Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,19 % EUR/USD-0,11 % Gold+0,27 % Öl (Brent)-2,45 %

Von Mördern und Mördermördern - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Als eine gewisser Abraham Lincoln es wagte, eigenes Geld unabhängig vom Bankenlartell zu drucken, wurde er ermordet. Und kurz danach auch Sein vermeintlicher Mörder...
Als ein gewisser John F. Kennedy ebenfalls eigenes Geld zu schöpfen begann, waren auch Seine Tage gezählt. Und kurz danach musste auch Sein vermeintlicher Mörder dran glauben....
Sind selbstverständlich alles nur Zufälle. Ebenso bei unseren bärtigen Männern, die mit Teppichmessern die USA fast in die Knie gezwungen hätten indem Sie einen Tag lang alle physikalischen Grundgesetze ausser Kraft setzten, Flugzeuge in kreisrunden Löchern oder auf Feldern einfach pulverisierten und alle Sprengmeister, mit einem intelligenten Feuer welches genau die tragenden Teile gleichmässig in Sekundenbruchteilen schwächte so dass es zu perfekten Zusammenstürzen nach Lehrbuch kam, in pures Erstaunen versetzte.
Und nun hat man den Oberstleutnant der Garde der bärtigen Männer, die auf unscharfen VHS Videos immer was vor sich hin brabbelten was dann ein freundlicher NSA Mann für uns Unwissende übersetzte und es damit regelmäßig in die Nachrichten schaffte, endlich ausfindig gemacht. Auch hier half der Zufall, weil Osama einfach Seine Restabfalltonne nicht rausstellte sondern den Müll verbrannte. Danach rückte man an und ballert Ihn in Herz und Hirn, liess nebenbei noch einen Hubschrauber explodieren inklusiver Filmbuchreifer Flucht mit anschliessender spontaner Seebestattung und die heldenhaften Navy Seals wurden landauf und landab gefeiert...
Nur leider wissen solche Leute die solche Aufgaben übernehmen immer sehr sehr viel. Manchmal sogar die Wahrheit. Und es kam, wie es kommen musste:

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/08/obl-killtea…" target="_blank" rel="nofollow">http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/08/obl-killtea…



Auszug:

Laut US-Offiziellen sind unter den Toten 25 Navy SEALs vom SEAL Team Six, die Einheit die im Mai in Pakistan Bin Laden ermordet haben soll. Im 10-jährigen Krieg sind noch nie so viele US-Amerikaner bei einem einzelnen Zwischenfall in Afghanistan ums Leben gekommen.




Zufälle gibt`s...:rolleyes:


Arthur Spooner
Lincoln, Kennedy .. wird vieles aufgebauscht.
Am Tage vor ihrem Tod haben Napoleon und Hitler eine Tomatensuppe gegessen. Lag es daran?

Die Steakmafia steckte dahinter.
Zitat von Timberone: Lincoln, Kennedy .. wird vieles aufgebauscht.
Am Tage vor ihrem Tod haben Napoleon und Hitler eine Tomatensuppe gegessen. Lag es daran?

Die Steakmafia steckte dahinter.


? ich dachte der Herr H. aus Braunau malt jetzt Landschaften in Brasilien, da es mit dem 1000 jährigen nicht geklappt hat.
Ich bin fest davon überzeugt die leben noch.

Südamerika , ihr wisst schon.

aber pssssssssssst
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.919.578 von ArthurSpooner am 09.08.11 10:10:58Joo, Zufälle gibt's ... und die intime Kenntnislage der US-Offiziellen hat demnach nix besseres zu tun, als dass sie ihrer urdemokratischen Aufklärungspflicht nachkommt und ihr Wissen natürlich einer "Schall u. Rauch Blogseite" offeriert. Alles klar und nur deshalb hingehört, weil der Zweck den Unrat immer mit einer Entsorgung in die nächste Verschwörungsmülltonne bedienen muss.

