DAX-0,95 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,03 % Öl (Brent)+1,15 %

Nordex , Windenergie und die Energiewende nach Fukushima - 500 Beiträge pro Seite

ISIN: DE000A0D6554 | WKN: A0D655
12,010
27.07.17
Lang & Schwarz
-3,11 %
-0,386 EUR

Beitrag schreiben  Filter

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ein Jahr in dem viel passiert ist! Nordex stand bereits bei über 9 Euro nachdem der Atommeiler in Fukushima in die Luft geflogen ist. Die Grünen stellten danach erstmals einen Ministerpräsident, und die kurz vorher noch beschlossene Atomlaufzeitverlängerung wurde postwendend wieder zurückgenommen.

Dennoch steht Nordex jetzt bei einer Marktkapitalisierung von nur noch 294,12 Mio Euro(inklusive Kapitalerhöhung)

Heutige Daten 06.09.11 17:01 Uhr 4,00 EUR
Macht aber immer noch einen Umsatz von 1 Milliarde Euro der Buchwert steht bei ca 5,71 Euro gemäß der jüngsten HJ-Zahlen


Der Kurs ist im Keller wie lange nicht mehr, und die Energiewende hat trotzdem fast unbemerkt begonnen!

Im ersten Halbjahr ist der Windmarkt in den USA um 72% gewachsen, der Windmarkt in Deutschland ist um 20% gewachsen und weltweit gabs ein Plus von 15%

Als Alternative für Atomenergie könnte man mit Solarenergie und Windenergie rechnen, allerdings ist die Solarenergie leider bei Politikern und EX-Atomlobbyisten aufgrund des dezentralen Charakters eher unbeliebt, also muss man davon ausgehen dass hier die Windenergie bei den großen Kapitalgebern in der Beliebtheitsskala weit oben anzusetzen ist und die Windenergie tatsächlich die Atomenergie beerben wird, ganz im Gegenteil dazu ist den großen Energiefirmen die Solarenergie ein Dorn im Auge.

Meiner Meinung nach hat Nordex das Potential wieder auf höhere Zweistellige Kurse wenn man hier geduldig ist. Die Schwankungen sind groß aber der Ertrag könnte irgendwann entschädigen.

Nordex hat jetzt eine Kapazität von 3.500 MW und diese nur zu ca 1/3 ausgelastet:
2.500 MW in Deutschland
750 MW in den USA
250 MW in China

Der Auftragseingang stieg im ersten Halbjahr immerhin um 59% auf 522,4 Mio Euro, auch der Umsatz konnte um 15,3% auf 404,3 Mio Euro! Der Gewinn lag zwar im Minus, die Bruttomarge war hier aber nur 0,5% niedriger als im vorjahreszeitraum, es wurde aber mehr Geld in Forschung und Entwicklung der neuen 6 MW Offshoreturbine mit 150 Meter Flügeln gesteckt, die demnächst auch in Dänemark Testläufe durchführen wird. Dafür ist schon ein ersten Projekt mit Arcadis Ost 1 in der Pipeline(80 Anlagen zu 6 MW, Investitionsvolumen von ca. 2 Milliarden Euro), die Genehmigung sollte noch dieses Jahr kommen, das Raumordnungsverfahren ist bereits abgeschlossen.

Sollte es Nordex gelingen weitere Aufträge an Land zu ziehen oder fest zu finanzieren (Latente Aufträge lagen laut HJ-bericht bei über 2 Milliarden Euro) dann dürfte jedes neu produzierte MW mit geringeren Stückkosten produziert werden bis die Kapazitätsgrenze bei 3.500 MW erreicht ist.

Weiterhin steht noch ein neuer Vorstandsvorsitzender an, denn Richterich hat nicht verlängert, dann soll ein Partner in China präsentiert werden und Klatten hat über Skion/Momentum momentan 24,99% an Nordex erworben.


eine sehr spannende Aktie wie ich finde und auf spannende Pro und Contra Diskussionen! :)

Nicht nur nur in der weltweiten Energiepolitik gibt es eine Zeitenwende auch bei Nordex wird demnächst Einiges passieren!
"und die Energiewende hat trotzdem fast unbemerkt begonnen!"

jup nur fast.)...im Forum scheint sie ja zumindest von manchen bemerkt worden zu sein...ich hoffe auf eine angeregt Diskussion, ohne permanente Anfeindungen, nur weil man sich nicht dem von den Analysten angeführten "Mainstream" anpasst und in Bezug auf Nordex schreit: "verkaufen"...gegenteilige Ansichten sind, zumindest meiner Meinung nach, jedoch ebenfalls ausdrücklich erwünscht, solange sie in konstruktiver Art und Weise vorgebracht werden...und schlüssig oder noch besser belegbar bzw. nicht ständig widerlegbar sind.
Anhand zahlreicher guter Beiträge im Forum (First Berlin) wird ja aufgezeigt, wie die Zukunft von Nordex aussehen könnte, da werden sich wohl bald mancher Analyst und wohl auch Nordex selbst?, positiv überrascht zeigen.)...und, um einen Bezug zu o.g. herzustellen...die "Energiewende" macht es wohl möglich...
28.08.2011 17:00 | KURIER
Richterich: "Man darf sich über Fukushima nicht freuen, aber für uns bedeutet es langfristig die Verdoppelung des jährlichen Neubauvolumens."
Das damit induzierte Wachstum kompensiere die aus China kommende Überkapazität.
http://kurier.at/wirtschaft/4146530.php http://kurier.at/wirtschaft/4146530.php

Vielen Dank schon mal im vorraus an den Threadersteller, für seine Mühen hier und auch für die zahlreichen, sehr guten postings zu Nordex im Forum.
Guten Abend,

wir werden diesen Thread begleiten und im Focus behalten.
Sollten hier User diesen Thread als Einladung zur Verlagerung von persönlchen Differenzen oder Streitigkeiten betrachten, werden wir mit Schreibverboten antworten.

MfG MaatMOD
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.050.749 von JJ24 am 06.09.11 17:41:03Hallo JJ,
weisst du, zu welcehm Kurs Skion eingestiegen ist?
Danke

Deine Analyse stimt:
Wind (am besten Offshre) oist Lieblingskind von Politik und der geläuterten Energiewirtschaft
Solar ... nur wenns sein muss..zu demokratisch, zu Verbraucher orientiert.
Kann jeder zu Hause machen!!!
Hi topdollar,

sie hat zwischen 3,80 und 22 Euro gekauft, ich hatte mir das über den daumen mal hochgerechnet und kam auf einen Durschnittskurs um die 15 Euro. Wenn du es genau wissen willst, ich meine der User Moemeister hat mal irgendwo etwas Genaues dazu ausgerechnet. Sie hatte bei 21 Euro eins der größten Pakete gekauft, daher der hohe Durschnittskurs.

Schau mal unter folgenden link und dann "Nordex" eingeben:

http://www.insiderdaten.de/

"....Datum Name Insider Stellung Art Anzahl Kurs Volumen Erläuterung
25.08.2011 momentum capital Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH J K 2.300 4,08 9.375
25.08.2011 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 29.210 4,08 119.066
24.08.2011 momentum capital Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH J K 2.350 4,06 9.544
24.08.2011 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 29.936 4,06 121.582
23.08.2011 momentum capital Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH J K 4.750 3,95 18.759
23.08.2011 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 60.250 3,95 237.939
22.08.2011 momentum capital Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH J K 3.900 3,97 15.497
22.08.2011 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 49.100 3,97 195.109
19.08.2011 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 92.700 3,84 355.718
19.08.2011 momentum capital Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH J K 7.300 3,84 28.012
18.08.2011 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 166.518 3,95 658.562
18.08.2011 momentum capital Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH J K 18.482 3,95 73.094
17.08.2011 momentum-capital Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH J K 17.228 4,14 71.327
16.08.2011 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 200.000 4,11 821.320
15.08.2011 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 86.960 4,13 359.023
29.03.2011 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 834.168 8,40 7.007.011 Erwerb im Rahmen der Kapitalerhöhung
29.03.2011 momentum-capital Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH J K 65.832 8,40 552.989 Erwerb im Rahmen der Kapitalerhöhung
15.02.2011 Dieter Maier AR V 10.000 6,14 61.400
22.12.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 7.500 5,21 39.104
15.11.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 122.080 5,55 678.081
12.11.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 77.920 5,72 445.609
11.11.2010 Thomas Richterich V V K 10.000 5,70 56.996
05.10.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 11.965 6,78 81.078
04.10.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 31.349 6,73 210.900
01.10.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 26.579 6,76 179.605
30.09.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 84.337 6,67 562.629
29.09.2010 Nordvest A/S J V 273.297 6,78 1.851.587
29.09.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 99.084 6,75 669.164
28.09.2010 Nordvest A/S J V 275.287 6,82 1.876.081
27.09.2010 Nordvest A/S J V 24.713 7,01 173.288
22.09.2010 Nordvest A/S J V 127.094 7,10 902.596
21.09.2010 Nordvest A/S J V 172.906 7,35 1.271.205
30.08.2010 Dieter Maier AR K 10.000 7,13 71.300
27.08.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 13.774 6,93 95.454
26.08.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 32.000 6,89 220.576
25.08.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 60.240 6,88 414.511
24.08.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 45.418 7,04 319.606
23.08.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 31.105 7,08 220.099
20.08.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 83.609 7,04 588.858
19.08.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 23.702 7,33 173.617
18.08.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 50.000 7,32 366.050
17.08.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 5.914 7,38 43.651
26.05.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 14.893 6,99 104.104
25.05.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 87.495 6,80 595.360
24.05.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 132.500 7,06 935.808
21.05.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 145.000 7,04 1.020.786
20.05.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 395.000 7,13 2.817.535
19.05.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 475.000 7,11 3.377.250
18.05.2010 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 2.500 7,16 17.900
22.04.2010 Thomas Richterich V V SBE 76.937 0,00 0 Umwandlung eines Teils einer indirekten Beteiligung in unmittelbaren Aktienbesitz
22.04.2010 Thomas Richterich V V V 23.291 8,45 196.809
25.02.2010 Thomas Richterich V V K 332.882 9,09 3.025.897
25.02.2010 Thomas Richterich V V SBE 105.915 0,00 0 Umwandlung eines Teils einer indirekten Beteiligung in unmittelbaren Aktienbesitz
15.01.2010 CJ Holding ApS J V 5.800 11,05 64.090
14.01.2010 CJ Holding ApS J V 110.000 11,03 1.213.520
26.05.2009 Dieter Maier AR V 5.000 12,98 64.900
04.05.2009 Nordvest A/S J V 200.000 13,30 2.659.600
20.04.2009 Eberhard Voß V K 1.000 13,38 13.380
15.04.2009 Dieter Maier AR K 5.000 12,12 60.600
09.12.2008 Kirstin Schmitt S K 1.500 8,99 13.492
09.12.2008 Yves Schmitt AR V K 2.000 9,00 18.000
09.12.2008 Maren Schmitt S K 1.500 8,99 13.487
03.11.2008 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 5.694 10,50 59.779
28.10.2008 CJ Holding ApS J K 34.848 8,35 290.981
28.10.2008 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 55.000 8,17 449.317
27.10.2008 CJ Holding ApS J K 165.152 8,35 1.378.805
24.10.2008 Thomas Richterich V V K 10.000 9,22 92.163
23.10.2008 Yves Schmitt AR V K 3.000 10,30 30.900
23.10.2008 Vermögensverwaltungses. Brandes Capital GmbH J K 2.000 10,50 21.000
23.10.2008 Thomas Richterich V V K 10.000 10,45 104.470
30.07.2008 Ventus Venture Fund GmbH & Co. Beteiligungs KG J K 13.369.000 21,00 280.749.000
15.07.2008 Hansjörg Müller V K 1.500 18,70 28.050
10.07.2008 Hansjörg Müller V K 1.500 20,50 30.750
13.06.2008 Nordvest A/S J V 68.380 28,05 1.918.134
12.06.2008 Nordvest A/S J V 181.620 28,06 5.096.057
22.04.2008 Carsten Pedersen V V 18.974 27,52 522.164
21.04.2008 Carsten Pedersen V V 33.500 27,55 922.925
17.04.2008 Carsten Pedersen V V 16.063 27,53 442.134
18.01.2008 Nordvest A/S J K 2.900 25,90 75.110
23.11.2007 Hansjörg Müller V V 4.500 30,52 137.340
23.08.2007 Jens-Peter Schmitt AR K 5.280 29,93 158.030
16.08.2007 Jens-Peter Schmitt AR V 11.250 24,60 276.750
13.04.2007 Nordvest A/S J V 40.000 27,03 1.081.200
08.12.2006 Thomas Richterich V V V 62 12,75 790
08.12.2006 Hansjörg Müller V V 49 12,75 625
07.12.2006 Thomas Richterich V V V 62 12,80 794
07.12.2006 Hansjörg Müller V V 49 12,80 627
05.12.2006 Thomas Richterich V V V 9 12,55 113
05.12.2006 Hansjörg Müller V V 7 12,55 88
04.12.2006 Thomas Richterich V V V 11 12,59 139
04.12.2006 Hansjörg Müller V V 10 12,59 126
01.12.2006 Thomas Richterich V V V 12 12,34 148
01.12.2006 Hansjörg Müller V V 10 12,34 123
28.11.2006 Thomas Richterich V V V 222 12,48 2.771
28.11.2006 Hansjörg Müller V V 177 12,48 2.209
27.11.2006 Thomas Richterich V V V 308 12,77 3.933
27.11.2006 Hansjörg Müller V V 246 12,77 3.141
06.11.2006 Hansjörg Müller V K 2.000 11,30 22.600
09.06.2006 Hans Seifert AR K 25.000 11,85 296.250
23.05.2006 Hans Seifert AR K 25.000 11,64 291.000
22.05.2006 Thomas Richterich V V V 43.171 12,74 549.999 Anteiliger Verkauf der stillen Unterbeteiligung durch die Finanzinvestoren
22.05.2006 Hansjörg Müller V V 34.537 12,74 440.001 Anteiliger Verkauf der stillen Unterbeteiligung durch die Finanzinvestoren
22.05.2006 Hansjörg Müller V K 2.500 10,30 25.750
19.05.2006 Carsten Pedersen V K 50.000 12,67 633.500
03.05.2006 Nordvest A/S J V 86.702 15,66 1.357.823
02.05.2006 Nordvest A/S J V 1.400 15,75 22.050
28.04.2006 Nordvest A/S J V 45.185 15,52 701.181
04.04.2006 Nordvest A/S J V 45.000 15,43 694.350
03.03.2006 Jens-Peter Schmitt AR K 5.570 8,80 49.014
03.02.2006 Jens-Peter Schmitt AR K 5.680 8,80 49.983
09.12.2005 Carsten Pedersen V K 20.000 4,75 95.000
07.09.2005 Carsten Pedersen V K 20.000 2,80 56.080
12.08.2005 Hansjörg Müller V K 200.000 1,00 200.000 Erwerb einer stillen Unterbeteiligung
12.08.2005 Thomas Richterich V V K 250.000 1,00 250.000 Erwerb einer stillen Unterbeteiligung
14.04.2005 Nordvest A/S J V 11.528 3,87 44.613
13.04.2005 Nordvest A/S J V 925 3,90 3.608
12.04.2005 Nordvest A/S J V 22.463 3,99 89.547
15.03.2005 Nordvest A/S J K 2.500.000 1,00 2.500.000 ISIN DE000A0D6562
15.03.2005 Carsten Pedersen V K 8.000 1,00 8.000 ISIN DE000A0D6562
02.09.2003 Bernd Sattig AR V 2.000 0,92 1.840
11.07.2002 Carsten Pedersen V K 10.000 2,87 28.700
08.07.2002 Wilhelm Hecking V K 1.000 3,17 3.170
03.07.2002 Bernd Sattig AR K 1.000 2,94 2.940
01.07.2002 Wilhelm Hecking V K 1.000 3,80 3.800
01.07.2002 Rudolf Schulz V F K 1.000 3,73 3.730
01.07.2002 Dietmar Kestner V V K 1.000 3,80 3.800
22.03.2002 Hans W. Fechner AR V K 1.000 6,57 6.565
25.01.2002 Bernd Sattig AR K 1.000 7,85 7.845
Stellung: 'V'=Vorstand, 'V V'=Vorstandsvorsitzender, 'V SV'=stellvertr. Vorstandsvorsitzender,
'V F'=Finanzvorstand, 'AR'=Aufsichtsrat, 'AR V'=Aufsichtsratsvorsitzender,
'AR SV'=stellvertr. Aufsichtsratsvorsitzender, 'U'=Unternehmen, 'S'=Sonstige,
'S F'=Sonstige Führungskraft, 'J'=Juristische Person
Art: 'K'=Kauf, 'V'=Verkauf, 'SBE'=sonst. bestandserhöhend, 'SBM'=sonst. bestandsmindernd
Kurs, Volumen sind bei Geschäften vor dem 01.07.02 und bei Nichtangabe geschätzt....."
Update zu Highland North von Everpower? ist aber nur aus einem Blog...)
Saturday, August 13, 2011
Everpower Dedicates $170 Million PA Wind Farm
Yesterday Jim Spencer the Chief Executive off Everpower which is headquartered in Pittsburgh put on a great show to formally break ground on a 75 megawatt, $170 million wind farm in the Cambria County. The site in Summerhill and Adams townships is big and bustles with more than construction workers, bulldozers, cranes, heavy trucks.
When the wind farm begins operations in November, 32 Nordex turbines made in the USA will generate enough electricity to supply 32,000 homes. Each turbine supplies 1,000 homes.
hmm 32 Anlagen, das sind aber 80 MW? bei 2,5 MW Anlagen...) N117 wären 76,8..)
http://johnhanger.blogspot.com/2011/08/everpower-dedicates-1… http://johnhanger.blogspot.com/2011/08/everpower-dedicates-170-million-pa-wind.html

Bereits im Forum veröffentlicht: z.B. hier: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-42801-428…
http://www.researchviews.com/energy/power/DealReport.aspx?se…
On January 14, 2011: EverPower Wind Holdings, Inc., a power generation company, completed project financing of $59 million for the construction and development of phase II Highland North onshore wind farm project located summerhill township, Crawford County, Pennsylvania, United States.
The total project cost is estimated to be $150 million and the total installed capacity is 75 MW. The project will comprises of 30, N100 wind turbines, of 2.5 MW each and is a 490 feet to the blade. The N100, designed for low to medium wind speeds is the latest generation of Nordex’s 2.5 MW N80/N90 turbines and has a five year service agreement


Scheint ja auch noch was mehr geworden zu sein? (170 mio. anstatt 150.)), wenn man dem blogger Glauben schenkt...und 32 anstatt 30 Anlagen...ja die Energiewende, plötzlich dürfen es überall noch etwas mehr Anlagen sein (siehe auch add on zu Howard, Forum, ist allerdings Repower.))

Was hat Everpower noch in der Pipeline?
http://www.everpower.com/projects.html http://www.everpower.com/projects.html
-Coyote Crest 120 MW: Nordex oder Repower? (google: "Special Use Permit Application Summary for the Coyote Crest Wind Park, the proposed Project includes 47 wind turbines. The Applicant proposes to use either the Nordex N90 or the Repower MM 92 turbine")
-Twin Ridges 150 MW: Nordex? http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-43091-431…
-Buckeye 125 MW: Nordex? http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-42791-428…
-phase II Highland North 80 MW?: Nordex im Bau?!
-Allegany, Cataraugus County, 72.5 MW: Nordex? http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-42801-428…
-Howard: Repower (im Bau)
-Grand Ronde: ?
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-42801-428…

Und eigentlich kann dies kaum der gemeldet Auftrag von Nordex aus dem Dezember 2010 sein, da stand ja die Finanzierung noch nicht und Dank sunshinesusi wissen wir, dass dies ein wichtiges Kriterium für eine Meldung von Nordex ist (Anfrage, Forum)...http://www.windtoday.net/articles/Highland_North_Wind_Farm__75_MW__Receives_Financing_____Construction_to_Begin_in_the_Spring-104106.html
Aber selbst wenn es diese Projekt ist...na dann fallen wohl die ersten Umsätze hierzu erst in Q3, wenn da erst in Q3 mit dem Bau begonnen wurde (geplant war ja "spring", s.o.)...was ein Zufall, bei diesem schwachen Q2...)

Alles nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung
!
Dieser Beitrag wurde von MaatMod moderiert. Grund: pers. Vermutung, ohne offizielle Meldung
also dann nochmal die reinen Links ohne einen Komentar von mir, kann sich ja selber selber was zu denken:

Originallink
http://www.enerjivetesisat.org/enerji-haberleri/yenilenebili…
Übersetzung:
http://translate.google.de/translate?hl=de&langpair=tr|de&u=…

Originallink
http://www.denizhaber.com/HABER/26593/15/autoport-nordex-ark…
http://translate.google.de/translate?hl=de&langpair=tr|de&u=…


Vielleicht kann hier jemand Türkisch und etwas dazu sagen?
Gibt es jemanden, der vielleicht des Türkischen mächtig ist und kann der die GoogleÜbersetzung in irgendeiner Form bestätigen der aufklären?
Hier mal alle Windparks, die von Nordex gebaut worden sind oder die sich im Bau befinden und die türkischen sind auch dabei, aber nicht die aus den Links

http://www.thewindpower.net/manufacturer_windfarms_en_8_nord…

# Turkey : Akres - N90/2500
# Turkey : Aliaga
# Turkey : Aliaga - N90/2500
# Turkey : Bandirma - N90/2500
# Turkey : Bergama - N90/2500
# Turkey : Cesme
# Turkey : Cesme
# Turkey : Enez - N90/2500
# Turkey : Kepsut
# Turkey : Kirkagaç
# Turkey : Kores - N90/2500
# Turkey : Mazi III - N90/2500
# Turkey : Mazi III Extension - N90/2500
# Turkey : Metristepe - N100/2500
# Turkey : Samandag
# Turkey : Samandag
# Turkey : Soma - N90/2500
# Turkey : Susurluk - N100/2500
# Turkey : Tokat - N100/2500
# Turkey : Yuntdag I - N90/2500
# Turkey : Yuntdag II - N90/2500


Hierbei muss es sich um folgende Projekt handeln, die bereits nach diesem Link in 2011 im Bau sind und noch als "Under construcktion" dort stehen:

40 MW Tokat
45 MW Akres
142,5 MW Kepsut
90 MW Kirgagac
7,5 MW Mazi III
40 MW Meristrope
90 MW Soma
45 MW Susurluk
Die MW Angaben findet man unter dem Link oben in den einzelnen Projekten und auch der Hinweis ob sie gerade im Bau sind!

sind für mich unterm Strich 500 MW, die sich im Bau befinden oder in 2011 schon fertig geworden sind!

