checkAd

Tages-Trading-Chancen am Montag den 04.07.2016 - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 03.07.16 16:00:00 von
neuester Beitrag 06.07.16 15:49:20 von


Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
03.07.16 16:00:00
Beitrag Nr. 1 ()


Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 04.07.2016

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
01:50JapanJPNGeldbasis (Jahr)25,4%26,3%25,5%
09:00SpanienESPVeränderung der Arbeitslosen-124,3 Tsd.-74,3 Tsd.-119,8 Tsd.
10:30Euro ZoneEURSentix Investorenvertrauen1,759,9
10:30GroßbritannienGBRCIPS PMI Konstruktion4650,551,2
11:00Euro ZoneEURErzeugerpreisindex (Monat)0,6%0,3%-0,3%
11:00Euro ZoneEURErzeugerpreisindex (Jahr)-3,9%-4,1%-4,4%

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team und Bernecker1977 (Andreas Mueller)

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Avatar
03.07.16 16:00:45
Beitrag Nr. 2 ()
DAX verdaut Brexit und schaut zum GAP auf
Mehr als eine Woche ist nun seit der Brexit-Abstimmung in England vergangen. Und was ist EIGENTLICH passiert? Nicht viel - wenn man das Kursniveau vom 20.6. als der erste Stimmungsindikator die Börse in ihren Bann zog, als Ausgangspunkt nimmt. Sicherlich gab es viel Bewegung, doch Investoren interessieren sich eher für die absoluten Kurswerte.

Einen Blick darauf lege ich in meiner charttechnischen Analyse des Deutschen Aktienindex. Daraus lassen sich für die kommende Woche zwei Szenarien ableiten, welche bereits morgen starten dürften. Die grobe Skizzierung sieht so aus:



Und die Details gibt es wie gewohnt als ausführliche Nachricht. Der Direktlink lautet: http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8731960-dax-charta…

Über Feedback in Form von Daumen oder Kommentaren freue ich mich natürlich,
nun bitte weitere Trading-Chancen hier einstellen :D

Euer Andreas Mueller (Bernecker1977)
1 Antwort
Avatar
03.07.16 16:01:42
Beitrag Nr. 3 ()
Heute gibt es von mir 4 Charts und nicht allzu viele Worte.

Sehen wir uns das erste Bild an:



Die Aufwärtsbewegung der vergangenen Woche kann man übergeordnet gemäß klassischer CT als bearishen Keil bezeichnen.
Hierbei liegt ein übergeordneter Abwärtstrend vor, gegen den sich die Kurse zunächst dynamisch erholen konnten, bevor sie erneut auf Tauchstation gehen.
Die Kurse notieren derzeit sehr nahe an der unteren Begrenzung dieses Keils.
Hinzu kommt die 200-Stunden-Linie im Bereich von derzeit 9.716,0 Punkten.
Es ist also nicht auszuschließen, dass es in diesen Bereichen zu kurzfristigen impulshaften Aufwärtsbewegungen kommt.


Zweites Bild:



Hier haben wir eine Divergenz-Analyse des 1h-Charts.
Alle drei eingeblendeten Indikatoren liefern unabhängig voneinander Divergenz-Signale. Im hier vorliegenden Fallen weisen alle drei Indikatoren gleichzeitig eine bearishe Divergenz auf.
Diese Signallage ist eindeutig als bearish zu interpretieren.



Drittes Bild:



Im Bereich 9.650/60 befindet sich eine Kumulationszone von Fibonacci-Retracements.
Hier finden sich nämliich sowohl des 23,6&-Retracement des Anstiegs seit der Markteröffnung am 24.06.2016, als auch das 50%-Retracement des Anstiegs seit dem Korrekturtief am Morgen des 30.06.2016.
Diese Marken sollte man im Blick behalten, wenn man den DAX short traden will.


Fazit:
Derzeit bieten sich interessante Möglichkeiten auf der Short-Seite an, die aufgrund der Signallage generiert werden und günstigerweise durch enge Stops abgesichert werden können.
Sollte der Markt nach oben hin abprallen, wäre die 9.850 (GAP vom 20.06.2016) die wahrscheinlichste Anlaufmarke.
Eine weitere potenzielle Anlaufmarke stellt die untere Begrenzung der Ichimoku-Wolke im 1h-Chart dar.
Trades, die auf ein Erreichen dieser Marke abzielen (derzeit knapp über 9.500 Punkten) sollten aber spätestens bei Erreichen der o.g. Fibonacci-Kumulationszone eng abgesichert werden.



Ein kurzer Blick auf den größeren Chart zeigt dann auch, dass die Aufwärtsbewegung der letzten Woche gut 50% des Brexit-Abverkaufs korrigiert hat.
Auch dies stützt meine Annahme, dass auf der Short-Seite eher Chancen zu finden sind als auf der Long-Seite.

Dennoch gilt gerade in diesen Zeiten:
Flexibel bleiben!


PS: Wer grobe Fehler findet, darf sie behalten ;)
Ich bin seit 40 Stunden wach und damit nicht in Vollbesitz meiner geistigen Fähigkeiten :D
3 Antworten
Avatar
03.07.16 16:22:49
Beitrag Nr. 4 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.753.276 von AndreasBernstein am 03.07.16 16:00:45
Wie immer ...
SPITZENKLASSE!!!

Ein ganz herzliches Dankeschön.

LG
Michaela
Avatar
03.07.16 16:33:06
Beitrag Nr. 5 ()
Neumond, US Independence Day und 2. Handelstag im Juli
Relevante Statistiken:
1. Es ist US Independence Day:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-861-870/#…
2. Es ist Neumond:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…
3 .DAX und DOW um Monatswechsel Juli::
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-481-490/#…
4. DAX und DOW für Monatstrader (Juni-> Juli):
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-481-490/#…
5. DAX und DOW für Quartalstrader (Wie wird Q3?):
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-491-500/#…
6. Am Freitag ist NFP-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-491-500/#…
7. DAX und DOW Durchschnittsverlauf im Juli:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-481-490/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-481-490/#…

DAX Pivots
R3 9984,69
R2 9895,58
R1 9835,85
PP 9746,74
S1 9687,01
S2 9597,90
S3 9538,17

FDAX Pivots
R3 9952,33
R2 9873,67
R1 9802,83
PP 9724,17
S1 9653,33
S2 9574,67
S3 9503,83

CFD-DAX Pivots
R3 9967,50
R2 9886,80
R1 9818,70
PP 9738,00
S1 9669,90
S2 9589,20
S3 9521,10

DAX Wochen Pivots
R3 10576,06
R2 10191,27
R1 9983,69
PP 9598,90
S1 9391,32
S2 9006,53
S3 8798,95

FDAX Wochen Pivots
R3 10544,33
R2 10169,67
R1 9950,83
PP 9576,17
S1 9357,33
S2 8982,67
S3 8763,83


DAX-Gaps
15.04.2015 12231,34
10.08.2015 11604,78
29.12.2015 10860,14
30.12.2015 10743,01
28.12.2015 10653,91
22.12.2015 10488,75
22.06.2016 10071,06
21.06.2016 10015,54
10.06.2016 9834,62
28.06.2016 9447,28
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
10.08.2015 11619,50
07.12.2015 10930,00
30.12.2015 10729,00
22.04.2016 10439,00
23.06.2016 10314,00
22.06.2016 10035,00
20.06.2016 9910,50
10.06.2016 9795,00
27.06.2016 9330,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
Avatar
03.07.16 16:50:10
Beitrag Nr. 6 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.753.288 von nordlicht100 am 03.07.16 16:01:42volle Zustimmung zu möglichen Short Chancen, danke sehr für Ihre /Deine hochwertigen Charts/erklärungen.
Avatar
03.07.16 17:07:01
Beitrag Nr. 7 ()
2 Wochen vorm kleinen Verfall, MaxPains
2 Wochen vorm kleinen Verfall, Maximum Pains, berechnet aus den Open-Interests der Optionen:
DAX Optioen (ODAX): Maximum Pain 9900 -> Min. Auszahlung: €83,2 Mio.
EURO STOXX 50® Index Options (OESX): Maximum Pain 2900 -> Min. Auszahlung: €661,7 Mio.
SPX Optionen (an CBOE): Maximum Pain 2070 -> Min. Auszahlung: $1172,3 Mio.
Avatar
03.07.16 17:18:42
Beitrag Nr. 8 ()


Wie immer ohne Gewähr!!!
Avatar
03.07.16 17:20:11
Beitrag Nr. 9 ()
Dax letzte Woche mit EW



1 Antwort
Avatar
03.07.16 17:23:13
Beitrag Nr. 10 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.753.663 von RippchemitKraut am 03.07.16 17:20:11hups zu schnell hier der Rest:











Avatar
03.07.16 17:25:32
Beitrag Nr. 11 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.753.288 von nordlicht100 am 03.07.16 16:01:42beim Future im Stundenchart ist er schon durch die Trendlinie durch, mal schauen ob es am Montag nachhaltig ist!
1 Antwort
Avatar
03.07.16 17:47:37
Beitrag Nr. 12 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.753.693 von RippchemitKraut am 03.07.16 17:25:32
Zitat von RippchemitKraut: beim Future im Stundenchart ist er schon durch die Trendlinie durch, mal schauen ob es am Montag nachhaltig ist!


