DAX+2,14 % EUR/USD-0,25 % Gold+0,52 % Öl (Brent)+2,04 %

WCM - Quo Vadis ? - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Moin !

WCM Quo Vadis ? Nach dem Abgang von Dr. Ristow hat sich die Lage bei WCM wesentlich verändert. Gewerbliche Immobilien werden verkauft (evtl. getauscht gegen RSE-Anteile?). Darauf folgt m.E., dass die Beteiligung an IVG jetzt nur noch eine Finanzbeteiligung ist. Eine Übernahme durch WCM erscheint nicht mehr sinnvoll, da IVG in erster Linie gewerbliche Immo-Bestände besitzt. Das Problem: Der IVG-Kurs ist einfach zu niedrig !

Die Aussage vom WCM-Vorstand, in nur zwei Bereichen tätig zu sein (Wohnimmo und Investmentbereich), macht deutlich, dass WCM Klöckner nur zum Ausschlachten bzw. zum nutzen des Verlustvortrages nutzen will. Die Beteiligungen in den uSA von Klöckner, woran angbl. WCM besonderes Interesse nachgesagt wurde, steht nach der erklärten Fokussierung auf Deutschland nicht im Mittelpunkt. Warten wir hier mal ab. Aber evtl. wird ja durch den CoBa-Deal schon in 2000 ein Verlustvortrag gebraucht !?

Rebon: Tja, in irgendeiner Weise wird hier WCM wohl mit im Boot sitzen. Vielleicht wird in Wackerow ja jetzt eine neue Beteiligungsfirma gegründet.

Wo sind eigentlich Art B. und Herbert H. geblieben ??

Gruss aus der freie und Hansestadt HH
Hai Eichi !

war stark beansprucht in letzter Zeit und werde zu Mitte des Jahres nach HH übersiedeln. Deine Einschätzung zu WCM teile ich voll und ganz. Die Beteiligung an der IVG steht zur Disposition bzw. dient lediglich strategischen Kontrollzwecken. Der niedrige Kurs der IVG verbietet jedoch zur Zeit einen Verkauf, wobei es da ja auch Mittel und Wege gibt...

Aus meiner Sicht hat sich WCM mit dem Wegekeln von Ristow überhaupt keinen Gefallen gatan, da Ristow Garant für steigende Akzeptanz der WCM in den wichtigen Frankfurter Banken- und Analystenkreisen gewesen wäre. So aber nutzt die WCM nicht die Chance zur Internationlisierung, die m.E. auch ein wichtiges Kriterium für die Aufnahme in den Dax sein sollte. Die WCM wird trotz der scheinbar klaren Ausrichtung noch undurchsichtiger und hat m.E. auch endgültig den Anspruch verloren, eine Immobilien-AG zu sein.
Für mich ist es vollkommen klar, daß es die WCM dieses Jahr nicht in den Dax schaffen wird (was Ristow ja am 11.4. in der RSE treffend zum Ausdruck gebracht hat), was auch nicht verdient wäre, wenn man sich die Mitbewerber anschaut.

Ich sehe WCM jetzt nur noch als profitabelsten "Firmenmüllverwerter" Deutschlands, der es schwer haben wird, ein solches Konzept salonfähig zu machen.

Warten wir ab, aber zur Zeit gibt es bestimmt aussichtsreichere Investments als WCM.

Ciao

Art
Soll man WCM nun verkaufen ?
Die Strategie (international oder nicht) ist eine Sache. Auch wenn WCM "nur" ein Firmenmüllverwalter ist und es gelingt jährlich steigende Gewinne zu machen muss der Kurs auch wieder steigen. Berkshire Hathaway hat sich auch "nur" an Firmen verschiedenster Art beteiligt. Das Ergebnis kennen wir ja.

Gruss
Mac
Moin Art !

Es freut mich zu hören, dass du deinen Wohnsitz in die schöne Freie und Hansestadt HH verlegen wirst. Tauscht du deine 11 qm-Wohnung (wieso eigentlich Wohnung ??) gegen eine kleine Hütte an der "Schöne Aussicht" ?

Ich frage mich z.Zt. was die Koll. Ehlerding & Co unter Realteilung verstehen ? Realteilung heist ja, die einen bekommen Sachwerte (hier Immo-Bestände) und die anderen Geschäftsanteile (hier ggf. WCM-Aktien ?). Das würde je bedeuten, Ehlerding ist an einem starken Kurs von WCM z.Zt. nicht sonderlich interessiert. Wobei ich mir nicht votstellen kann, dass Ristow sich so über den Tisch ziehen lassen wird.

Die nächste Frage ist, welche AG wird die Immo-Bestände aufnehmen ? Im Bestand sind z.Zt. ja nur noch BHE und Ymos. letzterer hat ja noch ein paar gewerbl. Immobilien im bestand, die bei dieser Gelegenheit, zusammen mit den Restbeständen in Norden, veräußert werden könnten.

Zu GB/AG, ich bin dort wieder raus. +-0 ! Zur Zeit bin ich noch unentschlossen, was ich jetzt machen soll. hast du einen Tipp ?

Gruss aus der Freie und Hansestadt HH
Moin Art !

Es freut mich zu hören, dass du deinen Wohnsitz in die schöne Freie und Hansestadt HH verlegen wirst. Tauscht du deine 11 qm-Wohnung (wieso eigentlich Wohnung ??) gegen eine kleine Hütte an der "Schöne Aussicht" ?

Ich frage mich z.Zt. was die Koll. Ehlerding & Co unter Realteilung verstehen ? Realteilung heist ja, die einen bekommen Sachwerte (hier Immo-Bestände) und die anderen Geschäftsanteile (hier ggf. WCM-Aktien ?). Das würde je bedeuten, Ehlerding ist an einem starken Kurs von WCM z.Zt. nicht sonderlich interessiert. Wobei ich mir nicht votstellen kann, dass Ristow sich so über den Tisch ziehen lassen wird.

Die nächste Frage ist, welche AG wird die Immo-Bestände aufnehmen ? Im Bestand sind z.Zt. ja nur noch BHE und Ymos. letzterer hat ja noch ein paar gewerbl. Immobilien im bestand, die bei dieser Gelegenheit, zusammen mit den Restbeständen in Norden, veräußert werden könnten.

Zu GB/AG, ich bin dort wieder raus. +-0 ! Zur Zeit bin ich noch unentschlossen, was ich jetzt machen soll. hast du einen Tipp ?

Gruss aus der Freie und Hansestadt HH
Hai Eichi !

Nicht 11 sondern 111 qm (na hör mal). Suche gerade etwas Vergleichbares in HH - also, wenn Du mal was hörst...

Die Frage nach der AG hast Du doch selbst schon im ersten Beitag beantwortet, was somit auch die allerletzte Frage im letzten Beitrag von Dir beantwortet.

GB/AG ist auch nicht mein Ding nach der Aktionärsverarsche durch den Vorstand.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.