Und das gilt jetzt nur für die Türkei!
!
Dieser Beitrag wurde von MaatMod moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
Das Nächste Thema wäre Schweden!

Viele Aktionäre wissen nicht dass Nordex in Schweden eine Projektgesellschaft mit einer ordentlichen Pipeline hat.

Link zu der Seite:
http://nordex.nu/

Folgende Projekte sind auf dieser Homepage zu finden:

http://nordex.nu/pagaende_projekt/

22.5 MW Blacksasberget
42,5 MW Dalskölen
27,5 MW Gullberg
22,5 MW Jättendal
47,5 MW Riberget
Bei Jävre steht war noch nix, aber hier soll die N117 in Einsatz kommen! :eek:
http://nordex.nu/projekt/javre/

Kokräskliden 12,5 MW
Kvällaliden 97,5 MW
Skallberget 192,5 MW
Langasen 17,5 MW
Ostavall 90 MW

Die größeren projekte sind noch in der Pipeline wie man an den links auf der projektseite sehen kann, auch hier empfiehlt es sich wieder einen Übersetzer zu nehmen, wenn wir aber einen schwedischen Nordexaktionär hier hätten, dann wäre das natürlich noch besser.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.056.100 von JJ24 am 07.09.11 18:00:53In Schweden sind im Frühjahr 2011, vom Marktführer bereits über 800 Fundamente errichtet worden und weitere 100 liegen als Aufträge vor
http://www.mobjerab.se/http://www.mobjerab.se/
Auf http://nordex.nu/om-nordex/koncernen/ http://nordex.nu/om-nordex/koncernen/ war noch im Mai, folgendes zu finden:
"Det svenska kontoret i Uppsala öppnade 2006 och bolaget har idag byggt cirka 60 vindkraftverk i Sverige. Orderingången för kommande år ligger på ett hundratal vindkraftverk."
freie Übersetzung zum besseren Verständnis: 2006 eröffnet in Uppsala (insg. 25 Mitarbeiter in Projektentwicklung, Verkauf, Bau, sowie Betrieb und Unterhalt) bisher 60 Windkraftanlagen gebaut, Auftragseingang für 2011 über 100.
Am 05.06.11 22:08 hier: http://forum.finanzen.net/forum/Windmaster_Nordex-t275538?page=485
veröffentlicht, und heute so dort nicht mehr zu finden... ob die von Nordex gemeldeten Aufträge wieder "einkassiert" wurden, wie wohl von einigen im Forum vermutet würde, bei den strengen Regeln nach denen Nordex Auftäge überhaupt meldet und der Energiewende (geplante Ausbauzahlen Schweden im Forum) oben drauf...darauf soll sich der user mal selber einen Reim machen.)
sunshinesusi: Beitrag Nr.41128 (41.816.433) http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-41121-411…
Bezüglich der Auftragsmeldungen halten wir uns an fest definierte Vorgaben. So melden wir grundsätzlich nur Aufträge, die sämtliche Kriterien des festen Auftragsbestandes erfüllen (Unterschriebener Kaufvertrag, sämtliche Baugenehmigungen erteilt, gesicherte Finanzierung, Netzanschlussvertrag liegt vor, Anzahlung geleistet). Bei einer Vielzahl von Projektvorhaben, die Sie derzeit im Internet finden, sind diese Kriterien noch nicht vollumfänglich erfüllt. Wenn wir über Aufträge sprechen würden, die noch nicht "in trockenen Tüchern" sind, ist aus unserer Sicht die Gefahr zu hoch, dass sich die Projekte doch noch verzögern oder nicht in der ursprünglichen Form realisiert werden. Die Folge wäre ein massiver Vertrauensverlust des Kapitalmarktes in Nordex.
Außerdem müssen die Projekte auch eine gewisse kritische Größe haben oder eine Besonderheit für Nordex darstellen (z.B. neuer Vertriebsmarkt, neue Windturbine), um gemeldet zu werden.

nochmal vielen Dank hierfür...)

Und ich werde mich mal um Zusammenfassung der Projekte in Schweden bemühen...im Forum finden sich mindestens 3 Genehmigungen auf kommunaler Ebene, wobei bei einem Projekt die Regionalregierung noch Einwände hatte...hierzu finden sich ja ebenfalls im Forum ein Beiträge, welche aufzeigen, dass es Nordex und der wohl sehr interessierten Kommunalregierung gelingen könnte, diese zu zerstreuen...)
z.B. Also Kvällåliden ist seit Mai auf kommunaler Ebene genehmigt:
Beslut (Beschluss)
att bifalla ansökan om anläggning av 34 st vindkraftverk vid Kvällåliden. (dem Gesuch um die Errichtung von 34 Anlagen am Kvällåliden statt zu geben (ebenfalls freie Übersetzung, dem besseren Verständis wegen)
http://asele.se/default.asp?oewCmd=10&pageid=38442&path=25159&file=8668698781416kf110516.pdf
Die beiden anderen o.g. Projekte sind Långåsen und Östavall
Genehmigung Långåsen und Östavall + Einwände bei Östavall
http://www.angeenergi.se/download/18.6efa5d511300c29d95380001617/Protokoll+Kommunstyrelsen+2011-06-07.pdf
Übersetzung im Forum!
Desweiteren finden sich ja Informationen zu fast allen Projekten im Forum ab S. 3985, z.B. auch, dass Gullberget vor Gericht geht, man aber sehr zuversichtlich ist auf Seiten von Nordex (Forum)...

Aber alles nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung, aber vielleicht dann doch noch als Ergänzung ein Zitat, wofür sich die Quelle ja ebenfalls im Forum befindet:
"Die Windkraftbranche wächst dass es kracht"
Sara Sjöstedt, ehemalige Praktikantin bei Nordex, Januar 2011...aber, unbedeutet eben, wie ja das meiste "ohne Mehrwert", weil "gespickt" mit links im Forum...)
zum Auftragseingang in Schweden nochmal (s.o.)...
12 pro Jahr im Durchschnitt bei errichten 60 Anlagen in 5 jahren seit 2006...
über 100 Auftragseingang in 2011...
schlappe gute 800%...+ im Auftragseingang...wohlgemerkt, wenn nicht alle Aufträge wieder zurückgezogen wurden aufgrund der Energiewende.)...dann werden doch aber wohl Vertragsstrafen fällig?? bei den strengen Melderegeln? (Beitrag Nr.13, s.o.)
Danke für die Infos zu Schweden, das ist bestimmt auch für viele Nordexaktionäre interessant!

Ich hab nochwas neues gefunden. Es hieß ja dass Nordex 50 Mio einsparen will, aber es sollen wohl 50 Mio Pro Jahr sein, wenn das klappt, naja soll sich jeder selber ausrechnen:

Ist von Gestern also ziemlich aktuell
http://www.ndr.de/fernsehen/epg/epg1157_sid-1024209.html

"...Nordex im Polarkreis
Der Rostocker Windkraftanlagenbauer Nordex will 50 Millionen Euro jährlich einsparen und dafür unter anderem 200 Mitarbeiter entlassen. Insider vermuten , dass das eingesparte Geld in neue Projekte fließen soll - in Großanlagen für Meeres-Windparks zum Beispiel. Außerdem ist Nordex dabei , mit seinem Strom-Windmühlen in klimatische Regionen vorzustoßen, die bisher als windkraftfeindlich galten. Hoch oben im Norden, 2.000 Kilometer von Rostock entfernt...."

Der letzte Satz spricht ja vor allem für NordSkandinavien und Kanada.

"Wiederholung der Sendung: Donnerstag, 08.09.2011 um 03:45 Uhr und Donnerstag, 08.09.2011 um 09:00 Uhr "

Die Sendung wird übrigens um 9 Uhr auf NDR 3 wiederholt! Da werden die Zocker vielleicht keine Zeit haben da die Börse eröffnet aber vielleicht mal interessant für langfristige Investoren.
Folgende Dinge wurden bei NDR3 gerade eben aufgezählt:

-Nordex wird jetzt wohl doch nur ca 200 Leute entlassen und will 50 Mio Euro pro Jahr einsparen

-Das Anti Icing System von Nordex macht es jetzt möglich auch dort Windanlagen zu bauen, wo es vorher aufgrund der Kälte nicht möglich war, nämlich am Polarkreis

-Weiterhin kam dann ein Beitrag aus Schweden/Lappland in dem kurz gezweigt wurde wie die ersten Windanlagen eines Großprojekts gebaut wurden.

-Es wurde von einem 400 Mio Euro Projekt gesprochen und dass Schweden auch aus der Atomkraft aussteigen will oder drüber nachdenkt.

Meine Frage ist jetzt, welches 400 Mio Euro Projekt, welches gerade in Lappland/Schweden errichtet wird soll das sein?

Mir war eigentlich nur ein 300 Mio Euro Projekt bekannt:

http://www.ad-hoc-news.de/nordex-erhaelt-auftrag-fuer-grossp…

"...Dabei handelt es sich um das Projekt "Blaiken", das mit 250 Megawatt (MW) der größte Windpark Schwedens werden soll, sowie die zwei Vorläuferprojekte "Jokkmokksliden" (25 MW) und "Storliden" (20 MW). Der Auftrag dürfte gemäß der Faustformel, dass ein Megawatt etwa eine Millionen Euro kostet, knapp 300 Millionen Euro schwer sein...."

Man muss eigentlich davon ausgehen dass es das Projekt ist, denn das ist doch im Nordexn Schwedens und Nordex hat nicht so viele 300 oder 400 Mio Projekte.

Das würde heißen, der Park wäre jetzt doch größer, oder man würde mehr Geld bekommen.
Jedenfalls wurde eben bei NDR von einem 400 Mio Projekt gesprochen, welches gerade in Lappland aufgebaut wurde.
Eine kleine Berichtigung wegen dem Raumordnungsverfahren von Arcadis Ost 1 (der erste Offshorewindpark mit den neuen 6 MW Anlagen von Nordex ab 2014)

Das Raumordnungsverfahren läuft wohl gerade noch, soll aber im Herbst diesen Jahres abgeschlossen werden, was abgeschlossen wurde, das war das Raumordnungsverfahren für die Netzanbindung an Arcadis Ost 1!

http://www.kreis-rueg.de/pres.phtml?call=detail&css=basic.cs…

Öffentliche Bekanntmachung zum Raumordnungsverfahren Netzanbindung Offshore-Windpark Arcadis Ost I

11.08.2011


Das Raumordnungsverfahren für das Vorhaben "Netzanbindung des Offshore-Windparks Arcadis Ost 1" wurde mit landesplanerischer Beurteilung vom 15.06.2011 durch das Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung Mecklenburg-Vorpommern abgeschlossen.

Im Ergebnis des Raumordnungsverfahrens hat sich die Trassenführung

Off. III - West 1 - G - Ost 2 (Off. III - Off. III.0/Off.III.1/Off.III.2 - K.0/K.1/K.2 - K - Off. VII - K - M - N -G - H - Off. IV - I - J)

gemäß den Antragsunterlagen durchgesetzt.

Über Details können Sie sich über nachfolgenden Link umfassend informieren:

http://www.mvnet.de/raumentwicklung-mv/

Die "Landesplanerische Beurteilung" beinhaltet das Ergebnis des Raumordnungsverfahrens in textlicher Form. In den Kartendarstellungen können die raumgeordnete Vorzugstrasse sowie die weiteren im Raumordnungsverfahren untersuchten Trassenvarianten betrachtet werden.
Für den Windpark Arcadis Ost 1 selbst wurde am 01.04.2011 das Raumordnungsverfahren eröffnet. Das Beteiligungsverfahren ist bereits abgeschlossen. Das Ergebnis wird im Herbst diesen Jahres erwartet.



Die Bekanntmachung erfolgte am 11. August 2011.
11.08.2011
Quelle: Landkreis Rügen
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.058.624 von JJ24 am 08.09.11 09:57:28"Man muss eigentlich davon ausgehen dass es das Projekt ist, denn das ist doch im Nordexn Schwedens und Nordex hat nicht so viele 300 oder 400 Mio Projekte."

Das ist alles sehr interessant JJ...im Forum finden sich durchaus Hinweise, dass es noch weiteres "grosses" von Nordex in Schweden in naher Zukunft geben könnte...da ist aber die Informationslage ziemlich dünn bis problematisch.)...http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-41981-419…

und Blaiken ist im Arjeplog Municipality (Swedish: Arjeplogs kommun) is a municipality in Norrbotten County in northern Sweden. Its seat is located in Arjeplog.
http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_power_stations_in_Swede…
Das ist an der Grenze zu Lappland in seiner grössten Ausdehnung:
http://de.wikipedia.org/wiki/Lappland
http://en.wikipedia.org/wiki/Arjeplog_municipality
Der Polarkreis ist von dort ebenfalls noch was entfernt...)
http://www.geolinde.musin.de/europa/schweden/Schwedenb5.jpg
http://www.geolinde.musin.de/europa/schweden/Schwedenb5.jpg

Achso und zum Anti Icing Projekt von Nordex mit Partner:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-42891-429… http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-42891-42900/nordex-buy-first-berlin

Alles nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung
Versteht den Link jemand oder muss man dafür bei MAcQuarie registriert sein?


http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-09/21291818…

08.09.2011 | 13:00
(165 Leser)
Schrift ändern:
1
2
3
4
5

(0 Bewertungen)

Macquarie · Mehr Nachrichten von Macquarie · Archiv
Nordex SE - Rotoren mit Rückenwind
Macquarie TRENDS

Macquarie: Nordex SE - Rotoren mit Rückenwind

Das Unternehmen
Nordex gehört zu den weltweit führenden Entwicklern und Herstellern von Windenergieanlagen. Besonders im Bereich leistungsstarker Turbinen sieht sich das Unternehmen gut aufgestellt. Der Windanlagenbauer errichtete laut eigener Angabe mehr als 4.600 Anlagen in 34 Ländern mit einer Gesamtleistung von sieben Gigawatt. Die Entwicklung von leistungsfähigen sowie effizienten Maschinen sieht Nordex als Hauptaufgabe an. Neueste Turbine ist die sechs Megawatt starke Offshore-Anlage mit einem Rotordurchmesser von 150 Metern. Zudem erhielt das Unternehmen, das weltweit 18 Standorte betreibt, Ende August einen neuen Großauftrag aus der Türkei. Ab Oktober soll Nordex für den bereits dritten Windpark 16 neue Turbinen liefern. Ebenso wurde bekannt, dass die Großaktionärin Susanne Klatten weitere 180.000 Anteile von Nordex erwarb und nach eigener Aussage nun fast ein Viertel der Anteile besitzt.

Fundamentals
Im ersten Halbjahr 2011 konnte das Unternehmen den Konzernumsatz von 349,8 Mio. EUR um 15,3 Prozent auf 403,3 Mio. EUR erhöhen. Der Anstieg sei auf einen um 59 Prozent gestiegenen Auftragseingang zurückzuführen. Die Nachfrage in der Branche sei in den ersten sechs Monaten wieder deutlich gestiegen, meldete Nordex. Im Berichtszeitraum sank jedoch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 16,5 Mio. EUR um 13,9 Prozent auf 14,2 Mio. EUR. Die EBITDAMarge reduzierte sich nach 2,9 Prozent im Vorjahreszeitraum auf 0,4 Prozent. Im Gesamtjahr erwartet das Unternehmen eine Marge von 4,0 Prozent. Zum Stichtag am 30.06. lag die Eigenkapitalquote bei 39,0 Prozent nach 37,6 Prozent zum Ende des letzten Jahres. Laut Konsensschätzungen liegt der Gewinn je Aktie in 2011 bei 0,24 EUR und 2012 bei 0,31 EUR. So ergeben sich ein KGV11e von 17,5 und ein KGV12e von 13,5.

ADVA Optical Networking (in EUR)


Lesen Sie mehr über Nordex SE!

Quelle: Macquarie Newsletter TRENDS
In diesen Zusammenhang passt, was wir zum Projekt Jävre an Informationen im Forum finden...
http://nordex.nu/projekt/javre/ http://nordex.nu/projekt/javre/
Status, Anzahl der Anlagen auf der Homepage fehlt...
könnte z.B. daran liegen "Typ av vindkraftverk: N100 eller N117"
Nun dieses Projekt war der Piteå Kommun am 2010-05-10 schon mal eine Pressemitteilung wert:
"Nordex Sverige AB vill uppföra 9 vindkraftverk på Jävreknöppeln. Nämnden
föreslår att ev etablering av vindkraft på Knöppeln ska föregås av
detaljplaneläggning och det i sin tur av ett detaljplaneprogram."
Kurzfassung Übersetzung: Der eventuellen Errichtung muss eine Detailplanung vorrausgehen...
http://www.pitea.se/Sidmappar/89772/MBN%20maj%2010.pdf
Hätte man bei Nordex, den Stand des eigenen Projektes, durchaus bei der Piteå Kommun abschreiben können...
Der Park wird auf Land von SCA errichtet...
SCA wer war SCA? Nun das sind die von Statkraft/SCA http://www.vindkraftnorr.se/vindparkerna.asp:)
weiterer link zu Jävre (Bestätigung der 9 Anlagen)
http://www.pitea-tidningen.se/nyheter/artikel.aspx?articleid… http://www.pitea-tidningen.se/nyheter/artikel.aspx?articleid=5264021

in diesem Zeitungsartikel ist aber noch ein "unbekanntes" Projekt "versteckt", welches nicht auf der Homepage zu finden ist:
Bondön II, hier ist man sich über eine Errichtung mit dem Eigentümer SCA einig, müsste ebenfalls zumindest als Projekt direkt bei Jävre stehen, da es auch im Norrbottons län liegt...also hier jetzt: http://nordex.nu/pagaende_projekt/

und es findet sich folgende Aussage von Tommy Schröder Andersen, Nordex:
- "Jag tror att kommunen kommer att säga ja, säger Schröder Andersen."
bedarf ja eigentlich keiner Übersetzung: Ich glaube die Kommune sagt ja...
Bemerkenswert ist hier ebenfalls, dass es Herrn Schröder Andersen wichtig ist, dass die Kommune ja sagt...so wie sie es, bei den 3 bereits hier erwähnten Projekten in Beitrag Nr.13 (S.2), bereits getan hatten

Ok, also nochmal mit zusätzlichen Informationen:
Nordex will in Jävre 9 Anlagen errichten, auf dem Land von SCA,
Enercon will in der gleichen Kommun 1100 Anlagen errichten?...(Markbygden, links im Forum)

Und an der beruflichen Hochschule dort, beim wohl erst kürzlich eingerichteten Ausbildungsgang zum Windkrafttechniker, scheinen beide Hersteller gleichberechtigte Partner zusammen mit Svevind (Anm.: 75% an Markbygden, Enercon 25%) bei der Zusammenstellung der Ausbildunginhalte zu sein...

"När planerna för den stora vindkraftsparken i Markbygden började anta konkreta former insåg Erik Persson, chef för tillväxtavdelningens industri- och energienhet vid Piteå kommun, tidigt behovet av utbildningar."
Übersetzung: Als die Pläne für Markbygden konkrete Formen annahmen hat Erik Persson (Chef der Abteilung für den Zubau von Industrie und Energieeinheiten der Piteå kommun) den Ausbildungsbedarf früh erkannt.

"Yrkeshögskoleutbildningen är strategiskt viktig i Piteås satsning på att bli ett nav för vindkraftsindustrin i Barentsregionen."
Übersetzung: Die Berufshochschule ist für Piteå strategisch wichtig um ein "Anker" der Windkraftindustrie zu werden...
http://www.energinytt.se/vindkraft/hogt-soktryck-till-vindkr… http://www.energinytt.se/vindkraft/hogt-soktryck-till-vindkraftsutbildning/

Als Ergänzung, aus dem selben Artikel:
01-06-2011 Kategori: vindkraft
"Intresset för den nya tvååriga Yrkeshögskoleutbildningen till vindkraftstekniker är stort.
188 personer har sökt till de 32 platser som finns tillgängliga."
Übersetzung: Das Interesse an der neuen 2 jährigen Berufshochschulausbildung zum Windkrafttechniker ist gross, bei 188 Anmeldungen werden 32 Plätze vergeben
Oha..da glaubt die Jugend aber an die Zukunft der Windkraft
und weiter nur als Übersetzung:
Folgende Unternehmen "leiten" diese Ausbildung:
Piteå Kommun (Näringslivskontoret), Scancon, Luleå Tekniska Universitet, Enercon, SEU, Piteå Kommun, Vindkraftcentrum i Barentsregionen, Nordex, Svevind mfl."

