checkAd

Der Kolumnenschreiber - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 15.06.12 11:41:41 von
neuester Beitrag 01.08.14 12:58:54 von


  • 1
  • 2

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
15.06.12 11:41:41
Beitrag Nr. 1 ()
Ich las in Deinem Buch „fromm!“ und hätte diesbezüglich eine Frage: Textstelle S. 58/59

Der wichtigste Beweis aber für die Bedeutung unseres Leibes ist die Menschwerdung selbst. Jesus ist für uns Mensch geworden und hat dadurch dem Körper eine besondere Bedeutung geschenkt. Die Seele, der Geist und der Körper sind Abbilder Gottes. Wir wissen außerdem, dass wir im Himmel wieder mit unserem Körper vereint werden. Kurzum, unsere Körperhaltung während des Gebetes sollte genau so wichtig sein wie unsere geistige Haltung.



Müssen sich, dass wir im Himmel wieder mit unserem Körper vereint werden nicht zu Lebzeiten mit unseren Körpern vereint werden?
555 Antworten
Avatar
15.06.12 11:44:42
Beitrag Nr. 2 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Müssen sich, dass wir im Himmel wieder mit unserem Körper vereint werden nicht zu Lebzeiten mit unseren Körpern vereint werden?

Also, Du meinst wir müssten dann Sex mit uns selbst haben :confused:
26 Antworten
Avatar
16.06.12 15:19:43
Beitrag Nr. 3 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.170 von Loserin am 15.06.12 11:44:42Quellenhinweis: HAZ, Sonnabend, 16.Juni 2012

Das Phantom der HauptstadtVon Arnold Petersen
Und Reinhard Urschel


Textauszug: Wulff sieht Fehler bei sich, aber keinen Amtsmissbrauch



Fotografen unerwünscht

Von Klaus Wallbaum


Textauszug: Neulich allerdings war Wulff einmal wieder Thema in der allwöchentlichen Sitzung des Kabinetts. Die Ministerrunde musste Wulff eine Aussagegenehmigung erteilen: Ja, der Bundespräsident a.D. darf als Zeuge aussagen in dem Strafprozess gegen den früheren Sprecher Olaf Glaeseker.




Nach meiner Recherche hat die Staatsanwaltschaft Hannover noch kein Anklageerhebungsverfahren gegen den früheren Pressesprecher vom ehemaligen niedersächsischen Ministerpräsidenten und Bundespräsidenten a.D. Christian Wulff eingeleitet. Es bleibt daher abzuwarten, ob die staatsanwaltlichen Ermittlungsergebnisse zu einer Anklage vor dem Gerichtsstand Hannover ausreichen werden.
9 Antworten
Avatar
17.06.12 16:32:06
Beitrag Nr. 4 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.290.793 von 887766 am 16.06.12 15:19:43Ich bin nicht der heilige Franz von Assisi auch Noten bekannter Musikstücke kann ich nicht lesen. Aber Dich in der “ Bild am Sonntag“ das verstehe ich zu lesen.
Verrückte Festivitäten, Die Kunst, Kunstmessen zu besuchen, Das September-Gefühl, Daddy cool, Rom geliebtes Rom.

Kein Tag vergeht an dem ich nicht an Dich denke
2 Antworten
Avatar
18.06.12 12:43:26
Beitrag Nr. 5 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Quellenhinweis: HAZ, Montag, 18.Juni 2012




„Naturwoche“ hinterlässt ein sommerliches Blütenmeer


Immer wieder blieben die Flohmarktflaneure am Sonnabend staunend stehen: Die Stadt hat am Hohen Ufer, den Nanas gegenüber, eine ungeahnte Blumenpracht zum Blühen gebracht. Kornblumen und Klatschmohn wetteifern mit gelben Kelchen und grünen Knospen. Passend zum Projekt „Naturwoche“ hat sie damit ein echtes Idyll an den Rand der Altstadt-Leine gezaubert. Hummeln, Bienen und andere Insekten brummten in den wenigen Sonnenstunden des Wochenendes von Kelch zu Kelch. Und irgendwie ist es gelungen, dass niemand sich an dem reichhaltigen Blütenangebot bedient und Blumen gepflückt hat. Schön, dass solche Farbtupfer sogar im Zentrum der dichtbesiedeltsten Stadt Niedersachsens Bestand haben. med



Ungeachtet dieses Zeitungsartikels fiel mir die oben genannte Blumenwiese am Leineufer bereits schon vor einigen Tagen auf, weil sie doch direkt zum Träumen einlädt. Heute morgen, auf dem Weg mir meine tägliche Tabakration bei einer Tankstelle zu besorgen, fiel mir eine Briefkarte auf, die folgendes Bild aufweist: sie zeigt einen Ausschnitt aus einer PC-Tastatur, drei Reihen, in der ersten Reihe wurde das „Z“ durch den Buchstaben, den man aber nur zur Hälfte sehen konnte, durch ein „Y“ sprich für Yttrium, ersetzt. Jetzt die zweite Reihe: wurde das „D“ in grüner Farbe als Buchstabe „I“ angezeigt. Der Buchstabe „F“ zeigt auf rotem Grund ein weißes Herz, der dritte Buchstabe auf blauem Grund, wo normal ein „G“ sichtbar wäre, zeigt ein „U“ an. Den Landschaftsarchitekten ist neben der Blumenwiese auch der englische Rasen bekannt. Ich würde sagen, die eben erwähnte Beschreibung soll mir sagen: Ich liebe die U-Bahn. Du siehst ich denke jeden Tag an Dich. Danke für die Blumen
1 Antwort
Avatar
19.06.12 21:10:35
Beitrag Nr. 6 ()
Mein Gott, erst heute habe ich die Horoskope von Schütze, Krebs und Fisch gelesen dem Horoskop der "Bild am Sonntag" vom 17.Juni 2012
Ich fühle mich erschlagen, ich muss mich erst mal fangen
Avatar
23.06.12 00:42:30
Beitrag Nr. 7 ()
"Aber Sie sind ja noch nicht verheiratet?"

"Ich habe das aus konkretem Anlass schon mal einen Priester gefragt."


Und ich hatte schon lang keinen Sex mehr nur weil ich an was glaube.
6 Antworten
Avatar
23.06.12 04:51:59
Beitrag Nr. 8 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.313.129 von 887766 am 23.06.12 00:42:30Ich hoffe, dass Du diese Nacht eine sehr unruhige Nacht hattest. Im Geiste und Dein Bild vor Augen habe ich mehrmals mit Dir geschlafen. Als ich Dir in die Augen sah geschah dies um ein unverkennbares Wiedererkennungsmerkmal zu finden. So sah ich, dass sich in Deinem rechten Augenwinkel drei kleine Muttermale befanden, die sollten mir als Hilfestellung dienen damit ich Dich erkenne. In dem TV-Magazin titel thesen und temperamente sah ich vor Jahren einen Bericht über Dich und schlagartig war mir klar dies war das Zeichen Gottes. Ich habe mich von allem getrennt ich habe meinen leiblichen Vater aufgesucht, der wohl mit der Zeit merkte was er da für einen durchgeknallten Sohn hat weil ich diesem auch von Dir berichtete. Und seit gestern weis ich was Frauen auch für Schlangen sein können. So sagte mir, die Frau mit der ich damals zusammen lebte, Du würdest in Paris mit einem französischen Modeschöpfer zusammen leben. Ich glaubte dies und sagte mir das war es dann mal. Wie ich gestern gelesen habe kann dies ja nicht der Fall gewesen sein. Jetzt mache ich mir mal ernsthaft Gedanken wie das so weiter geht, mit uns oder mit mir.
5 Antworten
Avatar
23.06.12 18:15:53
Beitrag Nr. 9 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.313.182 von 887766 am 23.06.12 04:51:59Heute gab es ja die Sonderausgabe 60 Jahre Bild

Schlagzeile: Frei-Bild für alle



Das Schöne am Katholisch-Sein ist, die Partner leben das Wortvokabular Ehescheidung nicht aus.

Waran das wohl liegt?
4 Antworten
Avatar
24.06.12 15:24:24
Beitrag Nr. 10 ()
Heute ist Sonntag der vierundzwanzigste, ich bin nicht geistesabwesend, solltest Du das meinen.
20 Antworten
Avatar
26.06.12 04:05:53
Beitrag Nr. 11 ()
Die ersten 100 Tage von Bundespräsident Gauck


Ich glaube, mit dem einen Bild dürfte unser Bundespräsident einen Rekordpreis für moderne Kunst bei Christie´s erziehlen, oder was meinst Du?
Avatar
26.06.12 17:37:21
Beitrag Nr. 12 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.314.969 von 887766 am 24.06.12 15:24:24Quellenhinweis:http://www.haz.de/Nachrichten/Wissen/Uebersicht/Lonesome-Geo…





„Lonesome George“ ist tot
25.06.2012 16:18 Uhr


Das wohl einsamste Tier der Welt – „Lonesome George“ – ist gestorben. Nachwuchs hat die Riesenschildkröte nicht hinterlassen. Paarungsversuche mit verwandten Unterarten waren gescheitert.
Quito. Die über 100 Jahre alte Galápagos-Riesenschildkröte „Lonesome George“ ist tot. Der „einsame Georg“ wurde am Sonntag von seinem Wärter auf einer Forschungsstation der Galápagosinseln leblos in seinem Gehege entdeckt, wie die Naturpark-Verwaltung mitteilte. Mit dem Tier ist die Unterart „Chelonoidis abingdoni“ ausgestorben.
Das Männchen war 1972 von Ziegenhirten auf der nördlichen Insel Pinta gefunden worden. Bis dahin galt seine Unterart als ausgestorben. Erfolglos blieben Expeditionen auf der unbewohnten Insel im extremen Norden des Archipels, um weitere Artgenossen von George zu finden. Die Galápagos-Inselgruppe im Pazifik liegt etwa 1000 Kilometer vor der Küste Südamerikas und gehört zu Ecuador.
Wie alt der Koloss exakt wurde, ist unbekannt. Aber Experten gehen davon aus, dass das Tier mit dem langen Hals und dem dunklen, etwa einen Meter großen Panzer vor mehr als 100 Jahren geboren wurde.
Der Fall sei symptomatisch für das globale, menschenverursachte Massenaussterben, das auf der Erde wüte, betonte Volker Homes vom WWF Deutschland (World Wide Fund for Nature). Ursachen seien ungebremste Lebensraumzerstörung, Klimawandel, Wilderei, die Einführung invasiver Arten in sensible Ökosysteme und die Übernutzung durch den Menschen.
Erfolglose Paarungsversuche
Auf der Forschungsstation der Insel Santa Cruz wurde mehrfach versucht, die Gene von „Lonesome George“ durch Paarung mit Weibchen einer verwandten Unterart vom Vulkan Wolf der Insel Isabela zu erhalten. Die Weibchen legten zwar nach 15-jährigem Zusammenleben mit „Lonesome George“ mehrere Eier, die jedoch alle unbefruchtet waren. Während der letzten Jahre wurden Weibchen der noch näher verwandten Unterart der Insel Española im selben Gehege untergebracht, doch auch diese Paarungsversuche blieben ergebnislos.
Der Wärter Fausto Llerena, der seit 40 Jahren „Lonesome George“ betreute, fand das 90 Kilogramm schwere Tier leblos vor dem Trinknapf. Drei Experten entnahmen Blut und Gewebe, um die Todesursache festzustellen, wie die Zeitung „El Telégrafo“ berichtete. Parkdirektor Edwin Naula vermutete, dass das Reptil einen Herzinfarkt hatte. „Lonesome George“ soll ausgestopft werden.
Mit dem Ableben des Panzertiers ist etwa jede dritte Unterart der Riesenschildkröten auf der Inselgruppe ausgestorben. Im Juli sei ein internationales Seminar zum Schutz der Galápagos-Schildkröten während des nächsten Jahrzehnts geplant, kündigte Naula an.
Gefährdeter Lebensraum
Georges Artgenossen wurden über viele Jahre hinweg dezimiert. Seefahrer wie Walfänger und Piraten luden die Tiere als lebende Konserven aufs Boot, weil sie auch ohne Pflege lange Zeit bis zum Schlachten frisch blieben. „Gut möglich, dass die Urgroßeltern von „Lonesome George“ im Magen eines Matrosen endeten. Aber für das Aussterben sind nicht allein die Seefahrer verantwortlich“, erklärte Homes vom WWF. „Nach ihnen kamen die Siedler und mit ihnen Ziegen und andere dort nicht heimische Tiere. Sie fressen den Schildkröten die Nahrung weg und fressen den Nachwuchs der Schildkröten.“ Vielerorts wurde der Lebensraum der Riesenschildkröten zerstört.
dpa





Ich habe Dich nicht vergessen
Galapagos Schildkröte da war doch was
Time flies…
Such dir ein Leben aus, darin zu leben, das Zeiten den Wechsel überdauern, denk an mich.
Avatar
26.06.12 19:51:08
Beitrag Nr. 13 ()
Welch Erotik, H-BH ... untermalt mit Puccinis Turandot - Arie "Nessum dorma"
Avatar
27.06.12 10:56:00
Beitrag Nr. 14 ()
Mir ist aufgefallen, dass die Deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Besuch der Fußball- Europa-Meisterschaft 2012 im Spiel Deutschland – Griechenland, Freitag, 22. Juni, 20,45 Uhr in Danzig beim Jubel über ein deutsches Tor eine Brille trug. Gestern dachte ich darüber nach, ob die Bundeskanzlerin nun kurz- oder weitsichtig sei. Im politischen Berlin ist es mir noch nicht aufgefallen, dass Frau Angela Merkel mit einer Brille im Gesicht tragend gesichtet wurde.
Avatar
28.06.12 20:26:49
Beitrag Nr. 15 ()
Mein liebstes Geschenk als Kind war die sogenannte "Wundertüte".
Man kaufte eine zugeklebte Glitzertüte, und erst nach dem Aufreißen sah man, was man tatsächlich erstanden hatte.

Ich hatte heute viel zu tun aber in Gedanken war ich bei Dir.
Und jetzt sehe ich Fußball und hoffe das Deutschland gewinnt.
Avatar
30.06.12 17:06:29
Beitrag Nr. 16 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Wie oft in meinem Leben fehlen mir zum richtigen Zeitpunkt die passenden geistreichen Worte. Aber so Gott es will, ich rechtzeitig wach werde, stehe ich am Weg der hannöverischen Schützenbrüder die am Sonntag durch die Innenstadt Hannovers maschieren. Ein Besuch in den Ausstellungshäusern Kestnergesellschaft und Kunstverein Hannover könnte aber auch anstehen.
Der Weg der Schützen ist mir doch etwas zweideutig.:)
Avatar
02.07.12 13:53:02
Beitrag Nr. 17 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.314.969 von 887766 am 24.06.12 15:24:24http://www.google.de/search?sourceid=navclient&hl=de&ie=UTF-…





Das ist wirklich nicht schlecht
3 Antworten
Avatar
02.07.12 14:50:23
Beitrag Nr. 18 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.343.159 von 887766 am 02.07.12 13:53:02Für Euch beide Alec Baldwin und Tilaria Thomas ein Gedicht der lateinamerikanischen Schriftstellerin Gioconda Belli welches ich heute in den frühen Morgenstunden las:

Kastagnette Schelle Jubel meines Rosenhimmels aus Frauenfleisch mein Mann du einziger Talisman Zauber meiner wüstenhaften Blätter komm noch einmal ruf mich drück mich an deinen Hafen der heiseren Wellen Erfüll mich mit deiner weißen Zärtlichkeit erstille meine Schreie lass mich aufgelöst Frau sein.
2 Antworten
Avatar
03.07.12 02:33:22
Beitrag Nr. 19 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.343.390 von 887766 am 02.07.12 14:50:23«Heute wird ein guter Tag.»

Bischof Müller jetzt oberster Glaubenshüter


Wenn dieser Tag mal nicht ein Eintrag in ein Tagebuch wert ist

:)
1 Antwort
Avatar
03.07.12 11:26:43
Beitrag Nr. 20 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.345.591 von 887766 am 03.07.12 02:33:22Quellenhinweis: HAZ,Dienstag, 03.Juli.2012


Lichteffekte in Hannover: Sonne für Dunkel

Jeder Fotograf kennt sie, diese besonderen Momente des Lichts, die auch Bekanntes neu in Szene setzen. In Hannover schuf jetzt der einsam durch die Wolken dringende Strahl einer tief stehenden Abendsonne einen speziellen Effekt. Während andere Hannoveraner längst Lampen anknipsten, wurde einem kleinen Kreis noch mal gleißende Sonne pur geboten: Dem Vorstandschef Gunter Dunkel und anderen in höheren Etagen angesiedelten Mitarbeitern der Nord/LB.




Apropos, jeder Fotograf kennt sie, diese besonderen Momente des Lichts. Es war Sonntag, der 1. Juli, wo die Bürger Hannovers ihr Schützenfest feierten und wo das Finale der Fußball-EM Spanien gegen Italien in Kiew stattfand. In der ersten Halbzeit trat ich auf den Balkon und konnte ein Naturschauspiel, welches sich am Himmel und in dieser Wolken- Farbkonstellation einmalig sein dürfte, beobachten. Im Farbton des Dunkel-Schwarz-Grauen Wolkenmeers, wo das Abendrot seinen Platz suchte, erstrahlten der Turm der Bugenhagen Kirche http://www.kirche-bugenhagen.de/ sowie der Turm der Hochschule für Musik und Theater in einem besonderen gelbgoldenen Licht. Ich hab mir in der Tat gedacht, welches Zeichen der Liebe Gott mit diesem Naturschauspiel mir wieder senden möchte. Das Fußballspiel zwischen Spanien und Italien endete vier zu null. Ich denke an Dich
Avatar
04.07.12 10:54:35
Beitrag Nr. 21 ()
Ich habe den Opel GT aus den siebziger Jahren heute in der Lutherstraße wahrgenommen. Ein dunkles Kapitel, eine Familie die mich aufnahm und ich durch meine Handlungen zum Gesprächsstoff einer Kleinstadt machte. Ich kann mur um Verzeihung bitten es tut aufrichtig Leid.
Avatar
04.07.12 20:06:11
Beitrag Nr. 22 ()
Vor kurzem erst sah ich in einer TV-Sendung eine Frau, die seitlich ihre Zunge bewegend heraus hängen ließ. Gestern sah ich eine Frau Fahrrad fahrend auf mich zukommen. Vorne im Gepäckkörbchen saß ein Plüschhund mit Halstuch, der seitlich ebenfalls die Zunge heraus hängen ließ. In meiner Fantasie fängt hier schon Erotik an. Ich wünsche Dir eine angenehme Nacht.
1 Antwort
Avatar
06.07.12 04:56:39
Beitrag Nr. 23 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.353.107 von 887766 am 04.07.12 20:06:11Auf der Suche nach der Sprache der Engel

Eine Tagung entdeckt Leibniz als Sprachforscher :Prof. Wenchao Li über Globalisierung, Esperanto und einen verschollenen Aufsatz

Kurz vor seinem Tod 1716 soll Leibniz gar die Sprache der Engel erforscht erforscht haben…Die Existenz von Engeln stand für ihn außer Frage, und dass diese als Gottenboten auch sprechen mussten, auch Sein allerletzter Aufsatz beschäftigte sich womöglich mit der Dechiffrierung der Sprache der Engel. Gott schuf die Welt ja durch sprechen, die göttliche drückt die Eigenschaften der Dinge direkt aus _ wer ihr auf der Spur kommt, ist dem Wesen auf die Spur gekommen.

Und welche Erkenntnisse hat der betagte Gelehrte über Engelsprache gewonnen?
Leider wissen wir nicht viel davon. Es gibt da einen legendenhaften Bericht, eher ein Gerücht. Demnach lag Leibnitz kurz vor seinem Tod im Bett. Ein Mitarbeiter im Nebenzimmer hörte ein Geräusch, stürzte herein und sah, dass Leibniz im Begriff war, Papiere ins Kerzenlicht zu halten und anzuzünden. Dabei könnte es sich um den Aufsatz zur Engelsprache gehandelt haben. In einer Version die Geschichte ist es Leibniz gelungen, die Papiere zu verbrennen…

Und in der anderen?.. ist es dem Angestellten gelungen, Leibniz das Manuskript wegzunehmen. Das ist die Version, der ich gerne glauben möchte. Dann können wir Hoffnung haben, der heute verschollene Aufsatz sich irgendwann einmal anfindet.

Wenchao Li wurde 1957 in China geboren. Seit 2010 ist er Philosoph und Germanist Leibniz-Professor an der Uni Hannover. Als solcher organisiert er auch die öffentliche internationale Tagung „Alle Sprachen loben den HERRN“mit.





05.Juli 2012 Heute wird Geheiratet !!!!!

Wohin du auch gehst geh mit deinem ganzen Herzen !

Konfuzius




Der Kuss

Wohin ich auch gehe
Du gehst mit mir
Avatar
07.07.12 19:23:51
Beitrag Nr. 24 ()
Heute morgen habe ich mir zwei Feuerzeuge an einer mir bekannten Tankstelle gekauft. Eins hat die Farbe pink/rosa und eins dunkelblau. Das besondere an den Feuerzeugen ist, das habe ich festgestellt, als ich die erste Zigarette anzündete, dass diese beim Zünden des Feuers unverkennbar zu hören „klick“ machen. Als ich heute Mittag in die Wohnung kam, wo ich mich momentan aufhalte, fand ich dort auf einem Schuhschrank ein grünes Feuerzeug neben einer fertig gedrehten Zigarette liegen. Merkwürdig, weil ich glaubte, ich hatte dieses Feuerzeug über den Balkon weggeworfen. Jetzt habe ich unbewusst drei Feuerzeuge in einer Farbkonstellation, die mir bekannt vorkommt, nur, dass ich jetzt anstatt der PC-Tastatur zwei Feuerzeuge habe, die „klick“ machen. An was werde ich jetzt wohl denken, wenn es „klick“ macht.
1 Antwort
Avatar
08.07.12 20:32:45
Beitrag Nr. 25 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.363.183 von 887766 am 07.07.12 19:23:51Wer kennt schon die Kissen- oder Teppichglockenblume deren Blüten in hellen oder dunkeleren Blau des Menschen Auge erfreuen. Ich habe die "Bild am Sonntag" vom 8.Juli 2012 im Ganzen wahrgenommen. Die Ausgabe ist nicht schlecht.
Avatar
10.07.12 03:52:11
Beitrag Nr. 26 ()
Der Zeitungsartikel in der "Bild am Sonntag" vom 8.Juli 2012 über die Woche der VIPs auf Seite 78 ist wirklich sehr sehr gut. Selbst die Zahl 78 passt wie die Faust aufs Auge, sprichwörtlich gesehen.
3 Antworten
Avatar
10.07.12 18:24:05
Beitrag Nr. 27 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.368.089 von 887766 am 10.07.12 03:52:11Ich war schon mal selbst in Rom, um mir dort einige Sehenswürdigkeiten anzusehen, die Fontana de Trevi, die Spanische Treppe, das Kolosseum, die Sixtinische Kapelle, den Petersdom habe ich u.a. besichtigt. Daher ist mir die Stadt Rom nicht ganz so fremd. Mir war damals schon klar, dass die Zeit nicht ausreichen würde, um alles bewusst aufnehmen zu können. Vor allen Dingen die Wandmalereien in der Sixtinischen Kapelle hatten es mir angetan, auch die großen Wandteppiche der einzelnen italienischen Regionen. Ich war auch darüber überrascht, wie klein der Petersplatz eigentlich in Wirklichkeit ist. Im Fernsehen wirkt der Petersplatz viel größer, zumal wenn sie sagen, es befinden sich so und so viel zigtausende Menschen auf dem Platz. Nur was ich jetzt eigentlich sagen wollte ist, ich war schon einmal in Rom. Ich denk an dich.
2 Antworten
Avatar
11.07.12 02:37:47
Beitrag Nr. 28 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.370.880 von 887766 am 10.07.12 18:24:05Quellenhinweis:http://www.heute.de/ZDF/zdfportal/web/heute-Nachrichten/4672…

Papst stoppt "Titanic"


Ich bin kein Freund der Satiere wenn diese die Würde des Menschen verletzt.
Insoweit muss ich Papst Benedikt XVI. in Schutz nehmen obwohl ich auch die künstlerische Freiheit des Künstler einen hohen Stellenwert einräume.
1 Antwort
Avatar
11.07.12 18:16:20
Beitrag Nr. 29 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.372.221 von 887766 am 11.07.12 02:37:47Eines meiner Projekte in meiner Phantasiewelt: einen Hosenreißverschluss so zu konstruieren, dass sich dieser nicht nur senkrecht, sondern zum Teil auch waagerecht öffnen und verschließen lässt. Es wäre ein aufklappbares Dreieck im spitzen Winkel. Ich glaube, dass dieses für die Männerwelt viele Vorteile bringen würde. Da ich solche Hosen mit dem von mir beschriebenen Reißverschluss in der Modewelt noch nicht gesehen habe, hätte ich hier ein Alleinstellungsmerkmal. Nicht schlecht was:)
Avatar
12.07.12 13:59:46
Beitrag Nr. 30 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.314.037 von 887766 am 23.06.12 18:15:53Danke, lieber Gott für die Engel, die mir heute den Zucker mit dem Code 22954572 und der HAZ mit dem Code 190347301406 brachten. Du hast meinen Tag wie schon so oft heute wieder farbenprächtig gestaltet.
Avatar
13.07.12 16:42:27
Beitrag Nr. 31 ()
Es ist nicht so, dass nichts passiert. Heute z.B. habe ich bislang noch keine Zigarette geraucht und heute morgen war ich bei Saturn am Ernst-August-Platz und habe mir drei CD’s von der Gruppe Rosenstolz und eine von Udo Lindenberg gekauft. Die CD von Rosenstolz ‚Wir sind am Leben’ habe ich mir auch so gleich angehört. Ich muss sagen, die Lieder kamen mir sehr vertraut vor. Gestern Abend musste ich daran denken, wie ich an einer der ältesten deutschen Sternwarten am 21.Juni stand, die vorher angekündigt hatten, mit den Besuchern zu später Stunde über den Stand der Sterne an diesem besonderen Tag referieren zu wollen. Die Verantwortlichen verwiesen an diesem Abend an der Sternwarte mit einem Zettel an der Tür darauf, dass diese Veranstaltung ausfallen müsste. Für diesen Tag bin ich von weither angereist und habe mir anschließend die Nacht vertrieben, weil um diese Urzeit auch kein Zug der Deutschen Bahn mehr fuhr. Tja, ich habe einiges erlebt.
3 Antworten
Avatar
15.07.12 01:18:16
Beitrag Nr. 32 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.383.812 von 887766 am 13.07.12 16:42:27Ich habe mir die die 12.Auflage der Kölner Lichter im Fernsehen angesehen.

