checkAd

Tages-Trading-Chancen am Montag den 02.02.2015 - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 01.02.15 16:01:12 von
neuester Beitrag 03.02.15 02:01:22 von


Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    01.02.15 16:01:12
    Beitrag Nr. 1 ()


    Seit 2005 eröffne ich unter dem Pseudonym Bernecker1977 diese börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips. Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der Jahre bereits beantwortet und für viele Dinge gibt es die berüchtigte Linksammlung oder auch meinen Blog www.bernecker1977.de - somit steigen wir hier gleich in das Thema ein, verinnerlichen die 20 Goldenen Regeln dabei und beachten folgendes:

    Alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden. Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Euch (und mich) abonnieren, was so aussieht:



    Vernetz Dich aber auch abseits dieser Diskussion über die XING-Gruppe oder Facebook und Google + für noch intensiveren Kontakt zu Kollegen und Freunden.

    Für Entscheidungen im Daytrading ist ein Chart sehr hilfreich. Zum direkten wallstreet-online-Chart einstellen folge bitter dieser Anleitung

    ODER stelle eigene Charts ein und lade ein Bild in die Diskussion mit dem w : o Editor und der Option Bild hochladen

    Termine für den aktuellen Handelstag

    Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online unter Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Klickt die Termine an!!!):

    Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 02.02.2015

    ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
    02:35JapanJPNNikkei PMI verarbeitendes Gewerbe52,2-52,1
    06:00JapanJPNFahrzeugverkäufe (Jahr)-18,9%--8,8%
    07:00IrlandIRLEinkaufsmanagerindex Herstellung55,1-56,9
    09:15SpanienESPS&P Global Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe54,75453,8
    09:45ItalienITAS&P Global Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe49,948,853,6
    09:50FrankreichFRAS&P Global Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe49,249,547,5
    09:55DeutschlandDEUS&P Global/BME Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe50,95151,2
    10:00Euro ZoneEURS&P Global Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe515150,6
    10:00GriechenlandGRCS&P Global Einkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe48,3-49,4
    10:30GroßbritannienGBRS&P Global/CIPS verarbeitendes Gewerbe53,152,652,7
    12:00ÖsterreichAUTArbeitslosenquote10,5%-10,2%
    12:00ÖsterreichAUTArbeitslosenqoute406,2 Tsd.-393,7 Tsd.
    14:30USAUSAPCE-Deflator für persönliche Konsumausgaben ( Jahr )0,8%-1,2%
    14:30USAUSAPCE Kerndeflator - Kernausgaben für persönlichen Konsum (Jahr)1,3%-1,4%
    14:30USAUSAPrivatausgaben-0,3%-0,2%0,5%
    14:30USAUSAPCE Kerndeflator - Kernausgaben für persönlichen Konsum (Monat)0%0,1%0%
    14:30USAUSAPersönliches Einkommen (Monat)0,3%0,2%0,3%
    14:30USAUSAPCE Deflator - Persönliche Konsumausgaben (Monat)-0,2%--0,2%
    15:45USAUSAS&P Global PMI Herstellung53,9-53,9
    16:00USAUSAKonstruktionsausgaben (Monat)0,8%0,7%-0,2%
    16:00USAUSAKreditsachbearbeiter Umfrage---
    16:00USAUSAISM Produktion Bezahlte Preise354038,5
    16:00USAUSAISM verarbeitendes Gewerbe53,554,555,5
    17:30USAUSAAuktion 3-monatiger Treasury Bills0,015%-0,02%
    17:30USAUSAAuktion 6-monatiger Treasury Bills0,065%-0,075%

    Webinare

    Es wurden keine Daten gefunden


    Vor der nun startenden Diskussion und dem Trading bedanke ich mich recht herzlich für Deinen Besuch und wünsche unerträgliche Gewinne mit geringem Risiko sowie natürlich angenehme Unterhaltung an diesem Handelstag.

    Und nach Feierabend sollte sich jeder weiterbilden, bspw. mit dieser Buchreihe:



    Gruß Bernecker1977 - Andreas Mueller

    P.S.: Wer mir folgt, bekommt automatisch einen Alert (KLICKEN!), sobald ich etwas schreibe.
    Avatar
    01.02.15 16:03:55
    Beitrag Nr. 2 ()
    Wer möchte denn nicht 12.000 Prozent Gewinn haben?
    Die US-Märkte scheinen sich an die unsicheren Rahmenbedingungen wie den weiterhin schwachen Ölpreis, die Unsicherheit aus Griechenland und die erneuten Krisenthemen Ukraine sowie IS-Terror kurstechnisch anzupassen. So verlor der Dow Jones am Freitag rund 1,5% und steht bei einem erneuten Rutsch wohl unter 17.000 Punkten. Der starke DAX indessen notiert rund 1% unter seinem Allzeithoch - scher verständlich und nach Aussagen von "Experten" nur der EZB-Liquiditätsspritze zuzuschreiben. Wie lange dieser Effekt anhält oder wie schnell die Amerikaner wieder in den Kaufmodus umschalten, werden wir ab morgen hier erörtern.

    Heute ist erst einmal wieder Dirk dran ;) Eure Nachfragen freuen mich sehr und so hoffe ich, der Teil 18 kommt ebenfalls gut an. In den ersten 17 Teilen habt Ihr erfahren, dass es mehr als nur eine Geschichte ist. Trading beeinflusst unser Leben und ändert es bei vielen auch. Aus diesem Grund habe ich hier etwas tiefer gebohrt und einige Erfahrungen von mir selbst natürlich und aus unzähligen Gesprächen mit anderen Börsenbegeisterten in dieser kleinen (?) Geschichte verarbeitet. Vielleicht erkennt sich jemand in bestimmten Situationen wieder, oder fühlt sich zumindest gut unterhalten vom Geschehen um den Traderneuling Dirk, der auf eigene Faust Zugang zum Handeln erfährt.

    Springt hier zu allen bisherigen Teilen:

    Teil 1: "Es muss doch drehen" - So ergeht es diese Woche ein…

    Teil 2: Mit dem Trend kann man nur gewinnen...oder?

    Teil 3: Ernüchterung nach dem Margin Call - Fortsetzung eine…

    Teil 4: The Day after...leeres Konto löst Fluchtreflex aus

    Teil 5: Nicht nur Dirk muss noch viel lernen

    Teil 6: Mit Optionsscheinen ist das Trading smarter

    Teil 7: Mit Optionsscheine sind keine Spielzeuge

    Teil 8: Mit dem richtigen Signal sprudeln die Gewinne im DAX

    Teil 9: Traderneuling Dirk endlich auf der Erfolgsspur. Posi…

    Teil 10: Schnelle Gewinne kann man nicht am Fließband erzeug…

    Teil 11: Dirk's (Ein)Geständnis und ein braver DAX

    Teil 12: Draghi versus Dirk - die stärkeren Nerven gewinnen

    Teil 13: Schöne Bescherung für Traderneuling Dirk

    Teil 14: 100 Punkte am Tag im DAX? Dirk zeigt wie das geht

    Teil 15: Hin & Her macht Dirk's Taschen leer

    Teil 16: Auszeit und doch zurück zum Thema

    Teil 17: Wird Dirk ein Magier der Märkte?

    ...und entscheidet selbst über das Feedback an Daumen, wie viele Teile es noch geben wird. Ab 100 gibt es Teil 19...


    ----------------------------------

    „...die ersten Trades waren der Hammer“, begann Sebastian von seinen nun schon 5 Jahre zurückliegenden jungfräulichen Erfahrungen mit dem Trading zu berichten. „Der DAX hatte damals mehr als 50 Prozent zugelegt und war von rund 4.000 Punkten auf 6.000 Punkten binnen eines Jahres gestiegen. Dies war in unserer Studentengruppe immer wieder Thema und wir malten uns aus, wie sorgenfrei das Leben mit einem entsprechenden Geldpolster sein könnte“.

    Dirk schmunzelte, denn genau diese Tagträume und Zukunftsvisionen hatte er auch von Zeit zu Zeit. Vor allem nach Gewinntrades ertappte er sich in stetiger Regelmäßigkeit, diese vor seinem geistigen Auge hochzurechnen und auf der Zeitskala des Lebens den Punkt einzutragen, wann er die erste, die fünfte und ganz sicher auch die fünfzigste Million verdient haben würde. Dabei gab es per Saldo gar keinen Grund zum Feiern. Doch was wäre das Leben ohne Ziele und Phantasie. So konnte er Sebastians Erlebnisse voll und ganz nachvollziehen und lauschte ihnen weiter. „Wir eröffneten jeder ziemlich schnell nacheinander jeweils ein CFD-Konto und begannen wild mit diesen Instrumenten zu handeln. Wirklich wild! Einige aus dieser Gruppe zahlten jedes Wochenende 250 Euro ein und hatten bereits am Dienstag einen so niedrigen Kontostand, dass dieser sich unter der Mindestanforderung für eine neue Positionseröffnung befand. Sie verzockten regelrecht ihr Taschengeld und den Verdienst aus ihren Studentenjobs in der Hoffnung, schon bald den ganz großen Gewinn zu erzielen“.

    Dirk konnte das absolut nachvollziehen, denn auch er hatte schon größere Verluste hinnehmen müssen. Doch gab es nicht auch Erfolgserlebnisse? Sebastian setzte seine Schilderungen aus der Vergangenheit genau damit fort. „Natürlich hatten wir auch Gewinne vorzuweisen, sonst wären die Motivationen für den Handel und die Grundlagen für unsere Zukunftsvisionen nicht länger untermauert gewesen. Ich selbst hatte einen zeitlich späteren, aber dafür gigantischen Start im Trading. Als letzter in der Gruppe eröffnete ich mein Depot, bekam sogar 100 Euro Beginnerbonus und zahlte noch einmal 400 Euro ein. Diese 500 Euro Tradinggeld verdoppelte ich am ersten Tag. Völlig euphorisiert strich ich am Folgetag alle meine Vorlesungen und saß nur vor dem Computer, um weitere Trades zu absolvieren. So konnte ich erneut das Konto an einem einzigen Tag verdoppeln und war damit der „Star“ in unserer Gruppe.“

    „Das glaube ich gerne“, warf Dirk ein. „Meine Freunde wollten natürlich ebenso viel und vor allem schnell Geld verdienen und belagerten förmlich meine kleine Studentenbude nach der ersten Woche, denn sie hatten zumeist nur eingezahlt und an Gewinnen nur Erfahrungen vorzuweisen. So saßen wir teilweise zu siebt auf 20 Quadratmetern wie an einem gemeinsamen Filmabend, nur dass es 16 statt 20 Uhr war und der Film „Eröffnung US-Handel“ hieß. Gegenseitig pushte sich die Stimmung von „Da geht noch was nach oben“ bis „Seid ihr verrückt, nach 100 Punkten muss doch Ende sein“ auf. Wenn jemand an der Tür gelauscht hätte, wäre der Eindruck eines illegalen Handelsbüros nicht von der Hand zu weisen gewesen. Jeder kam in dieser Zeit auf locker 50 Transaktionen binnen weniger Stunden ohne wirkliche Grundlage. Diskretionäres Handeln nannte wir dies, oder im Nachhinein betrachtet „reines Bauchtrading“. Es fehlten eine Menge Grundlagen, doch so lange immer wenigstens einer von uns mit Gewinn den Tag abschloss, waren alle anderen motiviert, es ihm gleichzutun und am Folgetag ebenfalls ein Gewinner zu sein.“

    Dirk schmunzelte. War dies nicht eine Idee, die in anderen Bereichen des Lebens gleichsam für dauerhafte Motivation unter den Teilnehmern sorgte? Beim Sport beispielweise ist ein Partner, der auch manchmal mit der virtuellen Peitsche die vereinbarte Trainingseinheit einfordert, ebenso motivierend, wie das Lob des Umkreises bei einer positiven Veränderung des eigenen Erscheinungsbildes. Auch können sich Raucher gemeinsam eher dieses Lasters entledigen, wenn sie sich gegenseitig motivieren und von der alten Gewohnheit ablenken. So ähnlich war es sicherlich auch bei Sebastian und seiner studentischen Handelsgruppe. Aber das war bestimmt noch nicht die gesamte Geschichte, konnte man den fragenden Augen von Dirk entnehmen. Sebastian fuhr mit seiner Schilderung fort: „Dieses Tempo an Kontowachstum konnte ich leider nicht halten. So gestand ich mir das aber nicht sofort ein, sondern sprach zu mir und vor den Freunden bei einer Positionierung, die nicht sofort in der Gewinnzone notierte, immer öfters von einem „Positionstrade“. Dieser zog sich auch gerne über mehrere Stunden bis Tage hin. Auf die Stimmung in unserem „Handelsraum“ wirkte sich dies nicht ganz so gut aus, denn dadurch trat Langeweile ein. Ja, man konnte schon sagen, dass wir nach wenigen Wochen in einer Art Aktivitätsspirale gefangen waren. Kaum war ein Trade beendet, musste erneut eine Position eingegangen werden. Das Abwarten auf die Situation oder eine Entscheidung, die nur der Markt treffen konnte, dauerte uns immer zu lange. Selbst wichtige Wirtschaftsdaten waren für uns kein Grund, kurz vorher noch eine Position zu eröffnen. Es könnte ja der Mega-Trade dabei sein und binnen Minuten für eine Kontoverdopplung sorgen. All das war und ist mit CFD’s natürlich möglich, doch mit Sicherheit nicht der Normalfall.“

    Anti-Regel Nummer 47: Wenn der Trade nicht läuft, wird er zur Position

    Dirk schluckt kurz und erkannte sich selbst in der Schilderung. Was war schon ein Normalfall an der Börse. Auch er hatte mit einer Idee, die er hochtrabend „System“ nannte, an mehreren Tagen gutes Geld verdient. Bis der Tag kam, wo diese Handelslogik nicht funktionierte und die Sturheit bei ihm dazu kam, doch noch ein Gewinner zu sein und es dem Markt zu zeigen. Welches Ergebnis dies hervorbrachte, konnte man am aktuellen Kontostand und seiner wieder gestiegenen Unruhe ablesen. Doch wie ging es mit Sebastian weiter? Dirk fragte direkt nach: „Liefen deine Positionstrades auch so gigantisch?“ „Nun, ehrlich gesagt JA, und das war mein Problem.“ Dirk verstand diese Aussage nicht, doch wurde umgehend aufgeklärt. „Ich hatte von den täglichen Schwankungen im DAX nicht genug und wollte mich nicht mit mehrfach 50 Punkten Gewinn aus einzelnen Trades zufrieden geben, sondern an den richtig großen Bewegungen teilhaben. Immerhin war der DAX im Jahr zuvor etwa 2.000 Punkte gestiegen. Und keiner hatte dies prophezeit. Als ich dann im Herbst 2009 in den Medien von einem Goldkurs von 1.000 Dollar hörte, war mein Interesse für diesen Markt geweckt und ich kaufte während eines Schneesturms auf dem Campus in meinem gemütlichen Zimmer spontan 50 CFD’s auf Gold.

