DAX+0,56 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,27 % Öl (Brent)+0,77 %

Die Rally in einem sicheren Hafen - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: ohne nachvollziehbare Quellenangabe, unbewiesene Tatsachenbehauptung
Richtig SICHER gibt es selten an der Börse. Nach einem kurzem Chartcheck hat sich der Wert gerade einmal 10 Prozent von einer Unterstützung im Jahreschart entfernt. So richtig "los" sehe ich es erst über dem Oktoberhoch bei etwa 2,50 Euro gehen mit Deinem in der Tat charttechnisch sehr gut definiertem Kursziel. Für die Watchlist reicht es jedoch allemal ;)

Gruß Bernecker1977
Zitat von Bernecker1977Richtig SICHER gibt es selten an der Börse. Nach einem kurzem Chartcheck hat sich der Wert gerade einmal 10 Prozent von einer Unterstützung im Jahreschart entfernt. So richtig "los" sehe ich es erst über dem Oktoberhoch bei etwa 2,50 Euro gehen mit Deinem in der Tat charttechnisch sehr gut definiertem Kursziel. Für die Watchlist reicht es jedoch allemal ;)

Gruß Bernecker1977

Danke für deine ausführliche Meinung:)
:eek::eek::eek::eek:


29. November 2011
Commerzbank beauftragt Colt und QSC mit Modernisierung und Betrieb des deutschlandweiten Wide-Area-Netzwerks
Die Commerzbank hat Colt und QSC beauftragt, ihr inländisches Wide-Area-Netzwerk weiter zu modernisieren und künftig auch zu betreiben. Das Projekt hat ein Volumen im zweistelligen Millionenbereich und eine Laufzeit von fünf Jahren. Die IT der Commerzbank-Standorte soll bereits ab Anfang 2012 auf ein neues Managed Business Netzwerk migriert werden. Durch den Einsatz neuer Technologie wird die Leistungsfähigkeit des Netzes erhöht. Das ermöglicht der Bank kurze Reaktionszeiten auch bei veränderten Anforderungen. Mit der Umsetzung ist zudem eine deutliche Kostenreduzierung verbunden.
Die Zusammenarbeit mit zwei Firmen (Dual Provider Strategie) sorgt für eine hohe Sicherheit des Netzwerks. Beide Partner versorgen jeweils bundesweit Commerzbank-Standorte. Besonders wichtige Standorte werden von beiden Providern gemeinsam betreut.
Die Commerzbank arbeitet seit langem mit beiden Partnern zusammen. "Colt und QSC sind zwei Partner, die neben einer hochverfügbaren und schnellen Datenübertragung auch eine hohes Maß an Servicequalität bieten", erklärt Boris Wiegmann, Senior Projekt Manager bei der Commerzbank AG. "Das haben beide Provider in der langjährigen Zusammenarbeit bewiesen."
Die Optimierung des Wide Area Networks erfolgt nach Abschluss der Integration der Dresdner-Bank-IT in die Systeme der Commerzbank. Im Zuge der IT-Integration hatte sich die Commerzbank auf eine erfolgreiche Anpassung der Anwendungen sowie auf die Migration der Daten konzentriert. So wurden zunächst die bestehenden Netzwerke von Commerzbank und Dresdner Bank auf Basis der vorhandenen Infrastrukturen zu einem sicheren Netzwerk zusammengeschaltet.
Pressekontakt:
Commerzbank
Nils Happich

McCann PR für Colt Technology Services GmbH
Matthias Wowtscherk

QSC
Claudia Isringhaus
+ 49 69 136 449 86


+ 49 89 543 022 51


+ 49 221 669 8235
Über die Commerzbank
Die Commerzbank ist führend bei Privat- und Firmenkunden in Deutschland. Mit den Segmenten Privatkunden, Mittelstandsbank, Corporates & Markets, Central & Eastern Europe sowie Asset Based Finance bietet die Bank ihren Kunden ein attraktives Produktportfolio und ist insbesondere für den exportorientierten Mittelstand ein starker Partner in Deutschland und weltweit. Mit zukünftig rund 1.200 Filialen verfügt die Commerzbank über eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Sie hat rund 60 Standorte in 50 Ländern und betreut mehr als 14 Millionen Privat- sowie 1 Million Geschäfts- und Firmenkunden weltweit. Im Jahr 2010 erwirtschaftete sie mit 59.100 Mitarbeitern Bruttoerträge von 12,7 Milliarden Euro.
Über Colt
Als Europas führende Information Delivery Platform stellt Colt für seine Kunden die Anlieferung, Verarbeitung, Speicherung und Verteilung geschäftskritischer Daten sicher. Als etablierter Geschäftskundenanbieter bedient Colt große und mittelgroße Unternehmen sowie Wholesale-Kunden mit integrierten Netzwerkdiensten und IT Managed Services. Colt betreibt ein Netzwerk mit über 35.000 Kilometer Länge, verbindet 19 Länder mit Stadtnetzen in 39 europäischen Metropolen. Direkte Glasfaseranbindungen führen in 18.000 Gebäude sowie in 19 Colt Rechenzentren. Im Jahr 2010 wurde der Geschäftsbereich Data Centre Services (DCS) gegründet, um innovative modulare Rechenzentren bereitzustellen, die schnell einzurichten sind und äußerst energieeffizient arbeiten. Colt ist an der London Stock Exchange gelistet (COLT). Weitere Informationen über das Unternehmen und seine Dienstleistungen finden Sie unter www.colt.net.
Über QSC
QSC - ITK-Lösungen für den Mittelstand. Die QSC AG, Köln, bietet mittelständischen Unternehmen umfassende ITK-Services - von der Telefonie, Datenübertragung, Housing, Hosting bis zu IT-Outsourcing und IT-Consulting. Mit ihren Tochtergesellschaften INFO AG, einem IT-Full-Service Provider mit Sitz in Hamburg, und IP Partner AG, Housing- und Hosting-Spezialist mit Sitz in Nürnberg, zählt die QSC-Gruppe zu den führenden mittelständischen Anbietern von ITK-Leistungen in Deutschland. QSC bietet maßgeschneiderte Managed Services für individuelle ITK-Anforderungen und ein umfassendes Produkt-Portfolio für Kunden und Vertriebspartner, das sich modular dem jeweiligen Kommunikations- und IT-Bedarf anpassen lässt. QSC bietet ihre Dienste auf Basis eines eigenen Next Generation Networks (NGN) an und betreibt eine Open-Access-Plattform, die unterschiedlichste Breitband-Technologien miteinander verbindet. Die QSC AG beschäftigt rund 1.300 Mitarbeiter und ist im TecDAX gelistet.
"Das haben beide Provider in der langjährigen Zusammenarbeit bewiesen."


für mich am Interessantesten...
Jetzt kommen die Käufer

Bid wird agressiver:eek:
Über 2,25 steppt der Bär

Orderbuch fast leer:lick:
Zitat von lassmichdochÜber 2,25 steppt der Bär

Orderbuch fast leer:lick:


Jetzt wollen se alle rein:eek:
Wenns so bleibt, dann sollten wir morgen locker über den 2,30 eröffnen:lick:
Kaufgelegenheit genutzt von 2.00-2.10 in den letzten Tagen. Kurzfristig könnten die neuen Zwischenhochs bei 2.56 wieder Intraday getestet werden. Die Aktie ist fundamental sehr günstig und wird aus meiner Sicht in den nächsten Wochen mit Ziel 3.20 outperformen. In 2010 gab es einen ähnlich starken Anstieg bis Ende Dezember. Größere Investoren dürften jetzt wieder in den Startlöchern stehen.
So sieht es aus.

Kurzfristig sollten wir mit der Jahresendrally mitlaufen bis ca. 2,90.

Dann Ziel langfristig 12-14 €
513700 QSC AG 2.203 2.267 - 0.000 0.00 07:25 > X
Bid 2,241:eek:

Über 2,25 steppt der Bär
Sieht gut aus, gerade weiter dazugekauft. Das Ziel könnte jetzt wirklich kurzfristig 3.20 bedeuten. Sehe da Parallelen zu 2010
lassmichdoch
Öffentliches Profil ansehen
Private Nachricht senden
Beiträge ausblenden schrieb am 30.11.11 12:27:40
Beitrag Nr.48686 (42.418.506)
Beitrag versenden

Beitrag melden

Beitrag drucken


Antwort Zitat
Danke Leute

Bin raus bei 2,30

KK 2,07

Was man hat das hat man

Auf zur nächsten Aktie


Also nur ein "Dumm-Pusher-Thread".:rolleyes:
Naja, wenigsten hat der Thread-Eröffner seine gerechte Strafe bekommen und muss dem davonfahrenden Zug hinterher schauen.:D
Zitat von Turbodein lassmichdoch
Öffentliches Profil ansehen
Private Nachricht senden
Beiträge ausblenden schrieb am 30.11.11 12:27:40
Beitrag Nr.48686 (42.418.506)
Beitrag versenden

Beitrag melden

Beitrag drucken


Antwort Zitat
Danke Leute

Bin raus bei 2,30

KK 2,07

Was man hat das hat man

Auf zur nächsten Aktie


Also nur ein "Dumm-Pusher-Thread".:rolleyes:
Naja, wenigsten hat der Thread-Eröffner seine gerechte Strafe bekommen und muss dem davonfahrenden Zug hinterher schauen.:D


Den Rest überlasse ich den Gästen:D
Hoffe Ihr konntet etwas mitnehmen bis gestern.

Der nächste Zock kommt bestimmt
Zitat von lassmichdochHoffe Ihr konntet etwas mitnehmen bis gestern.

