checkAd

AFD- würdet ihr sie wählen ? - 500 Beiträge pro Seite (Seite 79)

eröffnet am 16.04.13 08:36:21 von
neuester Beitrag 14.06.21 09:11:42 von


  • 1
  • 79
  • 385

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
19.01.17 15:38:59
Beitrag Nr. 39.001 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.118.541 von Blue Max am 19.01.17 15:17:39
Zitat von Blue Max: http://www.focus.de/politik/deutschland/hoeckes-skandalrede-…

Höckes Skandalrede in Dresden

Rechtsexperte: "Es war keine Volksverhetzung"


19.01.2017

---
Deshalb werden dann wohl sämtliche Anzeigen wegen der Rede im Papierkorb landen...

:eek:


genau - ist doch alles Kindergarten - Herr Höcke will auch klagen

Neue Hexenjagd auf Björn Höcke. Seine Rede gestern bei der AfD-Jugendorganisation „Junge Alternative“ in Dresden war ein Riesenauftritt, 500 Teilnehmer waren begeistert, fast nach jedem Satz gab es stürmischen Beifall. Weitere 3.400 Interessierte verfolgten die Rede live in COMPACT-TV (hier noch anzusehen oder im Fenster oben. Höckes Rede beginnt etwa nach 0:56:00).

Die Lügenpresse, die nicht akkreditiert wurde, schaute ebenfalls auf COMPACT-TV fleißig zu und hetzt seit heute früh auf allen Rohren gegen den Thüringer AfD-Chef, „Bild“ sprach explizit von einer „Nazi-Rede“.

Mensch Elsässer, nur du durftest deine Kamera aufstellen
und der Rest der Welt war ausgesperrt;

Höckes Hofberichterstatter ist mächtig stolz...es wurde Geschichte geschrieben:D
Aufmerksamkeit erzeugen - Stimmung machen - Theater veranstalten - großes Kino
Avatar
19.01.17 15:51:18
Beitrag Nr. 39.002 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.118.655 von Red Shoes (†) am 19.01.17 15:33:19Hallo Herr Szentiks,

nur kurz erstmal: ich habe geschrieben dass man über einzelne Aussagen durchaus diskutieren kann und sollte: die kollektive "Erbschuld" der Deutschen z.B. als klassischer Mundtotmacher meiner Meinung.

Jetzt Trading...ich schaue später nochmal rein.
Avatar
19.01.17 15:56:29
Beitrag Nr. 39.003 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.118.655 von Red Shoes (†) am 19.01.17 15:33:19Bei den Grünen ist das Wort " Holocaust " schon eine Beschimpfung, dieses Wort auszusprechen obliegt nur ihnen.

Grüne meinen sie wären die Gesinnungspolizei ;) Nein sie sind die Gesinnungspolizei.

Grüne sind extrem gefährlich, weil sie in die Meinungsbildung eingreifen.
Avatar
19.01.17 16:16:49
Beitrag Nr. 39.004 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.118.655 von Red Shoes (†) am 19.01.17 15:33:19
Zitat von Red Shoes:
Zitat von Corine: Habe mir die Rede in der Zwischenzeit auch gegeben und ob er jetzt im Einzelnen was "Schlimmes" gesagt hat oder auch nicht: WIE er es gesagt hat ist das Abstoßende.

Unhaltbar eigentlich der Mann, bei bürgerlichen Wählern taugt die AfD sonst wohl nichtmal für die Proteststimme.


So weit sind wir schon?
Oder besser gesagt, so tief sind wir gesunken
? :rolleyes:

Dann finden Sie meine Einstellung vermutlich auch ganz schrecklich:
Das schlechte Gewissen als Deutscher. Spielt bei dem Thema offensichtlich für mein Verständnis eine große Rolle. Ich bin später als 10 Jahre nach dem Ende des zweiten Weltkrieges geboren worden. Mir wurde aber sofort in der Schule eingeimpft, daß ich als deutscher Bürger wegen der Nazi-Verbrechen eine schwere Schuld auf mich geladen haben soll. Bis heute. Eine Schuld, die ich niemals loswerden könnte.

Schluß damit, ich habe die Schnauze voll! Für die Verbrechen der Kriegszeit bin ich definitiv nicht verantwortlich. Damit habe ich nichts, aber auch gar nichts zu tun. Ich war nicht dabei.

Unglaublich, aber wahr. Weil ich im Herbst 2015 zu denjenigen gehörte, welche die unkontrollierte Masseneinwanderung kritisch beurteilten, wurde ich sofort als Nazi beschimpft - zum ersten Mal in meinem Leben.


aus
Jahrzehntelange Gehirnwäsche - ich habe die Schnauze voll!
http://www.red-shoes.de/index.php?b=kolumne&m=5&e=51&id=109&…

Nichts Anderes meinte Höcke meiner Ansicht nach.

Und der Sprachgebrauch "Mahnmal der Schande" wurde nicht von ihm, sondern vom deutschen Bundestag eingeführt:
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/14/031/1403126.pdf

Die Verlogenheit und Heuchelei treibt immer mehr bizarre "Blüten". :mad:

Horst Szentiks (Red Shoes)


ja, wird wären schon wieder sehr weit gesunken, wenn die AfD den Kanzler stellt

Minute 39min/40min seiner Dresdner Rede

Höcke: Wiederaufbau der Frauenkirche zeigte ein kleines Fünkchen deutschen
Selbstbehauptungswille.

So eine gemeine Falschdarstellung: - Spenden für den Aufbau der Frauenkirche kamen
aus aller Welt
. Die Spitze der Frauenkirche wurde von England gespendet...



...seien Behauptung des angebliche würdelosen Umgangs mit den Opfern Berlins.
eine widerliche weil falsche Behauptung

...es gab keine deutschen Opfer nach 1945:eek: - wieviele Ehrendenkmale
stehen in Deutschland, die an die gefallenen, deutschen Soldaten erinnern.
Keine 500 von mir steht so ein Ehrenmal und am Totensonntag wird ein Kranz niedergelegt.

Weil Herr Höcke all das nicht erwähnt - ist es reine Agitation
Nein nicht nur seine Art und Weise seines Vortrags - auch inhaltlich war's eine
Hetzrede - auch ggü der deutschen Bevölkerung

... und es gäbe noch genug Anhaltspunkte, aber ich habe darauf keinen Lust mehr.
Wer ihn wählen will, der soll ihn wählen.
Schließlich wurde die NPD nicht ohne Grund bedeutungslos
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 16:40:03
Beitrag Nr. 39.005 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.119.210 von DonLongShort am 19.01.17 16:16:49Was erzählst Du da ?

Wer ihn wählen will soll ihn wählen. In Thüringen ? Das ist ja repräsentativ für Deutschland mit seinen paar Wählern.;) 934 000 Stimmen bei wie Du behauptest 83 Mio Einw.

Die Kandidatenwahl geht so wie bei den Grünen, Realos kommen dran. Bei den Grünen gibt es nämlich auch so ein Paar Extreme Linke ;)
Avatar
19.01.17 17:18:47
Beitrag Nr. 39.006 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.118.655 von Red Shoes (†) am 19.01.17 15:33:19
Nun ja - von Ihnen kann man wohl nichts anderes erwarten ...
Zitat von Red Shoes:
Zitat von Corine: Habe mir die Rede in der Zwischenzeit auch gegeben und ob er jetzt im Einzelnen was "Schlimmes" gesagt hat oder auch nicht: WIE er es gesagt hat ist das Abstoßende.

Unhaltbar eigentlich der Mann, bei bürgerlichen Wählern taugt die AfD sonst wohl nichtmal für die Proteststimme.


So weit sind wir schon?
Oder besser gesagt, so tief sind wir gesunken? :rolleyes:

Dann finden Sie meine Einstellung vermutlich auch ganz schrecklich:
Das schlechte Gewissen als Deutscher. Spielt bei dem Thema offensichtlich für mein Verständnis eine große Rolle. Ich bin später als 10 Jahre nach dem Ende des zweiten Weltkrieges geboren worden. Mir wurde aber sofort in der Schule eingeimpft, daß ich als deutscher Bürger wegen der Nazi-Verbrechen eine schwere Schuld auf mich geladen haben soll. Bis heute. Eine Schuld, die ich niemals loswerden könnte.

Schluß damit, ich habe die Schnauze voll! Für die Verbrechen der Kriegszeit bin ich definitiv nicht verantwortlich. Damit habe ich nichts, aber auch gar nichts zu tun. Ich war nicht dabei.

Unglaublich, aber wahr. Weil ich im Herbst 2015 zu denjenigen gehörte, welche die unkontrollierte Masseneinwanderung kritisch beurteilten, wurde ich sofort als Nazi beschimpft - zum ersten Mal in meinem Leben.


aus
Jahrzehntelange Gehirnwäsche - ich habe die Schnauze voll!
http://www.red-shoes.de/index.php?b=kolumne&m=5&e=51&id=109&…

Nichts Anderes meinte Höcke meiner Ansicht nach.

Und der Sprachgebrauch "Mahnmal der Schande" wurde nicht von ihm, sondern vom deutschen Bundestag eingeführt:
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/14/031/1403126.pdf

Die Verlogenheit und Heuchelei treibt immer mehr bizarre "Blüten". :mad:

Horst Szentiks (Red Shoes)


... oder habe ich da einiges nicht mitgekriegt?

Nach Recherchen musste ich allerdings feststellen, dass Sie unkritischer sind wie die AfD-Parteichefin Frauke Petry und Marcus Pretzell.

Kritik an umstrittener Rede
Petry: Höcke ist "Belastung" für die AfD
Nicht zum ersten Mal sorgt der AfD-Politiker Björn Höcke mit seinen Äußerungen für einen Eklat. Nun erhält er Widerspruch aus den eigenen Reihen - von Parteichefin Frauke Petry und Marcus Pretzell.
AfD-Parteichefin Frauke Petry hat die Äußerungen ihres Parteikollegen, den thüringischen Fraktionschef Björn Höcke, scharf verurteilt. "Es bestätigt sich, was ich schon vor einem Jahr sagte. Björn Höcke ist mit seinen Alleingängen und ständigen Querschüssen zu einer Belastung für die Partei geworden", sagte Petry der "Jungen Freiheit" und warnte: "Wir werden Realisten sein oder politisch irrelevant werden."
http://www.n-tv.de/politik/Petry-Hoecke-ist-Belastung-fuer-d…

Anscheinend haben inzwischen wohl die radikalen Rechten in der AfD das Sagen.

Ich habe zu dem Spitzenpolitiker Björn Höcke einiges gesammelt und in das folgende Forum gestellt, dass Sie ja zu genüge kennen.
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1226311-691-700/s…

15 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 18:10:21
Beitrag Nr. 39.007 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.119.882 von JoJo49 am 19.01.17 17:18:47JoJo. Es muss 'als' heißen. Kaum weichst du mal vom Kopieren & Einfügen ab, geht's schief: "Nach Recherchen musste ich ..., dass Sie unkritischer sind als die AfD-Parteichefin Frauke Petry und Marcus Pretzell."

Das kannst du hier recherchieren ...

http://www.wie-als.de/



Servus! :)
Avatar
19.01.17 18:11:02
Beitrag Nr. 39.008 ()
Morgen Trump und im Herbst AfD
Inauguration of Donald JR Trump
Jackie Evancho, the Mormon Tabernacle Choir, The Rockettes, 3 Doors Down, Sam Moore, Toby Keith, Lee Greenwood, The Piano Guys, DJ Ravidrums, Big & Rich,[17] the Talladega College Tornado Marching Band,[18] and The Frontmen of Country have all been confirmed as performers for various inaugural celebrations.[19][20] (wiki)

ich hoffe er kommen mehr Superstars als unser Trump morgen -
bissi mickrig das musikalische Programm.



Welche Stars - wenn sie nicht wegen Dschungelcamp verhindert sind -
werden bei der AfD Kanzlerparty kommen... :rolleyes:

hat jemand konstruktive Vorschläge :D
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 18:19:59
Beitrag Nr. 39.009 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.120.449 von DonLongShort am 19.01.17 18:11:02Also du hast mich auf die Idee mit der Lisa Fitz gebracht. Das letzte Wort dazu, läge natürlich einzig und allein bei ihr. Wäre das was? ;)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 18:20:09
Beitrag Nr. 39.010 ()
Helene Fischer und Bushido.

Letzerer ist soweit ich weiß auch der einzige "Star" der sich offen zur AfD bekennt.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 18:20:26
Beitrag Nr. 39.011 ()


Für claptoni und alle anderen empörten afdler, könnt ihr Euch ausdrucken und ins Vereinsheim hängen.
Wie gross wird die Auflage dieser Boulevardblätter wohl sein ?
Also ... herzlichen Glückwunsch nochmal zu dem gelungen Wahlkampfauftakt.
Grüsse auch an Landolf Ladig und die Saarland-afd !
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 18:28:57
Beitrag Nr. 39.012 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.119.882 von JoJo49 am 19.01.17 17:18:47Können Sie den folgenden Tatbestand widerlegen?

Der Sprachgebrauch "Mahnmal der Schande" wurde nicht von Höcke, sondern vom deutschen Bundestag eingeführt:
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/14/031/1403126.pdf

Wenn nicht, werden Sie dann gegen die etwa 180 Bundestagsabgeordneten, welche dieses absichtlich so benannte Mahnmal initiiert hatten, auch in Ihrer typischen Art und Weise ins Feld ziehen - und die alle als Nazis brandmarken?

Horst Szentiks (Red Shoes)
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 18:35:59
Beitrag Nr. 39.013 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.120.539 von vidar am 19.01.17 18:19:59
Zitat von vidar: Also du hast mich auf die Idee mit der Lisa Fitz gebracht. Das letzte Wort dazu, läge natürlich einzig und allein bei ihr. Wäre das was? ;)


;)
ich glaub nicht, dass unsere Lisa da mitmacht ...
ich könnt' sie mal anrufen und nachfragen :p
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 18:38:37
Beitrag Nr. 39.014 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.120.554 von EllyMaus am 19.01.17 18:20:26Das ist übelster Kampagnenjournalismus, der unterschlägt, daß rund 180 Bundestagsabgeordnete den Antrag für dieses "Mahnmal der Schande" gestellt hatten.

Kritische Stimmen gab es schon damals vorher dazu, z.B. von Rudolf Augstein:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7085973.html

Wurde Herr Augstein deshalb als Nazi beschimpft - oder kommt jemand heute noch nachträglich auf die Idee und empört sich in geheuchelter Verblödung und übelster Meinungsmache?

Horst Szentiks (Red Shoes)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 18:43:42
Beitrag Nr. 39.015 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.120.644 von Red Shoes (†) am 19.01.17 18:28:57
Zitat von Red Shoes: Können Sie den folgenden Tatbestand widerlegen?

Der Sprachgebrauch "Mahnmal der Schande" wurde nicht von Höcke, sondern vom deutschen Bundestag eingeführt:
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/14/031/1403126.pdf

Wenn nicht, werden Sie dann gegen die etwa 180 Bundestagsabgeordneten, welche dieses absichtlich so benannte Mahnmal initiiert hatten, auch in Ihrer typischen Art und Weise ins Feld ziehen - und die alle als Nazis brandmarken?

