Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,04 % EUR/USD+0,52 % Gold+0,32 % Öl (Brent)-3,91 %

NEL ASA - Elektrolyse-Spezialist aus Norwegen - 500 Beiträge pro Seite (Seite 5)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

H2
Kaufgelegenheit - Immer noch ?
Trump braucht einen politischen Sieg für seine Wall-Shutdown Niederlage
Er wird von den Demokraten Mrd für Sicherheit bekommen - allerdings nur für Personal und Technology aber keinen Cent für seine Schwachsinnige Mauer

Daher MUSS er sich mit den Chinesen bis Ende Feb bzgl der Tariffs - Zölle - einigen..einerseits politisch andererseits weil sonst seine auf Pump finanzierte Ecoonomy Erfolge bei 2 Trillionen Dep um die Ohren fliegen...zudem fallen seine Farmern - seine Base - weg, da sie ihre Sojabohnen nicht mehr loswerden und auch in anderen wirtschaftsbereichen die EU neue Partner in Japan China und sogar im Iran knüpfen.
Trumps Idioten Politik wird von niemandem unterstützt - und im Vergleich zum restlichen Asia Markt ist die USA Peanuts (siehe aktuelle D-Eu-Japan Union übrigends Japan baut auf eine staatlich verordnete Energie und Mobilitäts-Wende hin zum Wasserstoff)

Kurzfrist weiter im Aufwind könnten daher China Aktien sein - meine Favoriten (nach NelAsa ) sind daher
Weichai
BYD
Great Wall
Geely
aber auch alle Partner dieser Firmen wie
BallardPower
Hydrogenics
...
Allen viel Erfolg und das richtige Händchen - zu Nel muss man aktuel nicht viel schreiben - läuft ja auch ohne News weiter und weiter - wer seit 0,25 dabei ist wird wissen warum..ich verkaufe auf jeden Fall auch bis auf weiteres - April - kein Stück
Enjoyyourlive
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.790.576 von GlobalGarant am 04.02.19 21:47:26
Zitat von GlobalGarant: H2
zu Nel muss man aktuel[l] nicht viel schreiben


Dann tu's auch nicht.
immer wieder erstaunlich aus welchen Beweggründen und auf Basis welcher Informationen Möchtegern Investoren (die sich im Internet auch meist noch als Fachleute im Bereich Technologie Chemie Physik profilieren) in Aktien investieren.

Das wird seit der KE bei NelAsa und den damit verbundenen Stellungnahmen von Nikola und NelAsa wieder mal sehr deutlich.

Am schlimmsten sind die Foren Teilnehmer, die sich vor dem Kauf einer Aktie max einen DerAktionär Artikel durchgelelsen haben und sich den Rest , d.h. ihre eigene Vorstellung von Präsentation Entwicklung Aufbau der Produktionsstätten sowie Tag der ersten Truck Auslieferung, zusammenreimen.

Wer sich allerdings seit 2017 mit Nel und Nikola beschäftigt ist weder von der KE überrascht noch von der angeblichen Verzögerung. Zudem ist es für NelAsa vollkommen irrelevant , ob der erste NikolaTruck 2021 oder 2022 übergeben wird.

Wichtig für NelAsa ist nur , ob die Planung und Finanzierung des Aufbaus der Infrastuktur gesichert unterschrieben bezahlt und gestartet wird. Bevor man 800 Trucks ausliefert muss diese nämlich fertig sein - und zwar nicht nur 2 oder 3 sondern mind. 100 Stations. Wie lange der Bau dieser Stationen dauert muss man sich zudem auch nicht zusammenreimen, kann man alles nachlesen.

Allerdings kommt hier, neben der unprofesionellen Information noch die Faulheit dazu - es ist halt einfach Forenbeiträge schlecht zu machen - ohne eigenen Inhalt du "dissen" - und einfach seine Fragen einzustellen mit der Hoffnung andere nehmen sich die Zeit ,irgendeinem Nerd der langweile hat oder 500 Euro investieren will , kostenlos ein Expertise zu erstellen .

Dass es sich hierbei zu 90% NICHT um Investoren handelt liegt auf der Hand. Wer echtes Geld investiert hat nämlich keine Zeit tgl Seitenweise Aktien Foren zu belästigen obwohl er gar nicht investiert oder investieren will...

NelAsa Kurs zeigt eine ausserordentliche Stärke - da wird das Gejammer der Nichtinvestierten ( die den Aufschwung seit 2017 verpasst haben und für sich selbst dafür Gründe suchen, warum sie nicht dabei sind ) auch nichts ändern...und wenn der Kurs die "schlechten Q4 Zahlen" auch noch einigermassen übersteht kommt auch keiner mehr billig rein.

Wie gross die Umsätze für 2020-2025 sein werden kann man sich anhand der Backlogs und Auftragspipline (die grösste seit H2 Firmengeschichte) genau ausrechnen - für mich weiter ein Indiz für die Chance der Verzehnfachung bis 2025.

Wer anderer Meinung ist darf mich gerne ignorieren und seine wertlose Zeit mit dem Bashen von Staramba Baumont oder Pantaflix vergeuden

Hier werden diese Post weder Einfluss auf den Kurs haben noch informierte Investoren zum aussteigen verleiten -

Nächster Halt - Q4 Zahlen - danach Nikola April Präsentation
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
!
Dieser Beitrag wurde von FairMOD moderiert. Grund: Unbelegte Tatsachenbehauptung, bitte Quelle benennen und ggf. neu einstellen
Zumindest konnte man seit Jahresbeginn wieder schöne Gewinne mit h2 Aktien einfahren.

Neben NelAsa konnten besonders
Hydrogenics
Weichai und
McPhy
profitieren

Allerdings mit 15 -30% plus sind das noch keine HighFlyer - aber die News bei Ballard und Co
zeigen weiter in die richtige Richtung - mehr Produkte mehr Aufträge vor allem aber mehr staatliche Förderung (sieh Thüringen Brennstoffzellen Zug)

http://www.deraktionaer.de/aktie/norwegen-rockt-die-boerse--…


Trotzdem erwarte ich den eigentlichen Sinneswandel nach Olympia 2020 in Japan - die Politiker reden zwar gelegentlich vom Wandel der Energie und Mobilität haben aber NULL Ahnung vom wahren Stand der Technologie dem Einsatz dem Fortschritt - und werden wohl noch zuviel von der Verbrenner Öl Lobby geschmiert - anders ist es nicht zu erklären, dass wir eine funktionierende Technologie, die Null Emissionen erzeugt ,Ressourcen spart und Millionen von Test km bestanden hat nicht schnellstens umsetzen.

Bei einem Einsatz im Energie Sektor könnten wir zudem auch auf eine Mrd teure Landschaft verschandelnde Betonierung von Überlandleitungen verzichten.

Bei 40 Mrd Geldverteilung für Kohleausstieg (ein weiteres Geschenk an die Kohle-Kraftwerk und Atomstrom Lobby aus Steuergeldern) ist eine Diskussion über die aktuell noch höheren Kosten übrigends zeitverschwendung. Jeder weiss, dass bei grösserer Nutzung und Verbreitung die Kosten sinken und ausser den Kohle-Atom-Lobby -Politikern bestreitet auch keiner dass schon heute der Wind und Solar Strom billiger ist als der heutige Verbrenner Mix.

Jetzt in H2 einzusteigen ist immer noch riskant - die Umsetzung wird noch mind 1,5 bis 2. Jahre dauern, auch Fzg - Autos Trucks etc werden frühestens 2021 auf der Strasse sein - das zumindest ist die realistische und offen erklärte Planung bei Nikola Motors ebenso wie bei ProtonPowerSystems mit dem e-GoMobile H2 City Auto und dem Proton-Motor - H2 Truck Konsortium.

Wer bedenken hat wartet mit einem Einstieg bis 2020...wer wie ich gierig ist auf ein paar Tenbagger Chancen muss natürlich jetzt versuchen unter den ca 30 Playern die besten Zukunftsaktien zu finden. Während der Dot Com Blase wusste ja auch keiner wo EMTV vs Amazon - AOL vs Google stehen wird. Mulitmillionäre wurden aber nur die, die schon bei 1 Dollar gekauft haben.

viel Erfolg bei der Suche nach dem golden H2 Grahl
Enjoyyourlive
Tenbagger reicht nicht um die Verluste einzufahren!

MK von ca. 666 Mio., da muss eine Menge Geld verdient werden um diese MK zu rechtfertigen; das sollten alle investierten bedenken.
Wasserstoff ist eine tolle Sache, aber man kann auch abwarten welche Firma das rRennen macht und zahlt dann etwas mehr. Das Geld ist in der Zwischenzeit bei anderen Investitionen besser angelegt - m.M.

2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.801.727 von luxanleger am 06.02.19 08:48:33Kommt drauf an. Ich bin frühzeitig eingestiegen und sitze auf guten Buchgewinnen. Da kann man auch stumpf dabeibleiben und abwarten. Aufstocken oder ein Neueinstieg wäre mir zum aktuellen Kurs allerdings auch zu riskant.

Ansonsten zum Sermon weiter oben:
"Wer sich allerdings seit 2017 mit Nel und Nikola beschäftigt" - da musste ich doch sehr schmunzeln. Meister, der Thread hier ist von 2015. Da war in den ganzen Käseblättern noch kein Wort zu lesen von NEL.

Aber klar, sind natürlich alles arbeitslose Zivil-Versager, die gar kein Geld für Aktien haben und nur hier sind, um ernst zu nehmende Analysten zu dissen. :laugh:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.810.055 von cash_is_king am 06.02.19 23:18:06Klar konnte und kann man mit Nel schöne Gewinne machen, ich war selbst schon investiert und bin mit ~28% Plus (vor Steuern) ausgestiegen. Wäre ich vom weiteren Erfolg überzeugt, hätte ich eine Posi. behalten, bin ich aber nicht.

Der Chart zeigt sehr schön welcher Hype schon 2015 durch das Wort "Wasserstoff" ausgelöst wurde. Die Aktie war exorbitant überbewertet. M.M. nach ist sie das noch heute, selbst wenn das Geschäft mit Nikola realisiert wird.

Die Zeit wird es zeigen, die Anlage ist und bleibt hochspekulativ!

Die Entwicklung von PowerCell sehe ich positiver (bin auch investiert, ebenso in SFC). Die Aktie ist noch nicht so extrem bewertet obwohl sie gestern gut zugelegt hat.

Wünsche allen investierten viel Glück und ein gutes Händchen auch mal Buchgewinne zu realisieren!
Die Welt hat sich geändert, CO2 Zertifikate werden teuerer, und mal abwarten. Für mich ist das aktuelle MK ein bisschen hoch, der Kurs ist jetzt schon in dem Bereich wo er hingehört. Irgendwo bei 0,50€ - 0,53€ sehe ich als gerecht an. 0,64€ war ja mal übel. :)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.813.202 von Da_Dave am 07.02.19 11:19:47
Zitat von Da_Dave: Die Welt hat sich geändert, CO2 Zertifikate werden teuerer, und mal abwarten. Für mich ist das aktuelle MK ein bisschen hoch, der Kurs ist jetzt schon in dem Bereich wo er hingehört. Irgendwo bei 0,50€ - 0,53€ sehe ich als gerecht an. 0,64€ war ja mal übel. :)


Die Bewertung ist atemberaubend, inbesondere vor dem Hintergrund, dass die Nikola-Order aller Voraussicht nach nie realisiert werden wird. NEL hat sich auch in der Vergangenheit bereits auf Großprojekte mit zweifelhaften Partnern eingelassen, die ebenfalls spektakulär gescheitert sind.

Nicht einmal die Umsätze steigen, dafür sinkt aber zumindest der Backlog und die Geldverbrennung katapultiert sich in ungeahnte Höhen.

NELs größter Verkaufsrenner waren in all den Jahren vor allem die Aktien des Unternehmens, von denen es mittlerweile weit mehr als eine Milliarde gibt.
Vorübergehend heimatlose Nelaktionäre sollten nicht die 2.Nel verpassen...rechne stündlich mit einem längst überfälligen Update zu ITM Power...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.815.047 von urfin am 07.02.19 14:01:58Vom ,,Der Aktionär‘‘
Was mich freut das der rein und raus Sissener Fond nun kräftig im Minus ist,gestern eingestiegen,tja so kann’s kommen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.813.460 von Circle_Jerk am 07.02.19 11:40:39
Zitat von Circle_Jerk:
Zitat von Da_Dave: Die Welt hat sich geändert, CO2 Zertifikate werden teuerer, und mal abwarten. Für mich ist das aktuelle MK ein bisschen hoch, der Kurs ist jetzt schon in dem Bereich wo er hingehört. Irgendwo bei 0,50€ - 0,53€ sehe ich als gerecht an. 0,64€ war ja mal übel. :)


Die Bewertung ist atemberaubend, inbesondere vor dem Hintergrund, dass die Nikola-Order aller Voraussicht nach nie realisiert werden wird. NEL hat sich auch in der Vergangenheit bereits auf Großprojekte mit zweifelhaften Partnern eingelassen, die ebenfalls spektakulär gescheitert sind.

Nicht einmal die Umsätze steigen, dafür sinkt aber zumindest der Backlog und die Geldverbrennung katapultiert sich in ungeahnte Höhen.

NELs größter Verkaufsrenner waren in all den Jahren vor allem die Aktien des Unternehmens, von denen es mittlerweile weit mehr als eine Milliarde gibt.


Warum genau glaubst Du, dasd Nikola eine Luftnummer ist? Was sind die Fakten die Dich dazu bewegen?
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.819.802 von KJoe78 am 07.02.19 21:33:50
Zitat von KJoe78:
Zitat von Circle_Jerk: ...

Die Bewertung ist atemberaubend, inbesondere vor dem Hintergrund, dass die Nikola-Order aller Voraussicht nach nie realisiert werden wird. NEL hat sich auch in der Vergangenheit bereits auf Großprojekte mit zweifelhaften Partnern eingelassen, die ebenfalls spektakulär gescheitert sind.

Nicht einmal die Umsätze steigen, dafür sinkt aber zumindest der Backlog und die Geldverbrennung katapultiert sich in ungeahnte Höhen.

NELs größter Verkaufsrenner waren in all den Jahren vor allem die Aktien des Unternehmens, von denen es mittlerweile weit mehr als eine Milliarde gibt.


Warum genau glaubst Du, dasd Nikola eine Luftnummer ist? Was sind die Fakten die Dich dazu bewegen?


Die ursprünglich einmal genannte Timeline hat sich schon um bis zu 2 Jahre verschoben und auch von der angeblichen Vereinbarung mit Fitzgerald Glider Trucks zum Bau der ersten 5.000 Exemplare ist schon lange nichts mehr zu hören. Dazu kommt die Geschichte mit dem Nikola Tre und dem angeblichen parallelen Aufbau einer Produktion in Europa - ökonomischer Irrsinn und zudem auch finanziell nicht darstellbar. Zunächst einmal muss die Hauptfabrikation in den USA finanziert und errichtet und danach störungsfrei ins Laufen gebracht werden. Das ganze parallel auch in Europa zu machen ist schlicht und ergreifend Schwachsinn, da man so doppelte Kosten hat und keinerlei Lerneffekte aus den US-Erfahrungen einfließen lassen kann.

Dass Nikola trotzdem derart unseriöse Ankündigungen macht, liegt daran, dass das Unternehmen noch viele Milliarden an Kapital einsammeln muss, um überhaupt mal seine Fabrik zu bauen und dieses Geld wollen sie anscheinend jetzt auch in Europa sich angeln.