Der nächste Zock kommt bestimmt



Wie ist dein Kursziel???
Ich bringe euch in kürze einen neuen Zockerwert wo ihr wieder in kurzer ZEIT

mal eben schlappe 50% macht;)
Stück Geld Kurs Brief Stück
2,384 2.500
2,380 2.094
2,379 2.000
2,377 1.100
2,376 1.087
2,360 1.200
2,358 1.000
2,357 2.700
2,355 2.000
2,353 1.103

Quelle: http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/qsc.htm

2.210 2,349
1.000 2,348
1.000 2,347
1.000 2,345
200 2,343
7.699 2,340
350 2,335
600 2,331
700 2,330
757 2,321
Summe Aktien im Kauf Verhältnis Summe Aktien im Verkauf
15.516 1:1,082 16.784

keine großen Orders mehr drin...da haben wohl einige ihre Opferposition aufgegeben:p

SERVUS:cool:
Zitat von lassmichdoch:D

Alle wieder drin:confused:


Hoffe ihr habe alle gekauft wie ich

Könnt nun alle wieder eintsteigen mit Ziel 3 €

:cool:

Stay long and :cool::cool::cool::cool:

So leute , einsteigen sonst fährt der Zug ohne euch ab

:eek::eek::eek:

Bid wird agressiver:eek::eek::eek:
QSC hat gestern auf Tageshoch geschlossen.

Sollte heute weiterlaufen.

Ziel bleibt vorerst 3 €

Also noch genügend Luft nach oben:)
Dreifachtief

Ein Dreifachtief ist eine bullische Trendwendeformation, die entsteht, wenn der Kursverlauf an ein zuvor gebildetes und nochmals erreichtes Tief zurückfällt, dort jedoch nach oben dreht. Das Dreifachtief ist bestätigt, wenn der Kurs über den höchsten Punkt zwischen den drei Tiefs ansteigt.
Ein Dreifachtief ist eine bullische Trendwendeformation, die entsteht, wenn der Kursverlauf an ein zuvor gebildetes und nochmals erreichtes Tief zurückfällt, dort jedoch nach oben dreht. Das Dreifachtief ist bestätigt, wenn der Kurs über den höchsten Punkt zwischen den drei Tiefs ansteigt.
Zeitfenster4 Stunden
Länge des Musters91 Kerzen
AusbruchsrichtungLong
Ausbruchszeitpunkt01.02.12 13:00:00
Close Ausbruchskerze2.390
Kursziel kurzfristig2.66 bis 2.79
Kursziel mittelfristig3.19 bis 3.19
Renditeerwartung11.38 %
kurzfr. Widerstand2.23
Auf gehts zu neuen höhen:eek:

Ziel bleibt oben.

Der Zock beginnt:lick::lick::lick::lick::lick::lick:
Warburg Research hebt QSC auf 'Kaufen' - Ziel 2,90 Euro:eek::eek::eek::eek:
Warburg Research hat QSC von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und das Kursziel auf 2,90 Euro belassen. Die Aktien des Telekomdienstleisters seien niedriger bewertet als die Papiere vergleichbarer Unternehmen, begründete Analyst Jochen Reichert in einer Studie vom Mittwoch sein neues Votum. Die von QSC avisierte Wachstumsstrategie sei nicht eingepreist.
spar dir doch die zeit..

zuerst runter auf 1,9
dann rauf auf 3,19

beschäftige dich lieber mit dem unternehmen
Zitat von upolanibeschäftige dich lieber mit dem unternehmen
Gibts da etwas, was die Masse nicht weiß?
zuerst runter auf 1,9
dann rauf auf 3,19


Das ist auch mein Zock
Läufffffffffffffffffffffft:)

Einsteigen bevor der zug los rennt:eek:
Hoffentlich fällt qsc bald wieder, sonst wird das Forum im Schwachsinn ertränkt.
Lieber lassmichdoch, die Freude über steigende Kurse ist ja verständlich, aber lass uns doch zufrieden mit deinen Wasserstandsmeldungen.
Wer Realtimekurse zum Glücklichsein braucht, beschafft sie sich gewiss nicht hier in diesem Thread.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.693.618 von Graustark am 03.02.12 11:52:42Hallo Grauer,
was macht eigentlich unsere alte Perle IM:cool: Hoffe Du ziehst hier nicht das Unglück an und alles endet wie vor einigen Jahren (lebt Schürmann noch?);)

Scheinst jedenfalls nicht alles damals verloren zu haben und bist wieder im Spiel!

wünsch dir viel Glück

bushy
"Perle" ist gut, muhaha.
Wie es Schürman geht?
K. A., aber wenn es so ist, wie das Sprichwort sagt, müsste es ihm gut gehen.
Aber das ist ja hier OT.

Bei qsc bin ich aktuell etwas im Plus, das ist ja auch mal was.
Aber es ist mir bewusst, dass das vielleicht nur ephemer ist.

Richtig im Plus, und dazu mit einem guten Gefühl (Nachts gut schlafen), bin ich nur bei seriösen Aktien und einem Genussschein.
Nachtrag @bushy
Dir natürlich auch alles Gute!
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.693.792 von Graustark am 03.02.12 12:15:00Freu mich jedenfalls, das es dir gut ergangen ist. War ja nicht jedem von uns gegönnt und ich erinnere mich noch mit Grausen an die alten Tage;)

also good luck

bushy
Die mitleser hier werden mehr

Freut mich das ich meiner Truppe erneut zu den fetten Gewinnen verholfen habe
Moin Moin liebe QSC-Aktionäre,

ich war letzte Woche Mittwoch auf der Suche nach einem soliden unterbewerteten Unternehmen, wo ich meine hart verdienten Euronen aus den vorangegangen Trades mittelfristig (ohne Zockerei) gut anlegen kann und gut schlafen kann. Bin hauptberuflich auch in der IT-Branche tätig und war richtig happy, mit QSC etwas in der eigenen Branche gefunden zu haben.

Die Infos auf der Webseite (Fundamental-Daten) sind echt vorbildich. Ich denke mal, in diesem Marktumfeld wird es nicht lange dauern, bis QSC wieder über 3 Euro steht. Langfristig kann es wieder in Richtung 3,50 und höher gehen.

Und dann gibt's für 2011 noch ne kleine Dividende. Ist doch gar nicht so schlecht.

Die Story gefällt mir.

Schönes Wochenende.

Max Fritze :cool:
Aktionär der QSC AG
Trotz negativem Markt hällt sich QSC verdammt gut.

Könnte wenns im Dax geht kontroproduktiv laufen

Ziel bleibt 3 € - 3,20 €
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: ohne Quellenangabe
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: ohne Quellenangabe
Dann sind nicht mehr die 3 € sondern locker die 3,50 drin:eek:
Dicke Pakete gehen momentan weg

Was ist los denn hier:eek:
Kommt gleich ne Meldung , dann fliegt uns das Teil. um die Ohren:eek:
DER AKTIONÄR hatte für QSC einen Stopp bei 2,15 Euro platziert, der am 9.11. ausgelöst wurde. Die aktuelle Einschätzung ist neutral. Ohne kurstreibende Nachrichten könnte die Abwärtsbewegung anhalten. Erst mit dem Sprung über die Marke von 2,33 Euro wird die Sache wieder interessant.
Über 2,521 ist das Orderbuch fast leer.

Das wäre die letzte Hürde für das reversal UP
Hat jemand schon eine Info was die Tagesordnungspunkte für die nächste HV beeinhaltet?

Wenn nun ein Aktienrückkaufprogramm gestartet wird, dann Gnade und Gott, dann weiss ich nicht wo wir dann stehen:cool:
Zäh der Hund, aber gleich knallt es durch die 2,52 ;)
6. Februar 2012
INFO AG weiter im Geschäftsfeld Gas- und Energiewirtschaft sehr erfolgreich
INFO AG auf der E-world energy & water
Hamburg, 6. Februar 2012 - Die INFO AG, Tochter der QSC AG, hat sich im vergangenen Jahr als sehr zuverlässiger ITK-Dienstleister der Energiebranche etabliert. Zahlreiche neue Kunden wie BEB Speicher GmbH (jetzt Storengy Leine GmbH/Hannover) oder auch GASPOOL Balancing Services GmbH (Berlin) haben sich im Rahmen von langjährigen Vertragsbeziehungen mit einem für den Hamburger Anbieter von ITK-Lösungen entschieden. Die Strategie des Hamburger Unternehmens, sein umfassendes Branchenwissen in der Gas- und Energiewirtschaft mit den Kompetenzen in IT Outsourcing und IT Consulting zu bündeln, führte zu einem überdurchschnittlichen Umsatzwachstum von rund 40 Prozent in diesem Branchensegment im Vergleich zu 2010. Das Gesamtvolumen aus den Vertragsbeziehungen in diesem Geschäftsfeld beläuft sich in 2011 auf insgesamt 9,86 Millionen Euro.
Das überproportionale Kunden- und Umsatzwachstum bestätigt die INFO AG in der Entscheidung für den neuen Geschäftsbereich Gas und Energie: "Wir sind überzeugt, auch in Zukunft in dieser Branche weiter stark wachsen zu können", so Bernd Loseke, Leiter des Geschäftsbereiches Gas- und Energiewirtschaft. "In 2011 ist es uns gelungen, sowohl Verträge mit branchenrelevanten Neukunden zu schließen als auch die Vertragsverhältnisse mit den Bestandskunden erfolgreich zu verlängern. Zudem wurden die kontrahierten Leistungen erweitert und zahlreiche Projekte durchgeführt", so Loseke. "Es wurden sowohl Betriebs- als auch Entwicklungspartnerschaften mit branchenrelevanten Softwareanbietern geschlossen, die es uns ermöglichen, gebündelt mit unseren umfassenden Branchen-Know-how sowie unseren Kompetenzen im IT Consulting und IT Outsourcing die Anforderungen der Kunden aus der Gas- und Energiewirtschaft noch besser bedienen zu können", kommentiert Loseke den erfolgreichen Start im neuen Geschäftsfeld.
Auf der Messe E-world energy & water (Essen) präsentiert die INFO AG in Halle 1, Stand 102, vom 7. bis 9. Feburar ihre Lösungskompetenz für die Energiebranche. Im Verbund mit der QSC AG und IP Exchange GmbH haben Kunden jetzt die Möglichkeit, das komplette Serviceportfolio aus IT und Telekommunikation der QSC AG kennenzulernen. Ein breites Produkt- und Leistungsangebot von Telefonie, Datenübertragung, Housing, Hosting bis zu IT Consulting und IT Outsourcing deckt alle Bedürfnisse der Energiebranche ab.
"Unter dem Dach von QSC Direct Sales bieten wir jetzt die wichtigsten Kompetenzen, die ein Energieunternehmen von einem zuverlässigen ITK-Dienstleister erwartet", erklärt Thomas Stoek, Vorstand der QSC AG. "Mit schnellen und flexiblen Lösungen sind wir als mittelständisches Unternehmen immer auf Augenhöhe mit unseren Kunden." So aufgestellt setzt Stoek ambitionierte Ziele. "Wir wollen in 2012 zum ITK-Marktführer im Kundensegment deutscher Mittelstand werden."
Da ist die Aktionär Meldung von heute morgen:D

