DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 08.11.2012 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 



Seit 2005 eröffne ich unter dem Pseudonym Bernecker1977 diese börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips. Der Hintergrund hierfür ist die Bereitstellung von Links, Informationen und Antworten auf die meistgestellten Fragen. In dieser Sammlung sollte somit jeder Leser zuerst selbständig recherchieren (bspw. nach Terminen und Bilder-Hosting) bevor weitergehende Fragen an die Diskussionsteilnehmer gestellt werden. Einige meiner Erfahrungen und Wissensbausteine habe ich dazu auf www.bernecker1977.de veröffentlicht.

Einen respektvollen und freundlichen Umgang setze ich voraus und erinnere dabei an dieser Stelle an die von allen Mitgliedern akzeptierten Allgemeinen Nutzungsbedingungen von wallstreet : online. Um einen hohen Qualitätsstandart zu gewährleisten, dürfen nur vollregistrierte Mitglieder an der Diskussion teilnehmen. Eine Vollregistrierung erhält ein neues Mitglied automatisiert nach der obligatorischen „Probezeit“ oder auf Anfrage bei wallstreet : online unter den Kontaktdaten im Impressum.

Alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden. Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols oder einem kurzen DANKE bewertet und damit honoriert werden :yawn:

Als gleichnamiger Autor „Bernecker1977“ verfasse ich zudem redaktionelle Kommentare und Markteinschätzungen. Diese sind gesammelt in meinem Autorenprofil aufgeführt und nehmen Bezug auf aktuelle Marktereignisse.


Vernetz Dich jetzt auch abseits dieser Diskussion über die XING-Gruppe oder Facebook für noch intensiveren Kontakt zu Kollegen und Freunden.


Kostenlose Eintrittskarten und ein Seminargutschein wartet auf Euch hinter dieser Nachricht bzw. dem Link darin: World of Trading 2012 - ich freue mich auf Euch!

Die einschlaegigsten Antworten auf die wichtigsten Fragen im Trading-Alltag sind in dieser Linkliste zusammengestellt. Bitte hilf mit, diese immer aktuell zu halten.


0. Einsteigerkurse

Börse&Aktien: http://www.funnystocks.de/einsteigerkurs.htm
Futures&Optionen: www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_opt…
Buch über Derivate kostenlos bestellen: www.hsbc-tip.de/!GeneratePage?Lang=D&sessionId=dp1a2D1bEIEG2…

1. Was sind Optionsscheine und Optionen ?

Optionsscheine: www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Optionssch…
Optionen: www.deifin.de/optionen.htm

2. Was sind Turbos/Hebelzertifikate ?

www.hebelprodukte.de/basis_turbo.php
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Hebelzerti…

3. Was sind CFD's ?

www.wallstreet-online.de/produkte/brokerage/cfd/wissen
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20CFDs

4. Was sind Futures ?

www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Futures
Einsteigerkurs: www.deifin.de/futures.htm + www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_opt…

5. Was ist Forex ?

www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Forex
www.forexanbieter.de/grundlagen-des-forexhandels/forex-sprea…

6. Welche Turbos/ OS gibt es aktuell (KO-Map)?

Dax: zertifikat.wallstreet-online.de/Pages/Derivative/KnockOutMap…
Ausgeknockt oder Misstrade ?: www.scoach.de/DE/Showpage.aspx?pageID=22#

7. Realtime DAX kostenlos

www.livecharts.co.uk/MarketCharts/dax.php
http://tools.boerse-go.de/index-tool/
oder die gute alte Parkettkamera www.finanzwissen.de/dax-verlauf-live.html :D

8. Realtime Streaming Future Charts

www.futurespros.com/charts/real-time-futures-charts

9. Differenz DAX zu DAX-Future

http://www.n-tv.de/mediathek/teletext
Unter " 201 " zeitverzögert, DAX+DAX-Future laufen aber parallel, so dass man es ausrechnen kann ;)
+
www.adv-charttechnik.de/MOM.TXT?SUBMIT=++++++Aktuelle+Moment…
Unter 2)

10. Realtime Kurse USA

www.cnbc.com/id/17689937 + www.finviz.com +
Nasdaq: www.nasdaq.com/aspx/nasdaqlastsale.aspx?symbol=BAC&symbol=C&…
Futures: www.barchart.com/commodityfutures/Indices

11. Realtime Forex/Währungen/Rohstoffe

www.forexdirectory.net/euro.html (mit Taxen)
www.netdania.com/ChartApplet.asp
http://tools.boerse-go.de/commodities/

12. Pivot Points

Indizes: www.derivatecheck.de/tools/pivots.m?sub=2&pagetype=2&IID=11&… + www.bullchart.de/ + www.mypivots.com/dn/
Forex: www.livecharts.co.uk/pivot_points/pivot_points.php
Selber berechnen: www.mypivots.com/Education/tools/pivot-calculator/default.as…

13. Börsenrelevante Termine

www.wallstreet-online.de/nachrichten/termine
Bedeutung: www.markt-daten.de/Kalender/Indikatoren/
Ökonomie: www.derivatecheck.de/termine/default.asp
Forex: www.dailyfx.com/calendar/
Handelskalender Eurex: http://www.eurexchange.com/trading/calendar/2011_de.html
USA: http://biz.yahoo.com/research/earncal/today.html

14. Tools Renditeberechnung/Suche Optionsscheine

http://zertifikate.wallstreet-online.de
www.zinsen-berechnen.de/tradingrechner.php
www.warrants.ch

15. Chartanalysen

Gibt es natürlich vor allem im Premium-Bereich :D
www.wallstreet-online.de/nachrichten/chartanalysen

Diverse andere Autoren:
www.derivatecheck.de/analysen/default_Stat.asp?sub=1&pagetyp…
http://derivate.bnpparibas.com/de/index.aspx unter DAX@Daily
www.hsbc-tip.de/pdfs/newsletter.pdf
Dr.Schulz:www.buero-dr-schulz.de/index.htm

16. Charttechnik (Einführung und Erklärung)

www.bullchart.de/ta/index.php
www.chartundrat.de/lexikon.php
www.charttec.de/html/candlesticks-identifikation.php
http://aktien-portal.at/candlesticks.html?sm=einleitung

17. Chartsoftware

www.ninjatrader.com
http://pw.ttweb.net/index.php?id=home&L=0
www.tradesignal.com
www.sierrachart.de

18. Börsenlexikon/Begriffe

http://boersenlexikon.faz.net/
http://finanzen.sueddeutsche.de/lexikon.php

...weitere Links bietet u.a. google :D


Nun bleibt nur noch für die notwendige Volatilität folgendes Lied zum Mitsingen anzuführen:

www.zosia.piasta.pl/pong/Karaoke.swf


Doch Singen alleine genügt nicht. Aus diesem Grund folgen nun die legendären Trading-Regeln aus den 20 Golden Rules for Traders von mir aufpoliert.



Unabdingbar ist zudem der grobe Chart-Überblick von wichtigen Indizes:

DAX 3 Monate




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Dow Jones 3 Monate




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


EUR/USD 3 Monate




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Gold 3 Monate




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Wer selbst Charts einstellen möchte kann dies über wallstreet : online sehr einfach praktizieren. Folge dieser Anleitung


Termine für den aktuellen Handelstag

...folgen gleich ;)

Vor der nun startenden Diskussion und dem Trading bedanke ich mich recht herzlich für Deinen Besuch und wünsche unerträgliche Gewinne mit geringem Risiko sowie natürlich angenehme Unterhaltung an diesem Handelstag.

Bernecker1977
(Andreas Mueller)
Hallo Traders,

nach einem turbolenten Handelstag am Mittwoch, hier die Daten für den Donnerstag.

Es gibt reichlich Quartalszahlen von DAX-Unternehmen - bereits vorbörslich von der CoBa, der Deutschen Post, der Telekom, Heidel Cement, Siemens und Adidas.

Um 11:00h kommt das Ifo-Wirtschaftsklima, um 13:45h ist mal wieder EZB-Zinsentscheid mit anschliessender Märchenstunde - sorry, natürlich Pressekonferenz mit Mario Draghi; und um 14:30h folgen die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe aus den USA - nach der Praesidentenwahl müssen diese ja auch nicht mehr so kreativ dargestellt werden.

Ich wünsche euch gute Ein- und Ausstiege.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz

---------------

Quelle:

wertpapiere.ing-diba.de/DE/Showpage.aspx?pageID=62&BHH_Reloa…

FRANKFURT (dpa-AFX) - Wirtschafts- und Finanztermine am Donnerstag, den 08. November


TERMINE MIT ZEITANGABE
00:50 J: Auftragseingang Maschinenbau 09/12
07:00 CH: Swiss Re Q3-Zahlen
07:00 F: Societe Generale Q3-Zahlen
07:00 D: Commerzbank Q3-Zahlen + Investor Day
07:00 D: Deutsche Post Q3-Zahlen (Pk 9.30 h)
07:00 D: Deutsche Telekom Q3-Zahlen (Call 10.00 h)

07:00 D: HeidelbergCement Q3-Zahlen
07:00 D: Rhön Klinikum Q3-Zahlen (endgültig)
07:00 D: Siemens Jahreszahlen (Pk 9.00 h)
07:00 D: SMA Solar Q3-Zahlen
07:00 NL: EADS Q3-Zahlen
07:30 D: Adidas
Q3-Zahlen
07:30 D: Deutz Q3-Zahlen
07:30 D: Evotec Q3-Zahlen
07:30 D: Fielmann Q3-Zahlen
07:30 D: SGL Group Q3-Zahlen (endgültig)
07:30 D: Singulus Technologies Q3-Zahlen
07:30 D: Stada Q3-Zahlen
07:30 D: Xing Q3-Zahlen
07:45 D: Rational Q3-Zahlen
08:00 D: Jenoptik Q3-Zahlen (Call 10.00 h)
08:00 D: ProSiebenSat.1 Q3-Zahlen (Call 10.30 h)
08:00 D: Statistisches Bundesamt Außenhandel 09/12
08:00 D: Statistisches Bundesamt Umsatz Verarbeitendes
Gewerbe 09/12
09:30 NL: Verbraucherpreise 10/12
10:00 D: Zentralverband des Deutschen Handwerks Konjunkturbericht Herbst
10:30 GB: Handelsbilanz 09/12
10:30 D: Deutscher Baugewerbetag 2012
10:30 D: Handelsverband Deutschland (HDE) Pk zum Ausblick auf das
Weihnachtsgeschäft
10:30 E: Anleihen
Laufzeit: 2015, 2018, 2032
Volumen: 4,5 Mrd EUR
11:00 D: Creditreform Pk zum Schuldneratlas
Deutschland 2012
11:00 D: Allianz "Konjunktur und Arbeits-
markt in der EWU", Ffm.
11:00 D: ifo-Wirtschaftsklima
11:00 D: Alnatura Bilanz-Pk, Frankfurt
13:00 GB: BoE Zinsentscheid
13:45 D: EZB Zinsentscheid (Pk 14.30 h)
14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

14:30 USA: Handelsbilanz 09/12

TERMINE OHNE GENAUE ZEITANGABE
B: Dexia 9Monatszahlen
CH: Kuoni Reisen Q3-Zahlen
CH: Nobel Biocare Q3-Zahlen
CH: Swisscom Q3-Zahlen
D: Bijou Brigitte Q3-Zahlen
D: Cancom Q3-Zahlen (endgültig)
D: Cewe Color Q3-Zahlen
D: Colonia Real Estate Q3-Zahlen
D: Delticom Q3-Zahlen
D: Gigaset Q3-Zahlen
D: GFT Technologies Q3-Zahlen
D: Jungheinrich Q3-Zahlen
D: Leifheit Q3-Zahlen
D: OVB Holding Q3-Zahlen
D: Patrizia Immobilien Q3-Zahlen
D: Phoenix Solar Q3-Zahlen
D: Prime Office REIT Q3-Zahlen
D: SinnerSchrader Q3-Zahlen
D: Süss MicroTec Q3-Zahlen
D: TAG Immobilien Q3-Zahlen
D: Tom Tailor Q3-Zahlen
D: Tomorrow Focus Q3-Zahlen
D: Tognum Q3-Zahlen
E: Repsol Q3-Zahlen
F: Air France-KLM Verkehrszahlen 10/12
F: Capgemini Q3 Umstz
F: Legrand Q3-Zahlen
F: Sodexo Jahreszahlen
GB: Aviva Q3 Trading Update
GB: Reed Elsevier Q3 Trading Update
I: Autogrill Q3-Zahlen
I: Buzzi Unicem Q3-Zahlen
I: Finmeccanica Q3-Zahlen
I: Geox Q3-Zahlen
I: Mediolanum Q3-Zahlen
I: Telecom Italia Q3-Zahlen
NL: Aegon Q3-Zahlen
S: Skanska Q3-Zahlen
S: SAS Q3-Zahlen
USA: Groupon Q3-Zahlen
USA: Nvidia Q3-Zahlen
USA: Walt Disney Q4-Zahlen

SONSTIGE TERMINE
D: ZEIT-Wirtschaftsforum u.a. mit Helmut Schmidt, Bundesfinanzminister
Wolfgang Schäuble, dem Co-Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bank,
Jürgen Fitschen, und Bürgermeister Olaf Scholz, Hamburg
11:00 D: GfK Verein und "Financial Times Deutschland" präsentieren Studie
"Leben und Arbeiten in Deutschland", Hamburg
11:00 EU: EU-Kommission präsentiert Aktionsplan für die europäische
Autoindustrie, Brüssel
D: Jahrestagung Stahl 2012 (8./9.11.2012), Düsseldorf

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Dennoch übernimmt die dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH keine Haftung für die Richtigkeit. Alle Zeitangaben erfolgen in MEZ./bwi
Hallo Leutz,

und nachfolgend die Tagestrendprognose von advisory-research für Donnerstag.
Nachdem die Schwellenwertmarke am Mittwoch deutlich nach unten durchhandelt wurde, war es sicher keine glückliche Entscheidung von X5 einen Pausentag einzulegen - hier wurde viel Potential der Abwärtsbewegung ungenutzt gelassen.
Logischerweise lautet der Zyklus also weiterhin baerish, die Schwelle liegt bei 7.490 Punkten.

