauszahlung) hat mir gereicht zum Nachkauf, jetzt warte ich mal weiter zu, die Zeit wird kommen wo der Kurs wieder Richtung Norden geht.....:)
Fresenius | 36,14 €
Avatar
12.03.21 11:23:25
Beitrag Nr. 1.070 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.411.661 von einverstanden am 11.03.21 10:24:39Die Fresenius-Dividende ist doch erst am 27.5.2021 zu erwarten. Wieso gab es da jetzt schon den
"Dividendenabschlag"? Kannst mir das erläutern?
Fresenius | 36,01 €
Avatar
12.03.21 12:06:37
Beitrag Nr. 1.071 ()





alles klar ;) und fette Beute
Fresenius | 36,02 €
5 Antworten
Avatar
12.03.21 12:30:26
Beitrag Nr. 1.072 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.431.671 von einverstanden am 12.03.21 12:06:37Oh Mann.
Hoffentlich ist das kein schlechtes Ohmen.
Als der liebe Gott Hirn verteilt hat.......😴
Fresenius | 35,81 €
3 Antworten
Avatar
12.03.21 16:06:22
Beitrag Nr. 1.073 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.431.671 von einverstanden am 12.03.21 12:06:37
Irgendwo geht es immer runter.
Diese Aktie ist anständig gestiegen oder eine andere. Wenn die noch nicht fällige Dividende mitgerechnet
wird, kann die gestiegene Aktie nur eine andere sein. Freuen wir uns also auf die Dividende im Mai. Dann
ist der Himmel wahrscheinlich blauer.
Fresenius | 36,09 €
Avatar
12.03.21 16:14:41
Beitrag Nr. 1.074 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.432.022 von SD61 am 12.03.21 12:30:26
Man muss es halt verstehen.
Ohmen sind in der Mehrzahl Hohlmaße für Hektoliter. Ohm im Singular ist ein Hohlmaß für Hektoliter.
Hirn wird immer noch vom Metzger verteilt, nicht vom lieben Gott. Alles nur ironisch gemeint. Sowieso.
Fresenius | 36,10 €
1 Antwort
Avatar
12.03.21 16:35:27
Beitrag Nr. 1.075 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.432.022 von SD61 am 12.03.21 12:30:26 Oh men:D ach männer, geht ja auch:D
Fresenius | 36,19 €
Avatar
12.03.21 16:39:32
Beitrag Nr. 1.076 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.435.862 von guensing am 12.03.21 16:14:41Aha.
Verstehe.
Omen wäre richtig gewesen.
Eigentlich weiß ich gar nicht, warum ich hier antworte.
Egal. 🙃🙃
Fresenius | 36,20 €
Avatar
24.03.21 10:04:05
Beitrag Nr. 1.077 ()
Fresenius | 36,01 €
2 Antworten
Avatar
24.03.21 10:21:04
Beitrag Nr. 1.078 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.578.615 von einverstanden am 24.03.21 10:04:05Danke für die Info.
Im Grunde wenig Neues.
Der Kurs der Aktie ist der primäre Grund für die Unzufriedenheit.
Verständlich, weil große Akquisitionen so nicht finanziert werden können, was ja das eigentliche Geschäftsziel der Fa. ist.
Fresenius | 35,86 €
1 Antwort
Avatar
26.03.21 14:27:07
Beitrag Nr. 1.079 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.578.948 von SD61 am 24.03.21 10:21:04Das ist jetzt deutlich.
Die Trendwende!!
Fresenius | 37,39 €
Avatar
26.03.21 21:07:23
Beitrag Nr. 1.080 ()
Sieht gut aus, hoffe der Kursanstieg ist nachhaltig
Fresenius | 37,78 €
1 Antwort
Avatar
27.03.21 10:16:08
Beitrag Nr. 1.081 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.619.670 von russak22 am 26.03.21 21:07:23
Zitat von russak22: Sieht gut aus, hoffe der Kursanstieg ist nachhaltig