Ziel 3,30:D


06.02.2012 14:00 Uhr



QSC: Ganz heiße Kiste
Martin Weiß

Im Sog anderer TecDAX-Werte geht es für die QSC-Aktie seit einigen Tagen ebenfalls kräftig nach oben. Zum Wochenauftakt pirscht sich das Papier erneut an die wichtige Widerstandsmarke bei 2,56 Euro. Gelingt der Break, dürfte es schnell in Richtung drei Euro gehen.

Viele Anleger schauen bei der Aktienauswahl auf die Charttechnik und was sie jetzt bei QSC sehen, dürfte ihr Interesse wecken. Die Aktie des Kölner ITK-Spezialisten hat sich seit Ende Januar um 17 Prozent in die Höhe geschraubt, die letzten vier Handelstage wurden im Plus beendet. Am Montag verteidigt die Aktie ihre Kursgewinne der Vortage und notiert bei 2,51 Euro 0,1 Prozent behauptet.


Kursziel 3,30 Euro

Mit dem Sprung über die Hürde bei 2,40 Euro hat QSC in er vergangenen Woche ein erstes Kaufsignal geliefert. Jetzt notiert der TecDAX-Wert nur noch knapp unterhalb des deutlich wichtigeren Widerstands bei 2,56 Euro. Das Niveau markiert das Kurshoch vom letzten Herbst.



Wird auch diese Barriere aus dem Weg geräumt, wäre der Weg für weitere Kursgewinne zunächst frei. Das kurzfristige Kursziel beträgt in diesem Fall 2,80 Euro, auf Sicht einiger Monate könnte ein Anlauf das 52-Wochen-Hoch bei 3,30 Euro erfolgen.

DER AKTIONÄR (Ausg. 04/2012) hat QSC Mitte Januar bei 2,22 Euro in seine Empfehlungsliste aufgenommen. Der Investmentcase - günstige Bewertung und Nachholpotenzial - bleibt weiter intakt. Anleger sollten Positionen mit einem Stopp bei 1,90 Euro absichern.
Gleich über 2,60

Hoffe Ihr seid alle dabei:lick::lick::lick::lick::lick:
Wer bei meiner Empfehlung gekauft hat, steckt nun mit mind. 20% im Plus. Bis 3 € ist noch Luft.
Und durch:D:D:D:D:D

da wird im Ask alles weggekauft:eek:

Ziel heute noch 2,80

Dann 3,20
Ich will ja nicht pushen, aber es sieht verdammt gut aus

Durch die 2,60 und nun ist der Weg frei bis 2,80

Siehe Orderbuch:lick::lick::lick::lick::lick:
Gleich kommen die meisten nach Hause von der Arbeit und lesen die Mail bzw. den Newsletter vom Aktionär, dann gehts noch eine Etage höher:look:
Bid füllt sich.

Knallt es gleich hoch auf die 2,80:lick:
Neuer Tag

QSC Richtung 2,80

Aktuell 2,65:lick::lick::lick::lick:
Die rally geht weiter.

Festhalten , anschnallen.

Heute will ich die 2,80-3 € sehen
Das war von gestern im Aktionär

Im Sog anderer TecDAX-Werte geht es für die QSC-Aktie seit einigen Tagen ebenfalls kräftig nach oben. Zum Wochenauftakt pirscht sich das Papier erneut an die wichtige Widerstandsmarke bei 2,56 Euro. Gelingt der Break, dürfte es schnell in Richtung drei Euro gehen.
einfach dabeibleiben, es geht wieder hoch

2,80 sind sicher
So sicher wie die Rente ...



.....................................................

Jemand hat 2,90 als Kursziel ausgegeben.
10% unter dem Kursziel lässt die Kauflust nach.
Das ist normal.
Wart einfach ab.

Die 2,80 sind das mindestziel.

3 € sollten auch kommen ;)

Wer verkauft ist selber schuld:laugh:
Tipp des Tages: QSC - Drei ist die neue Zwei
Diese TecDAX-Aktie hat das Zeug zur Comeback-Story des laufenden Jahres. (Zielkurs: 3.20; Stoppkurs: 2.10)
Immer wieder die Zwei. 2009 war bei zwei Euro Schluss, nachdem sich die QSC-Aktie (WKN 513 700) zuvor um 100 Prozent in die Höhe geschraubt hatte. Im Herbst ging die Kursparty erst richtig los, nachdem die Marke von zwei Euro überwunden wurde. Schließlich war es auch die Zwei, die dem Papier Halt bot, als der Höhenflug in einen steilen Sinkflug überging. Das war im Sommer 2011.

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-02/22642533…

:cool:
Drei ist die neue Zwei
Immer wieder die Zwei. 2009 war bei zwei Euro Schluss, nachdem sich die QSC-Aktie (WKN 513 700) zuvor um 100 Prozent in die Höhe geschraubt hatte. Im Herbst ging die Kursparty erst richtig los, nachdem die Marke von zwei Euro überwunden wurde. Schließlich war es auch die Zwei, die dem Papier Halt bot, als der Höhenflug in einen steilen Sinkflug überging. Das war im Sommer 2011.

Seither pendeln die Anteilscheine des Kölner Kommunikationsspezialisten um die Marke bei zwei Euro - wo auch sonst? Wenn man die Ausreißer nach oben und unten außer Acht lässt, hat sich bei QSC schon ziemlich lange nichts getan, um genau zu sein seit 2008. Aber stimmt das wirklich?

Vom TK-Provider zum ITK-Vollanbieter

2008 erzielte QSC einen Jahresumsatz von 413 Millionen Euro und ein Konzernergebnis von mageren 0,8 Millionen Euro. Der Großteil der Erlöse, annähernd 60 Prozent, entfiel damals auf die Geschäftssparte Wholesale/Reseller. Weniger als ein Fünftel machte hingegen das margenstarke und deshalb lukrative Geschäft mit Managed Services aus, in dem QSC seinen Geschäftskunden maßgeschneiderte Kommunikationslösungen anbietet.

Drei Jahre später hat sich auf den ersten Blick kaum etwas verändert. 2011 dürften die Kölner den Umsatz auf 485 Millionen Euro gesteigert haben, gegenüber 2008 ein Plus von 17 Prozent. Das geht in Ordnung, reißt aber niemanden vom Hocker, zumal das Wachstum insbesondere der Konsolidierung von IP Partner und der INFO AG geschuldet ist. Der Unterschied könnte deutlicher trotzdem kaum sein. Denn neben dem Gewinn, der von Analysten im Schnitt bei 22 Millionen Euro gesehen wird, ist die Zusammensetzung der Erlöse eine gänzlich andere.

Ein Blick auf die Drittquartalszahlen verschafft Klarheit. Anfang November meldete QSC einen Umsatz von 128 Millionen Euro und ein EBIT von acht Millionen Euro. Dank den neuen Töchtern und dem Gewinn von Mittelstandskunden für das neue ITK-Lösungsgeschäft betrug der Anteil IP-basierter Umsätze am Gesamtgeschäft aber bereits 80 Prozent. Lediglich ein Fünftel der Erträge entfielen noch auf das konventionelle Geschäftsfeld eines TK-Anbieters (Call-by-Call, DSL-Reseller).

Zweigeteilte Entwicklung

Der deutlich veränderte Produktmix spiegelt den Konzernumbau bei QSC vom TK-Anbieter zum ITK-Serviceprovider wider. Der Strategiewechsel, mit den Übernahmen von IP Partner (Housing und Hosting) und der INFO AG (Outsourcing und Consulting) eingeleitet, kommt zum richtigen Zeitpunkt. Die Konjunktur dürfte sich 2012 eintrüben und das wird nach Einschätzung des Managements „insbesondere im Sprachgeschäft zu einer nochmaligen Verschärfung des Preiswettbewerbs führen". Im Klartext: Der Druck auf die Margen wird zunehmen. Die gleichen Probleme sieht man in Köln im DSL-Wholesale-Geschäft auf sich zukommen. Demgegenüber bietet der IT-Markt und hier insbesondere das Consulting-Geschäft nach Einschätzung von Marktforschern in den kommenden Jahren solide Zuwachsraten.

Erst die Pflicht, dann die Kür

Die kernigen Aussagen des Managements zur zukünftigen Fahrtrichtung sind von den Marktteilnehmern bislang kaum zur Kenntnis genommen worden. Das liegt nach Einschätzung des aktionär daran, dass die Investoren der strategischen Neuausrichtung der Kölner insgesamt eher skeptisch gegenüber­stehen. Hinzu kommt, dass der Ausbau der IT-Sparte und die Zusammenarbeit zwischen QSC auf der einen und IP Partner und INFO AG auf der anderen Seite zunächst die Kosten in die Höhe treibt.