Horst Szentiks (Red Shoes)


diese Spitzfindigkeiten führen zu nix...und sind ein schwacher Versuch
den Herr Höcke 'irgendwie' zu retten.
Die Rede zwischen 39-45min sich reinziehen und dann sich ein Bild machen...
dann dürfte der Mehrheit der Zuschauer wissen, wes Geistes Kind er ist.
Avatar
19.01.17 18:46:32
Beitrag Nr. 39.016 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.120.545 von Steigerwälder am 19.01.17 18:20:09Die Lisa wäre für uns Simpel vom extrem rechten Rand sicherlich die bessere Alternative, da: blond & blauäugig! Die Helene ist zwar auch schön blond, ABER die Augenfarbe passt leider nicht ganz ins ideale Raster. ;););)


PS: Bushido scheidet leider auch aus. Allerdings nicht aufgrund der Rasse, sondern weil wir greisen, tattrigen und ewiggestrigen Uralt-Grufties von der AfD mit seiner progressiven Musik wohl eher nicht mehr klarkämen. :)
Avatar
19.01.17 18:48:22
Beitrag Nr. 39.017 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.120.716 von DonLongShort am 19.01.17 18:35:59Ja, mach mal. Ich bin schon mächtig gespannt! :)
Avatar
19.01.17 18:49:14
Beitrag Nr. 39.018 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.120.644 von Red Shoes (†) am 19.01.17 18:28:57
Sie sollte noch mal meinen Kommentar lesen bevor Sie solchen Unsinn behaupten!
Zitat von Red Shoes: Können Sie den folgenden Tatbestand widerlegen?

Der Sprachgebrauch "Mahnmal der Schande" wurde nicht von Höcke, sondern vom deutschen Bundestag eingeführt:
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/14/031/1403126.pdf

Wenn nicht, werden Sie dann gegen die etwa 180 Bundestagsabgeordneten, welche dieses absichtlich so benannte Mahnmal initiiert hatten, auch in Ihrer typischen Art und Weise ins Feld ziehen - und die alle als Nazis brandmarken?

Horst Szentiks (Red Shoes)


Ich ergänze:
AfD-Politiker zum Holocaust-Mahnmal
Höcke: "Schande ins Herz der Hauptstadt gepflanzt"
Der Thüringer AfD-Vorsitzende Björn Höcke hat mit massiver Kritik am Holocaust-Gedenken der Deutschen Empörung ausgelöst. Das Holocaust-Mahnmal bezeichnete er als "Denkmal der Schande" im Herzen der Hauptstadt, Kanzlerin Merkel verglich er mit DDR-Staatschef Honecker. SPD und Grüne kritisierten Höcke scharf.
http://www.heute.de/thueringer-afd-chef-hoecke-mit-holocaust…

... das sogar die AfD-Vorsitzende Petry Höcke kritisierte, er wäre eine Belastung für die Partei.

Nur allem Anschein nach hat inzwischen wohl die radikale Rechte in der AfD das Sagen.

Empörung nach Rede
AfD-Politiker Höcke nennt Holocaust-Mahnmal eine „Schande“
Zahlreiche Politiker haben mit Entsetzen auf Björn Höckes Äußerungen reagiert. Der AfD-Politiker hatte das Holocaust-Mahnmal in einer Rede „Denkmal der Schande“ genannt.
Für die AfD-Vorsitzende Petry ist er eine Belastung für die Partei.
18.01.2017
http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-geht-nach-umst…

weitere Beispiele:
Björn Höcke, (Partei-und Fraktionsvorsitzende AfD Thüringen): „Ich gehe nicht davon aus, dass man jedes einzelne NPD-Mitglied als extremistisch einstufen kann.“ Thüringer Allgemeine, 06.05.2014

Björn Höcke: In einer Mail fordert er im Namen der Meinungsfreiheit die Abschaffung der Paragrafen 86 und 130 des Strafgesetzbuches. Nach diesen Paragraphen sind das "Verbreiten von Propagandamitteln verfassungswidriger Organisationen", das "Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen" und "Volksverhetzung" verboten. Insbesondere ist nach § 130 Abs. 3 die "Auschwitzlüge" und nach § 130 Abs. 4 das Verherrlichen des Nazi-Regimes verboten.

Björn Höcke: "Wir brauchen keine Begriffstabuisierung, keine Antidiskriminierungsgesetze und keine politische Strafjustiz. Hinfort damit - und zwar schnell." (Deutschlandradio, 29.05.2015).
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 18:58:45
Beitrag Nr. 39.019 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.120.740 von Red Shoes (†) am 19.01.17 18:38:37
Zitat von Red Shoes: Das ist übelster Kampagnenjournalismus, der unterschlägt, daß rund 180 Bundestagsabgeordnete den Antrag für dieses "Mahnmal der Schande" gestellt hatten.

Kritische Stimmen gab es schon damals vorher dazu, z.B. von Rudolf Augstein:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-7085973.html

Wurde Herr Augstein deshalb als Nazi beschimpft - oder kommt jemand heute noch nachträglich auf die Idee und empört sich in geheuchelter Verblödung und übelster Meinungsmache?

Horst Szentiks (Red Shoes)


den Versuch Herrn Höcke in Geistesverwandtschaft mit Rudolf Augstein zu bringen...
geht, bei nüchterner Betrachtung, gänzlich in die Hose.
Einfach die Rede von Herrn Höcke anhören und nicht Wortklauberei betreiben...
das führt zu nichts.:(

Wer Ohren hat der höre :kiss:
Avatar
19.01.17 19:01:09
Beitrag Nr. 39.020 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.120.842 von JoJo49 am 19.01.17 18:49:14JoJo, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Björn Höcke ...

„Ich bin erstaunt über die Berichterstattung zu meiner Rede vom 17. Januar in Dresden. Angeblich soll ich dort das Holocaust-Gedenken der Deutschen kritisiert haben. Diese Auslegung ist eine bösartige und bewusst verleumdende Interpretation dessen, was ich tatsächlich gesagt habe. Wörtlich habe ich gesagt: ,Wir Deutschen sind das einzige Volk, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.‘

Das heißt, ich habe den Holocaust, also den von Deutschen verübten Völkermord an den Juden, als Schande für unser Volk bezeichnet. Und ich habe gesagt, dass wir Deutsche diesem auch heute noch unfassbaren Verbrechen, also dieser Schuld und der damit verbundenen Schande mitten in Berlin, ein Denkmal gesetzt haben.

Was ist daran falsch? Was ist an dieser Feststellung zu kritisieren? Gar nichts! Ich möchte in diesem Zusammenhang an die Rede Martin Walsers vom 11. Oktober 1998 anlässlich der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels in der Frankfurter Paulskirche erinnern. Damals sagte Walser: ,In der Diskussion um das Holocaustdenkmal in Berlin kann die Nachwelt einmal nachlesen, was Leute anrichteten, die sich für das Gewissen von anderen verantwortlich fühlten. Die Betonierung des Zentrums der Hauptstadt mit einem fußballfeldgroßen Alptraum. Die Monumentalisierung der Schande.‘ Er sprach sogar von einer ,Instrumentalisierung unserer Schande zu gegenwärtigen Zwecken‘.

Unzweifelhaft haben wir mit dem" ...

http://afd-thl.de/2017/01/18/persoenliche-erklaerung-von-bjo…
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 19:06:31
Beitrag Nr. 39.021 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.120.842 von JoJo49 am 19.01.17 18:49:14Und JoJo, eins noch, du hattest neulich Voltaire bemüht ...




Denk mal drüber nach. :)
Avatar
19.01.17 19:13:10
Beitrag Nr. 39.022 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.120.929 von vidar am 19.01.17 19:01:09
Zitat von vidar: JoJo, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Björn Höcke ...

„Ich bin erstaunt über die Berichterstattung zu meiner Rede vom 17. Januar in Dresden. Angeblich soll ich dort das Holocaust-Gedenken der Deutschen kritisiert haben. Diese Auslegung ist eine bösartige und bewusst verleumdende Interpretation dessen, was ich tatsächlich gesagt habe. Wörtlich habe ich gesagt: ,Wir Deutschen sind das einzige Volk, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.‘

Das heißt, ich habe den Holocaust, also den von Deutschen verübten Völkermord an den Juden, als Schande für unser Volk bezeichnet. Und ich habe gesagt, dass wir Deutsche diesem auch heute noch unfassbaren Verbrechen, also dieser Schuld und der damit verbundenen Schande mitten in Berlin, ein Denkmal gesetzt haben.

Was ist daran falsch? Was ist an dieser Feststellung zu kritisieren? Gar nichts! Ich möchte in diesem Zusammenhang an die Rede Martin Walsers vom 11. Oktober 1998 anlässlich der Verleihung des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels in der Frankfurter Paulskirche erinnern. Damals sagte Walser: ,In der Diskussion um das Holocaustdenkmal in Berlin kann die Nachwelt einmal nachlesen, was Leute anrichteten, die sich für das Gewissen von anderen verantwortlich fühlten. Die Betonierung des Zentrums der Hauptstadt mit einem fußballfeldgroßen Alptraum. Die Monumentalisierung der Schande.‘ Er sprach sogar von einer ,Instrumentalisierung unserer Schande zu gegenwärtigen Zwecken‘.

Unzweifelhaft haben wir mit dem" ...

http://afd-thl.de/2017/01/18/persoenliche-erklaerung-von-bjo…


fall nicht auf diesen Trick rein vidar - die Zuhörer im Saal haben ihn 'richtig' verstanden.
Höckes nachträgliches Nachjustieren ist unglaubhaft.
Diesen Satz im Kontext seiner Rede gehört und es gibt keinen Zweifel was er meinte
und welche Stimmung er damit erzeugen wollte.

Herr Walser hat mit der Geisteshaltung eines Herrn Höcke nichts gemein...

vielleicht wird sich Herr Walser noch zu Wort melden (können)?!?
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 19:23:04
Beitrag Nr. 39.023 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.118.655 von Red Shoes (†) am 19.01.17 15:33:19"Für die Verbrechen der Kriegszeit bin ich definitiv nicht verantwortlich. Damit habe ich nichts, aber auch gar nichts zu tun. Ich war nicht dabei."

Ooooch, sowas darf man nicht so eng sehen. Von irgendetwas müssen die "besonders Guten" doch leben.
Beim Sündenfall im Paradies waren die meisten von uns auch nicht mit dabei und durften sich zur Finanzierung des Klerus trotzdem bereits bei der Geburt die von Paulus erfundene Erbsünde anhängen lassen.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 19:24:08
Beitrag Nr. 39.024 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.120.644 von Red Shoes (†) am 19.01.17 18:28:57
Zitat von Red Shoes: Können Sie den folgenden Tatbestand widerlegen?

Der Sprachgebrauch "Mahnmal der Schande" wurde nicht von Höcke, sondern vom deutschen Bundestag eingeführt:
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/14/031/1403126.pdf

Wenn nicht, werden Sie dann gegen die etwa 180 Bundestagsabgeordneten, welche dieses absichtlich so benannte Mahnmal initiiert hatten, auch in Ihrer typischen Art und Weise ins Feld ziehen - und die alle als Nazis brandmarken?

Horst Szentiks (Red Shoes)


Glaubst Du eigentlich selbst an Deine verzweifelten "Verrenkungen" ...?! :D :laugh: Hältst Du die breite Masse für völlig verblödet? :( :confused:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 19:24:23
Beitrag Nr. 39.025 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.120.842 von JoJo49 am 19.01.17 18:49:14Sie sollte noch mal meinen Kommentar lesen bevor Sie solchen Unsinn behaupten!

Unsinn?

Hier sind die Fakten:
Wir Deutsche tun uns schwer mit Denkmälern und Gedenkstätten. Es wird auch um ein Denkmal der Deutschen Einheit Streit geben. Die Unfähigkeit zu feiern und die Unfähigkeit zu trauern gehören zusammen. Sie können auch nur zusammen überwunden werden. Denkmäler der Schande und der Trauer, des Stolzes und der Freude sind notwendige Grundsteine des neuen Deutschland und der neuen Bundeshauptstadt.

Quelle: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/14/031/1403126.pdf
Seite 4 unten, Seite 5 oben. :p

Schwätzen Sie nicht, hören Sie mit Copy&Paste auf und nehmen Sie selber konkret dazu Stellung.

Horst Szentiks (Red Shoes) :p
Avatar
19.01.17 19:29:00
Beitrag Nr. 39.026 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.119.210 von DonLongShort am 19.01.17 16:16:49"So eine gemeine Falschdarstellung: - Spenden für den Aufbau der Frauenkirche kamen
aus aller Welt. Die Spitze der Frauenkirche wurde von England gespendet ..."

Wie großherzig. Kannst dich ja mal kundig machen, wer sie in Schutt und Asche gelegt hat und vor allem zu welchem Zweck.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 19:29:59
Beitrag Nr. 39.027 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.121.034 von DonLongShort am 19.01.17 19:13:10Für mich ist die Erklärung von Herrn Höcke maßgeblich und absolut stringent. :)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 19:35:12
Beitrag Nr. 39.028 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.121.127 von Borealis am 19.01.17 19:23:04
Zitat von Borealis: "Für die Verbrechen der Kriegszeit bin ich definitiv nicht verantwortlich. Damit habe ich nichts, aber auch gar nichts zu tun. Ich war nicht dabei."

Ooooch, sowas darf man nicht so eng sehen. Von irgendetwas müssen die "besonders Guten" doch leben.
Beim Sündenfall im Paradies waren die meisten von uns auch nicht mit dabei und durften sich zur Finanzierung des Klerus trotzdem bereits bei der Geburt die von Paulus erfundene Erbsünde anhängen lassen.


So sieht z.B. meine persönliche "erinnerungspolitische Wende um 180°" aus.

Horst Szentiks (Red Shoes)
Avatar
19.01.17 19:51:27
Beitrag Nr. 39.029 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.120.929 von vidar am 19.01.17 19:01:09
Zitat von vidar: JoJo, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Björn Höcke ...

„Ich bin erstaunt über die Berichterstattung zu meiner Rede vom 17. Januar in Dresden. Angeblich soll ich dort das Holocaust-Gedenken der Deutschen kritisiert haben. Diese Auslegung ist eine bösartige und bewusst verleumdende Interpretation dessen, was ich tatsächlich gesagt habe. Wörtlich habe ich gesagt: ,Wir Deutschen sind das einzige Volk, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.‘
Das heißt, ich habe den Holocaust, also den von Deutschen verübten Völkermord an den Juden, als Schande für unser Volk bezeichnet. Und ich habe gesagt, dass wir Deutsche diesem auch heute noch unfassbaren Verbrechen, also dieser Schuld und der damit verbundenen Schande mitten in Berlin, ein Denkmal gesetzt haben.
Was ist daran falsch? Was ist an dieser Feststellung zu kritisieren? Gar nichts!


Soviel Zuwendung hat die Verleumderbande doch gar nicht verdient. Meinungsfreiheit endet da, wo sie in Straftaten (Verleumdung und üble Nachrede) umschlägt. Und mit solchen Kriminellen sollte man anders umgehen.
Höcke sollte jedem, der ihm in böswilliger Absicht eine zum verwendeten Wortlaut gegensätzliche Aussage zu unterstellen versucht, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abverlangen.
Wenns teuer wird, lernen die vielleicht was draus.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 19:54:28
Beitrag Nr. 39.030 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.121.202 von Borealis am 19.01.17 19:29:00Der Wiederaufbau war ein schon lange gehegter Wunsch vieler Dresdner und wurde von einem anfangs recht kleinen Kreis engagierter Dresdner initiiert ...

http://www.frauenkirche-dresden.de/wiederaufbau/


@Don. Ich glaube nicht, dass der Herr Höcke behauptet hat, dass der Wiederaufbau einzig und allein ein deutsches Verdienst gewesen ist. Oder?
Avatar
19.01.17 20:06:16
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert.
Avatar
19.01.17 20:15:36
Beitrag Nr. 39.032 ()
Hier ist ein wie ich finde sehr guter Kommentar von Wolfgang Hübner, BFF Frankfurt, zum Thema "Schandmal"

"....Im Hinblick auf die nahenden Landtags- und Bundestagswahlen ist es aber für alle Personen in der Führung der Partei absolute Pflicht, den gemeinsamen Erfolg nicht zu gefährden. Denn dieser Erfolg ist lebenswichtig für Deutschland, dessen selbsternannte „Elite“ nach Brexit, Trump und Terror hilf- und konzeptionslos ist.