Für Enercon wird sich ja Nordex da hoffentlich nicht so engangieren...und wegen der 9 Anlagen in Jävre? ok, ist sicher auch eine überregionale Ausbildungsstätte...
naja, überlasse ich mal dem Leser sich hierauf einen Reim zu machen...ich bin mir ja selber auch noch nicht ganz einig.)
p.s. mehr dazu auch im Forum
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.060.120 von JJ24 am 08.09.11 14:24:58Versteht den Link jemand oder muss man dafür bei MAcQuarie registriert sein?
Nein...interessiert mich aber auch nicht mehr die Bohne...nach den letzten Meldungen deren "Gilde" zu Nordex und der Energiewende...
ist aber lustig hier.)...so ganz alleine...ungestörtes gegenseitiges "bewerten"...sollte man ja, entsprechend der Meinung wohl mancher im Forum (hierzu siehe Forum, wird denke ich etliche male erwähnt, dass jj und meine Wenigkeit uns nur gegenseitig bewerten.)), durchaus meinen , dass dies gefällt...nun wenn man auf "Selbstbeweihräucherung" aus ist sicher...ich führe mal aber lieber wieder ein Zitat an, welches gut beschreibt, wie ich die Dinge sehe:
"Criticism may not be agreeable, but it is necessary. It fulfills the same function as pain in the human body. It calls attention to an unhealthy state of things."
Winston Churchill
Daher, nicht so schüchtern, werte Leser...eine "paar vereinzelte" scheint es vielleicht zu geben?
Disclaimer:
Den Threadersteller kenne ich lediglich aus Internetforen, er wird von mir aufgrund seiner sehr informativen Beiträge zu Nordex und sonstigem durchaus geschätzt, daher haben wir auch schon boardmails "gewechselt" und ich bin seit 2008 in Nordex investiert und habe bezüglich der Kursentwicklung, aufgrund des hier und im Forum ausgeführten, nun wirklich Zeit...)
hi spiralkanal,


ich glaub nicht nur die Analysten schwenken gerade mit iher Meinung gewaltig um, nach außen ist es natürlich noch nicht so stark gewollt, vor dem Hexensabbatt nächste Woche auch Verständlich ;)

aber wenn schon MacQuarie so tut als hätte sie mit Nordex den heiligen Gral gefunden und vorher immer draufgekloppt haben dann ist das schon lustig.

Mich würde einfach mal interessieren wieviele Akionäte das Handtuch geworfen haben, aber irgendwann stumpft man ab und wir wären ja auch nicht mehr hier, wenn wir alles glauben würden was uns hier vorgesetzt wird.

Bin mal gespannt wie die Geschichte mit Nordex ausgeht! Übernahme oder Investor, irgendwas wird hier passieren, dann noch Richterich weg neuer Ceo, dann china und Offshorepartner, in China keine Ahnung aber in Deutschland fänd ich Siemens doch höchst interessant für Nordex, aber wir werden sehen was letztendlich wirklich passieren wird.
Stell dir vor die Windkraft boomt und keiner merkts! Und wir reden hier von Onshore, nicht Offshore und von Europa!

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-09/21294728…


08.09.2011 | 16:05


Studie Windenergie: 22 Milliarden Euro Logistikmarktvolumen in Europa bis 2020
München (ots) - Aufwind für die Logistikbranche: Zwischen 2012 und 2020 beträgt das Marktvolumen der Onshore-Windkraft-Logistik in Europa 22 Milliarden Euro. Dies besagt eine aktuelle Studie der Beratungsgesellschaft Barkawi Management Consultants. Die größten Märkte für Windkraft in Deutschland und Spanien haben immer noch hohe Wachstumsraten; hier werden auch in den nächsten Jahren die wichtigsten westeuropäischen Volkswirtschaften die Nase vorne haben. Deutschland landet im Gesamtvolumen mit 1,97 Mrd. auf Platz drei. Auf den vorderen Plätzen finden sich die Märkte von Spanien und Portugal (zusammen 4,52 Mrd. Euro) sowie das Vereinigte Königreich und Irland (zusammen 2,68 Mrd. Euro).

"Für die nächsten zehn Jahre verfügt die Windkraftlogistik über ein gewaltiges Wirtschaftspotential", erläutert Frank Reichert, verantwortlich für die Energiebranche bei Barkawi. Gründe dafür sieht der Experte in erster Linie in der Energiewende in Deutschland und in der Bedeutungszunahme der Windkraft auch in anderen europäischen Ländern. Die Beratungsgesellschaft, die sich unter anderem auf die Bereiche Logistik und Energiemärkte spezialisiert hat, sieht auch über das Jahr 2020 hinaus weitere Wachstumspotentiale für die Onshore-Windkraft-Logistik in Europa.

Die Studie gliedert das Marktvolumen nach Ländern bzw. Regionen auf. Unterschieden wird zudem nach Aufstell- und After Sales-Logistik. Im Bereich der After Sales-Logistik nimmt Deutschland hinter Spanien und Portugal (zusammen 331 Mio. Euro) Platz zwei ein mit 314 Mio. Euro. Bei der Aufstell-Logistik liegt Deutschland wie im Gesamtvergleich hinter den Regionen Spanien und Portugal sowie dem Vereinigten Königreich und Irland. Im Bereich After Sales-Logistik wird die jährliche Wachstumsrate bis 2020 in Europa durchschnittlich bei 10 Prozent liegen.

Zur After-Sales-Logistik zählen Bereiche wie strategische und logistische Planung, Infrastrukturmanagement, Betrieb, Wartung und Kalibrierung sowie Retouren¬management und Entsorgung. Gefragt werden von den Windkraftanlagenherstellern die klassischen Services wie beispielsweise Transportmanagement, Landtransporte und die IT-seitige Abbildung und Steuerung des Prozesses. Zunehmend wertstiftend für die Hersteller werden aber auch Dienstleistungen, die über den klassischen Transport hinausgehen, wie beispielsweise die Bereitstellung eines umfassenden Ersatzteilmanagements einschließlich der Ersatzteilbevorratung, Bereitstellung von Kränen oder die Bereitstellung und Wartung von Werkzeugen.

Originaltext: Barkawi Management Consultants GmbH Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/100907 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_100907.rss2

Pressekontakt: Weitere Informationen: Barkawi Management Consultants GmbH & Co. KG, Baierbrunner Str. 35, 81379 München, Tel.: 089 / 74 98 26-0, E-Mail: info@barkawi.com, Internet: www.barkawi.com

Head of Corporate Communications: Markus Bereiter, E-Mail: markus.bereiter@barkawi.com

PR-Agentur: euro.marcom pr, Tel.: 0611 / 97315-0, E-Mail: team@euromarcom.de, Internet: www.euromarcom.de

© 2011 news aktuell
Zitat von JJ24Das Nächste Thema wäre Schweden!
http://nordex.nu/pagaende_projekt/
22.5 MW Blacksasberget
42,5 MW Dalskölen
27,5 MW Gullberg -
Beitrag Nr.13
22,5 MW Jättendal
47,5 MW Riberget
Bei Jävre steht war noch nix, aber hier soll die N117 in Einsatz kommen! :eek:
http://nordex.nu/projekt/javre/ -
Beitrag Nr.20
Kokräskliden 12,5 MW
Kvällaliden 97,5 MW -
Beitrag Nr.13
Skallberget 192,5 MW
Langasen 17,5 MW -
Beitrag Nr.13
Ostavall 90 MW - Beitrag Nr.13


next up.) Kokräskliden 12,5 MW http://nordex.nu/projekt/koktraskliden/

Hier hatte man es wohl von Seiten Nordex nicht so richtig auf die Reihe gekriegt, vollständige Unterlagen einzureichen, wie das SGU (Anm.: Sveriges geologiska undersökning) beklagt und dies für die erforderliche Umweltverträglichkeitsprüfung fordert...hier (vornanstehendes ist frei übersetzt):
"Det underlag som finns i tillståndsansökan saknar helt information om de geologiska förhållandena. Det saknas också information om hur och var betongballast ska produceras. I en kommande miljökonsekvensbeskrivning bör detta redovisas för att visa behovet av naturresurser som åtgår lokalt
vid en utbyggnad."

http://www.sgu.se/dokument/om_sgu_remisser-2011/01-657-2011.pdf

Das scheint aber nicht viel ausgemacht zu haben...
Publiceringsdatum 2011-02-04
Då Nordex nu utökar sin verksamhet i Malå behövs ännu en tekniker för att sköta om vindkraftsparken.
Dina arbetsuppgifter kommer bestå av:
* Självständigt utföra felsökning samt reperationer av turbiner
Analysera/avhjälpa fel, ibland via telefonkontakt med supporten/dispatcher
Utföra koplexa reparationer i samarbete med lokal suppoert
Utföra planerade underhållsarbeten/inspektioner, ibland tillsammans med underleverantörer
Rapportera dagligen till support/Service coordinator
Löpande repportering till Servicechefen i Uppsala
Hålla kunden informerad om kommande samt utförda arbeten på turbiner
Utföra inventering av reservdelslager samt ansvara för detta


Übersetzung und Zusammenfassung (frei): "Nordex vergrössert seine Aktivitäten in Malå
und man brauch noch einen Techniker, der sich um den Windpark kümmern kann"... dann werden die "zukünftigen Aufgaben" beschrieben:
allessamt Reparaturarbeiten an bereits installierten Turbinen, als sei Kokräskliden komplett errichtet.)
http://vakanser.se/jobb/tekniker+till+mala/ http://vakanser.se/jobb/tekniker+till+mala/

"Nordex vergrössert seine Aktivitäten in Malå"...und dies, lässt ja vielleicht sogar doch auf mehr hoffen...ja so eine upgedatete Projektpage von Nordex, wie im Forum z.B. gefordert, wäre für den Anleger wahrlich interessant...)

Alles nur meine Meinung ohne jeglichen "Mehrwert" - also keine Kaufempfehlung
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.061.832 von spiralkanal am 08.09.11 19:06:29@spiralkanal

Erst mal danke für deine informativen Beiträge, aber besteht nicht die Möglichkeit deine Beiträge überschaulicher zu gestalten?

Vllt. bin ich ja zu blöd dazu, aber ich kenn mich öfters nicht mehr aus :confused:

Schade wenn man dann deine Beiträge nur überfliegt, da sie zu unübersichtlich wirken.

HW68
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.061.906 von HW68 am 08.09.11 19:21:52hi hw68, willkommen im neuen Nordexboard! :)

Versuch dich mal auf die Projektseite von Nordex Schweden einzuarbeiten, am besten mit dem Google-Übersetzer:

Originalseite
http://nordex.nu/pagaende_projekt/

Schau mal ob der Link so funktioniert

http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=sv&tl=de&u=htt…


Wenn du dich durch einzelne Projekte durcharbeitest und die teilweise dann auf Google wieder suchst kommste auf ganz viele von den Dingern die spiralkanal da recherchiert.

Ich find es echt beeindruckend was man da für Infos finden kann über die kein Analyst oder Börsenjournalist bescheid weiß. Jedenfalls wird da selten drüber brerichtet und man hat somit als Kleinanleger einen Informationsvorsprung.
falls das nicht klappt musste dir die Mühe machen und auf die einzelnen Projektseiten gehen, dann gibste die in den Googleübersetzer einzeln ein.
http://nordex.nu/pagaende_projekt/
22.5 MW Blacksasberget
42,5 MW Dalskölen
27,5 MW Gullberg - [/s]Beitrag Nr.13
22,5 MW Jättendal
47,5 MW Riberget
Bei Jävre steht war noch nix, aber hier soll die N117 in Einsatz kommen! :eek:
http://nordex.nu/projekt/javre/ -
Beitrag Nr.20
Kokräskliden 12,5 MW - Beitrag Nr.24
Kvällaliden 97,5 MW - Beitrag Nr.13
Skallberget 192,5 MW
Langasen 17,5 MW -
Beitrag Nr.13
Ostavall 90 MW - Beitrag Nr.13[/quote]

Jättendal http://nordex.nu/projekt/jattendal/ ist äusserts interessant (Antal kraftverk 9st, lt. Nordex): da gibt es eine alte Meldung in der Presse von 27 juni 2009
"16 vindkraftverk på berget Öran utanför Gnarp. Det blir verklighet om energibolaget Nordex fullföljer sina planer"
Übersetzung (Versuch einer möglichst exakten wörtlichen Übersetzung des Wortlauts): 16 Anlagen auf dem Berg Öran ausserhalb Gnarps (Anm. Nordanstigs Kommun), diese werden Wirklichkeit sollte das Energieunternehmen Nordex seine Planungen abschliessen..?irgendwie eigenartig formuliert...aber es geht noch weiter...
"Men utifrån svaret verkar det inte alls säkert att det verkligen blir 16 kraftverk, säger projektledaren Kristian Buarne, som beklagar att remissförslaget kommit till offentlig kännedom.
Nordex har sedan tidigare långt framskridna planer för en vindkraftpark utanför Jättendal i Nordanstig. I det fallet handlar det om nio kraftverk på Månberget. "

Übersetzung (kurz): Es ist noch nichtmal sicher ob es wirklich 16 Anlagen, sagt der Projektleiter, welcher sich beklagt, dass die Pläne öffentlich geworden sind. Nordex hat weiter, viel fortgeschrittenere Pläne für die Errichtung von 9 Anlagen am Månberget (http://nordex.nu/projekt/jattendal/)
http://st.nu/medelpad/sundsvall/1.1153659-16-vindkraftverk-k… http://st.nu/medelpad/sundsvall/1.1153659-16-vindkraftverk-kan-byggas-i-gnarp

Es ist schon lustig, ein unbekanntes Projekt Jättendal II von einem vorher nur in Schweden bekannten Projekt Jättendal ....
und es gibt wohl sicher kein weiteres gelistetes Projekt in der Nordanstig kommun auf http://nordex.nu/pagaende_projekt/
Aber wahrscheinlich hat man ja das Projekt, weil die Pläne öffentlich bekannt wurden 2009, in einem noch nicht weit fortgeschrittenen Zustand der Projekts, dann sicherheitshalber doch gleich wieder begraben.
Um einen Vorabbescheid für eine Baugenehmigung hatte man allerdings 2009 bereits schon mal ersucht gehabt, da ging es wohl noch um 6 Anlagen...
http://st.nu/medelpad/sundsvall/1.474744-tidigt-besked-om-vi… http://st.nu/medelpad/sundsvall/1.474744-tidigt-besked-om-vindkraftsverk
Wenn also von Nordex schlechtesten Falls zusätzlich 6 Anlagen am Berg Öran errichtet werden, dann kann ich mit dieser Information "ohne Mehrwert" leben...)

Wie weit ist das auf Nordex.nun erwähnte Projekt Jättendal am Månberget?
Publicerad 9 april 2011
"Vindkraftsbolaget Nordex får ytterligare tid på sig att utveckla sin ansökan om vindkraftverk på Månberget. Företaget måste senaste den 30 april inkomma med nya yrkanden i ärendet till länsstyrelsens miljöprövningsdelegation. "
Übersetzung (frei): Nordex bekommt mehr Zeit sein Gesuch zur Errichtung von Windkraftanlagen am Månberget zu entwickeln. Das Unternehmen muss sich bis spätestens den 30 april 2011 in der Sache gegenüber dem Umweltaussschuss der Regionalregierung äussern.
http://st.nu/medelpad/nordanstig/1.2938094-mer-tid-for-vindk… http://st.nu/medelpad/nordanstig/1.2938094-mer-tid-for-vindkraftsplaner
seitdem habe ich nichts mehr gefunden...

Aber das soll mal jeder Leser mit sich vereinbaren, was da im Jättendal los ist??
p.s. Jätte=Riese?...), vielleicht als ein gutes "Omen" für ein "riesen"Geschäft von Nordex zu verstehen.)
Aber alles nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung
Zitat von HW68@spiralkanal
Erst mal danke für deine informativen Beiträge, aber besteht nicht die Möglichkeit deine Beiträge überschaulicher zu gestalten?
Vllt. bin ich ja zu blöd dazu, aber ich kenn mich öfters nicht mehr aus :confused:
Schade wenn man dann deine Beiträge nur überfliegt, da sie zu unübersichtlich wirken.
HW68


Hi, erst einmal vielen Dank für die Anerkennung und sorry versuche mir Mühe zu geben...mache dies alles hier ja aber nur aus "Spass an der Freude", und wenn ich mal kurzzeitig Zeit für solch teilweise zeitaufwendige Sucherei hatte, dann habe ich sie nun längst nicht mehr...)

und ich empfand die Ergebnisse der "teilweise zeitaufwendigen Sucherei" als Beruhigung für meine, trotz stattfindender Energiewende leidgeprüften Nerven in Bezug auf Nordex...da habe ich das hier mal ebenso gepostet... und dankenswerterweise ja auch Korrektur erfahren.) Jeder Leser muss schon für sich entscheiden, was ein solches "Sammelsurium" an links für einen Wert hat und da es hier ja schliesslich auch um "echtes" Geld geht, bei einem Investment in Nordex, ist mir die Fülle der Information eigentlich wichtiger als deren Darbietung...ich lese gerne nach, insbesonders da ich mittlerweile prozentual sehr viel deutlicher verbilligt habe als Frau Klatten.)
Und ich will den Leser eigentlich nicht wirklich in seiner Entscheidungfindung beeinflussen, auch wenn ich durchaus einsehe, dass der ein oder andere Beitrag etwas "gepushed" wirkt...da dies ja aber für jederman nachprüfbar anhand der links gestaltet ist, ist es dies eigentlich nicht...hmm, gründliche Prüfung der Beiträge war ja so meist gesichert...) und ich habe auch zahlreiche Male eigenständige Korrekturen oder updates vorgenommen... so alles in allem, verliere schon auch ich mal die Übersicht über das was ich poste:)
daher ist es ja auch alles nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung
ist ja auch grober Unfug, weil recht diametral dem entgegengesetzt was z.B. Herr Diermeier sagt (dazu siehe Forum oder Analyse vom 21.7)
Nordex wird derzeit von folgenden Analysten „gecovert“: http://www.nordex-online.com/de/investor-relations/analysten-studien.html
Und schliesslich "covert" der Nordex...ob der das auch mal von "inhouse" macht? wäre zumindest wohl nicht falsch gewesen...und wir werden ja erleben wie die Aktie und Nordex selbst performt...
"Bei Jävre steht zwar noch nix, aber hier soll die N117 in Einsatz kommen! "

btw JJ, am Riberget http://nordex.nu/projekt/riberget/ http://nordex.nu/projekt/riberget/

Typ av verk N117 /2,5 MW??.) und soetwas auf einer "offiziellen", dafür ja kaum bekannten Seite?

Publicerad 11 mars 2011 "Det finns få boende i området. Mestadels handlar det om fritidhus inom en radie upp till 2,5 kilometer från vindkraftparken. Närmaste permanent boende finns i Mellansjö, drygt fem kilometer från projektområdet."
Übersetzung (frei): Es gibt wenig "wohnende" dort. Meistens handelt es sich um Freizeit (Anm. Sommer?)häuser in einem Radius von 2,5 kilometer vom Windpark. Die nächsten "wohnenden" finden sich in Mellansjö, ungefähr 5 kilometer entfernt.
http://helahalsingland.se/ljusdal/ramsjo/1.2839955-19-vindkr… http://helahalsingland.se/ljusdal/ramsjo/1.2839955-19-vindkraftverk-pa-riberget
Das Land dort scheint ja Sveaskog zu gehören, denen gehört ausserdem das meiste Land beim Svevind/Enercon Projekt Markbygden (Forum) und das Land der Nordex Projekte Dalskölen, Kökträskliden (Beitrag 24)

und als Ergänzung aus dem selben Artikel:
"Sökanden anser inte att vindkraftparken inverkar negativt på miljön, då höga berg, dalgångar samt utbredda skogsområden från många platser dämpar och bryter siktlinjerna."

Übersetzung (sehr frei hintenraus, zum besseren Verständnis): Nordex geht davon aus, dass der Windpark die Umwelt nicht negativ beeinflusst dort, da hohe Berge.), Täler und ausgedehnte Waldgebiete, an vielen Stellen Lärmausbreitung eindämmen und einen direkten Sichtkontakt erschweren?
ich würde ja meinen das sieht gut aus für eine Genehmigung...und warum hat Nordex seine N117/2400 wohl bereits "gepimt" (s.o.)??...naja vielleicht ist es ja auch ein Tippfehler...kann ja vorkommen...sowieso alles nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung
Morgen Spiralkanal, das ist ja höchst interessant, dass dort die N117 schon konkret genannt wird.
Und auf der Türkischen Seite war ja auchs schon einmal die Rede von!

Wo wird die erste N117 für einen offiziellen Windpark gebaut? Ich sag mal Türkei oder Schweden.
Nicht nur die Konkurrenten aus China, wie Sinovel oder Goldwind, haben ernste Probleme, auch bei GE scheint es nicht so gut zu laufen und Offshore haben die wohl komplett verpennt:

http://www.wiwo.de/unternehmen-maerkte/verliert-general-elec…

Windenergie Verliert General Electric den Anschluss?
Mario Brück (Düsseldorf) 25.07.2011

Der US-Konzern droht den Anschluss bei der Windenergie zu verlieren. In Europa machte die Sparte bis vor kurzem sogar Verluste. Rivale Siemens nutzt die Schwäche vor allem auf hoher See. GE versucht sich mit einem Windpark in Rumänien zu rehabilitieren.

Es ist die größte Windenergie-Baustelle Europas. Die 50 Meter langen Rotorblätter kommen per Schiff aus Brasilien und Dänemark, die 100 Meter hohen Masten aus China, die 80 Tonnen schweren Gondeln mit Getriebe, Generator und Nabe aus Salzbergen im Emsland. Angelandet im rumänischen Schwarzmeerhafen Constanta, gelangen die Teile auf gigantische Tieflader. Die schleppen die Fracht über holprige Landstraßen 60 Kilometer nordöstlich bis nach Fantanele...."



"....Wenig erfreulich liefen offenbar bis in die jüngste Vergangenheit die Geschäfte in Deutschland. Zwar macht Stephan Ritter, Chef der GE-Windsparte in Europa, keine Angaben zu Umsatz und Gewinn. Laut Bundesanzeiger aber fuhr die Sparte mit Sitz in Salzbergen im Geschäftsjahr 2009 Verluste in Höhe von 20 Millionen Euro ein. Und das, obwohl der Umsatz im zweistelligen Prozentbereich auf 480 Millionen Euro gewachsen war. Außerdem hätten die Umsätze in den ersten neun Monaten des vergangenen Jahres deutlich unter dem Vorjahr gelegen, erklärt das Unternehmen in der Pflichtveröffentlichung. GE Wind Energy rechne daher auch für das Geschäftsjahr 2010 mit einem Verlust...."

