checkAd

Tages-Trading-Chancen am Montag den 09.02.2015 - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 08.02.15 16:01:12 von
neuester Beitrag 12.03.15 01:47:26 von


Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    08.02.15 16:01:12
    Beitrag Nr. 1 ()


    Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

    Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

    Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.


    Die Diskussion wird seit 2005 von Bernecker1977 betreut, dem ihr ebenfalls durch Klick auf den Nutzernamen folgen könnt.




    Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
    XING-Gruppe
    Facebook
    Google +


    Termine für den aktuellen Handelstag

    Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

    Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 09.02.2015

    ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
    00:50JapanJPNLeistungsbilanz n.s.a.187 Mrd.¥358 Mrd.¥433 Mrd.¥
    00:50JapanJPNHandelsbilanz - BOP Basis-396 Mrd.¥--637 Mrd.¥
    00:50JapanJPNKreditvergabe der Banken (Jahr)2,5%-2,6%
    06:00JapanJPNVerbrauchervertrauen-Index39,1-38,8
    07:00JapanJPNEco Watchers Umfrage: Prognose50-46,7
    07:00JapanJPNEco Watchers Umfrage: Aktuell45,6-45,2
    08:00DeutschlandDEUHandelsbilanz21,6 Mrd.€18,3 Mrd.€17,9 Mrd.€
    08:00DeutschlandDEULeistungsbilanz n.s.a.25,6 Mrd.€-18,9 Mrd.€
    08:00FinnlandFINHandelsbilanz-45 Mio.€--110 Mio.€
    08:00DeutschlandDEUImporte (Monat)-0,7%-0,4%1,2%
    08:00DeutschlandDEUExporte (Monat)2,8%1%-2,2%
    09:00SlowakeiSVKAußenhandelsbilanz-20 Mio.€-397 Mio.€
    10:30Euro ZoneEURSentix Investorenvertrauen12,430,9
    11:00GriechenlandGRCIndustrieproduktion (Jahr)-3,8%-2,5%
    12:03PortugalPRTGlobale Handelsbilanz-2,588 Mrd.€--2,77 Mrd.€
    12:30HollandNLDIndustrieproduktion ( Monat )0,1%-0,3%
    16:00USAUSAArbeitsmarktindex4,8-7,3
    17:30USAUSAAuktion 3-monatiger Treasury Bills0,02%-0,015%
    17:30USAUSAAuktion 6-monatiger Treasury Bills0,085%-0,065%

    Webinare

    Es wurden keine Daten gefunden


    Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team und Bernecker1977 (Andreas Mueller)

    P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
    Avatar
    08.02.15 16:02:11
    Beitrag Nr. 2 ()
    Diesen Trade wird Dirk nicht vergessen
    Eine Range von rund 110 Punkten beschäftigt die DAX-Trader derzeit und lässt einige Nerven blank liegen. Dies erkannte man nicht nur in den Kommentaren, sondern auch an der Teilnehmerzahl hier in dieser Diskussion. Trading ist leider nicht einfach. Es wechseln sich Höhen und Tiefen ab, genauso wie bei unserem Traderneuling Dirk.

    In den ersten 18 Teilen habt Ihr erfahren, dass meine Schilderung mehr als nur eine Geschichte ist. Denn Trading beeinflusst unser Leben und ändert es bei vielen auch. Aus diesem Grund habe ich hier etwas tiefer gebohrt und einige Erfahrungen von mir selbst natürlich und aus unzähligen Gesprächen mit anderen Börsenbegeisterten in dieser kleinen (?) Geschichte verarbeitet. Vielleicht erkennt sich jemand in bestimmten Situationen wieder, oder fühlt sich zumindest gut unterhalten vom Geschehen um den Traderneuling Dirk, der auf eigene Faust Zugang zum Handeln erfährt.

    Springt hier zu allen bisherigen Teilen:

    Teil 1: "Es muss doch drehen" - So ergeht es diese Woche ein…

    Teil 2: Mit dem Trend kann man nur gewinnen...oder?

    Teil 3: Ernüchterung nach dem Margin Call - Fortsetzung eine…

    Teil 4: The Day after...leeres Konto löst Fluchtreflex aus

    Teil 5: Nicht nur Dirk muss noch viel lernen

    Teil 6: Mit Optionsscheinen ist das Trading smarter

    Teil 7: Mit Optionsscheine sind keine Spielzeuge

    Teil 8: Mit dem richtigen Signal sprudeln die Gewinne im DAX

    Teil 9: Traderneuling Dirk endlich auf der Erfolgsspur. Posi…

    Teil 10: Schnelle Gewinne kann man nicht am Fließband erzeug…

    Teil 11: Dirk's (Ein)Geständnis und ein braver DAX

    Teil 12: Draghi versus Dirk - die stärkeren Nerven gewinnen

    Teil 13: Schöne Bescherung für Traderneuling Dirk

    Teil 14: 100 Punkte am Tag im DAX? Dirk zeigt wie das geht

    Teil 15: Hin & Her macht Dirk's Taschen leer

    Teil 16: Auszeit und doch zurück zum Thema

    Teil 17: Wird Dirk ein Magier der Märkte?

    Teil 18: Wer möchte denn nicht 12.000 Prozent Gewinn haben?

    ...und entscheidet selbst über das Feedback an Daumen, wie viele Teile es noch geben wird. Ab 100 gibt es Teil 20...


    ----------------------------------


    Das Gespräch mit Sebastian und das am Wochenende gelesene Buch pushten Dirk so sehr, dass er sich in der Lage fühlte, ganze Bäume auszureißen - wenn er denn in Alaska gelebt hätte oder im Regenwald wo es genug Bäume gab. Dirk lebte jedoch in Frankfurt und dort im Herzen des Finanzdschungels ohne viele Bäume vor der Nase. Ein großer Wille alleine verleiht zwar Kräfte, doch müssen diese für ein gewünschtes Ergebnis in richtige Bahnen gelenkt werden. Genau hier liegt ein gewaltiger Unterschied zwischen dem Trading und anderen Tätigkeiten. Während zum Beispiel bei einer Dateneingabe von Kunden in ein entsprechendes Programm der Output abhängig von der damit verbrachten Zeit ist, also nach 8 Stunden in etwa die doppelte Menge an Datensätzen in der Datenbank stehen sollten wie nach 4 Stunden, verhält es sich im Trading anders. Schafft ein Trader im Handel des DAX von 8 bis 20 Uhr einen Gewinn der Summe X, so kann er nicht davon ausgehen, dass dieser Gewinn beim weiteren Handeln bis spät in die Nacht hinein stetig weiter anwächst. Ein Mehr an Zeit steigert hier nicht zwangsläufig den Output. Oft ist sogar das Gegenteil der Fall, es kommt zum Overtrading. Doch diesen Punkt konnte man Dirk mit Sicherheit bei den wenigen Orders bisher nicht unterstellen. Aktuell zumindest nicht, aber wohin sollte er nun mit seiner gefühlten Kraft?

    Der DAX notierte indes mehr als 100 Punkte über seinem Kauflevel. An diesem Level hatte er jedoch keine Long-Order zum ersten Kurs ausgeführt, sondern eine Short-Order. Und war damit rund 100 Punkte mit 5 CFD’s ohne Stopp im Markt „unter Wasser“. Dirk erblickte diese Information auf seinem Smartphone und fast wandelte sich seine innere Kraft, die er so positiv nutzen wollte, in blinde Wut um. Mit nur 5 CFD’s stand ein Buchverlust von 500 Euro auf dem Display. Am liebsten hätte er das Handy sofort an die Wand geschmissen, einen Schrei ausgestoßen und vielleicht noch wie in einigen der meistgeklickten Youtube-Bürofilme seinen Schreibtisch umgeschmissen. Doch damit nicht genug. Als zum Hulk mutierender Angestellter wären im nächsten Schritt sein Hemd geplatzt, die Haut grün angelaufen und die Schreie lauter geworden. Mit wenigen Schritten hätte er das Büro durchschreiten können und dabei mit der linken Hand alle Monitore des Raumes in einer wischenden Armbewegung zerstört. Auch wäre das Sicherheitsglas kein Problem gewesen, durch das er direkt aus dem Konferenzraum heraus auf die Straße hüpfen könnte. Dort ständen schon Autos als Wurfgeschosse bereit, um den Wutanfall in die nächste Eskalationsstufe zu treiben...vielleicht zwei Daimler unter den Arm nehmen, auf den Messeturm klettern und damit versuchen den Hauptbahnhof zu treffen? Ein paar gemeine Banker auf dem Nachhauseweg würde er schon erwischen, die für den absurden DAX-Verlauf zumindest MIT-verantwortlich waren. Doch all das musste sich Dirk verkneifen, wenn er in seinem Büro noch eine Chance auf weitere Anstellung haben wollte. Zudem war das Hemd nicht gerade billig. Na gut, es war ein Kombiangebot bei Ansons’s, dem Herrenausstatter auf der Zeil in Frankfurt. Ein Hemd mit Krawatte und Einstecktuch zu 129 Euro, bügelfrei und angenehm zu tragen. Das wollte man auch als Hulk nicht so einfach zerstören.

    Seine Energie musste sich somit einen anderen Weg suchen – den Weg des Kampfes gegen den Markt. Nach kurzer Sichtung des Charts und der Identifikation des Tageshochs bei 9.680 Punkten, an dem Dirk bereits rund 50% seines bei 1.184 Euro in die Woche gestarteten Kontos im Minus lag, beschloss er, wie die Magier der Märkte zu handeln. Denn diese hatten enorme prozentuale Gewinne erwirtschaftet und dabei nicht gerade mit der Positionsgröße gegeizt. So rechnete Dirk sich aus, dass er die Position von 5 CFD’s auf 10 verdoppeln könnte und mit einer einzigen Bewegung von nunmehr nur 40 Punkten wieder in der Gewinnzone sein würde. Das bisherige Tageshoch wäre als Stopp zu sehen, wobei das sowieso irrelevant wurde. Eine solche vergrößerte Position verursacht nämlich nicht nur schnellere Gewinne, sondern auch schnellere Verluste. Sein Einsatz war somit als ALL IN zu werten, den er, ohne weiter darüber nachzudenken, bei 9.630 Punkten in die Tat umsetzte:

    5 CFD’s von 9.560 standen im Minus
    5 CFD’s zu 9.630 kamen hinzu


    10 CFD’s würden bei rund 9.690 Punkten den Broker zur Liquidierung veranlassen...
    ABER 10 CFD’s laufen unter 9.595 Punkten in die Gewinnzone

    Da war es wieder, das Kribbeln in den Fingern, das Zucken der Augenlider und die Grundnervosität. Bei objektiver Betrachtung der Geschehnisse unter Wegnahme des Stresshormons Epinephrin – besser bekannt als Adrenalin – würde sich jeder Trader für diese Aktion schämen und sofort diesen Titel ablegen. ALL IN ist vielleicht beim Poker eine Möglichkeit, um ein gutes Blatt auszuspielen oder um zumindest die anderen Mitspieler zu verwirren. Doch an der Börse ist dies nur ein Eingeständnis an sich selbst, nicht mehr Herr der Lage zu sein. Andere Mitspieler sehen diese Order nicht, vor allem nicht bei einem CFD-Broker. Und dem Markt sind ganze 10 CFD’s, die noch nicht einmal den Gegenwert eines DAX-Futures entsprechen, höchstens ein Schmunzeln wert. Verwirrt war daher nur einer: Dirk!

    Im Chartbild stellte sich seine Handlung an diesem Montag wie folgt dar:



    Anti-Regel Nummer 49: Kleine Konten muss man ausreizen

    Den Kurs zu beobachten erschien Dirk als das einzig richtige Konzept. Hatte er doch so eine Art „Kontrolle“ über den Markt. Auch das war nur eine Illusion, die der Adrenalinspiegel noch zusätzlich unterstützte. Diese Spirale zu durchbrechen schaffte nur....

    „Kommen Sie mal bitte kurz mit?“ Neben Dirk stand, ohne dass er es bemerkt hatte, sein Abteilungsleiter. „Natürlich....ähhmm gerne“, stammelte Dirk und hoffte innerlich, dass seine gefesselten Blicke auf das Smartphone nicht der Anlass für diese Frage gewesen war. Dieses lies er auch gleich auf seinem Schreibtisch liegen und eilte seinem Chef in Richtung Konferenzraum hinterher. Dort wurde er bereits erwartet und vorgestellt. Acht Augen von vier Personen UND sein Abteilungsleiter erachteten es für notwendig, dass Dirk in dieser Runde seine Meinung zu einem buchhalterischen Prozess kundtat. In jeder anderen Situation hätte sich Dirk geehrt gefühlt und sehr gerne sein Fachwissen an den Mann bzw. an den Kunden gebracht, voller Inbrunst die Firma vertreten und sich somit in den besten Tönen selbst empfohlen. Doch in dieser Situation wollte er nur eines: den DAX-Stand wissen! Je tiefer desto besser! Für einen kurzen Moment dachte er über die Möglichkeit nach, auf einen anderen Kollegen zu verweisen und sich zu verabschieden. Doch sein Abteilungsleiter wusste genau, dass Dirk DER Mann für dieses Thema war und zudem würde dies keinen besonders guten Eindruck hinterlassen. Da musste Dirk nun durch, atmete tief ein, stellte sich kurz vor und trank erst einmal eine ganze Tasse Kaffee in einem Zug.

