DAX+0,47 % EUR/USD0,00 % Gold-0,31 % Öl (Brent)0,00 %

dax/eu-krise/short/long/etc. - 500 Beiträge pro Seite (Seite 32)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

call sold @7132 +2p brr, da ist man mal kurz weg und das Teil bröckelt...
Nochmal ein Longversuch @7125 - ob das so ne gute Idee war...
moin cat,

ja bin auch gespannt.

verdammt, den 7113 hätt ich doch besser behalten sollen.

egal hab ja noch einen short im feuer..für alle fälle.

bufu mittlerweile grün 143,27 + 0,04
Zitat von gipsywoman: nochmal short @ 7120


stop @ 7108

wegen x S2

heute haben wir gleiche abstände zwischen den pp

meistens geht index in so ner situation irgendwo richtig durch...oben oder unten..

je 29 p
7113 heute db S2
x S2 7109

möglich dass es noch mal S3 wird 708x
Guten Morgen,
das war ja dann wohl gestern wieder die "Verarsche" total. NACHbörslich über 7200 :rolleyes:

Habe BMW Calls Stopp geändert auf 62,40 hoffe das reicht
Zitat von gipsywoman: ok, ich wage noch nen short @ 7110


ok, stop @7114
heute haben die emis wieder 901 ko calls emittiert, trotz dass es nur ne range von 58 punkte gab.

ko puts 622

auch goldman hat heute wieder zugeschlagen mit je 191 teilchen pro seite.

am freitag ist auch kleiner verfall wieder.
+++++ AUSBLICK EUROPÄISCHE ANLEIHE-AUKTIONEN +++++

09:30 - 11:00
DE/Kuponfestsetzung für Bundesschatzanweisungen,
Laufzeit Dezember 2014 (Auktion Mittwoch)

10:00 NL/Auktion 2,25-prozentiger Anleihen im Volumen
von 2 bis 3 Mrd EUR, Laufzeit Juli 2022

11:00 IT/Auktion 12-monatiger Schatzwechsel im Volumen
von 6,5 Mrd EUR

11:00 GR/Auktion 4-wöchiger Schatzwechsel im Volumen
von 2,125 Mrd EUR
Auktion 13-wöchiger Schatzwechsel im Volumen
von 1 Mrd EUR

11:00 CH/Auktion 91-tägiger Schatzwechsel

11:30 HU/Auktion 3-monatiger Schatzwechsel im Volumen
von 50 Mrd HUF

11:30 BE/Auktion 3- und 12-monatiger Schatzwechsel
im Gesamtvolumen von 2,4 bis 2,8 Mrd EUR
Zitat von gipsywoman: heute haben die emis wieder 901 ko calls emittiert, trotz dass es nur ne range von 58 punkte gab.

ko puts 622

auch goldman hat heute wieder zugeschlagen mit je 191 teilchen pro seite.

am freitag ist auch kleiner verfall wieder.




Ich will jetzt mal kein Risiko eingehen. BMW Calls raus und abwarten, da unten liegen so viele
neue Calls. Lieber die Verluste realisiert und ich warte mal was kommt

DAXTAGESHOCH gestern NACHBÖRSLICH und heute VORBÖRSLICH:eek:
Auch noch einen shortversuch bei 7111 gestartet und bei 7120 beendet - 9p, damit bleiben heute 0 p.

Ist doch nciht normal das gehample heute - erst geht es nicht durch die 7100 und nun sind wir ansatzlos schon wieder bei knapp 7150.
stop dt long 7138 @ 7152

wenn er das gap 7168 schließt, dann könnte auch ausbruch über R3 erfolgen...

725/727
Zitat von gipsywoman: stop dt long 7138 @ 7152

wenn er das gap 7168 schließt, dann könnte auch ausbruch über R3 erfolgen...

725/727


7138/ 7150 ist heute S1

deswegen...man weiß ja nie:laugh:
Zitat von gipsywoman:
Zitat von gipsywoman: Pivot-Points

www.bullchart.de
Info:
Open: 7164
High: 7196
Low: 7138
Close: 7168

Variation 1

Resistance 3 7254.6667
Resistance 2 7225.3333
Resistance 1 7196.6667
29
Pivot-Point 7167.3333
29

Support 1 7138.6667
Support 2 7109.3333
Support 3 7080.6667



Variation 2 Variation 3

Resistance 3 7253.0000 7252.0000
Resistance 2 7224.5000 7224.0000
Resistance 1 7195.0000 7194.0000

Pivot-Point 7166.5000 7166.0000

Support 1 7137.0000 7136.0000
Support 2 7108.5000 7108.0000
Support 3 7079.0000 7078.0000




Fibonacci-Retracements

High: 7196
Low: 7138
Differenz: 58

Retracement Uptrend Downtrend

200,00% 7254.0000 7080.0000
176,4% 7240.3120 7093.6880
161,80% 7231.8440 7102.1560
150,00% 7225.0000 7109.0000
138.20% 7218.1560 7115.8440
123,60% 7209.6880 7124.3120
100,00% 7196.0000 7138.0000
76,40% 7182.3120 7151.6880
61,80% 7173.8440 7160.1560
50,00% 7167.0000 7167.0000
38.20% 7160.1560 7173.8440
23,60% 7151.6880 7182.3120



Fibonacci-Extensions

High: 7196
Low: 7138
Differenz: 58

Extension UpTrend DownTrend

200,00% 7312.00 7022.00
176,40% 7298.31 7035.69
161,80% 7289.84 7044.16
150,00% 7283.00 7051.00
138.20% 7276.16 7057.84
123,60% 7267.69 7066.31
100,00% 7254.00 7080.00
76,40% 7240.31 7093.69
61,80% 7231.84 7102.16
50,00% 7225.00 7109.00
38.20% 7218.16 7115.84
23,60% 7209.69 7124.31




PivotPunkte

Heutige Pivotpunkte zu DB DAX

Pivot-HBOP (R3): 7.273,33
Pivot-Resist (R2): 7.236,67
Pivot-High (R1): 7.211,83

Pivotpunkt: 7.175,17

Pivot-Low (S1): 7.150,33
Pivot-Support (S2): 7.113,67
Pivot-LBOP (S3): 7.088,83


von YD

DAX Wochen Pivots
R3 7748,15
R2 7591,55
R1 7377,53
PP 7220,93
S1 7006,91
S2 6850,31
S3 6636,29



DAX-Gaps
14.01.2008 7732,02
21.09.2012 7451,62
18.10.2012 7437,23
05.09.2012 6964,69
02.08.2012 6606,09




nach vorne geholt und gap zu gestern 7168 (12.11.) eingefügt.
Es wird immer besser.

Freitag VORBÖRSLICH Tageshoch im Dax auf 7238 und dann ging es runter bis auf 7062!!!!

Gestern NACHBÖRSLICH Tageshoch 7200, möchte nicht wissen wieviele Shorties da ausgstoppt
wurden und die X-Scheinputen sind WERTLOS verfallen. Wer die "Scheintoten" ohne X gekauft
hat, gleicher k.o der hat schlappe 300 % Plus über Nacht gemacht.

Das sind Zustände, unvorstellbar. Bei geöffneten Börsen sollte man wirklich gar nicht mehr
handeln:laugh:

Mal sehen wie das SPIEL heute weiter geht. Bin froh heute morgen die BMW Calls verkauft
zu haben und werde erst wieder NACHBÖRSLICH handeln:D
dt @ 7092

und noch im depot:

dt long 7277 (8.11.)
dt long 7224 (9.11.)
long on @7189 (12.11.)
-------------------------------
Zitat von gipsywoman: dt @ 7092

und noch im depot:

dt long 7277 (8.11.)
dt long 7224 (9.11.)
long on @7189 (12.11.)
-------------------------------



OHHHH....Ich kaufe keine Calls so schnell.

"Gebrauchsanweisung" steht eher auf weiter DOWN:confused:

HÄUFIGSTE TRADES
Name Letzter Trades
DAX/Call [COBA/7060,... 0,61 58
DAX/Put [COBA/7223,6... 1,23 45
DAX/Call [DBK/6825] 2,92 41
DAX/Call [DBK/7060,3... 0,52 40
DAX/Call [DBK/7020,1... 1,12 32
NASDAQ 100/Call [Cit... 1,58 28
DAX/Call [COBA/7011,... 0,99 24
Volkswagen AG/Call [... 1,34 21
DAX/Put [BNP/7225] 1,41 21
E.ON/Call [Citi/13,5... 0,13 G 20
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von gipsywoman: dt @ 7092

und noch im depot:

dt long 7277 (8.11.)
dt long 7224 (9.11.)
long on @7189 (12.11.)
-------------------------------


stop dt long 7092 @ 7118 +26
Zitat von humanistiker:
Zitat von gipsywoman: dt @ 7092

und noch im depot:

dt long 7277 (8.11.)
dt long 7224 (9.11.)
long on @7189 (12.11.)
-------------------------------



OHHHH....Ich kaufe keine Calls so schnell.

