Tages-Trading-Chancen am Montag den 26.01.2015 - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 25.01.15 16:01:21 von
neuester Beitrag 27.01.15 16:43:48 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
25.01.15 16:01:21


Seit 2005 eröffne ich unter dem Pseudonym Bernecker1977 diese börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips. Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der Jahre bereits beantwortet und für viele Dinge gibt es die berüchtigte Linksammlung oder auch meinen Blog www.bernecker1977.de - somit steigen wir hier gleich in das Thema ein, verinnerlichen die 20 Goldenen Regeln dabei und beachten folgendes:

Alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden. Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Euch (und mich) abonnieren, was so aussieht:



Vernetz Dich aber auch abseits dieser Diskussion über die XING-Gruppe oder Facebook und Google + für noch intensiveren Kontakt zu Kollegen und Freunden.

Für Entscheidungen im Daytrading ist ein Chart sehr hilfreich. Zum direkten wallstreet-online-Chart einstellen folge bitter dieser Anleitung

ODER stelle eigene Charts ein und lade ein Bild in die Diskussion mit dem w : o Editor und der Option Bild hochladen

Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online unter Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Klickt die Termine an!!!):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 26.01.2015

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPNSaisonbereinigte Handelsbilanz-621 Mrd.¥--925,01¥
00:50JapanJPNGüter-Handelsbilanz Gesamt-661 Mrd.¥-741 Mrd.¥-892 Mrd.¥
00:50JapanJPNImporte (Jahr)1,9%2,3%-1,7%
00:50JapanJPNExporte (Jahr)12,8%11%4,9%
00:50JapanJPNBoJ Geldpolitik Sitzungsprotokoll---
08:00FinnlandFINImportpreise ( Jahr )-5,1%--2,3%
08:00FinnlandFINErzeugerpreisindex ( Jahr )-1,8%--0,5%
08:00FinnlandFINExportpreise ( Jahr )-1,8%--0,2%
09:00SpanienESPErzeugerpreisindex (Jahr)-3,7%--1,5%
09:30HollandNLDKonjunkturoptimismus2,8-3,4
10:00DeutschlandDEUifo - aktuelle Beurteilung111,7110,7110
10:00DeutschlandDEUifo - Geschäftsklimaindex106,7106,3105,5
10:00DeutschlandDEUifo - Geschäftsaussichten102102,5101,3
12:00Euro ZoneEURTreffen der Eurogruppe---
16:30USAUSADallas Fed Herstellungsindex-4,4-3,5
17:30USAUSAAuktion 3-monatiger Treasury Bills0,02%-0,025%
17:30USAUSAAuktion 6-monatiger Treasury Bills0,075%-0,075%

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Vor der nun startenden Diskussion und dem Trading bedanke ich mich recht herzlich für Deinen Besuch und wünsche unerträgliche Gewinne mit geringem Risiko sowie natürlich angenehme Unterhaltung an diesem Handelstag.

Und nach Feierabend sollte sich jeder weiterbilden, bspw. mit dieser Buchreihe:



Gruß Bernecker1977 - Andreas Mueller

P.S.: Wer mir folgt, bekommt automatisch einen Alert (KLICKEN!), sobald ich etwas schreibe.
Avatar
25.01.15 16:22:20
Tradingregel 3: Vertraue Dir selbst
Heute gehts weiter mit (Meine) Vorsätze die für jeden Trade gelten sollen.

1. Immer mit einem Trading-Plan arbeiten
2. Halte es einfach und sicher
3. Vertraue Dir selbst
4. Erwarte das Unerwartete
5. Der Trend ist dein Freund
6. Du kannst den Trend nicht stoppen
7. Schütze dein Trading-Kaptial
8. Wissen wann Schluss ist

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Weiter gehts mit Punkt 3: Vertraue Dir selbst

Wenn ein Setup erarbeitet wurde (z.B. Einstieg mit Hilfe der Fibonacci Ausdehnung, wie unter 2. Halte es einfach und sicher beschrieben) ist es wichtig dieses auch umzusetzen und darauf zu vertrauen.

Vertraue dir selbst und bleib dir treu

100% Gewinntrades gibt es nicht - Verlusttrades gehören zum Geschäft und lassen sich nicht vermeiden. Selbst lang optimierte Setups und automatische Handelssysteme führen zu Fehltrades. Während das Handelssystem aber kontinuierlich nach dem gleichen Schema weiterhandelt, kommt der Trader nach einigen Verlusttrades in Folge unweigerlich in die Situation sein Setup zu überdenken. Doch das gilt es unbedingt zu vermeiden. Bleibt Dir treu.

Vertraue dir selbst und baue Vertrauen auf

Das eigene Setup ist unerlässlich. "Nachtraden" kann zwar funktionieren, aber bei jedem Trade sollte das Ziel sein, etwas zu lernen und selbst vertrauen aufzubauen.

Vertraue dir selbst ohne dich zu überschätzen

Wie heißt es so schön "Vertrau ist gut, Kontrolle ist besser". Wenn das Vertrauen größer wird, kommt man schnell an die Grenze zur Selbstüberschätzung. Die Grenze wird dann überschritten, sobald man so sehr von einem Szenario überzeugt ist, das man irrational gehandelt.

Beispiel: Ich bin überzeugt davon, dass es steigt, werde aber immer wieder durch ausstoppen eines Besseren belehrt. Die Steigerung ist dann: Nach mehreren Verlusttrades, beschließe ich dann die Gegenrichtung einzuschlagen.

Herangehensweise: Läuft der Markt nicht nach Deinem gedachten Setup, dann kontrolliere als erstes Dein Setup. War das Setup korrekt angewendet, kontrolliere die übergeordneten Faktoren (größere Zeiteinheiten, anstehende Termine, Stimmungslage). Achtung vor Chartblindheit: Trader erkennen Ihr Setup innerhalb von Sekunden, sobald man also länger suchen muss, gibt es gerade kein gutes Einstiegsetup oder man ist Chartbild. In beiden Fällen hilft nur Computer ausschalten, frische Luft oder irgendwie ablenken. Die Börse wird nicht morgen eingestellt, es wird neue und bessere Chancen geben.

Vertraue dir selbst und zieh es durch

Gehen wir davon aus, das Du gemäß deinem Setup einen perfekten Einstieg hattest und der Markt genau in die Richtung läuft, in die Du handelst. Was jetzt? Die größten Fehler sind die unlogische Stoppversetzung und die vorzeitige Gewinnmitnahme.

Unlogische Stoppversetzung: Auch bei der Stoppversetzung gilt es sich an ein Setup zu halten. Das einfachste ist das Einstiegsetup erneut anzuwenden. Sitzt also der Initialstopp eine Shortposition auf dem letzten Zwischenhoch und es entsteht ein weiteres Tief mit einem niedrigeren Zwischenhoch, wird der Stopp auf das letzte Zwischenhoch nachgezogen.

Vorzeitige Gewinnmitnahme: Gerade in den letzten Wochen haben wir große Moves gesehen. 300-Punkte-Tagesrange im DAX war keine Seltenheit. Wer also Angst vor großen Gewinnen hat, schließt seine Position aus dem Bauch heraus, nach dem Motto "Was ist habe, habe ich". Doch dadurch gehen die meisten Gewinne verloren.
Best Case: Warten auf das Gegensignal oder das Ausstoppen beim logisch versetzen Stopp. Für zittrige Hände: Ein Teilverkauf beruhig die Nerven.

Vertraue dir selbst und das immer wieder

Wenn der erste Trade läuft, und bestenfalls durch eine logische Stopp-Versetzung aus dem Risiko ist, spricht nichts dagegen einen weiteren Trade einzugehen. Gerade bei schönen Trendbewegungen, macht eine Verstärkung Sinn. Lösung: Trade 1 regelmäßig managen und bei Trade 2 alles zurück auf Anfang > Setup, Stopp etc. Parallel laufenden Trades im gleichen Markt sollten immer die gleiche Größe und den gleichen Stopp-Abstand (nach Punkten) haben.

Fazit: Ohne Vertrauen keine Kontinuität. Ohne Kontinuität funktioniert kein Setup. Ohne Setup keine nachvollziehbaren Trades. Ohne nachvollziehbare Trades keine duplizierbaren Gewinne. Ohne duplizierbare Gewinne kein langfristiger Erfolg.

Viele Grüße,
tradestats


Meinung? Sagen!
Feedback? gerne auch per Boardmail
Nichts verpassen? Follow me
Gefallen? Daumen ;)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

1. Immer mit einem Trading-Plan arbeiten
2. Halte es einfach und sicher
3. Vertraue Dir selbst
4. Erwarte das Unerwartete
5. Der Trend ist dein Freund
6. Du kannst den Trend nicht stoppen
7. Schütze dein Trading-Kaptial
8. Wissen wann Schluss ist

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Avatar
25.01.15 17:16:20
Greenland hat gewählt! Letzte Jan.-Woche mit Ifo, Fed und neue ATHs im DAX?
Relevante Statistiken:
1. DAX war nun 7 Tage in Folge im Plus. >50% für einen 8. Plustag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-461-470/#…
2. Reboundchance <50& nach einem +2%-Tag im DAX:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-91-100/#b…
3. DAX nach Close auf ATH:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-451-460/#…
4. Am Mittwoch ist Fed-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-161-170/#…
5. DAX und DOW um Monatswechsel zum Februar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-291-300/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-301-310/#…
6. Die Januar-Regel für DAX und DOW:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-681-690/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-291-300/#…
7. DAX für Monatstrader (Januar -> Februar):
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-321-330/#…
8. Typischer DAX-Verlauf im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-251-260/#…

DAX Pivots
R3 10936,45
R2 10820,39
R1 10734,98
PP 10618,92
S1 10533,51
S2 10417,45
S3 10332,04

FDAX Pivots
R3 10950,50
R2 10831,00
R1 10725,50
PP 10606,00
S1 10500,50
S2 10381,00
S3 10275,50

CFD-DAX Pivots
R3 10946,93
R2 10827,47
R1 10724,73
PP 10605,27
S1 10502,53
S2 10383,07
S3 10280,33

DAX Wochen Pivots
R3 11407,23
R2 11055,77
R1 10852,68
PP 10501,22
S1 10298,13
S2 9946,67
S3 9743,58

FDAX Wochen Pivots
R3 11395,17
R2 11053,33
R1 10836,67
PP 10494,83
S1 10278,17
S2 9936,33
S3 9719,67

DAX-Gaps
22.01.2015 10435,62
07.01.2015 9518,18
30.10.2014 9114,84
16.10.2014 8582,90
09.09.2013 8276,32

FDAX-Gaps
06.01.2015 9460,00
16.10.2014 8561,50
09.09.2013 8307,50
30.08.2013 8088,00
Avatar
25.01.15 18:16:22
Geht unsere Währung unter? Hier kommt die Hoffnung für den EUR/USD
Griechenland-Wahl heute, ein extrem überkaufter DAX und ein Euro, der gegenüber dem US-Dollar so tief wie seit 2003 nicht mehr notierte. Das sind die Themen, die am Wochenende als Vorlage für die Erarbeitung neuer Trading-Chancen dienen.