Um das Potenzial, das sich aus dem Branchenwachstum und den vielfältigen Cross-Selling-Möglichkeiten ergibt, ausschöpfen zu können, wurde beispielsweise allein im dritten Quartal das Personal bei INFO AG um 26 auf 638 aufgestockt. Nach Konzernangaben sind in den kommenden Quartalen zusätzliche Einstellungen geplant. Mittelfristig gehen die Rheinländer fest davon aus, dass sich die Investitionen auszahlen werden.

Ambitionierte Ziele

Ist der Transformationsprozesses erst einmal abgeschlossen, will QSC einen kräftigen Wachstumskurs einschlagen. Bis zum Jahr 2016 sollen die Erlöse auf 800 Millionen Euro bis eine Milliarde Euro ansteigen. Die Prognose, abgegeben während einer Präsentation im Herbst 2011, entspricht einem durchschnittlichen jährlichen Wachstum von 10,5 bis 15,5 Prozent. Die Ausweitung der Umsätze soll dabei nicht zulasten der Profite gehen. Vielmehr strebt QSC gleichzeitig eine EBITDA-Marge von 25 Prozent und einen freien Cashflow von 120 bis 150 Millionen Euro an.

Günstige Bewertung

Die stiefmütterliche Behandlung durch die Investoren hat die QSC-Aktie in den vergangenen Monaten auf ein attraktives Bewertungsniveau gedrückt. Auf Basis des für 2012 von Analysten im Schnitt erwarteten Gewinns pro Aktie von 0,22 Euro errechnet sich ein KGV von moderaten 10. Der Wert spiegelt keinesfalls das Wachstumspotenzial des Unternehmens als ITK-Serviceprovider wider.

Was Anleger bei dem TecDAX-Unternehmen zudem gerne übersehen: Für das Geschäftsjahr 2011 dürfte erstmalig eine Dividende bezahlt werden. Analysten erwarten im Schnitt eine Ausschüttung von mindestens 0,10 Euro pro Aktie. Das entspricht auf dem aktuellen Kursniveau einer attraktiven Dividendenrendite von 4,4 Prozent. 2012 könnte die Ausschüttung um zehn bis 15 Prozent steigen.

Aufgewacht!

An der Börse ist die QSC-Story bislang (noch) nicht richtig angekommen. Mit dem Sprung über die Hürde bei 2,40 Euro hat QSC zuletzt ein erstes Kaufsignal geliefert. Jetzt nimmt der TecDAX-Wert den deutlich wichtigeren Widerstand bei 2,56 Euro ins Visier. Das Niveau markiert das Kurshoch vom letzten Herbst. Die günstige fundamentale Bewertung eröffnet Anlegern auf Sicht von zwölf Monaten Potenzial bis drei Euro. Werden die langfristigen Ziele erreicht, dürfte das erst der Anfang gewesen sein. Die magische Zwei wäre dann endgültig Vergangenheit.
Der Chart sieht super aus.

Nachdem heute konsolidiert wurde, wird es die Tage weiter up gehen

jede Wette

:lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.713.733 von lassmichdoch am 07.02.12 17:17:16morgen haben wir bestimmt wieder schönes Wetter:D

SERVUS
Zitat von EGEMmorgen haben wir bestimmt wieder schönes Wetter:D

SERVUS


Sieht so aus

Ran an die 3 €

Da ist noch reichlich Speck dran:lick::lick::lick::lick::lick:
nun ja es regnet oder schneit nicht:D

SERVUS:cool:
So wie es charttechnisch aussieht sollte morgen die 3 vor dem komma stehen
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.718.251 von lassmichdoch am 08.02.12 11:58:29heute steht die Sonne höher als gestern:D

SERVUS:cool:
Zitat von lassmichdoch
Zitat von EGEMmorgen haben wir bestimmt wieder schönes Wetter:D

SERVUS


Sieht so aus

Ran an die 3 €

Da ist noch reichlich Speck dran:lick::lick::lick::lick::lick:


2,63:lick:
Zitat von lassmichdoch
Zitat von EGEMmorgen haben wir bestimmt wieder schönes Wetter:D

SERVUS


Sieht so aus

Ran an die 3 €

Da ist noch reichlich Speck dran:lick::lick::lick::lick::lick:


Jetzt baut sich Druck auf:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.719.033 von lassmichdoch am 08.02.12 13:43:21der Zenit des heutigen Sonnenstandes ist überschritten:rolleyes:

SERVUS:cool:
Zitat von EGEMder Zenit des heutigen Sonnenstandes ist überschritten:rolleyes:

SERVUS:cool:


Morgen knallt uns das Teil um die Ohren

Siehe Chart

Extrem Bullish:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.722.826 von lassmichdoch am 09.02.12 07:53:24Und los:eek::eek::eek::eek:
Zitat von lassmichdochHeute will ich die 2,80


Sieht sehr gut aus.

Mal sehen ob mein zIEL HEUTE KOMMT::eek::eek::eek::eek:
Aus Nachrichten von 2011

Für das Geschäftsjahr 2011 soll es erstmals eine Dividende geben
BÖRSE ONLINE rechnete bislang mit einer Ausschüttung von 0,03 Euro je Aktie. Aufgrund der hervorragenden Geschäftsentwicklung heben wir die Schätzung nun auf 0,06 Euro je Anteil an. Zahlbar ist die Dividende für das laufende Geschäftsjahr übrigens 2012.:eek:
Gleich knallt es über die 2,60 ;)

Das orderbuch ist so leer....:eek:
Eine News heute und das Teil fliegt uns um die Ohren:eek::eek::eek::eek:

Ziel bleibt 3,20 €
Uhrzeit Aktienkurs Stück
09:10:23 2,526 54
09:09:40 2,500 11.034:eek:
09:09:37 2,500 5.500
09:09:28 2,500 1.965
09:09:21 2,493 372
09:09:20 2,500 189
09:09:20 2,489 35
09:09:20 2,500 547
09:09:20 2,502 2.000
09:09:20 2,506 1.000
09:09:20 2,507 8.541
09:09:20 2,520 22
09:08:22 2,520 1.713
09:07:59 2,525 1.000
09:07:59 2,524 1.000
09:07:48 2,520 100
09:05:29 2,525 540
09:05:29 2,524 2.960
09:05:13 2,529 1.769
09:01:54 2,543 272
Tagesumsatz Xetra 0,000
0 % 61.048
12. Februar 2012

QSC schließt Rahmenvertrag mit KIND Hörgeräte

Großburgwedel/Köln, 13. Februar 2012. Die QSC AG gewinnt mit ihrem Bereich Direct Sales den Marktführer für Hörgeräteakustik als neuen Kunden: Die KIND Hörgeräte GmbH & Co. KG hat einen Rahmenvertrag über umfangreiche ITK-Dienstleistungen aus dem Leistungsportfolio von QSC abgeschlossen. KIND ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Hörgeräteakustik mit über 600 Fachgeschäften und über 2.500 Mitarbeitern.

QSC stattet in einem ersten Schritt die KIND Standorte mit modernster Festnetz- und Mobilfunktechnologie und entsprechenden Anbindungen aus.
So wird das Unternehmen an den drei Hauptstandorten sowie weiteren 500 nationalen Standorten und über 100 internationalen Standorten zunächst mit umfassenden VPN- , LAN- und Sprachservices versorgt.

Für die Filialen kommt die prämierte Centrex-Telefonanlage IPfonie centraflex von QSC mit über 1.000 Nebenstellen zum Einsatz. Auch das neue Mobilfunkangebot von QSC konnte überzeugen. So wird KIND ein großes Kontingent von Mobilfunk-SIM-Karten künftig über QSC nutzen.

"Wir sind überzeugt, mit QSC einen fairen und vor allem flexiblen Partner gefunden zu haben, der unsere Anforderungen optimal umsetzen kann", sagt Dr. Alexander Kind, Geschäftsführer der KIND Hörgeräte GmbH & Co. KG.

Mit seinem breiten Produkt- und Leistungsangebot von Datenübertragung, Housing, Hosting bis zu IT Consulting und IT Outsourcing hat sich QSC erfolgreich gegen namhafte Mitbewerber durchsetzen können. "Wir freuen uns sehr, dass wir mit KIND den Marktführer in der Hörgerätakustik mit unseren Leistungen überzeugen konnten", erklärt Thomas Stoek, der im Vorstand der QSC AG den Bereich Direct Sales verantwortet. "Als QSC Direct Sales haben wir jetzt mit unserem breiten Leistungsspektrum die Möglichkeit, die mit KIND vereinbarten Services schnell um weitere IT-Lösungen sinnvoll zu ergänzen." Stoek betont zudem die mittelständische Positionierung von QSC gegenüber ihren Kunden.
:eek::eek::eek::eek:
QSC - WKN: 513700 - ISIN: DE0005137004

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 2,53 Euro

Die QSC Aktie zeigt sich seit ihrem Zwischenhoch vom Januar 2011 bei 3,84 Euro von ihrer schwachen Seite. Im Zuge der Abwärtsbewegung unterschritt die Aktie im Handelsjahr 2011 auch noch den seit 2009 etablierten Aufwärtstrend.
Stärkerer Verkaufsdruck blieb jedoch aus und stattdessen schoss die Aktie erst in der Vorwoche stark nach oben und attackierte in dieser bald endenden Handelswoche den Kreuzwiderstand bei 2,56 Euro. Aktuell scheint es als würde die Aktie im ersten Ausbruchsversuch scheitern und vielmehr wieder in Richtung 2,00 Euro tendieren.
Je früher die Aktie allerdings per Wochenschlusskurs das Niveau von 2,56 Euro überwindet, desto eher sind weitere Erholungsschübe bis 3,28 Euro zu erwarten.