Ich seh' das schon so kommen...
Morgen früh Japan 5% im Plus und DAX mit GAP-Up bei 9.900 :eek: :D
Mit den Wochenend-Prognosen ist das halt immer so 'ne Sache...
Avatar
03.07.16 17:55:21
!
Dieser Beitrag wurde von MODelfin moderiert. Grund: Spam, Werbung
Avatar
03.07.16 18:20:25
Beitrag Nr. 14 ()
Gedanke zu EUR/USD
Habe mir einen (kleinen Kopf) über EUR/USD gemacht:



Auf Tages-Basis komme ich mittelfristig auf ein Kursziel von ca. 1.0570 (161,8%-Extension der eingezeichneten Bewegung), was sehr genau den Tiefstständen des vergangenen Jahres entspricht.


Aktuell:


Korrekturbewegung der jüngsten Abwärtsbewegung, geht noch hoch bis maximal 1.12, dann wieder down.

Hat dazu jemand Meinungen/Ergänzungen?
1 Antwort
Avatar
03.07.16 18:57:24
!
Dieser Beitrag wurde von MODelfin moderiert. Grund: Spam, Werbung
Avatar
03.07.16 20:49:40
Beitrag Nr. 16 ()
Blick auf den Nikkei
3h- & 4h-Chart





Man erkennt hier, dass es Divergenzen im CCI und im Price Oscillator, nicht aber im RSI gibt.
Der CCI war aber schon seit längerer Zeit nicht mehr im Oversold-Bereich.

Bis zur kurzfristigen Aufwärtstrendlinie ist es auch noch ein schönes Stückchen.


So, die Glaskugel muss sich jetzt erstmal abkühlen.
Am besten durch Hinzugabe einer Prise Iceland :cool:
Avatar
03.07.16 20:55:02
Beitrag Nr. 17 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.753.894 von nordlicht100 am 03.07.16 18:20:25
Zitat von nordlicht100: Habe mir einen (kleinen Kopf) über EUR/USD gemacht:


Hat dazu jemand Meinungen/Ergänzungen?



ich hab ähnliche Pläne

Mein Setup sieht aber etwas anders aus, dafür sieht mein Plan aber fast genauso aus.

im 5er:


Die erste Position werde ich beim Bruch im 5er mitnehmen, ich haette gerne vorher aber noch den Bereich im blauen Rechteck gesehen, bei mir im Chart aber haben wir schon ziemlich genau das 50er Retracment getroffen. Je nachdem was zuerst passiert.
Beim Verlassen des grünen Trendkanals nach unten werde ich ebenfalls einsteigen.

Ich bin gespannt was der DAX dann macht, in den letzten Tagen sah es für mich so aus als liefen die Dax und EUR / USD ziemlich gleich.
Sollte EUR / USD & DAX nochmal nach oben laufen, ca zum 50er bei €/$ bzw im Dax die 9807 und wir im DOW bei 18000 ebenfalls ein Doppeltop ausbilden, könnte es erstmal wieder abwärts gehen.
In den USA ist morgen allerdings Feiertag, von daher werde ich alle Positionen zügig BE und eng absichern. Sollten wir auf eine der Linien treffen sollte jedenfalls ein wenig Bewegung in den Markt kommen:


Nur meine Meinung.
Avatar
04.07.16 04:33:55
Beitrag Nr. 18 ()
Asien grün Dax grün wenn das so einfach wäre !!
https://de.finance.yahoo.com/intlindices?e=asien
1 Antwort
Avatar
04.07.16 07:27:07
Beitrag Nr. 19 ()
Mein Plan für heute ab 9.00 Uhr:
LONG wenn der Dax die 9.844 kratzt.
Steht er bereits höher, erfolgt kein Kauf.
Der Kaufkurs richtet sich bis zur ersten Dax-Indikation (ca. 9.02Uhr) nach meinem Anbieter.
Haltedauer der Position bis Xetraclose.
Achtung: Keine Kaufempfehlung, nur zur Info.
__________________________________________
Gewinn von April 2015 bis März 2016: +971 Punkte
Statistik 2016
April: +77 Punkte
Mai: +218 Punkte
Juni: +72 Punkte

Im aktuellen Monat: +10 Punkte

Evtl. erfolgt der Einstieg zum ersten 9.00Uhr Budenkurs, wen es juckt, der kann ab 08.55Uhr gucken :p
1 Antwort
Avatar
04.07.16 07:29:24
Beitrag Nr. 20 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.755.199 von bödel am 04.07.16 04:33:55
Zitat von bödel: Asien grün Dax grün wenn das so einfach wäre !!
https://de.finance.yahoo.com/intlindices?e=asien


Moin bödel, Du mußt woanders gucken - yahoo wird Dir für umme nix unter jubeln :rolleyes:
Avatar
04.07.16 07:29:51
Beitrag Nr. 21 ()
1x 25€-DAX-CFD zu 9781,5 Long.
Ziel 20 Punkte
1 Antwort
Avatar
04.07.16 07:30:49
Beitrag Nr. 22 ()


Über der roten sehe ich up

Good trades
Avatar
04.07.16 08:06:15
Beitrag Nr. 23 ()
Wieder mal Vorbörsenmengenge wie ich sie hasse.

Was soll / kann man da tun wenn der Kas scho gegessen ist?:mad:

7 Antworten
Avatar
04.07.16 08:08:47
Beitrag Nr. 24 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.755.583 von Standuhr am 04.07.16 08:06:15Meist ist gut man guckt nach bestimmten Marken die gerne angelaufen werden :lick:
Avatar
04.07.16 08:10:34
Beitrag Nr. 25 ()
wieder total übertrieben
denke über short nach vor xetra
1 Antwort
Avatar
04.07.16 08:11:04
Beitrag Nr. 26 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.755.583 von Standuhr am 04.07.16 08:06:15
Zitat von Standuhr: Wieder mal Vorbörsenmengenge wie ich sie hasse.

Was soll / kann man da tun wenn der Kas scho gegessen ist?:mad:



Moin Standi,

Konfuzius sagt: "Der frühe Vögel fängt sich einen ein" (oder so ähnlich).
4 Antworten
Avatar
04.07.16 08:13:14
Beitrag Nr. 27 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.755.637 von BurkhardtLoewenherz am 04.07.16 08:11:04
Zitat von BurkhardtLoewenherz:
Zitat von Standuhr: Wieder mal Vorbörsenmengenge wie ich sie hasse.

Was soll / kann man da tun wenn der Kas scho gegessen ist?:mad:



Moin Standi,

Konfuzius sagt: "Der frühe Vögel fängt sich einen ein" (oder so ähnlich).



