Evolution Mining..........die Gold-Cash-Maschine - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 24.03.16 18:04:13 von
neuester Beitrag 02.04.17 13:26:09 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
24.03.16 18:04:13
2 Grösster Australischer Goldproduzent
9 Antworten
Avatar
24.03.16 18:23:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.055.840 von rumpelofen am 24.03.16 18:04:13Neueste Presentation...März 2016

http://www.evolutionmining.com.au/presentations/

-7 Goldminen, alle im sicheren Bergbauland Australien.

-zahlt aktuell 2 % Dividende

-Gesamt Produktonskosten (AISC) von 1 Unze Gold bei 670 US $

-gehedgt (zum Festpreis vorverkauft) ist ca. 1/4 der Produktion 837 817 Unzen von

-Februar 2016 bis Juni 2020...zu sehr gutan 1620 $

-1 Halbjahr 2016...147 Millionen US$ cash flow.

-1 Halbjahr EBITA 2016....285Millionen US$

-im Jahr 2016 soll die Produktion auf 770 000-820 000 Unzen Gold erweitert werden.

-33 Millionen US$ Cash-Bestand....347 Millionen US$ Schulden durch Kauf von Minen.
8 Antworten
Avatar
24.03.16 18:29:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.056.011 von rumpelofen am 24.03.16 18:23:48Super Beitrag auf Hotcopper in Australien...



The average spot price of Gold for the March quarter is virtually set between @A$1635-A$1640. And with only 4 trading days remaining for the quarter, EVN has itself an outstanding average sale price which it will report in a little over a months time.

Based on a A$1625 average (note: I've reduced the average sale price a little to reflect hedgebook sales @A$1600 as part of the mix), record revenue and record positive cash flow will be generated this quarter.

Compare this to an avg. realised price of A$1536 for Dec qtr and A$1559 for Sept qtr and you can understand why March qtr sales and margins are set to bolster the balance sheet like never before.

Digging deeper, let's assume that EVN has sold 220koz at A$1625 average (note: the company has a track record of delivering an average sale price above that of the spot market average i.e. even with hedgebook sales included. Therefore I am optimistic that A$1625 will prove to be conservative and on top of this I am hopeful that management were able to deliver further cost reductions and lower their ASIC below $A975 this qtr).

At an ASIC of A$975, the net operating margin should be @A$650 per oz or A$143 million for the quarter. That's almost $600 mil annualised.

So despite the pullback in the spot price this week, I am not overly concerned as I am more focussed on quarterly averages, company results and the big picture.

And further fundamental analysis suggests;

*market conditions continue to present cost reduction opportunities for EVN with no signs of upward pressure evident

*net mine cash generation should comfortably increase this quarter and all assets will remain cash flow positive

*balance sheet gearing is set to continue to decrease dramatically.

*organic growth announcement/s and/or increase in dividend very likely within the next few months due to improved cash flows positively impacting the balance sheet, providing greater flexibility to add or return value to shareholders.

*EVN's SP is IMO way oversold relative to the average spot price of gold for the March qtr. Yes, the market is forward looking however even at A$1500 average price for the June qtr, EVN is still likely to generate well over A$100 million in net operating cash flows. That is why I purchased more shares today and will continue to add to my position if we see further weakness in the weeks ahead.

*EVN's hedging program (improved this quarter) provides excellent insurance against a weaker gold price in AUD.

*EVN's geographically diverse suite of mines across Australia means that in the event of any production issues, the company is very well placed to weather any storm. Therefore operational risk is less than say the majority of its local peers including RRL and SBM as examples.

Summary: As the market has not been informed of any major production issues this quarter, April's quarterly report should be within current guidance figures and will therefore likely provide the re-rate (or SP recovery) some of us are looking for.

In turn the GDX index will need to increase its exposure/weighting by purchasing additional shares on market in the June quarter.

Prediction: EVN is set to outperform real soon IMHO.
7 Antworten
Avatar
24.03.16 18:33:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.056.059 von rumpelofen am 24.03.16 18:29:16Die 600 Millionen A$ Gewinn sollten erzielt werden.

Beim aktuellen Börsenwert währe das ein KGV von 4

Diese Aktie wird 2016 steigen...überproportional zum Goldpreis...;)
6 Antworten
Avatar
24.03.16 18:42:54
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.056.104 von rumpelofen am 24.03.16 18:33:15Diese Aktie wird 2016 steigen...überproportional zum Goldpreis...

Und wenn der Goldpreis fallen sollte, fällt dann die Aktie über oder -unterproportional?:laugh:
1 Antwort
Avatar
24.03.16 18:59:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.056.176 von Datteljongleur am 24.03.16 18:42:54nicht unbedingt...die Produktion wird ja erweitert und die Produktionskosten werden weiterhin fallen:)

Wer allerdings an einen extrem fallenden Goldpreis glaubt, der sollte lieber nicht investieren.
Avatar
24.03.16 21:48:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.056.104 von rumpelofen am 24.03.16 18:33:15Zinsen und Steuern müssen sie nicht zahlen, sonstige Kosten sicher auch nicht? Wie ist der Bilanzgewinn für Q3 und Q4/2015? Wie hoch ist die Marketcap? Sind diese Fragen unwichtig, da die Aktie eh steigt?
3 Antworten
Avatar
24.03.16 22:04:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.057.442 von startvestor am 24.03.16 21:48:401. Die Market Cap ändert sich von Tag zu Tag...sollte eigentlich bekannt sein...nur mal bei
Evolution Mining hier auf Wallstreet herunterscrollen.

2. Genaue Daten stehen alle im letzten Geschäftsbericht...einfach diesen durchlesen.

3.Am Besten selber ein wenig Research machen...habe die groben Fakten von der März
Präsentation hier zusammengefasst.

4. Ich weiss nicht, ob der Herr schon mal einen Thread zu einer Aktie eröffnet hat...und
wieviel % dies dann auch gestiegen ist?...mein Rekord liegt bei 1 000 %...
siehe Northern Star Resources.

PS schöne Ostern
2 Antworten
Avatar
24.03.16 22:13:58
Post auf Hotcopper...und da kann ich nur zustimmen...


if you are looking medium to long term, the fundamentals of this company have gone better and better over time and not reflected by the SP

for exmaple

-Debt down
-Production up
-AISC down
-Cash balance up
-Guidance up
-Future looking exceptionally well going by the numbers in last 2 quarters.

this tells me there is greater reason for EVN to rise than any other Goldie on ASX
Avatar
25.03.16 09:11:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.057.493 von rumpelofen am 24.03.16 22:04:25Diesen Thread hast nunmal du eröffnet. Aus Werbezwecken, damits ein paar Käufer gibt oder um Fakten zu liefern? Ich kenne diverse Zahlen zu Evolution, da ich sie schon länger beobachte. Ob du sie tatsächlich kennst, weiß ich nicht. Die anderen Leser des Threads kennen sie weiterhin nicht.

Auch dir frohe Ostern.
1 Antwort
Avatar
25.03.16 10:50:27
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.058.567 von startvestor am 25.03.16 09:11:39"aus Werbezwecken, damit es ein paar Käufer gibt"...

Bei einer Milliarden-AG...dem 2 Grössten Goldproduzenten Australiens kann ich
ja wohl durch diesen Thread die Marketcap durch "Promotion" nicht mal um 0,01 Cent
puschen.
Wie sind hier ja nicht bei einem "Eisenerzexplorrer" oder bei einem chinesischen
Fleischverarbeiter oder gar Safthersteller.:D...die tendieren ja alle gegen 0...:laugh:
Avatar
25.03.16 11:09:46
Also nochmals für alle, die an Zahlen interessiert sind und nicht die aktuellen Geschäftsberichte und Präsentationen durchlesen möchten:

Die Produktion wird von 437 579 Unzen Gold in 2015 auf 770 000 - 820 000 in 2016 gesteigert!