Was Höcke über das „Schandmal“ geredet hat, war politisch instinktlos. Wie Petry und Pretzell darauf reagieren, ist rachsüchtig und politisch schädlich. Was glaubt das AfD-Paar, mit seinen aggressiven Distanzierungen gewinnen zu können? Wem kann das nutzen außer all den AfD-Feinden? Niemand in der AfD-Führung, weder Höcke noch Petry/Pretzell, sollte und darf vergessen: Die AfD gehört nicht ihnen. Und die AfD gehört auch nicht der Partei allein. Die AfD gehört allen Deutschen, die sie wählen, die auf sie hoffen und die ihr vertrauen wollen. Niemand hat das Recht, dieses ungeheure Kapital zu verspielen – niemand!"


http://www.pi-news.net/2017/01/die-afd-gehoert-nicht-der-afd…
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 20:51:38
Beitrag Nr. 39.033 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.121.148 von greenanke am 19.01.17 19:24:08
Zitat von greenanke: Glaubst Du eigentlich selbst an Deine verzweifelten "Verrenkungen" ...?! :D :laugh: Hältst Du die breite Masse für völlig verblödet? :( :confused:

Du bist also die breite Masse?
Avatar
19.01.17 20:58:38
Beitrag Nr. 39.034 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.121.127 von Borealis am 19.01.17 19:23:04
Zitat von Borealis: "Für die Verbrechen der Kriegszeit bin ich definitiv nicht verantwortlich. Damit habe ich nichts, aber auch gar nichts zu tun. Ich war nicht dabei."

Ooooch, sowas darf man nicht so eng sehen. Von irgendetwas müssen die "besonders Guten" doch leben.
Beim Sündenfall im Paradies waren die meisten von uns auch nicht mit dabei und durften sich zur Finanzierung des Klerus trotzdem bereits bei der Geburt die von Paulus erfundene Erbsünde anhängen lassen.


wow, wow, wow - bist ja mal wieder böse unterwegs...
aber gemach und ruhig Brauner.

Warum überhaut diese Aufregung?: #kopfschüttel#
Es sind Denkmäler - denk mal....und ich muss nicht deswegen in Sack und Asche gehen
- wir auch nicht verlangt.
Ich habe aber daraus gelernt, dass Rassismus und Intoleranz eine Gesellschaft niemals
was nützt.... und deshalb Borealis möchte ich deinen Einsatz,
wenn wieder mal Menschen mit Ungeziefer auf eine Stufe gestellt werden....
das ist die Verpflichtung aller in unserer Gesellschaft.

In diesem Sinne denk mal:
übrigens gilt das auch für Ehrenfriedhöfe gefallener Soldaten - nie mehr so ein Scheixx.
Noch vor 100 Jahren gab es diesen Hurrapatriotismus.
Den sich vielleicht Herr Höcke
wieder wünscht, wenn er von fehlendem deutschen Selbsterhaltungswille spricht.

Nein danke, diese Geisteshaltung brauch ich nicht.
Deutschland ist in den letzten 70 Jahren wohlhabend geworden und genießt weltweit Anerkennung. Und dazu bedurfte es nicht einer Rechten Gesinnung !!!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 21:01:57
Beitrag Nr. 39.035 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.121.952 von DonLongShort am 19.01.17 20:58:38
Zitat von DonLongShort:
Zitat von Borealis: "Für die Verbrechen der Kriegszeit bin ich definitiv nicht verantwortlich. Damit habe ich nichts, aber auch gar nichts zu tun. Ich war nicht dabei."

Ooooch, sowas darf man nicht so eng sehen. Von irgendetwas müssen die "besonders Guten" doch leben.
Beim Sündenfall im Paradies waren die meisten von uns auch nicht mit dabei und durften sich zur Finanzierung des Klerus trotzdem bereits bei der Geburt die von Paulus erfundene Erbsünde anhängen lassen.


wow, wow, wow - bist ja mal wieder böse unterwegs...
aber gemach und ruhig Brauner.

Warum überhaut diese Aufregung?: #kopfschüttel#
Es sind Denkmäler - denk mal....und ich muss nicht deswegen in Sack und Asche gehen
- wir auch nicht verlangt.
Ich habe aber daraus gelernt, dass Rassismus und Intoleranz eine Gesellschaft niemals
was nützt.... und deshalb Borealis möchte ich deinen Einsatz,
wenn wieder mal Menschen mit Ungeziefer auf eine Stufe gestellt werden....
das ist die Verpflichtung aller in unserer Gesellschaft.

In diesem Sinne denk mal:
übrigens gilt das auch für Ehrenfriedhöfe gefallener Soldaten - nie mehr so ein Scheixx.
Noch vor 100 Jahren gab es diesen Hurrapatriotismus.
Den sich vielleicht Herr Höcke
wieder wünscht, wenn er von fehlendem deutschen Selbsterhaltungswille spricht.

Nein danke, diese Geisteshaltung brauch ich nicht.
Deutschland ist in den letzten 70 Jahren wohlhabend geworden und genießt weltweit Anerkennung. Und dazu bedurfte es nicht einer Rechten Gesinnung !!!


Es sind eh nur Verlierer die sich so was wünschen...
Avatar
19.01.17 21:12:15
Beitrag Nr. 39.036 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.121.430 von Borealis am 19.01.17 19:51:27Na ja, ich glaube, der JoJo ist eigentlich gar kein so schlechter Kerl. Auf mich wirkt er allemal ein bisschen naiv. Er käut halt einfach nur wieder, was ihm Tag für Tag eingetrichtert wird, ohne großartig darüber nachzudenken. Klaubt sich dann ein paar Links zusammen, stellt die dann ein ... in der vollsten Überzeugung auf der Seite der oder des Guten zu stehen. Bei manchen Menschen kann man durchaus auch mal ein bisschen Nachsicht walten lassen, in der Hoffnung, dass Hopfen und Malz nicht vollends verloren sind.
Avatar
19.01.17 21:19:52
Beitrag Nr. 39.037 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.121.625 von OR01 am 19.01.17 20:15:36 Wie Petry und Pretzell darauf reagieren, ist rachsüchtig und politisch schädlich. Was glaubt das AfD-Paar, mit seinen aggressiven Distanzierungen gewinnen zu können? Wem kann das nutzen außer all den AfD-Feinden? Niemand in der AfD-Führung, weder Höcke noch Petry/Pretzell, sollte und darf vergessen: Die AfD gehört nicht ihnen.

Ganz normale, unaufhaltsame Zersetzungsprozesse. Keine Sorge, der Sargnagel steckt schon.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 21:31:48
Beitrag Nr. 39.038 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.121.625 von OR01 am 19.01.17 20:15:36Das Beste wäre, alles nicht allzu hochzuhängen. Auf dass Frieden werde. Amen!
Avatar
19.01.17 21:34:38
Beitrag Nr. 39.039 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.122.132 von EllyMaus am 19.01.17 21:19:52EllyMaus, du wirst wieder danebenliegen. Wetten dass ...? :D
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.17 23:31:32
Beitrag Nr. 39.040 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.121.208 von vidar am 19.01.17 19:29:59
Zitat von vidar: Für mich ist die Erklärung von Herrn Höcke maßgeblich und absolut stringent. :)


Oh Mann – da führ mich doch einer mal gleich nach Gauland, …

kommen Sie mir doch nicht mit solchen Nachrichten aus dem Führerbunker und alle anderen wären doch nur Schwachmaten die für den staatlich gesteuerten Mainstream knechten, einschließlich der fremdgesteuerten und sich wiedersprechenden Vorstände der AfD.

Merken Sie eigentlich noch, was Sie da von sich geben?

Schauen und hören Sie doch einfach mal hin, was Ihr Liebling Höcke so ausdünstet und behaupten denn gegenüber allen hier noch, er hätte doch nur für Versöhnung, Menschlichkeit und Empathie aufgerufen.

Höcke: Hier sehen Sie die Skandal-Rede des AfD-Manns in Dresden im YouTube-Video
https://www.merkur.de/politik/bjoern-hoecke-afd-skandal-rede…
Dresden - Über die Rede des Thüringer AfD-Politikers Björn in Dresden diskutiert Deutschland. Jeder politisch Interessierte sollte sie gesehen haben. Wir zeigen das YouTube-Video.

Auszüge der Rede in Dresden im Wortlaut:
„Und bis heute sind wir nicht in der Lage, unsere eigenen Opfer zu betrauern.“

„Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“

„Anstatt die nachwachsende Generation mit den großen Wohltätern, den bekannten, weltbewegenden Philosophen, den Musikern, den genialen Entdeckern und Erfindern in Berührung zu bringen, von denen wir ja so viele haben,...vielleicht mehr als jedes andere Volk auf dieser Welt..., und anstatt unsere Schüler in den Schulen mit dieser Geschichte in Berührung zu bringen, wird die Geschichte, die deutsche Geschichte, mies und lächerlich gemacht.“

„So kann es, so darf es und so wird es nicht weitergehen. Es gibt keine moralische Pflicht zur Selbstauflösung.“

„Und diese dämliche Bewältigungspolitik, die lähmt uns heute noch viel mehr als zu Franz Josef Strauß' Zeiten. Wir brauchen nichts anderes als eine erinnerungspolitische Wende um 180 Grad.“

„Wir brauchen eine lebendige Erinnerungskultur, die uns vor allen Dingen und zu allererst mit den großartigen Leistungen der Altvorderen in Berührung bringt.“

„Unser liebes Volk ist im Inneren tief gespalten und durch den Geburtenrückgang sowie die Masseneinwanderung erstmals in seiner Existenz tatsächlich elementar bedroht.“

Merken sie eigentlich nicht wie dieses üble Spiel immer wieder abläuft.

Erst wird das rechte Klientel bedient um sich anschließend als das missverstandene Opfer der bösen Lügenpresse hinzustellen - so habe ich es doch nicht gemeint.

Doch – so hat er das gemeint und sein ihn zujubelnden Volksgenossen haben ihn auch so verstanden, denn die haben im Gegensatz zu Ihnen genau hingehört.

Gut´s Nächtliche Ihr Experten
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 07:45:30
Beitrag Nr. 39.041 ()
Höcke ist Landespolitiker in Thüringen.

Welche Leistungen hat er denn bisher erbracht?

Darf man raten? NULL :eek:

Logisch das er sich da auf andere Art und Weise ins Gespräch bringen muss. Der kleine Sportlehrer.

Nebenbei haben ihn m.E. seine Zuhörer genau so verstanden wie sie es wollten.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 09:20:27
Beitrag Nr. 39.042 ()
Was hat eine Frau Göring für unser Land schon geleistet. ?
Null
Dann so eine Aussage. -
Sie freue sich schon wenn mal eines Tages
der Bundeskanzler aus einer Syrischer Migration-Familie entsteht

Dann schon lieber das ganze Spektrum,das die AFD hergibt
Wahltag ist Zahltag
Avatar
20.01.17 09:34:08
Beitrag Nr. 39.043 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.116.270 von Doppelvize am 19.01.17 10:56:52
Zitat von Doppelvize: Hier im Büro hat die Rede jedenfalls Kopfschütteln und Entsetzen ausgelöst...

Danke Herr Höcke!:p



Bei mir wären Sie schon achtkantig rausgeflogen, weil Sie die Arbeitszeit fürs Schreiben in Netzforen massivst mißbrauchen. Und dabei haben Sie auch noch die Chuzpe, sich über andere (moralisch) abwertend zu äußern - was für eine Frechheit!

Aber vielleicht arbeiten Sie ja auch bei den bezahlten Meinungsmachern.

Horst Szentiks (Red Shoes)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 09:39:25
Beitrag Nr. 39.044 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.123.419 von Doppelvize am 20.01.17 07:45:30
Es ist der feine Unterschied .....
Normalerweise ist das Brauhaus Watzke ein tolles Haus, während der Höcke-Rede dann doch eher ein TOLLHAUS!
Avatar
20.01.17 09:39:34
Beitrag Nr. 39.045 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.124.220 von Red Shoes (†) am 20.01.17 09:34:08Bei mir auch.

Ich bin mal gespannt, was für eine Ausrede von ihm kommt.

Ich blende ihn deshalb vorübergehend wieder ein.
Avatar
20.01.17 09:41:53
Beitrag Nr. 39.046 ()
Pferdeflüsterer: Wenn Höcke das Holocaust-Denkmal ein "Denkmal der Schande" nennt, dann nicht deswegen, weil er ausdrücken wollte, welche Schande der Holocaust war.

Red Shoes: Das ist ein unredliches Spiel, weil Sie ihm einfach etwas Übles unterstellen.

-----

Wieso sagt Höcke denn nicht deutlich und öffentlich, dass der Holocaust eine Schande war - ohne drumherum zu reden?! Warum stellt er den Sachverhalt nicht ganz eindeutig klar?! Und warum die Errichtung des Denkmals eine erforderliche Geste Deutschlands war?!


Nun, das wissen wir doch alle! M.E. will er seine Anhängerschaft (die m.E. aus Ewiggestrigen besteht) nicht enttäuschen und verärgern und sich selbst nicht den Ast absägen, auf dem er sitzt!

M.E. ein ganz durchsichtiges Spiel! (Seine Anhänger haben ihn schon richtig verstanden ... und die Kritiker (das Gute Deutschland) auch!)
18 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 10:03:16
Beitrag Nr. 39.047 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.124.289 von greenanke am 20.01.17 09:41:53Wieso sagt Höcke denn nicht deutlich und öffentlich, dass der Holocaust eine Schande war - ohne drumherum zu reden?! Warum stellt er den Sachverhalt nicht ganz eindeutig klar?!

Das hat er getan, aber das wird geflissentlich ignoriert:
Persönliche Erklärung von Björn Höcke zu seiner Dresdner Rede
http://afd-thl.de/2017/01/18/persoenliche-erklaerung-von-bjo…

Die Kampagne, die gerade gegen ihn in den Medien abläuft, ist folglich bösartigste Verleumdung.

Wie schon gesagt, man kann ihn mögen oder nicht, darum darf es aber nicht gehen, wenn man seine Inhalte in der Öffentlichkeit angreift.

Horst Szentiks (Red Shoes)
15 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 10:23:51
Beitrag Nr. 39.048 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.124.475 von Red Shoes (†) am 20.01.17 10:03:16Das Kind liegt im Brunnen. Kapieren Sie das nicht ?
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 10:30:09
Beitrag Nr. 39.049 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.124.682 von EllyMaus am 20.01.17 10:23:51Aber sicher doch.

Die Medien und Autoren, die ihn mit dem "Mahnmal der Schande" übelst diffamiert hatten, werden das nicht mehr aus der Welt schaffen können - sie können sich nur noch kleinlaut, aber bitte öffentlichkeitswirksam, entschuldigen.