Da der DAX über extreme Aufwärtstrends und Momentum in diese Richtung verfügt, ist es schwer hier ein Ziel abzuleiten. Denn "oben" gibt es keine Widerstände jenseits der Allzeithochs. Als Trader hat man aber oftmals die Wahl, an dieser Stelle beispielsweise die Wahl des Marktes. Und da ist mindestens ebenso spannend die weitere Entwicklung unserer Leitwährung.

Hierzu habe ich nun für heute ein paar Charts bemüht und zeige anhand derer, wie stark die Bewegung momentan verläuft. Ein Mitschwimmen ist sicherlich für Trend-Trader erste Wahl, doch je weiter ein Trend gelaufen ist, desto stärker kann eine Gegenbewegung ausfallen und desto höher ist die Wahrscheinlichkeit für eine solche.

Beginnen wir daher mit dem Tageschart, welcher etwa ein Jahr abbildet. Damals standen wir noch bei 1,40 EUR/USD und Europa galt als reformwillig. Das sind wir zwar noch immer, nur eben etwas verschuldeter als die USA. Von daher verwundert die um 20% tiefere Notierung kaum. Erschreckend ist hierbei für Charttechniker die Stärke des Trends und die immer steiler werdenden Abwärtstrendlinien:



Bei knapp 1,11 wurde dieser Move gestoppt, doch eine erste Gegenbewegung von mehr als 100 Pips konnte noch nicht einmal die steilste der drei eingezeichneten Abwärtstrendlinien erreichen :eek:

Dazu müsste es auf 1,14x durchstarten...also behalten wir dies im Hinterkopf und gehen einige Zeiteinheiten tiefer auf den Stundenchart. Er zeigt genau die Abrisskante nach der EZB-Entscheidung (oder dem ersten Signal) in Richtung monatlich offener Geldschleusen.



Auch hier gibt es einen kurzfristigen und steilen Abwärtstrend, den wir per Schlusskurs am Freitag nicht überschreiten konnten. Hier wird es richtig interessant, denn ein Bruch dieser roten Linie wäre für mich ein erstes Signal, auf eine etwas größere Gegenbewegung zu spekulieren.

Genaueres sehen wir dann im 10min-Chart, wo noch einmal eine Art Abrisskante um die 1,13 zu identifizieren ist:



Was leitet man daraus ab?

WENN die 1,125x etwa als letzter Punkt 2 in der Abwärtsbewegung der Markttechnik überschritten wird, besteht eine gute Chance, zu dieser hier blau eingezeichneten "Entscheidungszone" zu gelangen und ab da auch wieder zur 1,14 vorzustossen. Doch vorher sollte man nicht in das stark fallende Messer greifen. Je nach Aufnahme der Griechenland-Wahl heute können sehr dynamisch auch noch einmal die Tiefs vom Freitag um die 1,11 getestet werden und in Folge dieser Dynamik dann tiefere Kurse markiert werden.

Sehr spannend bleibt es hier also, mit viel Bewegungspotenzial aber damit verbunden auch großen Chancen. Denn wenn einmal die ersten Bären zur Eindeckung kommen, will ich davon profitieren :cool:

Am besten wir treffen wir uns einfach zur Besprechung wieder hier an gewohnter Stelle. Und wer mir folgt, bekommt automatisch einen Alert, wenn es eine vertiefende Einschätzung von mir gibt. Kostet auch nix :p

Euer Bernecker1977 - Andreas Mueller
6 Antworten
Avatar
25.01.15 18:22:50
Hallo an alle,
Morgen wieder ein spannender Handelstag.
Alle Anlysten sehen den Dax bei 11000 € in den nächsten Tagen.
Wir werden sehen noch einen schönen Sonntag
GRUß
bödel
Avatar
25.01.15 18:32:17
und einige bei <10.000 :)
1 Antwort
Avatar
25.01.15 18:53:07
Überlegungen zum DAX -Montag, 26.01.2015-

Nach den massiven Anstiegen der letzten Tage stellt sich natürlich jedem die Frage, in wieweit sich der Trend noch fortsetzen kann.
Umso interessanter ist, was die Anleger aus dem Ausgang der Griechen-Wahl machen werden.

Meine Gedanken visualisiert:


Dies ist ein 610-Tick-Chart.
610 Ticks deshalb, da es sich bei dieser Zahl um eine Fibonacci-Zahl handelt.
Ist ein 610-Tick-Chart besser als ein sagen wir mal... 620-Tick-Chart? Ich bezweifle es, aber nach einer gewissen Ordnung muss man sich sein Trading nun eben mal aufbauen und deshalb die Fibonacci-Zahl.

Was sehen wir?
Der DAX ist von seinem Rekordhochs jenseits von 10.700 Punkten wieder um rund 100 Punkte zurückgekommen.
Zuletzt sahen wir (vgl. Bild) trotz des kleinen Rücksetzers wieder höhere Hochs und höhere Tiefs. Es fällt auf, dass der letzte Schlusskurs am Freitag außerhalb des unteren Bollinger Bandes geschlossen hat und dabei ein höheres Tief markiert hat als das vorhergehende Tief.
Zudem liegt das kurz vor 17:00 Uhr erreichte Hoch höher als das Hoch von 15:38, wenngleich beide Hochs unter dem am frühen Nachmittag erreichten Allzeithochs liegen.


Dieses Bild zeigt nun den Stundenchart.
Die primäre Aufwärtstrendlinie ist weit weg und dürfte in dieser Woche wohl eher keine Rolle spielen.
Die kurzfristige Aufwärtstrendlinie ist da schon interessanter.
Sie wurde während der EZB-Turbulenzen am Donnerstag dreimal hintereinander per Downspike durchbrochen, allerdings gab es keinen Schlusskurs darunter.
Für den morgigen Tag verläuft die Trendlinie weiterhin ansteigend, im Tagesverlauf von rund 10.470 auf im Verlauf bis auf rund 10.600.

Prognose:
Trotz der Griechenwahl erwarte ich morgen früh keinen panikartigen Abverkauf.
Ein kleines Abwärtsgap ist zwar nicht auszuschließen, dennoch erwarte ich, dass sich der DAX zwischen 08:00 Uhr und 09:00 so um die 10.600 bewegen wird.
Grundsätzlich dürfte sich der DAX stabil in den erreichten Sphären halten.
Die kurzfristige Aufwärtstrendlinie im DAX sollte im Tagesverlauf am 26.01.2015 nicht unterschritten werden.
Der Tages-Pivot für morgen liegt bei knapp über 10.600 Punkten, dies dürfte ein erstes Ziel einer stattfindenden Bewegung sein.

So denn...
Good Trades everybody!
Avatar
25.01.15 18:53:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.879.125 von Nemesi5 am 25.01.15 18:32:17
Zitat von Nemesi5: und einige bei <10.000 :)


Hallo,
ja ich tendiere auch eher auf einen weiteren Abwärtstrend.
Avatar
25.01.15 18:58:28
L&S hat die Glaskugelindikation mal immo bei 1052x.

das sind - 100 Punkte. Soll ja nix bedeuten
Avatar
25.01.15 19:04:27
Die Wahrscheinlichkeit < 10400 schätze ich höher ein als morgen nochmals die 10700 zu überschreiten...
also kleine Unterbrechung der freudetaumelnden DAX-Party.
2 Antworten
Avatar
25.01.15 19:51:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.879.344 von Gustl24 am 25.01.15 19:04:27
Zitat von Gustl24: Die Wahrscheinlichkeit < 10400 schätze ich höher ein als morgen nochmals die 10700 zu überschreiten...
also kleine Unterbrechung der freudetaumelnden DAX-Party.


Einer hat immer Recht ! :)


fifty - fifty ! :laugh:


Wenn es nicht so wäre brauchte niemand mehr arbeiten ! ;)
1 Antwort
Avatar
25.01.15 20:02:46
€ hat 1,12 unterschritten
.

.
was geschieht Morgen mit dem DAX?????
Aktien im Euraland werden immer billiger !!!
Als kaufen kaufen kaufen:laugh::laugh::laugh:
1 Antwort
Avatar
25.01.15 20:09:43
einen kleinen Dämpfer wird es wohl geben im DAX
nur wieviel ???????
Avatar
25.01.15 20:11:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.879.665 von bödel am 25.01.15 20:02:46Was ist wenn der Euro wieder steigt, verkaufen, verkaufen, verkaufen?? :laugh::laugh:
Avatar
25.01.15 20:23:56
Mal schauen wie es 8:00 ausschaut, aber nun stellt sich die Frage mögliche Shortgewinne gleich glatt zu stellen oder eine Verkaufswelle nach 9:00 abzuwarten. So viele Shortpunkte während einer Aufwärtsrallye sind ja an sich schon ungewöhnlich.