Ich wünsche euch viel Erfolg.


Gruss,

Burkhardt Loewenherz

---------------

"Mit freundlicher Genehmigung des Herausgebers"

Quelle:

http://www.advisory-research.de

http://www.advisory-research.de/de/dax-tagestrendprognose-x5…


X5-System 50,00% Trefferquote im November 2012 | +23 Punkte
Intraday-Signale 2012: DAX Gewinn +2547 Punkte (per 07.11.)


Tagestrendprognose: Bearish - Schwellenwertmarke bei 7490 Punkten
Donnerstag, 08. November 2012
www.advisory-research.de

Rückblick: Die Ausgangsposition war eindeutig. Die X5-Konstellation war für die Bären aufgrund der X5-Systemstellung sehr attraktiv. Demnach war die Aussage "aufgeschoben ist nicht aufgehoben", gezielt gewählt worden, weil es noch in der ersten Stunde so aussah, als wenn der DAX am Mittwoch auch zum Börsenende oberhalb der Schwelle verbringen könne.

Der Markt begann oberhalb der Schwellenwertmarke, was das Eintauchen die "Bullishe" Zone bedeuete. Ein Roll-Over Tag (Trendwendetag) endet jedoch erst zum Börsenschluss - so gilt ein(der) gültiger (Bearsih)-Trend, der letztlich nicht beendet wurde, als dominant.
Im Nachhinein ist es immer ein leichtes zu sagen, wenn wäre usw. Dies gibt es an der Börse nicht - niemals. Man trifft eine Enscheidung, man achtet sein Modell und verläßt einen erfolgreihen Pfad nicht. So gesehen war der strategische Stop oberhalb der Schwelle für Zyklusinvestoren zwar unglücklich aber gehört zum festen Bestandteil des Systems. Genauso wäre es aber auch möglich gewesen, eine eigene "End of the Day"-Regel aufzustellen. Einige Leser haben spät Nachmittags bei sehr tiefen Kursen gefragt ob die Position aufzugeben wäre. In diesem Falle, zu diesem Zeitpunkt war eine Auflösung als zyklusinvestor gar nicht mehr nötig gewesen. Manchmal gehört auch etwas Glück dazu. Eine einheitliche Regel gibt es hierzu nicht. Grundsätzlich waren wir über den Pausentag ganz zufrieden, wenngleich das Gewinnpotential doch zum Schluss sehr groß wurde.



Quelle: Kurschart Market Maker; Eigene Kommentare www.advisory-research.de

Tagestrendprognose: Die Tagestrendprognose bleibt Bearish (da der Markt am Mittwoch unterhalb der Schwelle schloss). Die neue Schwellenwertmarke ist recht weit entfernt, sodass wir nochmals von einer guten Abwärtschance bis in den Bereich von 7170 Punkten und danach sogar bis 7120 Punkten.

Während sich der Dow Jones im späten US-Handel sich exakt an der 200-Tage Linie aufhielt, unterschritt der NASDAQ100/NASDAQ Composite diese mit einer schon beachtlichen Leichtigkeit. Der breite S&P500 liegt demgegenüber mit noch mehr als einem Prozent oberhalb der 200-Tage Linie.

Während die technische Situation nun langsam und zunehmend negative Erscheinungen annimmt, hat unser mittelfristiges Risikolevel schon seit 6 Wochen ein High-Risk Szenarium angezeigt. Zur damaligen Zeit hatten wir einen zweitstelligen Rückgang in Aussicht gestellt. Die Möglichkeiten sind weiterhin gegeben, wenngleich die jüngsten Wochen eher eine Stabilisierungstendenz angezeigt haben. Die nächsten 14 Tage werden noch mehr Aufschlüsse geben. Aus fundamentaler Sicht wäre ein weiterer Rückgang unserer Meinung angemessen.

Set Up: Die X5-Verkaufszone liegt heute idealerweise im Bereich von 7295 bis 7310 Punkten. Achten Sie wie gewohnt auf Sonderhinweise.
Hi Traders,

und hier ist mal wieder der wöchentliche BULL/BAER Index von Cognitrend.

Das Sentiment ist auch in der vierten Woche in Folge sehr optimistisch - die Erhebung war jedoch bereits am Mittwoch Mittag um 12:00h abgeschlossen, als der DAX noch bei 7.410 Punkten stand - nach wie vor halte ich das Potential einer möglichen Jahres-Endralley für sehr begrenzt.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz

---------------

Quelle:

http://www.boerse-frankfurt.de/de/nachrichten/boerse+frankfu…


DAX-Sentiment: Investoren verschieben Horizont, nicht Blickrichtung
Stimmungsindikator zum DAX

Die US-Arbeitsmarktbericht und Wahlen sind gelaufen. Trotzdem verändern DAX-Investoren ihre Ausrichtung nicht. Alles was sie anpassen, sind lediglich die Kurserwartungen.

Hirschmüller

7. November 2012. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Nachdem mit gut sechs Milliarden US-Dollar und beinahe einer Million TV-Werbespots monatelang auf potenzielle Wähler Jagd gemacht wurde, steht seit heute Früh endlich fest: Barack Obama bleibt Präsident der Vereinigten Staaten. Der unglaubliche Aufwand, der für diese Wahl getrieben wurde, toppte einmal mehr alles bislang Dagewesene – typisch amerikanisch könnte man sagen. Ebenso typisch ist der grenzenlose Optimismus, den der Präsident in seiner Dankesrede heute Morgen versprühte.


Allen Unkenrufen zum Trotz – im Vorfeld hieß es, Obama sei im Gegensatz zum republikanischen Rivalen Romney für die Wall Street nur der zweitbeste Kandidat –, stiegen die Kurse an den Börsen zu Beginn des europäischen Handels, ebenso wie der Goldpreis. Offensichtlich hat sich nun die Meinung durchgesetzt, dass die bestehenden quantitativen Lockerungsprogramme ungestört weiterlaufen werden. Und Letztere haben den Finanzmärkten ja auch ausreichend Auftrieb verschafft. Kein Grund also, den Aktienmarkt aufgrund der Wahl zu verschmähen. Auffallend ist außerdem, dass es keine „sell-the-fact“ Reaktion gegeben hat. Im Vorfeld wurden im Aktienmarkt demnach keine massiven Wetten auf einen Obama-Sieg eingegangen. t

Zwei Ereignisse, zwei Interpretationen

Analyse zum Anhören
Podcast mp3 3,4 MB

Analyse im TV:
Jeden Donnerstag

11.15 Uhr auf n-tv
14.10 / 18.05 Uhr auf DAF

Mit der US-Wahl und dem US-Arbeitsmarktbericht vom vergangenen Freitag sind gleich zwei potenzielle Unsicherheitsfaktoren aus dem Markt gewichen. Sichtbare Reaktionen in unserem Bull/Bear-Index gab es darauf allerdings nicht – er notiert bereits die dritte Woche in Folge unverändert. Nichtsdestotrotz hat sich innerhalb des von der Börse Frankfurt befragten Panels wieder einiges getan. Nachdem sich in der vergangenen Erhebung 4 Prozent ins neutrale Lager zurückzogen, haben sich diesmal doppelt so viele Akteure wieder in den Markt gewagt. Jeweils 4 Prozent hat es ins bullishe bzw. bearishe Camp gezogen. Offensichtlich bot jedes der beiden US-Ereignisse ein passendes Argument für Optimisten und Pessimisten. Wir glauben, dass Skeptiker die wesentlich besser als erwarteten Arbeitsmarkdaten als Bremse für quantitative Lockerung verstanden, während die Wiederwahl Obamas dagegen als Garant für eine Fortführung dieses Kurses der US-Notenbank interpretiert wurde.

Auch wenn sich die Stimmung insgesamt nicht verändert hat, ist die derzeit hohe Polarisierung der Meinungen auffällig. Und noch etwas: Seit dem 24. Oktober, dem Tag, an dem der DAX auf ein Sieben-Wochen-Tief korrigierte und auf knapp 7.120 Punkte fiel, hat sich der Stimmungspegel nicht mehr verändert. Der DAX ist seitdem aber stetig gestiegen – rund 4,5 Prozent. Seitdem verschieben sich lediglich die Kurserwartungshorizonte, nicht aber die Blickrichtung. Dies könnte als Hinweis auf stetige Mittelzuflüsse zum Jahresende gewertet werden. Denn ein Fondsmanager, der ständig frische Mittel hereinbekommt und diese sofort in den Markt fließen lässt, sorgt damit zwar für steigende Kurse. Ein höherer Optimismus entsteht dadurch aber nicht. Seine Kasse-Quote bleibt davon ebenfalls unberührt. Die Optimisten haben dadurch keine Chance, Gewinne mitzunehmen, ohne dabei Gefahr zu laufen, untergewichtet in eine Jahresendrally zu geraten.

© 7. November 2012/Gianni Hirschmüller, cognitrend
Verhältnis Optimisten zu Pessimisten

Bullish Bearish Neutral
Total 58 % 28 % 14 %
ggü. letzter Erhebung +4 % +4 % -8 %
DAX-Stimmungskurve


Stand DAX 07.11.2012, 12:00 Uhr: 7.410 Punkte (+1,28 % gegenüber der letzten Erhebung), Bull/Bear- Index: 66,7 Punkte

-----------------

Quelle:

http://www.cognitrend.de/de/dax.php

DAX® Bull/Bear-Index


4 Wochen 3 Monate 6 Monate 12 Monate komplett

Die Deutsche Börse AG führt im wöchentlichen Rhythmus, jeweils Mittwochs, eine Umfrage unter ca. 150 institutionellen Investoren durch. Die Ergebnisse werden von Cognitrend in der Regel am darauffolgenden Donnerstag kommentiert und veröffentlicht. Die Daten bilden die Grundlage zur Berechnung des Cognitrend DAX® Bull/Bear-Index.

Den wöchentlichen Kommentar lesen Sie hier.

Der Sentiment-Indexwert für den DAX® ergibt sich als Differenz aus Bullen und Bären, die ins Verhältnis zur Gesamtanzahl aller Befragten gesetzt wird, um auch die Marktneutralen adäquat zu berücksichtigen. Um negative Indexwerte zu vermeiden wird der Sentiment-Index auf Werte zwischen 0 und 100 Prozent skaliert. Um die Historie des vorliegenden Datensamples und die prinzipiell am Aktienmarkt vorherrschende Bullishness zu berücksichtigen, werden die Indexwerte in einem weiteren Schritt noch mit ihren Extremwerten gewichtet. Diese Berechnungsmethode ermöglicht es, Stimmungsschwankungen am Markt sinngemäß zu quantifizieren und zu interpretieren.
[Disclaimer: Für die Inhalte externer Webseiten sowie die Nutzung der dort abgebildeten Inhalte sind allein die jeweiligen Betreiber verantwortlich, hierauf hat die Cognitrend GmbH keinen Einfluss und übernimmt dafür weder Verantwortung noch Haftung.]
Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was er will. - Schopenhauer
Es stand so im Chart!
Mit Romney hätten wir gleich ein GAP Down bekommen - Begründung: "Er will die FED zügeln"
Mit Obama dauert es etwas länger - Begründung: "Sell on good News"
Egal - die Masse will etwas, ohne es selbst zu wissen, eine Begründung findet sich danach immer.
Was die Masse (Der MarktMob) unterbewusst will, sagt uns EW (zumindest mit guter Wahrscheinlichkeit).


Und was sagt Westerhagen dazu? Richtig:
"Doch Garantien gibt dir keiner, kein lieber Gott, auch der nicht leider..." ;)

Genug der Zitate - hier der 4h:


Die grüne b aus dem 4h Chart vom 3. Nov. (siehe unten) habe ich als x-Welle umgelabelt, das grundlegende Setup ändert sich dadurch nicht. Diese x baute wieder mal eine typische Bullenfalle (bereits die 3. angekündigte in diesem 4h Chart). Wieder war ein scharfer OS eine gute Wahl, weil nie ganz klar ist, wie weit diese b/x-Wellen laufen. BP5AF7 sollte es durchaus noch ins Geld schaffen, wenn die Y durchläuft.