Es waren wieder die Impressionen. Die Kölner Band die Höhner sangen die Lieder: Alles was ich will bist Du und wann geht der Himmel wieder auf. Das Feuerwerk war eine Augenweide. Ich hätte gesungen, der Himmel ist auf.
Den chinesischen Koch fand ich auch gut obwohl er nicht aus dem legendären China-Restaurant Dave stammt.
2 Antworten
Avatar
15.07.12 14:14:56
Beitrag Nr. 33 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.387.109 von 887766 am 15.07.12 01:18:16Der heutige Sonntag ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Punktlandung. Heute habe ich die Bild am Sonntag ohne viel Federlesens gleich von hinten angefangen. Als ich Dein Bild sah, schoss mir der Gedanke durch den Kopf, welche Schönheit Du doch bist. Wenn ich jetzt Dein Bild so betrachte, kommt es mir vor, als sähen wir uns direkt in die Augen. Du bist die einzige Frau auf der Welt mit der ich mein Leben teilen möchte.
1 Antwort
Avatar
16.07.12 01:57:08
Beitrag Nr. 34 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.387.724 von 887766 am 15.07.12 14:14:56Siehst Du bei den Worten fromm ! und Punktlandung ! die Ausrufezeichen ?
Klar siehst Du dies, Du hast ja den Zeitungsartikel geschrieben.
Es ist der Glaube,der Raum und die Zeit was uns verbindet.
Avatar
18.07.12 15:36:37
Beitrag Nr. 35 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.314.969 von 887766 am 24.06.12 15:24:24Quellenhinweis: HAZ Ausgabe, vom Mittwoch, 18. Juli 2012


Kultur: Mit Hingabe
Textauszug: Victoria B. Robinsons „Schanzen-Slam „erzählt von drei Hamburgerinnen auf der Suche nach Männern, die sich nicht zu Schade für den Abwasch sind und mit denen im Bett die Post abgeht.


Hannover: Neues aus Entenhausen
Textauszug: Selten worden Plastikenten so kreativ in Szene gesetzt


Medien: Die Textfresserin:
Textauszug: „Deutschland deine Künstler“- Porträt am heutigen Mittwoch ab 20,15 den Kinofilm „Alles auf Zucker! (2004) von Dani Levy.



Bei der Fotografie des Fotos mit der Schauspielerin Hannelore Elsner betrachte man sich das T-Shirt mal genauer. Die Symbolik, dort wo der Solarplexus liegt und der linke Oberarm weisen auf zwei Muster hin, wo das eine zum anderen auf den Kopf gestellt ist.


Nicht schlecht, die heutige Hannoversche Allgemeine Zeitung:lick:
1 Antwort
Avatar
19.07.12 00:00:55
Beitrag Nr. 36 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.399.050 von 887766 am 18.07.12 15:36:37wahllos am selben Tag bei Penny erworben



Charentais-Melone

Code 300175300704

http://de.wikipedia.org/wiki/Charentais-Melone


Galiamelone

Code 300175300674

http://de.wikipedia.org/wiki/Galiamelone

bald hat der Himmel auf :lick:
Avatar
19.07.12 20:05:08
Beitrag Nr. 37 ()
Dieser Tag gilt als Erinnerungszeichen was wirklich wichtig ist im Leben. Waserschaden, die Zeit die wir mit den Kindern verbringen.
Avatar
20.07.12 13:47:48
Beitrag Nr. 38 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.314.969 von 887766 am 24.06.12 15:24:24Den markantesten Satz den ich die Woche vernahm, wie trefflich.
Du warst nicht die Erste aber die Letzte.
Avatar
22.07.12 22:31:19
Beitrag Nr. 39 ()
Ich habe den Artikel "Der Gott des Gestöckels" gelesen.
Ehrlich gesagt brauche ich noch Zeit zum Nachdenken.
In meiner Fantasiewelt gehört der Sommer - Beststeller "Shades of Grey" von E.L.James nicht zur Pflichtlektüre. Und es sind Teile aus unseren Biografien die mich interessieren. Da kann man sich auch Gedanken über High Heels machen. Mir ist noch nicht aufgefallen, dass mich High Heels besonders erregen. Aber ich glaube, wenn bei Frauen was neues passiert gehen sie erstmal zum Frisör und anschließend in ein Schuhgeschäft. Also,für mich bist Du völlig normal.
4 Antworten
Avatar
23.07.12 18:47:47
Beitrag Nr. 40 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.412.219 von 887766 am 22.07.12 22:31:19Das war aber heute wieder nicht schlecht, eine Werbe - Flyer - Verteiler mit einem Sweat Shirt auf dem das Logo "Bild am Sonntag" zu lesen war. Er verteilte Werbe - Flyer für ein griechisches Restaurant mit dem Namen Apostel. Pizza Monopoli, nicht zu glauben.Ich esse eigentlich nur noch Pizza Vegetarisch, wegen des Gammelfleisch -Skandals vor einiger Zeit in Deutschland. Es ist eigentlich Schade, dass nicht alle Menschen die gleiche Ehrfurcht vor Lebensmittel mit mir teilen. Übrings habe ich als Kind lieber Monopoli gespielt als wie Mensch ärgere dich nicht. Was habe ich heute noch bemerkenswertes gelesen, eine deutsche Fluggesellschaft die mit der Textzeile wirbt: Nur Küsse schmecken besser :lick:
War auch nicht schlecht. An wenn ich denke, brauch ich wohl nicht zu sagen.:)
3 Antworten
Avatar
24.07.12 12:39:06
Beitrag Nr. 41 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.415.375 von 887766 am 23.07.12 18:47:47Irgendwie fing der Tag heute nicht so rosig an, aber das eine Bild, das ich heute bislang eingefangen habe, entschädigt mich für den schlechten Start in den Tag. An der U-Bahn Station Altenbekener Damm befindet sich ein Tankstelle. Genau an dieser Tankstelle sah ich einen Pkw der Marke Smart, mit der Werbeaufschrift Harley Davidson. Gegenüber liegend sah man ein Werbeplakat des Zirkus Roncalli. Heute morgen sah ich am Himmel den kurzen Kondensstreifen eines Flugzeuges, wo über dem Strich mit wenig Phantasie ein Kuss zu erkennen war.Mal sehen was der Tag noch für Überraschungen parat hält.
2 Antworten
Avatar
25.07.12 13:31:35
Beitrag Nr. 42 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.417.603 von 887766 am 24.07.12 12:39:06Quellenhinweis: HAZ vom Mittwoch, 25.Juli 2012

Zu Gast in Hannover

Textauszug: Abends geht es ins Milieu, in den Hoppelweg in Vahrenheide. Grillen bei Kleingärtnern.

Das ist wieder einmal nicht schlecht von Dir. Gedanklich hast Du mir einen Korb voller Äpfel übergeben. Die Kunst der politischen Kampagnenplaner, eine emotionale Bindung zum Wähler aufzubauen, ein breites Thema wie ich finde.

Den heutigen HAZ-Zeitungsartikel: Small Talk - am liebsten auf Englisch, habe ich heute auch gelesen.
Textauszug: Die Continental führt noch einen Formel - 1 -Rennwagen vor, der nur mit einer Batterie betrieben wird.:lick:
1 Antwort
Avatar
27.07.12 00:30:47
Beitrag Nr. 43 ()
Avatar
27.07.12 01:11:37
Beitrag Nr. 44 ()
26.7.2012 bemerkenswerter Sonnenaufgang, Sonne voll knallrot.
4 Antworten
Avatar
27.07.12 12:52:37
Beitrag Nr. 45 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.429.246 von 887766 am 27.07.12 01:11:37Quellenhinweis: HAZ, 27.Juli 2012

Welt im Spiegel

Gewissensbisse einer Vampirin

US-Schauspielerin Kristen Stewart (22) hat sich bei ihrem Freund und „Twilight“- Kollegen Robert Pattinson öffentlich für einen Seitensprung entschuldigt. Im „Peopel“- Magazin gab sie eine „flüchtige Indiskretion“ mit einem verheirateten Mann zu – Regisseur Rupert Sanders (41), mit dem sie beim Dreh von „Snow White and the Hutsman“ zusammengearbeitet hatte. Stewart ist untröstlich: Sie habe „ das Wichtigste“ in ihrem Leben riskiert: „Rob den Menschen, den ich über alles liebe:“ Von Robert Pattinson ist keine Reaktion übermittelt. Der 26-jährige stand in allen „Twilight“- Filmen als Vampir neben Stewart, der schönen Bella. Das Filmpaar ist seit Jahren auch privat ein Paar. dpa






Der Tag fängt ja schon mit einer guten Frage an. Die jeder für sich selbst beantworten muss.
In meiner Autobiografie gibt es, jedenfalls von meiner Seite, den sogenannten „Seitensprung“ nicht. Ich glaube auch nicht, das sich da was ändern würde. Es ist für mich eine innere Einstellungssache. Bei einem sogenannten Seitensprung von Dir würde bei mir sicherlich was kaputtgehen.
3 Antworten
Avatar
28.07.12 00:07:44
Beitrag Nr. 46 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.430.870 von 887766 am 27.07.12 12:52:37Nicht das es mir entgangen wäre, heute Morgen, gegen neun Uhr sah ich am Himmel einen kurzen senkrechten Strich den Kondensstreifen eines Flugzeuges. Ebenfalls hatte ich einen weißen Papierpunkt am Fuße des Flurschrankes entdeckt. Einen Strich und Punkt ergibt ein Ausrufezeichen.
2 Antworten
Avatar
29.07.12 18:39:57
Beitrag Nr. 47 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.433.416 von 887766 am 28.07.12 00:07:44Dein Vater ist für mich nicht unbekannnt.
Er war mir schon bekannt da kannte ich Deine Mutter noch nicht.
1 Antwort
Avatar
30.07.12 00:34:39
Beitrag Nr. 48 ()
Avatar
31.07.12 00:45:04
Beitrag Nr. 49 ()
Aber Hallo, die Sendung "Die Macht des Unterbewussten (2/2/)" war aber nicht schlecht.
8 Antworten
Avatar
31.07.12 22:39:33
Beitrag Nr. 50 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.439.407 von 887766 am 31.07.12 00:45:04Habe gerade einen großen Nachtfalter, der in das Schlafzimmer eingedrungen ist, wo ein Licht leuchtet und sich auf meiner linken Augenseite niedergelassen hatte, mit meiner linken Hand eingefangen, bin auf den Balkon gegangen und habe ihn wieder in die Nacht entlassen. Am Montagmorgen gegen zehn vor vier als ich die Macht des Unbewussten wahrnahm wurde mir wieder bewusst wie stark Du schon in meinem Unterbewusstsein verankert bist. Morgen bin ich in Köln mal sehen was ich wahrnehme. Wahrscheinlich kann ich erst Übermorgen einige Zeilen schreiben. Aber wie ich schon einmal schrieb, wo ich hin gehe bist Du dabei.:lick:
7 Antworten
Avatar
03.08.12 16:21:21
Beitrag Nr. 51 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.443.478 von 887766 am 31.07.12 22:39:33Jetzt bin ich von meinem Ausflug aus der Stadt Köln heil und gesund in der Stadt Hannover wieder angekommen. In Hannover angekommen, wurde mir bewusst, dass ein zentrales Thema in meinem Leben, dem ich viel Zeit und Raum eingeräumt habe, Betrachtungen über die menschliche Barmherzigkeit sind. Es ist auch momentan kein leichtes Thema für mich mit Dir darüber zu sprechen. Der Katholizismus wurde mir eben auch nicht schon früh mit der Muttermilch eingeflößt.
6 Antworten
Avatar
04.08.12 20:12:35
Beitrag Nr. 52 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.454.875 von 887766 am 03.08.12 16:21:21Heute morgen, kurz bevor ich wach geworden bin, habe ich bemerkt, dass ich mich mit der Frage, welchen Typ von Mensch Gott wohl lieber sehe. Zum einen war der Typ Mensch, der kein Kirchgänger ist, aber seinen Mitmenschen mit barmherziger Nächstenliebe begegnet oder der andere Typ Mensch, der da täglich in eines der Gotteshäuser strömt und seine religiösen Gebete von sich gibt. Gegen Mittag, ich war auf dem Balkon und sah auf das gegenüber liegende Haus, in dem ein pensionierter evangelischer Theologe wohnt, auf dessen Schornstein zwei junge Tauben saßen. Die eine im weißem Gefieder und weißgrauen Flügeln und die andere in grauem Gefieder. Wobei ich jetzt anmerken muss, dass ich die weiße Taube das erste mal in diesem Gebiet sah. Ich habe ein Foto gemacht und muss mal überlegen was dies mit der weißen Taube zu bedeuten hat, jedenfalls war es eine Vitaminbombe für unsere Seele. Ich denke ich werde heute Abend noch was schreiben. Ich habe die „Bild am Sonntag“ vom 29. Juli 201, Seite 76 aufgeschlagen, in der Mitte gefaltet, links vor mir liegen, den Duden über dem Bild deiner Schwester so blicke ich immer in dein Gesicht, wenn ich den Kopf drehe.
5 Antworten
Avatar
04.08.12 22:54:18
Beitrag Nr. 53 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.457.641 von 887766 am 04.08.12 20:12:35Als ich am 01.August 2012 in der Stadt Köln war, hielt ich mich unter anderem auch in der Basilika St. Andreas auf. Wie ich vor dem Auferstehungs-Triptychon stand, hörte ich, wie gerade eine Messe stattfand. Ich wollte diese Messe nicht stören und setzte mich vor diesen Auferstehungs-Triptychon. Ich glaube beobachtet zu haben, dass auf diesen Triptychon eine weiße und eine graue Taube abgebildet war. Was für ein Ding und heute sehe ich eine weiße Taube auf dem gegenüber liegendem Haus.
4 Antworten
Avatar
04.08.12 23:00:47
Beitrag Nr. 54 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.457.778 von 887766 am 04.08.12 22:54:18Das Auferstehungs-Triptychen zu sehen in der Kölner Basilika St.Andreas


http://www.sankt-andreas.de/
3 Antworten
Avatar
05.08.12 13:29:53
Beitrag Nr. 55 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.457.782 von 887766 am 04.08.12 23:00:47Erst heute habe ich erfahren, dass am 31. Juli 2012 der in Lindschied Stadt Bad Schwalbach geborene Bruder meines Stiefvaters, Karl Diefenbach, verstorben ist. Das ist wohl ein Datum, das sich jetzt für ewig in mein Gedächtnis eingebrannt hat. Karl Diefenbach war deutscher Wehrmachtssoldat im Kampf um Stalingrad, dem beide Füße abgefroren sind. Während der NS-Rassenhygiene gab es in Lindschied einen geistig behinderten Menschen, den die Bürger Lindschieds vor den Schergen der NS verbargen. Der damalige Bürgermeister hieß ebenfalls Diefenbach. Wie in einem kleinen Ort oft üblich, gibt es Familien gleichen Namens, die untereinander miteinander verwandt sind. Diese Geschichte habe ich als kleines Kind wahrgenommen. Ich muss sagen, dass ich schon damals tief beeindruckt war, dass es eine Reihe von Menschen in Deutschland gab, die unter Einsatz ihres Lebens Menschen vor den NS-Tyrannen schützten. Ich weiß, dass dein Vater ebenfalls kein Freund der Nationalsozialisten vom Dritten Reich war.
2 Antworten
Avatar
05.08.12 15:43:11
Beitrag Nr. 56 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.458.321 von 887766 am 05.08.12 13:29:53War ich vorhin in Trauer bin ich jetzt wieder erregt.
Jetzt kannst Du mal erraten was mich wieder erregt hat.
Quellenhinweis: Bild am Sonntag vom 05.Augst 2012 Abteilung: Die Woche der VIPs
1 Antwort
Avatar
06.08.12 22:37:02
Beitrag Nr. 57 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.458.543 von 887766 am 05.08.12 15:43:11

Quellenhinweis:http://www.staedte-reisen.de/koeln/bericht/liebesschloesser

Liebesschlösser in Köln
Die Hohenzollernbrücke als Wallfahrtsort für Verliebte

Schlösser an der Hohenzollernbrücke
©Naomi Januschke
Herzen in Baumrinden zu schnitzen war gestern – in Köln bringen verliebte Pärchen Vorhängeschlösser mit ihren Namen an der Hohenzollernbrücke an und werfen den Schlüssel anschließend als Zeichen ewiger Liebe in den Rhein.


Ich merke gerade, dass ich nicht zu den gewöhnlichen Menschen gehöre. Nie würde es mir in den Sinn kommen ein sogenanntes Liebesschloss als sichtbarer Beweis einer Liebe an ein Gitter oder an eine Kette zu hängen.
Avatar
07.08.12 23:35:49
Beitrag Nr. 58 ()
Ich muss zugeben heute war nicht mein Tag zwischen Mariä Himmelfahrt und ´Jeanne d´Arc.
2 Antworten
Avatar
08.08.12 15:24:24
Beitrag Nr. 59 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.468.161 von 887766 am 07.08.12 23:35:49Als Christ bin ich unsagbar traurig darüber, dass es dem Patriarchen der Russisch Orthodoxen Kirche bislang noch nicht gelungen ist, sich für die vor einem russischen Gericht im Prozess befindenden drei Frauen der regierungskritischen russischen Frauen-Punkband mit Erfolg einzusetzen. Die jungen Frauen befinden sich jetzt schon seit Monaten in russischer Untersuchungshaft. Die große und die vier kleinen Kuppeln de Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale stehen symbolisch für Gottes Sohn Jesus Christus und die vier Evangelisten, Markus, Matthäus, Lukas und Johannes. Ich stelle mir vor, was der Sohn Gottes Jesus Christus wohl wörtlich der weltlichen wie religiösen russischen Obrigkeit für Antworten geben würde, auf dieses russische Staats- und Justizdrama.
1 Antwort
Avatar
09.08.12 03:03:25
Beitrag Nr. 60 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.470.772 von 887766 am 08.08.12 15:24:24Das ist heute meine letzte Nacht in dieser Wohnung.

Die letzte Nachricht in dieser Nacht: Offenbar geistig Behinderter in den USA hingerichtet

In meiner Kindheit habe ich lange und ausführlich zwei geistig Behinderte die in der Einrichtung Kattendorfer – Hof in Schleswig – Holstein untergebracht waren beobachtet und studiert. Ich bin nicht davon überzeugt, dass ein geistig Behinderter bewusst in der Lage ist einen Mitmenschen zu töten.

Quellenhinweis: http://www.heute.de/ZDF/zdfportal/web/heute-Nachrichten/4672…



Der Proteste von Menschenrechtsaktivisten zum Trotz: In Texas ist ein offenbar geistig behinderter Mann hingerichtet worden. Der 54-jährige Afro-Amerikaner soll nur einen IQ von 61 gehabt haben. Er war schuldig gesprochen worden, 1992 einen Polizei-Informanten getötet zu haben.
Die Anwälte des hingerichteten Marvin Wilson hatten geltend gemacht, dass ihr Mandant mit einem Intelligenzquotienten von 61 eindeutig geistig zurückgeblieben sei. Nach einem Grundsatzurteil des Obersten Gerichts der USA von 2002 dürfen geistig Behinderte eigentlich nicht exekutiert werden. Allerdings überließ das Gericht die Definition von geistiger Behinderung den Bundesstaaten. Nach der geltenden Definition von Texas war der nun Hingerichtete nicht geistig behindert. Der Supreme Court selbst lehnte daher am Dienstag einen Exekutionsaufschub ab. Wilson starb noch am Dienstagabend im Staatsgefängnis von Huntsville durch eine Giftspritze.

IQ-Test von 2004
Wilson war wegen der Ermordung eines Polizeispitzels 1992 zum Tode verurteilt worden. Die Staatsanwaltschaft hatte argumentiert, dass der Test, bei dem der niedrige IQ festgestellt worden war, aus dem Jahr 2004 stamme und fehlerhaft gewesen sei. Andere Untersuchungen seitdem wiesen darauf hin, dass Wilson nicht als geistig behindert einzustufen sei. Auch die Art und Weise, wie er früher als Drogenhändler agiert und wie er den Mord ausgeführt habe, deuteten auf Fähigkeiten hin, die die eines geistig Behinderten überstiegen.
Die Hinrichtung am Dienstag war nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Amnesty International die siebte in diesem Jahr in Texas. Seit der Wiedereinführung der Todesstrafe 1976 seien dort fast 500 Menschen exekutiert worden - mehr ein Drittel aller vollstreckten Todesurteile in den USA. Amnesty und Menschenrechtler hatten gegen die Hinrichtung protestiert.
Exekution in Georgia gestoppt
In den vergangenen Wochen hatte ein ähnlicher Fall in Georgia für Aufsehen gesorgt. Dort sollte der verurteilte Mörder Warren Hill durch die Giftspritze sterben, obwohl er nach mehreren Gutachten einen Intelligenzquotienten von lediglich knapp 70 hat. Die Exekution war aber kurzfristig vom höchsten Gericht des Staates gestoppt worden, nachdem der 52-Jährige Einspruch gegen die Hinrichtungsmethode eingelegt hatte.
Intelligenztests umstritten
Für Intelligenz (lat. intellegentia: Erkennungsvermögen, Verstand) gibt es eine Vielzahl verschiedener Definitionen. Im Allgemeinen wird darunter die Fähigkeit verstanden, Zusammenhänge zu erkennen und Problemlösungen zu finden. Studien haben gezeigt, dass die Intelligenz eines Kindes sowohl durch das Erbgut als auch durch Umweltfaktoren wie gute Ernährung und anregende Umgebung geprägt wird.