Horst Szentiks (Red Shoes)
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 10:35:38
Beitrag Nr. 39.050 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.124.754 von Red Shoes (†) am 20.01.17 10:30:09
Höcke-Äußerungen
"Diese Ausflüge in die Zeit des Dritten Reichs sind absolut kontraproduktiv"


http://www.deutschlandfunk.de/hoecke-aeusserungen-diese-ausf…

Selbst Junge stottert sich im Audio einen ab.
Avatar
20.01.17 10:37:35
Beitrag Nr. 39.051 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.122.255 von vidar am 19.01.17 21:34:38
Zitat von vidar: EllyMaus, du wirst wieder danebenliegen. Wetten dass ...? :D


Gerne, was wäre dein Vorschlag und in welchem Zeitrahmen ?




Richtiger Link, Horst:
http://www.deutschlandfunk.de/hoecke-aeusserungen-diese-ausf…
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 10:43:19
Beitrag Nr. 39.052 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.124.835 von EllyMaus am 20.01.17 10:37:35Ich zitiere aus Ihrem Link:
Höcke habe sagen wollen, dass das deutsche Volk als einziges die Größe besitze, der eigenen Schande ein Denkmal zu setzen.

So war es ja auch von den Initiatoren des Bundestages im Jahre 2000 beabsichtigt, die den Begriff "Denkmal der Schande" in den öffentlichen Sprachgebrauch einführten:
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/14/031/1403126.pdf

Horst Szentiks (Red Shoes) :p
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 11:08:59
Beitrag Nr. 39.053 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.124.889 von Red Shoes (†) am 20.01.17 10:43:19Siehste wie die Politik und Medien einen Grund suchen eine Partei zu schädigen ;)

Höcker könnte auch ein U- Boot vom VS sein. ;)

INSA Wahltrend 16.01.2017 - Die Grünen haben schon wieder 1,5% verloren


4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 11:18:44
Beitrag Nr. 39.054 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.124.289 von greenanke am 20.01.17 09:41:53
Dauerendes Wiederholen macht es auch nicht wahr....
Zitat von greenanke: Wieso sagt Höcke denn nicht deutlich und öffentlich, dass der Holocaust eine Schande war - ohne drumherum zu reden?! Warum stellt er den Sachverhalt nicht ganz eindeutig klar?!


Man muß schon von dem ausgehen, was Höcke seiner Rede wirklich gesagt oder in seiner Stellungnahme auch geschrieben hat.

Er nennt eindeutig das Holocaust-Denkmal in Berlin ein “Denkmal der Schande”, weil der Holocaust eine Schande ist und das Denkmal an diese Schande erinnert. Er gebraucht dabei Begriffe und Sprache (Schandmal, Mahnmal der Schande), die schon viele anderen vor ihm genauso verwendet wurden (z.B wie von Rudolf Augstein oder Abgeordnete des Deutschen Bundestags). Und all diesen Personen hat niemand einen Nazi-Vorwurf gemacht.

Höcke betonte extra auch die große Schuld, die Deutschland durch den Holocaust trägt. Er rufte allerdings dazu auf - und zwar völlig zu recht -, die deutsche Geschichte nicht auf die Jahre 1933 - 45 zu reduzieren. Und damit hat er vollkommen recht, vor allem auch angesichts der immer unverblümteren linken Instrumentalisierung dieses deutschen Schuldkultes für ausschliesslich "gegenwärtige Zwecke".

Aus all dem eine Nazi-Rede zu konstruieren - wie es aktuell auf allen Kanälen erfolgt - ist jedenfalls böswilliger Kampagnen-Journalismus..
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 11:22:31
Beitrag Nr. 39.055 ()
JEDER weiß was Höcke gesagt hat, und wie er es gemeint hat!

Es ist ja nicht die erste Rede des Bernd-Björn Höcke und man kann es inzwischen sehr genau einordnen. :p

Doppelvize[KOMMA B] BLACK SHOES:p
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 11:38:20
!
Dieser Beitrag wurde von MadMod moderiert. Grund: Provokation
Avatar
20.01.17 11:41:42
Beitrag Nr. 39.057 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.125.192 von OR01 am 20.01.17 11:18:44Man muß schon von dem ausgehen, was Höcke seiner Rede wirklich gesagt oder in seiner Stellungnahme auch geschrieben hat. (...)
Aus all dem eine Nazi-Rede zu konstruieren - wie es aktuell auf allen Kanälen erfolgt - ist jedenfalls böswilliger Kampagnen-Journalismus..


So ist es.

Zitat und Fazit des Herrn Elsässer:
Die AfD-Spitze täte gut daran, gegen diese Hetze der Etablierten Solidarität mit Höcke zu demonstrieren!

Das sehe ich übrigens genauso.

Horst Szentiks (Red Shoes)
Avatar
20.01.17 11:47:10
Beitrag Nr. 39.058 ()
Ich frage mich: wie viele Generationen müssen diese Nazi-Erinnerungen noch ertragen? Oder wie lange dauert es noch, bis man mit einem dumpfen Schlag dies beendet? Es wird scheinbar noch lange nicht genug erinnert und die Nachkommen aus der Zeit nicht genug stigmatisiert.

Ich schlage vor: Wir sollten direkt in Flughäfen, in den Ankunftshallen, und an den Grenzübergängen große Tafeln mit den Bildern aus den Konzentrationslagern, die von den Erschießungen usw. so aushängen, dass keiner, der in diesem Land ankommt, da vorbei kommt. Der Gang muss mindestens so lange sein, bis auch der letzte Einreisende alle Nachkommen unserer Urgroßväter, Großväter und Väter bis zum jüngsten Säugling als Schwerverbrecher und Massenmörder bezeichnen.

Dann warten wir mal ab, was denen noch einfällt, die immer und immer noch weiter bohren und sägen, um diese vergangenen Zeiten als Erbschuld über das Jahr 3000 hinaus tragen wollen, bis sich der letzte Nachkomme endlich selbst aufgeknüpft hat.

Scheinbar hat kein Land, keine Staatsmacht usw. jemals irgendwelche Taten in der Art begangen. Ja, - die Atombombenabwürfe sind gegen die Taten von 1933-1945 reine Friedenstauben gewesen. Die Toten im Irak, in Syrien, im Libanon und sonst wo auf der Welt waren wohl zur Friedenssicherung nötig? Stalins Massenerschießungen waren wohl eine Art Gesundheitsvorsorge, wie das Keulen von Hühnern und Enten?

Ich kann es verstehen, dass Leute wie Höcke und andere die Schnauze gestrichen voll haben. Herr Höcke, ist aber einer, der es sich wagt das mal zu benennen, was viele Leute denken. Der hält den Kopf dafür hin, dass man mal darüber nachdenkt wie man uns Nachkommen ständig vorhält wir seien selbst die Massenmörder und Verbrecher, wenn wir uns nicht ständig mit den vergangenen Zeiten beschäftigen und selbst geißeln.

Höcke und seine Anhänger werden dieses Land nie wieder zurückführen können. Man kann keine Zeit zurückdrehen und das weiß der Mann auch. Er ist nicht dumm, sondern der hat es nur satt zu denen zu gehören, die ständig zu Mördern und Gewaltverbrechern abgestempelt werden und er will nicht ansehen, dass seine Leute, seine Kultur und Werte sich hier immer schneller mit Migranten subtrahieren.

Um dies auch nur annähernd aufzuhalten hilft uns nur ein Wahlergebnis, bei dem die anderen Parteien nicht an der AFD vorbeikommen. Es muss ein Wahlergebnis sein, mit dem die AFD in die Regierungsverantwortung genommen werden muss. Natürlich ist die AFD selbst nicht in der Lage zu regieren, da sie keine Leute mit der jahrelangen Erfahrung haben, die die Postenreiter auf ihren Sesseln gepupst haben. Aber, die AFD wird denen in den Allerwertesten treten, auch ohne Höcke.

Kommt RotRotGrün, dann bekommen wir nicht nur die Tafeln an den Flughäfen und Grenzen, sondern auch noch den Fahrschein zum Schuss auf den Mond.
Avatar
20.01.17 11:50:34
Beitrag Nr. 39.059 ()
Eben
und um unser Land wieder in eine Demokratische Spur zu führen,
gibt's für mich nur Eines
Alle Stimmen de AFD

Ich kann mir nach wie vor immer noch vorstellen,
daß einige AFD`ler eine führende Position in der kommenden Regierung einnehmen..
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 11:53:38
Beitrag Nr. 39.060 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.125.111 von bluechip56 am 20.01.17 11:08:59
Zitat von bluechip56: Siehste wie die Politik und Medien einen Grund suchen eine Partei zu schädigen ;)

Höcker könnte auch ein U- Boot vom VS sein. ;)

INSA Wahltrend 16.01.2017 - Die Grünen haben schon wieder 1,5% verloren




Erschreckend, noch immer 33 % für die Union und noch erschreckender, noch immer 21 % für die Hartz4- und Chaostruppe SPD.

Allerdings weiss ja jeder seit Brexit und Trump, was von dieser Art Umfragen zu halten ist.

Real sind es wohl eher 29 % Union, 18 % SPD und 4 % FDP, und damit weniger als die 50 %, die für ein einfaches weiter so wie bisher als GroKo nötig wären - es bleibt dann nur noch die "Afghanistan-Koalition" aus Union, SPD und GRUENEN...

:eek:
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 11:59:35
Beitrag Nr. 39.061 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.123.419 von Doppelvize am 20.01.17 07:45:30
"Nebenbei haben ihn m.E. seine Zuhörer genau so verstanden wie sie es wollten."
Sowas soll sogar in den besten Kreisen vorkommen, daß die Zuhörer nicht das verstehen, was gesagt wurde, sondern das, was sie gern verstehen wollen. Zuletzt eindrucksvoll von der Lügenpresse demonstriert mit ihrer voreiligen Verkündung des angeblichen NPD-Verbots.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 12:01:07
Beitrag Nr. 39.062 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.125.504 von Claptoni am 20.01.17 11:50:34
Zitat von Claptoni: Eben
und um unser Land wieder in eine Demokratische Spur zu führen,
gibt's für mich nur Eines
Alle Stimmen de AFD

Ich kann mir nach wie vor immer noch vorstellen,
daß einige AFD`ler eine führende Position in der kommenden Regierung einnehmen..


Naja, die Anzahl der Unterlagenträger und Chauffeure ist begrenzt:laugh:

Größere Chancen für Höcke und Co. bestehen wenn sie sich als Kammerdiener beim einem Indianerhäuptling bewerben. Büffelschxxx trocknen und die Prärie fegen sind anspruchsvoll genug
und sie richten in D keinen Schaden an.:eek:
Avatar
20.01.17 12:01:11
Beitrag Nr. 39.063 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.125.531 von Blue Max am 20.01.17 11:53:38Es heißt ja auch Meinungstrend ;)

Bei ca. 15% im Bund für die AfD, was das für ein Stühlerücken im Bundestag gibt. :D , bei
über 100 Abgeordneten.

Abwarten am 14.5.17 ist Wahl in NRW ;)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 12:02:55
Beitrag Nr. 39.064 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.125.579 von Borealis am 20.01.17 11:59:35Sowas soll sogar in den besten Kreisen vorkommen, daß die Zuhörer nicht das verstehen, was gesagt wurde, sondern das, was sie gern verstehen wollen.

Und was glaubst wollten die Zuhörer im Saal verstehen? ;)
Avatar
20.01.17 12:03:24
Beitrag Nr. 39.065 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.124.754 von Red Shoes (†) am 20.01.17 10:30:09
Zitat von Red Shoes: Aber sicher doch.

Die Medien und Autoren, die ihn mit dem "Mahnmal der Schande" übelst diffamiert hatten, werden das nicht mehr aus der Welt schaffen können - sie können sich nur noch kleinlaut, aber bitte öffentlichkeitswirksam, entschuldigen.

Horst Szentiks (Red Shoes)


Red Shoes: In dieser Diskussion, in der es sozusagen um die Leichen im Keller unseres Volkes geht, ist Ehrlichkeit und Realsimus gefragt.

Reisst man Höckes Mahnmal-Satz aus dem leicht nachzuhörednen Redezusammenhang (betreffender Abschnitt hier:

https://www.merkur.de/politik/bjoern-hoecke-afd-skandal-rede…

bei ca. 2:23) dann kann (und möchte) man ihn so verstehen, wie er es in seiner Stellungnahme getan hat.

Wobei aber immer noch meine Frage bliebe, warum Höcke, der oft überdeutliche Redner mit rethorischen Fähiogkeiten und gutem Verständnis für die Wirkung sprachlicher Formulierungen - nicht auch bei einem solchen Minenfelde-Thema tunlichst darauf achtet, dass er nicht fehlinterpretiert werden könne. Er wäre hierzu durchaus fähig – aber er oder seine Berater und Redenschreiber tun es nicht. :eek:

Besonders erstaunlich finde ich, dass er in seiner Stellungnahme so schnell mit der Ausrede: „Denkmale der Schande“ wäre eine schon länger und breiter – auch in einer Drucksache (14/3126) des Deutschen Bundestagesoder von Walser – verwendete Floskel, die daher unverdächtig wäre. Nicht mal ich bin bei Recherchen derart schnell – es wäre also zu vermuten, dass er sich schon vorher in eine solche Richtung „abgesichert“ hat, die Provokation also absichtlich und "über dem Sicherheitsnetz" stattfand (Dass er die Drucksachen des BT von vornherein alle auswendig kenne, ist doch wohleine eher unwahrscheinliche Vermutung, oder:confused::confused:). So tricky reicht allemal, um bei Volksverhetzungsklagen ungeschoren davonzukommen, es reicht aber nicht, um mein diesbezügliches Misstrauen zu besänftigen.

Wenn ich mich an die Fälle Pirinci bei Pegida und Petry/Storch bzgl Schiessbefehl erinnere: Da war dem aufmerksamen Hörer der Originalquellen bei Betrcahtung des jeweiligen Redumfelds sofort klar, dass die Interpretationen der Qualitätsmedien dekontextualisierend und somit böswillig diffamierend waren (Jojo begreift das offensichtlich immer noch nicht – aber was begreift denn der überhaupt?). Lügenpresse also.

Geht man mit den gleichen Instrumentarium der Quellenanlyse und gleichen Wahrheitsmasstäben an Höcke, sieht die Sache dummerweise deutlich anders aus:cry::

RedShoes: „Die Medien und Autoren, die ihn mit dem "Mahnmal der Schande" übelst diffamiert hatten, werden das nicht mehr aus der Welt schaffen können - sie können sich nur noch kleinlaut, aber bitte öffentlichkeitswirksam, entschuldigen. „

liegt m-E. ziemlich daneben. :( Betrachtet man nämlich bei Höcke folgenden der Holocaust-Mahnmahl vorangehenden Satz der Sequenz zur Erinnerungskultur unmittelbar nach der Beschwörung „dieses kleinen Fünkchens deutschen Selbstbehauptungswillens“ bei (2: 24:40):
„Bis jetzt ist unser Geisteszustand, ist unsere Gemütsverfassung immer noch der eines total beseigten Volkes.“

Unmittelbar danach das vieldiskutierte und doppeldeutige:

„Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“


Aus dem dnnachfolgenen Text geht hervor, dass er dem die positiven Seiten der deutschen Geschichte entgegensetzt, die in den Schulen nicht gewürdigt und die lächerlich gemacht werde.
Wenn er diesen in ihrer rethorischen Wirkung zu einem inhaltlichen Block verbundenen Sätzen dann auch noch nachstellt: „So kann es und so darf es nicht weitergehen!“, dann bezieht sich dioese Bewertung ganz deutlich auf das Geaamtkonstrukt und inkludiert den Mahnmalsatz, so dass die Aussage unzweideutig lautet: Die Existenz des Holocaust-Mahnmals wird von Höcke eben nicht nur so gewertet, „dass wir Deutsche diesem auch heute noch unfassbaren Verbrechen, also dieser Schuld und der damit verbundenen Schande mitten in Berlin, ein Denkmal gesetzt haben.“, sondern ausdrücklich und klar benannt als Beleg für die Besiegten-Psyche der Deutschen, also dezidiert abgelhnt.