Klickt man Deinen Link an, kommt das : "Seite nicht gefunden
Die Seite, nach der Sie im Blog suchen, Alles Schall und Rauch existiert leider nicht."

Alles eine einzige Verschwörung .. und es braucht Unmengen an Mülltonnen:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.920.153 von TimeTunnel am 09.08.11 11:02:16Das wurde offiziell bestätigt und auch anderweitig berichtet....und wenn Du etwas Hirn hättest dann würdest Du selber suchen anstatt zu jammern, das ein Link nicht geht....:rolleyes:


Arthur Spooner
Zitat von ArthurSpooner: Das wurde offiziell bestätigt und auch anderweitig berichtet....und wenn Du etwas Hirn hättest dann würdest Du selber suchen anstatt zu jammern, das ein Link nicht geht....:rolleyes:


Arthur Spooner


Ich halte überhaupt nix von Verschwörungstheorien und mein bescheidenes Hirn erklärt mir dauerhaft etwas von verschwendeter Zeit, wenn ich einer Verlockung nachgeben will, die sich mit der Sinnlossuche nach Unbeweisbarkeiten beschäftigen soll.

Pakistanische Regierungsstellen haben seit diesem Vorfall ihre diplomatischen Unstimmigkeiten mit US-Offiziellen. Das ist gegeben und keine Verschwörung!
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.919.900 von Abfischer am 09.08.11 10:38:57Nee war Argentinien nicht Brasilien.

Oder glaubst Du die Invasion auf den Flaklands war Zufall?
Ich halte überhaupt nix von Verschwörungstheorien und mein bescheidenes Hirn erklärt mir dauerhaft etwas von verschwendeter Zeit, wenn ich einer Verlockung nachgeben will, die sich mit der Sinnlossuche nach Unbeweisbarkeiten beschäftigen soll.



Bloß gut das vor Dir mutige Menschen auf der Suche nach Wahrheit waren und dem damaligen Geschwätz von Politikern und Kirchenvertretern nicht geglaubt haben. Herauskamen dann etliche Erkenntnisse und Erfindungen, von denen Du übrigens immer noch profitierst. Wird hingegen die Wahrheitssuche unterdrückt, bleibt die Menschheit stehen oder fällt sogar zurück.
Momentan knallt eine selbsternannte Elite dem Volk einigen starken Tobak vor den Latz - und wenn kritische Fragen kommen, gibt es sofort die Verschwörerkeule. Wie im tiefsten Feudalismus masst sich eine kleine Clique an, die Wahrheit zu kennen. Momentan gut zu beobachten an unserem Zinseszinssystem, was sich vor unser aller Augen auflöst. Und trotzdem pumpt man mehr und mehr Geld ins System um etwas aufrecht zu halten, was sich nicht halten lässt.
Und die Story um Osama, dessen Tötung und der 24 Stunden Seebestattung ohne das irgendeine unabhängige Stelle was überprüfen konnte und anschließend wird der Hubschrauber mit den an der Aktion beteiligten Navy Seals abgeschossen so das nun wirklich NIEMAND jemals mehr erfahren wird was nun wirklich los war - das alles glaubst Du?
Na denn, da wünsch ich Dir noch einen schönen Tag. Und die Erde ist übrigens eine Scheibe. Frag Deinen Urururururgroßvater, der wird Dir das bestätigen denn so wurde es damals dem Volk erzählt...:laugh:


Arthur Spooner
Zitat von ArthurSpooner: Bloß gut das vor Dir mutige Menschen auf der Suche nach Wahrheit waren und dem damaligen Geschwätz von Politikern und Kirchenvertretern nicht geglaubt haben...

