DAX+0,02 % EUR/USD-0,26 % Gold-0,29 % Öl (Brent)+0,20 %

Sollte man jetzt in Aktien investieren? Wenn ja mit welcher Strategie? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Nach einigen weiteren Jahren an Erfahrung im Aktienhandel ist bei mir, was die Strategien betrifft, Ernüchterung eingekehrt. Ich habe keine Strategie entdeckt, die über längere Zeit verlässlich profitabel ist. Am besten scheint noch die Dividendenstrategie zu funktionieren: Man kauft z.B. die drei DAX-Werte mit den höchsten Dividenden.
Aus heutiger Sicht würde ich vor einem Investment als allererstes mal checken, welche generelle Richtung der Finanzmarkt nimmt - nach oben oder unten, oder seitwärts. Viele Strategien funktionieren ganz gut, wenn die Kurse allgemein steigen, versagen aber in einer Seitwärts- oder gar Abwärtsbewegung.
In einer allgemeinen Aufwärtsbewegung lohnt es sich m.E., Aktien zu kaufen, die gute Fundamentaldaten haben und im Vergleich mit anderen Werten außerordentlich gut performen. Auch auf das KGV sollte man achten, es darf nicht zu hoch sein.
Im Moment rate ich davon ab, in Aktien zu investieren, und zwar solange, bis wieder ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen ist. Großer Unsicherheitsfaktor ist die wirtschaftliche Lage der USA.
Wer übrigens noch Bedarf an Einsteigerwissen hat, findet bei funnystocks.de eine Menge Informationen. Gruß sp.
the trend is your friend -> offshore wind energie ...

und hier nicht das was alle glauben - sondern das was wirklich seit jahren assets in dem bereich aufgebaut hat ...
Zitat von spekulitrader: Nach einigen weiteren Jahren an Erfahrung im Aktienhandel ist bei mir, was die Strategien betrifft, Ernüchterung eingekehrt. Ich habe keine Strategie entdeckt, die über längere Zeit verlässlich profitabel ist.


Naja, die sucht jeder. Ich glaube man sollte schauen aus den eigenen Fehlern zu lernen, dann bist Du schonmal erheblich weiter als viele andere. Nur das ermöglicht auch eine Weiterentwicklung. Und das heisst nicht labern, sondern Konsequenzen ziehen(die in dem Augenblick dann oft schmerzhaft sind).


Deine Strategie bei Unternehmen/Aktien scheint mir aber zu unausgegoren/profillos. IMO: Versuche Dir Unternehmen ein bisschen genauer anzugucken, überlegen warum das eine besser als das andere dran sein könnte, die Unterschiede besser wahrzunehmen/verstehen -anstatt bei Comdirect zu gucken, welches Unternehmen KGV <9(+ansteigenden Chart hat). :laugh: ;) KGVs sind in meinen Augen nur eine Momentaufnahme im unendlichen Lauf der Zeit, versuche mehr die "Bewegungen"/Interaktionen dahinter, was warum passiert, blablabla, zu verstehen. Ich hab bis jetzt mit das Meiste über Unternehmensabgleichem, so ne Art autodidaktisch, gelernt. :)

Gruß
P.
Ich nehme einmal im Jahr eine Dartscheibe ,uaf die ich alle 30 Daxaktien gleichmässig verteilt aufgeschreiben habe. Dann verbinde ich die augen und werfe drei Pfeile, die 3 kauf ich dann.
Hat bisher immer funktioniert
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.630.450 von superdaytrader am 10.06.11 08:32:47

Ja, manchmal macht man sichs zu kompliziert. :) :laugh: ;)

Gruß
P.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.629.426 von spekulitrader am 09.06.11 21:26:05Auch auf das KGV sollte man achten, es darf nicht zu hoch sein.

oder man zockt Nebenwerte und hat jetzt die beste Chance Schritt für Schritt nach zukaufen oder billig einzusteigen. Verteilt den Einstieg auf mehre Tranchen und fertig ist die Vorbereitung auf den Herbsthype ;)
Zitat von superdaytrader: Ich nehme einmal im Jahr eine Dartscheibe ,uaf die ich alle 30 Daxaktien gleichmässig verteilt aufgeschreiben habe. Dann verbinde ich die augen und werfe drei Pfeile, die 3 kauf ich dann.
Hat bisher immer funktioniert


Das mit dem Augen verbinden habe ich auch probiert. Seitdem hat der Röhrende Hirsch daneben ein paar Löcher. ;)
Deine Strategie bei Unternehmen/Aktien scheint mir aber zu
unausgegoren/profillos. IMO: Versuche Dir Unternehmen ein bisschen
genauer anzugucken, überlegen warum das eine besser als das andere
dran sein könnte, die Unterschiede besser wahrzunehmen/verstehen
-anstatt bei Comdirect zu gucken, welches Unternehmen KGV
<9( ansteigenden Chart hat).


Man kann sich ein oder mehrere Unternehmen noch so gut angucken - daraus folgt niemals die Sicherheit, dass eine bestimmte Aktie gut oder schlecht performt. Unternehmensdaten (Fundamental-Daten) sollten beim Stockpicking nur ein Aspekt von mehreren anderen sein. Nach meiner Meinung ist die Performance einer Aktien - vor allem ihre relative Stärke - mindestens genauso wichtig.
Es gibt immer Aktien, die trotz guter Fundamental-Daten (Umsatz, Gewinn etc.) einfach nicht hochkommen. Warum das so ist, hat meistens einen guten Grund, den man aber als Außenstehender nicht herausfindet. Die Mühe kann man sich also sparen und lieber die Kursentwicklung im Vergleich zum Umfeld analysieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.633.131 von spekulitrader am 10.06.11 15:41:12

Nein. Wer Sicherheit will, hat aber an der Börse nichts verloren.

Gruß
P.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.