Ich auch.
Habe nachgelegt.
Turbo Bull DV0XBM
Fresenius | 37,62 €
Avatar
27.03.21 11:03:27
Beitrag Nr. 1.082 ()
Wieso soll der gestrige Anstieg nachhaltig sein? Tagesausschlaege von +/-3 bis 4% hat es bei Fresenius seit dem Kursverfall 2017 oft gegeben. Wenn sie sich schnell deutlich ueber 40 Euro absetzt, koennte man es vielleicht so sehen. Ich bleibe da skeptisch, zumal der DAX auf Allzeithoch ist.
Fresenius | 37,62 €
Avatar
27.03.21 11:19:47
Beitrag Nr. 1.083 ()
Wer sagt was von soll?
Fresenius | 37,62 €
Avatar
27.03.21 13:24:38
Beitrag Nr. 1.084 ()
Laut dem Vorstand soll die Kapitalstruktur verbessert werden, also kommt eine Kapitalerhöhung??
Fresenius | 37,62 €
4 Antworten
Avatar
27.03.21 13:35:13
Beitrag Nr. 1.085 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.624.098 von Magictrader am 27.03.21 13:24:38Es wird kolportiert, dass Kabi abgespalten und an die Boerse gebracht wird.
Fresenius | 37,62 €
2 Antworten
Avatar
27.03.21 15:39:05
Beitrag Nr. 1.086 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.624.098 von Magictrader am 27.03.21 13:24:38
Zitat von Magictrader: Laut dem Vorstand soll die Kapitalstruktur verbessert werden, also kommt eine Kapitalerhöhung??


Wozu?
Eine Kapitalerhöhung ohne Not macht bei einem Aktienkurs, mit dem das Management offensichtlich massiv unzufrieden ist, keinen Sinn.
Wenn Kapital für z.B. eine größere Übernahme gebraucht werden sollte, würde man Kredite aufnehmen, Anleihen begeben und/oder eigene Aktien zurückkaufen.
Anleihen für 1,5 Mrd. € sind übrigens vor ein paar Tagen plaziert worden.
Zu Zinssätzen von 0,0 bis 0,875%. FRE kriegt also Kapital für lau.

https://www.kma-online.de/aktuelles/wirtschaft/detail/fresen…
Fresenius | 37,62 €
Avatar
27.03.21 16:24:42
Beitrag Nr. 1.087 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.624.206 von El_Matador am 27.03.21 13:35:13
Zitat von El_Matador: Es wird kolportiert, dass Kabi abgespalten und an die Boerse gebracht wird.


Ja, das denke ich auch, sonst macht diese Personalie keinen Sinn für Kabi:

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/pharma/fresenius-…
Fresenius | 37,62 €
1 Antwort
Avatar
27.03.21 16:43:00
Beitrag Nr. 1.088 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.625.376 von KleinerInvestor am 27.03.21 16:24:42Es bleibt zu hoffen, dass er der richtige Chef fuer Kabi ist. Ich bin skeptisch weil er ein Finanzmann ist und bei Fresnius schon ein solcher Chef ist. Den meisten Konzernen ging es immer am besten, wenn an der Spitze Personen standen, die ihre Ausbildung und Berufserfahrung nahe an der Materie hatten, sich auf ihre Produkte und Kunden konzentrierten und nicht auf die Kapitalmaerkte.
Fresenius | 37,62 €
Avatar
27.03.21 16:49:18
Beitrag Nr. 1.089 ()
Kapital für Null Euro ...wieso macht ein Kapitalgeber sowas???
Fresenius | 37,62 €
Avatar
27.03.21 17:01:50
Beitrag Nr. 1.090 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.625.493 von Wienfahrt am 27.03.21 16:49:18
Zitat von Wienfahrt: Kapital für Null Euro ...wieso macht ein Kapitalgeber sowas???


Gibt viele Gründe wieso ein Kapitalgeber sowas macht.
Zum Beispiel: Strafzinsen, wenn die von der EZB Geld bekommen und es nicht an den Markt bringen (können)
Fresenius | 37,62 €
2 Antworten
Avatar
27.03.21 17:18:06
Beitrag Nr. 1.091 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.625.568 von LaughingToast am 27.03.21 17:01:50Wie dumme deutsche Kaemmerer, die es der Greensill Bank geben um der EZB-Einlagefazilitaet zu entkommen und hinterher -100% Rendite haben.
Fresenius | 37,62 €
Avatar
27.03.21 18:37:31
Beitrag Nr. 1.092 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.625.568 von LaughingToast am 27.03.21 17:01:50
Zitat von LaughingToast:
Zitat von Wienfahrt: Kapital für Null Euro ...wieso macht ein Kapitalgeber sowas???