Komplettext sehr lang, also siehe Link!
!
Dieser Beitrag wurde von MaatMod moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
!
Dieser Beitrag wurde von MaatMod moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.063.284 von JJ24 am 09.09.11 07:43:44Hi JJ24,

da hat spiralkanal ja echt wieder was spannendes gefunden.
Es könnte also echt sein, dass die erste N117 in Schweden für das Projekt Riberget, aufgestellt wird.
Zitat von DurandoHi JJ24,

da hat spiralkanal ja echt wieder was spannendes gefunden.
Es könnte also echt sein, dass die erste N117 in Schweden für das Projekt Riberget, aufgestellt wird.


Hallo Durando, ich schick dir mal ne Mail mit dem Link der jetzt hier gelöscht wurde!
ich will nur mal anmerken, dass sich Nordex außergewöhnlich gut gegen den Gesamtmarkt hält. Das ist für mich kurstechnisch ne ganze neue ERfahrung nach den letzten Monaten bzw letzten 4 Jahren für Nordex.
guter Thread, danke für die Einladung

Ja, Windkraft bietet kosteneffektive Stromerzeugung.....Nordex ist dabei! ;)
Hallo Hariblue,

ich bin mal gespannt wie nächste Woche laufen wird, da sind ca 60 Calls und 25 Puts fällig!

Außerdem dreifacher Hexensabatt nächsten Freitag!

http://www.finanztreff.de/kurse_einzelkurs_zugehoerige,i,355…
22.5 MW Blacksasberget
42,5 MW Dalskölen
27,5 MW Gullberg
- Beitrag Nr.13
22,5 MW Jättendal
47,5 MW Riberget - Beitrag Nr.30
Bei Jävre steht war noch nix, aber hier soll die N117 in Einsatz kommen! :eek:
http://nordex.nu/projekt/javre/
- Beitrag Nr.20
Kokträskliden 12,5 MW - Beitrag Nr.24
Kvällaliden 97,5 MW - Beitrag Nr.13
Skallberget 192,5 MW
Langasen 17,5 MW - Beitrag Nr.13
Ostavall 90 MW - Beitrag Nr.13[/quote]

was hatten wir noch nicht? "Skallberget 192,5 MW": http://nordex.nu/projekt/skallberget/ http://nordex.nu/projekt/skallberget/

Dies ist ja auch ein Telecon/Nordex Projekt, wie Kvällåliden, Beitrag Nr.13
http://www.telecon.se/projekt-skallberget.html http://www.telecon.se/projekt-skallberget.html
was treiben die so?
http://www.telecon.se/nyheter.html
was haben die mit Windkraft am Hut?
http://www.telecon.se/vindkraft.html

Zu diesem grössten Projekt auf http://nordex.nu/pagaende_projekt/, findet sich leider auch am wenigsten...dies hier findet sich dann doch im Forum:
"I Skallberget, sydost om Åsele, är planen att bygga maximalt 65 vindkraftverk och i Kvällåliden, öster om Åsele"
"Byggstart 2011", heisst Baubeginn 2011, wenn alles klappt .)
http://www.vk.se/Article.jsp?article=264675 http://www.vk.se/Article.jsp?article=264675
Ist allerdings von 2009, der o.g Artikel...aber, das zweite Telecon Projekt, Kvällåliden ist ja bereits auf kommunaler Ebene genehmigt (Beitrag Nr.13, http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1168834-11-20/nor…).

Dann findet sich noch dies hier, zu einem anderen Projekt, wohl am gleichen Berg:
und ICH BETONE: hier nachfolgendes ist ein anderes Projekt am Skallberget, aber...
"Första spadtaget är nu taget på Trattberget och byggandet av de nya vindkraftverken kan äntligen börja efter fem års arbete. Det första verket är planerat att vara i drift hösten 2012."
Übersetzung: Der erste Spatenstich am Trattberg ist getan und der Bau der neuen Windkraftanlagen kann nach 5 Jahren Arbeit beginnen. Die erste Anlage soll ab Herbst 2012 betrieben werden.
Översikt - Projekt Solberg – Trattberget/Skallberget
Antal verk: Upp till 30 verk
Beskrivning: Örnsköldsviks kommun
(http://www.vindin.se/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=5&Itemid=8...link von damals (Forum)...geht nicht mehr...daher neu:
http://www.vindin.se/index.php/se/?option=com_content&view=a… http://www.vindin.se/index.php/se/?option=com_content&view=article&id=38:foersta-spadtaget-pa-trattberget&catid=5:solberg&Itemid=8
Bilder sagen ja oft mehr als tausend Worte...
http://www.vindin.se/images/projektfiler/solberg/pdf/bygglag… http://www.vindin.se/images/projektfiler/solberg/pdf/bygglagesrapport_2011-06-28.pdf (auch auf o.g. Seite downloadbar!)
So gehts dort also, wohl in direkter Nachbarschaft von Nordex am Skallberget, bei einem Projekt von Vindin zu...

kein Wunder eigentlich, denn:
"Delar av området är också utpekat av Energimyndigheten som riksintresse för vindkraft.
Übersetzung: In teilen des Gebiets, besteht ein "Reichsinteresse" am Ausbau der Windkraft und dies wurde von den Behörden so bekundet". (freie Übersetzung!)
http://www.telecon.se/projekt-skallberget.html http://www.telecon.se/projekt-skallberget.html

Alles nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung
Nabend Spiralkanal,

die 192,5 MW Skallberget ist wohl sowas wie die 142,5 MW in Kepsut,

es wird von nordex kaum ein Wort drüber verloren ist aber dennoch immer wieder present!

Eventuell noch ein paar Altaufträge aus der Zeit vor drei Jahren? Jedenfalls hört man da nicht viel drüber.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.067.767 von JJ24 am 09.09.11 19:47:56gibt es auch in USA...z.B. Bear Creek ist uralt, wird nun erst errichtet...
dann gab es z.B. noch Glenough, Fossa del Lupo (Italien) welche auch laut Meldungen (Presse/Nordex) längst errichtet sein sollten, aber erst dieses Jahr, meine ich mich zu erinnern, fertig werden (links hierzu im Forum), auch zum o.g. Kepsut, oder Analyse Diermeier vom 21.7 bei Kommentare)
und es finden sich noch weitere Projekte/Aufträge von früher im Forum, welche nun erst realisiert werden...neben dem neuen, weil z.B. anti icing (offiziell ab 2012) oder N117..)
Die Großprojekte werden von der Informationspolitik auch mal gerne ein wenig, ja stiefmütterlich, behandelt.

Auch Fossa Del Lupo könnte ja mal erwähnt werden dass es gebaut wird oder dass sich da was tut.
"Das ist an der Grenze zu Lappland in seiner grössten Ausdehnung:", Beitrag Nr.18

hmm da hab ich wohl "geschielt", sorry an die Schweden und http://de.wikipedia.org/wiki/Arjeplog hätte geholfen..."historische Provinz Lappland"...
Dies gilt dann aber ebenso z.b. für den Skallberget, Åsele kommun http://www.telecon.se/projekt-skallberget.html
"historische Provinz Lappland" http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%85sele http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%85sele ...ja ich weiss, ein kleiner Widerspruch zu vorhin, denn beim Projekt von vindIn war der Skallberget doch in der Örnsköldsviks kommun? Beitrag Nr.41

Nicht wirklich ein Widerspruch...liegt wohl genau an der Grenze der gute Berg...
hierzu vielleicht Skallberget, Örnsköldsvik, Schweden und Åsele in Google maps eingeben...
alles nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung
Nebenbei Jetzt kann man sich den Beitrag auf NDR über Nordex nochmal online anschauen!

Hier wird von einem 400 Mio Projekt gesprochen ich kenne in Nordschweden nur ein angebliches 300 Mio Projekt!

http://www.ndr.de/flash/mediathek/mediathek.html?broadcastid…

thema "nordex will sparen"

Geil, dann kann das jeder mal sich anschauen und seine Meinung sagen!
Es gibt wohl auch noch kleinere Projekte in Schweden, z.B. Bondön II (klein?, Beitrag Nr.20) und Jättendal II (Beitrag Nr.28) wurden genannt...ein paar weitere Beispiele aus dem Forum:
-6 Stück Nordex Windkraftanlagen werden am Rammeldals-Berg gebaut. Um Umweltverträglichkeitsprüfung und Baugenehmigung wurde angehalten. (Das es Nordex-Anlagen werden sollten erfährt man aus den PDF-dateien) http://www.kramfors.se/index.asp?s=1&id=2940 http://www.kramfors.se/index.asp?s=1&id=2940
Baubeginn 4. Quartal 2011, Netzanschluss: E.ON Elnät AB

-Norrländska Socialdemokraten 26.01.01
"SESKARÖ. Länsstyrelsen har gett klartecken för fem vindkraftverk på Seskarö. Det innebär att företaget Nordex, som står bakom satsningen, har alla papper klara för att börja uppförandet på Seskarö och i Båtskärsnäs. Målet är att allt ska vara klart till hösten."
http://members.fortunecity.se/vindfo/arkiv%20/104.html http://members.fortunecity.se/vindfo/arkiv%20/104.html
Übersetzung Kurzfassung: 5 Anlagen, Nordex in Seskarö, Status: Baubewilligung erteilt...
geplante Fertigstellung: Herbst 2011
Auch diese 5 Nordex Anlagen von diesem behördlich genehmigten Projekt könnten auf http://nordex.nu/pagaende_projekt/ direkt unter Jävre bei dem ebenfalls fehlenden Projekt Bondön II stehen, da auch im Norrbottens län gelegen...

-"Odalholmen AB har ännu inte beslutat exakt vilken typ av vindkraftverk som kommer att etableras på platsen. Det kommer att beslutas senare i processen. Det planeras dock utifrån typen Nordex N 100 med en navhöjd på 100 meter, en rotordiameter på 100 meter och en totalhöjd på max 150 meter. Effekten på verket beräknas till ca 2,5 MW, vilket ger en produktion på ca 6 GWh/år. Alternativt verk kan vara Nordex N90 2,5 MW med en navhöjd på 100 meter, en rotordiameter på 90 meter och en totalhöjd på max 145 meter 2010-12-15 Apoidea AB undersöker på uppdrag av Balticgruppen AB möjligheterna att anlägga en vindkraftspark med cirka 20 verk på SCA:s mark i närheten av Storfall i Nordmalings kommun"
Übersetzung ultrakurz: Man ist sich noch nicht endgültig sicher wer leifern soll, aber es wird ausgehend von der Nordex N100 geplant und als Alternative kommt die N90 in Betracht
Man beachte bitte wem das Land gehört....mark=Land ja SCA ....so ein Landeigentümer scheint in Schweden ordentlich an diesen Anlagen zu verdienen...daher scheint es Ihnen nicht egal was errichtet wird?
2011-06-22: 6 Anlagen, auf kommunaler Ebene genehmigt: http://www.härnösand.se/download/18.5f75772313074b2f01880009426/Protokoll+SAM+2011-06-22.pdf
Mehr Info zu Stormon: http://apoidea.se/storfall.pdf http://apoidea.se/storfall.pdf

-als Ergänzung, hier noch eine geplante Parkerweiterung um eine Nordex Anlage von Stena Renewable (schicke Pipeline, und hierzu siehe auch Forum)
http://stenarenewable.se/projekt/mockelsjoberget-harnosands-… http://stenarenewable.se/projekt/mockelsjoberget-harnosands-kommun/

Nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.068.257 von JJ24 am 09.09.11 21:35:14ui...das ist ja sehr interessant...

explizit ist da ja die Rede von 14 Anlagen in Arvidsjaur (Anm.: liegt zwischen Arjeplog und Piteå) in diesem Beitrag ...
muss also wohl "Storliden, Arvidsjaur, Schweden" (google maps) sein
Skellefteå Krafts anläggningar och projekt (Anm. Skekraft ist auch der viert grösste Erzeuger, wenn ich dass noch richtig im Kopf habe, findet sich aber auch im Forum): http://www.skekraft.se/default.aspx?di=3552 http://www.skekraft.se/default.aspx?di=3552

hier: http://www.skekraft.se/default.aspx?di=3537
ist allerdings von 8 Anlagen die Rede....

Ob 14 Nordex Anlagen vom NDR stimmen, oder die 8 der Projektpage, darf der Leser mal wieder selbst entscheiden...wäre ja nicht das erste mal, dass es plötzlich mehr Anlagen bei Projekten werden (hierzu siehe Forum)...ist doch Energiewende...)
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.068.529 von spiralkanal am 09.09.11 22:28:07Skellefteå Kraft? - Nordex erhält Windkraft-Großauftrag aus Schweden
Dabei handelt es sich um das Projekt „Blaiken“, das mit 250 MW der größte Windpark Schwedens werden soll, wie Nordex mitteilt, sowie die zwei Vorläuferprojekte „Jokkmokksliden“ (25 MW) und „Storliden“ (20 MW).
http://www.mm-erneuerbare-energien.de/windkraft/articles/265656/
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.068.595 von spiralkanal am 09.09.11 22:43:55Anläggningar och projekt von Skellefteå Kraft: http://www.skekraft.se/default.aspx?di=3584
- Uljabuouda (Dynawind, Finland, haben wohl aktuell Probleme)
-Jokkmokksliden (Nordex)
- Storliden (Nordex)
- Bureå (2003)
- Blaiken (Nordex)
Blaiken, Schwedens grösster onshore Windpark, warum Nordex?
Anti-icing system von Nordex: Ein integriertes Heizsystem beugt jetzt der Vereisung vor und maximiert somit die Ertragsleistung. (mehr dazu auch hier: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-42891-429… http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-42891-42900/nordex-buy-first-berlin)
In Beitrag Nr.42895 wird Storrun aus 2009 erwähnt: Anti icing Projekt von Nordex, LM Glasfiber (heute Windpower), Dong Energy, Uppsala Universitet und (Mankiewicz AG)
Hier wird eine "Possible coordination to other projects e.g. Uljabuouda" (http://www.winterwind.se/2010/presentation/23_Dong_Krogh_VV2010.pdf) erwähnt...
Btw. Uljabouda war wohl mal ein Projekt von Nordex und einer heutigen Tochter von Skellefteå Kraft Bisov Energi AB http://www.exportinitiative.de/fileadmin/publikationen_veranstaltungsdoku/dokumente/ExpoFinanzWind/09_Berge.pdf...spricht doch wohl für das Anti Icing System von Nordex, wenn man nun wieder auf Nordex zurückgreift...
"Uljabuouda är den första vindkraftpark som Skellefteå Kraft uppfört i egen regi. Anläggningen är unik eftersom det är den första moderna vindkraftparken som byggs i ett så extremt klimat som kalfjället här erbjuder."
Übersetzung: Uljabuouda ist der erste Windpark, welchen Skellefteå Kraft in eigener Regie errichtet hat, die Anlagen sind einzigartig, da dies der erste Park ist, welcher in einer solch extremen Klimazone errichtet wird, wie das Kalfjället bietet.
http://www.skekraft.se/default.aspx?di=3529&ptid=0 http://www.skekraft.se/default.aspx?di=3529&ptid=0

http://www.wirtschaftsblatt.at/home/schwerpunkt/greeneconomy…
http://www.wirtschaftsblatt.at/home/schwerpunkt/greeneconomy/nordex-baut-groesstes-windfeld-schwedens-475761/index.do
Die erfolgreiche Entwicklung des Anti-Icing-Systems war ein wesentliches Kriterium für den Auftrag. Nordex hat das System speziell für Standorte konzipiert, an denen die Gefahr besteht, dass sich Eis am Rotorblatt bildet. Große Produktionsverluste können die Folge sein. Ein integriertes Heizsystem beugt jetzt der Vereisung vor und maximiert somit die Ertragsleistung.
Test gegen Eis und Frost
Im Herbst 2010 errichtete Nordex in dem „Blaiken"-Vorläuferprojekt „Jokkmokksliden" die ersten N100/2500-Turbinen mit Anti-Icing. Mit drei Prototypen und einer Referenzmaschine testete und optimierte der Windenergieanlagenhersteller das System. „Die Kosten-Nutzen-Bilanz des Anti-Icings hat uns überzeugt, sodass wir alle Anlagen mit dem innovativen System ausstatten lassen", sagt Risto Andsten, Geschäftsführer der Sparte „Erneuerbare Energien" bei Fortum (Anm. Finland).

Schau JJ, nachfolgend sind wohl auch die 14 Anlagen aus dem NDR Bericht aufgeführt./...allerdings ist Jokkmokksliden schon ein Stück entfernt...ungefähr wie Blaiken?
N100/2500 R100, IEC2, CCVmed anti-is system
Testfas under vintern 2010/11. Testphase Winter 2010/2011
14 st N100/2500 med anti-is system ska installeras 2011 (Storliden/ Jokkmokksliden) 14 st N100 mit anti Icing system sollen 2011 installiert werden
Order påytterligare 60st N100/2500 med anti is system för Sverige (Blaiken) Oder über 60 weitere Anlagen mit Anti Ice System für Blaiken
Tillgänglig 2012 (zugänglich 2012)
Teknik och funktion
"Integrerade element i rotorblad" (integrierte Elemente im Rotorblatt)
"…" irgenwie vielsagende ... wie man meinen kann, finde ich.)
Quelle google: "NORDEX SVERIGE AB Östersund 25 maj 2011"
für PDF: NAME OF THE EVENT TITLE OF THE PRESENTATION
windpower.midscand.com/download.asp?id...NAME=11...Nordex..
(hierzu ist wohl auch Beitrag Nr.42892 interessant: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-42891-42900/nordex-buy-first-berlin)

Ob dieses Anti Icing System in 2011 wirklich nur Skekraft bekommt und die anderen alle bis 2012 warten müssen?
na, sollte ja auf jeden Fall die Vorfreude mancher "anheizen" helfen im "kühlen" Norden:
Samrådsmöte Stöde 28/2-11, dies ist wohl nur eine Zusammenfassung des gesprochenen in Schwedisch, daher wirkt es abgehackt...
"Iskastning. Kan var allt från jättefarligt till inte farligt alls. Stänger verken när det blir is för de går sönder, eller värmer bladen. – Det har provats men inte fungerat"
Übersetzung: Eiswurf kann sehr oder gar nicht gefährlich sein. Die Anlagen abschalten wenn sich Eis bildet, weil sie sonst kaputt gehen, oder die Blätter wärmen - dies wurde probiert, hat aber nicht funktioniert...
http://www.sundsvall.se/Global/Nya%20Sundsvall.se%202010/Kommunens%20planarbete/%C3%96versiktsplaner/Tematiska%20till%C3%A4gg/Vindkraft/Synpunkter%20fr%C3%A5n%20samr%C3%A5dsm%C3%B6te%20om%20vindkraft%20i%20St%C3%B6de%20.pdf
Nordex hilft ...:) Skellefteå Kraft jetzt schon, den anderen ja wohl leider erst ab 2012?

apropo Sundsvall, alte Meldung vom 7 augusti 2010:
"500 nya vindkraftverk på gång i Västernorrland, SUNDSVALL (ST)" 500 neue Windkraftanlagen auf dem Weg nach Västernorrland
"Intresset för vindkraftverk har ökat markant i år." Das Interesse für die Windkraft hat dieses Jahr "markant" zugenommen.
På länsstyrelsens bord finns nu intresseanmälningar och ansökningar från olika bolag om sammanlagt 500 vindkraftverk i Västernorrland....
Detta utöver SCA/Statkrafts planerade storsatsning. Dies zusätzlich zu den geplanten großen SCA / Statkraft Investition
Det är framför allt i Örnsköldsvik (252 vindkraftverk), Sundsvall (106) och i Ånge (67 (Anm.: Östavall, Långåsen, Skallberget, Kvällåliden...) som utbyggnaden planeras. Vor allem in diesen "Kommunen" soll gebaut weden...so klar.)
http://st.nu/ekonomi/1.2234708-500-nya-vindkraftverk-pa-gang… http://st.nu/ekonomi/1.2234708-500-nya-vindkraftverk-pa-gang-i-vasternorrland?articleRenderMode=extra_comment

Jokkmokksliden, Malå, Västerbotten
Testing DE-Icing systems together with Skellefteå Kraft:
-Project started April 2010
-Evaluated market
-Designed system
-Installed De-icing systems
-Delivered and Comissioned WTG:s November 2010
Quelle google: WindREN AB nordex henriksson
NAME OF EVENT TITLE OF PRESENTATION - WindREN AB
für PDF: windren.se/WW2011/44_Nordex_Henriksson.pdf

mehr info:
http://windren.se/WW2011/66b_WindREN_Ronsten_IEA_Task19_Sweden.pdf
Storrun (Nordex 2009) s.o. : http://www.winterwind.se/2010/presentation/23_Dong_Krogh_VV2010.pdf
oder eben da: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-42891-42900/nordex-buy-first-berlin

Alles nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung
Zitat von spiralkanalSkellefteå Kraft? - Nordex erhält Windkraft-Großauftrag aus Schweden
Dabei handelt es sich um das Projekt „Blaiken“, das mit 250 MW der größte Windpark Schwedens werden soll, wie Nordex mitteilt, sowie die zwei Vorläuferprojekte „Jokkmokksliden“ (25 MW) und „Storliden“ (20 MW).
http://www.mm-erneuerbare-energien.de/windkraft/articles/265656/



Morgen Spiralkanal,

Meinste die reden bei dem 400 Mio euro Projekt im NDR - Beitrag wirklich von Blaiken und den beiden Vorläuferprojekten?

http://www.nordex-online.com/index.php?id=53&L=0&tx_ttnews[t…

also laut Nordex würde Blaiken erst ab Sommer 2012 gebaut und laut NDR wird aber schon jetzt gebaut, außerdem war früher von einem 300 Mio Projekt die Rede und bei NDR sagte man 400 Mio Projekt!

http://www.abendblatt.de/region/article1452395/Frischer-Wind…

Also entweder ist das Projekt mal eben um 100 Mio Euro größer geworden oder es sind zwei Großprojekte mit 300 Mio und 400 Mio Volumen.
PS: Wiztigerweise ist alleine dieses Projekt so groß wie der komplette Börsenwert von Nordex selber, die gerade bei ca 300 Mio Euro Unternehmenswert stehen... :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.069.062 von JJ24 am 10.09.11 06:46:42in dem NDR-Bericht ist ja die Rede von 14 Anlagen bei Arvidsjaur...und diese 14 Anlagen sollten wohl lt. der PDF von NORDEX SVERIGE AB Östersund 25 maj 2011, neben den breits installierten Prototypen 2011 in Storliden und Jokkmokksliden installiert werden (Beitrag Nr.51)
Blaiken werden die Anlagen wohl erst 2012 errichtet...
http://www.blaikenvind.se/projektdokumentation/tidplan/

Also ganz einig bin ich mir hier auch nicht...
Ja so eine upgedatete Projektpage, wie sie im Forum gefordert wurde, wäre in der Tat hilfreich für die Anleger von Nordex, bei solch einer "Projektschwemme"...(zur Erinnerung, bisher hatte Nordex ca. 12 Anlagen pro Jahr bei 60 Anlagen gesamt in 5 Jahren seit 2006 in Schweden installiert (Beitrag Nr.13))

mir persönlich ist aber auch dies mittlerweile egal...man kann doch erahnen, was alleine die Schweden vorhaben/vorhatten...und da werden ja Statkraft, Norwegen und Fortum in Finland ja nur am Rande erwähnt.) Desweiteren würde ich annehmen, dass zum Beispiel auch Russland und Canada diese Entwicklung hin zu onshore in Eis und Schnee genau beobachten...in solchen Gegenden, werden kaum Anwohner von Lärm einer 4 MW onshore Anlage (http://cms.cmsoffice.se/img/kunder/57/filer/2011-04-14_NX_product-developments_Scandinavia%28Varberg%29_rev01.pdf) (oder grösser), dann in Zukunft tangiert werden...und die Kosten sollten dennoch deutl. geringer ausfallen, als bei der Stromerzeugung offshore (Anm.: Im Vergleich zur Photovoltaik und zu Windparks auf hoher See stellt die Windenergie im Binnenland volkswirtschaftlich betrachtet die effektivste Form dar, um in Deutschland den Anteil der erneuerbaren Energien weiter zu steigern, http://www.abo-wind.com/de/windenergie/deutschland.html http://www.abo-wind.com/de/windenergie/deutschland.html)

S.10 http://windren.se/WW2011/66b_WindREN_Ronsten_IEA_Task19_Swed… http://windren.se/WW2011/66b_WindREN_Ronsten_IEA_Task19_Sweden.pdf
Q: Is wind energy in cold climates bigger than offshore?
Q: How can wind energy in cold climate best act as a technological bridge to offshore?