    Alles lief wie im tollsten Traum ab. Gold stieg weiter und ich behielt die CFD’s über Tage, Wochen und später sogar einige über Monate. Gewinne nutzte ich für weitere Positionen. Schon bald war ich für meine Freunde als Trading-Kollege uninteressant, da ich mich von dem schnellen Rein & Raus absonderte. Auf der anderen Seite jedoch wieder extrem interessant, weil meine Gewinne weiter anstiegen. Auf dem CFD-Konto befanden sich schon bald 60.000 Euro!“ Dirk fiel der Löffel aus der Hand, an dem er sich leicht verkrampft vor Spannung festgehalten hatte. Das Ganze erinnerte ihn stark an das kürzlich gelesene Buch „Magier der Märkte“. Doch mehr als ein „WOW“ brachte er nicht aus seinem leicht geöffneten Mund. Sebastian fuhr somit fort: „Mein Bezug zum Geld änderte sich dadurch ziemlich schnell. Auch wenn ich keine Auszahlung vorgenommen hatte, so ging ich doch viel selbstbewusster durchs Leben mit diesem Gefühl, jederzeit eine dicke Auszahlung vornehmen zu können. Und das wirkte sich auch auf die Damenwelt aus.“

    Beide schmunzelten und nickten zeitgleich der Bedienung in der Kantine zu, welche hinter dem Kaffeeautomaten stehend, eine Andeutung der Frage nach einem weiteren Getränk formulierte, die beide bejahten. „Auf einmal hatte ich viele Freunde, denn dies sprach sich im Studienkreis natürlich schnell herum. Selbst die attraktivsten Frauen, die mich bisher ignorierten, blickten in den wenigen Vorlesungen zu denen ich noch ging, in meine Richtung.“ Dirk gefiel dies, doch war ihm auch die Kehrseite dieser leuchtenden Medaille irgendwie klar. Erfolg zieht bestimmt nicht nur neue Freunde an, beziehungsweise Bekannte, die sich als alte Freunde auszugeben versuchten. Ein gefährliches Spiel mit Emotionen und der Moral zwischen Menschen bahnte sich hier an.

    Auf einmal stand die Bedienung der Kantine neben den beiden und servierte den durch Zunicken bestellten Kaffee. Das war sehr ungewöhnlich, denn normalerweise mussten alle Speisen und Getränke selbst auf ein Tablett gestellt und an der Kasse bezahlt werden. Das Personal arbeitete hinter den Tresen und wurde nur im Raum aktiv, um die Tische zu säubern oder die Stühle für neue Gäste erneut gerade zu stellen. Hatte sie etwa von dem Gespräch etwas mitbekommen und war auch von den Begrifflichkeiten rund um das Geld angelockt worden? Oder machten beide Männer auf sie einen so positiven Eindruck, dass dies als Annäherungsversuch zu werten sein könnte? Ohne weiter darüber nachzudenken, galt Dirks Aufmerksamkeit erneut der Schilderung von Sebastian. „Leider wurde nicht mehr daraus, als interessierte Blicke. Denn ich hatte keine Vermögen in der Tasche, sondern „nur“ virtuelles Geld auf dem CFD-Konto. Und dort sollte es auch bleiben, immerhin vermehrte es sich durch den stetigen Anstieg im Gold fast täglich. Wozu also etwas abheben und ausgeben, wenn man an einem Ziel das richtig große Geld kassieren konnte? Mit dieser Frage disziplinierte ich mich selbst und zwang mich so, keine Auszahlung vorzunehmen. Auch wenn das keiner meiner Freunde verstand. Mein Leitsatz damals war immer „reich wird man nicht, wenn man viel Geld ausgibt“ und dazu stand ich eisern.“

    Anti-Regel Nummer 48: Geld macht sexy, nutz diesen Fakt und gib es aus

    Dirk war beeindruckt, auch wenn er nicht dieser Typ war, der für ein entferntes Ziel zu begeistern war. Aber vielleicht konnte er von Sebastian lernen, schließlich hatte dieser damit scheinbar Erfolg gehabt. Hatte er? Noch war die Schilderung nicht zu Ende und ging nun in vollen Zügen weiter. „Mein Ziel waren 50 Prozent Gewinn beim Goldpreis. Wenn der DAX dies schafft, warum nicht auch Gold? So dachte ich damals jedenfalls und befand mich auf einem sehr guten Weg dahin. Gold stieg in dieser Phase meiner Spekulation sehr zügig von 1.000 Dollar auf 1.200 Dollar. Mit dem Einsatz eines Hebels auf mein geringes Anfangskapital konnte ich somit gigantische 12.000 Prozent Gewinn erzielen und sah kein Ende dieses Kontowachstums.“ Mit dieser großen Zahl vor Augen war bei Dirk nun vollständig die Begeisterung ausgebrochen. Zwölftausend Prozent Wachstum im Konto, was konnte man damit nicht alles anstellen und vor allem, es war noch nicht das Ende der Bewegung. Oder...Moment....Dirk stockte gedanklich und Sebastian hielt inne. Schaffte Sebastian sein Ziel und hatte sich damit als ein Partner in die Gesellschaft eingekauft? Oder ging doch noch etwas an diesem Plan, Gewinne sofort zu reinvestieren, schief?

    „Entschuldigen Sie bitte, ist hier noch Platz?“, riss ein Mitarbeiter mit einem vollem Tablett Dirk aus seinen Überlegungen. Erst jetzt wurden beiden bewusst, dass sie den ganzen Vormittag in der Kantine zugebracht hatten und nun bereits sehr viele Mitarbeiter einen Tisch für das Mittagessen suchten. Der Raum war voller Menschen und eine weitere diskrete Unterhaltung dieser Brisanz nicht möglich. „Ja, wir wollten gerade gehen, setzen Sie sich ruhig“, entgegnete Dirk und stand wie selbstverständlich mit Sebastian auf, um das erste Mal an diesem Tag an den Schreibtisch zu treten. Stillschweigend standen sie im Fahrstuhl nebeneinander und verabschiedeten sich mit einem Blick voneinander, der beiden suggerierte, schon sehr bald die Fortsetzung dieses spannenden Vormittags erleben zu wollen.

    Am Arbeitsplatz angekommen waren zum Glück alle Kollegen in der Mittagspause. Ob sein Nichterscheinen aufgefallen war? Unwichtig für Dirk, denn er wollte zuerst nach dem Goldkurs in jenem Jahr recherchieren, der über den weiteren Verlauf von Sebastians Vergangenheit entschieden hatte. Und da fand er ihn – Wahnsinn! Bis knapp 2.000 Dollar stieg Gold zu jener Zeit, wie er erstaunt auf dem Chartausschnitt der individuellen Einstellung auf wallstreet-online (http://www.wallstreet-online.de/rohstoffe/goldpreis/chart#t:…) sah.



    Wenn Sebastian seiner Strategie treu geblieben war, hatte Dirk wohl einen nicht nur an Erfahrung, sondern auch an Kapital sehr, sehr vermögenden Menschen kennengelernt. So ganz nebenbei, eher zufällig auf der Weihnachtsfeier. Das konnte nur etwas Positives bedeuten, freute sich Dirk, und dachte gar nicht mehr an seine Positionierung im DAX...



    Hat Dirk in Sebastian einen Mentor und Coach gefunden, der ihm beibringt, das ganz große Geld zu verdienen? Oder stehen beide auf der gleichen finanziellen Schwelle, nur mit unterschiedlichen Erfahrungen bestückt?

    -------------------

    Dies wird sich in der kommenden Episode zeigen, insofern Ihr das wollt. In dem Fall signalisiert es mir über ein kurzes Feedback per Daumen. Deal? Für mich ist der Deal ab 100 Daumen wieder perfekt und ich freue mich, wenn es Euch gefällt und wir alle selbst mitfiebern können. Wer mir folgt, bekommt automatisch einen Alert, wenn es weitergeht.

    Viele Grüße von Eurem Bernecker1977 - Andreas Mueller
    Avatar
    01.02.15 17:09:45
    Beitrag Nr. 3 ()
    Der Trend ist dein Freund - Du kannst den Trend nicht stoppen
    Heute gehts weiter mit (Meine) Vorsätze die für jeden Trade gelten sollen.

    1. Immer mit einem Trading-Plan arbeiten
    2. Halte es einfach und sicher
    3. Vertraue Dir selbst
    4. Erwarte das Unerwartete
    5. Der Trend ist dein Freund
    6. Du kannst den Trend nicht stoppen
    7. Schütze dein Trading-Kapital
    8. Wissen wann Schluss ist

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

    5. Der Trend ist Dein Freund

    Den Spruch hat jeder schon mal gehört: "The Trend is your friend". Heißt, handle mit dem Trend und nicht gegen ihn. So einfach der Spruch ist, so schwer ist er an manchen Tagen umzusetzen.

    Der Trend ist für jeden anders. Beim Scalping können ein paar Sekunden reichen um den Trend zu bestimmen, da man nur wenige Sekunden investiert ist, während der Anleger (mehrere Wochen in der Position) den Wochen- oder Monatsverlauf für die Trendbestimmung heranzieht.

    Als Daytrader mit einer Haltezeit von 5 min. bis max. 6 Stunden (6 Stunden entspricht etwa einem Tradingtag) hat man mehrere Zeiteinheiten im Blick.

    Beispiel-Bildschirm für den DAX-Handel:





    Stunden und Tages-Chart sind für mich nur dann wichtig, wenn (wie hier im Stundenchart) eine Seitwärtsphase läuft oder wir (wie im Tageschart rote Linie) an wichtigen langfristigen Widerständen, ATHs, Unterstützungen oder sonstigen Linien sind.



    Schaut man sich den DAX vom Freitag im Minuten-Chart an, sieht es uneindeutiger aus.



    Die Zeit zwischen 12 und 22 Uhr zeigt mehrere Richtungswechsel mit bis zu 100 Punkten Differenz. Außerdem gab es um 15 Uhr ein neues Tief gefolgt vom 16 Uhr mit einem Hoch über dem 12:30-Uhr-Hoch. Gerade in diesen Phasen wird das meiste Geld verbrannt. Da der Tagestrend durch die Bewegung von 9 bis 12 Uhr ab klar abwärts gerichtet war und der Dax sich gegenüber dem Vortag im Minus befand, gilt der Abwärtstrend so lange als Trendrichtung, bis er mit einem neuen Tageshoch gebrochen wird oder sich schöne Bewegungen ergeben, die eine andere Annahme zulassen.

    In Seitwärtsphasen gilt es schnelle Hochs und Tief zu erkennen und dort Positionen einzugehen bzw. bestehende Positionen aus dem Risiko zu holen.
    Beispiel: Mit dem Anfangstrend short an den rot markieren Spitzen gehen. BZw. laufende Shortpositionen schließen oder den Stopp in den Gewinn ziehen bei den grün markierten Spitzen. Bei solchen Spitzen spricht man meistens von einer V-Formation oder Umsatzspitzen (Großes Volumen mit schnellem Ausschlag)



    Fazit: Erkenne Trends, nutze mehrere Zeiteinheiten dafür. Stemme Dich nicht gegen den Markt

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

    6. Du kannst den Trend nicht stoppen

    Der Punkt "Du kannst den Trend nicht stoppen" passt zum letzten Punkt "Der Trend ist Dein Freund". Wer versucht Hochs oder Tiefs auf den Punkt zu "treffen", verliert. Nach dem Motto "Es ist so stark gefallen, jetzt muss es steigen", darf nicht gehandelt werden. Heißt: Wenn man den Short-Einstieg sucht, sollte man nicht in eine Long-Kerze einsteigen.

    Hier ein Beispiel (siehe roter Kasten der im zweiten Bild vergrößert wurde)



    Um kurz vor 16 Uhr wurde mit der Eröffnung in den USA das Mittagshoch angelaufen. Da der Tagestrend short war, wird hier der Shorteinstieg gesucht.
    1. Versuch: Schnelles Hoch, schneller Abverkauf, kein Hoch über 12:40-Uhr-Hoch
    2. Versuch: Schnelles Hoch, schneller Abverkauf
    Es gilt zu vermeiden in den grünen Kerzen (Aufwärtsbewegung) bereits Short einzusteigen, erst die roten Kerzen zeigen ob Versuch 1 und Versuch 2 gültige Setups zum Short-Einstieg liefen.



    Bei den zwei Versuchen sieht man übrigens ein klassisches Abfischen bzw. einen Fehlausbruch. Viele sagen dazu auch "ein Hoch kommt noch", oder sehen einen 5er aufwärts der nicht fertig war. Wie auch immer, es ist nicht schlimm wenn man mehrere Versuche braucht um eine Position zu eröffnen. Schlimm ist es nur, wenn man ein falsches Money Management hat und für den zweiten oder dritten Versuch kein Geld mehr hat.
    Damit sind wird schon fast bei Punkt 7 "Schütze dein Trading-Kapital". Follower wissen mehr ;)

    Fazit: Du wirst das Hoch/Tief nicht treffen, warte auf eine Bestätigung.


    Ich hoffe die Punkte helfen dem ein oder anderen ein bisschen. Bis nächste Woche dann mit Punkt 7 und Punkt 8.
    Ich wünsche allen schöne Trends und gute Trades.

    Viele Grüße,
    tradestats


    Meinung? Sagen!
    Feedback? gerne auch per Boardmail
    Nichts verpassen? Follow me
    Gefallen? Daumen ;)

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

    1. Immer mit einem Trading-Plan arbeiten
    2. Halte es einfach und sicher
    3. Vertraue Dir selbst
    4. Erwarte das Unerwartete
    5. Der Trend ist dein Freund
    6. Du kannst den Trend nicht stoppen
    7. Schütze dein Trading-Kapital
    8. Wissen wann Schluss ist

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Avatar
    01.02.15 17:25:03
    !
    Dieser Beitrag wurde von MODelfin moderiert. Grund: kein Bezug zum Threadthema, offensichtliche Werbung für eine Aktie
    Avatar
    01.02.15 17:41:10
    Beitrag Nr. 5 ()
    1. Handelstag im Februar meist sehr bullisch
    Relevante Statistiken:
    1. DAX und DOW meist bullisch am 1. Handelstag im Februar (letztes Jahr war eine Ausnahme):
    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-291-300/#…
    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-301-310/#…
    2. Die Januar-Regel für DAX und DOW:
    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-681-690/#…
    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-291-300/#…
    3. DAX für Monatstrader (Januar -> Februar):
    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-321-330/#…
    4. Am Freitag ist wieder NFP-Tag:
    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-291-300/#…
    5. Der typische DAX-Verlauf im Februar:
    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-291-300/#…

    DAX Pivots
    R3 10946,16
    R2 10875,10
    R1 10784,71
    PP 10713,65
    S1 10623,26
    S2 10552,20
    S3 10461,81

    FDAX Pivots
    R3 10944,50
    R2 10883,00
    R1 10766,50
    PP 10705,00
    S1 10588,50
    S2 10527,00
    S3 10410,50

    CFD-DAX Pivots
    R3 10940,03
    R2 10878,17
    R1 10764,23
    PP 10702,37
    S1 10588,43
    S2 10526,57
    S3 10412,63

    DAX Wochen Pivots
    R3 11076,82
    R2 10943,69
    R1 10819,01
    PP 10685,88
    S1 10561,20
    S2 10428,07
    S3 10303,39

    FDAX Wochen Pivots
    R3 11125,17
    R2 10991,33
    R1 10820,67
    PP 10686,83
    S1 10516,17
    S2 10382,33
    S3 10211,67

    DAX-Gaps
    22.01.2015 10435,62
    07.01.2015 9518,18
    30.10.2014 9114,84
    16.10.2014 8582,90
    09.09.2013 8276,32

    FDAX-Gaps
    28.01.2015 10589,00
    06.01.2015 9460,00
    16.10.2014 8561,50
    09.09.2013 8307,50
    30.08.2013 8088,00
    Avatar
    01.02.15 19:26:22
    Beitrag Nr. 6 ()
    es wird morgen sicherlich wieder ein spannender Tag werden, wobei ich gespannt bin auf die Entwicklung an der NYSE nach der Meldung

    USA: Präsident Barack Obama will US-Unternehmen für bislang unversteuerte im Ausland erzielte Gewinne mit einer einmaligen Steuer von 14% belegen, wie das US-Präsidialamt mitteilte.

    von heute.
    4 Antworten
    Avatar
    01.02.15 19:27:37
    !
    Dieser Beitrag wurde von MODelfin moderiert. Grund: kein Bezug zum Threadthema
    Avatar
    01.02.15 19:46:26
    Beitrag Nr. 8 ()
    Neuer Monat...neue Chancen...DAX...
    tach erstmal all...;)

    und bevor ich hier etwas schreibe, mal ein großes LOB an tradestats, super...
    und DAUMEN...

    also hab nochmal etwas für euch analysiert, danach mal ne prognose für die nächsten tage...