Oder aber - die zweite Maus frisst den Käse:laugh:
3 Antworten
Avatar
04.07.16 08:13:36
Beitrag Nr. 28 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.755.631 von bödel am 04.07.16 08:10:34
Zitat von bödel: wieder total übertrieben
denke über short nach vor xetra


Du sollst nicht denken, ging immer schief, oder..... :rolleyes:
Avatar
04.07.16 08:20:04
Beitrag Nr. 29 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.755.661 von bemaja am 04.07.16 08:13:14Kann auch mal anders enden.......:(

2 Antworten
Avatar
04.07.16 08:21:08
Beitrag Nr. 30 ()
was sehen meine glaskugelaugen ? das gesetz der serie?

moin moin
Avatar
04.07.16 08:21:52
Beitrag Nr. 31 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.755.724 von R32 am 04.07.16 08:20:04
Zitat von R32: Kann auch mal anders enden.......:(




und jetzt Kommt die Zweite - und hat freie Fahrt:)


813-843 ob Vorbörse es schafft ?
1 Antwort
Avatar
04.07.16 08:24:30
Beitrag Nr. 32 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.755.583 von Standuhr am 04.07.16 08:06:15Moin Traders,

Trading Central hat seine Prognose gedreht und ist jetzt aufwärts gerichtet:

Quelle:

https://www.consorsbank.de/ev/index/dax-DE0008469008/analyse…




Unsere Meinung: kaufpositionen über 9645,00 mit erweiterten Kurszielen auf 9895,00 & 10035,00.

Alternatives Szenario: unter 9645,00 erwarten wir weitere Abwärtsbewegungen mit 9500,00 & 9335,00 als Kurszielen.

Technischer Kommentar: der RSI liegt über seinem Neutralitätsbereich bei 50%.

Widerstandslinien
9.895,00 / 10.035,00 / 10.120,00

Pivotpunkt
9.645,00

Unterstützungslinien
9.645,00 / 9.500,00 / 9.335,00

Avatar
04.07.16 08:25:15
Beitrag Nr. 33 ()
solange s&p über 104 ...

kriegt die deliberation noch nen dutt ...
Avatar
04.07.16 08:28:28
Beitrag Nr. 34 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.755.739 von bemaja am 04.07.16 08:21:52Habe ein Xetraclose von < 9.850
Mehr geht nicht ;)
Avatar
04.07.16 08:28:31
Beitrag Nr. 35 ()
guten morgen:)


hat noch jemand probleme mit den igm-charts?
1 Antwort
Avatar
04.07.16 08:32:19
Beitrag Nr. 36 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.755.829 von mcgoofy am 04.07.16 08:28:31
Zitat von mcgoofy: guten morgen:)


hat noch jemand probleme mit den igm-charts?



nein - aber meiner läuft auch in die falsche Richtung:(

Asien - Grasgrün - er kann nicht anderst
Avatar
04.07.16 08:36:50
Beitrag Nr. 37 ()
DAX - Candlesticks: Dünner Handel, Brexit abgehakt

Eben veröffentlicht als Nachricht "Dünner Handel, Brexit abgehakt" von (automatischer Beitrag)



Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – doch die Börsianer gehen nach dem Brexit und dem Chaos in London nun zur Tagesordnung über und preisen den Brexit und dessen mögliche sehr negative Folgen erst einmal aus. In 2016 scheint es keinen Antrag Großbritanniens zum Zwecke des Austritts zu geben. Die Märkte achten nun wieder auf die Notenbanken, die Konjunkturdaten und warten auf die kommenden Daten. Hinsichtlich des Brexit bleibt allerdings Unsicherheit – kräftigere kurzfristige Kursschwankungen sollten daher eingeplant werden. Für den heutigen Start in die neue Börsenwoche sind die Vorgaben freundlich, der DAX wird an der 9.800 taxiert. Aufgrund geschlossener US-Börsen (US-Feiertag) dürfte sich jedoch nach einem freundlichen Vormittag mit Zielen von 9.830 bis 9.880 Punkten der Markt sodann beruhigen und in eine Seitwärtsbewegung übergehen..

 

DAX – Tageskerzen

Mit zu erwartender freundlicher Eröffnung besteht nun die Chance, dass sich der DAX über der 9.800 stabilisiert.

 

DAX – Stundenkerzen

Ein kurzfristiger Aufwärtstrend ist intakt und dessen obere Begrenzung in Verbindung mit einer Widerstandszone das Kursziel – der DAX dürfte bei ca. 9.850 auspendeln.

Updates: im Laufe des Tages

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts:  www.tradesignalonline.com



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Avatar
04.07.16 08:40:13
Beitrag Nr. 38 ()
schöner Shortsquezzetag in Sicht; bis gefühlt 9:20-9:30 dann dürfte
die Reise Richtung GapClose 985x gehen und vielleicht diese Woche noch 1010X :eek:
Die letzte Marke wäre aber im Modus der Vollverarxxxe zu sehen:eek:;)
3 Antworten
Avatar
04.07.16 08:40:59
Beitrag Nr. 39 ()
Moin.

Aufgrund des Feiertages in der USA trade ich heute nicht.
Viel Erfolg.
Avatar
04.07.16 08:46:14
Beitrag Nr. 40 ()
Independence Day und speziell für die Amiaffen werden trotzdem Kurse gestellt.

Es könnte doch eventuell oder ganz nebenbei oder vielleicht doch nicht?

Betrugsbörse! Da könnten sie doch auch Samstag und Sonntags und durchgehend aus der Luft gegriffenen Wunschkurse stellen dieses Pack.:mad:
Avatar
04.07.16 08:56:40
Beitrag Nr. 41 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.755.385 von R32 am 04.07.16 07:27:07Evtl. erfolgt der Einstieg zum ersten 9.00Uhr Budenkurs, wen es juckt, der kann ab 08.55Uhr gucken :p

Long-Einstieg erfolgt bei 9.824 ;)
Avatar
04.07.16 08:59:03
Beitrag Nr. 42 ()
bin schon drin im Long. Hoffe er fällt um 9 Uhr nicht zu stark. Bekomm ihn nicht mehr weg davor.
Avatar
04.07.16 08:59:13
Beitrag Nr. 43 ()
795 kl. ust. gebaut
Avatar
04.07.16 09:06:36
Beitrag Nr. 44 ()


wünsche allen eine erfolgreiche Woche!
2 Antworten
Avatar
04.07.16 09:15:11
Beitrag Nr. 45 ()
Moin,

nix was man handeln kann! Viel. DAX unter 9750 !?
Avatar
04.07.16 09:15:49
Beitrag Nr. 46 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.756.252 von mario1106 am 04.07.16 09:06:36
Zitat von mario1106:

wünsche allen eine erfolgreiche Woche!


Ist der Dax hier mit eingeschlossen ? :rolleyes:
1 Antwort
Avatar
04.07.16 09:18:02
Beitrag Nr. 47 ()
FESX
manchmal über den Tellerrand schauen hilft Fesx, hat kein Hoch ausgebildet:

Avatar
04.07.16 09:19:14
Beitrag Nr. 48 ()
Ich verstehe gar nicht warum Ihr hier alle den Weg nach oben seht im DAX.

Wir sind *oben* angekommen bei 9800 ... es geht nicht mehr höher. Auch im DOW sind wir bei 18.000.
das wars.

Nun braucht auch nicht mehr nur im daily getradet zu werden. Es geht die ganze Woche nun *abwärts* im DAX und DOW.

prima, darum nun wieder ein *investment* und kein trade. Hebel bei Investment sind bei mir ja immer umme 10.