S.25: Wind pilot projects: 70 Meuro/10years
From offshore to cold climate and forests

Anti-icing experiences from Uljabuouda The anti-icing equipment consists of coal-fibre heating elements at the leading edge of the blade. (Skellefteå Kraft)...??...na, da war doch wohl Nordex/SGL Rotec u/o LM Windpower (Partner von Nordex in Storrun) auch irgendwie involviert?
Warum? Darum:
Dynawind (Beitrag Nr.51: Uljabuouda Skellefteå Kraft): "Heating foils applied on the blades"
http://upload.trippus.se/eventus/1069/pdf/DynaWind%20Leif%20Jonsson%20WinWinD%20Georg%20B%C3%B6hmeke.pdf...scheint ja ein anderes System zu sein, welches Dynawind anbietet...
Conclusions with respect to icing
We’ve really got started! http://windren.se/WW2011/66b_WindREN_Ronsten_IEA_Task19_Sweden.pdf

Alles nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.069.533 von spiralkanal am 10.09.11 12:10:43Als Ergänzung zum Anti Icing Projekt in Schweden
Warum ist es denn überhaupt sinnvoll, so weit nördlich Windkraftanlagen zu errichten?
new energy 6/2009: Among turbine suppliers, two German firms, Enercon and Nordex, have seen particular success. Nordex sales director Michael Henriksson’s favorite project is the 30 MW wind farm connected to the grid in September in Oldsjön (Anm. Storrun, Anti icing Projekt Nordex und Partner, Beitrag Nr.51 ), central Sweden, 400 kilometers from the port of Sundsvall. Not only is it a logistical masterwork, it’s also lucrative thanks to more than eight meters of wind per second. The turbines on a hill overlooking an artificial lake for hydro power were put up by Danish power plant corporation Dong, which operates the power plant and has improved the use of its power lines. “Sweden is an A-market for us,” says Henriksson – a top market for the turbine which is made entirely in northern Germany.
http://www.newenergy.info/fileadmin/newE/dokumente/new_06_09… http://www.newenergy.info/fileadmin/newE/dokumente/new_06_09_Sweden_S.28-33.pdf
Hi Spiralkanal, danke für die Infos, ich werde morgen mal was dazu schreiben!
sorry, muss doch nochmal für heute , denn das ist revolutionär für Speichertechnik und somit auch für windenergie

http://www.zeit.de/2011/37/Speicherung-Oekostrom

Energie Windkraft in die Kaverne

Die Umwandlung überschüssigen Ökostroms in Gas könnte das Speicherproblem lösen.

Stillstand bei sieben Beaufort. Die langen Rotorblätter der Windkraftanlage verharren starr trotz dieser frischer Brise. Weil jede weitere Kilowattstunde die Stabilität des Stromnetzes gefährden würde, wurde dieses sichtbare Symbol der Energiewende zwangsweise abgeschaltet. Ein widersinniger Zustand, der immer häufiger eintritt: Vergangenes Jahr gingen laut Bundesnetzagentur fast 74 Millionen Kilowattstunden so verloren. Einzelne Betreiber im Norden Schleswig-Holsteins mussten ein Viertel ihrer Gesamtproduktion abschreiben. »Ausfallarbeit« heißt das euphemistisch im Behördendeutsch. Nach Paragraf 12 des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) wurden dafür gut sechs Millionen Euro Entschädigung gezahlt, Tendenz steigend.
Anzeige

Was fehlt, ist ein Speicher für den Strom. Einer, der so groß ist, dass er die Republik über Wochen versorgen kann, der überall verfügbar und kostengünstig ist. »Wir haben ihn schon«, sagt Stephan Rieke von Solar Fuel Technology, »Deutschlands größter Speicher ist das Erdgasnetz.« Statt wie bisher Erdgas in der Turbine eines Kraftwerks zu verfeuern, um über einen Generator elektrische Energie zu erzeugen, geht es auch umgekehrt – allerdings nicht auf demselben Weg. Eine Demonstrationsanlage läuft bereits beim Zentrum für Sonnenenergie und Wasserstoffforschung in Baden-Württemberg (ZSW).

Die Umwandlung von überschüssigem Strom zu Erdgas erfolgt in zwei Schritten. Zuerst wird Wasser mit dem Strom in Wasserstoff und Sauerstoff gespalten. Nach dieser Elektrolyse reagiert der Wasserstoff mit Kohlendioxid zu reinem Methan, dem Hauptbestandteil von Erdgas. Dieser Sabatier-Prozess ist altbekannt und wurde nun wiederentdeckt. Die Versuchsanlage produziert etwa einen Kubikmeter pro Stunde; eine zehnmal größere ist im Bau. Ulrich Zuberbühler vom ZSW ist zuversichtlich, damit nicht nur einen entscheidenden Ansatz für die Stromspeicherung, sondern für die Energiewende insgesamt zu haben. »Ein wichtiger Vorteil liegt in der Austauschbarkeit zwischen den Märkten für Strom, Wärmeerzeugung und Mobilität.« Denn Erdgas kann nicht nur wieder zu Strom umgewandelt, sondern ebenso zum Heizen von Wohnungen und Häusern sowie zum Autofahren genutzt werden. Deshalb hat sich etwa auch der Autobauer Audi hier engagiert.
Mehr zum Thema

* Stromspeicher Norwegen, der Akku Europas
* Alternativer Antrieb Unterwegs mit Windgas
* Pumpspeicherkraftwerk Wie aus Kohlestätten Ökostromspeicher werden

Schlagworte
Energie | Alternative Energie | Windenergie

Wie dringend ein Speicher für die fluktuierende Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen in die Realität umgesetzt werden muss, zeigen die Ausbauziele: Gerade wurde die Quote von 20 Prozent im Strommix überschritten. Selbst die schwarz-gelbe Bundesregierung erwartet für das Jahr 2020 einen Anteil von knapp 39 Prozent. 2030 werden 50 Prozent angepeilt, 2050 sogar 80 Prozent. Dann werden nicht mehr die Engpässe im Leitungsnetz, sondern ein Wechsel von langen Phasen der Überproduktion – zum Beispiel im windreichen Herbst – und Zeiten des Mangels, etwa im tiefsten Winter, die entscheidende Herausforderung sein. »Das Erdgasnetz hat heute eine Kapazität von über 220 Terrawattstunden«, sagt Stephan Rieke vom Start-up-Unternehmen Solar Fuel Technology, »damit kann Deutschland über zwei Monate lang versorgt werden.« Zum Vergleich: Heutige Pumpspeicherkraftwerke reichen nur für Stunden. Rieke rechnet damit, schon 2015 die kommerzielle Vermarktung starten zu können.

Ein ökonomischer Haken ist der Wirkungsgrad bei der Methanisierung. Etwa 60 Prozent gelten als möglich. Zwar erscheint das alles besser, als den mühsam erzeugten Ökostrom wegzuwerfen. Für den unternehmerischen Erfolg ist aber mehr notwendig. »Wir brauchen die politischen Rahmenbedingungen, um diese neuen Entwicklungen zur breiten Anwendung zu bringen«, fordert darum Björn Klusmann, Geschäftsführer des Bundesverbands Erneuerbare Energie (BEE). Die Bundesregierung habe zwar in ihrer Koalitionsvereinbarung von 2009 einen Anreiz für Speichertechniken angekündigt, mit der aktuellen Flexibilitätsprämie aber nur einen sehr kleinen Schritt zur Förderung unternommen. Klartext: Der Staat soll dafür sorgen, dass sich die Methanisierung rechnet.

Eine weitere Möglichkeit der Finanzierung wäre, die Zahlungen für die Entschädigung der Ausfallarbeit umzuschichten. Die sechs Millionen Euro, die 2010 dafür gezahlt wurden, sind aber viel zu wenig und erscheinen angesichts der gigantischen Summen im Energiesektor fast läppisch.

Lesen Sie hier mehr aus dem Ressort Wirtschaft.
Die Konkurrenz Offshore dezimiert sich, gut für Nordex!

http://www.forbes.com/sites/williampentland/2011/09/10/ge-gu…


Energy
|
9/10/2011 @ 2:44AM |2,887 views
GE Guts Offshore Wind-Power Plans

(....)
Diverse Märkte stehen momentan vor einem Windbboom:

Brasilien kommt dazu und steigt groß ein:
http://oilprice.com/Alternative-Energy/Wind-Power/Brazil-s-W…

Neuer Windboom in Afrika, speziell in Süd-Afrika steht bevor
http://allafrica.com/stories/201108191198.html

http://www.southafrica.info/business/investing/opportunities…

Rumänien erwartet einen Windenergieboom
http://www.wirtschaftsblatt.at/home/schwerpunkt/greeneconomy…

Vorbereitungen für US-Offshorewindboom
http://www.agrion.org/sessions/agrion-ny-Preparing_for_a_US_…


Selbst Länder wie Uruguay z.B. steigen jetzt ins Windparkgeschäft groß ein
http://www.bloomberg.com/news/2011-09-08/uruguay-plans-wind-…


Solche Meldungen sieht man in den letzten Wochen in Massen! da soll mir keiner erzählen dass nicht auch Nordex davon profitieren wird und das beginnt alles jetzt oder ist gerade dabei. Nebenbei hat ja auch Japan seinen erneuten Großeinstieg und Solar- und Windenergie bekanntgegeben.
Nachtrag:

Auch in Australien steht ein Windboom bevor, nachricht auch erst ein Monat alt:

http://www.windpowermonthly.com/news/1083864/Australia-set-w…

Es drängen also immer mehr neue Märkte auf den Windmarkt, während die Windhersteller sich eher dezimieren, wenn man davon ausgeht dass , wie in vorherigen Meldungen hier bereits erwähnt, sich die Chinesen von 50 Anbieter auf 10-12 dezimieren.


Der neue LVRT Standard in China macht den heimischen Herstellern schwer zu schaffen! Es muss sogar neu lizenziert werden.

http://www.gl-group.com/pdf/Grid_Codes_Commpliance_beyond_si…
Bau von Arcadis Ost 1 könnte schon Ende 2013 beginnen!
Die Energiewende hat bestimmt so einiges beschleunigt:

http://www.4coffshore.com/windfarms/arcadis-ost-1-germany-de…
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.071.593 von JJ24 am 11.09.11 15:26:17"Neuer Windboom in Afrika, speziell in Süd-Afrika steht bevor"
http://allafrica.com/stories/201108191198.html

Also in Südafrika scheint man schon einmal gut mit dabei...ist ja auch der frühere Arbeitsbereich von Lars Bondo Krogsgaard, als er noch bei Siemens war...)
"Zuletzt war er bei Siemens Wind Power für den Vertrieb und das Projektmanagement in der Region Europa/Afrika zuständig." http://www.nordex-online.com/index.php?id=59&tx_ttnews[cat]=…

Beitrag Nr.30 http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1167754-21-30/ind… http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1167754-21-30/independent-research-gmbh-stuft-nordex-auf-verkaufen

hier findet sich folgendes über den Stand der Projekte von Nordex in Südafrika: "who is working on six potential projects under 50MW with local partners" (windpowermonthly am 11 May 2011)

-Slangkop, commonly known as Windhoek Farm: bis 15 MW
-Kerrie Fontein: bis 25 MW
-Langefontein: 50 MW

KOUGA WIND ENERGY PROJECT Red Cap Investments (Pty) Ltd (Red Cap): 302,5 MW
bei diesem Projekt konkurriert man noch mit Vestas und es wird in mind. 2 Phasen errichtet.

Die Aussage in Windpowermonthly vom Mai 2011 war also schon am 02.08.11 00:35:17(o.g. Beitrag) so nicht mehr haltbar...)
und..."kleine" Projekte unter 50 MW in Südafrika sind ja keine 6 gelistet...)gibt also schon noch ein paar weitere...
Dazu hatte ich noch was interessantes gefunden ist aber von May:

http://www.windpowermonthly.com/news/1069351/Suzlon-Nordex-e…

Suzlon and Nordex explore African expansion

Catherine Early, Windpower Monthly, 11 May 2011, 10:09am

SOUTH AFRICA: Suzlon is considering expanding its operations in Africa, according to Suzlon South Africa CEO Silas Zimu

Speaking to Windpower Monthly at the Windpower Africa Conference in Cape Town, Zimu said that if the company’s venture into South Africa goes well, it will look at other countries on the continent.

"We do have a few requests from other parts of Africa, but the main thing is to be in an area where you can maintain your products.

"Emerging markets are our core focus. We see exponential growth," he said.

Zimu said Suzlon chairman Tulsi Tanti is due to visit the country at the end of May to announce details of several projects it is pursuing under the first phase of the country’s renewable energy feed-in-tariff (REFIT) programme.

The company set up an office in Johannesburg, South Africa, in October. Vestas and Goldwind, have also opened South African offices in the past year.

Nordex is also making moves in South Africa. Though it does not yet have an office there, it has appointed its first project development consultant, who is working on six potential projects under 50MW with local partners.

Martin Spinzl, Nordex sales manager for emerging markets, said its strategy was a more cautious than that of other manufacturers who have already opened offices. It will open in South Africa when it gets its first project confirmed, he said.

"Tenders are often done by consultancies in Europe so there’s no need to have a local presence," he said.
ach sorry, das war ja die Seite, die du meintest!
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.070.434 von JJ24 am 10.09.11 21:10:39"sorry, muss doch nochmal für heute , denn das ist revolutionär für Speichertechnik und somit auch für windenergie"
Welche Speichermethode zukünftig auch immer den Energiemarkt erobern wird: Sie ist ein bedeutender Fortschritt für eine krisensichere Versorgung. Ein Schritt in Richtung der Unabhängigkeit von Atomenergie und den Energieimporten. Darüber hinaus werden neue Speichermöglichkeiten einen großen Beitrag zur Stabilisierung der Energiepreise leisten...
Die Ökostrom-Zukunft liegt in der Speichertechnik, nur durch Vorratsspeicherung im großen Stil kann die wirtschaftliche Energieversorgung aus erneuerbaren Quellen im gleichen Rahmen wie durch die Atomenergie gewährleistet werden.
http://www.energieverbraucherportal.de/themen_detail.html?&c… http://www.energieverbraucherportal.de/themen_detail.html?&cHash=543a5c10bc&tx_ttnews[backPid]=188&tx_ttnews[tt_news]=1156

Stellungnahme des Sachverständigenrat für Umweltfragen
Durch einen Verbund mit Dänemark und Norwegen sinken die Kosten, da die effizienten norwegischen Pumpspeicherkraftwerke genutzt werden können.

http://bayern-innovativ.de/ib/site/documents/media/6b564339-… http://bayern-innovativ.de/ib/site/documents/media/6b564339-1278-53d4-cadc-4b52d7ebfca1.pdf/Zusammenfassung_SRU-Stellungnahme.pdf
In der Windbranche gab es Ende Juli eine Übernahme der Hansen Transmission zu einem 95%igen Kursaufschlag! Nach der Übernahme war Hansen umgerechnet 505 Mio Euro (448 Pfund) wert!

http://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/uebersicht.html?ID…

http://www.banklupe.de/news/zf-friedrichshafen-uebernahme-ei…

Jetzt wäre doch mal interessant hier zu vergleichen, denn Nordex ist bei 4,16 Euro nur noch 300 Mio Euro an der Börse wert. Dafür hab ich mir mal die Daten der letzten Jahreszahlen von Hansen Transmission angeschaut!

http://ir.hansentransmissions.com/Website/pixportal.nsf/pGen…

Auf den Seiten 80 und 81 hat man die Bilanz und GUV Rechnungen:

Geschäftsjahr ist im März 2011 geendet und brachte folgendes in Euro:

Umsatz:378 Mio (Vorjahr 449 Mio)
Gewinn/Verlust: -15,9 Mio(Vorjahr -8,5Mio)
Bilanzsumme 888 Mio (Vorjahr 1,066 Milliarden)
Cash 140 Mio(Vorjahr 149 Mio)
Eigenkapital 580 Mio (Vorjahr 598 Mio)


Bei diesen zahlen war ZF die Hansen immer noch 500 Mio Euro wert!

Vergleichen wir mal die Zahlen mit den letzten Jahreszahlen von Nordex:

http://nordex-10.sw-gb.de/index.php?id=132&L=0

Umsatz 972 Mio Euro
Gewinn +21,2 Mio Euro
Bilanzsumme 987 Mio Euro
Cash 144 Mio Euro
Eigenkapital:370,8 Mio Euro
das Eigenkapital hat sich aber um die Kapitalerhöhung vergrößert und dürfte also 56 Mio Euro höher liegen, dennoch leicht unter Hansen.

Ich frag mich aber dennoch warum hier 500 Mio Euro bei so schlechten Zahlen gezahlt werden während Nordex inklusive Kapitalerhöhung nur 300 Mio Euro wert sein soll. Man geht offensichtlich davon aus, dass der Windmarkt weltweit kräftig wachsen wird.

Nur mal zum selber nachdenken und als Vergleichswert!
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2011-09/21317509…

12.09.2011 | 09:42


dpa-AFX · Mehr Nachrichten von dpa-AFX · Archiv
EANS-News: Nordex baut Geschäft in Osteuropa aus

EANS-News: Nordex baut Geschäft in Osteuropa aus

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Utl.: • Markteinstieg in Rumänien mit Projekten über insgesamt 20 Megawatt

• Polen ist weiterer Schwerpunktmarkt

Hamburg, 12. September 2011 (euro adhoc) - Nordex setzt große Erwartungen in die Entwicklung der Windmärkte in Osteuropa. So kommt für den Turbinenhersteller nun auch das Geschäft in Rumänien ins Rollen: In diesem Jahr hat er die ersten zwei Aufträge über insgesamt 20 Megawatt erhalten. Darüber hinaus rechnet das Unternehmen mit einer wachsenden Nachfrage für Polen und Bulgarien.

Die beiden Kunden in Rumänien haben jeweils vier Anlagen des Typs N100/2500 bestellt und Serviceverträge abgeschlossen. Ihre Windparks sollen noch in diesem Jahr in Betrieb gehen und dienen als Referenzen für das weitere Geschäft in Rumänien. Großes Potenzial für die Nutzung von Windenergie ist vorhanden, und die Perspektiven sind gut: Bis Ende 2015 sollen sich hier Windenergieanlagen mit einer Kapazität von mehr als 3.000 Megawatt drehen. "Unser Ziel ist es, einen bedeutenden Marktanteil zu gewinnen. Mit den ersten Projekten sammeln wir dafür wichtige Erfahrungen. Da wir überzeugt sind, dass sich der Erneuerbare-Energien-Markt in Rumänien hervorragend entwickeln wird, planen wir, in den kommenden Monaten eine Niederlassung zu gründen", kündigt Vertriebsvorstand Lars Bondo Krogsgaard an.

Neben Rumänien ist Polen erklärter Schwerpunktmarkt von Nordex in Osteuropa. Über eine Tochtergesellschaft ist Nordex bereits im polnischen Markt etabliert. Nordex Polska hat 93 Megawatt ans Netz gebracht und errichtet bis Ende 2011 weitere 50 Megawatt. Künftig will das Unternehmen jährlich mehr als 100 Megawatt für Polen liefern und erwartet, dass die neue Großturbine N117/2400 für Schwachwindstandorte ein wichtiger Wachstumstreiber sein wird.