...Na denn, da wünsch ich Dir noch einen schönen Tag. Und die Erde ist übrigens eine Scheibe. Frag Deinen Urururururgroßvater, der wird Dir das bestätigen denn so wurde es damals dem Volk erzählt...:laugh:


Arthur Spooner

Als erfahrener Verwalter der Wahrheit wirst Du mir bestimmt auch gerne nebenbei erläutern können, wer denn früher, Politiker oder Kirchenvertreter, unseren Urururururgroßvätern erzählt hat, dass die Erde eine Scheibe ist. Ich bin jetzt schon gespannt. ;)

Die Erklärung wird wirklich interessant, da entgegen dem landläufigen Glauben, dem Du originellerweise soeben selbst anheim gefallen bist, auch in Kirchenkreisen über die Jahrhunderte hinweg grundsätzlich praktisch kein Zweifel daran bestand, dass die Erde kugelförmig oder zumindest annähernd kugelförmig ist. Der Glaube an die angebliche Scheibenform der Erde ist

a) teilweise eine echte Urban Legend, mitunter darauf basierend, dass die Menschen in der Aufklärung sich ganz bewusst vom Mittelalter abgrenzen wollten und dadurch im Denken der ach so aufgeklärten nachfolgenden Menschen ohne Reflexion echter Tatsachen das berüchtigte Dunkle Mittelalter entstand,

b) teilweise auf alten Volksglauben einfacher Menschen zurückzuführen. Es mag der Kirche anzulasten sein, dass sie oftmals das niedere Volk vom Wissen fernhielt, aber gerade die Form der Erde spielte in der Kirche üblicherweise keine wirklich signifikante Rolle. Sie hat den einfachen Menschen also vermutlich nicht widersprochen, wenn diese möglicherweise eher eine Scheibe vor Augen hatten, nur hat die Kirche das so auch nicht gelehrt.

c) eine nicht auszurottende Verwechslung ach so gebildeter moderner Menschen mit dem von der Kirche früher propagierten geozentrischen Weltbild. Die Kirche postulierte damals mitnichten und niemals eine Erdscheibe, sondern sie beharrte selbst noch nach naturwissenschaftlicher Widerlegung stur auf dem Glauben, dass die Erde der Mittelpunkt der Welt sein müsste.

Wenn Deine anderen Geschichten hier auf ähnlich guten Quellen beruhen wie die Scheibenunterstellung an TimeTunnel, dann ist es gut, sie nicht zu lesen (wegen unnötiger Zeitverschwendung). ;)
Zitat von TimeTunnel:
Zitat von ArthurSpooner: Das wurde offiziell bestätigt und auch anderweitig berichtet....und wenn Du etwas Hirn hättest dann würdest Du selber suchen anstatt zu jammern, das ein Link nicht geht....:rolleyes:


Arthur Spooner


Ich halte überhaupt nix von Verschwörungstheorien und mein bescheidenes Hirn erklärt mir dauerhaft etwas von verschwendeter Zeit, wenn ich einer Verlockung nachgeben will, die sich mit der Sinnlossuche nach Unbeweisbarkeiten beschäftigen soll.

Pakistanische Regierungsstellen haben seit diesem Vorfall ihre diplomatischen Unstimmigkeiten mit US-Offiziellen. Das ist gegeben und keine Verschwörung!


die grösste "verschwörungstheorie" aller zeiten hielt sich über tausend jahre...

da wurde tatsächlich behauptet das die erde keine scheibe wäre...:eek::eek::eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.922.957 von ArthurSpooner am 09.08.11 16:30:54@Arthur

Es ging mir hier nicht um einen abgeschossenen Hubschrauber mitsamt Besatzung in Afghanistan und anzweifeln will ich ja nicht mal, dass es sich dabei möglicherweise um Soldaten einer US-Einheit handelt, die zuvor auch mit der Festsetzung und Unschädlichmachung von Osama bin Laden beauftragt waren. Verschwörungsmüll fängt damit an, wenn Du diesem Vorfall das Geschäckle eines komischen "Zufalls" andichtest, mit dem Transport der Intention, dass dieser Abschuss ganz bewusst von US-Seite inszeniert wurde und diese Soldaten sterben sollten, damit sie ihr Detailwissen über das Ableben des Terrorfürsten nicht in öffentliche Medienkanäle posaunen können.

