OSRAM - Siemens plant IPO - 500 Beiträge pro Seite (Seite 3)

eröffnet am 29.03.11 14:19:20 von
neuester Beitrag 03.03.21 18:49:33 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
04.10.19 09:00:36
Beitrag Nr. 1.001 ()
AMS gibt heute das Ergebnis bekannt, man darf gespannt sein.
OSRAM Licht | 40,20 €
Avatar
04.10.19 11:46:27
Beitrag Nr. 1.002 ()
Es gab vorhin mal einen kurzen Rutsch, aber im Ernst: Es wird doch immer etwas durchgestochen, wenn es nicht geklappt hätte bzw. sich nicht schon lange die notwendige Mehrheit abzeichnen würde, würde der Kurs doch schon lange bröckeln...
OSRAM Licht | 40,49 €
Avatar
04.10.19 12:04:17
Beitrag Nr. 1.003 ()
Das der Kurs weiterhin nahe 41€ steht, würde bei einer "normalen" Übernahmesituation definitiv für einen Erfolg sprechen .... aber in diesem Fall ist wirklich alles offen.

Kann mir auch gut vorstellen, dass Bain/Advent oder andere Große Aktien unterhalb von 41€ aufkaufen. AMS hat ein starkes Interesse an Osram, sonst hätten sie nicht neben dem Übernahmeangebot 20% aufgekauft.

Frage an Alle: Wenn AMS jetzt mit dem Übernahmeangebot scheitert, müssen Sie dann bei der Überschreitung der 30% Marke wieder ein Angebot an die anderen Aktionäre machen?
OSRAM Licht | 40,50 €
1 Antwort
Avatar
04.10.19 12:37:07
Beitrag Nr. 1.004 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.624.029 von Quanteneffekt am 04.10.19 12:04:17Ohne nachzuschauen, nehme ich an, dass AMS ein erneutes Angebot machen müssten, wenn sie später die 30 % überschreiten. Aber das würde sie ja wohl auch kaum stören oder davon abhalten.

Ob Bain zukauft, würde ich bezweifeln. An AMS vorbei wird es keine Übernahme mehr für Bain geben.

Ich nehme aber an, dass andere Fonds sich einkaufen werden, wenn es für AMS jetzt nicht geklappt hat - ganz einfach mit dem Ziel, sich von AMS teuer wieder rauskaufen zu lassen (siehe die Übernahme von Stada).
OSRAM Licht | 40,75 €
Avatar
04.10.19 15:12:09
Beitrag Nr. 1.005 ()
Würde mich nun bei dem Kurs doch überaus wundern, wenn das nichts geworden ist...
OSRAM Licht | 40,86 €
2 Antworten
Avatar
04.10.19 18:47:29
Beitrag Nr. 1.006 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.625.598 von Grid-Party am 04.10.19 15:12:09
Zitat von Grid-Party: Würde mich nun bei dem Kurs doch überaus wundern, wenn das nichts geworden ist...


ÜBERNAHME GESCHEITERT. Quelle Bloomberg
OSRAM Licht | 40,06 €
1 Antwort
Avatar
04.10.19 18:51:35
Beitrag Nr. 1.007 ()
Übernahme erfolglos, aber man will weiter an Übernahme arbeiten....da werden wir aber erst durchs Tal der Tränen gehen müssen...
OSRAM Licht | 40,06 €
Avatar
04.10.19 18:52:16
Beitrag Nr. 1.008 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.627.437 von valuedeal am 04.10.19 18:47:29
interessant
Anfangs habe ich darauf gewettet, dass die Übernahme scheitert, aber am Ende war ich mir nicht mehr so sicher, nachdem Bain noch während der Andienphase bekannt gegeben hat, dass sie nicht weiter bieten werden.
OSRAM Licht | 40,06 €
Avatar
04.10.19 18:56:38
Beitrag Nr. 1.009 ()
Und ich stelle weiterhin die Frage, wo die Logik bei den jetzigen Verkäufen liegt. Wer sich gegen die 41 € gestellt hat, verkauft nun zu 37,50 €?

Die nächsten Wochen werden sicher noch sehr dynamisch, den größten Schaden daraus ziehen leider OSRAM und seine Mitarbeiter.
OSRAM Licht | 40,06 €
Avatar
04.10.19 19:00:01
Beitrag Nr. 1.010 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.627.494 von thebig am 04.10.19 18:56:38Bain & Advant erwägen neues Angebot (Quelle Bloomberg)

Es bleibt spannend.
OSRAM Licht | 40,06 €
Avatar
04.10.19 19:00:09
Beitrag Nr. 1.011 ()
Gerade kommt die News, das AMS die Übernahme nicht hinbekommen hat, weil die 62,5 % nicht erreicht wurden. OSRAM selber hat es mitgeteilt.
OSRAM Licht | 40,06 €
17 Antworten
Avatar
04.10.19 19:18:52
Beitrag Nr. 1.012 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.627.521 von hkl00001 am 04.10.19 19:00:09
Zukunft
Jetzt wird AMS wohl über die Börse weiter Aktien kaufen.

Was Bain und Advent im Schilde führen, bleibt sehr spannend...

Jetzt gilt es, das Tief irgendwie zu erwischen und wieder bei Osram einzusteigen.

Kann mir gut vorstellen, dass wir bald wieder bei 41 EUR stehen.
OSRAM Licht | 38,00 €
16 Antworten
Avatar
04.10.19 19:21:56
Beitrag Nr. 1.013 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.627.605 von Pitman123 am 04.10.19 19:18:52Eben nicht, wenn Du die Meldung genau gelesen hättest.



Zitat von Pitman123: Jetzt wird AMS wohl über die Börse weiter Aktien kaufen.

Was Bain und Advent im Schilde führen, bleibt sehr spannend...

Jetzt gilt es, das Tief irgendwie zu erwischen und wieder bei Osram einzusteigen.

Kann mir gut vorstellen, dass wir bald wieder bei 41 EUR stehen.
OSRAM Licht | 38,00 €
5 Antworten
Avatar
04.10.19 19:25:38
Beitrag Nr. 1.014 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.627.605 von Pitman123 am 04.10.19 19:18:52AMS hat durch die geplanten Synergien gegenüber Bain u Advent einen klaren EBITDA wirksamen Vorteil - dh AMS muss immer das höhere Angebot abgeben können (und hat schon 20 % gesammelt)
OSRAM Licht | 38,50 €
6 Antworten
Avatar
04.10.19 19:26:06
Beitrag Nr. 1.015 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.627.629 von depotcheck am 04.10.19 19:21:56
Ich denke, nach den regulatorischen Freigaben, werden sie das machen...
Aufgrund von Käufen vor Ablauf des ams-Angebots ist ams derzeit der größte Aktionär von OSRAM mit einer direkten Beteiligung von 19,99%. ams wird diese aktuelle direkte Beteiligung von 19,99% vor dem Erhalt erforderlicher fusionskontrollrechtlicher und anderer regulatorischer Freigaben nicht überschreiten.
OSRAM Licht | 38,50 €
4 Antworten
Avatar
04.10.19 19:30:30
Beitrag Nr. 1.016 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.604.386 von unicum am 01.10.19 11:21:27
Zitat von unicum: Das wird knapp:
Zwei Wasserstandsmeldungen stehen jetzt noch aus (eine für heute, 18:00 Uhr, eine für die Stunden danach). Der weitaus größte Teil wird heute angedient.
Entscheidend ist, was die Allianz gemacht hat: ist deren Paket bereits bei AMS wird das nichts mehr. Wenn nicht, könnte es noch was werden, allerdings sehr unsicher. Schließlich fehlen jetzt noch 35.138.039 Aktien.

Ich schätze, die kommen noch auf zusätzlich ca. 20 bis 30 Mio. Aktien. Damit wäre das Angebot aber gescheitert.

Andere Schätzungen? Wer am dichtesten dran kommt, gewinnt eine Original Osram-Glühbirne ;)




Das war ja eine Punktlandung! Schade, dass keiner mit mir gewettet hatte.
OSRAM Licht | 38,52 €
Avatar
04.10.19 19:40:02
Beitrag Nr. 1.017 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.627.653 von thebig am 04.10.19 19:25:38
AMS
Soviel ich weiß, sind Osram-Vorstand, Betriebsrat von Osram und IG-Metall gegen eine Übernahme durch AMS.

Und AMS darf jetzt 1 Jahr lang kein Angebot mehr abgeben. Außer Osram genehmigt es, was ich auf Grund oben genannter Punkte nicht glaube.

Bain/Advent darf aber ein Angebot abgeben und hat mehrere Parteien im Rücken.
OSRAM Licht | 38,70 €
5 Antworten
Avatar
04.10.19 19:45:38
Beitrag Nr. 1.018 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.627.764 von Pitman123 am 04.10.19 19:40:02Dazu müsste aber AMS seine Anteile abgeben. Ob sie das wollen? Spannende Situation. Habe ich so auch noch nicht gesehen.
OSRAM Licht | 38,70 €
Avatar
04.10.19 19:46:50
Beitrag Nr. 1.019 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.627.764 von Pitman123 am 04.10.19 19:40:02BAIN und Advent haben jetzt einen Ankeraktionär mit 20% an Bord - das schmeckt den PEs, die ein schnelles und günstiges Delisting anpeilen, überhaupt nicht. AMS wird nach kartellrechtlicher Prüfung den Anteil erhöhen und sich bis dahin über jede negative Kursentwicklung freuen (auch, da das in den Durchschnittskurs bei einem Pflicht-Übernahmeangebot einfließt).

Dass dem Betriebsrat, der IG Metall und dem Vorstand das nicht schmeckt, ist am Kapitalmarkt herzlich wenig wert. Da zählen rein die betriebswirtschaftliche Logik und eine Maximierung des Profit. Sorry für die Zerstörung des Weltbildes ;)
OSRAM Licht | 38,70 €
2 Antworten
Avatar
04.10.19 19:54:15
Beitrag Nr. 1.020 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.627.605 von Pitman123 am 04.10.19 19:18:52Glaube ich nicht, dass AMS einfach weiter kaufen (kann) über die Börse.

AMS, selbst hoch verschuldet, hat nicht einfach mal 1-2 MRD so rumliegen, mit denen sie nach Lust und Laune zukaufen können, nachdem der Offer gescheitert ist. Sie brauchen 75% HV Mehrheit, um anschließend Assets verkaufen zu können, damit sie so die Übernahme finanzieren können. Die gut 60% hätten auf der HV mit etwas Zureden hier und da reichen können. 30-50% auf keinen Fall.

Der Tender Offer war genau deshalb fill-or-kill

Warum ist die Porsche Übernahme von VW gescheitert in 2008?
weil Wiedeking und Härter darauf gesetzt hatten, dass das VW Gesetz mit Europarecht fällt und das Land Niedersachen damit seine Sperrminorität (mit weniger als 25% aller Aktien) verliert, mithin der Weg frei wäre für 75% HV Mehrheit und damit Kontrolle über Assets und Gewinne.

Kam nicht, Übernahme wurde abgebrochen, Porsche de facto insolvent, wegen Überschuldung, dann unwinding und Rollentausch.

AMS hatte hier mit seinem"Sofort-Kauf" Bain kaltgestellt, weil die natürlich auch die 75% brauchen - zuvor und weiterhin, es ist also unwahrscheinlich, dass Bain jetzt einfach mal 42 bietet, AMS wiederum muss pausieren.