Seine nachgereichte Umdeutung als angeblich seinerseits positive gesehene Erinnerung an deutsche Schande gibt der Rerdezusammenhang eben ganz,ganz eindeutig nicht her.


Auch wenn diese Rede, ihr Inhalt und die öffentliche Resonanz darauf von den „Qualitätsmedien“ in der Tat genüsslich über die darin enthaltenen problematischen Inhalte hinaus in vereinfachter (im DLF gehört: „Höckes Rede über die Erinnerungskultur!“) und kampagnenartiger (größtenteils voneinader abgeschrieben, sehr einheitliche, wenn nicht gar als „gleichgeschaltet“ interpretierbare Bewertung) Berichterstattung verfälscht dargestellt und in jedenfalls meinerseits mitunter als unredlich empfundener Weise instrumentalisiert wird, sollten wir uns doch eher an die berechtigte Kritik an Höcke - auch aus den Reihen der AfD und deren Führungskreis – halten und diese Kritik beim Wort nehmen, statt Höckes Quatsch und seine Ausraster immer noch in unbedingter Nibelungentreuezu verteidigen und keinzureden versuchen.

Andernfalls würden wir uns selbst für doof erklären und letztlich selbst mit Methoden und Stil der Lückenmedien gemeinmachen.

Gruss Oreganogold
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 12:04:55
Beitrag Nr. 39.066 ()
Ich wüßte nicht,
wo die AFD in Deutschland schon Schaden hinterlassen hat...
weder rechtlich,moralisch noch finanziell..!!!


Klein gerechnet hat die derzeitige Regierung ca.25 Milliarden Steuergelder für Migration schon ausgegeben...
Tendenz: Weiter steigend.....
Ein Geld,das eigentlich uns Bürger zusteht....
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 12:33:29
Beitrag Nr. 39.067 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.125.624 von bluechip56 am 20.01.17 12:01:11
Zitat von bluechip56: Es heißt ja auch Meinungstrend ;)

Bei ca. 15% im Bund für die AfD, was das für ein Stühlerücken im Bundestag gibt. :D , bei
über 100 Abgeordneten.

Abwarten am 14.5.17 ist Wahl in NRW ;)


Einerseits verlieren viele Sesselpupser ihren Posten, andererseits kassieren diese die üppigen Pensionen für den unsereiner mindestens 150Jahre schuften müsste um das an Rente zu erreichen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 12:35:31
Beitrag Nr. 39.068 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.125.675 von Claptoni am 20.01.17 12:04:55
Zitat von Claptoni: Ich wüßte nicht,
wo die AFD in Deutschland schon Schaden hinterlassen hat...
weder rechtlich,moralisch noch finanziell..!!!


Klein gerechnet hat die derzeitige Regierung ca.25 Milliarden Steuergelder für Migration schon ausgegeben...
Tendenz: Weiter steigend.....
Ein Geld,das eigentlich uns Bürger zusteht....


Dann klag deinen Teil doch einfach ein.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 12:53:05
Beitrag Nr. 39.069 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.125.921 von Doppelvize am 20.01.17 12:35:31
Zitat von Doppelvize:
Zitat von Claptoni: Ich wüßte nicht,
wo die AFD in Deutschland schon Schaden hinterlassen hat...
weder rechtlich,moralisch noch finanziell..!!!


Klein gerechnet hat die derzeitige Regierung ca.25 Milliarden Steuergelder für Migration schon ausgegeben...
Tendenz: Weiter steigend.....
Ein Geld,das eigentlich uns Bürger zusteht....


Dann klag deinen Teil doch einfach ein.


Ich bin dafür,
Armutsrentnern aufzubessern,
Statt All-Inklusive-Urlaubern das Leben in der Hängematte zu versüßen...
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 12:58:26
Beitrag Nr. 39.070 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.044 von Claptoni am 20.01.17 12:53:05Ich bin dafür,
Armutsrentnern aufzubessern,


Leute die im Winter Maurer und im Sommer Hausschlachter waren auch noch nachträglich belohnen???? :mad::mad:

Wer nicht viel Rente hat, hat wohl auch nicht viel eingezahlt :eek:

Die bringe ich nachträglich NICHT auf den Stand von einem fleißigen!
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 13:00:31
Beitrag Nr. 39.071 ()
DV
ab sofort auf Igno...
Servus :kiss::kiss::laugh::laugh:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 13:01:07
Beitrag Nr. 39.072 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.125.912 von KNapper01 am 20.01.17 12:33:29Einerseits verlieren viele Sesselpupser ihren Posten, andererseits kassieren diese die üppigen Pensionen für den unsereiner mindestens 150Jahre schuften müsste um das an Rente zu erreichen.

Und diese "Sesselpupser" werden durch andere Sesselpupser ersetzt.

Was die Afd drauf hat, oder besser nicht drauf hat beweist sie ja in diversen Landtagen! :mad:

Hochkarätige Nichtstuer die höchstens durch Anfragen auffallen, die dann auch noch nach hinten losgehen:rolleyes:
Avatar
20.01.17 13:05:35
Beitrag Nr. 39.073 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.131 von Claptoni am 20.01.17 13:00:31
Zitat von Claptoni: DV
ab sofort auf Igno...
Servus :kiss::kiss::laugh::laugh:


Gefällt mir! :)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 13:13:34
Beitrag Nr. 39.074 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.125.651 von oreganogold am 20.01.17 12:03:24Quelle siehe unten....

Im Kontext der Rede gibt die erste Interpretation keinen Sinn. Für Höcke ist nicht der Holocaust eine Schande, sondern die Erinnerung in Form eines Mahnmals. Der Sinnzusammenhang seiner Rede lässt keine andere Interpretation zu. Damit müssen wir Höcke als Nazi bezeichnen. Viele andere Nazis haben ihm zugejubelt. Damit wird die AfD zur Partei, die Nazis eine Heimat bietet.

Sozial- und Einwanderungswahnsinn in D | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1158502-84051-840…


Damit müssen wir Höcke als Nazi bezeichnen. Viele andere Nazis haben ihm zugejubelt. Damit wird die AfD zur Partei, die Nazis eine Heimat bietet.

Fast richtig! Die AfD "wird" nicht, sie IST m.E. bereits eine Partei die Nazis eine Heimat bietet und zwar nicht nur vereinzelt sondern in größeren Mengen.

Diese Tatsache macht die Partei für die bürgerliche Wähler aus der demokratischen Mitte unwählbar, hat aber den Vorteil das nie mehr als appr. 15% dabei herauskommen werden.

Um einen Filmspruch abzuwandeln: Das kann das Boot ab! :)
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 13:29:25
Beitrag Nr. 39.075 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.173 von Doppelvize am 20.01.17 13:05:35
Zitat von Doppelvize:
Zitat von Claptoni: DV
ab sofort auf Igno...
Servus :kiss::kiss::laugh::laugh:


Gefällt mir! :)


DV, was Deinen superarroganten Beitrag zu den faulen Armutsrentbnern angeht, so kann ich Klappertoniy "Igno" nachvollziehen. Selten so einen ungerechten und assozialen Mist gelesen.

Nur ein Beispiel:

http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/39851/Am-En…

"Was ist der Unterschied zwischen einem englischen, einem französischen und einem deutschen Rentner? Der englische Rentner steht morgens um neun auf, trinkt seinen Tee und liest die Zeitung. Der französische steht um zehn auf, genehmigt sich ein Gläschen Bordeaux und macht danach einen ausgedehnten Spaziergang. Und der deutsche Rentner? Steht um sechs auf, nimmt seine Herztropfen und geht ...zur Arbeit."

Man kann sicher über Definitionen von Altersarmut streiten, aber sie mit "Im Winter Maurer, im Sommer Hausschlachter" abzutun, ist ziemlich unfair und realitätsfremd dazu. Und frech gegenüber den Betroffenen.

Da muss ich nur an meine Lebenskameradin denken. Lebenslang im Maschinenbau, nicht mal schlecht verdient, aber viele Arbeitsunterbrechungen z.B. wegen Kinderkrankenpflege (und in dieser Beziehung wenig hilfreichem Partner:laugh::laugh:) ) ergibt eine Rente unter 1000 Euro. Da wir zusammenlegen, ist's erträglich - aber was sollen Alleinerziehende machen (außer dem DV gegens Schienenbein treten) ?

Gruss oreganogold
Avatar
20.01.17 13:30:44
Beitrag Nr. 39.076 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.125.651 von oreganogold am 20.01.17 12:03:24Hallo Oreganogold,

an der Stelle kommen wir beide leider nicht zusammen.

Ich halte es diesbezüglich mit Martin Walser wie auch von Herrn Elsässer zitiert:
Die Monumentalisierung der Schande.“ Walser sprach gegen die „Instrumentalisierung des Holocausts“, Auschwitz dürfe nicht zur „Moralkeule“ verkommen, die „Dauerpräsentation unserer Schande“ werde dazu instrumentalisiert, den Deutschen wehzutun oder gar politische Forderungen daraus abzuleiten.

Ich bin es schlicht und einfach leid, wegen der Greueltaten anderer bis an mein Lebensende ein schlechtes Gewissen empfinden zu müssen.

Nein, nein, nein!

Auf dieser Basis funktioniert ja auch die heutige Nazikeule, wenn man sich gegen den unkontrollierten Migrationswahnsinn und den Scharia-geprägten Islam stellt.

Sollte die AfD dazu keine einheitliche Linie finden, werde ich zumindest vermutlich meine persönliche Unterstützung einstellen - und meinen eigenen egoistischen Weg suchen.

Horst Szentiks (Red Shoes)
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 13:34:04
Beitrag Nr. 39.077 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.215 von Doppelvize am 20.01.17 13:13:34Warum müssen wir Herrn Höcke als Nazi bezeichnen und wer ist denn überhaupt wir. Handelt es sich bei "wir" um ein paar Hansels, die für Veränderungen nicht bereit sind oder sind mit "wir" die bezahlten Merkelanhänger gemeint. Napoleon hat auch ganze Völker vernichtet und keiner schimpft ihn Nazi, im Gegenteil, nach ihm wurde noch ein Weinbrand benannt.:laugh:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 13:38:49
Beitrag Nr. 39.078 ()
mal schauen was Herr Elsässer und AfD/Pegida Freund über
seinen ganz 'dicken' Freund wird bald schreiben dürfen...

Wenn Herr JR Trump wirklich viel Scheixx machen, werden die Chancen eines Wahlerfolg
der AfD erheblich schlechter werden.



manche haben Angst, ergo lebe man als sei der letzte Tag :eek:
SPIEGEL ONLINE: Im Wahlkampf haben Sie betont, welch große Angst Sie davor haben, dass Donald Trump ins Weiße Haus einzieht. Sind Sie seit dessen Wahlsieg etwas weniger besorgt?

Blair: Nein. Trumps Finger auf dem Atomkoffer macht mir Angst. Ich habe keinerlei Vertrauen in Trumps Urteilskraft, was Krieg und Frieden angeht. Er ist impulsiv. Er ist aggressiv, schlecht oder falsch informiert. Er weiß praktisch nichts über Atomwaffen oder internationale Beziehungen. Er ist ein Hitzkopf. Er denkt nicht. Er will nicht lernen. Und ganz wichtig: Er hat gezeigt, dass er die Welt in Gewinner und Verlierer einteilt. Ganz ehrlich: Ich lebe in Angst. Ich fürchte, irgendwann trifft Trump eine schlechte Entscheidung, was Atomwaffen angeht.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-das-probl…
Avatar
20.01.17 13:39:39
Beitrag Nr. 39.079 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.377 von LateMax am 20.01.17 13:34:04
gärtnernde Böcke
Zitat von LateMax: Warum müssen wir Herrn Höcke als Nazi bezeichnen und wer ist denn überhaupt wir. Handelt es sich bei "wir" um ein paar Hansels, die für Veränderungen nicht bereit sind oder sind mit "wir" die bezahlten Merkelanhänger gemeint. Napoleon hat auch ganze Völker vernichtet und keiner schimpft ihn Nazi, im Gegenteil, nach ihm wurde noch ein Weinbrand benannt.:laugh:


Wir hatten in der DDR einen Wodka, den hätte man gut nach Hitler benennen können. Oder nach Stalin, was genau so passend gewesen wäre.

Was anderes:

Noch bevor Trump seinen neuen Posten antritt der Schenkelklopfer des Tages:

http://www.huffingtonpost.de/2017/01/20/facebook--ard-zdf-fa…

Die Fake-News-Polizei: ARD und ZDF sollen Falschnachrichten bei Facebook herausfiltern


So was von "bock zum Gärtner" hab ich auch noch nie gehört. Sind die denn alle vollbescheuert:confused::confused::confused: Kann man sich selber so zum Obst machen?

Gruss oreganogold
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 13:43:30
Beitrag Nr. 39.080 ()
Die Blähungen der rot-grünen politisch Korrekten interessieren mich nicht.




Wichtig war z. B. die gestrige Entscheidung der EZB, wegen der EURO-Ídeologie an der Nullzinspolitik festzuhalten.
Das schädigt den deutschen Sozialstaat erheblich.
Rentner, Sparer und Krankenversicherte werden leiden.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 13:51:00
Beitrag Nr. 39.081 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.455 von Stilles_Wasser am 20.01.17 13:43:30
Zitat von Stilles_Wasser: Die Blähungen der rot-grünen politisch Korrekten interessieren mich nicht.




Wichtig war z. B. die gestrige Entscheidung der EZB, wegen der EURO-Ídeologie an der Nullzinspolitik festzuhalten.
Das schädigt den deutschen Sozialstaat erheblich.
Rentner, Sparer und Krankenversicherte werden leiden.


krude Zeit:
politically incorrect ist besser als politically correct
Schlechtmensch ist besser als Gutmensch

dann haut mal auf die Kaxxe und macht die Welt besser, schöner, reicher, gerechter
waiting for this :p
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 13:53:52
Beitrag Nr. 39.082 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.515 von DonLongShort am 20.01.17 13:51:00
Zitat von DonLongShort:
Zitat von Stilles_Wasser: Die Blähungen der rot-grünen politisch Korrekten interessieren mich nicht.




Wichtig war z. B. die gestrige Entscheidung der EZB, wegen der EURO-Ídeologie an der Nullzinspolitik festzuhalten.
Das schädigt den deutschen Sozialstaat erheblich.
Rentner, Sparer und Krankenversicherte werden leiden.


krude Zeit:
politically incorrect ist besser als politically correct
Schlechtmensch ist besser als Gutmensch

dann haut mal auf die Kaxxe und macht die Welt besser, schöner, reicher, gerechter
waiting for this :p


Willst du das wirklich?

Du wirst SO enden...:(

Avatar
20.01.17 14:29:19
Beitrag Nr. 39.083 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.365 von Red Shoes (†) am 20.01.17 13:30:44
Zitat von Red Shoes: Hallo Oreganogold,

an der Stelle kommen wir beide leider nicht zusammen.