Kursverlauf vom 19.12.2008 bis 10.02.2012 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)
INFO AG weiter im Geschäftsfeld Gas- und Energiewirtschaft sehr erfolgreich
INFO AG auf der E-world energy & water
Hamburg, 6. Februar 2012 - Die INFO AG, Tochter der QSC AG, hat sich im vergangenen Jahr als sehr zuverlässiger ITK-Dienstleister der Energiebranche etabliert. Zahlreiche neue Kunden wie BEB Speicher GmbH (jetzt Storengy Leine GmbH/Hannover) oder auch GASPOOL Balancing Services GmbH (Berlin) haben sich im Rahmen von langjährigen Vertragsbeziehungen für den Hamburger Anbieter von ITK-Lösungen entschieden. Die Strategie des Hamburger Unternehmens, sein umfassendes Branchenwissen in der Gas- und Energiewirtschaft mit den Kompetenzen in IT Outsourcing und IT Consulting zu bündeln, führte zu einem überdurchschnittlichen Umsatzwachstum von rund 40 Prozent in diesem Branchensegment im Vergleich zu 2010. Das Gesamtvolumen aus den Vertragsbeziehungen in diesem Geschäftsfeld beläuft sich in 2011 auf insgesamt 9,86 Millionen Euro.
Das überproportionale Kunden- und Umsatzwachstum bestätigt die INFO AG in der Entscheidung für den neuen Geschäftsbereich Gas und Energie: "Wir sind überzeugt, auch in Zukunft in dieser Branche weiter stark wachsen zu können", so Bernd Loseke, Leiter des Geschäftsbereiches Gas- und Energiewirtschaft. "In 2011 ist es uns gelungen, sowohl Verträge mit branchenrelevanten Neukunden zu schließen als auch die Vertragsverhältnisse mit den Bestandskunden erfolgreich zu verlängern. Zudem wurden die kontrahierten Leistungen erweitert und zahlreiche Projekte durchgeführt", so Loseke. "Es wurden sowohl Betriebs- als auch Entwicklungspartnerschaften mit branchenrelevanten Softwareanbietern geschlossen, die es uns ermöglichen, gebündelt mit unseren umfassenden Branchen-Know-how sowie unseren Kompetenzen im IT Consulting und IT Outsourcing die Anforderungen der Kunden aus der Gas- und Energiewirtschaft noch besser bedienen zu können", kommentiert Loseke den erfolgreichen Start im neuen Geschäftsfeld.
Auf der Messe E-world energy & water (Essen) präsentiert die INFO AG in Halle 1, Stand 102, vom 7. bis 9. Februar ihre Lösungskompetenz für die Energiebranche. Im Verbund mit der QSC AG und IP Exchange GmbH haben Kunden jetzt die Möglichkeit, das komplette Serviceportfolio aus IT und Telekommunikation der QSC AG kennenzulernen. Ein breites Produkt- und Leistungsangebot von Telefonie, Datenübertragung, Housing, Hosting bis zu IT Consulting und IT Outsourcing deckt alle Bedürfnisse der Energiebranche ab.
"Unter dem Dach von QSC Direct Sales bieten wir jetzt die wichtigsten Kompetenzen, die ein Energieunternehmen von einem zuverlässigen ITK-Dienstleister erwartet", erklärt Thomas Stoek, Vorstand der QSC AG. "Mit schnellen und flexiblen Lösungen sind wir als mittelständisches Unternehmen immer auf Augenhöhe mit unseren Kunden." So aufgestellt setzt Stoek ambitionierte Ziele. "Wir wollen in 2012 zum ITK-Marktführer im Kundensegment deutscher Mittelstand werden."
Die INFO AG auf der E-world energy & water:
Besuchen Sie uns in Halle 1, Stand 302. Wir freuen uns auf Sie.
Hintergrundinformationen zur INFO AG (www.info-ag.de)
Gründung:
Geschäftsfeld:
Mitarbeiter:
Standorte: 1982 (seit 1987 börsennotiert)
IT-Dienstleistungen
über 650
Hamburg (Zentrale), Oberhausen
INFO AG, 1982 gegründet und 2011 durch die QSC AG mehrheitlich übernommen, ist ein IT Full Service Provider, der zu den führenden Anbietern für IT Outsourcing und IT Consulting in Deutschland zählt. Das Portfolio der INFO AG umfasst sowohl Planung als auch Implementierung und den Betrieb von anspruchsvollen IT-Lösungen. Von der Beratung bei der Einrichtung der IT-Infrastruktur bis hin zur Prozesssteuerung ganzer Wertschöpfungsketten bietet die INFO AG einen ganzheitlichen Dienstleistungsansatz. Die INFO AG ist sowohl SAP Gold Partner als auch Microsoft Gold Certified Partner und betreibt derzeit drei Rechenzentren (an zwei Standorten in Hamburg sowie in Oberhausen).
Kontakt:
INFO AG | Yasmin Maddi | Grasweg 62-66 | 22303 Hamburg | Tel.: +49 (0)40 27136 - 8337
Fax: +49 (0)40 27136 - 9222 | yasmin.maddi@info-ag.de | http://www.info-ag.de
Kommt heute die News die uns über 3 € katapultiert:eek::eek::eek:
Wiso nicht sofort 4€ .man o man.
So eine Langeweile haber hier einige.
Montag, Februar 13, 2012
QSC Gewinnt KIND Hörgeräte Als Neuen Kunden

Die QSC AG (FFT:QSC) hat die KIND Hörgeräte GmbH & Co KG als neuen Kunden gewonnen.

Die beiden Unternehmen haben einen Rahmenvertrag abgeschlossen, der vorsieht, dass QSC in einem ersten Schritt die KIND Standorte mit modernster Festnetz- und Mobilfunktechnologie und entsprechenden Anbindungen ausstattet.

KIND ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Hörgeräteakustik mit über 600 Fachgeschäften und über 2.500 Mitarbeitern.


Finanzelle Deteils des Rahmenvertrags wurden nicht öffentlich gemacht.

Die Kölner QSC AG ist ein Anbieter von Telekommunikations-, Internet- und Netzbetriebsdienstleistungen für Geschäftskunden.

Zum Produktportfolio gehören Telefonie, DSL, Virtuelle Private Netze (VPN), Standleitungsfestverbindungen und Mehrwertdienste, wie Call-Center-Funktionalitäten.
QSC: Sind hier bis zu 5 Euro möglich?

Gesehen auf n-tv text Seite 220
Insider im Fokus: QSC


der Aktienkurs des Kölner Kommunikationsspezialisten QSC ist kürzlich markant nach oben ausgebrochen und befindet sich nun in einer viel versprechenden Ausgangslage. Das findet auch Vorstand Thomas Stoek. Er erwarb unmittelbar vor Ausbruch des TecDAX-Wertes ein Aktienpaket mit 11.425 Anteilsscheinen seines Unternehmens zum Kurs von 2,19 Euro.

Aktuell notiert das Papier knapp über 2,55 Euro. Damit konnte die Aktie in den vergangenen zwei Wochen um satte 16% zulegen. Stoek bewies also ein glückliches Händchen in Sachen Timing. Doch es sieht ganz danach aus, dass auch die 3-Euro-Marke in naher Zukunft geknackt werden könnte. Dafür sprechen gleich mehrere Fakten.

Mit dem Sprung über die Hürde bei 2,40 Euro hat QSC ein erstes Kaufsignal generiert. Gestern konnte der TecDAX-Wert bereits am nächsten wichtigen Widerstand bei 2,56 Euro schnuppern. Dieses Kursniveau ist das Kurshoch vom letzten Herbst. Kann auch diese Hürde nachhaltig genommen werden, ist der Weg bis 2,80 Euro, gar bis 3,00 Euro frei. Auf mittelfristige Sicht könnte bestenfalls ein Anlauf auf das Jahres-Hoch bei 3,30 Euro erfolgen.

Was ebenfalls für weitere Kursgewinne spricht ist die fundamentale Bewertung: Auf Basis des für 2012 von Analysten erwarteten Gewinns pro Aktie von 0,22 Euro errechnet sich ein KGV von für die Branche sehr günstigen 11. Und das bei einem IT-Unternehmen, das mit einer Eigenkapitalquote von über 50% für Branchenverhältnisse finanziell ausgezeichnet aufgestellt ist.

Zudem sorgt die eingeschlagene Konzernneuausrichtung, weg vom reinen Telekommunikations-Anbieter zum ITK-Serviceprovider (Innovative Telekommunikation) einen wichtigen Schritt zu mehr Spezialisierung in Nischenmärkten. Der Konzernumbau kostet natürlich Geld. Doch das nimmt das Management gerne in die Hand, denn es geht um die Absicherung des künftigen Wachstums. Bis zum Jahr 2016 sollen die Erlöse auf 800 Mio. Euro bis 1 Mrd. Euro ansteigen. Das unterstellt ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 10,5 bis 15,5%. Beachtlich. Mehr Umsatz soll dabei aber nicht weniger Marge bedeuten. Vielmehr will QSC die EBITDA-Marge auf 25% ausbauen.

Die ehrgeizigen Pläne und die gleichzeitig solide Entwicklung sind im aktuellen Aktienkurs nicht annähernd eingepreist. Das sehen auch die Analysten von Warburg Research so. Sie haben die Papiere von QSC von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft. Die Aktien des Telekomdienstleisters seien niedriger bewertet als die Papiere vergleichbarer Unternehmen, begründete Analyst Jochen Reichert sein neues Votum. Die von QSC avisierte Wachstumsstrategie sei nicht eingepreist. Das Kursziel des Experten lautet 2,90 Euro.


Am 05.03.2ß12 wird geliefert!