Bain bräuchte also die AMS stücke, die sie ihnen also abkaufen müssten oder beide kooperieren.

Wird AMS Bain seine Stücke für 41 geben? Falls sie nicht über WE aufgeben, erstmal nicht, und wenn sie 43 zahlen würden, müssten sie (vermutlich) auch den Aktionären 43 bieten, das wird denen aber irgendwann zu teuer.

Ergo: AMS und Bain müssen sich einig werden, sonst bröckelt der Kurs vermutlich ab
OSRAM Licht | 38,56 €
1 Antwort
Avatar
04.10.19 19:54:31
Beitrag Nr. 1.021 ()
Anscheinend sehen 48,4 Prozent der Osram Aktionäre ihr investment als Hobby und wie sagt man so schön, ein Hobby kostet Geld 😜
OSRAM Licht | 38,56 €
1 Antwort
Avatar
04.10.19 19:59:33
Beitrag Nr. 1.022 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.627.833 von thebig am 04.10.19 19:46:50
hm
Was ich aber dann nicht verstehe, warum wollen Bain/Advent ein Angebot einreichen (Quelle: Bloomberg)? Kann sich Bain/Advent mit einem schönen Angebot die verbleibenden 60% - 80% sichern?

Wer bei Osram entscheidet darüber, ob AMS bald wieder ein Angebot einreichen darf, vor Ablauf der Jahresfrist? Weiß das jemand? Danke schon mal!
OSRAM Licht | 38,31 €
1 Antwort
Avatar
04.10.19 20:01:52
Beitrag Nr. 1.023 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.627.902 von Aktienduffy am 04.10.19 19:54:31Ja, bei dem Gedanken hänge ich auch.

Oder alternativ „Gier frisst Hirn“ - und am Ende hat man plötzlich weniger als geplant
OSRAM Licht | 38,56 €
Avatar
04.10.19 20:10:19
Beitrag Nr. 1.024 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.627.935 von Pitman123 am 04.10.19 19:59:33Das entscheidet bei Osram niemand.
OSRAM Licht | 38,56 €
Avatar
04.10.19 20:34:26
Beitrag Nr. 1.025 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.627.605 von Pitman123 am 04.10.19 19:18:52Ich habe gedacht, dass der Kurs hier noch weiter zurückgeht... so auf 33 oder 32. Aber die Reaktion hält sich ja in sehr überschaubaren Grenzen.

Osram bleibt, und da stimme ich zu, eine spannende Geschichte. Mal sehen, wie es ausgeht. Ich persönlich wünsche mir, dass Osram erhalten bleibt... aber wir sind ja nicht bei Wünsch-Dir-was.
OSRAM Licht | 38,83 €
Avatar
04.10.19 20:37:50
Beitrag Nr. 1.026 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.627.764 von Pitman123 am 04.10.19 19:40:02Wenn ich so was schon höre... AMS darf ein Jahr kein Gebot abgeben... so ein Humbug!

Die Leute sind doch alle bestechlich. Gibt man genügend Geld aus, gibt es immer die Möglichkeit, was hinzubekommen.

Wer soll denn solch Unsinn glauben? Meine Güte... was ein Kindergarten.
OSRAM Licht | 38,83 €
Avatar
04.10.19 20:57:14
Beitrag Nr. 1.027 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.627.659 von Pitman123 am 04.10.19 19:26:06
Zitat von Pitman123: Ich denke, nach den regulatorischen Freigaben, werden sie das machen....


Regulatorische Freigaben gibt es ja erst im Fall eines neuen Angebot wieder, oder übersehe ich da was?

Die Jahresfrist wäre bei einem zeitnahen Neuanlauf mit Zustimmung von Osram wohl kein Problem, aber das macht ja nur Sinn, wenn man dann auch die nötigen Zusagen hat für Aktienpakete, die eingereicht werden. Die Option Pflichtangebot durch Überschreiten der 30% Schwelle bleibt sowieso, macht aber auch nur Sinn, wenn man in dem Moment sicher sein kann, genug Stimmrechte für einen Beherrschungsvertrag zu bekommen.

Hatte jetzt Allianz eingereicht, weiß man das? Lag es daran?
OSRAM Licht | 38,56 €
3 Antworten
Avatar
04.10.19 21:30:34
Beitrag Nr. 1.028 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.627.899 von B0baFett am 04.10.19 19:54:15
stimmt
Das kann ich mir auch gut vorstellen, dass die Banken die Kredite für AMS unter der Auflage freigeben, dass die Annahmeschwelle von 62,50% erreicht wird.

Mich hat schon gewundert, woher AMS das Geld genommen hat, um überhaupt 20% zu kaufen.

Ich kenne mich da aber einfach zu wenig aus, unter welchen Auflagen die Banken Übernahmen finanzieren.
OSRAM Licht | 38,56 €
Avatar
04.10.19 21:43:23
Beitrag Nr. 1.029 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.628.280 von honigbaer am 04.10.19 20:57:14
Fusion
Welche Fälle prüft das Bundeskartellamt?

Nicht jede Unternehmenstransaktion unterliegt der Fusionskontrolle durch das Bundeskartellamt. Eine Anmeldepflicht liegt nur dann vor, wenn ein Zusammenschluss im Sinne des Gesetzes erfolgt und die Unternehmen bestimmte Umsatzschwellen überschreiten.

Neben einer Fusion im engeren Sinne sowie einer Mehrheitsbeteiligung kann bereits eine Minderheitsbeteiligung den Tatbestand eines Zusammenschlusses erfüllen. Das gilt z.B. für den Erwerb von Stimmrechten oder Kapitalanteilen an einem anderen Unternehmen in Höhe von mindestens 25 Prozent. Minderheitsbeteiligungen sind auch dann anmeldepflichtig, wenn die Beteiligung das erwerbende Unternehmen in die Lage versetzt, künftig einen wettbewerblich erheblichen Einfluss auf das andere Unternehmen auszuüben. Auch der Erwerb wesentlicher Vermögensgegenstände wie z.B. eines Produktionsstandortes oder eines Geschäftszweiges kann einen Zusammenschluss darstellen.

Quelle: https://www.bundeskartellamt.de/DE/Fusionskontrolle/fusionsk…

Ich glaube, das sind kartellrechtliche Gründe, warum AMS derzeit seinen Anteil nicht über 20% aufstocken will.
OSRAM Licht | 38,78 €
1 Antwort
Avatar
05.10.19 14:16:15
Beitrag Nr. 1.030 ()
Kann schon sein, dass man auch zwischen 20 und 30% Anteilsbesitz schon ein Kartellproblem bekommen kann, in manchen Ländern. Ist aber doch auch egal, will man über 30%, muss man ein Pflichtangebot machen und die Genehmigungen einholen.

Und das wird man nur planen, wenn man dann auch die Stimmen für die Beherrschung bekommt.
Also müssen Aktienpakete gesichert werden, und das wird schon irgendwie passieren.
Es kann sich ja jeder Hedgefonds mit einem Aktienpaket positionieren und darauf spekulieren, dass AMS letztlich nochmal bereit ist, 41 Euro zu zahlen. So ein schlechtes Unternehmen ist Osram nun auch wieder nicht, dass man damit Kopf und Kragen riskieren würde, der Kurs war auch schonmal höher. Und im Prinzip hatte sich Osram ja selbst zum Verkauf gestellt, dass man nun eigenständig bleiben will, halte ich für eher unwahrscheinlich, obwohl das HandelsblattOsram Chef Berlien mit so einer Aussage zitiert, man wolle die Zukunft selbst gestalten.

Außerdem zu lesen beim Handelsblatt:
"In Industriekreisen wird nicht ausgeschlossen, dass nun Hedgefonds oder aktivistische Aktionäre auf den Plan treten könnten, um zum Beispiel eine Zerschlagung von Osram zu fordern."
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/annahmequ…

Ist schon richtig, dass wegen der 19,99% bei AMS niemand anderes an die OSRAM-Cashflows heran kommt. Aber AMS wird sie letztlich trotzdem brauchen.
OSRAM Licht | 40,84 €
Avatar
08.10.19 09:22:08
Beitrag Nr. 1.031 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.630.710 von honigbaer am 05.10.19 14:16:15Übernahme gescheitert, damit dürfte der Kurs bald wieder fallen.
OSRAM Licht | 39,45 €
Avatar
08.10.19 09:27:04
Beitrag Nr. 1.032 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.643.007 von abgemeldet-676286 am 08.10.19 09:22:08Möglicherweise erfolgt nun eine Zerschlagung des Unternehmens, allen voran die Insolvenz. Denn Fakt ist nun mal, Osram schafft nicht mehr alleine genügend Umsatz, um überleben zu können.
Erstaunlich, dass das Scheitern der Übernahme gerade von den Kleinaktionären provoziert worden ist, welche wohl damit hofften auf eine noch höheren Übernahmekurs als 41,00 🤔
Und nun wird der Kurs statt dessen fallen.
OSRAM Licht | 39,42 €
Avatar
08.10.19 13:20:11
Beitrag Nr. 1.033 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.628.583 von Pitman123 am 04.10.19 21:43:23
Zitat von Pitman123: Welche Fälle prüft das Bundeskartellamt?

Nicht jede Unternehmenstransaktion unterliegt der Fusionskontrolle durch das Bundeskartellamt. Eine Anmeldepflicht liegt nur dann vor, wenn ein Zusammenschluss im Sinne des Gesetzes erfolgt und die Unternehmen bestimmte Umsatzschwellen überschreiten.

Neben einer Fusion im engeren Sinne sowie einer Mehrheitsbeteiligung kann bereits eine Minderheitsbeteiligung den Tatbestand eines Zusammenschlusses erfüllen. Das gilt z.B. für den Erwerb von Stimmrechten oder Kapitalanteilen an einem anderen Unternehmen in Höhe von mindestens 25 Prozent. Minderheitsbeteiligungen sind auch dann anmeldepflichtig, wenn die Beteiligung das erwerbende Unternehmen in die Lage versetzt, künftig einen wettbewerblich erheblichen Einfluss auf das andere Unternehmen auszuüben. Auch der Erwerb wesentlicher Vermögensgegenstände wie z.B. eines Produktionsstandortes oder eines Geschäftszweiges kann einen Zusammenschluss darstellen.

Quelle: https://www.bundeskartellamt.de/DE/Fusionskontrolle/fusionsk…

Ich glaube, das sind kartellrechtliche Gründe, warum AMS derzeit seinen Anteil nicht über 20% aufstocken will.


Das mit den 20% hängt an den kartellrechtlichen Hürden in Südkorea.
In der EU und den USA liegt die Quote bei 25%. Quelle Artikel 08.10.19 / Börsenzeitung.
OSRAM Licht | 39,20 €
Avatar
08.10.19 13:22:18
Beitrag Nr. 1.034 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.628.280 von honigbaer am 04.10.19 20:57:14
Zitat von honigbaer:
Zitat von Pitman123: Ich denke, nach den regulatorischen Freigaben, werden sie das machen....


Regulatorische Freigaben gibt es ja erst im Fall eines neuen Angebot wieder, oder übersehe ich da was?