Kauf : DAX bei 9800

5.000 Stck CD5GMV zu 8,46. .. Danke
3 Antworten
Avatar
04.07.16 09:20:53
Beitrag Nr. 49 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.756.324 von R32 am 04.07.16 09:15:49selbstverständlich :p
Avatar
04.07.16 09:21:46
Beitrag Nr. 50 ()
SE5UBC - DAX Long KO 9510 LZ 16.12.2016 hat aktuell im Vergleich zu gleichen Laufzeiten des Emittenten ein relativ geringes Aufgeld, ca. 20 Cent derzeit.

http://www.onvista.de/zertifikate/suche/vergleich.html?STEP=…
Avatar
04.07.16 09:22:11
Beitrag Nr. 51 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.755.943 von DonLongShort am 04.07.16 08:40:13
Zitat von DonLongShort: schöner Shortsquezzetag in Sicht; bis gefühlt 9:20-9:30 dann dürfte
die Reise Richtung GapClose 985x gehen und vielleicht diese Woche noch 1010X :eek:
Die letzte Marke wäre aber im Modus der Vollverarxxxe zu sehen:eek:;)



obacht an der Bahnsteigkante
1 Antwort
Avatar
04.07.16 09:23:40
Beitrag Nr. 52 ()
..so um die 9750 mal ne kleine Long-Order gelegt
Avatar
04.07.16 09:26:55
Beitrag Nr. 53 ()
Bund-Future: Hü und hott im FGBL

Eben veröffentlicht als Nachricht "Hü und hott im FGBL" von (automatischer Beitrag)



Mal rauf, mal runter. Der Handel verlief in den vergangenen Tagen im Bund-Future sehr volatil. Erst brachten News über eventuell bevorstehende Regeländerungen der EZB zum Ankauf von Anleihen den FGBL unter Druck, tags darauf am letzten Freitag wurden die Verluste wieder wettgemacht. Ein offizielles Statement der EZB gibt es nicht. Allerdings zeigen die jüngsten Dochte der letzten drei Tageskerzen deutlichen Widerstand nach oben an. So kann weiterhin von einer übergeordneten Pendelbewegung zwischen ca. 167% bis 166/165,61% ausgegangen werden. Ein Daily-Close über ca. 167,35% wäre hingegen positiv und könnte zu einem Test der 168 bis 169% führen – ein Fall unter ca. 165,29% deutliche Gewinnmitnahmen auslösen.

 

Bund-Future - Tageskerzen

Es gilt weiterhin: Deutlicher Widerstand im Bereich 167% – Unterstützung hingegen zwischen ca. 166% bis 165,61%.

 

Bund-Future September-Kontrakt – Stundenkerzen

Nach oben geht es nicht – nach unten darf innerhalb der breiten Range bei ca. 166,60/50% mit Unterstützung gerechnet werden. Eher kritisch wäre ein Fall unter 166,27% und 166% jeweils per Hourly-Close.

 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

 

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts:  www.tradesignalonline.com.



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Avatar
04.07.16 09:41:14
Beitrag Nr. 54 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.756.378 von DonLongShort am 04.07.16 09:22:11
Zitat von DonLongShort:
Zitat von DonLongShort: schöner Shortsquezzetag in Sicht; bis gefühlt 9:20-9:30 dann dürfte
die Reise Richtung GapClose 985x gehen und vielleicht diese Woche noch 1010X :eek:
Die letzte Marke wäre aber im Modus der Vollverarxxxe zu sehen:eek:;)



obacht an der Bahnsteigkante



ooha - ohne die Freunde aus Übersee wird das heute gar nichts :cry:
Avatar
04.07.16 09:41:34
Beitrag Nr. 55 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.756.351 von bigheidi am 04.07.16 09:19:14und bei welchem dax stand ist dein stop loss ?
könnte ja auch noch 100-200 punkte höher
bis die abwärtsdynamik wieder kommt
bei 100 punkten sind das immerhin 5000 euro
2 Antworten
Avatar
04.07.16 09:45:23
Beitrag Nr. 56 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.756.564 von 0711ch am 04.07.16 09:41:34
Zitat von 0711ch: und bei welchem dax stand ist dein stop loss ?
könnte ja auch noch 100-200 punkte höher
bis die abwärtsdynamik wieder kommt
bei 100 punkten sind das immerhin 5000 euro


Bis 9400 wird es runtergehen (da ist mein TP).. ein SL benötige ich hier nicht, da es keinen grossen *Flummibereich* gibt.
Der DAX wird keine grosse Vola zeigen beim Abwärtslauf , da VDAX auch wieder niedrig.
1 Antwort
Avatar
04.07.16 09:47:51
Beitrag Nr. 57 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.756.591 von bigheidi am 04.07.16 09:45:23
Zitat von bigheidi:
Zitat von 0711ch: und bei welchem dax stand ist dein stop loss ?
könnte ja auch noch 100-200 punkte höher
bis die abwärtsdynamik wieder kommt
bei 100 punkten sind das immerhin 5000 euro


Bis 9400 wird es runtergehen (da ist mein TP).. ein SL benötige ich hier nicht, da es keinen grossen *Flummibereich* gibt.
Der DAX wird keine grosse Vola zeigen beim Abwärtslauf , da VDAX auch wieder niedrig.


Man kann es auch so sagen .. den Kaufbereich der Papiere bei 9800 wird der DAX die ganze Woche nur noch von unten sehen ..

Avatar
04.07.16 09:52:33
Beitrag Nr. 58 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.755.400 von storchi07 am 04.07.16 07:29:51
Zitat von storchi07: 1x 25€-DAX-CFD zu 9781,5 Long.
Ziel 20 Punkte


Tagesziel um 8:06 Uhr erreicht :cool:
Avatar
04.07.16 09:59:34
Beitrag Nr. 59 ()
So, bei 9750 die Longposi bekommen. KZ würde ich gerne 100 Punkte höher sehen. Mal gucken was geht
Avatar
04.07.16 10:00:50
Beitrag Nr. 60 ()
5er drückt ab 70-75
Avatar
04.07.16 10:06:56
Beitrag Nr. 61 ()
Brent und WTI: Weiter seitwärts im Öl

Eben veröffentlicht als Nachricht "Weiter seitwärts im Öl" von (automatischer Beitrag)



Die seit Mai 2016 bestehende Range in den Ölpreisen dürfte weiter fortbestehen. Die Nachfrage nach Öl in Verbindung mit den jüngst wieder aufkommenden Produktionsausfällen stützt die Preise – auch ein leicht schwächerer US-Dollar sorgt für gute Laune bei den Ölhändlern. Nach oben hingegen scheinen die Notierungen für Brent und WTI gedeckelt. Ein Ausbruch aus der mehrwöchigen Range würde ein Richtungssignal liefern.
 

Brent Oil - Wochenkerzen

Mit Ausbruch aus einem Abwärtstrendkanal Mitte April 2016 bestand Aufwärtspotenzial in Richtung 50 bis 52$. Dieses Ziel wurde abgearbeitet. Hier setzten Gewinnmitnahmen ein. Es bildete sich ein Shooting star, dessen Docht und Hoch bei 52,86$ einen markanten Widerstandsbereich darstellt. Unterstützung hingegen im Bereich der jüngsten Lunten und einem Bereich um 47$. Eine Pendelbewegung um 50$ wird weiterhin favorisiert – ein Ausbruch aus der Range per Tages- und vor allem per Wochenschlusskurs würde ein Richtungssignal liefern.

 

Brent Oil - Tageskerzen

Ein Anstieg über 51,30$ sollte zu weiteren Anschlusskäufen mit Zielen bei 52 bis 52,86$ führen. Eher negativ wäre ein Rückfall unter 48,60$. Die Enttäuschung der Bullen dürfte dann zu einem nochmaligen Test der 47,94$ bis 47$ und somit zu einem Test und Breakversuch des Aufwärtstrends führen.

 

WTI Oil - Wochenkerzen

Die klassische Pattsituation mit Dochten und Lunten sowie kleinen Kerzen setzte sich in der letzten Woche fort – dementsprechend wäre auch für diese Woche mit leicht freundlicher Tendenz eine Seitwärtsbewegung zu erwarten. Eine Entscheidung ergibt sich bei Ausbruch aus der Range der letzten drei Wochenkerzen sowie über 52,26$.

 

WTI Oil – Tageskerzen

Leicht negativ unter 48$ - die Zone zwischen ca. 47,20 bis 46,35$ dürfte dann getestet werden. Positiv über ca. 50,65$ mit Ziel 51,75 bis 52$.

