DAX-0,46 % EUR/USD+0,14 % Gold+0,16 % Öl (Brent)+0,82 %

75 % der Bevölkerung will das zu Guttenberg im Amt bleibt! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Das Verfolgen der heutigen aktuellen Stunde im Bundestag
stellt eines klar:
Die Politikkultur Deutschlands liegt am Boden und die
Opposition trampelt weiter auf ihr herum.
Ich habe selten eine so sachverfremdete Hetzjagt gegen
einen deutschen Minister gesehen.
Selbst einfachste Redekultur ist in den Reihen der
Opposition nicht mehr zu finden...ein Gegröhle und
Gebrülle...in jede Rede wird hineinposaunt.

Glücklicherweise wird der Bürger dies wohl wahrnehmen...
und die Umfragewerte dieser Parteien im Bund in den Keller
rauschen...in den Hauptrollen die Herren Gabriel, Oppermann,
Trittin und das Kasperle Lauterbach.
Diese Herren haben sich heute für ein Staatsamt für alle Zeiten
disqualifiziert-insb. mit ihren Vergleichen, welche
bis an den Rand der Geschmacklosigkeit reichten.

Wen soll man eigentlich im Bund noch wählen???
Eine Mehrheit wohl zu Guttenberg...
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.093.528 von Gustl24 am 23.02.11 17:15:37Diese Zahl -75%- habe ich einer parallel laufenden Umfrage entnommen,
welche mehrfach auf n-tv während der live-übertragung eingeblendet wurde.
Ähnliche umfragen heute in anderen medien kommen zu ähnlichen werten...
der vollständigkeit halber...
folgt man dem Link sieht es so aus :

Soll Guttenberg als Verteidigungsminister zurücktreten, wenn sich die Plagiatsvorwürfe bestätigen?
Auch Mister Saubermann Herr Guttenberg (den Doktortitel habe ich jetzt bewusst mal weggelassen) hat scheinbar keine reine Weste, auch wenn dies noch unbestätigt ist. Soll Guttenberg als Verteidigungsminister zurücktreten, wenn die Plagiatsvorwürfe wahr sind?
Schlagwörter (hinzufügen)

Guttenberg, Plagiat, Politik.
Deine Stimme wurde gezählt. Der Ersteller der Umfrage dankt dir ganz herzlich für deine Teilnahme.
Aktuelle Umfrageergebnisse

A) Ja53.8%

B) Nein46.2%

Total: 39 Stimmen

A: «weg mit Tuntenberg!»

A: «Wer in einer Doktorarbeit bescheisst, bescheisst auch sonst.»
Und 75% der Deutschen inklusive meiner Wenigkeit freuen sich, dass heute endlich wieder Champions League im Fernsehen kommt und wir uns von den ganzen Peinlichkeiten der Politik ablenken können.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.093.722 von Loserin am 23.02.11 17:37:35hab ich auch gerade reingeschaut - ist ja ne tolle quelle...dieses pupoll...

39 stimmen - wahrscheinlich mehrfach abgeben...und ein hohes intel.niveau dort:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.093.740 von Loserin am 23.02.11 17:39:5531 votes - was soll das...ist doch gleich lächerlich...
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.093.777 von Gustl24 am 23.02.11 17:43:43Jedes Votum wird nur einmal gezählt.
Weitere Klicks werden abgelehnt.
Die merken sich Deine IP :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.093.777 von Gustl24 am 23.02.11 17:43:43...Eine Mehrheit der Deutschen ist trotz aller Vorwürfe gegen ein Rücktritt Guttenbergs. In einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag von RTL sprechen sich 64 Prozent der Befragten gegen einen Rücktritt aus. Nur 34 Prozent meinen, Guttenberg solle sich von seinem Amt als Verteidigungsminister zurückziehen...

das ist mal ne weitere quelle - forsa - nicht so ein blog mit ein
"hanserln"...
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.093.777 von Gustl24 am 23.02.11 17:43:4339 stimmen - wahrscheinlich mehrfach abgeben

Schon ausprobiert?