Die Jahresfrist wäre bei einem zeitnahen Neuanlauf mit Zustimmung von Osram wohl kein Problem, aber das macht ja nur Sinn, wenn man dann auch die nötigen Zusagen hat für Aktienpakete, die eingereicht werden. Die Option Pflichtangebot durch Überschreiten der 30% Schwelle bleibt sowieso, macht aber auch nur Sinn, wenn man in dem Moment sicher sein kann, genug Stimmrechte für einen Beherrschungsvertrag zu bekommen.

Hatte jetzt Allianz eingereicht, weiß man das? Lag es daran?


Die Allianz hat eingereicht. Daran lag es nicht. Quelle Börsenzeitung / 08.10.2019
OSRAM Licht | 39,21 €
Avatar
08.10.19 17:32:04
Beitrag Nr. 1.035 ()
ams muss übrigens keine 12 monate warten mit einem neuen angebot, kam gerade über bloomberg...

da der bieter die opal bidco war, kann ganz einfach beispielsweise die diamond bidco bieten, der eigentümer hinter der bidco spielt laut bafin keine rolle ;-)
OSRAM Licht | 39,27 €
2 Antworten
Avatar
08.10.19 18:13:48
Beitrag Nr. 1.036 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.648.458 von Aktienduffy am 08.10.19 17:32:04mmmh, hab bei 40.50 alles verkauft.
Irgendwie ist mir die Aktie aktuell zu teuer.
Die Freigabe aus Südkorea kann mehrere Monate dauern (Quelle Börsenzeitung).
Vielleicht gibt es nochmal eine günstige Gelegenheit .....
VG
Valuedeal
OSRAM Licht | 39,08 €
Avatar
08.10.19 18:54:06
Beitrag Nr. 1.037 ()
Bin mal gespannt, ob da nächste Woche Druck aufkommt, wenn die eingereichten Stücke wieder auf den Markt kommen.
OSRAM Licht | 39,08 €
2 Antworten
Avatar
09.10.19 01:53:01
Beitrag Nr. 1.038 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.648.458 von Aktienduffy am 08.10.19 17:32:04
Witz
Diese Sperrfrist ist ja wohl dann ein Witz, wenn man sie so leicht umgehen kann.

Wo bekomme ich denn die Bloomberg-News? Sind die kostenpflichtig? Danke und Grüße!
OSRAM Licht | 39,21 €
Avatar
09.10.19 15:26:04
Beitrag Nr. 1.039 ()
Neues Angebot nutzt ja auch nur dann etwas, wenn man die nötige Zustimmung bekäme.
Es würde mich aber nicht wundern, wenn im Hintergrund zu 39 oder billiger einige Pakete geschnürt würden, um sie im Fall eines neuen Angebots an ams zu senden.
OSRAM Licht | 39,00 €
Avatar
11.10.19 15:49:20
Beitrag Nr. 1.040 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.649.403 von straßenköter am 08.10.19 18:54:06
eingereichte Stücke
weißt du vielleicht, wann die eingereichten Stücke wieder auf den Markt kommen?

Am Montag? Gibt es dazu eine gesetzliche Regelung, wo man nachlesen kann?

Danke und Grüße!
OSRAM Licht | 38,15 €
1 Antwort
Avatar
11.10.19 16:00:37
Beitrag Nr. 1.041 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.675.251 von Pitman123 am 11.10.19 15:49:20
Zitat von Pitman123: weißt du vielleicht, wann die eingereichten Stücke wieder auf den Markt kommen?

Am Montag? Gibt es dazu eine gesetzliche Regelung, wo man nachlesen kann?

Danke und Grüße!


Ich habe irgendwo etwas vom 14.10.2019 gelesen. Die Quelle dazu finde ich leider nicht.
OSRAM Licht | 38,12 €
Avatar
11.10.19 16:20:14
Beitrag Nr. 1.042 ()
Das stand in der Mitteilung vom 07.Oktober auf der ams Angebotswebsite.
https://www.ams-osram.de/dokumente/
Die Rückbuchung der im Rahmen des Übernahmeangebots zum Verkauf eingereichten OSRAM-Aktien (ISIN DE000LED01V2) in die ISIN DE000LED4000 wird unverzüglich, voraussichtlich am 14. Oktober 2019, erfolgen. Nach der Rückbuchung können diese OSRAM-Aktien wieder unter der ISIN DE000LED4000 gehandelt werden.
OSRAM Licht | 38,25 €
2 Antworten
Avatar
12.10.19 14:46:36
Beitrag Nr. 1.043 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.675.554 von honigbaer am 11.10.19 16:20:14Bei mir waren sie seit 10.10. wieder verfügbar.
OSRAM Licht | 38,43 €
1 Antwort
Avatar
18.10.19 00:12:03
Beitrag Nr. 1.044 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.680.297 von Grid-Party am 12.10.19 14:46:36Neuigkeiten zu OSRAM:

Advant / Bain planen kurzfristig keine Offerte

AMS werden am Freitag (heute) im Aufsichtsrat die Möglichkeiten eines neuen Angebots diskutieren.
Gebot müßte mindestens 41 € sein. Möglicherweise wird die Mindestannahmequote herabgesetzt.

Quelle: Börsen-Zeitung / Bloomberg
OSRAM Licht | 39,85 €
Avatar
18.10.19 17:50:12
Beitrag Nr. 1.045 ()
Wenn AMS jetzt auf eine Mindestannahmeschwelle verzichtet, wird ein sehr großer Teil angedient, da das Gefangenendilemma nicht existiert (siehe meine vorangegangenen Beiträge zu diesem Thema hier). Vielleicht hat man ja hier mitgelesen? ;)
OSRAM Licht | 40,31 €
3 Antworten
Avatar
18.10.19 18:03:50
Beitrag Nr. 1.046 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.721.108 von unicum am 18.10.19 17:50:1255% Mindestannahmeschwelle. Man kann es halt nicht lassen. Effizienter wäre, im Vorfeld die Instis abzuklopfen. Aber 55% scheint machbar. Somit ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass das durchgeht.

Für eine signifikant höhere Pflichtabfindung im Rahmen eines Beherrschung- und Gewinnabführungsvertrages sehe ich aber weiterhin wenig Spielraum.
OSRAM Licht | 39,96 €
2 Antworten
Avatar
19.10.19 18:24:17
Beitrag Nr. 1.047 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.721.228 von unicum am 18.10.19 18:03:50
Schnell, schnell geht garnichts.
Man muss bedenken, dass beim letzten Mal nur eine sehr kurze Frist zur Annahme des 41-Euro-Angebots lief. Da hat bspw. meine Depotbank gar nicht erst bei mir wegen der Annahme nachgefragt.
So braucht man sich nicht zu wundern, dass die Schwelle damals nicht erreicht wurde. Wenn nun
beim zweiten Mal eine mehrwöchige Frist für die Annahme bestehen wird, sind die Voraussetzungen
für einen Erfolg sicher besser.
OSRAM Licht | 40,15 €
Avatar
19.10.19 18:59:34
Beitrag Nr. 1.048 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.721.228 von unicum am 18.10.19 18:03:50
Zitat von unicum: 55% Mindestannahmeschwelle. Man kann es halt nicht lassen. Effizienter wäre, im Vorfeld die Instis abzuklopfen. Aber 55% scheint machbar. Somit ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass das durchgeht.

Für eine signifikant höhere Pflichtabfindung im Rahmen eines Beherrschung- und Gewinnabführungsvertrages sehe ich aber weiterhin wenig Spielraum.


Ich gehe mal davon aus, dass die 55% ohne die vorhandenen Stücke erreicht werden müssen. Das hieße ja, dass man danach 75% zusammen hätte und ein Beherrschungsvertrag möglich sein könnte.
OSRAM Licht | 40,15 €
Avatar
19.10.19 20:21:48
Beitrag Nr. 1.049 ()
So ist das wohl eher nicht zu verstehen, denn im Handelsblatt hieß es, nach dem Angebot strebe ams vermutlich weitere Zukäufe an und man könne mit gut 60% der Stimmrechte im Besitz bereits die nötige 75% Mehrheit der Stimmrechte zum Abschluss eines Beherrschungsvertrags in der HV erreichen, wegen geringer HV Präsenz. Außerdem könne ams nicht ewig warten, müsse ja die 20% vorerst finanzieren.

Für die Spekulation auf einen Beherrschungsvertrag hat das meines Erachtens schon einen Haken, denn dann hat ams zwar 55%, aber es ist nicht direkt absehbar, ob und wann ein Behrrschungsvertrag kommt.
OSRAM Licht | 40,15 €
Avatar
19.10.19 20:26:50
Beitrag Nr. 1.050 ()
Die Spekulation auf einen Beherrschungsvertrag macht auch meines Erachtens nur dann Sinn, wenn ams nach dem Angebot quasi die nötigen Stücke hätte. Aber man hat ja Zeit, sich die Sache anzugucken.
OSRAM Licht | 40,15 €
Avatar
19.10.19 23:04:56
Beitrag Nr. 1.051 ()
Schwer zu sagen.
Mit Gefangenendilemma ist wohl gemeint, dass in dem Moment, in dem man weiß, dass die Stimmrechte reichen, der Kurs davonlaufen kann. Und wenn man davon profitieren will, muss man zum Zeitpunkt eines erfolgreichen Angebots investiert sein und die Aktien über das Ende der Angebotsfrist auf Gedeih und Verderb halten.

Sehe aber nur begrenzte Gefahr für den Kurs, bei 20% Anteilsbesitz gibt es ja kaum ein Zurück.
OSRAM Licht | 40,15 €
4 Antworten
Avatar
19.10.19 23:35:45
Beitrag Nr. 1.052 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.727.228 von honigbaer am 19.10.19 23:04:56Hallo Honigbaer, ich glaube auch nicht, daß Das was wird. Da versucht doch mal schon wieder "die Maus einen Elefanten zu fressen".

Meine Meinung: Da ist wohl eher der Wunsch der Vater des Gedankens.
OSRAM Licht | 40,15 €
1 Antwort
Avatar
19.10.19 23:58:12
Beitrag Nr. 1.053 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.727.273 von Inderhals am 19.10.19 23:35:45..und zu Advent...Douglas war mal eine AG mit einem stimmigen Geschäftsmodell. Und Heute?

Solche leistungslosen "Finanzkonglomerate" gehört genau besehen "der Galgen". Schade nur, daß die Geschäftsbanken solchen "geldgebenden" Gierschlunden, die finanziert werden von (nochmals) leistungslosen "Geldeinzahlern" die Renditen erwarten, die derzeit nicht erwirtschaftbar sind. Kaufen, verkaufen, ausschlachten, auszutzeln- wegwerfen.-Die Letzten beißen die Hunde.

Aber- es gibt mittlerweile Viele, die solch ein Geschäftsmodell betreiben. Im Immobiliensektor tummeln sich solche Asozialen zuhauf.

Gerade so mittelgroße AG`s stehen JETZT im Focus. Man muß genau hinsehen.

Ob diese Firmen nun Leoni, ATU, BUS, Arcandor hießen...Sie haben allesamt eine gemeinsame Geschichte. Zuerst wurden Sie ausgesaugt bis auf´s Mark. Gut- Leoni gibt es noch immer.
OSRAM Licht | 40,15 €
Avatar
20.10.19 00:14:43
Beitrag Nr. 1.054 ()
Doch, doch, die 55% sollten kein Problem sein.
Ich meinte nur, dass es für die freien Aktionäre nicht so ganz einfach wird, bis der Beherrschungsvertrag schließlich zu Stande kommt.
OSRAM Licht | 40,15 €
Avatar
20.10.19 00:33:31
Beitrag Nr. 1.055 ()
Naja, die Heuschrecken lassen schon mal abgenagte Knochen zurück.