Der Underlying Profit ist im letzen Halbjahr um 150 % auf 107,8 Millionen A$ gestiegen.

Der "Netto Cash Flow" wurde im letzte Halbjahr auf 147 Millionen US Dollar gesteigert.

Die All In Costs (AISC)..also alle Kosten um 1 Unze Gold zu produzieren sind im letzenn Halbjahr
bei 954 Australischen Dollar.

Evolution bezeichnet sich somit als "ein globaler Führer in der Niedrigkostenproduktion"

Das EBITA wurde um 117% für das Halbjahr gesteigert auf285,6 Millionen A$

Die "All in Costs" wurden um 15 % reduziert.

Bewegt sich der Goldpreis um 25 Australische Dollar...so bedeutet dies für das Halbjahr
6-7 Millionen mehr Cash!

Am 29 März wird Dividende gezahlt...2 %
4 Antworten
Avatar
25.03.16 11:12:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.059.248 von rumpelofen am 25.03.16 11:09:46Alles nachzulesen hier...

http://www.evolutionmining.com.au/presentations/
Avatar
25.03.16 11:44:17
Jetzt mache ich mal eine gaaanz grobe rumpelofensche Milchmädchenrechnung :)

Bei produzierten 437 600 Unzen in 2015 erzielten sie über das Jahr 2015 gerechnet
einen "Netto Cash Flow" von ca. 300 Millionen US$

Die Produktion wird in 2016 auf 800 000 Unzen Gold gesteigert.

Somit grob 600 Millionen$ Cash erzielt.

Aktuelle Marktkapitalisierung von 1, 69 Milliarden US$

...1 600 Millionen geteilt durch 600 Millionen = 2,8 KGV

Evolution Mining wird bei einem gleichbleibenden Goldpreis in A$:

100 % steigen
1 Antwort
Avatar
25.03.16 11:47:27
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.059.470 von rumpelofen am 25.03.16 11:44:17hiermit lautet meine Kursprognose für den 31. Dezember 2016

2 Euro pro Aktie
Avatar
25.03.16 16:55:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.059.248 von rumpelofen am 25.03.16 11:09:46Danke, aber du hast meine Kritik nicht verstanden. Ich selbst bin mittlerweile froh über jedes Argument, dass gegen eine meiner Aktien angeführt wird, damit ich sie nicht zu euphorisch bewerte.

Ich habe Evolution seit Mitte 2015 auf der Watchlist, als sie vom User boersiback empohlen wurde, der könnte dir bekannt sein. Damals für mich ein Top-Pick, habe aber den Einstieg bei 1,20 AUD verpasst. Aber die Aktie war auch schon gut gelaufen und hatte eine hohe MK. Außerdem ist nie alles rosarot, sonst hätte sie auch damals schon bei 2 AUD stehen können.

Zuletzt sind sie wieder gefallen, ich würde das nicht einfach beiseite tun:



Kurzer Blick in den Bericht für H1/2016 (31.12.2015) fordert zu weiteren Recherchen auf:

Umsatz:              607 Mio. AUD
EBITDA: 285,6 Mio. AUD
Gewinn: -15,5 Mio. AUD
op. Cashflow: 213,3 Mio.
EK: 1,6 Mrd. AUD
Cash: 45,3 Mio.



http://www.evolutionmining.com.au/wp-content/uploads/2016/02…

Auf gehts...
2 Antworten
Avatar
25.03.16 22:52:17
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.060.913 von startvestor am 25.03.16 16:55:16Wie schon geschrieben...für mich ist der Netto-Cashflow wichtig.
Und der lag für das letzte Halbjahr bei 147 Mio US$

Und für das komplette Jahr 2015 hat Evolution 437 600 Unzen produziert.

Im Jahr 2016 will Evo zwischen 770 000 und 820 000 Unzen produzieren.

Bei gleichbleibendem Netto Cashflow für das Halbjahr von 147 Millionen US$
bei 437 600 Unzen...entspricht das bei 800 000 Unzen knapp 600 Mio $ Netto
Cash-flow.
Bei einem KGV von 5 macht das 3 Milliarden an Börsenwert.

Selbst konservativ gerechnet mit 500 Millionen Netto-Cashflow hätten wir bei
gleichbleibender MK ein KGV von 3

Welch ein Schnäppchen...ein klarer Verdoppler und das bei gleichbleibendem
Goldpreis...lass diesen mal auf 1 800 ...1900 A$ klettern!

Ich sage "very strong buy"...DYOR;)
1 Antwort
Avatar
25.03.16 23:13:23
Die Deutsche Bank hat auch Lunte gerochen und ist dick eingestiegen...

http://hotcopper.com.au/threads/ann-ceasing-to-be-a-substant…
1 Antwort
Avatar
26.03.16 11:24:55
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.062.017 von rumpelofen am 25.03.16 22:52:17Kommt dir diese Rechnung nicht zumindest ein wenig zu einfach vor bzw. hast du gar keine Zweifel? Wenn nein, müsstest du ja schon sehr fett investiert sein.
Avatar
26.03.16 11:30:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.062.065 von rumpelofen am 25.03.16 23:13:23Aber kurz vorher haben sie massiv verkauft und sind nun kein substanzieller Shareholder mehr. Bei der unfähigen DB würde ich den Verkauf aber eher als Kontraindikator sehen.
Avatar
26.03.16 13:48:14
Also Leute...werde 3 Beiträge löschen lassen.

Die Australier lassen das Kalenderjahr schon am 31.Juni enden.
Dies führte zu einer Fehlberechnung! Sorry...ärgert mich sehr.
11 Antworten
Avatar
26.03.16 13:56:06
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.063.574 von rumpelofen am 26.03.16 13:48:14Hab alles nochmals durchgecheckt...und da ist es mir aufgefallen.
Die Australier lassen das Kalenderjahr 2015 schon am 31.Juni 2015 enden.
und der Zeitraum vom 1 Juli 2015 bis 31.dez.2015 ist schon das 1 Halbjahr 2016.

Ist völlig bekloppt...aber so isses. Dies führte natürlich zu einer kleinen:look:

Fehlberechnung...trotzdem ist Evolution eine richtig fette Sache!
10 Antworten
Avatar
26.03.16 14:13:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.063.595 von rumpelofen am 26.03.16 13:56:06Neue rumpelofensche Milchmädchenrechnung!

Im letzten Halbjahr (von Juni 2015-31.Dezember 2015) hat Evolution 378 000 Unzen Gold produziert.

Das ist schon das 1 Kalenderhalbjahr 2016 in Austalien.

Dabei hat Evolution 147 Millionen US% Netto-Cash-Flow erzielt.

Sie wollen für das ganze Kalenderjahr 2016...welches am 31.Juni2016 endet:

ca. 800 000 Unzen Gold produzieren.

Das währen dann ca. 311 Millionen US$ Netto-Cash-Flow...umgerechnet auf die 800 000 Unzen.

Bei einer Marktkapitalisierung von z.Z. : 1,693 Mrd US$

währe dies ein KCV von 5,44...wenn der Aktienpreis gleich bliebe.