Rückfragehinweis: Ansprechpartner für Rückfragen:

Nordex SE

Ralf Peters

Telefon: 040 / 300 30 - 1000, Telefax: - 1333

Unternehmen: Nordex SE Langenhorner Chaussee 600 D-22419 Hamburg Telefon: +49 (0)40 30030-1000 FAX: +49 (0)40 30030-1101 Email: info@nordex-online.com WWW: http://www.nordex-online.com Branche: Alternativ-Energien ISIN: DE000A0D6554, DE0000A0D66L2 Indizes: TecDAX, CDAX, HDAX, Prime All Share, Technology All Share, ÖkoDAX Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin, Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, München Sprache: Deutsch

ISIN DE000A0D6554

AXC0037 2011-09-12/09:42

© 2011 dpa-AFX


PS: Bitte nicht im anderen Forum abkupfern, sondern lasst uns hier diskutieren!
spiralkanal, jetzt ist dein Auftritt! Wir hatten doch mal ein 400 MW Projekt aus rumänien, haste den Link zufällig parat?

Das mit Bulgarien ist mir neu, das hab selbst ich über Google nicht vorher herausgefunden...
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.073.471 von JJ24 am 12.09.11 09:51:35Schöne Meldung JJ24, Du warst mal wieder etwas schneller als der andere Thread.

Es ist auf jeden Fall positiv, dass Nordex nun noch stärker in Osteuropa wächst.
Zitat von DurandoSchöne Meldung JJ24, Du warst mal wieder etwas schneller als der andere Thread.

Es ist auf jeden Fall positiv, dass Nordex nun noch stärker in Osteuropa wächst.


Hi Durando,

so schwach ist Nordex in Deutschland nicht wie du eben im anderen Thread geschrieben hattest, nur zur Info:

Schon in 2010 konnte Nordex ordentliche Marktanteile dazugewinnen. Der Marktanteil stieg von 1,9% auf 4,5%, für 2011 gibts leider noch keine daten, das kommt aber noch zum Jahresende.

http://www.wind-energie.de/infocenter/folien/bwe-statistiken…


Nordex ist immerhin Platz 4 in Deutschland und konnte hier Marktanteile ausbauen.
Zitat von JJ24spiralkanal, jetzt ist dein Auftritt! Wir hatten doch mal ein 400 MW Projekt aus rumänien, haste den Link zufällig parat?

Das mit Bulgarien ist mir neu, das hab selbst ich über Google nicht vorher herausgefunden...


ups sry...habe ich in den falschen Thread eingestellt.), dann halt hier nochmal...
""Unser Ziel ist es, einen bedeutenden Marktanteil zu gewinnen. Mit den ersten Projekten sammeln wir dafür wichtige Erfahrungen. Da wir überzeugt sind, dass sich der Erneuerbare-Energien-Markt in Rumänien hervorragend entwickeln wird, planen wir, in den kommenden Monaten eine Niederlassung zu gründen", kündigt Vertriebsvorstand Lars Bondo Krogsgaard, Nordex an. "

Rumänien....na das kommt ja für den interessierten Leser hier, wie Polen auch btw, nicht völlig überraschend?...im Forum findet sich ja an zahlreichen Stellen z.B. folgendes:

" Es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben, es gibt noch weitere Projekte in Rumänien"
Beitrag Nr.40947: http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-40941-409… http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-40941-40950/nordex-buy-first-berlin

und was findet sich im Forum noch an Projekten von Nordex in Rumänien?
XYZ40 schrieb am 14.06.11 11:23:56 Beitrag Nr.40129
ROMANIA Potenza complessiva del parco 400 MW
http://www.studiogianfelici.com/eolico_solare_idroelettrico.html
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-40121-401… http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-40121-40130/nordex-buy-first-berlin

Beitrag Nr.40949 Baia Wind Farm: 14 Anlagen, 35 MW
http://en.wikipedia.org/wiki/Blue_Investment_Baia_Wind_Farm
http://www.gtai.de/fdb-SE,MKT201005318000,Google.html http://www.gtai.de/fdb-SE,MKT201005318000,Google.html

Beitrag Nr.41772: Chirnogeni Constanta County, Dobrogea EP Global Energy 30 Applied Q2 2013, Nordex – 12 x 2.5-MW, 30 MW
Independenta Constanta County, Dobrogea EP Global Energy 50 Applied Q2 2103 (Amn. 2013?), Nordex – 20 x 2.5-MW, 50 MW
http://www.platts.com/IM.Platts.Content/ProductsServices/Pro… http://www.platts.com/IM.Platts.Content/ProductsServices/Products/energyineasteurope.pdf
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-41771-417… http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-41771-41780/nordex-buy-first-berlin

Beitrag Nr.41784 HAIDAR-10MW, Haidar, Dobrogea, Romania
Installed capacity: 10MW
Turbine type: KW N100/2500 Nordex 2,5 MW
Construction period: estimated period November 2011-September-2012
Grid connection: August -2012
http://www.gpmn.com/opportunity?oid=3228
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-41781-417… http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-41781-41790/nordex-buy-first-berlin

Ales nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.074.160 von JJ24 am 12.09.11 11:42:16Moin JJ24,

Du hast schon auch Recht, Nordex hat in den letzten 2 Jahren in Deutschland wieder Marktanteile gewonnen.
Trotzdem ist hier noch reichlich Potenzial für Nordex vorhanden.
Und es ist aber schon richtig, dass Nordex in den letzten Jahren über 90% seines Umsatzes im Ausland gemacht hat.
Zitat von DurandoMoin JJ24,

Du hast schon auch Recht, Nordex hat in den letzten 2 Jahren in Deutschland wieder Marktanteile gewonnen.
Trotzdem ist hier noch reichlich Potenzial für Nordex vorhanden.
Und es ist aber schon richtig, dass Nordex in den letzten Jahren über 90% seines Umsatzes im Ausland gemacht hat.



Hi Durando,

ich würde sagen die stärksten Märkte sind USA, Türkei, Schweden und eventuell in Zukunft Deutschland, spätestens mit dem Offshoreprojekt Arcadis Ost 1. Laut Nordex ein Projektvolumen von über 2 Milliarden Euro

Jetzt noch Osteueropa, da hatten wir aber auch schon ne Menge Aufträge aus Polen recherchiert, die selbstverständlich noch nicht in trockenen Tüchern waren aber immerhin vorhanden.
Dies müsste einer der beiden Parks aus Rumänien sein!

http://translate.googleusercontent.com/translate_c?hl=de&lan…

Ich hoffe der link geht!

Es handelt sich um Virgil Mailat
http://web.de/magazine/nachrichten/ausland/13643812-explosio…


Heute, vor 9 Minuten
Explosion in französischem AKW

Paris (dpa) - Auf dem Gelände eines französischen Atomkraftwerks hat sich eine Explosion ereignet.
Atomkraftwerke vor blauem Himmel Atomkraftwerk. © APA/dpa/Göttert

Es bestehe die Gefahr, dass aus der Anlage bei Marcoule im Rhônetal Radioaktivität austrete. Das berichtete der TV-Sender BFM unter Berufung auf die örtliche Präfektur.

+++ Mehr dazu lesen Sie hier in Kürze +++
!
Dieser Beitrag wurde von MaatMod moderiert. Grund: ohne Quellenangabe, ggf. neu einstellen
@hari

angeblich 1 Toter und 4 Verletzte, da ist die Kacke wieder am Dampfen im Atomenergietraumland Frankreich.... :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.075.766 von JJ24 am 12.09.11 16:20:24Ja, aber leider nicht aus eigener Kraft!

Abeer vllt. erkennt man nun, das ein Atomproblem nicht unbedingt tausende von Kilometer entfernt sein muss!

HW68
Zitat von HW68Ja, aber leider nicht aus eigener Kraft!
Abeer vllt. erkennt man nun, das ein Atomproblem nicht unbedingt tausende von Kilometer entfernt sein muss!HW68


Ich würde schätzen dies hat man schon längst, in vielen Ländern, nicht nur in Deutschland (siehe plötzlich wieder rasant gestiegener Zubau von Windkraftanlagen, hier im Thread oder Forum, vieles von JJ24)...und das nach dem schwachen 2010....oder wieso hat die Regierung beim Atomausstieg die Opposition der Grünen .) schon fast überholt in Ihren Forderungen?(hiezu siehe Forum oder http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1167754--9-0/inde…)

p.s.: wenn man sich hier im Thread die Projeke alle so anschaut und sich die auch daraus ergebenden Zukunfstaussichten, aber natürlich auch wegen der innovativen Produkten von Nordex (http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-43991-440…, http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-42711-427…, http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-42891-429…, http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-44061-440…) nochmals vor Augen führt...dann waren die Abschäge zuletzt irgendwie doch auch nicht "aus eigener Kraft!"??:)
Ok man hatte mehr Ausgaben für F&E in Q2?...wir haben ja auch Energiewende...da ist so etwas denke ich nicht falsch...da hat ja wohl auch die im Forum "vielgerühmte" Konkurrenz aus China und Indien die meissten Probleme.)
Zitat von HW68Ja, aber leider nicht aus eigener Kraft!

Abeer vllt. erkennt man nun, das ein Atomproblem nicht unbedingt tausende von Kilometer entfernt sein muss!

HW68


Aber immerhin, Q-Cells und Solarworld waren genau so im Plus und sind jetzt schon wieder ordentlich im Minus, bei Nordex dagegen hat immerhin noch das Plus gehalten.

Sehe da schon eine gewisse Stärke in den letzten Wochen.
jetzt amtlich, nordex ist eine von zwei Aktien im Tecdax, die im Plus geschlossen haben.
Übermorgen kommt der erste Verfallstag für Optionsscheine vor dem Hexensabbatt am Freitag

Von seiten der Deutschen Bank kann es bis unter 5 gehen, nur die Coba hätte bestimmt für ihren Schein die 4 Euro nach unten durchbrochen.

DB8SCL Call 0,001 0,160 9,00 EUR 4,23 771,48% stark a. d. Geld -- 14.09.11 DBK
DB8SCM Call 0,001 0,160 10,00 EUR 3,98 839,84% stark a. d. Geld -- 14.09.11 DBK
DB8SCK Call 0,001 0,160 8,00 EUR 4,56 691,41% stark a. d. Geld -- 14.09.11 DBK
DE3C5K Call 0,001 0,150 7,00 EUR 5,18 582,03% stark a. d. Geld -- 14.09.11 DBK
DZ2YG2 Call 0,001 0,026 7,00 EUR 2,41 250,00% stark a. d. Geld -- 14.09.11 DZ
DZ2YG3 Call 0,001 0,026 8,00 EUR 4,11 750,00% stark a. d. Geld -- 14.09.11 DZ
CM7M3V Call 0,001 0,051 5,00 EUR 17,52 167,97% aus dem Geld -- 14.09.11 COB
CM7M3W Call 0,001 0,051 6,00 EUR 11,16 296,88% stark a. d. Geld -- 14.09.11 COB
CM7M3X Call 0,001 0,051 7,00 EUR 8,61 390,63% stark a. d. Geld -- 14.09.11 COB
CM7M3Y Call 0,001 0,051 8,00 EUR 2,41 250,00% stark a. d. Geld -- 14.09.11 COB
CM7M3Z Call 0,001 0,051 9,00 EUR 6,87 539,06% stark a. d. Geld -- 14.09.11 COB
CM7M40 Call 0,001 0,051 10,00 EUR 5,59 652,34% stark a. d. Geld -- 14.09.11 COB
CM7M41 Call 0,001 0,051 11,00 EUR 5,99 648,44% stark a. d. Geld -- 14.09.11 COB
DE31G8 Call 0,001 0,150 5,00 EUR 8,13 296,88% aus dem Geld -- 14.09.11 DBK
DE31G9 Call 0,001 0,150 6,00 EUR 6,05 460,94% stark a. d. Geld -- 14.09.11 DBK
CM8SB9 Call 0,001 0,051 12,00 EUR 5,74 695,31% stark a. d. Geld -- 14.09.11 COB
CK05CB Call 0,001 0,041 13,00 EUR 6,01 695,31% stark a. d. Geld -- 14.09.11 COB
CK05CC Call 0,001 0,041 14,00 EUR 5,77 500,00% stark a. d. Geld -- 14.09.11 COB
DE6DM7 Call 0,000 0,000 7,50 EUR 6,85 488,28% stark a. d. Geld -- 14.09.11 DBK
DE6DM8 Call 0,000 0,000 8,50 EUR 6,16 566,41% stark a. d. Geld -- 14.09.11 DBK
DE6XAP Call 0,001 0,055 6,50 EUR 8,04 394,53% stark a. d. Geld -- 14.09.11 DBK
CK37UF Call 0,210 0,250 4,00 EUR -- -- im Geld -- 14.09.11 COB

http://www.finanztreff.de/dvt_suche.htn?u=100&k=&seite=os&se…

Wenn wir also bis übermorgen über 4 bleiben, dann muss die Commerzbank entweder auszahlen oder Nordexaktien liefern! :D

Emissionsvolumen sind 10 Mio Calls zu einem Bezugsverhältnis von 1 zu 1!

Demnach benötigt die Commerzbank dann 10 Mio Aktien wenn ich das richti sehe oder sie müssen das auszahlen.
Als Ergänzung hierzu vielleicht, die "sentimentunbehafteten" Analystenempfehlungen der Commerzbank von zuletzt:
-Commerzbank belässt Nordex auf 'Hold' - Ziel 8,50 Euro
Autor: dpa-AFX
| 25.07.2011, 14:20 http://www.wallstreet-online.de/nachricht/3200782-analyse-flash-commerzbank-belaesst-nordex-auf-hold-ziel-8-50-euro
-Commerzbank Corp. & Markets stuft Nordex auf reduce
Autor: Aktiencheck Analysen
| 12.08.2011, 15:03 | http://www.wallstreet-online.de/nachricht/3213959-commerzbank-corp-markets-stuft-nordex-auf-reduce
"Im Zuge einer Senkung der Ergebnisschätzungen werde das Kursziel von 8,50 auf 3,50 EUR zurückgesetzt. An den widrigen Geschäftsbedingungen dürfte sich so schnell nichts ändern."

Insbesonders der letzte Satz spricht ja für sich...wenn man all dies hier im Thread und im Forum zu Nordex zusammengetragene so anschaut...von so Analysten, welche ja eigentlich wissen sollten was da bei Nordex los sein wird in naher Zukunft, da sie das Unternehmen ja "covern".
http://www.nordex-online.com/en/investor-relations/analyst-s… http://www.nordex-online.com/en/investor-relations/analyst-studies.html

Alles nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung
hahaha, daran hatte ich ja garnicht mehr gedacht! Ja klar, die 3,50 würde der Coba gefallen, nur Blöd dass der Deutschen Bank schon 5 Euro reicht! Jedenfalls für Mittwoch!
Nochwas zu Bulgarien, das wurde ja heute nur "Unter ferner Liefen" erwähnt zusammen mit dem 20 MW Auftrag aus Rumänien und Polen + Bulgarien (siehe Meldung)

Scheinbar ist da etwas in Bulgarien aber schon viel konkreter, vielleicht hat das Spiralkanal schon gepostet oder auch nicht, daher mal der Link:

http://www.intelstav.com/bg/projects.html
Die Übersetzung dazu von Google:
http://translate.google.de/translate?hl=de&langpair=bg|de&u=…

Hier wird ein Projekt über 260 MW in 3 Bauabschnitten gebaut!
Baubeginn für den ersten Abschnitt soll Herbst 2011 sein und die Anlagen werden die Vestas 2 MW und Nordex 2,5 MW sein!

3 Bauphasen
30 Mal 2 MW von Vestas
20 Mal 2 MW von Vestas
30 Mal 2 MW von Vestas

Das wären dann 80 mal 2 MW = 160 MW von Vestas!

Da das Projekt 260 MW groß ist, müssten also 100 MW von Nordex kommen und das wären dann 40 mal 2,5 MW, aber es gab noch keien offizielle Meldung dazu, aber mal schauen wann es in trockenen Tüchern ist....
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.076.863 von JJ24 am 12.09.11 19:57:42Nur im Forum, am 21.06.11 hier:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-40341-40350/nordex-buy-first-berlin
260 MW Wind Park „Chelopechene” in Bulgrien:
http://www.intelstav.com/en/projects.html
Der link von dort sollte in englisch sein...)
Habs mir fast gedacht und ich dachte schon ich hätte da was Neues! :laugh:

Naja also im Prinzip ist es ja schon was Neues, wenn man bedenkt dass es dafür keine Adhoc bis jetzt gab ;)
Jetzt noch was sehr interessantes zu Stena Renewables (bereits im Forum oft erwähnt)

Man plante ja die Erweiterung des 2009 mit 5 Nordex Anlagen errichteten Parks am Möckelsjöberget um eine Anlage: Beitrag Nr.42378 http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-42371-423… http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-42371-42380/nordex-buy-first-berlin

Das Projekt schien auf kommunaler Ebene genehmigt zu werden...zumindest liess die folgende Empfehlung der Verwaltung aus dem März 2011 diesen Schluss zu:
"Sammanfattande bedömning
Samhällsförvaltningen gör den bedömningen att en komplettering med ett sjätte verk på förslagen plats på Rödmyrberget i överensstämmelse med de i anmälan gjorda åtagandena och de förelägganden i nio
punkter som görs i detta beslut utgör tillräckliga försiktighetsmått för att förebygga att verksamheten medför skada eller olägenhet av betydelse för människors hälsa eller miljön."

Übersetzung, ultrakurz: Die Gemeindeverwaltung stellt fest, dass eine weitere Anlage am Rödmyrberget (Anm. beim Möckelsjöberget) keine Gefahren oder Beeinträchtigungen von Bedeutung für Mensch und Umwelt mit sich bringt.
http://www.harnosand.se/download/18.48bdc7f012e9feb669180006… http://www.harnosand.se/download/18.48bdc7f012e9feb66918000614/Protokoll+SAM+2011-03-03.pdf
der damalige link auf dies Projekt geht nicht mehr..."not found"

Und was findet sich anstelle auf http://stenarenewable.se/projekt/mockelsjo/ http://stenarenewable.se/projekt/mockelsjo/ seit kurzem?
Möckelsjö
Antal: ca 20 vindkraftverk
Totalhöjd: max 200 m
Effekt: ca 2-3 MW per vindkraftverk...wären also 40-60 MW?
Leverantör: Upphandling pågår Verhandlungen mit einem möglichen Lieferanten laufen
Tidplan: Driftstart ca 2014 Inbetriebnahme 2014

Na, bei diesem schicken Projekt habe ich mir natürlich die Mühe gemacht, die PDF "Samradsunderlag_110908_red" downzuloaden:
I dagsläget planerar Stena för cirka 20 st vindkraftverk med en maximal effekt på 5 MW. Totalhöjden på vindkraftverken kommer att vara max 200 m
Übersetzung, kurz: Stena plant für 20 Anlagen mit einem max. Effekt von 5MW, Gesamthöhe der Anlagen max. 200 m
http://stenarenewable.se/wp-content/uploads/2011/09/Samradsu… http://stenarenewable.se/wp-content/uploads/2011/09/Samradsunderlag_110908_red.pdf
Und das bei einem Projekt, welches mal nur aus einer Nordex-Anlage bestand...ups, und plötzlich sind es auch 100 MW anstatt max. 60 ("one klick away" sozusagen...))und evtl. das erste Projekt für die 4 MW onshore-Mühle von Nordex?? ....ja die Energiewende? macht vieles "plötzlich" möglich für unser Nordex?...hier ja aber noch ein bisschen? spekulativ:)

Wann war nochmal die Serienproduktion für die 4 MW Turbine von Nordex geplant?
2013/2014...oh..."just in Time" also...)
http://cms.cmsoffice.se/img/kunder/57/filer/2011-04-14_NX_product-developments_Scandinavia%28Varberg%29_rev01.pdf http://cms.cmsoffice.se/img/kunder/57/filer/2011-04-14_NX_product-developments_Scandinavia%28Varberg%29_rev01.pdf
Alles nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung
Guten Morgen!

Das wäre ja mal irgendwann ne Topmeldung, wenn die den ersten OnshorePark mit 4 MW Anlagen errichten würden.

Dazu:

http://de.wikipedia.org/wiki/Nordex

Zukünftige Entwicklungen [Bearbeiten]

Zudem befinden sich derzeit zwei weitere Windkraftanlagen-Typen in der Entwicklungsphase[12]. Dabei handelt es sich einerseits um eine Onshore-Turbine mit einer Nennleistung von 4 MW, deren Serienfertigung für 2013/14 avisiert wird, sowie andererseits um die 6 MW starke getriebelose Offshore-Turbine N150/6000, die Nordex auf der Hannover Messe 2011 der Öffentlichkeit präsentierte. Die direkt angetriebene und mit einem Permanentmagnet-Generator ausgestattete N150/6000 verfügt über einen Rotor mit 150 m Durchmesser, wodurch sich eine Rotorfläche von 17.671 m² ergibt[13]. Die Entwicklung begann im Jahr 2009, die Prototypenphase ist für 2012/13 vorgesehen. Die Serienproduktion soll ab 2014 erfolgen, wobei der in der Ostsee gelegene Offshore-Windpark Arcadis Ost 1, an dem Nordex mit ca. 40 % beteiligt ist, als Referenzobjekt dienen soll
tja, da sind einige 1000MW für Nordex drin im Osten...
dann kommen noch einige 1000MW in den USA hinzu...
dann in Südafrika und sonst. afrikanischen Staaten...
dann noch in Skandinavien...
dann noch in Griechenland!
usw
;)
Zitat von haribluetja, da sind einige 1000MW für Nordex drin im Osten...
dann kommen noch einige 1000MW in den USA hinzu...
dann in Südafrika und sonst. afrikanischen Staaten...
dann noch in Skandinavien...
dann noch in Griechenland!
usw
;)


Morgen hariblue,

ich hätte da ein Prima Marschallplan für Griechenland ;)

Wir leihen den Griechen Geld, aber mit der Prämisse, dass sie bei unseren deutschen Unternehmen Windmühlen und Solarzellen kaufen müssen und damit können sie dann eine Energiewirtschaft aufbauen und eventuell auch mal was produzieren, außer Nahrungsmittel und Tourismus mein ich jetzt ;)

Mit dem Strom der dann in Atomfreien Ländern wie Griechenland, Italien und Deutschland produziert wird kann man dann Druck auf den teuren Atomstrom ausüben!