"Gebrauchsanweisung" steht eher auf weiter DOWN:confused:

HÄUFIGSTE TRADES
Name Letzter Trades
DAX/Call [COBA/7060,... 0,61 58
DAX/Put [COBA/7223,6... 1,23 45
DAX/Call [DBK/6825] 2,92 41
DAX/Call [DBK/7060,3... 0,52 40
DAX/Call [DBK/7020,1... 1,12 32
NASDAQ 100/Call [Cit... 1,58 28
DAX/Call [COBA/7011,... 0,99 24
Volkswagen AG/Call [... 1,34 21
DAX/Put [BNP/7225] 1,41 21
E.ON/Call [Citi/13,5... 0,13 G 20


ach nee, ich spiel nur abissle zwischen den pivot und den retracements herum...

ich kann überhaupt nicht abschätzen, was da letztendlich die richtung ist...deshalb....du weißt ja...von beidem etwas...sobald entsprechendes + raus aus den teilchen.

die gefahr besteht natürlcih, dass eins halt hängen bleibt, aber naja, das risiko geh ich dann halt mal ein, wenn mir nix besseres einfällt.
Zitat von gipsywoman:
Zitat von gipsywoman: dt @ 7092

und noch im depot:

dt long 7277 (8.11.)
dt long 7224 (9.11.)
long on @7189 (12.11.)
-------------------------------


stop dt long 7092 @ 7118 +26


stop dt short 7092 @ 7113 -21

hä!:look::confused::(:rolleyes:

war schlechte wahl der dt..naja, jetzt ist´s vorbei

ne 0 nummer...sozusagen!
Drück dir die Daumen, die COMPUTER spielen im FUTURE wieder "verrückt". Was will man da handeln:rolleyes:

Rauf und runter wie üblich im Extremmodus. Das ist mir zu heiss
Ich habe heute auch irgendwie Sch.... an den Fingern.

Die richtigen Ideen, aber ich setze sie nicht um.

Eine Longleiche vom heutigen dt bei 7142 übrig (wie kann da jemand long gehen...brrrr)

Einen Blitzshortrade 7129->7124 5p hehe, warum bleib ich depp nicht short...nun 7102...
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.817.685 von humanistiker am 13.11.12 12:25:44Das sag ich dir doch schon die ganze Zeit, die 7000 ist bald fällig.


Aber du laberst ja normal nur up, up...

Merke, wenn ich mal einen Call kaufe, dann sollte man short gehen - das klappt in 90% der Fälle. :cool::laugh:
Zitat von cathunter: Das sag ich dir doch schon die ganze Zeit, die 7000 ist bald fällig.


Aber du laberst ja normal nur up, up...

Merke, wenn ich mal einen Call kaufe, dann sollte man short gehen - das klappt in 90% der Fälle. :cool::laugh:


Der Trend ist gebrochen, alles handelt Calls und der ZEW hat mir den Rest gegeben. Da handel ich
sicher keine Calls. Nicht mal auf ausgesuchte Aktien. Wobei die AUSSERBÖRSLICHEN Kursspielchen
die sie immer wieder treiben....da haben wohl gestern unbedingt noch welche "AUSSTEIGEN" wollen
bei 7200, ich hatte im normalen Handel noch Limit liegen und dann gestrichen:rolleyes:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Zitat von cathunter: Ich habe heute auch irgendwie Sch.... an den Fingern.

Die richtigen Ideen, aber ich setze sie nicht um.

Eine Longleiche vom heutigen dt bei 7142 übrig (wie kann da jemand long gehen...brrrr)

Einen Blitzshortrade 7129->7124 5p hehe, warum bleib ich depp nicht short...nun 7102...


ich hatte gerade zu viele ideen, weshalb ich dann kurzentschlossen einen dt nahm.....gleich danach hab ich gewußt, das war nix...haderte aber noch den short gleich rauszuwerfen...

und weil ich nicht sooo viel zeit habe...hab ich den trade nun ja auch ganz abgebrochen.

mal sehen was ich als nächstes anstelle.

zu viel in der birne ist auch nx!
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.817.937 von humanistiker am 13.11.12 13:29:53ZEW-Index = Die Wahrsager berfragen die Glaskugelbesitzer...:laugh::laugh::laugh:

Diesen Müll braucht kein Mensch genauso wie die tägliche Zahlenflut, als ob sich die Wirtschaft stündlich ändert.

Diesen ganzen Nonsens hat man eingeführt, damit der Computerhandel seine "Begründungen" findet...

Früher gab es bei den Unternehmen Jahreszahlen, wenns hoch kam Halbjahreszahlen und das war´s.
Ich warte dann erst einmal auf Cathunters 7000. Die FUTURESPIELER sind nicht in Kauflaune
ganz im Gegenteil im Augenblick. Und dann evtl. noch weiter runter. Nie GEGEN den Trend

HÄUFIGSTE TRADES
Name Letzter Trades
DAX/Call [COBA/7060,... 0,69 75
DAX/Put [COBA/7223,6... 1,18 66
DAX/Call [DBK/6825] 3,02 55
DAX/Call [DBK/7060,3... 0,77 47
DAX/Call [DBK/7020,1... 1,16 44
DAX/Put [BNP/7225] 1,30 34
NASDAQ 100/Call [Cit... 1,58 30
DAX/Call [COBA/7011,... 0,94 30
DAX/Call [COBA/7060] 0,64 29
Volkswagen AG/Call [... 1,31 G 28
Zitat von cathunter: ZEW-Index = Die Wahrsager berfragen die Glaskugelbesitzer...:laugh::laugh::laugh:

Diesen Müll braucht kein Mensch genauso wie die tägliche Zahlenflut, als ob sich die Wirtschaft stündlich ändert.

Diesen ganzen Nonsens hat man eingeführt, damit der Computerhandel seine "Begründungen" findet...

Früher gab es bei den Unternehmen Jahreszahlen, wenns hoch kam Halbjahreszahlen und das war´s.


Ja, da war die Finanzwelt noch in Ordnung. Jetzt machen PROGRAMME das Geld für GROSSEN ADRESSEN
und die sind wohl im Augenblick auf fallend programmiert.

14.30 Uhr gibts dann auch kein "Zauberkerzchen" sondern, das Gegenteil. Jetzt ist das Glas wieder
halbleer, nachdem sie es wochenlang auf halbvoll "bearbeitet" hatten:p
Jetzt lohnt sich der Handel mehr mit Puten, die "Programme" sind umgestellt. Bei der kleinsten Kurserholung
wird zur Zeit "abverkauft".

Die GROSSEN haben wohl für dieses Jahr schon die Gewinne realsiert, jetzt wartet man wieder darauf bis
man einsteigen kann.
Vorsicht wenn die Computer durch die Stopploss fallen, rauscht der Dax wieder ungebremst nach
unten. Ein Verkaufssignal gibt ja das nächste gleich weiter. Bin dann mal weg, erst wieder
NACHBÖRSLICH dabei, bis 7000 liegen gewaltig viele Calls das ist für das "Abräumkommando"
relevant. Frechheit waren nach wie vor gestern NACH BÖRSENSCHLUSS die 7200, einfach mal schnell
die FUTURES hochgepumpt, abgeräumt und sofort wieder abverkauft.
Alles L E G A L, aber meiner Meinung nach gehört sowas trotzdem verboten, entweder ist normaler
Handel oder eben geschlossen:keks:
Zitat von gipsywoman: dt @7120

und der bleibt jetzt

stop dt short @ 7104

schon wieder 16 pünktche;)
scheiß spiel was?
:laugh:

macht ma so, macht der so, macht man anders, macht der auch anders...:laugh:

wird alles gut!;)
Zitat von gipsywoman: scheiß spiel was?
:laugh:

macht ma so, macht der so, macht man anders, macht der auch anders...:laugh:

wird alles gut!;)



Wenn die Banken sich mit ihren "KONTRAKTEN" mittlerweile jeden Daxkurs "programmieren"
können, braucht man sich doch nur noch die LISTE anschauen und schon wird sie "abgearbeitet":D

Ding Dong, entweder die Milliarden auf steigend oder fallend und man "gewinnt" jede WETTE

HÄUFIGSTE TRADES
Name Letzter Trades
DAX/Call [COBA/7060,... 0,49 81
DAX/Put [COBA/7223,6... 1,20 70
DAX/Call [DBK/6825] 3,00 57
DAX/Call [DBK/7060,3... 0,77 47
DAX/Call [DBK/7020,1... 0,93 46
DAX/Put [BNP/7225] 1,33 36
DAX/Call [DZ/6908,2] 2,17 34
NASDAQ 100/Call [Cit... 1,57 G 31
DAX/Call [COBA/7060] 0,63 31
Volkswagen AG/Call [... 1,27 30

Wochenlang standen hier die Puten und es ging rauf und rauf, trotz der schlechten Konjunkturdaten:D
Bei 7060 habe ich Alarm an, dann kaufe ich evtl. ein paar Calls. Aber nur weil die USA meiner Meinung
nach sich heute ein wenig erholt. Wahrscheinlich erst wenn bei uns die Börsen geschlossen haben:laugh:
ich mach jetzt erstma nix mehr heute.....hab noch ganz viel zu tun....so wie auch die nächsten wochen....das weihnachtsgeschäft....