Gibt viele Gründe wieso ein Kapitalgeber sowas macht.
Zum Beispiel: Strafzinsen, wenn die von der EZB Geld bekommen und es nicht an den Markt bringen (können)


Genau. Schwer nachzuvollziehen aber so muss es sein.
Wichtiger ist für uns die Tatsache, dass FRE auf dem Kapitalmarkt ein solches Standings hat.
Hier gibt es offensichtlich eine Fehleinschätzung des Aktienmarktes bzgl. des Marktwertes des Unternehmens.
Fresenius | 37,62 €
Avatar
27.03.21 22:47:16
Beitrag Nr. 1.093 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.625.643 von El_Matador am 27.03.21 17:18:06
Zitat von El_Matador: Wie dumme deutsche Kaemmerer, die es der Greensill Bank geben um der EZB-Einlagefazilitaet zu entkommen und hinterher -100% Rendite haben.


Ja, allerdings war da mit Sicherheit auch Geldwäsche und jede Menge Veruntreuung dabei.
Fresenius | 37,62 €
Avatar
29.03.21 09:37:06
Beitrag Nr. 1.094 ()
Guter Wochenstart.
Ausbruchstendenz ist bisher bestätigt.
Fresenius | 37,79 €
Avatar
30.03.21 20:30:52
Beitrag Nr. 1.095 ()
Der Boden dürfte jetzt hinter uns liegen, dennoch würde ich hier in zwei Tranchen ordern. Kann man langfristig nicht falsch machen...nur meine Meinung
Fresenius | 38,01 €
Avatar
30.03.21 23:29:07
Beitrag Nr. 1.096 ()
Noch sind wir im dreieck gefangen. Ich denke erst ab 40 kann man richtig positiv nach vorne schauen
Fresenius | 38,11 €
2 Antworten
Avatar
31.03.21 07:13:27
Beitrag Nr. 1.097 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.660.327 von russak22 am 30.03.21 23:29:07
Zitat von russak22: Noch sind wir im dreieck gefangen. Ich denke erst ab 40 kann man richtig positiv nach vorne schauen


In dem Fall sehe ich das anders.
Warum soll man 10% Kurssteigerung liegen lassen, nur um auf die nacheilende Charttechnik zu warten.
Es gibt immer gleichzeitig positive und negative Signale, das Dreieck ist nur eines davon.
Wenn ich mir die neuen Anleihen ansehe, den Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung und die Tatsache, dass der DAX-Anstieg bisher vollkommen an FRE vorbeigegangen ist, komme ich zu dem Schluss, dass man hier nicht mehr warten muss. Die Flut hat dieses Boot noch nicht angehoben. 😀
Es gibt auch reichlich strategische Überlegungen im Vorstand, die erwarten lassen, dass es bald eine positiver Newsflow einsetzen könnte.
Fresenius | 38,06 €
1 Antwort
Avatar
31.03.21 08:10:14
Beitrag Nr. 1.098 ()
Ups,

14,7 Mio neue Aktien.
Fresenius | 37,90 €
Avatar
31.03.21 08:13:12
Beitrag Nr. 1.099 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.661.461 von SD61 am 31.03.21 08:10:14Hast du gekauft?😃
Fresenius | 37,90 €
1 Antwort
Avatar
31.03.21 08:19:08
Beitrag Nr. 1.100 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.661.500 von russak22 am 31.03.21 08:13:12
Zitat von russak22: Hast du gekauft?😃


Jow!! Alle.
Fresenius | 37,90 €
Avatar
06.04.21 13:47:27
Beitrag Nr. 1.101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.661.035 von SD61 am 31.03.21 07:13:27
Zitat von SD61:
Zitat von russak22: Noch sind wir im dreieck gefangen. Ich denke erst ab 40 kann man richtig positiv nach vorne schauen


In dem Fall sehe ich das anders.
Warum soll man 10% Kurssteigerung liegen lassen, nur um auf die nacheilende Charttechnik zu warten.
Es gibt immer gleichzeitig positive und negative Signale, das Dreieck ist nur eines davon.
Wenn ich mir die neuen Anleihen ansehe, den Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung und die Tatsache, dass der DAX-Anstieg bisher vollkommen an FRE vorbeigegangen ist, komme ich zu dem Schluss, dass man hier nicht mehr warten muss. Die Flut hat dieses Boot noch nicht angehoben. 😀
Es gibt auch reichlich strategische Überlegungen im Vorstand, die erwarten lassen, dass es bald eine positiver Newsflow einsetzen könnte.