Der DOW sieht noch schrecklicher aus, dort zähle ich einen blitzsauberen Impuls (endlich mal!) vom Top. Desshalb bin ich mir noch unsicher, ob der DAX bei 7100 tatsächlich einen Boden findet! Siehe Alternativ-Szenario im Tageschart: http://cues.trendgedanken.de

Den DAX isoliert betrachtet zähle ich eher korrektiv, die y könnte auch bereits am 61% der w beendet sein. Dagegen spricht aber der DOW. Mein Ziel bleibt 7100 für die große Y, dort sehen wir weiter.

alter Chart vom Montag:
DAX Pivots	
R3 7578,02
R2 7506,49
R1 7369,66
PP 7298,13
S1 7161,30
S2 7089,77
S3 6952,94

FDAX Pivots
R3 7610,33
R2 7525,17
R1 7393,83
PP 7308,67
S1 7177,33
S2 7092,17
S3 6960,83

CFD-DAX Pivots
R3 7606,40
R2 7521,90
R1 7391,40
PP 7306,90
S1 7176,40
S2 7091,90
S3 6961,40

DAX Wochen Pivots
R3 7665,02
R2 7528,03
R1 7445,94
PP 7308,95
S1 7226,86
S2 7089,87
S3 7007,78

FDAX Wochen Pivots
R3 7637,17
R2 7514,83
R1 7417,17
PP 7294,83
S1 7197,17
S2 7074,83
S3 6977,17

DAX-Gaps
14.01.2008 7732,02
21.09.2012 7451,62
18.10.2012 7437,23
29.10.2012 7203,16
05.09.2012 6964,69

Statististische Reboundchance ca. 55% nach einem -2%-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-181-190/s…
DAX Tageschart Ichimoku-Analyse
Ichimoku Kanji
Ichimoku Analyse DAX Tageschart 08.11.2012





Kommentar
Ein Eröffnungsgap mit einem Plus von 48 Punkten, eine lange schwarze Kerze mit einem Minus von 145 Punkten zum Vortag oder Minus 2,0%.
... ups ... eine Wide Range Bar .... damit wurden die Kursgewinne der letzten 6 Handelstage eliminiert. Der DAX hat sich am Vormittag relativ gut gehalten, lief auf hohem Niveau seitwärts. Dann - tja, dann kam unser EZB Chefe Mario Draghi: "Die Zinsen müssen auf ein normales Niveau zurückkehren!" Mit dieser Aussage hat er möglicherweise die Märkte verschreckt. Und die USA haben realisiert, dass sie auf die "Fiskalklippe" zusteuern. Demokraten und Republikaner müssen sich in den nächsten 50 Tagen über den Haushalt einigen. Das gab der Abwärtsbewegung sicher noch etwas mehr an Schwung.
Doch zurück zur Analyse des Charts: Der DAX hat mit dem Tageshoch die obere Begrenzung (in blau) der Flagge erreicht und mit dem Tagestief die Aufwärtstrendlinie (in grün). Der Schlusskurs liegt in der Wolke und aufgrund des höheren Hochs hat Tenkan wie erwartet über Kijun gekreuzt. Und zwar über der Wolke, was ein starkes Kaufsignal darstellt. Alles in allem widersprüchliche Signale im Tageschart.
Im Stundenchart ging es mit wenigen langen Kerzen unter die Wolke, Schlusskurs auch unterhalb der (Stunden-)Wolke.
Die Gretchenfrage: Neuer Impuls oder komplexe Korrektur kann aufgrund der Wide Range Bar tendentiell mehr in Richtung komplexe Korrektur beantwortet werden. Die drei letzten Swing-Hochs liegen gerade mal 44 Punkte auseinander. Das richt förmlich nach einen Dreifach-Top.

Die Ichimoku-Signale im Tageschart: 3 x Long, 1x Short, 1 x Neutral

Kurs über Kijun
Kurs in Wolke
Chikou unter seiner Kerze und über Wolke
Tenkan über Kijun
Golden Cross Senkou 1 / Senkou 2

Unterstützungen 7.120 7.000 6.901
Widerstände 7.261 7.284/7.291 7.434


Strategie
Intraday wurde das letzte Swing-Hoch erreicht, es fehlten noch 13 Punkte zum vorletzten. Auf Tagesbasis ist erst mal stillhalten angesagt, weil der Schlusskurs in der Wolke liegt. Also bitte genau den Stundenchart beobachten. Bleibt der DAX unter der (Stunden-)Wolke, dann Short. Die Unterkante der Flagge liegt bei ca. 7.120 Punkten. Die könnten als Unterstützung fungieren.Da die Bewegung bisher ohne aufwärtsgerichtete Korrektur abgelaufen ist, eine solche bitte einplanen! ABSICHERN!!!

ACHTUNG: Donnerstag ist die EZB dran!

Weiter im Link >>http://www.boersen-knowhow.de/sites/files/images/DAX_121107_…
guten morgen....






MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa

Kategorie: Marktberichte (Dow Jones) | Uhrzeit: 07:31

===

+++++ SPRUCH +++++

"Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen." (Georg Christoph Lichtenberg)

+++++ TAGESTHEMA +++++

Trotz gewalttätiger Proteste, anhaltender Streiks und einer zerrütteten Regierung hat das griechische Parlament in der Nacht mit knapper Mehrheit neue Haushaltskürzungen von 13,5 Milliarden Euro beschlossen. Damit ist das hochverschuldete Land einen Schritt weiter, um wichtige Finanzhilfen aus dem Ausland zu bekommen. Die neuen Sparmaßnahmen könnten es aber auch noch tiefer in eine brutale Rezession schieben und die Politiker weiter entzweien. Zehntausende wütender Griechen hatten sich in den Stunden vor der Abstimmung vor dem griechischen Parlament versammelt, um gegen die geplanten Renten- und Lohnkürzungen sowie eine Entlassungswelle im öffentlichen Sektor zu protestieren. Zahlreiche Demonstranten lieferten sich gewalttätige Gefechte mit der Polizei. Zeitgleich legte ein zweitägiger Generalstreik die Hauptstadt Athen lahm. Im Parlament selbst tobten den ganzen Tag über stürmische Debatten über die geplanten Einschnitte. Das wichtigste Sparpaket, das Griechenland im Gegenzug für weitere internationale Rettungshilfen auf den Weg bringen musste, wurde aber kurz nach Mitternacht mit 153 zu 128 Stimmen gebilligt. Ministerpräsident Samaras versprach, die neuen Einschnitte seien die letzten.

+++++ AUSBLICK UNTERNEHMEN +++++

07:00 DE/Siemens AG, Jahresergebnis

07:00 DE/Deutsche Telekom AG, Ergebnis 3Q

07:00 DE/Commerzbank AG, Ergebnis 3Q

07:00 DE/Deutsche Post AG, Ergebnis 3Q

07:00 DE/HeidelbergCement AG, Ergebnis 3Q

07:00 DE/Rhön-Klinikum AG, ausführliches Ergebnis 9 Monate

07:00 DE/Rational AG, Ergebnis 3Q

07:00 DE/SMA Solar Technology AG, Ergebnis 9 Monate

07:00 DE/CeWe Color Holding AG, Ergebnis 3Q

07:00 DE/Hamborner REIT AG, Ergebnis 3Q

07:00 NL/EADS Co NV, Ergebnis 9 Monate

07:00 LU/SAF-Holland SA, Ergebnis 9 Monate

07:00 FR/Societe Generale SA, Ergebnis 3Q

07:00 CH/Swiss Re Group, Ergebnis 3Q

07:15 DE/Patrizia Immobilien AG, Ergebnis 3Q

07:30 DE/adidas AG, Ergebnis 3Q

07:30 DE/Stada Arzneimittel AG, Ergebnis 3Q

07:30 DE/SGL Carbon SE, Ergebnis 3Q

07:30 DE/Fielmann AG, Ergebnis 3Q

07:30 DE/Evotec AG, Ergebnis 3Q

07:30 DE/Xing AG, Ergebnis 3Q

07:30 DE/Deutz AG, Ergebnis 3Q

07:30 DE/Prime Office REIT-AG, Ergebnis 3Q

07:30 NL/Aegon NV, Ergebnis 3Q

07:45 DE/Jungheinrich AG, Ergebnis 3Q

08:00 DE/ProSiebenSat.1 Media AG, Ergebnis 3Q

08:00 DE/TAG Immobilien AG, Ergebnis 9 Monate

08:00 DE/Süss MicroTec AG, Ergebnis 3Q

08:00 DE/Jenoptik AG, Ergebnis 9 Monate

08:30 ES/Repsol YPF SA, Ergebnis 3Q

+++++ AUSBLICK KONJUNKTUR +++++

- DE
08:00 Destatis, Handels- und Leistungsbilanz September
Handelsbilanz saisonbereinigt
PROGNOSE: +16,8 Mrd EUR
zuvor: +18,3 Mrd EUR
Leistungsbilanz nicht-saisonbereinigt
PROGNOSE: +12,0 Mrd EUR
zuvor: +11,1 Mrd EUR
- GB
13:00 Bank of England (BoE),
Ergebnis der Sitzung des geldpolitischen Rats
Bank Rate
PROGNOSE: 0,50%
zuvor: 0,50%
Anleihekäufe
PROGNOSE: unverändert bei 375 Mrd GBP
zuvor: unverändert bei 375 Mrd GBP
- EU
13:45 Europäische Zentralbank (EZB),
Ergebnis der Ratssitzung
Hauptrefinanzierungssatz
PROGNOSE: 0,75%
zuvor: 0,75%
- US
14:30 Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
PROGNOSE: 365.000
zuvor: 363.000

14:30 Handelsbilanz September
PROGNOSE: -45,00 Mrd USD
zuvor: -44,22 Mrd USD



+++++ AUSBLICK EUROPÄISCHE ANLEIHE-AUKTIONEN +++++

10.30 ES/Auktion 3,75-prozentiger Anleihen mit Laufzeit Oktober 2015
Auktion 4,50-prozentiger Anleihen mit Laufzeit Januar 2018
Auktion 5,75-prozentiger Anleihen mit Laufzeit Juli 2032
im Gesamtvolumen von 3,5 bis 4,5 Mrd EUR

11:30 HU/Auktion von 12-monatigen Schatzwechseln im Volumen
von 45 Mrd EUR
Auktion zinsvariabler Anleihen mit Laufzeit Dezember 2015
im Volumen von 5 Mrd EUR



+++++ ÜBERSICHT INDIZES +++++

INDEX zuletzt +/- %
DAX 7.232,83 -1,96%
DAX-Future 7.262,50 -1,86%
XDAX 7.260,42 -1,86%
MDAX 11.518,31 -1,18%
TecDAX 814,11 +0,12%
Euro-Stoxx-50 2.479,10 -2,24%
Stoxx-50 2.524,03 -1,48%
Dow-Jones 12.932,73 -2,36%
S&P-500-Index 1.394,53 -2,37%
Nasdaq-Comp. 2.937,29 -2,48%
EUREX zuletzt +/- Ticks
Bund-Future 142,75% +100



+++++ FINANZMÄRKTE +++++

EUROPA

Nach dem Ausverkauf an der Wall Street dürften Europas Börsen zum Handelsauftakt "eine Pause auf niedrigem Niveau einlegen", wie ein Händler formuliert. Eine kleine Erholung der Aktienkurse sei möglich. Nach dem größten Rücksetzer des DJIA in diesem Jahr gelte es, "die Wunden zu lecken. Eine durchgreifende Erholung auf den gestrigen Sell-off ist aber unwahrscheinlich", sagt der Händler. Mit einer spanischen Anleiheauktion am Vormittag und den Notenbanksitzungen in Frankfurt und London am Mittag lauerten bereits die nächsten Risiken. Während beide Notenbanken die Zinsen unverändert lassen dürften, rechnen einige Marktakteure damit, dass die Bank of England ihr Anleihenkaufprogramm aufstockt. "Sollte das nicht passieren, dürfte das Pfund Sterling gegen Dollar und Euro aufwerten", prognostiziert der Händler. Darüber hinaus wartet eine wahre Flut an Unternehmenszahlen auf die Anleger.

Negative Aussagen von Mario Draghi machten Anlegern am Vortag einen Strich durch die Rechnung. Nach Einschätzung des EZB-Präsidenten haben Ausläufer der Schuldenkrise nun auch Deutschland erreicht. Auf der Aktienseite sorgte der Obama-Sieg zunächst für gute Stimmung. Positiv wurde vor allem das eindeutige Ergebnis der Präsidentschaftswahlen gewertet - wenn auch nur kurz. Nach der Wahlentscheidung rückt nun mit der Fiskalklippe die nächste Herausforderung der US-Politik in den Blick. Positiv beurteilt wurden die Zahlen der Bank BNP. Der Kurs gewann gegen den Trend 1,1 Prozent. Versorgertitel wurden weiter verkauft. Die Anleger befürchteten, dass die Gewinne der Unternehmen unter der Schuldenkrise weiter leiden werden. E.ON verloren 2,8 Prozent, für RWE ging es 2,8 nach unten. Iberdrola gaben 1,7 Prozent nach und GDF Suez verloren 2,1 Prozent.