wird also spärlich bei mir aussehen!

oder ich hau ein paar unüberlegte dinger rein:laugh: so auf die schnelle:laugh:
Tagchen erst einmal - sorry musste schnell gehen.
Hatte schon mein Einstieg bei xx745 verpasst.
169 Pkt. + (heute in ca. 40 min.)
reicht mir
Mache schluss, bis danni
Und AUSSERBÖRSLICH wieder auf Tageshoch:laugh:
Ich werde mal weiter pausieren. Das gibt keinen Trend, sondern nur noch
FUTURESPIELE im Extremmodus. Gibts irgendwelche neuen RETTUNGSGERÜCHTE oder
war es einfach nur weil der DOW AUSSERBÖRSLICH auch auf Tiefskurs stand, was man
nicht alles möglich ist ausserhalb der normalen Börsenzeiten. SPIEL ohne GRENZEN
und nachdem unten "abgeräumt" wurde, wäre ja nun wieder oben dran die 7200
von gestern fehlen. Ein irres "Geschäft":D
Zitat von gipsywoman:
Zitat von gipsywoman: dt @7120

und der bleibt jetzt

stop dt short @ 7104

schon wieder 16 pünktche;)

dt long stop @7148...ja....sehr gut!:laugh:
@ Humi
Hallo, ich grüße dich, ja deshalb auch nur schnelles abräumen - schön das es scalpen gibt.
Zitat von micha_2010: 169 Pkt. + (heute in ca. 40 min.)
reicht mir
Mache schluss, bis danni


:laugh:

jetzt haste aber schnell mal den scalp rausgehängt:laugh:
GW top action!
@ Gibsy
Danke, ja wenn halt wenig Zeit alles nehmen was kommt.
Hast aber heute auch eine sehr gute Pärformens
boah!

was für eine rakete


7166:eek:

PP heute 7167/7175

hier wird geshortet short @7166
Zitat von micha_2010: @ Gibsy
Danke, ja wenn halt wenig Zeit alles nehmen was kommt.
Hast aber heute auch eine sehr gute Pärformens

ebenfalls danke!

man tut was man kann auf die schnelle...das tolle ist ja, ich schau hier zwischendrin immer rein und bin immer irgendwie gut dabei:laugh:

heut früh hab ich auch kurz mal draufgehalten, weil ich nicht weiß ob ich viel zum traden komme.

so ist´s halt.:laugh:
Zitat von gipsywoman:
Zitat von micha_2010: @ Gibsy
Danke, ja wenn halt wenig Zeit alles nehmen was kommt.
Hast aber heute auch eine sehr gute Pärformens

ebenfalls danke!

man tut was man kann auf die schnelle...das tolle ist ja, ich schau hier zwischendrin immer rein und bin immer irgendwie gut dabei:laugh:

heut früh hab ich auch kurz mal draufgehalten, weil ich nicht weiß ob ich viel zum traden komme.

so ist´s halt.:laugh:

das muß der kaffee gewesen sein:laugh:
Zitat von gipsywoman: boah!

was für eine rakete


7166:eek:

PP heute 7167/7175

hier wird geshortet short @7166


short 7166 stop @ 7155

immerhin nicht wa?

mitnehmen was geht;)

muß leider gleich weg für kurz...
Zitat von gipsywoman:
Zitat von gipsywoman: ...
ebenfalls danke!

man tut was man kann auf die schnelle...das tolle ist ja, ich schau hier zwischendrin immer rein und bin immer irgendwie gut dabei:laugh:

heut früh hab ich auch kurz mal draufgehalten, weil ich nicht weiß ob ich viel zum traden komme.

so ist´s halt.:laugh:

das muß der kaffee gewesen sein:laugh:


eehnn Cau?
ich trade heute gänzlich ohne was zu lesen, also news oder so...nur mit pivot und dax chart.
Zitat von micha_2010: Meine Capu mano Sress
:confused:

:laugh:

ciao!

bin auch kurz fort..
noch im depot


dt long 7277 (8.11.)
dt long 7224 (9.11.)
long on @7189 (12.11.)
-----------------------------------

und
short @ 7181
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.819.065 von gipsywoman am 13.11.12 16:58:59Warte auf die NACHbörse und werde dann evtl. ein paar billige Puten ordern. Sie räumen oben sicher
noch die 7200er ab. Der DOW hatte ein AUSSERBÖRSLICHES Tagestief, daher werden sie meiner Meinung
die nächsten Tage auch dort noch einmal "landen". Aber immer wieder erstaunlich was am NACHMITTAG
immer wieder möglich ist. Alles automatische VERKAUFSPROGRAMME und anschliessend die Kaufprogramme:D

Wie sage ich immer im "Kreis" gespielt und Millionen verdient, am Ende wieder auf LOS:laugh:
So, jetzt mal 30 min. Ruhe.

@ Gibsy
Ich meinte ob Du einen Cappuccino trinkst ?
Oh man, bin noch total durcheinander (jetzt gute 30 Std. nicht geschlafen)
Feier, Rückflug und Arbeit.
Werde dann auch langsam Schluss machen (ja, schlafen :cool:)
Habe jetzt immer sehr wenig Zeit. Zu Weihnachten wollen alle noch Ihre Geschäfte Top haben.
Na ja, bringt halt Euronen.

Melde mich
Uups, man muss auch mal Glück haben. Komm grade heim, Call sold @ 7173 +28p :D
Zitat von gipsywoman: noch im depot


dt long 7277 (8.11.)
dt long 7224 (9.11.)
long on @7189 (12.11.)
-----------------------------------

und
short @ 7181

stop @7166

puuuh grad rechtzeitig eingeschneit:laugh:
Auch beim DOW zählt nur noch das k.o der DERIVATE.

Tagestief DOW 12749,39 somit sind alle 12750er Calls "abgeräumt". Ein wunderbares SYSTEM.
Weder Minus noch Plus heute im Dax er steht 0,36 Punkte höher als gestern Schlusskurs.

US Börsen aber wesentlich höher, abwarten auf die 7150 oder 7200 jeweils entweder für Calls oder
Puts. Dazwischen langweilt es. Der ZEW ist nun vergessen:D
@micha

nee, in der früh nicht, meine milchschaum maschine ist kaputt...

gute nacht!

@ cat

na also, so passt es doch...nach hause kommen und dax für einen schon geld verdient:D

@humi

es ist nicht verwunderlich dieser verlauf...zumal es eh nur wenige punkte zwischen den pivot sind...jeweils 29 waren es heute von einer marke zur nächsten....das macht der dax ganz locker..!

ich hab auch keine ahnung, was passiert oder passieren wird..ich nehm nur die punkte...aweng orientiere ich mich halt an diesen marken.
Pivot-Points

www.bullchart.de
Info:
Open: 7131
High: 7185
Low: 7074
Close: 7169

Variation 1

Resistance 3 7322.3333
Resistance 2 7253.6667
Resistance 1 7211.3333
69
Pivot-Point 7142.6667
42
Support 1 7100.3333
Support 2 7031.6667
Support 3 6989.3333


Variation 2 Variation 3

Resistance 3 7316.5000 7297.0000
Resistance 2 7250.7500 7241.0000
Resistance 1 7205.5000 7186.0000

Pivot-Point 7139.7500 7130.0000

Support 1 7094.5000 7075.0000
Support 2 7028.7500 7019.0000
Support 3 6983.5000 6964.0000




Fibonacci-Retracements

High: 7185
Low: 7074
Differenz: 111


Retracement Uptrend Downtrend

200,00% 7296.0000 6963.0000
176,4% 7269.8040 6989.1960
161,80% 7253.5980 7005.4020
150,00% 7240.5000 7018.5000
138.20% 7227.4020 7031.5980
123,60% 7211.1960 7047.8040
100,00% 7185.0000 7074.0000
76,40% 7158.8040 7100.1960
61,80% 7142.5980 7116.4020
50,00% 7129.5000 7129.5000
38.20% 7116.4020 7142.5980
23,60% 7100.1960 7158.8040




Fibonacci-Extensions

High: 7185
Low: 7074
Differenz: 111


Extension UpTrend DownTrend

200,00% 7407.00 6852.00
176,40% 7380.80 6878.20
161,80% 7364.60 6894.40
150,00% 7351.50 6907.50
138.20% 7338.40 6920.60
123,60% 7322.20 6936.80
100,00% 7296.00 6963.00
76,40% 7269.80 6989.20
61,80% 7253.60 7005.40
50,00% 7240.50 7018.50
38.20% 7227.40 7031.60
23,60% 7211.20 7047.80
MÄRKTE EUROPA/Börsen mit Aufschlägen trotz E.ON-Kurscrash

Kategorie: Marktberichte (Dow Jones) | Uhrzeit: 18:24



Von Manuel Priego-Thimmel


FRANKFURT--Trotz eines Crashs der E.ON-Aktie und eines enttäuschenden ZEW-Index sind Europas Börsen am Dienstag mit einem fetten Plus aus dem Handel gegangen. Die Nachricht, dass Griechenland eine unmittelbare Pleite abwenden konnte, bildete ein Gegengewicht genauso wie recht positive Vorgaben von den US-Börsen. Zuletzt waren im Streit um die Fiskalklippe versöhnlichere Töne aus der republikanischen Partei zu hören. Der Euro-Stoxx-50 stieg 0,8 Prozent auf 2.493 Punkte, der DAX schloss praktisch unverändert bei 7.169.