So, die 40 dürften jetzt kurzum genommen werden.
Ich werde nochmal mit einem KO im Bereich 37,50 nachlegen.
Fresenius | 38,58 €
Avatar
07.04.21 10:41:48
Beitrag Nr. 1.102 ()
Keine Gelegenheit zum günstigen Einstieg.
Sehr ungewöhnlich, dass der Kurs so stabil ist.
Fresenius | 38,79 €
Avatar
07.04.21 12:04:29
Beitrag Nr. 1.103 ()
Ein ganz heißes Eisen.
SD7ENN für 0,072.
Bei 38,17€ ist der Schein platt.
Fresenius | 38,54 €
1 Antwort
Avatar
07.04.21 12:13:01
Beitrag Nr. 1.104 ()
Die Dividende wird gesteigert!
Fragt sich nur, auf wessen Kosten
https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/leipzig/helios-gewinn…
Fresenius | 38,58 €
6 Antworten
Avatar
07.04.21 12:30:14
Beitrag Nr. 1.105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.726.117 von Fernstudent am 07.04.21 12:13:01
Zitat von Fernstudent: Die Dividende wird gesteigert!
Fragt sich nur, auf wessen Kosten
https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/leipzig/helios-gewinn…


Tja, so ist das! Die einen wollen steigende Aktienkurse und höhere Dividenden, die anderen eine gute Gesundheitsvorsorge. Wenn ich im Krankenhaus liege und vielleicht schwer krank bin sind mir Aktienkurse und Dividenden ziemlich egal. Vermutlich wird Jeder mal in seinem Leben die zweite Situation erleben.
Fresenius | 38,57 €
Avatar
07.04.21 12:31:13
Beitrag Nr. 1.106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.726.117 von Fernstudent am 07.04.21 12:13:01
Zitat von Fernstudent: Die Dividende wird gesteigert!
Fragt sich nur, auf wessen Kosten
https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/leipzig/helios-gewinn…


Ja, keine Frage. Sauber ist das nicht.
Aber welcher Konzern in jeder beliebigen Branche macht sich nicht die Finger schmutzig.
Wenn Krankenhäuser privatwirtschaftlich betrieben werden sollen, muss auf das Ergebnis geachtet werden.
Sonst kommt das nötige Kapital nicht zusammen.
Fresenius | 38,57 €
1 Antwort
Avatar
08.04.21 11:09:23
Beitrag Nr. 1.107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.725.985 von SD61 am 07.04.21 12:04:29
Zitat von SD61: Ein ganz heißes Eisen.
SD7ENN für 0,072.
Bei 38,17€ ist der Schein platt.


Seit einer Stunde kämpft mein Schein ums Überleben.
Tagestief bisher 38,18.
Spannung pur. 😀
Fresenius | 38,25 €
Avatar
08.04.21 18:07:08
Beitrag Nr. 1.108 ()
Fresenius | 38,00 €
Avatar
08.04.21 20:15:48
Beitrag Nr. 1.109 ()
Schein nun platt :(
Fresenius | 38,05 €
Avatar
09.04.21 12:22:12
Beitrag Nr. 1.110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.726.399 von SD61 am 07.04.21 12:31:13Nicht nur Konzerne, auch Staaten müssen wirtschaften. Die Frage ist also eher, wer macht es besser (im Sinne der Patienten) und effizienter (im Sinne einer nachhaltigen Bewirtschaftung)?
Fresenius | 38,34 €
Avatar
09.04.21 14:21:26
Beitrag Nr. 1.111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.726.117 von Fernstudent am 07.04.21 12:13:01
Zitat von Fernstudent: Die Dividende wird gesteigert!
Fragt sich nur, auf wessen Kosten
https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/leipzig/helios-gewinn…


Warum sollte ich mich das fragen ?
Gibt es für mich keinen Grund zu als Aktionär.
Wenn ich in Fresenius Aktien investiere dann investiere ich direkt in das Unternehmen.
Da interessieren mich keine Emotionalitäten. Und auch die Patienten im Grunde nicht.
So schwer das auch ist. So hart die Einzelfälle auch dann sind.