Im Vergleich z.B mit Berrick Gold, ein sehr guter Wert.
9 Antworten
Avatar
26.03.16 14:41:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.063.625 von rumpelofen am 26.03.16 14:13:34Jetzt Vergleichen wir mal Evolution Mining mit Berrick Gold:

Schulden Berrick-Gold Ende 2015: 10 Milliarden US$...MK 15,77 Mrd US$ ....
Schulden Evolution E n d e 2015: 0,347 Milliarden.....MK 1, 69 Mrd US$

AISC pro Unze Gold in 2016: Berrick-Gold: 800 US$
Evolution....: 720 US$

Cash-Flow hochgerechnet auf 1 ganzes Jahr aus der letzten Präsentation von Berrick und Evolution:

Barrick: 1884 Millionen US $ bei einer MK von z.Z. : 15,77 Mrd US$......somit KCV von 8,37 für 2016
Evolution: 311 Millionen US$bei einer MK von z.Z. : 1,693 Mrd US$....somit KCV von 5,44 für 2016
8 Antworten
Avatar
26.03.16 15:07:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.063.718 von rumpelofen am 26.03.16 14:41:38Und wo sitzen die Minen...

Barrick...http://www.barrick.com/operations/default.aspx
...
4 USA, Kanada, Australien, 2 Peru, 2 Argentinien, Papa Neu Guinea, Dom Rep

somit 6 Minen in einer "Bananenrepublik"...wo man rucki zucki enteignet wird!


Evolution: A L L E Minen im sicheren, bergbaufreundlichen Australien...wo noch
Recht und Ordnung besteht...

Ps: Bin schon einmal mit einem gigantischen Silberexplorrer enteignet worden...
durch meinen Kumpel Morales in Bolivien :mad::mad::mad:
und habe exakt 10 000 Euro in den Sand gesetzt!!!
Avatar
26.03.16 16:33:31
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.063.718 von rumpelofen am 26.03.16 14:41:38bei solchen Vergleichen, wie übrigens generell bei der Cashflow-Betrachtung im Rohstoffbereich, ist/sind auch die Minenlaufzeit/en zu berücksichtigen
6 Antworten
Avatar
26.03.16 16:51:57
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.064.015 von IllePille am 26.03.16 16:33:31psst...wir können nicht in allen Bereichen weitaus besser sein als Barrick:D
Avatar
26.03.16 18:19:23
...wo man auch noch investiert sein sollte...wenn auch nur mit 100 Euro!

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1229009-1-10/100-…
Avatar
26.03.16 20:14:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.064.015 von IllePille am 26.03.16 16:33:31Man merkt, dass er relativ wenig Erfahrung hat, vielleicht hat ihn auch der Erfolg mit seinem Tenbagger zu selbstbewußt gemacht. Er wirbelt hier mit diversen Zahlen rum und bringt einiges durcheinander, z.B. AISC mit AIC, netto Cashflow meint "netto Mine cashflow" - ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Das große Risiko ist, solche Posts für bare Münze zu nehmen, aber wenn man alles anzweifelt, braucht man auch gar nichts mehr zu lesen.
Ich würde mir mehr erwarten, aber der Thread ähnelt sicher vielen bei w:o.

Noch kurz zu Northern Dynasty. Schon ewig auf meiner Watchlist, aber es ist kaum zu erwarten, dass die für Pebble in den nächsten Jahren eine Lizenz kriegen - also momentan nur ein toter Haufen Erde.
4 Antworten
Avatar
27.03.16 00:23:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.064.600 von startvestor am 26.03.16 20:14:10Soso...was du nicht alles sagst...die Zahlen sind alle aus den letzten Präsentationen.
Ich sitze hier tagelang herum und lese mir die Halbjahresberichte durch und
die Investorenpräsentationen.
Hab mich mit dem Kalenderjahr vertan...ok, wer weiss schon, dass das Australische
Finanzjahr am 31 Juni Endet.
Und zur KCV-Berechnung nimmt man den Netto-Cash-Flow.

Der Herr ist nur ein wenig sauer, weil er selbst den Thread nicht eröffnet hat.
Ich bin seit einigen Tagen hier investiert...weist du...deshalb der Thread;)

Wenn ich mir deine eröffneten Threads so ankucke...und vor allem die Langzeitcharts
so bekomm ich ja nen Lachanfall..:D

Alles absolute Looser...von 10 auf 0,001 in ein zwei Jahren!

Und dann lese dir mal den Northern Star Resources Thread von Anfang an durch....da bekommst du
ne Gänsehaut....das verspreche ich dir.

Die Aktie hatte bei Threadbeginn einen Preis von 25 Cent

Alles Roger?...hm du
3 Antworten
Avatar
27.03.16 16:39:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.065.131 von rumpelofen am 27.03.16 00:23:35Ich gebe zu, dass meine Kritik ziemlich hart war. Aber ich bin es einfach leid mit den vielen Leuten hier im Forum, die rein gar nichts bringen. Deine Ungenauigkeiten sind aber tatsächlich kein Problem gegen das, was viele andere hier abliefern.

Ich bin hier nicht investiert, daher hält sich meine Motivation in Grenzen, eine umfangreiche Recherche zu machen. Ich werde aber mal schauen, was ich noch abchecken kann.

Ansonsten lass dir meine Rohrkrepierer lieber eine Warnung sein, ich war 2008 genauso euphorisch wie du heute und genau das kommt am Ende dabei raus.

Schonmal kurz zu AISC und AIC:

AISC = All In Austaining Costs
AIC = All In Costs (AISC + x)

https://www.gold.org/sites/default/files/documents/wgc_guida…

Du hattest mal AISC geschrieben und dann wieder von All In Costs. Wir brauchen beide Werte und die unterscheiden sich natürlich.

Bzgl. des netto mine cashflows - die Firmen nutzen immer alle möglichen Werte, die ihnen gerade gut in den Kram passen. Muss man sich das genau anschauen.

Das Geschäftsjahr endet bei den Australiern oft am 30. Juni, dürfte wohl damit zu tun haben, dass dann bei denen Winter ist, quasi das natürlichere Jahresende.
2 Antworten
Avatar
27.03.16 17:36:21
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.066.862 von startvestor am 27.03.16 16:39:56Peace...Amen...so sei es;)
Avatar
27.03.16 19:49:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.066.862 von startvestor am 27.03.16 16:39:56Schreibfehlerteufel, AISC sind natürlich "All In Sustaining Costs".
Avatar
27.03.16 20:25:44
ach gibt ja nen Thread zu Evolution.
Hab die Aktie zwar ne weile schon aber nicht danach geschaut

hier mal noch ein netter Artikel (im übrigen auch zu anderen 4 Aussies, 2 davon hab ich eine hatte ich)

http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/Fuenf-austral…
14 Antworten
Avatar
27.03.16 20:49:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.067.579 von Boersiback am 27.03.16 20:25:44Ganz netter Artikel...

Es wird aber viel zu wenig darauf eingegangen, dass Evolution die Produktion beinahe verdoppeln
wird in 2016...nebenbei...beinahe am Ende dieses Artikels wird das kurz erwähnt.

Die ganzen KGV-Berechnungen...etc sind ja wohl Makulatur, wenn EVO die Produktion beinahe
verdoppelt...was für ein Heini ist eigentlich dieser Journalist?

der sollte doch sofort ein "very strong buy" zu diesem genialen Wert ausrufen...so ein Spacko!

Aber so ähnlich war es bei NST ja auch...da interessierten ganz wichtige Dinge...wie die
Produktiunverdoppelung auch monatelang "keine Sau".

Hatte damals mehrfach darauf hingewiesen...da hat eine Research Firma..."Argonaut" ein
Preisziel abgegeben..und das war knapp das Doppelte des damaligen Wertes! Nur..