    fangen wir mal mit dem dax & dow 2.tages-chart an, neuste fassung, schluß 22.00uhr...



    hier kann man gut sehen, dass er nach 16.00uhr und dann um 22.00uhr nen boden bei der ca. 10650 rum gebastelt hat...ist dass schon der start, für UP ??

    dax & dow 2.wochen-chart



    hier kann man erkennen, dass er im bereich 10580 - 10590 am 28.01 und 29.01. nen boden gemacht hat, dies war auch unterstützung, am 29.01.2015 wurde der kurzzeitige abwärtstrend nach oben verlassen und es ging bis in den bereich 10813 - 10822 etwa...

    hier ist er erstmal abgeprallt und in den bereich 10684 - 10651 zurück gekommen, 30.01.2015, so, und jetzt??
    denke mal, der bereich 10625 - 10650 wird nochmal getestet, sollte also die neue unterstützung sein, um einen anlauf für UP zu starten, der könnte erstmal in den bereich 10740 - 10780 gehen, ggf. bereich 10813 - 10822, hier dürfte erstmal ein kurzfristiger widerstand liegen...
    sollte dieser wiederstand, sich nach oben auflösen, wäre bereich 10945 - 10985 erstmal ziel...

    so und jetzt noch 3.mon-chart



    auch hier sieht man, ab 26.01.2015...bodenbildung...geht man hier davon aus...also bodenbildung, sehen wir, gestrichelten grünen kanal...bis an die ca. 11260...

    wichtig ist...der boden um die 10620 - 10650 muss halten...für UP...

    meine einschätzung/prognose/setup, mal dazu, wenn der boden hält, ist bereich 10945 - 10985 machbar, ggf. nen spike in den bereich 11020 - 11045, hier sollte er aber erstmal wieder, etwas zurück kommen...bereich 10900 - 10850...und hier sollte man dann, signale beachten...

    so, jetzt wünsche ich allen noch einen schönen rest sonntag, wie immer alles nur mein`s, linien und marken, oben wie unten, eingezeichnet...alles kann, nicht`s muss...

    und für die nächste woche...allen good trades, bedanken möchte ich mich wie immer, für eure konstruktiven beiträge, follower und daumen...update/neues, bekommt ihr, wenn ihr mir folgt...

    gruß...prozzele
    Avatar
    01.02.15 19:50:55
    Beitrag Nr. 9 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.948.488 von jollydg am 01.02.15 19:26:22
    Zitat von jollydg: es wird morgen sicherlich wieder ein spannender Tag werden, wobei ich gespannt bin auf die Entwicklung an der NYSE nach der Meldung

    USA: Präsident Barack Obama will US-Unternehmen für bislang unversteuerte im Ausland erzielte Gewinne mit einer einmaligen Steuer von 14% belegen, wie das US-Präsidialamt mitteilte.

    von heute.


    n`abend...

    die meldung bringt ja mein ganzes setup, dass ich eben reigestellt habe, durcheinander...;)

    kommen dann doch die unteren marken???
    3 Antworten
    Avatar
    01.02.15 19:53:59
    Beitrag Nr. 10 ()
    nach dem Abwärtstrend am freitag wird sich morgen um 9:55 und 10:00 entscheiden, ob wir Richtung 9.500 laufen oder die 9.800 wiedersehen. Wenn wir Richtung 9.800 laufen und dann passen auch noch die Daten in USA um 14:30 und 16:00 dürfte es wirklich bullish werden.
    5 Antworten
    Avatar
    01.02.15 20:05:25
    Beitrag Nr. 11 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.948.575 von dow am 01.02.15 19:53:59Die 9 geht nicht nur Dir, nicht aus dem Kopf.

    Die ist bei vielen wie eingemeißelt :)
    1 Antwort
    Avatar
    01.02.15 20:07:12
    Beitrag Nr. 12 ()
    Unser Wetter: Jetzt minus 1°C, wenn der Dachs Morgen seinen Schatten sieht, bleibt es trübe.

    Lichtmess!
    Avatar
    01.02.15 20:19:47
    Beitrag Nr. 13 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.948.566 von prozzele am 01.02.15 19:50:55Obama ist doch ein "Lame-Duck"!:lick: Wenn DOW fallen Sollte dann nicht wegen ihm. Bei IG ist der Sonntags-DOW aktuell bei 17184.
    Siehe auch http://www.reuters.com/article/2015/02/01/us-usa-budget-tax-…
    Zitat:
    The budget, which is set for release on Monday, is as much a political document as a fiscal roadmap. It requires approval from Congress to take effect and full approval by the Republican-controlled legislature is very unlikely.
    2 Antworten
    Avatar
    01.02.15 20:24:02
    Beitrag Nr. 14 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.948.611 von ChrisMinnic am 01.02.15 20:05:25
    Zitat von ChrisMinnic: Die 9 geht nicht nur Dir, nicht aus dem Kopf.

    Die ist bei vielen wie eingemeißelt :)


    oh Gott :D nach so langer zeit mit ner 9 davor kein wunder... danke für den hinweis...
    Avatar
    01.02.15 20:29:06
    Beitrag Nr. 15 ()
    Avatar
    01.02.15 20:32:19
    Beitrag Nr. 16 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.948.716 von YellowDragon am 01.02.15 20:19:47Den IG-Sonntagshandel heute mal bissel beobachtet und quasi null Vola, alle handelbaren Indices und High/Low ist Freitag:

    Avatar
    01.02.15 21:10:40
    Beitrag Nr. 17 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.948.716 von YellowDragon am 01.02.15 20:19:47
    Zitat von YellowDragon: Obama ist doch ein "Lame-Duck"!:lick: Wenn DOW fallen Sollte dann nicht wegen ihm. Bei IG ist der Sonntags-DOW aktuell bei 17184.
    Siehe auch http://www.reuters.com/article/2015/02/01/us-usa-budget-tax-…
    Zitat:
    The budget, which is set for release on Monday, is as much a political document as a fiscal roadmap. It requires approval from Congress to take effect and full approval by the Republican-controlled legislature is very unlikely.



    ich weiss...is ja nur so...wollte damit nur schreiben...alles kann, nicht`s muss...ich hab doch bei meinem beitrag...meldungen beachten...vergessen...;)
    Avatar
    01.02.15 21:47:20
    Beitrag Nr. 18 ()
    Dax Vorschau Montag 02.02.2015
    Hallo liebe Trader,

    Der Dax hat sich am Freitag in einen Patt manöwriert der uns aber wesentliche setups präsentieren kann.

    Schauen wir einmal in den D1 Chart.

    D1


    Dort können wir sehen das die letzten größeren Umkehren der letzten Jahre alle so begonnen haben und entscheidend dafür wahr bisher das wir am Donnerstag und auch Freitag kein neues hoch bekommen haben. Fällt der Markt jetzt unter die 10560 bekommen wir wieder so eine "Spike and Ledge" Setup.

    Da dieses setup eine relativ große Absicherung benötigt sollte man schauen ob man Keinen besseren Einstig finden könnte.

    Aber erstmal die Darstellung der Patt Situation.

    M15


    Erstmal sehen Wir das Donnerstag Abend alle Zeichen auf Trendfortsetzung gestellt wurden. Der Orangene Kanal der theoretisch als Korrekturkanal für eine Trendfortsetzung gewertet werden Könnte Bricht nach oben und ein weiterer Kanal Hellblau bricht ebenfalls nach oben. Der dunkelblaue Kanal war dabei eher eine Art letzte Instanz. Freitag Fällt der Markt aber erneut auf die Linie an der Oragenen 2 Zurück was ein sehr Typischer Vorgang während eines Ausbruchs nach oben ist. Von dieser Prallt er ab wird erneut nach oben geschickt kommt zurück und geh erneut hoch bisher 3 mal. Das ist ein Typisches Zeichen das der Markt nach unten will.

    Aber der hellblaue Kanal hält bisher. Schlägt er jedoch durch diesen durch kann dieser als short Einstiegspunkt verwendet werden es ist danach wahrscheinlich dass der Orangenen Kanal erneut betreten wird was heftige Geschwindigkeiten auslösen kann.

    Hällt der hellblaue Kanal aber kann es durchaus sein dass die Mögliche Korrektur erneut nach oben abprallt.

    Die ganze Theorie wird hinfällig sollte ein neues ATH generiert werden.




    Es besteht derzeit die Chance in der Abwärtsbewegung auf eine 3 oder ein C Aufzuspringen. Diese sind sehr heftige und schnelle Bewegungen und können mehrere 100 Punkte am Tag bringen. Der Trade einer Möglichen Gegenbewegung ist sogut wie zum Scheitern Verdammt und bringt meist nur wenige Punkte. Es ist daher meist ratsam mit dem Trend zu schwimmen und gegenläufige Signale abzuwarten da in den Meisten Fällen die Bewegung vor dem 161 Retracement keine Anstalten machen wird um überhaupt zu korigieren. Dort wird auch meist entschieden ob wir noch eine 4 Bekommen oder ob wir das ende einer Korrektur bekommen haben und der Weg geht möglicherweise erneut nach oben.

    Viel erfolg beim Traden,

    euer Quickly

    P.s. Ich poste regelmäßig Aktualisierungen über mögliche gewonnene Erkenntnisse. Solltet Ihr Interesse an einer Zeitnahen Meldung über diese Informationen haben wollen Klickt hier um mich zu Abonnieren (KLICKEN!)
    1 Antwort
    Avatar
    01.02.15 22:24:19
    Beitrag Nr. 19 ()
    Hi!

    Bis zur Eröffnung ist ja noch etwas Zeit.Also ist noch Entspannung angesagt mit Musik und etwas für die Augen;)!



    Ungeduldig bin ich ja auch schon,aber mein Plan steht.Gazprom möchte ich morgen kaufen und ich suche jetzt einen Put auf Apple.
    Avatar
    01.02.15 22:44:00
    Beitrag Nr. 20 ()
    Für einen guten Trade ist es enorm wichtig die kleinsten Gefühle zu verstehen,die niemand auf dem Schirm hat.

    Heute kuscheln wir noch(mit dem Markt)....Noch ein Lied:



    Aufwachen ist angesagt und wir haben hier schon sehr gute Beiträge bekommen und Gruß! wasti7
    1 Antwort
    Avatar
    01.02.15 22:52:32
    Beitrag Nr. 21 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.949.274 von wasti7 am 01.02.15 22:44:00Moin wasti,

    kannst Du Videos nicht im Freitagsthread posten wenns denn sein muss?

    Das interessiert für den kommenden Handelstag doch echt nicht... :confused:
    Avatar
    01.02.15 23:35:57
    Beitrag Nr. 22 ()
    Moin Corine!

    Wie kannst Du nur so unsensiebel sein,es berührt gerade den Montag genau.Wir werden es sehen und Gruß! wasti7
    Avatar
    01.02.15 23:47:54
    Beitrag Nr. 23 ()
    bitte lass doch wenigstens zu wochenbeginn solche videos weg und versucht euch an postings, die klare aussagen zu den märkten machen
    postings mit inhalt, anhand derer man die eigene position/strategie abgleichen kann

    diesbezüglich fetter daumen für prozzo, quick, trady und berny
    das is genau das, was weiter bringt

    danke euch ausdrücklich :kiss::kiss:

    lirius
    Avatar
    02.02.15 00:00:05
    Beitrag Nr. 24 ()
    kurz zu meiner einschätzung der märkte, ich mag hier nur den großen fahrplan zum dax einbringen.
    diesen und die weiteren dann wie immer in meinem thread


    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1202797-neustebei…



    bei allem sollte man im hinterkopf behalten, dass der sepp bei 2057 noch ein großes gap offen stehen hat.
    dies dürfte er noch schließen, bevor es in die grütze geht. die amis sind bei solchen gaps sehr gründlich, und das mit bestechend großer wahrscheinlichkeit

    ein solches unterfangen kann dem dax dann zu "meinem" ath helfen

    lirius



    2 Antworten
    Avatar
    02.02.15 00:03:11
    Beitrag Nr. 25 ()
    Aktuell halte ich mich mit großen Positionen aus dem Marktgeschehen heraus. Einzig das Ding in Aixtron ist bzw. wird eine bedeutende Position. Aufbau der Position ist hier noch nicht abgeschlossen. Hier ist aber Geduld gefragt und bei Leerverkäufen muss man bekanntlich höllisch aufpassen.

    Die nächsten Tage werden ich dennoch ein Auge für Kleinpositionen in Bertrandt und Manz im Auge behalten. Bertrand long - Manz sucht noch die Richtung - sieht aber eher nach long aus. Stop buy-Orders werden hier morgen - wie üblich - gegen halb zehn plaziert.

    Solche Kleinpositionen gehe ich normalerweise nicht ein, da ich aber sonst nichts wesentliches halte und den ganzen Tag vor diesem Fernseher mit Analysen sitze, nehme ich das so nebenher mit.

    In Amiland eröffenen sich vielleicht noch Gelegenheiten in ein paar IPOs der letzten Monate, wie GoPro.

    Große Positionen gehe ich ansonsten keine ein bis ich für den Gesamtmarkt klare Ansagen sehe.
    Avatar
    02.02.15 00:24:43
    Beitrag Nr. 26 ()


    So soll es sein:Wenn das nicht für wichtig empfunden wird werde ich nur noch die Trades posten und sonst nix.Gute Nacht! Bin sehr entäüscht und Gruß! wasti7
    6 Antworten
    Avatar
    02.02.15 00:35:23
    Beitrag Nr. 27 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.949.511 von wasti7 am 02.02.15 00:24:43ist ja wirklich nicht persönlich gegen dich, aber was bitte soll das? :mad::mad:

    eigentlich sollte man solche beiträge sperren lassen, aber das ist nicht mein ding, denn ich bin hier nicht der scheffe und mag mich auch nicht als zeigefingerheben prostituieren

    aber hast du mal nachgelesen, wozu dieser thread dient?

    also nicht persönlich nehmen.
    einfach sein lassen


    lirius
    Avatar
    02.02.15 01:53:22
    Beitrag Nr. 28 ()
    Super Psychoanalyse des DJ> https://www.youtube.com/watch?v=VowWRtSzA9g
    Avatar
    02.02.15 01:55:04
    Beitrag Nr. 29 ()
    Avatar
    02.02.15 07:50:57
    Beitrag Nr. 30 ()
    Moin moin allerseits,
    alle an Bord ?
    Na dann kann´s ja gleich los gehen :-)

    Was meint ihr, was wird der 1. Kurs sein ?
    Freitag tippte ich noch down,
    doch der dow machte einen kleinen jump up.
    Avatar
    02.02.15 07:56:50
    Beitrag Nr. 31 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.949.511 von wasti7 am 02.02.15 00:24:43Meine Fresse, wie schwer kann das sein zu wissen, dass so was nicht in den Thread gehört (und wenn dann nach 21 Uhr).

    Da bekommt man gleich wieder Lust abzudampfen...:cry:
    3 Antworten
    Avatar
    02.02.15 07:58:42
    Beitrag Nr. 32 ()
    Ruuuuuhig bleiben, gleich gibt's ordentliche Kurse ;)


    Moin!!!!
    Avatar
    02.02.15 07:58:43
    Beitrag Nr. 33 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.949.511 von wasti7 am 02.02.15 00:24:43Wenn überhaupt - dann bitte nur noch die Trades !!! Danke !!! :laugh::laugh:
    Avatar
    02.02.15 07:59:54
    Beitrag Nr. 34 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.949.838 von HerrKoerper am 02.02.15 07:56:50Es war doch nach 21:00 Uhr.

    Nervt aber trotzdem.
    2 Antworten
    Avatar
    02.02.15 08:02:17
    Beitrag Nr. 35 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.949.874 von Spiderschwein am 02.02.15 07:59:54
    Zitat von Spiderschwein: Es war doch nach 21:00 Uhr.

    Nervt aber trotzdem.