Aber was derzeit läuft ist doch der EZB Politik geschuldet. Viel zu billiges Geld und entsprechend niedrige Renditeerwartungen selbst bei den Finanzinvestoren.
Ein Ausverkauf deutscher Industrieunternehmen, wobei diese sowieso schon vor Übernahmeangeboten weitgehend im Besitz ausländischer Investoren sind.

Drei Monate vor der Bieterschlacht mit Übernahmeangeboten bis zu 41 Euro standen die Osramaktien bei 25. Das sagt doch alles über die Wertschätzung, die die deutschen Streubesitzaktionäre ihrem Anteilsbesitz entgegen bringen. Wenn die Privatanleger bevorzugt über Fonds und ETFs investieren, gibt es von dieser Seite kaum Widerstand, nach Kontrollwechsel oder Delisting werden seitens der Fonds die Aktien zur Barabfindung eingereicht, noch bevor ein Wertgutachten für allfällige Strukturmaßnahmen erstellt wird.
OSRAM Licht | 40,15 €
Avatar
21.10.19 14:06:54
Beitrag Nr. 1.056 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.727.228 von honigbaer am 19.10.19 23:04:56Damit meine ich zunächst erstmal, dass keiner andient, wenn er befürchten muss, dass der andere nicht andient. Bei 55% ist das Problem aber jetzt recht gering.

Dass die Osram-Aktie wesentlich über 41 Euro steigen wird, sehe ich nicht. Zumindest gibt es nach den gängigen Bewertungsmodellen DCF oder Ertragswert m.E. das nicht her, es sei denn, es gibt schon davor deutliche Synergien zwischen Osram und AMS.
OSRAM Licht | 40,03 €
1 Antwort
Avatar
21.10.19 14:44:34
Beitrag Nr. 1.057 ()
Die Argumentation, dass man einen höheren Wert im Fall eines Beherrschungsvertrags sieht, und deshalb nicht einreichen will, könnte ich nachvollziehen. Man wird dann unabhängig von der Mindestannahmeschwelle nicht einreichen.

Wieso die Mindestannahmeschwelle eine Rolle spielen soll, wenn man sowieso keinen höheren Wert sieht, verstehe ich aber nicht, dann kann man doch gefahrlos einreichen oder über die Börse verkaufen, wenn der Kurs nicht viel unter dem Angebotspreis liegt. Während der regulären Annahmefrist einreichen muss man wegen Zaunkönigregelung als Kleinanleger sowieso nicht.

Gefangenendilemma ist da nicht der richtige Ansatz. Es geht wohl eher um Spekulanten, die auf einen besseren Preis für nicht einreichende Aktionäre erwarten. Für sie ist es eine riskante Wette, für die sie eine Gewinnchace sehen, aber Kursverluste im Fall eines gescheiterten Angebots riskieren müssen.

Dieses Risiko trägt man als Kleinaktionär auch und man kann dem eigentlich nur durch börsliche Verkäufe entkommen. Die Absicherung über Optionen ist nicht möglich, diese werden natürlich für Privatanleger nicht mehr angeboten, wenn man das Derivatezeug mal bräuchte, ist es nicht verfügbar. Mal von möglichen Kündigungsklauseln bei wirksamen Übernahmeangeboten bei Optionsscheinen noch abgesehen.
OSRAM Licht | 40,11 €
6 Antworten
Avatar
21.10.19 16:18:48
Beitrag Nr. 1.058 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.735.117 von honigbaer am 21.10.19 14:44:34Warum es grundsätzlich niemals Sinn macht, im Rahmen eines Übernahmeangebotes mit Mindestschwelle, Aktien anzudienen, hatte ich bereits mehrfach weiter untenstehend (im Rahmen des ersten AMS-Angebotsverfahrens), hier im Thread erläutert.
OSRAM Licht | 40,10 €
5 Antworten
Avatar
21.10.19 16:50:46
Beitrag Nr. 1.059 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.735.897 von unicum am 21.10.19 16:18:48
Zitat von unicum: Warum es grundsätzlich niemals Sinn macht, im Rahmen eines Übernahmeangebotes mit Mindestschwelle, Aktien anzudienen, hatte ich bereits mehrfach weiter untenstehend (im Rahmen des ersten AMS-Angebotsverfahrens), hier im Thread erläutert.


Hatte ich gelesen.
Die Überlegung Gefangenendilemma dreht sich aber ins Gegenteil, wenn man meint, es sei sowieso später nie mehr ein höherer Preis zu erwarten, als im Fall des Zusatndekommens des Angebots. Denn dann haben alle Investporen, ob groß oder klein, ein interesse, durch Einreichung möglichst vieler aktien ein Überwinden der Mindestannahmeschwelle herbeizuführen.

Tatsächlich kommt man nur dann zu dem Ergebnis, dass eine Einreichung für Kleinanleger nie Sinn macht, wenn man die Möglichkeit eines börslichen Verkaufs zum Angebotspreis mit einbezieht. Das ist aber während der Annahmefrist nicht immer möglich und im Endergebnis läuft die Überlegung dann darauf hinaus, dass für Kleinaktionär auch ein Verkauf unter dem Angebotspreis an der Börse in Betracht kommt, da sie ihr Risiko minimieren.
(Oder auch im Hinblick auf die Möglichkeit ggfs später billiger zurückzukaufen.)

Die Möglichkeit, über die Börse zu handeln, muss man immer mit einbeziehen, das gilt für Kleinanleger wie für Abfindungsspekulanten. Und dabei ist noch ein weiterer Aspekt einzubeziehen, nämlich die Möglichkeit eines höheren konkurrierenden Angebots, der bei Osram offenbar jetzt entfallen ist, beim letzten Angebot aber im Raum stand.
OSRAM Licht | 40,08 €
3 Antworten
Avatar
21.10.19 17:50:35
Beitrag Nr. 1.060 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.735.897 von unicum am 21.10.19 16:18:48erläutert hast du mal rein gar nichts, sondern einfach behauptet.
OSRAM Licht | 40,08 €
Avatar
25.10.19 15:14:15
Beitrag Nr. 1.061 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.736.104 von honigbaer am 21.10.19 16:50:46Kannst du mir bitte einmal einfach leicht verständlich erklären, was die "Mindestannahmeschwelle" bedeutet?

Weil denklogisch macht es ja sein, diese so niedrig wie möglich setzen, um damit mehr Aktionäre zu gewinnen oder ??? Nur wenn das so einfach wäre, dann hätte es AMS bereits gemacht ;)
OSRAM Licht | 39,99 €
2 Antworten
Avatar
25.10.19 15:39:36
Beitrag Nr. 1.062 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.766.195 von abgemeldet-676286 am 25.10.19 15:14:15Meine Frage hat sich erledigt. es ist die Quote, wie viele Aktien letzten Ende übernommen werden;)
OSRAM Licht | 40,05 €
1 Antwort
Avatar
25.10.19 21:31:55
Beitrag Nr. 1.063 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.766.480 von abgemeldet-676286 am 25.10.19 15:39:36
Zitat von NewsTrader2019: Meine Frage hat sich erledigt. es ist die Quote, wie viele Aktien letzten Ende übernommen werden;)


Genauer gesagt ist in der Regel die Anzahl Aktien gemeint, auf die der Bieter am Ende Zugriff hat.
Es geht für den Bieter darum, mit gewissen Stimmrechtsanteilen bestimmte Ziele zu erreichen, bei der Kontrolle des Unternehmens. Bei der Absenkung dieser Quaote besteht das Risiko, die Kontrollziele nicht umsetzen zu können, aber trotzdem die Aktien erwerben zu müssen.
OSRAM Licht | 39,89 €
Avatar
31.10.19 18:59:03
Beitrag Nr. 1.064 ()
Sand Grove meldet über 5% Stimmrechte und dürfte gewisse Interessen verfolgen:
https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/osram-licht-veroeffentlich…
OSRAM Licht | 40,00 €
1 Antwort
Avatar
31.10.19 23:20:17
Beitrag Nr. 1.065 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.810.888 von honigbaer am 31.10.19 18:59:03
Gewisse Interessen, so ist es...
Auch Simon Davies hat 5,75% gekauft.

Ich glaube, die wollen sich sich die Aktien teuer von AMS abkaufen lassen.
OSRAM Licht | 40,05 €
Avatar
05.11.19 16:37:15
Beitrag Nr. 1.066 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.734.832 von unicum am 21.10.19 14:06:54Bis jetzt habe ich von meiner Depotbank noch kein neues Angebot in der Post. Die BAFIN hat den Schluchtis nach dieser Hampelei bekanntlich eine Sperrfrist von 1 Jahr zu einer Neuauflage des Angebotes auferlegt.

Nun versuchen sie es mit einem dümmlichen Trick: sie haben eine neue Bietergesellschaft gegründet. Mal seh'n, ob sich die BAFIN das bieten läßt.

:laugh:
OSRAM Licht | 40,19 €
Avatar
08.11.19 13:34:19
Beitrag Nr. 1.067 ()
Die neue Angebotsunterlage ist da:
41 Euro
Annahmefrist bis 05. Dezember 24 Uhr, weitere Annahmefrist voraussichtlich bis 24. Dezember 24 Uhr.
https://www.offer-ams-osram.de/
OSRAM Licht | 40,25 €
Avatar
12.11.19 13:09:36
Beitrag Nr. 1.068 ()
Wenn die Musik verrät, wie es um Osram steht

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/betriebsr…
OSRAM Licht | 40,17 €
Avatar
26.11.19 13:14:16
Beitrag Nr. 1.069 ()
Übernahmeangebote OSRAM Licht
"Was tun, sprach Zeus" ?
OSRAM Licht | 40,14 €
Avatar
29.11.19 14:04:06
Beitrag Nr. 1.070 ()
Inzwischen sollen die Hedgefonds über 40% der Aktien haben, schreibt die Sueddeutsche.
Dazu je 15% Institutionelle und Private Anleger, 5% Indexfonds, 23,3% AMS.
https://www.fuw.ch/article/ams-hedge-funds-mischen-bei-osram…
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/osram-uebernahme-ams-…

Das wird wieder schwierig!
OSRAM Licht | 39,15 €
Avatar
29.11.19 21:02:35
Beitrag Nr. 1.071 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.872.684 von honigbaer am 08.11.19 13:34:19
Zitat von honigbaer: weitere Annahmefrist voraussichtlich bis 24. Dezember 24 Uhr.
Was ist mit weitere Annahmefrist gemeint?
OSRAM Licht | 39,01 €
1 Antwort
Avatar
29.11.19 21:33:51
Beitrag Nr. 1.072 ()
Wenn es stimmt, dass die Hedgefonds 40% von Osram halten, wird es vermutlich nichts mit der Andienungsquote von 55%.

Versteht ihr die Taktik der Hedgefonds? AMS hat doch ausdrücklich erwähnt, dass das Angebot nicht erhöht wird.

Es gibt mehrere Varianten, wie es ausgehen könnte.