Die Nummer geht böse aus für NEL, darauf halte ich jede Wette.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Moin...hätte da jemand gerne einen günstigen Einstieg in dem man schlechte Nachriten verbreitet ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.822.727 von HanfSolo am 08.02.19 10:31:16
Zitat von HanfSolo: Moin...hätte da jemand gerne einen günstigen Einstieg in dem man schlechte Nachrichten verbreitet ?
Siehe Tesla, das ist doch im Kontext nix anderes oder???
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.822.817 von pegasusorion am 08.02.19 10:37:31
Zitat von pegasusorion: Siehe Tesla, das ist doch im Kontext nix anderes oder???


Im viel stärker segmentierten PKW-Markt Fuß zu fassen, ist weit einfacher als sich als neue Kraft im LKW-Markt zu etablieren - denn dort zählen vor allem die nackten Zahlen während die Leistungsfähigkeit der Fahrzeuge der unterschiedlichen Hersteller sich kaum unterscheidet.

Ohne zumindest annähernde Kostenparität zu einem Diesel-LKW zu bieten, wird Nikolas potentieller Absatzmarkt auf Unternehmen mit aggressiven Klima-Commitments beschränkt bleiben, die aus Imagegründen Teile ihrer Flotte auf Zero Emission umstellen möchten.

Der LKW-Transport ist eine der am härtesten umkämpften Branchen der Welt und Anschaffung und Betrieb der Fahrzeuge sind dort die wesentlichen Kostenfaktoren.

Und Nikolas Geschäftsmodell des Flatrate-Leasings erscheint hochproblematisch, da es den Kunden Anreize schafft, die Fahrzeuge maximal zu nutzen - entsprechend steigen Wasserstoffverbrauch und Abnutzung an.

Aber ob Nikola je tatsächlich LKWs in Serie bauen wird, ist aktuell noch völlig unklar. Die diesbezüglichen Ankündigungen haben sich in der Vergangenheit ja bereits als nicht haltbar oder komplett unseriös erwiesen. Vorher müsste man allerdings erst einmal das NEL-Tankstellennetz aufbauen, aber auch dafür müssten sie noch Milliarden an Investorengeldern einsammeln.
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.824.527 von Circle_Jerk am 08.02.19 13:38:32Im Vergleich zur E-Mobillität ist die Summe wohl eher überschaubar und der Wiederstand im Volk gegen weitere Stromtrassen und Verschandelung der Landschaft gering.

Man rüstet die bereits bestehenden Tankstellen um, is relativ einfach und hat vor allem Material und Energie gespart.

Ob die nun Benzin oder H2 verkaufen ist doch völlig egal ;)
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.824.665 von pegasusorion am 08.02.19 13:47:36
Zitat von pegasusorion: Im Vergleich zur E-Mobillität ist die Summe wohl eher überschaubar und der Wiederstand im Volk gegen weitere Stromtrassen und Verschandelung der Landschaft gering.

Man rüstet die bereits bestehenden Tankstellen um, is relativ einfach und hat vor allem Material und Energie gespart.

Ob die nun Benzin oder H2 verkaufen ist doch völlig egal ;)


So richtig hast Du Dich mit dem Thema Nikola aber noch nicht beschäftigt oder?

Das Unternehmen plant die Errichtung einer Kette von zunächst 30 eigenen, neu zu errichtenden Tankstellen, die grünen Wasserstoff mittels Elektrolyse bereitstellen sollen, alleine die Kosten dafür sollen bereits hundert von Millionen Dollar betragen. Da die Nikola-Trucks nur per Flatrate-Leasing erhältlich sein werden, macht es für Kunden wirtschaftlich nur Sinn, ihre Fahrzeuge innerhalb dieses Netzes zu betreiben und ausschließlich NEL-Wasserstoff zu tanken. Je mehr die Fahrzeuge laufen, desto wirtschaftlicher für den Kunden und desto schlechter für Nikola.

Öffentliche Wasserstoff-Infrastruktur ist dagegen für den LKW-Betrieb nicht ausgelegt, die Anlagen sind viel zu klein, um den Wasserstoff-Bedarf der Fahrzeuge zu decken.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.824.665 von pegasusorion am 08.02.19 13:47:36die Stromtrassen werden wohl trotzdem gebraucht, irgendwie muß der Wasserstoff auch hergestellt werden.
Man könnte natürlich auch ausrangierte Diesel PKW nehmen, Generator dran hängen und damit den Strom erzeugen den man für die Wasserstoffherstellung braucht. :laugh:
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.829.486 von wohinistmeinGeld am 08.02.19 22:14:37Windräder, Solarzellen, Erdgas....also erst nachdenken---dann die Einschubluke öffnen und... :D
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.820.855 von Circle_Jerk am 08.02.19 01:48:31Und beide Modelle sollen jetzt auch noch gleichzeitig als Batterie-Version angeboten werden :laugh:

https://www.engadget.com/2019/02/08/nikola-electric-semi-tru…

... es wird immer skurriler
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.833.497 von markleb79 am 09.02.19 20:28:20
Zitat von markleb79: Und beide Modelle sollen jetzt auch noch gleichzeitig als Batterie-Version angeboten werden :laugh:

https://www.engadget.com/2019/02/08/nikola-electric-semi-tru…

... es wird immer skurriler


Nicht zu fassen - vor allem wenn man bedenkt, dass das ja der ursprüngliche Plan des Unternehmens war mit dem man schon einige Tausend Vorbestellungen eingesammelt hatte vor 2 Jahren.

Total irre der Milton. Das geht nicht gut aus für NEL.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.833.704 von Circle_Jerk am 09.02.19 21:14:02Nunja, es gibt Leute die Elon Musk auch als total irre bezeichnen. Und so erfolglos ist er nun auch nicht... Ich bin jedenfalls gespannt wie das hier weitergeht :-)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.830.599 von pegasusorion am 09.02.19 09:45:31
Zitat von pegasusorion: Windräder, Solarzellen, Erdgas....also erst nachdenken---dann die Einschubluke öffnen und... :D



ach was, du bist ja ein ganz Heller, und was ist der Unterschied ob der Strom für Wasserstoffherstellung oder für Akkuladung gebraucht wird?
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.834.151 von wohinistmeinGeld am 09.02.19 23:22:00Ich frag jetzt mal bewußt nicht, aus welchem Landesteil von Deutschland hier geschrieben wird?

Die Antwort kenn ich eh, hängt mit der gesamten Bildungsmisere zusammen.

Man kann das Ganze dezentral gestalten, schon mal was davon gehört??? ;)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.833.704 von Circle_Jerk am 09.02.19 21:14:02kreisdreher...der markt sieht es anders und das schon ziemlich lange mittlerweile ... irgendwie ziehen deine ausarbeitungen nicht bzw. du solltest den fehler suchen, viel erfolg dabei ... wenn du deinen fehler gefunden hast, teile uns diesen doch bitte zeitnah mit!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.833.872 von KJoe78 am 09.02.19 22:02:14Der Unterschied zwischen einem großen Visionär und Macher und einem irren Hochstapler besteht eben oft nur im Startkapital.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.834.916 von pegasusorion am 10.02.19 09:57:36Man kann das Ganze dezentral gestalten, schon mal was davon gehört???

da ist halt das Problem wenn man selbst nicht weiß man geschrieben hat. Zur Erinnerung, du hast geschrieben

Im Vergleich zur E-Mobillität ist die Summe wohl eher überschaubar und der Wiederstand im Volk gegen weitere Stromtrassen und Verschandelung der Landschaft gering.

Und nochmal, wo ist der Unterschied ob Stromtrassen für Akkuladung gebraucht werden oder zur Wasserstoffherstellung.
Und falls du die Frage immer noch nicht verstehst. Warum soll man Wasserstoff ohne Leitungen aus dem Norden herstellen können, aber die Akkus soll man nicht laden können?

Oder du bildest dir ein, wenn man Stromtrassen für die Wasserstoffherstellung braucht verschandeln die die Landschaft weniger oder es wird eher akzeptiert.
Das sind keine Wasserleitungen :laugh::laugh:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.836.231 von wohinistmeinGeld am 10.02.19 14:32:42Was wäre denn wenn der Wasserstoff per Tankwagen kommt so wie Benzin und Diesel??? oder Du stellst in vor Ort an der Tanke selber her????

An Ideen fehlts Dir, is ja auch kein Wunder.....:laugh:
Für alle, die von den zahlreichen uninformierten Posts in den letzen Wochen verunsichert wurden habe ich zwei links - Die direkte Information auf den offiziellen Seiten der Nikola und Nel Partner sowie die regelmässige Beobachtung der anderen Betätigungsfelder zeigt, dass Nikola genau im Plan liegt.
Von Ende 2017 bis zum geplanten Auslieferungsstart 2021 sind es genau die veranschlagten +3 Jahre.
Auch die Ausweitung der Palette macht Sinn , da man dabei auf den bewährten Partner Bosch - evtl sogal auf eine Zusammenarbeit mit Daimler setzen kann.
Dass Nikola bereits entlassene und unzufriedene tesla Angestellte übernimmt ist dabei ebenso logisch wie wie Tatsache, das Daimler auch bei Tesla investiert war - eine Zusammenarbeit mit Nikola sowohl im Elektro-Akku aber auch im stärker werdenden H2 Segment könnte kommen - muss aber nicht.

Hier nochmal die o.g links

https://www.bosch-presse.de/pressportal/de/de/weltpremiere-n…

https://www.electrive.com/2019/01/24/bosch-takes-full-owners…

Angesichts der öffenlichen Bestätigung von Bosch ist die Formulierung "angebliche Zusammenarbeit mit Bosch" entweder Unwissenheit oder gewohnt schlampiger Internetjournalismus.
Aber auch in div Foren wird immer wieder durch solche Post bewusst oder unbewusst Zweifel an der Seriösität von Nikola-Motor provoziert.
Für Investoren die wie ich seit 2017 in Nel investiert sind ist das nichts Neues - für neue Aktionäre, die sich leider nicht selten nur auf 2 DerAktionär Artikel und ein paar Aktien aufspringen, die eine gute Performance aufweisen, ist es jedoch ratsam einfach alle Partner von Nel Nikola und die Konsortien in denen sie vertreten sind mal in Ruhe durchzulesen bevor sie vorschnell mit rein-raus Geld verlieren

Schauen wir mal was passiert wenn der 2-Station-6 Mio - Auftrags-Kunde bekanntgegeben wird.
Eine Gewinnreich Woche
enjouyyourlive
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.836.657 von GlobalGarant am 10.02.19 15:55:42Dem ist nichts mehr hinzuzufügen, ich bin schon sehr gespannt auf die Nachrichten zur Umsetzung der aktuellen Geschichten und die Ideen die da noch folgen dürften.

Schönen Sonntag
Nikola plant Batterie-elektrische Versionen seiner H2-Lkw
...
https://www.electrive.net/2019/02/10/nikola-plant-batterie-e…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.837.464 von Cemby am 10.02.19 18:37:00
Zitat von Cemby: ...
https://www.electrive.net/2019/02/10/nikola-plant-batterie-e…


"Brennstoffzellen-Fahrzeuge blieben trotzdem der Hauptfokus, heißt es weiter. Man rechne mit 50:1-Bestellungen zugunsten von H2-Lkw."

"Unberührt von den Neuigkeiten bleiben wohl Nikolas Pläne, in den USA und Kanada bis 2028 mit Partner Nel Hydrogen über 700 Wasserstoff-Stationen aufzubauen. Jede Station soll in dier Lage sein, 2.000 bis 8.000 Kilo Wasserstoff pro Tag zu produzieren. Auch in Europa will das Unternehmen aktiv werden: Die ersten europäischen Standorte sollen voraussichtlich 2022 in Betrieb gehen. Bis 2030 will man „den größten Teil des europäischen Marktes“ abdecken"
Ich sehe den Schwenk zum Batterie Truck bei Nikola sehr kritisch,das ist eindeutig eine Baustelle zuviel,ihren Wüstenbuggie kann man ja noch als Splean für den Saudi Wüsten Scheich Markt einsortieren.Ich würde hier keine Eile sehen vor den Zahlen was zu riskieren.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.840.158 von urfin am 11.02.19 10:05:06
Zitat von urfin: Ich sehe den Schwenk zum Batterie Truck bei Nikola sehr kritisch,das ist eindeutig eine Baustelle zuviel,ihren Wüstenbuggie kann man ja noch als Splean für den Saudi Wüsten Scheich Markt einsortieren.Ich würde hier keine Eile sehen vor den Zahlen was zu riskieren.


Was für Zahlen? Sowas gibt es nicht bei Nikola und NEL hat die grottigen Q4-Zahlen schon im Rahmen der kürzlichen Kapitalerhöhung veröffentlicht.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.843.173 von Circle_Jerk am 11.02.19 15:47:59Zahlen hin oder her. Auf dem Markt tut sich einiges. Immer mehr Verkehrsbetriebe wollen ihre Flotten mit Brennstoffzellenbusse ausstatten. Da stellt sich die Frage welche börsennotierten Hersteller bauen solche Busse? Außer Toyota ist mir keiner eingefallen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.843.557 von DerHolthausener am 11.02.19 16:20:44
Zitat von DerHolthausener: Zahlen hin oder her. Auf dem Markt tut sich einiges. Immer mehr Verkehrsbetriebe wollen ihre Flotten mit Brennstoffzellenbusse ausstatten. Da stellt sich die Frage welche börsennotierten Hersteller bauen solche Busse? Außer Toyota ist mir keiner eingefallen.


Das ist jetzt nicht Dein Ernst oder? Der Markt für Brennstoffzellenbusse entwickelt sich in absoluter Zeitlupe und hinkt weit hinter rein batteriebetriebenen Bussen hinterher. Ich hatte kürzlich mal eine Übersicht über das jüngste Förderprogramm in Großbritannien gezeigt - von 19 Projekten und 263 Bussen insgesamt, wurde nur ein Brennstoffzellenprojekt gefördert (20 Busse).



Brennstoffzellenfahrzeuge werden den Aktienkurs von Toyota und Hyundai in den nächsten Jahren jedenfalls nicht wirklich beeinflussen.
natürlich ist die Geschwindigkeit mit der sich H2 gerade global verbreitet vollkommen zufriedenstellend. Wie bei der Goldgräberstimmung im 19 Jh profitieren aber zuerst die Hersteller von Hacken und spitzen - im Falle H2 die die Infrastruktur Planung und Transport bieten.
Das Hyon Konsortium von NelAsa Hexagon und PowercellSweden ist dabei auf einem guten Weg

dazu Der Aktionär heute

Aufmerksamen AKTIONÄR-Lesern dürfte Hexagon Composites mittlerweile ein Begriff sein. Der Spezialist für Hochdruckbehälter und -systeme hat zuletzt mit mehreren Aufträgen und dem vollständigen Erwerb von Agility Fuel Solutions für Furore gesorgt. Dieser Schachzug zahlt sich bereits aus: Wie Hexagon Composites heute mitteilt, konnte die Tochter einen neuen Mehrjahresvertrag mit New Flyer schließen. Derweil steht die Aktie vor einem weiteren Kaufsignal.

CNG-Boom in Nordamerika

Dass Biomethan (CNG) gerade in Nordamerika auf eine immer größere Nachfrage trifft, thematisierte DER AKTIONÄR bereits vor wenigen Wochen an dieser Stelle. Gerade bei Bussen und Trucks ist der umweltfreundliche Antrieb sehr gefragt – für Linienbusse von New Flyer soll Hexagon Composites in den kommenden Jahren CNG-Druckgasflaschen liefern. Der Kontrakt beläuft sich auf rund 75 Millionen Dollar, zur Vertragsdauer macht die Hexagon-Composites-Tochter Agility Fuel Solutions keine Angaben. Laut den Norwegern fahren 35 Prozent aller neu zugelassenen Busse in Nordamerika mit Erdgas.