DAX/MDAX/TECDAX

Munich Re hielten sich in dem schwierigen Umfeld sehr gut und verloren nach Zahlen lediglich 0,2 Prozent. Vor allem die erhöhte Prognose und die gleichzeitige Aussicht auf eine Dividendenerhöhung sorgten für kräftige Nachfrage. Im allgemeinen wurden Finanzwerte abverkauft. Allianz verloren 2,1 Prozent, für Deutsche Bank ging es gleich um 4,4 Prozent nach unten. Infineon gaben gleich um 4,8 Prozent nach. Anleger machten Kasse nach der jüngsten Kurserholung. Gegen den Trend legten BMW-Aktien 0,6 Prozent zu.

XETRA-NACHBÖRSE/XDAX (22 UHR): 7.260 (XETRA-Schluss: 7.233) Punkte

Insgesamt sehr ruhig verlief der nachbörsliche Handel nach Aussage eines Händlers. Dementsprechend niedrig seien auch die Umsätze gewesen. Die Aktie der Commerzbank wurde 1 Prozent höher getaxt. Wie das Institut am Abend bekannt gab, sollen bis 2016 insgesamt 2 Milliarden Euro in Wachstum investiert werden. Am Donnerstag wird die Commerzbank zudem die Ergebnisse für das dritte Quartal bekannt geben.

USA / WALL STREET

Nach der Entscheidung um die US-Präsidentschaft haben sich die Blicke an der Wall Street auf eines der wichtigen Probleme des wiedergewählten Barack Obama gerichtet: Die sogenannte Fiskalklippe. Sollte es im Kongress bis zum Jahresende keine Einigung geben, treten automatische Steuererhöhungen und Ausgabensenkungen in Kraft. Es droht ein Rückfall in die Rezession. Aber auch die Eurozone-Schuldenkrise rückte wieder verstärkt in den Fokus. Verlierer waren Energie- und Finanzwerte. Erstere litten unter dem deutlichen Ölpreisrückgang. Exxon Mobil gaben um 3,7 Prozent und Chevron um 2,6 Prozent nach. Bei den Finanzwerten drückte die Sorge vor strengeren Regeln zur Bankenregulierung. JPM verloren 5,6 Prozent und Citigroup fielen um 6,3 Prozent.

+++++ DEVISENMARKT +++++

DEVISEN zuletzt +/- % 0.00 Uhr Mi, 18.06 Uhr
EUR/USD 1,2752 -0,2% 1,2771 1,2760
EUR/JPY 101,9051 -0,2% 102,0978 101,8545
EUR/CHF 1,2065 -0,0% 1,2065 1,2061
USD/JPY 79,9000 -0,1% 79,9525 79,8140
GBP/USD 1,5978 -0,0% 1,5981 1,5972



Nach einem Zweimonatstief am Vortag setzt der Euro im asiatisch geprägten Geschäft seine Talfahrt fort - wenn auch mit verminderter Dynamik. Am Devisenmarkt wird immer deutlicher eingepreist, dass die Rezession in weiten Teilen Europas nun auch die Kernzone der EU erreicht. Die drohende Fiskalklippe in den USA, zu deren Abwendung bis zum Jahresende nur noch ein sehr begrenztes Zeitfenster besteht, treibt Anleger ebenfalls eher in den US-Dollar. Dieser profitiert von seinem Ruf als Fluchtwährung.

+++++ ROHSTOFFE +++++

ÖL

Sorte/Handelsplatz aktuell Vortag (Settlmt) Bewegung % Bewegung abs.
WTI/Nymex 85,13 84,44 0,82 0,69
Brent/ICE 107,45 106,82 0,59 0,63



Für den Ölpreis ging es deutlich nach unten. Eine gesunkene Nachfrage in den USA und erneut stark gestiegene Lagerbestände ließen den Preis für ein Barrel Öl der Sorte WTI zum Settlement auf 84,44 Dollar und damit den tiefsten Stand seit Juli fallen.

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

November 08, 2012 01:31 ET (06:31 GMT)

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.
Moin Traders,

Trading Central erwartet für heute wieder eine Umkehr nach oben.


Quelle:

www.cortalconsors.de/euroWebDe/-?$part=financeinfosHome.Desk…


Chartanalyse (Quelle: Trading Central)

07.11. 18:30 Dax (Dezember. 12) im Tagesverlauf: Umkehr erwartet.

Kurzfristige Meinung: Kauf

Mittelfristige Meinung: Neutral

Unterstützung: 7105.0 / 7155.0 / 7185.0

Widerstand: 7295.0 / 7320.0 / 7340.0

Drehpunkt (Entwertungsniveau): 7185 Wir bevorzugen: KAUFpositionen bei 7230 mit Kurszielen auf 7295 & 7320.Alternatives Szenario: unter 7185 erwarten wir weitere Abwärtsbewegungen mit 7155 & 7105 als Kurszielen.Technischer Kommentar: der RSI ist gerade auf seiner Unterstützung bei etwa 30% gelandet und kehrt sich nach oben um.wichtigen Ebenen7340**7320**7295**72657185**7155**7105**Copyright 1999 - 2012 TRADING CENTRAL

guten morgen

kann mir einer erklären von wo diese plus im DAX her kommt?
Griechenland:
Das Sparprogramm sieht unter anderem Rentenkürzungen von bis 15 Prozent vor. Das Rentenalter wird von 65 auf 67 Jahre angehoben. Staatsbediensteten wird abermals der Lohn gekürzt, um bis zu 20 Prozent.


Könnte mir vorstellen, dass in Deutschland ein solches Sparpaket Unmut auslösen würde.
Deshalb versteht der Kapitän auch nicht warum der deutsche Michel Unverständnis zeigt, wenn in Athen gegen das Sparpaket demonstriert wird.
Er hält so ein rigides Sparen für kontraproduktiv...wenn sich nicht die
'anderen' Dinge in GR ändern.

Guten Morgen:)
Morning,
die ameriksnische Börse reagierte mit dem größten Tagesverlust
dieses Jahres auf die Wahl von B.O.

Das hat mir gerade ntv geflüstert.
Nicht´s desto trotz hab ich mit long´s zugeschlagen - sec. nach 8 Uhr.
RBS gab sie mir gern für 7621,62.
Ich hab nnen stop gesetzt zu 7622.

Das laß ich draufankommen aber Verlust will ich nicht so zeitig am Morgen denn dann hätte ich Kummer und Sorgen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.799.711 von Standei am 08.11.12 08:01:56gestern um 17.46 h bei 7232 geschlossen, ales was heute darüber ist, ist plus
Aufwachen standi, die zahlen sind falsch!

Zitat von Standuhr: Morning,
die ameriksnische Börse reagierte mit dem größten Tagesverlust
dieses Jahres auf die Wahl von B.O.

Das hat mir gerade ntv geflüstert.
Nicht´s desto trotz hab ich mit long´s zugeschlagen - sec. nach 8 Uhr.
RBS gab sie mir gern für 7621,62.
Ich hab nnen stop gesetzt zu 7622.

Das laß ich draufankommen aber Verlust will ich nicht so zeitig am Morgen denn dann hätte ich Kummer und Sorgen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.799.719 von Standuhr am 08.11.12 08:06:03Hat sich schnell erledigt.
Kurz und schmerzlos!
Bin nun wieder mal ärgerlich nicht die 3 möglichen Punktr gefischt zu haben.
Bleibe erst mal auf dem Mastausguck!
Zitat von Standuhr: Morning,
die ameriksnische Börse reagierte mit dem größten Tagesverlust
dieses Jahres auf die Wahl von B.O.

Das hat mir gerade ntv geflüstert.
Nicht´s desto trotz hab ich mit long´s zugeschlagen - sec. nach 8 Uhr.
RBS gab sie mir gern für 7621,62.
Ich hab nnen stop gesetzt zu 7622.

Das laß ich draufankommen aber Verlust will ich nicht so zeitig am Morgen denn dann hätte ich Kummer und Sorgen.




gratuliere:cool::eek: bist fast 400 pippen im +:D



guten morgen zusammen:)
Quelle:

www.cortalconsors.de/News/CNIDis15508170


Nachrichten
DJ MORNING BRIEFING - USA/Asien


===

+++++ TAGESTHEMA +++++

Die japanischen Maschinenbauer haben im September viel weniger Aufträge erhalten als erwartet, während gleichzeitig der Überschuss in der Leistungsbilanz schrumpfte. Die Bestellungen im Maschinenbau fielen gegenüber August um 4,3 Prozent. Volkswirte hatten nur ein Minus von 2,0 Prozent vorausgesagt. Einziger Lichtblick für die Branche war der Ausblick. Im letzten Quartal des Jahres rechnen die Firmen mit einem Anstieg der Bestellungen um 5 Prozent. Wie schwierig die Lage der japanischen Unternehmen auf den Weltmärkten ist, zeigt der heftige Einbruch in der Leistungsbilanz. Sie ist die breiteste Variable, die den Handel des Landes mit dem Rest der Welt misst. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sackte der Überschuss in der Leistungsbilanz um 68,7 Prozent weg.

+++++ AUSBLICK UNTERNEHMEN ++++++

22:15 US/Walt Disney Co, Ergebnis 4Q (Gewinnprognose 0,68 USD/Aktie)

+++++ AUSBLICK KONJUNKTUR +++++

- US
14:30 Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
PROGNOSE: 365.000
zuvor: 363.000


14:30 Handelsbilanz September
PROGNOSE: -45,00 Mrd USD
zuvor: -44,22 Mrd USD



+++++ ÜBERSICHT INDIZES +++++

INDEX Stand +/- %
S&P-500-Future 1.393,90 +0,35%
Nasdaq-Future 2.620,00 +0,38%
Nikkei-225 8.837,15 -1,51%
Hang-Seng-Index 21.766,81 -1,51%
Shanghai-Composite 2.082,81 -1,09%
Kospi 1.913,84 -1,22%
S&P/ASX 200 4.483,80 -0,72%



+++++ FINANZMÄRKTE +++++

OSTASIEN (VERLAUF)

Die asiatischen Börsen tendieren aus Sorgen um die sogenannte "fiscal cliff" mehrheitlich schwach, halten sich aber etwas besser als die US-Börsen. Die Regelung, wonach das US-Haushaltsbudget automatisch gekürzt und Steuern erhöht werden, sofern sich Republikaner und Demokraten auf keine Einschnitte einigen, belastet nach Ende des Präsidentschaftsrennens damit auch die Stimmung in Asien. Wie bereits an den US-Börsen geht die Befürchtung um, dass es zu einer lähmenden Hängepartie kommen könnte, da die Republikaner im Repräsentantenhaus über eine Mehrheit verfügen. "Direkt nachdem die Wiederwahlpartys endeten, rückte das Augenmerk der Märkte auf die drohende fiscal cliff", sagt Analyst Nicholas Smith von CLSA in Tokio. Vor allem in China schaut der Markt daneben auf das nächste politische Großereignis, den Kongress der Kommunistischen Partei. Dort versprach der scheidende Staats- und Parteichef Hu Jintao den Chinesen eine Verdoppelung ihrer Einkommen bis 2020 und ebenso eine Verdopplung der gesamten Wirtschaftsleistung. Auf dem nur alle fünf Jahre stattfindenden Parteitag wird ein Generationswechsel in der Führung eingeleitet. In Japan belasten zusätzlich schwache Auftragsdaten aus dem Maschinenbau. Am Devisenmarkt sorgt die neu erwachte Risikoscheu für einen steigenden Yen. Der US-Dollar ist unter die psychologisch wichtige 80er Marke gerutscht und kostet nur noch 79,83 Yen.

US-NACHBÖRSE

Die Aktien des Chipherstellers Qualcomm war am Mittwoch im nachbörslichen Handel stark gesucht. Qualcomm hatte starke Absatzzahlen und einen bereinigten Gewinn von 0,89 Dollar je Aktie mitgeteilt. Analysten hatten lediglich mit 0,82 Dollar gerechnet. Auf nasdaq.com legte die Aktie bis 19.59 Uhr Ortszeit New York um 7,9 Prozent zu auf 62,73 Dollar. Um 12,2 Prozent abwärts auf 39,50 Dollar ging es für die Anteilsscheine des Energy-Drink-Herstellers Monster Beverage, nachdem das Unternehmen mit seinen Quartalszahlen die Schätzungen des Marktes verfehlt hatte.

WALL STREET

INDEX zuletzt +/- % absolut
DJIA 12.932,73 -2,36 -312,95
S&P-500 1.394,53 -2,37 -33,86
Nasdaq-Comp. 2.937,29 -2,48 -74,64
Nasdaq-100 2.612,69 -2,55 -68,36

Vortag
Umsatz (Aktien) 0,88 Mrd 0,67 Mrd
Gewinner 578 2.146
Verlierer 2.497 883
Unverändert 74 99

Nach der Entscheidung um die US-Präsidentschaft richteten sich die Blicke auf eines der wichtigen Probleme des wiedergewählten Barack Obama gerichtet: die sogenannte Fiskalklippe. Sollte es im Kongress bis zum Jahresende keine Einigung geben, treten automatische Steuererhöhungen und Ausgabensenkungen in Kraft. Damit droht ein Rückfall in die Rezession. Die Sorgen um langwierige und schwierige Verhandlungen über Steuern und Ausgaben schickte die Kurse auf Talfahrt. Aber auch die Eurozone-Schuldenkrise rückte wieder verstärkt in den Fokus. Verlierer waren Energie- und Finanzwerte. Erstere litten unter dem deutlichen Ölpreisrückgang. Exxon Mobil verloren 3,7 Prozent, Chevron2,6 Prozent. Bei den Finanzwerten drückte die Sorge vor strengeren Regeln zur Bankenregulierung. J.P.Morgan verloren 5,6 Prozent und Citigroup fielen um 6,3 Prozent.