    Nicht für den Thread von Montag. Da war es "noch für 07:00 Uhr". Am Montag nach 21 Uhr, ist es nach 21 Uhr.;)
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 08:03:25
    Beitrag Nr. 36 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.949.883 von HerrKoerper am 02.02.15 08:02:17"noch vor 07:00 Uhr"
    Avatar
    02.02.15 08:03:52
    Beitrag Nr. 37 ()
    Starke Eröffnung über 10.700
    Avatar
    02.02.15 08:04:20
    Beitrag Nr. 38 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.948.575 von dow am 01.02.15 19:53:59Super Analyse -

    Am 1. bekommen die Fonds Neues Geld - der ist meistens bullisch -
    Beim DAX müssen die 10.600 halten -
    Vorbörslich kurz nach 8 Uhr der DAX im Plus - der DOW etwas im Plus
    2 Antworten
    Avatar
    02.02.15 08:06:13
    Beitrag Nr. 39 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.949.898 von urpferdchen am 02.02.15 08:04:20
    Zitat von urpferdchen: Super Analyse -

    Am 1. bekommen die Fonds Neues Geld - der ist meistens bullisch -
    Beim DAX müssen die 10.600 halten -
    Vorbörslich kurz nach 8 Uhr der DAX im Plus - der DOW etwas im Plus


    Das sind noch Ideen aus dem letzten Jahrtausend...;)
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 08:07:36
    Beitrag Nr. 40 ()
    Moin moin und Bingo!:laugh:

    3 Antworten
    Avatar
    02.02.15 08:08:10
    Beitrag Nr. 41 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.949.913 von Standuhr am 02.02.15 08:07:36
    Zitat von Standuhr: Moin moin und Bingo!:laugh:



    Sehe ich auch so...

    2 Antworten
    Avatar
    02.02.15 08:22:04
    Beitrag Nr. 42 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.949.472 von lirius am 02.02.15 00:00:05
    Zitat von lirius: kurz zu meiner einschätzung der märkte, ich mag hier nur den großen fahrplan zum dax einbringen.
    diesen und die weiteren dann wie immer in meinem thread


    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1202797-neustebei…



    bei allem sollte man im hinterkopf behalten, dass der sepp bei 2057 noch ein großes gap offen stehen hat.
    dies dürfte er noch schließen, bevor es in die grütze geht. die amis sind bei solchen gaps sehr gründlich, und das mit bestechend großer wahrscheinlichkeit

    ein solches unterfangen kann dem dax dann zu "meinem" ath helfen

    lirius



    Schöner Plan. Ich habe alle deine Zonen ebenfalls. Einzig die 10850 zweit Variante hast du nicht, aber der Rest passt genau.;)
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 08:23:39
    Beitrag Nr. 43 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.949.922 von HerrKoerper am 02.02.15 08:08:10Na ja........diesmal war meiner besser und jetzt geht es weiter in meine Richtung und du wärst im minus.

    Glück hatten wir wohl beide.
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 08:28:15
    Beitrag Nr. 44 ()
    Die Beschreibung des set up bezieht sich auf den Tages-Chart

    Zitat von womitglied: Wer meine Beiträge verfolgt sollte mein set up bereits kennen. Es hat sich nichts daran geändert. Die Beschreibung bezieht sich auf den Gold Future GC, April-Kontrakt.

    Set up:
    Die Methode verlangt die Fähigkeit, in einen bereits tendierenden Markt Trendlinien zeichnen zu können. Dazu verbindet man Korrekturextrem mit Korrekturextrem. Es entsteht eine Folge von Aufwärtstrendlinien, wie im Bild.
    Liegt eine Aufwärtstrendlinie vor, werden Ausbrüche durch das Hoch jedes Korrekturbalkens/ Balkens gekauft, wenn sich die Preise von der Trendlinie weg, aufwärts bewegen. Zusätzlich wird ein Kaufstopp über jeden RH gelegt. RH ist das letzte höchste Hoch vor Beginn der Korrektur/ Konsolidierung.

    Anwendung seit dem Hoch 1309
    Die letzte Trendlinie musste einige Male neu gezeichnet werden, da mehrmals neue Tiefs entstanden. Damit wurden auch die Kaufstopps nicht erreicht, da mehrmals neue tiefere Hochs entstanden.

    Am Freitag gab es einen grünen Umkehrbalken, zugleich ist es ein Innenstab. Der Schlusskurs liegt nahe beim Hoch. Es besteht nun Hoffnung, dass es einen Ausbruch über das Freitagshoch geben könnte und in den folgenden Handelstagen das Hoch bei 1309 überschritten wird.

    Mögliches Kursziel ist der Bereich bei 1329,9 oder der Bereich bei 1353,9. Solange sollte der Trade gehalten werden, wenn es das Marktgeschehen zulässt. Trailingstopps können an die Korrekturextreme im Stunden-Chart gelegt werden.

    Wenn der Markt heute Nacht öffnet werden die Notierungen möglicherweise tiefer, im Tagesverlauf möglicherweise bis 1273 gehandelt, bevor es dann erneut aufwärts geht. Zwischen dem Freitagshoch bei 1285,4 und der roten Widerstandslinie bei 1273 gibt es im Intradayhandel bestimmt die Gelegenheit einer Einstiegsoptimierung, mit einem engen Anfangsstopp, um so früher in den Markt zu kommen. Vorzugsweise handelt man dann einen Aufwärts-Ausbruch aus einer intraday-Seitwärtsbewegung.

    Avatar
    02.02.15 08:29:24
    Beitrag Nr. 45 ()
    kurzer Morning-Trading-Brunch
    Moin,
    letzte Woche im daily alles Innenstäbe zum Montag mit H/T bei F 10857,5/10572,5...
    somit lassen sich im NACHHINEIN :rolleyes: die "merkwürdigen",schnellen Bewegungen leicht begründen, da genau dies bei Innestäben zu erwarten ist...leider habe ich selbst nicht ausreichend darauf geachtet :mad:
    Nun denn,neue Woche und die alten Grenzen sind immer noch zu beachten.Erst ein nachhaltiger Ausbruch aus den H/L vom letzten Montag per Tagesschlusskurs lässt weiteres Potential in den darauf folgenden Tagen erwarten...
    Dynamischer Ausbruch aus Value Area der letzten Woche bei grob 10755/10620 wäre ein erster Hinweis...Denke aber nicht, dass dies heute Vormittag so schnell passieren wird...insofern haben Countertrades zunächst noch ihre Berechtigung...mal sehen, ob es da auf der kurzen Zeitebene (1-5 Min)gute,handelbare Signale gibt...POC vom Freitag bei rd. F 10702...

    VDAX am Freitag bei 21,21...lässt erwarten, dass die nächsten Wochen nicht langweilig werden...erinnert ein wenig an die VDAX/DAX Entwicklung 1999/2000...nach diesem einfachen Vergleich, wäre zunächst noch deutliches Up-Potential in den nächsten Wochen vorhanden...nur für den Hinterkopf
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 08:37:32
    Beitrag Nr. 46 ()
    Guten Moregen

    ex consorsbank

    02.02. 08:02 Dax (Eurex) (H5) im Tagesverlauf: Vorsicht.


    Unterstützung: 10490.0 / 10580.0 / 10650.0 Widerstand: 10825.0 / 11000.0 / 11150.0
    Pivot Punkt: 10650
    Unsere Meinung: Kaufpositionen über 10650 mit erweiterten Kurszielen auf 10825 & 11000.
    Alternatives Szenario: unter 10650 erwarten wir weitere Abwärtsbewegungen mit 10580 & 10490 als Kurszielen.
    Technischer Kommentar: Der RSI ist uneinheitlich bis bullisch.



    Wichtiger Hinweis
    Die hier dargestellten Chartanalysen werden von Trading Central erstellt. Diese Chartanalysen stellen keine Handlungsempfehlungen der Consorsbank oder Trading Central dar. Für die Richtigkeit der Daten und Analysen können die Consorsbank und Trading Central keine Gewährleistung übernehmen. Bitte beachten Sie auch unseren Disclaimer.
    Avatar
    02.02.15 08:51:13
    Beitrag Nr. 47 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.000 von Standuhr am 02.02.15 08:23:39
    Zitat von Standuhr: Na ja........diesmal war meiner besser und jetzt geht es weiter in meine Richtung und du wärst im minus.

    Glück hatten wir wohl beide.


    Glückstrader ?
    Avatar
    02.02.15 09:00:15
    Beitrag Nr. 48 ()
    So hoffentlich erst mal abwärts Richtung 10650
    Avatar
    02.02.15 09:02:22
    Beitrag Nr. 49 ()
    Gutan Morgen,

    hoffe Ihr hattet alle einen besseren Jahresstart als ich.

    Mein Monat Januar endete im minus.
    Mein Devisen-Broker hat Insolvenz beantragt.
    Mein Auto ist Totalaschaden.

    Kann eigentlich nur besser werden.
    In diesem Sinne ....
    13 Antworten
    Avatar
    02.02.15 09:07:08
    Beitrag Nr. 50 ()
    Griechenland und das langsame Ende Euros
    Wer noch Zweifel an meiner Zukunftsvision hat sollte einfach mal diesen Text lesen...Ich habe keine Zweifel...

    US-Präsident Barack Obama hat Verständnis für Griechenlands neue Regierung gezeigt, die den ihr verordneten strengen Sparkurs nicht fortsetzen möchte. Es gebe Grenzen dafür, wie weit die europäischen Gläubiger Athen unter Druck setzen könnten, seine Schulden zurückzuzahlen und gleichzeitig die Wirtschaft zu restrukturieren, sagte der Präsident.

    http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Obama-Sapin-zeigen-…
    48 Antworten
    Avatar
    02.02.15 09:09:40
    Beitrag Nr. 51 ()
    Völlig unnormal der DAX!:mad:

    10753
    2 Antworten
    Avatar
    02.02.15 09:10:23
    Beitrag Nr. 52 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.309 von mario1106 am 02.02.15 09:02:22
    Zitat von mario1106: Gutan Morgen,

    hoffe Ihr hattet alle einen besseren Jahresstart als ich.

    Mein Monat Januar endete im minus.
    Mein Devisen-Broker hat Insolvenz beantragt.
    Mein Auto ist Totalaschaden.

    Kann eigentlich nur besser werden.
    In diesem Sinne ....


    Hört sich nicht gut an......:eek:
    Und Die Frau, ist die noch geblieben ?
    8 Antworten
    Avatar
    02.02.15 09:12:26
    Beitrag Nr. 53 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.360 von Standuhr am 02.02.15 09:09:40
    Zitat von Standuhr: Völlig unnormal der DAX!:mad:

    10753


    Er ist krank, ist das Parkinson ?
    Avatar
    02.02.15 09:12:59
    Beitrag Nr. 54 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.360 von Standuhr am 02.02.15 09:09:40in seiner Unnormalität, ist er doch völlig normal :laugh:
    Avatar
    02.02.15 09:13:10
    Beitrag Nr. 55 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.345 von HerrKoerper am 02.02.15 09:07:08
    Zitat von HerrKoerper: Wer noch Zweifel an meiner Zukunftsvision hat sollte einfach mal diesen Text lesen...Ich habe keine Zweifel...

    US-Präsident Barack Obama hat Verständnis für Griechenlands neue Regierung gezeigt, die den ihr verordneten strengen Sparkurs nicht fortsetzen möchte. Es gebe Grenzen dafür, wie weit die europäischen Gläubiger Athen unter Druck setzen könnten, seine Schulden zurückzuzahlen und gleichzeitig die Wirtschaft zu restrukturieren, sagte der Präsident.

    http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Obama-Sapin-zeigen-…


    Der hat nur Angst, dass der Russe Einfluss in Griechenland geinnt!!Wünschen würde ich es ihm ja!
    Avatar
    02.02.15 09:14:20
    Beitrag Nr. 56 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.369 von R32 am 02.02.15 09:10:23
    Zitat von R32:
    Zitat von mario1106: Gutan Morgen,

    hoffe Ihr hattet alle einen besseren Jahresstart als ich.

    Mein Monat Januar endete im minus.
    Mein Devisen-Broker hat Insolvenz beantragt.
    Mein Auto ist Totalaschaden.

    Kann eigentlich nur besser werden.
    In diesem Sinne ....


    Hört sich nicht gut an......:eek:
    Und Die Frau, ist die noch geblieben ?


    Du Idiot !!!
    4 Antworten
    Avatar
    02.02.15 09:15:40
    Beitrag Nr. 57 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.309 von mario1106 am 02.02.15 09:02:22
    Zitat von mario1106: Gutan Morgen,

    hoffe Ihr hattet alle einen besseren Jahresstart als ich.

    Mein Monat Januar endete im minus.
    Mein Devisen-Broker hat Insolvenz beantragt.
    Mein Auto ist Totalaschaden.

    Kann eigentlich nur besser werden.
    In diesem Sinne ....


    Ufffffffff,das tut mir aufrichtig leid !!Alles Gute
    3 Antworten
    Avatar
    02.02.15 09:16:57
    Beitrag Nr. 58 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.369 von R32 am 02.02.15 09:10:23
    Zitat von R32:
    Zitat von mario1106: Gutan Morgen,

    hoffe Ihr hattet alle einen besseren Jahresstart als ich.

    Mein Monat Januar endete im minus.
    Mein Devisen-Broker hat Insolvenz beantragt.
    Mein Auto ist Totalaschaden.

    Kann eigentlich nur besser werden.
    In diesem Sinne ....


    Hört sich nicht gut an......:eek:
    Und Die Frau, ist die noch geblieben ?





    Die war mit meinem Wagen unterwegs.
    2 Antworten
    Avatar
    02.02.15 09:18:02
    Beitrag Nr. 59 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.949.904 von HerrKoerper am 02.02.15 08:06:13
    Zitat von HerrKoerper:
    Zitat von urpferdchen: Super Analyse -

    Am 1. bekommen die Fonds Neues Geld - der ist meistens bullisch -
    Beim DAX müssen die 10.600 halten -
    Vorbörslich kurz nach 8 Uhr der DAX im Plus - der DOW etwas im Plus


    Das sind noch Ideen aus dem letzten Jahrtausend...;)


    Du meintest "aus dem vorletzten Jahrtausend" - als die Kirche der einzige große Fonds war.

    Aber ich kann Euch beruhigen: die Fondszuflüsse zum Monatsersten oder zur Monatsmitte merkt kein Fondsmanager.

    Fondszuflüsse merkst Du immer dann, wenn die Aktienkurse steigen. Wenn es fällt sind die Abflüsse gigantisch, wenn man als Fondsmanager kaufen müßte.
    Avatar
    02.02.15 09:18:08
    Beitrag Nr. 60 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.030 von brunch68 am 02.02.15 08:29:24oberer Bereich getestet, nur kleiner Rückschlag...FDAX über der Morning-Range...wird spannend...FESX und FSMI eher schwächlich...wenn die nachziehen, dann Peng
    Avatar
    02.02.15 09:18:15
    Beitrag Nr. 61 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.435 von regenkobold am 02.02.15 09:15:40
    Zitat von regenkobold:
    Zitat von mario1106: Gutan Morgen,

    hoffe Ihr hattet alle einen besseren Jahresstart als ich.

    Mein Monat Januar endete im minus.
    Mein Devisen-Broker hat Insolvenz beantragt.
    Mein Auto ist Totalaschaden.

    Kann eigentlich nur besser werden.
    In diesem Sinne ....


    Ufffffffff,das tut mir aufrichtig leid !!Alles Gute


    da schliesse ich mich an...Mario, nun geht es aufwärts!!
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 09:18:25
    Beitrag Nr. 62 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.417 von regenkobold am 02.02.15 09:14:20Sorry, ich glaub das alles nicht :(
    3 Antworten
    Avatar
    02.02.15 09:18:35
    Beitrag Nr. 63 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.435 von regenkobold am 02.02.15 09:15:40
    Zitat von regenkobold:
    Zitat von mario1106: Gutan Morgen,

    hoffe Ihr hattet alle einen besseren Jahresstart als ich.