    Das Gespräch war schon fast eine Tagung. Ein hyperaktives Brainstorming gipfelte in konkreten Ideen, die zu einigen groben Konzepten am Flipchart skizziert wurden. Die Gäste waren begeistert und fühlten sich sehr gut betreut. Auch Dirk fühlte sich nach der ersten halben Stunde wohler. Obwohl er sehr intelligent war, vermochte sein Gehirn nicht gleichzeitig sinnvolle Antworten auf teilweise parallel gestellte Fragen geben und zudem noch eine Fluchtstrategie in Richtung Smartphone entwerfen, auf dem der DAX-Kurs notierte. Letzteres trat somit mehr und mehr in den Hintergrund. So verstrichen ganze drei Stunden, in denen Dirk sich einen ganzen Liter Kaffee einverleibte, welchen er für alle sichtlich direkt wieder über sein Anson’s-Hemd in Form von Büroschweiß an seine Umwelt abgab. Keiner im Raum ahnte hierbei, dass auch noch ein anderes Gefühl im Spiel war. Erst als das Meeting sich um 17.30 Uhr dem Ende näherte und die Frage auftauchte, ob man noch ein gemeinsames Abendessen abhalten wolle, setzte sich bei Dirk sein Wissensdurst nach dem Markt durch und er entgegnete freundlich aber bestimmt: „Jederzeit gerne, nur heute....heute...habe ich einen Zahnarzttermin“. Sein Abteilungsleiter rettete die Situation gleich mit dem Nachsatz: „Er soll seinen Biss behalten“ – alle lächelten und so kam es augenblicklich zur herbeigesehnten Verabschiedung und Vertagung des Essens.

    Sehr gut Dirk, auf Dich ist Verlass“, bekam er zu einem Schulterklopfen zu hören, nachdem die Fahrstuhltür geschlossen war und alle vier Gäste ihre Heimreise antraten. Das machte Dirk irgendwie stolz auf sich. Er hatte seinen Job zu Recht in dieser Firma. Nun aber schnell an den Schreibtisch.

    Anti-Regel Nummer 50: Mit Aufputschmitteln geht alles

    „Ooooohhhhhhhh“ – mit diesem langen Ton sackte Dirk in seinem Stuhl zusammen. Konnte denn dies stimmen? Alle Blicke der Kollegen aus dem Umfeld waren auf ihn gerichtet. Dies merkte er nun auch und rettete die Situation mit einem „Aua. Zahnarzt. Ich muss los“, packte eilig seine Tasche und verließ fluchtartig das Büro. Sein Abteilungsleiter war schon informiert und nach diesem tollen Auftritt im Konferenzraum war ein schneller Feierabend sowieso mehr als verdient. Verdient war auch das Stichwort zu seiner Reaktion am Schreibtisch. Der DAX war doch tatsächlich gefallen. Und nicht nur 40 Punkte bis zur Gewinnschwelle seiner Mischposition, sondern...“Nicht so eilig, erst nach dem Stopp und der Position sehen“, beruhigte sich Dirk selbst mit Worten im Fahrstuhl. Unten angekommen prüfte er seine Position:

    10 CFD’s

    Alles noch im Depot. Veränderung der Position?

    + 270 Punkte
    oder
    + 2.700 Euro


    Heilige Glücksfee! Da wollte er schon zum Hulk mutieren und die Frankfurter Innenstadt in Schutt und Asche legen, später dann doch nur das teure Hemd durchschwitzen und nun hatte er einen Monstergewinn erzielt, der sonst nur als Gehalt am Monatsende auf seinem Konto stehen würde – WAHNSINN!!! Sofort klickte er auf VERKAUF 10 CFD’s zu 9.325 Punkten und sicherte sich so diesen wahnsinnigen Gewinn von 2.700 Euro.



    Das tat gut, er hätte die ganze Welt umarmen können, inklusive Karola natürlich. Oder eine Party geben oder.... Oder einfach das tun, was schon lange überfällig war: Weihnachtsgeschenke kaufen. Denn in 10 Tagen war es soweit und hier wollte er nicht nur mit selbstgemachten Bildercollagen bei seiner Familie auftauchen. Er war in der Bankenmetropole angestellt und musste schließlich einige Erwartungen erfüllen. Und das konnte er nun voller Stolz. Somit ging es auf zum großen und „schnell verdienten“ Shoppingabend...


    Was man nicht alles mit knapp 4.000 Euro auf dem Konto kaufen kann, wird Dirk für Euch herausfinden. Oder setzt er wie ein Magier der Märkte alles noch einmal auf eine Karte um den ganz großen Jackpot zu "ertraden"?
    -------------------

    Dies wird sich in der kommenden Episode zeigen, insofern Ihr das wollt. In dem Fall signalisiert es mir über ein kurzes Feedback per Daumen. Deal? Für mich ist der Deal ab 100 Daumen wieder perfekt und ich freue mich, wenn es Euch gefällt und wir alle selbst mitfiebern können. Wer mir folgt, bekommt automatisch einen Alert, wenn es weitergeht.

    Viele Grüße von Eurem Bernecker1977 - Andreas Mueller
    1 Antwort
    Avatar
    08.02.15 16:29:30
    Beitrag Nr. 3 ()
    Schütze dein Trading-Kapital
    Heute gehts weiter mit (Meine) Vorsätze die für jeden Trade gelten sollen.

    1. Immer mit einem Trading-Plan arbeiten
    2. Halte es einfach und sicher
    3. Vertraue Dir selbst
    4. Erwarte das Unerwartete
    5. Der Trend ist dein Freund
    6. Du kannst den Trend nicht stoppen
    7. Schütze dein Trading-Kapital
    8. Wissen wann Schluss ist

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

    Schütze dein Trading-Kapital

    Sein Kapital zu schützen ist leichter gesagt als getan und bei jedem etwas anders.

    Die letzten zwei Vorsätze gehen schon in das Thema Money-Management. Hier gibt es die bereits viel diskutierte 1R-Regel, wobei das R für Risiko steht. Hat man 25.000 Euro Trading-Kapital setzt man maximal 1% (1R) ein. Also 250 Euro. Schließt man den Trade mit 500 Euro Gewinn hat man 2R plus gemacht. Also steht bei 25.500 Euro. Beim nächsten Trade setzt man dann 1% von 25.500 Euro also 255 Euro ein u.s.w.

    Das Problem ist aber, wer zu wenig Kapital hat, kann mit 1% des Depots nichts handeln, wer zu viel Kapital hat, der will keine 1% einsetzen. Ein weiteres Problem ist, woran macht man die 1% fest, am Depot? Viele haben mehrere Depots/Konto. Was zählt alles zum Trading-Kapital?

    Wer Bewegungen in Indizes (wie dem DAX) handelt, fängt mit Zertifikaten an und sobald er mal ausrechnet wie viel der Broker dabei verdient und wie mühselig es ist das richtige Zertifikat zu finden, wird er auf CFDs um schwenken, bzw. später (ebenfalls wegen der Gebühren) direkt Futures handeln. CFDs ist sicherlich nicht für jeden etwas, aber wer einmal damit angefangen hat, geht nur selten den Schritt zurück.

    Mein Vorgehen:

    Ich verändere mein Risiko nicht pauschal nach dem tagesaktuellen Kontostand. Für mich ist es wichtig, immer das gleiche Risiko über einen längeren Zeitpunkt zu haben. Die Kontinuität benötige ich, um duplizierbar zu traden. Stetiges rechnen würde mich aus dem Takt bringen.

    Ich habe mehrere Konten, auf jedem Konto ist nur so viel Kapital, wie ich bereit bin zu verlieren und das mir erlaubt mindesten 20 Verlusttrades in Folge zu machen. Ist mehr Kapital auf dem Konto, wird es ausgezahlt. Ist weniger Kapital auf dem Konto reduziert sich die Anzahl der möglichen Verlusttrades, nicht aber das Risiko. Sollte es tatsächlich so weit kommen, das kein Trade mehr möglich ist, wird ein Trading-Stopp eingelegt. Eingezahlt wird nur, wenn das Monatssoll durch die vorherigen Auszahlungen übererfüllt ist, oder der maximale Drowdown (in Euro) noch nicht erreicht ist.


    Die meisten Trader sollten sich in mindestens einer dieser gefährlichen Phasen (Situationen) bereits befunden haben:

    Die "ich-war-doch-schon-bei"-Phase

    Ausgangsituation: Du hattest einen guten Lauf und dein Konto ist bei den letzten Trades gut gewachsen. Es folgen ein paar Minustrades, die Du gut wegsteckst und noch beruhigt Dich der Spruch "100% Gewinn-Trades gibt es nicht, ein paar Verluste sind normal". Nach ein paar weiteren Verlusttrades, merkst du aber, dass Du vom Hochstand des Kontos wieder weit entfernt bist. Was tun?

    Problem: Dein Kontostand war schon mal viel höher als jetzt. Du wirst nervös und denkst Dir "da will ich wieder hin". Den Tag, die Woche, den Monat möchte ich positiv abschließen, schließlich war mein Kontostand vor ein paar Stunden(Tagen) viel höher als jetzt.

    Typische Fehler sind:
    - Du erhöhst das Risiko um mit dem nächsten Trade alles wieder rauszuholen
    - Du steigst in den Markt ohne gute Signale ein, nur um mit dem nächsten Trade die Verlust auszugleichen

    Idee/Lösung: Wenn Du siehst das dein Kontostand nach einer guten Phase zurück geht, schreib Dir einen Kontostand (unterhalb des jetzigen Kontostand) auf, den Du keinesfalls zum Monats- Wochen oder Tagesende (je nach eigenem Tradingverhalten) unterschreiten möchtest.
    z.b. Dein CFD-Trading-Konto A liegt aktuell bei 10.000 Euro. Die notierte Größe die Du bis zum Monatsende auf dem Konto mindestens noch haben möchtest sind 8.000 Euro. Du hast als 2.000 Euro die Du maximal einsetzen kannst. Teile die 2.000 Euro durch Dein bisher durchschnittliches Initialrisiko und du erhältst die Anzahl der Trades die Du noch machen kannst. Es soll mindestens 10, besser 20 Trades rauskommen. Gerade mit CFD-Konten die Minis (z.b. 1 CFD = 1Pkt. Im DAX), lassen sich mit 100 Euro sehr viel anfangen. Nehmen wir also an, Du hast 20 Trades mit je 100 Euro Risiko und der Monat hat noch 15 Handelstage. Würdest du wirklich heute alle 20 Traders ausführen oder würdest Du Dir die Trades einteilen und ganz genau darauf achten welches Setup einen Trade rechtfertigt? Anders gefragt: Du hast eine falsche Wasser die bis morgen Abend reichen muss, willst du wirklich alles gleich trinken oder würdest du jeden Schluck mit bedacht trinken und genau drauf achten, das Du nichts verschüttest nur weil Du zu schnell trinkst?

    Die "jetzt-ist-es-auch-egal"-Phase

    Ganz blöde Phase, schließt sich meistens an die "ich-war-doch-schon-bei"-Phase an. Dein Konto ist so gut wie platt. Passiert bei CFD-Konten sehr oft. Da kommt schnell der Gedanke "alles oder nichts". Ich befürchte in der Phase gibt es keinen guten Tipp. Da muss jeder ein paar Mal durch, bis er kapiert wie bescheuert das von ihm war.

    Die "ich-bin-der/die-Beste"-Phase

    Diese Phase kommt meist kurz vor der "ich-war-doch-schon-bei"-Phase ;) Es gibt Tage/Wochen da läuft es einfach. Jeder Trade sitzt und dein CFD-Konto hat sich verdoppelt, verdreifacht, verzehnfacht.

    Problem: Jetzt kommt der Übermut und du erhöhst den Einsatz.

    Idee/Lösung: Da hilft nur Auszahlen, Geld das nicht greifbar ist, kann nicht eingesetzt werden. Schieb das Kapital auf ein anderes Konto. Besinn Dich auf den Wert des Gelds. Kauf Dir etwas Schönes. Wichtig ist, dass das Geld erst mal weg vom Trading-Konto kommt. So lange es in der Nähe ist (also schnell wieder eingezahlt werden kann) wird dies auch passieren. Wer viel Geld verdient, will meisten noch mehr. Lege Dir eine Wunschliste an, mit Dingen die Du für Kaufen möchtest (Physisches Gold, einen neuen Fernseher, neue Möbel, eine Reise, zahle in Deine Altersvorsorge ein, setze Deinen Dispo auf null, löse einen Kredit aus). Arbeite diese Liste nach und nach ab.

    Fazit: Ob Verluste oder Gewinne, das Problem ist das gleich. Schütze Dein Tradingkapital! Setze dir Ziele und Regeln bei Verlusten und Gewinnen und halte Dich an Deine Regeln. Immer !

    Viele Grüße,
    tradestats


    Meinung? Sagen!
    Feedback? gerne auch per Boardmail
    Nichts verpassen? Follow me
    Gefallen? Daumen ;)

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

    1. Immer mit einem Trading-Plan arbeiten
    2. Halte es einfach und sicher
    3. Vertraue Dir selbst
    4. Erwarte das Unerwartete
    5. Der Trend ist dein Freund
    6. Du kannst den Trend nicht stoppen
    7. Schütze dein Trading-Kapital
    8. Wissen wann Schluss ist


    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    1 Antwort
    Avatar
    08.02.15 16:43:59
    Beitrag Nr. 4 ()
    WOHIN STREBT DER EUR/USD?

    Nach den drastischen Kursverlusten der letzten Monate hat sich beim EUR/USD eine interessante Situation ergeben.



