wallstreet:online
42,00EUR | -0,10 EUR | -0,24 %
DAX-0,14 % EUR/USD-0,12 % Gold+0,03 % Öl (Brent)0,00 %

CFD Kostenfrage - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo,

ich bin neu im Trading und habe einen Demo Account bei CMC Markets.
Bevor ich irgendwann auf Echtgeld Konto umsteige, würde ich gerne wissen,
ob noch irgendwelche Kosten bei dem traden auf mich zu kommen?!

Also ich rede hier von irgendwelchen Gebühren zum Beispiel. Ich weiß das ich eine Margin hinterlegen muss und Abgeltungssteuer zahlen muss. Aber da sich dieses Geschäft für die Broker auch lohnen muss, verstehe ich nicht ganz womit die ihren Profit machen?

danke im Vorraus
Erst einmal wird am Spread verdient, dann an den Finanzierungskosten und speziell bei CMC Markets musst Du auf Kursabos neuerdings achten. Dies als Kurzantwort nur.

Gruß Bernecker1977
Achso der Spread, gut ist klar. Die Finanzierungskosten treten nur auf wenn meine hinterlegte Margin nicht mehr reicht um den Verlust zu decken, ist das richtig?
Das von den Kursabos hab ich ja noch gar nicht gehört.
Ah okay die Kursabos gelten nicht für währungen rohstoffe und Indizes. Also das was ich eigentlich machen will
NEIN die Finanzierungskosten treten auf, wenn Du eine Position über Nacht im Depot hast, also KEIn reines Daytrading betreibst. Die Zinsen verlangt der broker dann in der Regel auf die reale bewegte Position, also rechnet den Hebel den Du über die Margin nutzt wieder zurück. Das kann bei einer Anlage von einigen Wochen richtig ins Geld gehen und ist daher nicht zu vernachlässigen!

Gruß Bernecker1977
Okay, danke für die Antwort. Über Nacht offene Positionen im Depot halten wäre mir sowieso zuviel Risiko dabei.

2 letzte Fragen noch:

in meinem Demokonto ticken zum Beispiel die Dax 30 Werte oder auch DowJones Punkte sehr langsam also gefühlt alle 3-4Sekunden. Der Demo- Indize dagegen aktualisiert im Sekundentakt. Liegt das am Demokonto?
Hab bei einem Trader mit CMC mal zugeschaut als er DAX 30 getraded hat und da tickte es wesentlich schneller. Oder liegt es daran, dass im Moment nicht viel Bewegung gibt?

Mein Plan bzgl. des CFD- daytradings beeinhaltet so ungefähr 10-15€ täglich durch geringe Kursschwankungen zu erreichen. Da ich Student bin und viel Zeit habe, kann ich auch ein paar Stunden täglich Investieren. Ich wollte so circa mit 200 € starten und 1-2 Kontrakte habdeln

Ich habe die Tage schon immer gehandelt auf DAX/DOW und Währungen und immer so 3-4 + gemacht.

Die Frage ist nun ob das relalistisch ist oder ob es sehr realitätsfern, da ich ja nur mit einem Demokonto gehandelt habe?
Die Frage ist nicht, ob Du 3-4 mal 5 Punkte Gewinn machen kannst sondern wie Du Dich verhältst, wenn es 3-4 mal in Folge 10 Punkte gegen Dich läuft. Oder wie weit Dein Stopp hier weg ist. Rein rechnerisch wärst Du an dem Beispiel mit 200 Euro Kapital pleite da 4 x 10 Punkte x 2 CFDs Dich handlungsunfähig machen. Schreib dazu bitte noch was ;-)

Gruß Bernecker1977
Also ich sichere immer für 10 € Nach unten ab, also setzte den stop loss ziemlich eng. So kann ich doch relativ lange traden oder sehe ich das falsch? Frohes neues Jahr übrigens:-D
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.971.393 von Ssouls am 01.01.13 02:09:44Ich denke auf lange Sicht sind CFD's um sein Studentenbudget aufzubessern der falsche Weg.
Und nur mal angenommen du hast auf einem Echtgeldkonto "nur 200€". Damit wird man wohl kaum vernünftig die großen Indizes traden können. Da decken ja bei CMC die 200€ soweit ich weiß, nicht mal die Finanzierung auf den DowJones bei 99%.
Bei Devisen sähe das anders aus. Da kannst du auch mit geringem Kapital mehr machen.
Aber @Bernecker hat vollkommen Recht. Selbst wenn du dir immer einen StoppLoss von 10€ setzt. Lass den Markt nur fünf mal gegen dich laufen und bei Indizes geht das sehr schnell, zack sind die 50€ weg. Klar du kannst dem vielleicht entgegen bringen, dass du zuvor, drei mal den Markt geschlagen hast, aber rechne dir das genau durch.
Zumal das meiste Geld bei dieser ganzen CFD Sache nie du machen wirst, sondern dein Anbieter (CMC).
Das die ganze Angelegenheit auf dem Demo Konto immer so gut funktioniert und schön aussieht, liegt auch daran das sie dir dort 10.000 virtuelle Euro zur verfügung stellen. Dementsprechend kannst du dort auch anders oder besser handeln, da du auch eine viel größere Margin bei offenen Tades hast. Mit jedoch nur 200€ denke ich, wirst du dort nicht weit kommen.

Man möge mich für eventuelle Fehler gerne korrigieren.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.