    Mein Monat Januar endete im minus.
    Mein Devisen-Broker hat Insolvenz beantragt.
    Mein Auto ist Totalaschaden.

    Kann eigentlich nur besser werden.
    In diesem Sinne ....


    Ufffffffff,das tut mir aufrichtig leid !!Alles Gute




    Dankeschön, wie sagt man so schön.
    "Werde das Kind schon schaukeln" oder so ähnlich.
    Avatar
    02.02.15 09:19:56
    Beitrag Nr. 64 ()
    Ein "V" mit steilerem rechten Zweig.

    Jetzt bereits 10768.

    Hab Schüttelfrost!:mad:

    Avatar
    02.02.15 09:20:53
    Beitrag Nr. 65 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.450 von mario1106 am 02.02.15 09:16:57
    Zitat von mario1106:
    Zitat von R32: ...

    Hört sich nicht gut an......:eek:
    Und Die Frau, ist die noch geblieben ?



    Die war mit meinem Wagen unterwegs.


    Sorry, tut mir leid, dachte erst, soviel Pech auf einmal, das gibts doch gar nicht.....
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 09:21:26
    Beitrag Nr. 66 ()
    Heute ist mir diese Verarschung besonders unsympathisch-!
    Avatar
    02.02.15 09:23:44
    Beitrag Nr. 67 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.474 von R32 am 02.02.15 09:18:25
    Zitat von R32: Sorry, ich glaub das alles nicht :(


    Ich habe noch nie einen Anflug von Lügen bei Mario hier im Thread erkennen können !!!
    Avatar
    02.02.15 09:23:46
    Beitrag Nr. 68 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.474 von R32 am 02.02.15 09:18:25
    Zitat von R32: Sorry, ich glaub das alles nicht :(




    Konnte mir auch nicht vorstellen dass ich nochmal einen Monat im minus beenden würde. :p Und das andere kann man ja nachlesen. Aber egal, keinen Bock auf Diskussion heute. Verzieh mich wieder. Wünsche allen viel Erfolg! Naja, zumindest den meisten hier.
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 09:25:06
    Beitrag Nr. 69 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.471 von Warren_B am 02.02.15 09:18:15
    Zitat von Warren_B:
    Zitat von regenkobold: ...

    Ufffffffff,das tut mir aufrichtig leid !!Alles Gute


    da schliesse ich mich an...Mario, nun geht es aufwärts!!




    Danke Warren, das hoffe ich auch.
    Avatar
    02.02.15 09:26:54
    Beitrag Nr. 70 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.492 von R32 am 02.02.15 09:20:53
    Zitat von R32:
    Zitat von mario1106: ...


    Die war mit meinem Wagen unterwegs.


    Sorry, tut mir leid, dachte erst, soviel Pech auf einmal, das gibts doch gar nicht.....




    Schon ok.
    Avatar
    02.02.15 09:27:29
    Beitrag Nr. 71 ()
    R32

    Wie wäre es mal mit einem Selstbildnis,du weiß schon ... :cool:
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 09:30:36
    Beitrag Nr. 72 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.522 von mario1106 am 02.02.15 09:23:46Mario, tut mir leid, es wird bestimmt besser und es gibt immer eine Lösung.

    Ich für meinen Teil habe meine Schäfchen für heute im trockenen. Habe eine Position übers Wochenende stehen gelassen, da sie nicht mehr ins Plus gelaufen war und jetzt würde der TP bei 10760 geholt.
    Avatar
    02.02.15 09:31:08
    Beitrag Nr. 73 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.558 von regenkobold am 02.02.15 09:27:29
    Zitat von regenkobold: R32

    Wie wäre es mal mit einem Selstbildnis,du weiß schon ... :cool:


    Ich dachte einfach an einen Faschingsscherz, ohne viel "Schnick-Schnack". Lassen Wir das, habs jetzt auch begriffen........:(
    Avatar
    02.02.15 09:32:17
    Beitrag Nr. 74 ()
    KK:1400Stück CR6RTS zu 0,29.(Nachkauf)
    7 Antworten
    Avatar
    02.02.15 09:41:23
    Beitrag Nr. 75 ()
    Kommt die 10800.

    Jetzt glaube ich es - bin aber nicht drin.
    2 Antworten
    Avatar
    02.02.15 09:43:12
    Beitrag Nr. 76 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.684 von Standuhr am 02.02.15 09:41:23Habe die Punkte auch nur bis 10.750 mit und guck jetzt blöd hinterher.....:O
    Avatar
    02.02.15 09:44:08
    Beitrag Nr. 77 ()
    Ich hab mich heut morgen über 43 Übernachtpunkte sehr gefreut.

    Nun wären es 100 Mehr.

    Ich glaub es nicht!:cry:
    Avatar
    02.02.15 09:47:15
    Beitrag Nr. 78 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.949.088 von Quickly22 am 01.02.15 21:47:20
    Aktualisierung
    Das ganze sieht immer Mehr nach einer Korrekturformation aus die für gewöhnlich weiter nach oben will.
    Abhängig macht der Markt das meist von den Trendlinien des Contracting Diagonal das Möglicherweise noch zu einem E abwärts ansetzen kann. in Verbindung mit dem Pattern ein kleineres short setup.

    M15



    M.f.G. Quickly
    Avatar
    02.02.15 09:47:26
    Beitrag Nr. 79 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.684 von Standuhr am 02.02.15 09:41:23Uz4gmy...short knock out bei 10940 auf watch list
    Avatar
    02.02.15 09:52:43
    Beitrag Nr. 80 ()
    Dax Long 10700 von Freitag raus 10785,Euro raus 1,13281

    Pampe bleibt noch drin.
    8 Antworten
    Avatar
    02.02.15 09:53:53
    Beitrag Nr. 81 ()
    Kleine Vermutung von mir. Impuls nach oben abgeschlossen, jetzt kurze Korrektur.

    Vielleicht ist meine Zählweise auch falsch... fang erst an mit Elliott
    Avatar
    02.02.15 09:57:17
    Beitrag Nr. 82 ()
    Deutschland: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe im Januar (endgültig) bei 50,9 Punkten. Erwartet wurden 51,0 Punkte nach 51,2 Punkten im Vormonat.
    Avatar
    02.02.15 10:13:38
    Beitrag Nr. 83 ()
    Hach, diese longe Grüne hat gut getan....:lick:

    3 Antworten
    Avatar
    02.02.15 10:18:48
    Beitrag Nr. 84 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.906 von R32 am 02.02.15 10:13:38
    Zitat von R32: Hach, diese longe Grüne hat gut getan....:lick:



    In wie fern?
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 10:20:48
    Beitrag Nr. 85 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.906 von R32 am 02.02.15 10:13:38
    Zitat von R32: Hach, diese longe Grüne hat gut getan....:lick:



    Und dazu noch richtig Glück gehabt, das High erwischt, und schon folgt eine Verarsche vom Feinsten..:O

    Avatar
    02.02.15 10:22:37
    Beitrag Nr. 86 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.759 von regenkobold am 02.02.15 09:52:43
    Zitat von regenkobold: Dax Long 10700 von Freitag raus 10785,Euro raus 1,13281

    Pampe bleibt noch drin.

    Reko, ich bin immer noch drin in dem Brent-Faktorzerti von Dezember... . KK damals bei 59 :( , du erinnerst dich sicher.

    Hab 2x nachgekauft (da bin ich ein bisschen wie AK).
    1x bei 50, 1x bei 47.
    Bin jetzt sogar leicht im Plus, weil es für den gleichen Einsatz bei den NK inzwischen die 3-fache Scheinmenge gab :O.

    Sag bitte Bescheid, wenn du an Ausstieg denkst, wäre ganz lieb :kiss::).
    Nur als kleinen Anhaltspunkt.
    Ich sehe noch Luft nach oben, will wenigstens an die 55 ( :confused: ).
    6 Antworten
    Avatar
    02.02.15 10:23:24
    Beitrag Nr. 87 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.942 von HerrKoerper am 02.02.15 10:18:48In wie fern?

    Wollte die 10.800 sehen, Longsignale teils gegeben, dann mit Nachkäufen ignoriert, wie's halt manchmal so ist, kennt (fast) Jeder ;)
    Avatar
    02.02.15 10:25:37
    Beitrag Nr. 88 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.990 von Daimlia am 02.02.15 10:22:37
    Zitat von Daimlia:
    Zitat von regenkobold: Dax Long 10700 von Freitag raus 10785,Euro raus 1,13281

    Pampe bleibt noch drin.

    Reko, ich bin immer noch drin in dem Brent-Faktorzerti von Dezember... . KK damals bei 59 :( , du erinnerst dich sicher.

    Hab 2x nachgekauft (da bin ich ein bisschen wie AK).
    1x bei 50, 1x bei 47.
    Bin jetzt sogar leicht im Plus, weil es für den gleichen Einsatz bei den NK inzwischen die 3-fache Scheinmenge gab :O.

    Sag bitte Bescheid, wenn du an Ausstieg denkst, wäre ganz lieb :kiss::).
    Nur als kleinen Anhaltspunkt.
    Ich sehe noch Luft nach oben, will wenigstens an die 55 ( :confused: ).


    Technisch war der Freitag richtig wichtig. Mag klappen, aber man sollte solche Meldungen unbedingt im Auge haben:

    http://zero2one-inside-hps.com/2015/01/30/lockheed-martin-lm…

    Ob es am Ende stimmt ist zweitrangig. Aber den Markt verändern solche News immer...;)
    4 Antworten
    Avatar
    02.02.15 10:25:50
    Beitrag Nr. 89 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.759 von regenkobold am 02.02.15 09:52:43
    Zitat von regenkobold: Dax Long 10700 von Freitag raus 10785,Euro raus 1,13281

    Pampe bleibt noch drin.


    Suuuper!! Glückwunsch Reko

    Moin Traders :)
    Avatar
    02.02.15 10:30:10
    Beitrag Nr. 90 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.029 von HerrKoerper am 02.02.15 10:25:37
    Zitat von HerrKoerper:
    Zitat von Daimlia: ...
    Reko, ich bin immer noch drin in dem Brent-Faktorzerti von Dezember... . KK damals bei 59 :( , du erinnerst dich sicher.

    Hab 2x nachgekauft (da bin ich ein bisschen wie AK).
    1x bei 50, 1x bei 47.
    Bin jetzt sogar leicht im Plus, weil es für den gleichen Einsatz bei den NK inzwischen die 3-fache Scheinmenge gab :O.

    Sag bitte Bescheid, wenn du an Ausstieg denkst, wäre ganz lieb :kiss::).
    Nur als kleinen Anhaltspunkt.
    Ich sehe noch Luft nach oben, will wenigstens an die 55 ( :confused: ).


    Technisch war der Freitag richtig wichtig. Mag klappen, aber man sollte solche Meldungen unbedingt im Auge haben:

    http://zero2one-inside-hps.com/2015/01/30/lockheed-martin-lm…

    Ob es am Ende stimmt ist zweitrangig. Aber den Markt verändern solche News immer...;)




    Also wirklich gute Kerzen für mögliche Wende im Öl. Prozentual n riesen Anstieg gewesen.
    Avatar
    02.02.15 10:33:55
    Beitrag Nr. 91 ()
    Was soll eigentlich der Blödsinn, daß der Dax ohne Nachrichtenlage in 20min 50p runter und rauf geht? :confused:
    2 Antworten
    Avatar
    02.02.15 10:35:04
    Beitrag Nr. 92 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.950.345 von HerrKoerper am 02.02.15 09:07:08
    Zitat von HerrKoerper: Wer noch Zweifel an meiner Zukunftsvision hat sollte einfach mal diesen Text lesen...Ich habe keine Zweifel...

    US-Präsident Barack Obama hat Verständnis für Griechenlands neue Regierung gezeigt, die den ihr verordneten strengen Sparkurs nicht fortsetzen möchte. Es gebe Grenzen dafür, wie weit die europäischen Gläubiger Athen unter Druck setzen könnten, seine Schulden zurückzuzahlen und gleichzeitig die Wirtschaft zu restrukturieren, sagte der Präsident.

    http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Obama-Sapin-zeigen-…


    Moin,


    Mit Zukunftsvisionen ist es so eine Sache.;)


    Aber wenn 2017 in Frankreich Wahlen sind, dann könnte es womöglich für den EURO ziemlich duster werden.
    Sollte Frau Le Pen............ach ich möchte lieber nicht drüber nachdenken.:cry:
    46 Antworten
    Avatar
    02.02.15 10:35:05
    Beitrag Nr. 93 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.104 von Lord_Feric am 02.02.15 10:33:55
    Zitat von Lord_Feric: Was soll eigentlich der Blödsinn, daß der Dax ohne Nachrichtenlage in 20min 50p runter und rauf geht? :confused:


    Besser so, als mit Nachrichten nur 5 Punkte in der Stunde.:D
    Avatar
    02.02.15 10:36:32
    Beitrag Nr. 94 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.116 von _Malony am 02.02.15 10:35:04
    Zitat von _Malony:
    Zitat von HerrKoerper: Wer noch Zweifel an meiner Zukunftsvision hat sollte einfach mal diesen Text lesen...Ich habe keine Zweifel...

    US-Präsident Barack Obama hat Verständnis für Griechenlands neue Regierung gezeigt, die den ihr verordneten strengen Sparkurs nicht fortsetzen möchte. Es gebe Grenzen dafür, wie weit die europäischen Gläubiger Athen unter Druck setzen könnten, seine Schulden zurückzuzahlen und gleichzeitig die Wirtschaft zu restrukturieren, sagte der Präsident.

    http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Obama-Sapin-zeigen-…


    Moin,


    Mit Zukunftsvisionen ist es so eine Sache.;)


    Aber wenn 2017 in Frankreich Wahlen sind, dann könnte es womöglich für den EURO ziemlich duster werden.
    Sollte Frau Le Pen............ach ich möchte lieber nicht drüber nachdenken.:cry:


    Diese Vision wird nicht 2017 ausgetragen. Spanien wird das Zünglein werden. Griechenland sitzt am langen Hebel und wird diesen nutzen, aber Spanien würde eben die (EU)Welt aus den Angeln heben. Also wenn das keine spannenden Zeiten sind...:laugh:
    45 Antworten
    Avatar
    02.02.15 10:37:39
    Beitrag Nr. 95 ()
    Die "V" - Dingens haben es in sich!:laugh:

    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 10:38:16
    Beitrag Nr. 96 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.104 von Lord_Feric am 02.02.15 10:33:55Verarscherstrategie!:laugh:
    Avatar
    02.02.15 10:41:42
    Beitrag Nr. 97 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.140 von Standuhr am 02.02.15 10:37:39Manchmal braucht man einfach eine Pause von den BörsenV - Guckt lieber den V8 unter der Haube......:D
    Avatar
    02.02.15 10:42:30
    Beitrag Nr. 98 ()
    Hey Leute,
    habs letzte Woche schon in den dafür vorgesehenen Thread geschrieben, aber ich glaube dort liest keiner.
    Bitte entschuldugt für das Off Topic.
    Ich suche einen Werber für Flatex.
    Bitte schickt mir eine Nachricht.
    Danke und weiter viel Glück!
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 10:48:41
    Beitrag Nr. 99 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.131 von HerrKoerper am 02.02.15 10:36:32Ich befürchte allerdings auch, dass es da eher nicht zu einer Einigung kommt.
    Auf 26 Milliarden wollen die Spanier sicher nicht verzichten.