Mal schauen, was Body morgen früh spricht.
Gute Nacht!
Avatar
25.01.15 20:25:33
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.879.569 von Abendkasse am 25.01.15 19:51:18Abendkasse manche Leute arbeiten auch gern.

Okay ab einen gewissen Alter darf man das ruhig runter fahren :)
Avatar
25.01.15 20:27:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.879.041 von Bernecker1977 am 25.01.15 18:16:22nicht schlecht der trend! ;)

unbedingt in dem zusammenhang möchte ich nochmal an den bund future erinnern. der hat letzte Woche mit dem hoch bei 158.94 praktisch die 159 erreicht.
herr körper hatte dieses ziel bereits vor einem halben jahr ausgegeben, wenn ich mich recht erinnere. für mich die prognose schlechthin und wird wohl auch lange zeit nicht so einfach zu toppen sein.

und wenn ich mich dran erinnere, wie einige bereits bei knapp über 140 anfingen, den bund zu shorten, kann man sich leicht vorstellen, wie teuer das wird...
Avatar
25.01.15 20:36:45
Jetzt bin ich gespannt was die linke in Griechenland machen wird. Ich glaube die Merkel wird genauso gespannt sein wie ich.

LS nur 10541 warum? Ich denke Morgen wird Grün. den die jetzt sind die Steuerzahler dran.
Avatar
25.01.15 20:41:58
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.879.041 von Bernecker1977 am 25.01.15 18:16:22Hallo Bernecker,

ich weiß durch Quickly, dass wenn die Bären sich falsch positioniert haben siehe letzte Dax Rallye dann müssen diese ihre Position glattstellen und sich eindecken womit dann der Dax weiter steigt.

Wenn du jetzt schreibst, dass bei einer Rallye nach unten die Bären sich eindecken müssen wurde das den Euro Kurs hoch oder runter bewegen?
2 Antworten
Avatar
25.01.15 21:29:29
vermutlich wird Euro long morgen früh eine der besten Trades des Jahres darstellen.
5 Antworten
Avatar
25.01.15 21:34:13
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.879.041 von Bernecker1977 am 25.01.15 18:16:22
chartupdate BA + Euro
Hallo Berni
Hallo liebe Trader

Ich seh den euro so. ( Zeitraum etwas längerfristig )
Ich habe einen Langzeitchart gewählt und siehe da, es gibt ein klares Ziel
bzw bringt etwas Licht ins Dunkle.
Natürlich könnte die Währung noch etwas übertreiben und wir sehen Pari.
Aber ich denke auf Monatschluss sollten wir dann über der Grünenlinie schliessen.
Denn sonst würde es sehr Düster aussehen.
Der kurs befindet sich in der Nähe des 76er retrace



Boeing

Nach dem Boeing nach oben ausgebrochen ist haben wir am Freitag
diesen Ausbruch fast exakt zurückgetestet.
MACD bullish
RSI hat noch Platz




zu Apple gibt es aktuell charttechnisch nichts neues.
Kommende Woche werden die Zahlen gemeldet.


Beste Grüsse
waxweazle
Avatar
25.01.15 21:43:55
DAX Tageschart Ichimoku-Analyse
Ichimoku Kanji
Ichimoku Analyse DAX Tageschart 26.01.2015






Kommentar
Ein Eröffnungsgap mit einem Plus von 68 Punkt, eine weiße Kerze mit einem Plus von 214 Punkten, oder Plus 2,1%.
Ein neues ATH, das Kursziel 162% = 10.529 Punkten wurde pulverisiert! Ein großes Gap wurde offen gelassen. Das MACDH holt mächtig auf - noch wurde das Hoch im Kurs nicht durch ein Hoch im MACDH bestätigt, aber es fehlen "nur" noch Nachkommastellen.
Ein kurzer Blick auf den Tageschart: Der Aufwärtstrend ist intakt, der Chart gibt gar nix her um einfach so zu shorten! Angst macht der geradezu exponentielle Anstieg des DAX in Kombination mit dem großen Gap. Der S&P hinkt der Entwicklung hinterher und konnte am Freitag nicht überzeugen mit -0,6% (Dow -0,8%, Nasdaq Comp. +0,2%) - eigentlich kein Wunder, wenn alle nur noch europäische Aktien kaufen: EuroStoxx 50 +1,8%, Stoxx 50 +2%, Stoxx 600 +1,7%.



Im "uncharted territory" ist es gar nicht so einfach, sich mit Kurszielen aus dem Fenster zu lehnen. Aber dafür gibt es Elliott in Kombination mit Fibonacci. Wer jetzt schreit "das ist Kaffeesatzleserei" - der soll es besser machen :))
Fibo-Kursziele sind keine Punktlandungen, sondern Zielzonen. Eine gewisse Unschärfe ist also drin.
Dazu der Blick auf den Wochenchart: Angenommen, seit September 2011 läuft ein Impuls, und angenommen, aktuell läuft die Welle 5. Eine 5 kann viele Kursziele haben, leider. Oft entspricht sie der Welle 1 = 2.229 Punkte, Kursziel Welle 5 damit 10.583 Punkte: wurde bereits erreicht....
Oder 162% der 1 = 11.960 Punkte ... ambitioniert ...
Oder 0,62% vom Tief der 1 zum Hoch der 3 = 11.496 Punkte.



Bleiben wir bei der Annahme, dass seit dem Tief im Oktober eine finale Welle 5 läuft .... ja, bei EW weiß man erst am Ende der Bewegung, wie der korrekte WaveCount gewesen wäre .... und ja, die Aufwärtsbewegung von Oktober bis Dezember läßt sich nicht "sauber" als klassischer Impuls zählen (vielleicht wird die 5 als EDT ausgebildet) .... dann läuft derzeit die 3 der 5. Die Kursziele für die untergradige 3 sind dann: 100% = 10.942 Punkte, 127% = 11.416 Punkte und 162% = 12.018 Punkte.

Zusammengefaßt läßt sich sagen: Ichimoku sagt LONG. Der Aufwärtstrend ist intakt. ABER: der Anstieg ist exponentiell, liquiditäts-getrieben und am Sonntag gehen die Griechen zur Wahlurne. Long-Positionen also gut absichern!! Denn bei diesem fast senkrechten Anstieg kann eine Korrektur ratz fatz beginnen!

Die Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

Kurs über Kijun
Kurs über Wolke
Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
Tenkan über Kijun
Golden Cross Senkou 1 über Senkou 2

Unterstützungen 10.502 - 10.454 (Gap) 10.170 (Tenkan) 9.961 (Kijun) 9.733 (Senkou 1)
Widerstände 10.704 (ATH) 10.800 (200% in blau) 10.942 (100% in schwarz)


Strategie
Das nächste Long-Kursziel, die 162% bei 10.529 Punkten, wurden deutlich überschritten. Long-Kursziele aus dem großen Tageschart dann die blauen 200% = 10.800 Punkte und dann die schwarzen 100% (aus dem kleinen Tageschart) bei 10.942 Punkte.
ACHTUNG: wegen dem möglichen Katzenjammer als Folge der Griechenwahl und auch wegen dem exponentiellen Anstieg. Eine Korrektur kann jederzeit beginnen! -->ABSICHERN!!!

ACHTUBG: Mittwoch ist die FED an der Reihe.!

Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
© www.boersen-knowhow.de
Avatar
25.01.15 21:45:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.880.232 von Topkiter am 25.01.15 21:29:29
Zitat von Topkiter: vermutlich wird Euro long morgen früh eine der besten Trades des Jahres darstellen.


Guten Abend,

würdest Du uns Deine Einschätzung bitte kurz erläutern?

Danke im Voraus.
3 Antworten
Avatar
25.01.15 21:51:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.880.334 von foundling am 25.01.15 21:45:181) COT Daten
Short Positionen der Speculators auf All Time High
2) Sentiment (geht nicht mehr schlimmer, die Wahl könnte den Tiefpunkt markieren)
3) Kaufkraftargumente (Euro ist bezogen z.B. auf den Big-Mac Index so billig wie noch nie)



Zitat von foundling:
Zitat von Topkiter: vermutlich wird Euro long morgen früh eine der besten Trades des Jahres darstellen.


Guten Abend,

würdest Du uns Deine Einschätzung bitte kurz erläutern?

Danke im Voraus.
2 Antworten
Avatar
25.01.15 21:51:15
EURUSD Analyse
Ichimoku Kanji
EURUSD 26.01.2015






Kommentar
Der Euro sieht gar nicht gut aus!
Im Quartalschart (... das aktuelle Quartal ist noch nicht rum! ...) ab 1978 ist das Währungspaar DM-USD dargestellt, ab Euro-Einführung 2002 dann EURUSD.
Das Euro-Hoch von 2008 lag bei 1,5997, das Euro-Tief ist aus 2002 und lag bei 0,8588.
Rein grundsätzlich befindet sich das Währungspaar (DM)EURUSD in einem intakten, säkularen Aufwärtstrend. Die Retracements der letzten Aufwärtsbewegung (2000 - 2008) sind in schwarz und gepunktet eingezeichnet. Eigentlich darf die letzte Kerze nicht beachtet werden, denn das Quartal dauert noch ein paar Wochen! Aber so viel ist schon zu erkennen: Das (bisherige) Quartalstief vom Freitag bei 1,1115 liegt nur wenig unter den 62% Retracement. Die 79% liegen knapp unter der Parität und auch unter dem säkularen Aufwärtstrend.