    Dem Kurs ist es gelungen, über der kurzfristigen, steil nach unten gerichteten Abwärtstrendlinie zu schließen.
    Auch die Verluste vom vergangenen Freitag markierten kein Tief unterhalb dieser Trendlinie.
    Die beiden anderen Trendlinien liegen derzeit im Bereich zwischen 1,20 und 1,25 und dürften wohl vorerst nicht so schnell erreicht werden.
    Dennoch gibt es auf Tages-Sicht Hoffnung für den verprügelten Kurs:
    Der MACD hat ein Buy-Signal generiert und, was meiner Meinung nach noch wichtiger ist, der ADX[14] ist nach der extrem starken Trendbewegung unter seinen ADXR[14] gekreuzt.
    Zumindest intraday gibt ein solches Cross-Under nach einer starken Bewegung oft Hoffnung auf einen Rebound entgegengesetzt zur ursprünglichen Trendrichtung.
    Ausgehend vom Draghi-Downer liegen die Fibonacci-Retracements bei 1,1440 (bereits) erreicht, 1,1660, 1,1830 und 1,2010.
    Die letzten beiden Marken halte ich derzeit für außer Reichweite, die 1,1660 sollte man jedoch im Hinterkopf behalten.



    Im 1h-Chart zeigt sich dagegen ein weniger optimistisches Bild:
    Der MACD hat ein Sell-Signal generiert, zuletzt hat die Stärke der Abwärtsbewegung aber wieder etwas an Schwung verloren.
    Die Widerstandslinie ist abwärts gerichtet, zudem hat der Kurs unter zwei kurzfristigen Aufwärtstrendlinien geschlossen.



    Im 15min-Chart konnte der Kurs das Tief vom 05.02.2015 halten.
    Trotz eines sich zuletzt seitwärts bewegenden Kurses hat der MACD ein Buy-Signal generiert.
    Auch hier hat der ADX[14] nach der starken Abwärtsbewegung unter seinen ADXR[14] gekreuzt. Zur Bedeutung hatte ich bei der Besprechung des Daily-Charts schon etwas geschrieben.



    PROGNOSE
    Zu rechnen ist mit einer Rückeroberung der tiefsten Unterstützungslinie im 1h-Chart und mit einem weiteren Anstieg des Kurses im Tagesverlauf.
    Eine beachtenswerte Marke dürfte hierbei der Tages-Pivot bei ca. 1,1368 sein.
    Festzuhalten ist damit, dass die Tages-Prognose für EUR/USD bullish ist.
    Mittelfristig sollte die o.g. Marke von 1,1660 im Auge behalten werden.
    Avatar
    08.02.15 17:21:25
    Beitrag Nr. 5 ()
    Ich finde die 3 Posts vor mir gut und habe Daumen vergeben.
    Es war wieder ein NR7-Tag in DAX und FDAX. Ausbruchsmodus.

    Relevante Statistiken:
    1. Es war NFP-Tag:
    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-301-310/#…
    2. Der typische DAX-Verlauf im Februar:
    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-291-300/#…

    DAX Pivots
    R3 10956,52
    R2 10917,10
    R1 10881,74
    PP 10842,32
    S1 10806,96
    S2 10767,54
    S3 10732,18

    FDAX Pivots
    R3 10999,00
    R2 10945,00
    R1 10865,00
    PP 10811,00
    S1 10731,00
    S2 10677,00
    S3 10597,00

    CFD-DAX Pivots
    R3 10995,50
    R2 10942,00
    R1 10861,00
    PP 10807,50
    S1 10726,50
    S2 10673,00
    S3 10592,00

    DAX Wochen Pivots
    R3 11302,22
    R2 11143,46
    R1 10994,92
    PP 10836,16
    S1 10687,62
    S2 10528,86
    S3 10380,32

    FDAX Wochen Pivots
    R3 11264,50
    R2 11127,00
    R1 10956,00
    PP 10818,50
    S1 10647,50
    S2 10510,00
    S3 10339,00

    DAX-Gaps
    05.02.2015 10905,41
    22.01.2015 10435,62
    07.01.2015 9518,18
    30.10.2014 9114,84
    16.10.2014 8582,90
    09.09.2013 8276,32

    FDAX-Gaps
    30.01.2015 10650,00
    28.01.2015 10589,00
    06.01.2015 9460,00
    16.10.2014 8561,50
    09.09.2013 8307,50
    30.08.2013 8088,00
    Avatar
    08.02.15 17:30:13
    Beitrag Nr. 6 ()
    Unsere Leitwährung ist nicht erst seit den letzten Zinsentscheidungen in den Fokus der Trader gerückt. Der EUR/USD zählt beispielsweise zu den MAJORS, den meistgehandelten Währungspaaren und bietet enormes Volumen, was im Trading sehr wichtig ist. Vor allem für kurzfristige Entscheidungen. Kurzfristig kann bei den enormen Bewegungen der letzten Wochen jedoch auch der Stundenchart sein. Diesen habe ich hier etwas näher untersucht.

    Abwärtstrend klar ersichtlich

    Ohne jetzt auf den großen Verfall von rund 1,50 auf rund 1,10 einzugehen, müsste bekannt sein, dass der EUR/USD schwach tendiert. Das heißt der Dollar wird im Verhältnis stärker (womöglich bald Zinsanhebung) und der Euroraum bietet weiterhin niedrige Zinsen (und kauft sogar Anleihen mit Hilfsprogrammen vermehrt auf). Vor diesem Hintergrund genügt es, sich die letzten Wochen im Stundenchart anzusehen:



    Ab dem Tief konnten in der Vorwoche mehrere mögliche Aufwärtstendenzen eingezeichnet werden....doch wie geht es weiter???

    ...

    ....NEU: Trading-Chancen nach Charttechnik als Diskussion, nicht nur für Daytrader, sondern auf die ganze Kalenderwoche ausgelegt. Dort werde ich diese Analyse weiterführen ;)

    Bitte HIER KLICKEN

    Danke für Eure Beteiligungen an beiden Stellen und viel Erfolg,
    Bernecker1977 - Andreas Mueller
    Avatar
    08.02.15 17:45:38
    Beitrag Nr. 7 ()
    Lehre aus Freitag, Damokles für Montag
    Liebe Kollegen,
    seit einigen Wochen genieße ich das Forum hier richtig, mir gefällt immer besser, wie die Profis mit den zukünftigen Profis umgehen. Zwei Sachen sind besonders aufbauend: Sie zeigen, dass auch sie mit Wasser kochen. Und – Beständigkeit.

    Aus dem letzten Handelstag der letzten Woche habe ich zwei Punkte zum Einprägen herausgefiltert:

    Die Unsicherheit bei der ständigen Suche nach dem großen Trend…ist doch was Positives. Um so mehr ist es legitim, sich erst mal nur auf die Tagessignale zu orientieren und den Rest dem Schicksal anzuvertrauen. Daher mein Leitspruch: No trend is your best friend. (Wenn die Vola nicht völlig zusammensackt). Kein Stress. Das ist so wie die Suche nach dem idealen Partner. Besser mit einem nicht idealen Partner das Beste draus machen.

    Freitag Abend war eine Lehrstunde für das richtige SL-Setzen. Wer klassisch auf den Bruch aus der (im Tagesverlauf lasch verlaufenden) NFP-Außenstab-Spanne gesetzt hat, also bei 10810, den muss das ständige Rebounden kalt lassen, er sollte sogar nochmal verkaufen, anstatt zittrig zu werfen, „weil der Markt einfach nicht runter will.“ Idealerweise kann der Trader vorher entscheiden, ob er auf einen Tagesmodus im Drive (Impuls) setzt oder im Gegenteil auf Z (Zickzack). Der Freitag Abend bietet sich für das Zweite an. Daher ist es auch nicht verkehrt, einen TP blind auf 30 oder 50p einzustellen und es damit sein lassen.

    Zum Montag: Meine Worte oben gegen das Suchen nach dem Trend deute ich kontraindikativ: Montag sollte also mal richtig rumsen und die Woche rot schließen lassen. Der (Vollmond)-Turning Tuesday in letzter Woche hängt noch als Damoklessignal über dem Markt. 10750 müssten dafür fallen. Alternative: Wie das letzte Mal nach NFP hoch Richtung Gap Schluss.
    Avatar
    08.02.15 17:53:31
    Beitrag Nr. 8 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.013.204 von tradestats am 08.02.15 16:29:30Fat thumb!
    Der innere Prostest beim Lesen, dass man Gewinne sofort auszahlen muss, bevor sie wieder weg sind, zeigt, dass Du recht hast...
    Alle drei beschriebenen Phasen hatte ich in letzer Woche: Überflieger, Frustrading und Kamikaze. Herr, schick uns Beständigkeit!
    Avatar
    08.02.15 18:03:39
    Beitrag Nr. 9 ()
    Eventuell ght es m Montag Dinnstag nochmal runter aber ich glaube mehr an festen Kursen die wollen die 11100 im Dax
    dann wieder abwärts
    Avatar
    08.02.15 18:38:50
    Beitrag Nr. 10 ()
    Was neues zur verhassten Transaktionssteuer.

    http://www.vorarlbergernachrichten.at/politik/2015/01/29/wir…


    Nun sollen es doch wieder 0,1% auf Aktien sein und 0,01% auf alles andere, so wie die ursprüngliche Idee der EU-Kommission mal war.

    Fraglich ist, ob die Steuer dann nur beim Kauf oder auch noch beim Verkauf erhoben wird.

    Im ersten Fall würde sich der Spread des FDAX auf 2 Punkte erhöhen, im letzten Fall auf 3 Punkte :(


    Finanzminister Hans Jörg Schelling zu EZB-Geld, Reform und Transaktionssteuer.

    Herr Minister, Christoph Leitl befürchtet, dass die EZB-Geldschwemme vorwiegend für die Kapitalaufstockung der Banken hergenommen wird und dass die neue Liquidität nicht bzw. zu wenig bei den mittelständischen Unternehmen ankommt. Können Sie diese Befürchtung zerstreuen?



    Bei der Verwaltungsreform müssen alle zu ihrem Wort stehen.

    Hans jörg Schelling

    Schelling: Die Liquidität am Markt ist sehr hoch, die Zinsen sind niedrig wie noch nie. Das Problem ist nicht die Liquidität, sondern die Tatsache, dass wir keine Nachfrage nach Krediten, kein Investitionsklima haben. Kein Investitionsklima deshalb, weil wir es leider erfolgreich geschafft haben, die Unternehmen in Österreich mit der Diskussion um neue Steuern im Rahmen der Steuerreform zu verunsichern. Die Maßnahme der EZB hat keine gravierenden Auswirkungen auf den österreichischen Kapitalmarkt, da das österreichische Volumen eher gering ist. Es ist wichtig, ein Investitionsklima zu schaffen, damit die Kreditnachfrage kommt. Dann ist natürlich das Freischaufeln aus den Banken heraus an die EZB die Möglichkeit für die Banken, wieder Kredite vergeben zu können. Derzeit sind die Vorschriften des Regulators für die Banken hoch. Es braucht also frisches Kapital, das die Banken nicht haben, weil sie ihre Bilanzsummen unterbringen müssen. Daher ist die Maßnahme durchaus geeignet und deshalb mache ich mir auch keine Sorgen.

    Zur Struktur- und Steuerreform: Kanzler Faymann meinte zum Verwaltungsabbau: „Wir sind zum Erfolg verdammt.“ Werden demnach für die ausgabenseitige Gegenfinanzierung rigorose Schritte und Schnitte angegangen? Welchen Kurs fahren Sie?

    Schelling: Mein Konzept liegt klar am Tisch: Gegenfinanzieren ohne neue Steuern! Wir müssen das Ausgabenproblem angehen. Daher freut mich diese Botschaft des Herrn Bundeskanzlers – sie klingt gut in meinen Ohren und ich werde ihn am Samstag darauf anreden.

    Ich freue mich, wenn die Regierung im Rahmen der Steuerreform mit einem mutigen Schritt in diese Richtung geht. Ich glaube, dass es gelingen kann, eine solche Verwaltungskosten-Strukturreform umzusetzen, allerdings muss das auf der Ebene von Bund, Ländern und Gemeinden passieren. Jeder muss zu seinem Wort stehen.

    Wir haben eine Projektion gemacht, wie hoch die Kosten im Bereich Personal und Sachkosten steigen werden. Wir können davon ausgehen, dass die durchschnittliche jährliche Steigerungsrate bei 2,9 Prozent liegt. Unser Ziel ist, dass sich Bund, Länder und Gemeinden verpflichten, auf 1,9 Prozent herunter zu kommen. Das würde bedeuten, dass in den Jahren 2016 bis 2020 etwa 3,5 Milliarden weniger Ausgaben als ursprünglich geplant anfallen. Das wäre ein gewaltiger Schritt in Richtung Start einer Verwaltungsreform. Über den Kostenfaktor müssen wir schauen, wo wir Doppelgleisigkeiten haben, wo wir effizienter und bürgernäher werden können. Das muss in allen Bereichen gemacht werden. Der Kostendruck ist da. Schon bei der Gesundheitsreform haben sich Bund und Länder – aus heutiger Sicht erfolgreich – auf einen Kostendämpfungspfad geeinigt. Genau so ein Modell wollen wir hier anwenden, mit dem Kanzler, alle gemeinsam.

    Ihren Vorstoß, alle Finanztransaktionen besteuern und Umgehungsmöglichkeiten verhindern zu wollen, goutieren auch Ihre Kritiker und erwarten gleiche Bemessungsgrundlage auch bei Derivaten, Pensionsfonds usw., einen einheitlichen Steuersatz und die Anwendung des Herkunfts- und Ausgabeprinzips. Ist das so geplant?

