checkAd

10000 AUD - was tun? - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 31.08.13 12:55:35 von
neuester Beitrag 01.09.13 12:39:54 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
31.08.13 12:55:35
hallo community.

ich bin blutiger anfänger im thema geld.
ich versuch also grade folgendes herauszufinden.

seit 3 jahren bin ich mittlerweile am rumreisen und habe in australien also ein bisschen gearbeitet und geld auf die seite geschafft.
im januar möchte ich das land verlassen richtung amerika um dann gegen mai in deutschland aufzuschlagen.

ich habe ein australisches konto was mir - im vergleich zu deutschland - glaube ich ganz gut zinsen bezahlt (commonwealth savings account) und eine summe von momentan 10000, bis ende januar möglicherweise etwas mehr, australischen dollar angespart.

jetzt ist der wechselkurs allerdings so schlecht, dass ich einfach nicht weiß wie ichs jetzt also am dümmsten anstell das beste von meinem geld zu haben, denn es ist ja doch ne summe. zumindest für mich der nie so eine große stange geld hatte.

also dachte ich mir es wäre eventuell geschickt hier nachzufragen und mir vielleicht einige tipps holen zu können.

für jede hilfe bin ich mehr als dankbar.

vielen dank im voraus und grüße aus westaustralien


jake
3 Antworten
Avatar
31.08.13 14:12:39
Bleibe in Australien. Das ist der beste Rat, den ich Dir geben kann. Bist Du erst mal alt, geht es nicht mehr. Wobei ich Neuseeland vorziehen würde. Europa und die USA stehen vor dem Kollaps und sind perspektivlos. Australien ist unterbevölkert.
Avatar
31.08.13 15:29:50
„Die Entwicklungen am Devisenmarkt vorherzusagen ist sehr schwer“, sagt der Anleihenexperte Chris Iggo von AXA Investments Managers. „Die Kursschwankungen hängen von vielen Faktoren ab. Nicht nur im Land selbst, sondern weltweit.“ Aus seiner Sicht hat der Australische Dollar derzeit Potenzial.
aus finanzen.net am 5.1.13

Dan Kursverlauf kann niemand voraussagen. Wollen Sie wirklich im Australischen Dollar investiert bleiben, wenn Sie das Land verlassen? Wäre dann für einen Teilbetrag der Kauf eines ZeroBonds als Tafelpapier sinnvoll? Ist eine solche Gattung überhaupt auf dem australischen Markt zu finden? In USA brauchen Sie voraussichtlich Geld, also US$, und auch Euro, wenn Sie nach good old Germany zurückkommen.

Vergessen Sie nicht das Anmelden der Summe beim Zoll, wenn Sie größere Beträge in bar oder in Tafelpapieren mit sich führen.
1 Antwort
Avatar
31.08.13 17:45:53
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.361.807 von jake_freeman am 31.08.13 12:55:35:confused:Australien ist doch wirklich der schönste Kontinent
ich würde auf jeden Fall dableiben:rolleyes:
Avatar
31.08.13 18:00:38
Wie hoch sind denn die Zinsen dort ? Vielleicht solltest Du das Geld gleich dort lassen und über Internet disponieren . Möglicherweise bekommst Du im Mai wieder Fernweh und bist eher zurück als Du denkst. Viel Glück, aber laß mal was zur Verzinsung hören .
Avatar
31.08.13 20:00:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.362.257 von nickelich am 31.08.13 15:29:50Kann man Nuggets (1 Oz Goldmünze steuerfrei und (zollfrei) zusätzlich zum Bargeld, da nur in AUS Zahlungsmittel) mitnehmen?
Avatar
31.08.13 20:43:27
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.361.807 von jake_freeman am 31.08.13 12:55:35Lass das Geld doch auf der Australischen Bank. Ober Kauf ein paar Aktien.
Ich selbst halte australische Bankaktien (siehe unten) die zahlen gute Divdende und denen ist die Eurokrise egal ;)

Die Commenwealth Bank Australia WKN: 882695 und die National Bank of Australia WKN: 853802 werden auch in Frankfurt gehandelt.
Avatar
31.08.13 21:18:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.361.807 von jake_freeman am 31.08.13 12:55:35Trifft zwar nicht das Thema, aber hätte tzrotzdem ne Frage an Dich.
Mit welchen Jobs bist Du denn in Australien so umhergezogen ?