Grund für die relativ schwache Entwicklung des DAX war der Kurseinbruch des E.ON-Papiers. Der Kurs des Energieversorgers brach um 11,5 Prozent auf 14,64 Euro ein. Das Unternehmen hatte seinen Ausblick kassiert und angekündigt, dass die Dividende 2013 sinken wird. Besonders negativ ist, dass der Versorger das Ziel eines operativen Gewinns von 11,6 bis 12,3 Milliarden Euro im kommenden Jahr aufgegeben hat.

Das Geschäft in Südeuropa leidet unter der Eurokrise und in Deutschland sind die teuren Gaskraftwerke wegen des hohen Angebots an Solarstrom zeitweise nicht ausgelastet. Für 2012 bestätigte der Energieriese den Ausblick dagegen, nachdem die Zahlen für das dritte Quartal gut ausgefallen sind. "Der Kurs könnte das Jahrestief wiedersehen", meinte ein Händler. Im Juni war die E.ON-Aktie auf 14,05 Euro gefallen. Die Aktie des E.ON-Konkurrenten RWE verlor 1,2 Prozent auf 32,93 Euro. RWE legt am Mittwoch Zahlen vor.

Der DAX litt auch unter einem überraschend schwachen ZEW-Index zu den Konjunkturerwartungen. Der Index sank im November auf minus 15,7 von minus 11,5 im Monat zuvor. Prognostiziert wurde ein Anstieg auf minus 10. "Insgesamt ist der ZEW recht schwach ausgefallen", kommentierte Newedge. Die Stimmungsindikatoren für die Realwirtschaft wie Automobil, Chemie und Elektronik hätten sich deutlich verschlechtert. Zusammengefasst könne man sagen, dass der Bericht die zuletzt schlechten Nachrichten der deutschen Wirtschaft widerspiegele.

Etwas gestützt wurde die Stimmung an den Märkten von der Nachricht, dass es Griechenland gelungen ist, sich am Kapitalmarkt rund 4 Milliarden Euro an frischem Kapital zu beschaffen. Damit dürfte es dem schuldenüberfrachteten Land gelingen, die Mittel zusammenzubekommen, um am Freitag fällige Kredite über 5 Milliarden Euro zu bedienen. Über die Zukunft Griechenlands ist ein offener Streit zwischen IWF und EU ausgebrochen.

Der Währungsfonds fordert einen erneuten Schuldenschnitt, um die Schulden des Landes auf ein erträgliches Niveau zu führen. Griechenland bekommt von seinen europäischen Geldgebern indes zwei Jahre mehr Zeit zum Schuldenabbau, doch ist noch nicht klar, wie das finanziert wird. Die zusätzlichen Kosten liegen nach ersten Berechnungen bei 32,6 Milliarden Euro. Nachdem der Euro im frühen Geschäft noch unter deutlichen Abgabedruck geraten war, erholte er sich in der Folge und stieg wieder über das Niveau von 1,27 zum Dollar.

Am deutschen Aktienmarkt war nach E.ON die K+S-Aktie der größte Verlierer mit einem Minus von 4,5 Prozent. K+S hat den Ausblick an den unteren Rand der bisherigen Prognosen zurückgenommen. Grund ist ein schwächeres Geschäft mit Kalidünger. Die Analysten von Quandt Research haben ihre Kaufempfehlung zurückgezogen und die Aktien auf "Neutral" gesenkt.

Die erneute Gnadenfrist für Griechenland stützte den Finanzsektor. So stiegen Deutsche-Bank-Papiere 1,9 Prozent, für BBVA-Titel ging es 3,4 Prozent nach oben und für BNP-Paribas-Aktien um 2,4 Prozent. SAP-Aktien wurden weiter gekauft und stiegen 1,4 Prozent auf 56,45 Euro. Der Softwarekonzern glaubt an eine hohe Profitabilität der über das Netz angebotenen Cloud-Anwendungen.

In London verloren Vodafone-Aktien nach schwachen Halbjahreszahlen 2,5 Prozent auf 162,5 Pence. Der Umsatz ist um 1,9 Prozent gefallen - das sei der erste Umsatzrückgang seit zehn Quartalen, sagt die Societe Generale. Die alte Zielvorgabe habe auf ein Plus von ein bis vier Prozent gelautet. Die Wertminderungen in Höhe von 5,9 Milliarden Britischen Pfund Sterling verdeutlichten den anhaltenden Druck aus Südeuropa.

Europäische Schlussstände von Dienstag, den 13. November 2012:

===
Index Schluss- Entwicklung Entwicklung Entwicklung
stand absolut in % seit
Jahresbeginn
Europa Euro-Stoxx-50 2493,14 19,62 +0,8% 7,6
Stoxx-50 2524,99 11,77 +0,5% 6,6
Stoxx-600 270,60 1,07 +0,4% 10,6
Frankfurt XETRA-DAX 7169,12 0,36 +0,0% 21,5
London FTSE-100 5786,25 18,98 +0,3% 3,9
Paris CAC-40 3430,60 18,95 +0,6% 8,6
Amsterdam AEX 334,04 1,71 +0,5% 6,9
Athen ATHEX-20 275,37 -0,32 -0,1% 3,9
Brüssel BEL-20 2359,60 4,36 +0,2% 13,3
Budapest BUX 18974,34 -18,28 -0,1% 11,8
Helsinki OMXH-25 2044,72 -6,85 -0,3% 5,3
Istanbul ISE NAT. 30 89760,88 927,57 +1,0% 45,5
Kopenhagen OMXC-20 485,54 -1,59 -0,3% 24,5
Lissabon PSI 20 5294,31 4,18 +0,1% -3,6
Madrid IBEX-35 7567,80 125,60 +1,7% -10,2
Mailand FTSE-MIB 15333,15 211,45 +1,4% 1,6
Moskau RTS 1377,46 -24,44 -1,7% -0,3
Oslo OBX 402,22 -3,04 -0,8% 12,5
Prag PX 966,18 -11,46 -1,2% 6,1
Stockholm OMXS-30 1052,98 0,68 +0,1% 6,6
Warschau WIG-20 2354,30 19,28 +0,8% 9,8
Wien ATX 2175,37 -8,06 -0,4% 15,0
Zürich SMI 6722,76 26,09 +0,4% 13,2

DEVISEN zuletzt '+/- % Di, 8.39 Uhr Mo, 18.01 Uhr
EUR/USD 1,2714 -0,41% 1,2766 1,2712
EUR/JPY 100,9516 -0,57% 101,5300 100,9766
EUR/CHF 1,2043 -0,13% 1,2058 1,2051
USD/JPY 79,3970 -0,17% 79,5320 79,4330
GBP/USD 1,5881 -0,72% 1,5996 1,5869
===
Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@dowjones.com
DJG/mpt/flf

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.
Bild: ©iStockphoto.com
Zitat von gipsywoman: @micha

nee, in der früh nicht, meine milchschaum maschine ist kaputt...

gute nacht!

@ cat

na also, so passt es doch...nach hause kommen und dax für einen schon geld verdient:D

@humi

es ist nicht verwunderlich dieser verlauf...zumal es eh nur wenige punkte zwischen den pivot sind...jeweils 29 waren es heute von einer marke zur nächsten....das macht der dax ganz locker..!

ich hab auch keine ahnung, was passiert oder passieren wird..ich nehm nur die punkte...aweng orientiere ich mich halt an diesen marken.


gibsy, habe etwas feines für dich :eek::laugh::D:D


Zitat von micha_2010:
Zitat von gipsywoman: @micha

nee, in der früh nicht, meine milchschaum maschine ist kaputt...

gute nacht!

@ cat

na also, so passt es doch...nach hause kommen und dax für einen schon geld verdient:D

@humi

es ist nicht verwunderlich dieser verlauf...zumal es eh nur wenige punkte zwischen den pivot sind...jeweils 29 waren es heute von einer marke zur nächsten....das macht der dax ganz locker..!

ich hab auch keine ahnung, was passiert oder passieren wird..ich nehm nur die punkte...aweng orientiere ich mich halt an diesen marken.


gibsy, habe etwas feines für dich :eek::laugh::D:D




:laugh::laugh::laugh:

da rattert´s und dampft´s und pfeift´s dann aber morgens los bei mir:laugh:

:laugh::laugh::laugh:

mein morgen cappu ist gerettet:laugh:
mal was anderes:

long on @ 7129 kurz noch

schenken tu ich dem dax nix!
MÄRKTE USA/Sorgen um Fiskalklippe und Griechenland belasten

Kategorie: Marktberichte (Dow Jones) | Top-Artikel (Dow Jones) | Uhrzeit: 22:24

Chart
delayed
NASDAQ 1...
2.561,86 -0,81% mehr Optionen
delayed
Dow Jones
12.756,20 -0,46% mehr Optionen

Von Thomas Rossmann

Nach einer recht volatilen Sitzung haben die Indizes an der Wall Street mit negativen Vorzeichen geschlossen. Letztlich gewannen die Sorgen bezüglich der Budgetverhandlungen in den USA und die Unsicherheit über die weitere Entwicklung Griechenlands die Oberhand. Vor allem im späten Handel kamen die Indizes deutlicher unter Druck. Der Dow-Jones-Index schloss auf dem niedrigsten Stand seit Ende Juli. Es gab aber auch positive Signale zur drohenden Fiskalklippe. So schließt Glenn Hubbard, einer der Berater von Herausforderer Mitt Romney, Steuererhöhungen in den USA nicht mehr kategorisch aus. Gegen den Trend legten die Aktien von Home Depot zu, nachdem das Unternehmen mit guten Ergebnissen für das dritte Quartal überrascht hatte.