 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

 

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Avatar
04.07.16 10:16:46
Beitrag Nr. 62 ()
PALLADIUM: Ausbruch bei Palladium setzt sich durch

Eben veröffentlicht als Nachricht "Ausbruch bei Palladium setzt sich durch" von (automatischer Beitrag)



Anfang der vergangenen Woche bahnte es sich schon an: Ein Ausbruchsversuch bei Palladium nach oben. Mit Break der Widerstandslinien bei ca. 572,65 und folgend auch der 591$ konnte die Palladium-Notierung deutlich ansteigen um auch die runde 600$-Marke zu erreichen. Aufgrund der langen weißen Wochenkerze darf nun ein Test des Abwärtstrends und eines Bereichs um die  630/640$ erwartet werden. Rücksetzer dürften bis ca. 580$ aufgefangen werden, kritisch aber unwahrscheinlich hingegen wäre ein Fall unter das jüngste Wochentief sowie folgend unter die Unterstützung bei 519$ mit Zielen von 500 bis 478$.

 

Palladium - Wochenkerzen

 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

 

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: tradesignalonline.com.



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Avatar
04.07.16 10:31:51
Beitrag Nr. 63 ()
PLATIN: Ausbruch aus einer Range

Eben veröffentlicht als Nachricht "Ausbruch aus einer Range" von (automatischer Beitrag)



Ebenso wie Palladium konnten die Notierungen für Platin in der vergangenen Woche deutlich anziehen. Der Platin-Preis konnte deutlich die runde 1.000$ überwinden und aus einer vierwöchigen Range nach oben ausbrechen. Damit besteht nun eine gute Chance, auch die nächste Hundertermarke bei 1.100$ zu testen. Kräftige Unterstützung darf nun im Bereich der Mitte der jüngsten langen weißen Wochenkerze erwartet werden in Verbindung mit der vorherigen Range-Oberkante bei ca. 1.020$. Aus fundamentalen Erwägungen wäre jedoch Palladium eher zu bevorzugen. Für beide Metalle gilt, dass ein erhöhter Autoabsatz global für steigende Nachfrage sorgen sollte – die voraussichtlich langfristige Abkehr vom Diesel-Motor begünstigt jedoch Palladium als Katalysator-Metall für Ottomotoren.

Platin – Wochenkerzen

Mit Ausbruch aus einer Range konnte auch der Platinpreis in der vergangenen Woche deutlich anziehen und sollte nun die jüngsten Tops und die 1.100$ testen. Rücksetzer finden zwischen ca. 1.035 bis 1.020$ Unterstützung.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: tradesignalonline.com.



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Avatar
04.07.16 10:39:35
Beitrag Nr. 64 ()


Die Kurse können nicht nachhaltig den Monatspivot überspringen und notieren nun wieder an der Aufwärtstrendlinie.

Vielleicht ja nun der Durchbruch :rolleyes:
2 Antworten
Avatar
04.07.16 10:39:53
Beitrag Nr. 65 ()
Über 5000 Kunden ohne Wagen
Tesla verfehlt Produktionsziel

Elektro-Auto-Pionier Tesla enttäuscht Tausende Kunden. Das Unternehmen kommt mit der Produktion der Wagen nicht hinterher. Dennoch drückt Tesla-Chef Musk weiter aufs Gas und erhöht das Produktionsziel fürs kommende Jahr.

Der Elektroauto-Hersteller Tesla hat im vergangenen Vierteljahr sein eigenes Auslieferungsziel von 17.000 Fahrzeugen verfehlt. Es seien zwar 18.345 Autos gebaut worden, die Kunden erreicht hätten aber nur 14.370, wie Tesla mitteilte. Der Grund sei ein später Produktionsschub gewesen - fast die Hälfte der Fahrzeuge sei in den letzten vier Wochen des zweiten Quartals hergestellt worden. Deshalb seien 5150 Teslas noch auf dem Weg zu Kunden.

Tesla arbeitet daran, die Massen-Produktion des für Ende kommenden Jahres angekündigten günstigeren Wagens "Model 3" vorzubereiten. Das Unternehmen bekam binnen weniger Wochen mehr als 370.000 Vorbestellungen dafür. Nun soll der Ausstoß schon 2018 auf 500.000 Fahrzeuge pro Jahr hochgefahren werden, zwei Jahre früher als ursprünglich geplant. Für 2020 peilt Tesla-Chef Elon Musk die Marke von einer Million Autos pro Jahr an. :eek:
Avatar
04.07.16 10:44:50
Beitrag Nr. 66 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.756.900 von nordlicht100 am 04.07.16 10:39:35Mal short zu 9.764,0.
1 Antwort
Avatar
04.07.16 10:54:44
Beitrag Nr. 67 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.756.939 von nordlicht100 am 04.07.16 10:44:50
Zitat von nordlicht100: Mal short zu 9.764,0.


Flat 9.730.

Schönes Ding :)
Avatar
04.07.16 10:58:04
Beitrag Nr. 68 ()
noch 324 Punkte bis zum dax-Ziel.

Maximales Zeitfenster bis zur Zielerreichung: sechs Handelstage



http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1234492-81-90/tag…
Avatar
04.07.16 10:59:44
!
Dieser Beitrag wurde von MODernist moderiert. Grund: Spam, Werbung
Avatar
04.07.16 11:05:33
Beitrag Nr. 70 ()
Das sind Knaller heute.:mad:
super Einstieg 65 short - 48 - zu wenig daraus gemacht.
Avatar
04.07.16 11:06:45
Beitrag Nr. 71 ()
BMW: Kursziel 50 Euro für die BMW-Aktie

Eben veröffentlicht als Nachricht "Kursziel 50 Euro für die BMW-Aktie" von (automatischer Beitrag)



Die deutschen Autobauer haben Probleme. Die Dieselfahrzeuge in den USA mit Absatzschwierigkeiten, die langfristigen Aussichten mit neuen Automobilkonzepten und der Konkurrenz von Tesla, Google und Apple mit Herausforderungen, die die bisherige Vormachtstellung in Frage stellen und Investitionen notwendig werden lassen, die auch einzelne deutsche Autokonzerne überfordern könnten. Die Anleger sind dementsprechend skeptisch gestimmt. Die langfristigen Monatskerzen mit einem negativen Bild. So könnte zwar die lange schwarze Juni-Kerze noch als Ausverkauf im positiven Sinne dargestellt werden – dem nun eine Erholung folgt. Doch eine lange schwarze Kerze ist per Definition negativ und mit einer langfristigen SKS seit von 2014 bis Ende 2015 könnte der Kurs nun bis ca. 50 Euro rutschen. Jedes neue Tief und vor allem ein Break einer relevanten Unterstützungszone im Bereich 63/66 Euro wäre negativ. Erholungen treffen im Bereich 69/71 Euro auf kräftigen Widerstand. Deutlich positiv wäre erst ein Anstieg über das Juni-Hoch bei 75,96 Euro – eine erste Entspannung und Stabilisierung wäre über 71 Euro auszumachen. Q2-Zahlen am 02. August.

BMW Bayerische Motoren Werke AG  - Monatskerzen  


Die kräftige Unterstützungszone wird aktuell nochmals getestet.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts:  www.guidants.com.



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

1 Antwort
Avatar
04.07.16 11:10:24
!
Dieser Beitrag wurde von MODernist moderiert. Grund: Spam, Werbung
Avatar
04.07.16 11:11:44
Beitrag Nr. 73 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.757.053 von infsllp am 04.07.16 10:59:44Ich nehme einen Kredit von 3.000.0000 zu einem Zinssatz von -2%. Wäre das ok für euch?
1 Antwort
Avatar
04.07.16 11:11:46
Beitrag Nr. 74 ()
BEIERSDORF: Aufwärtstrends werden verteidigt

Eben veröffentlicht als Nachricht "Aufwärtstrends werden verteidigt" von (automatischer Beitrag)



Die Beiersdorf-Aktie eine stabile Aktie im DAX. Seit 2009 und 2011 sowie 2014 können drei Aufwärtstrends konstruiert werden, die allesamt intakt sind. Die beiden „kurzfristigeren“ Trendlinien wurden zudem im Juni nochmals mit einer langen Lunte der Monatskerze bestätigt. Ein Ausbruch über das Februar-Hoch (lange schwarze Monatskerze) würde zudem einen Anstieg an das jüngste Hoch vom November 2015 bei 89,54 Euro offerieren. Die Juni-Kerze durchaus  positiv mit einem Monatsschlusskurs über den vorherigen vier Monatsschlusskursen. Rücksetzer dürften weiterhin im Bereich zwischen ca. 78 bis 75 Euro auf Unterstützung treffen – deutlich kritisch aber unwahrscheinlich wäre ein Fall per Monthly-Close unter 75 Euro. Q2-Zahlen am 04. August.