Danke.
Avatar
01.09.13 02:26:51
also.

zu den zinsen meines kontos:

$1 up to and including $5 million 4.05% p.a.*
$1 or more 2.50% p.a.
(was genau mit dem p.a. abgeht hab ich bis heute leider nicht begriffen, aber ich bekomm jeden monat eine zinszahlung die sich ziemlich gut anfühlt.)
die 4,05% sind eine sonderaktion für die ersten 3 monate.
die kontoführungsgebühr ist für dieses konto kostenlos, man braucht aber noch ein normales konto zusätzlich.
die kontoführungsgebühr für dieses ist 4$ pro monat, außer man zahlt pro monat 2000$ ein (wie gehalt zum beispiel oder sowas) oder aber hat mehr als 50000$ auf dem konto.

so. das wäre bei der commonwealth bank.

vielen dank fürs erklären vorneweg.

leider ist in australien bleiben für mich keine option, denn mir gefällt es hier nicht wirklich. landschaftlich total genial aber kulturell und gesellschaftlich leider nicht. ich glaube das ist als urlauber sehr schwer zu beurteilen, ich lebe seit 1,5 jahren hier und ich hab die schnauze ziemlich voll...

die info zum AUD vom januar macht sinn - der dollar war fantastisch. leider ist er eingebrochen und ich weiß einfach nicht ob sich da nochmal was dran ändert. bestimmt irgendwann aber ich hätte das geld zu nem großteil halt gerne irgendwie früher oder später doch zur verfügung...

die begriffe tafelpapier und zerobond waren mir gänzlich neu und selbst mit ein bisschen recherche habe ich leider nur bahnhof verstanden.

zurück möchte ich erstmal nicht nach australien. die internationalen überweisungsgebühren sind recht hoch, aber wenn man davon ausgeht dass man jährlich 200 dollar zinsen macht - minus 50 für kontoführungsgebühr und ne überweisung 50 dollar kostet. hm. keine ahnung. 100 / 150 dollar bei 10000 dollar im jahr. ist das gut?

auch das mit den nuggets versteh ich nicht. ich finde die känguruh münze versteh aber vom and und verkauf nichts. wie würde man damit denn umgehen?

das mit den aktien habe ich kurz auch überlegt. ich versteh aber wirklich gar nichts davon, bin sozialarbeiter und hab von geld und investitionen überhaupt keinen plan weil ich so wenig verdien, dass ich mir gar keine gedanken dazu machen muss :)
jetzt aber also mal schon.
wie wäre da denn dann der weg? zusätzlich zu meinen konten hier ein aktienkonto anlegen und alles in aud lassen? oder könnte ich theoretisch mit australischem bargeld in deutschland zu meiner bank gehen, sagen fremdwährungskonto bitte und dann damit handeln?

und massoud - ich hab alles gemacht.
man darf nicht wählerisch sein und wenn man bereit ist sich die hände schmutzig zu machen hat man keine probleme. die australier lieben europäer weil man härter arbeitet. der klassische australische arbeiter ist stinkfaul und ihm geht alles am arsch vorbei. hatte viele arbeitgeber die sagen sie stellen nur europäer ein und haben bei den australiern einfach aufgegeben.
hauptsächlich habe ich im getreidebusiness gearbeitet - nicht das klassische fruitpicken - gps traktoren fahren zum sähen, truck als catcher neben dem mähdrescher herfahren und bei sogenannten "receival points" - die das getreide von den farmern annehmen, lagern und weiterverkaufen. habe bei diesen jobs ab 25$ aufwärts verdient. problem war hier, die bezahlung ist so hoch weil die arbeit unter extremen umständen stattfindet. hab teilweise bei 47° auf dem feld gearbeitet oder aber die getreidestaubbelastung ist immens. wenn mans nur für ein paar monate macht - mei.