Dass man auch von Nikola Motor ebenso wie von ProtonPowerSystem die ersten Trucks bzw CitiyFlitzer frühestens 2021 auf den Strassen sieht, wurde von den Unternehmen von Anfang an kommuniziert - Die Geduld haben viel Aktionäre allerdings wohl nicht -

Auch wenn der H2Hype 2020 nach Olypmpia Japan neuen Schub erhält wird es trotzdem bis 2025 dauern, bis sich H2 so durchgesetzt hat, wie es die Elektro-Batterie- aktuell schon "scheint" ist vielen aber nicht bewusst.

Ich plane weiter meine H2 Aktien solange zu halten - von gelegentlichen 10% minus sollte man sich nicht beeindrucken lassen, solange die Versprechen und Vorgaben eingehalten werden und die Entwicklungsschritte - Aufbau der Produktion etc- incl reibungsloser KEs nach Plan abgewickelt werden

Bis dahin wird es noch einige Hürden geben - und natürlich sind auch bestimmte Daten wichtig - siehe April 2019
Aber noch sehe ich keine Wolken am Himmel - blauäugig sollte man aber trotzdem nicht jedem Unternehmen folgen.
WER am Ende die Big Player werden weiss ich auch nicht - ich sage euch dann ob ich es im Depot hab.
Hoffe für uns alle dass die aktuellen TopWerte dabei sind und die Trolls auch bei NelAsa 120,- Euro noch sagen - Vorsicht - Überbewertet..::)
Enjoyyourlive
heute war eine präsi von nel in norwegen vor regierungsmitgliedern wenn ich's richtig verstanden habe

folie mit Google übersetzt:

Die Industrie wird nun vergrößert - ob die weitere Entwicklung in Norwegen von der Investition abhängt

Erweitert das 10-fache von Notodden auf 360 MW / Jahr - Design für 2 GW bereit :eek:

Die EU arbeitet an einer Initiative für die 40-GW-Elektrolyse bis 2030

Die nächste Erweiterung kann in Norwegen sein - wenn die Voraussetzungen dafür gegeben sind




:cool::cool::cool:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.845.318 von GlobalGarant am 11.02.19 18:48:42Hoffe für uns alle dass die aktuellen TopWerte dabei sind und die Trolls auch bei NelAsa 120,- Euro noch sagen - Vorsicht - Überbewertet..::)


na das wäre ja zum Aushalten, ich hab 8000 St. :laugh:
schon lustig zu sehen, welche Panik hier aufkommt, wenn Nel mal 5 Tage keine News herausbringt einen Tweet absetzt oder irgendwo eine Präsentation vorführt
Sofort kommen alle Nichtinvestierten, die bereits 120% Gewinn verpasst haben und erklären uns, warum Nel überbewertet ist
Schade, dass die sich nicht einer der anderen 3 Mio uninteressanten überbewerteten Aktien zum nörgeln suchen...aber wer die 4 Experten auf Ignore setzt kann sich in Ruhe den wirklich wichtigen Infos zuwenden
..
heute interessant - zwar nicht von Nel - aber für H2 Allgemein - SüdKorea verzichtet auf die sonst üblichen ausgedehnten Zertifikationen-Tests-Reglementationen, die gerade neue Technologien viel Zeit und Geld kosten und die schnelle Einführung oft verhindern.

Trotzdem sollte man natürlich ALLE Sicherheitsrelevanten Artikel testen bevor sie eingesetzt und auf die Öffentlichkeit losgelassen werden, da aber div Stationen und Produkte Trucks und Busse schon seit 20 Jahren in der Praxis laufen (teilweise über 1.000.000 km ) sollten genug geprüfte und sichere Stationen präsentiert werden.

Auf Nel bezogen - das war ein ausdrücklicher Hinderungsgrund in der Vergangenheit und macht das Hyon Konsortiom in SK wieder ein stück Wettbewerbsfähig.
..
ups warum steigt sie jetzt - ohne News - schande - überbewertet...gibts doch nicht
(egal zum Glück bin ich voll invesitiert...hoffe auf gute KE Zuteilung)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.846.146 von GlobalGarant am 11.02.19 20:16:46
Zitat von GlobalGarant: ...aber wer die 4 Experten auf Ignore setzt kann sich in Ruhe den wirklich wichtigen Infos zuwenden
..


Sorry das ist jetzt off-topic: Ihre Ansichten sind einfach nur zum k... Wer so abfällig, arrogant über andere User schreibt sollte besser nicht in einem Forum teilnehmen.

Im Übrigen, wenn man sich ihr Wikifolio ansieht, dann täte es ihnen gut wenn sie mal auch andere Meinungen zulassen würden.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.846.404 von markleb79 am 11.02.19 20:42:20wie gesagt - einfach auf Ignore setzen - es besteht kein Lesezwang - 5 -
alles schlecht - und trotzdem steigen heute
PowercellSwedn um 11% und zum Tagesschluss
NelAsa ca 8%
ohne News - Auftrag ...nur wegen einer Präsentation...

DAS sind die Kursanstiege, die ich am meisten liebe - morgen kommen alle Bedenkenträger, die wiedermal den 0,53 cent Einstieg verpasst haben, weil sie auch 0,45 warten wollten - und erzählen uns wie überbewertet das alles ist

Ich denke aber, dass hier irgendwas im Busch ist , und wenn Nel in den nächsten Tagen oder Wochen mit einem Auftrag um die Ecke kommt , wird ein günstiger Einstieg immer unwahrscheinlicher.
9% plus in einem miesen Umfeld - was gibt es besseres. Die NelAsa Umsatzprognosen von mir sind ja laut Fachleuten alle unrealistisch (übrigends H2Invest wiki ist im Minus falls es noch jemand gibt der das noch nicht gelesen hat) - Mal sehen Ende 2021 wie falsch ich liege.

Könnte aber sein, dass alle die auf Nikola warten, von einem Auftrag aus einer ganz anderen Ecke überrascht werden - die schnelle und reibungslose KE ist ja nicht für Urlaubsreisen gemacht worden..
Viel Glück allen Nel Investierten..oder Glückwunsch..je nachdem
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.846.605 von GlobalGarant am 11.02.19 21:03:16Und was bringt es heute ? Gestern +8% und bis jetzt -6% !! Was für ein Quatsch 🤔😆😆😆
Er hat von Charttechnik keine Ahnung,wir sehen hier erst noch die 0,48
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.850.658 von urfin am 12.02.19 11:29:23Schwätzer,Charttechnik ! , Einfach gesagt, Geldvernichtung !
Gleich -7% ! Das Feuer brennt recht gut ! Auch ohne Brandbeschleuniger 😉
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.850.658 von urfin am 12.02.19 11:29:23
Zitat von urfin: Er hat von Charttechnik keine Ahnung,wir sehen hier erst noch die 0,48


Dann zeige uns doch mal deinen Chart ... einfach nen Kurs reinsetzen kann jeder.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
heute wieder EK 0,535

genutzt als Trading - Chance im H2Investment

Leichte Panik kommt auf - in Ariva wachsen fast täglich neue Bashing Trolls - mit immer lustigeren trotzdem substanzlosen Gründen NelAsa nicht zu kaufen

Soviel Negativ-Stimmung ist mir sehr lieb - So kann keiner sagen, NelAsa Kursanstieg wäre ein unbegründeter News-Hype - zudem halte ich die Pause im Anstieg zwischen 0,50 und 0,60 für sehr
gesund.

Wie in anderen kleineren Werten wie ProtonPowerSystems steigen die Kurse meist gegen 22 Uhr da eben KEIN Abgabedruck herrscht - nur wenig haben Lust sich vor April von ihren Anteilen zu verabschieden - Warum auch.

Bleibt weiter spannend
Viel Erfolg - Gute News im allgemeinen H2 Bereich - egal ob Trucks - Züge oder Schiffe zeigen die stetige Ausdehnung . Wie schon geschrieben , beissen sich alle BEV - Batterie-Bus Kunden gerade in den Allerwertesten, wenn sie den Leistungsverlust von bis zu 45% im Winter spüren - Ein weiteres gutes Argument für neue Kunden -
noch konnte ich mich nicht durchringen ITM zu kaufen - wegen Brexit -
Trotzdem sollte man auch diesen Wert nicht vergessen - selbst wenn sich die Pfeiffen auf ihrer Insel isolieren könnte ITM sozusagen als einziger heimische Anbieter die gesamte H2-Station-Infrastruktur bedienen.
Für HighRisk ist sicher der Aufbau einer kleinen Position interessant
News - Förderung etc stimmen auch

http://www.hydrogenfuelnews.com/itm-power-receives-funding-t…
Shell gibt bekannt, - in Deutschland 400 H2 Station mit Partnern zu bauen -
Wer ist - oder sind diese Partner -

Dabei kommen einige in Frage - Shell ist an NOW und im H2Mobility Kreis beteiligt - wer hier vertrete ist ist ja bekannt..

Interessant ist aber der Nel Tweet vom 16 Januar
...
Mehr
The first @Shell station with our H2Station technology in California is now open for fueling! #ProudMoment https://cafcp.org/blog/citrus-heights-sacramento-area-hydrog…

Das heisst Shell arbeitet auch mit Nel zusammen -
Was bedeuten könnte, dass der Start zum Bau von H2 Tankstellen in Deutschland noch VOR NikolaMotor USA starten könnte - und Nel hierfür weitere Kapazitäten - KnowHow uva benötigt hat - daher die KE

Wir werden sehen - würde aber Sinn machen - und sicher Kursrelevant.
Gründe für die zurückhaltende News Politik gibt es reichlich - denke aber spät nach den Q4 2018 Zahlen werden wir es erfahren

Weiter Kaufgelegenheit
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.855.674 von GlobalGarant am 12.02.19 19:06:03Auch in Darmstadt haben wir nun eine H2 Tankstelle, an der Shell Tankstelle am Loop5.

Beim unten aufgeführten Link kann man sehr gut den bereits aktuellen Stand der H2 Tankstellen in Deutschland/Europa sehen...und ja, Shell arbeitet mit NEL zusammen im Hydrogen Council;-)

Die sind schon viel weiter als manche denken oder die, die hier immer alles schlecht reden.

https://h2.live/
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.856.547 von alterknacker am 12.02.19 20:20:45
Warum Nikola erfolgreich sein könnte.
Ja sicher, Nikola nimmt den Mund recht voll, spuckt goße Töne, ändert schnell mal die Technologie und verschiebt Termine. Kennt man auch mehr oder weniger von Tesla.
Über die Finanzen weiß man nichts genaues.
Fest steht, Nikola hat eine Vision und einen ungefähren Plan, wie die Vision zur Realität werden kann.
Was für Nikola spricht, ist die Person Trevor Milton.
Als junger Unternehmer hat er schon mehrere Unternehmen gegründet und wieder verkauft.
https://www.bizjournals.com/phoenix/news/2018/10/19/trucking…
Genauer gesagt, als Co-Founder von fünf Unternhemen.
https://www.ccjdigital.com/trevor-milton-wants-to-revolution…
Er weiß also, wie man ein Geschäft aufbaut. Wenn er die Geschäft wieder verkauft hat, so gehe ich davon aus, waren diese auch wirtschaftlich ertragreich. Sonst würde niemand ihm Geld dafür bezahlen.
Ein weiter Grund: Er war CEO von dHybrid Systems.
http://www.dhybrid.de/en/case/india-noamundi
"Unser Know-How als Marktführer für hybride Energieerzeugung und deren Steuerung schätzen industrielle Kunden weltweit, um Energiekosten, CO2 Ausstoß und Umweltbelastungen in der bisherigen Stromerzeugung deutlich zu senken."
http://www.dhybrid.de/de/home
Für die Erzeugung von Wasserstoff werden riesige Mengen an kostengünstiger Energie benötigt.
Als CEO von dhybrid hat sich T. Milton genau damit beschäftigt.
Der Mann hat schon einiges geleistet! Das ganze geschieht sicher in einer typisch amerikanischen
hämdsärmligen Manier.
Sie können an ganz vielen Punkten scheitern.

Aber wie sagte unser Dozent: "Es gibt immer wieder innovative Unternehmen, welche etablierte große Konzerne einfach rechts überholen"
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.852.569 von gl_77 am 12.02.19 14:25:15
Zitat von gl_77:
Zitat von urfin: Er hat von Charttechnik keine Ahnung,wir sehen hier erst noch die 0,48


Dann zeige uns doch mal deinen Chart ... einfach nen Kurs reinsetzen kann jeder.


Kommt hier noch etwas ... oder alles nur heiße Luft und keine Ahnung vom Chart? Hier tummeln sich aber auch Trolls rum.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.860.660 von gl_77 am 13.02.19 10:22:20Also diese Aktie bitte nicht schlecht machen wird alles gut
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.858.131 von Natt am 12.02.19 23:01:53Ich denk mal hier ist etwas durcheinander gekommen.

Das deutsche Unternehmen in ihrem Beitrag wurde sicher nicht von Trevor Milton gegründet.

Tatsächlich war es ein gleichnamiges US Unternehmen aus Utah welches LKW auf Gasbetrieb umgerüstet hat. https://www.bloomberg.com/research/stocks/private/snapshot.…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.867.056 von markleb79 am 13.02.19 20:34:20Du hast recht. Danke für den Hinweis.
Weiter gute News im gesamten Wasserstoff Bereich - jetzt auch verstärkt im Thema Energy und Kraftwerke

1. 150 Mio Powertogas Projekt in Lingen - Deutschland

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/osnabrueck_emsl…

2. Australien Yara und Engie

https://www.gasworld.com/engie-and-yara-to-test-technology/2…

wobei Yara in Australien mit NelAsa seit 2016 ein Testprojekt betreibt und auch Kontakte zur franz Engie bestehen - hier könnte auch zukünftig eine Zusammenarbeit möglich sein (wüsste nicht, warum die jetzt auf einmal jemand anderen nehmen sollten)

schon gestern haben einige H2 Aktien zweistellig zugelet nach positiver Stimmung bei Bloom und der Info zu einem weiteren BrennstoffzellenWerk legen heute auch
PlugPower und
Fuelcell Energy bis zu 14% zu

Der gesamte Markt ist in Bewegung, selbst Ballard steigt fast tgl 3-4 % und das vor den Zahlen.

Ein weiteres Plus für Nel ist, dass sie ohne News stabil im KE Bereich bleiben und damit bei einer MK von über 600. Ich kann mir vorstellen, dass Nel auch gut beraten ist, grosse Investoren für länger zu binden - wie mit der letzten KE - genau aus diesem Grund -
Eine hohe MK verhindert, dass ein anderer Player auf die Idee kommt sich Nel günstig zu schnappen - mit den Aussichten wird im Falle positiver News ein Auftragsvolumen von mehreren MRD realisiert - und somit würde Nel in eine neue Liga aufsteigen.

Langfristige Investoren werden daher ihre Pakete nicht mehr billige abgeben - und wir reden mittlerweile ja nicht nur über Nikola Aufträge sondern über Projekte in Norwegen und Schweiz (kleinere) Deutschland (über 400 stationen) und natürlich der gesamte Bereich Asien.