Am Ende geht es wie immer um Geld. Und das möchte der Aktionär sehen, entweder durch Kursgewinne oder Divi. Schliesslich geht es zu oft um Pensionen, Renten respektive Altersvorsorge.
Fresenius | 38,52 €
2 Antworten
Avatar
09.04.21 14:26:43
Beitrag Nr. 1.112 ()
Ich verstehe die ganze Diskussion auch nicht. Wir alle sind einfach nur Nummern die Geld kosten, wenn sie behandelt werden müssen. Das wird sich auch nicht ändern.
Wir genießen so viele Vorteile in unserem kapitalistischen System, dann darf man über die Nachteile nicht jammern.
Zumal unsere Gesundheitsversorgung weiterhin sehr gut und die Versicherungen bezahlbar sind
Fresenius | 38,52 €
Avatar
10.04.21 19:31:49
Beitrag Nr. 1.113 ()
Schließe mich im Grund meinen Vorschreibern an, wobei man auch nicht außer Acht lassen darf, dass Image-Schäden sich schließlich auch in Umsatz- und Ergebniszahlen niederschlagen können. Bin grad auf eine Veranstaltung der Sdk gestoßen, am 11.05. wird ein Webinar mit der IR-Abteilung von Fresenius veranstaltet, bei dem man kostenlos dabei sein und auch Fragen stellen kann. Für alle, die das auch interessiert, hier mal der Link:

https://www.edudip.com/de/webinar/sdk-anleger-forum-freseniu…

Mal schauen, ob auch auf kritische Punkte eingegangen wird, wie vom MDR-Artikel. Wobei wenn man da live Fragen stellen kann, ist dies wohl auch nicht zu verhindern.
Fresenius | 38,63 €
1 Antwort
Avatar
11.04.21 02:43:27
Beitrag Nr. 1.114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.766.260 von catocencoris am 10.04.21 19:31:49das eine schließt das andere nicht aus.