Doch die Sorge um ein Scheitern der Budget-Gespräche und die zum 1. Januar automatisch in Kraft tretenden Haushaltskürzungen und Steuererhöhungen dämpfte erneut die Stimmung. Ein deutlicherer Anstieg des Marktes sei erst zu erwarten, wenn es konkrete Fortschritte bei den Gesprächen gibt, so ein Teilnehmer. Auch die Lage um Griechenland bleibt weiter unsicher. "Die Finanzminister der EU haben Griechenland zwar gestern zwei weitere Jahre eingeräumt, um die Defizitziele zu erreichen, aber die Frage, wie dies finanziert werden soll, blieb offen", so Analyst Nick Bennenbroek von Wells Fargo Bank. Die zusätzlichen Kosten liegen nach ersten Berechnungen bei 32,6 Milliarden Euro.

Immerhin ist es Griechenland gelungen, sich am Kapitalmarkt rund 4 Milliarden Euro an frischem Kapital zu beschaffen. Damit dürfte es dem schuldenüberfrachteten Land gelingen, die Mittel zusammenzubekommen, um am Freitag fällige Kredite über 5 Milliarden Euro zu bedienen.

Dow-Jones-Index verlor 0,5 Prozent auf 12.756 Punkte und der S&P-500 reduzierte sich um 0,4 Prozent auf 1.375 Punkte. Der Nasdaq-Composite verlor 0,7 Prozent auf 2.884 Punkte. Der Umsatz kletterte auf 0,67 Milliarden Aktien, nachdem er am Vortag wegen des Feiertags Veterans Day nur bei 0,29 Milliarden Aktien gelegen hatte. Den 971 (1.411) Kursgewinnern standen 2.082 (1.598) -verlierer gegenüber, 88 (116) Titel schlossen die Sitzung unverändert.

Am Devisenmarkt erholte sich der Euro von seinen deutlicheren Verlusten und kletterte wieder über die Marke von 1,27 Dollar. Zuvor war bis auf 1,2661 Dollar zurückgefallen. Im späten US-Handel notierte die Devise bei 1,2704 Dollar. Der Ölpreis gab leicht nach. Als Belastungsfaktor wurde ein Bericht der International Energy Agency genannt. Die Behörde hat ihre globale Nachfrage-Prognose für das vierte Quartal reduziert und zur Begründung auf die konjunkturellen Probleme in Europa und mögliche Auswirkungen durch den Sturm Sandy verwiesen. Zudem könnten die Konjunktursorgen auch im kommenden Jahr eine sinkende Nachfrage bewirken. Ein Barrel der Sorte WTI kostete zum Settlement 85,38 Dollar, ein Minus von 0,2 Prozent.

Anhaltende Skepsis vor einem Scheitern der Gespräche zur Vermeidung der Fiskalklippe sorgte am US-Anleihemarkt für leicht steigende Notierungen. Aber auch die Unsicherheit in Bezug auf die weitere Entwicklung in Griechenland stützte das Sentiment. So fiel die Rendite zehnjähriger Papiere auf 1,58 Prozent, nachdem sie zwischenzeitlich auf den niedrigsten Stand seit Anfang September gerutscht war. Der Goldpreis fiel um 0,4 Prozent auf 1.724,80 Dollar. Die Entwicklung habe sich vor allem am Devisenmarkt orientiert, so ein Teilnehmer. So habe die leichte Dollar-Erholung belastet, während die Sorgen um die Fiskalklippe und die Eurozone-Schuldenkrise wieder zu Käufen geführt hätten.

Bei den Einzelwerten gewannen die Aktien von Home Depot 3,6 Prozent. Die Baumarktkette überraschte mit Drittquartalszahlen über Marktprognose und einem angehobenen Ausblick. Darüber hinaus plant der Konzern einen Aktienrückkauf im Volumen von 700 Millionen US-Dollar. "Mit den jüngsten positiven Daten vom US-Immobilienmarkt war so eine Tendenz bei Home Depot schon zu erwarten ", sagte ein Analyst.

Dagegen standen die Titel von Microsoft unter Druck und verloren 4 Prozent. Der Leiter der Windows-Sparte, Steven Sinofksy, verlässt das Unternehmen mit sofortiger Wirkung. Das teilte der US-Softwareriese mit, ohne einen Grund für das Ausscheiden zu nennen. Der Schritt erfolgt weniger als einen Monat nach dem Start von Windows 8 und dem Microsoft Tablet Surface - Schlüsselprodukte für den PC-Software-Pionier, um seine Position in einem Markt zu halten, der zunehmend von Smartphones und Tablets dominiert wird.

Die Facebook-Aktie verlor 1,0 Prozent. Für die Titel des sozialen Netzwerks wird es am Mittwoch spannend, wenn die Haltefrist für rund 800 Millionen Aktien ausläuft, das größte Paket seit dem Börsengang im Mai. Beim Ende der letzten beiden Haltefristen war es jeweils zu einem Kursrutsch gekommen. "Auch wenn die Spannung mit dem Auslaufen der Fristen sehr groß ist, fokussieren wir uns auf die fundamentalen Daten und empfehlen die Aktie auf dem aktuellen Niveau", sagte Analyst Justin Post von Bank of America-Merrill Lynch. Auch Rick Summer von Morningstar rät bei einem Rücksetzer der Facebook-Titel zum Einstieg.

===
INDEX zuletzt +/- % absolut
DJIA 12.756,18 -0,46 -58,90
S&P-500 1.374,53 -0,40 -5,50
Nasdaq-Comp. 2.883,89 -0,70 -20,37
Nasdaq-100 2.561,86 -0,81 -20,91

Kupon Laufzeit Kurs Veränderung Rendite Veränderung
1/4% 2-year 99 31/32 up 1/32 0,254% -1,2 Bp
1/4% 3-Year 100 4/32 up 1/32 0,336% -1,3 Bp
3/4% 5-year 100 20/32 up 3/32 0,619% -1,9 Bp
1 1/4% 7-Year 101 18/32 up 4/32 1,015% -2,1 Bp
1 5/8% 10-year 100 10/32 up 6/32 1,589% -2,2 Bp
2 3/4% 30-year 100 18/32 up 19/32 2,722% -3,0 Bp

DEVISEN zuletzt '+/- % Di, 8.39 Uhr Mo, 18.01 Uhr
EUR/USD 1,2704 -0,49% 1,2766 1,2712
EUR/JPY 100,8390 -0,68% 101,5300 100,9766
EUR/CHF 1,2037 -0,17% 1,2058 1,2051
USD/JPY 79,3890 -0,18% 79,5320 79,4330
GBP/USD 1,5872 -0,77% 1,5996 1,5869
===

Kontakt zum Autor: thomas.rossmann@dowjones.com

DJG/DJN/ros

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.
Bild: ©iStockphoto.com
early dax




main dax




late dax




db dax (stand 22:20 7163)



xetra dax





range 111
umsatz 3,69
stück 186
Zitat von gipsywoman: Pivot-Points

www.bullchart.de
Info:
Open: 7131
High: 7185
Low: 7074
Close: 7169

Variation 1

Resistance 3 7322.3333
Resistance 2 7253.6667
Resistance 1 7211.3333
69
Pivot-Point 7142.6667
42
Support 1 7100.3333
Support 2 7031.6667
Support 3 6989.3333


Variation 2 Variation 3

Resistance 3 7316.5000 7297.0000
Resistance 2 7250.7500 7241.0000
Resistance 1 7205.5000 7186.0000

Pivot-Point 7139.7500 7130.0000

Support 1 7094.5000 7075.0000
Support 2 7028.7500 7019.0000
Support 3 6983.5000 6964.0000




Fibonacci-Retracements

High: 7185
Low: 7074
Differenz: 111


Retracement Uptrend Downtrend

200,00% 7296.0000 6963.0000
176,4% 7269.8040 6989.1960
161,80% 7253.5980 7005.4020
150,00% 7240.5000 7018.5000
138.20% 7227.4020 7031.5980
123,60% 7211.1960 7047.8040
100,00% 7185.0000 7074.0000
76,40% 7158.8040 7100.1960
61,80% 7142.5980 7116.4020
50,00% 7129.5000 7129.5000
38.20% 7116.4020 7142.5980
23,60% 7100.1960 7158.8040