Mehr als in den USA, wo Nikola nur Trucks verkauften kann, wenn die Infrastruktur steht (ist Bestandteil des Vertrages zum Beispiel beim Anheuser-Deal) - stehen Japan SüdKorea und China unter Druck , die Stationen schnellstens umfänglich zur Verfügung zu stellen
Japan - wegen der H2 Vorgabe der Regierung und dem Prestige - Vorzeige Projekt Olympia 2020
Süd Korea - wegen eigener Autobauer Hyundai die ihre Autos bereits auf den Markt bringne
China - wegen der Verbote für Verbrenner -

Zwar gibt es weltweit ca 5 Unternehmen , die hier liefern können - Da der Bedarf aber weltweit zeitgleich und massiv entsteht, werden die alle gut zu tun bekommen

Auch aus diesem Grund denke ich , war die KE richtig und wichtig und da ich zu den Investoren gehöre die ihr "Nel-Paket" nicht vor 2025 billig abgeben wollen habe ich auch die Geduld auf die Aufträge zu warten

Wie oben erklärt dürfte das bis spät Ende 2019 der Fall sein U(wenn dann nichts Nachweisbares auf dem Tisch liegt würde ich auch anfangen zu zweifeln...ist aber noch gut Zeit bis dahin()

Enjoyyourlive
Keine Sorge, das läuft wie von selbst, weil die ganz Großen es so in DAVOS beschlossen haben.


http://hydrogencouncil.com/study-how-hydrogen-empowers/


Sehr interessant: Die Liste der beteiligten Firmen (incl. NEL) sowie die "Videos". Die haben es in sich.
Dort ist auch der Roll-Out-Plan, bzw die Beschreibung des anvisierten Weges: Länder wie Kanada, Norwegen, BRD, GB, Japan ua haben eine Vorreiterrolle und beginnen, in den nächsten 15 - 20 Jahren zieht der Rest der Welt hinterher.
Die zu erwirtschaftlichen Umsätze sind unvorstellbar: 2500 Billionen US-Dollar.
Bereits mehr als 10%+ mit Nachkauf FuelCell Energy und plugPower Heute erstmals seit 2017 wieder Neueinstieg bei 1. ITM POWER - dem wichtigsten und interessantesten UK H2 Wert, der mit 0,25 weit unter dem Preis der letzten KE von 0,40 gehandelt wird. Mittlerweile dürfte die gesamte Brexit Angst eingerechnet sein - da egal wie der ausgeht ITM solange eine fast-Monopol Stellung auf der Insel hat dürfte der Kurs sich dem gesamten H2 Hype spät Anfang April anschliessen und so schnelle 25% plus möglich sein - langfristig sehe ich auch hier Chancen auf über 1.-Euro 2. Des weiteren heute nochmal nachkauf WEICHAI - China - zu 1,20 Nach dem Trump-Zölle Stress sehe ich hier Potential 2021 auf 3,.Euro und mehr - Die haben den Markt der Ausstattung von öffentlichen Personenverhehr - Stadt-Über-Land Busse etc fest in ihrer Hand und mit guten strategischen Beteiligungen - Hydrogenics und Ballard sind sie bereits gut für H2 gerüstet 3. Nachkauf ProtonPowerSystems zu 0,085 immer noch billigster deutsche H2 BrennstoffzellenWert der meiner Meinung nach bis 2022 alle anderen in der Performance schlagen wird - Enger titel - gute Beziehungen beste Produkte und gute Projekte - CitiyCar mit eGoMobile - und Truck beides ab 2021 Gestriger Hype bei FCEL und PlugPower gutes zeichen für allgemeinen H2 Hype - andere Werte wie Hexagon - Hydrogenics u.a. haben bereits mehr als 30% Plus schon in diesem Jahr und hier gibts noch viel Aufholpotential 3. NEL ASA unverändert in Lauerstellung - bei Auftragsbestätigung Ausbruch auf 0,75-0,80 bis Mai 2019 möglich Allen Investierten viel Spass und die richtige Auswahl - ein paar Tenbagger sind hier noch zu bekommen

H2Investment mit Wasserstoff in die Zukunft der Energie und Mobilität investieren | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1280798-141-150/…
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.883.838 von GlobalGarant am 15.02.19 14:46:31Ja, es ist wirklich enorm wieviel Geld du mit H2 Aktien verdienst :rolleyes:



1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.889.331 von luxanleger am 16.02.19 09:13:46sogar mit dem Verweis auf meine Wikis bist du nur die Nr 12...
Die Geschichte ist so Alt wie die Kohlekraftwerke in den USA
und wurden schon Anfang 2018 erklärt....laaaangweilig..

Aber interessant ist die Performance der H2 Werte im H2Investment seit Januar 2019
Wer hier den Tipps gefolgt ist konnte mit fast allen Werten Gewinne von 15-40% machen
-in2 Monaten...

und auch mein Return Favorit FCEL ist diese Woche wieder aufgewacht - hier konnte man allein verg. Woche 30% Gewinne mitnehmen..

Ist wohl so ein Deutsch-ding sich an vermeintlichen Flops anderer zu ergötzen- da kann man so schön von eigener Erfolglosigkeit ablenken..

Denke mal wir sehen hier den Neustart eines H2 Hypes - den man super traden kann...Mal seen , wer bis Ende 2019 die meisten Gewinne mitnehmen kann..

Meine Invest Quote ist im Febr bei H2 wieder bei 75% und mehr - Wenn die Zölle-USA Kriese endet werden wir im März einen Börsen Boom erleben dem die Skeptiker wieder mal von der Seite betrachten und sich die Finger Wund schreiben über Überbewertung und Krisen-Szenarium während die Anleger die nach vorne schauen jede Woche Gewinne mitnehmen..

Allen H2 Investierten weiter viel Spass -die Charts einiger Werte zeigen steil nach oben - die Hektik bei Nel - wow 3 Wochen keine News, das kann die Smartphone Youtube Generation gar nicht aushalten - die brauchen ihren täglichen News Kick sonst kommen die ersten bedenken...
Die sollten keine Aktien kaufen sondern Bitcoins oder gleich ins Casino gehen

H2 - Ziel ist immer noch die Zeit 2021 bis 2025 - hier entscheidet sich der WEg für die Zukunft der Energy und Mobility - Vll war 2017 Einstieg 1 Jahr zu früh - aber hier werden viele neue Millionäre gemacht - Willkommen im Club

Enjoyyourlive

mimimi ihr Basher - wieder eine Woche Gewinne verpasst -
Nikola - CEO Interview -

https://www.trucks.com/2019/02/18/qa-nikola-founder-trevor-m…

Auch
Toyota kommt heute mit der Vorstellung des FuelCell Busse heraus und für ein japanisches Unternehmen untypisch sparen sie nicht mit Euphorie Für mich nach dem gestrigen Einstieg bei ITM Power heute massiver Kauf von PowercellSweden - die Brennstoffzellen Produzenten, die bei Nikola Motor - Trucks - im Gesrpäch sind und auch beim Mirai Toyota - Asien - Geschäft nicht nur einen Fuss im Markt haben. Hier zwei links, die die Verknüpfung erklären - für mich Strong Buy Powercellsweden Meine Anteile an den anderen Brennstoffzellen Anbietern halte ich weiterhin und habe wie bereits erwähngt die Position FuelCellEnergy letzte Woche nachgekauft - (https://www.entergislaved.se/wp-content/uploads/2018/03/6.-P… http://www.ecns.cn/m/news/sci-tech/2019-02-18/detail-ifzerat… Aktuell halte ich in diesem Segment Ballard Power FuelCellEnergy ProtonPowerSystems PowercellSweden Auc die Twitter News zum Interview Nikola Motor sind heute interessant - hier halte ich im Bereich Station-Bau NelAsa Linde ITM Power (grosses Potential vergleich MK mit Nel - einen Jahresumsatz von 34 Mio und eine MK um die 80 Mio - sowie grosses Wachstum und gute Kooperation mit Shell evtl Montopol in UK) Weitere H2 Aktien im H2Investment Fonds - die meisten seit Januar über 25% im Plus - Der Markt scheint die Delle von 2018 gut überstanden zu haben und ist auf dem Weg in einen neuen H2 Hype. Egal ob man daran glaubt - rein charttechnisch sind die meisten Aktien in einem Aufwärtstrend - und wie immer gilt never fight the Trend Allen Investierten weiter viele Gewinne - könnte Ralley Start für 3-4 Jahre sein Enjoyyourlive

H2Investment mit Wasserstoff in die Zukunft der Energie und Mobilität investieren | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1280798-141-150/…
FCEL - Tenbagger - Tipp startet weiter durch - heute schon wieder #+8%
Weiter Nel Position nachgekauf - 0,505 -

Bester Grund

Negativ Stimmung und DerAktionär mit Maydorn spricht GEGEN Wasserstoff und GEGEN Nel

für mich der beste Kontraindikator und bei der aktuellen Investition sowie internationale Förderung von Canada bis Australien einfach eine Arrogante Ignoranz der Tatsachen

H2Investment - auch PlugPower mit guten News über neue FuelCell Generation
eigentlich kann man gerade den gesamten Markt kaufen
Stimmung weiter gut ausser bei Nel aber auch hier genug Stellungnahmen von Trevor von Nikola auf Twitter

erinnert startk an das Tesla Bashing 2014
Also kann man sich ausrechnen wieviel Geduld hier trotz H2 Hausse erforderlich sein wird

Gute Ergebnisse und Produktionsanlauf nicht vor 2021 - wenn man die Startschwierigkeiten von Tesla betrachtet (S Model - Verzögerung Model3) dann muss man auch mal mit 1 Jahr Verschiebung rechnen

Wenn die Kunden aber bei der Stange bleiben - kein Problem
Sicher ist das alles trotzdem nicht - für mich aber DIE Technoloigie Wende bei Energy -Kraftwerken FCEL - bis Transport - Mobility - Autos Busse Trucks - Schiffe - Züge - Drohnen
ein
BILLIONEN Markt

nichts ist spannender als Wirtschaft - gruss an alle zukünftigen Mulitmillionäre
Enjoyyourlive
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.910.728 von GlobalGarant am 19.02.19 15:52:52So richtig sehe ich den Grund für den Fall heute nicht. Dass die in Oslo unter 5 NOK fällt hatte ich ehrlich gesagt nicht gedacht.
Die KE wurde zu einem Preis von 5,4 gemacht, kaum zu verstehen, dass die "Neuen", die ja schon lange vor der KE festgestanden haben müssten, gleich mal mit 10% in die Miesen fahren.
Auf der anderen Seite ist so ein kursabfall kurz vor den Zahlen auch deshalb nicht zu verstehen, da die Updates ja die Zahlen weitestgehend vorweggenommen haben und ich nicht glaube, dass unmittelbar noch Überraschungen kommen.
Alles nur schlechte Stimmung ? Knapp 20% in ein paar Tagen ist schon ne Menge........
Nach dem Bericht in den Nachrichten über die neuen Grenzwerte des Schadstoffausstoßes bei Bussen und Lkw's bis 2030 sehe ich für NEL, Nicola Motors und Powercell sehr starke Steigerungsmöglichkeiten
https://www.focus.de/auto/news/klimaschutz-eu-schreibt-lkws-…
Das fragst du wirklich?
Bei einer Aktie die hoffnungslos überbewertet ist und von einigen hochgepusht wird, obwohl sie nur Geld verbrennt, mit Wasserstoff....:rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.910.728 von GlobalGarant am 19.02.19 15:52:52Wenn man sich mit Fachleuten aus der Branche Heizungsbau und Elektrik unterhält, wird schnell klar warum H2 deutlichst im Vorteil ist wie bereits vermutet.

Da können sogenannte "Finanzleute" sagen was sie wollen, Zahlen-Daten-Fakten ;)
Ich finde Herr Maydorn hat was Wasserstoff an geht keine Ahnung.H2 ist ein Milliarden Markt und NEL ist in meinen Augen eher günstig bewertet.Finde Tesla völlig überbewertet und Elektro hat in meinen Augen keine Zukunft.Wasserstoff lässt sich super schnell Betanken Bedarf keine größere Infrastruktur umbau im Gegensatz zu Elektro.Gerade bei den LKW`S Schiffen wird sich Wasserstoff durchsetzen und NEl ist ganz vorne mit dabei.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.916.116 von Investor85 am 20.02.19 08:15:46Wir wollen doch bei den Fakten bleiben, oder?

Nel ist mit einer MK von > 600 Mio. keinesfalls günstig bewertet. Sie machen bisher nur Verluste!!!

Man kann an Wasserstoff glauben und investieren, muss aber klarstellen das es eine hochspekulative Anlage ist! Dies scheint hier nicht jedem klar zu sein, so wie die Aktie schöngeredet wird.

Grüße
Lux
Tesla hat am Anfang auch Verluste gemacht.Woran machst du es fest das ein Unternehmen mit über 700 Mio zu hoch bewertet ist.Hier wird die Zukunft gehandelt und wenn die H2 LKW´s gut ankommen geht es hier schnell in den Mrd Bereich.Die Umweltauflagen werden immer stärker .Wasserstoff hat Zukunft und China ist mit NExo ganz weit vorne.Denke hier werden folge Aufträge kommen.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.916.308 von Investor85 am 20.02.19 08:33:15Lieber Kollege aus Entenhausen, Tesla ist das Hobby eines Milliadärs. Ob das was wird ist auch reine Spekulation.

Wasserstoff ist hochinteressant und kann ein Milliardengeschäft werden, weiß man aber noch nicht.
Sollte es so kommen und Nel verdient Geld, wird man noch kritischer auf die Aktie schauen KGV usw.

Außerdem hat Nel kein Alleistellungsmerkmal, die Konkurenz wird mitwachsen und die Margen werden kleiner, eben Wettbewerb!

Wenn es soweit ist, kann man immer noch einsteigen und den vermeintlich besten Wert raussuchen, so macht es Warren Buffet z.B.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.916.308 von Investor85 am 20.02.19 08:33:15
Zitat von Investor85: Tesla hat am Anfang auch Verluste gemacht.Woran machst du es fest das ein Unternehmen mit über 700 Mio zu hoch bewertet ist.Hier wird die Zukunft gehandelt und wenn die H2 LKW´s gut ankommen geht es hier schnell in den Mrd Bereich.Die Umweltauflagen werden immer stärker .Wasserstoff hat Zukunft und China ist mit NExo ganz weit vorne.Denke hier werden folge Aufträge kommen.


Ja, Wasserstoff hat Zukunft.
Aber:
Pardon,
Der Nexo kommt aus Südkorea - und nicht aus China! :cool:

Zukunft im Alltag. Wasserstoff für alle – Was der Hyundai Nexo besser macht
...
https://www.handelsblatt.com/auto/test-technik/zukunft-im-al…
url]

In China ht vorerst mal der Batterie-Antrieb absoluten Vorrang" target="_blank" rel="nofollow">https://www.handelsblatt.com/auto/test-technik/zukunft-im-al…
url]

In China ht vorerst mal der Batterie-Antrieb absoluten Vorrang
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.917.772 von Cemby am 20.02.19 10:35:46Ergänzend:
In China hat der Batterie-Antrieb vorerst Vorrang vor allen anderen Alternativen.
Erst danach kommt H2. :):D
Ich habe -siehe Ariva Eröffnung Nel Forum - Nel bereits im July 2017 empfohlen - Da war Wasserstoff noch - ein totes Pferd ohne Zukunft - und DerAktionär hatte ausser Ballard und Plug nicht viele H2 Aktien auf dem Schirm
Seitdem hat DA fast alle Aktien die in meinem H2 Portfolio enthalten sind als KaufKandidaten empfohlen was ich nicht negativ finde

Aber ich habe von Anfang an den dadurch entstanden TraderHype als negativ beschrieben und mich dann auch aus Ariva zurückgezogen weil die Trade die DA folgen bekannt sind schnell rein - reich werden und schnell raus zu traden - kein profundes Mittel bei Zukunfts-Wachstums-Aktien die erst 2021 nachweisen werde, ob ihr Konzept aufgeht.