TREASURYS

Änderung Rendite
10-Jährige 99-28/32 +27/32 1,64%
30-Jährige 98-16/32 +1-22/32 2,83%

Am US-Anleihemarkt zogen die Notierungen stark an, vor allem am langen Ende des Marktes. Die Rendite zehnjähriger Papiere fiel auf 1,64 Prozent. Die Sorge um die anstehenden schwierigen Budgetverhandlungen sorgte für verstärkte Umschichtungen in den sicheren Hafen der US-Anleihen. Etwas gebremst wurde die Aufwärtsdynamik lediglich durch die gesunkene Nachfrage bei der Auktion zehnjähriger Notes. Hier sank die Zeichnungsquote auf 2,59 von 3,26 bei der vorangegangenen Auktion.

DEVISEN

DEVISEN zuletzt +/- % 0.00 Uhr Mi, 10.03 Uhr
EUR/USD 1,2764 -0,1% 1,2771 1,2848
EUR/JPY 102,0003 -0,1% 102,0978 103,1160
USD/JPY 79,9100 -0,1% 79,9525 80,2690
USD/KRW 1089,3000 +0,2% 1087,0000 1085,4500
USD/CNY 6,2429 -0,0% 6,2437 6,2437
AUD/USD 1,0414 +0,1% 1,0405 1,0467



++++ ROHSTOFFE +++++

ÖL

Sorte/Handelsplatz aktuell Vortag (Settlmt) Bewegung % Bewegung abs.
WTI/Nymex 85,11 84,44 0,79 0,67
Brent/ICE 107,59 106,82 0,72 0,77

Für den Ölpreis ging es im US-Handel deutlich nach unten. Eine gesunkene Nachfrage in den USA und erneut stark gestiegene Lagerbestände ließen den Preis für ein Barrel Öl der Sorte WTI zum Settlement auf 84,44 Dollar und damit den tiefsten Stand seit Juli fallen.

METALLE

Metall aktuell Vortag Bewegung % Bewegung abs.
Gold (Spot) 1.719,04 1.718,35 +0,0% +0,69
Silber (Spot) 31,92 31,79 +0,4% +0,13
Platin (Spot) 1.542,80 1.539,10 +0,2% +3,70
Kupfer-Future 3,46 3,44 +0,4% +0,02


Der Goldpreis zeigte sich kaum verändert. Der positive Impuls durch den Ausgang der Präsidentschaftswahl sei durch die Sorgen bezüglich der Schuldenkrise in der Eurozone wieder ausgeglichen worden, hieß es. Der Wahlsieg Obamas dürfte eine Fortsetzung des "Quantitative Easing" bedeuten, was wiederum aus Sorge vor einer steigenden Inflation zu Goldkäufen führen dürfte. Der Preis für das Edelmetall lag zum Settlement bei 1.714 Dollar.

+++++ MELDUNGEN SEIT VORTAG, 20.00 UHR +++++

BOEING

will im Rüstungsgeschäft noch mehr sparen als bislang und wird zahlreiche Management-Stellen streichen und mehrere Rüstungssegmente zusammenlegen. Insgesamt sollen so in den kommenden zwei Jahren 1,6 Milliarden Dollar eingespart werden.

MONDELEZ

Die Kosten für die Konzernaufspaltung sowie Probleme auf den Wachstumsmärkten kamen dem Kraft-Nachfolger im dritten Quartal teuer zu stehen. Unter dem Strich wies Mondelez einen Nettogewinn von 652 Millionen US-Dollar aus, gut 30 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Das organische Umsatzwachstum ermäßigte sich um 1,5 Prozent und verfehlte damit die eigenen Erwartungen.

===
Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com
DJG/ros/gos


(END) Dow Jones Newswires

November 08, 2012 01:43 ET (06:43 GMT)

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.


Quelle:Dow Jones 08.11.2012 07:43
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.799.730 von mcgoofy am 08.11.12 08:09:33400 Punkte abziehen narürlich!
Die machen mich fertig mit dem Affendax!
aber ich laß sie nicht ran an mein Gehirn!:mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.799.715 von max-modesty am 08.11.12 08:02:51ich wollte einmal nur sagen 2001, hat man den deutschen staatsdienern mit wegfall des urlaubsgeldes , kürzung des weihnachtsgeldes und verlängerung der arbeitszeit auch ca. 12 % den lohn gekürzt. dafür gab es dann jahrelang lohnerhöhungen von 0,3 - 0,8 %, wobei den pensionären davon ca. die hälfte gekürzt wurde.

das rentenalter bei den frauen wurde vor 15 jahren von 60 j. auf 65 j. heraufgesetzt.

wer ging hier auf die straße ? eigentlich schade.
Zitat von Standuhr: 400 Punkte abziehen narürlich!
Die machen mich fertig mit dem Affendax!
aber ich laß sie nicht ran an mein Gehirn!:mad:


Hallo Standi,

ich hoffe, Deine Konfusion ist nicht auf eine Geschirnerhütterung zurückzuführen?
Zitat von max-modesty: Griechenland:
Das Sparprogramm sieht unter anderem Rentenkürzungen von bis 15 Prozent vor. Das Rentenalter wird von 65 auf 67 Jahre angehoben. Staatsbediensteten wird abermals der Lohn gekürzt, um bis zu 20 Prozent.


Könnte mir vorstellen, dass in Deutschland ein solches Sparpaket Unmut auslösen würde.
Deshalb versteht der Kapitän auch nicht warum der deutsche Michel Unverständnis zeigt, wenn in Athen gegen das Sparpaket demonstriert wird.
Er hält so ein rigides Sparen für kontraproduktiv...wenn sich nicht die
'anderen' Dinge in GR ändern.

Guten Morgen:)



und nicht zu vergessen: das Weihnachtsgeld für Rentner wird gestrichen !! :)

Guten Morgen
Juhu! Die Griechen haben weniger zu Essen, jetzt macht der DAX ein kleine Party.
Zitat von allesneu: ich wollte einmal nur sagen 2001, hat man den deutschen staatsdienern mit wegfall des urlaubsgeldes , kürzung des weihnachtsgeldes und verlängerung der arbeitszeit auch ca. 12 % den lohn gekürzt. dafür gab es dann jahrelang lohnerhöhungen von 0,3 - 0,8 %, wobei den pensionären davon ca. die hälfte gekürzt wurde.

das rentenalter bei den frauen wurde vor 15 jahren von 60 j. auf 65 j. heraufgesetzt.

wer ging hier auf die straße ? eigentlich schade.


alles roger - aber die 15 % Kürzung ist nicht die Erste dort in GR.
Schwamm drüber...
Deutschland ist in den letzten Jahren nicht nur durchs Sparen, Lohnzurückhaltung nach vorne gekommen, sondern durch Arbeitsmarktreformen, Agenda 2010 Gedöns, Wegfall von Feiertagen und
gaaaaaaaaanz wichtig Einführung des Euros -
dadurch nixxe mehr Schwierigkeiten mit Export und starker D-Mark

ach nein - da wirds dem Kapitän schlecht - bei soviel Klugscheixxgerede :D
er kümmert sich lieber um seine Shortpaket und deren mögliche Abwürfe über die Reling.
Hein Blöd steht schon mit Warnweste bereit um die Anweisungen des Kapitäns auszuführen :p
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.799.767 von BurkhardtLoewenherz am 08.11.12 08:20:43Wort des Tages:

"Geschirnerhütterung":laugh:

Du löst immer eine Gehirnerheiterung bei mir aus lieber Löwe.
Zitat von Standuhr: 400 Punkte abziehen narürlich!
Die machen mich fertig mit dem Affendax!
aber ich laß sie nicht ran an mein Gehirn!:mad:


ZU spät !!! :p:p
Die Vorbörse ist ein Irrenhaus und geht hoch.
Hauptsache sie haben meinen stop kassiert!
Zitat von regenkobold:
Zitat von Standuhr: 400 Punkte abziehen narürlich!
Die machen mich fertig mit dem Affendax!
aber ich laß sie nicht ran an mein Gehirn!:mad:


ZU spät !!! :p:p


Ich kenn nur : es ist nie zu spät................
heute ausnahmsweise mal DT Setup. Gestern abend vor GR Entscheid:

0,5R long, KO 7100
1R short, KO 7505

Ziele: ideal 7320 long raus, short verbilligen, anschließend mind. Gapclose

Wenn es zuerst andersherum läuft, auch recht.
heute = der 8.
ein guter grund sich nach neuen umzusehen:.ALSO MUSS DER DAX RAUF..damit ich mir das leisten kannguten morgen
Zitat von max-modesty: Griechenland:
Das Sparprogramm sieht unter anderem Rentenkürzungen von bis 15 Prozent vor. Das Rentenalter wird von 65 auf 67 Jahre angehoben. Staatsbediensteten wird abermals der Lohn gekürzt, um bis zu 20 Prozent.


Könnte mir vorstellen, dass in Deutschland ein solches Sparpaket Unmut auslösen würde.
Deshalb versteht der Kapitän auch nicht warum der deutsche Michel Unverständnis zeigt, wenn in Athen gegen das Sparpaket demonstriert wird.
Er hält so ein rigides Sparen für kontraproduktiv...wenn sich nicht die
'anderen' Dinge in GR ändern.

Guten Morgen:)


Guten Morgen,

ich meine, hier wäre der Unmut auch berechtigt, dort aber nicht.

In Gr. wurden und werden Renten und Beamtenbesoldung aus Krediten bezahlt, wg. geringer eigener Wirtschaftsleistung.

Michelversteher
...Guten Morgen alle zusammen...

wünsche jeden maximalen Erfolg in allen Richtungen.

Mein Plan für heute:

Ich warte auf einen Shorteinstieg zwischen 7290-7300 ab.

Dann einen weiteren bei 7320/30 ggf. zum Nachkauf.

Ziel für heute ist erst mal die 7170 und wenn wir Glück haben sogar die 7120.

Voher wird nur gewartet und nix getan. Falls der Einstieg nicht kommt, warte ich auf die Amis und sehe mich dann dort nach neuen Chancen um.

Nur meine Meinung, also bitte nicht meckern !
Morgen

Donnerstag, 8. November 2012

FDax Trendtag down -> Z Day
Eingestellt von rt um 08:59
Seit Tagen erwarten im oberen Resistbereich ~7400 auf eine Topbildung mit überkauften Daily Oszi und erfolgt der Breakdown in der Mittagszeit! Wenigstens konnte man noch einen Super Short Trade im S&P500 mitnehmen, als kleines Trostpflaster sozusagen.

Heute nun sollten wir am Vormittag den gesterigen Move konsolidieren und ausschwingen. Jeder frühe Üush up in den Bereich 7285-7295 ist ein Short Scalp in eine 30min Bearflag. Das obere Bollingerband sollte Resist bieten und im laufe des Tages sollten die gestrigen Tagestiefs getestet werden.

Der Daily Oszi hat down gedreht und sollte den Markt für ein paar Tage unter Pressure halten.

Updates: http://roundturn50m.blogspot.de/

FDax: Daily, 30min
http://4.bp.blogspot.com/-FKlyViMRiFs/UJtmRalh38I/AAAAAAAADA…
Ich hatte den richtigen Riecher mit long´s zu 7262 aber mein stop war
10Punkte zu hoch.
Macht nix - kein Verlust ist Gewinn für mich!
Zitat von Standuhr:
Zitat von regenkobold: ...

ZU spät !!! :p:p


Ich kenn nur : es ist nie zu spät................


von Peter Orloff :confused:.... :D
Zitat von Roundturn_50Mark: Morgen

Donnerstag, 8. November 2012

FDax Trendtag down -> Z Day
Eingestellt von rt um 08:59
Seit Tagen erwarten im oberen Resistbereich ~7400 auf eine Topbildung mit überkauften Daily Oszi und erfolgt der Breakdown in der Mittagszeit! Wenigstens konnte man noch einen Super Short Trade im S&P500 mitnehmen, als kleines Trostpflaster sozusagen.

Heute nun sollten wir am Vormittag den gesterigen Move konsolidieren und ausschwingen. Jeder frühe Üush up in den Bereich 7285-7295 ist ein Short Scalp in eine 30min Bearflag. Das obere Bollingerband sollte Resist bieten und im laufe des Tages sollten die gestrigen Tagestiefs getestet werden.

Der Daily Oszi hat down gedreht und sollte den Markt für ein paar Tage unter Pressure halten.

Updates: http://roundturn50m.blogspot.de/

FDax: Daily, 30min
http://4.bp.blogspot.com/-FKlyViMRiFs/UJtmRalh38I/AAAAAAAADA…


Sorry!