Der Tageschart zeigt dann ab dem ATH 2008 EURUSD. Der Abwärtstrend ist intakt, das Währungspaar verläuft in einem ca. 3500 Pips breiten Kanal. Ausgehend von den letzten beiden abgeschlossenen Bewegungen sind rote Fibo-Extensions eingezeichnet. Die 100% wurden am Freitag (fast) getroffen, die 127% liegen bei 1,0308 und wenn es ganz dick kommt: die 162% bei 0,9305.

Da es bis jetzt keinerlei Trendumkehrsignale gibt, ist von einem weiter fallenden Euro auszugehen.
Mögliche Zielzonen für die Abwärtsbewegung sind eingezeichnet.

ACHTUNG: Am Mittwoch ist die FED mal wieder an der Reihe!


Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
© www.boersen-knowhow.de
1 Antwort
Avatar
25.01.15 21:57:24
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.879.962 von Samach am 25.01.15 20:41:58
Zitat von Samach: Hallo Bernecker,

ich weiß durch Quickly, dass wenn die Bären sich falsch positioniert haben siehe letzte Dax Rallye dann müssen diese ihre Position glattstellen und sich eindecken womit dann der Dax weiter steigt.

Wenn du jetzt schreibst, dass bei einer Rallye nach unten die Bären sich eindecken müssen wurde das den Euro Kurs hoch oder runter bewegen?


Genau so ist es. Ich hatte einen Absatz gesetzt und beziehe mich mit der Eindeckung auf das Bild mit Pfeil nach oben. Also wenn die Bären eindecken steigt es selbstverständlich ;)

Gruß Bernecker1977
1 Antwort
Avatar
25.01.15 22:09:08
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.880.343 von Topkiter am 25.01.15 21:51:03
Zitat von Topkiter: 1) COT Daten
Short Positionen der Speculators auf All Time High
2) Sentiment (geht nicht mehr schlimmer, die Wahl könnte den Tiefpunkt markieren)
3) Kaufkraftargumente (Euro ist bezogen z.B. auf den Big-Mac Index so billig wie noch nie)


Vielen Dank.

Mir signalisiert die Charttechnik weiter fallende Kurse, sowie es power_48 soeben beschrieben hat, schaut es auf meinem MT4 auch aus ...

Werd mir das heute Abend mal anschauen, gehe aber davon aus das wir morgen unter der 1,11 stehen. Allein die eindeutige Entscheidung der Griechen sollte den EUR morgen unter Druck bringen ... grundsätzlich sind Deine Argumente aber gut und richtig, jedoch sehe ich da als Daytrader noch etwas Raum bis Deine Prognose eintritt.

Ist nur meine Meinung, wünsch Dir alles Gute!
1 Antwort
Avatar
25.01.15 22:13:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.880.433 von foundling am 25.01.15 22:09:08
Zitat von foundling: Werd mir das heute Abend mal anschauen, gehe aber davon aus das wir morgen unter der 1,11 stehen. Allein die eindeutige Entscheidung der Griechen sollte den EUR morgen unter Druck bringen


da hast du ja recht, der ideale Einstieg ist ja morgen, schrieb ich auch.
Denke wir gehen eventuell mal kurz auf die 1,10.
Die genaue Uhrzeit kann ich nicht sagen, aber ist auch egal weil innerhalb der nächsten 2 Monate werden wir 500 Pips höher stehen.

Hat es jemals ein Tief gegeben was von der Charttechnik vorhergesagt wurde ?
Das ist prinzipiell unmöglich und trotzdem dreht das ganze irgendwann und fast immer dann, wenn alle Signale auf Short stehen.
Daher gehe ich bei meinen Trades von ganz anderen Ideen aus.
Avatar
25.01.15 22:15:32
Morgen haben wir (wie auch schon seit Donnerstag) imho politische Börse... da hat Charttechnik keine Chance... gar keine.
1 Antwort
Avatar
25.01.15 22:29:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.880.475 von easyfischer am 25.01.15 22:15:32??

Charttechnik hat immer eine Chance....

Politische Börse haben kurze Beine = Risiko


Ansonsten per Daily Close ist es etwas enspannter.
Mache ich z.B. in letzter Zeit viel zu selten
Avatar
25.01.15 22:30:02
Dax Vorschau Montag 26.01.2015
Die Luft wird dünner für den DAX.
War die Draghi Ansage lediglich eine Beschleunigung der letzten Bewegung?

Dazu erst einmal einen Blick in den D1 Chart.



Das Bild hat sich zu Freitag nicht wesentlich verändert und somit ist auch noch das Szenario für das Extended Triangle aktiv.
Die gebrochene obere Linie hat in dem Expanded Triangle eine weniger große Bedeutung.
Jedoch gibt es im D1 lediglich die Begrenzungen an sich aber noch keine wesentliche Reaktion also sind wir wenn in einer Anfangsphase.

H3



Das Butterfly Pattern im H3 ist auch an der Zielposition der 161.8 Angekommen und zeigt zumindest 1. Reaktionen.

H3


Die ew Zählung im H3 zeigt die reaktion am 61.8 Retracement der Länge der Bewegung 0- 3 angelegt an die Vermutete 4. Das ist ein Mögliches Zeichen für den Abschluss einer 12345 Bewegung die ich derzeit aufgrund der internen ABC Stuktur als Ending Diagonal. Das zusätzlich eine Wolfe Welle seien könnte und damit meist bis zur Verbindung der Linie 1 4 Korrigiert.

M5


Wie zu sehen habe ich eine short POS am Freitag nach dem schwer diskutierten Setup aufgebaut mit dem Hintergedanken dass zumindest ein ABC down als Korrektur kommen sollte. Jedoch lässt das Vorwissen aus den Großen zeiteinheiten andere Bewegungen vermuten. So wäre das rasante unterschreiten der 10590 ein 1. Indiz für eine größere Gegenbewegung.
Eine weniger starke Reaktion könnte auf einen Seitwärtstrend hindeuten der Teil einer leichten Korrektur sein.
Aufgrund der Tatsache dass im H3 die 61,8 angeschlagen hat ist einer erneute Überschreitung ein Zeichen für aufkommende weitere starke Bewegungen. Ich rate daher dazu aufgebaute short Pos dringend zu schließen sollte die 10720 erneut nach oben überschritten werden.

Abschließend ist zu sagen es gibt bisher nur kleinere Anzeichen für eine Längere Abwärtsbewegung aber sie verdichten sich. Ich rate in dieser möglichen Übergangsphase zu äußerster Vorsicht.


M.f.G. Quickly

P.s. Ich poste regelmäßig Aktualisierungen über mögliche gewonnene Erkenntnisse. Solltet Ihr Interesse an einer Zeitnahen Meldung über diese Informationen haben wollen Klickt hier um mich zu Abonnieren (KLICKEN!)
5 Antworten
Avatar
25.01.15 22:45:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.880.541 von Quickly22 am 25.01.15 22:30:02Quickly ich bewundere Deine Charts und Deine Analysen! Mein Sohn würde jetzt sagen "sehr geil" ...

Ich gehe zur Zeit auch von einer Korrektur aus, jedoch bis 10100. Der Euwax-Sentiment befindet sich auf einem extrem Tief (https://www.boerse-stuttgart.de/de/boersenportal/wertpapiere…). Des Weiteren haben wir am Mittwoch ja noch die FED zum Thema Zinsentscheid ...

Wird ne spannende Woche! Danke für Deine tolle Arbeit!
1 Antwort
Avatar
25.01.15 22:57:51
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.880.601 von foundling am 25.01.15 22:45:06Danke für die Blumen.
Mal sehen was draus wird.

M.f.G. Quickly
Avatar
25.01.15 23:09:53
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.880.346 von power_48 am 25.01.15 21:51:15
Zitat von power_48: EURUSD Analyse
Ichimoku Kanji
EURUSD 26.01.2015






Kommentar
Der Euro sieht gar nicht gut aus!
Im Quartalschart (... das aktuelle Quartal ist noch nicht rum! ...) ab 1978 ist das Währungspaar DM-USD dargestellt, ab Euro-Einführung 2002 dann EURUSD.
Das Euro-Hoch von 2008 lag bei 1,5997, das Euro-Tief ist aus 2002 und lag bei 0,8588.
Rein grundsätzlich befindet sich das Währungspaar (DM)EURUSD in einem intakten, säkularen Aufwärtstrend. Die Retracements der letzten Aufwärtsbewegung (2000 - 2008) sind in schwarz und gepunktet eingezeichnet. Eigentlich darf die letzte Kerze nicht beachtet werden, denn das Quartal dauert noch ein paar Wochen! Aber so viel ist schon zu erkennen: Das (bisherige) Quartalstief vom Freitag bei 1,1115 liegt nur wenig unter den 62% Retracement. Die 79% liegen knapp unter der Parität und auch unter dem säkularen Aufwärtstrend.



Der Tageschart zeigt dann ab dem ATH 2008 EURUSD. Der Abwärtstrend ist intakt, das Währungspaar verläuft in einem ca. 3500 Pips breiten Kanal. Ausgehend von den letzten beiden abgeschlossenen Bewegungen sind rote Fibo-Extensions eingezeichnet. Die 100% wurden am Freitag (fast) getroffen, die 127% liegen bei 1,0308 und wenn es ganz dick kommt: die 162% bei 0,9305.

Da es bis jetzt keinerlei Trendumkehrsignale gibt, ist von einem weiter fallenden Euro auszugehen.
Mögliche Zielzonen für die Abwärtsbewegung sind eingezeichnet.

ACHTUNG: Am Mittwoch ist die FED mal wieder an der Reihe!


Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
© www.boersen-knowhow.de

einer der besten beiträge bis jetzt. danke!
Avatar
25.01.15 23:31:51
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.880.373 von Bernecker1977 am 25.01.15 21:57:24Ok, danke dir.
Avatar
26.01.15 00:07:23
ich gehe loooooooooooong nur mit was?
2 Antworten
Avatar
26.01.15 01:07:37
meine einschätzung für diese woche:

die "normal zone (grün) wurde übertrieben/überschossen"
also rückkehr in den normalen rahmen -verlußt/put-

das all time hoch wurde letzte woche, denke ich, vor erst
einmal erreicht.
diese woche ->korrektur der übertreibung<-

bis ca. 10300/200

hatte sich eigentl. schon am freitag,
durch die schwäche gegen abend und das gap zum vortag angekündigt.

mfg jfk
Avatar
26.01.15 01:17:41
DAX und E/D im Rückwärtsgang
Hut ab vor allen mutigen Shorties on, tatsächöich straten wir indikativ um die 10505 im DAX.
Gegen die 10618 zum Handlessschluss USA 22 h am Freitag sidn das satte 110 Punkte.

Ich selbst hätte mit einem nur schwachen Rückgang gerechnet, da der Euro massiv abschmieren wird, und das im DAX eigentlich den einzupreisenden Wahlsieg in GR gegenkompensieren müsste.

E/D -1,5% und DAX -1 % heißt faktisch 2,5% Kursrückgang wegen Wahlsieg GR.
2 Antworten
Avatar
26.01.15 01:30:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.009 von HelicopterBen am 26.01.15 01:17:41
Zitat von HelicopterBen: Hut ab vor allen mutigen Shorties on, tatsächöich straten wir indikativ um die 10505 im DAX.
Gegen die 10618 zum Handlessschluss USA 22 h am Freitag sidn das satte 110 Punkte.

Ich selbst hätte mit einem nur schwachen Rückgang gerechnet, da der Euro massiv abschmieren wird, und das im DAX eigentlich den einzupreisenden Wahlsieg in GR gegenkompensieren müsste.

E/D -1,5% und DAX -1 % heißt faktisch 2,5% Kursrückgang wegen Wahlsieg GR.


Die Amis haben seit 00:00 schon ca. -0,6%...ich denke da wird schon insagesamt etwas mehr auf uns zu kommen, wenn die gewinnmitnahme-angst-das-es-das-erstmal-war-mit-ath welle kommt
Avatar
26.01.15 05:58:22
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.880.862 von Standei am 26.01.15 00:07:23ich bin gerade auf dem short-Trip in Öl und EUR (mit kleinen Pos.)
Avatar
26.01.15 06:48:16
bödel
schrieb am 23.01.15 21:56:16
Beitrag Nr. 576 (48.870.578)
dax short bleibt über WE
.
verkaufe den gleich um 8:00 wenn die Emis mit spielen
ich traue denen nicht über dn Weg
Wahrscheinlich muss man mehrmals die Verkauftaste drücken weil um 8:00 Ihr Server überlastet ist wie Sie immer behaupten
Sieh den Tag der Franken Euro Abkopplung
DIE SPIELEN IHR SPIEL AN SOLCHEN TAGEN
7 Antworten
Avatar
26.01.15 07:08:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.123 von bödel am 26.01.15 06:48:16Moin warum sollten die EMIs nicht mitspielen?

Das einzige was ich mir vorstellen könnte die taxen erst nach 9 Uhr "ordentlicher".

Mal schauen ob die meine Puts zurück wollen.
Evtl. halte ich Sie aber noch weiterhin.
1 Antwort
Avatar
26.01.15 07:11:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.123 von bödel am 26.01.15 06:48:16Ach du redest von CFDs, EMI hat mich etwas verwirrt.

Kommt auf die CFD Bude an!
Stecker wird hier und dort auch mal gezogen :laugh:
Avatar
26.01.15 07:26:42
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.123 von bödel am 26.01.15 06:48:16
Zitat von bödel: bödel
schrieb am 23.01.15 21:56:16
Beitrag Nr. 576 (48.870.578)
dax short bleibt über WE
.
verkaufe den gleich um 8:00 wenn die Emis mit spielen
ich traue denen nicht über dn Weg
Wahrscheinlich muss man mehrmals die Verkauftaste drücken weil um 8:00 Ihr Server überlastet ist wie Sie immer behaupten
Sieh den Tag der Franken Euro Abkopplung
DIE SPIELEN IHR SPIEL AN SOLCHEN TAGEN


Gib doch ein Limit ein oder mach einen SL rein, dann brauchst Du Dich um nichts zu kümmern.
2 Antworten
Avatar
26.01.15 07:39:21
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.880.862 von Standei am 26.01.15 00:07:23
Zitat von Standei: ich gehe loooooooooooong nur mit was?


Moin,
Nimm einfach den bödel :D
Avatar
26.01.15 07:40:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.123 von bödel am 26.01.15 06:48:16Mach doch wie sonst immer, lass den Emie selber verkoofen :D
Avatar
26.01.15 07:44:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.150 von ChrisMinnic am 26.01.15 07:08:44
Zitat von ChrisMinnic: Moin warum sollten die EMIs nicht mitspielen?

Das einzige was ich mir vorstellen könnte die taxen erst nach 9 Uhr "ordentlicher".

Mal schauen ob die meine Puts zurück wollen.
Evtl. halte ich Sie aber noch weiterhin.


Er hat Angst, daß eine technische Störung den Handel für längere Zeit unterbindet. Alles Andere ist Quatsch !!!!
Avatar
26.01.15 07:51:55
politische Börsen ..... wird auch beim Daxi so sein mit dem Draghi put - da sehen wir ganz schnell weder neue ATHs
Avatar
26.01.15 07:52:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.183 von AllezBaisse am 26.01.15 07:26:42
Zitat von AllezBaisse:
Zitat von bödel: bödel
schrieb am 23.01.15 21:56:16
Beitrag Nr. 576 (48.870.578)
dax short bleibt über WE
.
verkaufe den gleich um 8:00 wenn die Emis mit spielen
ich traue denen nicht über dn Weg
Wahrscheinlich muss man mehrmals die Verkauftaste drücken weil um 8:00 Ihr Server überlastet ist wie Sie immer behaupten
Sieh den Tag der Franken Euro Abkopplung
DIE SPIELEN IHR SPIEL AN SOLCHEN TAGEN


Gib doch ein Limit ein oder mach einen SL rein, dann brauchst Du Dich um nichts zu kümmern.


ja dann schmiert Ihr server wieder ab
das ist mir passiert bei dem Franken Debakel
1 Antwort
Avatar
26.01.15 07:54:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.270 von bödel am 26.01.15 07:52:52
Zitat von bödel:
Zitat von AllezBaisse: ...

Gib doch ein Limit ein oder mach einen SL rein, dann brauchst Du Dich um nichts zu kümmern.


ja dann schmiert Ihr server wieder ab
das ist mir passiert bei dem Franken Debakel


ja dann schmiert Ihr server wieder ab
das ist mir passiert bei dem Franken Debakel passiert
Avatar
26.01.15 07:56:49
L&S hat schon heute Morgen von 7:00 bis jetzt Handelsspanne von 50 Punkte
1 Antwort
Avatar
26.01.15 08:00:16
was habe ich gesagt
Der Handel in diesem Wertpapier ist zur Zeit ausgesetzt.
1 Antwort
Avatar
26.01.15 08:00:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.288 von bödel am 26.01.15 07:56:49
Zitat von bödel: L&S hat schon heute Morgen von 7:00 bis jetzt Handelsspanne von 50 Punkte


Wahnsinn wie die zaubern..... :eek:
Avatar
26.01.15 08:01:00
nicht ein Aktien gekauft, und schon steigt der DAX.
Avatar
26.01.15 08:01:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.303 von bödel am 26.01.15 08:00:16
Zitat von bödel: was habe ich gesagt
Der Handel in diesem Wertpapier ist zur Zeit ausgesetzt.


Soll ich für dich verkaufen, bei mir gehts... ?
Avatar
26.01.15 08:01:37
glaube kaum daß die sich durch Griechenland lange stören lassen werden, ist sowieso schon eingepreist, wer da ein andres Wahlergebnis erwartet hätte, muss ja etwas Weltfremd sein
Avatar
26.01.15 08:02:18
verkofft
gerade mal ,15 cent mehr gegenüber kauf freitag 21:30:cry::cry:
aber egal short ist weg:)
Avatar
26.01.15 08:02:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.009 von HelicopterBen am 26.01.15 01:17:41
Zitat von HelicopterBen: Hut ab vor allen mutigen Shorties on, tatsächöich straten wir indikativ um die 10505 im DAX.
Gegen die 10618 zum Handlessschluss USA 22 h am Freitag sidn das satte 110 Punkte.

Ich selbst hätte mit einem nur schwachen Rückgang gerechnet, da der Euro massiv abschmieren wird, und das im DAX eigentlich den einzupreisenden Wahlsieg in GR gegenkompensieren müsste.

E/D -1,5% und DAX -1 % heißt faktisch 2,5% Kursrückgang wegen Wahlsieg GR.