und ansonsten halt wirklich klassische harte arbeit. momentan bei einem landschaftsgärtner. bin den ganzen tag an der schaufel oder mit meinen händen irgendwo anders im dreck oder verteile einen hundehaufen mit einer motorsense in meinem gesicht.
du siehst - es ist nicht ganz einfach aber westaustralien ist ein ort der manuelle arbeit sehr stark honoriert. bei weiteren fragen kannst dich gerne melden ;)

danke an alle für die hilfsbereitschaft und geduld. ich glaub ich bleib hier ewig und frag tausend dumme fragen.
2 Antworten
Avatar
01.09.13 09:03:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.363.627 von jake_freeman am 01.09.13 02:26:51Wenn Australien für dich keine Option mehr ist bringt das Konto in Australien meines Erachtens nach auch nichts mehr. Kostet ja auch nur Geld, und auf eine Erholung der Währung spekulieren bzw. warten kann ja auch ewig dauern.

Wenn es zu 100% klar ist wohin die nächste Station geht wirst du egal wo dort ein Konto eröffnen müssen, wird ja wohl nichts anderes übrigbleiben.

Am einfachsten wäre dann dorthin überweisen, so ärgerlich wie es ist.
Ob bar möglich ist hängt wahrscheinlich vom neuen Land ab wohin die Reise geht und zumindest in Deutschland wahrscheinlich noch weniger als bei Überweiseung könnte ich mir vorstellen was den Umrechnungskurs betrifft.

Ist zwar beim Verfall des AUD in den letzten Monaten ärgerlich aber was willst du denn sonst eigentlich anders machen. Das Geld dort liegenlassen und Gebühren zahlen bringt effektiv bei der Summe auch nicht viel.

Die 4,05% per anno sind ja mehr oder weniger eh vorbei, und von den 2,5% per anno wenn ich das einfach überschlage wäre 0,5% für die Kontogebühren schon mal weg.

Was man dann mit dem Geld macht ist wieder eine andere Geschichte.

Wünsche noch schönes Wochenende

1e
Avatar
01.09.13 12:31:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.363.627 von jake_freeman am 01.09.13 02:26:51Das mit den Nuggets war als Teil - Notlösung gemeint/angedacht. Meist darfst Du nur 10.000$ undeklariert bar in ein Land einführen. Die Nuggets sind ausserhalb AUD kein Zahlungsmittel - aber Du kannst sie überall mehr oder weniger zum aktuellen Goldpreis verkaufen. Ob das deswegen zZ attraktiv ist, kann Dir vielleicht hier ein Goldspezi sagen. Ob man die Nuggets auch bei der Einreise anmelden müsste weiss ich nicht.
Aber wenn Du auch aus dem Ausland problemlos auf Dein Konto zugreifen kannst?
Solange Du später 2000 stehen lässt, halten sich Zins und Gebühren die Waage, ansonsten fressen die Kosten das Konto irgendwann auf wenn nichts mehr reinkommt.
Avatar
01.09.13 12:39:54
Hallo ....


The Commonwealth Bank of Australia is an Australian multinational bank with businesses across New Zealand, Fiji, Asia, USA and the United Kingdom. Commonly referred to as the Commonwealth Bank (or Commbank),[3] it provides a variety of financial services including retail, business and institutional banking, funds management, superannuation, insurance, investment and broking services. The Commonwealth Bank is now the second largest Australian listed company on the Australian Securities Exchange as of January 2008 with brands including Bankwest, Colonial First State Investments Limited, ASB Bank (New Zealand), Commonwealth Securities Limited (CommSec) and Commonwealth Insurance Limited (CommInsure).

Lt. Wiki :D

GB ist ja nicht soweit weg :cool: und nach USA führt man Reisenden auch schon mal der Weg... vielleicht lassen sich ja über ein Korresponenzkonto
(auch bei einer anderen Bank) die Dinge etwas einfacher und günstiger regeln ??



Wenn man sich mit sowas auskennt, könnte man ja glatt auf einen
weiter fallenden AUD wetten, der einen gegen weiteren Kursverfall
schützt.

Wen man sich den Chart mal so ansieht .....



Ohne Gewähr !!

Oder an Neuankömmlinge aus EU verscherbeln ??


Quando


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
10000 AUD - was tun?