Beiersdorf AG  - Monatskerzen  

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: guidants.com



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Avatar
04.07.16 11:13:41
Beitrag Nr. 75 ()
jawoll - aber nur wenn die erste Rückzahlung in 20 Jahren ist:laugh:
Avatar
04.07.16 11:21:32
Beitrag Nr. 76 ()


Die Aufwärtstrendlinie ist jetzt durch.
Mal auf die Retracement-Zonen der Tagesrange schauen, um eventuelle Anlauf- und Umkehrpunkte auszumachen.
Avatar
04.07.16 11:21:46
Beitrag Nr. 77 ()
COMMERZBANK: Schön ist anders!

Eben veröffentlicht als Nachricht "Schön ist anders!" von (automatischer Beitrag)



Die Commerzbank-Aktie im Juni mit einer trendbestätigenden, negativen langen schwarzen Monatskerze. Der Monatsschlusskurs notiert zudem noch unter dem Monatsschlusskurs vom Juli 2013. Die Stimmung derzeit sehr schlecht und mit weiteren Verlusten auch in Richtung 5 Euro – selbst dynamische Abgaben in Richtung 4,40/4,30 Euro wären ableitbar. Im positiven Falle wäre die jüngste Abwärtsbewegung eine Marktbereinigung. Hierfür müsste der Kurs der Commerzbank-Aktie jedoch über ca. 7 Euro wieder ansteigen, über die Mitte der Juni-Kerze und folgend auch den seit Mitte 2015 gültigen Abwärtstrend sowie das Juni-Hoch bei 7,71 Euro knacken. Derzeit ist jedoch von weiterhin fallenden Kursen auszugehen. Q2-Zahlen am 02. August.

Commerzbank AG  - Monatskerzen


Ein flacher Abwärtstrendkanal wurde im Januar 2016 nach unten verlassen – dessen Kursziel ist abgearbeitet. Da der Juni-Close jedoch sehr negativ zu werten ist und sich somit eine Fortsetzungsformation in den Monatskerzen gebildet hat, besteht das Risiko in Richtung 5 Euro bis 4,40 bis 4,30 Euro zu fallen.

 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.guidants.com



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Avatar
04.07.16 11:25:24
Beitrag Nr. 78 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.757.173 von Gruenspan59 am 04.07.16 11:11:44genehmigt!
Avatar
04.07.16 11:25:59
Beitrag Nr. 79 ()
Ukip-Chef Farage tritt zurück


Heute, 11:20 Uhr, aktualisiert um 11:22 Uhr

Der Brexit-Befürworter und Chef der eurokritischen Ukip-Partei, Nigel Farage, nimmt seinen Hut. Er wolle seiner Partei aber weiterhin behilflich sein, sagt Farage. Zugleich fordert er, dass der neue Premierminister ein Befürworter des Austritts aus der EU sein müsse.

***

Geht's noch. Erst die Welt verrückt machen und dann verkrümmeln?? Unfassbar.
Avatar
04.07.16 11:28:35
Beitrag Nr. 80 ()
I)st und bleibt etwas langweilig heute hier. Mal was anderes gemacht und eine gewisse griechische Bank gekauft ;-)
Avatar
04.07.16 11:29:11
Beitrag Nr. 81 ()
Sieht nach Salami aus:)
Avatar
04.07.16 11:30:41
Beitrag Nr. 82 ()
62-52 TVK falsch

52-42
Avatar
04.07.16 11:32:00
Beitrag Nr. 83 ()
CONTINENTAL: Hier hilft nur ein Fehlausbruch!

Eben veröffentlicht als Nachricht "Hier hilft nur ein Fehlausbruch!" von (automatischer Beitrag)



Der Juni ein schwarze Monat für die Conti-Aktie. Der Kurs mit einem trendbestätigenden Muster und einem Ausbruch aus einem Dreieck per Monatsschlusskurs.

Continental AG - Monatskerzen


Von Oktober bis Januar ein Trendwendemuster: Ein Tower top. Mit der jüngsten Juni-Kerze muss mit weiterhin fallenden Kursen gerechnet werden – ein Fall unter die runde 160 Euro würde ein Kursziel von ca. 145 bis 134 Euro (max. ca. 125 Euro) offerieren. Erholungen dürften bei ca. 180 Euro auf Widerstand treffen. Entspannung ergibt sich erst über 180 Euro per Weekly- oder Monthly-Close – deutliche Aufhellung über 200 Euro. Q2-Zahlen am 03. August.

 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts:  www.guidants.com.



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Avatar
04.07.16 11:34:36
Beitrag Nr. 84 ()
Mögliche weitere Anlaufmarken intraday, falls der Aufwärtstrend gebrochen sein sollte.

2 Antworten
Avatar
04.07.16 11:41:51
Beitrag Nr. 85 ()
DAIMLER: Der Stern leuchtet nicht mehr!

Eben veröffentlicht als Nachricht "Der Stern leuchtet nicht mehr!" von (automatischer Beitrag)



Die diversen langen schwarzen Monatskerzen in einigen DAX-Werten könnten auch als Marktbereinigung interpretiert werden – die Frage ist jedoch, ob es tatsächlich angebracht ist, hier ins fallende Messer zu greifen. Aus Sicht der Monatskerzen und somit auch der Sicht eines langfristigen Investors eher nicht. Denn auch bei Daimler zeigt sich mit einem neuen Monatstief auf Schlusskursbasis in 2016 ein negatives Bild, welches sich erst bei einem deutlichen Anstieg über die Mitte der Juni-Kerze aufhellen würde. So müssen die vergangenen drei Monatskerzen jedoch bei der Daimler-Aktie als trendbestätigend betrachtet werden und eine Pendelbewegung abwärts an der unteren Begrenzung eines breiten Abwärtstrendkanals wäre zu favorisieren. Q2-Zahlen am 21. Juli.

Daimler AG - Monatskerzen


Der langfristige Aufwärtstrend wurde in 2015 getestet und zum Jahresanfang 2016 verlassen, seitdem läuft die Daimler-Aktie abwärts mit trendbestätigenden Kerzen im April, Mai und Juni. Aus aktueller Sicht muss mit Kursen bis 50 sowie folgend bis 47/45 Euro gerechnet werden. Entspannung über ca. 57/58 Euro.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts:  www.guidants.com



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

1 Antwort
Avatar
04.07.16 11:42:02
Beitrag Nr. 86 ()
gestoppt 55 minus 3
Avatar
04.07.16 11:43:06
Beitrag Nr. 87 ()
64 mal sehn was er da macht
Avatar
04.07.16 12:18:19
Beitrag Nr. 88 ()
Kleine Short-Posi zu 9.762.

Warum ist hier heute so wenig los?
3 Antworten
Avatar
04.07.16 12:19:07
Beitrag Nr. 89 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.757.650 von nordlicht100 am 04.07.16 12:18:19keenee Amis da heute;)
Avatar
04.07.16 12:26:52
Beitrag Nr. 90 ()
DAX - Candlesticks: Update 12.00 Uhr

Eben veröffentlicht als Nachricht "Update 12.00 Uhr" von (automatischer Beitrag)



Nach einer freundlichen Eröffnung und einem Hoch in der ersten Handelsstunde bei 9.808 Punkten konnte der DAX nicht weiter vorrücken. Leichte Gewinnmitnahmen prägen den Vormittag. So pendelt der DAX um ein Niveau von ca. 9.750/60 Punkten. Die Stundenkerzen zeigen hierbei noch keinen deutlichen Verkaufsdruck an. Der kurzfristige Aufwärtstrend ist intakt. Nach oben scheint der Markt jedoch für den heutigen Handelstag aufgrund der ersten beiden schwarzen Stundenkerzen gedeckelt, denn Impulse werden aufgrund des US-Feiertags nicht erwartet. Eher kritisch wäre wider Erwarten ein Fall unter 9.711 Punkten, dem Tief der letzten längeren weißen Stundenkerze. Positiv ebenfalls wider Erwarten ein neues Tageshoch mit Zielen bei ca. 9.850 bis 9.875 Punkten. Vorerst darf von einem stabil-abwartenden Markt ausgegangen werden.