Sehr schwer sich jetzt zu entscheiden, long oder short zu gehen...
OSRAM Licht | 39,01 €
3 Antworten
Avatar
29.11.19 22:09:21
Beitrag Nr. 1.073 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.046.272 von Informierer am 29.11.19 21:02:35
Zitat von Informierer: Was ist mit weitere Annahmefrist gemeint?


Wenn die Mindestannahmeschwelle erreicht wird und das Angebot daran nicht scheitert, dann haben die Aktionäre, die das Angebot in der regulären Frist nicht angenommen haben, die Möglichkeit, das Angebot auch noch während der weiteren Annahmefrist anzunehmen.
OSRAM Licht | 39,06 €
Avatar
29.11.19 22:25:18
Beitrag Nr. 1.074 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.046.407 von Pitman123 am 29.11.19 21:33:51Die Hedgefonds können mit ihren Paketen taktieren.
AMS hat sowohl ein Interesse, die Mindestannahmeschwelle von 55% zu erreichen, als auch die Zustimmung zu einem Beherrschungsvertrag zu erhalten, wofür 75% der vertretenen Stimmen auf einer Hauptversammlung benötigt werden.

Im Fall eines Beherrschungsvertrags könnte letztlich eine höhere Abfindung winken, dazu braucht AMS aber zunächst die nötigen Stimmrechte. Es geht den Hedgefonds wohl zunächst darum, einen guten Preis für jene Aktien zu bekommen, die AMS benötigt, um einen Beherrschungsvertrag abschließen zu können.
OSRAM Licht | 39,06 €
2 Antworten
Avatar
29.11.19 22:49:39
Beitrag Nr. 1.075 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.046.656 von honigbaer am 29.11.19 22:25:18
Beherrschungsvertrag
So ist es, die Hedgefonds wollen einen guten Preis für Ihre Aktien. Nur bin ich mir ziemlich sicher, dass AMS nicht über 41 EUR gehen wird, so wie sie es immer kommunizieren. AMS muss sich schon stark verschulden, um Osram zu übernehmen. Wenn die Hedgefonds meinen, dass sie AMS erpressen können, ist die Übernahme meiner Meinung nach gescheitert.

Für mich gibt es 3 Varianten:

1. Die Übernahme scheitert, der Kurs rauscht in den Keller und verweilt dort dauerhaft. AMS bietet definitv nicht mehr, auch nach 6 Monaten. Damit die Hedgefonds keine Verluste mit ihren erworbenen Aktienpaketen machen, einigen sie sich mit AMS zu einem Preis von 41 EUR.

2. Die Hedgefonds haben von vornherein auf ein Scheitern der Übernahme spekuliert und verkaufen ihre Pakete am Tag der Bekanntgabe über die gescheiterte Übernahme ihre Aktien, um einen möglichst tiefen Kurs zu erreichen. Im Vorfeld haben sie sich über Derivate/Optionsgeschäfte short positioniert.

3. AMS kauft den Hedgefonds die Aktien zu einem höheren Preis als 41 EUR ab.

Ob Variante 2 rechtlich so durchführbar ist oder absolut fern der Realität ist, kann ich leider nicht beurteilen. Kenne mich mit Optionsgeschäften zu wenig aus.

Wenn AMS die Andienungsquote von 55% erreicht, haben sie dann nicht bereits 75%? 20% haben sie doch bereits über die Börse gekauft.
OSRAM Licht | 39,06 €
1 Antwort
Avatar
29.11.19 23:03:00
Beitrag Nr. 1.076 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.046.407 von Pitman123 am 29.11.19 21:33:51
Zitat von Pitman123: Sehr schwer sich jetzt zu entscheiden, long oder short zu gehen...
Das grundsätzliche Problem des Informations- und Einflussnachteile von uns Kleinanleger ist in solchen Situationen noch verstärkt. Deshalb handle ich auch ungern vor Zahlen bzw. spekuliere auf Zahlen, sondern nach Zahlen. Denn kurz nach Zahlen ist der Moment, in dem der eigene potenzielle Infonachteil am geringsten ist, man quasi gleichen Infostand besitzt.

Für Dich mag hier Short vs. Long 50:50 sein, während es tatsächlich vielleicht 10:90 ist. Bspw. könnte es schon Gespräche oder gar (bedingte) Vereinbarungen oder auch nur Andeutungen zw. AMS und HF, HF und den urspr. Übernahmeinteressenten, jenen und AMS, möglichen uns noch gar nicht bekannten Dritten, Allen zusammen, mit ohne Allianz, ...
geben. Wobei das dann nicht nur Informationsvorsprung wäre, sondern die Großen als Akteure auch beeinflussen können, neues Angebot, Kauf, Verkauf wesentlicher Positionen.

Vielleicht sind sie sogar fies und finanzieren in Kooperation mit finanzierenden Banken die Übernahme (teilweise), indem man Kleinanleger abzockt. Derivate insbes.
Ist ja nicht so, daß ausgerechnet Finanzakteure die altruistischsten Institutionen wären. Fast keine Woche ohne strafrechtlich relevante Enthüllungen, diese Woche SEB.

Quintessenz: Vorsicht. Natürlich kannst Du auch mit etwas Glück richtig liegen. Deine Wahrscheinlichkeit ist jedoch geringer als die der Großen.
OSRAM Licht | 39,06 €
Avatar
30.11.19 12:37:11
Beitrag Nr. 1.077 ()
Wie die Beteiligten HF mit ihrem stake aus einem eventuellen scheitern kurzfristig einem Profit ziehen wollen erschließt sich mir in keinster Weise, da eine Absicherung via Derivate wie in diversen Medien kolportiert einfach aufgrund der size einfach nicht möglich ist, da die Gegenseite der Derivate sich ebenfalls immer Hedged und man dafür eben auch Osram Aktien braucht. Das würde grundsätzlich bedeuten, dass die HF ihre Aktien den put Verkäufern leihen und der gewinnstiftende Sinn so einer Aktion erschließt sich mir einfach nicht.
Ich nehme echt mal an, dass sich die gemeinhin als smartmoney bezeichneten hf schon mit dem deutschen übernahmerecht befasst haben und deswegen kann mE die Devise dieser Akteure nur lauten, teilandienung um die 55% zu sichern um mit dem Rest ins GuB Endspiel zu gehen. Das Argument Gefangenendilemma lasse ich auch nicht gelten, da jeder HF mit einer teilandienung sowieso einen Gewinn machen würde, da der Kurs niemals über 41 war. Zieht man auch die sehr kurze Haltedauer in Betracht und dass diese Akteure immer mit leverage operieren ergeben sich für diese Position sowieso annualisierte eigenkapitalrenditen von 20% und das ist für mergerarb-Strategien sensationell.
Weiters sehe ich in keinster Weise irgend ein anderes Exit Szenario als den Ams Kauf, da einfach niemand da ist, der die 41 überbieten will, sonst hätte des Brain mit Advent schon gemacht.
Falls es wirklich nicht klappt, glaube ich auch, dass Ams schlau genau ist, Mittel und Wege zu finden, die aktuellen 20% nicht wieder verschleudern zu müssen, sondern beispielsweise dafür einen Exchange convertible emittiert und somit den Bridge Loan ablöst und trotzdem den Fuß in der Tür behält.
Lange Rede, kurzer Sinn, für mich ist hier Stada der Blueprint.
OSRAM Licht | 39,14 €
Avatar
30.11.19 14:14:13
Beitrag Nr. 1.078 ()
"Blueprint Stada" würde doch heißen, dass die Hedgefonds letztlich ams zum Beherrschungsvertrag und danach zu 90% Anteilsbesitz verhelfen.

Ich halte das Risiko der Hefdgefonds für nicht größer, als das des Steigbügelhalters, vom Pferd zu fallen.

Letzte Mitteilung vom 29.11. per 28.11. 18 Uhr war übrigens:
... Die Mindestannahmeschwelle des Übernahmeangebots (wie in Ziffer 13.1.2 der Angebotsunterlage
beschrieben) beträgt 55 % der im Zeitpunkt des Ablaufs der Annahmefrist ausgegebenen
OSRAM-Aktien, jedoch abzüglich der bei Veröffentlichung der Angebotsunterlage
von der OSRAM Licht AG gehaltenen 2.796.275 eigenen Aktien, und damit 51.728.490 OSRAM-
Aktien. Am Meldestichtag beträgt die Gesamtzahl der OSRAM-Aktien, die für diese
Mindestannahmeschwelle zu berücksichtigen sind, 23.635.186 OSRAM-Aktien, entsprechend
ca. 25,13 %. ...


Annahme des Angebots für 4,41% des Grundkapitals und 19,99% bei AMS macht in Summe und unter Ausklammerung der eigenen Aktien die genannten 25,13%.
OSRAM Licht | 39,14 €
Avatar
30.11.19 14:23:31
Beitrag Nr. 1.079 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.046.725 von Pitman123 am 29.11.19 22:49:39
Zitat von Pitman123: ....
Wenn AMS die Andienungsquote von 55% erreicht, haben sie dann nicht bereits 75%? 20% haben sie doch bereits über die Börse gekauft.


Siehe die zitierte Wasserstandsmeldung in meinem vorhergehenden Beitrag.
Auch ohne Ziffer 13.1.2 zu studieren ist das eindeutig so zu sehen, dass die bereits erworbenen 19,99% von AMS in den erforderlichen 55% enthalten sind.

Wenn natürlich alle Hedgefonds mauern würden ...
Aber die sind doch so auf's Geld aus, die Hedgefonds, da lassen die auch notfalls ein paar Aktien los.
OSRAM Licht | 39,14 €
Avatar
30.11.19 14:52:11
Beitrag Nr. 1.080 ()
Ja warum nicht. Bei Stada war es doch auch so, dass Elliott gerade soviel andiente, um gerade die Mindestannahmeschwelle zu erreichen, der steigbügelhalter zum GuB kam dann erst im 2ten schritt.
Was die ganze Sache bzgl GuB zusätzlich attraktiv macht, ist, dass die Kartellfreigaben zum Übernahmevollzug lange dauern und gewiefte Spieler so bequem den 3 monatsschnitt nach oben holen können (man schaue sich Innogy an).
Wie gesagt, das ganze Setup ist in Wahrheit für die HF bei erreichen der Mindestannahme ein risikoadjustiertes El dorado und dafür muss man halt etwas beitragen=teilannahme.
OSRAM Licht | 39,14 €
Avatar
01.12.19 16:51:35
Beitrag Nr. 1.081 ()
Woher kommt eigentlich die Information zum Anteil der Hedgefonds?
Liegen denn entsprechende Stimmrechtsmitteilungen vor?
Klar, dass da Pakete unter 3% dabei sein können, aber was ist im Detail bekannt?
OSRAM Licht | 39,14 €
Avatar
02.12.19 20:44:06
Beitrag Nr. 1.082 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.177.920 von honigbaer am 05.08.19 16:59:15
19.11. Allianz Global Investors 2,89 % (nach 9,36 % früher)
08.11. Allianz SE 2,79 % (nach 3,21 % am 31.03.19)
20.08. Goldman Sachs 2,51 % (nach 3,82 % nach 9,35 % zuvor)
20.09. UBS 0,83 % ( nach 6,79% nach 2,07 % nach 3,41 - 1,87 - 3,71 zuvor)
08.07. Norway/ Oslo/ Norges Bank 3,26 %
27.06. Credit Suisse 3,71 %
04.06. Black Rock 3,71 %
17.07 Schroders 2,87% (nach 4,98 % und 2,36%)
07.05. Soc. Generale 0 % (nach 5,05% am 02.05. und 0% zuvor)
27.09. Barclays 4,79 % (nach 5,46%)
22.07. DNCA FINANCE, Paris 3,05%
24.10. Simon Davies 5,75 %
24.10. Sand Grove 5,29 %
30.09. ams 15,25 % (inzwischen 19,99%)
07.10. HSBC 0,36%
21.11. Citigroup 5,08 %

oder zusammengefasst
ams 15-20%
Citigroup, Sand Grove, Simon Davies 5%-10%
DNCA, Barclays, Blackrock, Credit Suisse, Norway 3%-5%