Charts
FDax: Daily, 30min
@RT die 7280-7285 war grad top shortable, als angsthase schon SL even :cool:
Guten morgen.
Der Dax sollte heute steigen.
Die erste Welle sollte beendet sein
bei 7227 Punkten. Jetzt sollte eine
steigende Welle erfolgen.
Ich rechne mit mind. 7306-7331 Punkte.
:)
Zitat von Roundturn_50Mark:
Zitat von Roundturn_50Mark: Morgen

Donnerstag, 8. November 2012

FDax Trendtag down -> Z Day
Eingestellt von rt um 08:59
Seit Tagen erwarten im oberen Resistbereich ~7400 auf eine Topbildung mit überkauften Daily Oszi und erfolgt der Breakdown in der Mittagszeit! Wenigstens konnte man noch einen Super Short Trade im S&P500 mitnehmen, als kleines Trostpflaster sozusagen.

Heute nun sollten wir am Vormittag den gesterigen Move konsolidieren und ausschwingen. Jeder frühe Üush up in den Bereich 7285-7295 ist ein Short Scalp in eine 30min Bearflag. Das obere Bollingerband sollte Resist bieten und im laufe des Tages sollten die gestrigen Tagestiefs getestet werden.

Der Daily Oszi hat down gedreht und sollte den Markt für ein paar Tage unter Pressure halten.

Updates: http://roundturn50m.blogspot.de/

FDax: Daily, 30min
http://4.bp.blogspot.com/-FKlyViMRiFs/UJtmRalh38I/AAAAAAAADA…


Sorry!

Charts
FDax: Daily, 30min


Die Analyse so umgesetzt bis jetzt:

Update 09:05 Uhr:
Short FDax 83
Stopp 97

50% Posi! Achtung ist der BB Sell

Update 09:08 Uhr:
Stopp 83
Breakeven

Update 09:10 Uhr:
TG hier 69
+14P


Morschn @all! Ich denke mal laut!
Was passiert aktuell im DAX? Achtung! Das wird kompliziert! :rolleyes:

Immer als erstes - die Startsequenz im 1min: Wie fühlt sich der MarktMob? Ist er wirklich schon Abgabebereit? Panisch? Unentschlossen? Verhalten Optimistisch?

Tsja - bisher war das immer recht einfach. Die Startsequenzen ware sowas von NICHT impulsiv, dass ich immer von Korrekturen und dann weiteren Hochs ausgehen musste. Bisher hatte der Chart damit jedes mal Recht! Und diesmal?

Im Grunde beginnt die Startsequenz vom FDAX Hoch am 7. Nov. als schöner Impuls (Welle a/1), dann Welle b/2 als Korrektur und dann? Ja dann wird es Mist! Für eine C oder eine 3 ist das definitiv KEIN Impuls! Der MarktMob sträubt sich also! Und das schon in der Startsequenz?!

Aber...



... dann wird es schon deutlich Impulsiv! Für eine Welle C sehr lang! Und vor allem der DOW - der ist sauber Impulsiv! Wie bekommen wir das unter einen Hut? Ich denke noch...

Zitat von herr_ortlepp: @RT die 7280-7285 war grad top shortable, als angsthase schon SL even :cool:


yes sir +23 off :lick:
Verarschung läuft auch heute wieder.

Herr mach mich stark um der Versuchung zu entgehen!
Zitat von herr_ortlepp: @RT die 7280-7285 war grad top shortable, als angsthase schon SL even :cool:


Grats!

Ich ebenso :cool:

Und nun 90% Exit auf der 59 beim Push unter Open für schnelle 24P!
Ich denke eher, dass wir das Hoch heute schon hatten - also scheint mir dein C/R ungünstig.
So, jetzt wird es dann schon etwas konkreter:
Lassen wir das Future-Hoch mal aussen vor (evtl. folgte danach ja ein Versuch auf ein letztes Hoch, der abgebrochen wurde - eine sog. versagende Welle v)...
... und betrachten das Kassa-Hoch! Dann sieht der DAX im 15min sehr sauber aus:

Ein klasse Impuls als i,ii,iii,iv,v! Die iii mit recht genau 423% von i - so gehört sich das für einen Impuls! Dieser Impuls kann eine Welle a oder eine Welle 1 sein. Vorerst ist das nicht soooo wichtig. Es fehlt jetzt die Korrrektur als Welle b oder 2 und dann - ja dann will ich noch eine ordentliche c oder 3 down sehen!

Fragen: Wie weit läuft die Korrektur hoch? Kann ich aktuell nicht sagen, ist auch Wurst, wenn man seit dem Hoch short ist... :p

15min:
Zitat von siegbaum: Guten Morgen @ all -
und bitte auf die R937 achten -

Schade - das war jetzt ein Frühstart -
den habe ich um 2 min verfehlt -
mfg siggi
Zitat von Standuhr: Verarschung läuft auch heute wieder.

Herr mach mich stark um der Versuchung zu entgehen!



Der Geist ist schwach aber das Fleisch ist willig !
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.800.125 von ahni am 08.11.12 09:34:11moin moin,

wir bilden gerade ein sich zuspitzendes dreieck. bei einem ausbruch würde ich die 7300+ für realistisch halten, in die andere richtung ähnlich stark natürlich auch. :D
Zitat von siegbaum:
Zitat von siegbaum: Guten Morgen @ all -
und bitte auf die R937 achten -

Schade - das war jetzt ein Frühstart -
den habe ich um 2 min verfehlt -
mfg siggi

immer noch im Zeitfenster 9:32 bis 9:42 -
könnt noch was werden - aber die ersten 18 Punkte sind weg -
Zitat von PointnFigure: moin moin,

wir bilden gerade ein sich zuspitzendes dreieck. bei einem ausbruch würde ich die 7300+ für realistisch halten, in die andere richtung ähnlich stark natürlich auch. :D


und der abwärtstrend aus dem impuls gestern verläuft ebenfalls bei 7300+.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.800.057 von redbull99 am 08.11.12 09:22:40Redbull99 du Teufelskerl
4Punkte :laugh:besser als ich!!!
Zitat von Standuhr: R937 klappt heute nicht . Sie sind zu zeitig drangewesen.

so ises - 2 min zu früh -
Zitat von stakasto: Redbull99 du Teufelskerl
4Punkte :laugh:besser als ich!!!


... und schon 15 pünktchen im plus!!!
Hallo an alle!
Bin seit ein paar Wochen stiller Mitleser und möchte gerne mal AHNI mein Kompliment und meinen herzlichen Dank für seine excellente Arbeit aussprechen.
Was er hier abliefert ist große Klasse !!
Mach bitte weiter so, vor allem deine Erläuterungen sind sehr lehrreich und helfen ungemein.
Danke !!!!!!!
wernerp
Zitat von siegbaum:
Zitat von Standuhr: R937 klappt heute nicht . Sie sind zu zeitig drangewesen.

so ises - 2 min zu früh -

Jetzt schon 26 Punkte - mit dem ZF bin ich zu kleinlich -
da habe ich schon viele Chancen verpasst -
mfg siggi
Und zum Abschluss das alles in den Gesamtkontext des 4h gesetzt:
Erwartet wurde eine b/x als Bullenfalle - checked!
Es soll eine große Y down in der B/2 laufen. Diese Y selbst als y.
Diese y als abc - das ist exakt das rote a/1, b/2 dem ich mich in den Vorpostings genähert habe (1,2 schliesse ich aus).

Gefahr 1:
Das gesamte abc ist schon fertig (mit Future-Hoch möglich!). Die Y dann nur an 61% der W - würde genügen. Also Short-TV und Stop einfach Save.
Gefahr 2:
Die pinke C/Y aus dem Tageschart ist gestartet (DOW sieht sooooo scheixxe aus!). Dann bekommen wir noch tiefere Tiefs und meine 7777 fallen aus.

Egal wie - oben short war richtig, jetzt kommt es drauf an, etwas mitzunehmen und dabei zu bleiben.

Antwort auf Beitrag Nr.: 43.800.210 von redbull99 am 08.11.12 09:48:05Dann schauen wir mal wer heute besser aussteigt
von uns beiden!
Das ist ein ängstliches langsames nach oben.
Man braucht jetzt gute Nerven.
Ideal wäre jetzt 1 Std. spazierengehen und
wieder kommen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.800.224 von wernerp am 08.11.12 09:49:38Auch von meiner Seite ein großes Kompliment
Ahni. Du erfüllst hier eine absolute
Vorbildfunkion, solche Leute gibt es immer
weniger in dieser komplizierter werden
Welt.:yawn::yawn::yawn:
Besten Dank noch für alle positiven (und auch negativen ;) ) Kommentare!

Anmerkung zum bp5af7.
Das war ein rechter Gier-Schein. Im Geld ist der noch nicht. Bei normaler Posigröße würde ich es jetzt drauf ankommen lassen. Bei Einstand 0,08-0,1 TV. Ansonsten raus damit, Morgen ist Ende Gelände!

Tschö!
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.800.253 von stakasto am 08.11.12 09:52:39ich hab sl schon auf + 15 gesetzt ;)
Ich gehe jetzt zum Schachspielen und
schau mal in 1 Std. wieder rein.
Was haltet ihr von den kommenden Info's?

11:00 D: ifo-Wirtschaftsklima
-> denke der wird schlecht ausfallen, so wie Draghi es schon angedeutet hat mit seinen Aussagen.

13:00 GB: BoE Zinsentscheid
13:45 D: EZB Zinsentscheid (Pk 14.30 h)
-> die Banker haben ihr Pulver wohl verschossen und warten erstmal ab. eine potentielle Erhöhung des Kaufsprogramms durch die BOA wird wohl kaum den Markt beeinflussen.

14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
-> keine Ahnung!! Die letzten Daten waren wohl nicht so schlecht. Jedoch dürfen nach der Wahl die Daten auch wieder schlechter aussehen mit Obamas segen.

Insgesamt glaub ich nicht, dass wir das sich ausbildene Dreieck nach oben verlassen werden. Ich warte auf einen unteren Durchbruch und werde den wohl traden.
Ich weiß nicht was ich machen könnte!
long,short,flat???????????????????????ß
geh doch long und sichere mit einem short, so biste dabei und kannst nicht verlieren. du sagtest doch: "kein Verlust, ist ein Gewinn für dich".:)
Zitat von stakasto: Ich gehe jetzt zum Schachspielen und
schau mal in 1 Std. wieder rein.


Ich kann doch nicht vom Bildschirm weg ...


... da spiele ich liebe ne Runde Taschenbillard
Zitat von Puddingpulver: Was haltet ihr von den kommenden Info's?

11:00 D: ifo-Wirtschaftsklima
-> denke der wird schlecht ausfallen, so wie Draghi es schon angedeutet hat mit seinen Aussagen.

13:00 GB: BoE Zinsentscheid
13:45 D: EZB Zinsentscheid (Pk 14.30 h)
-> die Banker haben ihr Pulver wohl verschossen und warten erstmal ab. eine potentielle Erhöhung des Kaufsprogramms durch die BOA wird wohl kaum den Markt beeinflussen.

14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
-> keine Ahnung!! Die letzten Daten waren wohl nicht so schlecht. Jedoch dürfen nach der Wahl die Daten auch wieder schlechter aussehen mit Obamas segen.

Insgesamt glaub ich nicht, dass wir das sich ausbildene Dreieck nach oben verlassen werden. Ich warte auf einen unteren Durchbruch und werde den wohl traden.


Bis 14:30 wird der Kurs wohl moderat erholt, aber seitwärts gerichtet sein; danach ist die Newslage maßgeblich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.800.465 von BurkhardtLoewenherz am 08.11.12 10:26:38Dann bekommst du nen "schlimmen Finger":eek:
Zitat von Puddingpulver: Was haltet ihr von den kommenden Info's?

11:00 D: ifo-Wirtschaftsklima
-> denke der wird schlecht ausfallen, so wie Draghi es schon angedeutet hat mit seinen Aussagen.

13:00 GB: BoE Zinsentscheid
13:45 D: EZB Zinsentscheid (Pk 14.30 h)
-> die Banker haben ihr Pulver wohl verschossen und warten erstmal ab. eine potentielle Erhöhung des Kaufsprogramms durch die BOA wird wohl kaum den Markt beeinflussen.

14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
-> keine Ahnung!! Die letzten Daten waren wohl nicht so schlecht. Jedoch dürfen nach der Wahl die Daten auch wieder schlechter aussehen mit Obamas segen.

Insgesamt glaub ich nicht, dass wir das sich ausbildene Dreieck nach oben verlassen werden. Ich warte auf einen unteren Durchbruch und werde den wohl traden.


Für mich ist interessant, ob die kreativen Vorwochenzahlen heute revidiert werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.800.465 von BurkhardtLoewenherz am 08.11.12 10:26:38Gap schließen!
Das wäre was!
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.800.464 von Puddingpulver am 08.11.12 10:26:34Dachte ich mir auch heute schon - long allerdings ja seit gestern bei 7318.