DAX – Stundenkerzen

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Avatar
04.07.16 12:32:15
Beitrag Nr. 91 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.757.650 von nordlicht100 am 04.07.16 12:18:19SL mal auf Einstand
Avatar
04.07.16 12:39:05
Beitrag Nr. 92 ()
SL jetzt auf 9.756 nachgezogen.

5 Points safe.
Avatar
04.07.16 12:41:52
Beitrag Nr. 93 ()
GOLD: Abprall oder Ausbruch im Gold!

Eben veröffentlicht als Nachricht "Abprall oder Ausbruch im Gold!" von (automatischer Beitrag)



Fundamental spricht derzeit nicht viel für Gold. Die Produktion als auch die Nachfrage lassen nicht unbedingt deutlich steigende Goldpreise zu. Doch die spekulativen Goldkäufe vor allem der ETF könnten für eine „künstliche“ Nachfrage sorgen. Charttechnisch wird es nun spannend. Ein Ausbruch über das Juni-Hoch mit Kursen über ca. 1.360$ sollte Anschlusskäufe auslösen in Richtung 1.400$ - aus Sicht der langfristigen Perspektive ist zudem weiterhin mit einem Kursziel bis ca. 1.500$ zu rechnen. Der Ausbruch aus einem umgekehrten Dreieck würde zum mit neuen Hochs  wahrscheinlicher. Ein nochmaliger Abprall an der 1.358$ mit Kursen unter ca. 1.300$ dürfte hingegen die Gold-Bullen arg enttäuschen und zu Gewinnmitnahmen in Richtung 1.250$ führen. Deutlich kritisch wäre ein Rückfall unter 1.250$ per Weekly-Close.

 

Gold - Wochenkerzen

Der Goldpreis mit einem umgekehrten Dreieck – die Unsicherheit über die weitere Richtung nimmt in dieser Formation zu, nicht ab. Der jüngste Weekly-Close ist positiv, ein Anstieg über das jüngste Top wäre eine Bestätigung für den Ausbruch - kritisch wäre ein Rückfall unter 1.300, 1.250 und 1.230$.

 

Gold - Tageskerzen

Aktuell eine freundliche Tendenz. Jedes neue Hoch würde dynamische Anschlusskäufe auslösen – kritisch indes wäre ein wiederholter Fehlausbruch aus dem Dreieck mit Kursen unter 1.320 und 1.300$ per Daily-Close.

 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

 

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: http://www.guidants.com



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

3 Antworten
Avatar
04.07.16 12:53:35
Beitrag Nr. 94 ()
Langweiliger Tag, war aber auch zu erwarten. Ohne Amis geht nichts. Order bei 9700 reingestellt für long
2 Antworten
Avatar
04.07.16 12:56:16
Beitrag Nr. 95 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.757.917 von Gruenspan59 am 04.07.16 12:53:35
Zitat von Gruenspan59: Langweiliger Tag, war aber auch zu erwarten. Ohne Amis geht nichts. Order bei 9700 reingestellt für long


Und was ist mit deiner 9750 LONG order .. hast du die noch und wartest dass es runter geht zur 9700 und schaust deinen Verlusten zu ?
1 Antwort
Avatar
04.07.16 12:57:25
Beitrag Nr. 96 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.757.650 von nordlicht100 am 04.07.16 12:18:19
Zitat von nordlicht100: Kleine Short-Posi zu 9.762.

Warum ist hier heute so wenig los?


wollen alle long.

habe auch die 63 short - 53 TVK

Rest stop Einstand. wollen nicht richtig nach unten.

Ziel wäre 24 gewesen für Rest.
Avatar
04.07.16 13:00:20
Beitrag Nr. 97 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.757.938 von bigheidi am 04.07.16 12:56:16Wenn du mitlesen würdest, wüsstest du wo die 9750 iger Posi im Moment ist.
Avatar
04.07.16 13:00:36
Beitrag Nr. 98 ()
geschlossen 47 - jetzt wirds schlimm - muss zum Zahnazt:mad:

bis morgen
1 Antwort
Avatar
04.07.16 13:03:28
Beitrag Nr. 99 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.757.962 von bemaja am 04.07.16 13:00:36...bevor der Zahn von selber raus fällt .....
Viel Spaß dabei! Ich kenne das Thema!
Avatar
04.07.16 13:11:47
Beitrag Nr. 100 ()
DEUTSCHE BANK: Monatskerze Deutsche-Bank Aktie ist negativ

Eben veröffentlicht als Nachricht "Monatskerze Deutsche-Bank Aktie ist negativ" von (automatischer Beitrag)



Die Deutsche Bank-Aktie am Scheideweg. Eine Erholung ausgehend von den jüngst getesteten Tiefs könnte Shortglattstellungen und erste Hoffnungskäufe auslösen – ein Re-Break der 13 Euro dürfte kurzfristig eine Erholung in Richtung 13,50 bis 13,80 Euro zulassen. Positiv sodann über ca. 14 Euro (dies würde eine Stabilisierung einleiten). Eine echte Kehrtwende darf allerdings erst über ca. 16 Euro angenommen werden. Das positive Szenario ist jedoch gegenwärtig noch unwahrscheinlich. Die vergangenen sechs Monatskerzen sind trendbestätigend und ein Juni-Close auch unter dem Hammertief vom Februar muss als Verkaufssignal interpretiert werden. Erstes Ziel wäre die nach unten abgetragene Schwankungsbreite des im Januar 2016 verlassenen Abwärtstrendkanals – mit einem leichten überschießen nach unten wäre so auch ein Ziel von ca. 11 bis 10 Euro wahrscheinlich.

Deutsche Bank AG – Monatskerzen

Im Februar ein Hammer – ohne Wirkung als Trendwendemuster. Mit der Juni-Kerze ein Verkaufssignal mit Ziel von 11 bis 10 Euro. Nur eine schnelle Erholung über ca. 14 Euro per Daily- und vor allem auch per Weekly-Close würde eine Stabilisierung einleiten. Der Bereich um 14 Euro (Mitte der jüngsten langen schwarzen Monatskerze) stellt allerdings ein kräftiges Widerstandsniveau dar. Somit wäre hier eher auf Verkaufssignale zu achten. 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.guidants.com



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Avatar
04.07.16 13:21:52
Beitrag Nr. 101 ()
DEUTSCHE BÖRSE: Fallendes Dreieck!

Eben veröffentlicht als Nachricht "Fallendes Dreieck!" von (automatischer Beitrag)



Mit der Entscheidung „Brexit“ rutschte die Aktie der Deutsche Börse AG wieder deutlich abwärts. Ein Ausbruchsversuch aus einem fallenden Dreieck wurde so deutlich abgewehrt. Die Unsicherheit über die weitere Entwicklung der Fusion mit der London Stock Exchange zehrt nun an den Nerven der Anleger. Aus Sicht der Monatskerzen hat sich die Lage mit der jüngsten langen schwarzen Juni-Kerze zwar eingetrübt, doch die vorherige lange weiße Kerze vom Mai stützt noch den Kurs. Eine Entscheidung dürfte wohl erst fallen, sofern das fallende Dreieck per Weekly- oder Monthly-Close verlassen wird. Positiv wäre ein Anstieg über ca. 80 Euro und folgend dem Juni-Hoch bei 82,14 Euro – eher negativ hingegen wäre ein Fall unter die jüngsten Luntenspitzen bei 69,80 Euro auch per Daily-Close. Eine Entscheidung steht noch aus.