Bestimmte kognitive Fähigkeiten lassen sich in sogenannten Intelligenztests messen, von denen es viele verschiedene gibt. Dabei wird etwa das räumliche Vorstellungsvermögen getestet, das Gedächtnis, der Wortschatz und die mathematische Begabung - meist unter Zeitdruck. Der Intelligenzquotient, kurz IQ, gibt an, wie ein Mensch dabei verglichen mit Gleichaltrigen abschneidet. Der Mittelwert liegt per Definition bei 100.

Intelligenztests und Bewertungen nach dem IQ sind mittlerweile jedoch umstritten - unter anderem, weil Fähigkeiten wie soziale, praktische und emotionale Intelligenz dabei nicht berücksichtigt werden.
Avatar
09.08.12 17:55:47
Beitrag Nr. 61 ()
Frage mich mal wie ich mich fühle.

Mit dem schreiben hier wird mir schon was einfallen.
4 Antworten
Avatar
10.08.12 15:31:35
Beitrag Nr. 62 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.476.568 von 887766 am 09.08.12 17:55:47Ein Stück für Dich: Mein Vatikan,Papast Bendikt XVI, 20:15 Uhr 21:OO Uhr, Frauen im Vatikan. Wie Du siehst reden schweigen kann ich nur mit Dir. Mein Zustand für unterwegs.
3 Antworten
Avatar
13.08.12 19:48:16
Beitrag Nr. 63 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.480.559 von 887766 am 10.08.12 15:31:35Es war der Freitag am 10.August 2012, in meiner Wohnung, als meine Augen die Fensterbänke streiften. Ich dachte, das gibt es doch nicht. Lagen dort doch noch wahllos aus dem dritten Quartal 2008, als ich das Zimmer neu strich, aus einer Metall-Legierung geformt, als Buchstaben erkennbar, ein S sowie ein o. Zudem sind zwei größere, aber in den Proportionen zu den Buchstaben passende zwei Kreise zu erkennen. Ich habe das S und das o , was für die Abkürzung Sonntag steht, zusammen gefügt und unter die zwei Kreise gezogen. Am Sonntag, nach meinem Spaziergang durch die Stadt Hannover und rund um den Maschsee, in meiner Wohnung wieder angekommen, habe ich mit meinem Handy das Bild mit den Kreisen und den Buchstaben fotografiert. Ich habe heute mal auf das Datum gesehen wann ich den Mietvertrag zu dieser Wohnung unterzeichnet habe es war der 30. August 2008. Es ist schon merkwürdig aber gestern bei meinem Spaziergang durch die Stadt bin ich beim Kino Hochhaus Lichtspiel vorbeigekommen. Und genau am 30. August 2012 ist ein Film im Kino zu sehen den ich gedenke mir anzusehen. Heute Abend sehe ich mir bei beim TV Sender ARD den Film eine E-Mail für Dich an.
2 Antworten
Avatar
20.08.12 13:37:26
Beitrag Nr. 64 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.488.461 von 887766 am 13.08.12 19:48:16Nicht, dass ich dich vergessen habe, eher das Gegenteil ist der Fall. Habe seit meinem letzten Eintrag hier viel über die göttliche und weltliche Vernetzung unserer Leben denken müssen. Wie ich der heutigen Bild am Sonntag vom 19.08.2012 entnahm, habt ihr, der amerikanische Schriftsteller Mokovich und du euch jetzt persönlich kennen gelernt. Wie ich darauf komme ist ganz einfach. Das Würstchen im Brötchen, das John Mokovich in seiner rechten Hand hält, erinnert mich an den Würstchenstand eines großen Kölner Kaufhauses, wo eine Modekollektion des Modelabels ‚Wunderkind’ des Modeschöpfers Wolfgang Joop die Schaufenster schmückte. Neben dem Schaufenster mit den Dirndln in schwarz sowie schwarz/rot gab es den besagten Würstchenstand. Ich fand es schon vom künstlerischen her als sehr gelungen, die Dirndln neben einem Würstchenimbiss zu platzieren. Nur mal so nebenbei, hat mir das schwarz/rote Dirndl von den zweien im Schaufenster ausgestellten Dirndln am besten gefallen. Die Tage war ich in Hannover im steinhoffdesignmuseum unterwegs. Unter dem Dach des Gebäudes im letzten Winkel stieß ich auf eine Sitzcouch, auf der ein Buch des russischen Schriftstellers Dostojewski aufgeschlagen lag. Komisch, aber ich habe nicht geglaubt, dass dieses Szenario rein zufällig dort anzutreffen sei. Wie dem auch sei, habe ich jedenfalls gleich mal an dich denken müssen. Gestern habe ich mal kurz in die TV-Sendung von Günter Jauch reingezapt und wurde so gleich daran erinnert, dass ich bei dem heutigen politischen Parteiprogramm der Partei ‚Die Linke’ nicht die geringste Lust verspüre, mich ideologisch mit diesem auseinander zu setzen, da das heutige Parteiprogramm von ‚Die Linke’ gegen geltende Gesetzesnormen des Deutschen Grundgesetzes verstößt. Ich muss aber einräumen, dass ich mit Schreiben vom 29. Januar 2008 bis zu meinem Austritt am 21. August 2008 Parteimitglied der Partei ‚Die Linke’ war. Mein Austritt aus dieser politischen Partei lag an unüberbrückbaren ideologischen Positionen. Eingetreten bin ich in die Partei, weil es damals die einzige politische Partei in Deutschland war, die sich gegen den unbegrenzten globalen Neoliberalismus stemmte. Ich wusste schon damals, dass wir eine globale Finanzkrise zu erwarten hatten, die zum Zusammenbruch der Internationalen Finanzwelt führen wird. Ausgetreten bin ich, weil ich die Kritik und die politischen Aktionen der Linken an der Deutschen Bundeswehr nicht mittragen konnte. Es steht für mich außer Frage, dass die Bundeswehr im Rahmen des politischen Auftrages durch den Gesetzgeber ihrer Bündnisverpflichtung in der NATO nachzukommen hat, wobei ich sagen muss, dass ich als überzeugter Pazifist und Christ gegen jegliche militärische Auseinandersetzungen bin. Nur leider ist die Welt, in der ich momentan lebe, eine andere vor der ich meine Augen nicht gänzlich verschließen kann.
1 Antwort
Avatar
23.08.12 16:33:53
Beitrag Nr. 65 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.511.746 von 887766 am 20.08.12 13:37:26Gestern haben mich meine Wege in ein hannoversches Möbelhaus geführt. Ich wollte mal sehen was es neues an Möbeldesign gibt. Jedenfalls habe ich mich an einen Esstisch gesetzt, wo ich die Holzkonturen der Tischplatte abgetastet habe. Ich saß dabei auf einem Drehstuhl. Irgendwie hatte ich schon so eine leichte Vorahnung, weil die Höhe die Proportionen des Drehstuhls nicht zur Tischplatte passten. Jedenfalls habe ich mich gedreht und bin mit meinem linken Ringfinger genau zwischen die Tischplatte und die Sessellehne geraten. Der Finger hat auch gleich in der Haut einen Riss bekommen. Das war ein ganz schöner Schmerz, wo ich mir das aufschreien verkneifen musste. Na, ich habe noch jede Menge Stühle beim Sitzen durchprobiert. Im Parterre bin ich dann auf einen Schaukelstuhl gestoßen und ruckzuck warst du wieder in meinen Gedanken.Heute war ich in der Stadt Kassel bei der dOCUMENTA (13). Ich wollte doch mal sehen, was der verstorbene spanische Künstler Salvadore Dali zur dOCUMENTA beiträgt. Ich glaube, ich habe schon mal betont, dass vor 23 Jahren Ereignisse ihren Lauf nahmen, die bis zum heutigen Tage dazu beitragen, dass mein Leben in andere Bahnen gelenkt wurde. Was habe ich gestern noch gesehen, wo ich direkt lachen musste, das war, wie ein Mainzelmännchen in Badehose in’s Hotel geht. Soweit mal für heute, der zweite Tag ohne Nikotingenuss.


Quellenhinweis: James Turrell
Avatar
25.08.12 18:44:44
Beitrag Nr. 66 ()
Ich sollte mal wieder was schreiben, aber ich denke an Dich. Übrings habe ich noch nicht wieder geraucht.
3 Antworten
Avatar
27.08.12 21:49:57
Beitrag Nr. 67 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.533.476 von 887766 am 25.08.12 18:44:44Quellenhinweis:http://videos.arte.tv/de/videos/lennon_nyc-6876818.html




Lennon, NYC



Nach der Trennung der Beatles verließ John Lennon im August 1971 Großbritannien und zog mit seiner zweiten Ehefrau Yoko Ono nach New York. Am 8. Dezember 1980 wurde er von dem geistig verwirrten Mark Chapman vor seinem Wohngebäude erschossen.
Doch das Jahrzehnt, das sie in New York verbrachten, war reich an Begegnungen, Projekten, Entwicklungen und Kreativität, aber auch an Engagement. Der britische Staatsbürger John Lennon wurde von den amerikanischen Behörden nicht gern gesehen; in Zeiten der Konfrontation der beiden großen ideologischen Blöcke war er ihnen ein Dorn im Auge. Der legendäre Beatle sah sich oft ganz allein der mächtigen US-Verwaltungsmaschinerie ausgesetzt, doch er gab sich nie geschlagen und kämpfte stets weiter, reihte Projekte, Platten, Happenings und Pressekonferenzen aneinander.
Für "Lennon, NYC" öffnete Yoko Ono zum ersten Mal ihre privaten Archive mit Videos, Konzertmitschnitten, Studioaufnahmen, Making-ofs und Fotos. So entstand ein spannender Dokumentarfilm, der den ganz privaten John Lennon zeigt: seine Begeisterung, seine Kämpfe, aber auch seine Ängste und Enttäuschungen sowie seine Fähigkeit, sich immer wieder aufzuraffen und in der Musik und der Zusammenarbeit mit anderen Künstlern neue Motivation und Inspiration zu finden. Hinter dem Idol kommt der Vater zum Vorschein, der Mensch, der Ehemann, der stets alles mit seiner Frau teilte. In dieser Zeit entstanden auch seine Welterfolge "Imagine", "Whatever Gets You thru the Night" und "Woman".
"Lennon, NYC" zeigt John Lennon, wie er wirklich war, ungekünstelt und ungeschönt, aber auch die Stadt New York, die zweite große Liebe seines Lebens.


(USA, 2010, 115mn)
ARTE F



Erstausstrahlungstermin: Gestern, 20:15

weitere Ausstrahlungstermine: Mittwoch, 5. September 2012, 14:10
Mittwoch, 12. September 2012, 02:25
Themen:
Popkultur & Musik,
Dokumentationen
Stichworte:
John Lennon,
Yoko Ono,
New-York,
Imagine,
Beatles,
Musik,
Pop





Diese Dokumentation über den Beatle John Lennon hat bei mir dazu beigetragen das ich mein bislang gewonnenes Öffentlichkeitsbild über den Menschen John Lennon revidieren muss. Da gehört menschlich doch einiges dazu seine Ehefrau im Nachbarzimmer zu betrügen. Vom Zeitgeist unabhängig ist menschliche Liebe wie ich meine.
2 Antworten
Avatar
29.08.12 16:57:59
Beitrag Nr. 68 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.539.381 von 887766 am 27.08.12 21:49:57Quellenhinweis:http://www.wers-glaubt-wird-selig-film.de/#/home


Nicht schlecht
1 Antwort
Avatar
30.08.12 10:29:32
Beitrag Nr. 69 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.547.379 von 887766 am 29.08.12 16:57:59In einem dürftest Du recht haben es wäre eine merkwürdige Liebe würde ich an Dich denken und sähe mir zugleich Penelope Cruz im neuen Woody-Allen-Film To Rome With Love an.
Avatar
30.08.12 18:33:00
Beitrag Nr. 70 ()
Ich weis, ich habe einen schlechten Stil drauf, ich habe Dich noch nicht gefragt.
5 Antworten
Avatar
02.09.12 18:50:31
Beitrag Nr. 71 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.552.779 von 887766 am 30.08.12 18:33:00Das schönste am Sonntag ist die "Bild am Sonntag".
Hier Textauszug: Die polnische Schauspielerin führte durch die Eröfnnungszeremonie. Hier winke, winke auf dem Boot in Traumrobe von Valentino.Ich habe Dich nicht vergessen.
4 Antworten
Avatar
04.09.12 12:50:14
Beitrag Nr. 72 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.561.075 von 887766 am 02.09.12 18:50:31Wie ich sehe, hast Du Helen Levitt eine im Jahr 2009 verstorbene US-amerikanische Fotografin entdeckt. Du wußtest das mir dies nicht entgehen würde, nicht schlecht. Dir ist aber schon klar, das es für Dich kein entrinnen mehr gibt?
3 Antworten
Avatar
07.09.12 10:57:40
Beitrag Nr. 73 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.566.394 von 887766 am 04.09.12 12:50:14Quellenhinweis:: HAZ, Donnerstag, 07.September 2012, Seite 13

http://www.haz.de/Hannover/Fotostrecken-Hannover/Rein-in-der…



Hose runter!


Nackte Tatsachen hat es gestern in der Großen Packhofstraße zu sehen gegeben: Vor dem Geschäftshaus, das die neuen Filialen von Vero Moda und Jack&Jones beherbergt, zogen sich einige Männer bis auf die Unterhose aus. Daher durften sie sich kostenlos eine neue Jens aussuchen. Der Älteste in der Schlange war der 76-jährige Eugen Beims. Schon um 8 Uhr morgens wartete er vor dem Geschäft, um es auch wirklich unter die ersten 50 zu schaffen. Pünktlich um 10 Uhr zog sich der Rentner mit weißen Vollbart Trainingshose und T-Shirt aus – und stand dann nur noch mit einer orangefarbenen langen Unterhose bekleidet an der Spitze der Wartenden. „Ich habe nur 450 Euro Rente, da kann man so was schon mal mitmachen“, sagt er und lacht. Auch Sascha war mit seinem zweijährigem Sohn Jan in die Innenstadt gekommen, um eine Gratisjeans zu ergattern. In schwarzen Boxershorts stand er dann vor dem Regal, um Hosen anzuprobieren. „klar muss man sich überwinden“, sagt er. Zufrieden mit der Werbeaktion zur Geschäftseröffnung zeigte sich Bereichsleiter Tahir Korkmatz. Drei Monate hatte der Umbau der ehemaligen Schuh – Roland – Räumlichkeiten gedauert. Seit gestern können die männlichen Kunden im Erdgeschoss auf 350 Quadratmetern Bei Jack&Jones shoppen, die Damen haben im ersten Obergeschoss bei Vero Moda sogar 470 Quadratmeter Platz. Ang/Thomas





Welch denkwürdige Werbeaktion wo die Macher der Modekette Vero Moden und Jack&Jones die Würde des Menschen billigend missachten indem sie Menschen bis auf die Unterhose ausziehen.
2 Antworten
Avatar
07.09.12 16:16:12
Beitrag Nr. 74 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.578.404 von 887766 am 07.09.12 10:57:40Ich weiß nicht, manche können Mathe nicht verstehen, muss ich dich einladen?
1 Antwort
Avatar
11.09.12 17:46:00
Beitrag Nr. 75 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.580.108 von 887766 am 07.09.12 16:16:12Cindy Crawford, das Stern Jahr Buch 1989. Worüber denke ich nach, über die Zukunft.
Avatar
13.09.12 19:30:29
Beitrag Nr. 76 ()
Habe heute an das dritte Lumix Fotofestival in Hannover gedacht.

Berühmter Glockenturm in London "Big Ben" heißt jetzt "Elisabeth Tower".

Wenigstens eine gute Nachricht am Tag und das bei der heutigen Nachrichtenlage. Heute Demonstrationen gegen US-Vertretungen.
1 Antwort
Avatar
16.09.12 10:25:34
Beitrag Nr. 77 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.601.999 von 887766 am 13.09.12 19:30:29Quellenhinweis: Bild am Sonntag, den 16.September 2012


Mein Lieblings-Mann der Fashion Week: David Beckham, hier bei der Show seiner Frau, danach ging er zu Y3 (Adidas). Null arrogant - hat garantiert den besten Haarschnitt der Fashion Week! Seine Säps (H&M) sind auch nicht übel...


Tja, das bist Du, mein Lieblings-Mann der Fashion Week.
Avatar
17.09.12 19:45:55
Beitrag Nr. 78 ()
Ich bin nicht der Meinung das man dem Hause Windsor die Show abnehmen sollte aber ich hoffe wir sehen uns am 23.September.
Avatar
20.09.12 15:58:43
Beitrag Nr. 79 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.314.969 von 887766 am 24.06.12 15:24:24Quellenhinweis:http://www.kino-zeit.de/filme/copacabana


http://www.spiegel.de/kultur/kino/filmstart-der-beziehungsko…


In der französischen Filmkomödie "Copacabana" die ich am 15.Sept. im Kino sah, fragte Schauspielerin Isabelle Huppert ihren Schauspielerkollegen Jürgen Delnaet, in einer Filmszene: "Können wir gleich beim Sex anfangen."
Ich fand diese Frage ziemlich treffend und ehrlich gestellt.
6 Antworten
Avatar
21.09.12 13:42:45
Beitrag Nr. 80 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.626.600 von 887766 am 20.09.12 15:58:43Die 6. lange Nacht der Kichen in Hannover


Quellenhinweis:http://www.bläsernacht.de/

Hannoversche Bläsernacht, 21. September 2012, 19:00 Uhr, Bethlhemkirche Linden

Quellenhinweis: HAZ, Dienstag, 18.September 2012

Kultur: Das Erbe der Mönche

Textauszug: Vom 21.März 2013 an wird es in Loccum neben vielen Klosterführungen, einen Mittelaltermarkt, einem Piligerfest und einem internationalen Jugencamp auch mehr als 100 Konzerte und Lesungen geben.


Quellenhinweis:http://www.maa.mhn.de/StarDate/feiertage.html

Das Osterdatum von 1901 bis 2078, Karfreitag 21.März 1913 und 21.März 2008

Gesellschaftlich, Vermählung am 24.Mai 1913 zwischen Prinzessin Viktoria Luise von Preußen mit Herzog Ernst August zu Hannover.

2008 meine Karfreitag Sinfonie, ich habe an Dich gedacht an diesem Tag
5 Antworten
Avatar
23.09.12 03:48:15
Beitrag Nr. 81 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.630.725 von 887766 am 21.09.12 13:42:45Heute komme ich irgendwie nicht in den Schlaf

Schau mal was ich heute gesehen habe.

Quellenhinweis: http://www.arte.tv/de/programm/244,broadcastingNum=1368700,d…

Kenia: Swahili für Chinesen


Heute leben dreimal mehr Chinesen in Ostafrika als noch vor sieben Jahren. Deshalb arbeitet ein chinesischer Student an einem Wörterbuch für Chinesisch und Swahili. Afrikaner und Chinesen sollen sich besser verstehen lernen – und das Verständnis der Sprache erleichtert den chinesischen Einwanderern die Kontrolle über die 80 Millionen Menschen in Afrika, die Swahili sprechen.
Der 26-jaehrige Shen besucht von Kenia aus zusammen mit einem einheimischen Studenten die Länder Ostafrikas. Sie sammeln Wörter und Ausdrücke, um den „Chinesischen Afrikanern“ das Leben und die Kommunikation mit den Einheimischen zu erleichtern. Es ist eine enorme Arbeit, denn in Kenia, Uganda und Tansania gibt es zahlreiche Formen des Swahili mit vielen regionalen Unterschieden.
Das künftige Wörterbuch soll gedruckt und online zum unverzichtbaren Werkzeug für chinesische Unternehmen in Ostafrika werden. Allein in Nairobi leben 26 000 chinesische Unternehmer in Nairobi und beschäftigen 770 000 Menschen.
Wegen der guten Handelsbeziehungen zwischen Kenia und China sehen die afrikanischen Regierungschefs die Veröffentlichung dieses Wörterbuches mit Wohlwollen und fördern sie. Es verstärkt die Beziehungen zwischen beiden Ländern, auch wenn sich das tägliche Zusammenleben manchmal schwierig gestaltet: In Kenia fühlen sich viele Menschen von der schieren chinesischen Wirtschaftskraft allmählich beinahe versklavt…



Ein chinesisches Wörterbuch, ich will mal nichts sagen, aber das hat den Kenianern noch gefehlt.
4 Antworten
Avatar
25.09.12 03:17:08
Beitrag Nr. 82 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.635.253 von 887766 am 23.09.12 03:48:15Wenn ich irgendwas nicht habe dann ist es Zeit.

Wenn man sagt, der verstorbene Fotograf Helmut Newton hätte den vorausentwerfenden Blick für die Frau von Morgen gehabt so ist das wohl zutreffend. In einigen Jahren werden die Schaufensterpupen mit künstlicher Intelligenz ausgestattet sein. Mann kann sich schon heute ausmalen was diese künstlichen Pupen für einen Platz im menschlichen dasein einnehmen werden, Geschlechterkampf? Was werden religiöse Religionen für eine Zukunft haben?
3 Antworten
Avatar
26.09.12 12:52:45
Beitrag Nr. 83 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.641.014 von 887766 am 25.09.12 03:17:08Quellenhinweis: Die Hannoversche Allgemeie Zeitung, Ausgabe vom Mittwch, 26.September 2012, Überschriften diverser Zeitungsartikel

Schluchten der Seele
"Schwarze Romatik" versammelt im Frankfurter Städel Museum

Zu mir oder zu dir?

Männer mögen´s romantisch

Zwischen Ergriffenheit und Erschütterung

Der Mann im Schaufenster

Als der Papast ganz brav ein wollte

Auf der Spur der Käseschmuggler

Cool sein kann man traniniern


Mein Schlußgedanke "Romantiche Straße"
2 Antworten
Avatar
28.09.12 14:40:31
Beitrag Nr. 84 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.647.289 von 887766 am 26.09.12 12:52:45nicht schlecht,

hauptsache kultur

http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.js…

Schenkelklopfer Mathematik

http://www.hr-online.de/website/rubriken/kultur/index.jsp?ru…


Es soll ja Menschen geben die fahren gerne U Bahn
Die großen Mathematiker waren zugleich bedeutende Philosphen und die wußten,
dass viele Wege nach Rom oder über Rom führen.

http://www.google.de/search?q=viele+weg+f%C3%BChren+nach+rom…
1 Antwort
Avatar
30.09.12 14:22:47
Beitrag Nr. 85 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.657.416 von 887766 am 28.09.12 14:40:31Als am heutigen Sonntag das Glockengeläut der Bugenhagen-Kirche in Hannover zu hören war, bin ich auf den Balkon getreten, um diesem Geläut zu lauschen. Zudem wollte ich noch eine Zigarette rauchen, bevor der Gottesdienst im Kölner Dom begann. Während ich nun dem Glockengeläut der Bugenhagen-Kirche lauschte, beobachtete ich am Himmel, wie drei Spatzen ihre Formationen flogen. Dem Glockengeläut konnte ich nicht weiter verfolgen, weil, wie gesagt, ich um 10,00 Uhr bei Dom-Radio http://www.domradio.de/ den feierlichen Gottesdienst des Kölner Erzbischofs Kardinal Meissner zum Abschluss der Siebenten Kölner Domwallfahrt beiwohnen wollte. Kardinal Meissner ist mir nicht völlig unbekannt, da ich schon einiges von ihm und über ihn gelesen habe. Erst lernen bevor man dozieren kann, möchte ich gerne beherzigen.