Erfahrungsgemäß wird in so einem Format mehr (zb über einen Chat) gefragt als sich verbal im Video beantworten lässt. Es wird also moderiert werden müssen und eine Nicht-Beantwortung kann auch nicht zwingend als "bewusstes Weglassen" interpretiert werden.
Fresenius | 38,63 €
Avatar
11.04.21 18:41:24
Beitrag Nr. 1.115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.754.236 von Fluglotse am 09.04.21 14:21:26alles richtig!
Auch ich investiere vor dem Hintergrund einer auskömmlichen Altersvorsorge. dabei bin ich auch nicht immer wählerisch (Tabak, ggf auch Rüstung)
Es kann auch nicht schaden grosses Vertrauen in die eigene Gesundheit zu haben. Etwa in dem Sinne, "mich wird es nie selbst treffen in ein Krankenheus zu müssen". Oder gar zu denken, als Aktionär werde ich besonders gut behandelt.
Es geht in dem Beitrag zwar um Helios (wie schon mehrfach in der Vergangenheit). Das Beispiel ist aber eigentlich exemplarisch für alle privatisierten Kliniken (-ketten). Egal ob Helios, Asklepius, Rhön, SANA, SRH etc.
Es wird auf gnadenlose Gewinnmaximierung (i.S. der Aktionäre bzw Eigentümer) reflektiert. Dies vor allem durch Einsparung von Personal. Da mittlerweile keine Ärzte mehr die Geschicke von Kliniken bestimmen, sondern BWLèr, können diese die Folgen ihres Handelns für die Pat. nicht mehr überblicken. Wenn Ärzte dies anmahnen, wird ihnen oft beschieden an ihre Gehälter und Gewinnbeteiligungen (so sie welche bekommen) zu denken.
Die Folgen dieser Handlungsweise sind in dem Beitrag realistisch dargestellt. Genauso läuft es mehr oder weniger in allen privaten Krankenanstalten.
M. E. ist es kein Problem, wenn eine Klink Gewinn macht. Bloss sollte dieser dann in der Klinik bleiben und für Investitionen und Personalgewinnung (-haltung) verwendet werden. Am Ende sind es ja im wesentlichen die Beiträge von gesetzlich Versicherten (früher am als Solidargemeinschaft bezeichnet) aus denen diese Gewinne erwirtschaftet werden. Hier werden sie an Dritte, also Eigentümer bzw. Aktionäre ausgeschüttet.
Zum Schluss: ich bin gewiss kein "Linker". Habe die DDR noch kennen gelernt (schon allein deshalb nicht links) und in dieser Zeit meine ersten Berufsjahre verbracht. Seit dem arbeite ich als Intensivmediziner in einem Krankenhauskonzern. Bilde mir deshalb ein, die Materie etwas zu überblicken.
Fresenius | 38,63 €
1 Antwort
Avatar
11.04.21 20:22:44
Beitrag Nr. 1.116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.771.457 von Fernstudent am 11.04.21 18:41:24
Zitat von Fernstudent: alles richtig!
Auch ich investiere vor dem Hintergrund einer auskömmlichen Altersvorsorge. dabei bin ich auch nicht immer wählerisch (Tabak, ggf auch Rüstung)
Es kann auch nicht schaden grosses Vertrauen in die eigene Gesundheit zu haben. Etwa in dem Sinne, "mich wird es nie selbst treffen in ein Krankenheus zu müssen". Oder gar zu denken, als Aktionär werde ich besonders gut behandelt.
Es geht in dem Beitrag zwar um Helios (wie schon mehrfach in der Vergangenheit). Das Beispiel ist aber eigentlich exemplarisch für alle privatisierten Kliniken (-ketten). Egal ob Helios, Asklepius, Rhön, SANA, SRH etc.
Es wird auf gnadenlose Gewinnmaximierung (i.S. der Aktionäre bzw Eigentümer) reflektiert. Dies vor allem durch Einsparung von Personal. Da mittlerweile keine Ärzte mehr die Geschicke von Kliniken bestimmen, sondern BWLèr, können diese die Folgen ihres Handelns für die Pat. nicht mehr überblicken. Wenn Ärzte dies anmahnen, wird ihnen oft beschieden an ihre Gehälter und Gewinnbeteiligungen (so sie welche bekommen) zu denken.
Die Folgen dieser Handlungsweise sind in dem Beitrag realistisch dargestellt. Genauso läuft es mehr oder weniger in allen privaten Krankenanstalten.
M. E. ist es kein Problem, wenn eine Klink Gewinn macht. Bloss sollte dieser dann in der Klinik bleiben und für Investitionen und Personalgewinnung (-haltung) verwendet werden. Am Ende sind es ja im wesentlichen die Beiträge von gesetzlich Versicherten (früher am als Solidargemeinschaft bezeichnet) aus denen diese Gewinne erwirtschaftet werden. Hier werden sie an Dritte, also Eigentümer bzw. Aktionäre ausgeschüttet.
Zum Schluss: ich bin gewiss kein "Linker". Habe die DDR noch kennen gelernt (schon allein deshalb nicht links) und in dieser Zeit meine ersten Berufsjahre verbracht. Seit dem arbeite ich als Intensivmediziner in einem Krankenhauskonzern. Bilde mir deshalb ein, die Materie etwas zu überblicken.


Spannende Antwort. Ich bin sozusagen der BWLer, nur meine Klinik hat einen christlichen Krankenhausträger. Die Gewinne verbleiben im Krankenhaus, da Einzelfördermittel zunehmend sehr selektiv verteilt werden. Spannend wird noch, ob sich das PpUGV auch auf weitere Bereiche ausbreitet. Und ich denke, das Personal kann sich zunehmend aussuchen, wo es arbeiten will, ich denke dort wo es die meisten Benefits gibt (nicht immer wo das meiste Geld verdient wird). Bleibt spannend die Entwicklung...
Fresenius | 38,63 €
Avatar
14.04.21 16:22:54
Beitrag Nr. 1.117 ()
Das gemütliche Aufwärtswandern scheint vorbei zu sein.
Synchron mit FMC runter.
Bin raus bis 36.
Fresenius | 38,57 €
Avatar
14.04.21 17:58:22
Beitrag Nr. 1.118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.771.457 von Fernstudent am 11.04.21 18:41:24
Zitat von Fernstudent: M. E. ist es kein Problem, wenn eine Klink Gewinn macht. Bloss sollte dieser dann in der Klinik bleiben und für Investitionen und Personalgewinnung (-haltung) verwendet werden. Am Ende sind es ja im wesentlichen die Beiträge von gesetzlich Versicherten (früher am als Solidargemeinschaft bezeichnet) aus denen diese Gewinne erwirtschaftet werden. Hier werden sie an Dritte, also Eigentümer bzw. Aktionäre ausgeschüttet.