Genau das ist Verschwörungsmüll, weil es dafür nicht den geringsten Beleg gibt.

Und wenn Du hier so eine Parole bei schlichten Gemütern wie mir als Behauptung ablässt, dann sorg doch bitte selbst um die Belegführung statt wildfremde User mit der Widerlegung Deiner Thesen zu instrumentalieren. Ich bin kein Angestellter für Deine Fantastereien.:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.923.554 von mausschubser am 09.08.11 17:41:20Die Erklärung wird wirklich interessant, da entgegen dem landläufigen Glauben, dem Du originellerweise soeben selbst anheim gefallen bist, auch in Kirchenkreisen über die Jahrhunderte hinweg grundsätzlich praktisch kein Zweifel daran bestand, dass die Erde kugelförmig oder zumindest annähernd kugelförmig ist. Der Glaube an die angebliche Scheibenform der Erde ist

Die Kirche hat über Jahrhunderte den Fortschritt, das Wissen der Menschheit massiv beeinträchtigt. Wenn man bedenkt was für ein Nonsens diese Leute von sich gegeben haben, mit welchen brutalen Mitteln man Freigeister, Denker, Erfinder unterdrückt so finde ich es interessant, wie Du solche Methoden abtust. Und darauf rumkaust, ob nun die Scheibenbehauptung war wäre oder nicht. Das ist doch völlig uninteressant!


Arthur Spooner
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.922.957 von ArthurSpooner am 09.08.11 16:30:54Und die Story um Osama, dessen Tötung und der 24 Stunden Seebestattung ohne das irgendeine unabhängige Stelle was überprüfen konnte...

Unabhängige Stelle? Kann es die überhaupt als eine Art neutrale Unbefangenheit geben, in Anbetracht dessen, was dieser feige Menscheitsverachter an "Liebkosung" für seine Mitmenschen parat hielt? Ich denke nicht!


Alternativvorschlag? Wo wolltest Du diesen "Menschheitsbeglücker" denn sehen? Als Ausstellungsobjekt In Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett?:laugh:

Joo ... das wäre was ... islamistische Pilgerstätte am zerfließenden Märtyrerwachs.:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.928.006 von TimeTunnel am 10.08.11 10:15:59Genau das ist Verschwörungsmüll, weil es dafür nicht den geringsten Beleg gibt.


Verschwörungsmüll ist wenn die Regierung bei 09/11 sämtliche physikalischen Grundgesetze außer Kraft setzt und dies als Wahrheit in die Welt posaunt. Unterstützt von Mietmäulern, die sich für nichts zu schade sind. Und alle kritischen Stimmen werden komplett unterdrückt und der "Elvis lebt!" Verschwörung zugeordnet. Hätten die Chinesen so ein Ding wie 09/11 oder die vermeintliche Ermordung Osamas durchgezogen, Ihr hättet alle losgelacht und Euch auf die Schenkel geklopft. Bild wäre zur Höchstform aufgelaufen und hätte alle Unstimmigkeiten genüsslich untersucht und die Lüge entlarvt.
So aber hat unser großer Bruder das Märchen von den Bärtigen mit den Teppichmessern in die Welt gesetzt und es gab nicht nicht eine kritische Nachfrage seitens der Medien. Die USA hat gesagt wie es war und der Rest hat still genickt....


Arthur Spooner
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.928.409 von TimeTunnel am 10.08.11 11:01:47Unabhängige Stelle? Kann es die überhaupt als eine Art neutrale Unbefangenheit geben, in Anbetracht dessen, was dieser feige Menscheitsverachter an "Liebkosung" für seine Mitmenschen parat hielt? Ich denke nicht!