....

Sollte die AfD dazu keine einheitliche Linie finden, werde ich zumindest vermutlich meine persönliche Unterstützung einstellen - und meinen eigenen egoistischen Weg suchen.

Horst Szentiks (Red Shoes)


Dann sei es so, dass wir da nicht zusammen kommen.
:cry:
Walser hat in seiner damals stark umstrittenen Rede jedenfalls nicht für den berühmten „Schlussstrich“ plädiert,

http://www.focus.de/kultur/buecher/literatur-martin-walser-b…

Noch ein Walser-Zitat:

"Wir Deutschen bleiben die Schuldner der Juden. Bedingungslos. Also absolut. Ohne das Hin und Her von Meinungen jeder Art. Wir können nichts mehr gutmachen. Nur versuchen, weniger falsch zu machen."
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-02/martin…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-02/martin…

Es geht bzw. ging Walser (und es solle uns gehen) um den richtigen Umgang mit Geschichte, Verantwortung und Schuld. Also das Gegenteil von Schuldkult, Instrumentalisierung und Moralkeule, die Walser in der Paulskirchenrede richtigerweise ablehnt. Das schliesst ein ewigwährendes schlechtes Gewissen der an den Untaten unbeteiligten Nachkommen,wie du es ablehnst, ebenso aus wie ein herumreiten auf dem „unbeteiligt gewesen sein“ als billige Entschuldung.

Wenn es ein Volk und eine Nation gibt, so gehört Verantwortung für deren frühere geschichte und das Stehen zu dieser mit dazu. Genau das Recht auf eine solche selbstbewusste nationale Identität und ein gesundes patriotisches Selbstbewusstsein sprechen uns doch hier einige – so Hasenfuzz – ab.

Fällt dir nicht auf, dass gerade deren Leugnung bzw. Ablehnung von Identität, Leitkultur und patriotischer Zusammengehörigkeit jegliche Verantwortung für die Geschichte negioert, weil die diese Verantwortung erst begründende Kontinuität des identitären Nationenzusammenhangs und des historischen Zusammenhnangs fehlt? Fällt Dir nicht auf, dass nach deren Abschaffung nationaler Bezüge und Rückbezüge kein Mensch mehr auch nur noch irgendwas mit dem Schlimmen zu tun hätte, was nach unserer Geschichtsauffassung Angehörige unserer Nation, unseres Volkes und unseres Kulturzusammenhangs angerichtet haben?:keks:

Richtig: nicht ewig zahlen, nicht ewig ducken, nicht ewig entschuldigen. Aber. Wie Walser schreibt „versuchen, weniger falsch zu machen“[/green]. Ein besonderes (was nicht heisst „unkritisches“) Verhältnis zu Israel bzw. so etwas wie die von mir kürzlich als Beispiel angeregte besopndere Partnerschaft z.B. zu den Herero Namibias gehören dazu. Und ein würdiges, anständiges Gedenken, wie es das Holocaust-Mahnmal verkörpert. Und kein "Schlussstrich".

Ich stimme zu: Sollte die AfD dazu eine einheitliche gute Linie finden, wäre das in der Tat gut. Die Höckesche Linie jedoch kann es nicht sein.

Gruss oreganogold
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 14:49:04
Beitrag Nr. 39.084 ()
DEUTSCHLAND MACHTKAMPF UM PETRY
Warum Rechtsaußen Höcke in der AfD leichtes Spiel hat

https://www.welt.de/politik/deutschland/article161341964/War…


AfD-Bundesvorstand berät Umgang mit Höcke
Ermahnung, Rüge oder Ämterausschluss?
Die Parteispitze der AfD berät über Konsequenzen für den thüringischen Landeschef. Klar ist: Es wird nicht einfach.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-01/afd-bjoern-ho…

Der Showdown kommt, ich habe keine Zweifel mehr.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 14:50:07
Beitrag Nr. 39.085 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.125.651 von oreganogold am 20.01.17 12:03:24Höcke fragt sich, wie es generell zu der freiwilligen Opferbereitschaft vieler Deutscher kommt, die nicht bereit sind, gegen an Deutschen begangene Verbrechen vorzugehen und die Verursacher dieser Gewalt- und Diskriminierungswelle gegen uns, die Kanzlerin, immer weiter unterstützen.

Das ist übrigens als Vater eine sehr berechtigte Frage und ich persönlich glaube, dass sie am besten durch Auswanderung beantwortet werden kann....aber das wird die Zukunft weisen.

Insofern hofft er auf ein "Fünkchen deutschen Selbstbehauptungswillens".

Dass es diesen Willen eben kaum gibt, führt Höcke unter anderem darauf zurück, dass bereits die Jugendlichen eine gewissermaßen gestörte Identität eingepflanzt bekommen, indem sie unter anderem durch die permanente Erinnerungskultur an die deutsche Schande eine Abneigung gegen ihr eigenes Deutschsein entwickeln. Insofern wird alles Fremde freudig begrüßt und gehofft, dass Deutschland als geistige Größe endlich verreckt, eventuell auch physisch durch Gewalt (Harris, do it again, bzw. Islam-Terroristen).

Die permanente, ewige und religiös inspirierte Erinnerung an die von den N-Sozialisten begangenen Verbrechen als deutsche Kollektivschuld wird von Höcke daher abgelehnt, daran gibt es keinen Zweifel. Genauso klar ist aber, dass die Taten des N-Sozialismus als Schande bezeichnet warden. Diese Taten sind die Schande, nicht der Erinnerungskult.

Ich kann auch nirgendwo in Höckes Rechtfertigungen finden, dass er eine in Oreganogolds Post erwähnte "positiv gesehene Erinnerung an deutsche Schande" zu vertreten vorgibt.

Höckes Standpunkt ist meiner Ansicht nach ganz klar, Schluss mit dem Schuldkult, statt dessen ein Abfinden mit dem Deutschsein, das das eigene Überleben ermöglicht, ....... dass nicht alle damit einverstanden sind, ist ihm, glaub ich, selbst klar....andere haben ja gemeint, dass sie auf die permanente Betonung eigener Schuld eben ganz besonders stolz seien.

Für Höcke ist es angesichts des momentanen geistigen Zustandes Deutschlands zentral, den Schuldkult zu beenden. Es ist ihm ein zentrales Anliegen, Dazu wird er sich von niemandem einen Maulkorb verpassen lassen. Und es geht ihm auch nicht um Provokation.

Ob das Anzweifeln des Schuld-Kultes Höcke zu einem N-Sozialisten macht, kann auch jeder entscheiden....ist meiner Ansicht nach per se eine sehr ungenaue Einschachtelung, er selbst sieht sich sicher als Gegenteil davon, die Taten dieser totalitären Bewegung sieht er jedenfalls als Schande für Deutschland.

Ein generelles Prblem in der "deutschen Geisteswelt" scheint mir, dass jeder ein Absolutes Gutes braucht, das er dann ohne Rücksicht auf andere durchsetzt. Bitte. liebe Deutschen, seht endlich ein, es gibt zwar eine perfekte Dieseleinspritzpumpe, aber kein perfektes Handeln, das gefälligst allen zu gefallen hat. Was der Eine nämlich für gut halt, halt die Andere für schlecht...und das ist gut so.;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 14:52:39
Beitrag Nr. 39.086 ()
Sonntagsfrage Bundestagswahl:

AfD überholt in Brandenburg die Regierungspartei SPD



https://www.welt.de/politik/deutschland/article161354806/AfD…


CDU 30%
AfD 20%
SPD 19%
Linke 16%
Grüne 6%
Avatar
20.01.17 14:55:42
Beitrag Nr. 39.087 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.749 von oreganogold am 20.01.17 14:29:19Wir beide haben unsere Standpunkte nun ausreichend dargestellt, denke ich.

Ich kann gut damit leben, daß jemand den meinen nicht teilt, solange dies mit Respekt geschieht.

Von mir weisen möchte ich allerdings, daß mein persönliches "Unbeteiligtsein" als "billige Entschuldigung" interpretiert wird - falls das eine Anspielung auf mich gewesen sein sollte.

Denn mein Unbeteiligtsein ist die überhaupt stichhaltigste Begründung dafür, daß ich für die Greueltaten der Nazis nicht verantwortlich gemacht werden kann.

Das bedeutet nicht, daß ich gegen ein würdiges Gedenken der Nazi-Opfer bin, aber ich bin strikt dagegen, daß dies mein persönliches nationales und patriotisches Empfinden und Bewußtsein als Deutscher mit einem schlechten Gewissen bis an mein Lebensende bestimmen soll.

Und das wird mir niemand mehr einreden können.

Horst Szentiks (Red Shoes)
Avatar
20.01.17 14:59:02
Beitrag Nr. 39.088 ()
Höcke hätte sagen können: "Wir Deutschen sind das einzige Volk, das mitten in seiner Hauptstadt seiner Schande ein Mahnmal errichtet hat." Das wäre eindeutig gewesen. Aber Höcke wollte nur eindeutig doppeldeutig sein.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-und-npd-hoecke…
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 15:05:19
Beitrag Nr. 39.089 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.749 von oreganogold am 20.01.17 14:29:19Die Höckesche Linie jedoch kann es nicht sein.

Natürlich nicht, aber sehen das die AfD Sympatisanten, Mitglieder und AfD Wähler genauso?

Wie stark/groß ist der Ultrarechte Höckeflügel? Wen aus der Führungsebene kann man dazuzählen?

Welche Konsequensen werden gezogen?

Alles spannende Fragen....

Aber in meinem Alter nehme ich leider schnell zu. Die Menge an Chips vertrage ich leider nicht mehr ;)
Avatar
20.01.17 15:05:26
Beitrag Nr. 39.090 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.428 von oreganogold am 20.01.17 13:39:39Manioulation wohin man schaut:
>>In Bezug auf die Statistik erklärte Woidke im Inforadio des rbb, in Brandenburg habe es hinsichtlich der Erhebung rechtsextremer Straftaten Änderungen gegeben. "Bei der Polizei wird jeder Übergriff, bei dem nicht erwiesen ist, dass er keine rechtsextreme Motivation hat, in die Statistik hineingezählt."<<
http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/09/woidke-zu-b…
Avatar
20.01.17 15:07:08
Beitrag Nr. 39.091 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.929 von greenanke am 20.01.17 14:59:02
Zitat von greenanke: Höcke hätte sagen können: "Wir Deutschen sind das einzige Volk, das mitten in seiner Hauptstadt seiner Schande ein Mahnmal errichtet hat." Das wäre eindeutig gewesen. Aber Höcke wollte nur eindeutig doppeldeutig sein.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/afd-und-npd-hoecke…


Alexander Gauland kann nach eigenem Bekunden nichts Rechtsextremes oder Antisemitisches in Höckes Rede entdecken.

Ach was...? :laugh:
Avatar
20.01.17 15:09:33
Beitrag Nr. 39.092 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.929 von greenanke am 20.01.17 14:59:02Meine Meinung/Überzeugung: Höcke und seine Gesinnungsgenossen werden die AfD spalten ... ;)
Ich gehe davon aus, dass die AfD eine seriöse Partei sein/werden will. Die Ultrarechten und Ewiggestrigen werden sie daher feuern müssen! :cool:
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 15:11:23
Beitrag Nr. 39.093 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.929 von greenanke am 20.01.17 14:59:02"seine" Schande wird Höcke vermutlich nicht sagen wollen

eine Schande für das Deutsche Volk

Man hätte die Täter ordentlich bestrafen sollen und die Opfer ordentlich entschädigen, statt ihnen jetzt noch "ihre Schande" als Deutsche anzuhängen...
Avatar
20.01.17 15:14:16
Beitrag Nr. 39.094 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.127.010 von greenanke am 20.01.17 15:09:33
Zitat von greenanke: Meine Meinung/Überzeugung: Höcke und seine Gesinnungsgenossen werden die AfD spalten ... ;)
Ich gehe davon aus, dass die AfD eine seriöse Partei sein/werden will. Die Ultrarechten und Ewiggestrigen werden sie daher feuern müssen! :cool:


Und ich glaube dass der Höcke glaubt seriöse Partei und Ewiggestrig funktioniert zusammen!

Tut es nicht!

Und Ultrarechts und Ewiggestrig ist auch nicht verfassungskonform!:eek:
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 15:22:12
Beitrag Nr. 39.095 ()
Höcke hat ja in seiner Rede bereits die Auseinandersetzung mit den Kadern der AFD eingeleitet, denen es nur ums Fressen und Saufen gehe.

Er hat auch Davon geprochen, dass ihm ein längerer unverwässerter Weg lieber sei als der Kompromiss.

Inwiefern das taktisch klug aus Sicht er AfD war, darüber kann man streiten, Höcke nimmt jedenfalls einen Bruch offensichtlich sehenden Auges in Kauf. Für ihn sind das keine taktischen Fehler oder Ausrutscher, es geht ihn um die Durchsetzung seiner Überzeugungen...und er weiß auch viele Umterstützer hinter ihm.
Avatar
20.01.17 15:36:08
Beitrag Nr. 39.096 ()
Merkels
und ihre Kopfnicker mag ich absolut nicht
Höcke,Gauland und Perry
sind ehrliche Politiker
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 15:45:07
Beitrag Nr. 39.097 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.878 von minister.grasser am 20.01.17 14:50:07ministergrasser: "Ich kann auch nirgendwo in Höckes Rechtfertigungen finden, dass er eine in Oreganogolds Post erwähnte "positiv gesehene Erinnerung an deutsche Schande" zu vertreten vorgibt."


Ach nee?

"Außer uns Deutschen hat kein Volk der Welt in seiner Hauptstadt einen Ort des Gedenkens an die von ihm begangenen Gräueltaten geschaffen. Diese Fähigkeit, sich der eigenen Schuld zu stellen, zeichnet uns Deutsche aus."

http://afd-thl.de/2017/01/18/persoenliche-erklaerung-von-bjo…

Was H hier (m.E. fälschlich) vorgibt, in seiner Rede vertreten zu haben - und ich ihm nicht abnehme - ist doch nichts anderes als: "Ich, B. Höcke, sehe es paoitiv, dass sich das deutsche Volk an diese Schande erinnert". In seiner heroischen Überhöhung erhebt er die Fähigkeit zur Erinnerung ja im Subtext gar zu einer Eigenschaft des deutschen volkes, in der es sich anderen überlegen zeige.

Merkt euch mal eines - so wie bei dem Höcke Zweideutigkeit in der Regel nur mit einer gewissen Absicht und mit vorheriger Absicherung vorkommen, so kommt auch bei oreganogold kaum eine Aussage einfach mal so daher. oreganogold achtet schon drauf, dass er das, was er schreibt, bei Bedarf oder Kritik auch belegen kann. Nicht, um hinterher alles dementieren zu können, aber um so ne neunmalkluge Schnelleser aus dem Rennen zu nehmen.:laugh::laugh::laugh:

Gruss oreganogold
Avatar
20.01.17 16:55:47
Beitrag Nr. 39.098 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.127.052 von Doppelvize am 20.01.17 15:14:16
Zitat von Doppelvize:
Zitat von greenanke: Meine Meinung/Überzeugung: Höcke und seine Gesinnungsgenossen werden die AfD spalten ... ;)
Ich gehe davon aus, dass die AfD eine seriöse Partei sein/werden will. Die Ultrarechten und Ewiggestrigen werden sie daher feuern müssen! :cool:


......

