DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)-2,05 %

ZDF tappt nach Lotto-Panne erneut ins Fettnäpfchen - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich lach mich schlapp. Habt ihr das gestern gesehen?

Seit 1982 präsentiert das ZDF jeden Mittwoch die Ziehung der Lottozahlen, ohne dass es dabei nennenswerte Probleme gegeben hätte. Momentan hat das Zweite, das zurzeit sein 50. Jubiläum feiert, mit den 49 Kugeln einfach kein Glück. Mit der Erklärung der technischen Panne, wegen der gestern die Ziehung wiederholt werden musste, scheint sich der Mainzer Sender jedenfalls sehr schwer zu tun. Darauf deutet ein kleines Missgeschick in der Pressemitteilung hin, in der sich das ZDF zum dem Vorfall äußert.

http://www.horizont.net/aktuell/medien/pages/protected/Kann-…

Auch beim Versand der dazugehörigen Pressemitteilung ging etwas schief.

So sei beim Einsammeln der Kugeln festgestellt worden, dass sich zwei Kugeln nicht gelöst hätten. Da so aus "6 aus 49" plötzlich "6 aus 47" wurden, war eine Wiederholung der Ziehung unausweichlich.
Warum die Panne nicht rechtzeitig bemerkt wurde, scheint den ZDF-Kommunikatoren allerdings selbst nicht ganz klar zu sein. So endet der Absatz, in dem von "Lichtreflexen auf dem Ziehungsgerät" und scheinbar geblendeten Mitarbeitern der Lottogesellschaft die Rede ist, mit dem offensichtlich internen und in Klammern gesetzten Vermerk: "Kann man das so sagen?" Pech nur, dass das ZDF die Pressemitteilung verschickte, ohne den Passus zu streichen. Das ZDF hat den Fehler inzwischen bemerkt und eine korrigierte Fassung der Pressemitteilung veröffentlicht.

Ohje Ohje, was war denn da los?! :laugh:
Peinlich,peinlich aber so ist halt die Realität inzwischen auch beim ZDF angelangt! Es wird immer behauptet unter Aufsicht eines Notars wird alles überprüft und getestet aber wie es derzeit überall abwärts geht ist das Spardiktat nun auch im Fernsehen und in Pressestelle des ZDF angekommen. Gibt es dort wirklich Juristen und ausgebildte Öffentlichkeitsjournalisten oder ist der Wunschtraum der FDP mit Billigstaushilfen für Brutto 8,50 € alles abwickeln zu können bereits Wirklichkeit im "Öffentlich Rechtlichen"? Glauben, nach den gestrigen Tatsachen, könnte man es schon!
Mal eine Frage:

Alle 49 Kugeln fallen von einem Tablett in die Kugel zu Ziehung!

…dass sich zwei Kugeln nicht gelöst hätten.

Wird erst am Ende festgestellt.

Verarschung hoch 3.
Oder der Notar sollte seine Brille putzen.

LG Hansi

Zum Glück spiele ich kein Lotto.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.