Sueddeutsche meinte:
15% Institutionelle wie Barclays, Citi
15% Private
23,3% AMS
5% Indexfonds
über 40% Hedgefonds
OSRAM Licht | 38,74 €
3 Antworten
Avatar
02.12.19 21:14:52
Beitrag Nr. 1.083 ()
Simon Davies= Sand grove

Und die Filings der Banken sind mit ziemlicher sicherheit die Positionen der HF, da die meistens synthetische Positionen fahren und sich die Aktien erst bei bedarf liefern lassen.
OSRAM Licht | 38,74 €
Avatar
03.12.19 09:24:51
Beitrag Nr. 1.084 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.062.073 von honigbaer am 02.12.19 20:44:06
Zitat von honigbaer: 19.11. Allianz Global Investors 2,89 % (nach 9,36 % früher)
08.11. Allianz SE 2,79 % (nach 3,21 % am 31.03.19)
20.08. Goldman Sachs 2,51 % (nach 3,82 % nach 9,35 % zuvor)
20.09. UBS 0,83 % ( nach 6,79% nach 2,07 % nach 3,41 - 1,87 - 3,71 zuvor)
08.07. Norway/ Oslo/ Norges Bank 3,26 %
27.06. Credit Suisse 3,71 %
04.06. Black Rock 3,71 %
17.07 Schroders 2,87% (nach 4,98 % und 2,36%)
07.05. Soc. Generale 0 % (nach 5,05% am 02.05. und 0% zuvor)
27.09. Barclays 4,79 % (nach 5,46%)
22.07. DNCA FINANCE, Paris 3,05%
24.10. Simon Davies 5,75 %
24.10. Sand Grove 5,29 %
30.09. ams 15,25 % (inzwischen 19,99%)
07.10. HSBC 0,36%
21.11. Citigroup 5,08 %

oder zusammengefasst
ams 15-20%
Citigroup, Sand Grove, Simon Davies 5%-10%
DNCA, Barclays, Blackrock, Credit Suisse, Norway 3%-5%

Sueddeutsche meinte:
15% Institutionelle wie Barclays, Citi
15% Private
23,3% AMS
5% Indexfonds
über 40% Hedgefonds


Hi !
Ich glaube AMS ist gut bekannt, welche Hedgefonds aktiv sind.
Gestern gab es in New York Gespräche zwischen OSARM, AMS und verschiedenen ungenannten Hedgefonds. Thema war natürlich die Übernahme. Quelle Bloomberg
valuedeal
OSRAM Licht | 39,03 €
Avatar
03.12.19 09:29:02
Beitrag Nr. 1.085 ()
Wasserstand
Bis zum 2. Dezember 2019, 18:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt am Main, Deutschland), (der „Meldestichtag“) wurde das Übernahmeangebot für insgesamt 7.775.326 OSRAM-Aktien angenommen. Dies entspricht einem Anteil von ca. 8,03% des Grundkapitals und der Stimmrechte der OSRAM Licht AG.
OSRAM Licht | 39,06 €
Avatar
03.12.19 13:34:14
Beitrag Nr. 1.086 ()
die amerikanischen ETF emittenten dienen anscheinend schon jetzt an


US78463X8891

hat seinen Bestand (rd 30k) angedient
OSRAM Licht | 39,10 €
Avatar
03.12.19 18:50:52
Beitrag Nr. 1.087 ()
Jetzt ändert sich laut Stimmrechtsmitteilungen von heute der Anteil:
Morgan Stanley auf 8,13% (zuvor kein Anteil)
Citigroup von 5,08 auf 4,73%
Simon Davies von 5,75 auf 4,73%
Sand Grove von 5,29 auf 4,36%

neu wäre dann die Zusammenfassung:
ams 15%-20%
Morgan Stanley 5%-10%
Citigroup, Simon Davies, DNCA, Barclays, Blackrock, Credit Suisse, Norway 3%-5%
(bei Sand Grove nur zugerechnete Stimmen)
OSRAM Licht | 39,04 €
2 Antworten
Avatar
03.12.19 21:03:55
Beitrag Nr. 1.088 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.070.107 von honigbaer am 03.12.19 18:50:52
Zitat von honigbaer: Jetzt ändert sich laut Stimmrechtsmitteilungen von heute der Anteil:
Morgan Stanley auf 8,13% (zuvor kein Anteil)
Citigroup von 5,08 auf 4,73%
Simon Davies von 5,75 auf 4,73%
Sand Grove von 5,29 auf 4,36%

neu wäre dann die Zusammenfassung:
ams 15%-20%
Morgan Stanley 5%-10%
Citigroup, Simon Davies, DNCA, Barclays, Blackrock, Credit Suisse, Norway 3%-5%
(bei Sand Grove nur zugerechnete Stimmen)


Lt. der Börsen - Zeitung (Ausgabe 04.12.2019) hat AMS mit rund 50 Hedgefonde Gespräche geführt. Am Mo wurden (20) in NY und heute (30) in London getroffen.
AMS geht wohl davon aus, dass bis zu 50% der Aktien bei Aktivisten liegen.
Damit gibt es viele Kleine, die keinerlei Stimmrechtsmitteilung abgeben müssen.
Ein Teil dürfte über Derivate bei den Banken abgebildet werden.
VG Valuedeal
OSRAM Licht | 39,11 €
1 Antwort
Avatar
04.12.19 17:45:57
Beitrag Nr. 1.089 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.071.358 von valuedeal am 03.12.19 21:03:55Das Schicksal a la K+S scheint vorgezeichnet. Drittelung des Kurses nach Ablehnung des Kaufangebotes, Gier frisst eben Hirn.
OSRAM Licht | 38,40 €
Avatar
04.12.19 18:45:10
Beitrag Nr. 1.090 ()
Bei den Gesprächen mit den Hedgefonds wurde wohl vor allem der Kurs runtergeredet.
Das wüsste ich gerne, was da beredet wurde, die Anzahl der Gesprächsteilnehmer ist natürlich auch interessant, aber doch eher zweitrangig.

Per 03.12. 18 Uhr wurde dieser Stand gemeldet:
Die Mindestannahmeschwelle des Übernahmeangebots (wie in Ziffer 13.1.2 der Angebotsunterlage beschrieben) beträgt 55 % der im Zeitpunkt des Ablaufs der Annahmefrist ausgegebenen OSRAM-Aktien, jedoch abzüglich der bei Veröffentlichung der Angebotsunterlage von der OSRAM Licht AG gehaltenen 2.796.275 eigenen Aktien, und damit 51.728.490 OSRAM-Aktien. Am Meldestichtag beträgt die Gesamtzahl der OSRAM-Aktien, die für diese Mindestannahmeschwelle zu berücksichtigen sind, 30.876.820 OSRAM-Aktien, entsprechend ca. 32,83 %.
OSRAM Licht | 38,27 €
Avatar
04.12.19 20:06:24
Beitrag Nr. 1.091 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.080.430 von honigbaer am 04.12.19 18:45:10
Zitat von honigbaer: Bei den Gesprächen mit den Hedgefonds wurde wohl vor allem der Kurs runtergeredet.
Das wüsste ich gerne, was da beredet wurde,

Frage mich, warum AMS überhaupt noch kurz vor Schluss mit den HF spricht. Wäre m.E. taktisch cleverer gewesen, sie im Unklaren zu lassen. Allein die Durchführung eines solchen Treffens zeigt den HF doch Schwäche.

Entweder die HF dienen noch an und machen einen Gewinn 41-EK. Oder sie wollen mehr als 41, womit es für AMS noch teurer wird, zumal sie den höheren Preis dann Allen zahlen müssen. Wäre dann wohl mindestens 42, weil solch ein Aufwand kaum wegen 20 CT. getrieben werden dürfte.

Außer Spesen und ggf. höherem Preis konnte m.E. daher gar nichts herauskommen. Im schlechtesten Fall (für AMS) sogar Verabredung eines höheren Preises, während die Andienungsschwelle auch so erreicht worden wäre, bspw. weil einige HFs ohne Regung von AMS noch kalte Füße bekommen hätten.
OSRAM Licht | 38,26 €
Avatar
04.12.19 23:07:36
Beitrag Nr. 1.092 ()
Völlig falsche annahmen, informierer

Für die HF muss es darum gehen, dass dieses Angebot jetzt die Schwelle erreicht um dann in weiterer Folge im driverseat für den kommenden BGAV zu sein, da diesen ams braucht um durchregieren zu können, was ihnen als reine Beteiligung blüht, kannst du dir an den Aktionen der ig Metall im Zuge der Übernahme ausmalen.
Da man zum Abschluss eines BGAV eine 75% Mehrheit in der HV benötigt, steht nun den HF die Möglichkeit zur Verfügung den BGAV zu unterstützen (Elliott bei Stada und bei Uniper wurde dies Fortum auch vorgeschlagen)und dafür ams die Konditionen zu diktieren, machen sie das nicht, muss ams wohl oder übel die restlichen Aktien nach kartellfreigabe kaufen (siehe Innogy, da ging’s zwar um den Squeeze out, aber die Parameter waren die gleichen) und da eine Untergrenze der 3 monatsschnitt vor Bekanntgabe eines BGAV ist, würde ich sagen , dass dies auch eine komfortable Situation ist. Nochmals der Hinweis auf Innogy, der abfindungspreis, der in etwa bei 42,8 liegen wird, würde von eon freiwillig niemals bezahlt werden.
Ich würde darauf wetten, dass man bei den Meetings eher den Fahrplan nach Übernahme besprochen hat...
Lange Rede, kurzer Sinn, sprengen die HF jetzt wegen einem gewollten kurzfristigen Euro mehr die übernahme, würde ich mir als bei den investierten Jungs ziemliche Sorgen machen, ob die ihre Fees wert sind...
OSRAM Licht | 38,30 €
Avatar
04.12.19 23:12:21
Beitrag Nr. 1.093 ()
Der letzte Satz sollte

Würde ich mir als jemand, der bei den HF Jungs investiert ist, ziemliche Sorgen machen, ob die ihre fees wert sind.

heissen
OSRAM Licht | 38,30 €
2 Antworten
Avatar
05.12.19 09:31:03
Beitrag Nr. 1.094 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.082.683 von Aktienduffy am 04.12.19 23:12:21Eigentlich sind wir hier aber bei Wein!
OSRAM Licht | 38,25 €
Avatar
05.12.19 10:00:42
Beitrag Nr. 1.095 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.082.683 von Aktienduffy am 04.12.19 23:12:21Guten Morgen,

kann mir jemand auf die Sprünge helfen, warum ams nur <20% der Aktien gekauft hat und auch im Gegensatz zum letzten Übernahmeangebot nicht während der Annahmefrist als Käufer aktiv war?