Die Argumentation trägt nicht. Das Gesetz verpflichtet den Bürger zur Krankenversicherung. Das ist gut um ein Gesundheitssystem zu stabilisieren. Auf dieser abstrakten Ebene stimme ich Dir zu, dass die Gewinne im System bleiben sollten. Etwas konkreter betrachtet stehen private Krankenhäuser nicht mit nur staat- oder kirchlichen Häusern im Wettbewerb sondern auch mit vielen anderen kleinen privaten Anbietern (Polikliniken, MVZn, niedergelassene Ärzte etc. die über ihre Gewinne aber frei verfügen dürfen. Niemand beschwert sich darüber, wenn der Zahnarzt sich ein Mietshaus kauft.

Im Gesundheitssystem ist richtig viel Geld im Umlauf. Die Dividenden sind nicht das Hauptproblem, wenn wir über Mangelsituationen reden. Die aktuelle Pandemiebekämpfung macht deutlich, dass die Leistungsfähig des Gesundheitssystems (abstrakt gesprochen) nicht durch Geld limitiert ist. Wir haben halt auch verlernt effizient zu verwalten.

Würde gerne mal wissen wie hoch die Kosten für die Impfzentren sind und welchen Anteil die keinen Anschaffungskosten für die Impfdosen sind. (und da während sogar schon die ineffizienten Beschaffungsprozesse inkludiert).

Ich war Anfang des Jahres wegen eines Notfalls im Krankenhaus und anschließend in einer Reha. Das ist nicht normal was das für ein Papierkrieg (auch nachher noch) geworden ist. Und trotzdem hat man mich unwissend zu einem Corona-Positiven aufs Zimmer geschoben und ich wurde nach Bekanntwerden von meiner medizinisch zuständigen Station auf eine Isolierstation für Covid-Verdachtsfälle verlegt. Natürlich mit stark reduzierter fachärztlicher Betreuung. Da wird ganz viel Aufwand betrieben und es kommt noch nicht einmal die hohe Qualität heraus, von der man auf unzähligen Hochglanzbroschüren schwärmt.

Dividenden sind nicht das Problem.
Fresenius | 38,66 €
Avatar
26.04.21 11:29:34
Beitrag Nr. 1.119 ()
das riecht heute nach 151xxoder tiefer:rolleyes:
Fresenius | 39,78 €
Avatar
26.04.21 16:52:52
Beitrag Nr. 1.120 ()
Die 40 will einfach nicht kommen
Fresenius | 39,71 €
1 Antwort
Avatar
27.04.21 07:36:57
Beitrag Nr. 1.121 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.951.733 von russak22 am 26.04.21 16:52:52
Zitat von russak22: Die 40 will einfach nicht kommen


Noch nicht!!!
Wird sich aber nicht verhindern lassen 🤣
Fresenius | 39,75 €
Avatar
27.04.21 09:41:59
Beitrag Nr. 1.122 ()
Der 18. Juni 2021 wird interessant, da gibt es 50.000 Open Intrest (OI) zu 42 Euro. D.h. wenn der Kurs bis dahin über 42 steht und das OI nicht abgebaut wurde, müssen 5 Mio Aktien gecovered werden. Könnte mit dem täglichen Float etwas eng werden und könnte für einen Squeeze sorgen, wenn bis dahin das OI nicht abgebaut wird.
Fresenius | 39,91 €
Avatar
27.04.21 09:44:26
Beitrag Nr. 1.123 ()
Das Verhältnis von Kurs zu Gewinn je Aktie (KGV) liegt bei 11,8. Das ist ungewöhnlich wenig, denn der Durchschnitt der vergangenen Jahrzehnte bewegt sich bei rund 20. Aus einem jahrzehntelangen Bewertungsaufschlag wurde ein Abschlag.

https://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/trends…
Fresenius | 39,99 €
1 Antwort
Avatar
03.05.21 08:54:35
Beitrag Nr. 1.124 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.959.161 von Limmin am 27.04.21 09:44:26
Zitat von Limmin: Das Verhältnis von Kurs zu Gewinn je Aktie (KGV) liegt bei 11,8. Das ist ungewöhnlich wenig, denn der Durchschnitt der vergangenen Jahrzehnte bewegt sich bei rund 20. Aus einem jahrzehntelangen Bewertungsaufschlag wurde ein Abschlag.