Anders bekommen wir die Franzosen nicht aus der Atomkraft, Die würden wohl auch verstrahlten Wein und Käse essen, hauptsache Atomkraft....
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.078.784 von JJ24 am 13.09.11 09:37:06Länder wie Griechenland werden in Zukunft ganz einfach auf kosteneffektive Stromerzeugung setzen MUESSEN!! Keine andere Wahl

Nach Wasserkraft ist Windkraft die günstigste Stromerzeugung!

;)
Zitat von hariblueLänder wie Griechenland werden in Zukunft ganz einfach auf kosteneffektive Stromerzeugung setzen MUESSEN!! Keine andere Wahl

Nach Wasserkraft ist Windkraft die günstigste Stromerzeugung!

;)


Genau,

und Sonne haben sie genug und Küsten mit richtig viel Wind haben sie auch! Und nur mit günstiger Energie kann man eine Industrie aufbauen.

Das wäre doch eine Situation in der beide gewinnen können. Warum ins Unstabile Nordafrika und dort Desertec aufbauen (was wohl eh nur eine Beruhigungspille für die grüne Bewegung war, da tut sich ja nix), sondern hier in Europa hat man genug Sonne und Küsten für Windenergie.

Man nehme mal den Wind an den Küsten von Spanien, Türkei, Italien,Portugal, Griechenland oder Frankreich und dazu dann noch die Sonne, die in den Ländern um die Wette strahlt.

Im Landesinneren könnte man Solarkraftwerke bauen und in Richtung Küste und Gebirge eben Windparks, da ist ne Menge Potential und Europa wäre aus dem Schneider, Energietechnisch gesehen.

Wenn dann noch die Elektromobilität kommt, dann brauchen wir auch kein Öl mehr und pfeifen der Opec und auch den Amis etwas!

Wenn man das richtig macht mit der Energiewende dann kann das eine richtig gute Entwicklung werden und es sieht ja teilweise schon gut aus, obwohl man mehr machen könnte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.078.841 von JJ24 am 13.09.11 09:47:49alles richtig!

mit dem restlichen Atomstrom (von den Franzosen) werden Windmühlen gebaut, Solarkraftwerke errichtet.....eben die Zukunft aufgebaut!

Danach braucht man diese ganzen AKWs nicht mehr.

;)
Zitat von haribluealles richtig!

mit dem restlichen Atomstrom (von den Franzosen) werden Windmühlen gebaut, Solarkraftwerke errichtet.....eben die Zukunft aufgebaut!

Danach braucht man diese ganzen AKWs nicht mehr.

;)


Angeblich will Tschechien wieder Atomkraftwerke bauen! Schweden dagegen will aussteigen.

Die Energiewende ist längst noch nicht in dem Maße im Gang wie es sein könnte, allerdings auch schnell als von vielen vor 10 Jahren erwartet, inklusive der Grünen.

Die Franzosen wollen natürlich weiterhin Atomkraftwerke exportieren und die Russen auch, da muss man aufpassen.

Deutschland könnte eine Schlüsselrolle einnehmen, wenn sie komplett Atomfrei werden und Länder wie Norwegen, Österreich, Schweden, Italien, Griechenland oder die Schweiz mitziehen.

Meine Hoffnung ist immer noch der Regierungswechsel in 2 Jahren und eine eventuelle beschleunigung und außenpolitischer Druck auf die Atomfreunde in Frankreich oder Tschechien!

Das geht aber erst wenn bei uns kein einziges Atomkraftwerk am Netz ist. 2020 ist da nicht ausreichend.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.078.912 von JJ24 am 13.09.11 09:57:51die Deutschen haben begriffen, dass Atomkraft zu teuer wird auf Dauer....
Die Amerikaner haben dies vor 30 Jahren schon herausgefunden

Die Franzosen sind dermassen abhaengig von Atomkraft, auch wegen dem Geschäft mit dem Verkauf von Atomkraftwerken....da bleibt denen keine Wahl momentan.

Es braucht nur noch eine weiter Katastrophe wie in Japan.....dann hat die ganze Welt begriffen wie es um Atomkraft steht.

Frankreich riskiert sehr viel mit der weiteren Abhaengigkeit von Atom.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.078.784 von JJ24 am 13.09.11 09:37:06Morgen JJ24,

das ist echt ein guter Plan für Griechenland, ich habe im TV und Internet vor ein paar Monaten übrigens auch schon einen Bericht über den Bau von neuen Solarparks gesehen.
Windkraftparks werden mit Sicherheit auch schon in Griechenland geplant.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.079.025 von hariblue am 13.09.11 10:13:56Zitat von hariblue:
Die Franzosen sind dermassen abhaengig von Atomkraft, auch wegen dem Geschäft mit dem Verkauf von Atomkraftwerken....da bleibt denen keine Wahl momentan.


Natürlich haben die Franzosen mit der Atomkraft in der Vergangenheit Geld gemacht.

Aber Frankreich hat doch nun wirklich viel mehr zu bieten, als diese gefährliche Energiequelle.
Die Franzosen haben eine gute Autoindustrie (Peugeot/Citroen u. Renault), sie besitzen eine sehr starke Mode-Industrie und verkaufen weltweit ihre edlen Parfüms, Champagner und Weine u.s.w.
Die Gastronomie ist selbstverständlich auch ganz hervorragend.
Außerdem ist es natürlich genauso wie z.B. Italien, ein wunderschönes Reiseland.
SOLAR und WIND

nach Griechenland, Italien und Frankreich
Dann ernten wir dort, wo viel Sonne und Wind ist, viele EUROS,
Die wir nötiger denn je in den Taschen der Bürger und Staaten brauchen.

Da diese Investitionen ja nicht herbeigezaubert werden, gibt es dazu noch viel Arbeit(splätze) in den Ländern und bei den Herstellern der Produkte.


IST DAS DENN SO SCHWER ZU VERSTEHEN?

... für Politik, Wirtschaft, Börse und Bürger?
Zitat von DurandoMorgen JJ24,

das ist echt ein guter Plan für Griechenland, ich habe im TV und Internet vor ein paar Monaten übrigens auch schon einen Bericht über den Bau von neuen Solarparks gesehen.
Windkraftparks werden mit Sicherheit auch schon in Griechenland geplant.


Hi Durando

Nordex ist ja schon in der Türkei groß dabei, warum nicht auch in Griechenland?
Zitat von DurandoZitat von hariblue:
Die Franzosen sind dermassen abhaengig von Atomkraft, auch wegen dem Geschäft mit dem Verkauf von Atomkraftwerken....da bleibt denen keine Wahl momentan.


Natürlich haben die Franzosen mit der Atomkraft in der Vergangenheit Geld gemacht.

Aber Frankreich hat doch nun wirklich viel mehr zu bieten, als diese gefährliche Energiequelle.
Die Franzosen haben eine gute Autoindustrie (Peugeot/Citroen u. Renault), sie besitzen eine sehr starke Mode-Industrie und verkaufen weltweit ihre edlen Parfüms, Champagner und Weine u.s.w.
Die Gastronomie ist selbstverständlich auch ganz hervorragend.
Außerdem ist es natürlich genauso wie z.B. Italien, ein wunderschönes Reiseland.


Und wie wollen die ihre neuen Elektromobile verkaufen, wenn die mit Atomstrom fahren? Gerade Deutschland ist ein großer Absatzmarkt und hier wird man sich eher überlegen ob man so einen Atomfranzosen kauft oder einen VW,BMW oder Audi, der dann mit Windkraft gespeist wird ;)
Zitat von topdollarSOLAR und WIND

nach Griechenland, Italien und Frankreich
Dann ernten wir dort, wo viel Sonne und Wind ist, viele EUROS,
Die wir nötiger denn je in den Taschen der Bürger und Staaten brauchen.

Da diese Investitionen ja nicht herbeigezaubert werden, gibt es dazu noch viel Arbeit(splätze) in den Ländern und bei den Herstellern der Produkte.


IST DAS DENN SO SCHWER ZU VERSTEHEN?

... für Politik, Wirtschaft, Börse und Bürger?


Hi Topdollar,

Es könnte so einfach sein mit Griechenland!
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.079.402 von JJ24 am 13.09.11 11:06:44Zitat von JJ24:

Nordex ist ja schon in der Türkei groß dabei, warum nicht auch in Griechenland?


Stimmt, Griechenland ist ja schließlich ein Nachbarland der Türkei.
Natürlich haben die Franzosen mit der Atomkraft in der Vergangenheit Geld gemacht.

Aber Frankreich hat doch nun wirklich viel mehr zu bieten, als diese gefährliche Energiequelle.
Die Franzosen haben eine gute Autoindustrie (Peugeot/Citroen u. Renault), sie besitzen eine sehr starke Mode-Industrie und verkaufen weltweit ihre edlen Parfüms, Champagner und Weine u.s.w.
Die Gastronomie ist selbstverständlich auch ganz hervorragend.
Außerdem ist es natürlich genauso wie z.B. Italien, ein wunderschönes Reiseland.


Wenn alle die Touristen wüssten dass der Atommüll dort einfach aufgestapelt wird....im Freien....
Wenn alle Touristen wüssten, dass die Franzosen ihren Atommüll früher einfach vor der Küste Kolumbiens ins Meer gekippt haben...bis es denen auf den Keks ging.

Alles wunderschön, ja.....aber Atomkraft ist und bleibt in Frankreich Tabu. Man darf nicht darüber reden. Von offizieller Seite läuft alles wunderbar. Alle Parteien sind in dieses Atommonstrum verstrickt.
Grüne gibt es kaum in Frankreich, haben in der Politik keine Macht.

Ja klar....LV....Paris....weltweit grösste Touristenstadt.....Wein, Citroen und Peugeot usw....kann sein, dass diese Fassade ja wirklich was taugt....:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.079.907 von hariblue am 13.09.11 12:34:56Zitat von hariblue:
Grüne gibt es kaum in Frankreich, haben in der Politik keine Macht.

Damit hast Du wohl leider Recht, zumindest war es, soviel ich weiß, in den letzten zig Jahren so.
Hoffentlich ändert sich das bald.
Nicht, dass Du mein posting falsch verstanden hast.
Ich habe meine Aufzählungen gemacht, weil ich der Meinung bin, dass die Franzosen genug andere schöne und wertvolle Dinge haben, um Geld zu verdienen.


Wenn die Franzosen wollen, könnten sie wahrscheinlich ziemlich schnell ihre angebliche Abhängigkeit von der Atomkraft deutlich reduzieren.
Ich war in diesem Sommer übrigens in Frankreich und habe an der Autobahn tatsächlich schon 2 Windkraftparks gesehen.
Wir wissen ja sowieso, dass Nordex schon einige Windkraftparks in Frankreich erfolgreich errichtet hat.
Wenn die Franzosen wollen, könnten sie wahrscheinlich ziemlich schnell ihre angebliche Abhängigkeit von der Atomkraft deutlich reduzieren.

Nee, eben nicht....

bei 80% Atomstrom...und dem Geschäft möglichst in der ganzen Welt Atomkraftwerke zu verkaufen.....
auch ist der französische Staat Hauptaktionär in diesem Atomgeschäft

Da bewegt sich Nichts!

Der französische Staat hat ihre Anteile an Repower vor paar Jahren integral verkauft.....hat zwar eine Menge Geld in kurzer Zeit mit Repower gemacht....jedoch hat man dann doch lieber den Inder Repower überlassen.
Übernahmegerüchte aus Asien, ja klar....

http://www.rechargenews.com/energy/wind/article277807.ece

http://translate.google.de/translate?hl=de&langpair=en|de&u=…

Wind group Bard strengthens top team as it hunts for a buyer

German offshore wind group Bard has reinforced its management team by naming as chief technology officer the former REpower board member Olaf Struck, who joins as the company races to find a buyer.
Related Stories

* German offshore wind specialist Bard puts itself up for sale
* Bard-Nederland offshore wind all-Dutch as Germans sell
* Gamesa pulls plug on talks with offshore specialist Bard

Struck will assume his duties from 1 October, joining chief executive Bernd Ranneberg and chief financial officer Manuel Althoff at the top of Emden-based Bard Holding.

Bard has hired US investment bank JPMorgan to lead its efforts to find a buyer by spring 2012. The company is known to be in discussions with players from Asia and the US, including General Electric (GE).

Bard’s management team has been plagued by gaps since October 2010, when chief executive Heiko Ross unexpectedly left the company.

Ross was hired to lead Bard in March 2009 after the death of Natalia Bekker, the daughter of the company’s founder Arngolt Bekker.

Ross’s tenure was marked by a number of missed opportunities and a period of increasing strain within Bard, which has more than 1,000 employees.

Bard’s flagship project – the 400MW Bard Offshore 1 in the German North Sea – has already passed its initially scheduled completion date of mid-2011. Only 19 of the 80 turbines have been installed to date, and construction is now expected to drag on until at least late 2013.

Negotiations that would have seen Spanish turbine maker Gamesa buy a minority stake in Bard fell through in August 2010, and Ross resigned shortly after the deal collapsed.

In 2008 UniCredit-owned HypoVereinsbank put up about €1bn ($1.36bn) in debt finance for Bard Offshore 1. The bank is understood to have been forced to write-off several hundreds of millions of euros in its investment due to the ongoing construction delays.

Making matters worse, an agreement clinched in July 2010 to sell 70% of the equity in Bard Offshore 1 to SüdWestStrom, a group of municipal utilities, has become mired in quicksand – presumably as a result of the slippage in schedules.

Bard’s financial difficulties mean delays are also all but inevitable at Veja Mate, the second offshore project in its pipeline.

In January Ranneberg – a business reorganisation specialist – was brought in as chief executive to put the company on an even keel as it searches for a buyer.

A month earlier, Arngolt Bekker had transferred his 87% ownership in Bard Holding into a new entity with the explicit purpose of selling his stake and retiring.

Industry sources believe Germany’s recent aggressive push towards offshore wind has made mid-sized turbine makers like Bard and Nordex significantly more appealing takeover candidates for Chinese and Korean buyers. :eek:

The company’s state-of-the-art production facilities on the North Sea coast in Emden and Cuxhaven are viewed as one of its key assets, given the acceleration of Germany’s offshore programme.

Bard did not immediately respond to calls and e-mails requesting further comment.

Karl-Erik Stromsta, London

Published: Tuesday, September 13 2011
ich glaub eher Siemens, aber das ist meine Persönliche Meinung!
Nebenbei,

ob es die Coba schafft unter 4 zu kommen?

Falls nicht wird es morgen lustig
Welcher Koreaner soll denn bitteschön hier in Frage kommen?

Samsung?
Wenn die deutsche Bank nicht mithilft dann wirds schwer für die Coba hier zu drücken!

Die DB hat ihre Optis für morgen ab 5 Euro auf der sicheren Seite, aber die Coba benötigt Kurse unter 4 und kämpft verzweifelt gegen den aufsteigenden Gesamtmarkt an!


Wär schon klasse wenn jetzt noch der Kaufdruck zunimmt und morgen muss die Coba Nordexaktien liefern wenn Nordex nicht unter 4 fällt!

Dann gibts nochmal einen schönen Kaufdruck!
In den USA sind zuletzt die Leerverkäufe doch wieder angestiegen!

Das kann lustig werden wenn die Übernahmefantasie bei der Anzahl an Leeverkäufen auf den Kurs schlägt

http://www.otcmarkets.com/stock/NRDXF/short-sales
Hi JJ24,

demnach sind knapp 1,8 Mio Stücke leerverkauft - richtig? Habe gerade meine Nordex-Anteil zum Verkauf für 30-Euronen:D
Zitat von spidernetzHi JJ24,

demnach sind knapp 1,8 Mio Stücke leerverkauft - richtig? Habe gerade meine Nordex-Anteil zum Verkauf für 30-Euronen:D


Sagen wir mal so, das gilt nur für amerikanische Leerverkäufe in Europa, denn dort wird Nordex nur OTC gehandelt und das sind 300 - 500 Aktien pro Handelstag!

Wir wissen aber nicht wieviele Aktien in Deutschland oder Europa leerverkauft sind!

Aber alleine aus den USA würde das für 9 Tage Xetra reichen, wenn man das heutige Handelsvolumen nimmt ;)
Und der Looser ist im solarbereich sowie im Windbereich ein Chinese! :D

Danke dass wir so tolle Analysten in Deutschland haben, die hier komplett falsch lagen!

http://glocalist.com/news/kategorie/wirtschaft/titel/erneuer…
die 4 wird schwer für die Coba! Falls nicht gibts kaufdruck morgen!
wo sind denn eigentlich die vielen vielen Aktionäre die hier angeblich schreiben?
die coba bekommt probleme wenn morgen nicht der Kurs unter 4 ist, das wird spannend!
ich glaub hier sind nicht wirklich viele NOrdexaktionäre im forum
zur Info...) DFA Industriemontage GmbH...was haben die mit Nordex am Hut?
Montage von Winkraftanlagen
Montage von jährlich ca. 100 Windkraftanlagen in Deutschland und Europa
Beginn: Januar 2011
Auftraggeber: Nordex Energy GmbH
http://www.dfa-industriemontage.de/projects/?th=0
die weiteren Referenzen von dem Laden finde ich ebenfalls irgendwie interessant...scheinen ja was "bewegen" zu können.)
z.B. Waldschlößchenbrücke Dresden
Montage des kompletten Stahlüberbaues im Umfang von ca. 6.500 t
hi spiralkanal, das ist ja mal interesant!

ich glaubn die aufträge kann man langsam nicht mehr alle geheim halten oder sind die alle noch nicht in trocken tüchern? :yawn:
hauptsache der Kurs ist morgen über 4 dann kommt kaufdruck auf! :D
Zitat von JJ24hauptsache der Kurs ist morgen über 4 dann kommt kaufdruck auf! :D


"mitfieber"...)
vielleicht führt ja dann die Commerzbank, Nordex wieder etwas näher an das eigene noch Ende Juli 2011 proklamierte Kursziel für Nordex (8,50 euro) heran...)...wäre dann doch fast als "selbstloser Akt" zu werten...und die 3,50 hatte man nie ernst gemeint...quasi als "Wiedergutmachung" für zuletzt?.)
Beitrag Nr.86 http://www.wallstreet-online.de/diskussion/116…
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.080.650 von hariblue am 13.09.11 14:37:53Zitat von hariblue:
Nee, eben nicht....

bei 80% Atomstrom...und dem Geschäft möglichst in der ganzen Welt Atomkraftwerke zu verkaufen.....
auch ist der französische Staat Hauptaktionär in diesem Atomgeschäft


Dein Einwand ist natürlich verständlich, der Atomausstieg in Frankreich wird mit hoher Wahrscheinlichkeit, wenn überhaupt, auch erst zig Jahre später, als in Deutschland kommen.

Ich habe ja auch erstmal nur davon gesprochen, dass Frankreich seinen Atomstromanteil an der Stromversorgung, ziemlich schnell reduzieren könnte.
Die Technologien, wie Windkraft, Wasserkraft, Solarenergie, KWK-Anlagen, Stromspeichersysteme, Kohle- und Erdgaskraftwerke u.s.w. sind ja, wie wir alle wissen, vorhanden.
Frankreich ist im Gegensatz zu vielen anderen Ländern auch eine starke Wirtschaftsmacht.
Die Finanzierung sollte also nicht das große Problem sein, außerdem könnte der Französische Staat seine Atomstrom-Aktienpakete, zumindest deutlich reduzieren und das Geld in Projekte für die Erneuerbare Energie investieren.

Ich denke jedenfalls, es ist möglich, die Franzosen müssen es nur wollen.
Zitat von JJ24hauptsache der Kurs ist morgen über 4 dann kommt kaufdruck auf! :D


Jetzt wird`s aber verdammt spannend, der Kurs war gerade bei 4,01€.
Es gibt aber sicher einige stille Nordexaktionäre. Viele sind froh, daß sie von Euch mit soviel Infos versorgt werden und leider nich soooviel Zeit zum recherchieren haben. Dafür großen Dank. Bis jetze ist dieses Forum auch noch sehr angenehm (solange sich Leute wie Jansche zurückhalten).
Den Kurs heute unter 4€ zu drücken ist ja knapp gescheitert. Aber Kaufdruck kam ja leider auch nich auf:
Ich versuche es nochmal mit den folgenden Links:

http://doerpsverein-nordkampen.de/termine-aktuelles

http://www.windparkkreekraksluis.nl

http://www.fnp.de/nnp/region/lokales/limburg-lahn/windkraft-am-elzer-berg_rmn01.c.9134020.de.html

bis dann.
Zitat von spiralkanalzur Info...) DFA Industriemontage GmbH...was haben die mit Nordex am Hut?
Montage von Winkraftanlagen
Montage von jährlich ca. 100 Windkraftanlagen in Deutschland und Europa
Beginn: Januar 2011
Auftraggeber: Nordex Energy GmbH
http://www.dfa-industriemontage.de/projects/?th=0
die weiteren Referenzen von dem Laden finde ich ebenfalls irgendwie interessant...scheinen ja was "bewegen" zu können.)
z.B. Waldschlößchenbrücke Dresden
Montage des kompletten Stahlüberbaues im Umfang von ca. 6.500 t


DFA arbeitet schon ca. seit der ersten N80 mit Nordex zusammen. Genauso wie z.b. Vestas und Repower mit ATM Hartmann.
Zitat von N140
Zitat von spiralkanalzur Info...) DFA Industriemontage GmbH...was haben die mit Nordex am Hut?
...DFA arbeitet schon ca. seit der ersten N80 mit Nordex zusammen. Genauso wie z.b. Vestas und Repower mit ATM Hartmann.