DA hat zudem das Model immer einen Pro und einen Contra Schreiberling zu veröffenlichen - siehe Tesla und jetzt siehe Nel - Dadurch können sie sich am Ende immer als Gewinner hinstellen -Einer von Beiden hat ja immer Recht.

Die Ungeduld der Trade mit Nel ist genau die Folge aus dem DA Hype , Zocker, die im Minuten Takt mit Infos gefüttert werden wollen und tgl eine Bestätigung ihrer Entscheidung benötigen vergleichbar mit Junkies.

DAS ist aber nicht die Aufgabe eines Unternehmens - ebenso wie ein Präsident, der 11 Tweets pro Tag rauskotzt kein guter Leader ist sind Unternhemen besser beraten, die sich mit der Entwicklung ihres Produktes und der Aufträge beschäftigen als mit der tgl Aktionär-Befriedigung.

Nel hat Zahlen am 27 Febr versprochen - wie die ausfallen werden ist bereits kommuniziert - was bitte sollen sie jetzt 10 Tage davor noch alles posten

Zudem ist es normal am Tag der Zahlen auch die Aussichten für das kommende Jahr sowie Aufträge Kunden Partner und Strategie darzustellen also am 27 Febru - nicht vorher

Was die Fakten zu Nikola betrifft gibt es auch dafür ein Datum - April - nicht 20 Febru oder 3. Mrz - APRIL

lasst euch also von dem gelaber nicht verunsichern - es hat sich NiX geändert -
Der GEsamt H2 Markt haussiert - sogar meine Tenbagger Empfehlung FCEL steig 50% in einer Woche und es gibt noch einige andere unterbewertete Aktien
Wer also die Zeit bis zu den Nel Zahlen niht aushält sollte sich weiter mit anderen günstigen Werten eindecken
FCEL
ProtonPowerSystems
ITM Power (übrigends gleiches Segment wie Nel - gute Zahlen diese Woche ) Kursverdoppler bis Mai wahrscheinlich
..schöne Analyes hier ..
http://www.more-ir.de/d/17583.pdf

zudem habe ich noch ein paar Kauf order bei Nel 0,47 eingestellt für den Fall einiger NoLimit Verkäufe ein guter Zeitpunkt einzusammeln

viel Erfolg
Enjoyyourlive
https://www.gasworld.com/hydrogens-time-has-come/2016645.art… ...immer Cool bleiben,die Akkus haben eh keine Chance auf lange sicht...niemand kann so viel Gigawatt an Strom Erzeugen um mehrere Millionen Elektro-Fahrzeuge zu laden wenn jeder 2. In Europa eines fährt...ausser die Wissenschaft bekommt endlich die Kernfusion zum funktionieren...meine Meinung!!!! Deshalb.... Wasserstoff wird Akku um Längen schlagen..also Cool bleiben imd sich von fallende. Kursen dwr NEL nicht verrückt machen lassen...imd schon garnicht von Analysten die Kurse Negativ beeinflussen 😎😎😎😎😎
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.927.015 von HanfSolo am 21.02.19 00:04:48Und wie wird Wasserstoff erzeugt? Man benötigt genauso viele Gigawatt bzw. noch mehr, Verluste eingerechnet!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.927.198 von luxanleger am 21.02.19 06:03:28
Zitat von luxanleger: Und wie wird Wasserstoff erzeugt? Man benötigt genauso viele Gigawatt bzw. noch mehr, Verluste eingerechnet!


Schon mal was von "Erneuerbare Energien" gehört ???? 😘👩🤦
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.927.198 von luxanleger am 21.02.19 06:03:28Hier mal zur Info,
das war der technische Stand schon 2015.

Tante Google hilft.

https://www.wiwo.de/technologie/green/neues-verfahren-forsch…

Die richtig reichen Eliten haben sich schon vor einigen Jahren komplett aus dem Ölgeschäft zurückgezogen und auf Gas und saubere Energie umgestellt.

Macht Euch einfach mal in Ruhe Gedanken darüber warum gerade für zig Milliarden Dollar in Amerika neue Gas Häfen für Riesentankschiffe entstehen und auch warum die USA mit aller Macht gegen die Nordstream Pipline ist.

Gas zu H2o kommt und als Energiespeicher sowieso.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.927.198 von luxanleger am 21.02.19 06:03:28
Zitat von luxanleger: Und wie wird Wasserstoff erzeugt? Man benötigt genauso viele Gigawatt bzw. noch mehr, Verluste eingerechnet!


...ach ja...da war noch die Erfindung der Firma "HyperSolar"...gewinnung von Wasserstoff durch Sonnenenergie.....Jesus,gibt den unwissenden ein Buch,einen Fernseher oder eine Internetfähge Plattform 😉😉
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.927.966 von HanfSolo am 21.02.19 08:29:34OK, dann erkläre mir unwissenden doch bitte warum man mit Solarenergie nicht direkt Batterien laden kann und den Umweg über Wasserstoff gehen muss was wiederum mit Verlusten behaftet ist!

Bin auf deine "Aufklärende" Antwort gespannt, vllt. habe ich ja in Physik geschlafen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.927.966 von HanfSolo am 21.02.19 08:29:34Das ist noch nicht Marktreif,die forschen noch
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.928.086 von luxanleger am 21.02.19 08:37:37Ich dachte du bist schon weiter,ist doch Schnuppe da eh Zuviel Strom da ist in der Spitze ,verschenken oder abschalten bei ständigem Ausbau macht keinen Sinn dann doch lieber in was gescheitem umwandeln was uns antreibt ,wärmt und ernährt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.928.086 von luxanleger am 21.02.19 08:37:37
Zitat von luxanleger: OK, dann erkläre mir unwissenden doch bitte warum man mit Solarenergie nicht direkt Batterien laden kann und den Umweg über Wasserstoff gehen muss was wiederum mit Verlusten behaftet ist!

Bin auf deine "Aufklärende" Antwort gespannt, vllt. habe ich ja in Physik geschlafen.


Umwandlung von einer in die andere Form ist immer mit Verlusten behaftet...und im übrigen...Wasser wird auf der Erde nicht weniger..es ändert nur seinen Agregat Zustand und ist fast unbegrenzt verfügbar 👍
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.928.269 von urfin am 21.02.19 08:49:48
Zitat von urfin: Das ist noch nicht Marktreif,die forschen noch


...Ein hoch auf die Neugier des Menschen..irgendwann ist auch diese Erfidung Serienreif !!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.928.335 von HanfSolo am 21.02.19 08:54:23
Zitat von HanfSolo:
Zitat von luxanleger: OK, dann erkläre mir unwissenden doch bitte warum man mit Solarenergie nicht direkt Batterien laden kann und den Umweg über Wasserstoff gehen muss was wiederum mit Verlusten behaftet ist!

Bin auf deine "Aufklärende" Antwort gespannt, vllt. habe ich ja in Physik geschlafen.


Umwandlung von einer in die andere Form ist immer mit Verlusten behaftet...und im übrigen...Wasser wird auf der Erde nicht weniger..es ändert nur seinen Agregat Zustand und ist fast unbegrenzt verfügbar 👍


Es geht aber um deine Behauptung, Zitat:
https://www.gasworld.com/hydrogens-time-has-come/2016645.art… ...immer Cool bleiben,die Akkus haben eh keine Chance auf lange sicht...niemand kann so viel Gigawatt an Strom Erzeugen um mehrere Millionen Elektro-Fahrzeuge zu laden wenn jeder 2. In Europa eines fährt...ausser die Wissenschaft bekommt endlich die Kernfusion zum funktionieren...meine Meinung!!!! Deshalb.... Wasserstoff wird Akku um Längen schlagen..also Cool bleiben imd sich von fallende. Kursen dwr NEL nicht verrückt machen lassen...imd schon garnicht von Analysten die Kurse Negativ beeinflussen 😎😎😎😎😎

NEL ASA - Elektrolyse-Spezialist aus Norwegen | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1222113-2081-209…


Die ja somit für die Katz ist, um es mal lax auszudrücken. Also bitte vorher überlegen und dann schreiben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.928.497 von luxanleger am 21.02.19 09:08:46
Zitat von luxanleger:
Zitat von HanfSolo: ...

Umwandlung von einer in die andere Form ist immer mit Verlusten behaftet...und im übrigen...Wasser wird auf der Erde nicht weniger..es ändert nur seinen Agregat Zustand und ist fast unbegrenzt verfügbar 👍


Es geht aber um deine Behauptung, Zitat:
https://www.gasworld.com/hydrogens-time-has-come/2016645.art… ...immer Cool bleiben,die Akkus haben eh keine Chance auf lange sicht...niemand kann so viel Gigawatt an Strom Erzeugen um mehrere Millionen Elektro-Fahrzeuge zu laden wenn jeder 2. In Europa eines fährt...ausser die Wissenschaft bekommt endlich die Kernfusion zum funktionieren...meine Meinung!!!! Deshalb.... Wasserstoff wird Akku um Längen schlagen..also Cool bleiben imd sich von fallende. Kursen dwr NEL nicht verrückt machen lassen...imd schon garnicht von Analysten die Kurse Negativ beeinflussen 😎😎😎😎😎

NEL ASA - Elektrolyse-Spezialist aus Norwegen | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1222113-2081-209…


Die ja somit für die Katz ist, um es mal lax auszudrücken. Also bitte vorher überlegen und dann schreiben.


..bin und will kein Lehrer für andere sein,jedoch ist das aufspalten von Wasser besser als die massenhafte ausbeutung und Zerstörung der Natur um riesige Lithium und Kobaldvorkommen ab zu bauen...klar, Brennstoffzellen Fahrzeuge brauchen auch Akkus,ganz klar...aber nur zu einem Bruchteil von dem,der sonst in einem voll elektrisch angetriebenen Fahrzeug verbaut wird...
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.928.335 von HanfSolo am 21.02.19 08:54:23
Zitat von HanfSolo: Umwandlung von einer in die andere Form ist immer mit Verlusten behaftet...und im übrigen...Wasser wird auf der Erde nicht weniger..es ändert nur seinen Agregat Zustand und ist fast unbegrenzt verfügbar 👍


Hat zwar gar nichts mit dem Aggregatzustand zu tun aner sonst bin ich bei dir. E-Mobilität ist eine „Zwischenlösung“ um uns Bürger die Kohle aus dem
Sack zu ziehen, vergleichbar mit den „Energiesparlampen“, ein Rohrkrepierer.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.928.686 von Harz5er am 21.02.19 09:23:44
Zitat von Harz5er:
Zitat von HanfSolo: Umwandlung von einer in die andere Form ist immer mit Verlusten behaftet...und im übrigen...Wasser wird auf der Erde nicht weniger..es ändert nur seinen Agregat Zustand und ist fast unbegrenzt verfügbar 👍


Hat zwar gar nichts mit dem Aggregatzustand zu tun aner sonst bin ich bei dir. E-Mobilität ist eine „Zwischenlösung“ um uns Bürger die Kohle aus dem
Sack zu ziehen, vergleichbar mit den „Energiesparlampen“, ein Rohrkrepierer.


Yes..da bin ich auch ganz bei dir...denn..vor 2 Jahren oder so hatte ich da was von einwr Umfrage auf N-TV gelesen,wo die Oberen Chef-Etagen der grossen Autokonzerne befragt worden sind,was diese von E-Mobilität halten...aussage ALLER: Batterie betriebene Fahrzeuge haben auf laaange sicht KEINE ZUKUNFT...😎
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.928.782 von HanfSolo am 21.02.19 09:29:20Selbst bei E-Roller ,die Ladezyklen von 500-800 mal und dann kannste n neuen Akku für 800 Euro kaufen na fein,abgesehen davon das die nie die Geschwindigkeit und Reichweite bringen schon gar nicht mit abnehmendem Akkuladestand ,statt 45 nur 35 km/h ,statt 60 km Reichweite eher nur 35 bis 40 ,zumindest bei der Chinaware.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.929.064 von urfin am 21.02.19 09:53:39Uno gibt an, dass die Batterie nach 1000 Vollladungen noch 70% der Grundkapazität besitzt. Außerdem zahlst du für 100km Reichweite rd. 90 cent.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.928.782 von HanfSolo am 21.02.19 09:29:20Das ist nix Neues, aber das merkt der Rest auch noch :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.929.601 von Wildberger am 21.02.19 10:35:40Dann lies mal die Fahrberichte auf Amazon,wenn dann noch der Akku fest verbaut ist und richtig Frost abbekommt dann gute Nacht Marie,ging mir mit meinem Pedelec genauso,Batterie futsch
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.931.152 von urfin am 21.02.19 12:51:22
Akku-Experte
In jeder Gebrauchsanweisung für Pedelecs steht drein, das der Akku im Idealfall bei Zimmertemperatur zu lagern ist. Sicher nicht bei Frost. Für E-Wagen dürften Garagen angesagt sein, sonst wird es schwierig.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.927.966 von HanfSolo am 21.02.19 08:29:34
Zitat von HanfSolo:
Zitat von luxanleger: Und wie wird Wasserstoff erzeugt? Man benötigt genauso viele Gigawatt bzw. noch mehr, Verluste eingerechnet!


...ach ja...da war noch die Erfindung der Firma "HyperSolar"...gewinnung von Wasserstoff durch Sonnenenergie.....Jesus,gibt den unwissenden ein Buch,einen Fernseher oder eine Internetfähge Plattform 😉😉



Statt andere User mit blöden Sprüchen zu beleidigen sollten sie sich lieber selber etwas genauer über die Energiewirtschaft informieren.

Ihre Aussagen sind einfach nur plump und laienhaft. Das zitierte Unternehmen wiederum ist ein typischer Penny Stock der nur in Börsenbriefen bekannt ist aber kaum mal in seriösen Fachmedien aufschlägt
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.936.639 von markleb79 am 21.02.19 20:38:32
Zitat von markleb79:
Zitat von HanfSolo: ...

...ach ja...da war noch die Erfindung der Firma "HyperSolar"...gewinnung von Wasserstoff durch Sonnenenergie.....Jesus,gibt den unwissenden ein Buch,einen Fernseher oder eine Internetfähge Plattform 😉😉



Statt andere User mit blöden Sprüchen zu beleidigen sollten sie sich lieber selber etwas genauer über die Energiewirtschaft informieren.

Ihre Aussagen sind einfach nur plump und laienhaft. Das zitierte Unternehmen wiederum ist ein typischer Penny Stock der nur in Börsenbriefen bekannt ist aber kaum mal in seriösen Fachmedien aufschlägt


..Oh das weiss jemand nicht das es die Firma schon lanher gibt als ee selbst alt ist..oh Mann...Ich sage nur H2 Konsortium,Der Aktionär,Gasworld etc,etc...die hanen alle keine Ahnung ??? 🤦
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.936.639 von markleb79 am 21.02.19 20:38:32
Zitat von markleb79:
Zitat von HanfSolo: ...

...ach ja...da war noch die Erfindung der Firma "HyperSolar"...gewinnung von Wasserstoff durch Sonnenenergie.....Jesus,gibt den unwissenden ein Buch,einen Fernseher oder eine Internetfähge Plattform 😉😉



Statt andere User mit blöden Sprüchen zu beleidigen sollten sie sich lieber selber etwas genauer über die Energiewirtschaft informieren.