Du bist also der Ansicht Leuten mit niedrigem "intel.niveau" sollte das Stimmrecht entzogen werden.

Schönes Demokratieverständnis.
Ein Besen würde ich fressen, wenn es wirklich so wäre das 75% Gutti in seinem Amt nach diesen Vorfällen toll fänden. Die Umfrage kann doch jeder selbst machen. Einfach Freunde Bekannte oder Arbeitskollegen fragen. 75% in der demokratischen BRD sind schon ähnlich wie 99% in der EX DDR.
alles schmarrn gustl24

als die " umfrageergebnisse " nach ende der 30 minütigen bundestags-befragung stark sanken,
wurden sie sofort ausgeblendet. und zwar in der ersten sekunde. n-tv wandelt immer mehr
zu einem propaganda-sender ala bild. ich sehe den sender, auch die internetseite, von
anfang an. das heisst: seit der ersten sendung.
die wandlung der inhalte und deren botschaften gefallen mir heute überhaupt nicht mehr,
auch oder gerade weil der sender zu stark auf seine finanzen und die angestellten
auf ihre brötchengeber hören müssen.

die umfrageergebnisse müßten meines erachtens als werbeeinblendung gekennzeichnet werden.
was anderes sind sie nicht. bezahlte " dienstleistung ", von wem auch immer gekauft.

denk drüber nach, solche themen sind eigentlich nichts für warmduscher und vertrottelte
90-jährige aus bayern.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.093.827 von betterthantherest am 23.02.11 17:50:02...Du bist also der Ansicht Leuten mit niedrigem "intel.niveau" sollte das Stimmrecht entzogen werden.

Schönes Demokratieverständnis...



in solchen fällen, wie in "deinem blog"

... «weg mit Tuntenberg!»...

ein EINDEUTIGES JA !!! oder war das von dir...
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.093.528 von Gustl24 am 23.02.11 17:15:37#1

75 % von 100 in Kulmbach vor des Barons Schloss rein zuällig Befragten... oder wo fand diese Umfrage statt ?

:confused: :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.093.847 von BELGIEN am 23.02.11 17:52:56denk drüber nach, solche themen sind eigentlich nichts für warmduscher und vertrottelte 90-jährige aus bayern.

ich muss dich enttäuschen...weder alt, noch rechts wählend...
aber um einiges...wie du, wie mir scheint...

in deiner seriösen diskussionskultur bist du auch leicht zuzuorden...
zwischen genosse bartsch und schreihals trittin...

viel spass noch im tal des jammerns:D
belgien,

ntv steht unter der Fuchtel von Bertelsmann >Liz Mohn (Merkel-Freundin)> Bertelsmann-Regierungsberater > Merkel > Regierung
@ gustl24

dein eingangsposting implizierte altersstarrsinn, der natürlich in jedem anderen bundesland
auch vorkommt.
eine laute - sehr laute- politische diskussion zu themen im gesundheitswesen im lokalbereich
von politikrentnern in meinem umfeld vor zwei tagen wurde mit der frage kurz unterbrochen
: " was bist du denn fürn landsmann ? "diese frage zeigte, dass die argumentation mit
einem herkuftszeugnis unterlegt werden sollte.

weiter vertiefen will ich heute nicht.

ich bin übrigens DRgoogleBELGIEN aus der europahauptstadt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.093.950 von derdieschnautzelangsamvollhat am 23.02.11 18:04:27Selbst auf der KT-Postille Bild kippt die Stimmung, und zwar massiv. Bei der Online-Abstimmung, die ich plötzlich nicht mehr finden kann, waren zuletzt 54 Prozent für einen Rücktritt bei über 600 Tausend Klicks. Und 12 Prozent hielten das Ganze unglücklich bzw., dass KT alles andere als eine tolle Figur abgibt. Komisch, dass ich das nicht mehr finde ... Auf Bildblog gibt es aber noch einen Überblick von gestern, kannste gern nachschauen.