Northern Star hatte mittlerweile die Produktion noch verdoppelt!!!

Daraufhin hab ich geschrieben, dass NST mindestens ein Verdreifacher sei.

Keine alte Sau hat das gejuckt!...und einen Monat später hat es sogar Northers Star auf
seiner Internetseite ganz gross geschrieben...mit der Argonaut-Preisberechnung..

Three is a Crowd.....das 3-fache ist verdammt viel"
:(Ich hätte damals mein ganzes verdammtes Geld darauf setzen solle!!! Solch eine Chance bekommt man nur 1...2 mal im Lenben.
1 Antwort
Avatar
27.03.16 20:56:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.067.660 von rumpelofen am 27.03.16 20:49:56...beinahe am Schluss...solch ein lapidarer Satz...

"Bei der Produktion im gesamten Fiskaljahr 2016 werden 770-000 - 820.000 Unzen angestrebt nach 437.570 Unzen im Fiskaljahr 2015"

Wie doof muss man denn eigentlich sein!!!:laugh:
Avatar
28.03.16 10:06:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.067.579 von Boersiback am 27.03.16 20:25:44Hallo börsi,

du bist doch nicht etwa dieser Wilhelm Schröder oder schreibt der nur von dir ab? :D
Die 5 Aktien finde ich nicht unspannend.

Ich werde gleich mal meine Analyse zu Evolution einstellen, auch mit einer Frage an dich.
11 Antworten
Avatar
28.03.16 10:21:32
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.068.452 von startvestor am 28.03.16 10:06:50Allgemeines:

- Produzent an der ASX (zweitgrößter nach New Crest)
- Gold in Australien
- 7 Goldminen

- Kurs: 1,51 AUD
- MK : 2,21 Mrd. AUD (1,66 Mrd. USD) (AUD/USD = 0,752)
- Aktien: 1,47 Mrd.



Bilanz:

- Cash :          45,3 Mio. AUD (H1/2016 - 31.12.2015), 34 Mio. USD
- EK : 1,56 Mrd. AUD (30.06.2015: 1,12 Mrd.)
- Verbindl .: 873,2 Mio. AUD (30.06.2015: 187,7 Mio.)
- Netto-Schulden: 499 Mio. AUD (aktuell aber: 347 Mio. USD)



G+V:

H1/2016:
- Umsatz: 607 Mio. AUD (2015: 666 Mio.)
- EBITDA: 285,6 Mio. AUD
- EBIT: 127,7 Mio. AUD
- Gewinn: -15,5 Mio. AUD (2015: 100 Mio.) (Zusatzkosten wg. der Übernahmen)
- adj. Gewinn: 107,9 Mio. AUD
- EPS: -0,018 AUD

- op. Cashflow: 213,3 Mio. AUD
- Mine op. CF: 289,3 Mio. AUD
- netto Mine CF: 202,9 Mio. AUD (152,5 Mio. USD) (incl. sust. CAPEX und CAPEX für Hauptprojekte)
- CF n. Abzügen: 151,4 Mio. AUD (Corp., WC, Zinsen, Dividende)



Produktion in H1/16:

- Prod.:         378 koz (H1/2016) - Verkauf zu 1.547 AUD/oz
- TCC: 700 AUD/oz
- AISC: 954 AUD/oz (717 USD/oz)
- AIC: 1.095 AUD/oz (823 USD/oz)



Ausblick 2016 (30.06.2016):

- 770 koz bis 820 koz
- AISC: 970 - 1.020 AUD/oz [730 - 765 USD/oz]
- AISC-Marge somit > 500 AUD/oz

meine Schätzung für adj. Gewinn 2016:
ca. 200 - 250 Mio. AUD [KGV: ca. 10) (CF n. Abzügen: vielleicht 300 Mio.)
2016 - 2020: ca. 1,5 Mrd. AUD (5 Jahre, ca. 1 Moz p.a., dann Reserve fast weg = neue nötig..)
(CF n. Abzügen: vielleicht 2,5 Mrd. AUD = nahe heutiger MK)

Hedge: 838 koz bis 06/2020 zu 1619 AUD/oz



Reserven:

Reserven:      5,2 Moz (12/2014) zu 1,2 g/t (d.h. heute ca. 4,3 Moz, wenn nichts neues aus Expl.)
Ressourcen: 12,7 Moz (12/2014) zu 1,29 g/t
dazu kommt noch Phoenix Gold [Ressource: 4 Moz, Reserve: 1,16)



Fazit:

- günstige Minen
- aber niedrige Grade
- niedrige Reserve (zum Vergleich: EDV: 5,8 Moz, Barrick: 91,9 Moz, POG: 9,2 Moz, New Crest: 69 Moz, North. Star: 1,5 Moz)
- dürfte höchster Wert EV/Ressource oz in Australien sein
- Kosten gg. Q1/2016 angestiegen und steigen weiter
- Sawiris im Board (wg. La Mancha - Verkauf)

- op. Performance ist eingepreist, neue Kurstreiber müssen Reserven-Erhöhungen sein
1 Antwort
Avatar
28.03.16 10:28:48
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.068.497 von startvestor am 28.03.16 10:21:32Nun die Frage. Evolution ist bisher aufgrund der guten op. Performance gestiegen. Wann wird der Markt die niedrigen Reserven kritisieren oder tut er das bereits schon?

Wie ist das bei deinen anderen Aussies, börsi? Northern Star's Reserven sind ja noch geringer, die MK aber stolz. Wie sind die Perspektiven bzgl. der Reservenausweitung? Kann Evolution sein Ressourcen in Reserven umwandeln und was wichtiger ist, können sie weiter günstig zukaufen?
Avatar
28.03.16 11:06:36
Naja ...

- aber niedrige Grade

Das ist ja wohl reichlich egal, wenn man die niedrigsten AISC-Kosten von ganz Australien hat.
Und sogar weltweit im untersten Viertel liegt.
1 Antwort
Avatar
28.03.16 11:35:23
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.068.692 von rumpelofen am 28.03.16 11:06:36...am unteren Ende der AISC-pro Unze Gold in Australien;)

http://assets.wallstreet-online.de/_media/6855/board/2016031…
Avatar
28.03.16 11:49:58
...das sieht mir demnach eher nach einem Pleitekanidat aus...

LG :D:D:D



weekly

Avatar
28.03.16 12:55:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.068.452 von startvestor am 28.03.16 10:06:50also Bewertung nach Vorräten ist natürlich im Vergleich hoch.