Vielen Dank für die Ergänzung/?, so ganz erschliesst sich mir der Sinn allerdings nicht, sorry...vielleicht könnten sie mir kurz erläutern, wie mir dies weiterhelfen soll, die Information, dass mit "denen" von Nordex 100 Windkraftanlagen pro Jahr in Deutschland und Europa, ab Januar 2011 errichtet werden, zu verarbeiten?
Warum gerade 100?...haben sie evtl. weitere Informationen zu den Projekten der Vergangenheit?
Ich konzentriere meine "Suche" ja meist auf die Gegenwart und die Zukunft...Vergangheit kann ich aber ausdrücklich auch...)
Apropo, Danke hierfür war mir bekannt, auch die folgende PDF dazu.
"http://www.windparkkreekraksluis.nl"
http://www.np-oosterschelde.nl/documents/documents/aanvraag-delta-nb-vergunning-windmolens-kreekrak-oosterschelde-markiezaat_delta10031662_s_10031662_.pdf
man hat aber reichlich Konkurrenz...
Oder haben sie anders lautende Informationen für uns? das wäre nett...
den Rest werde ich noch interessiert "Sichten", als interessierter Aktionär.)
bei diesem Projekt ist es nur noch Formsache...aber noch nicht alle Bedingungen für eine Veröffentlichung erfüllt..offensichtlich

Nordex scheint bei Eneco einen Stein im Brett zu haben.

Die Angabe bei DFA mit dem Jahr 2011 ist möglicherweise durch 2 simple Dinge zu erklären: 1. Schreibfehler - könnte auch 2001 sein oder 2. was einfacher und ziemlich sicher ist - DFA wird tatsächlich für eine Anzahl von ca. 100 Anlagen im Jahr zur Montage eingesetzt.
sorry, eins wollte ich noch los werden. In Polen wird es in den nächsten 2 Jahren sehr zur Sache gehen - das Land ist praktisch so groß wie Deutschland und bietet vergleichbares Windpotenzial vorallem an der Küste an der auch entsprechende Infrastrukturen gegeben sind um die Leistung zu verteilen. Im Binnenland scheint der Ausbau an Schwächen in der Energieverteilungstruktur zu lahmen. zu der kürzlich publizierten Meldung passt auch folgender älterer (aber dennoch brand aktueller) Beitrag:

http://www.reuters.com/article/2010/04/09/idUS22957+09-Apr-2010+BW20100409
"Nordex scheint bei Eneco einen Stein im Brett zu haben"
Ja also das kann ich bestätigen...im Forum findet sich hierzu:

Eneco realisiert in Belgien Windparks!
Und es fällt mindestens ein "Mini-Auftrag" für Nordex ab, Baubeginn war wohl im April 2011:
"Het gaat om 4 Nordex N90 turbines met een ashoogte op 80 meter en een rotor van 90 meter"
http://corporatenl.eneco.nl/nieuws_en_media/Persberichten/Pa… http://corporatenl.eneco.nl/nieuws_en_media/Persberichten/Pages/Eneco-start-bouw-windparken-in-Tilburg-en-Middelharnis.aspx

Eneco plant 3 weitere Parks in Belgien...da hatte ich dor einiger Zeit im Forum bereits danach geschaut, ob sich anderswo etwas zum Lieferanten finden lässt:
"Ook in België realiseert Eneco in dit jaar nieuwe windparken: Arendonk (16,1 MegaWatt), Fosses (9,2 MW) en Puurs (4,6 MW)."
mindestens Arendonk plant wohl ebenfalls die Installation von Nordex, hier scheint allerdings die endgültige Entscheidung noch nicht getroffen zu sein!
Quelle Google: Ruimtelijke onderbouwing Windpark Laarakkerdijk Reusel-De Mierden
für folgenden link:
Ruimtelijke onderbouwing Windpark Laarakkerdijk Reusel-De Mierden
www.reuseldemierden.nl/document.php?fileid=10763&f...1&c...
Bosch & Van Rijn. Consultants in renewable energy & planning. Ruimtelijke ...

und folgende Analyse von Ihnen:
"Die Angabe bei DFA mit dem Jahr 2011 ist möglicherweise durch 2 simple Dinge zu erklären: 1. Schreibfehler - könnte auch 2001 sein oder 2. was einfacher und ziemlich sicher ist - DFA wird tatsächlich für eine Anzahl von ca. 100 Anlagen im Jahr zur Montage eingesetzt."
ist ja wohl ohne Zweifel zutreffend ... hat mich dennoch irgendwie sehr amüsiert, wohl weil durchaus zahlreiche Nordex-Anleger im Forum verkehren, welche wohl die 1. Erklärung für plausibler erachten würden...Vielen Dank hierfür...

Aber alles nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.087.919 von N140 am 14.09.11 19:29:24"http://doerpsverein-nordkampen.de/termine-aktuelles" http://doerpsverein-nordkampen.de/termine-aktuelles

Dies hier ist ja auch sehr interessant:
11.07.2011 Baubeginn Windpark Thransheide
12 Windenergieanlagen sollen bis Ende diesen Jahres in der Thransheide zwischen Nordkampen und Helmsen errichtet werden.
Vielen Dank dafür!

http://www.fnp.de/nnp/region/lokales/limburg-lahn/windkraft-… http://www.fnp.de/nnp/region/lokales/limburg-lahn/windkraft-am-elzer-berg_rmn01.c.9134020.de.html
Dieser link findet sich schon im Forum, als Ergänzung. Ein N117 Projekt allerdings, da ist eine Wiederholung hier sicher nicht falsch.)
Zitat von spiralkanal"Nordex scheint bei Eneco einen Stein im Brett zu haben"
Ja also das kann ich bestätigen...im Forum findet sich hierzu:

Eneco realisiert in Belgien Windparks!
Und es fällt mindestens ein "Mini-Auftrag" für Nordex ab, Baubeginn war wohl im April 2011:
"Het gaat om 4 Nordex N90 turbines met een ashoogte op 80 meter en een rotor van 90 meter"
http://corporatenl.eneco.nl/nieuws_en_media/Persberichten/Pa… http://corporatenl.eneco.nl/nieuws_en_media/Persberichten/Pages/Eneco-start-bouw-windparken-in-Tilburg-en-Middelharnis.aspx


Der Windpark ist noch nicht fertig errichtet - bisher nur die Fundamente. Ich glaube der Park heißt Maria Cornelia.

http://corporatenl.eneco.nl/nieuws_en_media/kenniscentrum/windenergie/Pages/Enecoenwindenergie.aspx

Zitat: "In 2010 komen nieuwe windturbines in bedrijf in:
Heerhugowaard (Ned), Tullo (Schotland), Perwez (B, Arendonk (B), Gouvy (B)."

Die Windparks Tullo, Perwez und Gouvy sind Nordexprojekte. Gouvy wird grade gebaut, in Perwez stehen stehen bereits Anlagen und es wird dort noch erweitert. Die Projekte dort werden wohl über eine 100%iger Tochter - Air Energy entwickelt und betrieben.

Zitat von der selben Seite: "In 2008 heeft Eneco Air Energy SA overgenomen, de op twee na grootste windmolenparkontwikkelaar die in België al diverse parken in bedrijf heeft."

Gruß
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.093.861 von spiralkanal am 15.09.11 20:11:51Zitat von spiralkanal:
Eneco realisiert in Belgien Windparks!
Und es fällt mindestens ein "Mini-Auftrag" für Nordex ab, Baubeginn war wohl im April 2011



Danke für die Info.
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.082.357 von JJ24 am 13.09.11 19:54:30wo bleibt eigentlich der Kaufdruck :confused:

HW68
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.098.565 von HW68 am 16.09.11 17:58:11Ein wahrlich konstruktiver Beitrag hier...vielen Dank dafür.)

Mit Windenergie zu Arbeitsplätzen Quelle:REGIERUNGonline.)
Die Windenergiebranche boomt. Viele mittelständische Unternehmen, besonders in Mecklenburg-Vorpommern, profitieren von der wachsenden Nachfrage nach erneuerbaren Energien....
Ingenieure gesucht
Derzeit sucht das Unternehmen, das in Rostock mit rund 1.000 Beschäftigten zu den größten Arbeitgebern zählt, mit Nachdruck nach Ingenieuren, um die Produktentwicklung zu forcieren und insbesondere die Offshore-Technologien voranzutreiben. Darüber hinaus ist Nordex SE, wie andere Brancheunternehmen auch, an weiteren Forschungskooperationen mit dem Lehrstuhl interessiert. Schließlich gilt es, die Entwicklung neuer Windenergieanlagen zu beschleunigen und die Produktqualität zu sichern....
Vorreiter Deutschland ist unser Vorteil
Kunz und seinen Beschäftigten kommt zu Gute, dass viele Betreiber ausländischer Windenergiekraftwerke vom Erfahrungs- und Technologievorsprung der Deutschen überzeugt sind. Kunz: "Da Deutschland Vorreiter im Ausbau von alternativen Energien ist und somit über ausgereifte Technik verfügt, steckt die Branche nicht mehr in den Kinderschuhen. Das ist unser Vorteil."
Ein ganzes Netzwerk aus verschiedenen Unternehmen und mit ihnen die gesamte Region Mecklenburg-Vorpommern kann mit großem Wachstum rechnen", so Andree Iffländer, Vorstandvorsitzender des Wind Energy Network Rostock e.V....
http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Magazine/02MagazinW… http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Magazine/02MagazinWirtschaftArbeit/06/s-d-mit-windenergie-zu-arbeitsplaetzen.html
Wer die Links von mir haben will, und die sind meiner Meinung nach nicht themenfremd, der kann sich mal bei mir per Mail melden!

Mir kommt es auch nicht drauf an, dass ich hier ne Meinung mache sondern ich möchte nur mit anderen aktionären interessante Diskussionen führen.

da der Mod die gelöscht hat können wir das gerne per Mail machen, dann ist es nicht öffentlich und der Moderator hat auch nichts daran auszusetzen.
Zitat von HW68wo bleibt eigentlich der Kaufdruck :confused:

HW68


das frag ich mich auch, heute um 13 Uhr über 200.000 aktien über Xetra aus dem Nichts und der Kurs steigt nicht. vermutlich kann man solche Summen ohne große Kurssprünge über computergesteuerte Handelsprogramme steuern, keine Ahnung was das genau wahr und warum der kurs so festsitzt.

Vielleicht gibts hier im Forum ja auch ein paar Händler neben den Aktionären hier im Forum! Eventuell kann das mal jemand erklären.
Das Endspiel: :-)

http://www.nwzonline.de/index_aktuelles_spezial_artikel.php?id=2646864

Die erste N117 wird bei Sprakebüll gebaut.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.099.378 von N140 am 16.09.11 20:52:13"Für ihn geht der Bau des Windparks mit der Errichtung der fünf Mühlen vom Typ Nordex N-90 in die entscheidende Phase: „Jetzt beginnt das Endspiel. "

Wo steht da was von N117? Hier soll schon auf "correctness".) geachtet werden...
Trotzdem, Danke für die Info zu den 5 Nordex Anlagen bei Sprakebüll...
ja, das Tagesgeschäft "brummt", hierzu siehe auch Forum...)
Da sehr oft die Meinung von Journalisten und Analysten verbreitet wurde, dass die Chinesen auch im Windmarkt die Europäer angreifen würden und eine Gefahr wären, daraufhin ja auch der Kurs durch diese Angst in den letzten Monaten gesunken ist, dürfte diese Nachricht sehr wohl Nordexrelevenat sein und das nicht nur weil Nordex selber in China produziert und verkauft und dort einen Partner sucht:

http://www.iwr.de/wind/archiv/11/09/1602.html

Man darf gespannt sein was für eine Auswirkung diese Klage auf dem chinesischen Windturbinenmarkt(inklusive Nordex) haben wird!
Zitat von N140Das Endspiel: :-)

http://www.nwzonline.de/index_aktuelles_spezial_artikel.php?id=2646864

Die erste N117 wird bei Sprakebüll gebaut.








Aber das ist nicht die N117! Dennoch gibt es Artikel zu Projekten die mit der N117 bestückt werden sollen.

Z.B. diese hier

http://translate.google.de/translate?hl=de&langpair=tr|de&u=…


Allerdings wäre es nötig hierfür noch eine genauere Übersetzung zu bekommen, Eindeutig aber ein Auftrag über 505 MW der am Ende des Jahres angedacht wird und es wird von der N117 gesprochen!
Zitat von JJ24also dann nochmal die reinen Links ohne einen Komentar von mir, kann sich ja selber selber was zu denken:

Originallink
http://www.enerjivetesisat.org/enerji-haberleri/yenilenebili…
Übersetzung:
http://translate.google.de/translate?hl=de&langpair=tr|de&u=…

Originallink
http://www.denizhaber.com/HABER/26593/15/autoport-nordex-ark…
http://translate.google.de/translate?hl=de&langpair=tr|de&u=…


Vielleicht kann hier jemand Türkisch und etwas dazu sagen?



sorry, ich weiß nicht warum der letzte Link geht, aber hier ist es auch nochmal! Nur damit man es nachprüfen kann mit der N117 und dass hier doch schon konkreter drüber nachgedacht wird.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.100.405 von JJ24 am 17.09.11 09:18:53@JJ24

kannst du mir sagen, wieviel MW Nordex für dieses Jahr Aufträge hat und für 2012?

Bei sovielen Links ist es schwer den Überblick zu behalten

Danke im voraus

HW68
Zitat von HW68@JJ24

kannst du mir sagen, wieviel MW Nordex für dieses Jahr Aufträge hat und für 2012?

Bei sovielen Links ist es schwer den Überblick zu behalten

Danke im voraus

HW68


Hi HW68

ich würde da mal in den aktuellsten Geschäftsbericht zu den HJ-Zahlen schauen:

http://www.nordex-online.com/fileadmin/MEDIA/Geschaeftsberic…

Neue fest finanzierte Aufräge sind um 59% auf 522,4 Mio Euro gestiegen siehe Seite 8, insgesamt lagen festfinanzierte Aufträge über 580,6 Mio euro vor. Stichtag wäre dann wohl Ende Juni, das Ende des Halbjahres.

Weitere Aufträge über 1489 Mio Euro lagen ebenfalls vor, so dass die Gesamtzahl der Aufträge bei
über 2 Milliarden Euro lag!

weiterhin ist deshalb auch das Book-to-bill ratio zum ersten mal seit 2008 wieder klar ber 1,0, nämlich bei 1,3

http://de.wikipedia.org/wiki/Book-to-bill_Ratio

"...Ein Book-to-bill-Ratio von über 1 (der Auftragseingang ist größer als der Umsatz) kennzeichnet einen wachsenden Markt. Im Gegensatz dazu zeigt ein Book-To-Bill-Ratio kleiner 1 eine schwache Nachfrage an...."
Zitat von HW68@JJ24
kannst du mir sagen, wieviel MW Nordex für dieses Jahr Aufträge hat und für 2012?
Bei sovielen Links ist es schwer den Überblick zu behalten
Danke im voraus

HW68


Mich hatte ja auch ein user kurz vor den Q2 Zahlen gebeten mich hierzu zu äussern:
Meine Antwort damals:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-42331-423…

Die hier im Tread veröffentlichten Projekte sind auf diesen 16 Seiten nicht schwer zu überblicken ...und die meisten hiervon sind nicht von Nordex gemeldet, weil noch nich in "trockenen Tüchern"..und daher den meisten Anlegern wohl unbekannt...
Was von Nordex hiervon bereits Heute oder in naher oder ferner Zukunft errichtet wird, dazu muss der Leser schon seine Vorstellungsgabe bemühen...
aber sie möchten ja wohl nur auch in Zukunft, konstruktive Beiträge, wie den von Ihnen gestern an dieser Stelle, verfassen können...
HW68 biste mit der Auftraglage von 2 Milliarden Euro momentan zufrieden?

Es könnte ja noch mehr gehen, denn die Kapazität liegt bei 3.500 MW weltweit!

Aber da wir momentan von einem Jahresumsatz bei 1 Milliarde Euro ausgehen find ich die 2 Milliarden Euro an Aufträgen garnicht mal so schlecht. Und mit 580 Mio sind ja schon nach 6 Monaten mehr als die Hälfte einer Milliarde vorfinanziert gewesen!
Nordex macht 2011 Eine MRD Umsatz und lächerliche 40Mill Ebit.

Darum bleibt der Kurs instabil und es wird kein Kurswachstum geben.
Zitat von springbokNordex macht 2011 Eine MRD Umsatz und lächerliche 40Mill Ebit.

Darum bleibt der Kurs instabil und es wird kein Kurswachstum geben.


was meinst du mit "lächerlich" ?

Kannst du da mehr zu schreiben und diese Aussage eventuell mit Inhalt füllen?
Zitat von spiralkanal[.
aber sie möchten ja wohl nur auch in Zukunft, konstruktive Beiträge, wie den von Ihnen gestern an dieser Stelle, verfassen können...


Du musst ja nicht Antworten, wenn es unter deinem Niveau ist!!




Danke JJ24 für deine Mühe
Moin die erste 117 wird in Sprakebüll gebaut.

Der in meinem Link beschriebene Windpark nennt sich Wulfdiek!
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.100.937 von HW68 am 17.09.11 14:15:23och...ich hatte schon geantwortet...sie nur meine Antwort wohl nicht verstanden...aber egal, ist ja ohnehin alles ein grosses deja vu hier...
@ N140: "Moin die erste 117 wird in Sprakebüll gebaut."
und sie müssen schon mehr liefern, wenn wir Ihnen glauben sollen, dass dies N117 sind die dort errichtet werden, wovon in Ihrem links nichts steht...
dort is wie gesagt von folgendem die Rede:
"Für ihn geht der Bau des Windparks mit der Errichtung der fünf Mühlen vom Typ Nordex N-90 in die entscheidende Phase: „Jetzt beginnt das Endspiel. "
ist für mich aber erfreulich genug, weil unbekanntes Tagesgeschäft
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.100.889 von JJ24 am 17.09.11 13:44:16Nordex macht 2011 Eine MRD Umsatz und lächerliche 40Mill Ebit.

Darum bleibt der Kurs instabil und es wird kein Kurswachstum geben.


Das kann ich sehr leicht mit Inhalt füllen.

Siehe Bilanz Halbjahr 2011 und dort steht auch was ich oben wiedergegeben habe.

40 Mill. Ebit sind bei einem Umsatz von 1 Mrd Euro Peanuts oder siehst Du Kurssteigerungen,ich nicht.

Vielleicht Klatten?????:keks:

Gruss Springbok:)
Zitat von spiralkanaloch...ich hatte schon geantwortet...sie nur meine Antwort wohl nicht verstanden...aber egal, ist ja ohnehin alles ein grosses deja vu hier...
@ N140: "Moin die erste 117 wird in Sprakebüll gebaut."
und sie müssen schon mehr liefern, wenn wir Ihnen glauben sollen, dass dies N117 sind die dort errichtet werden, wovon in Ihrem links nichts steht...
dort is wie gesagt von folgendem die Rede:
"Für ihn geht der Bau des Windparks mit der Errichtung der fünf Mühlen vom Typ Nordex N-90 in die entscheidende Phase: „Jetzt beginnt das Endspiel.


Nein, ich glaube Sie verstehen nicht. ich haben nie behauptet, dass die ersten N117 im Windpark Wulfdiek gestellt werden. Sprakebüll hat auch nichts mit Wulfdiek zu tun (Windpark im Link). Ich weiß natürlich das Ihnen ein Beweis lieber wäre - ich würde es auch gerne belegen - kann ich aber nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.101.164 von N140 am 17.09.11 16:35:27Ok, dann danke für die Ergänzung...wäre schön wenn jemand aus der Gegend ein Foto für uns machen könnte...interessiert wohl nur leider zu wenige...)

JJ,
hattest du diese Info schon gepostet?
Development of the Nordex N150/6000 offshore turbine is progressing to plan...
"This is followed by a performance test next year after installing the prototype at the offshore test centre in Osterild, Denmark. On the basis of measurements, the certifier determines whether the turbine is able to withstand stresses and produce its nameplate capacity." http://www.windpowerengineering.com/tag/nordex/ http://www.windpowerengineering.com/tag/nordex/

Finde ich bemerkenswert, da wir ja zuerst von Arcadis Ost 1, welches dort ja dann auch noch erwähnt wird, gehört hatten und erst recht spät von dem offshore testcenter in Dänemark. http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-43241-432… http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1002983-43241-43250/nordex-buy-first-berlin

østerild und Høvsøre, mehr info: http://www.metal-supply.dk/article/view/66895/envison_energy…

Meldung auf http://www.nordex-online.com/de/news-presse/newsdetail.html?tx_ttnews[tt_news]=2196&tx_ttnews[backPid]=1&cHash=600aaf59ad hierzu:
Nordex engagiert sich verstärkt im Offshore-Bereich: Neben der Entwicklung der speziell für den Offshore-Einsatz ausgelegten Anlagen und dem Aufbau eines Geschäftsbereichs „Offshore“, hat sich Nordex mit rund 40% an der Projektgesellschaft zur Entwicklung des Offshore Windparks „Arcadis Ost 1“ beteiligt. Der geplante Standort befindet sich innerhalb der 12-Seemeilen-Zone in der deutschen Ostsee, 17 Kilometer nordöstlich von Rügen und soll ab 2014 in Bau gehen
Was ist mit østerild?
Prototype phase scheint ja dort wie in Arcadis Ost 1 in 2012 zu beginnen http://www.wind-energy-network.de/downloads/vortraege-2-wind…, wobei ich o.g. link entnehme, dass in østerild die Anlage sogar früher installiert wird als in Arcadis Ost 1?
Alles nur meine Meinung - keine Kaufempfehlung
Zitat von HW68
Zitat von spiralkanal[.
aber sie möchten ja wohl nur auch in Zukunft, konstruktive Beiträge, wie den von Ihnen gestern an dieser Stelle, verfassen können...


Du musst ja nicht Antworten, wenn es unter deinem Niveau ist!!




Danke JJ24 für deine Mühe


Gern geschehen,

wie ist denn deine Meinung dazu?