GuMo,

nun ja, ich bin ja so ein shortie, aber das hab ich nicht wegen GR gemacht;)
ansonsten find ich es gut, dass die GR so entschieden haben, wenigstens ein eu volk, dass sich da nix von den politik gefallen lässt.

wenn das jetzt, wie ich erwarte, schule macht, mit dem abwählen der volksquäler, dann gute nacht in eu!
die bürger die unter den sparmaßnahmen und dem euro leiden, die werden jetzt gut beobachten, was GR verhandeln und wie mit ihnen umgegangen wird, läuft da was schief von seiten der troika und parteien wie cdu, dann kracht´s richtig!

schon jetzt gibt´s die ersten wendehälse, die sich plötzlich für "menschlichere" schuldenblabla aussprechen, während merkel und co beginnen zu drohen und unbedingt ihre reformen umgesetzt haben wollen.

die werden bei den GR kein glück haben.

die reformen sind nun mal für die bürger shit, das kriegen sie nicht durch und am schluß kommt dann auch die letzte warnung von goldman auch noch ins spiel, nälich: wenn europa sich da ned so entwickelt wie gewünscht, dann muß man ja europa und den euro neu bewerten!

hab ich ja kürzlich mal eingestellt.

das ding geht nach hinten los!

so geht´s wenn man völker abzockt und ihre werte, standards und eigentümer verkauft, wie es europa macht.

hätte man sich früher weniger um die finanzmärkte kümmern sollen und mehr für die bürgerschaft, jetzt fliegt der deckel wenn´s nicht ordentlich zu geht in europa.

die korrupte politikergilde und merkel´s sparkurs haben ausgespart und die die länder in den abgrund treiben, enteignen und privatisieren können jetzt den hut nehmen.
aber erst werden sie handzahm:D

jetzt wird´s auch mit TTIP spannend.
Avatar
26.01.15 08:04:03
Starker Dax .... Greece ist inzwischen so marginal
5 Antworten
Avatar
26.01.15 08:05:26
Morning,

long gleich nach 8 Uhr zu 9576

Trailing stop 20 Punkte.
Avatar
26.01.15 08:06:09
€ hat sich auch schon wieder erholt
Dax hat sich nur mal kurz geschüttelt
muss weg bis später
1 Antwort
Avatar
26.01.15 08:06:19
Da hat sich manch einer sicher mehr von versprochen...:look:



Und dann noch schlechte Nachrichten für die Freunde der schnellen Finger...


Handelsblatt: Die Finanztransaktionssteuer steht kurz vor dem Durchbruch. Es sei geplant, dass Geschäfte mit Aktien und allen Derivaten der neuen Abgabe unterworfen werden.
Deutsche Börse AG 17:35:11 66,52 € 0,64%
vor 1 Min (08:00) - Echtzeitnachricht


:rolleyes:
Avatar
26.01.15 08:07:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.363 von bödel am 26.01.15 08:06:09
Zitat von bödel: € hat sich auch schon wieder erholt
Dax hat sich nur mal kurz geschüttelt
muss weg bis später


Nikkei auch im minus :keks:
Avatar
26.01.15 08:10:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.348 von Lionel am 26.01.15 08:04:03
Zitat von Lionel: Starker Dax .... Greece ist inzwischen so marginal


Mutig hier schon von stärke zu sprechen!
So früh am Montag morgen
3 Antworten
Avatar
26.01.15 08:11:09
BTP bei 138.48, bereits mehr als 50pips im Plus mit dem Trade.

Zitat von Topkiter:
Zitat von R32: ...

Per CFD oder gibts da auch OS ?


also ich hab direkt den Future geshortet. Der wird, das hab ich heute rausgefunden, ganz normal an der DTB gehandelt. Das Symbol bei Interactive Brokers ist BTP. März Kontrakt aktuell bei 138.85, fällt aktuell bereits deutlich (schon 20 Pips im Plus).
Ich hab aber heut auch im Internet gesucht und entsprechende Knock-Outs gefunden.
http://www.ariva.de/zertifikat/suche/index.m?zertart_id=7&go…
Aber was ich von dem Zeug halt wissen die meisten hier.
Avatar
26.01.15 08:13:01
und dann hoffe ich dass auch die ukrainer endlich aufwachen und diesen pro - schenko endlich zum teufel jagen, sofern man sie tatsächlich wählen lässt, aber das ist ja ne andere hausnummer mit ukraine als letzte nicht-nato-bastion vor russlands grenzen.

ja, jetzt macht´s spaß das weltgeschehen zu beobachten.:D
2 Antworten
Avatar
26.01.15 08:13:10
Wenn die umgebenden schlechten Nachrichten wie der mörderische Raketenangriff Ukraine,
der über das WE befürchtete Wahlsieg in GR usw. diesen Irrsinnsdax wieder nicht mal für paar Stunden stoppen können danngeht es wohl unbegrenzt weiter hoch.

Mein Trailingstop hat gegriffen aber ich hatte ihn auf 10 Punkte umgerödelt.
Bin zufrieden.
Avatar
26.01.15 08:13:16
Long 10594 ziel 10835 sl 10480
7 Antworten
Avatar
26.01.15 08:13:33
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.348 von Lionel am 26.01.15 08:04:03
Zitat von Lionel: Starker Dax .... Greece ist inzwischen so marginal


für Ausländer werden DAX Aktien immer billiger
hatte ich gestern schon geschrieben
Avatar
26.01.15 08:17:51
Besser als nix, könnte nun Feierabend machen. :)

1 Antwort
Avatar
26.01.15 08:19:41
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.423 von gipsywoman am 26.01.15 08:13:01
Zitat von gipsywoman: und dann hoffe ich dass auch die ukrainer endlich aufwachen und diesen pro - schenko endlich zum teufel jagen, sofern man sie tatsächlich wählen lässt, aber das ist ja ne andere hausnummer mit ukraine als letzte nicht-nato-bastion vor russlands grenzen.

ja, jetzt macht´s spaß das weltgeschehen zu beobachten.:D

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1131140-193431-19…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1131140-193431-19…


Da wirst Du sicher mehr resonanz erfahren...:)
1 Antwort
Avatar
26.01.15 08:19:51
Guten Morgen


ex consorsbank


26.01. 08:07 Dax (Eurex) (H5) im Tagesverlauf: die Aufwärtsbewegung ist maßgebend.

Unterstützung: 9970.0 / 10065.0 / 10315.0 Widerstand: 10900.0 / 11000.0 / 11050.0
Pivot Punkt: 10315
Unsere Meinung: Kaufpositionen über 10315 mit erweiterten Kurszielen auf 10900 & 11000.
Alternatives Szenario: unter 10315 erwarten wir weitere Abwärtsbewegungen mit 10065 & 9970 als Kurszielen.
Technischer Kommentar: Der RSI ist negativ, hat aber starke Unterstützung.




Wichtiger Hinweis
Die hier dargestellten Chartanalysen werden von Trading Central erstellt. Diese Chartanalysen stellen keine Handlungsempfehlungen der Consorsbank oder Trading Central dar. Für die Richtigkeit der Daten und Analysen können die Consorsbank und Trading Central keine Gewährleistung übernehmen. Bitte beachten Sie auch unseren Disclaimer.
Avatar
26.01.15 08:20:20
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.402 von ChrisMinnic am 26.01.15 08:10:38Wenn der Dax jetzt 100 höher steht als noch vor 1 Stunde erwartet lt Indikationen kann man von Stärke sprechen
2 Antworten
Avatar
26.01.15 08:21:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.465 von AllezBaisse am 26.01.15 08:17:51Große Portion Glück war dabei.

Nie hätte ich über´s WE short´s gehalten.
Da kann man gratulieren!
Avatar
26.01.15 08:21:55
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.504 von Lionel am 26.01.15 08:20:20
Zitat von Lionel: Wenn der Dax jetzt 100 höher steht als noch vor 1 Stunde erwartet lt Indikationen kann man von Stärke sprechen


Quatsch...alles unter 100p upgap ist Schwäche...:D:D:D
Avatar
26.01.15 08:24:21
ich geh dann mal short bei 10605 mit PA1K0E
2 Antworten
Avatar
26.01.15 08:26:25
Wir haben sooooooooooooooooooo Große Schulden Freunde.

Bild ARD.de

Avatar
26.01.15 08:26:58
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.504 von Lionel am 26.01.15 08:20:20
Zitat von Lionel: Wenn der Dax jetzt 100 höher steht als noch vor 1 Stunde erwartet lt Indikationen kann man von Stärke sprechen


Also noch steht er tiefer, als letzten Freitag 22Uhr!

Hat gerade mal das Mitternachtsgap geschlossen :laugh:
Avatar
26.01.15 08:30:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.540 von holzlaster am 26.01.15 08:24:21
Zitat von holzlaster: ich geh dann mal short bei 10605 mit PA1K0E


läuft ....:)
Avatar
26.01.15 08:33:21
Die Ausländer haben den DAX ja schon lang gekauft, jetzt kommen noch die einheimischen dazu. Und wenn die Deutschen an den Markt kommen, heisst es "German Stupid Money" weil die Deutschen grundsätzlich zu Höchstpreisen kaufen:laugh::laugh::laugh:

Was ich schon vor Wochen über Siemens und Dresser Rand schrieb, wird heute zur wirklichkeit. und ansonsten muss man sich nur mal umschauen wo die Übernahmen nie funktioniert haben im DAX und was da an Abschreibungspotential aufläuft...

naja,we ll see
Avatar
26.01.15 08:33:25
Bei Daimler brummt das Geschäft derzeit so extrem wie nie zuvor - die können sich kaum retten vor Aufträgen - jetzt kommt noch der niedrige Euro dazu .... hat schon alles eine gewisse Berechtigung
2 Antworten
Avatar
26.01.15 08:35:02
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.492 von saqwer am 26.01.15 08:19:41nee, muß nicht, so schlimm ist´s ned!:D
bin schon fertig.
Avatar
26.01.15 08:37:31
Moin,

nach einem bisschen hin und her im Dax ist das Ziel für mich im Bereich 11500/600 angesiedelt.Hat mir meine Glaskugel am WE gesagt.

Alles kann ,nichts muss
9 Antworten
Avatar
26.01.15 08:38:45
niedrige zinsen, billiges öl, niedrige löhne, fallender Wechselkurs....watt Volt ihr noch????
1 Antwort
Avatar
26.01.15 08:42:43
Moin,

das max. Ziel 10700 (letzte Woche Dienstag mal so in den Raum geworfen) haben wir ja nune erreicht.
1 Antwort
Avatar
26.01.15 08:43:13
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.630 von regenkobold am 26.01.15 08:37:31
Zitat von regenkobold: Moin,

nach einem bisschen hin und her im Dax ist das Ziel für mich im Bereich 11500/600 angesiedelt.Hat mir meine Glaskugel am WE gesagt.