Und jetzt widme ich mich der heutigen Bild am Sonntag
Avatar
03.10.12 13:50:41
Beitrag Nr. 86 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Hätte ich gewusst, dass sich die Ausstellung http://www.karikatur-museum.de/Bildrollen_und_Manga.html : Bildrollen und Manga – Japanische Bilderzählungen vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart, sich ausschließlich dem Zeitgeist militärisch provokantistischer kommunizierender Rhetorik widmet, wäre ich der Ausstellung ferngeblieben. Mir ist nicht erst seit gestern bekannt, wenn bei Menschen die loyale Intelligenz zur religiösen Religion aussetzt, es zu militärischen Auseinandersetzungen kommen kann.




Gesehen habe ich gestern beim TV Sender arte die Dokumentationen:
Die große Finanzpumpe, Der Tanz der Geier,Die ware Macht des Vatikan

Den Zeitungsartikel: "Die Woche der VIPs" aus der Bild am Sonntag vom 30. September 2012 fand ich sehr gut. Die Arbeiten von Designer Wolfgang Joop sowie der Mode-Journalistin Anna Dello Russo, hier insbesondere der High Heel sind wahre Meisterwerke.
Avatar
03.10.12 17:40:49
Beitrag Nr. 87 ()
Leider habe ich keinen Zugang mehr zum Internet.
Avatar
05.10.12 11:53:59
Beitrag Nr. 88 ()
Gestern war ich beim Deutschen Roten Kreuz zum Blutspenden. Wenn ich Blutspende denke ich, dass ich zumindest einem Menschen damit ein neues Leben schenke.
Ich habe dich nicht vergessen mir war schon immer bewusst, dass wenn ein Mensch einer anderen Gesellschaftsschicht angehört dies nicht einfach werden würde. Nur im Augenblick muss ich etwas mehr an mich denken, schließlich bin ich wieder drauf und dran mein Leben auf den Kopf zu stellen.
1 Antwort
Avatar
08.10.12 17:19:20
Beitrag Nr. 89 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.681.949 von 887766 am 05.10.12 11:53:59Quellenhinweis: Bild am Sonntag, 7.Okt.2012

Elegant & weich

Schöne Schauen zeigten in Paris auch das deutsche Designer –Duo Jonny Talbot und Adrian Runhof sowie Kaschmir – Lady Andrea Krag für ihr Label Allude. Sehr weiblich und im Stil an die Sixties angelehnt die Silhouetten, Talbot & Runhof, oft mit hohen Vorder- und tiefen Rückenpartien. Die Stoffe schimmerten, hatten zarte Stickereien, viele Modelle ließen an Eleganz einer Audrey Hepburn denken. Bei Allude faszinierte Strick mit dreidimensionalen Mustern, in Glatt- und Leichtstrickart, alles luftig zart und immer wieder in frischen Blautönen. „nicht nur blau wie der Ozean…, sondern blau wie das Universum mit seinem unbegrenzten Raum. Unbegrenzt wie das weibliche Sein und die weibliche Seele, so die Designerin.



Die Modellkreation von der Allude-Designerin Andrea Karg gefällt mir ganz gut, aber zum Thema Universum könnte man die Kreation auch noch verändern. So könnte man um die Höhe der linken Brust einen Kreis ziehen in den Farben einer Blutorange und unterhalb des Kreises eine Mondsichel einfügen.
Avatar
09.10.12 11:46:07
Beitrag Nr. 90 ()
Am Samstag, dem 06. Oktober habe ich die Show „Wetten, dass…“ mit dem Moderator Markus Lanz bei mir zu hause im Fernsehen angesehen. Im Gegensatz zum Lebensentwurf des Modezaren Karl Lagerfeld, der keine eigenen Kinder vorsieht, sieht meine Lebensplanung eigene Kinder vor. So, wie Karl Lagerfeld nicht mit jeder Frau tanzen möchte, möchte ich auch nicht mit jeder Frau eigene Kinder in diese Welt einbringen. Ein Wunsch sieht vor, dass ich meinen eventuellen Kindern viel Zeit und Aufmerksamkeit widme möchte.
1 Antwort
Avatar
12.10.12 15:16:35
Beitrag Nr. 91 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.692.897 von 887766 am 09.10.12 11:46:07Ich weiß, Du wartest auf eine Antwort wie ich den Artikel: Miauen können sie nicht, Seite 71 und 70, Carolin Dendler, Die Woche er VIPs, Seite 69 und 68 in der „Bild am Sonntag“ vom 07. Oktober 2012 fand. Der 07. Oktober war zu gleich der Sonntag wo im Kleingartenverein „Alte Treue“, in Hannover, Menschen das Erntedankfest feierten. Da ich dieser Feierlichkeit im Kleingartenverein bei wohnen wollte war ich etwas im Zeitdruck um die „Bild am Sonntag“ gleich ausführlich lesen zu können. Jedenfalls hatte ich es noch geschafft , dein Bild in der Zeitung zu erblicken wo mit ich nicht gerechnet hatte. Aber als ich es erblickte sich bei mir zugleich eine innere Unruhe breit machte. Jedenfalls war es schon so, dass ich bei den Feierlichkeiten zum Erntedankfest, mit den Gedanken, nur noch zur Hälfte dabei war. Wenn es um Dich geht, glaube ich nicht an Zufall, wobei ich überhaupt selten an Zufälle im Leben glaube. Ich interpretiere, die Bilder und die Artikel als Liebesbotschaft, an mich. Ich glaube nicht das ich verrückt bin. Ich liebe Dich und nur Du bist die Frau mit der ich Kinder haben möchte.
Avatar
14.10.12 18:28:40
Beitrag Nr. 92 ()
Nicht das Du denkst ich hätte dich heute vergessen. Ich habe die die heutige "Bild am Sonntag" nur kurz gestreift. Anschließend war eine Geburtstagsfeier, bis Morgen.
3 Antworten
Avatar
15.10.12 13:23:33
Beitrag Nr. 93 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.711.068 von 887766 am 14.10.12 18:28:40Mein gestriger Fernsehabend:

Zuerst sah ich den Liebesfilm von Rosamunde Pilcher ‚In der Mitte eines Lebens’, dann das Nachrichtenmagazin heute-journal. Nach dem heute-journal gab es den Programmhinweis, dass an dem Sonntag life die ECHO Klassik Preisverleihung 2012 aus dem Konzerthaus Berlin, moderiert von Nina Eichinger und Rolando Villazon übertragen wird. Toll, dachte ich, das schaue ich mir an und dachte dabei an den Genuss, den ich erwarten würde. Jetzt muss ich sagen, dass ich meine Fernsehprogramme digital empfange. Der digitale Empfang des Zweiten Programms war, was die Übertragung der Klangakustik betrifft, schon nicht hundertprozentig. Als die Laudatorin Tori Amos zur Bühne schritt und ich ihren Umhang sah, dachte ich an den Stoff, den der Maler-Designer Wolfgang Jopp „Paradiso“ nennt. Die Laudatorin bezeichnete die Nachwuchskünstlerin des Jahres Kheia Buneatishvili als Wunderkind. Wie nun die Künstlerin Kheia Buneatishvili am Klavier die ersten Takte anschlug, wusste ich, dass sie ein Stück von dem Komponisten Frederic Chopin spielte. Da Chopin ein Lieblingskomponist von mir ist, griff ich zur Fernbedienung, um den Ton lauter zu stellen. Hier habe ich schon die verkehrte Taste auf der Fernbedienung gedrückt, da sich ein Menuefenster zur Programmierung des Fernsehers öffnete. Bis ich zum normalen Bild zurückfand, war schon einige Zeit verstrichen. Jedenfalls kam noch hinzu, dass sich das digitale Bild und die Tonqualität dermaßen verschlechterte, dass man von einem Genusserlebnis einer anderen Art sprechen muss. Manchmal habe ich doch das Gefühl, zumindest in letzter Zeit, mein mentaler Horizont soll zum Spielball dienen. Mental bin ich eigentlich fest bei dir eingestellt so das man mir nur schwer was suggerieren kann. Jedenfalls habe ich mit der Fernbedienung auf den Fernsehsender „Das Erste“ gedrückt und mir ttt-extra angesehen . Eine Kultur verbindet eben…
2 Antworten
Avatar
15.10.12 16:36:03
Beitrag Nr. 94 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.712.881 von 887766 am 15.10.12 13:23:33Quellenhinweis: Bild am Sonntag, 14.Oktober 2012, Seite 77

Die Schönheit brauchen wir Frauen, damit uns die Männer lieben, die Dummheit, damit wir die Männer lieben." Hat was , oder?

folgende Weisheit von mir:

Die Liebe kennt die Dummheit nicht.
1 Antwort
Avatar
15.10.12 19:11:28
Beitrag Nr. 95 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.713.781 von 887766 am 15.10.12 16:36:03Meine Powerfrau, das It - Girl, ich habe dein Bild in der letzten "Bild am Sonntag" gesehen, immer arbeiten hart am Limit. Die drei Tage der Kunstmesse in London habn ihre Spuren hinterlassen, deshalb die Sonnenbrille?
Avatar
17.10.12 11:55:44
Beitrag Nr. 96 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.314.969 von 887766 am 24.06.12 15:24:24Regensburger Geflüster


Was ich dich hier noch nicht direkt gefragt habe. Willst du Prinzessin Elisabeth von Thurn und Taxis mich heiraten. Dich werde ich ich lieben und Ehren auch über meinen biologischen Tod hinaus. Ich habe hier bei w:o schon einiges geschrieben was man nachlesen kann. Wie ich schon einmal schrieb, du warst nicht die erste aber die letzte, damit wollte ich zum Ausdruck bringen, du bist die letzte Frau mit der ich sexuell verkehren werde.
2 Antworten
Avatar
18.10.12 13:47:56
Beitrag Nr. 97 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.721.403 von 887766 am 17.10.12 11:55:44Die zehn Euro Frage


Gestern Abend habe ich beim Fernsehsender ZDF die Quizshow mit Jörg Pilawa zugunsten der Welthungerhilfe angesehen. Telefonisch habe ich während der Sendung von meinem Konto auf das Konto der Welthungerhilfe zehn € überwiesen. Warum mache ich so was?

Es liegt schon einige Zeit zurück, das war die Zeit, wo ich mein Leben auf den Kopf stellte. Einen Zehn-Euro-Schein habe ich mal fotografiert und sollte mich an folgendes erinnern. Es war in der Vorweihnachtszeit, ich hatte einen Antrag beim Job-Center auf Harz IV – Leistung gestellt, aber die Bearbeitung zögerte sich in die Länge. Jedenfalls war es so, dass ich finanziell über kein Geld mehr verfügte. Ich glaube, ich hatte schon zwei Tage keine Nahrungsmittel mehr zu mir genommen. Jedenfalls war es so, als ich meine Wohnung verließ, um einen Spaziergang zu machen. Ich war von meiner Wohnung nicht weit entfernt, als ich auf dem Bürgersteig einen Zehn-Euro-Schein erblickte, ihn aufhob und an mich nahm. Den Verlust des Zehn-Euro-Scheins mag den Besitzer, als er merkte, dass dieser verlustig war, verärgert haben. Mir jedenfalls haben die zehn Euro damals geholfen und da dies für mich ein tiefgreifendes Erlebnis war, besitze ich die Neigung, zehn Euro-Scheine an Hilfsbedürftige zu verschenken. Soweit zu meiner Motivierung, warum ich der Welthungerhilfe zehn Euro überwiesen habe.
1 Antwort
Avatar
23.10.12 18:42:08
Beitrag Nr. 98 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.726.494 von 887766 am 18.10.12 13:47:56Katzen - die Gourmets am Futternapf

Dieser Perserkatze hat es geschmeckt: die Samtpfoten kann man auch mit Selbstgekochtem verwöhnen, aber die Hrstellung ist aufwendig.

Es war schon immer mein Kindertraum Samtpfoten mit selbstgemachtem zu verwöhnen.


Die Mittelbayerische Zeitung vom 19.Okt.2012 hat mir gut gefallen.
Avatar
24.10.12 06:07:49
Beitrag Nr. 99 ()
Herstellung nur aufwendig, wenn man sie enthaart.
Einfacher gleich den Balg abziehen.
Hat dann nach dem Braten zwar keine dolle Kruste, aber die wird eh überschätzt.
Avatar
26.10.12 16:26:33
Beitrag Nr. 100 ()
Ich glaube nicht, dass ich schon jetzt einer Selbsthilfegruppe beitreten sollte. In der Mittelbayerischen Zeitung fand ich die Woche einen Zeitungsartikel: Verbrennungen von Wajdi Mouawad. Was meine Aufmerksamkeit erregte, war die Fotografie, die dem Artikel beigefügt wurde. Ein Foto, das die linke Augenpartie einer Frau zeigt. Eine fast identische Fotografie habe ich von dir gemacht. Was ich aus dem Betrachten deines Auges nicht entnehmen konnte, war, dass der medizinische Befund Krebs bei dir mich heute emotional tief bewegt. Es ist nicht so, das ich nur an das eine denken würde.
2 Antworten
Avatar
28.10.12 11:07:56
Beitrag Nr. 101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.755.990 von 887766 am 26.10.12 16:26:33Heute, am Sonntagmorgen, als die Kirchenglocken der Bugenhagen - Kirche in Hannover ertönten, habe ich – wie gewohnt – auf dem Balkon dem Glockengeläut gelauscht. Heute war es erstmalig, als ich über den Balkon sah, dass ich direkt in ein paar Katzenaugen blickte. Saß da doch eine grau/schwarze Katze und sah mich direkt an. Ich dachte, Zufälle gibt es, die gibt’s doch gar nicht. Auch gerade in dem Zusammenhang, wo die Mittelbayerische Zeitung einen Artikel über eine Perserkatze veröffentlichte. Die Bild am Sonntag habe ich mir heute morgen von der Tankstelle geholt. Bei einem Artikel fiel mir auf, wo ich damals vor einiger Zeit zu mir sagte, das gibt’s doch gar nicht. Das war der Moment, wo ich in der Mittelbayerischen Zeitung las, dass Fürstin Gloria von Thurn und Taxis bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung, die im Schloss stattfand, für 250 Euro ersteigert wurde. Zu dem Artikel ‚wann ist ein Mann ein Mann’ stellt sich mir die Frage so nicht. In der Regel sehe ich nicht das Geschlecht, sondern den Menschen. In ihrer Psyche unterscheidet sich das weibliche wie männliche Geschlecht nur unwesentlich. Ich denk an dich.
1 Antwort
Avatar
31.10.12 16:15:24
Beitrag Nr. 102 ()
Dein frommes Leben als Katholikin hat Sinn, in Tradition müssen unsere Kinder eine katholische Erzieung erhalten.
Avatar
05.11.12 11:01:19
Beitrag Nr. 103 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Quellenhinweis:

http://de.wikipedia.org/wiki/Allerheiligen

http://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Sankt_Emmeram

http://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_von_Regensburg

http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=10006&pk=24990&…

http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Gerhard-Sc…







Erika Vosseler ist tot

Gerhard Schröders Mutter mit 99 Jahren verstorben

Von Alexander Dahl |


02.11.2012 20:34 Uhr


Erika Vosseler, die Mutter von Altkanzler Gerhard Schröder, ist tot. Wie am Freitag aus Familienkreisen bestätigt wurde, ist die 99-Jährige in einem Seniorenheim in Paderborn gestorben.

Hannover. „Löwe“ wurde Erika Vosseler von ihren fünf Kindern genannt – eine starke Frau, die, 1913 geboren, wie so viele ihrer Generation auch viel Kraft brauchte, um die Entbehrungen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu meistern. Am Donnerstagnachmittag ist Erika Vosseler, die Mutter des früheren Bundeskanzlers Gerhard Schröder, im Alter von 99 Jahren in einem Seniorenheim in Paderborn gestorben, wie am Freitag aus Familienkreisen bestätigt wurde. Dort hatte Vosseler zuletzt zusammen mit ihrer Tochter Gunhild Kamp-Schröder gelebt, die sie schon zuvor in einer gemeinsamen Wohnung in Paderborn betreut hatte.

Schröder hat immer ein sehr enges Verhältnis zu seiner Mutter gehabt. Im Jahr 2006 beschrieb er sie in seinen Memoiren als eine Frau „mit unglaublicher Kraft“. Nie habe sie geklagt, immer habe sie darauf gesetzt, dass es sich schon günstig fügen werde, schrieb der SPD-Politiker damals und sprach vom „unendlich optimistischen Gemüt“ seiner Mutter. Dies brauchten Menschen ihrer Generation wohl auch, die zwei Weltkriege, zwei vollständige Geldentwertungen, die Nazi-Diktatur und viele andere Entbehrungen hinnehmen mussten. Ohne eine Hoffnung auf bessere Zeiten wäre die Gegenwart jener Jahre wohl kaum erträglich gewesen.

Erika Vosseler wurde am 2. Oktober 1913 als uneheliches Kind geboren und begann früh, zu arbeiten. Später heiratete sie Fritz Schröder, den Vater Gerhard Schröders. Fritz Schröder fiel während des Zweiten Weltkriegs im Oktober 1944 in Rumänien, als Sohn Gerhard erst ein halbes Jahr alt war. Erika Vosseler teilte fortan das Schicksal so vieler deutscher Frauen: Kriegerwitwe zu sein und die Kinder allein aufziehen zu müssen. Die Mutter verdiente das Geld für sich und ihre Kinder durch Putzen und Fabrikarbeit. Schröder berichtet in seinen Memoiren von harten Nachkriegsjahren – einem dünnwandigen Behelfsheim in Bexten, etwa 20 Kilometer östlich von Bielefeld. Erika Vosseler heiratete erneut – Paul Vosseler, der bereits 1965 an Tuberkulose starb.

Von harten Jahren wollte Erika Vosseler dennoch nie sprechen. Auch eine schwere Kindheit für ihre Töchter und Söhne sah diese selbst nicht, wie Gerhard Schröder versicherte. Trotz vieler Widrigkeiten und eines bescheidenen Monatsbudgets sei seine Mutter „grenzenlos gutmütig“ gewesen, erinnert sich der frühere Regierungschef.

Stolz war sie natürlich auf ihren ältesten Sohn, der sieben Jahre Deutschland regierte. Aber alle ihre Kinder seien ihr gleich lieb, wie sie gern bei einigen öffentlichen Auftritten an der Seite Gerhard Schröders versicherte. „Der hat sich alles hart erarbeitet“, lobte sie ihn dann und hätte ihn gern öfter um sich gehabt: „Siehste Gerhard, ich seh’ dich so oft, aber fassen und drücken, das kann ich dich ja nicht, das gibt es noch nicht im Fernsehen“, sagte sie an ihrem 90. Geburtstag.

Politisch waren Mutter und Sohn einer Meinung: Erika Vosseler wählte die SPD. Schröders politische Einstellung wurde nach seinen eigenen Worten von dem Vorbild seiner Mutter geprägt, die er eine „geborene Sozialdemokratin“ nannte. „Die einfachen Kindertage und der klare Blick darauf haben meinen Kompass bestimmt“, schreibt er in seinen Lebenserinnerungen. Nur einmal, da wich Erika Vosseler von ihrer politischen Linie ab. Ihre Tochter Ilse überzeugte sie, bei einer Kommunalwahl für die Grünen zu votieren.





Ich weiß, dass Altbundeskanzler Gerhard Schröder ein Stochastiker ist.
1 Antwort
Avatar
07.11.12 15:18:50
Beitrag Nr. 104 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.786.032 von 887766 am 05.11.12 11:01:19Dienstag,06.November 2012

20:30 Uhr: Kino im Sprengel (Schaufelderstr. 30) Was tun Pina Bausch und ihre Tänzerin Wuppertal? Film im Rahmen der Jazzwoche.


Zu Pina Bausch fällt mir ein, das Modezar Karl Lagerfeld das Tanzen anfing und das Liebeslied "Besame mucho"

Quellenhinweis:http://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%A9same_mucho



Bésame,
bésame mucho
como si fuera esta noche
la última vez
Bésame,
bésame mucho
que tengo miedo a perderte
perderte después



Küsse mich,
küss’ mich ganz feste!
Küss’ mich als wär’s heute Nacht
zum allerletzten Mal.
Küsse mich,
küss’ mich ganz feste,
denn ich hab’ Angst, ich verlier’ dich,
verlier’ dich danach.
Avatar
08.11.12 14:29:07
!
Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
Avatar
11.11.12 14:50:04
Beitrag Nr. 106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Eine dringend wichtige Personalentscheidung dürfte in der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland anstehen.

Quellenhiweis:http://de.wikipedia.org/wiki/Katrin_G%C3%B6ring-Eckardt

http://www.ardmediathek.de/das-erste/tagesthemen/tagesthemen…

http://www.ardmediathek.de/das-erste/tagesthemen/tagesthemen…

http://www.n-tv.de/politik/Mir-fehlen-die-Worte-article62614…


Mir fehlen die Worte
9 Antworten
Avatar
11.11.12 15:13:20
Beitrag Nr. 107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.811.402 von 887766 am 11.11.12 14:50:04Gestern habe ich mir im Fernsehen den Musikantenstadl live aus Innsbruck angesehen. Die musikalischen Einlagen fand ich recht romantisch und einfühlend.
Zudem ist Innsbruck die Geburtsstadt von Anton Ignaz von Fugger-Glött
http://de.wikipedia.org/wiki/Anton_Ignaz_von_Fugger-Gl%C3%B6…
1 Antwort
Avatar
13.11.12 16:07:41
Beitrag Nr. 108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.811.442 von 887766 am 11.11.12 15:13:20Quellenhinweis: VIPs , Bild am Sonntag, 11.November 2012-11-13


Charlottes herziger Fingerzeig

Paris: Chanel-Ausstellung

Textauszug: Wer schaut sich schon eine Jacke an…,

wenn Charlotte Casiraghi zur Ausstellung kommt. Die schöne Monegassin adelte die Chanel-Ausstellung („The Little Black Jacket“) posierte neben Karl Lagerfeld auf der After-Show-Party.


Zudem konnte man die Woche folgend Pessemiteilung vernehmen. Fürstlicher Nachwuchs für die Monegassen. Das Fürstenhaus erwartet Zuwachs, aber keinen Thronfolger. Nicht Prinzessin Charl`ene, sondern die Freundin von Andrea Casiraghi ist schwanger.

Mir ist aufgefallen, dass die Freundin von Tatiana Santo Domingo zugleich auch deine Freundin ist. Was soll ich da jetzt noch sagen.
Avatar
16.11.12 15:28:34
Beitrag Nr. 109 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.314.969 von 887766 am 24.06.12 15:24:24Ich habe bemerkt, wenn ich nicht jeden Tag hier etwas schreibe, gerate ich ziemlich schnell ins Hintertreffen. Am 10.11.2012 ist mein Entschluss gereift, erstmals den weit über die Landesteile Bayerns bekannten romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis zu Regensburg zu besuchen. Die Frage, die sich mir hierzu nur noch stellte war, vor oder nach dem 14.12.2012. Den Weihnachtsmarkt will ich nach dem 14.12. besuchen.

http://www.vs-regensburg.de/index.php?id=20

Es ist eine gute Frage warum ich diesen Weihnachtsmarkt nicht schon Jahre vorher besucht habe.
Avatar
17.11.12 14:14:19
Beitrag Nr. 110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.811.402 von 887766 am 11.11.12 14:50:04
Würziger Abend mit Alfons und Gloria

Quellenhinweis: ZDFmediathek, Lanz kocht vom 16.November 2012

1. Hauptgang: Paniertes Hirschschnitzel mit Blaukrautsalat und Gewürzquitten
von Alfons Schuhbeck




Paniertes Hirschschnitzel das gefällt mir ja gut.

Wie ich weiß, hast du eine eigene Stilkolumne in der US – Vogue

Schlag mal bitte, in der November Ausgabe der deutschen Vogue, die Seite 57 auf.

Ich nenne die Seite 57 mal, „Garten der Freude“.

Lass der Fantasie freien Lauf und stell dir vor was passieren soll.
6 Antworten
Avatar
18.11.12 13:57:16
Beitrag Nr. 111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.835.556 von 887766 am 17.11.12 14:14:19Quellenhinweis: Bild am Sonntag, 18.November 2012

Seite 28, Leute & Kultur

"Meine Kinder finden `Twilight´ uncool"

Textauszug: Ich verstehe es, wenn jemanden abgöttisch lieben. nd das meine ich nicht in einer romantischen Weise, ich spreche von der absoluten Liebe, die bedingungslose. Ich-würde-für-dich-sterben-Liebe. Diese Liebe ist ein riesengroßer Teil von mir.


Herzen die brennen wo Liebe der Ort zur Heimat geworden. Kein Tag ohne Gedanken an dich vergeht. Da kann ich sagen meine Liebe zur dir ist ein großer Teil von mir. Eine-ich-würde-für-dich-sterben-Liebe.
Der weibliche Hals strahlt eine gewisse Erotik auf mich aus.

Ladies Night am 21.11.2012, Zeit 20:00 Uhr, Kino Cinemaxx
5 Antworten
Avatar
20.11.12 12:05:49
Beitrag Nr. 112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.836.967 von 887766 am 18.11.12 13:57:16Es ist schön beobachten zu dürfen wie in uns ein Feuer glüht das entfacht werden will. Ich habe deine Anzeige in "Sag`s mit Herz!" entdeckt. Diese Kreativität, alle Achtung, ich habe mich über dieses Zeichen von dir jedenfalls sehr gefreut.
Morgen früh werde ich jedenfalls mal gleich, in der Buchhhandlung, ein Buchexemplar von Joseph Ratzinger, Benedikt XVI., Jesus von Nazareth besorgen.
4 Antworten
Avatar
22.11.12 19:21:31
Beitrag Nr. 113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.842.332 von 887766 am 20.11.12 12:05:49Ich möchte in keinem w:o Forum eine Krankengeschichten-Unterhaltung beginnen. Obwohl als meine Freundin deine Gesundheit mir eine Herzensangelegenheit ist.
3 Antworten
Avatar
24.11.12 17:50:52
Beitrag Nr. 114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.853.445 von 887766 am 22.11.12 19:21:31Gestern, dem 23. bin ich von der Stadt Hannover in die Bundeshauptstadt Berlin gereist. Grund meiner Reise war die schon in der Medienlandschaft bereits länger angekündigte Chanel-Ausstellung „The Little Black Jacket“ vom Multitalent Karl Lagerfeld. Die Location, die U-Bahn-Station Potsdamer Platz, war wirklich gut überlegt, wie ich festgstellt habe. Hier mein Bild, das ich zu den Fotografien von Karl Lagerfeld beitrage. Also ich, die Füße in T-Formation gestellt, die Kniescheiben zusammengedrückt und nach vorne gebeugt. Das Jacket angezogen und mit beiden Händen in der Mitte weit geöffnet mit einem Lächeln im Gesicht. Die Pose der Füße und der Knie soll signalisieren, dass man mal muss.
Bei meinem Spaziergang in Berlin war wieder alles dabei. Momentan bin ich gedanklich beim Datum 28. und 29.11.

http://www.palazzo.org/PALAZZO_Berlin/kulinarisches/PALAZZO_…

http://www.google.de/search?q=sarah+wiener&hl=de&tbo=u&rlz=1…

http://de.wikipedia.org/wiki/Potsdamer_Platz

http://de.wikipedia.org/wiki/Theater_am_Potsdamer_Platz

http://thelittleblackjacket.chanel.com/de_DE/exhibition/berl…

http://www.google.de/search?q=u-bahn+potsdamer+platz+berlin&…

http://www.google.de/search?q=the+little+black+jacket+berlin…
2 Antworten
Avatar
25.11.12 14:37:45
Beitrag Nr. 115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.859.268 von 887766 am 24.11.12 17:50:52Geliebte Freundin,
wenn Christen jetzt allerorts die Verkündigung an der Maria feiern werden und zwischen uns deine Schwester steht du bist und bleibst mein einziger Stern.
1 Antwort
Avatar
26.11.12 14:33:16
Beitrag Nr. 116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.860.127 von 887766 am 25.11.12 14:37:45Quellenhinweis:

http://www.vangraaf.com/de/home/women

http://www.peek-und-cloppenburg.de/de/aktuell/aktuelle-werbu…

Rate mal, in welchem Erregungszustand sich Glückskinder befinden.
Avatar
28.11.12 09:37:29
Beitrag Nr. 117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41An

Prinzessin Maria von Thurn und Taxis


Prinzessin Maria von Thurn und Taxis hat Geburtstag
Der 28.November ist seit 1980 immer ein ganz besonderer Tag
Herzlichen Glückwunsch
Du lebst Dein Leben wie es zu Dir passt mit allem liebenswerten Eigenheiten Bleib wie Du bist und heut natürlich a schene Feier!

Mit freundlichem Gruß
887766
Avatar
28.11.12 14:25:51
Beitrag Nr. 118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Ich weiß nicht was du weißt aber du wirst schon bemerkt haben das „Himmlische Zeiten“ begonnen haben.


Quellenhinweis: Mittelbayerische Zeitung, Samstag, 24. November. 2012

Krankenhaus sucht Gönner für den Superroboter

Medizin: Da Vinci spart große Schnitte und Schmerzen ist aber teuer: Rund 2,5 Millionen Euro kostet das High – End - Gerät. Die Klinik St. Josef wirbt um Sponsoren.
Textauszug: Prof. Dr. Gerhard Hirzinger, Chef des Instituts für Robotik und Mechatronik am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, ließ erleben, welche Präzision die neue Technologie auch in kleinsten Maßstab bringt. Ein Video zeigte zwei winzige Greifer, die ein Blatt zum Schwan falteten, am Ende nahm das Papiertier mit ausgebreiteten Flügeln nur ein Viertel von der Fläche einer Euro – Münze ein. Der Robotik – Wissenschaftler, der in St.Josef den Festvortrag hielt, entwickelt in Oberpfaffenhofen Roboter, die ähnlich wie Da Vinci agieren.



Ist das nicht toll, mit Wissen Zukunft sichern.
Avatar
29.11.12 11:55:52
Beitrag Nr. 119 ()
Avatar
29.11.12 13:34:31
Beitrag Nr. 120 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.314.037 von 887766 am 23.06.12 18:15:53Quellenhinweis: Buch, Joseph Ratzinger Benedikt XVI. Jesus von Nazareth

Textauszug, Seite 30: Die Geschichte des Johannes ist besonders tief im Alten Testament verwurzelt. Zacharias ist Priester aus der Priesterklasse Abija. Elisabeth, seine Frau, ist gleichfalls priesterlicher Herkunft: Sie stammt aus dem Geschlechte Aaron (vgl. Lk 1,5). Nach alttestamentlichem Recht ist der Dienst der Priester an die Zugehörigkeit zum Stamm der Söhne Aarons und Levis gebunden. So ist Johannes der Täufer Priester. In ihm geht das Priestertum des Alten Bundes auf Jesus zu, es wird Hinweis auf Jesus, Ankündigung seiner Sendung.


Der Satz, Elisabeth, seine Frau, ist gleichfalls priesterlicher Herkunft, läßt der nicht Platz für Interpretationen?
1 Antwort
Avatar
30.11.12 10:46:22
Beitrag Nr. 121 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.874.900 von 887766 am 29.11.12 13:34:31Welt - Aids - Tag

Heute ist ein guter Tag ein paar Leben zu retten

Ich fang mal an

Ich liebe Dich
Avatar
30.11.12 16:39:10
Beitrag Nr. 122 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Ich habe mir die VANITYFAIR mit der Nr. 47 vom 10. November 2008 dieser Tage, ich weiß nicht warum,ich hatte so ein Gefühl, noch einmal herausgesucht. Und richtig, auf Seite 161 fand ich, wie ich finde, ein sehr schönes Foto von Deiner Mutter und Deinem Bruder und der St. - Gregorius - Ordensverleihung.


Quellenhinweis: Vanityfair

Die höchsten Weihen
Für ihr karikatives Engagement und ihren immer wieder couragiert gelebten Katholizismus erhielt Fürstin Gloria von Thurn und Taxis nun den päpstlichen St.-Gregorius-Orden, eine der höchsten Ehrungen, die der Heilige Stuhl vergibt. Die Verleihung fand im Ballsaal auf Schloss St. Emmeram statt, Fürst Albert von Thurn und Taxis half beim Tragen der Bürde.
Satz des Abends

"Besonders beeindruckt ihr großes Interesse an der Lehre und der
Tradition der Kirche."Bischof Gerhard Ludwig Müller in seiner Laudatio.
2 Antworten
Avatar
02.12.12 12:34:05
Beitrag Nr. 123 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.880.456 von 887766 am 30.11.12 16:39:10Quellenhinweis: BILD am Sonntag, 2.Dezember 2012, Seite 88 und 85

Thema: Welche dieser Frauen versöhnt sich unterm Weihnachtsbaum?

Advent, Advent ein Lichtlein brennt. Die aufregensten Bilder liefern in der Bild am Sonntag vom 2.Dezember 2012 Schauspielerin Veronica Ferres ihr Verlobter Carsten Maschmeyer und Dream-Team Produzent Nico Hofmann. Sie heiraten am 31.3.2013.

Liebling der Woche
Der Widder der im Winter kein einsamer Wolf mehr sein will
1 Antwort
Avatar
03.12.12 13:45:15
Beitrag Nr. 124 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.883.937 von 887766 am 02.12.12 12:34:05Fotomodel Miranda Kerr verläßt die New Yorker Vogue - Redaktion perfekt gestylt.

http://www.google.de/search?q=Victoria+Beckham+Dress+Prada&h…





Schön das den Designern, bevor man sich die Kleider vom Leib reißt, ein Reißverschluss eingefallen ist. Apropos reißen …, für den Tag bleib ich wohl erregt.
Avatar
06.12.12 17:35:31
Beitrag Nr. 125 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Quellenhinweis:http://www.welt.de/regionales/muenchen/article111844349/Dogm…














6. Dez. 2012, 17:28
Diesen Artikel finden Sie online unter
http://www.welt.de/111844349






15:48
Katholische Kirche

Dogmatikprofessor wird Bischof von Regensburg

Nach monatelangen Spekulationen steht der neue Bischof von Regensburg fest: Dogmatikprofessor Rudolf Voderholzer. Er fühlt einen "Riesenzwiespalt”, aber freut sich auf "das Kostbarste, das es gibt”.


Der Dogmatikprofessor Rudolf Voderholzer wird neuer Bischof von Regensburg. "Das ganze Bistum heißt den neuen Oberhirten herzlich willkommen", sagte Diözesanadministrator Wilhelm Gegenfurtner. Voderholzer gilt als Vertrauter des Papstes – schließlich gibt er das umfangreiche theologische Werk des Kirchengelehrten Joseph Ratzinger heraus.

Voderholzer war bei der Bekanntgabe nicht anwesend. Er hatte sich jedoch vorher bereits in einem Zeitungsinterview zu seiner Ernennung geäußert. Seit er am Dienstag erfahren habe, dass er der neue Oberhirte von Regensburg werde, befinde er sich in einem gefühlsmäßigen "Riesenzwiespalt", sagte Voderholzer der "Mittelbayerischen Zeitung".

"Es ist gleichzeitig die Freude über die Ehre, dass der Heilige Vater mir das zutraut und der riesige Respekt vor dieser Aufgabe."



Seehofer gratuliert zur Rückkehr


Papst Benedikt XVI. habe ihm zuerst die Herausgabe seiner gesammelten Schriften anvertraut, dann die Leitung der theologischen Begegnungsstätte in seinem Wohnhaus in Pentling und nun auch das "Kostbarste, das es gibt, nämlich die Menschen im Bistum Regensburg", sagte Voderholzer. Regensburg sei eines der schönsten Bistümer mit einer sehr guten Glaubenssubstanz.

Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) gratulierte Voderholzer: "Ich freue mich für die Gläubigen des Bistums Regensburg, dass mit Rudolf Voderholzer ein Bischof ernannt wurde, der vortrefflich Brücken schlagen kann zwischen dogmatischem wissenschaftlichen Arbeiten, herausragender Lehrtätigkeit und seelsorgerischem Wirken in der Pfarrgemeinde."



Leiter des Instituts Papst Benedikt XVI.


Voderholzer wurde 1959 in München geboren und ist Dogmatikprofessor an der katholisch-theologischen Fakultät Trier. Er leitet das Regensburger Institut Papst Benedikt XVI., das die Werke Joseph Ratzingers herausgibt.

Im Jahr 1987 wurde er in Freising zum Priester geweiht. Von 1992 an war er neun Jahre lang Assistent am Lehrstuhl für Dogmatik an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität beim vorigen Regensburger Oberhirten, Gerhard Ludwig Müller.



Zahlreiche Namen kursierten


Müller war am 2. Juli vom Papst nach Rom berufen und zum Präfekten der Glaubenskongregation ernannt worden (Link: http://www.welt.de/108260041)– er ist damit der oberste Glaubenshüter der katholischen Kirche. Fast zehn Jahre lang hatte der 64-Jährige das Bistum Regensburg geleitet.

Monatelang war spekuliert worden, wer Müllers Nachfolge antreten wird. Zahlreiche Namen kursierten, etwa der des Papst-Sekretärs Georg Gänswein, der des Chefs des katholischen Büros in Bayern, Lorenz Wolf, und des Münchner Weihbischofs Wolfgang Bischof.

dpa/ans









Ich habe mit nichts anderem gerechnet,es ist eine gute Wahl.
5 Antworten
Avatar
09.12.12 18:46:13
Beitrag Nr. 126 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.899.113 von 887766 am 06.12.12 17:35:31Buchvorlage, Elisabeth von Thurn und Taxis

fromm!

Eine Einladung das Katholische wieder mit allen Sinnen zu erleben

Seite 37, Kapitel: Das Morgengebet - Die Sinnvolle Art, den Tag zu beginnen

Früher habe ich selten am Morgen gebetet. Meistens lag es daran, dass ich keine Zeit hatte oder mir einbildete, keine Zeit zu haben. Lieber blieb ich benommen noch ein paar Minuten im Bett liegen und versteckte mich unter meiner Bettdecke wie ein Molch.
Es änderte nichts, dass Geistliche mir immer wieder sagten, wie wichtig das Gespräch mit Gott sei. Mit ihm sei es wie mit Freunden oder Verwandten. Man müsse den Kontakt zu ihnen pflegen oder verliert sie aus den Augen. Genauso war es zwischen mir und Gott.
Ich dachte an ihn vor dem Einschlafen, aber dann ist der Tag schon vorbei und alles gelaufen. Dieses „Gebet“ war eher ein Entladen aufgestauter Emotionen. Einen echten Draht zu Gott spürte ich dabei nicht.
Inzwischen ist das Morgengebet das wichtigste Ritual meines Tages. Darüber bin ich sehr froh; denn ich bin kein wirklicher Routine-Typ. Das Gebet unmittelbar nach dem Aufwachen hilft mir, mich zu zentrieren. Es bereitet mich auf den Tag vor. Es ermöglicht mir, einen Moment innezuhalten, bevor alles losgeht.
Früher begann mein Tag ständig in Hektik. Zu spät für die Schule, zu spät für die Uni, schnell noch dies oder jenes. Keine Zeit, keine Zeit, keine Zeit. Wie konnte ich wissen, dass ich – wie so oft – an der falsche Stelle sparte? Das Morgengebet beraubt mich nicht. Es bereichert mich.
Es dauert etwa zehn Minuten. Entweder lese ich den „Gedanken für jeden Tag“ von Romano Guardini. Manchmal verstehe ich den Gedanken sofort. Andere Male verstehe ich nur Bahnhof. Oder ich lese einige Extrakte aus einem kleinen Büchlein von Benedikt XVI. mit dem Titel „Gedanken und Impulse für junge Menschen“.
Heute zum Beispiel gefiel mir der Gedanke, dass sich die Erde nur durch Vergebung von einem „Tal der Tränen“ in einen „Garten Gottes“ verwandeln lässt. Nur durch die göttliche Vergebung, die der Gnade entspringt. Diese Gnade spüre ich nach meinem Morgengebet am allermeisten,.
Zuletzt lese ich aus dem Laienbrevier „Magnificat“ das jeweilige Morgengebet oder eine Lesung. Praktisch an diesem Stundenbuch ist, dass es auch die Heiligen des Tages erwähnt, heute zum Beispiel den heiligen Josef.
Endlich bin ich mehr oder weniger wach. Bevor ich mich tatsächlich aus dem Bett rolle und aufrichte, knie ich mich nochmals hin, um ein Ave Maria zu beten. Das Hinknien ist so etwas wie eine Demutsübung oder eine Opfer. Ich knie nämlich sehr ungern. Aber gerade aus diesem Teil des Rituals schöpfe ich am meisten Kraft. Die göttliche Gnade spüre ich im Knien mehr als in jeder anderen Position.
Oft bin ich am Morgen noch sehr verschlafen und das Lesen und Aufnehmen fremder Gedanken fällt mir schwer, auch wenn sie noch so vereinfacht sind. Trotzdem fühle ich mich durch mein Morgengebet geborgen. Es ist, als ob ich eine Art Schutzpanzer um mich schnalle. Diese zehn Minuten erinnern mich daran, dass ich erst wirklich lebe, wenn ich mit Gott lebe und er in mir. Es gibt keine sinnvollere Art, meinen Tag zu beginnen.




Seite 43, Kapitel: Der Rosenkranz – Eine Vitaminbombe für die Seele

Auf meinem Nachtkästchen liegen zwei Rosenkränze. Meinen Lieblingsrosenkranz erhielt ich letztes Jahr von Benedikt XVI. bei unserer Papstaudienz. Die wunderschön glänzenden Perlen sind besonders hübsch anzuschauen. Auch berühre ich die Perlen gerne. Es beruhigt mich, mit dem Rosenkranz in den Händen einzuschlafen. Das liegt aber gewiss nicht nur daran, dass er aus den Händen des Heiligen Vaters kommt, denn es geht mir auch mit anderen, weniger prominenten Rosenkränzen ähnlich. Was also macht den Rosenkranz und sein Gebet so besonders?
Das Beten des Rosenkranzes ist ein meditatives Gebet. Man wiederholt immer wieder eine Reihe von Gebeten und konzentriert sich auf nichts anderes als auf die gesprochenen Zeilen. Durch das Verkuppeln einer mentalen mit einer körperlichen Tätigkeit schaffe ich mir Ruhe und Ordnung. Auch die Buddhisten beschäftigen sich viel mit Meditation und schöpfen darin Kraft. Die ständige Wiederholung und der vorgegebene Ablauf erlauben mir, meine Tätigkeit zu vergessen und mich somit auf meine innere Sammlung zu konzentrieren. Außerdem macht man so seinem Kopfkrieg den Garaus. Mit Kopfkrieg meine ich meine Gedanken, Sorgen und Überlegungen, die wie Raketen und Handgranaten in meinem Kopf umherschießen. Manchmal sind es ja ganz harmlose Gedanken. Oft aber verwandeln sich die Gedanken in echte Bedenken und lösen Unbehagen in mir aus. In der Dunkelheit meines Schlafzimmers bin ich ihnen dann ausgeliefert – dem Rosenkranz sei Dank aber nicht hilflos. Beim Einschlafen legen sich diese mulmigen Gedanken wie ein dichter Nebel in meinem Kopf nieder. Untertags bin ich abgelenkt und schenke ihnen kaum Zeit. Die mulmigen Gedanken machen es mir dann unmöglich einzuschlafen. Genau dann brauche ich meine spirituelle Schlaftablette, den Rosenkranz.
Ich möchte aber nicht behaupten, dass das beten des Rosenkranzes so langweilig ist, dass man davon nur einschlafen kann. Ganz im Gegenteil. Es kommt bei diesem Gebet ganz einfach auf den Umstand an, in dem man ihn betet. Beim einschlafen jedenfalls ist der Rosenkranz das schonendste Schlaffmittel.
Ich bete den Rosenkranz auch gelegentlich in einer Situation, in der das Einschlafen tödliche Folgen hätte, nämlich beim Autofahren. Demnach bin ich wirklich von seiner multiplen Funktion felsenfest überzeugt. Einmal war ich mit meiner Freundin unterwegs zu einem wichtigen Gespräch. Ich war wegen der Ungewissheit, wie es wohl verlaufen würde, sehr nervös. Kurzerhand beschlossen wir deshalb, zusammen den Rosenkranz zu beten. Auch hier wirkte das gebet wie ein Wundermittel. Als wir nach fünfzehn Minuten fertig waren, fühlte ich plötzlich gelöst von meinen Sorgen und viel selbstsicherer.
Der Rosenkranz ist also ein Allheilmittel, ein Powergebet, ein Beruhigungsmittel oder auch ganz einfach ein guter Zeitvertreib. Meine alte Tante Tata trug einen Rosenkranz in Form eines Armbandes am handgelenk. Immer dann, wenn sie sich beim Auf-uns-warten langweilte, betete sie den Rosenkranz. Leider musste meine arme ante sehr oft warten, weil wir uns meistens verspätet haben. Aber die Zeit war somit für sie nie vergeudet.
Mein Fazit also lautet: Mehr Rosenkranz beten, für alle! Bei Schlafstörung, Unsicherheit, Langweile oder einfach als Meditation. Man kann beruhigt davon ausgehen, dass weder Nebenwirkungen auftreten noch eine Überdosierung möglich ist.





Seite 161, Kapitel: Vom Fegefeuer, der Haltestelle auf dem Weg zu Gott


Ich erinnere mich noch gut an unser Kindergebetsbuch. Abends vor dem Schlafengehen las uns unsere Mutter etwas daraus vor. N dem buch war die rede von zweierlei Lebenswegen. Zum einen gab es den breiten und bequemen Weg, der in ein loderndes Feuer hineinführte. Zum anderen den steinigen und steilen Weg, der sich in den Himmel emporschnörkelte. Zugegebenermaßen wirkten beide Wege ziemlich einschüchternd. Der steinige und steile wirkte anstrengend und folglich ausladend, aber die kreischenden Menschen in den Flammen am Ende des breiten Weges erschienen mir dennoch als das üblere Ende. Spätestens ab da wusste ich, dass das leben Zuckerschlecken sein würde. Eigentlich ist es gut, dass uns die katholische Kirche in frühster Kindheit dies Illusion nimmt. Die Kirche nimmt ihre Kinder – im Gegensatz zu den meisten Erwachsenen – also von Anfang an sehr ernst. Auch das Fegefeuer erschien mir ein schrecklicher Ort, sehr ähnlich der Hölle. In lodernden Flammen müssen wir dort für unsere Sünden gerade stehen, bis wir rein gewaschen sind. Erst danach können wir zur vollen Anschauung Gottes gelangen. Zwar fürchte ich mich vor dem Fegefeuer, aber im Nachhinein freue ich mich, wenigstens damals mit der Wahrheit konfrontiert worden zu sein. Heutzutage hört man nur mehr selten einen Priester vom Fegefeuer predigen. Hat man den Brand im Fegefeuer endgültig gelöscht oder ist ihnen die Tatsache zu unbequem geworden.
Es wäre naiv zu glauben, dass sich während meines kurzen Lebens eine so zentrale Lehre plötzlich geändert hat. Es erscheint mir viel wahrscheinlicher, dass sich ein kollektives Wunschdenken eingebürgert hat. Es lässt sich ja auch angenehmer predigen, dass wir Menschen nach unserem Tod sofort zu Gott hinaufsausen. Es erscheint mir aber dennoch irgendwie unlogisch, dass es plötzlich so ruck, zuck gehen soll. Das Leben als praktizierender Katholik ist wirklich alles andere als einfach. Kann es deshalb tatsächlich sein, dass es zwischen uns Sündern hier auf Erden und Gott im Himmel wirklich keine Haltestelle mehr gibt?
Ich bleibe misstrauisch, und leider lehrt uns die Kirche tatsächlich auch etwas anderes. Die meisten von uns müssen sich nach unserem Tod zuerst einmal vorbereiten, bevor wir uns zu Gott gesellen können. Angenommen wir sterben, ohne eine Todsünde auf dem Gewissen zu haben, so sollte uns ein platz im Himmel sicher sein. Dennoch belastet uns wahrscheinlich eine Vielzahl von kleineren Sünden, für die wir nun büßen müssen. Selbst wenn wir regelmäßig beichten und Buße tun, wissen wir nicht, wie weit wir nach unserem Tod noch im Minus sind. Im besten Fall steht unser Sünden Konto bei Null, aber unsere vernarbte Seele muss auch hier noch zugeheilt werden. Genauso wie ich mir beim Durchstreifen eines dornigen Gebüschs Kratzer und Schrammen zuziehe, hinterlassen die Hürden und Konflikte des Lebens Schrammen an der eignen Seele sowie auch an der Seele unserer Mitmenschen. Das Fegefeuer ist wie ein glättender Schmelztiegel für unsere Seele. Die Unebenheiten werden dabei ausgeglichen und die Seele auf Hochglanz poliert. Erst danach sind wir bereit, zur vollen Anschauung Gottes zu gelangen. Wir müssen sozusagen unsere Augen, die an den Schatten der Erde gewöhnt sind, zuerst einmal akklimatisieren, bevor wir in das strahlende licht Gottes schauen können.
In vielerlei Hinsicht ist das Fegefeuer gar kein so schlechter Ort. Es ist eigentlich mehr wie ein Wartezimmer mit Dusche. Dort angekommen, ist uns ein Platz im Himmel schon mal sicher. Die armen Seelen sind also in einer viel besseren Position als wir Menschen hier auf Erden. Wir Hinterbliebenen können unseren geliebten Verstorbenen durch unser Gebet auch immer nahe bleiben. Außerdem können wir durch Gebet und Ablässe ihre Wartezeit verkürzen. Die Seelen, die, wie etwa die eiligen, schon im Himmel sind, können wiederum für uns die verbleibenden Seelen im Fegefeuer beten. Es bildet sich also ein immerwährender Gebetskreis, der allen Beteiligten zugute kommt.
Ich habe mich über die Jahre etwas von der Horrorvision Fegefeuer gelöst. Sicher glaube ich nicht, dass ich mich auf einer Wartelounge mit dicken Sofas und guten Cocktails freuen kann, aber ein loderndes Feuer muss ich vielleicht auch nicht gerade fürchten. Nach unserem Tod treffen wir auf Christus, der über unser persönliches Schicksal entscheiden wird. Die Liebe und Kraft, die von ihm ausstrahlt, wird so ergreifend, dass spätestens jetzt jeder von uns in seiner Nähe bleiben will. Das Schmerzhafteste am Fegefeuer wird also die Abwesenheit dieser Ausstrahlung sein.






Buchvorlage, Joseph Ratzinger Benedikt XVI. Jesus von Nazareth

Seite 105, Kapitel: Wer waren die „Sterndeuter“?

Textauszug: Wenn die Verheißung dieser Texte die Herkunft dieser Männer bis in den äußersten Westen (Tarschisch = Tartessos in Spanien) ausweitet, so hat die Überlieferung die damit angekündigter Universalität der Reiche dieser Herrscher weiter ausgebaut und sie als Könige der drei damals bekannten Kontinente interpretiert: Afrika, Asien, Europa. Der schwarze König gehört fest dazu. Im Reich Jesu Christi gibt es keinen Unterschied der Rassen und der Herkünfte. Die Menschheit ist in ihm und durch ihn vereint, ohne den Reichtum der Verschiedenheit zu verlieren.Später hat man den drei Königen auch die Lebensalter der Menschen – Jugend, Reife und Alter – zugeordnet. Auch dies ist eine sinnvolle Idee, die zeigt, dass die verschiedenen Gestalten des menschlichen Lebens in der Gemeinschaft mit Jesus ihre je eigene Bedeutung und ihre innere Einheit finden.


Hinweis: Beitragsnummer 106 vom 11.11.2012


Seite 110, Kapitel: Der Stern

Textauszug: Bei seinem Eintreten in die heidnische Welt musste der christliche Glaube sich erneut mit der Frage der Gestirn-Gottheiten auseinandersetzen. In den Gefangenschaftsbriefen an die Epheser und an die Kolosser hat Paulus daher mit Nachdruck betont, dass der auferstandene Christus die Mächte und Gewalten in den Lüften besiegt hat und über das ganze All herrscht. In diese Linie gehört auch die Geschichte vom Stern der Weisen: Nicht der Stern bestimmt das Schicksal des Kindes, sondern das Kind lenkt den Stern. Wenn man so will, kann man von einer Art anthropologischer Wende sprechen: Der von Gott angenommene Mensch , so zeigt sich hier an seinem eingeborenem Sohn, ist größer als alle Mächte der materiellen Welt und mehr als das ganze All.




Quellenhinweis: Mittelbayerische Zeitung für Regensburg , Freitag, 7. Dezember 2012, Nr.283

Zeitungsartikel: Mit Voderholzer setzt der Papst auf Kontinuität
Seiten 2,3 und 4

Textauszug auf Seite 2, „Ein guter Seelsorger“

Voderholzer gilt als „Ratzingerianer“ durch und durch. Als Leiter des Papst- Benedikt-Instituts schätzen die Mitarbeiter die behutsame Herangehensweise ihres Chefs an seine Arbeit. Gästebucheinträge, Leserbriefe, Autobiografisches – Voderholzer sammelt alles über Ratzinger schon seit 30 Jahren.

Quellenhinweis:http://www.institut-papst-benedikt.de/

Mit Voderholzer meint die Zeitung Prof. Dr. Rudolf Voderholzer



Ich habe ja mal geäußert – ich weiß ja nicht, was Du alles weißt – und was ich jetzt schreibe ist auch für eine junge Frau wahrscheinlich wenig romantisch. Dadurch, dass Du von Papst Benedikt XVI. bei einer Papst-Audienz einen Rosenkranz geschenkt bekommen und dankend angenommen hast, bist du für die wissenschaftlich forschende Theologie interessant geworden. Da wir uns dem Datum 21.12.2012 nähern und nach dem Maya-Kalender an diesem Tag die Welt untergehen soll, fallen mir doch die Worte des als Reformer bekannt gewordenen Martin Luther ein, dass er an dem Tage, an dem die Welt untergeht, noch ein Bäumchen pflanzen würde. An dem Tag, an dem die Welt untergeht, mache ich mich auf den Weg zu Dir um Dir zu sagen, fürchte Dich nicht. Es wird Dir nichts geschehen. Ein "Fegefeuer" wird nicht warten.
4 Antworten
Avatar
11.12.12 13:48:31
Beitrag Nr. 127 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.907.930 von 887766 am 09.12.12 18:46:13Quellenhinweis: Mittelbayerische Zeitung, Sa,08./SO.9.Dezember, Titelseite




Bischof auf Stippvisite

Kirche Am 20. Dezember feiert Voderholzer erstmals Messe mit Gläubigen.

Regensburg. Der neue Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer kam am Freitag zur ersten Stippvisite nach seiner Ernennung durch Papst Benedikt ins Bistum – trat aber nicht groß an die Öffentlichkeit. Im Ordinariat wurden vielmehr Details seines Zeitplans bis zur Bischofsweihe festgelegt. Als wahrscheinlichster Termin gilt weiter der 26. Januar. Die Weihe wird der Münchner Erzbischof Reinhard Marx vornehmen. Als hochrangige Gäste werden der Präfekt der Glaubenskongregation, Erzbischof Gerhard Ludwig Müller, und Bischof Frantisek Radkovsky vom Partnerbistum Pilsen erwartet.
Erster offizieller Auftritt Voderholzers ist am 20. Dezember. Auch hier wird mit Hochdruck an Einzelheiten getüftelt. Angedacht ist ein Gottesdienst im Dom, bei dem der 53-Jährige das Wort an die Gläubigen richtet. Später wird er wohl im Priesterseminar Fragen von Journalisten beantworten. Wann Voderholzer, bisher Theologieprofessor in Trier, in die Oberpfalz umzieht, ist ungewiss. Fest steht, dass er zunächst im alten Dompfarramt Quartier beziehen wird. Die Bischofswohnung im Ordinariat wird gerade renoviert.




Jetzt sage ich Dir mal was, und das sage ich nur zu Dir: Was die wenigsten Regensburger Bürger auf ihrer Agenda haben dürften, ist, dass der Regensburger Bischofsstuhl mit der Ernennung durch den Heiligen Vater mit Prof. Dr. Rudolf Voderholzer für eine sehr, sehr lange Zeit besetzt wird.
Ein bedeutender Theologe, der da wartet und der 20. Dezember, ein historischer Tag, dem ich gedenke beizuwohnen.
Avatar
11.12.12 13:50:47
Beitrag Nr. 128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.907.930 von 887766 am 09.12.12 18:46:13Hätte ich ja beinah vergessen, was zum Stöbern.

http://www.altrofoto.de/
2 Antworten
Avatar
12.12.12 16:40:56
Beitrag Nr. 129 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.915.019 von 887766 am 11.12.12 13:50:47Wenn Frauen zum 12.12.2012 Weiblichkeit verschenken. Beim Flirt setzen Frauen auf subtile Zeichen. Sie legen den Hals offen, den es sonst in Gesprächen zu schützen gilt, sie berühren ihre Ohrläppchen, betonen körperliche Reize und spielen mitunter provozierend mit Stiften, Zigaretten und den langen Stiel von Weingläser, habe ich heute gelesen.


Gedenken des Tages

http://de.wikipedia.org/wiki/Joachim_Sandrart

http://de.wikipedia.org/wiki/Philipp_Neri

http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Baptist_Kraus_(Benedikti…


Quellenhinweis: Mittelbaberische Zeitung vom 10.Dezember 2012, Seite 28

Regensburg. Gloria von Thurn und Taxis liest für die Besucher des "Romantischen Weihnachtsmarkts auf Schloss Thurn und Taxis" am Sonntag (17 Uhr) die biblische "Weihnachtsgeschichte" (nach Lukas 2,1-20). Im Anschluss stimmt sie mit den Besuchern bekannte deutsche Weihnachtslieder an. 2011 war der Programmbeitrag einer der großen Publikumsmagneten.
1 Antwort
Avatar
13.12.12 11:26:17
Beitrag Nr. 130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.920.550 von 887766 am 12.12.12 16:40:56Neue Botschaft

„Vogue“ - Chefredakteurin Anna Wintour (63) ist möglicherweise Kandidatin für einen Botschafterposten in Frankreich oder Großbritannien. Das Weiße Haus hat entsprechende Medienberichte bisher nicht dementiert. „Der Präsident schaut in all seinen Personalentscheidungen auf das Talent, die Weisheit und den Charakter seiner ernannten Amtsträger“, sagte Regierungssprecher Jay Carney am Mittwoch. Wintour hatte US –Präsident Barack Obama im Wahlkampf beim Spendensammeln für seine Kampagne geholfen. In Deutschland ist die Chefin des Modemagazins vor allem als Vorbild für die Protagonistin des Romans „Der Teufel trägt Prada“ bekannt.

Der Präsident schaut in all seinen Personalentscheidungen auf das Talent, die Weisheit und den Charakter seiner ernannten Amtsträger. Im Gegensatz zu der französischen Hauptstadt Paris ist die britische Hauptstadt London die Stadt des Geldes, während Paris die Stadt der Kreativität ist. Eine amerikanische Chefredakteurin wie die der „Vogue“, wie es Anna Wintour ist, lebt von der Kreativität. Somit würde ich sagen ist Anna Wintour möglicherweise die Kandidatin für den Botschafterposten in Frankreich. Das dürften, so wie ich den amerikanischen US-Präsidenten Barack Obama kenne, seine Überlegungen in bezug für einen Botschafterposten in Frankreich oder Großbritannien sein. Zuerst Gratulation, sollte Frau Wintour einen Botschafterposten annehmen. Ein wenig irritiert bin ich über die neue Botschaft. Rechnest Du mit einem Jobverlust bei der amerikanischen „Vogue“?
Das ist aber hier jetzt nicht „Monopoly für Partymäuse“, oder?
Avatar
14.12.12 13:06:43
Beitrag Nr. 131 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41fromm !

Der Augenblick der aus der Zeit gefallen ist. Ich denke an Dich



Gestern abend, bevor ich die TV-Sendung Jose Carreras Gala 2012 mir ansah, führte mich mein Weg über den Weihnachtsmarkt der Stadt Hannover zur Marktkirche, wo ich an einer Weihnachtsbude zwei alkoholgetränkte Weihnachtspünsche trank. In Gedanken verweilte ich an der Marktkirche u.a. meinem an einem 13. Dezember verstorbenen Patenonkel.




Quellenhinweis: http://www.mdr.de/carrerasgala/index.html

Nikolaus Schneider ist ein evangelischer Theologe der seit 1970 verheiratet ist und Vater dreier Töchter. Seine jüngste Tochter Meike starb im Februar 2005 an Leukämie. Sie hinterließ ein Tagebuch, in dem sie ihren Gefühlen während ihres Kampfes gegen den Krebs und ihrer unbändigen Freude am Leben Ausdruck gibt. Über das Leiden und den Tod seiner Tochter schrieb Schneider zusammen mit seiner Frau Anne ein Buch.
Avatar
16.12.12 15:15:53
Beitrag Nr. 132 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Zwitscheralarm


Quellenhinweis: Bild am Sonntag vom 15. Juli, 18.Nov., und 16.Dez. und hallo Wochenblatt vom 12.Dez.2012

Wetten, dass…, als Gott den Körper von Pop-Prinzessin Rihanna schuf, er gerade in guter Laue war. Und Rihanna dankte es ihm mit einem „Freiheit in Christus“ – Tattoo auf ihrem Brustkorb. Es ist eine von insgesamt 13 Tätowierungen. Nach der Award Party startete Rihanna ihre siebentägige PR-Tour, die sie in drei Kontinente führte. In Berlin gab sie ein Geheimkonzert. Am 08.12. gab es einen TV-Auftritt bei Markus Lanz, Wetten, dass. Und RiRi kommt erneut nach Hannover. Nach ihrem grandiosen und ratzfatz ausverkaufen Konzert in der TUI Arena im November 2011 macht Rihanna auf ihrer „Diamonds World Tour“ erneut in der TUI Arena Station. Beflügelt von ihren Nr.1-Album „Unapologetic“ und ihrer Hit-Single „Diamonds“ präsentiert die sechsfache Grammy – Gewinnerin ihre einzige Show in Norddeutschland am Mittwoch, 3.Juli 2013 in der TUI Arena in Hannover.
Ob Rihanna - Fans schon bemerkt haben die Weihnachtsgeschichte


Quellenhinweis: Bild am Sonntag, 26. August, 16.Dezember 2012

Mein Bikini – Check

Was ist nix, wer ist Nixe?


Model Miranda Kerr beim Fotoshooting in Australien. Lässiger Bandeau - Bikini. Und eine Figur zum Seufzen.
Trägt Miranda Kerr hier Hollywoods nächstes Scheidungskind spazieren?
Erst vor anderthalb Jahren bestiegen Orlando Bloom, 35, und Miranda Kerr, 29, die Wolke der ewigen Liebe: Nun sind der Schauspieler und der „Victoria`s Secret“ – Engel erst mal wieder unten. Schuld am Herzschmerz soll ein anderer Frauenschwarm sein. Leonardo DiCaprio, 38, der Wäsche-Models ja gern an die Wäsche geht.

Ich habe neulich, in einem Magazin; Miranda Kerr im Minirock gesehen, war auch nicht schlecht.



Was gab es noch?
Quellenhinweis: Mittelbayerische Zeitung vom Dienstag, 11. Dezember 2012

Pop – Titan Elton John singt im Schloss
Neben dem exzentrischen Superstar aus England werden auch Heldentenor Klaus Florian Vogt und Max Raabe bei den T&T – Festspielen erwartet.

Wie ich der Bild am Sonntag entnommen habe hast du und deine Geschwister die diesjährigen T&T – Festspiele geschwänzt.
Was meine Aufmerksamkeit die Tage erregte war das der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte im Fall, EL Masri, Menschenrechtsverletzungen als gegeben ansah.

Und heute liest deine Mutter gegen 17:00 Uhr für die Besucher des "Romantischen Weihnachtsmarktes" auf Schloss Thurm und Taxis die biblische Weihnachtsgeschichte.
Schön, wäre ich auch gern dabei.
1 Antwort
Avatar
17.12.12 12:04:49
Beitrag Nr. 133 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.932.746 von 887766 am 16.12.12 15:15:53http://de.wikipedia.org/wiki/St._Mari%C3%A4_Himmelfahrt_(K%C…

Gestern habe ich das WDR Adventskonzert aus der Kirche St.Mariä Himmelfahrt in Köln im Fernsehen angesehen. Dazu sind mir zu Köln noch hunderte größere und kleinere Geschichten eingefallen. Die ich hier noch hätte schreiben können.


Ich denke, dass die Katze mit dem Namen choupette und der Kater mit dem Namen Maharadja mit einem Eintrag in das Kreuzworträtsellexikon aufgenommen werden sollten.

Morgen geht es los, ich mache mich auf den Weg nach Regensburg.
Avatar
21.12.12 15:42:45
Beitrag Nr. 134 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Quellenhinweis: Mittelbayerische Zeitung vom 21.12.2012




Voderholzer kommt in Regensburg gut an

Der zukünftige Regensburger Oberhirte Rudolf Voderholzer stattet am Donnerstag seiner neuen Diözese einen Besuch ab – und wird vom Kirchenvolk herzlich empfangen. Im Dom St. PETER geht er mit den Gläubigen auf Tuchfühlung.

Von Reinhold Willfurth Erika Neufeld, MZ

Parsberg / Regensburg
Der künftige Bischof von Regensburg, Rudolf Voderholzer, hat am Donnerstag seine neue Diözese Besucht. Es werde ein perfekter Start für Voderholzer, der am 26. Januar offiziell zum neuen Oberhirten des Bistums geweiht wird: Rund 1000 Gläubige und Neugierige erwarteten ihn vor und im Regensburger Dom. Sein Grußwort wurde immer wieder von Applaus unterbrochen.

In der kurzen Begegnung mit dem Kirchenvolk im weihnachtlich geschmückten Dom, feierlich umrahmt von den Regensburger Domspatzen, verwies Voderholzer auf die Nikolaus-Legende, „Natürlich ist es gut, wenn ein Bischof organisieren und verwalten kann, wenn er Bücher schreiben und ansprechend predigen, sagte Voderholzer. Sein wichtigsten Auftrag sei es aber, „der erste Beter des Bistums“ zu sein. So ist der legendäre Bischof von Myra der eigentlich nur gottgefällig leben wollte, vom Alltag eines Bischofs wenig Ahnung hatte und trotzdem zu einem Wohltäter der Menschen und einer der größten Wohltäter der Menschen und einem der größten Heiligen der Kirche geworden sei. Voderholzer wurde am 06. Dezember dem Nikolaustag, von Papst Benedikt XVI. zum Nachfolger von Bischof Gerhard Ludwig Müller ernannt.

In der Nachfolge vom Nikolaus sehe er auch noch seine Aufgabe als Regensburger Oberhirte, sagte Voderholzer: „Einer der das Ohr an den Lippen seines Herrn hat und sogleich die Sorgen und Nöte der ihm Anvertrauten kennt“.

Diözesenanadministrator Dr. Wilhelm Gegenfurtner hatte Voderholzer, mit herzlicher Freude“ im Bistum begrüßt . „Wir freuen uns, dass ein anerkannter Theologe Bischof wird, dass dieser Bischof ein leidenschaftlicher Seelsorger ist und das er aus Bayern kommt“, sagte Gegenfurtner unter dem Applaus der Gläubigen.

Voderholzer dankte für den „herzlichen Empfang in meiner neuen Peterskirche“. Der Regensburger Dom ist dem heiligen Petrus geweiht. Von Petrus, dem ersten Papst der katholischen Kirche, und den früheren Regensburger Oberhirten, dem heiligen Emmeram und dem heiligen Wolfgang, vor allem aber von St. Nikolaus erbat Voderholzer Unterstützung für seine neue Aufgabe.





http://de.wikipedia.org/wiki/Nikolaus_von_Myra




Es ist schon eine Zeitlang her jedenfalls stand ich schon vor wie nach den Restaurierungarbeiten an der Grabstätte vom Bischof Nikolaus von Myra.
Wenn das mal kein Zufall ist.
2 Antworten
Avatar
22.12.12 15:01:25
Beitrag Nr. 135 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.953.368 von 887766 am 21.12.12 15:42:45Quellenhinweis:

http://www.google.de/webhp?sourceid=toolbar-instant&hl=de&io…

http://www.spital.de/gaststaetten/spitalgarten.php

http://www.emma-das-lokal.de/index.php?id=9

http://www.verlag-pustet.de/aktuelles-presse/aktuelles-veran…

http://www.mittelbayerische.de/nachrichten/panorama/artikel/…

http://www.google.de/search?q=dom+st.peter+regensburg&hl=de&…

http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=10498&suchbegri…

http://www.google.de/search?q=bischof+dr.+rudolf+graber&hl=d…

http://www.google.de/search?q=weihnachtsmarkt+thurn+und+taxi…

http://www.domschatz-regensburg.de/museum-obermuenster.html

http://reiseauskunft.bahn.de/bin/traininfo.exe/dn/873174/406…


Quellehinweis: Mittelbayerische Zeitung vom Freitag, 21.Dezember 2012

Textauszug aus dem Artikel: Ein frommer Mann zeigt viel Hummor

Der neue Bischof hinterlässt bei seinem Auszug viel lächelnde Gesichter. Bevor er den Dom verlässt, sucht er die Bischofsgruft auf- ein besonderes Privileg für ihn: Auch er wird hier einst seine letzte Ruhe finden.


Direkt, nach dem der künftige Bischof Prof. Dr. Rudolf Vorderholzer das Grab von dem verstorbenen Bischof Rudolf Graber segnete, wie ich bemerkte, mit reichlich Weihwasser, bin ich in die Bischofsgruft hinabgestiegen, da ich ebenfalls schon wußte, dass er hier seine letzte Ruhe finden wird.

Meinen herzlichen Dank gilt allen Personen die mich im Zugabteil nach Hannover begleitet haben.
Hast du vielleicht noch was zu sagen? Zum Buch "Der Dom zu Regensburg" vielleicht? Ich habe mir mal die Sonnenmonstranz von Augsburg um das Jahr 1720 im Museum des Regensburger Domschatzes genauer angesehen.
Ich denk an Dich
1 Antwort
Avatar
23.12.12 14:27:10
Beitrag Nr. 136 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.956.126 von 887766 am 22.12.12 15:01:25Am 20. Dezember saß ich während der Mittagszeit in der Regensburger Brauereigaststätte Spitalgarten, um das Mittagsmenü, an diesem Tag gab es Zigeunerschnitzel für Euro 5,50, zu mir zu nehmen. Während ich wartete und dabei die Mittelbayrische Zeitung las, bemerkte ich, wie sechs junge Frauen jeweils mit ihrem Kleinkind im Kinderwagen bzw. am Körper tragend zwei Tische vor mir Platz nahmen, um ebenfalls im Spitalgarten ein Mittagessen zu speisen. In Gedanken dachte ich mir, welch wunderbare Geste es doch ist, dass sich Mütter mit ihren Kleinkindern zu einem Gedankenaustausch in einer Brauereigaststätte treffen. Abends besuchte ich den romantischen Weihnachtsmarkt der Thurn und Taxis in Regensburg. Das Eintrittsgeld zu diesem Markt betrug Euro 5,50. Wie ich so über den Weihnachtsmarkt spazierte, sah ich, dass im Schloss, wo sich die Kapelle befindet, die Kapellenfenster hell erleuchtet waren. Das eine Kapellenfenster der T&T Kapelle ist der heiligen Elisabeth gewidmet, wie ich weiß.
Ich wünsche euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und, so Gott es will, sehen wir uns hier wieder am 2. Weihnachtstag.
Avatar
27.12.12 15:25:12
Beitrag Nr. 137 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41http://www.zdf.de/form/Globale-Suche-10.html?text=Der+deutsc…

Dankeschön, für das Video "Von Fürsten, Schlössern und Manieren" welches ich gestern abend, zweiter Weihnachtstag, im Fernsehen sah.

Als Adelsexperte ist Alexander Graf von Schönburg Glauchau prädesteniert eines Tages die Arbeit von Adelsexperten Ralf Seelmann Eggebrecht weiter zu führen, finde ich.

http://www.google.de/search?q=seelmann+eggebrecht&hl=de&tbo=…


http://www.google.de/search?q=alexander+graf+von+sch%C3%B6nb…
Avatar
01.01.13 11:33:01
Beitrag Nr. 138 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Ein gesundes ein friedvolles und erfolgreiches Jahr 2013 wünsche ich Euch Allen



Kraftnahrung für die Fantasie
Mein Silvestermenü, TV - Programm am 31.12.2012

http://www.arte.tv/de/programm/242,day=3,week=1,year=2013.ht…

http://videos.arte.tv/de/videos/max-raabe-heute-nacht-oder-n…

Punkt Mitternacht sang Max Raabe

Verzeihe mir! Du bist nicht die Erste, du musst schon verzeih'n. Aber meine Letzte, die könntest du sein!
Ich denk an Dich
Avatar
01.01.13 11:53:17
Beitrag Nr. 139 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Quellenhinweis:http://www.bild.de/politik/inland/gerhard-schroeder/der-tag-…

Altkanzler Gerhard Schröder und Ehefrau Doris Schröder-Köpf „Der Tag, an dem wir nicht streiten, muss erst noch kommen“

Familie Schröder hat gut lachen, am Anfang steht das Trommeln und zum Schluß stehen Nullen.
1 Antwort
Avatar
01.01.13 13:40:56
Beitrag Nr. 140 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.971.581 von 887766 am 01.01.13 11:53:17Quellenhinweis: Das Erste, de , Null gewinnt

http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/11141044_null-gew…

Griechisches Alphabet

http://de.wikipedia.org/wiki/Griechisches_Alphabet

Lambda

http://de.wikipedia.org/wiki/Lambda

Lambada

http://www.google.de/webhp?sourceid=toolbar-instant&hl=de&io…

Juan Gris, Das Frühstücksei

http://www.google.de/search?q=juan+gris+das+fr%C3%BChst%C3%B…

Sie schenkten uns ein Märchen. Simsalabim
Die Liebe endet ja nicht in Großbritannien

Gelnhausen

http://de.wikipedia.org/wiki/Marienkirche_(Gelnhausen)
http://de.wikipedia.org/wiki/Gebr%C3%BCder_Grimm
http://de.wikipedia.org/wiki/Rio_de_Janeiro


http://www.google.de/search?q=adelir+de+carli&hl=de&tbo=u&qs…

Ein Priester ist auf und davon
Er stieg in den Himmel auf und wurde nicht mehr gesehen.Pater Adelir De Carli wollte mithilfe von 1000 Heliumballons einen 19-Stunden-Flugweltrekord aufstellen. Der katholische Priester gurtet sich am Sonntag im brasilianischen Paranagua an Hunderte Ballons und ließ sich in den Himmel tragen. Seitheer ist er verschwunden. Ein Hubschrauber,ein Flugzeug und mehrere Schiffe der Marine hielten vor der Küste des Bundeslandes Santa Catarina nach ihm Ausschau. Am Dienstag wurden 50 Kilometer vor der Küste zahlreiche Ballons gesichtet, die auf dem Meer trieben. Mit seinem Flug wollte De Carli "zur Verbreitung der Reliigion beitragen" und für seine Arbeit zugunsten der Lastwagenfahrer werben. Den letzten Kontakt zu ihm hatten die Behörden am Sonntag gegen 21 Uhr Ortszeit.

Regensburg der Platzirsch

http://www.emma-das-lokal.de/index.php?id=9
http://www.google.de/search?q=Renato+Guttuso+Cafe+Greco&hl=d…

1967: die katholischen Bischöfe Großbritanniens heben das Verbot des Fleischverzehrs am Freitag auf.

In Gedanken, war ich Silvester 31.12.2012 in der Cafe - Bar Emma mit seinen verschiedenen Vorspeisen, Hauptspeisen und Desserts.
Avatar
03.01.13 16:54:29
Beitrag Nr. 141 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.759.258 von 887766 am 28.10.12 11:07:56Quellenhinweis: Mittelbayerische Zeitung vom 31.12.2012

Glorias Tochter feiert Silvester in der Karibik

http://www.google.de/search?q=Elisabeth+von+Thurn+und+Taxis+…

Regensburg/New York. Elisabeth von Thurn und Taxis wird den Jahreswechsel auf der Karibikinsel St. Barth verbringen. Eine Freundin habe sie dorthin zu einer Beachparty eingeladen, erzählte die 30-jährige der Süddeutschen Zeitung. „Also, ich mag es Silvester spontan, sonnig und entspannt. Meine Devise: Den Druck rausnehmen und den Abend auf sich zukommen lassen“, wird sie von dem Blatt zitiert. Ihr Horror-Szenario sei ein überfüllter Club in einer fremden Stadt: „Viel zu stressig“. Die zweite Tochter von Fürstin Gloria lebt derzeit in New York und arbeitet bei der Modezeitschrift „Vogue“. (ig)

„Also, ich mag es Silvester spontan, sonnig und entspannt. Meine Devise: Den Druck rausnehmen und den Abend auf sich zukommen lassen“, könnten meine Worte sein, sehr weise.






Quellenhinweis: Mittelbayerische Zeitung vom 29/30. Dezember 2012

Novene zur Heiligen Klara. Zünden Sie an neuen aufeinanderfolgenden Tagen eine Kerze an und beten Sie ein “Gegrüßt seist Du Maria“ und das Gebet ,Gütigster Gott, der du die Heilige Klara mit immerwährendem Glanz der Wunder verherrlichst, verleih uns gnädig dasjenige; was wir durch ihre Verdienste vertrauensvoll begehren, durch ihre Fürbitte sicher zu erlangen, durch Christus unsern Herrn.“ Dann bringen sie zwei Anliegen vor, die ihnen unmöglich erscheinen und ein Anliegen, das ihnen am Herzen liegt. Lassen sie die Kerze am neunten Tag ganz abbrennen und veröffentlichen Sie diese Nachricht. Ihre Bitten werden erhört werden.

Klara von Assisi geboren im Jahr 1194 und verstorben im 1253, ital. Ordensgründerin mit Franz von Assisi im Jahr 1212 und Mitbegründer von dessen zweiten Orden Klarissen.


Der heiße Draht zu Gott
Jesus Christus spricht: Alles, was ihr bittet in eurem Gebet, glaubt nur dass ihr`s empfangt, so wird`s euch zuteil werden.“ Mk11,24


http://www.guggenheim.org/new-york/collections/collection-on…

http://de.wikipedia.org/wiki/Maria_Himmelfahrt

http://de.wikipedia.org/wiki/Martinstag

http://de.wikipedia.org/wiki/Klara_von_Assisi

http://de.wikipedia.org/wiki/Christoph_Kolumbus

http://de.wikipedia.org/wiki/St._Martin_(Insel)

http://de.wikipedia.org/wiki/Saint-Barth%C3%A9lemy_(Insel)


http://de.wikipedia.org/wiki/C%C3%A1diz

http://www.andaluz.tv/nachrichten/nachricht-andalusien.php?i…


Ich war einmal, am 6.Januar, in der spanischen Hafenstadt Cadiz, am Tag der Heiligen drei Könige.
Avatar
05.01.13 15:02:23
Beitrag Nr. 142 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41http://www.google.de/search?q=Hans+Arp+der+Kopf&hl=de&tbo=u&…


Quellenhinweis:http://www.tagesschau.de/inland/augstein102.html

Textauszug: Das Simon Wiesenthal Zentrum mit Sitz in Los Angeles habe bei seiner Kritik an Augstein offensichtlich nicht genügend recherchiert oder sich kundig gemacht, kritisierte Korn. "Offensichtlich ist das Simon Wiesenthal Center ziemlich weit weg von der deutschen Wirklichkeit."

Gaza ist ein Ort aus der Endzeit des Menschlichen. 1,7 Millionen Menschen hausen da, zusammen gepfercht auf 360 Quadratkilometern. Gaza ist ein Gefängnis. Ein Lager, Israel brütet sich dort seine eigenen Gegner aus.




Ich verstehe nicht, was es hier nicht zu verstehen gibt.



"Offensichtlich ist das Simon Wiesenthal Center ziemlich weit weg von der deutschen Wirklichkeit."


geistige Regungen durch Wörter zum Ausdruck bringen, Farbflecke.


http://de.wikipedia.org/wiki/Tachismus

http://www.google.de/search?q=gerhard+hoehme&hl=de&tbo=u&qsc…



Ich kann mich noch erinnern, wo ich in meiner Jugend einen Bericht im Nachrichtenmagazin ‚Spiegel’ gelesen habe, der sich mit der deutschen Justiz auseinander setzte. Hierbei ging es u.a. um einen Richter am Staatsgerichtshof für das Deutsche Reich, der dort maßgeblich an Todesurteilen mitgewirkt hatte und später in den Anfängen der Bundesrepublik Deutschland beim Oberlandesgericht Bamberg berufliche Karriere machte. Die Juristen, die im Dritten Reich bei der Justiz tätig waren, beruhigten ihr Gewissen damit, dass sie sich gesetzeskonform verhalten hätten.
1 Antwort
Avatar
05.01.13 15:31:39
Beitrag Nr. 143 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Die Adressen, die Hausnummern

Emmeramsplatz 5 und Raschplatz 5

http://www.kinoamraschplatz.de/de/filme/filmdetails.php?fid=…

Kino, "Ludwig II" - Verfilmung
Avatar
06.01.13 12:36:28
Beitrag Nr. 144 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Taj Mahal

Das Denkmal der Liebe und des großen Schmerzes, was soll ich dazu sagen.
Der Tod ist nur der Anfang, für Christen.
Avatar
06.01.13 13:05:53
Beitrag Nr. 145 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Momente zwischen Marilyn Monroe und Eva Arnold

http://www.google.de/search?q=Eva+Arnold&hl=de&tbo=u&rlz=1T4…

http://de.wikipedia.org/wiki/Eve_Arnold
Avatar
08.01.13 15:36:54
Beitrag Nr. 146 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Quellenhinweis:http://www.bayer-stiftungen.de/de/aspirin-sozialpreis.aspx

Engel gesucht engel gefunden wird ausgeliefert

http://www.krebeki.de/engel-gefunden.html
Avatar
08.01.13 16:42:47
Beitrag Nr. 147 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Unter den russischen Schriftstellern war meiner A.I.Solschenizyn.

http://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Issajewitsch_Solschen…

Lourdes ist eine kleine Stadt in den Pyrenäen, wo die Sage nach Mitte des 19. Jahrhunderts die Jungfrau Maria einem einfachen Bauernmädchen namens Bernadette Soubirous erschienen war, als die gerade Feuerholz sammelte.

Tolstois, hat die russische Gesellschaft vor der Revolution betrachtet, einem einfachen Bauernmädchen, dies wären nicht seine Worte gewesen.
Avatar
08.01.13 16:53:49
Beitrag Nr. 148 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.314.037 von 887766 am 23.06.12 18:15:53Meine Begierde, ich denk an Dich, Seite 72
Avatar
10.01.13 13:43:13
Beitrag Nr. 149 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Quellenhinweis: Mittelbayerische Zeitung, Samstag,05/Sonntag,06.Januar 2013

aus dem Zeitungsartikel: nr. sieben

Textauszug: Die wahrscheinliche Wahrheit


Wir sehen vor allem das, was wir sehen wollen

Es gibt noch einen weiteren Effekt, der dazu beiträgt, dass Prognosen sich (scheinbar) erfüllen: die selektive Wahrnehmung. Mit ein bisschen Abstand betrachtet, heißt es im Nachhinein nämlich oft: „Habe ich doch gesagt“! Wir Menschen neigen dazu, Dinge, die mit unseren Lebenseinstellungen, Werten und Normen übereinstimmen, bestätigend wahrzunehmen, während wir Abweichendes in der Regel als Ausnahme und Zufall abtun, sofern wir überhaupt Notiz davon nehmen. Wir sehen halt nur das, was wir sehen wollen.
Zahlenmystiker und Verschwörungstheoretiker treiben diese selektive Wahrnehmung gerne auf die Spitze, wie der Trubel um den angeblichen „Fluch der Zahl 23“ zeigt. Bringt man die Zahl 23 erst mal mit Unglück und Verderben in Zusammenhang. So sieht man sich vermeintlich schnell bestätigt. Paris 1572: Das als Bartholomäusnacht in die Geschichte eingegangene Massaker an Frankreichs Hugenotten findet in der Nacht vom 23. August statt. Gerade einmal 16 Jahre später wird im Ärmelkanal die als unbesiegbar geltende spanische Armada mit weit über einhundert Schiffen und 30.000 Mann Besatzung von den Engländern vernichtend geschlagen. Es ist der Anfang vom Ende: Die spanische Weltmacht beginnt in der Bedeutungslosigkeit zu versinken. Der vernichtende Schlag soll den Spaniern am 23. Juli (Julianischer Kalender) zugefügt worden sein. Zufall?
1618 werden zwei kaiserlich-katholische Ratsherren im böhmischen Prag aus dem Fenster geworfen. Dieser als (zweiter) Prager Fenstersturz bekannt gewordene Auftakt des Aufstandes protestantischen Adels mündet in den 30-jährigen Krieg, der halb Europa ins Elend stürzt. Wann? Am 23. Mai. Wieder Zufall? Noch ein Beispiel: Olof Palme, der schwedische Ministerpräsident, wurde zwar am 28.Februar 1986 ermordet – aber um angeblich exakt 23.23 Uhr. Schreckliche Ereignisse scheinen vor allem mit der Zahl 23 verbunden zu sein. Oder?
Nein! Es passiert schließlich auch Positives am 23. An einem 23. wird der Tauchpionier Hans Hass (Januar 1919) geboren, ebenso wie der Komponist Georg Friedrich Händel (Februar 1685) und der Maler William Turner (April 1775). Es ist der 23. Mai, an dem das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verkündet wird und es ist ein 23. (Juni 1894), an dem das Internationale Olympische Komitee beschließt, die Idee der Olympischen Spiele wiederzubeleben. Hinter all dem steckt also vielmehr die selektive Wahrnehmung, als die Zahl 23.


http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:William_Turn…

http://www.google.de/search?sourceid=navclient&aq=&oq=Papst&…

http://www.google.de/search?q=sternzeichen+widder&hl=de&tbo=…

http://de.wikipedia.org/wiki/Widder_(Sternbild)


Die Sternzeichen sind für uns Menschen nicht fantasielos. Im Sternkreiszeichen Widder findet sich der 24. März und der 16. April. Zwischen dem 24.März und dem 16. April liegen 23 Tage. Schließen wir Papst Benedikt XVI. nicht in unser Gebet ein, genau. Ich denk an Dich
Avatar
10.01.13 15:27:29
Beitrag Nr. 150 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41http://www.google.de/search?q=Victoire+de+Pourtales&hl=de&tb…

http://www.google.de/search?q=christian+rohlfs&hl=de&tbo=u&r…

http://www.tagesspiegel.de/kultur/dix-ausstellung-in-stuttga…


http://www.google.de/search?q=riva+boote&hl=de&sa=X&tbo=u&rl…


http://www.google.de/search?q=gunter+sachs+fotos&hl=de&sa=X&…

Quellenhinweis: Bild am Sonntag, 06.Januar 2012, Die Woche der VIPs


Alle JACHTung! So teuer lassen sich die Stars verschaukeln

St.Barth und Mexiko: Die Protzschiffe von P.Diddy (55 Millionen) bis Roman Abramowitsch ((850 Millionen)


Quellenhinweis: www.Bunte.de vom 23.8.2012

Wer eine RIVA besitzt, gleitet in die Society

Günter Sachs in seiner berühmten Rolle als Playboy - mit sechs Models auf seiner Riva an der Cote d`Azur. Das Boot hatte er auf den Namen "Dracula" getauft, wie seinen Nachtclub in St.Moritz


Ich glaube, wir hatten schon immer die gleichen Leidenschaften, "Dracula".
Jeder "Biss" soll eine Anbetung des Dankes und der Liebe sein.
Avatar
10.01.13 15:46:27
Beitrag Nr. 151 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Noch schneller zur Musik von Serge Rachmaninow


http://videos.arte.tv/de/videos/yuja-wang-spielt-rachmaninow…
Avatar
11.01.13 17:11:46
Beitrag Nr. 152 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Quellenhinweis: Hannoversche Zeitung, Montag, 07.Januar.2012

Nicht nur bloße Andacht in Kloster Loccum

Textauszug: Erstaunen und Heiterkeit unter den 150 Gästen des Empfanges, an dem große Teile des Landeskabinetts, Bischöfe und Vertreter verschiedener Religionen sowie Universitäts- und Gerichtspräsidenten teilnahmen, lösten McAllisters kurze Bemerkungen zu einem neuen Feiertag aus. Gemeinsam mit Vertretern der Evangelischen Kirche in Deutschland hat McAllister vorgeschlagen, den 31. Oktober 2017 als einmaligen bundesweiten Feiertag zu begehen, weil an diesem Tag das 500-jährige Jubiläum der Reformation gefeiert wird. "Wenn sich dieser Feiertag bewährt, kann man das ja auch als Tradition weiterführen."
Wie sich ein solcher Feiertag "bewähren" solle - eine Frage,die auch Landesbischof Meister in seiner Rede aufwarf - ließ der Ministerpräsident indes offen. Beifall fand indes seine an alle Wahlkämpfer gerichtete Lebensweisheit von Selma Lagerlöf: "Man sollte nicht ängstlich fragen:
Was wird und kann noch kommen? Sondern sagen: Ich bin gespannt, was Gott noch mit mir vorhat."
Diese Frage werden wohl die Wähler am 20. Januar beantworten.


http://de.wikipedia.org/wiki/Selma_Lagerl%C3%B6f

Ich weiß ja nicht, welche Lebensweisheiten Selma Lagerlöf noch weiter auf Lager hat. Aber eine Lebensweisheit von mir: "Gott wußte schon warum."
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f8/Via_Imper…
http://www.museum-steinau.de/



http://www.staatstheater-hannover.de/oper/index.php?m=1&f=03…

Mit »Sissi« macht Jörg Mannes eine Ikone zum Zentrum seines Balletts.

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Helena_Bavor…

Und noch einmal die Zahl 23

http://de.wikipedia.org/wiki/Salentin_von_Isenburg

Am 23. Dezember 1567 wurde Salentin vom Domkapitel zum Erzbischof und Kurfürsten von Köln gewählt
Avatar
16.01.13 18:13:58
Beitrag Nr. 153 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Quellenhinweis: Samstag, 12. / Sonntag, 13. Januar 2013

Aus dem Zeitungsartikel: Was einst alles auf der Donau schwamm


Schiffer und die Kinder am Fluss

In der Reichsstadt war das Floß- und Schiffspersonal Mitglied des „Ehrsamen Handwerks der Fischer und Schiffsmeister“ und wohnte am Unteren oder Oberen Wöhrd. In den evangelischen Pfarrmatrikeln wurden für die Jahre 1583 bis 1597 genau 14 Schiffsmeister, 21 Schiffsmänner und 59 Schiffsknechte eingetragen. Weil die Schiffer ständig unterwegs waren, war es bei aller Ehrbarkeit des Berufs mit einer geregelten Familienplanung nicht weit her. Dr. Vangerow entdeckte in Ulmer Quellen, dass in Schiffersfamilien etwa die Hälfte der Erstgeborenen unehelich gezeugt waren. Obwohl damals sexuelle Leichtfertigkeit und Ehebruch als Verbrechen galten und entsprechend geahndet wurden, drückte die Obrgikeit bei den Schiffersleuten offenbar ein Auge zu.


Das ist wohl ein zeitloses Sittengemälde



http://www.thurnundtaxis.de/museen/rundgang-durch-einige-rae…

http://www.thurnundtaxis.de/familie/stammtafel-der-familie-t…

http://www.google.de/search?q=h%C3%B6ckerschwan&hl=de&tbo=u&…

http://www.google.de/search?q=rosensorten&hl=de&tbo=u&qscrl=…

Quellenhinweis: Tierporträt aus der Freizeit Revue 855. Folge

Höckerschwan

Majestätisch sieht man ihn auf vielen Gewässern schwimmen, die Flügel oft wie Segel aufgestellt. Seine Eleganz, seine symbolhafte Farbe und seine Treue haben ihn zu einem Sinnbild der Liebe gemacht. Schwäne bleiben sich ein Leben lang treu. Sie vermählen sich im Winter, gründen ein Brutrevier und verteidigen es wie die Löwen, greifen sogar Menschen an. Anfangs haben Schwanenpaare übrigens Probleme, ihre Jungen durchzubringen, doch das wird mit den Jahren besser. Von März bis Juni ziehen sie ihre Brut von 5 bis 8 Jungen auf. Manche Paare brüten bis zu 15 Jahren hintereinander.


Die Baccara Rose gibt es täglich





Quellenhinweis: aus der Boulevardpresse

Sarah Jessica Parker

Der Star aus „Sex and the City“ stöckelt auf Stilettos durch Film und Leben. Die Folge: eine Arthrose des Kniegelenks. Ihre Erkenntnis: „Die verfluchten High Heels sind schuld.“

Ich glaube, nicht jeder Frau stehen wirklich High Heels.


http://www.apropos-store.com/de/damen/schuhe/ballerinas.html

Trends auf 25 qm

Endlich ist er da; der erste Store von Designerin Tory Burch. Zwar noch als Shop –in- Shop auf 25 qm in Apropos in Köln, aber immerhin der erste in Deutschland. Ihr New Yorker Label gründete die Amerikanerin 2004, indem sie eibe Boutique in Manhattan eröfnette.