    Ja, die Zeiten werden spannend und sicher für uns alle auch sehr teuer.:(
    Avatar
    02.02.15 10:49:31
    Beitrag Nr. 100 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.182 von redjogie am 02.02.15 10:42:30schick mir mal ne BM bzgl. Flatex
    Avatar
    02.02.15 10:51:15
    Beitrag Nr. 101 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.949.991 von HerrKoerper am 02.02.15 08:22:04
    Zitat von HerrKoerper:
    Zitat von lirius: kurz zu meiner einschätzung der märkte, ich mag hier nur den großen fahrplan zum dax einbringen.
    diesen und die weiteren dann wie immer in meinem thread


    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1202797-neustebei…



    bei allem sollte man im hinterkopf behalten, dass der sepp bei 2057 noch ein großes gap offen stehen hat.
    dies dürfte er noch schließen, bevor es in die grütze geht. die amis sind bei solchen gaps sehr gründlich, und das mit bestechend großer wahrscheinlichkeit

    ein solches unterfangen kann dem dax dann zu "meinem" ath helfen

    lirius



    Schöner Plan. Ich habe alle deine Zonen ebenfalls. Einzig die 10850 zweit Variante hast du nicht, aber der Rest passt genau.;)


    Sehr schöner Plan mit dem erhofften 2000 Punkte-Melker im Zeitraum Februar-März !!!!

    Dann jetzt erstmal zur 10925 mit möglichem Spike über die 11000:D
    Avatar
    02.02.15 11:03:08
    Beitrag Nr. 102 ()
    Ich dachte an 10800 und nun denk ich unter 10700.

    Was ich denk und tu - es interessiert keine Kuh!
    Avatar
    02.02.15 11:04:41
    Beitrag Nr. 103 ()
    Sind die 10.730 nun der Boden für heute ?
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 11:06:03
    Beitrag Nr. 104 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.029 von HerrKoerper am 02.02.15 10:25:37
    Zitat von HerrKoerper: (.....)
    Technisch war der Freitag richtig wichtig. Mag klappen, aber man sollte solche Meldungen unbedingt im Auge haben:

    http://zero2one-inside-hps.com/2015/01/30/lockheed-martin-lm…

    Ob es am Ende stimmt ist zweitrangig. Aber den Markt verändern solche News immer...;)

    Danke !
    Hört sich ja spannend an (bin natürlich noch mehr technischer Laie als zero2one - ist das nicht ORBP?).

    Brent atmet jetzt ein wenig unter dem Freitags-High durch - hoffentlich holt es Luft nach oben :rolleyes: ;).
    2 Antworten
    Avatar
    02.02.15 11:06:07
    Beitrag Nr. 105 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.131 von HerrKoerper am 02.02.15 10:36:32
    Zitat von HerrKoerper: Diese Vision wird nicht 2017 ausgetragen. Spanien wird das Zünglein werden.


    Nach jetziger Sicht folgt Spanien klar den Griechen bei der nächsten Wahl...Auseinanderbrechen des Euro oder Austritt von D wird immer wahrscheinlicher...für die Mehrheit in D wäre ein Austritt von D aus dem Euro m.E. LANGFRISTIG eher vorteilhaft...Aufwertung der neuen DM stützt die Kaufkraft der Masse... bin sehr gespannt, wie das ausgeht...
    43 Antworten
    Avatar
    02.02.15 11:06:22
    Beitrag Nr. 106 ()
    long 10713 - das interessierte mich!:laugh:
    Avatar
    02.02.15 11:09:30
    Beitrag Nr. 107 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.380 von Daimlia am 02.02.15 11:06:03Brent atmet jetzt ein wenig unter dem Freitags-High durch - hoffentlich holt es Luft nach oben :rolleyes: ;)

    Sieht gut aus gerade :)
    Avatar
    02.02.15 11:09:56
    Beitrag Nr. 108 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.386 von brunch68 am 02.02.15 11:06:07sollte die Schweiz durch die aktuelle Aufwertung keinen dramatischen Exporteinbruch inkl. Arbeitsplatzabbau erleben, dann wäre das ein deutlicher Fingerzeig...
    11 Antworten
    Avatar
    02.02.15 11:12:07
    Beitrag Nr. 109 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.380 von Daimlia am 02.02.15 11:06:03
    Zitat von Daimlia:
    Zitat von HerrKoerper: (.....)
    Technisch war der Freitag richtig wichtig. Mag klappen, aber man sollte solche Meldungen unbedingt im Auge haben:

    http://zero2one-inside-hps.com/2015/01/30/lockheed-martin-lm…

    Ob es am Ende stimmt ist zweitrangig. Aber den Markt verändern solche News immer...;)

    Danke !
    Hört sich ja spannend an (bin natürlich noch mehr technischer Laie als zero2one - ist das nicht ORBP?).

    Brent atmet jetzt ein wenig unter dem Freitags-High durch - hoffentlich holt es Luft nach oben :rolleyes: ;).


    ja.:)
    Avatar
    02.02.15 11:12:11
    Beitrag Nr. 110 ()
    Auch wieder so ein Betrügertag.

    Nachkauf 10689
    Avatar
    02.02.15 11:12:36
    Beitrag Nr. 111 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.386 von brunch68 am 02.02.15 11:06:07
    Zitat von brunch68:
    Zitat von HerrKoerper: Diese Vision wird nicht 2017 ausgetragen. Spanien wird das Zünglein werden.


    Nach jetziger Sicht folgt Spanien klar den Griechen bei der nächsten Wahl...Auseinanderbrechen des Euro oder Austritt von D wird immer wahrscheinlicher...für die Mehrheit in D wäre ein Austritt von D aus dem Euro m.E. LANGFRISTIG eher vorteilhaft...Aufwertung der neuen DM stützt die Kaufkraft der Masse... bin sehr gespannt, wie das ausgeht...


    Da sind wir einer Meinung.
    6 Antworten
    Avatar
    02.02.15 11:13:54
    Beitrag Nr. 112 ()
    Alles raus zu 10708,9:laugh:

    Hipp, hipp, Hurra - Arschelecken trallala!
    Avatar
    02.02.15 11:17:39
    Beitrag Nr. 113 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.368 von R32 am 02.02.15 11:04:41
    Zitat von R32: Sind die 10.730 nun der Boden für heute ?


    Manche Fragen beantwortet der Dax höchst persönlich :O
    Avatar
    02.02.15 11:18:45
    Beitrag Nr. 114 ()
    Wie gut sie das Xetragap schließen können wenn sie wollen!
    105 Punkte runter von beschissenen TH!:mad:
    Avatar
    02.02.15 11:19:34
    Beitrag Nr. 115 ()
    Ja-ja - die Fondsmanager müssen kaufen am Monatsanfang!
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 11:22:31
    Beitrag Nr. 116 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.536 von Standuhr am 02.02.15 11:19:34Und das so billig wie möglich :O
    Avatar
    02.02.15 11:24:00
    Beitrag Nr. 117 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.464 von HerrKoerper am 02.02.15 11:12:36wenn sich diese Sichtweise durchsetzt, dann wird die Bundestagswahl 2017 der AfD deine angepeilten 25% bringen und die CDU zerreißt es spätestens da und sie macht auf FDP 2.0 :eek:
    5 Antworten
    Avatar
    02.02.15 11:27:08
    Beitrag Nr. 118 ()
    DAX Montag 01.02.2015
    Kurzer Blick auf den DAX.

    Wenn wir Freitag im Future das Tief vor dem nächsten ATH gesehen, läuft vermutlich gerade eine Korrektur bis 10.665. Hier entscheidet sich die Richtung: Noch ein Tief bei ca. 10550 oder ein neues ATH knapp bis 10900.



    Viel Erfolg,
    tradestats


    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    (Meine) Vorsätze die für jeden Trade gelten sollen.

    1. Immer mit einem Trading-Plan arbeiten
    2. Halte es einfach und sicher
    3. Vertraue Dir selbst
    4. Erwarte das Unerwartete
    5. Der Trend ist dein Freund
    6. Du kannst den Trend nicht stoppen
    7. Schütze dein Trading-Kapital
    8. Wissen wann Schluss ist

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    6 Antworten
    Avatar
    02.02.15 11:27:08
    Beitrag Nr. 119 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.419 von brunch68 am 02.02.15 11:09:56Du hast schon irgendwo mal gelesen, mit welchen "kreativen" Ideen die Arbeitgeber in den letzten Wochen da unten versucht haben, den Einbruch abzufangen?
    Merkel und Schäuble wären bescheuert auch nur Ansatzweise den Euro aufzugeben, soviel Q-Gewinn wie die Eurokrise abwirft hätten die mit keinem Konjunkturpaket machen können.
    10 Antworten
    Avatar
    02.02.15 11:31:08
    Beitrag Nr. 120 ()
    Die Stunde des Abschieds ist gekomme
    Ciao Affendax bis denne!
    2 Antworten
    Avatar
    02.02.15 11:35:03
    Beitrag Nr. 121 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.386 von brunch68 am 02.02.15 11:06:07Ein Austritt aus dem Euro würde D in eine massive Rezession führen. Die dt. Exportindustrie steht einer massiven Aufwertung fast wehrlos gegenüber. Zu lange ist die dt. Industrie vom schwachen Euro subventioniert worden, sowas lähmt die Innovationskraft enorm.

    Mittelfristig wäre ein Euro Zerfall aber wohl für alle Positiv, blöd nur das man den Bogen so überspannt hat und in der Mitte eines geforenen Sees steht und sich rings herum Risse im Eis bilden und das Ufer so weit weg ist. Da wird sicher jeder kalt und Nass werden...
    23 Antworten
    Avatar
    02.02.15 11:36:19
    Beitrag Nr. 122 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.593 von QadaSor am 02.02.15 11:27:08
    Zitat von QadaSor: Merkel und Schäuble wären bescheuert auch nur Ansatzweise den Euro aufzugeben, soviel Q-Gewinn wie die Eurokrise abwirft hätten die mit keinem Konjunkturpaket machen können.

    mir ging es aber nicht um Merkel und Schäuble... ;)

    Wieviel ist denn auf deinem Konto angekommen ?

    Soll jetzt der Durchschnittsdeutsche anfangen sich von LV´s und Tagesgeld trennen und in Aktien investieren, damit er davon profitiert? Um dann in der nächsten Kurskrise wieder Panik zu bekommen...
    9 Antworten
    Avatar
    02.02.15 11:36:59
    Beitrag Nr. 123 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.623 von Standuhr am 02.02.15 11:31:08
    Zitat von Standuhr: Die Stunde des Abschieds ist gekomme
    Ciao Affendax bis denne!


    Aber doch hoffentlich nur für heute?! Ich pausiere aber auch etwas bzw. beschäftige mich etwas mit den Zertifikaten und lege meinen Schwerpunkt mehr in den Mittelfristigen Bereich. Aber komplett wird ich das Daytrading und sclapen sicher nicht lassen können wie ich mich kenne :p
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 11:38:08
    Beitrag Nr. 124 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.641 von Roundturn_50Mark am 02.02.15 11:35:03
    Zitat von Roundturn_50Mark: Zu lange ist die dt. Industrie vom schwachen Euro subventioniert worden, sowas lähmt die Innovationskraft enorm.

    Mittelfristig wäre ein Euro Zerfall aber wohl für alle Positiv, blöd nur das man den Bogen so überspannt hat und in der Mitte eines geforenen Sees steht und sich rings herum Risse im Eis bilden und das Ufer so weit weg ist. Da wird sicher jeder kalt und Nass werden...


    da sind wir absolut einer Meinung
    Avatar
    02.02.15 11:42:25
    Beitrag Nr. 125 ()
    Mahlzeit.
    Nachdem Öl am Freitag einen netten Satz gemacht hat habe ich heute morgen die Hälfte meiner angesammelten Long Position aufgelöst. Ob das ganze jetzt erstmal nur ein antesten des Widerstands war wird sich noch zeigen. Nach wie vor bin ich aber optimistisch das da nach oben noch mehr geht. Deswegen halte cih den Rest weiter und werde ggf. auch noch zu kaufen.
    Auf jeden Fall hat Öl den Abwärtstrend seit Anfang Januar erstmal verlassen mit überschreiten der 50 (Brent).
    Bei Dax & Co. halte ich mich nach wie vor raus.
    Avatar
    02.02.15 11:44:34
    Beitrag Nr. 126 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.659 von schabuwan am 02.02.15 11:36:59Mit dem 2. Februar begann das „Bauernjahr“: ab hier kann den Umständen entsprechend die Feldarbeit wieder aufgenommen werden. An diesem Tag endete dagegen das Dienstboten- und „Knechtsjahr“: Das Gesinde bekam den Rest seines Jahreslohnes ausbezahlt und konnte – oder musste – sich eine neue Dienststelle suchen, oder das Arbeitsverhältnis beim alten Dienstherrn, üblicherweise per Handschlag, um ein weiteres Jahr verlängern.

    Ich such mir nen neuen DAX der anständiger ist zu mir und mich nicht grunsätzlich verarschen will!
    Avatar
    02.02.15 11:46:15
    Beitrag Nr. 127 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.641 von Roundturn_50Mark am 02.02.15 11:35:03moin moin

    gewonnen hat derjenige der nen trockenanzug angelegt hat bevor er aufs eis geschlichen ist

    anders gesagt weltweit die Depots / konten streuen denke ich mir dabei
    6 Antworten
    Avatar
    02.02.15 11:48:35
    Beitrag Nr. 128 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.641 von Roundturn_50Mark am 02.02.15 11:35:03
    Zitat von Roundturn_50Mark: Ein Austritt aus dem Euro würde D in eine massive Rezession führen. Die dt. Exportindustrie steht einer massiven Aufwertung fast wehrlos gegenüber. Zu lange ist die dt. Industrie vom schwachen Euro subventioniert worden, sowas lähmt die Innovationskraft enorm.

    Mittelfristig wäre ein Euro Zerfall aber wohl für alle Positiv, blöd nur das man den Bogen so überspannt hat und in der Mitte eines geforenen Sees steht und sich rings herum Risse im Eis bilden und das Ufer so weit weg ist. Da wird sicher jeder kalt und Nass werden...


    Nicht ganz. Flankiert von einem 200 MRD Paket würde es gehen. Und diese 200 MRD. dürften nach meiner Kalkulation nur ca. die Hälfte des Vorteils sein, den wir durch die Aufwertung der neuen DM hätten. Immerhin bleiben die Staatsschulden ja in Euro.;)
    14 Antworten
    Avatar
    02.02.15 11:49:18
    Beitrag Nr. 129 ()
    Daxformation: Der Galgen!:laugh:

    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 11:49:46
    Beitrag Nr. 130 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.566 von brunch68 am 02.02.15 11:24:00
    Zitat von brunch68: wenn sich diese Sichtweise durchsetzt, dann wird die Bundestagswahl 2017 der AfD deine angepeilten 25% bringen und die CDU zerreißt es spätestens da und sie macht auf FDP 2.0 :eek:


    Wenn es die AfD dann noch merklich gibt! Je näher die 10 % Marke kommt, desto mehr Deppen werden die AfD als ihr persönliches Karrieresprungbrett sehen - das hat in der Vergangenheit schon andere Parteien zerrissen.
    Die momentanen Querelen sind dagegen ein laues Lüftchen!
    4 Antworten
    Avatar
    02.02.15 11:55:09
    Beitrag Nr. 131 ()
    Es geht hoch,es geht runter....wer das nicht aushält kauft sich den Bund.

    Als ob es jemand interessiert was mit so ner "Aktie" bzw.Firma ist. Das Zeug wird halt im Kreis herumgeschubst.

    Bei einem Handelstag von 8,5h und einem XETRA Start von 100 Punkten in 1h, was soll da die nächsten 7,5h passieren? in der Zeit kann man seinen Finanzschrott oft genug ab-und wieder aufladen denn nichts anderes ist so ne Aktie am Finanzmarkt.Finanzmüll.Was die Firmen machen?wen interessierts denn
    Avatar
    02.02.15 11:57:17
    Beitrag Nr. 132 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.758 von Standuhr am 02.02.15 11:49:18
    Zitat von Standuhr: Daxformation: Der Galgen!:laugh:



    Und dran hängt eine rote Kerze, nach meinen charttechnischen Kenntnissen sehr positiv :D
    Avatar
    02.02.15 11:57:42
    Beitrag Nr. 133 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.653 von brunch68 am 02.02.15 11:36:19
    Zitat von brunch68:
    Zitat von QadaSor: Merkel und Schäuble wären bescheuert auch nur Ansatzweise den Euro aufzugeben, soviel Q-Gewinn wie die Eurokrise abwirft hätten die mit keinem Konjunkturpaket machen können.

    mir ging es aber nicht um Merkel und Schäuble... ;)
    Wieviel ist denn auf deinem Konto angekommen ?
    Soll jetzt der Durchschnittsdeutsche anfangen sich von LV´s und Tagesgeld trennen und in Aktien investieren, damit er davon profitiert? Um dann in der nächsten Kurskrise wieder Panik zu bekommen...