Ich habe im Sinn, dass es mit kartellrechtlichen Freigaben zu tun hat. Galten diese aber im vorigen Übernahmeversuch (noch) nicht?

Besten Dank vorab.
OSRAM Licht | 38,21 €
Avatar
05.12.19 10:46:18
Beitrag Nr. 1.096 ()
kartellfreigabe in südkorea fehlt, daher sind sie auf 19.99% direkten anteilsbesitz gehandicapt.
OSRAM Licht | 38,20 €
3 Antworten
Avatar
05.12.19 10:55:12
Beitrag Nr. 1.097 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.085.338 von Aktienduffy am 05.12.19 10:46:18Noch kein offizielles Ergebnis der Versammlung auffindbar. :confused:

Aber die Insider scheinen ja zufrieden zu sein mit den Ergebnissen da der Kurs heute steigt. 📈
OSRAM Licht | 38,26 €
Avatar
05.12.19 11:14:16
Beitrag Nr. 1.098 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.085.338 von Aktienduffy am 05.12.19 10:46:18Danke! 👍

Ich revanchiere mich mit einer Auskunft meiner Depotbank: diese hat für die Umbuchung eingereichter Aktien in die dafür vorgesehene technische WKN wohl eine sog. Nachbuchungsfrist zur Verfügung, die am 9.12. endet.

Falls es ein knappes Rennen wird, dürfte vorher kaum mit einer Information über das Erreichen der 55% zu rechnen sein.

Wird es denn morgen noch eine Wasserstandsmeldung per heute geben?
OSRAM Licht | 38,33 €
1 Antwort
Avatar
05.12.19 12:47:18
Beitrag Nr. 1.099 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.085.620 von Bauglir am 05.12.19 11:14:16Ich hab mich bei OSRAM über die Eurex positioniert.
Long Call 41 zu 0,35 fällig 20.12
Wenn die Übernahme klappt übe ich meine Optionen aus und
bekomme die Aktien zu 41,- geliefert (AK 41,35).
Beim scheitern verliere ich halt 0,35 Cent je Aktie.
Alles andere hat mir aktuell zu viel Risiko.
VG
Valuedeal
OSRAM Licht | 38,32 €
Avatar
05.12.19 13:05:02
Beitrag Nr. 1.100 ()
Ich blicke da gar nicht ganz durch, wie Optionen, Optionsscheine und knock-outs gegebenenfalls behandelt werden. Wird da nicht bei wirksamem Erwerb von mehr als 50% auf die angedienten Aktien als Underlying umgestellt bei den Optionen? Wobei das vielleicht wieder unterschiedlich ist, je nachdem ob Optionsschein oder Eurex?
OSRAM Licht | 38,35 €
Avatar
05.12.19 13:14:58
Beitrag Nr. 1.101 ()
optionscheine und knock outs laufen in der regel normal auf das underlying weiter (optionsscheine sind nicht mehr kaufbar, emittenten stellen keine briefseiten mehr, KOs bis auf JP Morgan auch niemand mehr)

eurex ist diffiziler, im ersten schritt werden die optionen auf die tendered shares umgestellt und bei endgültigem erfolg der übernahme in cash gesettelt.

siehe
https://www.eurexchange.com/resource/blob/1651568/accd143de8…
OSRAM Licht | 38,35 €
Avatar
05.12.19 13:18:50
Beitrag Nr. 1.102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.086.823 von Aktienduffy am 05.12.19 13:14:58Dann halt doch alternativ AMS traden 😆
OSRAM Licht | 38,37 €
Avatar
05.12.19 13:22:17
Beitrag Nr. 1.103 ()
nein wieso,

valuedeals strategie ist gut, ich hab 40er EUREX Calls
OSRAM Licht | 38,37 €
Avatar
05.12.19 13:29:51
Beitrag Nr. 1.104 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.086.910 von Aktienduffy am 05.12.19 13:22:17Ich handle selten vorher, weil ziemlich reine Spekulation, fast Lotto, meine Wenigkeit definitiv im Informationsnachteil.
Sondern hoffe auf - aus meiner Sicht - unbegründete Übertreibung des Marktes danach. Dafür gibt es immerhin vier grundsätzliche Möglichkeiten:
AMS oder OSRAM x zu hoch oder niedrig
Dann bin ich fast auf dem gleichen Stand wie die Großen.

Wünsche Euch aber Viel Glück/Erfolg. 🙂
OSRAM Licht | 38,38 €
Avatar
05.12.19 14:49:28
Beitrag Nr. 1.105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.062.073 von honigbaer am 02.12.19 20:44:06Morgan Stanley 7,65% (29.11.)
JP Morgan 5,35% (02.12.)

Hatten die vorher schon etwas gemeldet?
Die Osram Website, wo es stehen müsste, ist aktuell nicht erreichbar.
https://www.osram-group.de/de-DE/investors/regulatory-news

Ist das gut? Sind das die Helfer von ams?

Per 04.12. 18 Uhr folgende Wasserstandsmeldung:
Die Mindestannahmeschwelle des Übernahmeangebots (wie in Ziffer 13.1.2 der Angebotsunterlage beschrieben) beträgt 55 % der im Zeitpunkt des Ablaufs der Annahmefrist ausgegebenen OSRAM-Aktien, jedoch abzüglich der bei Veröffentlichung der Angebotsunterlage von der OSRAM Licht AG gehaltenen 2.796.275 eigenen Aktien, und damit 51.728.490 OSRAM-Aktien. Am Meldestichtag beträgt die Gesamtzahl der OSRAM-Aktien, die für diese Mindestannahmeschwelle zu berücksichtigen sind, 34.709.880 OSRAM-Aktien, entsprechend ca. 36,91 %.
OSRAM Licht | 38,59 €
Avatar
05.12.19 17:57:05
Beitrag Nr. 1.106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.087.669 von honigbaer am 05.12.19 14:49:28Und nun abwärts a la K+S, Kursziel 10 € !
OSRAM Licht | 38,79 €
3 Antworten
Avatar
05.12.19 18:46:09
Beitrag Nr. 1.107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.089.487 von Offlineshopper am 05.12.19 17:57:05Dann solltest Du schleunigst Put-Optionen auf Osram kaufen, all-in!
Ist doch todsicher, denke einfach an K+S!
Oder etwas doch nicht?? :eek:
OSRAM Licht | 38,21 €
2 Antworten
Avatar
05.12.19 18:53:49
Beitrag Nr. 1.108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.089.928 von Jaci am 05.12.19 18:46:09.............. längst geschehen, das wird ein Weihnachtsfest, morgen vielleicht schon unter 30 €, so einfach kann Börse sein …………...
OSRAM Licht | 38,21 €
1 Antwort
Avatar
06.12.19 10:45:20
Beitrag Nr. 1.109 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.090.018 von Offlineshopper am 05.12.19 18:53:49@aktienduffy
weisst du ob die Dezember Optionen auf die eingereichten Aktien umgestellt werden ?
wenn ja, wann ?
OSRAM Licht | 38,52 €
Avatar
06.12.19 11:57:11
Beitrag Nr. 1.110 ()
ja werden sicher umgestellt, siehe springer

On 05 August 2019, the final result of the public offer to the shareholders of Axel Springer SE was announced and declared as successful. According to the notice, the settlement of the Offer has been postponed until the satisfaction of all Offer conditions. Please be aware, that with effect as of 06 August, 2019 until completion of the offer, the Eurex contracts will change to the tendered line.

ergo sollte man einen tag luft für eine eventuelle ausübung haben.

worst case wäre allerdings, die meldung kommt nachbörslich und die EUREX beschließt das overnight, kann ich mir aber fast nicht vorstellen...
OSRAM Licht | 38,67 €
Avatar
06.12.19 15:11:51
Beitrag Nr. 1.111 ()
Soo paar umtausch für 37,5 € gekauft--warum kosten die anderen 38,5?

Sind bei denen die Gierigen drin, die von 45 träumen?
OSRAM Licht | 38,41 €
1 Antwort
Avatar
06.12.19 15:46:58
Beitrag Nr. 1.112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.096.978 von Freibauer am 06.12.19 15:11:51
Zitat von Freibauer: Soo paar umtausch für 37,5 € gekauft--warum kosten die anderen 38,5?

Sind bei denen die Gierigen drin, die von 45 träumen?


Das lässt sich ja wohl leicht erklären, wenn man innogy mitgemacht hat. Wenn ams 55% bekommt, verfügen sie zudem über 75%. Es war ja angedacht einen Beherrschungsvertrag zu schließen. Insofern könnte das Aufgeld gut bezahltes Geld sein. Ich traue mich aber nicht schon jetzt das Thema Beherrschungsvetrag zu spielen. Insofern hätte ich auch meine Freude, wenn es die Hedgefonds mal erwischen würde.
OSRAM Licht | 38,45 €
Avatar
06.12.19 16:18:36
Beitrag Nr. 1.113 ()
Wenn ams 55% bekommt, verfügen sie zudem über 75% ???

Verstehe ich nicht....

Die bekommen 55% zu 41€ und dann beginnt das gefeilsche erneut...wobei ams einfach mauern wird...die weigern sich mehr zu zahen...l
OSRAM Licht | 38,45 €
1 Antwort
Avatar
06.12.19 16:33:01
Beitrag Nr. 1.114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.097.791 von Freibauer am 06.12.19 16:18:36
Zitat von Freibauer: Wenn ams 55% bekommt, verfügen sie zudem über 75% ???

Verstehe ich nicht....

Die bekommen 55% zu 41€ und dann beginnt das gefeilsche erneut...wobei ams einfach mauern wird...die weigern sich mehr zu zahen...l


Sind die 55% nicht ex den 20%, die so schon haben?
OSRAM Licht | 38,48 €
Avatar
06.12.19 17:16:51
Beitrag Nr. 1.115 ()
Sie haben 19,99% und wollen 55%.

Gestern 14 Uhr hatten sie 39,8%
https://www.presseportal.de/pm/106148/4460124

Wenn ams nicht vorher schon kapituliert:
Mit dem endgültigen Ergebnis ist am Montag, 9. Dezember 2019 (abends), zu rechnen. ams wird das Ergebnis bekanntgeben, sobald die entsprechenden Informationen vorliegen.

Alles wird gut! Oder auch nicht.
Kommt aber auch drauf an, was man gut findet.
OSRAM Licht | 38,44 €
1 Antwort
Avatar
06.12.19 17:31:54
Beitrag Nr. 1.116 ()
Niemals bekommen die mehr als 60% -- insgesamt...

38,45--37,45....

Volatilität sehr gering...früher war Börse spannender...ich tipee es geht ganz knapp durch...
OSRAM Licht | 38,58 €
Avatar
06.12.19 17:38:53
Beitrag Nr. 1.117 ()
DONE!
OSRAM Licht | 38,50 €
Avatar
06.12.19 17:43:22
Beitrag Nr. 1.118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.098.559 von honigbaer am 06.12.19 17:16:51
Zitat von honigbaer: Sie haben 19,99% und wollen 55%.