Evolution hat ziemlich von problemen im sektor profitiert
der Zukauf von Cowal z.B. weil Barrick ja sein balance sheet verbessern mußte.
Cowal ist open pit mit AISC von 750 $ rum.

da sind untergrundminen mit 4 g/t wesentlich schwieriger und teurer.
grades are not king.. erst im vergleich des minentyps. (oxid, untergrund, open pit, geologie usw)
Evolution hat schon auch nachhaltig sehr günstig zu produzierende minen

ist für mich eher ein basisinvestment. nix wo ich denke "viel zu billig"... ist sowieso ein märchen mit den aussagen von vielen, daß die minen unendlich billig wären und ach ja das finale tief soll noch folgen und so (während man genau in den sektor seit 3 jahren schon gute gewinne machen kann haha)

bewertung ist durchaus ok bei dem jetzigen goldpreis. klar muss noch viel exploriert werden um dann auch eine hohe produktion halten zu können. wenn sie das aufzeigen können, dann wären sie eben mit nem kgv um 9 rum nicht teuer.
sollte gold anziehen... wir wissen ja wie es läuft... dann fällt das kgv evtl. auf 7 der markt preist "gold steigend ein" und gibt Evolution ein kgv von 35 ;)
schwups wäre doch noch faktor 5 drin bei diesem sonst eher nicht so extrem volaitlen wert.
nach unten eigentlich abgesichert... ich sag mal wenn die ernsthafte probleme bekommen, dann wird es eineige andere in CAN/USA von den big names davor gar nicht mehr geben


--------------------------------

PS: Metals X wurde bei dem link von mir auch recht gut dargestellt.
ich hab die ja auch. aus anderen gründen.
- basismetalldeposits werden vielleicht mal höher bewertet als derzeit
- 18 mios unzen sind einfach ne nummer, auch wenn eben vieles nix mit lowcost. somit bei ner stärkeren goldhausse würde die extrem hebeln denke ich
- risiko margeneng... Evolution ist sicher. Metals X könnte es bei gegenwind etwas heftig mitnehmen
8 Antworten
Avatar
28.03.16 13:05:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.069.082 von Boersiback am 28.03.16 12:55:40Kann ich mir auch nicht vorstellen, dass Evolution Probleme mit der Schuldentilgung bekommt. Die Grade waren mir am Rande aufgefallen und dass die Kosten gegenüber Q1 gestiegen sind und in H2/16 weiter steigen sollen. Sollte man nicht ignorieren, irgendeinem Marktteilnehmer gefällts bestimmt nicht und irgendwann gibts schlechte Presse.

Tja, sie sind nicht billig und der Chart ist momentan auch nicht der Reißer. Außerdem glaube ich, dass AUD/USD weiter steigt, mindestens auf 0,80. Sie bleiben erst mal auf der Watchlist, kaufen kann man die auch später. Entweder gehts nochmal auf 1,20 AUD oder die Reservenschätzung für 12/2015 (müsste doch bald kommen?) zeigt, dass es aufwärts geht.
7 Antworten
Avatar
28.03.16 13:21:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.069.130 von startvestor am 28.03.16 13:05:16persönlich finde ich auch andere interessanter.
ich hab ja recht viele werte. alle haben ihre gründe.
Australien hat gegenüber Afrika natürlich dann wieder den höheren aspekt der sicherheit.
und von den aussies ist das halt ne echte lokomotive.
allein schon deswegen ist das für mich eher ein dauerhalten.

bei übetreibungen nach oben oder unten werd ich nachlegen oder teilverkaufen evtl. auch mal.
ansonsten eher was für ultralong zumindest mit mehr als 0 aktien ;)
6 Antworten
Avatar
28.03.16 18:06:09
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.069.208 von Boersiback am 28.03.16 13:21:56Auf Hotcopper spekuliert man, dass van Ecks ETFs (GDX und GDXJ) am Kursverfall mitschuldig sein könnten:

http://hotcopper.com.au/threads/what-just-happened.2716069/p…

Die Analysten sind wenig optimistisch, aber Kursziel noch bei 1,76 AUD:

http://markets.ft.com/research/Markets/Tearsheets/Forecasts?…

Wenn ich das hier lese, sehe ich Risiken, dass die Rallye der Aussies schon fortgeschritten sein könnte:

http://www.theage.com.au/business/mining-and-resources/gold-…

Die Reservenschätzungen kamen die letzten Jahre zwischen Ende April und Ende Juni. Vorher kommt noch der Q3-Bericht (21.04).

Hat sich eigentlich wer von euch mal den Webcast zu H1/16 angehört?
5 Antworten
Avatar
28.03.16 18:32:45
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.070.348 von startvestor am 28.03.16 18:06:09natürlich ist das alles fortgeschritten erstmal...
auf 3 jahressicht haben diese minen eben jegliche aktienindizes um ein vielfaches outperformt.

wie immer laufen solche haussen heimlich ab... das kenn ich noch von 2004.
der techhype von 2003 bis 2004 war zu seiner zeit größer als der von 2000 aber keiner hats gemerkt.

alles in allem sind das mal solide faire bewertungen aber auch keine megaschnäppchen.
also was fürs liegenlassen aber eher vermute ich mal langweilig.
immer mit der option bei einer enormen goldhausse dann auch richtig mitzuspielen.
ansonsten sind die stories natürlich weitgehend schon gemacht und am markt erzählt sozusagen.
die aussies hatten´s halt drauf... die russen auch.
die amis und cans sind dagegen zum gruseln weitgehend. erstens shortfutter und zweitens haben sie einfach reihenweise vom management her versagt.

genau das ist und war die chance für midcaps. eine sektorschwäche ist letztlich immer eine große chance für manche auf der überholspur zu verweilen. :)
4 Antworten
Avatar
29.03.16 19:54:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.070.450 von Boersiback am 28.03.16 18:32:45Noch ein paar Werte zum Nachdenken:

EV: ca. 2 Mrd. USD
Reserven: ca. 5 Moz

EV/Reserven: 400 USD/oz

Das ist ein Premium-Verhältnis. Nicht doch verkaufen?
3 Antworten
Avatar
29.03.16 23:10:45
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.077.701 von startvestor am 29.03.16 19:54:50na aber knapp 13 Mios Resourcen dazu...
Mes. & Indic. sinds knapp 10 Mios.

zudem bekanntes terrain... in dem fall würd ich
das mehr als routine sehen die resourcen aufzuwerten.
viele geben gar keine P&P an und legen bei M&I schon voll los

also die einfach wegdenken macht keinen sinn.
zudem denk an die gewinne und die möglichkeiten
zu wachsen. sie haben keine schuldenprobleme wie andere bigs wie barrick
usw.

die dynamik gefäält mir. die ganze story bisher über die jahre.
ein erfolgreiches unternehmen darf auch höher bewertet sein und
nach künftigem KGV sind sie ja sogar eher günstig.

klar ist für mich halt mehr ein basisinvestment mit der option falls gold
richtig abgeht dass auch dieser wert dann noch sehr viel vor sich haben
kann.

aber drum hab ich ja recht viele werte... jeder hat halt seine vorzüge.
vom basiswert hier bis zum harakiriwert silver bear.

einige afrikaner wie Endeavour halt ich für attraktiver.
trotzdem australien hat halt auch was für sich mit dem AUD und der sicherheit
in dem land. das komt halt Evolution auch zugute.
2 Antworten
Avatar
31.03.16 12:08:21
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.079.036 von Boersiback am 29.03.16 23:10:45Wie du sagst die Vorteile liegen hierbei im Länderrisiko.
Ganz schöner Wert aber MK von mehr als 1,5 Miliarden USD auch ordentlich.
Top AISC Costs. Auf den ersten Blick gute Zahlen muss ich mir mal genauer anschauen.

Von den australischen Werten gefällt mir aktuell persönlich resolute mining am besten.
MK von 250Mio USD bei einer anvisierten Produktion von 315K Unzen im FY2016.
Zusätzliche Mine soll die Produktion auf über 400K Unzen steigern bei AISC von ca. 900USD.
Wenig Schulden...
1 Antwort
Avatar
31.03.16 22:54:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.089.962 von Haxe08 am 31.03.16 12:08:21stimmt... sichers land wenig schulden. resourcen und reserven dann doch auch recht ordentlich.
eigentlich passt alles... bewertung vergleichsweise hoch. da die letztlich derzeit fair und normal bewertet sind mit aber auch etwas luft nach oben (2 bid 2,5 AUD würd ich auch noch als fair sehen, nach unten dagegen 1 AUD als schnäppchen)

ist natürlich kein 10-bagger mehr, sondern ein sicheres baseinvest.
was sollte hier passieren dass der laden probleme bekommt ?
so viel fantasie hab ich gar nicht ;)
Avatar
02.04.16 11:12:59
Mineral Resources are reported INCLUSIVE of Ore Reserve

Mister Böersiback.

