wallstreet:online
40,10EUR | -0,10 EUR | -0,25 %
DAX+1,18 % EUR/USD-0,12 % Gold-1,21 % Öl (Brent)+1,45 %

Und? Etwas gelernt? - 500 Beiträge pro Seite


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Endlich ist die lang angedrohte Korrektur in vollem Gange. Viele machen jetzt ihre ersten bösen Erfahrungen, sehen ihre Gewinne schwinden. Doch haben die Börsianer wirklich daraus etwas gelernt? Die Börse war für viele der Weg zu Reichtum, zumindest in ihren Träumen. Neuemissionen wurden gejagt wie die Moorhühner. "Ein Punkt im Firmennamen? Zeichnen!!! Hohe Verluste eingefahren? Genau richtig..da ist Potential drin!!" Wer hat den Verkaufsprospekt von Infineon gelesen? Oder den von T-online? Im Board tauchen Bilder auf von stolzen Besitzern/Besitzerinnen und ihren neuen Sportwagen. Toll!! "Das will ich auch mal haben!" Im 3Sat Börsenspiel wird ein Wert aufgenommen...kaufen ohne Limit. "Ich habe 100.- mit Frick vertelefoniert. Er hat XXX empfohlen!" Jetzt tauchen die ersten beiträge auf, in denen allen ernstes gefragt wird, wie ein Wertpapierkredit abgesetzt werden kann. Entschuldigung, aber wie unbedarft und gutgläubig kann man sein, um auf Pump Aktien zu kaufen?
Und nun? Bereits die ersten Anfragen der Art:" Ich habe 10000 Euro, was soll ich am Montag kaufen?". Bestimmt nichts, was von irgendwelchen Gurus als der 1000% sichere Weg zum Geld bezeichnet wird. Ich erinnere mich noch gut daran, als die Tage gezählt wurden, bis Travelbyus ihre neue Homepage vorgestellt hatte. Eine Homepage? Ist das der neue Faktor, nach dem der Wert eines Papieres bemessen wird? Prost Mahlzeit. Bleibt nur zu hoffen, daß die Korrekturphase genutzt wird, um sich über Aktien zu informieren, vielleicht etwas Kostolany zu lesen und sich auf Werte zu besinnen, die auch eine Korrektur überleben werden. Leider werden nächste Woche wieder auf Kredit Aktien gekauft, Lemminge werden gefangen...und alles beginnt von vorne. Schade eigentlich, daß sich so nie eine Aktienkultur entwickeln kann. Bevor ich jetzt (so wie üblich) wieder "niedergemacht werde", sollte sich jeder mal eine Minute besinnen und überlegen, ob ich gar so falsch liege.
Ich gebe dir völlig recht, aber es muss wohl erst richtig weh tun bevor sich etwas ändert,zuviele kids, die Mamas und Papas Erbe verspielen.
Du liegst insofern falsch,

dass eine Zeitlang es ja funktioniert hat. Und dass wenn Aktionär A jetzt sein Handeln überdenkt, Aktionär B denselben Fehler neu begeht. Es haben ja erst recht wenige in D Aktien.
Auch wenn viele schon gelernt haben was 2+2 ist. Es werden trotzdem noch viele lernen müssen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.