Gestern 14 Uhr hatten sie 39,8%
https://www.presseportal.de/pm/106148/4460124

Wenn ams nicht vorher schon kapituliert:
Mit dem endgültigen Ergebnis ist am Montag, 9. Dezember 2019 (abends), zu rechnen. ams wird das Ergebnis bekanntgeben, sobald die entsprechenden Informationen vorliegen.

Alles wird gut! Oder auch nicht.
Kommt aber auch drauf an, was man gut findet.


Sie haben 19,99% und wollen 55%. Gestern 14 Uhr hatten sie 39,8%.

Hat sonst noch jemand irgend eine dämliche Frage zu heute/haben% und gestern/hatten% :confused:

:D
OSRAM Licht | 38,49 €
Avatar
06.12.19 17:59:47
Beitrag Nr. 1.119 ()
bingo
Kursziel 50
OSRAM Licht | 38,41 €
Avatar
06.12.19 18:18:13
Beitrag Nr. 1.120 ()
und kollege offlineshopper hat heute um 17 uhr sicher von put auf call gedreht....
OSRAM Licht | 42,49 €
Avatar
06.12.19 18:50:47
Beitrag Nr. 1.121 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.090.018 von Offlineshopper am 05.12.19 18:53:49
Zitat von Offlineshopper: .............. längst geschehen, das wird ein Weihnachtsfest, morgen vielleicht schon unter 30 €, so einfach kann Börse sein …………...
Und, schon gestiegen oder erst Montag?
OSRAM Licht | 43,20 €
1 Antwort
Avatar
06.12.19 19:04:51
Beitrag Nr. 1.122 ()
Weder an den osr kursen noch an ams wars zu erkennen...gut das ich wenigstens paar zu 37,5€ gekauft habe....9% Gewinn sind okay...
OSRAM Licht | 42,86 €
Avatar
06.12.19 19:22:36
Beitrag Nr. 1.123 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.099.576 von Informierer am 06.12.19 18:50:47.. gibt dieses Jahr nur ne Currywurst, egal, Ostern wird wieder geschlemmt ……
OSRAM Licht | 42,86 €
Avatar
06.12.19 19:45:08
Beitrag Nr. 1.124 ()
43€...unglaublich wie Börse manchmal läuft..

Und bekommen die Aktionäre die die Stücke schon angeboten haben - sofort ihr Geld?
OSRAM Licht | 42,86 €
Avatar
06.12.19 19:54:42
Beitrag Nr. 1.125 ()
ja das ist genau das szenario, dass ich vor tagen beschrieben hatte.

nein, das geld gibt es irgendwann in ein paar monaten wenn die angebotsbedingungen erfüllt sind.
OSRAM Licht | 43,06 €
Avatar
06.12.19 22:45:55
Beitrag Nr. 1.126 ()
Messe ist gelesen. Habe heute den Sack zu gemacht. Auf Wiedersehen Osram !!
OSRAM Licht | 42,90 €
Avatar
06.12.19 22:59:22
Beitrag Nr. 1.127 ()
Gibt es weitere Fälle, wo ein deutlich kleineres Unternehmen ein größeres geschluckt hat?
OSRAM Licht | 42,90 €
3 Antworten
Avatar
07.12.19 19:43:58
Beitrag Nr. 1.128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.101.505 von Informierer am 06.12.19 22:59:22Das gibt's immer wieder. Denk mal an Frau Schäffler aus Herzogenaurach! Sie hatte allerdings nur einen 30%-Anteil an Conti erworben, mußte ein Pflichtangebot 'rauslegen (das aber kaum angenommen wurde), hatte Kredite in Höhe von € 10 Mrd und hat dann kurzerhand die Schäffler-Werke bei Conti eingebracht.

Heute steht Frau Schäffler gut da, ihre IHO-Gruppe hält 46% der Continental AG.

Großaktionär von AMS ist der Staatsfond von Singapur. Hier ist auch eine Strategin am Werk, nämlich die Frau des Ministerpräsidenten.

:cool:
---------------v
OSRAM Licht | 38,50 €
2 Antworten
Avatar
08.12.19 15:06:40
Beitrag Nr. 1.129 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.104.880 von dekrug am 07.12.19 19:43:58Danke.
Mich wundert etwas, warum der Kurs Freitag deutlich unter 41 notiert hat. Wenn die HFs wußten, daß sie bis über knapp 55% andienen, um danach noch einen Aufschlag zwecks GBV zu kassieren, hätten sie doch Alles unter 41 aufkaufen müssen?
OSRAM Licht | 38,50 €
Avatar
08.12.19 15:15:51
Beitrag Nr. 1.130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.104.880 von dekrug am 07.12.19 19:43:58
Zitat von dekrug: Das gibt's immer wieder. Denk mal an Frau Schäffler aus Herzogenaurach! Sie hatte allerdings nur einen 30%-Anteil an Conti erworben, mußte ein Pflichtangebot 'rauslegen (das aber kaum angenommen wurde), hatte Kredite in Höhe von € 10 Mrd und hat dann kurzerhand die Schäffler-Werke bei Conti eingebracht.

Heute steht Frau Schäffler gut da, ihre IHO-Gruppe hält 46% der Continental AG.

Großaktionär von AMS ist der Staatsfond von Singapur. Hier ist auch eine Strategin am Werk, nämlich die Frau des Ministerpräsidenten.

:cool:
---------------v

das ist so nicht ganz richtig. Das Pflichtangebot wurde wegen der Lehman-Pleite dann plötzlich voll angenommen. Jeder hat seine Conti-Aktien angedient! Daher anfänglich ~ 12 Milliarden Schulden. Hätte Schaeffler beinahe das Genick gebrochen.
Erklärtes ursprüngliches Ziel von Schaeffler waren damals einen Anteil von 50% - 1 Aktie an Continental zu erwerben.
Bei Continental wurde nix eingebracht. Man arbeitet in der Entwicklung zusammen.
Schönen Sonntag
OSRAM Licht | 38,50 €
1 Antwort
Avatar
09.12.19 08:28:59
Beitrag Nr. 1.131 ()
Schaefller war das genick gebrochen - aber die Bayrische Politik in Zusammenarbeit mit den Grossbanken hat nicht liquidiert.
Schaeffler selber wurde nicht mal gezwungen seine Kredite zu reduzieren...und AG Anteile zu veräußern....das hätte 2015-2019 hohe Steuereinnahmen für den Staat gebracht ...auch das wurde "vermieden"
---------------------------
Bei Osram hoffe ich das AMS sich nicht von den DummHedgefonds erpressen läßt--und einfach 41€ zahlt und keinen Cent mehr....auch mit 55-60% lässt sich genug umsetzten...und anstatt Kredite für Übernahme zu zahlen - finanziert man besser Investitionen von Osram direkt.
OSRAM Licht | 43,26 €
Avatar
10.12.19 09:40:46
Beitrag Nr. 1.132 ()
Zum Ende der Annahmefrist wurde nun folgender Stand mitgeteilt:
Die Mindestannahmeschwelle des Übernahmeangebots (wie in Ziffer 13.1.2 der Angebotsunterlage
beschrieben) betrug mindestens 55 % der im Zeitpunkt des Ablaufs der Annahmefrist
ausgegebenen OSRAM-Aktien, jedoch abzüglich der bei Veröffentlichung der Angebotsunterlage
von der OSRAM Licht AG gehaltenen 2.796.275 eigenen Aktien. Die Gesamtzahl
der für diese Mindestannahmeschwelle zum Ablauf der Annahmefrist zu berücksichtigenden
OSRAM-Aktien beläuft sich auf 55.746.752 OSRAM-Aktien. Dies entspricht einem
Anteil von ca. 59,27 %.
OSRAM Licht | 44,24 €
1 Antwort
Avatar
10.12.19 16:18:35
Beitrag Nr. 1.133 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.107.352 von Wunram am 08.12.19 15:15:51
Zitat von Wunram:
Zitat von dekrug: Das gibt's immer wieder. Denk mal an Frau Schäffler aus Herzogenaurach! Sie hatte allerdings nur einen 30%-Anteil an Conti erworben, mußte ein Pflichtangebot 'rauslegen (das aber kaum angenommen wurde), hatte Kredite in Höhe von € 10 Mrd und hat dann kurzerhand die Schäffler-Werke bei Conti eingebracht.

Heute steht Frau Schäffler gut da, ihre IHO-Gruppe hält 46% der Continental AG.

...

das ist so nicht ganz richtig. Das Pflichtangebot wurde wegen der Lehman-Pleite dann plötzlich voll angenommen. Jeder hat seine Conti-Aktien angedient! Daher anfänglich ~ 12 Milliarden Schulden. Hätte Schaeffler beinahe das Genick gebrochen.
Erklärtes ursprüngliches Ziel von Schaeffler waren damals einen Anteil von 50% - 1 Aktie an Continental zu erwerben.
Bei Continental wurde nix eingebracht. Man arbeitet in der Entwicklung zusammen.
Schönen Sonntag

Das habe ich etwas anders in Erinnerung. Ich habe seinerzet meine Contiaktien nicht angedient und auch beobachtet, daß allgemein kein großes Interesse bestand. Hinterher waren - wie immer - alle schlauer.

Ein Satz mit hätte:

Hätte jeder seine Aktien angedient, dann wäre Frau Schäffler in eine bedenkliche Schieflage geraten. In der Konsequenz mußte ein langjähriger Berater der Familie seinen Hut nehmen. Es ist nicht alles ganz so gelaufen wie geplant. Die 50%-Mehrheit an Conti wurde nicht erreicht. Die Schäffler-Werke wurden letztendlich doch nicht von Conti übernommen.

Zitat aus Wiki:

Anfang 2015 wurde die 46 % Beteiligung an der Continental AG aus der Schaeffler AG herausgelöst und ist nun direkt der Holding der Familie Schaeffler unterstellt. Damit ist die Continental AG nun ein Schwesterunternehmen der Schaeffler AG.

So oder so ähnlich wird es auch bei der "Übernahme" von Osram durch AMS ausgehen.

:cool:

---------------v
OSRAM Licht | 44,40 €
Avatar
10.12.19 18:20:10
Beitrag Nr. 1.134 ()
Hab mal im Handelsblattarchiv geschaut, am 23.11.09 stand in einem Artikel "neuer Großaktionär bei Continental" :

Bei der Übernahme von Conti im Jahr 2008 hatte Schaeffler zugesagt, sich bis 2012 auf eine Minderheitsposition an dem hannoverschen Zulieferer zu beschränken. Schaeffler hatte nach Ablauf der Offerte 90 Prozent der Conti-Aktien. Knapp 40 Prozent davon reichte das fränkische Familienunternehmen aber an Sal. Oppenheim und Metzler weiter.
Die Institute verpflichteten sich, die Conti-Aktien innerhalb von fünf Jahren nicht für weniger als je 75 Euro zu verkaufen. So viel hatte Schaeffler bei seinem Übernahmeangebot für die Conti-Anteilsscheine bezahlt. M.M. Warburg übernahm nun auch diese Verpflichtung.


Am 08.01.09 stand in einem Artikel "Schaeffler zahlt Conti-Aktionären acht Milliarden" :

Nach einem Gebot von 75 Euro pro Aktie waren Schaeffler im August 82 Prozent der 169 Millionen Conti-Anteilsscheine zum Kauf angeboten worden. Aktien im Umfang von etwa 17 Prozent des Contin