Ihre Aussagen sind einfach nur plump und laienhaft. Das zitierte Unternehmen wiederum ist ein typischer Penny Stock der nur in Börsenbriefen bekannt ist aber kaum mal in seriösen Fachmedien aufschlägt


..aussedem hane ich niemanden beleidigt... höchstens etwas schroff angefahren
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.936.696 von HanfSolo am 21.02.19 20:44:04wie gesagt: plump und laienhaft!

und noch was: "Der Aktionär" als Fachmedium :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.929.601 von Wildberger am 21.02.19 10:35:40
Zitat von Wildberger: Uno gibt an, dass die Batterie nach 1000 Vollladungen noch 70% der Grundkapazität besitzt. Außerdem zahlst du für 100km Reichweite rd. 90 cent.



Ja, ist ja ganz toll.
Bei ca 300 Km Reichweite, wovon die nur träumen, wären es dann noch knapp über 200Km. Fährt einer viel, täglich 150 Km, heißt das jeden 2. TAg laden, also nach 2000 Tagen kann man mal an einen neuen Akku denken.
Aber auch diese Rechnung ist noch beschönt da mit nachlassen der Reichweite immer öfter Laden notwendig wird. Das heißt bei 150 km täglicher Fahrt wird tägliches Laden notwendig, also es werden weit unter 1000 TAge sein.
Dabei immer im Auge behalten, die Reichweiten die angegeben werden sind ohne Radio, ohne licht, ohne Klimaanlage, ohne Gebläse, bei angenehmen Temperaturen erreicht worden.
Wo liegt dann der Preis für 100 Km wenn man alle 3 Jahre einen Akku für viele 1000 Euronen braucht?

Übrigens hat mein 20 Jahre alter Mondeo Diesel mit 220 000 km heute immer noch mit einer Tankfüllung die selbe Reichweite wie vor 20 Jahren, und das sind fast 1000 Km, und ich stehe an der Tanke 4 Min.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.934.095 von Buchmit7Siegeln am 21.02.19 16:50:06Ja war meine Dämlichkeit ,aber wie machen das die Rollerfahrer mit fest eingebautem Akku in der Stadt ohne beheizte Garage?
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.938.088 von wohinistmeinGeld am 22.02.19 00:28:21Als Elektromeister weiß ich, dass nicht nur die Reichweite das Problem ist, sondern vor allem die Netze!
Allenfalls Einfamilienhausbesitzer und Firmen können sich einen Stromer zulegen und auch dort dürfte die Kapazität schnell an die Grenzen kommen. In Großstädten könnte man nur in der Nähe von Trafostationen Ladesäulen installieren, da die Querschnitte der Ringleitungen, welche unter den Fußwegen liegen, für diesen Leistungsbedarf nicht ausgelegt sind. Eine Schnellladesäule benötigt ca. 3x63A, was ungefähr auch ein MFH mit 10WE benötigt. Akkuautos werden somit für mich nur eine Nische bleiben!

gruß
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
2 Stationen - 6 mio Kunde - Wie vermutet --- Shell

Kooperation mit Toyota AirLiquide u,a, beschlossen

Nel - weiter auf dem Weg zu einem BigPlayer

Aufträge und Kontakte weltweit ein vielfaches des Nikola Vertrages und somit auf dem WEg
zu einem MRD Unternehmen - Daher Geduld und KE berechtigt -

Allen Investierten weiter viel Spass
Ziel 3,- Euro 2021

https://www.ccjdigital.com/stakeholders-form-group-to-develo…
Also Leute, verkauft Haus + Hof und investiert alles in Nel.
Eine Versechsfachung des Kapitals bis 2021 ist euch sicher.

Wenn nicht wird euch GG bestimmt mit etwas Geld aus seinen lukrativen Anlagen aushelfen....:rolleyes:

Wasserstoff ist eine Chance, ob es etwas wird zeigt die Zukunft. Aber das ständige sinnlose Gepushe nervt gewalltig! Man sollte auch die Risiken sehen und versuchen objektiv zu bleiben.
17 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Erster Schritt in den Asien Markt erfolgreich - Nel - Global voll im Plan https://newsweb.oslobors.no/message/470344 "Korea ist wirklich einer der Schnellsten im Einsatz von Wasserstoffstationen. Bis 2022 soll die Anzahl der Stationen von 30 auf über 300 Stationen erhöht werden. Wir freuen uns sehr über die Ausschreibung für zwei zusätzliche Tankstellen in Korea Wir sehen dies als Anerkennung unserer anhaltenden Ausrichtung und unseres Engagements für den Markt ", sagt Simon Choi, Sales Director und Vice President von Nel Korea. er Wert der vorgeschlagenen Stationslösung beträgt rund 2,8 Mio. EUR. Die H2Station®-Einheiten sollen 2019 in Gangneung und Samcheok installiert werden.

H2Investment mit Wasserstoff in die Zukunft der Energie und Mobilität investieren | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1280798-151-160/…
Die neuen Kooperationen sind - waren - bereits aus den veröffentlichten Planungen von Toyota Air Liquide und Shell zu vermuten -
Trotzdem ist die heutige Bestätigung der Beweis, dass Nel nicht nur ein kleiner Nikola Partner ist, sondern jetzt auch weitere Mrd - Umsätze erzielen kann
Das sind alles Projekte, die bereits finanziert teilweise schon abgeschlossen und teilweise schon gestartet sind.
Die Mrd H2 Investition in Californien wird also kein Konkurenz-sondern ein Partner Projekt - was für alle Seiten (Prouktion-Transport-Vertrieb-Tankstellen) mehr Gewinne bei der gesamten Wertschöpfung ermöglicht.

Hinzu kommt dann noch ein weiterer mrd Markt in Asien, der mit der ebenfalls heute veröffentlichten gewonnen Ausschreibung keine Utopie sondern reale Verträge -Auftrag und Umsätze bedeutet.

Das sind keine Wunschträume sondern Fakten mit genauen Zahlen - Viel Spass allen, die nicht auf die Null-Informations-Trolls hereingefallen sind und bei 0,48 nochmal nachgelegt haben - Bis 2021 werden wir noch viel Spass mit Nel haben und uns weiter köstlich über die Pfeiffen amüsieren, die verzweifelt versuchen hier zu erklären,warum sie nicht investiert sind

Vor allem derAktionär-Ex-Kriminelle Möchtegern Börsenexperte - Wasserstoff hat keine Zukunft - Da muss man schon krasse Medikamente nehmen, wenn man bei den aktuellen weltweiten Projekten immer noch im Mittelalter der Kohle Energie hängengeblieben ist.

...
ein schöner Start in den Vor-Frühling-
Natürlich wird es auch hier nicht ohne Probleme nahtlos in die Mrd MK gehen - Rücksetzer sind normal - Aber wichtig ist, sich an die Fakten Aufträge und offiziellen Infos der beteiligten Firmen zu halten - Toyota-AirLiquide-Bosch usw - anstatt sich auf Vermutungen egal ob positiv oder negativ zu stützen
Lest die IR News auf den Firmen Webseiten - Nur diese Infos zählen wirklich und zeigen wo der Weg hingeht.
..
Schönes Wochenende
Enjoyyourlive
Beispiel
Toyota info

https://toyota-regensburg.com/hp29306/Toyota-baut-Wasserstof…

und Air Liquide - Neue Monster Anlagen in Californien und Texas - hier entsteht der "Sprit" für die Mobile Zukunft

https://industrie.airliquide.de/blog/neue-wasserstoff-produk…

allein Partner oder Zulieferer an KnowHow und Service bei diesen Projekten zu sein ist ein neuer Mrd Markt - NEL 600 Mio - einfach zu rechnen - aber das hab ich schon oft genug hier vorgerechnet

wie immer - MAN MUSS NICHT IN NEL INVESTIEREN - WER KEIN VERTRAUEN HAT SOLL BITTE DIE FOREN VON DEUTSCHE BANK ODER BAUMONT BEGLÜCKEN ODER BITCOIN KAUFEN
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.938.460 von globalguru am 22.02.19 06:59:06So is es , Dazu kommen die Verbrauchsspitzen 12Uhr 18Uhr usw in dieser Zeit kommen die Läute nach Hause und wollen Laden nur die Sonne geht unter und der Wind legt sich bei Ostlagen auch gerade. Aber darum geht es nicht für die Automobilindustrie zählt erst mal nur das son paar Voreilige die CO2 Strafsteuer für die Konzerne verhindern .
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.939.511 von luxanleger am 22.02.19 09:25:32
Zitat von luxanleger: Also Leute, verkauft Haus + Hof und investiert alles in Nel.
Eine Versechsfachung des Kapitals bis 2021 ist euch sicher.

Wenn nicht wird euch GG bestimmt mit etwas Geld aus seinen lukrativen Anlagen aushelfen....:rolleyes:

Wasserstoff ist eine Chance, ob es etwas wird zeigt die Zukunft. Aber das ständige sinnlose Gepushe nervt gewalltig! Man sollte auch die Risiken sehen und versuchen objektiv zu bleiben.


Mahlzeit luxusanleger,
Sicherlich winken weitere Nel Asa Aktien gewinne, da die gesamte europäische Auto Indistrie nicht mehr soviele Oltimer halten.Die meisten kommen nicht über den Winter 2018/2019, da Sie ihre finanzielle Geldmittel für Reparaturen aufbringen müssen.So versuchen einige hier die Nel Asa Aktienmarke 0.600euro zu durchbrechen.Was meiner Meinung nach für Nort europa dringend erforderlich sei.Die Zukunft liefert im Frühjahr/Sommer 2019 hohe Kurs/Preis Bewegungen.So könne sich in erneuerbaren Umwelt verträglichen verhältnissen die Zahlen der Oldtimer in Deutschland verringern, und was machen Oldtimer Fans, wenn Sie mehr Geld zur Verfügung haben? Wahrscheinlich mehr in Nachhaltigkeit, und erneuerbaren energien ihr Geld zu investieren.
Mfg
GM
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.939.511 von luxanleger am 22.02.19 09:25:32Wiedereinstieg verpasst? :D Im Powercell-Thread hast du ein völlig andere Meinung :rolleyes:

gruß
15 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.940.401 von globalguru am 22.02.19 11:22:31
Zitat von globalguru: Wiedereinstieg verpasst? :D Im Powercell-Thread hast du ein völlig andere Meinung :rolleyes:

gruß


PC hat ja auch "nur" eine MK von ~ 270Mio. Hier sehe ich nicht ein so gr. Risiko wie bei Nel, MK ~ 645 Mio.

Wasserstoff sehe ich auch als Chance, wie ich schon geschrieben habe. In meinem Depot sind z.Zt. 4 Werte:

> SFC / Hexagon / PowerCell / Hydrogenics

Die ersten beiden verdienen ja schon Geld, hier ist die Gewichtung höher.
Und meine Meinung zu den anderen ist "hochspekulativ", nicht mehr, nicht weniger. Mich stört das Nel als "fast totsicher" hingestellt wird. Unsinn, kann voll in die Hose gehen. Aber jedem das Seine!

Grüße
Lux
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.940.585 von luxanleger am 22.02.19 11:44:45ich kann dir da nicht folgen!

KUV KGV Umsatz

PC = 7,55 neg. 3,6Mill€ 2017
Hexagon = 3,77 27 150,0Mill€ 2018
NEL = 1,62 neg. 28,8Mill€ 2017

Hexagon ist mein absoluter Favorit! Das ist die deutsche Linde nur viel kleiner und ohne Gabelstapler usw.! Die machen Gewinne, das KUV ist akzeptabel und die haben vor kurzem die Zulassung in US für Ihre Hochdrucktanks erhalten! Danach kommt NEL und dann ne Weile nichts! Bei Ballard und PC würde ich die nächsten Zahlen abwarten. Nur weil PC eine Kooperation mit Bosch unterzeichnet hat, drehen hier einige frei. PC macht nur 3,6Mill€ Umsatz und hat nur 30 Mitarbeiter, so dass mir dieser Wert am spekulativsten erscheint.

gruß
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.940.969 von globalguru am 22.02.19 12:41:43Klar ist PC auch hochspekulativ, deshalb auch von der Gewichtung sehr klein, selbst Totalverlust ist zu verschmerzen. Schreibe die Aktie aber auch nicht schön, wie es andere mit Nel machen. Wenn hier Nikola wegbricht kommst du nicht schnell genug aus dem Wert raus - aus!

SFC hast du vergessen. Die sind gut im Defence Bereich aufgestellt und der Umsatz wächst langsam aber beständig.

Mein Depot ist ausgewogen und steigt ständig, was noch lange nicht jeder von sich behaupten kann. Wasserstoff macht davon gerade mal > 16% aus. Der volatilste Titel ist z.Zt. Wirecard, aber auch die Aktie ist der Wachstumswert schlechthin. Außerdem trade ich auf den DAX.
Ansonsten auch mal Aktien wo "die Sau gerade durchs Dorf getrieben wird", wie man so schön sagt: E.-Mobile,Wasserstoff, Drohne, usw....

So, jetzt habe ich eine Menge von mir erzählt. Handelt emotionslos und verlasst euch nicht auf selbsternannte Gurus, gleichgültig in welche Richtung sie euch beeinflussen wollen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.940.969 von globalguru am 22.02.19 12:41:43
Zitat von globalguru: ich kann dir da nicht folgen!

KUV KGV Umsatz

PC = 7,55 neg. 3,6Mill€ 2017
Hexagon = 3,77 27 150,0Mill€ 2018
NEL = 1,62 neg. 28,8Mill€ 2017

Hexagon ist mein absoluter Favorit! Das ist die deutsche Linde nur viel kleiner und ohne Gabelstapler usw.! Die machen Gewinne, das KUV ist akzeptabel und die haben vor kurzem die Zulassung in US für Ihre Hochdrucktanks erhalten! Danach kommt NEL und dann ne Weile nichts! Bei Ballard und PC würde ich die nächsten Zahlen abwarten. Nur weil PC eine Kooperation mit Bosch unterzeichnet hat, drehen hier einige frei. PC macht nur 3,6Mill€ Umsatz und hat nur 30 Mitarbeiter, so dass mir dieser Wert am spekulativsten erscheint.

gruß


Linde hat mit Gabelstaplern seit Jahren nichts mehr zu tun. Das Unternehmen heisst seit langem KION und befindet sich zu einem wesentlichen Teil in chinesischer Hand. Auch sonst hinkt der Vergleich zwischen einem kleinen Nischenanbieter wie Hexagon Composites und einer weltweit agierenden Gasfirma wie Linde ganz gewaltig. Ohne die alberne Propaganda seitens des Aktionärs, würde die Aktie weit niedriger stehen. Der Wasserstoffbereich bei Hexagon ist auch nicht relevant, außer wenn man die Verluste dieser Spart betrachten möchte.
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.942.977 von Circle_Jerk am 22.02.19 16:47:52Das Linde seine Gabelstablersparte verkauft hat, wusste ich nicht:confused: Ich wollte auch nur deutlich machen, das Hexagon im Bereich technische Gase unterwegs ist und damit gutes Geld verdient. Mit dem Aktionär hast Du sicherlich Recht, aber ich habe schon länger auf diesen Trend gehofft, da Wasserstoff meiner Meinung nach, der Treibstoff der Zukunft ist und wenn diese Zeitschrift nicht damit angefangen hätte, wäre es eine andere gewesen! Da Deutschland den Trend offensichtlich verschlafen hat, muss man halt nach Norwegen, Kanada oder US schauen, wo schon einige Aktien gelistet sind! Der Aktionär pusht hier sicherlich ganz ordentlich und wenn der Research wieder eingestellt wird, sollte man auch Verluste einplanen, aber wenn man am Anfang dabei ist und sich die Technologie durchsetzt, winken ordentliche Renditen! Apple, Amazon & Co haben auch klein angefangen!:cool:
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.943.927 von globalguru am 22.02.19 18:28:38
Zitat von globalguru: Das Linde seine Gabelstablersparte verkauft hat, wusste ich nicht:confused: Ich wollte auch nur deutlich machen, das Hexagon im Bereich technische Gase unterwegs ist und damit gutes Geld verdient. Mit dem Aktionär hast Du sicherlich Recht, aber ich habe schon länger auf diesen Trend gehofft, da Wasserstoff meiner Meinung nach, der Treibstoff der Zukunft ist und wenn diese Zeitschrift nicht damit angefangen hätte, wäre es eine andere gewesen! Da Deutschland den Trend offensichtlich verschlafen hat, muss man halt nach Norwegen, Kanada oder US schauen, wo schon einige Aktien gelistet sind! Der Aktionär pusht hier sicherlich ganz ordentlich und wenn der Research wieder eingestellt wird, sollte man auch Verluste einplanen, aber wenn man am Anfang dabei ist und sich die Technologie durchsetzt, winken ordentliche Renditen! Apple, Amazon & Co haben auch klein angefangen!:cool:


Bloß, dass Hexagon Composites reichlich wenig mit Wasserstoff zu tun hat. Die Umsätze aus diesem Bereich liegen bei unter 10%. Wenn Du auf der Suche nach derartigen Wasserstoff-Mogelpackungen bist, dann wirst Du auch in Deutschland fündig werden, z.B. mit SFC Energy. Auch dort wird nur ein kleiner Teil des Umsatzes mit Brennstoffzellen erzielt, ein Bereich der zudem nicht einmal wächst. Den Anlegern ist es egal, solange sie nur Wasserstoff und Brennstoffzellen als das nächste dicke Ding vorgesetzt bekommen.