    Schelling: Ja. Am Montag wurde ich zum Coordination Chair der G 11 bestellt. Die Finanztransaktionssteuer macht keinen Sinn, wenn nicht alle Produkte enthalten sind. Seit Dienstagmittag gibt es ein Papier, wonach sich die Länder auf ein „all in“ und dafür einen sehr niedrigen Satz verständigt haben. Gestartet wird mit den Aktien am 1. 1. 2016 und alle anderen Produkte folgen bis 1. 1. 2017. Das gilt nur, wenn der Beschluss jetzt gefasst wird. Der einheitliche Satz wird bei Aktien 0,1 und bei allen anderen Produkten 0,01 Prozent betragen, europaweit, für alle Länder, die mitmachen. Unser Vorstoß hat größere Länder wie Italien und Frankreich zum Nachdenken angeregt.Jetzt können alle Länder ihre offenen Fragen stellen. Eine Expertengruppe – geführt von Österreich und Portugal – wird dann bis Mitte Februar alle technischen Fragen abarbeiten und eine endgültige Entscheidung treffen. Sollte dies nicht zustande kommen, dass alle Produkte enthalten sind, macht das für die kleinen Länder wie Österreich keinen Sinn, weil die kleinen Länder im Derivathandel kaum existent sind.
    1 Antwort
    Avatar
    08.02.15 18:50:44
    Beitrag Nr. 11 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.014.032 von nordlicht100 am 08.02.15 18:38:50...dann hoffen wir mal auf Uneinigkeit!
    Avatar
    08.02.15 19:43:04
    Beitrag Nr. 12 ()
    Ein riesen DANKESCHÖN an all die, die hier unermüdlich ihr Wissen,ihre Erfahrung und vor allem ihre Arbeit und die damit verbundene Zeit !!!kostenlos!!! zu Verfügung stellen.

    Dafür muß es natürlich Daumen geben... und auch an die, die wie ich fast nur mitlesen, anmelden, Daumen anklicken, schon ist die Anerkennung zu sehen.

    Gruß Stopkurs
    Avatar
    08.02.15 21:08:28
    Beitrag Nr. 13 ()
    TOM-Effekt
    Avatar
    08.02.15 21:54:25
    Beitrag Nr. 14 ()
    TOM II
    2 Antworten
    Avatar
    09.02.15 00:16:17
    Beitrag Nr. 15 ()
    so sieht seit tagen die lage aus,
    diesen weiter aktualisierten chart dazu aus meinem thread :cool:

    gutnachtgutenmorgen, sieht derzeit gut aus, short im dax, long im öl :D
    und eben im dax etwas gewinne mitgenommen

    lirius

    Avatar
    09.02.15 00:31:35
    Beitrag Nr. 16 ()
    Dax Vorschau Montag 09.02.2015
    Es ist soweit das von mir solange beschworene Setup könnte Morgen wirklichkeit werden.

    DAX H1



    Der Kassamarkt wird mit hoher Wahrscheinlichkeit die ehemalige Trendlinie die so vielmal den Markt nach oben gebracht hat suchen und von da an eine Bewegung nach unten durchführen.

    Eine Unterschreitung der 10677 würde eine erstes Scenario für eine Fortsetzung zunichte machen und könnte aufgrund der schrittweisen Unterschreitungen der anderen Tiefs dabei Geschwindigkeit entstehen.

    M.f.G. Quickly

    P.s. Ich poste regelmäßig Aktualisierungen über mögliche gewonnene Erkenntnisse. Solltet Ihr Interesse an einer Zeitnahen Meldung über diese Informationen haben wollen Klickt hier um mich zu Abonnieren (KLICKEN!)
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 05:53:33
    Beitrag Nr. 17 ()
    DAX Tageschart Ichimoku-Analyse
    Ichimoku Kanji
    Ichimoku Analyse DAX Tageschart 09.02.2015






    Kommentar
    Ein Eröffnungsgap mit einem Minus von 39 Punkten, eine schwarze Kerze mit einem Minus von 59 Punkten, oder Minus 0,5%.
    Seitwärts auf hohem Niveau ... und ein tieferes Hoch und tieferes Tief .... FAST nix Neues zu berichten. Das Tagestief an der Oberkante der letzten Seitwärtsbewegung - bei den 10.800 Punkten, bearishe Divergenz zwischen Kurs und MACDH.
    Aber so langsam nehmen die Sorgenfalten zu, weil: werfen wir einen Blick in den separaten Stundenchart, der mit den vielen Linien:
    Ganz kurzfristig betrachtet befindet sich der DAX in einem Abwärtstrend. Auch lassen sich 2 Dreiecke einzeichnen: ein symmetrisches und ein absteigendes. Die aktuell wichtige Unterstützung liegt bei ca. 10.800 Punkten. Fallen die 10.800 Punkte, dann verläßt der DAX im Stundenchart auch die Stunden-Wolke! Etwas tiefer bietet das Gap zwischen 10.502 und 10.454 Punkten eine gute Unterstützung. Und was sagt uns das?
    ACHTUNG!!! Schafft es der DAX nicht zügig, die Dreiecksformationen nach oben zu verlassen, dann ist so richtig Gefahr im Verzug. Halten die 10.800 Punkte nicht, dann liegt das nächste Kursziel bei 10.500 Punkten, dem Gap-Close und .... dann hilft uns Fibonacci weiter. Bezogen auf die letzte Aufwärtsbewegung liegen die 38% bei 10.372 Punkten, Kijun (= 10.183 Punkte) entspricht dem 50% Retracement und die 62% liegen bei 9.994 Punkten. Das ist die kurzfristige Betrachtung!





    Der Wochenchart sagt, dass der DAX eindeutig LONG ist. Ichimoku und die Trenddefinition und das MACDH sprechen hier eine Sprache.

    Werfen Sie regelmäßig einen Blick auf den S&P. Der schwächelt etwas. Ohne Unterstützung von über dem großen Teich schafft es der DAX kaum, neue ATHs zu machen.
    Es bleibt rein grundsätzlich bei Long. Achten Sie auf die 10.800 Punkte, der Oberkante der Seitwärtsbewegung. Und "Mind the Gap"! Geht es da drunter, ist Gefahr im Verzug!

    Die Ichimoku-Signale im Tageschart: 5 x Long

    Kurs über Kijun
    Kurs über Wolke
    Chikou über seiner Kerze und über der Wolke
    Tenkan über Kijun
    Golden Cross Senkou 1 über Senkou 2

    Unterstützungen 10.800 10.768 (Tenkan) 10.502 - 10.454 (Gap) 10.183 (Kijun)
    Widerstände 10.984 (ATH)) 11.000 (weil runde Zahl) 11.236 (262% in blau)


    Strategie
    Keine Änderung: Grundsätzlich und übergeordnet bleibt es bei Long. Achten Sie auf die 10.800 Punkte (Oberkante der Seitwärtsbewegung) und das Gap zwischen 10.502 und 10.454 Punkten wichtig. "Mind the Gap!" Geht es da drunter, dann liegt das 38% Retracement (bezogen auf die letzte Aufwärtsbewegung ab dem 06.01.2015) bei 10.372 Punkten - einem ersten Korrekturziel also. Egal ob Long oder Short -->ABSICHERN!!!

    +++ Bei Guidants veröffentliche ich intraday-Analysen auf meinem "Experten Desktop" http://go.guidants.com/de#c/Karin_Roller +++

    Die Analyse dient nur zu Ausbildungszwecken und nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen.
    © www.boersen-knowhow.de
    Avatar
    09.02.15 07:35:52
    Beitrag Nr. 18 ()
    Heute Daumenflut für Body !!!:kiss: Vielleicht gibt es ja wieder eine marke!!!! :):look:

    guten morgen und allen viel erfolg!!
    Avatar
    09.02.15 08:02:57
    Beitrag Nr. 19 ()
    Tolles Vorbörsengeballere!
    2 Antworten
    Avatar
    09.02.15 08:23:39
    Beitrag Nr. 20 ()
    brunch intraday Tradingplan 9.2.
    Moin,
    Kassa Dax hatte es sich am Do und Fr schön gemütlich gemacht im Außenstab vom Mi (10912/10803)...heute nun zum Open um 9 Uhr wahrscheinlich Ausbruch down...solange dann nicht zügig Rückeroberung von 10800 nachhaltig gelingt, suche ich nach short Einstiegen...

    Passend dazu liegt FDAX POC bei rd. 10830, und der untere Bereich der freitäglichen Value Area beginnt bei rd. 10815...hier müsste er jeweils rüber, damit longies heute Freude haben...ansonsten ist imho short zu bevorzugen...
    Unter 10750 gibt es praktisch alle paar Punkte ein mögliche Unterstützung bis runter zu rd. 10550/10570...von daher schwierig, wie weit eine mögliche Abwärtsbewegung denn heute laufen könnte...
    unter 10550 locken dann in den nächsten Tagen grob 10300/250...aber ersma heute sehen, ob der Downer tatsächlich kommt...Montag hat der DAX immer einige Überraschungen parat...

    FESX auch mit spätem Bruch der Aufwärtstrendlinie auf 30 Min.
    auch hier für mich zunächst short zu bevorzugen im Bereich 3370/80 bei Signal auf der kürzeren Zeitebene
    3 Antworten
    Avatar
    09.02.15 08:25:14
    Beitrag Nr. 21 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.016.000 von Standuhr am 09.02.15 08:02:57
    Zitat von Standuhr: Tolles Vorbörsengeballere!


    Ist doch noch gar nix weiter passiert...bisschen GAP im XEtra haben wir, sonst alles stabil.

    Gruß Bernecker1977
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 08:36:44
    Beitrag Nr. 22 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.016.177 von AndreasBernstein am 09.02.15 08:25:14Es sah nur im 5 sec.-Chart so aus.

    Hab eh keinen Einstieg gewagt.
    Avatar
    09.02.15 08:44:31
    Beitrag Nr. 23 ()
    EUR/USD hoch, EUR/CHF hoch, in der Ukraine ist auch was ziemlich großes hochgegangen - da wird sich der Dax nicht lumpen lassen und mitziehen
    Avatar
    09.02.15 08:45:17
    Beitrag Nr. 24 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.016.165 von brunch68 am 09.02.15 08:23:39Moin brunch,

    so ähnlich sehe ich das auch.
    Immo sieht es nach einer kleinen Verschnaufpause aus.
    Unter 10780 macht das immo für Long nicht wirklich Sinn.

    2 Antworten
    Avatar
    09.02.15 08:53:56
    Beitrag Nr. 25 ()
    vorbörslich mal 15 Punkte mitgenommen, jetzt mal schauen was nach 9.00 Uhr kommt....
    Avatar
    09.02.15 09:05:42
    Beitrag Nr. 26 ()
    long 10750,1
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 09:06:58
    Beitrag Nr. 27 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.016.522 von Standuhr am 09.02.15 09:05:42Kurz und schmerzlos raus zu 10760,1

    Keine Minute Haltedauer!
    Avatar
    09.02.15 09:11:16
    Beitrag Nr. 28 ()
    dit is stolz:)
    Avatar
    09.02.15 09:12:50
    Beitrag Nr. 29 ()
    Jetzt Tradingpause aber wenn er unter 10700 geht bin ich am Reingehen.
    Avatar
    09.02.15 09:20:02
    Beitrag Nr. 30 ()
    fetter downer ... :D
    Avatar
    09.02.15 09:20:28
    Beitrag Nr. 31 ()
    10661,9 bin ich long mit keiner unerheblichen Menge!
    5 Antworten
    Avatar
    09.02.15 09:21:20
    Beitrag Nr. 32 ()
    Herr Körper hatte sich nur um einen Tag mit der 10650 geirrt, passiert ihm sonst nie :-D
    3 Antworten
    Avatar
    09.02.15 09:22:10
    Beitrag Nr. 33 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.016.663 von Standuhr am 09.02.15 09:20:28Wunschziel TP 10699
    Avatar
    09.02.15 09:23:01
    Beitrag Nr. 34 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.016.669 von hoehlenspieler am 09.02.15 09:21:20
    Zitat von hoehlenspieler: Herr Körper hatte sich nur um einen Tag mit der 10650 geirrt, passiert ihm sonst nie :-D


    Meine Puts sind aber trotzdem erst HEUTE geflogen...:D

    Naja, kommt mal vor. :D
    2 Antworten
    Avatar
    09.02.15 09:24:13
    Beitrag Nr. 35 ()
    SNB pumpt Milliarden in die Devisenmärkte
    Wer sich wundert, dass der Euro sich gegnüber dem chf wieder auf rd. 1,05 erholt hat:
    http://www.handelszeitung.ch/invest/snb-pumpt-milliarden-die…
    Avatar
    09.02.15 09:27:30
    Beitrag Nr. 36 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.016.699 von HerrKoerper am 09.02.15 09:23:01
    Zitat von HerrKoerper:
    Zitat von hoehlenspieler: Herr Körper hatte sich nur um einen Tag mit der 10650 geirrt, passiert ihm sonst nie :-D


    Meine Puts sind aber trotzdem erst HEUTE geflogen...:D

    Naja, kommt mal vor. :D


    Aber long wüsste ich jetzt noch nicht wo. Weil Risiko weiterer SL Welle im Bereich 10630.
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 09:29:47
    Beitrag Nr. 37 ()
    das waren schnell verdiente Punkte, Einstieg unter 10730 gelegt und...naja wurde genommen Teilverkauf 700 und nu aber schnell raus. War aber natürlich auch Glück dabei das ich gerade eine short order kurz vor dem downer hinterlegt hatte. Aber Glück gehört manchmal eben auch dazu :) Dafür hatte ich am Freitag mit Gold pech.
    Avatar
    09.02.15 09:33:20
    Beitrag Nr. 38 ()
    :D:D:eek::eek::D:D


    lirius


    Avatar
    09.02.15 09:45:54
    Beitrag Nr. 39 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.016.741 von hoehlenspieler am 09.02.15 09:27:30
    Zitat von hoehlenspieler:
    Zitat von HerrKoerper: ...