:cool:
Vote-Auswertung

Ja, er sollte zurücktreten. Der Verzicht auf den Doktortitel reicht nicht: 70,90%

Stand: 23.02.2011, 18.38 Uhr
http://www1.spiegel.de/active/vote/fcgi/vote.fcgi?voteid=718…
@ derdieschnautzelangsamvollhat

undwennduesdausendmaldenleutenvorshirnknallst.

geduld ist eine tugend.

BELGIEN
Belgien,

Geduld ist eine Tugend.....aber warum wolltest du mir das unbedingt mitteilen, zumal ich bei mir selbst keinerleit Ungeduld feststellen kann ? :rolleyes:
In welchem Zusammenhang mit meinem Posting möchtest du Geduld oder Ungeduld erkannt haben ? Bist du ungeduldig? wenn ja, warum ?:confused:
Eigentlich sollte man der Union wünschen, daß die diesen personifizierten Moralsumpf noch über alle demnächst anstehenden Wahlen an der Backe hat.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.094.315 von Loserin am 23.02.11 18:43:30Abschaffung der Wehrpflicht, Gorch Fock-Affäre, Wirbel um die Doktorarbeit. Wie zufrieden sind Sie mit der Arbeit von Verteidigungsminister zu Guttenberg?
Antwort 1 Er macht seinen Job gut. Kreuzen Sie die Antwort an
Antwort 2 Er macht eine unglückliche Figur. Kreuzen Sie die Antwort an
Antwort 3 Ihm ist der Erfolg offenbar zu Kopf gestiegen. Kreuzen Sie die Antwort an
Antwort 4 Er sollte zurücktreten. Kreuzen Sie die Antwort an
STIMMEN: 627776
ENDET: 01.05.2011

Tragen Sie bitte den untenstehenden Code ein.


Bitte geben Sie den Code ein.
Abbruch
Abschaffung der Wehrpflicht, Gorch Fock-Affäre, Wirbel um die Doktorarbeit. Wie zufrieden sind Sie mit der Arbeit von Verteidigungsminister zu Guttenberg?
Er sollte zurücktreten.
Er sollte zurücktreten.
55%

55%
Er macht seinen Job gut.
36%
36%
Er macht eine unglückliche Figur.
5%
5%
Ihm ist der Erfolg offenbar zu Kopf gestiegen.
4%
4%
STIMMEN: 627807
ENDET: 01.05.2011

IHRE Stimme wird gezählt
627777
627776


-----

In dem Artikel heisst es noch im letzten Absatz:
Mehr als 50 Prozent sind der Meinung, dass der Minister einen guten Job macht. Rund 30 Prozent wollen, dass er zurücktritt.

Wenn da mal nicht sogar bei den BLÖD - Lesern die Stimmung grade kippt...
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.094.468 von BELGIEN am 23.02.11 19:00:03aus tagesschau.de soeben zitiert:

Guttenberg - beliebter als Anfang Februar
Der Beliebtheit Guttenbergs schadet die Plagiatsaffäre offenbar nicht - sie ist sogar gestiegen: 73 Prozent der Deutschen sind mit seiner politischen Arbeit zufrieden, fünf Prozentpunkte mehr als zu Monatsbeginn, ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstitut infratest dimap im Auftrag der ARD-Sendung "Hart aber fair". 21 Prozent der Befragten sind nicht zufrieden mit dem CSU-Minister. Das sind sieben Prozentpunkte weniger als Anfang Februar.