Fibonacci-Extensions

High: 7185
Low: 7074
Differenz: 111


Extension UpTrend DownTrend

200,00% 7407.00 6852.00
176,40% 7380.80 6878.20
161,80% 7364.60 6894.40
150,00% 7351.50 6907.50
138.20% 7338.40 6920.60
123,60% 7322.20 6936.80
100,00% 7296.00 6963.00
76,40% 7269.80 6989.20
61,80% 7253.60 7005.40
50,00% 7240.50 7018.50
38.20% 7227.40 7031.60
23,60% 7211.20 7047.80


PivotPunkte

Heutige Pivotpunkte zu DB DAX

Pivot-HBOP (R3): 7.314,83
Pivot-Resist (R2): 7.249,67
Pivot-High (R1): 7.206,33

Pivotpunkt: 7.141,17

Pivot-Low (S1): 7.097,83
Pivot-Support (S2): 7.032,67
Pivot-LBOP (S3): 6.989,3


von YD

DAX Wochen Pivots
R3 7748,15
R2 7591,55
R1 7377,53
PP 7220,93
S1 7006,91
S2 6850,31
S3 6636,29



DAX-Gaps
14.01.2008 7732,02
21.09.2012 7451,62
18.10.2012 7437,23
05.09.2012 6964,69
02.08.2012 6606,09
so, gute morsche,

ls 7156
future nur hoch
bufu 143,36 +0,11

irgendwie grünt schon wieder alles.
Zitat von gipsywoman: mal was anderes:

long on @ 7129 kurz noch

schenken tu ich dem dax nix!


stop long @7150 +21

nen kleinen short am morgen, verträgt man ohne kummer und sorgen @7150
Zitat von gipsywoman:
Zitat von gipsywoman: mal was anderes:

long on @ 7129 kurz noch

schenken tu ich dem dax nix!


stop long @7150 +21

nen kleinen short am morgen, verträgt man ohne kummer und sorgen @7150

aber ich denke auch ein long an der stelle wär nix falsches..7150

also DT 7150 quasi
MORNING BRIEFING - USA/Asien


===

+++++ TAGESTHEMA +++++

Mit guten Quartalszahlen hat Cisco die Investoren im nachbörslichen Geschäft überzeugt. Auf bereinigter Basis hat der Anbieter von Netzwerklösungen 48 Cents je Aktie verdient. Analysten hatten im Schnitt mit 46 Cents gerechnet. Auch der um 6 Prozent gestiegene Umsatz von 11,9 Milliarden Dollar lag über den Erwartungen von 11,78 Milliarden Dollar. Für das zweite Geschäftsquartal rechnet Cisco nun mit 47 bis 48 Cents, was den Prognosen der Experten entspricht. Das Unternehmen sprach von einem guten Auftragswachstum in den USA, während allerdings die Lage in Europa eine große Herausforderung darstelle. Die Cisco-Aktie legte auf nasdaq.com bis um 19.59 Uhr Ortszeit 7,4 Prozent auf 18,10 Dollar zu.

+++++ AUSBLICK KONJUNKTUR +++++

-US
14:30 Einzelhandelsumsatz Oktober
PROGNOSE: -0,2% gg Vm
zuvor: +1,1% gg Vm
Einzelhandelsumsatz ex Kfz
PROGNOSE: +0,2% gg Vm
zuvor: +1,1% gg Vm

14:30 Erzeugerpreise Oktober
PROGNOSE: +0,2% gg Vm
zuvor: +1,1% gg Vm
Erzeugerpreise ex Nahrung/Energie
PROGNOSE: +0,1% gg Vm
zuvor: 0,0% gg Vm

16:00 Lagerbestände September
PROGNOSE: +0,6% gg Vm
zuvor: +0,6% gg Vm



+++++ ÜBERSICHT INDIZES +++++

INDEX Stand +/- %
S&P-500-Future 1.375,80 +0,36%
Nasdaq-Future 2.577,00 +0,64%
Nikkei-225 8.673,64 +0,15%
Hang-Seng-Index 21.373,53 +0,87%
Shanghai-Composite 2.046,79 -0,05%
Kospi 1.894,04 +0,23%
S&P/ASX 200 4.388,40 +0,20%



+++++ FINANZMÄRKTE +++++

OSTASIEN (VERLAUF)

Nach mehreren Handelstagen mit Kursverlusten haben die asiatischen Börsen einen Boden gefunden. In Tokio legen Aktien des Elektronikkonzerns Sharp nach Berichten über eine weitgehende Zusammenarbeit mit Intel um 6,6 Prozent zu. Im Rahmen des Abkommens soll Sharp eine kräftige Kapitalspritze erhalten, so der Bericht. Sharp dementierte den Bericht allerdings. Die grauen Wolken über der Anlegerstimmung zerstreuen sich trotz der Bodenbildung nicht vollends. Weiter belasten die sogenannte US-Fiskalklippe und die Unsicherheit über die griechische Schuldensituation. Trotzdem behaupten sich die Börsenbarometer zumeist knapp in der Gewinnzone. In Schanghai allerdings bröckelt der Index um 0,1 Prozent ab vor Ende des Parteikongresses der regierenden Kommunisten, während es in Hongkong um 0,6 Prozent bergauf geht. An den Devisenmärkten präsentiert sich der US-Dollar mit 79,47 nach 79,39 Yen am späten Dienstag etwas fester. Der japanische Nikkei-Index schiebt sich um 0,1 Prozent vor. Titel vom Maschinenbauer THK sacken um 4,6 Prozent ab. Der Konzern hat seinen Gewinnausblick für das Gesamtjahr von 22,5 Milliarden auf 9 Milliarden Yen herabgesetzt. Der Grund: Die Nachfrage fiel schlechter als erwartet aus.

US-NACHBÖRSE

AMD fielen um 1,4 Prozent. Der Chipproduzent stellte klar, dass es nicht zum Verkauf stehe und auch eine Veräußerung von Teilen nicht geplant sei. Im regulären Handel hatte die Aktie fünf Prozent gewonnen, nachdem gemeldet wurde, AMD habe J.P.Morgan beauftragt, "Optionen zu entwickeln" - einschließlich eines möglichen Verkaufs.

WALL STREET

INDEX zuletzt +/- % absolut
DJIA 12.756,18 -0,46 -58,90
S&P-500 1.374,53 -0,40 -5,50
Nasdaq-Comp. 2.883,89 -0,70 -20,37
Nasdaq-100 2.561,86 -0,81 -20,91

Vortag
Umsatz (Aktien) 0,67 Mrd 0,29 Mrd
Gewinner 971 1.411
Verlierer 2.082 1.598
Unverändert 88 116

Nach einer recht volatilen Sitzung haben die Indizes an der Wall Street mit negativen Vorzeichen geschlossen. Letztlich gewannen die Sorgen bezüglich der Budgetverhandlungen in den USA und die Unsicherheit über die weitere Entwicklung Griechenlands die Oberhand. Vor allem im späten Handel kamen die Indizes deutlicher unter Druck. Der Dow-Jones-Index schloss auf dem niedrigsten Stand seit Ende Juli. Es gab aber auch positive Signale zur drohenden Fiskalklippe. So schließt Glenn Hubbard, einer der Berater von Herausforderer Mitt Romney, Steuererhöhungen in den USA nicht mehr kategorisch aus. Gegen den Trend legten Home Depot um 3,6 Prozent zu, nachdem das Unternehmen mit guten Ergebnissen für das dritte Quartal überrascht hatte. Dagegen standen Microsoft unter Druck und fielen um 4 Prozent. Der Leiter der Windows-Sparte, Steven Sinofksy, verlässt das Unternehmen mit sofortiger Wirkung.

TREASURYS

Änderung Rendite
10-Jährige 100-10/32 +6/32 1,58%
30-Jährige 100-18/32 +19/32 2,72%



Anhaltende Skepsis vor einem Scheitern der Gespräche zur Vermeidung der Fiskalklippe sorgte am US-Anleihemarkt für leicht steigende Notierungen. Aber auch die Unsicherheit in Bezug auf die weitere Entwicklung in Griechenland stützte das Sentiment. So fiel die Rendite zehnjähriger Papiere auf 1,58 Prozent, nachdem sie zwischenzeitlich auf den niedrigsten Stand seit Anfang September gerutscht war.

DEVISEN

DEVISEN zuletzt +/- % 0.00 Uhr Di, 9.35 Uhr
EUR/USD 1,2720 +0,1% 1,2702 1,2675
EUR/JPY 101,2055 +0,3% 100,8863 100,4557
USD/JPY 79,5800 +0,2% 79,4250 79,2350
USD/KRW 1084,9500 -0,4% 1089,8400 1090,1700
USD/CNY 6,2252 -0,0% 6,2261 6,2269
AUD/USD 1,0451 +0,2% 1,0432 1,0404



Am Devisenmarkt erholte sich der Euro von seinen deutlicheren Verlusten und kletterte wieder über die Marke von 1,27 Dollar. Zuvor war bis auf 1,2661 Dollar zurückgefallen. Im späten US-Handel notierte die Devise bei 1,2704 Dollar.