Die Wahrheit ist aber ganz anders. Echte Brennstoffzellen-Unternehmen wie Ballard oder Plug Power sind sind seit 20 Jahren in den USA und Kanada gelistet und haben im Prinzip durch die Bank enttäuscht. Mit schöner Regelmäßigkeit wird immer wieder der bevorstehende Durchbruch der Technologie von weitestgehend ahnungslosen Schreiberlingen ausgerufen, dabei deutet nach wie vor sehr wenig darauf hin. Selbst bei Bussen, an denen man schon seit 20 Jahren herumbastelt, hat es noch immer nicht zu Großserienmodellen gereicht, stattdessen hat die Batterietechnologie die Brennstoffzelle in den vergangenen Jahren im Bereich des öffentlichen Nahverkehrs schon weitestgehend in den Schatten gestellt. Die hatte vor 10 Jahren noch niemand auf dem Schirm.

Auch bei Flurförderzeugen führt die Technologie ein Nischendasein, da sie sich nur in gigantischen Verteilzentren und riesigen Fabriken mit Dreischichtbetrieb und hoher Nutzungsintensität ökonomisch sinnvoll einsetzen lässt. Und über kurz oder lang werden sich Lithium-Ionen Batterien selbst in diesem Bereich durchsetzen.

Dann bleibt noch der Schwerlastverkehr, bei dem die großen Hersteller gerade erst mit frühen Tests begonnen haben. Den von Nikola verzapften Schwachsinn lassen wir hier mal außen vor. Auch in diesem Bereich wird es noch viele Jahre bis zu einer etwaigen Serienfertigung dauern.

Züge gibt es ja auch noch, aber Vorreiter Alstom hat massive Probleme bei der Vermarktung seines iLint-Zuges obwohl man ja quasi ein Monopol genießt. Die Serienproduktion sollte schon seit 18 Monaten laufen, passiert ist jedoch immer noch nichts. Insgesamt bietet der Zugbereich auch nicht annähernd das Umsatzpotential des Straßenverkehrs.

Bleiben noch Schiffe, aber dort ist man wirklich erst in den absoluten Kinderschuhen mit ein paar Pilotprojekten. Hier wird es noch Jahrzehnte bis zu echten kommerziell einsetzbaren Serienlösungen dauern.

Dazu kommt das ewige Problem des Wasserstoffs. Die Produktion grünen Wasserstoffs ist extrem unwirtschaftlich, die Verwendung von billig generiertem H2 aus fossilen Brennstoffen ist dagegen ökologisch kontraproduktiv. Die Logistik ist aufwendig und teuer und zudem auch wieder energieintensiv durch die erforderliche Kompression oder gar Verflüssigung des Wasserstoffs für den Transport.

NEL ist ebenfalls ein furchtbares Unternehmen, dessen absurde Bewertung fast einzig und allein auf der Hoffnung auf Nikola basiert. Ansonsten wächst NEL nicht einmal (außer durch teure Zukäufe) und hat zuletzt mehrfach äußerst schwache Zahlen vorgelegt inklusive eines stetig sinkenden Auftragsbestandes und immer höherer Geldverbrennung. Das Einzige, was NEL wirklich gut verkauft, sind eigene Aktien.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
!
Dieser Beitrag wurde von CommunityAssistance moderiert. Grund: nicht belegte Tatsachenbehauptung. Bitte klären Sie persönliche Differenzen außerhalb des Threads und kehren Sie zum Threadthema zurück.
Der Einfluss von Artikeln von DerAktionär würde ich mal nicht so überbewerten
Sie können vll eine kleine Aktie heiss schreiben...bei Nel ist der Einfluss ab schon lange gleich null.
Hier wird der Kurs von Anderen gemacht - die lassen sich doch nicht von Döpke oder Maydorn beeinflussen
Wer denkt er könne hier eine Aktie puschen oder bashen überschätzt sich glaube ich gewaltig
Wir können nur einander helfen Fakten zu finden und Tipps zu geben

das sieht man genau beim Vergleich ITM Power und Nel...Auch ITM hatt derA zuerst gross gelobt..das hat nicht viel gebracht. Obwohl ITM im gleichen Segment wie Nel agiert , ist die Aktie trotz 33 Mio Umsatz guten Kunden und globaler Aufstellung - von USA bis Australien, nur mit ca 85 mio bewertet. Und auch die haben koop Verträge mit Shell und Anderen grossen ...

Die Börse handelt die Zukunft - und die scheint bei nel halt mit ALLEN Nachrichten nicht nur Nikola zu überzeugen. Zudem scheint das Management einfach umtriebiger (fleissiger) zu sein und kümmert sich um neue Kunden vll mehr - was vor allem in Asien seht wichtig ist (da muss man halt vor Ort sein..mit Managern essen und vor allem trinken) - nur so kommt man langfristig an die grossen Aufträge.

Zudem ist das Marketing mit Twitter und Co professioneller - trotzdem nicht übertrieben - und wie heute zu lesen liefern sie auch das, was sie versprechen (Vertrauen wohl das Wichtigste Argument)

Das alles ist aber noch kein Grund für 85 MK vs 600 MK - Hier bewegen grosse Häuser und Investoren das Geschehen und wie sind Zuschauer - beeinflussen können wir nur unser eigenes Depot..kein Mensch kauft oder verkauft grosse Positionen weil auf Ariva oder WO ein Forumschreiber eine Empfehlung oder einen Negativ Kommentar veröffentlicht.

Wer NUR Nel im Depot hat hat auch alle Ratschläge zum Aktienivest verpasst - natürlich muss man splitten und wenn man von H2 Rvolution überzeugt ist MUSS man die gesamte WErtschöpfung im Depot haben

PowercellSweden hab ich auch - schon lange - Weil die nicht nur bei Bosch und Nikola im Gesrpäch sind sondern schon seit 2016 mit Toyota u.a. asiatischen Playern zusammenarbeiten. Darüber liest man wenig (Thema Marketing siehe oben) und man musste schon viel forschen, um 2015-17 überhaupt herauszufinden wer wo mit wem zusammenarbeitet
erst mit Nikola und dem Verbund Nel PC Hexagon ist man aufmerksam geworden - ich hab PC aber vor allem wegen Hyundai und Toyota Kontakten gekauft.

So hat eben jeder seine Art sich zu informieren und jeder einen anderen Grund zu kaufen oder zu verkaufen

2019 wird ein interessantes H2 Jahr - 2020 wird die Politik wach und 2021 kommen die ersten Trucks und CityCars evtl sogar Tesla Konkurrenten - Vor allem aber viele neue Modelle auf den Markt

DANN entscheidet er Verbraucher ob H2 ein Erfolg wird - und darauf wetten alle H2 Anleger schon heute

Ein noch grösserer Wandel könnte sich im gesamte Energie Sektor abspielen. Hier wird aber noch langfristiger geplant (siehe Kohleausstieg 2038 - als ob die nicht vorher reagieren wenn sie sehen dass sich der Markt dreht)
vor allem geht es aber immer gleich um 150 Mio 500 Mio und mehr -

Daher wette ich auch hier schon jetzt..FCEL und Bloom sind interessant - ob sie überleben weiss man aber nicht

Und dann gibt es noch die Nebenschauplätze wie sonnen und Windenergie - auch die werden wieder "aufwind" bekommen weil sie perfekte Lieferanten für die H2 Gewinnung werden

bleibt spannend...wenn alle zusammenarbeiten können wir alle gewinnen

schönes Wochenende
Enjoyyourlive
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.944.169 von Circle_Jerk am 22.02.19 19:00:40was Du schreibst ist teilweise nicht von der Hand zu weisen - aber das war die Vergangenheit
Norwegen und Korea sind die ersten Länder, welche in einigen Jahren nur noch emissionsfreie Fahrzeuge zulassen will. Mit batteriebetrieben Fahrzeugen ist das nicht machbar, da die Netze für die Ladeinfrastruktur das nicht hergeben! Bisher wurde der Durchbruch von Shell & Co verhindert, da die Ihren Sprit verkaufen wollten und bedingt durch die Politik nicht dazu gezwungen wurden, H2 an Tankstellen nachzurüsten! Statt ganz Deutschland aufzugraben und oberschenkeldicke Kabel zu verlegen, sollte es preiswerter sein, an vorhandenen Tankstellen, die unterirdischen Sprittanks gegen H2 Hochdrucktanks auszutauschen. Lies dir mal den Artikel durch, welchen ich beim Hexagon-Thread reingestellt habe!
https://www.freiepresse.de/nachrichten/wirtschaft/wirtschaft…" target="_blank" rel="nofollow">https://www.freiepresse.de/nachrichten/wirtschaft/wirtschaft…

gruß
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.944.369 von globalguru am 22.02.19 19:38:09
Zitat von globalguru: was Du schreibst ist teilweise nicht von der Hand zu weisen - aber das war die Vergangenheit
Norwegen und Korea sind die ersten Länder, welche in einigen Jahren nur noch emissionsfreie Fahrzeuge zulassen will. Mit batteriebetrieben Fahrzeugen ist das nicht machbar, da die Netze für die Ladeinfrastruktur das nicht hergeben! Bisher wurde der Durchbruch von Shell & Co verhindert, da die Ihren Sprit verkaufen wollten und bedingt durch die Politik nicht dazu gezwungen wurden, H2 an Tankstellen nachzurüsten! Statt ganz Deutschland aufzugraben und oberschenkeldicke Kabel zu verlegen, sollte es preiswerter sein, an vorhandenen Tankstellen, die unterirdischen Sprittanks gegen H2 Hochdrucktanks auszutauschen. Lies dir mal den Artikel durch, welchen ich beim Hexagon-Thread reingestellt habe!
https://www.freiepresse.de/nachrichten/wirtschaft/wirtschaft…" target="_blank" rel="nofollow">https://www.freiepresse.de/nachrichten/wirtschaft/wirtschaft…

gruß


Um Himmels Willen. Was sind das denn für Stories? Selbst wenn eines Tages nur noch emissionsfreie Fahrzeuge neu zugelassen werden dürfen, wird die Mehrheit der Bestandsfahrzeuge immer noch auf viele Jahre mit Verbrennungsmotoren betrieben werden. Mehr als genug Zeit, um Anpassungen in Sachen Stromnetze und Ladeinfrastruktur vorzunehmen, die im Übrigen gar nicht gravierend sein müssen. Mit intelligenter Ladesteuerung lassen sich Belastungsspitzen nämlich gut vermeiden.

Ausgerechnet Shell namentlich der Verschleppung zu beschuldigen, ist auch albern. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren in vorderster Front im Wasserstoffbereich engagiert.

Der von Dir verlinkte Artikel enthält ausschließlich seit langem bekannte Informationen zum Thema Brennstoffzellen und EVs.

Ich hoffe, Dir ist aufgefallen wieviele hundert Milliarden Dollar die Autohersteller derzeit in BEVs investieren und wie wenig dagegen in FCEVs. So kann sich die Technologie schlicht und ergreifend nicht durchsetzen.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
NEL hat heute übrigens bestätigt, was ich schon bei der seinerzeitigen Meldung vermutet hatte. Der $6 Millionen Auftrag aus den USA ist von Shell und die Tankstelle wird zur Betankung der Toyota-LKW-Versuchsflotte in den Häfen von Los Angeles und Long Beach verwendet werden.

Dazu hat man einen kleinen Auftrag für zwei Tankstellen in Südkorea gewonnen, allerdings ohne Elektrolyse mal wieder. Der Tankstellenbereich wurde ja von Proton Onsite in 2017 zugekauft, hier werden zwar mehr Umsätze, aber eben auch schwächere Margen erwirtschaftet.
!
Dieser Beitrag wurde von CommunityAssistance moderiert. Grund: nicht belegte Tatsachenbehauptung. Bitte klären Sie persönliche Differenzen außerhalb des Threads und kehren Sie zum Threadthema zurück.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.944.781 von globalguru am 22.02.19 20:51:14
Sehe ich genau so
Abgesehen davon ist es Null umsetzbar das jedes Haus..Jeder Parkplatz etc mit ladestationen ausgebaut werden ..um Batterien zu laden die in 3 Jahren in Eimer sind...es ist im Moment nur Politik und Übergangs hingehalte...von daher kann es nur Wasserstoff werden.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
ich habe gerne was zum "anfassen", bzw sehe gerne Prototypn, die zeigen, dass es funktioniert.
Hier ein KW-Truck:

https://www.youtube.com/watch?v=RCAH6GTal-c

der Nikola wird auch kurz gezeigt.

Der Truck hat übrigends eine Brennstoffzelle von Ballard. Und irgendwo wird er auch mal an eine "NEL-Tanke" fahren und Wasserstoff für die nächste Fahrt bunkern.

Lasst euch von "Brummkreiseln" nicht entmutigen, der Zug ist am rollen, und in 10 Jahren hat der Diesel bei Flotten-LKW ausgedient.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.944.781 von globalguru am 22.02.19 20:51:14
Zitat von globalguru: :rolleyes:

du scheinst tatsächlich fürs mies machen bezahlt zu werden, oder hast dich bis zur Halskrause mit Puten eingedeckt!?
Von E-Technik hast du keine Ahnung! Ich habe eine mittelgroße E-Firma und wir arbeiten bundesweit - so dass ich weiß von was ich rede. Die Netze geben das nicht her und intelligente Ladesteuerungen sind nur punktuell einsetzbar. Physikalische Grundgesetze kann man nicht aushebeln. Die lange Ladezeit bei Akkus ist auch ein klarer Nachteil gegenüber der Brennstoffzelle, welche in 3-5 Minuten gefüttert werden kann.
Bei Shell bin ich selbst dick drin und kassiere alle 4 Monate 8% Quartalsdividende (bin bei 20€ eingestiegen), welche übrigens seit 1945 ununterbrochen gesteigert und gezahlt wird:D
Der Multi verabschiedet sich nach und nach von seinen Ölfeldern und Switcht derzeit auf Gas um. Bei den erneuerbaren, hat Shell überall ein Bein drin, um schnell reagieren zu können. Aber erst die Politik muss eingreifen, damit was passiert, so gesehen bei den Autoherstellern, welche in die derzeit preiswerteren BEV`s investieren um die Gesamtbilanz der Schadstoffemissionen der Flotte zu senken!
Sobald auf Massenproduktion bei H2 umgestellt wird, sollte auch die Technik schnell billiger werden, was derzeit noch das Hauptproblem darstellt. Ich will jedenfalls dabei sein, wenn es los geht und wenn nicht, kann ich 2,5% meines Gesamtinvestments verschmerzen!
gruß


Hoffentlich leitet jemand anders den kaufmännischen Bereich in Deinem Unternehmen. Die Quartalsdividende bei Shell beträgt natürlich nicht 8% und logischerweise wird sie alle drei Monate ausgezahlt. Zum aktuellen Kurs beträgt die Dividendenrendite bei Shell rund 6% p.a.

Gerechnet auf Deinen Einstandskurs beträgt die Rendite tatsächlich rund 8%, aber eben nur auf Jahressicht und auch hier gilt immer noch, dass ein Quartal nicht vier, sondern nur drei Monate hat. Die Dividende ist auch nicht "ununterbrochen gesteigert" worden, sondern seit fast fünf Jahren lediglich konstant, da das Unternehmen nach dem Einbruch der Ölpreise in der zweiten Jahreshälfte 2014 viele Quartale lang seine Dividenden quasi durch die Aufnahme von Schulden bezahlen musste, da die operativen Cash Flows bei weitem nicht ausreichten.

Die höchsten Investments von Shell liegen immer noch im Ölbereich, besonders in den Deepwater-Basins des Golf von Mexiko, wie diese Grafik ganz gut zeigt:



Zum Rest:

Wie gesagt, es stehen Jahrzehnte zur Verfügung um die notwendigen Anpassungen der Stromnetze vorzunehmen. Auch die Stromversorger halten das nicht für ein riesiges Problem übrigens.

Die lange Ladezeit bei Akkus dürfte für die meisten derzeitigen Interessenten von BEVs irrelevant sein. Wer täglich 500 Kilometer ohne Pausen fahren muss, wird ein derartiges Fahrzeug gar nicht erst in Betracht ziehen. Der Rest aber kann bequem in der heimischen Garage laden über Nacht. Zudem werden sich Ladezeiten im Zeitablauf verringern während die Batteriereichweite sich erhöht.

Der Geschwindigkeitsvorteil beim Tanken ist zudem ja nur für Leute relevant, die tatsächlich während des Tages auch nachtanken müssen - und dann müssen sie noch eine funktionierende Wasserstofftankstelle in der Nähe finden.

Außer Toyota und Hyundai investiert kein Autohersteller in größerem Maße in Brennstoffzellen und selbst diese beiden Konzerne haben mittlerweile gigantische Investitionen in BEVs angekündigt.

Aber bis Elektrofahrzeuge Massenware werden, werden noch viele Jahre bzw. eher Jahrzehnte vergehen - und bis dahin sind auch die notwendigen Ertüchtigungen der Stromnetze längst erfolgt.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.944.981 von Circle_Jerk am 22.02.19 21:25:57:rolleyes:

selten so einen Klugscheißer erlebt! Wie viele Autofahrer haben eine Garage? Schau dir mal die Parksituationen in den Innenstädte nachts an, dann sollte es auch bei dir Klick machen, das da "bequemes" Laden unmöglich ist. Da ich tagtäglich mit den EVU`s in Kontakt bin, weiß ich das die jetzt schon massive Probleme haben, nur das zusätzliche Bauvolumen zu realisieren und da rede ich nicht von Ladeinfrastruktur! Als Nische ja, aber die Zukunft gehört der Brennstoffzelle! Tob dich bitte in Zukunft bei BYD oder Tesla aus

gruß
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.945.141 von globalguru am 22.02.19 21:56:19
Zitat von globalguru: :rolleyes:

selten so einen Klugscheißer erlebt! Wie viele Autofahrer haben eine Garage? Schau dir mal die Parksituationen in den Innenstädte nachts an, dann sollte es auch bei dir Klick machen, das da "bequemes" Laden unmöglich ist. Da ich tagtäglich mit den EVU`s in Kontakt bin, weiß ich das die jetzt schon massive Probleme haben, nur das zusätzliche Bauvolumen zu realisieren und da rede ich nicht von Ladeinfrastruktur! Als Nische ja, aber die Zukunft gehört der Brennstoffzelle! Tob dich bitte in Zukunft bei BYD oder Tesla aus

gruß


Hast Du meine Ausführungen überhaupt gelesen oder hast Du sie nicht verstanden? Ich hatte doch verständlich erläutert, dass Elektrofahrzeuge auf absehbare Zeit keine Massenware sein werden - für Leute ohne Garage oder die Möglichkeit bei der Arbeit zu laden, kommen sie in den nächsten Jahren nicht in Frage. Das ist aber auch nicht relevant, da die Nachfrage von Privatleuten und Unternehmen mit geeignetem Nutzerprofil nach entsprechenden Fahrzeugen schon jetzt das schwache Angebot weit übersteigt. Eine Herausforderung für die Stromnetze ist die langsame Adaption erst einmal nicht.

Allerdings wird sich das im Zeitablauf ändern, aber es bleibt halt eben genug Zeit um die notwendigen Anpassungen vorzunehmen.

Ganz aktuell gibt es eine neue Studie "Elektromobilitätsstrategien der Automobilhersteller", die im Jahre 2025 einen Anteil von Elektrofahrzeugen an den Neuzulassungen von 10% in Deutschland prognostiziert. Dort findet sich übrigens auch der Satz "Für Wasserstoff-Brennstoffzellenfahrzeuge wird bis mindestens 2030 kein nennenswerter Pkw-Volumenmarkt als realistisch angesehen."

https://www.elektroauto-news.net/2019/prognose-2025-knapp-16…

Was mir zudem immer wieder auffällt, ist der fehlende betriebswirtschaftliche / kaufmännische Hintergrund bei Privat-Investoren mit Fokus auf sog. Zukunftstechnologien. Das war schon beim Cargolifter so und ist seit 20 Jahren auch bei der Brennstoffzelle nicht anders. Man liest irgendwo eine einseitige Berichterstattung und begeistert sich für eine angeblich eierlegende Wollmilchsau, bloß um im Zeitablauf festzustellen, dass die Dinge völlig anders liegen.

Die heutigen Statements bei NEL & Co. lesen sich nicht anders als bei Ballard Power vor 18, 15, 12, 9, 6 und 3 Jahren, kann jeder ja mal zum Spaß im Ballard Power-Thread nachblättern - relevante Fortschritte bei der Adaption von Brennstoffzellenfahrzeugen in diesem riesigen Zeitraum: Marginal. Stattdessen ist vor ein paar Jahren quasi aus dem Nichts die Batterietechnologie aufgetaucht und hat die Brennstoffzelle ganz locker rechts überholt - und das wird sich auch nicht ändern, solange die politischen Vorgaben nicht konsequent auf die Brennstoffzellentechnologie ausgerichtet werden. Anderenfalls werden die Hersteller weiter ihre Investitionen massiv auf BEVs fokussieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.944.863 von Crashtaler am 22.02.19 21:04:21
Zitat von Crashtaler: Abgesehen davon ist es Null umsetzbar das jedes Haus..Jeder Parkplatz etc mit ladestationen ausgebaut werden ..um Batterien zu laden die in 3 Jahren in Eimer sind...es ist im Moment nur Politik und Übergangs hingehalte...von daher kann es nur Wasserstoff werden.


Warum kann deiner Meinung nach nicht jedes Haus eine „Ladestation“ haben ? ;-)

Immerhin wurde in den Staaten ein Patent eingereicht. American Manganese lässt sichs patentieren, eine Lithion-Ion Batterie 100% zu recyclen lol. Sie können die Stoffe darin, alle in den „Ursprungszustand“ versetzen..

Nichts desto trotz, ist H2 die Zukunft! Nach den letzten News vorallem... und Ende Februar gibts auch nochmal Aufwind...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.945.681 von davidfichtet am 23.02.19 02:49:12Es gibt Häuser mit mehr als 200 Wohnungen und nicht jedes hat die Menge an Parkplätzen..Großstädte schon gar nicht....was ist mit Firmen? Nicht jeder Firma hat Mitarbeiter Parkplätze und ..und .und...
Wasserstoff ist mittlerweile interessanter geworden als es vor Jahren war. CO2 Probleme, überschüssige Energie aus Wind + Solaranlagen usw....
Wie ich schon geschrieben habe bin ich auch teilweise investiert, aber im Verhältnis zu meiem gesamt Depot mit kleineren Beträgen. Ich möchte auch nicht gegen Wasserstoff reden, nur zur Vorsicht mahnen.
Es gibt immer wieder gewisse "Reizworte" bei denen in machen Hirnen ein Schalter umgelegen und alle Vernunft ausgeschaltet wird.

Beispiel: Cannabis, Wasserstoff, Brennstoffzelle, Blockchain, Kryptowährungen.....

Wer immer dem Trend folgt, macht meist nur Veluste, es sei den er schwimmt kurz mit dem Strom und steigt frühzeitig aus. Reitet den Trend, mache ich auch.
Wer nicht rechtzeitig aussteigt, oder an obige "Schlagworte" glaubt, kann nicht mehr so alt werden um sein Investment zu retten.

Beispiel Chart:




Märkte ändern sich die Politik ändert sich
spät seit Merket Doppel-Trippel-Energie-Wende je nach alarm-und Widerstandspegel
ebenso wie Trump-Desaster weiss man
-die Vergangenheit ist vollkommen irrelevant

nur die Zukunft zählt...Wenn sich die Mrd Investitionen auf H2 fokusieren werden wir bei allen Werten Mrd MK erreichen
Wahrscheinlich bei Energie noch mehr als bei der Mobilität

dabei ist es egal ob hier5 H2 Autos mehr verkauft werden oder 5 BEVs oder Teslas - Das richtige Geld und der wichtige Umsatz wird bei
Trucks
Schiffen
Zügen
Kraftwerken gemacht

und hier entsteht ein Mrd Markt bei
Gewinnung
Storing - Lagerung
Transport und
Betankung - Versorgung

Wer hier investiert, wird 2021 schon gut Geld verdient haben -und dann gehts erst richtig los - natürlich mit Schwankungen wie aktuell bei FCEL
Aber das sind die Day Trader Shortseller u.a. die aber langfristig nicht mehr als ein paar up and down Zacken auf dem Kurszettel hinterlassen
(einfach mal Amazon Beginn- heute Kurs betrachten)

und es wird auch ein paar Ausfälle geben - wie beim InternetBoom auch - Daher splitten SL setzen und regelmässigen Kaufplan machen - Denn Höchst und Tiefst trifft man nur selten

Bei Nel und ProtonPowerSystems zbsp ist mir das egal - die hab ich seit 2017 und verkaufe kein Stück - Ballard und FCEL hat mir der SL schon ein paar mal rausgehauen -

Die Forenschlaumeier, die einem FCEL u.a. Aktien Mitteilungen aus dem englischen erklären wollen, aber nicht den wissen, das be patient nicht heisst der Patient zu sein sondern geduldig zu sein sollte man nicht gross beachten

Wenige wissen wirklich, welchen Plan die FCEL Manager oder Andere haben - da ich aber weiss, dass Manager bei grober Fahrlässigkeit oder gar betrügerischem Aktien Manipulation in den USA im Knast landen - anders als hier in D - glaube ich erstmal an das Gute im Menschen

Wirecard-Story ist zwar wieder mal ein Rückschlag - aber auch hier wissen wir 2021 wohl mehr

allen Investiert weiter viel Vergnügen
und die Trolls und Dauermiesmacher einfach auf ignore - die sind am gemeinsamen traden und gemeinsam Erfolg haben zu wollen gar nicht interessiert, da sie mangels Liqui gar nicht investiert sind - ihr Glück also im Unglück Anderer suchen...langfristig der sichere Weg zum Strick...oder Absturz...beides kein grosser Verlust fürs WWW

EJYL
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.949.412 von GlobalGarant am 24.02.19 14:24:43
Sehr gut
Danke für diesen Beitrag.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
!
Dieser Beitrag wurde von FairMOD moderiert. Grund: Persönliche Differenzen bitte via BM klären und Threadthema beachten
http://www.deraktionaer.de/aktie/wasserstoff-kracher-nel-leg…


Doch nun liefert Nel: In einer Ausschreibung setzte sich das Unternehmen durch und verbucht zwei Wasserstoff-Stationen. Gegenwert: 2,8 Millionen Euro. "Korea ist wirklich einer der schnellen Pioniere im Bereich der Wasserstoffstationierung, mit dem Ziel, die Anzahl der Stationen von 30 auf mehr als 300 Stationen bis 2022 zu erhöhen. Wir freuen uns sehr über die Bekanntgabe der Gewinnung der Ausschreibung für zwei weitere Tankstellen in Korea und sehen darin eine Anerkennung unserer kontinuierlichen Fokussierung und Hingabe für den Markt", so Simon Choi von Nel Korea. Die Stationen sollen 2019 in Gangneung und Samcheok installiert werden
Nel ASA: Awarded purchase order for a 2 MW PEM electrolyzer in Switzerland and enters a 30 MW framework contract

(Oslo, 25 February 2019) Nel Hydrogen Electrolyser, a division of Nel ASA (Nel, OSE:NEL), has received a purchase order for a 2 megawatt (MW) containerized Proton PEM® electrolyzer, as part of a 30 MW framework agreement with Hydrospider AG, an affiliated company of H2 Energy. The electrolyzer will be used to produce green hydrogen for heavy-duty hydrogen trucks from Hyundai Motor Company, which will begin operation in Switzerland during late 2019. The framework agreement represents the first phase of 60 – 80 MW needed to supply hydrogen for the total expected 1000 trucks and other applications.

“We are proud to announce that we have been awarded a framework agreement over 30 MW of our Proton PEM® Megawatt platform electrolyzers to produce green hydrogen for the 1000 trucks being delivered by Hyundai to Switzerland. Hydrospider will be producing and delivering green hydrogen for the Hyundai heavy-duty hydrogen trucks in the required quantity and quality. It is a great pleasure working with H2 Energy, whose core values around clean energy and de-carbonization align so closely with ours,” says David Bow, Senior Vice President of Nel.

The purchase order, which represents the first containerized megawatt Proton PEM electrolyzer delivered by Nel in Europe, has a value exceeding USD 3 million, and will be installed during second half of 2019.

H2 Energy is working together with various partners to establish a nation‐wide network of hydrogen stations and corresponding supply chain in Switzerland. Their target is to develop solutions for application of renewable hydrogen in the maritime, rail, stationary sectors, in addition to hydrogen‐powered commercial vehicles such as trucks and buses. H2 Energy is focusing on producing only renewable energy based hydrogen to contribute to the decarbonization of various sectors.
von wegen Nur Nikola...hier kommen langsam immer mehr Aufträge aus den lange bekannten H2 Kooperationen...

http://news.cision.com/nel-asa/r/nel-asa--awarded-purchase-o…

und im Gegensatz zu anderen Aktien hält Nel was sie verprechen - oder halten die Klappe wenn nichts zu melden ist

Viel Spass an alle Aktionäre ;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.953.357 von GlobalGarant am 25.02.19 08:49:06Ja, das sieht recht gut aus würde man sagen;)
vor dem Hintergrund der neuen und noch zu erwartenden Aufträge, sind die schlechten Zahlen, welchem am Mittwoch wohl gemeldet werden, nicht mehr von Relevanz