https://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/trends…



Ich habe in der Coronakrise nachgekauft und werde weiter halten. Bin jetzt wieder gut in der Gewinnzone. Allerdings einer meiner schlechtesten Performer, nur Shell und Wells Fargo haben mehr enttäuscht..
Fresenius | 41,20 €
Avatar
06.05.21 00:06:04
Beitrag Nr. 1.125 ()
Fresenius stabilisiert sich mittlerweile und liegt über 40. Bin am überlegen nochmal nachzulegen, sehe die Perspektiven sehr gut.
Durch Covid sind wohl bei FMC massiv Dialysepatienten weggestorben, ich denke das ist eine Frage der Zeit bis FMC das wieder auffangen kann.
Ebenfalls dürften langfristig mehr Gelder in die Gesundheitssysteme fließen
Fresenius | 41,21 €
Avatar
28.05.21 12:14:27
Beitrag Nr. 1.126 ()
Vorstandsmitglied Dr. Francesco De Meo verkauft 10.000 Fresenius Aktien bei einem Kurs von 44,206. Entweder er glaubt, dass es das mit der Kurserholung vorerst war oder er benoetigt dringend Geld.

https://www.comdirect.de/inf/news/detail.html?ID_NEWS=100677…
Fresenius | 44,50 €
3 Antworten
Avatar
28.05.21 15:18:56
Beitrag Nr. 1.127 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.334.227 von El_Matador am 28.05.21 12:14:27Heute hätte er etwas mehr bekommen! 🤣
Fresenius | 44,78 €
Avatar
04.06.21 15:24:16
Beitrag Nr. 1.128 ()
FRE steht technisch jetzt ungewöhnlich attraktiv da: Die Konsolidierung seit der dritten Maiwoche scheint jetzt beendet zu werden. Den nächsten nennenswerten Widerstandsbereich finden wir erst um 53,- EUR, wenn die 45,- EUR überwunden werden. Daraus ergibt sich kurzfristig ein ziemlich interessantes Chance-Risiko-Profil für Long-Trades.
Fresenius | 44,80 €
1 Antwort
Avatar
05.06.21 11:07:01
Beitrag Nr. 1.129 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.407.001 von happygolucky am 04.06.21 15:24:16Denke nächste Woche sehen wir die 46 Euro! :rolleyes:
Fresenius | 44,74 €
Avatar
07.06.21 12:08:18
Beitrag Nr. 1.130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.334.227 von El_Matador am 28.05.21 12:14:27
Zitat von El_Matador: Vorstandsmitglied Dr. Francesco De Meo verkauft 10.000 Fresenius Aktien bei einem Kurs von 44,206. Entweder er glaubt, dass es das mit der Kurserholung vorerst war oder er benoetigt dringend Geld.

https://www.comdirect.de/inf/news/detail.html?ID_NEWS=100677…


Zur Wahrheit gehört aber auch, dass es nur ein kleinerer Teil seiner gesamten Aktien ist. Allein am 20.03. hat er zu einem Kurs von 29 EUR etwa 20k Aktien gekauft. Bei der Rendite würde ich auch etwas Risiko rausnehmen. Glückwünsche zur Performance sind eher angesagt als Rückschlüsse auf seine Erwartung an Fresenius.
Fresenius | 44,94 €
1 Antwort
Avatar
07.06.21 14:42:51
Beitrag Nr. 1.131 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.426.381 von lazy_invest am 07.06.21 12:08:18
Zitat von lazy_invest:
Zitat von El_Matador: Vorstandsmitglied Dr. Francesco De Meo verkauft 10.000 Fresenius Aktien bei einem Kurs von 44,206. Entweder er glaubt, dass es das mit der Kurserholung vorerst war oder er benoetigt dringend Geld.

https://www.comdirect.de/inf/news/detail.html?ID_NEWS=100677…


Zur Wahrheit gehört aber auch, dass es nur ein kleinerer Teil seiner gesamten Aktien ist. Allein am 20.03. hat er zu einem Kurs von 29 EUR etwa 20k Aktien gekauft. Bei der Rendite würde ich auch etwas Risiko rausnehmen. Glückwünsche zur Performance sind eher angesagt als Rückschlüsse auf seine Erwartung an Fresenius.


Man zuckt eben bei so einer Meldung kurz zusammen und macht sich seine Gedanken!
Ist ja auch der Fall, wenn Vorstände Aktien kaufen, da erwartet man ja auch steigende Kurse. :rolleyes:
Fresenius | 44,94 €
  • 1
  • 3
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Fresenius -- auf mit einem neuen Start