    Wenn du aufmerksam gelesen hättest, wäre dir nicht entgangen, dass es mir ebenfalls nicht um die beiden oder den Staat an sich ging. Mach halt die Augen auf und schau dich um: VW bietet Autofinanzierungen in Frankreich für 0-2% an, Renault, Ford, Fiat für um die 6%, Peugeot will noch mehr. Was kriegst du heute für einen VW Bond, was für einen von Fiat? Siemens konnte sich unter dem finanzieren was ein Land wie Frankreich zahlen muss, BASF, Linde etc. zahlen auf ihre Anleihen Minimum 2% weniger als spanische oder italienische Unternehmen.

    Was davon auf meinem Konto landet? Na ich vermute mal doch schon ein wenig, denn irgendeiner der Arbeiter bei VW, Linde, BASF ist aufgrund des blendenden Geschäfts seines Unternehmens nicht arbeitslos geworden und kann mein Produkt kaufen.

    Das du keine Zinsen kriegst ist eine Sache, dass du nicht arbeitslos bist zählt für die überwiegende Mehrheit in DE aber dann doch vermutlich mehr.
    8 Antworten
    Avatar
    02.02.15 12:00:47
    Beitrag Nr. 134 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.767 von doc129 am 02.02.15 11:49:46
    Zitat von doc129: Wenn es die AfD dann noch merklich gibt!
    :eek::D schöne Formulierung

    Ohne Mutti merklich dürfte es auch die CDU zunächst sehr schwer haben...Sehe da noch keinen, der Wahlen gewinnen kann...

    DAX wieder voll im weichgespülten,merklichen Innenstabmodus ;)
    2 Antworten
    Avatar
    02.02.15 12:01:53
    Beitrag Nr. 135 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.827 von QadaSor am 02.02.15 11:57:42
    Zitat von QadaSor:
    Zitat von brunch68: ...
    mir ging es aber nicht um Merkel und Schäuble... ;)
    Wieviel ist denn auf deinem Konto angekommen ?
    Soll jetzt der Durchschnittsdeutsche anfangen sich von LV´s und Tagesgeld trennen und in Aktien investieren, damit er davon profitiert? Um dann in der nächsten Kurskrise wieder Panik zu bekommen...

    Wenn du aufmerksam gelesen hättest, wäre dir nicht entgangen, dass es mir ebenfalls nicht um die beiden oder den Staat an sich ging. Mach halt die Augen auf und schau dich um: VW bietet Autofinanzierungen in Frankreich für 0-2% an, Renault, Ford, Fiat für um die 6%, Peugeot will noch mehr. Was kriegst du heute für einen VW Bond, was für einen von Fiat? Siemens konnte sich unter dem finanzieren was ein Land wie Frankreich zahlen muss, BASF, Linde etc. zahlen auf ihre Anleihen Minimum 2% weniger als spanische oder italienische Unternehmen.

    Was davon auf meinem Konto landet? Na ich vermute mal doch schon ein wenig, denn irgendeiner der Arbeiter bei VW, Linde, BASF ist aufgrund des blendenden Geschäfts seines Unternehmens nicht arbeitslos geworden und kann mein Produkt kaufen.

    Das du keine Zinsen kriegst ist eine Sache, dass du nicht arbeitslos bist zählt für die überwiegende Mehrheit in DE aber dann doch vermutlich mehr.


    Mit der DM wären heute auch nicht mehr arbeitslos als es nun der Fall ist. Und schon gar nicht auf Sicht von 10 Jahren. Und vor allem: Die innerdeutsche Kaufkraft wäre deutlich stärker und man hätte eben real viel mehr Kaufkraft. Also lieber eine in Arbeits stehende Armee von Zeitarbeitern oder eine Volkswirtschaft die Made in Germany hoch hält und damit über Jahrzehnte gut gefahren ist. Wenn jemand einen Benz fahren will, dann kauft er sich kein Toyota weil er 10K billiger ist. Das ist die Realität. Deutschland war nie ein Lang, dass über den Preis verkaufte, sondern über die Qualität. Aber gut, dass kann man auch anders sehen. Ich sehe es aber so.
    5 Antworten
    Avatar
    02.02.15 12:03:13
    Beitrag Nr. 136 ()



    Brent läuft bis jetzt nach Plan.:look:
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 12:04:06
    Beitrag Nr. 137 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.854 von brunch68 am 02.02.15 12:00:47Dann sehen wir heute auch noch die 10800 :D
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 12:07:15
    Beitrag Nr. 138 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.872 von _Malony am 02.02.15 12:03:13
    Zitat von _Malony:


    Brent läuft bis jetzt nach Plan.:look:




    Ziel nun erreicht.:)
    Avatar
    02.02.15 12:07:45
    Beitrag Nr. 139 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.752 von HerrKoerper am 02.02.15 11:48:35So ein Trockenanzug ist aber nicht leicht zu bekommen. Rein theoretisch müsste ich ja in so einem Falle dann massiv in neuer "D-Mark" long sein, aber nicht in dt. Aktien? Hmm...

    Ich hab da echt Schwierigkeiten, wie das von statten gehen könnte. Wenn dann sowieso nur politisch oder durch Krieg.

    Was meinst du mit 200MRD Packet?
    13 Antworten
    Avatar
    02.02.15 12:07:47
    Beitrag Nr. 140 ()
    Schönes Gefühl nachkaufen zu können und es rennt gleich in's plus. Auch wenn es nur Kleingeld ist.



    Es grünt so grün...:D
    Avatar
    02.02.15 12:11:17
    Beitrag Nr. 141 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.920 von Roundturn_50Mark am 02.02.15 12:07:45Am besten wäre wohl ein All in Move in Crude und Rubel und 10 Jahre in Urlaub fahren. Die Ami's schlachten gerade ihre Fracking Industrie, die Russen müssen sich wohl kaputt lachen.
    5 Antworten
    Avatar
    02.02.15 12:12:17
    Beitrag Nr. 142 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.920 von Roundturn_50Mark am 02.02.15 12:07:45
    Zitat von Roundturn_50Mark: So ein Trockenanzug ist aber nicht leicht zu bekommen. Rein theoretisch müsste ich ja in so einem Falle dann massiv in neuer "D-Mark" long sein, aber nicht in dt. Aktien? Hmm...

    Ich hab da echt Schwierigkeiten, wie das von statten gehen könnte. Wenn dann sowieso nur politisch oder durch Krieg.

    Was meinst du mit 200MRD Packet?


    Exportwirtschaft bekommt "Stütze" in Höhe von Maximal 400 MRD. Die innere Wirtsachaft wird ganz alleine stärker.

    Milchmädchen:

    Deutschland führt als neues Zahlungsmittel wieder die DM ein. Alle Schulden bleiben aber in Euro. Der Euro wertet ab die DM auf. aus 2 Bio Euro Schulden, werden durch diese Transaktion "nur" 1,6 Bio Kaufkraft. Also hat der Staat ein massive Entlastung. Gleichzeitig sinkt der Euro und hilft denen, denen geholfen werden muss.

    Wie gesagt, Milchmädchen.

    Wie ich damals schon sagte, es gibt nur einen Weg (wenn nicht alle zu gleich auflösen wollen) und der ist: Deutschlang tritt aus "um allen damit zu helfen".
    3 Antworten
    Avatar
    02.02.15 12:12:18
    Beitrag Nr. 143 ()
    Zitat von WinnerWinnerChickenDinner: WTI OIL Long per Optionsschein (17.05.16 - 65 - 0,43)


    TG bei +40% :cool:
    ging ja schneller wie gedacht
    Avatar
    02.02.15 12:17:11
    Beitrag Nr. 144 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.920 von Roundturn_50Mark am 02.02.15 12:07:45kann man aber an dem tag des erscheinens quasi tauschen .... und die andere seite von neue mark Long waere euro vs all short ....

    USD SGD YUAN Long vs euro .... koennt besser sein als euro dann vs neue mark tauschen
    2 Antworten
    Avatar
    02.02.15 12:18:40
    Beitrag Nr. 145 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.956 von HerrKoerper am 02.02.15 12:12:17
    Zitat von HerrKoerper:
    Zitat von Roundturn_50Mark: Wie ich damals schon sagte, es gibt nur einen Weg (wenn nicht alle zu gleich auflösen wollen) und der ist: Deutschlang tritt aus "um allen damit zu helfen".



    Ja, sehr sinnvoller Vorschlag! Das werden nur die bei VW, BMW ect. nicht hören wollen und die Regieren schließlich. :laugh:


    Btw:
    Crude sind wir nun einer Meinung!
    http://roundturn50m.blogspot.de/2015/02/crude-3-pushes-down-…
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 12:19:26
    Beitrag Nr. 146 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.887 von neuboerser am 02.02.15 12:04:06
    Zitat von neuboerser: Dann sehen wir heute auch noch die 10800 :D


    Minimalziel !!! :)
    Avatar
    02.02.15 12:20:14
    Beitrag Nr. 147 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.767 von doc129 am 02.02.15 11:49:46
    Zitat von doc129:
    Zitat von brunch68: wenn sich diese Sichtweise durchsetzt, dann wird die Bundestagswahl 2017 der AfD deine angepeilten 25% bringen und die CDU zerreißt es spätestens da und sie macht auf FDP 2.0 :eek:


    Wenn es die AfD dann noch merklich gibt! Je näher die 10 % Marke kommt, desto mehr Deppen werden die AfD als ihr persönliches Karrieresprungbrett sehen - das hat in der Vergangenheit schon andere Parteien zerrissen.
    Die momentanen Querelen sind dagegen ein laues Lüftchen!


    Vor allem: Je stärker die werden, umso mehr werden die etablierten Parteien und die Presse sie in die Nazi-Ecke schieben, und zwar völlig unabhängig davon, was sie machen oder wie sie sich äußern...
    Avatar
    02.02.15 12:21:09
    Beitrag Nr. 148 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.827 von QadaSor am 02.02.15 11:57:42
    Zitat von QadaSor: VW bietet Autofinanzierungen in Frankreich für 0-2% an, Renault, Ford, Fiat für um die 6%, Peugeot will noch mehr.


    Antwort verschluckt..:( nochmal:

    schöner geliehener Boom, der nicht ewig anhalten wird...Minuszinsen wird es bei Autofinanzierungen auch noch geben müssen :)

    In Dänemark sind die Hyp.Zinsen für erst Jahr schon ins Minus gerutscht :eek:
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 12:21:25
    Beitrag Nr. 149 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.947 von Roundturn_50Mark am 02.02.15 12:11:17da koennt es Probleme geben wenn aufeinmal nen fusions Reaktor steht ... da ist oel nur noch nen Dollar wert .... und rubel .... rubel erfuellt keinerlei Bedingungen einer starken waehrung ...

    hatten wir letztes jahr ne Schablone zu entwickelt, also wenn waehrung all in Long dann yuan, denke ich .... haben CAD schon abgeloest inner rang liste der wichtigsten waehrungen, und Yen sind se auch schon dran ....
    4 Antworten
    Avatar
    02.02.15 12:22:35
    Beitrag Nr. 150 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.952.019 von Roundturn_50Mark am 02.02.15 12:18:40Jo, Crude sieht sehr stark aus. Das Ende der letzten Woche war wirklich gut technisch...
    Avatar
    02.02.15 12:23:31
    Beitrag Nr. 151 ()
    Und jetzt auch noch raus mit dem Optionsschein und der Februar beginnt positiv.


    Bezeichnung: COMMERZBANK CALL15 CL
    ISIN: DE000CZ4CTP2
    Art: Kauf
    Orderdatum / Uhrzeit: 02.02.2015 09:00
    Order-Nummer: 57138250
    Nominale / Stück: 10000
    Ausführungskurs: 0,18 EUR
    Ausführungsdatum: 02.01.2015
    Handelsplatz (Best Ex.): Direktgeschäft
    Limit: 0,20
    Gültig bis: 02.02.2015

    Bezeichnung: COMMERZBANK CALL15 CL
    ISIN: DE000CZ4CTP2
    Art: Verkauf
    Orderdatum / Uhrzeit: 02.02.2015 12:17
    Order-Nummer: 68741589
    Nominale / Stück: 10000
    Ausführungskurs: 0,23 EUR
    Ausführungsdatum: 02.02.2015
    Handelsplatz (Best Ex.): Direktgeschäft
    Limit: 0,22
    Gültig bis: 02.02.2015

    Und jetzt auf zur Arbeit.
    Avatar
    02.02.15 12:24:08
    Beitrag Nr. 152 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.952.046 von brunch68 am 02.02.15 12:21:09
    Zitat von brunch68:
    Zitat von QadaSor: VW bietet Autofinanzierungen in Frankreich für 0-2% an, Renault, Ford, Fiat für um die 6%, Peugeot will noch mehr.


    Antwort verschluckt..:( nochmal:

    schöner geliehener Boom, der nicht ewig anhalten wird...Minuszinsen wird es bei Autofinanzierungen auch noch geben müssen :)

    In Dänemark sind die Hyp.Zinsen für erst Jahr schon ins Minus gerutscht :eek:


    Cool nicht war?:D
    Avatar
    02.02.15 12:25:04
    Beitrag Nr. 153 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.866 von HerrKoerper am 02.02.15 12:01:53
    Zitat von HerrKoerper:
    Zitat von QadaSor: ...
    Wenn du aufmerksam gelesen hättest, wäre dir nicht entgangen, dass es mir ebenfalls nicht um die beiden oder den Staat an sich ging. Mach halt die Augen auf und schau dich um: VW bietet Autofinanzierungen in Frankreich für 0-2% an, Renault, Ford, Fiat für um die 6%, Peugeot will noch mehr. Was kriegst du heute für einen VW Bond, was für einen von Fiat? Siemens konnte sich unter dem finanzieren was ein Land wie Frankreich zahlen muss, BASF, Linde etc. zahlen auf ihre Anleihen Minimum 2% weniger als spanische oder italienische Unternehmen.

    Was davon auf meinem Konto landet? Na ich vermute mal doch schon ein wenig, denn irgendeiner der Arbeiter bei VW, Linde, BASF ist aufgrund des blendenden Geschäfts seines Unternehmens nicht arbeitslos geworden und kann mein Produkt kaufen.

    Das du keine Zinsen kriegst ist eine Sache, dass du nicht arbeitslos bist zählt für die überwiegende Mehrheit in DE aber dann doch vermutlich mehr.


    Mit der DM wären heute auch nicht mehr arbeitslos als es nun der Fall ist. Und schon gar nicht auf Sicht von 10 Jahren. Und vor allem: Die innerdeutsche Kaufkraft wäre deutlich stärker und man hätte eben real viel mehr Kaufkraft. Also lieber eine in Arbeits stehende Armee von Zeitarbeitern oder eine Volkswirtschaft die Made in Germany hoch hält und damit über Jahrzehnte gut gefahren ist. Wenn jemand einen Benz fahren will, dann kauft er sich kein Toyota weil er 10K billiger ist. Das ist die Realität. Deutschland war nie ein Lang, dass über den Preis verkaufte, sondern über die Qualität. Aber gut, dass kann man auch anders sehen. Ich sehe es aber so.