++++ ROHSTOFFE +++++

ÖL

Sorte/Handelsplatz aktuell Vortag (Settlmt) Bewegung % Bewegung abs.
WTI/Nymex 85,45 85,38 0,08 0,07
Brent/ICE 108,28 108,26 0,02 0,02



Der Ölpreis gab leicht nach. Als Belastungsfaktor wurde ein Bericht der International Energy Agency genannt. Die Behörde hat ihre globale Nachfrage-Prognose für das vierte Quartal reduziert und als Grund auf die konjunkturellen Probleme in Europa und mögliche Auswirkungen durch den Sturm Sandy verwiesen. Zudem könnten die Konjunktursorgen auch im kommenden Jahr eine sinkende Nachfrage bewirken. Ein Barrel der Sorte WTI kostete zum Settlement 85,38 Dollar, ein Minus von 0,2 Prozent.

METALLE

Metall aktuell Vortag Bewegung % Bewegung abs.
Gold (Spot) 1.727,96 1.725,25 +0,2% +2,71
Silber (Spot) 32,61 32,55 +0,2% +0,06
Platin (Spot) 1.596,00 1.583,30 +0,8% +12,70
Kupfer-Future 3,48 3,47 +0,2% +0,01



Der Goldpreis fiel um 0,4 Prozent auf 1.724,80 Dollar. Die Entwicklung habe sich vor allem am Devisenmarkt orientiert, so ein Teilnehmer. So habe die leichte Dollar-Erholung belastet, während die Sorgen um die Fiskalklippe und die Eurozone-Schuldenkrise wieder zu Käufen geführt hätten.

+++++ MELDUNGEN SEIT VORTAG, 20.00 UHR +++++

US-HAUSHALT

Die USA haben im Oktober ein höheres Haushaltsdefizit als erwartet eingefahren. Die Zentralregierung nahm im ersten Monat des neuen Fiskaljahrs neue Kredite im Umfang von 120 Milliarden US-Dollar auf, wie das Finanzministerium mitteilte. Von Dow Jones Newswires befragte Volkswirte hatten hingegen nur einen Fehlbetrag von 113 Milliarden Dollar vorausgesagt.

PARTEITAG CHINA

Die 2.200 Delegierten der Kommunistischen Partei China haben am Mittwoch den 18. Parteitag abgeschlossen. Wie Präsident Hu Jintao mitteilte, wurden die rund 200 Mitglieder des Zentralkomitees gewählt, das wiederum die engere Führungsspitze auswählen soll. Die neue KP-Führung soll am Donnerstag vor die Öffentlichkeit treten.

TOYOTA

ruft weltweit mehr als 2,7 Millionen Fahrzeuge zurück. Als Grund gab das Unternehmen am Mittwoch in Tokio Probleme mit den Wasserpumpen und mit der Lenkung an. Toyota hatte in den vergangenen Jahren schon mehrfach Millionen Fahrzeuge wegen technischer Probleme und Sicherheitsmängeln zurückrufen müssen, zuletzt Anfang Oktober 7,5 Millionen Fahrzeuge wegen Problemen mit dem elektrischen Fensterheber.

===
DJG/ros/raz


(END) Dow Jones Newswires

November 14, 2012 01:31 ET (06:31 GMT)

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.


Quelle: Dow Jones 14.11.2012 07:31
noch im depot


dt long 7277 (8.11.)
dt long 7224 (9.11.)
long on @7189 (12.11.)

----------------------
dt 7150 (14.11.)

stop dt long 7150 @ 7163 +13

und wieder ju huuuu!:laugh:
Zitat von gipsywoman: noch im depot


dt long 7277 (8.11.)
dt long 7224 (9.11.)
long on @7189 (12.11.)

----------------------
dt 7150 (14.11.)

stop dt long 7150 @ 7163 +13

und wieder ju huuuu!:laugh:


stop dt short 7150@ 7153 - 3
das meiste grünt
bufu rot 143,09 - 0,19

dax weigert sich noch und legt ein - 0,03 auf´s parkett..7164
hier die charts von rocco:



DAX - Tagesausblick für Dienstag, den 13. November 2012
von Rocco Gräfe
Dienstag 13.11.2012, 08:14 Uhr
Download
- +

Der DAX konsolidiert seit Mitte September. Der Überkauftzustand im Tageschart wurde bereits abgebaut. Mittlerweile steht nun schon der 5-monatige Aufwärtstrend auf dem Prüfstand.
Für gestern war eine Pullbackphase bis 7110 prognostiziert. Dieser Rücksetzer ist im DAX bisher nicht eindeutig zu erkennen, setzte aber wahrscheinlich gestern gegen 13:30 Uhr, ausgehend von DAX 7200, ein. Die aktuellen 60 min Chart Kursmuster deuten ohnehin eine baldige mehrstündige Schwächephase an.
_____________________________________________

DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 7169

Widerstände: 7200 + 7265 + 7295/7300
Unterstützungen: 7115/7120 + 7000 + 6900 + 6850

Charttechnischer Ausblick: Die Kursmuster der letzten 10 Handelsstunden machen einen "verkümmerten" Eindruck. Den Bullen geht anscheinend bereits wieder die "Luft" aus.
So ist zumindest kurzfristig mit einer Abwärtsbewegung bis 7115/7120 zu rechnen. Das bewahrheitet sich heute 9 Uhr. Der DAX beginnt nämlich mit einer Abwärtslücke, wahrscheinlich direkt im Bereich 7110/7125.

Bei 7115/7120 bestehen gute Chancen, dass sich erneut Bullen zeigen, mit der Absicht den DAX abermals bis 7200, besser sogar bis 7265 oder 7295/7300 steigen zu lassen.

Unterhalb von 7060 gäbe es hingegen sofort neue Verkaufssignale für ein Ziel bei 6850.
6850 ist eine markante Kreuzunterstützung im Tageschart.



Viele Grüße!

Rocco Gräfe
Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de

60 min



TAG

1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.821.483 von gipsywoman am 14.11.12 09:31:28Vorsicht gipsy wir haben den Mittwoch!

Bin durch Zufall auf diesen Fräd gestossen.
Ohne die üblichen Egotrips ist das hier sehr angenehm
zum lesen. Bravo, macht wieter so!
Zitat von AldoBarazutti: Vorsicht gipsy wir haben den Mittwoch!

Bin durch Zufall auf diesen Fräd gestossen.
Ohne die üblichen Egotrips ist das hier sehr angenehm
zum lesen. Bravo, macht wieter so!


hallo aldo,

dich les ich manchmal drüben, ja hier ist es angenehm ruhig mit 2-3 user und mir und man kann sich schön konzentrieren.

was meisnt du mit wir haben mittwoch?
außer, dass es der mittwoch vor kleinem verfall ist....da laufen so einige papiere aus, bzw. werden heute zum letzten mal getaxt..

sonst wüßt ich jetzt nix.
micha, hast nen chart?

was sagen die bollinger?

wenn du nen chart hast, kannst du mal die 20 tage linie und die 50 tage linie sowie die 200er mal für mich einstellen?

ich hab keinen gescheiten chart und weiß nicht wie ich zu diesen linien komme.
Zitat von AldoBarazutti: Das ist der Tagesausblick vom Dienstag.


ahsooooo:laugh:

sorry, gar nicht bemerkt!

ok, ich stell gleich die charts vom mittwoch ein vom rocco....der hat so viele linien da drin die will ich gerne sehen.
hier die richtigen charts con rocco für mittwoch:

DAX - Tagesausblick für Mittwoch, den 14. November 2012
von Rocco Gräfe
Mittwoch 14.11.2012, 08:06 Uhr
Download
- +

Der DAX konsolidiert seit Mitte September. Der Überkauftzustand im Tageschart wurde bereits abgebaut. Mittlerweile steht nun schon der 5-monatige Aufwärtstrend auf dem Prüfstand.
Für gestern war eine Pullbackphase bis 7110 prognostiziert, dann ein Anstieg bis 7200. Der abwärts gerichtete Pullback erreichte 7110, ja sogar 7075, aber planmäßig KEIN neues Tief (7064) . Dann kam endlich der prognostizierte Anstieg bis 7200, wobei dem DAX schon bei 7185 die Luft ausging. Dennoch ein passender Tagesverlauf. Da kann man zufrieden sein.
_____________________________________________

DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 7169

Widerstände: 7200/7215 + 7250 + 7280/7295
Unterstützungen: 7118 + 7063/7075 + 7000 + 6900 + 6850


Charttechnischer Ausblick: Kleinere Schwächemomente in der Eröffnungsphase sind heute erlaubt. Der XDAX hat es am Abend mit einem Rücksetzer auf 7125 bereits vorgemacht. Spätestens ab 7120 muss dann ein weiterer Anstiegsversuch Richtung 7200/7210, ggf. bis 7250/7260 oder 7295/7300 erfolgen.

Unterhalb von 7064/7075 gäbe es hingegen sofort neue Verkaufssignale für ein Ziel bei 6850.
6850 ist eine markante Kreuzunterstützung im Tageschart.