Und Ultrarechts und Ewiggestrig ist auch nicht verfassungskonform!:eek:


Wo steht das im GG oder beim Verfassungsgericht?:laugh::laugh::laugh:

Ich könnte ewig vorgestrig oder hyperrechts sein - solange ich das gewltfrei tue und nicht gegen sonstiges Recht verstoße - z.B. Holocaustleugnung vermeide - ist das voll von der meinungsfreiheit gedeckt. Das ist ja grad das Wesen der Meinungsfreiheit!

Die gEdanken sind frei!

Gruss oreganogold
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 17:28:02
Beitrag Nr. 39.099 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.127.196 von Claptoni am 20.01.17 15:36:08
Zitat von Claptoni: Merkels
und ihre Kopfnicker mag ich absolut nicht
Höcke,Gauland und Perry
sind ehrliche Politiker


Rick oder Katy ?
Avatar
20.01.17 17:31:00
Beitrag Nr. 39.100 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.107 von Doppelvize am 20.01.17 12:58:26Soweit ich informiert bin, zahlt ein Beamter gar nichts ein und bekommt eine fette Pension.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 17:43:14
Beitrag Nr. 39.101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.128.189 von LateMax am 20.01.17 17:31:00
Zitat von LateMax: Soweit ich informiert bin, zahlt ein Beamter gar nichts ein und bekommt eine fette Pension.


Was ich immer anprangere!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 17:53:34
Beitrag Nr. 39.102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.127.871 von oreganogold am 20.01.17 16:55:47
Zitat von oreganogold:
Zitat von Doppelvize: ...

......

Und Ultrarechts und Ewiggestrig ist auch nicht verfassungskonform!:eek:


Wo steht das im GG oder beim Verfassungsgericht?:laugh::laugh::laugh:

Ich könnte ewig vorgestrig oder hyperrechts sein - solange ich das gewltfrei tue und nicht gegen sonstiges Recht verstoße - z.B. Holocaustleugnung vermeide - ist das voll von der meinungsfreiheit gedeckt. Das ist ja grad das Wesen der Meinungsfreiheit!

Die gEdanken sind frei!

Gruss oreganogold


Ewiggestrig = NSDAP <> GG:eek:

Die Gedanken sind Frei?

Natürlich! Auch in Bezug auf 89-90!

Keiner hat sie gerufen, aber sie kamen Doch!
Avatar
20.01.17 18:14:55
Beitrag Nr. 39.103 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.107 von Doppelvize am 20.01.17 12:58:26
Das sagt der Richtige.....
Zitat von Doppelvize: Ich bin dafür,
Armutsrentnern aufzubessern,


Leute die im Winter Maurer und im Sommer Hausschlachter waren auch noch nachträglich belohnen???? :mad::mad:

Wer nicht viel Rente hat, hat wohl auch nicht viel eingezahlt :eek:

Die bringe ich nachträglich NICHT auf den Stand von einem fleißigen!


Die bringe ich nachträglich NICHT auf den Stand von einem fleißigen!


Und dieser Spruch gerade von einem der offensichtlich seine Arbeitszeit zu 80 - 100% mit dem Posten von Beiträgen auf irgendwelchen Internetforen verbringt........ [kopfschüttel]
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.17 18:16:52
Beitrag Nr. 39.104 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.127.871 von oreganogold am 20.01.17 16:55:47
Zitat von oreganogold:
Zitat von Doppelvize: ...

......

Und Ultrarechts und Ewiggestrig ist auch nicht verfassungskonform!:eek:


Wo steht das im GG oder beim Verfassungsgericht?:laugh::laugh::laugh:

Ich könnte ewig vorgestrig oder hyperrechts sein - solange ich das gewltfrei tue und nicht gegen sonstiges Recht verstoße - z.B. Holocaustleugnung vermeide - ist das voll von der meinungsfreiheit gedeckt. Das ist ja grad das Wesen der Meinungsfreiheit!

Die gEdanken sind frei!

Gruss oreganogold


Mit patriotischen Grüßen...

Avatar
20.01.17 18:35:10
Beitrag Nr. 39.105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.127.196 von Claptoni am 20.01.17 15:36:08
Zitat von Claptoni: Merkels
und ihre Kopfnicker mag ich absolut nicht
Höcke,Gauland und Perry
sind ehrliche Politiker


Und diese Ansicht gründet sich worauf?:eek:
Die Klappe aufreißen und Stuß reden können viele.
Dazu muß man weder ehrlich, noch Politiker sein.
Was Anderes hab' ich von denen noch nicht mitbekommen.

Bin gespannt, ob du deine Meinung aufrecht erhältst, wenn die erst an der Macht sind und
dir dann erklären müssen, daß das mit den Lagern in Nordafrika nicht funktioniert,
weil wir dort keine Hoheitsrechte haben und die Drohung, einen Rommel 2.0 hinzuschicken
durch das von euch so verehrte Brexit-GB mit dem Hinweis auf einen Montgomery 2.O gekontert wurde...:rolleyes: :laugh::cry:
Avatar
20.01.17 18:58:28
Beitrag Nr. 39.106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.365 von Red Shoes (†) am 20.01.17 13:30:44
Sehr guter Beitrag
Zitat von Red Shoes: Hallo Oreganogold,

an der Stelle kommen wir beide leider nicht zusammen.

Ich halte es diesbezüglich mit Martin Walser wie auch von Herrn Elsässer zitiert:
Die Monumentalisierung der Schande.“ Walser sprach gegen die „Instrumentalisierung des Holocausts“, Auschwitz dürfe nicht zur „Moralkeule“ verkommen, die „Dauerpräsentation unserer Schande“ werde dazu instrumentalisiert, den Deutschen wehzutun oder gar politische Forderungen daraus abzuleiten.

Ich bin es schlicht und einfach leid, wegen der Greueltaten anderer bis an mein Lebensende ein schlechtes Gewissen empfinden zu müssen.

Nein, nein, nein!

Auf dieser Basis funktioniert ja auch die heutige Nazikeule, wenn man sich gegen den unkontrollierten Migrationswahnsinn und den Scharia-geprägten Islam stellt.

Sollte die AfD dazu keine einheitliche Linie finden, werde ich zumindest vermutlich meine persönliche Unterstützung einstellen - und meinen eigenen egoistischen Weg suchen.

Horst Szentiks (Red Shoes)


Sehr guter Beitrag, dem ich voll zustimmen kann.

Nur den letzten Punkt würde ich überdenken. Denn erstens mal wünsche ich mir die AfD nicht als Partei in der alle immer auf Linie sein müssen. Und zudem habe ich sowieso den Eindruck, dass die meisten AfD Mitglieder das eigentliche inhaltliche Thema genauso sehen wie Höcke (= künstlich aufgeblähter und übersteigerter Schuldkult, der vor allem dazu dient die Moral-/Nazikeule als politisches Kampfmittel des links-grünen Establishments scharf zu halten).

Neben Gauland hat sich übrigens auch Meuthen in diese Richtung geäussert https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/afd-chef-m…
Avatar
20.01.17 19:06:30
Beitrag Nr. 39.107 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.128.552 von OR01 am 20.01.17 18:14:55
Zitat von OR01:
Zitat von Doppelvize: Ich bin dafür,
Armutsrentnern aufzubessern,


Leute die im Winter Maurer und im Sommer Hausschlachter waren auch noch nachträglich belohnen???? :mad::mad:

Wer nicht viel Rente hat, hat wohl auch nicht viel eingezahlt :eek:

Die bringe ich nachträglich NICHT auf den Stand von einem fleißigen!


Die bringe ich nachträglich NICHT auf den Stand von einem fleißigen!


Und dieser Spruch gerade von einem der offensichtlich seine Arbeitszeit zu 80 - 100% mit dem Posten von Beiträgen auf irgendwelchen Internetforen verbringt........ [kopfschüttel]


Eben! Zielerreichung 2016 89%.... Ich war schon mal besser.
Avatar
20.01.17 19:08:19
Beitrag Nr. 39.108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.127.871 von oreganogold am 20.01.17 16:55:47
Zitat von oreganogold:
Zitat von Doppelvize: ...

......

Und Ultrarechts und Ewiggestrig ist auch nicht verfassungskonform!:eek:


Wo steht das im GG oder beim Verfassungsgericht?:laugh::laugh::laugh:

Ich könnte ewig vorgestrig oder hyperrechts sein - solange ich das gewltfrei tue und nicht gegen sonstiges Recht verstoße - z.B. Holocaustleugnung vermeide - ist das voll von der meinungsfreiheit gedeckt. Das ist ja grad das Wesen der Meinungsfreiheit!

Die gEdanken sind frei!

Gruss oreganogold


Nur schaffen das die Ewiggestrigen nicht. NSDAP Gedankenngut deckt sich nicht mit unserem GRUNDGESETZ. FAKT

Und ob die Gedanken frei sind. Auch in Bezug auf die Zeit um 89-90!

Niemand hat sie gerufen, und sie kamen doch.....
Avatar
20.01.17 19:13:09
Beitrag Nr. 39.109 ()
Sachte, Oregano ;) Danke für die Quelle

"Außer uns Deutschen hat kein Volk der Welt in seiner Hauptstadt einen Ort des Gedenkens an die von ihm begangenen Gräueltaten geschaffen. Diese Fähigkeit, sich der eigenen Schuld zu stellen, zeichnet uns Deutsche aus. Uns zeichnet aber auch etwas anderes aus: Wir haben den Buchdruck erfunden, Martin Luther stieß die Reformation an. Wir sind das Land der Philosophen, Dichter, Komponisten und Erfinder. Dieser großartige kulturelle Schatz gerät uns zuweilen aus dem Blick. Auch das habe ich in Dresden gesagt, und es war der eigentliche Kern meiner Aussage. Schuldbewusstsein allein kann keine gesunde Identität stiften, sondern nur eine gebrochene."

Also, ich würde sagen, Höcke nimmt nur das Argument seiner Kontrahenten von der positiven Schuld auf, verdreht es mit dieser penetranten deutschen kolletivistischen Masche, und widerspricht gleich mal wieder (keine gesunde Identität...wobei die Metapher gesund auch wieder mal Topfen ist....oder für die Würscht...außer bei der gesunden Watschn natürlich).

Höcke würde ich es trotzdem zutrauen, zumindest den Willen aufzubringen, für unsere Sicherheit, unseren Wohlstand etc. im eigenen Land zu sorgen - sprich, eine Eigeninteressen zu vertreten.
Avatar
20.01.17 23:49:55
Beitrag Nr. 39.110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.122.963 von JoJo49 am 19.01.17 23:31:32Ach JoJo ... du muss wirklich noch viel lernen.

Es gibt ja einige deiner Gesinnungsgenoss*innen (ist das ok so? ;) ), die meinen, Herrn Höcke wegen einer angeblichen Volksverhetzung verklagen zu müssen. Daraufhin habe ich mir das Video angeschaut und Herrn Höckes Erklärung dazu gelesen und festgestellt, dass seine Aussagen "absolut stringent" sind. Stringent auch im Sinne von absolut hieb- und stichfest, unangreifbar ... auch im juristischen Sinne.

Stringenz ist übrigens etwas, was ich bei dir vollkommen vermisse. Allein schon dieser Satz ist, nun ja ...

" … kommen Sie mir doch nicht mit solchen Nachrichten aus dem Führerbunker und alle anderen wären doch nur Schwachmaten die für den staatlich gesteuerten Mainstream knechten, einschließlich der fremdgesteuerten und sich wiedersprechenden Vorstände der AfD."


JoJo, lies dir deinen Satz noch mal gaaaanz in Ruhe durch. Unabhängig davon: es muss "sich widersprechenden ..." lauten. Aber das ist natürlich nicht der Punkt.


PS: Warum du mir Herrn Höcke als meinen "Liebling" andichtest, ist mir auch unerklärlich. Aber möglicherweise verwechselst du mich ja bezüglich dessen mit claptoni, der tatsächlich ein bekennender Höcke-Fan ist.








Merken Sie eigentlich noch, was Sie da von sich geben? Schauen und hören Sie doch einfach mal hin, was Ihr Liebling Höcke so ausdünstet und behaupten denn gegenüber allen hier noch, er hätte doch nur für Versöhnung, Menschlichkeit und Empathie aufgerufen.

AFD- würdet ihr sie wählen ? | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1180937-39031-390…
Avatar
21.01.17 00:02:52
Beitrag Nr. 39.111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.124.835 von EllyMaus am 20.01.17 10:37:35Eine Flasche, oder zwei oder drei, Bussard Royal Monsieur Mouzon extra trocken ...

http://shop.schloss-wackerbarth.de/sekt.html

http://www.schloss-wackerbarth.de/


Zeitraum, bis zur kommenden oder meinetwegen auch übernächsten BT-Wahl. Mir ist es ehrlich gesagt egal. Ich kann problemlos auch längere Zeit auf meinen todsicheren Gewinn warten. :D
Avatar
21.01.17 00:29:34
Beitrag Nr. 39.112 ()
Die Medienmeute tobt und hyperventiliert mal wieder. Die AfD ist in aller Munde, hat ihre Publicity. Die Vorwürfe hinsichtlich einer angeblichen Volksverhetzung sind selbstredend völlig haltlos und das wird auch jedes Gericht bestätigen. Die tatsächlichen Positionen der AfD sind übrigens hier zu finden ...

https://www.alternativefuer.de/programm/



Alles bestens, alles prima! AfD, würdet ihr sie wählen? Ja, natürlich! :)
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.01.17 00:30:09
Beitrag Nr. 39.113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.130.682 von vidar am 21.01.17 00:29:34Gute Nacht allerseits! :D
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.01.17 07:59:06
Beitrag Nr. 39.114 ()
Ja
mir ist ein Höcke 1000 mal lieber als Reinwinkerin Merkel
und ihre Kopfnicker
Seht euch doch um,
was für dankbare Gäste wir bekommen haben
PS
Wir brauchen mehr ,
die endlich aufwachen
Avatar
21.01.17 08:39:11
Beitrag Nr. 39.115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.130.691 von vidar am 21.01.17 00:30:09
Vertriebenen-Trauma ....
Ich persönlich sehe es als Verfassungspatriot nicht als meine Aufgabe an, 70 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges Herrn Höcke bei der Bewältigung des Vertreibungstraumas seiner Familie zu helfen.
Er ist als Beamter bestens krankenversichert ( Beihilfe ).
Traumatisierte Menschen und auch noch die nächste Generation sind in der Regel nicht voll leistungsfähig und geringer belastbar, so lässt sich auch erklären, dass Höcke die doppelte Zeit statt der üblichen Regelstudienzeit benötigt hat und neben seiner Lehrertätigkeit kein einziges öffentliches Amt bekleidet hat, kein Verein, keine Initiative, nichts, garnichts.
Er hatte seinem gesellschaftlichem Umfeld rein garnichts zu geben!
Er ist gebürtiger Rheinländer, doch konnte dieses wegen seiner Herkunft nicht seine Heimat werden, weil eine bestimmte Gruppe Vertriebener keinerlei Fähigkeit zur Integration hatte.
Ich bin selbst Rheinländer und kann daher beurteilen, wie wenig sich diese Region ( meine Heimat ) gegen Integration sperrt, das ist in anderen deutschen Regionen bekanntermaßen anders!

Der Mann ist Verfassungsfeind durch und durch, und seine Primitivität ist es, die diesen Ekel provoziert!
Antiparlamentarist
Rassist
Nationalist

Schön, dafür steht er, und ich nicht!

Für unsere Familie war der 8. Mai 1945 der Tag der Befreiung!
Für die Familie Höcke war es der Tag der Niederlage!