    Doch, im 19. Jahrhundert schon... :p
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 12:25:07
    Beitrag Nr. 154 ()
    die verbrecheramis liefern jetzt erst mal immer mehr waffen
    in die ukraine
    und irgendwann wollen sie doch auch mal wieder ihre nuklearwaffen testen:eek::eek::eek:
    Avatar
    02.02.15 12:27:18
    Beitrag Nr. 155 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.952.088 von Lord_Feric am 02.02.15 12:25:04
    Zitat von Lord_Feric:
    Zitat von HerrKoerper: ...

    Mit der DM wären heute auch nicht mehr arbeitslos als es nun der Fall ist. Und schon gar nicht auf Sicht von 10 Jahren. Und vor allem: Die innerdeutsche Kaufkraft wäre deutlich stärker und man hätte eben real viel mehr Kaufkraft. Also lieber eine in Arbeits stehende Armee von Zeitarbeitern oder eine Volkswirtschaft die Made in Germany hoch hält und damit über Jahrzehnte gut gefahren ist. Wenn jemand einen Benz fahren will, dann kauft er sich kein Toyota weil er 10K billiger ist. Das ist die Realität. Deutschland war nie ein Lang, dass über den Preis verkaufte, sondern über die Qualität. Aber gut, dass kann man auch anders sehen. Ich sehe es aber so.


    Doch, im 19. Jahrhundert schon... :p


    Su weißt was ich meine...:p
    Avatar
    02.02.15 12:28:21
    Beitrag Nr. 156 ()
    Bei der relativen Stärke kann der auch noch auf 10900 heute laufen sofern USA mitspielt ...
    Avatar
    02.02.15 12:30:46
    Beitrag Nr. 157 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.952.055 von ORBP am 02.02.15 12:21:25
    Zitat von ORBP: da koennt es Probleme geben wenn aufeinmal nen fusions Reaktor steht ... da ist oel nur noch nen Dollar wert .... und rubel .... rubel erfuellt keinerlei Bedingungen einer starken waehrung ...

    hatten wir letztes jahr ne Schablone zu entwickelt, also wenn waehrung all in Long dann yuan, denke ich .... haben CAD schon abgeloest inner rang liste der wichtigsten waehrungen, und Yen sind se auch schon dran ....


    Hast recht Rubel ist keine solide Währung, aber in meinen Augen massiv unterbwertet, was wiederum leider nicht heisst, das er deshalb gleich steigen muss.

    Das Problem ist, das die Chinesen nicht aufwerten werden wollen. Zumindestens sollte man aber nach unten abgefedert sein, das reicht mir schon mal...

    Danke an alle für die interessante Diskussion!
    (auch der Hinweiß auf neg. Hypo Zinsen in Dänemark)

    Ich geh Essen, Mahlzeit!
    3 Antworten
    Avatar
    02.02.15 12:33:45
    Beitrag Nr. 158 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.998 von ORBP am 02.02.15 12:17:11
    Zitat von ORBP: kann man aber an dem tag des erscheinens quasi tauschen .... und die andere seite von neue mark Long waere euro vs all short ....

    USD SGD YUAN Long vs euro .... koennt besser sein als euro dann vs neue mark tauschen


    Zumal der Chart am Tag der Erstnotiz der neuen Mark mindestens so verlaufen wird wie der berüchtigte EURCHF-Tag, d.h. Du kommst gar nicht rein in die neue Mark, und wenige Sekunden später hat sie schon 20-30% aufgewertet...
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 12:48:27
    Beitrag Nr. 159 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.590 von tradestats am 02.02.15 11:27:08
    DAX: Ab jetzt jederzeit ein neues ATH möglich
    Der Rückläufer (nach oben) war zu stark, damit ändert sich das Chartbild und die entscheidende Marke auf 10648. Achtung es kann jederzeit ein neues ATH kommen. Die Korrektur ist keine Bedingung mehr.



    Zitat von tradestats: Kurzer Blick auf den DAX.

    Wenn wir Freitag im Future das Tief vor dem nächsten ATH gesehen, läuft vermutlich gerade eine Korrektur bis 10.665. Hier entscheidet sich die Richtung: Noch ein Tief bei ca. 10550 oder ein neues ATH knapp bis 10900.



    Viel Erfolg,
    tradestats


    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    (Meine) Vorsätze die für jeden Trade gelten sollen.

    1. Immer mit einem Trading-Plan arbeiten
    2. Halte es einfach und sicher
    3. Vertraue Dir selbst
    4. Erwarte das Unerwartete
    5. Der Trend ist dein Freund
    6. Du kannst den Trend nicht stoppen
    7. Schütze dein Trading-Kapital
    8. Wissen wann Schluss ist

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    5 Antworten
    Avatar
    02.02.15 12:58:32
    Beitrag Nr. 160 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.952.118 von Roundturn_50Mark am 02.02.15 12:30:46naja der yuan steigt ja nach und nach im wert .... langsam aber stetig ....

    die haben da ne sehr weitblickende Strategie dahinter, mit Erschließung von handelsplaetzen wie in Frankfurt .... die Wichtigkeit im Welthandel nimmt kontinuierlich zu .... wird auf sicht von 10 jahren harter Konkurrent zum rest annen Devisen sein .... auf platz drei liegen denke ich, wenn nicht sogar platz zwo ....

    dieses jahr passiert dort auch noch was richtig wichtiges durch die aktiv werdung der Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB) ... der direkte Konkurrent zum IWF und der ADB (asian development bank)

    da tut sich viel, sehr viel .... nur leider bei uns komplett unbeobachtet
    Avatar
    02.02.15 12:58:54
    Beitrag Nr. 161 ()
    Avatar
    02.02.15 12:59:06
    Beitrag Nr. 162 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.952.277 von tradestats am 02.02.15 12:48:27Hallo Tradestats,

    ich sehe es so, dass es erst über der 10800 long geht.

    Drunter ist immer noch die Korrektur drin.

    Danke für deine Beiträge.

    Liebe Grüße Bench
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 12:59:20
    Beitrag Nr. 163 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.952.118 von Roundturn_50Mark am 02.02.15 12:30:46Jo, gegenüber Euro ist das CNY Thema aber schon jetzt sehr nett...




    Guten Hunger!
    1 Antwort
    Avatar
    02.02.15 12:59:20
    Beitrag Nr. 164 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.952.145 von Lord_Feric am 02.02.15 12:33:45jop bestimmt, deshalb als alternative einfach euro vs all short
    Avatar
    02.02.15 13:03:39
    Beitrag Nr. 165 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.952.388 von Mark-Bench am 02.02.15 12:59:06Sehe ich auch so. Wir sind in einer 4, die 5 bringt das ATH. 4er sind sehr unberechenbaren, äußerte Vorsicht ist angebracht
    Avatar
    02.02.15 13:11:59
    Beitrag Nr. 166 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.952.394 von HerrKoerper am 02.02.15 12:59:20jop ... ich freue mich bei dem Chart ....
    Avatar
    02.02.15 13:17:40
    Beitrag Nr. 167 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.951.866 von HerrKoerper am 02.02.15 12:01:53
    Zitat von HerrKoerper:
    Zitat von QadaSor: ...
    Das du keine Zinsen kriegst ist eine Sache, dass du nicht arbeitslos bist zählt für die überwiegende Mehrheit in DE aber dann doch vermutlich mehr.

    Mit der DM wären heute auch nicht mehr arbeitslos als es nun der Fall ist. Und schon gar nicht auf Sicht von 10 Jahren. Und vor allem: Die innerdeutsche Kaufkraft wäre deutlich stärker und man hätte eben real viel mehr Kaufkraft. [...] Deutschland war nie ein Lang, dass über den Preis verkaufte, sondern über die Qualität. Aber gut, dass kann man auch anders sehen. Ich sehe es aber so.

    Zum Verständnis: du redest hier von neuer DM - nicht davon, was wäre wenn DE niemals den € eingeführt hätte?
    Imo hat DE die letzten 15 Jahre über den Preis verkauft, das Begann mit der Lohndrückung (bzw. weniger starken Steigerung der Folgejahrzehnte) infolge des Exportrückgangs `98, dann sieht mans an dem explosionsartig ansteigenden Aussenhandelsüberschuss mit Einführung der festen Wechselkurse bei gleichzeitigem Belegen des letzten Platzes der EU-15 im BIP-Wachstums-Vergleich (das es dann 2004 endlich mal wieder hoch ging, lag an den zusätzlichen Arbeitstagen im Vergleich zu 2003, je nach Bundestag bis zu 5 Tage mehr) und zuletzt an den schon aufgeführten Zinssätzen für Unternehmen in den letzten Jahren.

    Wenn deutsche Qualität tatsächlich ihren Preis wert gewesen wäre, hätte es nie den Exodus der Finanz- (wie rief man noch gleich: "Frankfurt wird London 2001 überholt haben") und Pharmaindustrie ins europäische Ausland mit Einführung des € gegeben, Infineon hätte auch nicht im Traum mit einem Umzug in die Schweiz geliebäugelt und Nokia und Opel würden heut noch in Bochum produzieren.

    Die Sache mit den 400Mrd. muss ich mir erstmal selber überlegen, nach Überschlagsrechnung dürfte es aber nicht ausreichen. Der von dir als aufschwungtragend angenommene Binnenkonsum dürfte sich infolge der dann imo stark einsetzenden Deflation merklich schlechter entwickeln als angenommen. Überschlägig wären da vielleicht irgendwas zwischen 1000 und 1500Mrd (Alt-€) nötig, um den Effekt langfristig abzufangen. Zum Rest mal heute abend, es gibt Arbeit.
    2 Antworten
    Avatar
    02.02.15 13:23:22
    Beitrag Nr. 168 ()
    öl zieht hoch seitdem der alte Saudi cheffe tot ist.....:rolleyes:
    Avatar
    02.02.15 13:24:42
    Beitrag Nr. 169 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.952.595 von QadaSor am 02.02.15 13:17:40
    Zitat von QadaSor:
    Zitat von HerrKoerper: ...
    Mit der DM wären heute auch nicht mehr arbeitslos als es nun der Fall ist. Und schon gar nicht auf Sicht von 10 Jahren. Und vor allem: Die innerdeutsche Kaufkraft wäre deutlich stärker und man hätte eben real viel mehr Kaufkraft. [...] Deutschland war nie ein Lang, dass über den Preis verkaufte, sondern über die Qualität. Aber gut, dass kann man auch anders sehen. Ich sehe es aber so.

    Zum Verständnis: du redest hier von neuer DM - nicht davon, was wäre wenn DE niemals den € eingeführt hätte?
    Imo hat DE die letzten 15 Jahre über den Preis verkauft, das Begann mit der Lohndrückung (bzw. weniger starken Steigerung der Folgejahrzehnte) infolge des Exportrückgangs `98, dann sieht mans an dem explosionsartig ansteigenden Aussenhandelsüberschuss mit Einführung der festen Wechselkurse bei gleichzeitigem Belegen des letzten Platzes der EU-15 im BIP-Wachstums-Vergleich (das es dann 2004 endlich mal wieder hoch ging, lag an den zusätzlichen Arbeitstagen im Vergleich zu 2003, je nach Bundestag bis zu 5 Tage mehr) und zuletzt an den schon aufgeführten Zinssätzen für Unternehmen in den letzten Jahren.

    Wenn deutsche Qualität tatsächlich ihren Preis wert gewesen wäre, hätte es nie den Exodus der Finanz- (wie rief man noch gleich: "Frankfurt wird London 2001 überholt haben") und Pharmaindustrie ins europäische Ausland mit Einführung des € gegeben, Infineon hätte auch nicht im Traum mit einem Umzug in die Schweiz geliebäugelt und Nokia und Opel würden heut noch in Bochum produzieren.

    Die Sache mit den 400Mrd. muss ich mir erstmal selber überlegen, nach Überschlagsrechnung dürfte es aber nicht ausreichen. Der von dir als aufschwungtragend angenommene Binnenkonsum dürfte sich infolge der dann imo stark einsetzenden Deflation merklich schlechter entwickeln als angenommen. Überschlägig wären da vielleicht irgendwas zwischen 1000 und 1500Mrd (Alt-€) nötig, um den Effekt langfristig abzufangen. Zum Rest mal heute abend, es gibt Arbeit.


    Deflation durch externe Faktoren sind nicht mit wirtschaftlicher Starre zu verwechseln. Ansonsten gerne heute Abend weiter. Finde das Thema spannend. Und zum Export:

    400 MRD wären die Hälfte eines kompletten Außenhandels. Mit anderen Worten: Man könnte 12 Monate die Hälfte des gesamten...Ach du weißt auf was ich hinaus will...;)

    Und außerdem: Es wäre durchaus eine Entlastung der EU Wirtschaft, wenn wir mal ein Jahr gebremst fahren würden. Da sind Rückkopplungen im Gange, die die Lehrbücher nicht darstellen. Würde China ein Jahr lan nur die Hälfte exportieren, was wäre das doch für ein Aufschwung hier in Deutschland...:D

    Falls ich abends nicht mehr ON bin, dann lese ich spätestens Morgen noch.:)
    Avatar
    02.02.15 13:29:45
    Beitrag Nr. 170 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.952.595 von QadaSor am 02.02.15 13:17:40
    Zitat von QadaSor:
    Zitat von HerrKoerper: ...
    Mit der DM wären heute auch nicht mehr arbeitslos als es nun der Fall ist. Und schon gar nicht auf Sicht von 10 Jahren. Und vor allem: Die innerdeutsche Kaufkraft wäre deutlich stärker und man hätte eben real viel mehr Kaufkraft. [...] Deutschland war nie ein Lang, dass über den Preis verkaufte, sondern über die Qualität. Aber gut, dass kann man auch anders sehen. Ich sehe es aber so.

    Zum Verständnis: du redest hier von neuer DM - nicht davon, was wäre wenn DE niemals den € eingeführt hätte?
    Imo hat DE die letzten 15 Jahre über den Preis verkauft, das Begann mit der Lohndrückung (bzw. weniger starken Steigerung der Folgejahrzehnte) infolge des Exportrückgangs `98, dann sieht mans an dem explosionsartig ansteigenden Aussenhandelsüberschuss mit Einführung der festen Wechselkurse bei gleichzeitigem Belegen des letzten Platzes der EU-15 im BIP-Wachstums-Vergleich (das es dann 2004 endlich mal wieder hoch ging, lag an den zusätzlichen Arbeitstagen im Vergleich zu 2003, je nach Bundestag bis zu 5 Tage mehr) und zuletzt an den schon aufgeführten Zinssätzen für Unternehmen in den letzten Jahren.

    Wenn deutsche Qualität tatsächlich ihren Preis wert gewesen wäre, hätte es nie den Exodus der Finanz- (wie rief man noch gleich: "Frankfurt wird London 2001 überholt haben") und Pharmaindustrie ins europäische Ausland mit Einführung des € gegeben, Infineon hätte auch nicht im Traum mit einem Umzug in die Schweiz geliebäugelt und Nokia und Opel würden heut noch in Bochum produzieren.

    Die Sache mit den 400Mrd. muss ich mir erstmal selber überlegen, nach Überschlagsrechnung dürfte es aber nicht ausreichen. Der von dir als aufschwungtragend angenommene Binnenkonsum dürfte sich infolge der dann imo stark einsetzenden Deflation merklich schlechter entwickeln als angenommen. Überschlägig wären da vielleicht irgendwas zwischen 1000 und 1500Mrd (Alt-€) nötig, um den Effekt langfristig abzufangen. Zum Rest mal heute abend, es gibt Arbeit.


    Nachtrag:

    Wenn deutsche Qualität tatsächlich ihren Preis wert gewesen wäre, hätte es nie den Exodus der Finanz- (wie rief man noch gleich: "Frankfurt wird London 2001 überholt haben") und Pharmaindustrie ins europäische Ausland mit Einführung des € gegeben,

    Das ist ja mein Argument.;)

    DM war nicht der Grund für Abwanderung. Wer Made in Germany aufgegeben hat, musste schon viel in Kauf nehmen. Wobei beim Kopfschmerzmittel egal ist ob Made in Germany oder Switzerland ist.;)