SH
QSC betreibt Open Access-fähiges Glasfasernetz für Stadtwerke Herne
Köln, 15. Februar 2012. Die QSC AG, Anbieter umfassender ITK-Services, übernimmt für die Stadtwerke Herne AG den Betrieb eines modernen Glasfasernetzes. Im nordrhein-westfälischen Herne haben die Stadtwerke eine neue Mehr-Generationen-Wohnsiedlung mit Glasfaser-Leitungen bis in die Wohnung, so genanntes FTTH (Fiber to the Home), angebunden. Über diese Leitungen werden die Bewohner mit 100 Mbit/s-Internetverbindungen sowie Telefon- und digitalen TV-Diensten versorgt. Damit zählen die Stadtwerke in Herne zu den Vorreitern unter den Versorgungsunternehmen in Deutschland. Sie wurden dabei von dem Frankfurter Beratungsunternehmen KPR unterstützt. KPR ist auf die Konzeption und Umsetzung glasfaserbasierter Geschäftsmodelle spezialisiert.
Auf Basis ihres Next Generation Networks (NGN) ist QSC in der Lage, dieses Netz auch an Netze anderer Technologien anzubinden und macht es damit Open-Access-fähig. In Herne übernimmt QSC zunächst den kompletten Betrieb des Netzes, inklusive Anbindung an das QSC-Backbone, den Sprachtransport, die Einspeisung des Satelliten-TV-Signals sowie die Endkundenbetreuung als Dienstleister der Stadtwerke Herne.
Die technische Realisierung auf Netzebene erfolgte dabei in enger Zusammenarbeit mit weiteren Technologie-Partnern, die das notwendige Equipment sowie die Einspeisungsrechte des TV-Signals in das FTTH-Netz in diesem Projekt zur Verfügung stellten.
"Die Versorgung mit Breitbandnetzen ist für die Stadtwerke Herne eine wichtige Aufgabenstellung, um auch in Zukunft intelligente Lösungen rund um das Energiemanagement anbieten zu können", so Dr. Jürgen Bock, technischer Leiter der Stadtwerke Herne. "Wir erwarten von diesem Projekt wertvolle Erkenntnisse für den weiteren Umgang mit Breitband-Technologien. Unsere bisherigen Erfahrungen als Anbieter passiver Glasfaserstrukturen werden bei unserem Triple-Play-Angebot durch unseren Partner QSC AG perfekt ergänzt und machen Herne in punkto Telekommunikation zu einem der führenden Standorte in Deutschland."
"Dieses Projekt haben wir nur mit Hilfe unseres NGN und unseres langjährigen Know-hows als Netzbetreiber gewinnen können. Hier stellen wir unsere Erfahrungen auch unabhängig von unserer eigenen Infrastruktur zur Verfügung", betont Arnold Stender, Vorstand der QSC AG, die strategische Bedeutung dieses Geschäftsfelds.
Wie schon bei anderen Open-Access-Projekten in Leipzig und Hamburg sieht sich die QSC AG auch in Herne als Netz- und Dienste-Integrator, die mit ihren ausgereiften IT-, Bestell- und Anschaltprozessen installierte Glasfaser-Infrastrukturen für NGA-Anbieter wie die Stadtwerke Herne nutzbar macht.
Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Arne Thull
Head of Investor Relations
na diese Woche kommt noch die 2,00 oder wie sehe ich das:confused:

wie ich bei 2,62 schrieb...der Zenit ist überschritten:look:

SERVUS:cool:
Ich warte aber , vorher kommt die 4 €:eek::eek::eek::eek::eek:
Wenn erstmal die Dividende rauskommt, dann steigen die Fonds ein.

dann Ziel 13 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.759.365 von lassmichdoch am 16.02.12 10:56:12ja da ist eine 1 zuviel oder Du nimmst die Summe aus 1+3 und teilst die durch 2 dann bist Du bei Deinem Ziel.:rolleyes:

SERVUS:cool:
Ich will ja nicht pushen, aber es sieht verdammt nach Ausbruch aus:eek:

2,48:lick::lick::lick:
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: themenfremder Inhalt
Umsätze ziehen an

Was ist das looooooooooooooss:eek::eek:

News im Anmarsch:confused:
Gleich über 2,50 dann Orderbuch leer
Chartsignal bei QSC


QSC (2)
10h26: Kurs 2.49 MA15 2.49 (xU)
10h50: Kurs 2.51 MA8 2.51 (xU):eek::eek::eek::eek::eek:
Müsste gleich Richtung 3 € explodieren:D
QSC Aktien-Alarm:D:D:D:D:D:D:D
Liebe Leser,

QSC hat nun bereits viele positive Impulse gesetzt und ist auf dem besten Wege nach oben. Zuletzt drückten leichte Gewinnmitnahmen zwar auf den Kurs, aber das ist in Anbetracht des vorangegangenen Aufschwungs grundsätzlich in Ordnung.

Der Chart spricht definitiv für eine Fortsetzung des übergeordneten Aufwärtstrends. Mit einem Stoppkurs bei 2,30 Euro bleiben investierte Anleger weiterhin investiert. Wir meinen, dass Kurse von 3 Euro in diesem Jahr realisierbar sind.

Sobald sich unsere Einschätzung zur Aktie von QSC ändert oder Handlungsbedarf besteht, werden wir Sie darüber kostenlos über den MoneyMoney Aktiennews Verteiler in Kenntnis setzen. Tragen Sie für diesen kostenlosen Service ganz einfach Ihre E-Mail Adresse in den MoneyMoney Aktiennews Verteiler ein.


http://www.moneymoney.de/2012022110219/moneymoney/boersen-bl…
http://www.portel.de/nc/nachricht/artikel/56383-qsc-praesent…


QSC präsentiert auf der CeBIT die "Arbeitswelt der Zukunft"

Zusammen mit Info AG und IP Exchange in Halle 5
Köln, 21.02.12 - Die QSC AG, Anbieter umfassender ITK-Services präsentiert sich auf der diesjährigen CeBIT vom 6.-10. März zusammen mit ihren Unternehmen INFO AG und IP Exchange in Halle 5 (Stand A48) als Anbieter zeitgemäßer Arbeitsplatzkonzepte.
Der thematische Fokus liegt dabei auf Anwendungen und Produkte für die "Arbeitswelt der Zukunft". Zunehmende Mobilität, flexible Arbeitszeiten und Teleworking sowie weltweite Niederlassungen und Fusionen von Unternehmen erfordern völlig neue Arbeitsplatzkonzepte. Smartphones, Tablets und Notebooks ermöglichen das Arbeiten unabhängig von Ort und Zeit. Das erfordert neue IT-Infrastrukturen und Sicherheitskonzepte. Mit den richtigen Services und Produkten aus der Cloud, ist auch zukünftig effizientes und effektives Arbeiten möglich.
Insgesamt mehr als 30 Mitarbeiter der drei Unternehmen - Vertriebsmitarbeiter ebenso wie Consultants und Führungskräfte - werden am Messestand Rede und Antwort stehen und auf den vier Themeninseln "Arbeitsplatz der Zukunft", "Cloud Services", "Hosting, Housing, Rechenzentren" sowie "IT-Consulting" die Produkte und Services live vorführen. Besucher erhalten zudem einen Einblick in zukünftige Cloud-Entwicklungen wie beispielsweise "QSC-Cospace", eine cloudbasierte Kommunikationsplattform für Fax, Anrufbeantworter, Telefonkonferenzen und Kollaboration. Des Weiteren ist QSC auch als Unteraussteller des Distributors ALLNET in Halle 13 (Stand C 57) vertreten.

Die QSC AG, Köln, bietet mittelständischen Unternehmen umfassende ITK-Services - von der Telefonie, Datenübertragung, Housing, Hosting bis zu IT-Outsourcing und IT-Consulting. Mit ihren Tochtergesellschaften INFO AG, einem IT-Full-Service Provider mit Sitz in Hamburg, und IP Partner AG, Housing- und Hosting-Spezialist mit Sitz in Nürnberg, zählt die QSC-Gruppe zu den führenden mittelständischen Anbietern von ITK-Leistungen in Deutschland. QSC bietet maßgeschneiderte Managed Services für individuelle ITK-Anforderungen und ein umfassendes Produkt-Portfolio für Kunden und Vertriebspartner, das sich modular dem jeweiligen Kommunikations- und IT-Bedarf anpassen lässt. QSC bietet ihre Dienste auf Basis eines eigenen Next Generation Networks (NGN) an und betreibt eine Open-Access-Plattform, die unterschiedlichste Breitband-Technologien miteinander verbindet. Die QSC AG beschäftigt rund 1.300 Mitarbeiter und ist im TecDAX gelistet. (lw)
In Verbindung stehende Nachrichten: LG stellt Smartphone "LTE Tag" vor - 21-02-12 12:15
QSC betreibt Open Access-fähiges Glasfasernetz für Stadtwerke Herne - 15-02-12 23:25
Ventego: Für 6,79 Cent pro Minute ins Mobilnetz telefonieren - 06-12-11 12:14
QSC und Colt managen Deutschland-WAN der Commerzbank - 29-11-11 11:16
QSC setzt profitables Wachstum im dritten Quartal 2011 fort - 07-11-11 10:03
QSC IPfonie centraflex mit erweiterten Funktionen - 24-10-11 12:17
QSC-Mobile zeigt mobilen Geschäftskundentarif - 17-10-11 16:40
QSC schließt internationalen VPN-Vertrag - 11-10-11 11:41
Berlins Gropiusstadt erhält hochmodernes glasfaserbasiertes Breitbandnetz - 05-09-11 14:15
Manager im Profil: Joachim Trickl - 29-07-11 18:24
Links:
www.qsc.de
Habe den text mal kopiert, hoffe es ist OK Upo:cool:

upolani
schrieb am 23.02.12 11:05:11

Beitrag Nr.50981 (42.794.565)
Antwort Zitat
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.794.522 von depulep am 23.02.12 10:59:09
seh ich auch so
konsolidierug auf 2,38 war sehr fein
jetzt geht es mit mehr und mehr kraft nach norden

crossing
38/100 anfang märz
100/200 etwa ende märz

Ergebnis 2011
20-22cent = das was Analysten für 2012 prognostizieren

2012
+ wegfallende Integrationskosten
+ fallende Abschreibungen
+ IP Partner Investment fällt weg
= Richtung 30cent statt 22cent im Consensus

wer nicht jetzt kauft kauft teurer
Erhöhe mein Zielauf 4 €

Vorher verkaufe ich nicht ein Teil

Zahlen kommen am 05. März

Bis dahin sollten wir locker die 3 € sehen, danach mit Schwung auf die 4 €

:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.794.609 von lassmichdoch am 23.02.12 11:10:14upo wird es dir verzeihen, denn so bekommst du wenigstens einmal die Gelegenheit, deine Beiträge mit etwas Substanz zu füllen:laugh:
Zitat von lassmichdochErhöhe mein Zielauf 4 €

Vorher verkaufe ich nicht ein Teil

Zahlen kommen am 05. März

Bis dahin sollten wir locker die 3 € sehen, danach mit Schwung auf die 4 €

:eek:


Hält sich super gegen dem Gesamtmarkt

Sollte nun weiter steigen:D
QSC gegen den Gesamtmarkt heute

Ist für mich ein sehr sehr gutes Zeichen.