72 Prozent der Deutschen sind der Ansicht, dass der Schritt Guttenbergs, seinen Doktortitel zurückzugeben, ausreichend sei und er sein Amt als Verteidigungsminister weiterführen könne. 24 Prozent finden hingegen, es reiche nicht, lediglich den Doktortitel zurückzugeben, und Guttenberg sollte daher zurücktreten.


um es nochmals klar zu sagen, ich heiße diese "promotion" als unsäglich...

aber diese mediale hetzjagt und das auftreten der opposition heute im parlament
ist skandalös...
verschwendung von steuergeldern - wegen wiss. dienst:rolleyes:

ich sage nur dienstwagen -ulla oder z.b.flugäffäre der grünen in der vergangenheit...:
... Den Grünen droht eine neuen Flugaffäre. Die beiden Minister Renate Künast (Verbraucherschutz) und Jürgen Trittin (Umwelt) geraten in Bedrängnis, weil sie für Kurzreisen innerhalb Brasiliens eine Challenger der Flugbereitschaft der Luftwaffe aus Deutschland nach Südamerika beordert hatten. Der Auftrag wurde erst gestoppt, als die leere Maschine am vergangenen Donnerstag bereits auf dem Weg zu einem Zwischenstopp auf den Kanaren war...Der Challenger-Flug nach Brasilien hätte mindestens 250 000 Euro gekostet...

wer im glashaus sitzt sollte nicht mit steinen werfen...
die verfehlungen des turnschuh-außenministers zähl ich jetzt nicht mehr auf...
die hätten für 10 absetzungen gereicht...

schluss für heute...die bayern warten in mailand:D
+++++++ Um 19:30 Uhr gibt es auf TV Phoenix die Pressekonferenz
der Uni Bayreuth zur Entscheidung in Sachen Guttenberg ++++++
Guttenberg verarscht seine Anhänger und die klatschen dafür auch noch Beifall. Es gibt schon armselige Leute.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.094.611 von Gustl24 am 23.02.11 19:18:06Aus der CSU(cristlich):laugh:kommt niemals ein Bundeskanzler das wirst du und ich gottseidank nicht erleben.Gustl:laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.094.805 von Loserin am 23.02.11 19:41:06Jetzt warte ich nur noch darauf, daß er den Orden wider dem tierischen Ernst
auch noch aberkannt bekommt.
hier der beweis der kriminellen energie.

einfach den schieberegler nach recht ziehen.


http://www.spiegel.de/flash/flash-25296.html :laugh::laugh:

wahnsinn. der will uns für dumm verkaufen
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.095.008 von ALEX224 am 23.02.11 20:07:22Jetzt warte ich nur noch darauf, daß er den Orden wider dem tierischen Ernst
auch noch aberkannt bekommt.


Im Gegenteil, der wird höchstens bestätigt: Den nimmt nämlich keiner mehr ernst !
#1

Natürlich wollen ihn 75%

Mindestens so viele checken auch nicht was in diesem Land abläuft.

Bildzeitungslesende Lemminge
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.094.611 von Gustl24 am 23.02.11 19:18:06diese mediale hetzjagt

Das Ja-Wort

Ein gebrochenes „Ja“ aus dem Mund eines gebrochenen Mannes: In der heutigen Fragestunde vor dem Bundestag gab zu Guttenberg eine traurige Figur ab. Kann jemand, der einen Fehler an den anderen reiht - und es nicht merkt - dennoch „freudig“ Minister bleiben?

An dem Tag, als die „Bild-Zeitung“ die repräsentative Demokratie durch eine direkte ablösen wollte, indem sie pünktlich zur Frage- und Aktuellen Stunde des Bundestags über die Plagiatsaffäre Guttenberg ihre Leser dazu aufrief, für oder gegen den Rücktritt des Verteidigungsministers abzustimmen - an diesem Tag stand der Mann, um den sich alles dreht und alles immer enger zieht, vor dem Parlament und erweckte Mitleid. Denn der SPD-Abgeordnete Hans-Peter Bartels stellte ihm eine Frage, die gar nicht beantwortet werden musste: ob Guttenberg die bei einer Dissertation obligatorische Ehrenerklärung abgegeben habe, in der man versichert, die Arbeit selbständig angefertigt und sämtliche benutzten Quellen angegeben zu haben.