Dieser Unterschied wird für immer unüberbrückbar bleiben!
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.01.17 10:13:26
Beitrag Nr. 39.116 ()
( ein Grund AfD zu wählen ) - Udo Ulfkotte
Plötzlicher Tod: Woran starb Udo Ulfkotte?

https://youtu.be/3sXqSlGt4es?t=371

-------------------------------
spiegel-online und deren Mitarbeiter -

ich hatte nie gedacht das in der deutschen Medienlandschft
mit Pressefreiheit und Pressecodex
für Anstand
solche Dinge ablaufen
Avatar
21.01.17 10:28:56
Beitrag Nr. 39.117 ()
Campact ein NGO Unternehmen von MoveOn.org, Soros finanziert, will sich in den Wahlkampf in Deutschland einmischen.

Dazu rufen sie zu Spenden für ihre Organisation von Sozialisten auf ,um ihre Hetzarbeit zu finanzieren.

Linksfaschisten

http://opposition24.com/campact-hetzt-gegen-trump-und-will-i…
Avatar
21.01.17 11:03:08
Beitrag Nr. 39.118 ()
Köln und die Ausländerbehörde - ( ein Grund die AfD zu wählen )
Von der Zentralen Ausländerbehörde Köln (ZAB) wurde Anis Amri auf Anweisung des NRW-Innenministeriums bewusst so behandelt wie jeder gewöhnliche abgelehnte Asylbewerber. Dass Amri als gefährlich eingestuft worden war, teilte man Tunesien nicht mit.

http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-berlin-attentat…
------------------------
die Kommentare sind interessant
Avatar
21.01.17 12:08:42
Beitrag Nr. 39.119 ()
Große Mehrheit der muslimischen Lehramtsstudenten bestreitet die Evolution


...
"Wenn mehr als zwei Drittel der Muslime, die später einmal in den deutschen Schuldienst gehen sollen, zentrale Aussagen der Evolutionstheorie ablehnen, ist dies eine bildungspolitische Katastrophe, die wir nicht hinnehmen dürfen. Eine solch hohe Anzahl von Evolutionsleugnern unter Lehramtsstudenten zeigt, dass unsere Schulen hoffnungslos darin versagen, Kindern und Jugendlichen die wichtigsten Grundlagen des modernen Weltbildes zu vermitteln. Hier müssen wir entschieden gegenlenken!
...



http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Mehrheit-der-muslim…



Im Sultanat von Erdogan darf Darwin nicht mehr gelehrt werden.

http://www.sueddeutsche.de/kultur/tuerkische-chronik-xxiii-d…
Avatar
21.01.17 12:30:23
Beitrag Nr. 39.120 ()
AfD-Englisch - Fachbegriffe wie Obama-care oder Merkel-care
USA: Obama-care

Germany: Merkel-care
-----------------------------------------------------
Was ist Merkel-care: Bei der gesetzlichen Krankenversicherung, Deutschkurs, Integrationskurs u.s.w

Wer profitiert vom Merkel-care

Wer finanziert Merkel-care
------------------------------------------------
Avatar
21.01.17 13:24:00
Beitrag Nr. 39.121 ()
echte Demokraten
Oberhausens Rat: Darum soll die AFD nicht in die Stadthalle

http://www.waz.de/staedte/oberhausen/oberhausens-rat-darum-s…
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.01.17 13:39:50
Beitrag Nr. 39.122 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.131.039 von Hasenfuzz am 21.01.17 08:39:11Hasenfuzz:

Für unsere Familie war der 8. Mai 1945 der Tag der Befreiung!


Hat Ihnen das Ihre Oma erzählt? Oder Onkel Fritz, der Blockwart?

Selbst das "Nationalkomitee Freies Deutschland" hat in seinen Flugblättern von einer Katastrophe für Deutschland" gesprochen, nicht von dessen Befreiung. (Habe ich in einem Museum in Bad Frankenhausen gelesen)

Als Befreiung hat es wohl zeitnah subjektiv angesichts der Not und der Zerstörung, der Angst vor Plünderung und Vergewaltigung kaum ein Deutscher empfunden - abgesehen von den wenigen übriggebliebenen Verfolgten, denen die deutsche Kapitulation und das Inferno die Rettung des eigenen Lebens bedeutete - wie etwa Victor Klemperer und jene letzten in Dresden verbliebenen Juden, die im Chaos der Vernichtung der Stadt das Untertauchen und Überleben gelang. Ich würde es als Anmaßung bezeichnen, sich, ohne eine wirkliche faktische Erinnerungsgrundlage vorweisen zu können - jenen Wenigen zuzurechnen.

Zumal eine "Befreiung der Deutschen" von den allierten Mächten wohl kaum intendiert war.

Deutschland wird nicht besetzt zum Zwecke seiner Befreiung, sondern als ein besiegter Feindstaat. Ihr Ziel ist nicht die Unterdrückung, sondern die Besetzung Deutschlands, um gewisse wichtige alliierte Absichten zu verwirklichen.

http://germanhistorydocs.ghi-dc.org/pdf/deu/Allied%20Policie…

Dass Mai 45 für viele im Nachhinein als Befreiung gesehen wird, ist aus der historischen Sicht legitim:

http://www.maz-online.de/Brandenburg/Tag-der-Befreiung-am-8.…

Welche Grundlage hat Ihre heroische familiengeschichtliche Selbsterhebung? (Ich erinnere mich noch, dass Sie von Ihrem Opa als einem alten Zentrums-Haudegen geschrieben haben. Mein Vater war vor der Machtergreifung im frühen tnationaldozialistischem Reich kommunistischer Widerständler mit durch gleichgesinnte Zeitzeugen bezeugter illegaler Kampfpraxis - allerdings aus der Anti-Thälmann-Stalin-Fraktion, was ihn später die eigentlich zustehende Parteirente in der DDR kostete. Als "Befreiung" hat er seine Gefangennahme als Wehrmachtssoldat durch die Alliierten und einige Zeit in "bayrischer" Kriegsgefangenschaft - als "Zwangsarbeiterersatz" bei bayrischen Grossbauern mit entsprechender Behandlung - jedenfalls subjektiv damals - noch - nicht empfunden.)

Gruss oregaonogold
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.01.17 13:50:45
Beitrag Nr. 39.123 ()
Nach Vergewaltigungsvorwurf: Erpresst Die AfD Partei"freunde"?
Für die AfD-Landtagsfraktion wird durch die Affäre um Missbrauchsvorwürfe gegen einen Abgeordneten immer delikater. Jetzt steht sogar zur Debatte, dass Parteifreunde die Affäre für eine politische Erpressung genutzt haben. Der Mitteldeutschen Zeitung liegt der Entwurf des Protokolls einer AfD-Fraktionssitzung vor.
Demnach hat in der parteiinternen Debatte der Fraktionschef André Poggenburg über „diverse Theorien“ zur Affäre informiert - unter anderem gehe es darum, dass der Abgeordnete Matthias Büttner durch Poggenburg selbst „kalt gestellt“ werden sollte und der Poggenburg-Intimus Jan Wenzel Schmidt daran „durch Erpressung“ beteiligt gewesen sei.

[/url]

Poggenberg und Büttner: Parteifreunde im Dunstkreis von sexuellem Missbraucch und Erpressung?

Quelle: http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/landespolitik-sachsen…
Avatar
21.01.17 15:29:36
Beitrag Nr. 39.124 ()
Wahltag ist Zahltag
Höcke ist mein Favorit auf Kanzler oder Innenminister
Deutschland braucht konsequente Politiker,
die wieder Deutschland zu einem friedlichen und sicheren Land machen...
Wir brauchen keine reingewunkenen Gäste die straffällig werden
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.01.17 15:30:53
Beitrag Nr. 39.125 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.132.539 von Claptoni am 21.01.17 15:29:36
Zitat von Claptoni: Wahltag ist Zahltag
Höcke ist mein Favorit auf Kanzler oder Innenminister
Deutschland braucht konsequente Politiker,
die wieder Deutschland zu einem friedlichen und sicheren Land machen...
Wir brauchen keine reingewunkenen Gäste die straffällig werden


Ich gebe mein letztes Hemd für die AFD
I love AFD
Avatar
21.01.17 15:38:29
Beitrag Nr. 39.126 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.126.869 von EllyMaus am 20.01.17 14:49:04
Zitat von EllyMaus: AfD-Bundesvorstand berät Umgang mit Höcke
Ermahnung, Rüge oder Ämterausschluss?
Die Parteispitze der AfD berät über Konsequenzen für den thüringischen Landeschef. Klar ist: Es wird nicht einfach.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-01/afd-bjoern-ho…

Der Showdown kommt, ich habe keine Zweifel mehr.

Man darf die AfD als „lernendes System“ nicht unterschätzen. Höcke agiert ja nicht im luftleeren Raum oder völlig eigenmächtig.
Frau Petry weiß genau was sie an ihm hat, aber auch welche Problem er der AfD einbringen könnte. diese Probleme (Unwählbarkeit für bürgerliche Konservative) wird im Focus sein.
Was Höcke an und für sich macht ist egal, er könnte auch „Hänschen klein“ singen in Dresden, so lange das Wähler mobilisiert und Wählerstimmen bringt.
Was er nicht machen darf ist: netto Wählerstimmen vernichten. Da wird die AfD-Führung streng sein.
In der Konsequenz nun aber einen Showdown Höcke/Gauland/&Co. versus Petry, v.Storch&Co. zu erwarten wäre dumm. Denn der kostet dann richtig Wählerstimmen, nämlich die des Lagers bei der AfD denen das Anti-Nationale im Mainstream auf den Docht geht, die, analog zu Trump, auf die Karte setzen wollen „make Germany great again“. Ein tumbes, dumpfes Deutsch-deutschtümel-Deutschland will aber eine Frau Petry nicht, und das wollen auch viele AfD-ler, insbesondere im Westen nicht, die sind nämlich enttäuschte CDU/CSU- und FDP-Ex-Wähler und keine enttäuschten NPD-Wähler.
Höcke und Gauland sind ein Flügel der AfD. Ohne Flügel kann sie aber nicht fliegen, insbesondere im Osten nicht. Insofern wird man so Leute wie Höcke einhegen, aber nicht rauskegeln, und sich bei einem Showdown wie damals bei Lucke schwächen lassen. Okay, die Schwächung war nur marginal, etwa 0,3-0,5% Wählerpotenzial hat die Lucke-Parti „ALFA“ mitgenommen. netto hat die AfD an dieser Auseinandersetzung gewonnen. Das wär bei Höcke ggf. anders. Es kommt auf die Umstände an. Wenn Höcke zu stark freidreht könnte es diese Abspaltung geben, aber der Höcke ist ja auch nicht doof und weiß, ohne die AfD ist er ein Nichts. Wenn er sich nämlich abspalten würde z.B. mit einer „PEGIDA-Partei“ dann gehen die genau so unter wie NPD, REP, DVU und so weiter. Mit einer solchen Partei, zumal dann im Focus von Verfassungsschützern, ist hierzulande eben kein Blumentopf zu gewinnen, deshalb auch das „lass sie machen“-BVerfG-Urteil.

Und ‚neue Führer‘ oder einen ‚neuen Goebbels‘ will auch niemand in der AfD. Das wiederum ist Feindpropaganda, das ist dann das was der politische Gegner, in dem Fall also die etablierten Parteien, gerne hätte, dass es der Wähler mit ‚AfD in Verbindung bringt um sie unwählbar zu machen. Denn: der Deutsche will kein Nazi sein. Dazu war die Nazizeit nämlich viel zu schlimm und viel zu zerstörerisch. Niemand will hier eine harte, faschistische, gewalttätige Diktatur mit Gestapo, SS und Angriffskriegen. Auch die AfD will eine Demokratie und einen demokratischen Rechtsstaat, mit Gewaltenteilung und Meinungsvielfalt. Das unterscheidet sie ganz wesentlich von der NPD, und deshalb laufen auch ihr die Wähler zu und nicht der NPD.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.01.17 15:53:36
Beitrag Nr. 39.127 ()
Der Grund für die aktuelle Kampagne gegen die AFD:
Sonntagsfrage Umfrage sieht AfD bei Bundestagswahl in Brandenburg vor Regierungspartei SPD
Teilen


Die AfD würde laut einer Umfrage bei der Bundestagswahl derzeit in Brandenburg mehr Stimmen holen als die SPD. Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der „Märkischen Allgemeinen“ würde jeder fünfte Brandenburger (20 Prozent) die AfD wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre.

Nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der „Märkischen Allgemeinen“ würde jeder fünfte Brandenburger (20 Prozent) die AfD wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre.

Die SPD würde demnach nur 19 Prozent der Stimmen holen. Spitzenreiter in der Wählergunst wäre die CDU mit 30 Prozent. Die Linke käme auf 16 Prozent.


Hier Auszüge es werden alle register gezgen :

AfD: AfD-Bundesvorstand berät Umgang mit Höcke
ZEIT ONLINE-20.01.2017
Ermahnung, Rüge oder Ämterausschluss? Die Parteispitze der AfD berät über Konsequenzen für den thüringischen Landeschef. Klar ist: Es ...
Nach Höckes Rede: Verfassungsschutz will AfD nicht beobachten ...
Tagesspiegel
-20.01.2017
Höcke & Co. AfD-Strategie: Provokation ist Kalkül
heute.de-18.01.2017
Thüringer Verfassungsschutz lehnt AfD-Beobachtung ab
MDR-vor 21 Stunden
Von wegen bürgerliche Partei… | Die hässliche Fratze der AfD
BILD-18.01.2017
AfD und NPD: Höcke zeigt Gefährlichkeit der AfD, Kolumne Augstein
Ausführlich-SPIEGEL ONLINE-19.01.2017
Marcus Pretzell: Russische Stiftung bezahlte Krimreise des AfD ...
SPIEGEL ONLINE-vor 3 Stunden
AfD: Heiko Maas :laugh: sieht nach Rede von Björn Höcke rechtsradikales ...
SPIEGEL ONLINE-vor 6 Stunden
Nachrichtenbild für "afd" von Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Oberhausens Rat: Darum soll die AFD nicht in die Stadthalle
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
-vor 6 Stunden

--------------------------------------------------------------



Es ist mir komplett egal, was die Flachfeilen von der Lügenpresse und die sogenannten Medien "Spiegel" :laugh: , Augstein :laugh::laugh: , Gabriel :laugh::laugh::laugh: (Der sollte mal abnehmen) schreiben, meinen oder sagen ...
Ist eh gelogen.

Klar ist:

- England will die EU verlassen wegen Merkel/CDU
- Unsere Lebensvsicherungen und Renten und Sparvermögen sind geopfert wurden durch Merkel/CDU
- die Fikkie Fikkie Boys sind hier wegen GRÜN_LINKS_SPD
- sie bleiben auch hier wegen rot -grün -links und Merkel/CDU
- sie begehen Straften und werden nicht bestraft (CDU/SPD/GRÜNE)
- Abgeschoben wird nicht, wegen Merkel/CDU
- Nach der Wahl wird dann richtig islamisiert, Verträge sind in Vorbereitung werden aber zurückgehalten:
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/staatsvertra…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/staatsvertra…

- Kommt SPD&CDU nochmal ran, wird nach der Wahl abkassiert, besteuert, weggenommen, und
der Weg in den ISLAM-STAAT Deutschland vorbereitet.

Stoppt das! Denkt an eure Kinder, die wollen auch wie ihr unbeschwert aufwachsen.



XXX
für die AfD . Am 24.September ist es soweit !