Viele Grüße!

Rocco Gräfe
Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de

60 min



TAG

gleich das da, dürfte für bewegung sorgen:

11:00
EWU: Industrieproduktion September m/m
-1,80 0,60

11:00 EUR
POR: BIP 3. Quartal (1. Veröffentlichung) q/q


11:00 EUR
GR: BIP 3. Quartal (1. Veröffentlichung) q/q


11:15 EUR
IT: Auktion von langlaufenden Anleihen im Volumen von €3,5-5,0 Mrd
BB Tag unten 7087 - mitte - 7259 - oben 7435 (nehme ich aber selten)
bin im short auch wieder drin
Zitat von gipsywoman: short @7179

stop @ 7168 +11

ok, das reicht...wollen wir mal nicht gierig werden nö?:laugh:

ju huuu:laugh:
Zitat von micha_2010: BB Tag unten 7087 - mitte - 7259 - oben 7435 (nehme ich aber selten)
bin im short auch wieder drin


hast aber besser gemacht mit nochmal short.

ich zu früh wie man sieht...aber es reicht um die nächsten einige tradegebühren auszugleichen:laugh:

zur zeit zahl ich 4,95 pro trade.
Zitat von micha_2010: BB Tag unten 7087 - mitte - 7259 - oben 7435 (nehme ich aber selten)
bin im short auch wieder drin

aha, das sind nahe um 10/20 p S2 - R2

74xx hab ich heute nicht als pivot.
R3 wäre 732x
Zitat von micha_2010: raus nur 7 Pkt.

BB 30 min. = 7134 - 7159 - 7182


siehste? 25 p abstände...

alles um pivot 7141/7142
Zitat von micha_2010: kann kaum noch schreiben, gehts bei euch?


ja, nur manchmal setz es kurz aus...schon die ltzten tage gewesen.

ruf mal den humi rein:cool::laugh:
Zitat von gipsywoman: micha, hast nen chart?

was sagen die bollinger?

wenn du nen chart hast, kannst du mal die 20 tage linie und die 50 tage linie sowie die 200er mal für mich einstellen?

ich hab keinen gescheiten chart und weiß nicht wie ich zu diesen linien komme.


bitte

oh danke, super!

EMA heißt die also....na dann....

ist die EMA gebräuchlicher als die SMA?

ich hab schwierigkeiten bei der einstellung.

ich hab am WE mal wieder aus meiner pdf "turtle rules" gelesen und da schreiben sie, dass die turtles bei break dieser linien immer getradet haben...

also so in etwa...

seither wollt ich gerne diese linien mal im chart sehen...jetzt such ich mal bei netdania ob ich die EMA auch so hinkriege.
7154

schade....das wäre ein guter short gewesen.

egal...chancen gibt´s ja jeden tag...
Beim Traden muss aber der EMA kleiner sein - meiner 14 und 8
(Erfahrungswerte).
Zitat von micha_2010: Beim Traden muss aber der EMA kleiner sein - meiner 14 und 8
(Erfahrungswerte).


ok, ich verstehe!

muß jetzt mal an den einstellungen spielen gehen.
Zitat von gipsywoman: nutze 7158 für long


oooh nein!

oh, jetzt mach ich pause.....

kann grad nicht wirklich die lage einschätzen....bis dann.
Irgendwie lässt sich der Tag heute nicht so gut an.

Heute Morgen I-Netprobleme, erster Trade Short 7147 closed +-0
Jetzt long @ 7150, dann zuckelt der Dax ganz kurz nach oben um mit dem bislang grössten Rücksetzer zu enden... :mad:
Wird schon, hast doch nen neuen Chart und ne Kaffeemaschine (jedenfalls auf `n Bild)
Zitat von micha_2010: Wird schon, hast doch nen neuen Chart und ne Kaffeemaschine (jedenfalls auf `n Bild)


:laugh:

das schnaufende ungetüm?

ich mach pause!

hab jetzt eh wieder mich um das geschäft zu kümmern...weihnachtet ja schon sehr quasi:laugh:

aber ich bin überzeugt: sie werden leben!;)
7137 unter pivot 714x

heißt noch lange nix...ist ein RAPS tag.
ach shit raus bei 0
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hallo ihr Lieben,
ich handel nicht. Das hier ist reines "Abräumtrading" oben und unten. und ich denke es geht noch ein
Stück tiefer wenn man die neuen Calls heute so ansieht. Der FUTURE wird stets passend hin- und hergeschoben;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.822.490 von micha_2010 am 14.11.12 12:46:14wenn ich bei 0 raus komme sag ich danke...

...und warum bin ich bei 7180 nicht short gegangen, ja diese Angst, dass es über die 7185, das gestrige Tageshoch gehen könnte Richtung 7200...

Nun viellicht zünden sie ja im Laufe des Tages ncoh ein Freudenkerzchen an, genauso wie gestern, das würde mir gefallen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Habe bei Siemens ein Kauflimit rein bei 78 Euro, da wegen der DERIVATE warte ich brav ab auch
wenn die Aktie schon 1,5 % im Minus ist. Und dann auch nur zum kurzen zocken.
Ansonsten weder Fisch noch Fleisch. Calls frühestens bei 7118 für ein kurze Erholung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.822.508 von cathunter am 14.11.12 12:49:42Siemensputen rein bie 78,75 Euro, Stopp 79,40 mit Ziel 78 Euro. Mal ein wenig was zum zocken
Kann mal einer den Deckel von der 7150 heben ? So rund 7153 brauche ich um neutral raus zu kommen. :D
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.822.611 von cathunter am 14.11.12 13:09:19Kann ich gar nicht gebrauchen, möchte für DX3YAA erst noch schnelle 10 % Gewinn mitnehmen,
heute Nachmittag wenn die USA ins Plus läuft, dann bleibt der Dax auch nicht da unten.
Aber vorher wäre es ganz recht wenn sie ihre übliche "Abwärtsspielchen" beenden könnten, dann
würde ich sogar Calls kaufen.
Bin jetzt mal weg, VK für 0,42 Euro eingeben bei Siemens und Stopp raus genommen.
Die Aktie ist jetzt angeschlagen, neues Kaufsignal erst wieder über 80 Euro.

Man könnte fast meinen sie haben täglich die gleichen "Programme" am laufen, immer im
Kreis herum und heute abend dann wieder auf START:laugh:
Zitat von cathunter: Scheint ein verdammt schwerer Deckel zu sein... :rolleyes:



Die Maschinen sind eben stets anders "programmiert" als die Anleger "handeln".

Eigentlich easy;)

HÄUFIGSTE TRADES
Name Letzter Trades
DAX/Call [COBA/7061,... 0,94 43
DAX/Put [COBA/7223,1... 0,96 41
DAX/Call [DBK/7020,7... 1,42 35
DAX/Call [COBA/7125] 0,15 28
DAX/Call [DBK/7059,9... 0,99 28
E.ON/Call [VONT/13,33] 1,08 G 24
E.ON/Call [Citi/13,5... 0,089 23
E.ON/Call [Citi/13,5] 0,86 23
DAX/Put [RBS/8558] 14,11 23
DAX/Call [RBS/6956] 1,82 19
Heute wäre eigentlich nur short angesagt. Die shorts die hatte alle mit wenigen Punkten verkauft.Na ja immer noch 2 Longs im Depot (7167 + 7217)
Zitat von micha_2010: Heute wäre eigentlich nur short angesagt. Die shorts die hatte alle mit wenigen Punkten verkauft.Na ja immer noch 2 Longs im Depot (7167 + 7217)


Ich habe heute morgen 150 neue Calls gefunden von 7100-7150, da hatte ich schon so eine "Ahnung"
was sie spielen werden.
Siemens fehlt mir noch ein wenig, die Dt. Bank hat den Put nun einfach bei gleichen Aktienstand 1 Cent
billiger gemacht:rolleyes:

Schauen wir mal ob sie um 14.30 Uhr "den Rest" unten holen. Die 7200 von dieser Woche AUSSERBÖRSLICH
sind die nächsten Tage auch noch fällig. Die 6800 könnten auch noch "gespielt" werden wenn die automatischen
Verkaufssignale kommen. Wie fast schon üblich der DOW-FUTURE morgens auf Tageshoch;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hab einen Dhort bei 7130 (7120->nochmal 7075 oder tiefer) nachgelegt, das ist ein garant für steigende Kurse, Micha ! :laugh:
Zitat von cathunter: Hab einen Dhort bei 7130 (7120->nochmal 7075 oder tiefer) nachgelegt, das ist ein garant für steigende Kurse, Micha ! :laugh:


Danke Dir, ich sehe es schon :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.822.930 von humanistiker am 14.11.12 14:11:03Da liegt eingentlich viel zuviel Umsatz im Markt, als dass sich die Banken das entgehen lassen, ausgenockte Derivate und SLs, das bringt Umsatz, da freut sich der Bänker. :D
Siemens Puten raus, besser ein paar Euro mitgenommen als als Minus.
Limit für die Calls bleibt.
Tagestief 7125,96...da waren sie gestern aber genauer 7074,87:laugh: