checkAd

Anfängertipps für den Handel mit binären Optionen - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 15.09.12 13:59:17 von
neuester Beitrag 25.09.17 21:32:32 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
15.09.12 13:59:17
Hallo Forumsbewohner,
nach einigen Versuchen mit Demokonten, möchte ich nun meine ersten vorsichtigen Gehversuche mit Echtgeld beim Handel mit binären Optionen versuchen. Da ich ein absoluter Newbie auf diesem Gebiet bin und noch einiges an Fragen zur Auswahl des Brokers habe, wäre ich für den einen oder anderen Tipp sehr dankbar.

Aktuell nutze ich noch die Demoversion von XTB, wobei mir die Darstellung der Charts mit den Livebewegungen in den Candlesticks sehr wichtig ist, jedoch stört mich, dass ich nur 10 Charts gleichzeitig offen haben kann. Da es häufig auf Schnelligkeit ankommt stört mich zudem, dass ich nur 4 Handelsoptionen voreinstellen kann und bei einem anderen gewünschten Trade diesen erst im anderen Fenster per Drop-Down auswählen muss. Da mir leider der Vergleich fehlt wäre hier meine Frage, ob es andere Anbieter gibt, die diesen Ansprüchen besser entsprechen.

Zudem liegt mir noch eine generelle Frage auf der Zunge. Da es in diesem Handel ja z.T. um Sekunden und einzelne Punkte geht, war meine erste Überlegung, wie einfach doch manipuliert werden könnte, z.B. ein Kursanstieg wird um nur 5 Sekunden verzögert, was den Verlust bedeuten könnte. Geht es hier rein um das Vertrauen zum Broker, oder hat man die Möglichkeit die jeweiligen Trades zu verifizieren.

Vielen Dank im Voraus und happy Trades
Hann3s
2 Antworten
Avatar
15.09.12 15:39:24
Hi,

soweit der Broker die binären Optionen am Abrechnungstermin nicht falsch abrechnet, ist eine Manipulation kaum möglich. Da binäre Optionen ohnehin schwer zu berechnen sind, musst Du bis zum Abrechnungstermin mit den Kursen, die der Broker (=Marketmaker) Dir anbietet oder evtl. auch nicht anbietet, zufrieden sein.

Dieser Kurs kann gut oder schlecht, jedenfalls nicht falsch sein.
Was will der Broker da manipulieren?

Bei einem plain-vanilla OS mit amerikanischer Ausübungsart, sollte der Preis jedenfalls nicht unter dem inneren Wert liegen.

Nimm doch lieber normale CFDs, einfach und transparent.
Avatar
16.09.12 11:38:08
Ich habe bereits versucht CFDs zu traden (Demo), musste jedoch feststellen, dass ich viel zu unerfahren bin und mir (noch) einfach das Feeling und der Background fehlt und sich so mein Konto konstant geleert hat. Das war zwar auch anfangs bei den Binären Optionen so, jedoch sehe ich hier kleine Fortschritte und traue mir bereits zu, kleine Gewinne zu erzielen. Langfristig gesehen ist der Wechsel zu CFDs jedoch wahrscheinlich.
Vorerst benötige ich jedoch möglichst sekundengenaue Charts (wenn es sowas überhaupt gibt) mit sichbaren Ausschlägen in den Candlesticks.
Mit den 'simplen' Charts, die die meisten binären Broker anbieten, kann ich nicht arbeiten.
Deshalb nochmal die Frage, welcher Broker kann mir gute, aussagekräftige und aktuelle Carts bieten?
Avatar
16.09.12 12:11:34
Ich handele selber keine Binäre Optionen kenne aber 2 Broker die auch binäre Optionen anbieten: IG, FXFlat/GFT. Beide haben umfangreiche Chart- und Oderfunktionen.
Avatar
17.09.12 09:50:55
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.608.643 von Hann3s am 15.09.12 13:59:17Bei ig-markets gibts demo account.
Avatar
18.09.12 10:31:27
Ich wäre da sehr vorsichtig. Optionen sind halt nur was für Profis und besonders binäre Optionen sind höchstspekulativ. Also fange am besten mit einem sehr kleinen Konto an, so dass du einen evt. Verlust leicht verkraften kannst. Das sind halt bei dem einen 200 Euro, bei einem anderen 10.000 Euro - ich kenne deine finanziellen Verhältnisse nicht.

Ich hab es schon selbst probiert, damit zu handeln, bin aber leider nicht profitabel gewesen und ich habe auch sehr schnell realisiert, dass mir einfach die Zeit fehlt um mich da richtig reinzutigern. Einen ganz guten Einstieg findest du hier in diesem eBook: http://www.xn--binreoptionen-dfb.org/ebook/. Ich würde mir aber sehr genau überlegen, ob du wirklich ganz kurzfristige Sachen handeln willst, denn das ist sicherlich noch viel spekulativer und riskanter als wenn du Optionen handelst, die eine längere Auslaufzeit haben. Ich wünsche dir auf alle Fälle viel Erfolg. Wenn du erfolgreich bist, dann kannst du mich ja coachen :).
Avatar
19.09.12 11:58:31
Oh mann, schon wieder son Ebookverkäufer - besser handeln in 7 Tagen - LOL

Binäre Optionen sind hochspekulativ und das soll man in 7 Tagen lernen? Im allgemeinen kommt es mir sowieso so vor als ob binäre Optionen die neue CashCow von Brokern und diversen Vergleichsportalen werden. Sucht man mal bei Google nach nem Broker für Binäroptionen findet man zB Portale wie http://www.optionpros.de oder diese Webseite mit dem Ebook, die Broker aufführen denen in nicht mal nen Euro anvertrauen würde. Das ganze Thema sollte nun wirklich nur mit Vorsicht zu geniessen sein!

Gruß
Daniel
Avatar
19.09.12 15:08:49
Tja, deshalb auch anfangs meine Frage nach den Manipulationsmöglichkeiten. Die Chance von 1 zu 0,7 nur erahnen, was für Margen sich die Binärbroker ziehen. Die Aggressivität mit der auf Kundenfang gegangen wird 'Binär-Trades für Jedermann' und die leeren Versprechungen, wie einfach es doch sei, bestätigen dieses. Und wie schon vom Vorgänger erwähnt, sind die seriösen Broker erstaunlich rar gesäht in diesem Bereich.

However, ich habe versucht CFDs bei der RBS zu traden und habe so ziemlich alles falsch gemacht. Kein Gefühl für die Charts gehabt, nicht cool geblieben, ungedultig und hatte das Talent zu 90% zum falschen Zeitpunkt ge-/verkauft zu haben. Auch bei den binären Trades lief es die ersten Tage äußerst bescheiden, jedoch entwickle ich langsam aber sicher ein besseres Feeling für Charttendenzen und Abhängigkeiten. Ich denke sobald dieses weiter Ausgebaut ist, ist ein Wechsel zurück zu CFDs besser früher als später ratsam.
Avatar
19.09.12 15:16:26
Nachtrag:
Auch die offiziellen Warnlisten vor Binärbrokern wecken alles andere als Vertrauen ~~>> http://www.fma.gv.at/de/verbraucher/investorenwarnungen/inte…
Avatar
19.09.12 21:34:32
Zitat von Hann3s: Ich habe bereits versucht CFDs zu traden (Demo), musste jedoch feststellen, dass ich viel zu unerfahren bin und mir (noch) einfach das Feeling und der Background fehlt und sich so mein Konto konstant geleert hat. Das war zwar auch anfangs bei den Binären Optionen so, jedoch sehe ich hier kleine Fortschritte und traue mir bereits zu, kleine Gewinne zu erzielen. Langfristig gesehen ist der Wechsel zu CFDs jedoch wahrscheinlich.
Vorerst benötige ich jedoch möglichst sekundengenaue Charts (wenn es sowas überhaupt gibt) mit sichbaren Ausschlägen in den Candlesticks.
Mit den 'simplen' Charts, die die meisten binären Broker anbieten, kann ich nicht arbeiten.
Deshalb nochmal die Frage, welcher Broker kann mir gute, aussagekräftige und aktuelle Carts bieten?


Bei CFDs, KO-Scheinen und Futures kommt es auf genaue Charts an, während man bei Optionen und Optionsscheine immer ein vom aktuellen Kurs unabhängiges Aufgeld als wesentliches Preiselement hat, insbesondere die Vola spielt da eine Rolle. Daher besteht eine direkte Korellation zum Preis des Basiswerts überhaupt nicht. Wenn z.B. der DAX um 10 Pkt. steigt, gerade wenn es mal einen Spike gibt und sich die Option in dieser kurzen Zeitspanne nicht verändert, hat man eben Pech.
Ich verstehe nicht, weshalb man für Optionen "aussagekräftige und aktuelle Charts" braucht.

Was versprichst Du Dir von den Charts?
Ich hatte vor etlichen Jahren binäre Optionen an der Sportbörse BLUEVEX gehandelt, da gab es auf Tagesbasis DAX-Korridore mit einer 50 Pkt.-Range. Eine gute Strategie war damals, immer die billigen Scheine an den Rändern zu nehmen, die 1 € und weniger gekostet haben (am Ende gab es 10 € für den Gewinnerschein, alle anderen Korridore waren dann 0) und dann zu hoffen, dass der DAX ordentlich in diese Richtung läuft.
Eine andere Strategie war, kurz vor Ende des Handels so zu kaufen, dass der DAX noch in einen anderen Korridor hineinläuft und der Schein dann von 4 € schnell Richtung 10 € stieg.
5 Antworten
Avatar
20.09.12 21:02:03
Zitat von DanielNaumann: Oh mann, schon wieder son Ebookverkäufer - besser handeln in 7 Tagen - LOL

Binäre Optionen sind hochspekulativ und das soll man in 7 Tagen lernen? Im allgemeinen kommt es mir sowieso so vor als ob binäre Optionen die neue CashCow von Brokern und diversen Vergleichsportalen werden. Sucht man mal bei Google nach nem Broker für Binäroptionen findet man zB Portale wie http://www.optionpros.de oder diese Webseite mit dem Ebook, die Broker aufführen denen in nicht mal nen Euro anvertrauen würde. Das ganze Thema sollte nun wirklich nur mit Vorsicht zu geniessen sein!

Gruß
Daniel
Avatar
25.09.12 10:01:12
Vielen Dank nochmal für die Beteiligung und anbei ein kurzes Feedback.
Auch wenn ich mich im bei Binärtrades im positiven Bereich bewegen kann, erreiche ich dieses vorrangig durch 'zocken' (Einsätze hoch bis Verlust ausgeglichen). Funny auf'm Demokonto, fatal in Reality, denn die Bruchlandung ist vorprogramiert, die einzige Frage ist 'wann'. Zudem hält mich die Summe der o.a. Kritikpunte davon ab, mich weiterhin intensiver mit Binärtrades auseinanderzusetzen.
Das ganze erinnert mich ein wenig an Online-Gambling, wobei Binätrades = Roulette und CFDs = Poker.
Mit Pokern habe ich mich eine ganze Weile intensiv beschäftigt, jedoch fehlte mir einfach die Zeit das weiterhin intensiv fortzuführen, da 4 Std. pokern am Tag ja noch vertretbar sein können, jedoch habe ich täglich mindestens die gleiche Zeit nochmal aufgewendet um zu Fehler zu analysieren und mich weiterzubilden und zu trainieren ... aber nur so geht es. Das erinnert mich sehr an das CFD-trading, wobei ich in Frage stelle, ob diese 8 Stunden am Tag wirklich ausreichen, denn ich bin eher bei gefühlten 12-14 Stunden bis der Kopf endgültig zu macht.

However, ich werde mich mal langsam an das Thema CFDs herantasten und würde mich freuen, hier noch die eine oder andere Frage loswerden zu dürfen.

Erstmal allen viel Glück bei den Trades und weiter so.
Hann3s
Avatar
09.02.14 17:12:25
Generell bleibt das Thema wohl eher problembehaftet weil sich inzwischen auch diverse Anbieter auf dem Markt tummeln, von denen man nicht weiß ob diese seriös sind. Nach meiner Erfahrung kann es aber helfen ein paar einfache Regeln beim Trading mit binären Optionen zu beachten:



Ich kann dennoch nur jedem Interessenten raten dies eher als eine Wette zu betrachten und nicht irgendwelche grundlegenden Strategien darauf aufzubauen. Zum Bestreiten des Lebensunterhaltes sind binäre Optionen wohl eher nicht geeignet. Zum Zocken für ein paar Annehmlichkeiten im Leben hingegen schon.

viele Grüße an die Runde
Avatar
22.05.14 09:58:53
hier ist infos zum thema - http://www.binareoptionen-broker.com/ und http://www.binareoptionendeutschland.com/. hab hier viel neuigkeiten gefunden :confused::lick:
Avatar
07.07.14 18:31:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.608.643 von Hann3s am 15.09.12 13:59:17Hallo Hann3s
ich habe auch am Anfang einiges probiert und es hat eine Menge Geld gekostet,
aber ich glaube dass ich jetzt das passende gefunden habe. Ich habe eine Steigerung um ca. 8-10% monatlich.
Ich kann dir bestimmt in der ein oder anderen Frage weiterhelfen
Avatar
24.01.15 19:55:51
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.608.643 von Hann3s am 15.09.12 13:59:17Hallo zusammen,

ich beschäftige mich jetzt seit Wochen intensiv mit binären Optionen, bzw. mit der Suche nach einem seriösen Broker. Was ich bei google, twitter und besonders bei youtube gefunden habe, waren überschwengliche Beschreibungen von Anbietern, selbsternannten "Testern", die alles als ultraeinfach und idiotensicher dargestellt haben. Irgendwann bin ich auf die ersten Nutzerkommentare (meist gut verborgen)gestoßen, die fast ausnahmlos vernichtend waren. Beispiel: Da vergibt ein "Tester" auf einer recht aufwendig gestalteten HP 10 von 10 Punkten für etoro. War auf der FB-Seite....massenhaft frustrierte z.T. erboste Kunden, die oft über Stunden nicht die Seite trotz laufender Trades öffnen konnten. Vergleichbare Ergebnisse gab es bei Banc de Swiss,..... Meine Frage: Ist es so, dass jeder gewonnene Trade einen Verlust für den Broker und jeder verlorene einen Gewinn für ihn darstellt?

Beste Grüße
Avatar
24.01.15 20:04:06
Anfänger auf der Suche nach seriösem Broker
Hallo zusammen,

ich beschäftige mich jetzt seit Wochen intensiv mit binären Optionen, bzw. mit der Suche nach einem seriösen Broker. Was ich bei google, twitter und besonders bei youtube gefunden habe, waren überschwengliche Beschreibungen von Anbietern, selbsternannten "Testern", die alles als ultraeinfach und idiotensicher dargestellt haben. Irgendwann bin ich auf die ersten Nutzerkommentare (meist gut verborgen)gestoßen, die fast ausnahmlos vernichtend waren. Beispiel: Da vergibt ein "Tester" auf einer recht aufwendig gestalteten HP 10 von 10 Punkten für etoro. War auf der FB-Seite....massenhaft frustrierte z.T. erboste Kunden, die oft über Stunden nicht die Seite trotz laufender Trades öffnen konnten. Vergleichbare Ergebnisse gab es bei Banc de Swiss,..... Meine Frage: Ist es so, dass jeder gewonnene Trade einen Verlust für den Broker und jeder verlorene einen Gewinn für ihn darstellt?

Beste Grüße
1 Antwort
Avatar
14.06.15 09:50:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.875.543 von cajonero am 24.01.15 20:04:06
Binäre Optionen Broker für Anfänger
Der Verlust des Kunden ist keinesfalls ein Gewinn für den Broker! Die Broker verdienen an den Spreads und den Gebühren. Die Broker sollten also ein Interesse haben das ein Kudne erfolgreich ist den nur so verdienen sie weiter.
Unter diesem Link findest du noch eien ausführlcihere Erklärung dazu:
http://www.binaeroptionen.com/ratgeber/wie-verdienen-binaere…

Viele Beschreibungen sind natürlich überschwenglich, denn die Unterschiede zwischen den Brokern liegt hauptsächlich in den handelbaren Optionen und der Funktionstüchtigkeit des Systems... du solltest allerdings keinen Broker nutzen der nicht durch die EU regzuliert udn somit kontrolliert wird. Da nur so der Broker mit europäischen Standards, wie eine normale Bank behandelt wird und dein Geld auch über den Einlagensicherungsfond geschützt ist.

Anfänger sollten sich deshalb auf Broker konzentrieren die maximale Hilfestellung anbieten!

Meiner Meinung nach ist OptionBit zurzeit der beste Anbieter auf dem Gebiet. Hier findest du ebenfalls eine gute Übersicht was OptionBit für Anfänger zu bieten hat. http://erfolgreich-geld-im-internet-verdienen.info/optionbit…

Beste Grüße
Jan
Avatar
14.06.15 19:11:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.641.658 von Hann3s am 25.09.12 10:01:12
Zitat von Hann3s: Vielen Dank nochmal für die Beteiligung und anbei ein kurzes Feedback.
Auch wenn ich mich im bei Binärtrades im positiven Bereich bewegen kann, erreiche ich dieses vorrangig durch 'zocken' (Einsätze hoch bis Verlust ausgeglichen). Funny auf'm Demokonto, fatal in Reality, denn die Bruchlandung ist vorprogramiert, die einzige Frage ist 'wann'. Zudem hält mich die Summe der o.a. Kritikpunte davon ab, mich weiterhin intensiver mit Binärtrades auseinanderzusetzen.


Wenn du systematisch an die Sache rangehst und eine Herangehensweise mit ausgeklügelten Parametern hast, kannst du mit Martingale-Strategien durchaus erfolgreich sein. Man sollte sich aber sicher sein, dass das entsprechende Setup einen niedrigen Wert an Consecutive Losses hat. Weitere Mittel zu Reduzierung von Verlustserien sind anzuraten.
Ich trade hin und wieder BO bei IG, vor einigen Wochen in nicht ganz nüchternem Kopf habe ich dann wirklich mal gezockt mit sehr hohen Einsätzen. Ist zum Glück gut gegangen, aber seither bin ich vorsichtiger geworden.

Wenn du willst, können wir uns mal per BM austauschen, gerne auch andere BO-Interessierte.
Avatar
18.01.16 04:57:09
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Spam, Werbung
Avatar
21.02.16 00:16:15
Binary Options Kopieren
Hallo! :)
Was ich jetzt gefunden habe und bin zehr zufrieden damit, ist ein Social Network, wo ich einen Trader kopieren kann.
Ich habe er als www.got-24.com in internet gefunden, wo die Anleitungen und Infos sind.

Der Trefferquote liegt sehr stabil in ~60% seit lange...

Beste Grüße! :cool:
Avatar
14.06.16 14:19:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.608.643 von Hann3s am 15.09.12 13:59:17
Futures, Währungen und Optionen
Für den Handel mit Futures, Währungen und Standardoptionen muss der Händler Margin-Konten besitzen und ist in manchen Fällen unbegrenzten Risikos ausgesetzt. Je nach der Art des Handels, kann der Liveridge so niedrig wie 10: 1 und in einigen Fällen mehr als 250: 1 oder sogar mehr bei einigen Brokern gehalten werden: http://www.wolf-klinz.de/ist-europrotrader-betrug/.

Die Margin-Konten zu viel Geld in geringerem Zeitraum führen können, können sie aber auch genauso schnell große Verluste verursachen. Der schwierigste Aspekt in dem Handel mit Futures, Währungen und Optionen ist Gewinne zu erzielen. Ein anderer Nachteil ist, dass die Prognosen nicht immer Gewinne erwirtschaften. Bei dem Handel mit binären Optionen ist alles etwas einfacher. Sie bezahlen einen bestimmten Betrag, aber der Preis ist offen und der Händler riskiert nur die Summe, die er bereits investiert hat: http://europrotrader.de/
Avatar
30.07.16 12:39:01
Es gibt eine Menge zu lernen, wenn man sich mit binären Optionen anlagen will. Dies bedeutet grundsätzlich, dass, sobald Sie das Abenteuer mit dem Handel mit Optionen beginnen, werden Sie erfahren, dass es eine Vielzahl von Vorteilen und sogar Nachteile gibt, die auftreten können.
http://www.wolf-klinz.de/europrotrader-2/ hat schon gute Arbeit geleistet, indem es ins Detail darüber geht. Viele Menschen haben bereits angefangen zu erleben, was der Handel mit digitalen Optionen in Wirklichkeit ist. Viele Händler, mit denen wir in Kontakt sind, bevorzugen lieber den Umfeld in dem Online Handel mit Optionen vor der Börse oder dem Forex Umwelt. Allerdings hängt dies vor allem davon, welcher Typ von Händler sind Sie.

Ein wichtiger Faktor in dem Handel mit binären Optionen ist der Hintergrund des Händlers. Jeder Mensch ist anders, abhängig von seinem Handelshintergrund. Wenn Sie neu im Handel sind, können Sie aufgrund mangelnder Erfahrung mehrere Nachteile in dem Feld des Handels mit binären Optionen finden. Sobald Sie mehr Erfahrung in der Welt des Handels gesammelt haben, werden die digitalen Optionen viel einfacher für Sie zu begreifen. Zum Beispiel wird sich eine Person, die bereits mehrere Jahren den Handel an der Börse oder dem Forex-Markt praktiziert, bei dem Wechsel zu digitalen Optionen wohl fühlen. - Sie sind einfach um zu beginnen: http://europrotrader.de/
Avatar
30.07.16 12:44:38
Wenn Sie gerade erst den Handel mit Optionen begonnen haben, ist es wichtig zu wissen, wo Sie sein möchten. Sie sollten auf diesem Markt nicht handeln, wenn Sie nicht wissen, was Ihr nächster Schritt sein wird. Sie müssen klare Ziele und einen großen Arbeitsplan vor sich haben. Dies wird dazu beitragen, dass Sie sicherstellen, dass Sie das richtige finden werden. Sobald Ihre Ziele bestimmt sind, wird es die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass Sie große Gewinne aus dem Handel mit Optionen machen. Sie können sich hier bsp. umschauen: http://www.wolf-klinz.de/europrotrader-2/
Avatar
30.07.16 18:40:45
Werbedepp :rolleyes:
Avatar
09.08.16 17:14:29
Trading erlernen ist ein Kinderspiel??….
Ich grüße alle Trader und diese die es werden wollen,

LEIDER wird das Trading in der heutigen Zeit oftmals in Form von Binären Optionen oder anderweitigen unseriösen Anbietern als eine Art Gelddruckmaschine beworben.
„Verdienen sie jeden Monat den Betrag von 12253,60 €“
Das Problem an diesen Versprechungen ist nur, dass nicht Sie das Geld damit verdienen sondern ihr unseriöser Broker…

Warum ich das weiß? Weil ich selber wie viele andere auch auf diese scheinbar einfache Gelddruckmethode reingefallen bin und mein Geld nur so verschenkt habe, bis ich endlich anfing zu begreifen, dass wahres Trading nichts mit Binären Optionen zu tun hat, außer die Möglichkeiten zu kaufen oder verkaufen.
Also fing ich an Bücher zu lesen, YouTube Videos anzuschauen und mir praktisches Wissen anzueignen, ich fokussierte mich sowohl auf den Forex als auch auf den Future Markt.
Das PROBLEM dabei war nur…..
Ich hatte zerstreutes Wissen, wusste nicht genau wie ich alles kombinieren soll, oder ob ich diesen Systemen betreffend des Risikomanagements und der Handelsweisen vertrauen konnte.
Also informierte ich mich weiter und entdeckte ein System, welches meine Verluste sinnvoll BEGRENZT und meine Gewinne LAUFEN lässt.
Dieses erregte meine Aufmerksamkeit, da es verspricht, dass jeder damit das profitable Trading erlernen kann.
Anfangs war ich skeptisch, doch meine Lage hat mich dazu bewegt dieses zu erwerben….

Als ich dieses System als eine Art Ausbildung nun begonnen hatte und es auch nach einigen Monaten erfolgreich abschließen konnte, VERÄNDERTE SICH ALLES, ich passte das System, welches in der Ausbildung beigebracht wurde, an meine Persönlichkeit an und kann nun von mir als erfolgreicher Trader sprechen.
Um nicht zu viel zu verraten, könnt ihr euch SELBST unter den folgenden Links überzeugen…….

Einsteigerpaket mit Erklärung des Systems:
http://bit.ly/2apna1b
……………….

Komplette Online-Ausbildung:
http://bit.ly/2akeQPi
……………….
Avatar
05.09.16 12:06:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.608.643 von Hann3s am 15.09.12 13:59:17
Binäre Optionen für Einsteiger
Hallo,

bevor du die ersten Schritte mit Echtgeld wagst, kannst du dir ja einmal
den unabhängigen Langzeittest über Binäre Optionen anschauen.
https://www.youtube.com/channel/UCzfeEjfs0VXADP4BbLaOdrg
Dort werden verschiedene Strategien und Broker auf ihre Tauglichkeit getestet.
Aktuell läuft dort der Bokay V4 im Test. Recht interessant wenn man mich fragt.
Bislang konnten 500,-€ in 1 1/2 Stunden eingestrichen werden.

Vielleicht hilft dir das ja bei deinem Einstieg.
Beste Grüße
Avatar
15.09.17 09:55:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.623.275 von Geneta am 19.09.12 21:34:32
Strategie
Du solltest erst einmal das alles richtig lernen und dann die richtige oder eine gute Strategie haben.Ohne diese geht nix.Hier hast Du einen Tipp wo Du fragen kannst.Aber die werden Dir wenn du blutiger Anfänger bist nichts verkaufen,das sind Profis.
http://xn--binroptionsstrategie-vetretra-2pc.de/39202120/sta…
5 Antworten
Avatar
15.09.17 13:41:15
also mit binären optionen wäre ich sehr vorsichtig. da sind viele probleme vorhanden, die einen schlechte voraussetzungen bieten. die grössten 2:

1. man riskiert pro trade mehr als man gewinnen kann. und das zusätzlich zum spread. man muss also eine deutlich höhere trefferquote haben als beim "normalen " handel.
2. der eigene broker ist immer gegenpart des trades. das heisst, wenn man gewinnt, verliert der broker dieses geld. sehr hohe gewinne sind also ganrnicht mäglich, ausser dem broker ist egal das er sehr hoch verliert. in der realität wird folgendes passieren, sobald man hoch gewinnt:
- der Broker wirft einen raus (nett oder unnett)
- der Broker fängt an sachen zu manpulieren (preis, geschwindigkeite, verbindung,...) um einen öfters im verlust zu sehen
- der broker verwendet einen als werbung und beispiel eines gewinners und dann andere reinholen sollen , die dann verlieren (ob direktwerbung, ob kipierer system eines angeblichen gewinners,....)
- der broker hat so extrem viele gewinner, das es ihm gerade noch so egal ist (aber selten wenn man sehr hoch gewinnt, denn broker haben nichts zu verschenken)

insgesamt sind die vorraussetzungen nicht ausreichend, um mit einem guten erwartungswert in diesem markt zu handeln. es sind eher die ganz kleinen , die es versuchen und eben verlieren.
Avatar
15.09.17 15:07:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.749.546 von tausendjuwel am 15.09.17 09:55:18
Zitat von tausendjuwel: Du solltest erst einmal das alles richtig lernen und dann die richtige oder eine gute Strategie haben.Ohne diese geht nix.Hier hast Du einen Tipp wo Du fragen kannst.Aber die werden Dir wenn du blutiger Anfänger bist nichts verkaufen,das sind Profis.
http://xn--binroptionsstrategie-vetretra-2pc.de/39202120/sta…


Profis handeln keine binären Optionen. Das eine schließt das andere aus. Das sind hier alles Werbebeiträge, die gelöscht werden sollten.
4 Antworten
Avatar
15.09.17 15:24:00
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.752.696 von bomike am 15.09.17 15:07:59
Zitat von bomike:
Zitat von tausendjuwel: Du solltest erst einmal das alles richtig lernen und dann die richtige oder eine gute Strategie haben.Ohne diese geht nix.Hier hast Du einen Tipp wo Du fragen kannst.Aber die werden Dir wenn du blutiger Anfänger bist nichts verkaufen,das sind Profis.
http://xn--binroptionsstrategie-vetretra-2pc.de/39202120/sta…


Profis handeln keine binären Optionen. Das eine schließt das andere aus. Das sind hier alles Werbebeiträge, die gelöscht werden sollten.


das stimmt, von tausendjuwel das war ein fetter scam beitrag (oder er weiss es nicht besser, aber sieht echt wie werbung aus um leuten geld abzuknüpfen für ganz schlechten inhalt). die geben dort sogar eine erfolgsgarantie, das sagt schon alles. dann noch binäre optionen das sagt den rest. solche betrüger gibt es überall.
Avatar
15.09.17 17:24:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.752.696 von bomike am 15.09.17 15:07:59
Zitat von bomike:
Zitat von tausendjuwel: Du solltest erst einmal das alles richtig lernen und dann die richtige oder eine gute Strategie haben.Ohne diese geht nix.Hier hast Du einen Tipp wo Du fragen kannst.Aber die werden Dir wenn du blutiger Anfänger bist nichts verkaufen,das sind Profis.
http://xn--binroptionsstrategie-vetretra-2pc.de/39202120/sta…


Profis handeln keine binären Optionen. Das eine schließt das andere aus. Das sind hier alles Werbebeiträge, die gelöscht werden sollten.


Man sollte sich erst einmal genau informieren bevor man solchen Unsinn schreibt.
2 Antworten
Avatar
15.09.17 17:42:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.754.067 von tausendjuwel am 15.09.17 17:24:15
Zitat von tausendjuwel:
Zitat von bomike: ...

Profis handeln keine binären Optionen. Das eine schließt das andere aus. Das sind hier alles Werbebeiträge, die gelöscht werden sollten.


Man sollte sich erst einmal genau informieren bevor man solchen Unsinn schreibt.


Nicht böse sein, wer aber meint mit Binäre Optionen kann man Geld machen, der diskreditiert sich selbst. Völlig absurd. Jeder Händler der etwas Durchblick hat, handelt solch einen Schwachsinn nicht, und meidet jeden Broker der solche dubiosen Produkte anbietet.
1 Antwort
Avatar
16.09.17 14:19:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.754.229 von bomike am 15.09.17 17:42:39
Börse
Ich bin doch nicht böse warum sollte ich das denn.Ich bin seit 11 Jahren Profi und handele nicht mit binären Optionen.Und es sollte auch hier keine versteckte Werbung geben,sondern eine Hilfestellung für Trading Anfänger damit diese Leute ihr Geld nicht verlieren was ich in meinem Umfeld andauernd erleben muss,was mir auch leid tut,deshalb sagt ich auch erst einmal die Seite von uns mal genau durchlesen was da steht,die übrigens noch im Aufbau ist.Und wer Probleme oder Fragen hat als Anfänger der kann sich bei uns melden.Wir sind Profis durch jahrelange harte Arbeit an der Börse geworden leben davon und haben auch mal angefangen,dazu gehörten auch bei uns zu Anfang die bitteren Endtäuschungen.Wir wissen doch sehr genau das die Broker nur auf die Anfänger warten weil diese fast alle verlieren,gerade bei den binären Optionen.Das schnelle Geld gibt es für einen Anfänger nicht wie immer damit geworben wird.

Also dann
Avatar
16.09.17 14:29:58
Schon wenn Du das Wort Börse im Zusammenhang mit binären Optionen bringst, outest Du Dich nicht als Profi. Dann machst Du schon seit 11 Jahren was falsch.
4 Antworten
Avatar
17.09.17 11:14:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.758.531 von bomike am 16.09.17 14:29:58Wir lassen die Unterhaltung das ist unter unserem Niveau,und das haben wir nicht nötig.lerne erst einmal den Handel und wie man mit Tradern umgeht in diesem Geschäft,als dumme Kommentare zu hinterlassen.
3 Antworten
Avatar
17.09.17 12:28:23
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.761.306 von tausendjuwel am 17.09.17 11:14:22Die Angebote auf der Seite kannst Du echt knicken, da bist Du 10 Jahre zu spät.
Überleg mal sachlich:

Die Seite ist PINK, GRÜN und TÜRKIS. Die sieht aus wie aus den 90ern Das könnte ein 12 Jähriger gemacht haben.

Das Produkt wird in keinster Weise ausreichend beschrieben, da steht 800 Öcken und viel blah, mehr nicht. (Sollte es doch irgendwo stehen, habe ich es nicht auf Anhieb finden können und das ist Dein Fail, nicht der des potentiellen Kunden) Spätestens im Warenkorb sollte es aber beschrieben sein.

Vielleicht hast Du in deinen 11 Jahren Profidasein auch mal 200 Öcken auf die Seite gelegt. So viel kostet ein durchschnittliches Design. Das würde ein bisschen zum verweilen einladen und zumindest suggerieren das Du es ernst meinst und mich nicht verarschen willst.

Positiv herforheben kann man, dass Du darauf hinweist das es nichts für toale Nubs ist.

Das ist mein persönlicher Eindruck, wenn ich die Seite aufrufe. Vielleicht hilfts ja..
1 Antwort
Avatar
17.09.17 18:39:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.761.612 von tradeaholic am 17.09.17 12:28:23Absolute Zustimmung.

- Website nicht zeitgemäß und wirkt überladen und ist nicht ansprechend.

- Impressum mit deutlichem Hinweis
"Handelsbüro/Onlineshob  Verkauf noch nicht frei gegeben!" -
oder "Ein Widerrufsrecht wird aufgrund des dikitalen Produktes ausgeschlossen.Die Regelung erfolgt ausschließlich in den AGBs /Gewährleistung",
meine Güte, selbst bei den wichtigen Punkten sogar Tippfehler. Viel "blahblah" ist hier gar nicht mal, es besteht schlicht keine Substanz.

Kurzum:
Schade, interessantes Thema, doch durch den Scam-Beitrag und den Web-Auftritt echt ne Menge zerscheppert.
Avatar
18.09.17 01:17:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.761.306 von tausendjuwel am 17.09.17 11:14:22
Zitat von tausendjuwel: Wir lassen die Unterhaltung das ist unter unserem Niveau,und das haben wir nicht nötig.lerne erst einmal den Handel und wie man mit Tradern umgeht in diesem Geschäft,als dumme Kommentare zu hinterlassen.


jetzt ohne mist, diese internetseite sieht aus wie eine betrugsseite. schnell hingezimmert, erfolgsgarantie, binäre optionen handel,..... als ob die leute von der webseite null ahnung habe, auf jeden fall haben die nie real getradet oder auf einen recht niedrigen niveau mit kaum langjähriger erfahrung. so wenig wissen kann man nicht haben, das was die anbieten ist schon eine nette betrugsmasche . halbwissen verkaufen, was man sich selber erst angelesen hat, so wirkt das irgendwie.
Avatar
18.09.17 06:50:23
Keine binären Optionen handeln.

Das Zeug ist schlicht Betrug und gehört verboten.
Aber da macht die Bafin nichts...
Avatar
25.09.17 21:32:32
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Spam, Werbung


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
Anfängertipps für den Handel mit binären Optionen