Alles kann ,nichts muss


Die alte Kugel von AK lässt ihn nochmals zur 10.649 laufen und erst dann in Richtung 10.500 ;)
1 Antwort
Avatar
26.01.15 08:45:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.630 von regenkobold am 26.01.15 08:37:3110500 wird spannend...mal schauen ohne vernünftigen Rücksetzer geht es wohl nicht.;)
5 Antworten
Avatar
26.01.15 08:45:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.654 von roms77 am 26.01.15 08:42:43
Zitat von roms77: Moin,

das max. Ziel 10700 (letzte Woche Dienstag mal so in den Raum geworfen) haben wir ja nune erreicht.

Avatar
26.01.15 08:45:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.663 von R32 am 26.01.15 08:43:13
Zitat von R32:
Zitat von regenkobold: Moin,

nach einem bisschen hin und her im Dax ist das Ziel für mich im Bereich 11500/600 angesiedelt.Hat mir meine Glaskugel am WE gesagt.

Alles kann ,nichts muss


Die alte Kugel von AK lässt ihn nochmals zur 10.649 laufen und erst dann in Richtung 10.500 ;)


Mein Ziel ist ja nicht Tagesziel,es ist die übergordnete Richtung
Z,dazu zählen auch Tagesschwanken.
Avatar
26.01.15 08:46:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.603 von Lionel am 26.01.15 08:33:25
Zitat von Lionel: Bei Daimler brummt das Geschäft derzeit so extrem wie nie zuvor - die können sich kaum retten vor Aufträgen - jetzt kommt noch der niedrige Euro dazu .... hat schon alles eine gewisse Berechtigung


Ist das nicht linke Tasche - rechte Tasche, wenn wir vielleicht für das Tanken weniger zahlen (niedriger Ölpreis, juhuuu) aber dafür im Schweizurlaub dann ein Schnitzel 25 Euro kostet (wegen tiefem Euro)?

Oder aus der Sicht von Außen: der Amerikaner billige Daimler bekommt doch seine so schon teuren iPhones nicht mehr in Europa so gut loswerden kann?

Nur mal zum Nachdenken, ich erkenne keine so tolle News darin...


Gruß Bernecker1977
1 Antwort
Avatar
26.01.15 08:46:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.633 von helferlein64 am 26.01.15 08:38:45
Zitat von helferlein64: niedrige zinsen, billiges öl, niedrige löhne, fallender Wechselkurs....watt Volt ihr noch????


Ganz einfach mehr .:laugh:
Avatar
26.01.15 08:47:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.702 von roms77 am 26.01.15 08:45:14
Zitat von roms77: 10500 wird spannend...mal schauen ohne vernünftigen Rücksetzer geht es wohl nicht.;)

Die +-450 sind mir wichtiger als 10500 und noch wichtiger natürlich die magische Zahl 10 000.

Ich schaue erst noch ein bisschen von der Seite zu.
4 Antworten
Avatar
26.01.15 08:52:51
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.630 von regenkobold am 26.01.15 08:37:31Auch das glaub ich dir glatt!

Guten Morgen reko
Avatar
26.01.15 08:53:54
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.741 von regenkobold am 26.01.15 08:47:46entweder spinnt mein Rechner oder w:o....
aber ein mal probiere ich es noch...
Eigentliche Ziel aus dem großen TF liegt bei mir eigentlich immer noch so umme 12500... allerdings ohne konkrete Zeitfestlegung.
3 Antworten
Avatar
26.01.15 08:56:28
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.720 von Bernecker1977 am 26.01.15 08:46:03
Zitat von Bernecker1977:
Zitat von Lionel: Bei Daimler brummt das Geschäft derzeit so extrem wie nie zuvor - die können sich kaum retten vor Aufträgen - jetzt kommt noch der niedrige Euro dazu .... hat schon alles eine gewisse Berechtigung


Ist das nicht linke Tasche - rechte Tasche, wenn wir vielleicht für das Tanken weniger zahlen (niedriger Ölpreis, juhuuu) aber dafür im Schweizurlaub dann ein Schnitzel 25 Euro kostet (wegen tiefem Euro)?

Oder aus der Sicht von Außen: der Amerikaner billige Daimler bekommt doch seine so schon teuren iPhones nicht mehr in Europa so gut loswerden kann?

Nur mal zum Nachdenken, ich erkenne keine so tolle News darin...


Gruß Bernecker1977


Ein Smartphone wird man sich immer leisten können (bis zur Privatinsolvenz) einen Daimler zu kaufen ist da schon schwieriger.
Avatar
26.01.15 09:01:26
DAX formt(e) ein sym. Dreieck!
"Im 5/15min"
Tiefs 23.und 26. (vorVOR Börslich)
Hochs 23. Intraday und 26. Vorbörslich
1 Antwort
Avatar
26.01.15 09:03:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.810 von roms77 am 26.01.15 08:53:54
Zitat von roms77: entweder spinnt mein Rechner oder w:o....
aber ein mal probiere ich es noch...
Eigentliche Ziel aus dem großen TF liegt bei mir eigentlich immer noch so umme 12500... allerdings ohne konkrete Zeitfestlegung.


12500 ist in etwas JH,das hatte ich schon im Dezember geschrieben.
2 Antworten
Avatar
26.01.15 09:04:16
Guten Morgen ! :)

Alle Glaskugeln haben sich über das Wochenende erholt und sind mit neuer Energie wieder am Werke .
Auch ihre Besitzer versuchen so gut wie möglich den Markt zu lesen .Trotzdem weiß niemand die Richtung wohin es geht .
Gewinnen werden wieder die Plattformen , die erst die Trader angelockt haben und jetzt von ihnen Gebühren kassieren . :)
14 Antworten
Avatar
26.01.15 09:05:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.888 von ChrisMinnic am 26.01.15 09:01:26vorVOR Börslich = alles nach vor 8 Uhr morgens, z.B. 0-7.59Uhr
Avatar
26.01.15 09:05:22
Beitrag Nr. 100 ()
3 Chart-Blick


Avatar
26.01.15 09:06:20
Beitrag Nr. 101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.918 von Abendkasse am 26.01.15 09:04:16
Zitat von Abendkasse: Guten Morgen ! :)

Alle Glaskugeln haben sich über das Wochenende erholt und sind mit neuer Energie wieder am Werke .
Auch ihre Besitzer versuchen so gut wie möglich den Markt zu lesen .Trotzdem weiß niemand die Richtung wohin es geht .
Gewinnen werden wieder die Plattformen , die erst die Trader angelockt haben und jetzt von ihnen Gebühren kassieren . :)


:D :D :D
4 Antworten
Avatar
26.01.15 09:09:35
Beitrag Nr. 102 ()
Den DAX schockt gar nix mehr.
1 Antwort
Avatar
26.01.15 09:10:17
Beitrag Nr. 103 ()
Xetra-Gap zu.
Avatar
26.01.15 09:10:58
Beitrag Nr. 104 ()
Nach dem großen Erfolg von "Who the fuck is SNB? verpassen Sie nicht den spektakulären 2. Teil "Who the fuck is greece"? in Ihrem DAX-Kino. Eine Draghi-Production.
1 Antwort
Avatar
26.01.15 09:11:31
Beitrag Nr. 105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.912 von regenkobold am 26.01.15 09:03:50na dann ist der Drops ja gelutscht:laugh:
...wenn man es genau nimmt ergab sich das Ziel ja schon letztes Frühjahr...aber die seitwärtsschwämme von Mitte letztem Jahr hat es irgendwie verschoben.;)
1 Antwort
Avatar
26.01.15 09:12:20
Beitrag Nr. 106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.972 von Standuhr am 26.01.15 09:09:35
Zitat von Standuhr: Den DAX schockt gar nix mehr.


Es kam wie es kommen mußte..........;)
Avatar
26.01.15 09:13:49
Beitrag Nr. 107 ()




Wie war der Eurokurs in der Zeit des Umtausches von DM zu Euro. Wie stand der Kurs vorher, siehe Grafik.

Finde es wird viel zu sehr auf die Höchststände geschaut und nicht auf den Mittelwert. Und der liegt eigentlich bei ca. 1,18-1,20 und nicht bei 1,40-1,50
Avatar
26.01.15 09:16:00
Beitrag Nr. 108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.882.002 von roms77 am 26.01.15 09:11:31
Zitat von roms77: na dann ist der Drops ja gelutscht:laugh:
...wenn man es genau nimmt ergab sich das Ziel ja schon letztes Frühjahr...aber die seitwärtsschwämme von Mitte letztem Jahr hat es irgendwie verschoben.;)


Jetzt bleib mal uffen Tepich.
Avatar
26.01.15 09:16:43
Beitrag Nr. 109 ()
Nachrichtensprecherin wird "schwarz vor Augen"

Zum ersten Mal in der Geschichte der Schweizer "Tagesschau" musste die 19.30-Uhr-Sendung abgebrochen werden.

Moderatorin Cornelia Boesch wurde mitten in einem Beitrag zu Griechenland schlecht.

http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article136774949/N…
1 Antwort
Avatar
26.01.15 09:20:12
Beitrag Nr. 110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.882.086 von Superfachkraft am 26.01.15 09:16:43
Zitat von Superfachkraft: Nachrichtensprecherin wird "schwarz vor Augen"

Zum ersten Mal in der Geschichte der Schweizer "Tagesschau" musste die 19.30-Uhr-Sendung abgebrochen werden.