Normalerweise immer mit im Minus... heute nicht

das zeugt von Stärke

Strong looong


Sollte morgen stark nach oben laufen:cool:
Zitat von lassmichdochSollte morgen stark nach oben laufen:cool:




Irgendwie hört sich das an, als hätte die Platte nen Sprung. Einfach mal gegen den Kasten hauen oder die Nadel nen Stück weiter wieder aufsetzen...das hilft meistens;)
Chartsignal aktiviert

:eek::eek::eek::eek:

QSC (2)
09h18: Kurs 2.42 MA200 2.42 (xD)
09h20: Kurs 2.44 MA200 2.42 (xU)
Zitat von lassmichdochChartsignal aktiviert

:eek::eek::eek::eek:

QSC (2)
09h18: Kurs 2.42 MA200 2.42 (xD)
09h20: Kurs 2.44 MA200 2.42 (xU)


Rollt gen Norden:D:D:D:D
Hällt sich super..

ready to start
Zitat von lassmichdochHällt sich super..

ready to start


2,46:eek:
Olympus Europa Holding GmbH und INFO AG – ein Unternehmen der QSC AG – unterzeichnen IT-Outsourcing-Vertrag:eek::eek::eek::eek::eek::eek::eek:

Outsourcing der europaweiten IT-Infrastruktur an den Hamburger IT Full Service Provider

Hamburg, 28. Februar 2012 - Die Olympus Europa Holding GmbH, einer der weltweit führenden Hersteller von optischen und digitalen Produkten wie Kameras und Audiogeräten sowie Mikroskopen und Endoskopen für die medizinische und industrielle Anwendung, hat mit der INFO AG, einem Unternehmen der QSC AG, einen Vertrag zum IT-Outsourcing ihrer europaweiten Infrastruktur geschlossen. Bei einem Auftragsvolumen von rund 27 Millionen Euro über eine Vertragslaufzeit von fünf Jahren wird die INFO AG umfangreiche IT-Leistungen in den Bereichen Service Desk, Endgeräte, TK und Video, ERP-Betrieb, Collaboration, Server, Storage, Backup & Restore, Network & Security sowie im Bereich Data Center für Olympus erbringen.

"Mit dem Outsourcing unserer IT-Infrastruktur an die INFO AG verfolgen wir das Ziel, eine zukunftsfähige sowie skalierbare IT-Infrastruktur aufzubauen, die das Unternehmenswachstum von Olympus flexibel, effizient und unter Realisierung von Kosteneinsparpotenzialen unterstützt", so Stefan Kaufmann, Executive Managing Director Olympus Europa Holding GmbH, bei der Vertragsunterzeichnung in Hamburg. "Wir freuen uns sehr, mit der INFO AG ein Hamburger Unternehmen als Partner für diese wichtige Aufgabe gefunden haben."

Die INFO AG konnte sich im Wettbewerb gegen namhafte globale IT-Dienstleister durchsetzen. Unter dem Dach der QSC AG positioniert sich die INFO AG gemeinsam mit QSC und der IP Exchange GmbH, dem Housing- und Hostingspezialist mit Sitz in Nürnberg, als Full Service Provider im deutschen ITK-Markt. Thomas Stoek, Vorstandsvorsitzender der INFO AG: "Die INFO AG bietet das Portfolio eines globalen Anbieters mit den Denk- und Handlungsweisen eines Mittelständlers. Für Olympus schaffen wir die notwendige Flexibilität zur Skalierung ihrer IT-Services und somit das Fundament für eine langfristige Partnerschaft und stärken unsere Position als Full Service Provider im Markt."

Die INFO AG auf der CeBIT: Besuchen Sie uns in Halle 5, Stand A 48 und erleben Sie dort die mobilen SAP Anwendungen in der Praxis. Die Experten der INFO AG, der QSC AG und IP Exchange freuen sich, persönlich mit Ihnen über unsere Themen Arbeitsplatz der Zukunft, Cloud Services, Hosting, Housing, Rechenzentren und IT Consulting zu sprechen. Weitere Informationen finden Sie unter: http://events.qsc.de/cebit2012/home.aspx. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin. Wir freuen uns auf Sie.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Arne Thull
Head of Investor Relations
QSC AG
Mathias-Brüggen-Straße 55
D-50829 Köln
Nur noch Käufer im Markt. Im Moment wird alles aus dem Ask weg gekauft:eek:

Wenns so weiter läfut, knacken wir heute die 2,50:lick:
Zitat von lassmichdochÜber 2,655 steppt der Bulle:eek:


Meinte die 2,465:D
http://www.portel.de/nc/nachricht/artikel/56558-info-ag-setz…

Info AG setzt Wachstumskurs in 2011 fort

Thomas Stoek konzentriert sich auf strategische Allianzen der QSC AG
Schöner Umsatz heute auf Xetra:eek:

Das lässt für morgen hoffen:D:D:D:D:D

Uhrzeit Aktienkurs Stück
17:35:27 2,485 36.569:eek:
17:24:26 2,472 499
17:11:53 2,486 459
17:11:51 2,486 1.000
17:11:51 2,493 1.204
17:11:51 2,493 199
17:11:51 2,495 1.612
17:11:27 2,494 200
17:11:27 2,494 201
17:11:27 2,494 641
17:06:09 2,480 890
16:59:34 2,460 54
16:59:00 2,455 3.719
16:59:00 2,459 1.000
16:59:00 2,463 1.000
16:59:00 2,460 50
:eek::eek::eek::eek::eek::eek:

Flagge

Die Flagge ist eine dem Trendkanal ähnelnde, gegen den Haupttrend gerichtete Konsolidierungsformation, bei der sich der Kursverlauf mittels zweier paralleler Trendlinien eingrenzen lässt. Flaggen sind in der Regel Trendfortsetzungsformationen.
Zeitfenster1 Stunde
AusbruchsrichtungLong
Ausbruchszeitpunkt :) 29.02.2012 14:00:00
Close Ausbruchskerze2.475
Ziel kurzfristig 3,00 € :eek:
Über 2,50 knallt es bis die Lunten glühen:eek::eek::eek::eek::eek:
Zitat von lassmichdochÜber 2,50 knallt es bis die Lunten glühen:eek::eek::eek::eek::eek:


:D
Zitat von lassmichdochÜber 2,50 knallt es bis die Lunten glühen:eek::eek::eek::eek::eek:



heute noch die 2,80 wären schön:lick::lick::lick:
Neues HRZ in München
IP Exchange eröffnet neues RechenzentrumDer Nürnberger Housing- und Hostingspezialist IP Exchange GmbH eröffnet im März in München eines der laut Unternehmen modernsten und energieeffizientesten Rechenzentren im süddeutschen Raum.


Unter dem Dach der QSC AG werden dort gemeinsam mit dem Hamburger IT Full Service Provider Info AG alle Rechenzentrumsleistungen, von der Vermietung der Fläche über das Hosting bis hin zu Managed Services, aus einer Hand angeboten.
Der Inhouse-Betrieb von leistungsstarker IT mit hohen Sicherheitsvorkehrungen wie redundanter Stromversorgung und Kühlung, skalierbaren USV- und Kühlsystemen sowie mehrfacher Hochgeschwindigkeitsanbindung des Backbones lohnt sich wirtschaftlich nur für wenige Unternehmen. Zu hoch sind die Kapitalbindung und die laufenden Kosten. Deshalb ist die Auslagerung der betriebsrelevanten IT der effizienteste Weg, die Kosten zu senken und gleichzeitig die Verfügbarkeit und Leistung zu erhöhen. Für viele mittelständische Unternehmen ist es dabei ein entscheidender Faktor, dass sich das Rechenzentrum in ihrer Nähe oder zumindest in Deutschland befindet.
Das neue Rechenzentrum, das im März 2012 in der Münchener Balanstraße den Betrieb aufnehmen wird, verfügt über eine Gesamtfläche von 5.000 m². Auf dieser bietet IP Exchange Lösungen in jeder Größenordnung an: von einzelnen Rackstellplätzen über Viertel- und Halb-Racks bis zu komplett exklusiven Kaltgängen, Cages oder Räumen in eigenen Brandabschnitten. Darüber hinaus wird das Rechenzentrum in München als eines der wenigen in Deutschland Racks mit bis zu 20kW Kühlleistung anbieten.
Neben der technischen Ausstattung werden für viele Kunden auch die angebotenen Managed Services und Hosting-Leistungen immer bedeutender. Bereits über 30 Prozent der IP Exchange Kunden nutzen diese vollumfänglichen Leistungen, die gemeinsam mit der Hamburger Info AG angeboten werden.
„Wir sind sicher, mit der Neueröffnung dieses modernen und energieeffizienten Rechenzentrums in der bayerischen Landeshauptstadt zukünftig eine noch gewichtigere Rolle bei Outsourcing-Entscheidungen mittelständischer Unternehmen zu spielen“, so Wolfgang Kaufmann, Geschäftsführer IP Exchange am Standort München. Unter dem Dach der QSC AG betreiben QSC, Info AG und IP Exchange GmbH deutschlandweit sechs eigene Rechenzentren mit einer Fläche von insgesamt 15.000 m² an den Standorten Hamburg, Oberhausen, Nürnberg und München. „Gemeinsam mit QSC AG und der Info AG bieten wir unseren Kunden alle Rechzentrumsleistungen aus einer Hand - angefangen bei der Vermietung der Fläche über Hosting bis hin zu Managed Services“, ergänzt Thorsten Grosse, Geschäftsführer IP Exchange amStandort Nürnberg.