Minenjargon und 43 er Style annehmen.
Avatar
04.04.16 20:25:56
Chartanalyse zu Evolution...im Ausi-Slang

Avatar
30.04.16 12:42:04
Deutliches Reservenwachstum
Evolution Mining – „Herausragende Performance an allen Fronten“
Geschrieben von Björn Junker • 25. April 2016 • Druckversion

Der australische Goldproduzent Evolution Mining (WKN A1JNWA) kann seine Reserven deutlich ausweiten und damit das Explorationspotenzial und die Aussicht auf eine längere Lebensdauer seiner Minen demonstrieren.

Evolution präsentierte den Anstieg der Goldreserven gleichzeitig mit der Nachricht, dass die Produktion der ersten drei Monate dieses Jahres 208.963 Unzen des gelben Metalls betrug, was einen Quartalsrekord darstellt. Die „all-in“ Kosten gab das Unternehmen mit 1.105 Dollar pro Unze an.

Insgesamt, so Evolution, stiegen die Goldreserven um 12% auf 5,85 Mio. Unzen, wobei auf allen sieben Minen mehr neue Reserven nachgewiesen werden konnten, als im Jahresverlauf abgebaut wurden. Der größte Beitrag stammte dabei von der Cowal-Mine in New South Wales, die Evolution vergangenes Jahr dem Branchenprimus Barrick Gold (WKN 870450) abgekauft hatte

Nach Ansicht von Executive Chairman Jake Klein demonstrierten die Quartalsergebnisse des Unternehmens an allen Fronten eine herausragende Performance. Man vertraue so sehr in die Performance der Minen, so Klein weiter, dass man sich traue zu prognostizieren, dass das laufende Quartal den Rekord aus den ersten drei Monaten des Jahres einstellen oder sogar noch übertreffen werde.

Evolution kündigte zudem an, diesen Monat weitere 30 Mio. Dollar an Schulden zu begleichen. Seit Anfang September 2015 hat das Unternehmen bereits Schulden in Höhe von 207 Mio. Dollar zurückgezahlt.
1 Antwort
Avatar
30.04.16 13:19:59
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.315.855 von edorado am 30.04.16 12:42:04die 1105 Dollar die Unze sind Australische Dollar!

Der Björn J. ist eine Pfeife...solch ein Quatschkopf....nix in der Birne...
hat jahrelang die Leute verarscht...wie kann man nur soo blöde sein?

Evo ist einer der kostengünstigsten Produzenten in Australien.

Steckt wohl mit Barrick unter der Decke...und lässt sich von dehnen schmi...

Der soll mal lieber Sandburgen bauen im Vorgarten...ein Pfeifenkopf hoch 10.

Da sieht man doch, dass das Wort Analyst von ANAL kommt.
Der Björn J. ist das beste Beispiel...soll sich schämen...glaubt solchen Leuten blos nix...
wie der Tim L. hier auf Wallstreet...mit seinem Miningsc....der ist auch solch ein
Abzo...Stefan Be. heisst der richtig...da haben schon 1000de ihr Erspartes verloren durch
solche Lumpen.
Gruss...Rumpelofen
Avatar
01.05.16 02:02:50
Zum Autor Björn Junker mag man stehen wie man will, aber das Unternehmen Evolution Mining ist gut.
1 Antwort
Avatar
01.05.16 02:28:08
Habe mir mal den Conference Call vom 22.4. zu den Quartalsergebnissen von Evolution angesehen. Da gibt es ein paar nette Details, die eine weitere positive Entwicklung des Unternehmen und der Aktie erwarten lassen:

"My name is Jake Klein, the Executive Chairman of Evolution Mining. I'm joined by my colleagues, Mark Le Messurier, our COO; Lawrie Conway, our CFO and Finance Director; and Roric Smith, our VP, Discovery.
This morning, we will be talking to two important and exciting announcements made on the ASX platform, being the Quarterly Report and our Annual Mineral Resource and Ore Reserves Statement."

"This is only the third quarter we have operated Cowal and Mungari along with our other five operations and to be again able to deliver record production of 208,000 ounces is a significant achievement.
Remember, this is a company that for the last financial year, for the full 12 months to June 2015, produced 437,000 ounces. Importantly, we continue to make inroads in our cost profile and we are able to mine operating cash flow of AUD154 million and net mine cash flow of AUD106 million."

"Cowal had an outstanding quarter and is proving to be the cornerstone asset we always knew we needed to acquire, generating over AUD50 million in free cash flow in the three months under review."

"Our confidence in our operations is underlined by willingness to forecast that in spite of a record March quarter, we expect the June quarter to meet or exceed this production record."

"Importantly, none of these ounces were added as a result of a change in the gold price assumption, which remains at AUD1,350 per ounce. We have deliberately decided to remain disciplined in spite of the current gold price being materially higher than this."

"Thirdly, and potentially even more importantly, post the release of or the cut-off of the resource and reserve statement, which was done as of December 31, we have had multiple exploration successes across our operations, largely attributable to an improved geological understanding of our ore bodies and an aggressive exploration program..."

"Mark le Messurier
Thank you, Jake. 209,000 ounces of gold production, AUD106 million of free cash flow, AISC of AUD1,015 for the quarter, and AUD975 year to date. These are results we’re very proud of and delivers on expectations from the acquisition and integration of two new mines less than nine months ago."
Avatar
02.05.16 12:55:31
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.318.075 von edorado am 01.05.16 02:02:50Ja klar ist Evo Top...hab deshalb ja auch den Thread eröffnet.
Heute in Australien 9,6 %...nicht schlecht.
Avatar
19.05.16 15:01:22
Im Gemeinschaftsprojekt mit Emmerson Resources Limited wurden im Probebohrprogramm der Edna Beryl West Lagerstätte sehr hohe Goldkonzentrationen gefunden.
Zitat Seite 3 aus 19seitigem Bericht: "... When commissioned, Edna Beryl will to the company`s knowledge become the highest grade gold mine in Australia."

Quelle:
EVOLUTION MINING LIMITED: ERM: High Grade Gold Intersected at Edna Beryl

:cool:
Avatar
27.06.16 12:05:05
Am 28.6. gibt es für Investoren einen Investors Day in Sydney mit Präsentationen des Managements.
Am selben Tag Veröffentlichung der Präsis und Webcast auf der Evolution Mining Website.

:cool:
Avatar
28.06.16 12:51:18
Ergebnisse sind draußen. Sind sehr gut.

Anbei erster Pressekommentar:

Evolution Mining doubles dividend, sticks focus on portfolio improvement

Date June 28, 2016 - 6:07PM

Evolution Mining's Jake Klein said it had achieved 'record results on every measure'.

Evolution Mining's Jake Klein said it had achieved 'record results on every measure'. Photo: Philip Gostelow

Evolution Mining executive chairman Jake Klein says the company is determined to remain a mid-tier producer to avoid the value destruction that has plagued the gold industry's growth-focused majors, as the miner announced it would double its dividend payout after a strong 2016 financial year.

The country's second largest listed gold producer has already increased its annual production from around 45,000 ounces in the 2011 financial year to an expected 800,000 ounces this financial year predominantly through a string of well-timed acquisitions.