Zur Überprüfung genügt ein Blick in die Arbeit
Hätte Guttenberg diese schriftliche Versicherung nicht abgegeben, wäre die Arbeit gar nicht angenommen worden. Und so antwortete der Verteidigungsminister auf die Frage mit einem leisen gebrochenen „Ja“. In diesem Moment glaubte man, dass auch der Mann gebrochen ist. Mochten noch so viele „Bild“-Leser die Frage nach seinem Rücktritt mit „Nein“ beantwortet haben, das einzelne Ja-Wort von Guttenberg würden sie nicht mehr aufwiegen können. Denn dieses Wort ist unzweifelhaft: Zur Überprüfung genügt ein Blick in die Arbeit, dort steht die Unterschrift. Da braucht es nicht die von Guttenberg angemahnte Frist, die man ihm zur Prüfung all der im Internet erhobenen Einzelvorwürfe einräumen möge.

In der Tat: Sie sind so zahlreich, dass ein Mann, der nach eigenen Angaben sieben Jahre gebraucht hat, um fremdes Material so zu arrangieren, dass er es von eigenem nicht mehr zu unterscheiden vermochte, zumindest Monate benötigen wird, um die Händescheidung vorzunehmen. Doch das ist gar nicht nötig. Die Dimension der nicht lediglich behaupteten, sondern durch simplen Vergleich nachgewiesenen Übernahmen fremder Texte in die Doktorarbeit ist derart groß, dass Guttenbergs Behauptung „unbewusster Fehler ohne Täuschungsabsicht“ eine noch gespenstischere Perspektive eröffnet: Da reiht jemand einen Fehler an den anderen und merkt es nie. Und will dann doch „freudig“ Minister bleiben. „Hochmütig“ hatte Guttenberg zuvor seinen Glauben genannt, als Politiker und junger Familienvater auch noch korrekt promovieren zu können. Hochmut kommt vor dem Fall, Zitatnachweis überflüssig.

Quelle: die linke Kampfpresse (konkret: faz.net)
Ich stelle mir gerade die Schlagzeilen vor wenn es um einen Sozi ginge...

Es würde Schaum aus der Bildzeitung tropfen, und Pofalla hätte einen Säbel dabei um das Schw... persönlich abzustechen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.095.114 von Doppelvize am 23.02.11 20:23:00Wenn 75 % der Bundesbürger die Bildzeitung kaufen und lesen würden
würden bei Springer wohl jeden Tag wochenlang die Sektkorken knallen.
Also erst denken und dann schreiben.
Zitat von ALEX224: Wenn 75 % der Bundesbürger die Bildzeitung kaufen und lesen würden
würden bei Springer wohl jeden Tag wochenlang die Sektkorken knallen.
Also erst denken und dann schreiben.


Gut, ich bin einsichtig und fülle die fehlenden Prozente mit: Nichtlesern, Hamburger Abendblatt und ähnlichen Gazetten auf. Den Rest macht das TV ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.095.177 von Doppelvize am 23.02.11 20:31:07Dann hätten die Konservativen schon Parolen wie 1970 "Brandt an die Wand" gegeifert.:mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.095.114 von Doppelvize am 23.02.11 20:23:00"""Natürlich wollen ihn 75%

Mindestens so viele checken auch nicht was in diesem Land abläuft.

