DAX+0,07 % EUR/USD-0,15 % Gold-0,04 % Öl (Brent)+0,27 %

Polizei wird aus Stadion abgezogen! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

http://www.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-polizei-zieh…

NRW-Innenminister Ralf Jäger hat eine drastische Reaktion auf die Kritik an dem umstrittenen Einsatz in der Schalker Arena angekündigt: Die Polizei werde seine Einsatzkräfte größtenteils aus dem Stadion zurückziehen. Es sei nun Sache des Vereins, für Sicherheit zu sorgen.

Genau, sollen das doch die hochqualifizierten 4,75€ Securitykräfte regeln!
Griechische Polizisten (bezahlt werden die übrigens von deutschen Steuergeldern inkl. 15. Monatsgehalt) verlangten diesen Einsatz, weil ein nichteingreifen die Platzstürmung griechischer Fans zufolge gehabt hätte!

http://youtu.be/An02fdaTGZE
Muss doch schön sein, wenn die Polizisten neben ihre Haupttätigkeit, dem Strafzettelschreiben, auch mal ins Stadion dürfen. Kann dem Verein nichts Gutes abgewinnen, bei uns in München sehen ich diese grünen Männchen nur beim Zettel schreiben und wichtig machen, da ist doch dieser Luftwechsel im Stadion eine perfekt Erholung.

Andererseits finde ich es pervers, dass der Millionärshaufen von Bundesliga, sich vom Steuerzahler die Sicherheit im Stadion erschleicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.436.159 von buchi1971 am 12.09.13 14:40:15Andererseits finde ich es pervers, dass der Millionärshaufen von Bundesliga, sich vom Steuerzahler die Sicherheit im Stadion erschleicht.

Die Zuschauer bezahlen den Polizeieinsatz mit ihren Steuergeldern!
Zitat von ThorVestor: Andererseits finde ich es pervers, dass der Millionärshaufen von Bundesliga, sich vom Steuerzahler die Sicherheit im Stadion erschleicht.

Die Zuschauer bezahlen den Polizeieinsatz mit ihren Steuergeldern!


So so....Und was ist mit denen die nicht im Stadion sind? Bekommen diese dann eine Steuererstattung?

Für private Veranstaltungen hat der Inhaber/Austragende für Ordnung zu sorgen!!! Gern über die Polizei...dann aber mit Rechnung.
Lol, wenn du mal die Polizei brauchst wird die doch auch keine Rechnung gestellt. Wenn müßte man das Steuersystem ganz abschaffen. Ich gehe auch nicht in die Oper wird aber auch mit Steuergeldern bezahlt.
Brot und Spiele ganz abschaffen.

Der Michel soll sebständiges Denken lernen.:D
so ists recht. die so genannten " fans " sind kunden der fussballspielbetriebe. die kunden sind sogar komparsen ähnlich
wie in der filmbranche, hier ist es halt der unterhaltungssektor mit komparsen, die noch für ihre tätigkeit zahlen.

ich bin für eine erst einmal " befristete " zwangsabgabe der fussballspielbetriebe an den staatssäckel ala GEZ
plus angeordnetem einsatz von security-personal ( hier vorzugsweise rockergruppen aus dem türsteher- bzw.
rockkonzertmillieu ). 400 €-Kräfte machen meiner erfahrung nach eh ne fliege wenns brenzlig wird.

die pozzelei steht nur noch in seitenstraßen bereit um flüchtende normalos von dem wütenden mob oder dem security-personal
einen vorsprung zu verschaffen.

carpe diem

;)
da gibt es doch noch die Hell`s A..., Banditos, Black Moskau, Gremiums ,
u s w ....
die können das auch... :cry::cry::cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.437.343 von AktiesuchtBauer am 12.09.13 16:53:57vielleicht helfen erstmal alkoholisierte stadtpolizisten. die hauchen dir und allen anderen das pfefferspray ein um eine andere form demut zu erzeugen. du wirst vor freude weinen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.436.747 von iggoperator am 12.09.13 15:38:49Ich gehe auch nicht in die Oper wird aber auch mit Steuergeldern bezahlt.

Speziell über den Finanzbedarf von Opern lässt sich gut streiten, aber Investitionen in Kultur sind durchaus profitabel und kommen dich als Steuerzahler womöglich günstiger, als würde man überall dort die Fenster vernageln wo am Ende des Jahres kein Plus rausspringt:

Kulturhaushalt Berlin 2011: 358 Mio.
Tourismusbedingter Bruttoumsatz 2011: 10,3 Mrd.
Beschäftigungsäquivalent: 275.000 Personen mit Vollzeitbeschäftigung.
Tourismusbedingtes Umsatzsteuereinkommen: 1,22 Mrd.