Mr Klein unveiled a three-year outlook for production growth and cost reductions at an investor day on Tuesday which, if successful, would see it stretch for annual production of 870,000 ounces in the 2019 financial year, an almost 20-fold increase in production in under a decade.

But after three acquisitions in 2015, including its $550 million acquisition of the Cowal gold mine from Barrick Gold, Mr Klein said the miner would be very disciplined in its future growth.

"We have consistently looked at acquisitions through the lens of whether it will improve the quality of our portfolio – growth for growth's sake has been tried and tested and doesn't work," Mr Klein said.

"We are determined not to go down the path of becoming a major that needs to downsize. We want to stay in this mid-tier space because it has delivered the best returns for shareholders over the cycles."

Evolution shares fell 3.9 per cent on Tuesday to $2.44, from a 12-month high of $2.54 hit the day prior, although the stock has still gained 102 per cent in the past year.

A number of major gold miners, including Canada's Barrick and US miner Newmont, exited their Australian operations earlier this decade in a bid to liquidate non-core assets to help address big debt loads and return a sharpened focus to their flagship mines, most of which were in the Americas.

This presented a strategic opportunity for a group of Australian miners to grow their portfolios to a critical mass to attract global investor interest, which for Evolution is currently seven mines across the country.

Mr Klein said Evolution would pursue deals if they improved the value of its portfolio, including mergers, acquisitions and divestments, but conceded the disciplined growth strategy could be hard for investors to digest.

"I think that is the risk, that as the gold price goes higher, capital markets become more easily available, shareholders want to see more growth and you go back down the path of potential value destruction which is a well-trodden path for the gold industry because everyone says, 'OK well that is great what next?'," Mr Klein said.

"We are determined to be different and not go down that path."

Evolution said it expected to achieve annual production of 800,000 ounces for the 2016 financial year, up from 438,000 ounces in the previous period, at an all-in sustaining cost of AS$1000 an ounce. It expects to achieve about AS$405 million of net mine cashflow.

Mr Klein said the miner had "shot the lights out" during the period and expected to perform even better in 2017.

Its three-year outlook targets annual production of at least 800,000 ounces of gold and gradually declining all-in sustaining costs to as low as AS$910 an ounce by the 2019 financial year.

The company's plan includes increasing shareholder returns while gradually paying down debt and continuing to allocate cash for growth.

Evolution has reduced its debt by $322 million since September, with gearing being reduced from a peak of 32 per cent in July to about 15 per cent.

It announced on Tuesday it would double its dividend payout rate to four per cent of revenue, effective immediately, with plans to move to franked dividends from the end of the 2017 financial year.

Read more: http://www.theage.com.au/business/mining/gold/evolution-mini…
Avatar
09.07.16 11:56:03
Neue Pressemitteilung vom 5.7. mit aktualisierten Ergebnissen zu weiteren neuen Probebohrungen im Edna Beryl-Gebiet: Wird immer besser!

High Grade Gold intersected at Edna Beryl
...
:cool:
Avatar
23.07.16 14:33:06
Evolution Mining zeigt Stärke

Der Rückgang des Goldpreises auf ein Zweiwochentief unter anderem angesichts nachlassender Brexit-Sorgen hat einige der australischen Goldproduzenten gehörig durchgerüttelt. Evolution Mining (WKN A1JNWA) hingegen hat es nicht so schwer getroffen, da das Unternehmen am Mittwoch ausgezeichnete Produktionszahlen vorlegen konnte.
Laut Executive Chairman Jake Klein wurde mit dem Bericht zu vergangenen Quartal ein „hervorragendes“ Jahr abgeschlossen.

Evolution erzielte in den drei Monaten bis Ende Juni eine Goldproduktion von 216.644 Unzen zu all-in sustaining costs (AISC) von 1.117 AUD bzw. ca. 833 USD pro Unze. Damit erreichte der Ausstoß des Fiskaljahres ein Rekordniveau von 803.476 Unzen zu Kosten von nur 1,104 AUD (739 USD) pro Unze – ebenfalls ein Rekord.

Die aktuelle Schwäche der Goldaktien spiegelt wider, dass der Goldpreis zuletzt wieder deutlich zurückgekommen ist. Dennoch notierte er in Australien mit 1.758 AUD pro Unze immer noch knapp unter seinem Allzeithoch.

Herr Klein jedenfalls ist positiv für die Entwicklung des Goldpreises gestimmt. Er betrachtet den jüngsten Rücksetzer als kleinere und zwar als gesunde Korrektur. Seiner Ansicht nach ist Gold auch immer noch ein Sicherer Hafen.

Zu Spekulationen, das Unternehmen versuche die Pajingo-Mine in Queensland zu verkaufen, wollte Herr Klein sich hingegen nicht äußern.
Avatar
23.07.16 14:55:51
bin auch sehr zufrieden... vor allem mit den aussichten auch bzgl kosten... sehr gut !
Avatar
12.08.16 15:39:47
Gold steigt Evolution fällt, was ist da los?
Avatar
01.09.16 12:11:57
Hallo wie findet ihr die neue Option sich seine Dividende in Goldauszahlen zu lassen?

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8880348-spart-zeit…
Avatar
04.09.16 18:13:45
Habt Ihr auch Bezugsangebot für neue Aktien bekommen?
Nehmt Ihr an?
1 Antwort
Avatar
04.09.16 19:44:17
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.203.905 von edorado am 04.09.16 18:13:45ja, bekommen......nehme an !



hier noch etwas was sicher interessiert, weil .... es spült geld in die kasse :


ASX Announcement 1 September 2016

COMPLETION OF PAJINGO GOLD MINE DIVESTMENT
Evolution Mining Limited (ASX:EVN)
(“Evolution” or the “ Company ”) advises that the sale of the Pajingo gold
mine and surrounding exploration tenements to Minjar Gold Pty Ltd
(“Minjar Gold”) has successfully completed
.
Evolution has now received the A$41.9 million upfront cash payment from Minjar Gold.
The sale agreement also includes a 1% NSR (net smelter return) royalty of up to
A$10.0 million payable to an Evolution subsidiary for future gold production above
130,000 ounces from Pajing


elsolivars
Avatar
04.09.16 19:51:09
habs auch angemomen....
Avatar
04.09.16 20:25:19
Hat jemand von euch schon sich seine Dividende in Gold Auszahlen lassen?

Ich finde die Idee sehr gut wie sieht es aus muss dafür extra ein Konto einrichten bei der Perth Mint oder wie klappt das?

schönes Restwochenende......
5 Antworten
Avatar
04.09.16 23:38:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.204.541 von freddy1989 am 04.09.16 20:25:19wer hat dir denn gesagt dass das bei EVN so gemacht werden soll ??

wenn ja, wird es so sein , dass du ein bestimmtes kontingent an shares halten musst um in den
genuss deiner divi zahlung in gold zu bekommen.
das konto bei der mint wird dann automatisch eingerichtet.
so zumindest mein aktueller wissensstand.

elsolivars
4 Antworten
Avatar
05.09.16 00:34:02
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.205.327 von elsolivars am 04.09.16 23:38:15
5000+ glaube ich
3 Antworten
Avatar
05.09.16 00:43:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.205.435 von Popeye82 am 05.09.16 00:34:02ja soweit ich´s mal gelesen hab... 5.000 aktien.
bin auch nach der KE-teilnahme noch knapp drunter. ("4000-irgendwas")
weiss gar nicht ob man da irgendwie nen aufwand hätte... vermutlich bei auslieferung.
1 Antwort
Avatar
08.09.16 09:31:57
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.205.444 von Boersiback am 05.09.16 00:43:50wie machst du das mit der kap-maßnahme ?????
wohnsitz in aussi oder nz ??

für den fall das nicht, kannst du die kap-m. knicken !!

elsolivars
Avatar
08.09.16 09:33:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.205.435 von Popeye82 am 05.09.16 00:34:02jupp, die 5 k treffen zu !

lg
Avatar
20.09.16 01:09:25
Evolution targets 890 000 oz/y by 2019

13th September 2016

By: Esmarie Swanepoel
Creamer Media Senior Deputy Editor: Australasia

PERTH (miningweekly.com) – Gold miner Evolution Mining is targeting 890 000 oz in gold output by 2019, following the divestment of its Panjingo mine and its acquisition of a stake in the Ernest Henry mine, both in Queensland.