www.ip-exchange.de

SH:eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.831.763 von lassmichdoch am 01.03.12 10:24:16:laugh: die lunten sind aber abgefallen gestern :laugh:
Zitat von lassmichdoch
Zitat von lassmichdochÜber 2,50 knallt es bis die Lunten glühen:eek::eek::eek::eek::eek:



heute noch die 2,80 wären schön:lick::lick::lick:


2,54:eek::eek::eek::eek::eek:
Heute ist Ultimo und Montag ZAHLTAG:D
Zitat von lassmichdochHeute ist Ultimo und Montag ZAHLTAG:D


:D
Zitat von lassmichdoch
Zitat von lassmichdochHeute ist Ultimo und Montag ZAHLTAG:D


:D


Guten morgen:yawn:

Gleich kommen die Zahlen:D
Cebit wird heute eröffnet mit QSC:D:D:D:D
DGAP-News: QSC legt vorläufige Zahlen für 2011 vor und plant Dividende von 0,08 Euro je Aktie
DGAP-News: QSC AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Dividende QSC legt vorläufige Zahlen für 2011 vor und plant Dividende von 0,08 Euro je Aktie

05.03.2012 / 07:30

---------------------------------------------------------------------

QSC legt vorläufige Zahlen für 2011 vor und plant Dividende von 0,08 Euro je Aktie

Anzeigen von GoogleCFD-Finanzhandel
Alle Bieten Niedrige Margins. Wir Bieten Mehr. Jetzt herausfinden! Intertrader.de


Köln, 5. März 2012. Die QSC AG beschleunigte im Geschäftsjahr 2011 ihre Entwicklung zu einem ITK-Anbieter und steigerte die wesentlichen Kennzahlen. Angesichts der hohen Finanz- und Ertragskraft schlägt der Vorstand der Hauptversammlung wie geplant die erstmalige Ausschüttung einer Dividende vor, und zwar in Höhe von 0,08 Euro je Aktie. Diesen Betrag sieht QSC als Mindestgröße auch für die kommenden Jahre; eine stetige Steigerung der Dividende wird angestrebt.

Im Geschäftsjahr 2011 steigerte die QSC-Gruppe den Umsatz auf 478,1 Millionen Euro nach 422,1 Millionen Euro im Vorjahr. Maßgeblichen Anteil an dieser positiven Entwicklung hatte die erstmalige Konsolidierung der beiden neuen Tochtergesellschaften, des IT-Outsourcing- und IT-Consulting-Anbieters INFO AG (ab 2. Mai 2011) sowie des Housing- und Hosting-Spezialisten IP Partner (ab 3. Januar 2011). Darüber hinaus konnte QSC neue mittelständische Kunden gewinnen und Bestandskunden zusätzliche Produkte und Dienste verkaufen. Diese Fortschritte führten dazu, dass das Unternehmen den Anteil der IP-basierten Umsätze am Gesamtumsatz 2011 deutlich auf 77 Prozent nach 68 Prozent im Vorjahr steigern konnte; lediglich 23 Prozent der Umsätze erwirtschaftete QSC noch in konventionellen 'alten' Geschäftsfeldern eines TK-Anbieters wie Call-by-Call und dem Wiederverkauf von DSL-Leitungen; die Umsätze im 'alten' Geschäft sanken 2011 um knapp 25 Millionen Euro.

QSC investierte 2011 in Wachstum und rekrutierte zusätzliche Fachkräfte

Der steigende Anteil der ITK-Umsätze und hier insbesondere der vergleichsweise personalintensiven Umsätze im Consulting- und Outsourcing-Geschäft veränderten die Kostenstruktur der QSC-Gruppe insbesondere in der zweiten Jahreshälfte 2011. Hinzu kamen Investitionen in das starke Wachstum im ITK-Geschäft, insbesondere durch die Einstellung weiterer Mitarbeiter: Ende 2011 beschäftigte die QSC-Gruppe inklusive der beiden neuen Töchter 1.303 Angestellte gegenüber 608 im Vorjahr.

Trotz dieser Faktoren konnte QSC im vergangenen Jahr das EBITDA-Ergebnis um 2 Prozent auf 79,9 Millionen Euro steigern; die EBITDA-Marge erreichte 17 Prozent. Das EBIT-Ergebnis verbesserte sich im abgelaufenen Jahr um 25 Prozent auf 26,2 Millionen Euro. Der Konzerngewinn stieg um 16 Prozent auf 28,0 Millionen Euro.

Die Akquisition der beiden IT-Anbieter INFO AG und IP Partner finanzierte QSC ebenso wie anstehende Investitionen überwiegend aus eigenen Mitteln. Die ungebrochene Finanzkraft der QSC-Gruppe unterstreicht der nochmalige Anstieg des Free Cashflows auf 41,0 Millionen Euro.

Ausblick 2012: QSC erwartet Umsatz von 480 bis 510 Millionen Euro

QSC wird 2012 den Transformationsprozess von einem TK- zu einem ITK-Anbieter weitgehend abschließen und die Integration der INFO AG und von IP Partner vorantreiben. Die im Januar 2012 angekündigte Verschmelzung der beiden Töchter und der damit verbundene Erwerb der restlichen INFO AG-Anteile erleichtern die gruppenweite Zusammenarbeit und bilden ab 2013 eine wichtige Voraussetzung für nachhaltig profitables Wachstum. Anfang 2012 macht es die unsichere konjunkturelle Lage äußerst schwer, die sich hieraus ergebende Dynamik richtig abzuschätzen. Unabhängig von der Konjunktur erwartet QSC 2012 allerdings einen nochmaligen Rückgang in konventionellen TK-Geschäftsfeldern wie Call-by-Call und ADSL2+ in einer Größenordnung von rund 25 Millionen Euro. Im Gegenzug plant das Unternehmen, in ITK-Geschäftsfeldern wie Outsourcing und Consulting schneller als der Markt zu wachsen.

Insgesamt plant die QSC-Gruppe im Jahr 2012 einen Umsatz von 480 bis 510 Millionen Euro. Bei der EBITDA-Marge wird angesichts der erstmaligen ganzjährigen Konsolidierung beider Tochtergesellschaften ein Wert von mindestens 16 Prozent angestrebt. Darüber hinaus erwartet das Unternehmen einen Free Cashflow von 22 bis 32 Millionen Euro. Diese Größe berücksichtigt geplante Investitionen in das Wachstum insbesondere im Direkten Vertrieb und beinhaltet erstmals keine Zahlungen des ehemaligen Miteigentümers der Netzgesellschaft Plusnet, TELE2.

QSC bekräftigt langfristige Ziele für das Jahr 2016

Nach Überzeugung des QSC-Vorstandsvorsitzenden Dr. Bernd Schlobohm ist 2012 'ein Vorbereitungsjahr', um die volle Schlagkraft der QSC-Gruppe zu erreichen. Wachsende Erfolge mit ITK- und in zunehmendem Maße auch Cloud-Diensten sowie die rückläufige Bedeutung des konventionellen TK-Geschäfts dürften ab 2013 dazu führen, dass das Unternehmen höhere Umsatzzuwächse realisiert und dabei Schritt für Schritt die Ertrags- und Finanzkraft steigert. Schlobohm: 'Unsere langfristigen Ziele stehen fest: 2016 ist die QSC-Gruppe ein Unternehmen mit einem Umsatz von 800 Millionen Euro bis 1 Milliarde Euro, einer EBITDA-Marge von 25 Prozent und einem Free Cashflow von 120 bis 150 Millionen Euro. Diese Ziele sind sehr ehrgeizig. Die Fortschritte im vergangenen Jahr, die weiteren Vorbereitungen in 2012 und die spürbare Aufbruchstimmung in der gesamten QSC-Gruppe zeigen aber, dass wir auf einem guten Weg sind.'

In Mio. EUR 2011 2010 Umsatz 478,1 422,1 - davon IP-basiert 369,5 288,9 EBITDA 79,9 78,1 EBIT 26,2 20,9 Konzerngewinn 28,0 24,2 Free Cashflow 41,0 27,7 Nettoliquidität* -33,1 28,4 Liquide Mittel* 24,1 46,6 Investitionen 35,6 29,2 Mitarbeiter* 1.303 608

*zum 31. Dezember

Rückfragen an: QSC AG Arne Thull Head of Investor Relations Telefon: 0221 6698-724 E-Mail: invest@qsc.de

Erläuterungen: Der Geschäftsbericht der QSC AG ist ab dem 30. März 2012 unter www.qsc.de/de/qsc-ag/investor-relations.html abrufbar. Diese Corporate News enthält zukunftsbezogene Angaben (sogenannte 'forward looking statements'). Diese zukunftsbezogenen Angaben basieren auf den aktuellen Erwartungen und Prognosen zukünftiger Ereignisse durch das Management der QSC AG. Aufgrund von Risiken oder fehlerhaften Annahmen können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsbezogenen Angaben abweichen.

Ende der Corporate News

---------------------------------------------------------------------

05.03.2012 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Unternehmen: QSC AG Mathias-Brüggen-Straße 55 50829 Köln Deutschland Telefon: +49-221-6698-724 Fax: +49-221-6698-009 E-Mail: invest@qsc.de