Übrigens habe ich das Buch, "Die Kinder von Torremolinos" vom Schriftsteller, Johannes Mario Simmel, in meiner Jugend einmal gelesen.


http://www.google.de/search?q=graf+rudolf+von+sch%C3%B6nburg…

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/d…


Was steht für die nächsten Tage, im Monat Januar, noch an. Prinessin Caroline von Monaco und Hannover wird Großmutter. Soweit mal für heute.
Ich denk an Dich
Avatar
16.01.13 19:31:15
Beitrag Nr. 154 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.985.551 von 887766 am 05.01.13 15:02:23Quellenhinweis: Mittelbayerische Zeitung, Samsatag, 12. / Sonntag, 13 Januar 2013, und Anzeigen



Arbeit muss dem Gemeinwohl dienen, dann bringt Arbeit Segen, dann ist Arbeit Gebet. (Alfred Krupp)




Mit tiefer Trauer und großer Betroffenheit vernahmen wir die Nachricht vom Tode von Herrn Amtsgerichtspräsident a.D. Gottfried Pfeiffer



Gottfried Pfeiffer wurde am 20. April 1920 in Schweinsdorf bei Rothenburg ob der Tauber geboren. Nach dem Abitur, dem Studium der Rechtswissenschaft und einem fünfjährigen Einsatz als Offizier im 2. Weltkrieg begann er seine berufliche Tätigkeit als Richter und Verwaltungsjurist, aus der er als Präsident des Amtsgerichts Nürnberg 1982 in den Ruhestand ging. Er empfand es als große Freude, dass er die Juristerei anschließend als Notarvertreter noch einige Jahre weiter betreiben durfte.
Er hinerlässt seine Ehefrau Liselotte, die er schon während seiner Schulzeit kennen gelernt hatte, und die drei gemeinsamen Kinder.
Neben seinen beruflichen Verpflichtungen hat er sich stets mit vollem Engagement dem evangelischen Stiftungswesen in Regensburg gewidmet. Zur Protestantischen Alumneumsstiftung stieß er bereits 1961 und war von 1967 bis 1973 deren stellvertretender Stiftungsdirektor, von 1973 bis 1997 ihr Stiftungsdirektor. Der Administration der Gräfin von Dömber’schen Waisenfondsstiftung gehörte er von 1974 bis 1997 als prägende Persönlichkeit an, im Stiftungsrat und später im Beirat der Evangelischen Wohltätigkeitsstiftungen in Regensburg wirkte er seit 1962. Für seine von ihm selbst nie als Nebentätigkeit versehenen Ehrenämter wurde Gottfried Pfeiffer 1991 zu Recht mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande und 2000 mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse ausgezeichnet.
Die Protestantische Alumneumsstiftung, mehr noch „ihre Studierenden, ihre heimatsuchenden Deutschen aus Siebenbürgen und dem Banat, aus Oberschlesien und dem Sudetenland, aus Russland, der Ukraine und Kasachstan sowie ihre jungen Familien von Staatsbediensteten“ verdanken dem Verstorbenen eine neue Heimat in Gestalt bezahlbaren Wohnraums. Unter seiner Federführung hat unsere Stiftung nach dem Niedergang des Internats „Alumneum“ am Ölberg fast 900 Studentenwohnplätze im Melanchthonheim an der Boessnersraße und im Dr. – Johann-Hiltner-Heim der Dr. –Gessler Straße errichtet, über 120 Wohnungen für Spätaussiedler an der Klenzestraße und mehr als hundert Staatsdienerwohnungen in der Rilkestraße verwirklicht. Zahlreiche ehemalige Heimbewohner vom „Gendarmensohn aus Niederbayern“ bis zum „Waisenkind aus Zimbabwe“, die mittlerweile zu wertvollen Entscheidungsträgern in unserem Land oder ihrer Heimat geworden sind, fragen bis in die jüngste Vergangenheit in unserer Stiftungsverwaltung, wie es denn dem „guten Herrn Pfeiffer“ ginge. Wir werden ihnen künftig nur noch eine letzte Antwort geben können.
In der Gräflich von Dömberg’schen Waisenfondsstiftung, die in zwei Inflationen den Großteil ihres Vermögens verloren hatte, war er einer der Initiatoren dafür, dass die noch vorhandenen, inzwischen denkmalgeschützten Gebäude im Dömbergpark und die dort 1988 errichtete Wohnanlage nach erheblichen Investitionen nunmehr wieder nachhaltige Einnahmen für den Stiftungszweck erwirtschaften. So kann die „Dömbergstiftung“ heute wieder mehr als 100 Waisenkinder jährlich finanziell in ihrer Ausbildung unterstützen und künftig auch wieder Stipendien für Studierende an der Universität Regensbug ausschütten.
Sein Wirken und sein Vermächtnis bleiben uns Ansporn und Verpflichtung zugleich.



Andreas Marmor
Stiftungsdirektor
der Protestantischen Alumneumsstiftung

Dr. Hans-Martin Weiss
Evangelisch-Lutherischer Regionalbischof
Administrationsvoestand der Gräflich von Dörnberg`schen Waisenfondsstiftung






Das ist ein Anhang zum Beitrag 142

Barmherzigkeit, Gnade und Güte im Gegensatz zum Apostel Paulus sage ich, "der Mensch ist nicht zum Leiden geboren"
Avatar
17.01.13 11:57:13
Beitrag Nr. 155 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41http://www.google.de/search?q=winfried+tonner&hl=de&tbo=u&qs…

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13521777.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Timm

Quellenhinweis: Mittelbayerische Zeitung, Dienstag, 15. Jannuar 2013, Seite 28

Synchronschwimmer, Foto: MZ-Leser Albert Prechtl



Was soll ich sagen, eine Reise ist eine längere Fahrt ?
Ich denk an Dich
Avatar
18.01.13 14:14:24
Beitrag Nr. 156 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Quellenhinweis:http://www.spiegel.de/politik/deutschland/hilfe-fuer-grieche…

+++ Steinbrück wirft Regierung "Schleiertanz" vor +++

[8:59 Uhr] SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück wirft der Bundesregierung vor, den Bürgern bei der Rettung Griechenlands weiterhin nicht die volle Wahrheit zu sagen. Die anstehende Entscheidung als bloßen Zinsverzicht darzustellen, sei "nicht ehrlich", sagt Steinbrück im ZDF-"Morgenmagazin". "Der Schleiertanz, den die Bundesregierung bisher vorgeführt hat, täuscht die Menschen. Wir sind hinter die Fichte geführt worden, indem wir immer nur häppchenweise informiert wurden."


http://www.google.de/search?q=Leopard+on+acid&hl=de&tbo=u&rl…

http://www.google.de/search?q=allison+sarofim&hl=de&tbo=u&qs…

Ich denk an Dich, nicht nur häppchenweise.
Avatar
20.01.13 15:45:36
Beitrag Nr. 157 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Quellenhinweis: Bild am Sonntag, 20.Januar 2013, Die Woche der VIPs



Liebling der Woche
Franziska Knuppe


Schönheit kommt von Ihnen, Franziska Knuppe. Das Model lächelte auf dem Laufsteg (u.a. Basler) und in der ersten Reihe. Ihr schönstes Kleid heißt Natürlichkeit. Bei der Boss-Party zeigt mir FK ein Foto vom leicht zahnlosen Lächeln ihrer fünfjährigen Tochter Mathilda, was ihr wohl die Zahnfee bringen sollte. Entdeckt wurde die feengleiche Franzi vom Modedesigner Wolfgang Joop beim Kellnern, 1997 war das, In einem Potsdamer Cafe. Seltsam ist sie noch schöner geworden und zu einem Star der Szene, mit Kampagnen für Triumph und Reebock. Und nun will Regisseur Carlo Rola auch Knuppes Karriere vor der TV-Kamera zum Laufen bringen: In „Einsatz in Hamburg“ (9.2.) spielt Franzi Knuppe eine Entertainerin. Gute Unterhaltung ziemlich garantiert.

http://www.breadandbutter.com/

http://www.google.de/search?q=katarzyna+kobro&hl=de&tbo=u&rl…

http://www.google.de/search?q=franziska+knuppe&hl=de&tbo=u&r…

http://www.google.de/search?q=34.Bayerischer+Filmpreis&hl=de…

http://www.google.de/webhp?sourceid=toolbar-instant&hl=de&io…

http://www.morgenpost.de/berlin/article112893836/Das-waren-d…

Mein Liebling der Woche
Bei Puma Chato ist eine Mitbewohnerin eingezogen
Ihr Fell am Nacken, rollig sprich brünstig hat direkt meine Fantasie angeregt, erregt.

http://www.ardmediathek.de/das-erste/nashorn-zebra-und-co/fo…

http://www.google.de/search?q=Noch+ein+Knutsch&hl=de&tbo=u&r…
Avatar
20.01.13 15:55:27
Beitrag Nr. 158 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Der Puma ist eine nachtaktive Kleinkatze in Amerika.

Ansonsten schweigt der Gentleman

http://www.google.de/search?q=joan+Miro+Der+Gentleman&hl=de&…
Avatar
22.01.13 13:34:51
Beitrag Nr. 159 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41US-Präsident Barack Obama bei der feierlichen Zeremonie in Washington wo er den Amtseid ablegte.

http://www.tagesschau.de/ausland/obama-amtseid100.html

Die amerikanische Popsängerin Beyoncès bei der feierlichen Zeremonie

http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/3304234_ard-sonde…

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.beyonc-obamas-liebl…

http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=10033&pk=871036…

Textauszug aus dem Zeitungsartikel: Der wichtigste Mensch im Leben, noch vor Ehemann Jay-Z, ist aber ihre Tochter Blue Ivy.

Edgar Degas,Bild, Ballettprobe auf der Bühne

http://www.google.de/search?q=edgar+degas+ballettprobe&hl=de…

"DOS", das ist wirklich nicht schlecht, Dostojewski, könnte aus dem spanischen oder lateinischem kommen

http://www.lumas.de/pictures/helge_kirchberger_roland_trettl…


Wenn ich in der Schweiz zwei Cafe Complet bestelle, ist dies keine Mathe - Aufgabe.

http://www.google.de/search?q=cafe+complet&hl=de&tbo=u&rlz=1…
Avatar
25.01.13 15:45:10
Beitrag Nr. 160 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41http://www.hochhaus-lichtspiele.de/pages/programm.php



Den Kinofilm Hannah Arendt, von der Regiesseurin Margarethe von Trotta, habe ich mir am 23. Januar 2013 angesehen.

Zu Zeiten von Frau Hannah Arendt war der Menschheit bekannt, dass Rechtfertigung allein aus dem Glauben kommt. Ein Mensch mit einem IQ um die 100 herum, ungeachtet seines intellektuellen Intellekts, hat die Wahl freie Entscheidungen zu treffen. Menschen, die aktiv mitwirkten oder aus Furcht am Holocaust geschwiegen haben, haben sich ohne wenn oder aber am Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig gemacht.
Avatar
25.01.13 16:24:26
Beitrag Nr. 161 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Quellenhinweis:http://www.wdr.de/tv/monitor/sendungen/2013/0124/kirche.php5

Die Nichtversorgung vergewaltigter Frauen in katholischen Kliniken hat System

Textauszug:Eine vergewaltigte Frau, die sich hilfesuchend an eine katholische Klinik wendet, wird abgewiesen. Keine Spurensicherung, keine Behandlung, keine Pille danach. Alles nur ein Missverständnis? Nein, sondern erklärte Politik der katholischen Kirche, die Vergewaltigungsopfer zu Täterinnen macht; jedenfalls dann, wenn sie eine Schwangerschaft verhüten wollen. Es ist ein Lehrstück über Heuchelei und Scheinheiligkeit, das weit über den Kölner Dom hinausreicht."




Schon der griechische Philosoph und Mathematiker Aristoteles wusste, dass der Mensch seine gewonnenen Ansichten alle Jahrzehnte zum Teil verändert. Ein Mediziner sollte wissen, dass, wenn er einer Frau jetzt „die Pille danach“ verschreibt, dass diese Jahre später unter einem Gewissenskonflikt leiden kann, Leben abgetrieben zu haben. Das kann sogar soweit führen, dass diese Frau in eine psychiatrische Klinik eingewiesen werden muss.
Avatar
26.01.13 15:09:19
Beitrag Nr. 162 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/programmkal…

http://www.mittelbayerische.de/nachrichten/oberpfalz-bayern/…

http://de.wikipedia.org/wiki/Eucharistie

Während im Regensburger Dom St. Peter Herr Prof. Dr. Rudolf Vorderholzer zum 78. Bischof von Regensburg geweiht wurde und dieser nach der Weihe das christliche Sakrament die Eucharistie mit den Gläubigen feierte, läuteten punkt 12 Uhr die Kirchenglocken in ganz Deutschland, auch die der Protestanten.

Wow, das nenne ich ein gelungenes Timing.

Ich habe den feierlichen Gottesdienst im Fernsehen wahrgenommen.
Avatar
27.01.13 15:35:46
Beitrag Nr. 163 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41
http://www.mdr.de/feste-der-volksmusik/index.html

Ich habe den Auftritt von Florian Silbereisen in Boxershorts mit dem Schriftzug "DAS" mit Ausrufezeichen gesehen.

DAS !

Genau das, damit auch noch Zeit bleibt für die schönen Dinge im Leben, dem lauschen von Bongotrommeln, zum Beispiel.

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Bongos_(public_domain…

War heute im Kino: Aus dem Leben der Hildegard von Bingen

http://www.hochhaus-lichtspiele.de/pages/filme/filmdetails.p…

Satz des Tages, von Hildegard von Bingen
Das ich sage was ich höre und sehe.
Avatar
27.01.13 17:25:03
Beitrag Nr. 164 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41http://www.google.de/search?q=dior+addict+ultra+gloss&hl=de&…

Und ...
Action!

O Mann, das sieht ja schlimm aus.
Avatar
30.01.13 13:21:25
Beitrag Nr. 165 ()
1 Antwort
Avatar
30.01.13 13:44:18
Beitrag Nr. 166 ()
Avatar
01.02.13 18:11:11
Beitrag Nr. 167 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Es gibt Tage in meinem Leben, da denke ich, ich wäre nur von Idioten umgeben. In der Regel passiert dies, wenn die Nachrichtenlage auf diesem Planeten nur zum Kopfschütteln ist.

Das dürfte, nach meiner Auffassung, die letzte Party der Menschheit sein.

Quellenhinweis: HAZ, Blick in die Zeit, Dienstag, 29.Januar 2013, Zeitungsartikel, Wir basteln uns ein Gehirn, Seite 3

Laut Zeitungsartikel bekommen Wissenschaftler bei disem Projekt glänzende Augen. Wissenschaftler wollen das menschliche Gedächtnis nachbauen, die EU sagt Spitzenforschung Milliardenhilfe zu.

http://www.google.de/search?q=Wir+basteln+uns+ein+Gehirn&hl=…
Avatar
03.02.13 13:14:26
Beitrag Nr. 169 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Afrika das muss man verstehen

Worte einer jungen Afrikanerin aus der befreiten Stadt Timbuktu, die ich einer Nachrichtensendung entnahm: „Jetzt können wir wieder schlafen und essen, jetzt können wir wieder alles machen“. Die Aura die Euphorie die diese Worte kleideten typisch afrikanisch.

http://www.google.de/search?q=timbuktu+mali&hl=de&tbo=u&rlz=…

http://www.google.de/search?q=masai+mara&hl=de&tbo=u&rlz=1T4…
Avatar
05.02.13 14:25:11
Beitrag Nr. 170 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Quellenhinweis:http://www.domradio.de/themen/vatikan/2013-02-05/pogrom-deba…



05.02.2013

Pogrom-Debatte : Jüdischer Geistlicher stützt Erzbischof Müller
In der Debatte über seine Pogrom-Äußerungen erhält Erzbischof Gerhard Ludwig Müller jetzt Unterstützung durch einen hohen jüdischen Geistlichen. ZdK-Präsident Glück nennt seinen Pogromvergleich "nicht hilfreich".


Müller habe keinen Vergleich mit dem Holocaust ziehen wollen, sagte der internationale Direktor des amerikanisch-jüdischen Komitees für interreligiöse Angelegenheiten, Rabbi David Rosen, der "Welt" (Dienstag). "Dies dem Interview zu entnehmen, kann nur das Ergebnis einer böswilligen Absicht sein." Der Leiter der vatikanischen Glaubenskongregation hatte in derselben Zeitung am Samstag mit Blick auf kirchenkritische Kommentare im Internet und den klassischen Medien "gezielte Diskreditierungs-Kampagnen" gegen die katholische Kirche beklagt. In Blogs, aber "auch im Fernsehen" würden "Attacken gegen die katholische Kirche geritten, deren Rüstzeug zurückgeht auf den Kampf der totalitären Ideologien gegen das Christentum". Weiter sagte Müller: "Hier wächst eine künstlich erzeugte Wut, die gelegentlich schon heute an eine Pogromstimmung erinnert."

Der Vize-Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, empfahl dem Präfekten der vatikanischen Glaubenskongregation, seinen Holocaust-Vergleich schnellstmöglich zurückzunehmen. Dagegen stand der internationale Direktor des amerikanisch-jüdischen Komitees für interreligiöse Angelegenheiten, Rabbi David Rosen, dem Erzbischof bei. Schuster sagte dem Evangelischen Pressedienst (epd), es könne zwar sein, dass manche kritischen Äußerungen gegenüber der katholischen Kirche oder einzelnen Würdenträgern überzogen seien. Wenn Erzbischof Müller diese Kritik aber mit einer Pogromstimmung vergleiche, "dann hat er offensichtlich nicht verinnerlicht, was ein Pogrom bedeutet", sagte Schuster in Würzburg.

Kritik kam auch vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK). Der Präsident des höchsten Gremiums der katholischen Laien in Deutschland, Alois Glück, bezeichnete die Wortwahl des Erzbischofs im Bayerischen Rundfunk als "nicht hilfreich". Der Pogrom-Begriff löse insbesondere in Deutschland eine Debatte aus, "die bestimmt nicht weiterführt", so Glück. Es gebe zwar "aggressivere Töne gegenüber der Kirche und dem Religiösen". Dies sei aber "Gott sei Dank nicht das generelle Klima", so der ZdK-Präsident.

Das Wort "Pogrom" stammt aus dem Russischen und lässt sich mit "Verwüstung" übersetzen. Es bezeichnete ursprünglich mit Plünderungen und Mord verbundene Judenverfolgungen etwa im zaristischen Russland oder später im nationalsozialistischen Deutschland. Das bekannteste Beispiel sind die unter dem verharmlosenden Begriff "Reichskristallnacht" zusammengefassten Novemberpogrome von 1938, die sich in diesem Jahr zum 75. Mal jähren. Heute versteht man unter Pogromen allgemein spontane oder organisierte Gewaltakte gegen Angehörige ethnischer oder religiöser Gruppen, die sich in der jeweiligen Gesellschaft meist in der Minderheit befinden.


(KNA, epd, dr)


Für einen Menschen, der Informations- und Kommunikationswissenschaften studiert hat, dürften die Äußerungen vom Chef der Glaubenskongregation des Vatikans Gerhard Ludwig Müller interessant sein. Mit dem Wort "Pogromstimmnung", das ins mediale Schaufenster gestellt wurde, erhofft man, eine Zündkerze gezündet zu haben, glaube ich. Pogrom bezeichnet allgemein Ausschreitungen gegen Minderheiten und schließt körperliche Gewalt mit ein. Eine Glaubensgeméinschaft mit zwei Millionen Gläubigen kann man nicht gerade als eine Minderheit bezeichen. Oder wie siehst du dies?
Avatar
05.02.13 16:13:35
Beitrag Nr. 171 ()
Avatar
05.02.13 16:44:17
Beitrag Nr. 172 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Der Krebs, es ist schon so, dass ich daran denke.
Avatar
05.02.13 16:53:51
Beitrag Nr. 173 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Der Krebs, es ist schon so, dass ich daran denke.

http://www.st-emmeram-regensburg.de/aktuelles/aktuelles-deta…

http://www.kleiner-kalender.de/event/weltkrebstag/4383-welt.…



sehe gerade im Betrag 170 steht:
Eine Glaubensgeméinschaft mit zwei Millionen Gläubigen kann man nicht gerade als eine Minderheit bezeichen.

Fehler es muss heißen:
Eine Glaubensgemeinschaft mit zwei Milliarden Gläubigen kann man nicht gerade als eine Minderheit bezeichnen.
Avatar
07.02.13 13:02:35
Beitrag Nr. 174 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41"Durch mein ganzes Leben hat sich immer auch die Linie hindurchgezogen, dass Christentum Fruede macht, Weite gibt." Papst Benedikt XVI.

http://www.google.de/search?q=papst+benedikt+xvi&hl=de&tbo=u…

Das geschah am 6. Februar 2012, kleiner Mathetest

http://www.mittelbayerische.de/fotos/bilderstrecken/panorama…

Am 14.Februar feiern verliebte den Valentinstag

http://www.google.de/search?q=valentinstag&hl=de&tbo=u&rlz=1…

DAS ERSTE, überträgt live aus der TUI Arena in Hannover die Musikshow: Unser Song für Malmö

http://www.google.de/search?q=unser+song+f%C3%BCr+malm%C3%B6…

Moderiert wird die Musikshow von Anke Engelke

http://www.google.de/search?sourceid=navclient&aq=&oq=Ankw+E…

Da kommt was auf uns zu
Ein Asteroid rast in Richtung Erde - und kommt ihr ungewöhnlich nah

http://www.google.de/webhp?sourceid=toolbar-instant&hl=de&io…

Lichtjahre, Kommunikation

http://www.google.de/search?q=andromeda+galaxie&hl=de&sa=X&t…


Am Aschermittwoch

http://www.google.de/search?q=aschermittwoch&hl=de&tbo=u&qsc…


Heute ist der Tag, wo in den Karnevalshochburgen das weibliche Geschlecht die Weiberfassenacht ausgelassen feiert. Es ist bekannt, daß es gerade in der Karnevalszeit zu vielen one-night-stands kommt. Nicht wenigen wird sich die Gewissensfrage stellen, Abtreibung ja oder nein. Bei der kürzlich geführten Diskussion um die Pille danach habe ich beobachtet, dass sich nur ganz wenige Menschen für das Leben eines befruchteten Ei's einsetzen. In meiner Gedankenwelt beginnt das menschliche Leben schon direkt nach dem das Ei befruchtet wurde.

http://www.google.de/search?q=kardinal+meisner&hl=de&tbo=u&r…


http://www.google.de/webhp?sourceid=toolbar-instant&hl=de&io…
Avatar
07.02.13 14:30:15
Beitrag Nr. 175 ()
Avatar
07.02.13 20:55:44
Beitrag Nr. 176 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41Wenn wir uns den Grundriss des Regensburger Doms vor Augen führen, so finden wir am Eingang Domplatz 5, wenn wir den Dom betreten, die Stelle, die St. Georg gewidmet wurde. Leider jetzt kein Bild zur Verfügung.

http://www.google.de/search?q=regensburg+st+peter&hl=de&tbo=…

http://de.wikipedia.org/wiki/Georgstag

http://www.google.de/search?q=georg+heiliger&hl=de&sa=X&tbo=…

http://www.bistum-regensburg.de/borPage001485.asp

http://www.google.de/search?q=Klosterkirche+St.+Georg+in+Pr%…
Avatar
09.02.13 17:13:33
Beitrag Nr. 178 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41http://www.hammergalerie.de/

http://www.mittelbayerische.de/nachrichten/kultur/artikel/hl…

Die letzten Geheimnisse der Künstlerin

Für welches Buch die französische Künstlerin dieses Kunstwerk schuf, muss erst noch herausgefunden werden.

Stell das Bild der Buch - Illustration mal auf den Kopf, nicht schlecht, nicht.
Avatar
10.02.13 14:15:28
Beitrag Nr. 179 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41http://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A4pstliche_Akademie_der_Wi…

http://de.wikipedia.org/wiki/Stephen_Hawking

Ich würde mal sagen, wenn wir dem Universum eine Zeiteinteilung geben hat es Anfang und Ende.
Avatar
11.02.13 14:59:49
Beitrag Nr. 180 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.287.151 von 887766 am 15.06.12 11:41:41http://www.google.de/search?sourceid=navclient&aq=&oq=Pabst+…

Es macht mich traurig, dass das Pontifikat von Papst Benedikt XVI. am 28.Februar 2013 enden soll.
1 Antwort
Avatar
12.02.13 10:35:29
Beitrag Nr. 181 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.126.808 von 887766 am 11.02.13 14:59:49http://www.google.de/search?q=neonfische&hl=de&tbo=u&qscrl=1…

http://www.google.de/search?q=Wallfahrt+zum+Papst+-+Geburtst…

http://de.wikipedia.org/wiki/1294

http://de.wikipedia.org/wiki/Karmeliterkloster_(Frankfurt_am…

Der große Gelehrte Papst Benedikt XVI. hat es wie kein anderer verinnerlicht das Kirche für alle Menschen geöffnnet bleiben muss. Es ist genau das was ich hier von Anfang an immer schon der Menschheit gepredigt habe. Kirche muss für Opfer wie Täter geöffnet bleiben.
Bei der Empfängnisverhütung hat die katholische Kirche uneingeschränkt das werdende Leben zu schützen. Auch wenn Frauen dies am Anfang noch nicht verstehen.
Der neue Papst wird der Menschheit evtl. neue Fragen stellen aber wir sollten nicht die Fragen die Papst Benedikt XVI der Menschheit stellte lautlos verklingen lassen.
Avatar
12.02.13 12:48:51
Beitrag Nr. 182 (