Du glaubst echt alles....sorry, aber wer nun auch morden gutheisst ( egal von welcher Seite.... ) mit dem erübrigt sich jede Diskussion! Und wenn es Osama gewesen wäre, hätte man Ihn präsentiert. Da aber nur die Navy Seals wissen was los war und die nun leider nicht mehr reden können, gehe ich weiterhin von einer Lüge aus, bis mir das Gegenteil bewiesen wird...:p


Arthur Spooner
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.928.518 von ArthurSpooner am 10.08.11 11:13:37Arthur ... kritische Hinterfragung, auch journalistischer Art, die ist ja völlig legitim und auch immer wünschenwert, aber es ist nicht die Bauart der Verschwörungsindustrie. Und eine florierende Industrie ist es schon geworden! Deren Motivlage trägt nur das Interesse an einem einzigen Glauben und das ist der Glaube, eine versponnene Thesenhaftigkeit maßgeschneiderter und scheinbarer Zusammenhänge geschickt an der Konsumfreudigkeit der suchtanfälligen Abnehmer auszurichten. Ein Geschäftsmodell ... und sonst nix!

von Däniken, als unpolitischer Mensch, ackert seit Jahrzehnten erfolgreich auf anderen Gebieten mit dieser Abnahmelust seiner Jünger. Bewiesen und wissenschaftlich unterstützt ist da nix ... aber seinen Wohlstand hat er damit eben erzeugt. Verschwörungsjünger sind Opfer ... ganz ehrlich.:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.928.560 von ArthurSpooner am 10.08.11 11:18:37Da aber nur die Navy Seals wissen was los war und die nun leider nicht mehr reden können, gehe ich weiterhin von einer Lüge aus, bis mir das Gegenteil bewiesen wird...

Woher weißt du das ? Die Navy Seals Team six bestehen aus geschätzten (wiki) 200 bis 400 Soldaten.

Woher weißt du, welche Soldaten im Hubschrauber waren ?
Zitat von ArthurSpooner: Die Kirche hat über Jahrhunderte den Fortschritt, das Wissen der Menschheit massiv beeinträchtigt. Wenn man bedenkt was für ein Nonsens diese Leute von sich gegeben haben, mit welchen brutalen Mitteln man Freigeister, Denker, Erfinder unterdrückt so finde ich es interessant, wie Du solche Methoden abtust. Und darauf rumkaust, ob nun die Scheibenbehauptung war wäre oder nicht. Das ist doch völlig uninteressant!


Arthur Spooner

Eine Antwort in der Art habe ich erwartet. Du selbst stellst Dich als derjenige dar, der einzig und allein hier den Durchblick hat, scheiterst aber bereits an einem Nebenkriegsschauplatz mit Deiner Glaubwürdigkeit.

Mitnichten habe ich das Verhalten der Kirche entschuldigt, ich habe Dich nur darauf hingewiesen, dass Deine Scheibenbehauptung ganz einfach und simpel falsch ist.

Anstatt nun Größe zu zeigen und zuzugeben, dass Du auf einen falschen Volksglauben von heute hereingefallen bist und Du gerade deshalb in Zukunft noch genauer schauen wirst, ob die Angaben, die Du zum Beispiel zum Thema dieses Threads machst, belastbar sind, wirst Du kleingeistig und wischst einen Fehler, den Du selbst gemacht hast, mit Das ist doch völlig uninteressant! fort. Aha, eigene Fehler sind also uninteressant. So ein Verhalten wirft für mich als Mitlesenden schwere Fragen auf, inwieweit Deine Quellenrecherche unabhängig ist und Deine Aussagen glaubwürdig sind.

Alles in allem kann ich mich deshalb nur TimeTunnel anschließen, der schon sehr schön auf die Problematik Deiner Theorien hinsichtlich des Hubschraubers hingewiesen hat. Verschwörungstheoretikern ist es eigen, nur das aus Quellen lesen zu wollen, was zu ihren Theorien passt. (Verwandte Beispiele sind auch Anhänger von Außerirdischen und unerklärlichen sonstigen Kraftquellen: Erich von Däniken hat das übrigens schon vor Jahrzehnten zu einem cleveren Geschäftsmodell gemacht, oder Charles Berlitz mit seinem Bermudadreieck.) Du bist ein sehr gutes Beispiel dafür.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.