    Meine Puts sind aber trotzdem erst HEUTE geflogen...:D

    Naja, kommt mal vor. :D


    Aber long wüsste ich jetzt noch nicht wo. Weil Risiko weiterer SL Welle im Bereich 10630.


    Long ist für mich eh keine Option. :laugh:
    Avatar
    09.02.15 09:51:26
    Beitrag Nr. 40 ()
    Schwere stanuhrprüfung.

    Wieder mal nicht mit 20 Punkten Gewinn rausgegangen und sofort Arsch verbrannt!

    suche jetzt Ausstieg nicht im minus.
    Posi viel zu groß!
    Avatar
    09.02.15 09:56:02
    Beitrag Nr. 41 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.016.663 von Standuhr am 09.02.15 09:20:28
    Zitat von Standuhr: 10661,9 bin ich long mit keiner unerheblichen Menge!


    Ich brauch dir ja nicht zu sagen, wie das mit deinem Dusel ist.

    Jeder andere mit deiner Trading-Strategie(?) wäre schon vor Jahrzehnten pleite gewesen. :cry:
    3 Antworten
    Avatar
    09.02.15 09:57:11
    Beitrag Nr. 42 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.016.984 von BartS. am 09.02.15 09:56:02
    Zitat von BartS.:
    Zitat von Standuhr: 10661,9 bin ich long mit keiner unerheblichen Menge!


    Ich brauch dir ja nicht zu sagen, wie das mit deinem Dusel ist.

    Jeder andere mit deiner Trading-Strategie(?) wäre schon vor Jahrzehnten pleite gewesen. :cry:
    2 Antworten
    Avatar
    09.02.15 09:58:14
    Beitrag Nr. 43 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.016.999 von Hegeschau am 09.02.15 09:57:11So jetzt 5 Tage short und gutes Geld verdienen!
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 09:59:25
    Beitrag Nr. 44 ()
    Nachkauf 10617,6

    Mir ist schqwarz vor Augen und in der Seele!
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 10:02:25
    Beitrag Nr. 45 ()
    10642,4 raus mit 2,5 Punkten Gewinn.:D

    viele CFD´s machen der Betrag fett!

    Trotzdem ein mieser Trade!:eek:

    Niemals wieder denk ich dann immer bis zum nächsten Mal demnächst in diesem Theater.
    2 Antworten
    Avatar
    09.02.15 10:02:50
    Beitrag Nr. 46 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.017.005 von Hegeschau am 09.02.15 09:58:14Moin zäme,

    Platz bis 105xx ist möglich aber tiefer?
    Denn bei 10530 verläuft die Monats-EMA, die ein fetter Support ist. Ergo, ist die 11... noch nicht vom Tisch.

    Carpe Diem,
    Hoschie
    Avatar
    09.02.15 10:05:54
    Beitrag Nr. 47 ()
    Ich hätte ja eigentlich auf einen GAP Close spekuliert und die stop order bei 730 nur für alle fälle gelegt. Aktuell bin ich jetzt aber erstmal flat und warte ab, die 5 min Kerzen gefallen mir einfach nicht so recht, villeicht entschliesst man sich ja doch noch für einen gap close. :D
    Avatar
    09.02.15 10:06:34
    Beitrag Nr. 48 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.017.020 von Standuhr am 09.02.15 09:59:25@Standi

    Keine Panik, bei 1055X ist das Auffangnetz, das Du brauchst. Dort kaufen mit Sicherheit wieder alle den f*ckin' dip :cool:

    Noch vor dem Mittagsschlaf ist alees wieder gut...
    Avatar
    09.02.15 10:08:49
    Beitrag Nr. 49 ()
    Warum kann ich nicht mal an so einem Tag short?

    Es liegt ein Fluch auf mir!

    Geht es vehement 15 Prozent hoch in einem Monat ist meine geringe Shortneigung gelähmt!

    Bin ich dann nach einigen Minustagen zu short bereit - dann dreht es wieder und ich bin wie immer zu spät.

    Fühle mich grad heute wieder sehr schlecht.

    aber wenn ich die 3 Supertrader betrachte die 100000 Euro in eine Woche mehr oder weniger verknallt haben bin ich irgendwie zufrieden.
    4 Antworten
    Avatar
    09.02.15 10:15:06
    Beitrag Nr. 50 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.017.110 von Standuhr am 09.02.15 10:08:49
    Zitat von Standuhr: aber wenn ich die 3 Supertrader betrachte die 100000 Euro in eine Woche mehr oder weniger verknallt haben bin ich irgendwie zufrieden.


    Sonntag, 8.2.2015 Abbruch des laufenden Wettbewerbs
    Wir brechen den laufenden Wettbewerb an dieser Stelle als Veranstalter zunächst ab und bitten Euch, KEINE VOREILIGEN Schlüsse daraus zu ziehen: Ein erklärendes Statement dazu liefern wir nach Rücksprache mit Verantwortlichen und Tradern morgen im Laufe des Tages.

    TRADE CHAMPION wird generell NICHT eingestellt. Vielmehr stellen wir in Kürze ein verändertes Wettbewerbs-Konzept vor.
    :rolleyes:
    https://www.tradechampion.de/news

    da bin ich mal gespannt, was als Statement nachgereicht wird...
    3 Antworten
    Avatar
    09.02.15 10:16:33
    Beitrag Nr. 51 ()
    Ich brauch nur rausgehn mit Zittern und schon geht es wieder hoch!

    Scheiß Spiel!
    Avatar
    09.02.15 10:17:24
    Beitrag Nr. 52 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.017.047 von Standuhr am 09.02.15 10:02:25Ja, das Thema hatten wir in den letzten 6-7 Jahren schon oft genug...

    Irgendwann gehts schief! Du solltest zu mindestens dein Tradingkonto klein halten, damit der Broker nicht so leicht Nachschusspflichten usw. einkassieren kann.
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 10:17:54
    Beitrag Nr. 53 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.017.164 von brunch68 am 09.02.15 10:15:06
    Zitat von brunch68:
    Zitat von Standuhr: aber wenn ich die 3 Supertrader betrachte die 100000 Euro in eine Woche mehr oder weniger verknallt haben bin ich irgendwie zufrieden.


    Sonntag, 8.2.2015 Abbruch des laufenden Wettbewerbs
    Wir brechen den laufenden Wettbewerb an dieser Stelle als Veranstalter zunächst ab und bitten Euch, KEINE VOREILIGEN Schlüsse daraus zu ziehen: Ein erklärendes Statement dazu liefern wir nach Rücksprache mit Verantwortlichen und Tradern morgen im Laufe des Tages.

    TRADE CHAMPION wird generell NICHT eingestellt. Vielmehr stellen wir in Kürze ein verändertes Wettbewerbs-Konzept vor.
    :rolleyes:
    https://www.tradechampion.de/news

    da bin ich mal gespannt, was als Statement nachgereicht wird...


    Hab die Sache nicht verfolgt, was ist denn der Hintergrund?
    Avatar
    09.02.15 10:21:45
    Beitrag Nr. 54 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.017.164 von brunch68 am 09.02.15 10:15:06Ich breche auch erst mal ab!:laugh:
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 10:26:14
    Beitrag Nr. 55 ()
    Darauf einen "Schnaps":laugh:


    Avatar
    09.02.15 10:29:53
    Beitrag Nr. 56 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.017.224 von Standuhr am 09.02.15 10:21:45Hey Standuhr, ich bin heut auch wie ne Kompassnadel die nach Süden zeigt! Leiden hilft ja nicht! Noch ist der Rebound nich da!
    Avatar
    09.02.15 10:32:04
    Beitrag Nr. 57 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.017.185 von Roundturn_50Mark am 09.02.15 10:17:24Das ist alles so eingestellt,
    daß mögliche Verluste nie über dem bisher erzielten Jahresgewinn liegen.

    Geht einfach nicht.

    Da müßte schon bei einem gewaltigen Tagestief noch ein slip mit über 150 Punkten ohne Kursstellung liegen wegen Nachschßpflicht.

    Wenn das passiert bin ich entsetzt - mehr nicht.
    Avatar
    09.02.15 10:37:59
    Beitrag Nr. 58 ()
    VK:1400Stück CZ90RD(DAX Put 9800) zu 0,81.MK war 0,69.
    Avatar
    09.02.15 10:45:39
    Beitrag Nr. 59 ()
    Ich hab heut noch gar nix von 11000 gelesen!:laugh::eek:
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 10:49:43
    Beitrag Nr. 60 ()
    ntv

    DAX- Ausblick:

    Lage momentan schwer einschätzbar.

    Kurzfristig starke Korrektur möglich aber trotzdem keine Trendwende.

    Pause für mich!
    Avatar
    09.02.15 10:51:25
    Beitrag Nr. 61 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.017.395 von Standuhr am 09.02.15 10:45:39
    Zitat von Standuhr: Ich hab heut noch gar nix von 11000 gelesen!:laugh::eek:


    11.000! Aber so eine kleine Korrektur tut schon mal nicht schlecht. Und sollte jetzt kein großer Klopfer kommen, wie z.B. Draghi mit Herzinfarkt im Krankenhaus etc. dann sehe ich den 11.000 weiter positiv entgegen :p
    Avatar
    09.02.15 10:51:50
    Beitrag Nr. 62 ()
    Die Amis werden Dax Affentheater nicht unterstützen.

    Indikation von CMC jetzt 60 Punkte unter 22-Uhr Kurs beim DOW vom Freitag!
    Avatar
    09.02.15 10:51:58
    Beitrag Nr. 63 ()
    Trotz (oder wegen?) der aktuellen Verluste ist hier heute aber bisher ganz schön wenig los. :eek:
    Avatar
    09.02.15 10:56:29
    Beitrag Nr. 64 ()
    Morgen zusammen,

    gibt es eine Unterstützung bei 10.640? Die hält er irgendwie...
    Avatar
    09.02.15 11:00:46
    Beitrag Nr. 65 ()
    KK:200Stück VZ8TMY(Hebel-Bull-Zertifi.Euro/Dollar) zu 1,40.
    Avatar
    09.02.15 11:21:04
    Beitrag Nr. 66 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.016.336 von roms77 am 09.02.15 08:45:17664 SL 681

    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 11:26:20
    Beitrag Nr. 67 ()
    Short @ 10680
    2 Antworten
    Avatar
    09.02.15 11:34:54
    Beitrag Nr. 68 ()
    long

    platz bis 10750 pkt
    Avatar
    09.02.15 11:44:01
    Beitrag Nr. 69 ()
    Das könnte im März eine harte Unterstützung werden an der 200 Tagelinie und etwas über 10.000.
    Damit stellt sich die Frage, ob ein Einstieg diesen Monat um 10.300 für mittelfristig eine gute Idee ist.
    Ich bin eher für das 10.000er Niveau, erst dort wachsen mir Bullenhörner.
    2 Antworten
    Avatar
    09.02.15 11:53:34
    Beitrag Nr. 70 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.017.716 von WinnerWinnerChickenDinner am 09.02.15 11:26:20
    Zitat von WinnerWinnerChickenDinner: Short @ 10680


    Nachkauf bei 711
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 12:01:14
    Beitrag Nr. 71 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.017.842 von Kerzensammler am 09.02.15 11:44:01
    Zitat von Kerzensammler: Ich bin eher für das 10.000er Niveau, erst dort wachsen mir Bullenhörner.


    Das wollen wohl viele. Aber deswege nmuss es nicht so weit kommen. Nicht mehr lange bis Draghi anfängt zu drucken und da will wohl vorher keiner raus aber alle warten auf einen Rücksetzer auf die 10.000.
    Es wird spannend wenn die die reinwollen den Kursen hinterher laufen müssen weil eben der gewünschte Rücksetzer nicht gekommen ist.
    Ich sehe da eher eine Seitwärtsbewegung zwischen 10.5 und 11 die n#chste Zeit.
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 12:29:10
    Beitrag Nr. 72 ()
    So ein Rücksetzer ist doch ganz normal und auch gesund und hatte sich ja auch am Freitag schon angekündigt.
    Avatar
    09.02.15 12:33:06
    Beitrag Nr. 73 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.017.965 von 75Rover am 09.02.15 12:01:14
    Zitat von 75Rover:
    Zitat von Kerzensammler: Ich bin eher für das 10.000er Niveau, erst dort wachsen mir Bullenhörner.


    Das wollen wohl viele. Aber deswege nmuss es nicht so weit kommen.