Bildzeitungslesende Lemminge"""


75%? Das ist Markting derjenigen die diese Zahl verbreiten, wenn ich eine Reichweite wie NTV oder Bild hätte könnte ich auch jeden Tag Dinge verbreiten ob die nun stimmen oder nicht sei erste einmal dahin gestellt. Das in "Old Germany" nichts mehr normal läuft haben wir allen Politikern zu verdanken ob Rot oder Schwarz, Gelb oder Grün-- -- das ist alles das Gleiche. Jedem Tierchen sein Pläsierchen damit auch alle Gruppierungen etwas davon haben, daher wird auch niemals die Linkspartei verboten werden. Fällt ein Glied aus der Kette weg wird eine der farbigen Gruppierungen unruhig und so etwas kann poltisch, lobbyistisch nicht gewollt sein.
Zitat von ConnorMcLoud: Dann hätten die Konservativen schon Parolen wie 1970 "Brandt an die Wand" gegeifert.:mad:


Brandt? War das der norwegische Migrantenkanzler:confused:
:mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad:

75 Prozent sind für Googleberg trotz Betrug=Aberkennung des Doktortitels

Die gleichen Leute dürfen zur Wahl gehen. Ich habe Angst. Wo bin ich hier gelandet????


:mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad:
und die Hetzjagd der Linken geht weiter:

'Gut vier Stunden hatte Karl-Theodor zu Guttenberg im Bundestag Gelegenheit, Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit auszuräumen. Es ist ihm nicht gelungen. Die Widersprüche bleiben. Karl-Theodor zu Guttenberg hat gestern gesagt, er habe nicht bewusst bei seiner Doktorarbeit betrogen. Dabei hat er nicht nur ein paar Fußnoten vergessen. Er hat ganze Passagen aus fremden Zeitungsartikeln, Studentenarbeiten und Gutachten des Bundestages übernommen und als eigene Formulierungen ausgegeben. Und gezielt hat er einzelne Wörter verändert, damit die Übergänge funktionieren. Das kann nicht unbewusst geschehen. Er sagt, er habe Fehler gemacht. Dagegen spricht die schiere Menge: Auf bis zu zwei Dritteln der Seiten finden sich kopierte und falsch oder nicht gekennzeichnete Abschnitte aus anderen Arbeiten. In diesem Umfang geschieht das nicht aus Versehen.'

Quelle: linkes Propagandablatt (konkret: 'Financial Times Deutschland')

Ja, die liberalen und konservativen Zeitungen stehen voll hinter ihm...
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.093.528 von Gustl24 am 23.02.11 17:15:37Glücklicherweise wird der Bürger dies wohl wahrnehmen...

Das wird er.

Wirklich unglaublich, wer sich gestern im Bundestag alles als Richter und Henker aufgespielt hat. Die sollten sich alle mal an die eigene Nase packen.

Was interessiert es den Wähler, welcher Politiker Dr. oder Professor oder sonstwas ist; die bisher unzähligen Täuschungen der Politiker an ihren Wählern bedurften noch nie eines Doktortitels.
Vote-Auswertung Die Plagiats-Affäre

Sollte Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg zurücktreten?

- Ja, er sollte zurücktreten. Der Verzicht auf den Doktortitel reicht nicht: 11080 - 69,13%

- Nein, er sollte im Amt bleiben. Er hat sich ausreichend erklärt: 4118 - 25,69%

- Weiß nicht, die Vorwürfe sind noch nicht abschließend geklärt: 829 - 5,17%

Gesamtbeteiligung 16027
Stand: 24.02.2011, 08.51 Uhr

http://www1.spiegel.de/active/vote/fcgi/vote.fcgi?voteid=718…
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.096.914 von Escapee am 24.02.11 08:57:04:rolleyes:

Derzeit sind laut einer Umfrage 73 Prozent mit seiner politischen Arbeit zufrieden - zu Monatsbeginn waren es noch 68 Prozent.
Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,747347,00.h…
ha, ha, irgendwie find ich das trotzdem geil.

da wird ja nun wirklich so ziemlich alles getan, den Mann zu demontieren, aber der verdammte plebs will ihn einfach nicht zum Teufel jagen.....:laugh:

Mit so einem Ausmaß an Empathiefähigkeit für einen gefallenen Helden und tragische Figur wurde wohl nicht gerechnet.