Davon ab...hier versuchen profitorientierte Vereine bzw. die Bundesliga die Kosten für Sicherheit ( 115 Mio. / Jahr ) auf den Steuerzahler abzuwälzen. Begründung? Man habe ja schon 700-800 Mio an Steuern bezahlt. Als hätte man dafür ein Lob verdient, dass man Steuern zahlt.

Alle anderen Veranstalter tun das auch. Und zwar obwohl man die kompletten Kosten für die Sicherheit der Besucher bezahlt hat.

Und ich gehe einfach mal davon aus, dass routinemäßige Kontrollen vor Festivals etc. nicht folgende Ausmaße annehmen:

Bei den Spielen der vergangenen Saison hätten die Beamten 1,5 Millionen Stunden gearbeitet.[...] Die Bereitschaftspolizeien der Länder verbrächten bis zu 35 Prozent ihrer Arbeitszeit bei Stadioneinsätzen

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/polizeigewer…

Und ich fange jetzt nicht erst noch damit an, dass die Polizei also 1,5 Mio. Dienststunden im Jahr nicht mit Verbrechensbekämpfung oder -vorbeugung beschäftigt ist sondern damit, dass man besoffene Vollpfosten davon abhalten muss sich das Resthirn rauszuprügeln.
das lebbe is schwer genug: milde sorte

Weil alle Touristen nach Berlin kommen um in die Oper zu gehen... Eher schon Friedrichstadtpalast. Und durch Fussball kommen auch Touristen also gleiches Argument. Ein Bundesliga Verein bringt einer Stadt soviel wie eine mittel große Inudstrieansiedlung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.438.807 von iggoperator am 12.09.13 19:45:58... Ein Bundesliga Verein bringt einer Stadt soviel wie eine mittel große Inudstrieansiedlung.

Ich vermute aber, dass die Industrieansiedelung ihre Sicherheitskräfte selbst bezahlt.
Wenn es da Probleme gibt kommt auch die Polizei oder die Feuerwehr. Warum soll denn überhaupt jemannd Steuern zahlen wenn der Staat so zentrale Aufgaben wie Sichhereit nicht mehr abdecken möchte?
Zitat von iggoperator: Wenn es da Probleme gibt kommt auch die Polizei oder die Feuerwehr. Warum soll denn überhaupt jemannd Steuern zahlen wenn der Staat so zentrale Aufgaben wie Sichhereit nicht mehr abdecken möchte?


Da haben Sie sich die Ihre Frage selbst beantwortet. Richtig...Die Polizei wird gerufen!!! Sie ist aber nicht von Anfang an da und spielt den "privaten" Sicherheitsdienst. Ich habe in Ihrem Beispiel der Oper noch nie Polizisten zwischen den verschiedenen Rängen stehen sehen. ;)

Lol, wenn du mal die Polizei brauchst wird die doch auch keine Rechnung gestellt. Wenn müßte man das Steuersystem ganz abschaffen. Ich gehe auch nicht in die Oper wird aber auch mit Steuergeldern bezahlt.

Aha...rufen Sie doch gleich mal bei der Polizei an und lassen die antreten. Mal schauen wie oft Sie das machen. Sie können ja sagen Sie zahlen Steuern. :laugh:
Ohne deutsche Polizei im Stadion, wäre auch keine Griechische Polizei im Stadion gewesen und die Knüppelei wäre erst gar nicht passiert!
Antwort auf Beitrag Nr.: 45.439.821 von HAZARD05 am 12.09.13 21:48:30Ich habe vor 2 Wochene eine Veranstaltung gemacht und hatte die Polizei vorher um präsenz gebeten und es waren sowohl Uniformierte wie auch Zivilpolisten da. Sie scheinen bei sich in der Region einfach nicht gut vernetzt zu sein. Wenn ich Polizei, Verwaltung etc. brauche sind die eigentlich immer zu Stelle.
Was ist das bloß für eine Verbrecherbande, die da angeblich für Ordnung und Sicherheit im Stadion sorgen soll.
Anstatt gegen solche Kräfte einzuschreiten, die da mit der Stürmung des Schalke-Blocks gedroht haben, wird auf Leute eingeprügelt, die es gewagt haben, die Fahne eines souveränen Staates und offiziellen EU-Beitrittskandidaten in der Öffentlichkeit zu zeigen und nicht bereit waren, sich eine solche Inanspruchnahme ihrer Rechtes auf freie Meinungsäüßerung aus Rücksicht auf Kriminelle verbieten zu lassen.
Haben wir doch schonmal erlebt. Polizisten sind in eine Privatwohnung eingedrungen um eine Israel Flagge zu entfernen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.