    Oder sogar viel weiter, damit alle, die bei 10.000 gekauft haben, schön im Minus sind. ;)

    Mir als Mittelfristanleger sind 10.000 Punkte jedenfalls noch deutlich zu hoch, da würde ich höchstens meinen Discount-Put verkaufen, sofern er ordentlich Speck angesetzt hat.
    Avatar
    09.02.15 12:40:15
    Beitrag Nr. 74 ()
    Ei was muß ich doch wieder in diesem Böse-Buben-Chart sehen?:eek:

    Sie zogen hoch über 10700 und mein Großmenge longs zu gplantem TP 10699 hat man mir am Morgen in übelster Verarscherweise abgeluchst!:mad:
    12 Antworten
    Avatar
    09.02.15 12:45:47
    Beitrag Nr. 75 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.307 von Standuhr am 09.02.15 12:40:15
    Zitat von Standuhr: Ei was muß ich doch wieder in diesem Böse-Buben-Chart sehen?:eek:

    Sie zogen hoch über 10700 und mein Großmenge longs zu gplantem TP 10699 hat man mir am Morgen in übelster Verarscherweise abgeluchst!:mad:


    Mach Long "in Öl". Da kannste nachkaufen bis der Arzt kommt und gewinnst trotzdem - bis jetzt.
    9 Antworten
    Avatar
    09.02.15 12:46:23
    Beitrag Nr. 76 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.307 von Standuhr am 09.02.15 12:40:15
    Zitat von Standuhr: Ei was muß ich doch wieder in diesem Böse-Buben-Chart sehen?:eek:

    Sie zogen hoch über 10700 und mein Großmenge longs zu gplantem TP 10699 hat man mir am Morgen in übelster Verarscherweise abgeluchst!:mad:


    Selbst Schuld. :p
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 12:47:52
    Beitrag Nr. 77 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.337 von 75Rover am 09.02.15 12:45:47
    Zitat von 75Rover:
    Zitat von Standuhr: Ei was muß ich doch wieder in diesem Böse-Buben-Chart sehen?:eek:

    Sie zogen hoch über 10700 und mein Großmenge longs zu gplantem TP 10699 hat man mir am Morgen in übelster Verarscherweise abgeluchst!:mad:


    Mach Long "in Öl". Da kannste nachkaufen bis der Arzt kommt und gewinnst trotzdem - bis jetzt.


    ich welche richtung :confused:
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 12:48:18
    Beitrag Nr. 78 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.340 von BartS. am 09.02.15 12:46:23Ja freilich!:laugh:
    Avatar
    09.02.15 12:48:51
    Beitrag Nr. 79 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.337 von 75Rover am 09.02.15 12:45:47
    Zitat von 75Rover:
    Zitat von Standuhr: Ei was muß ich doch wieder in diesem Böse-Buben-Chart sehen?:eek:

    Sie zogen hoch über 10700 und mein Großmenge longs zu gplantem TP 10699 hat man mir am Morgen in übelster Verarscherweise abgeluchst!:mad:


    Mach Long "in Öl". Da kannste nachkaufen bis der Arzt kommt und gewinnst trotzdem - bis jetzt.


    Diese "Strategie" ist sehr gefährlich...;)
    Avatar
    09.02.15 12:49:36
    Beitrag Nr. 80 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.337 von 75Rover am 09.02.15 12:45:47
    Zitat von 75Rover:
    Zitat von Standuhr: Ei was muß ich doch wieder in diesem Böse-Buben-Chart sehen?:eek:

    Sie zogen hoch über 10700 und mein Großmenge longs zu gplantem TP 10699 hat man mir am Morgen in übelster Verarscherweise abgeluchst!:mad:


    Mach Long "in Öl". Da kannste nachkaufen bis der Arzt kommt und gewinnst trotzdem - bis jetzt.


    ich bin auch in Öl long, aber ich rechne jederzeit mit einen masssiven Rücksetzer
    5 Antworten
    Avatar
    09.02.15 12:50:01
    Beitrag Nr. 81 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.352 von mamazander am 09.02.15 12:47:52
    Zitat von mamazander:
    Zitat von 75Rover: ...

    Mach Long "in Öl". Da kannste nachkaufen bis der Arzt kommt und gewinnst trotzdem - bis jetzt.


    ich welche richtung :confused:


    Seit Anfang Januar immer long. Bei WTI zumindest solange es über der 50 notiert.
    Avatar
    09.02.15 12:54:02
    Beitrag Nr. 82 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.373 von kingstone am 09.02.15 12:49:36
    Zitat von kingstone:
    Zitat von 75Rover: ...

    Mach Long "in Öl". Da kannste nachkaufen bis der Arzt kommt und gewinnst trotzdem - bis jetzt.


    ich bin auch in Öl long, aber ich rechne jederzeit mit einen masssiven Rücksetzer


    Meine Einstände bei WTI liegen im Bereich 45-48. Bei 50 fliegt ein Teil der Position und der Rest bleibt mit SL drin. Wenn sich die Krisenherde verschärfen sollten wird Öl auf einmal wieder sehr gefragt werden.
    So ein Panzer oder ein Eurofighter säuft mehr als ein VW Up...

    Nein...wünschen tue ich mir das natürlich nicht...aber ausser acht lassen sollte man es nicht.
    4 Antworten
    Avatar
    09.02.15 12:59:43
    Beitrag Nr. 83 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.412 von 75Rover am 09.02.15 12:54:02
    Zitat von 75Rover:
    Zitat von kingstone: ...

    ich bin auch in Öl long, aber ich rechne jederzeit mit einen masssiven Rücksetzer


    Meine Einstände bei WTI liegen im Bereich 45-48. Bei 50 fliegt ein Teil der Position und der Rest bleibt mit SL drin. Wenn sich die Krisenherde verschärfen sollten wird Öl auf einmal wieder sehr gefragt werden.
    So ein Panzer oder ein Eurofighter säuft mehr als ein VW Up...

    Nein...wünschen tue ich mir das natürlich nicht...aber ausser acht lassen sollte man es nicht.


    Ja, stimmt wenn es knallt, dann up
    Aber die Vernichtungsmaschinerie von der OPEC läuft noch und kein Ende abzusehen
    3 Antworten
    Avatar
    09.02.15 13:03:53
    Beitrag Nr. 84 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.472 von kingstone am 09.02.15 12:59:43
    Zitat von kingstone:
    Zitat von 75Rover: ...

    Meine Einstände bei WTI liegen im Bereich 45-48. Bei 50 fliegt ein Teil der Position und der Rest bleibt mit SL drin. Wenn sich die Krisenherde verschärfen sollten wird Öl auf einmal wieder sehr gefragt werden.
    So ein Panzer oder ein Eurofighter säuft mehr als ein VW Up...

    Nein...wünschen tue ich mir das natürlich nicht...aber ausser acht lassen sollte man es nicht.


    Ja, stimmt wenn es knallt, dann up
    Aber die Vernichtungsmaschinerie von der OPEC läuft noch und kein Ende abzusehen


    Nur in deinen Träumen...
    Avatar
    09.02.15 13:05:07
    Beitrag Nr. 85 ()
    DAX Screen (13:00 Uhr)
    Anbei mein aktueller Screen



    Die Annahme von Freitag war also richtig:

    Es bleibt dabei, erst unter 10800 besser 10790 hat ein Short auf den DAX gute Chancen

    Mal sehen wie weit der DAX läuft. Schön wäre heute oder morgen das Ziel zwischen 10500 und 10550 an der roten Linie und dann UP zu ATHs. Unter 10450 würde es schlecht um den DAX stehen.

    Achso, meine Bewerbung läuft (siehe hier), wer mir folgt, weiss wie es ausgeht ;)

    Danke für das Feedback und die Daumen auf Schütze dein Trading-Kapital - so macht das Schreiben wirklich Spass!

    Viele Grüße,
    tradestats
    5 Antworten
    Avatar
    09.02.15 13:14:02
    Beitrag Nr. 86 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.529 von tradestats am 09.02.15 13:05:07Steve hat die besseren karten....:laugh:
    Avatar
    09.02.15 13:15:37
    Beitrag Nr. 87 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.472 von kingstone am 09.02.15 12:59:43
    Zitat von kingstone:
    Zitat von 75Rover: ...

    Meine Einstände bei WTI liegen im Bereich 45-48. Bei 50 fliegt ein Teil der Position und der Rest bleibt mit SL drin. Wenn sich die Krisenherde verschärfen sollten wird Öl auf einmal wieder sehr gefragt werden.
    So ein Panzer oder ein Eurofighter säuft mehr als ein VW Up...

    Nein...wünschen tue ich mir das natürlich nicht...aber ausser acht lassen sollte man es nicht.


    Ja, stimmt wenn es knallt, dann up
    Aber die Vernichtungsmaschinerie von der OPEC läuft noch und kein Ende abzusehen


    Der Boden bei WTI war im Bereich knapp unter 45. Da fingen die ersten Ölfirmen an zu schwächeln. Aktuell befinden wir uns in einer Phasse wo es zwar nochmal runter gehen KANN, daher bin ich auch vorsichtig, aber nach wie vor bin cih auf mittlere Sicht long bis in den Bereich 65/70 eingestellt. Und selbst wenn es nicht so weit läuft liege ich gut vorne.

    Man sollte immer ein Auge auf dem IS haben. Da gibt es diverse Szenarien die sich entwickeln können zur Zeit. Immer unter der Berücksichtigung das sich der IS auch in einer Gegend rumtreibt wo es reichlich schwarzes Gold gibt. Und das Erpressungspotential ist dementsprechend hoch. Sollte es wirklich zu einer Eskalation dort kommen - wie auch immer geartet- dann wird es interessant werden wie die westliche Welt reagieren wird. Das hatten wir ja schon einmal...
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 13:17:43
    Beitrag Nr. 88 ()
    hat jemand ne Meinung zum bund...short mit engem stop ?
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 13:31:06
    Beitrag Nr. 89 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.601 von 75Rover am 09.02.15 13:15:37
    Zitat von 75Rover:
    Zitat von kingstone: ...

    Ja, stimmt wenn es knallt, dann up
    Aber die Vernichtungsmaschinerie von der OPEC läuft noch und kein Ende abzusehen


    Der Boden bei WTI war im Bereich knapp unter 45. Da fingen die ersten Ölfirmen an zu schwächeln. Aktuell befinden wir uns in einer Phasse wo es zwar nochmal runter gehen KANN, daher bin ich auch vorsichtig, aber nach wie vor bin cih auf mittlere Sicht long bis in den Bereich 65/70 eingestellt. Und selbst wenn es nicht so weit läuft liege ich gut vorne.

    Man sollte immer ein Auge auf dem IS haben. Da gibt es diverse Szenarien die sich entwickeln können zur Zeit. Immer unter der Berücksichtigung das sich der IS auch in einer Gegend rumtreibt wo es reichlich schwarzes Gold gibt. Und das Erpressungspotential ist dementsprechend hoch. Sollte es wirklich zu einer Eskalation dort kommen - wie auch immer geartet- dann wird es interessant werden wie die westliche Welt reagieren wird. Das hatten wir ja schon einmal...


    Ich weiß nicht ob es angebracht ist, hier dies zu diskutieren, glaube falscher Thread. Gibt ja auch ein Öl-Thread.
    Die Chancen das es heute nachhaltig steigt sehe ich bei <50 %
    Ich trade ja auch das Öl nach meine Chartbetrachtung, d.h. immer mal wieder rein und ein Punkte mit nehmen. Gleich raus wenn es nicht läuft
    Avatar
    09.02.15 13:41:42
    Beitrag Nr. 90 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.613 von commander-mclane am 09.02.15 13:17:43was ist jetzt denn loß....voll ausgestoppppppt:eek:
    Avatar
    09.02.15 13:42:38
    Beitrag Nr. 91 ()
    UZ4PZR - 11.025 Put / KK = 3,37 - 13.41 / 2 T
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 13:45:37
    Beitrag Nr. 92 ()
    ich will in keine sauerei fallen und bleibe erstmal flat :rolleyes:
    Avatar
    09.02.15 13:52:51
    Beitrag Nr. 93 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.823 von Abendkasse am 09.02.15 13:42:38
    Zitat von Abendkasse: UZ4PZR - 11.025 Put / KK = 3,37 - 13.41 / 2 T


    UZ4PZR - 11.025 Put / VK = 3,56 - 13.50 / 2 T


    Kurzfristig noch 10.500 , aber das nehme ich erst einmal mit ! :kiss::laugh:
    Avatar
    09.02.15 13:57:24
    Beitrag Nr. 94 ()
    13.57 Uhr und nur zehn Seiten, unfassbar.
    2 Antworten
    Avatar
    09.02.15 13:57:30
    Beitrag Nr. 95 ()
    UZ4PZR - 11.025 Put / KK = 3,51 - 13.56 / 2 T
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 13:59:58
    Beitrag Nr. 96 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.916 von BartS. am 09.02.15 13:57:24
    Zitat von BartS.: 13.57 Uhr und nur zehn Seiten, unfassbar.




    Einige die über das Wochenende trotz (Ukraine + Griechenland) Long waren mussten heute mal in den sauren Apfel beißen !
    Avatar
    09.02.15 14:04:10
    Beitrag Nr. 97 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.916 von BartS. am 09.02.15 13:57:24
    Zitat von BartS.: 13.57 Uhr und nur zehn Seiten, unfassbar.


    genau so ruhig sind derzeit die Geschäfte außerhalb der Börsen ;-)
    Avatar
    09.02.15 14:05:01
    Beitrag Nr. 98 ()
    Mein Augenmerk liegt auf ca. 10200. Dort baut sich dann in meinen Stiereiern Druck auf.
    Avatar
    09.02.15 14:06:22
    Beitrag Nr. 99 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.529 von tradestats am 09.02.15 13:05:07Hallo Tradestats,

    technische Frage: Wie hast du es geschafft, die Nachtzeiten z.B. im Minutenchart auszublenden? Ich schaff das irgendwie nicht. Es gibt zwar Optionen/Handelszeiten, die schon auf 8 bis 22 Uhr eingestellt habe, aber die Charts reagieren nicht, auch nicht bei Schließen und neu aufmachen.