Und die Damen sind sowieso auf seiner Seite, ist er doch im Vergleich zu den restlichen Daunenträgern und Schmerbäuchen im Bundestag wenigstens optisch eine Alternative:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.096.398 von guckstdu am 24.02.11 06:37:42:cry: in der Brut des heutigen Deutschlands
75% ist der Wunsch der MEDIEN -
ich glaube eher es bald 75% scheißegal sein wird, wer Bundeskanzler ist - geschweige denn irgendwelche Ministerposten bekleidet.
Politilk = Scheißegal

Die 75% erinnern mich peinlich genau an die CDU - bei 40% Wähler müßte es fast jeder Zweite gewesen sein, der die wählt - aber wenn man so fragt, war es nie einer gewesen !

PS: Die Abstimmenden sitzen wahrscheinlich im Bundestag am Laptop und klicken sich den ganzen Tag einen !
Schande über die Bundeswehr und die Wissenschaft - das ist was er bringt !
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.097.947 von Cashious am 24.02.11 10:52:38Seid ihr alles Rentner oder Hartzer, daß ihr nichts anderes zu tun habt als euch mit KT
zu beschäftigen?
Was habt ihr denn vorher gemacht als das noch keine Thema war?
Warscheinlich Chips und Flaschbier vernichtet, oder was?
Bild verschweigt das bei Bild.de ein Internet-Voting gibt:
http://www.bild.de/BILD/politik/2011/02/18/guttenberg/der-mi…


Bild hat die 227175 Telefon-Voter (KT-Fans) mit 0,14ct/Anruf abgezockt und das genehme Ergebnis in Schlagzeilen veröffentlicht! Wie verlogen ist das?
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.098.223 von ALEX224 am 24.02.11 11:22:05Warscheinlich Chips und Flaschbier vernichtet, oder was?

Nein, Dosenbier, mein Lieber. Da gibt's nämlich mehr Pfand zurück. :p
Zitat von Escapee: Warscheinlich Chips und Flaschbier vernichtet, oder was?

Nein, Dosenbier, mein Lieber. Da gibt's nämlich mehr Pfand zurück. :p


Den du vorher genauso bezahlt hast...:laugh: Rechenkünstler:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.097.754 von Cashlover am 24.02.11 10:31:50Da unterschätzt Du aber die "Damen". Bei meiner :laugh: ist der Guttenberg seit der Kundus-Affäre und dem Rückpfiff des Kapitäns der Gorch Fock unten durch.
Trotzdem weiss auch sie sehr gut zu unterscheiden, ob eine Diskussion der Sache bzw. dem Wähler oder nur der öffentlichen und persönlichen Diffamierung dient.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.098.572 von Doppelvize am 24.02.11 12:00:10Den du vorher genauso bezahlt hast...:laugh: Rechenkünstler:laugh:

Falsch! Der Steuerzahler!
Den Pfand kann ich behalten. Wer zuletzt lacht, lacht am besten, :laugh: :laugh:
Weg mit dem Kerl!

In einem öffentlichen Amt hat ein Lügner und Betrüger nichts zu suchen, auch wenn er sich "entschuldigt". Er hat sich ja entschuldigt und hinter dem Rücken damit bereits die neue Lüge begangen. Die Lüge daß es "unabsichtlich" gewesen sei. Das ist bei den Bayern wohl so üblich mit Schwur und hinter dem Rücken Gegenschwur. Bei einem anderen hätte man bei den vielen Abschriften nie und nimmer die Unabsichtlichkeit gelten lassen. Selbst wenn es unabsichtlich gewesen wäre hat der in dem Amt nichts zu suchen, da er untragbar ist mit dem Blödsinn den er macht. Da macht er ja noch viel mehr Blödsinn im Amt und die ihn drin lassen machen sich mitschuldig an dem Blödsinn. Wer Blödsinn bestellt darf sich nicht beschweren wenn er Blödsinn erhält.