Evolution in August agreed to divest of its Panjingo mine to an emerging Chinese miner in a deal valued at A$52-million. In that same month, the gold miner agreed to pay A$880-million for a 30% stake in the Ernest Henry mine.

Under the Ernest Henry transaction, Evolution will be entitled to 100% of the mine’s gold production, subject to an agreed life-of-mine and block model.

The gold miner said on Tuesday that incremental gold production growth would be achieved for at least the next three years, while all-in sustaining costs (AISC) were expected to trend lower over this period.

For the 2016 financial year, gold production is expected to reach 803 000 oz, while AISC for the same period would reach A$1 014/oz.

By the 2019 financial year, AISC would decline to A$830/oz.
1 Antwort
Avatar
13.10.16 21:22:22
Evolution boss sees global uncertainty underpinning gold price

6th October 2016

By: Reuters

MELBOURNE – Evolution Mining, Australia's number two gold miner, expects gold prices to remain strong due to geopolitical and fiscal uncertainty, despite a recent drop on prospects of a US rate hike in December.

"Until global economies can address the underlying systemic reality that we are all spending more than we can afford, it may be good for gold but not much else," Evolution's executive chairman, Jake Klein, said at an industry event.
Advertisement

Terror attacks, civil wars and political upheaval, including the potential election of Donald Trump as US President, all created uncertainty that was driving investor demand for gold, which was good for gold miners, Klein said.

"So if we are in a traditional bull cycle like the last seven – and I don't think there is any reason to believe we are not – there is still likely a long way to go for gold equities," he said.

Evolution has expanded over the past five years to become Australia's second-largest gold miner behind Newcrest Mining, acquiring mines or mine stakes from majors like Barrick Gold and Glencore.

Its shares have jumped 75% over the past year, but slid to a one-month low on Thursday following a drop in gold prices. Gold prices hit a more than two-year high of $1 375/oz in July and have since fallen to $1 266/oz.
Avatar
14.10.16 10:28:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.308.146 von edorado am 20.09.16 01:09:25
Muss ja (Ernest Henry)eine Megamine sein.
Hab da nichts im Sinn mit,
aber werde mir spassenshalber die Meldung mal ansehen
Avatar
15.10.16 16:54:18
BRIEF-B2Gold says construction of Fekola mine is progressing on schedule

Oct 13 B2Gold Corp :

* Says quarterly consolidated gold production of 146,686 ounces 18% greater than same period in 2015

* "Construction of Fekola mine is progressing well, on schedule and on budget
Avatar
15.10.16 16:57:14
Falsches Forum.
Avatar
17.11.16 21:13:06
Der Hammer kommt im letzten Absatz: "860 000 oz in the 2017 financial year"


Evolution completes Ernest Henry buy

1st November 2016

PERTH (miningweekly.com) – Gold miner Evolution Mining has completed the acquisition of a stake in the Ernest Henry copper/gold mine, in Queensland.

Evolution previously agreed to pay diversified miner Glencore A$880-million for a 30% stake in the operation, entitling the company to 100% of the gold production at the mine, subject to an agreed life-of-mine and block model.
Advertisement

“The addition of low cost gold production from Ernest Henry to our portfolio gives us exposure to another high-quality, long-life asset that further underpins the future success of our business,” said Evolution executive chairperson Jake Klein.

Ernest Henry currently has a mine life of 11 years, and has strong growth prospects beyond the current reserve. The acquisition is expected to add about 85 000 oz/y to Evolution’s bottom line.

Evolution is forecasting group gold production to reach between 800 000 oz and 860 000 oz in the 2017 financial year, with all-in sustaining costs estimated at between A$900/oz and A$960/oz.
Avatar
14.03.17 10:02:47
Nach wieviel Jahren amortosiert sich das Investment in Ernest Henry?
Avatar
02.04.17 13:26:09
Lesenswerte Recherche

Centerra Gold, Evolution Mining were lowest-cost gold producers in Q4
S&P Intelligence report ranked 19 top publicly-listed gold companies according to all-in-sustaining costs (AISC)
Andrew Topf | Mar. 7, 2017, 5:33 PM | 1 608 | 1

One of the effects of the hit the gold price took after soaring to $1,900 an ounce in September 2011, was a concentrated effort on the part of producers to cut costs.

For years big gold mining companies kept on spending, on exploration, salaries, and big acquisitions, confident that the good times would keep rolling with the ever-advancing gold price. Those companies were in for a rude awakening when shareholders dumped them in droves following the gold price retracement of 2012-15. Suddenly acquisitions were put on hold, exploration spending dried up, and the mantra became: find ways to cut costs.

S&P Global Market Intelligence took a look at 19 publicly-listed, major gold companies in the last quarter of 2016, and found that for most of them, austerity continues to be key, especially with the gold price trending lower in Q4. Recall that gold bears were predicting that Donald Trump's plans for fiscal stimulus, including a $500 billion infrastructure spending program, would lead to strong U.S. economic expansion, ergo, higher interest rates – the nemesis of gold.

S&P report

According to SNL Metals & Mining database, part of S&P Global Market Intelligence, the top 19 public gold companies produced gold at a weighted-average cost of US$868/oz, which is slightly lower than US$889/oz reported in the third quarter.

The lowest-cost producer, Centerra Gold (TSX:CG), mines gold at $586 an ounce, while the second-lowest in the group, ASX-listed Evolution Mining (ASX-EVN), produces at $674/oz. Barrick Gold (TSX, NYSE:ABX), the world's most valuable producer of the precious metal, was third on the list at $732 an ounce. Barrick's costs have dropped 12% in 2016, compared to 2015.

Topping the higher-cost end of the spectrum was Harmony Gold Mining (NYSE:HMY), which weighed in at $1,129/oz, followed by Detour Gold (TSX:DGF) and AngloGold Ashanti (NYSE:AU), which had AISCs of $1,124/oz and US$1,047/oz, respectively.

Some highlights from SNL Metals & Mining:

According to Scott Perry, Centerra's CEO, the company's favorable cost performance during 2016 can be attributed to the higher mill production and lower unit costs at the company's flagship Kumtor mine, compared with the previous year.

The acquisition of an economic interest in the Ernest Henry copper-gold mine in Queensland in November 2016 improved [Evolution Mining's] quarterly production by adding 14,257 oz of gold at AISC of A$114/oz. The acquisition is expected to further revamp the group's asset portfolio and improve its cost profile.

[Barrick] continued to strengthen its balance sheet, cutting debt and executing business development initiatives throughout the year. Continuing the trend, the company recently announced that it was consolidating its main assets in Nevada and expects to reduce gold production costs at its operations by US$100/oz.

According to Harmony's CEO, Peter Steenkamp, the 14% increase in all-in-sustaining costs (AISC) can be attributed to the labor cost increase under a three-year wage deal and to the winter tariffs during the period.

Read the full report here...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.