    Vielen Dank im Voraus + vielen Dank für deine Chartarbeit :-)
    3 Antworten
    Avatar
    09.02.15 14:11:23
    Beitrag Nr. 100 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.919 von Abendkasse am 09.02.15 13:57:30
    Zitat von Abendkasse: UZ4PZR - 11.025 Put / KK = 3,51 - 13.56 / 2 T


    UZ4PZR - 11.025 Put / VK = 3,63 - 14.10 / 2 T



    Im Zweifel immer ..........;)
    Avatar
    09.02.15 14:17:27
    Beitrag Nr. 101 ()
    UZ4PZR - 11.025 Put / KK = 3,55 - 14.17 / 2 T
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 14:24:52
    Beitrag Nr. 102 ()
    Um 15.30 könnte es wieder 150 Pkt. steigen wenn Griechenland + Ukraine nicht vorhanden wären .


    Aber so sollte es noch 100 Pkt. fallen , aber nur meins ! ;)
    3 Antworten
    Avatar
    09.02.15 14:26:00
    Beitrag Nr. 103 ()
    Der Dax scheint heute das berühmte fallende Messer zu sein, in das man besser nicht hineingreift... :look:
    3 Antworten
    Avatar
    09.02.15 14:26:25
    Beitrag Nr. 104 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.195 von Abendkasse am 09.02.15 14:24:52
    Zitat von Abendkasse: Um 15.30 könnte es wieder 150 Pkt. steigen wenn Griechenland + Ukraine nicht vorhanden wären .


    Aber so sollte es noch 100 Pkt. fallen , aber nur meins ! ;)


    Tippe auch eher auf weiter sinkende Kurse - aber bei den Amis weiß man bekanntlich nie...
    Avatar
    09.02.15 14:26:53
    Beitrag Nr. 105 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.123 von Abendkasse am 09.02.15 14:17:27
    Zitat von Abendkasse: UZ4PZR - 11.025 Put / KK = 3,55 - 14.17 / 2 T




    UZ4PZR - 11-025 Put / VK = 3,78 - 14.26 / 2 T
    Avatar
    09.02.15 14:27:09
    Beitrag Nr. 106 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.195 von Abendkasse am 09.02.15 14:24:52
    Zitat von Abendkasse: Um 15.30 könnte es wieder 150 Pkt. steigen wenn Griechenland + Ukraine nicht vorhanden wären .


    Aber so sollte es noch 100 Pkt. fallen , aber nur meins ! ;)


    Fifty-Fifty ???
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 14:27:40
    Beitrag Nr. 107 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.018.994 von Jennahawk am 09.02.15 14:06:22
    Zitat von Jennahawk: Hallo Tradestats,

    technische Frage: Wie hast du es geschafft, die Nachtzeiten z.B. im Minutenchart auszublenden? Ich schaff das irgendwie nicht. Es gibt zwar Optionen/Handelszeiten, die schon auf 8 bis 22 Uhr eingestellt habe, aber die Charts reagieren nicht, auch nicht bei Schließen und neu aufmachen.

    Vielen Dank im Voraus + vielen Dank für deine Chartarbeit :-)


    Bin zwar nicht Tradestats...,

    aber schau mal hier ( Yellow hat darüber etwas reingestellt)
    > http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1184701-131-140/p…
    2 Antworten
    Avatar
    09.02.15 14:28:58
    Beitrag Nr. 108 ()
    UZ4PZR - 11.025 Put / KK = 3,80 - 14.28 / 2 T
    3 Antworten
    Avatar
    09.02.15 14:31:56
    Beitrag Nr. 109 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.204 von Lord_Feric am 09.02.15 14:26:00
    Zitat von Lord_Feric: Der Dax scheint heute das berühmte fallende Messer zu sein, in das man besser nicht hineingreift... :look:


    Sollst ja auch nicht reingreifen, sondern mitfallen.... :laugh:
    2 Antworten
    Avatar
    09.02.15 14:32:04
    Beitrag Nr. 110 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.017.896 von WinnerWinnerChickenDinner am 09.02.15 11:53:34
    Zitat von WinnerWinnerChickenDinner:
    Zitat von WinnerWinnerChickenDinner: Short @ 10680


    Nachkauf bei 711


    3/4 raus bei 645 und damit 50 Punkte sicher, Rest läuft mit SL auf Einstand und TP bei 600
    Avatar
    09.02.15 14:32:15
    Beitrag Nr. 111 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.237 von Bahamas10 am 09.02.15 14:27:40Folge dem Link von Bahamas10 ;)

    die Kunst dabei ist, den richtigen Handelsplatz und die richtige Zeitzone zu wählen.
    Leider lassen sich einzelne Tage (z.b. Feiertag) nicht ausblenden, das würde ich mir noch wünschen.

    Zitat von Bahamas10:
    Zitat von Jennahawk: Hallo Tradestats,

    technische Frage: Wie hast du es geschafft, die Nachtzeiten z.B. im Minutenchart auszublenden? Ich schaff das irgendwie nicht. Es gibt zwar Optionen/Handelszeiten, die schon auf 8 bis 22 Uhr eingestellt habe, aber die Charts reagieren nicht, auch nicht bei Schließen und neu aufmachen.

    Vielen Dank im Voraus + vielen Dank für deine Chartarbeit :-)


    Bin zwar nicht Tradestats...,

    aber schau mal hier ( Yellow hat darüber etwas reingestellt)
    > http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1184701-131-140/p…
    Avatar
    09.02.15 14:33:37
    Beitrag Nr. 112 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.267 von rayvogel am 09.02.15 14:31:56
    Zitat von rayvogel:
    Zitat von Lord_Feric: Der Dax scheint heute das berühmte fallende Messer zu sein, in das man besser nicht hineingreift... :look:


    Sollst ja auch nicht reingreifen, sondern mitfallen.... :laugh:


    Reingreifen ist aber meist einfacher, weil fallen tut weh..... :eek:
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 14:35:17
    Beitrag Nr. 113 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.231 von R32 am 09.02.15 14:27:09
    Zitat von R32:
    Zitat von Abendkasse: Um 15.30 könnte es wieder 150 Pkt. steigen wenn Griechenland + Ukraine nicht vorhanden wären .


    Aber so sollte es noch 100 Pkt. fallen , aber nur meins ! ;)


    Fifty-Fifty ???




    Es war schon heute um 08.00 Uhr ein schöner Tag für mich und als ich um kurz nach 13.00 wieder im Hause war , da war er noch schöner .Weil ich über das Wochenende nicht LONG gewesen bin ! ;)
    Avatar
    09.02.15 14:35:54
    Beitrag Nr. 114 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.297 von R32 am 09.02.15 14:33:37
    Zitat von R32:
    Zitat von rayvogel: ...

    Sollst ja auch nicht reingreifen, sondern mitfallen.... :laugh:


    Reingreifen ist aber meist einfacher, weil fallen tut weh..... :eek:


    Deshalb greife ich auch gern - aber nicht auf der Höhe, das Messer ist ja noch fast auf Tischhöhe.
    Avatar
    09.02.15 14:36:30
    Beitrag Nr. 115 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.237 von Bahamas10 am 09.02.15 14:27:40
    Zitat von Bahamas10:
    Zitat von Jennahawk: Hallo Tradestats,

    technische Frage: Wie hast du es geschafft, die Nachtzeiten z.B. im Minutenchart auszublenden? Ich schaff das irgendwie nicht. Es gibt zwar Optionen/Handelszeiten, die schon auf 8 bis 22 Uhr eingestellt habe, aber die Charts reagieren nicht, auch nicht bei Schließen und neu aufmachen.

    Vielen Dank im Voraus + vielen Dank für deine Chartarbeit :-)


    Bin zwar nicht Tradestats...,

    aber schau mal hier ( Yellow hat darüber etwas reingestellt)
    > http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1184701-131-140/p…



    Danke dir trotzdem. Hab aber mal angerufen, weil es mich genervt hat.

    Wer es also braucht, hier die Lösung (ist ein Übersetzungsproblem - typisch!):
    In den Handelszeiten gibt es die Rubrik "Indices DAX Mini". Die funktioniert nicht. Statt dessen die Rubrik "Indizes - DAX" (Deutsches Z!) AUCH für die Minis zur Einstellung nehmen.
    Avatar
    09.02.15 14:44:01
    Beitrag Nr. 116 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.243 von Abendkasse am 09.02.15 14:28:58
    Zitat von Abendkasse: UZ4PZR - 11.025 Put / KK = 3,80 - 14.28 / 2 T




    UZ4PZR - 11.025 Put / VK = 3,88 - 14.43 / 2 T
    2 Antworten
    Avatar
    09.02.15 14:46:25
    Beitrag Nr. 117 ()
    UZ4PZR - 11.025 Put / KK = 3,95 - 14.45 /2 T
    4 Antworten
    Avatar
    09.02.15 14:50:51
    Beitrag Nr. 118 ()
    :laugh::laugh::laugh:Mein neuer Indikator ist Raimuund Brichta, wenn er von 7000 redet muss man rein,wenn er von 12.000 redet dann aber schleunigst raus:laugh::laugh::laugh:
    6 Antworten
    Avatar
    09.02.15 14:51:45
    Beitrag Nr. 119 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.417 von Abendkasse am 09.02.15 14:44:01
    Zitat von Abendkasse:
    Zitat von Abendkasse: UZ4PZR - 11.025 Put / KK = 3,80 - 14.28 / 2 T


    UZ4PZR - 11.025 Put / VK = 3,88 - 14.43 / 2 T


    Lustige Spielchen, die Du da machst.... :rolleyes:
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 14:52:51
    Beitrag Nr. 120 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.474 von qwertz001 am 09.02.15 14:50:51
    Zitat von qwertz001: :laugh::laugh::laugh:Mein neuer Indikator ist Raimuund Brichta, wenn er von 7000 redet muss man rein,wenn er von 12.000 redet dann aber schleunigst raus:laugh::laugh::laugh:


    Manchmal redet er auch von 11.000 >> Dann flat, oder ?
    5 Antworten
    Avatar
    09.02.15 14:54:25
    Beitrag Nr. 121 ()
    :look:Haben wir Chancen die 10700 im Dax zu sehen?
    5 Antworten
    Avatar
    09.02.15 14:55:55
    Beitrag Nr. 122 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.498 von R32 am 09.02.15 14:52:51
    Zitat von R32:
    Zitat von qwertz001: :laugh::laugh::laugh:Mein neuer Indikator ist Raimuund Brichta, wenn er von 7000 redet muss man rein,wenn er von 12.000 redet dann aber schleunigst raus:laugh::laugh::laugh:


    Manchmal redet er auch von 11.000 >> Dann flat, oder ?


    Was ihr so für Vögel kennt.. Da sind mir die Bunt und Grünspechte lieber die bei Standuhr und mir vorbeikommen :D
    4 Antworten
    Avatar
    09.02.15 14:56:13
    Beitrag Nr. 123 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.510 von Telefono am 09.02.15 14:54:25
    Zitat von Telefono: :look:Haben wir Chancen die 10700 im Dax zu sehen?


    mit der richtigen brille schon....:rolleyes:
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 15:00:23
    Beitrag Nr. 124 ()
    Ein mächtiges "V"
    aber sieht nur mächtiger aus wie es ist.:laugh:

    Avatar
    09.02.15 15:02:11
    Beitrag Nr. 125 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.531 von commander-mclane am 09.02.15 14:56:13mit Sicherheit.

    War heut kurz vor Mittag auch wieder nach 90 Punkten long zu entdecken.
    Avatar
    09.02.15 15:02:20
    Beitrag Nr. 126 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.489 von R32 am 09.02.15 14:51:45
    Zitat von R32:
    Zitat von Abendkasse: ...

    UZ4PZR - 11.025 Put / VK = 3,88 - 14.43 / 2 T


    Lustige Spielchen, die Du da machst.... :rolleyes:




    Habe leider 4,10 + 4,02 nicht bekommen , dann wenigsten das was noch im Plus ist . Mit SL wäre man ausgestoppt worden und auf Einstand hätte ich 160 € vor Steuer verschenkt .:confused:
    Avatar
    09.02.15 15:07:24
    Beitrag Nr. 127 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.510 von Telefono am 09.02.15 14:54:25
    Zitat von Telefono: :look:Haben wir Chancen die 10700 im Dax zu sehen?


    Die Profis müssten/sollten das wissen , würde ich mich aber nicht darauf verlassen Denn wenn , dann könnte auch und wäre folgendes auch möglich .
    2 Antworten
    Avatar
    09.02.15 15:10:29
    Beitrag Nr. 128 ()
    Nun wird wieder mächtig gewaltig Reaktion auf FDOW gespielt.
    Avatar
    09.02.15 15:13:57
    Beitrag Nr. 129 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.615 von Abendkasse am 09.02.15 15:07:24
    Zitat von Abendkasse:
    Zitat von Telefono: :look:Haben wir Chancen die 10700 im Dax zu sehen?


    Die Profis müssten/sollten das wissen , würde ich mich aber nicht darauf verlassen Denn wenn , dann könnte auch und wäre folgendes auch möglich .


    Der Dax schleißt heute bei 10.672 >> Zwischenzeitlich über 10.700, da brauchst jetzt einen Guru, ich bin leider zu schwach :(
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 15:17:30
    Beitrag Nr. 130 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.528 von schabuwan am 09.02.15 14:55:55
    Zitat von schabuwan:
    Zitat von R32: ...