Außerdem ists kein guter Verteidigungsminister wenn er dem Volk nach der Schnauze redet. Die Aussage Afghanistan ist Krieg hat das Volk schon vor Gutti gesagt, nur die Politiker haben es bestritten um ihren Bückling vor der Nato zu vertuschen. Weil Gutti da noch am abschreiben war hatte er damit nichts zu tun und konnte mit dieser Aussage gut rauskommen. Hat ihm bestimmt ein PR-Berater angeraten. Desweiteren die Abschaffung der Wehrpflicht ist nicht Guttis großes Werk denn: die allgemeine Wehrplicht wäre eh vom Bundesverdfassungsgericht zur Überprüfung angestanden und hätte über kurz oder lang abgeschafft werden müssen. Auch hier lebt er nur von dem was eh fällig war und schreibt es sich auf die Fahne.

Es ist ein Lug und Betrug bei dem Kerl. Als Wirtschaftsminister schon gelogen und hochgestapelt mit seiner angeblichen Erfahrung in der freien Wirtschaft. Da hat jeder der 50EUR in der Tasche hat Erfahrung in der freien Wirtschaft wenn er seine 50 EUR und seine Klamotten verwaltet. Es fehlt ihm nur noch die GmbH um Geschäftsführer über sein eigenes Vermögen zu sein und sich ggf. mit seiner Frau in den Verwaltungsrat zu setzen (Abends am Küchentisch). Da hat manch Hartz4 Empfänger an mehr Sitzungen teilgenommen als Gutti.

Er verschwendet Staatsgeld mit seinen PR-Afghanistanreisen und die Soldaten meinen der Besuch gelte ihnen. Wie dumm sind denn die Bundeswehrsoldaten noch. Nur weil Gutti seine Frau PR-mäßig genutzt hat steigen denen die Hormone zu Kopf. Die USA schickt statt dessen Nutten damit der Druck raus geht. Die Frau ist mit dem Kerl wahrlich geschlagen.

Ich bin gewiss kein SPD-Mann oder grünroterLinker, aber schafft mir den Kerl aus den Augen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.099.177 von OpaDago am 24.02.11 13:12:40aber schafft mir den Kerl aus den Augen!


Das macht Mutti dann schon! Wenn sie ihn nicht mehr braucht/er zu gefährlich wird!

Aber wohin mit ihm?

MP in Bayern? Brüssel?

Ach irgendwas hochdotiertes wird schon frei werden...
Zitat von corbie: Wirklich unglaublich, wer sich gestern im Bundestag alles als Richter und Henker aufgespielt hat. Die sollten sich alle mal an die eigene Nase packen.

Was interessiert es den Wähler, welcher Politiker Dr. oder Professor oder sonstwas ist; die bisher unzähligen Täuschungen der Politiker an ihren Wählern bedurften noch nie eines Doktortitels.


Das stimmt allerdings. Man sollte auch mal die anderen Dr-Arbeiten kontrollieren. Politiker sind im Drumherumreden, Lügen und Betrügen die Besten. Alles nur für den eigenen Vorteil den Posten und die Pensionen. Vor Jahren hab ich schon gepostet daß nur der Politiker einigermaßen der Sache gerecht wird der in unterster Ebene sitzt. Solbald der Politiker sich nur noch mit der Politik beschäftigt und damit sein Geld verdient ist er nur noch auf Eigennutz unterwegs.

Es wäre besser wenn Politiker nur als Ehrenamtliche, neben einem nachweislich eigenen Erwerb tätig werden dürften, lediglich mit einer Aufwandsentschädigung. Da dürften auch mehr aus der Bevölkerung aktiv am politischen Geschehen teilnehmen (z.B. auch Leute mit geringem Einkommen). Mehr Mitsprache und sogar weniger Arbeitslose. Weniger Arbeitslose, da die Zeit in denen Politik gemacht wird von anderen abgedeckt werden muß.
Zitat von Doppelvize: Militär- und Sonderbotschafter für Nordafrika,
so bleibt es bei den schönen Dienstreisen mit der tapferen Freifrau an seiner Seite.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.