Moderatorin Cornelia Boesch wurde mitten in einem Beitrag zu Griechenland schlecht.

http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article136774949/N…


Die Arme kann man gut verstehen ;-))
Avatar
26.01.15 09:20:55
Beitrag Nr. 111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.945 von R32 am 26.01.15 09:06:20
Zitat von R32:
Zitat von Abendkasse: Guten Morgen ! :)

Alle Glaskugeln haben sich über das Wochenende erholt und sind mit neuer Energie wieder am Werke .
Auch ihre Besitzer versuchen so gut wie möglich den Markt zu lesen .Trotzdem weiß niemand die Richtung wohin es geht .
Gewinnen werden wieder die Plattformen , die erst die Trader angelockt haben und jetzt von ihnen Gebühren kassieren . :)


:D :D :D



Es kommt wie es kommt und nicht wie einige wegen Griechenland heute Morgen gedacht haben ! ;)
3 Antworten
Avatar
26.01.15 09:22:57
Beitrag Nr. 112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.882.146 von Abendkasse am 26.01.15 09:20:55... doch doch, das kommt noch. Den DAX ziehts gerade abwärts. SK heute Abend wird interessant.
Avatar
26.01.15 09:23:39
Beitrag Nr. 113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.882.146 von Abendkasse am 26.01.15 09:20:55
Zitat von Abendkasse:
Zitat von R32: ...

:D :D :D



Es kommt wie es kommt und nicht wie einige wegen Griechenland heute Morgen gedacht haben ! ;)


Es gibt aber acuh Welche, die haben heute schon Kasse gemacht, brauchen den ganzen langen Tag keinen Finger mehr krumm machen, dank ihrer geputzten Glaskugel :lick:
1 Antwort
Avatar
26.01.15 09:26:39
Beitrag Nr. 114 ()
UZ4PZR - 3,96 - 09.25 / 2 T
Avatar
26.01.15 09:31:43
Beitrag Nr. 115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.918 von Abendkasse am 26.01.15 09:04:16
Zitat von Abendkasse: Guten Morgen ! :)
Gewinnen werden wieder die Plattformen...


Ob das Alpari und die ein oder andere Plattform auch so sieht? .... :rolleyes:
8 Antworten
Avatar
26.01.15 09:33:05
Beitrag Nr. 116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.882.179 von R32 am 26.01.15 09:23:39
Zitat von R32:
Zitat von Abendkasse: ...


Es kommt wie es kommt und nicht wie einige wegen Griechenland heute Morgen gedacht haben ! ;)


Es gibt aber acuh Welche, die haben heute schon Kasse gemacht, brauchen den ganzen langen Tag keinen Finger mehr krumm machen, dank ihrer geputzten Glaskugel :lick:




Es gibt jede Woche auch welche die im Lotto gewonnen haben , aber die Mehrzahl hat verloren , warum sollte es in dem Glücksspiel Börse anders sein ? :confused:
Avatar
26.01.15 09:34:45
Beitrag Nr. 117 ()
WEs fällt mir schwer daran zu glauben, daß das 8-Uhr Tief nochmal erreicht wird heute!

Avatar
26.01.15 09:36:02
Beitrag Nr. 118 ()
Kann mir mal jemand erklären, warum die Aktie der Deutschen Börse derart heftig im Minus notiert?

Gibt es Neuigkeiten zur Transaktionssteuer?
1 Antwort
Avatar
26.01.15 09:36:33
Beitrag Nr. 119 ()
Was ist mit den Amis los? wieder angst von FED?
Avatar
26.01.15 09:38:31
Beitrag Nr. 120 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.882.248 von Pulpman am 26.01.15 09:31:43
Zitat von Pulpman:
Zitat von Abendkasse: Guten Morgen ! :)
Gewinnen werden wieder die Plattformen...


Ob das Alpari und die ein oder andere Plattform auch so sieht? .... :rolleyes:



Da darf man kein Mitleid mit haben , die sollten eigentlich wissen das bei der ZOCKEREI immer etwas unvorhergesehenes passieren kann .


Wo Frösche sind , da sind auch Störche ! :)
6 Antworten
Avatar
26.01.15 09:39:27
Beitrag Nr. 121 ()
Das Deppengedillere geht weiter. Nichts kann den Dax dezeit aufhalten.

War das schön, als Börse noch "normal" funktionierte, aber bevor die nicht alles komplett an die Wand gefahren haben wird dieser Zustand wohl nicht mehr eintreten und ob´s danach war wird ist auch mehr als fraglich.

Derzeit scheint den der irren Italiener beim Dax jedes denkbare Ereignis bereits zu 110% eingepreist, ausser dem zwanghaften Kursanstieg an jedem neuen Handelstag.
2 Antworten
Avatar
26.01.15 09:43:46
Beitrag Nr. 122 ()
Man kann nur noch den Kopf schütteln!
Avatar
26.01.15 09:44:12
Beitrag Nr. 123 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.882.356 von cathunter am 26.01.15 09:39:27
Zitat von cathunter: Das Deppengedillere geht weiter. Nichts kann den Dax dezeit aufhalten.

War das schön, als Börse noch "normal" funktionierte, aber bevor die nicht alles komplett an die Wand gefahren haben wird dieser Zustand wohl nicht mehr eintreten und ob´s danach war wird ist auch mehr als fraglich.

Derzeit scheint den der irren Italiener beim Dax jedes denkbare Ereignis bereits zu 110% eingepreist, ausser dem zwanghaften Kursanstieg an jedem neuen Handelstag.





Wenn man auch mental immer LONG gehen würde wäre es kein Problem . :confused:
Avatar
26.01.15 09:44:51
Beitrag Nr. 124 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.882.341 von Abendkasse am 26.01.15 09:38:31
Zitat von Abendkasse:
Zitat von Pulpman: ...

Ob das Alpari und die ein oder andere Plattform auch so sieht? .... :rolleyes:



Da darf man kein Mitleid mit haben , die sollten eigentlich wissen das bei der ZOCKEREI immer etwas unvorhergesehenes passieren kann .


Wo Frösche sind , da sind auch Störche ! :)


Nun ist der Storch grade bei Dir :eek:
5 Antworten
Avatar
26.01.15 09:44:57
Beitrag Nr. 125 ()
Wieder neues ATH heute?

Ich ticke wohl nicht richtig?
2 Antworten
Avatar
26.01.15 09:46:07
Beitrag Nr. 126 ()
warum der euro so raufgeht versteh ich nicht ganz...
2 Antworten
Avatar
26.01.15 09:46:27
Beitrag Nr. 127 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.882.248 von Pulpman am 26.01.15 09:31:43Ich habe gelesen gilt für FXCM.

Da geht wohl der Besitzer nach der Rettung und Verkauf mit einer Mega Summe in Rente.

Die Kunden(Daten) sind das wertvolle.

Würde z.B. GKFX = Aplari aufkaufen... Wären die Kunden ab dann bei GKFX
Avatar
26.01.15 09:47:31
Beitrag Nr. 128 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.882.302 von nordlicht100 am 26.01.15 09:36:02Ich hatte es mir schon gedacht...


http://boerse.ard.de/aktien/finanzsteuer-droht-konkreter100.…

[bçFinanzsteuer droht konkreter

Ende vergangenen Jahres noch sah es nach einer "kleinen Lösung" für die umstrittende Finanztransaktionssteuer aus. Nach einem Medienbericht soll die Steuer noch doch sowohl auf Aktien- als auch alle Derivate-Geschäfte erhoben werden.

Nur Anleihen von Staaten und Unternehmen sollten "zunächst" nicht von der Steuer betroffen sein, das schreibt das "Handelsblatt" in seiner Montagsausgabe. Die Aktien des Börsenbetreibers Deutsche Börse rutschten am Morgen prompt ins Minus, bei dem Unternehmen dürften die Gewinne durch eine neue Steuer auf Transaktionen tendenziell geschmälert werden.

Einigen sich die EU-Finanzminister heute?

Nach Angaben der Zeitung haben sich die Finanzminister von Frankreich und Österreich, Michel Sapin und Hans-Jörg Schelling, auf eine "möglichst breite Bemessungsgrundlage" geeinigt - und mit diesem Ansatz seien auch Italien und Deutschland einverstanden. Auf dem heutigen Treffen der EU-Finanzminister könnte es weitere Signale geben, dass die neue Ausrichtung ein breite Mehrheit in der Gemeinschaft finden werde.

Strittig ist offenbar noch, in welchem Land die Steuer jeweils erhoben wird. Eine Möglichkeit ist die Erhebung in dem Land, in dem die jeweiligen Wertpapiere emittiert werden, eine andere das Land in dem die Transaktion stattfindet, also am jeweiligen Börsenplatz.

Sollten die Hürden zwischen den beteiligten Ländern bald genommen werden, könnte die Finanztransaktionssteuer bereits im kommenden Jahr Gesetzesform annehmen. Mit einer praktischen Erhebung der Steuer wird dann allerdings erst ab 2020 gerechnet.

Die Finanztransaktionssteuer war in den vergangenen Jahren auch von Experten kritisiert worden, weil die Einführung einer solchen Steuer die europäischen Börsenplätze gegenüber Börsen in den USA oder Asien benachteiligen könnte. Viele große Investoren könnten schnell ihre Aktivitäten verlagern, um die Steuern zu umgehen.

Auch für Privatanleger hätte die Steuer eine renditeschmälernde Wirkung. Gerade wer seine langfristige Vorsorge zum Teil oder ganz auf Aktien oder Aktienfonds stützt, würde mit einer Steuer geringere Erträge einfahren können.
[/b]


Jetzt will man also wieder alles besteuern, die Frage ist nur, wie hoch.
Es war ja in den letzten Wochen von "niedrigen" Steuersätzen die Rede, diese werden in dem Artikel nun nicht mehr erwähnt. :(
Avatar
26.01.15 09:47:48
Beitrag Nr. 129 ()
An diese 60 Punkte Kerzen aus dem Nichts wird man sich wohl gewöhnen müssen. Ich habe nur keine Ahnung wie man das handeln soll.
5 Antworten
Avatar
26.01.15 09:47:51
Beitrag Nr. 130 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.881.432 von helferlein64 am 26.01.15 08:13:16
Zitat von helferlein64: Long 10594 ziel 10835 sl 10480



50%TV auf der 10680 sl neu 10550
6 Antworten