7284 short aber leider schon raus bei 7274 :rolleyes:, das ist der Kopf der sich ja rauf wünscht...das mit dem Hedge klappt selten bei mir.
Zitat von BurkhardtLoewenherz:
Zitat von stakasto: Ich gehe jetzt zum Schachspielen und
schau mal in 1 Std. wieder rein.


Ich kann doch nicht vom Bildschirm weg ...


... da spiele ich liebe ne Runde Taschenbillard



Pfui!!
Zitat von Standuhr: Gap schließen!
Das wäre was!


Meinst Du das im XETRA-DAX bei 7.232,83 zum Schlusskurs von gestern -

oder das bei 7.203,16 per Schlusskurs vom 29.10. ?

Altes chinesisches Sprichwort sagt: "Kommt Zeit, schliesst GAP"

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Zitat von Jesse007: ...Guten Morgen alle zusammen...

wünsche jeden maximalen Erfolg in allen Richtungen.

Mein Plan für heute:

Ich warte auf einen Shorteinstieg zwischen 7290-7300 ab.

Dann einen weiteren bei 7320/30 ggf. zum Nachkauf.

Ziel für heute ist erst mal die 7170 und wenn wir Glück haben sogar die 7120.

Voher wird nur gewartet und nix getan. Falls der Einstieg nicht kommt, warte ich auf die Amis und sehe mich dann dort nach neuen Chancen um.

Nur meine Meinung, also bitte nicht meckern !
Zitat von siegbaum: Die R1037 läuft ganz gut-
schau mer mal -
mfg sigg

und raus mit 20 Punkten -
Nee - was der Affendax heut losläßt!:eek:

Kaum überleg ich mir nen long ist er schon 15 Punkte gestiegen.
zu schnell für mich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.800.595 von redbull99 am 08.11.12 10:49:29Sieht gut aus!

Werde jetzt das herrliche Wetter hier geniessen und wenn ich wiederkomme dürfen gerne die 3 nach der 7 stehen... :look:

Allen gute Trades!
Zitat von redbull99: bin nochmal LONG zu 7260


raus mit +10

läuft ja heute ;)
Z-Tag im FDax: (siehe Tagesanalyse)

Das Bollinger System für Z-Tage wie ein Uhrwerk heute! Man sieht schön woher der Name kommt, wir pendeln im Zig-Zag um die Eröffnung

FDax: 5min
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.800.599 von Standuhr am 08.11.12 10:50:33an Z-Tagen ist Bollingerbandtrading angesagt. Ist aber Nervenaufreibend.
Guten Tag.

Kurz und knapp, mein angegebenes Ziel 7450 LUSDAX wurde um 12 Punkte verfehlt. Ich rechne mit weiter abwaerts. Allerdings bin ich echt ratlos, wie Gold steigen kann, wen Aktien fallen. Verrueckte Welt dass da drausen.


Großes Bild: manticore-projects.com/daily/chart1947264133397694151.png (119 kb)
manticore-projects.com ©2011 | Freie offene Software zum Handeln von WaveXXL bei FLATEX
Chartanalyse | Kursdatenbank | Positionsführung | Tradingsysteme | Performance-Report | Quellcode
Zitat von Standuhr: Nee - was der Affendax heut losläßt!:eek:

Kaum überleg ich mir nen long ist er schon 15 Punkte gestiegen.
zu schnell für mich.

Das wäre für mich alten Depp auch zu schnell -
hätte ich nicht die R937 und R1037 -
damit bin ich auf die min vorbereitet -
siehe heute morgen - große Chance verpasst - wegen 2 min -
mfg siggi
Zitat von Roundturn_50Mark: Z-Tag im FDax: (siehe Tagesanalyse)

Das Bollinger System für Z-Tage wie ein Uhrwerk heute! Man sieht schön woher der Name kommt, wir pendeln im Zig-Zag um die Eröffnung

FDax: 5min


Um 11 Uhr ist Handelschluss für das System!
Nach Angaben der italienischen Notenbank ist der Anteil der faulen Kredite bei den italienischen Banken im September auf 15,3% gestiegen.
.10:56- Echtzeitnachricht
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.800.623 von Roundturn_50Mark am 08.11.12 10:55:21moin rt,

was ist ein z-tag?

wir haben mittlerweile eine recht komplexe und ausgedehnte unterstützungszone um die 7261/54 (+/- 10/20), die mit hilfe des sell-offs gestern anscheinend anfängt zu bröckeln. sollte die unterstützung fallen, kann ich mir recht schnell kurse richtung 7000 vorstellen.

nur mal fürs grössere bild...
Mit einem kräftigen Rutsch des DOW heute, wäre eine Daily-SKS vollendet, welche formal weitere 700 Punkte abwärts enden sollte.
Zitat von doc129:
Zitat von Jesse007: ...Guten Morgen alle zusammen...

wünsche jeden maximalen Erfolg in allen Richtungen.

Mein Plan für heute:

Ich warte auf einen Shorteinstieg zwischen 7290-7300 ab.

Dann einen weiteren bei 7320/30 ggf. zum Nachkauf.

Ziel für heute ist erst mal die 7170 und wenn wir Glück haben sogar die 7120.

Voher wird nur gewartet und nix getan. Falls der Einstieg nicht kommt, warte ich auf die Amis und sehe mich dann dort nach neuen Chancen um.

Nur meine Meinung, also bitte nicht meckern !
EURUSD könnte gleich eine gute Long Möglichkeit bieten.
Divergenz im 4hrs Chart.
Kurs am 38er Fibbo Retracement der letzten Aufwärtsbewegung.
Daily S1 be 1,27040.
Vorheriger Widerstand ebenfalls in dem Bereich.
Unter Begrenzung des Abwärts-Trend-Kanal...

Ich werde bei 1,27100-1,27050 Long gehen mit Stop +20.

Eurozone: ifo-Erwartungskomponente sinkt im vierten Quartal auf 72,1 Punkte von 80,3 Punkten im Vorquartal.
.11:06- Echtzeitnachricht
Eurozone: ifo-Lagebeurteilung sinkt im vierten Quartal auf 97,9 Punkte von ...
Eurozone: ifo-Lagebeurteilung sinkt im vierten Quartal auf 97,9 Punkte von 103,5 Punkten im Vorquartal.
.11:05- Echtzeitnachricht
Eurozone: ifo-Wirtschaftsklima sinkt im vierten Quartal auf 81,7 Punkte von...
Eurozone: ifo-Wirtschaftsklima sinkt im vierten Quartal auf 81,7 Punkte von 88,9 Punkten im Vorquartal.
.11:04- Echtzeitnachricht
Bin noch nicht ganz fit mit dem Einstellen!
Muß sehen, wie es funktioniert.
Beitrag von Jesse07: Ganz meine heutige Linie, übrigens nahezu kongruent mit dem BMW-Fahrer (X5) - bin seit 7274 short
Zitat von PointnFigure: moin rt,

was ist ein z-tag?

wir haben mittlerweile eine recht komplexe und ausgedehnte unterstützungszone um die 7261/54 (+/- 10/20), die mit hilfe des sell-offs gestern anscheinend anfängt zu bröckeln. sollte die unterstützung fallen, kann ich mir recht schnell kurse richtung 7000 vorstellen.

nur mal fürs grössere bild...


Ich poste jetzt einfach mal aus meinen Tradesetups:
http://roundturn50m.blogspot.de/p/glossar-how-to-use.html


Z-Vormittag Bollinger Bänder (BB System):

Das Bollinger Band System (BB System) kommt nur am Vormittag nach einem Trendtag in den Aktien Indizes zum Einsatz, wenn wir ausschwingen und Rangefindung erwarten, da die Unsicherheit sehr groß ist, wenn sich die Märkte aus ihrer Valuearea heraus bewegen(Trendtag). Typischerweise swingen wir um den Eröffnungspreis und Countertrading (Sell High, Buy low)ist ein sehr gutes Mittel, einen Z-Tag einzufangen!
Einstellungen klassisch, also 20länge +-2 Std. Dev.

1. Long am unteren B Band und Short am oberen
2. Exit jeweils am mittleren Band
3. ADX auf 5min nicht unter 12-15
4. Darauf achten, das die BB's auch genug "weite" haben. Das Risk Reward Verhältnis muss stimmen
5. Dieses System ist ein System mit hoher Trefferquote aber negativen r/r Verhältnis, also viele kleine Winner und ab und an größere Verlusttrade
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.800.410 von redbull99 am 08.11.12 10:17:04glw redbull99.
Das kann heute noch richtig nach unten
gehen.Der Chart sieht gefährlich aus.
:lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.800.465 von BurkhardtLoewenherz am 08.11.12 10:26:38Du hast recht Burkhardt,
bin schon wieder da.
:laugh::laugh:
Soeben beschlossen heute nix weiter zu machen.

Wollte grad reingehen mit long zu 7356 aber das werd ich mal lassen und darauf einen lassen!
Hier noch eine Anmerkung -
das ZF für die R1037 habe ich schon vor einiger Zeit um
2 min nach oben und unten erweiter - also 10:30 bis 10:44h -
das mache ich jetzt auch mit der R937 - daher ab morgen -
9:30 bis 9:44h -
damit ist das ZF immer noch sehr eng - aber ich werde weniger
Chancen verpassen - wegen 1 oder 2 min -
bin ja kein Market Wizard - wie Mark Cook -
mfg siggi
Zitat von Abendkasse: DX00Q5 / 7.550 Put / 3,02 / 10.23. / 2 T



DX00Q5 / 7.550 Put / VK = 3,13 / 11.22 / 2 T
Zitat von Abendkasse: CZ0FGM / 7.500 Put / KK = 2,51 / 11.26 / 3 T


viel Glück :) aber obacht
unser weltbester Trader und Schreihals hat gestern
prognostisiert, dass wir noch im Now. die 7250 sehen werden...
Bäng! der Kollege lag mal wieder voll richtig - und würde jetzt
bestimmt ne Party geben mit seinen tausend wirklichen Freunden;
allein - die 7500-7600 haben wir zuvor nicht gesehen :rolleyes:

Er wird irgendwann das Opfer seines maßlosen Anspruchs werden
- 100% richtig zu liegen.

Diesen Anspruch erhebt der Binnenschifferkapitän erst gar nicht,
und akzeptiert auch mal fett daneben liegen dürfen
ohne dass ihm eine Zacken aus Krone fällt.
Hin und Her macht Taschen leer. Das passte bei mir heut vormittag.:mad:
Bin jetzt short und bleib das auch erst einmal
Zitat von wavesplash: Hin und Her macht Taschen leer. Das passte bei mir heut vormittag.:mad:
Bin jetzt short und bleib das auch erst einmal


Dann wäre das Spiel von BurkhardtLoewenherz
besser gewesen!
Zitat von wavesplash: Hin und Her macht Taschen leer. Das passte bei mir heut vormittag.:mad:
Bin jetzt short und bleib das auch erst einmal


wenn sich DOW nochmal der 13.000 nähert gibbet aber saures (dann wohl auch dax 7310+ oder ähnlich imho)
Zitat von Standuhr:
Zitat von wavesplash: Hin und Her macht Taschen leer. Das passte bei mir heut vormittag.:mad:
Bin jetzt short und bleib das auch erst einmal


Dann wäre das Spiel von BurkhardtLoewenherz
besser gewesen!


Äähm, Du meinst besser Taschenbowling spielen.
Haste recht.:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.800.884 von max-modesty am 08.11.12 11:40:38neeneenee, du hast das Entscheidende weggelassen:
der Kollege war long und wollte ZUVOR ab 7450 aufwärts verkaufen!
Da dies NICHT eintraf, müsste er mit seinen Longs jetzt im Minus sein!
Zitat von herr_ortlepp:
Zitat von wavesplash: Hin und Her macht Taschen leer. Das passte bei mir heut vormittag.:mad:
Bin jetzt short und bleib das auch erst einmal


wenn sich DOW nochmal der 13.000 nähert gibbet aber saures (dann wohl auch dax 7310+ oder ähnlich imho)


Ja, zuzutrauen wäre das unseren Freunden in London das die den Dow bis 14Uhr30
zur 13.000 hoch manipulieren.
Aber ab dann heißt es neues Spiel neues Glück.;)
Kann mich jemand aufklären - mir wird DOW Fut. Dezember 2012 an der ECBOT mit aktuell 12877 zu 12882 angezeigt.

Kann das sein :confused:
Zitat von max-modesty:
Zitat von Abendkasse: CZ0FGM / 7.500 Put / KK = 2,51 / 11.26 / 3 T


viel Glück :) aber obacht
unser weltbester Trader und Schreihals hat gestern
prognostisiert, dass wir noch im Now. die 7250 sehen werden...
Bäng! der Kollege lag mal wieder voll richtig - und würde jetzt
bestimmt ne Party geben mit seinen tausend wirklichen Freunden;
allein - die 7500-7600 haben wir zuvor nicht gesehen :rolleyes:

Er wird irgendwann das Opfer seines maßlosen Anspruchs werden
- 100% richtig zu liegen.

Diesen Anspruch erhebt der Binnenschifferkapitän erst gar nicht,
und akzeptiert auch mal fett daneben liegen dürfen
ohne dass ihm eine Zacken aus Krone fällt.

GW - das ist die richtige Einstellung -
nicht von mir - sagt Mark Cook - und ist damit Millionär geworden -
mfg siggi
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.801.000 von barabo am 08.11.12 11:59:37Könnt hinkommen. Glaub in Erinnerung zu ham, dass Du ca. 50 Punkte draufrechnen musst um auf den Kassa-Dow zu kommen...
Kein Druck nach unten, ich setze meinen Short auf Einstand und lasse ihn dort abholen. :mad:
Zitat von chitypo: Was hat es mit dem Euro auf sich?


Der zieht den Dax nach oben - oder andersrum :)
Hab ihn kurz vorm gehen vorhin nur fallen gesehen.
nun steigt er wieder.

Gründe nicht bekannt?
Zitat von myway1:
hier nun der Dowskizze für heute 1 h
(besser ist es aus Gründen der Übersicht bei fx-flat nicht darstellbar)

fibos rot gehen von Junitief bis JH
fibos hellblau Tag 7.11.12

Abwärtstrendlinie vom hoch 13288/12960 gilt es zu Überschreiten für upmoves

PF orange läuft im Moment an der Mittellinie lang
innerhalb dieser PF befinden wir uns unter fibo 50

bei Unterschreiten des Dreieckes aus Abwtr.l schwarz und roter aufwts.tr.l.
insbesondere bei Unterschreiten von 12875

ist meine gestrige Hochrechnung auf 13029 max.13079 hinfällig (siehe Futurethread)

danach würde die noch nicht zu erkennende untere Linie der orangen PF
zum tragen kommen, bzw. zunächst die Parallele zur großen schwarzen ABtrl.

über12975 fibo hellblau können longversuche gemacht werden,
allerdings nur mit einem sehr engen SL

mitten im Geschehen sind mMn Trades nicht sinvoll, da wir uns in einer Welle 4
befinden und welle 5 mit Tief 12875 sich durch noch verändern kann
rechnet man innerhalb der 4 ein c aus , so wäre dies bei ca 13029

Welle 4 kann aber eine wesentich komplexere Sruktur haben

die Wellen sind aus Gründen der Ubesichtlichkeit nicht eingezeichnet

den Abwärtstrend kann man dadurch erkennen, dass das blaue Riverband nicht nach oben durchbrochen wurde
ein Durchbrechen der roten Linie (SMA10) hat marginalen Wert,
diese rote linie müsste das blaue Riverband signifikant durchkreuzen für eine Trendumkehr

den blauen River nutze ich übrigens innerhalb verschiedenen Timeframes
als "Kapitalerhaltschutzlinie", das h. es bewahrt vor einem antizyklischen Traden in einem Trend
Kerzenformationen sind ebenfalls zu beachten

sind in einem kleinerem Timeframe zum Beispiel vermehrt schwarze(bei den meisten rote Kerzen) macht ein antizykl. Entry wenig Sinn, es sei denn er basiert auf zusätzlichen mehreren Umkehrhinweisen
DT und DB innerhalb eines Trend bergen ein Risiko und sind, wenn überhaupt nur mit einem engem SL zu traden


Zitat von chitypo: Hab ihn kurz vorm gehen vorhin nur fallen gesehen.
nun steigt er wieder.

Gründe nicht bekannt?


Ein Schelm wer Böses dabei denkt:laugh::laugh::laugh:
Hallo Max - funk mal bitte an den Käptn:

Mal Dir mal noch eine MoB-Kante ein. Denn wenn eine Kante an den Juni/Juli-Down-Spikes liegt, ist:
A: noch Luft
B: passt das prima zu meinem B/2-Szenario - Fake Bruch der unteren Kante, c bis 7100, dann brachiale C up Richtung 7777

Bei ca. 7100 entscheidet es sich dann, ob 7777 oder schon meine pinke C/Y down aus dem Tageschart.

Naja - wer nicht Range-Dillert - es bleibt wohl langweilig bis 14:30.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.801.239 von chitypo am 08.11.12 12:39:52Über all Haare, unten oben. ich weiß nicht welche ich nehmen soll.

öhm - ich dachte man trägt aktuell gar keine Haare mehr oben schon, aber unten???? :laugh:
Zitat von chitypo: Über all Haare, unten oben. ich weiß nicht welche ich nehmen soll.


Unten Haare hatte man früher.
Ist irgendwie aus der Mode gekommen.
macht die Unsicherheit vor den Bekanntmachungen nun wieder den ( kleinen ) Downmove ?
Zitat von ahni: Hallo Max - funk mal bitte an den Käptn:

Mal Dir mal noch eine MoB-Kante ein. Denn wenn eine Kante an den Juni/Juli-Down-Spikes liegt, ist:
A: noch Luft
B: passt das prima zu meinem B/2-Szenario - Fake Bruch der unteren Kante, c bis 7100, dann brachiale C up Richtung 7777

Bei ca. 7100 entscheidet es sich dann, ob 7777 oder schon meine pinke C/Y down aus dem Tageschart.

Naja - wer nicht Range-Dillert - es bleibt wohl langweilig bis 14:30.


Roger - MOB Kante auf Brücke gefunkt; Kapitän liegt zurzeit
im Deckchair und geniesst die Silhouette von Iffezheim 7300 - Mittagspause
auf em Frachter;)
Zitat von Standuhr:
Zitat von chitypo: Über all Haare, unten oben. ich weiß nicht welche ich nehmen soll.


Unten Haare hatte man früher.
Ist irgendwie aus der Mode gekommen.




:laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.801.252 von myway1 am 08.11.12 12:41:52Sauberes Chärtle! ;)
JA, es kann aktuell eine 4 sein, dann war die 3 aber exorbitant lang!
Evtl. gesamte a/1 (oder sogar die c) als Impuls fertig, aktuell die b/2.

Eine 4 und eine hässliche b können sich sehr ähneln...



Mal eine Überlegung zum Jones.
(Richtung nach SkS ist bekannt, brauch ich nicht einzeichnen)
Sorry falls das bisschen offtopic ist, aber ich finde eure Diskussion hier sehr sehr interessant, hab als Azubi aber nicht genügend Geld um auf den DAX zu setzen, gibt es solche Diskussionen/Analysen auch für z.B das Wärhungspaar EUR/USD? hab über die Sufu nix gefunden, und den dobisosen Seiten die ich bei Google finde vertraue ich nicht ;D

Erfolgreiches traden!
update:

DT long soeben bei 280 vertickt - geht mir zu schleppend - +7p

short bleibt stehen (-5p)
griechenland:
Wir schaffen Privilegien ab und bekämpfen die Steuerhinterziehung. Das ist eine Revolution', fügte Samaras hinzu.

warum wird davon so wenig berichtet. sondern nur vom sparprogramm.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.801.367 von JoseppeLuigi am 08.11.12 13:01:30Guck mal zum bsp. hier rein

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/616006-1-10/wohin…

http://www.wallstreet-online.de/forum/7-1-50/waehrungen-devi…

Ob die Beiträge einen Mehrwert bieten, musst du selbst entscheiden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.801.466 von chitypo am 08.11.12 13:21:08Ich geh von einem weiteren Fehlausbruch aus.
Warten wir mal den Tag ab wo wir schließen.
Dax erwarte ich weiter dort unten.
Dann gucken ob sich die Stärke zum Jones bewahrheitet, Umkehr suchen.

Hallo allerseits,
eigentlich wollte ich einen stärkeren Rücklauf abwarten. Da der aber wohl nicht mehr kommt und wir um 14.30 Uhr nicht mehr mit geschönten Arbeitsmarktzahlen rechnen müssen (die Wahlen waren ja nun und man muss uns langsam wieder an die Realität gewöhnen) jetzt short im Dow (12940) positioniert.
Zitat von allesneu: griechenland:
Wir schaffen Privilegien ab und bekämpfen die Steuerhinterziehung. Das ist eine Revolution', fügte Samaras hinzu.

warum wird davon so wenig berichtet. sondern nur vom sparprogramm.


Samaras ist ein großer Schwätzer imo, als Oppositionsführer hat er alles
geblockt - was er konnte.

wirkliche Korruptionsbekämpfung, effektiver Staatsapparat, nötige Privatisierung, nachvollziebare statistische Erhebungen etc., etc.
all das: schafft man nicht über Nacht.

Angekündigen kann man vieles....

und: Griechenland doesn't rule the world; ist doch lächerlich
Diese elenden Blender im F-Dow.
Oder wissen die schon wieder mehr.:mad:
Zitat von max-modesty:
Zitat von allesneu: griechenland:
Wir schaffen Privilegien ab und bekämpfen die Steuerhinterziehung. Das ist eine Revolution', fügte Samaras hinzu.

warum wird davon so wenig berichtet. sondern nur vom sparprogramm.


Samaras ist ein großer Schwätzer imo, als Oppositionsführer hat er alles
geblockt - was er konnte.

wirkliche Korruptionsbekämpfung, effektiver Staatsapparat, nötige Privatisierung, nachvollziebare statistische Erhebungen etc., etc.
all das: schafft man nicht über Nacht.

Angekündigen kann man vieles....

und: Griechenland doesn't rule the world; ist doch lächerlich


ge = gestrichen :mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.801.252 von myway1 am 08.11.12 12:41:52
Zitat von myway1: Bufu Daily nun schon weit oben

abgesehen vom Chartbild lese ich begleitend dazu die amerikanische Businessinsiderpress, insbesondere H. Pill (eine ehemaliger EUkommissar, mitbestimmend bei verschiedenen EU-Gesetzen und ECB-Vorhaben, seit Ende 2011 Leiter des Ressorts Europa bei GS - daraus geht im Moment hervor, dass mit einer Spanienhilfe Mitte Nov. zu rechnen ist - so wie viele Hinweise in einem Interview bei Bloomberg zur Taktik der ECB - Informationen in der deutschen Presse kommen meist später, als Newsplatzierung oder nach Vollendung der Maßnahme)
mMn würde im Falle der schleichenden Einführung von EU-bonds und ähnlichen Teilmaßnahmen der Bufu dann wieder fallen, eine Sl-setzung ist im Moment auch einfach - aber jeder wie er meint


1 Kontrakt = 1 Punkt hinter letzter Kommastelle = 1 Euro
10 Kontrakte letze Kommastelle = 10 Euro
Kontraktkosten 3 Euro



Antwort auf Beitrag Nr.: 43.801.576 von max-modesty am 08.11.12 13:44:14ja, ich denke nur an die dc aus frankreich, die milliarden gebracht hätte
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.801.365 von ahni am 08.11.12 13:01:14du weißt ja, ich bin noch kein Wellenmeister
jedoch steht bei Tiedje und Maaß, dass die innere 3, die man dann in anderem TF auch als 5 zählen kann lang ausfallen kann, dann würde 1-2 und 4-5 kürzer ausfallen und zum Teil identisch aussehen.

evtl. ist die 5 ja fertig - je nach TF

werde jetzt aber deine Anregung gerne aufgreifen, danke!:kiss:

bitte schreibe doch deinen TF dazu, sonst muss ich die Kerzen zeitaufwendig vergleichen, zumal fx-flat rund um die Uhr läuft

der Rest wird im Laufe des Tages im Future Thread zu finden sein, da man da so schön in vergangenen Charts blättern kann, die man hier im TTC nach Tagen dann schwer findet

außerdem interessiert man sich hier vorwiegend für den Dax und nicht für meine Charts
Zitat von Saphyris: wer hat denn den YM angestochen. Interessiert den Dax aber net...


Keine Sorge, wird gerade wieder eingesammelt... die Bären sind in control, da lassen die nichts mehr zwischenkommen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.801.660 von Saphyris am 08.11.12 13:59:11ich war`s, weil ich zu ungeduldig war.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.801.366 von chitypo am 08.11.12 13:01:27sehe ich auch so, schöner chart, wobei ich aus Kaptalschutzgründen nie inmitten einer Formation trade - das spart Fehltrades, die ja auch so unweigerlich vorkommen . Ist aber nur eine allgemeine Bemerkung, die sich nicht speziell an Dich richtet.

Info für Mitleser zur SKS


myway1
schrieb am 06.11.12 13:23:41
Beitrag Nr.1288

Antwort auf Beitrag Nr.: 43.790.808 von myway1 am 06.11.12 12:34:19Info zu sks die man in charts u.a. sehen kann

http://www.bullchart.de/ta/formationen/index1.php

S-K-S (Kopf-Schulter-Kopf)

"Die SKS-Formation ist eine der bekanntesten Chart-Formationen.
Sie besteht aus drei Teilen, wobei das mittlere Hoch höher als die beiden seitlichen Hochs ist.
Vielleicht einer der größten Fehler, der von Anfängern bei der Charttechnik gemacht wird,
ist die Diagnose einer SKS-Formation, bevor sie vollendet ist.
Das Bild wird nicht als komplett betrachtet, bevor die Nackenlinie durchbrochen wird.
Weitere Anforderungen: die nachfolgende starke Kursbewegung.
Sind alle Kriterien erfüllt, lassen sich die richtigen Schlüsse für eine nach unten gerichtete Kursbewegung ziehen." (Zitatende)

bitte beliegendes Bild zur Nackenlinie in dem Link aufrufen,
habe jetzt keine Zeit alles einzustellen, da es zeitaufwendig ist und ich weg muss