    Manchmal redet er auch von 11.000 >> Dann flat, oder ?


    Was ihr so für Vögel kennt..


    Du scheinst noch relativ jung zu sein. Raimund Brichta ist seit Jahrzehnten einer der bekanntesten Börsenmoderatoren.
    3 Antworten
    Avatar
    09.02.15 15:19:01
    Beitrag Nr. 131 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.675 von R32 am 09.02.15 15:13:57
    Zitat von R32:
    Zitat von Abendkasse: ...

    Die Profis müssten/sollten das wissen , würde ich mich aber nicht darauf verlassen Denn wenn , dann könnte auch und wäre folgendes auch möglich .


    Der Dax schleißt heute bei 10.672 >> Zwischenzeitlich über 10.700, da brauchst jetzt einen Guru, ich bin leider zu schwach :(



    Du meinst sicherlich 10.572 ! :)

    Bei 10.672 tauchen auch die LONGIES wieder auf ! :laugh:
    Avatar
    09.02.15 15:23:25
    Beitrag Nr. 132 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.705 von BartS. am 09.02.15 15:17:30
    Zitat von BartS.:
    Zitat von schabuwan: ...

    Was ihr so für Vögel kennt..


    Du scheinst noch relativ jung zu sein. Raimund Brichta ist seit Jahrzehnten einer der bekanntesten Börsenmoderatoren.


    Naja ganz jung bin ich vermutlich auch nicht mehr, aber ich schaue keine Börsensendungen im TV und mit Namen hab ich es auch nicht so ganz ehrlich gesagt :)
    Wenn ich das Gesicht sehe ja vielleicht aber Namen... da hab ich Defizite....
    Avatar
    09.02.15 15:29:11
    Beitrag Nr. 133 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.705 von BartS. am 09.02.15 15:17:30
    Zitat von BartS.:
    Zitat von schabuwan: ...

    Was ihr so für Vögel kennt..


    Du scheinst noch relativ jung zu sein. Raimund Brichta ist seit Jahrzehnten einer der bekanntesten Börsenmoderatoren.


    Heute Brichta Dax nach unten aus :laugh:



    Sorry, der musste jetzt sein :p
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 15:32:23
    Beitrag Nr. 134 ()
    Affendax springt 25 Punkte hoch am Stück!
    2 Antworten
    Avatar
    09.02.15 15:33:01
    Beitrag Nr. 135 ()
    :Dna endlich es geht voran
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 15:33:36
    Beitrag Nr. 136 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.804 von Lord_Feric am 09.02.15 15:29:11
    Zitat von Lord_Feric:
    Zitat von BartS.: ...

    Du scheinst noch relativ jung zu sein. Raimund Brichta ist seit Jahrzehnten einer der bekanntesten Börsenmoderatoren.


    Heute Brichta Dax nach unten aus :laugh:



    Sorry, der musste jetzt sein :p


    Ja, das kenn ich. Trotzdem war er flach :D :laugh:
    Avatar
    09.02.15 15:34:03
    Beitrag Nr. 137 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.834 von Standuhr am 09.02.15 15:32:23
    Zitat von Standuhr: Affendax springt 25 Punkte hoch am Stück!


    Du stehst doch für LONG schon wieder in den Startlöchern ! :laugh::laugh:
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 15:35:05
    Beitrag Nr. 138 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.843 von Telefono am 09.02.15 15:33:01
    Zitat von Telefono: :Dna endlich es geht voran


    Das muß er auch, oder wie soll sonst sein Xetraclose entstehen, vielleicht durch ein Wunder.... tssss,tssss :D
    Avatar
    09.02.15 15:50:43
    Beitrag Nr. 139 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.861 von Abendkasse am 09.02.15 15:34:03Hab seit heut morgen Tradingpause und muß sie einhalten.
    Avatar
    09.02.15 15:51:33
    Beitrag Nr. 140 ()
    S&P steht über Freitagsschluß
    Avatar
    09.02.15 15:53:23
    Beitrag Nr. 141 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.019.429 von Abendkasse am 09.02.15 14:46:25
    Zitat von Abendkasse: UZ4PZR - 11.025 Put / KK = 3,95 - 14.45 /2 T


    UZ4PZR - 11.025 Put / KK = 3,53 - 15.51 / 2 T NK
    3 Antworten
    Avatar
    09.02.15 15:55:05
    Beitrag Nr. 142 ()
    DAX hypernervös!
    3 Antworten
    Avatar
    09.02.15 15:56:49
    Beitrag Nr. 143 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.011 von Abendkasse am 09.02.15 15:53:23
    Zitat von Abendkasse:
    Zitat von Abendkasse: UZ4PZR - 11.025 Put / KK = 3,95 - 14.45 /2 T


    UZ4PZR - 11.025 Put / KK = 3,53 - 15.51 / 2 T NK


    eine ganz schön große Position.... viel glück!!:rolleyes:
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 15:57:50
    Beitrag Nr. 144 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.026 von Standuhr am 09.02.15 15:55:05Ihm fehlt eine "Dächsin" zur Beruhigung :laugh:
    2 Antworten
    Avatar
    09.02.15 15:59:15
    Beitrag Nr. 145 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.056 von R32 am 09.02.15 15:57:50klammert sich am dow
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 16:08:54
    Beitrag Nr. 146 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.047 von commander-mclane am 09.02.15 15:56:49
    Zitat von commander-mclane:
    Zitat von Abendkasse: ...

    UZ4PZR - 11.025 Put / KK = 3,53 - 15.51 / 2 T NK


    eine ganz schön große Position.... viel glück!!:rolleyes:



    Da bleibt gleich auch ganz viel bei übrig , es geht zu 90 % runter ! ;)

    Nur der richtige Zeitpunkt zum Einstieg ist immer problematisch .

    Bin im Moment mit 400 im Plus .
    Avatar
    09.02.15 16:14:03
    Beitrag Nr. 147 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.071 von Meggerlimugg am 09.02.15 15:59:15
    Zitat von Meggerlimugg: klammert sich am dow


    Und der ist inzwischen noch kraftloser als Daxi selbst...
    Avatar
    09.02.15 16:16:58
    Beitrag Nr. 148 ()
    jetzt wieder 50 P. hoch
    7 Antworten
    Avatar
    09.02.15 16:20:15
    Beitrag Nr. 149 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.293 von bödel am 09.02.15 16:16:58
    Zitat von bödel: jetzt wieder 50 P. hoch


    :eek: :eek: :eek:
    6 Antworten
    Avatar
    09.02.15 16:21:11
    Beitrag Nr. 150 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.329 von R32 am 09.02.15 16:20:15
    Zitat von R32:
    Zitat von bödel: jetzt wieder 50 P. hoch


    :eek: :eek: :eek:


    deshalb bin ich jetzt short dax 1,59 PS2DBC
    5 Antworten
    Avatar
    09.02.15 16:22:24
    Beitrag Nr. 151 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.350 von bödel am 09.02.15 16:21:11Das bin ich schon seit Freitag :p
    3 Antworten
    Avatar
    09.02.15 16:23:04
    Beitrag Nr. 152 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.374 von R32 am 09.02.15 16:22:24
    Zitat von R32: Das bin ich schon seit Freitag :p


    hatte 21:30 verk.kl. Pos
    2 Antworten
    Avatar
    09.02.15 16:25:05
    Beitrag Nr. 153 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.383 von bödel am 09.02.15 16:23:04
    Zitat von bödel:
    Zitat von R32: Das bin ich schon seit Freitag :p


    hatte 21:30 verk.kl. Pos


    hätte halten sollen wollte WE ruhig schlafen hätte heute 1,4 je schein gemacht bei 2000 st.
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 16:26:30
    Beitrag Nr. 154 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.350 von bödel am 09.02.15 16:21:11
    Zitat von bödel:
    Zitat von R32: ...

    :eek: :eek: :eek:


    deshalb bin ich jetzt short dax 1,59 PS2DBC


    verkofft zu 1,86
    Avatar
    09.02.15 16:26:35
    Beitrag Nr. 155 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.011 von Abendkasse am 09.02.15 15:53:23
    Zitat von Abendkasse:
    Zitat von Abendkasse: UZ4PZR - 11.025 Put / KK = 3,95 - 14.45 /2 T


    UZ4PZR - 11.025 Put / KK = 3,53 - 15.51 / 2 T NK




    UZ4PZR - 11.025 Put / VK = 3,93 - 16.25 / 4 T
    Avatar
    09.02.15 16:28:27
    Beitrag Nr. 156 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.422 von bödel am 09.02.15 16:25:05
    Avatar
    09.02.15 16:28:35
    Beitrag Nr. 157 ()
    nicht das zum schluß wieder ........
    Gold sieht interessant aus
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 16:30:32
    Beitrag Nr. 158 ()
    UZ4PZR - 11.025 Put / KK = 3,96 - 16.28 / 2 T
    2 Antworten
    Avatar
    09.02.15 16:31:26
    Beitrag Nr. 159 ()
    doch nochmal dax short
    nur kurz PS2DBC zu 1,92
    6 Antworten
    Avatar
    09.02.15 16:33:11
    Beitrag Nr. 160 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.473 von bödel am 09.02.15 16:28:35
    Zitat von bödel: nicht das zum schluß wieder ........
    Gold sieht interessant aus



    Gold sieht in diesen Zeiten und bei diesen Preisen immer Interessant aus ! :):kiss:
    Avatar
    09.02.15 16:34:18
    Beitrag Nr. 161 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.512 von bödel am 09.02.15 16:31:26Macht gleich Aua :O
    4 Antworten
    Avatar
    09.02.15 16:35:00
    Beitrag Nr. 162 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.512 von bödel am 09.02.15 16:31:26
    Zitat von bödel: doch nochmal dax short
    nur kurz PS2DBC zu 1,92


    wieder aus 3 cent das ende kommt 1,95 PS2DBC
    Avatar
    09.02.15 16:36:20
    Beitrag Nr. 163 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.569 von R32 am 09.02.15 16:34:18
    Zitat von R32: Macht gleich Aua :O


    wie meinst du das:confused:
    2 Antworten
    Avatar
    09.02.15 16:37:50
    Beitrag Nr. 164 ()
    Jetzt einmal 10.600 und dann ist Feierabend und heute Abend um 20.15 ZDF - NEO " Inspector Barnaby " .

    Ich will die Hoffnung auf " Am Ende des Handelstag wird hochgezogen " ja nicht dämpfen . Muss/sollte jeder so versuchen wie er meint ! :)
    4 Antworten
    Avatar
    09.02.15 16:38:19
    Beitrag Nr. 165 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.569 von R32 am 09.02.15 16:34:18
    Zitat von R32: Macht gleich Aua :O


    bin doch schon raus siehe 09.02.15 16:35:00
    Beitrag Nr. 162
    Avatar
    09.02.15 16:39:30
    Beitrag Nr. 166 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.614 von Abendkasse am 09.02.15 16:37:50
    Zitat von Abendkasse: Jetzt einmal 10.600 und dann ist Feierabend und heute Abend um 20.15 ZDF - NEO " Inspector Barnaby " .

    Ich will die Hoffnung auf " Am Ende des Handelstag wird hochgezogen " ja nicht dämpfen . Muss/sollte jeder so versuchen wie er meint ! :)


    nach 17:30 ist es möglich das runter geht
    3 Antworten
    Avatar
    09.02.15 16:39:51
    Beitrag Nr. 167 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.596 von bödel am 09.02.15 16:36:20
    Zitat von bödel:
    Zitat von R32: Macht gleich Aua :O


    wie meinst du das:confused:


    Erst schreibst:
    Jetzt 50 P. hoch, dann gehst Short, für mich und verutlich auch paar Andere macht das alles wenig Sinn........:confused:
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 16:41:47
    Beitrag Nr. 168 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.641 von R32 am 09.02.15 16:39:51
    Zitat von R32:
    Zitat von bödel: ...

    wie meinst du das:confused:


    Erst schreibst:
    Jetzt 50 P. hoch, dann gehst Short, für mich und verutlich auch paar Andere macht das alles wenig Sinn........:confused:


    wieder short man darf moir nix glauben


    PS2DBC zu 1,86
    Avatar
    09.02.15 16:42:26
    Beitrag Nr. 169 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.635 von bödel am 09.02.15 16:39:30nach 17:30 ist es möglich das runter geht

    Denke, es wird heute nacht kälter als draussen :eek:
    1 Antwort
    Avatar
    09.02.15 16:43:18
    Beitrag Nr. 170 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.686 von R32 am 09.02.15 16:42:26
    Zitat von R32: nach 17:30 ist es möglich das runter geht

    Denke, es wird heute nacht kälter als draussen :eek:


    Am Abend ist mit zunehmender Dunkelheit zu rechnen:laugh:
    Avatar
    09.02.15 16:43:34
    Beitrag Nr. 171 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 49.020.635 von bödel am 09.02.15 16:39:30
    Zitat von bödel:
    Zitat von Abendkasse: Jetzt einmal 10.600 und dann ist Feierabend und heute Abend um 20.15 ZDF - NEO " Inspector Barnaby " .

    Ich will die Hoffnung auf " Am Ende des Handelstag wird hochgezogen " ja nicht dämpfen . Muss/sollte jeder so versuchen wie er meint ! :)


    nach 17:30 ist es möglich das runter geht



    Über Nacht wird wohl niemand LONG gehen , sonst sind morgen nur 120 Beiträge ! ;)
    Avatar