Monatskerzen – Dt. Börse AG

Die Aktie im langfristigen Bild mit Lunten an den Monatskerzen seit Mai 2015 und vor allem auch seit Februar 2016. Im Umkehrschluss wäre ein Fall unter 69,80 Euro negativ. Der Aufwärtstrend dürfte dann getestet werden.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.guidants.com



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Avatar
04.07.16 13:23:57
Beitrag Nr. 102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.755.943 von DonLongShort am 04.07.16 08:40:13
Zitat von DonLongShort: schöner Shortsquezzetag in Sicht; bis gefühlt 9:20-9:30 dann dürfte
die Reise Richtung GapClose 985x gehen und vielleicht diese Woche noch 1010X :eek:
Die letzte Marke wäre aber im Modus der Vollverarxxxe zu sehen:eek:;)





Ich denke es kommt immer so wie es kommt !

Und wenn man Glück hat dann kommt es auch so , heute leider nicht ! ;)

Gibt da eine Erklärung zu ? ;)
Avatar
04.07.16 13:26:07
Beitrag Nr. 103 ()
SL jetzt auf 9.752.

9 Points safe
Avatar
04.07.16 13:33:46
Beitrag Nr. 104 ()
Long @ 9,735.8

SL @ 9,725.1

TP @ 9,770.3
1 Antwort
Avatar
04.07.16 13:35:10
Beitrag Nr. 105 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.757.386 von s.salomon am 04.07.16 11:41:51Lieber Herr Saloman,

dass der Stern nicht leuchtet, sagt mir ein einziger Blick auf den Chart.
Das, was ich nicht weiß ist,
wieviele Milliarden Daimler zur Aufbesserung des US-Haushaltes beitragen muss und wieviel
Entschädigung Daimler an die US-Kunden bezahlen muss.

Vielleicht wissen Sie es. Wenn, dann wüsste ich es gern.
Vielleicht kriegen wir eine erste Ahnung im Q2-Bericht,
vielleicht findet sich dort eine Zahl unter
Rückstellungen für Diesel-Skandal.
Avatar
04.07.16 13:37:03
Beitrag Nr. 106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.757.350 von nordlicht100 am 04.07.16 11:34:36

hab noch so die 9500 im Stundenchart!
Wie immer ohne Gewähr!!!
Avatar
04.07.16 13:37:16
Beitrag Nr. 107 ()
Und jetzt flat zu 9.745.

+16
Avatar
04.07.16 13:37:47
Beitrag Nr. 108 ()
sodele....der erste trade heute und gleich ganz pervers!:mad:

10 CFD -dann20-dann30-dann40-dann50-dann zuletzt 60 durch Nachkäufe.
Beginn long 9742,84----letzter Nachkauf 9734,53.
Mischkurs genau 9738.

Verkauft zu 9744,57!:laugh:

halleluja!
Avatar
04.07.16 13:41:20
Beitrag Nr. 109 ()
Brexit: Immer mehr in Deutschland lebende Briten bemühen sich um die deutsche Staatsbürgerschaft / Quelle: Guidants News http://news.guidants.com

Die nun auch noch.....................refugees.welcome
Avatar
04.07.16 13:42:23
Beitrag Nr. 110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.757.830 von s.salomon am 04.07.16 12:41:52fundamental spricht derzeit nicht viel für Gold . . . . .
ich lach mich weg, derzeit spricht alles, aber auch wirklich alles für Gold . . . . .
Avatar
04.07.16 13:51:12
Beitrag Nr. 111 ()
Servus zusammen,

bin grad online gegangen. DAX angeguckt, komisch... Einstieg gesucht... gerade gefunden... zwar viel zu spät.. optimal wäre heute morgen gewesen, aber für den Moment reicht mir der 9746er short mal.... ich will sehen, ob das TT hält... wenn nicht, hab ich vor TP auf der 6685 zu machen...
1 Antwort
Avatar
04.07.16 13:56:05
Beitrag Nr. 112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.758.352 von Lippi1981 am 04.07.16 13:51:12
Zitat von Lippi1981: Servus zusammen,

bin grad online gegangen. DAX angeguckt, komisch... Einstieg gesucht... gerade gefunden... zwar viel zu spät.. optimal wäre heute morgen gewesen, aber für den Moment reicht mir der 9746er short mal.... ich will sehen, ob das TT hält... wenn nicht, hab ich vor TP auf der 6685 zu machen...


logischerweise meine ich 9685.... 6685 würde ich zwar auch nehmen, aber ist eher unrealistisch... :laugh::laugh::laugh:
Avatar
04.07.16 13:56:15
Beitrag Nr. 113 ()
In Italien fing alles an ...
Avatar
04.07.16 13:59:39
Beitrag Nr. 114 ()
läuft aber nicht... rumgealber mag ich nicht... und wenn ich mir das so anschaue, albert der heute den ganzen tag schon so rum.... immer dieses sinnlose hochgezerre... da oben is nix mehr...
Avatar
04.07.16 13:59:46
Beitrag Nr. 115 ()
DL5EPP - 10.000 Put / KK = 3,08 € - 13.58 /
4 Antworten
Avatar
04.07.16 14:01:05
Beitrag Nr. 116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.758.415 von Abendkasse am 04.07.16 13:59:46
Zitat von Abendkasse: DL5EPP - 10.000 Put / KK = 3,08 € - 13.58 /


na jetzt läufts erst recht nicht mehr.... :laugh::laugh: :keks:
2 Antworten
Avatar
04.07.16 14:08:35
Beitrag Nr. 117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.758.415 von Abendkasse am 04.07.16 13:59:46
Zitat von Abendkasse: DL5EPP - 10.000 Put / KK = 3,08 € - 13.58 /


DL5EPP - 10.000 Put / VK = 3,17 € - 14.08 /
Avatar
04.07.16 14:11:41
Beitrag Nr. 118 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.758.433 von Lippi1981 am 04.07.16 14:01:05
Zitat von Lippi1981:
Zitat von Abendkasse: DL5EPP - 10.000 Put / KK = 3,08 € - 13.58 /


na jetzt läufts erst recht nicht mehr.... :laugh::laugh: :keks:




Du weißt auch nicht mehr als alle anderen Schlaumeier auch .
Du kannst auch nur spekulieren und hoffen das deine Weissagungen eintreffen , wenn es anders wäre dann wärst Du nicht hier und hättest ausgesorgt ! ;):keks:
1 Antwort
Avatar
04.07.16 14:17:22
Beitrag Nr. 119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.757.350 von nordlicht100 am 04.07.16 11:34:361. Marke getroffen :)

Auf einmal ging es ganz schnell :cool:
Avatar
04.07.16 14:26:29
Beitrag Nr. 120 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.758.484 von Abendkasse am 04.07.16 14:11:41
Zitat von Abendkasse:
Zitat von Lippi1981: ...

na jetzt läufts erst recht nicht mehr.... :laugh::laugh: :keks:




Du weißt auch nicht mehr als alle anderen Schlaumeier auch .
Du kannst auch nur spekulieren und hoffen das deine Weissagungen eintreffen , wenn es anders wäre dann wärst Du nicht hier und hättest ausgesorgt ! ;):keks:


das war ja auch gar nicht ernst gemeint... sei doch nicht so angespannt... hast doch gewinn gemacht...
Avatar
04.07.16 14:30:04
Beitrag Nr. 121 ()
tradevierundzwanzig.com
Hat jemand Erfahrungen mit Auszahlungen von diesem Anbieter?
Dauert bei mir nämlich nun bereits über 3 Wochen...
kein großer Betrag, aber trotzdem meine Kohle.
LGR
8 Antworten
Avatar
04.07.16 14:38:20
Beitrag Nr. 122 ()
Leute heute ist nichts mehr mit LONG , ein Stunde am Rechner haben mir für 120 € nach Steuer gereicht , zufrieden sein und ausschalten . Am Verlauf kann ich eh nichts ändern und Träumereien über große Gewinne überlasse ich gern anderen . ;)





Also ich sehe nichts von einer Erholungsrally ! :confused::(

Ist gut das ich mich auf so etwas nicht verlasse ! :)
Avatar
04.07.16 14:41:05
Beitrag Nr. 123 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.758.598 von roey67 am 04.07.16 14:30:04
Zitat von roey67: Hat jemand Erfahrungen mit Auszahlungen von diesem Anbieter?
Dauert bei mir nämlich nun bereits über 3 Wochen...
kein großer Betrag, aber trotzdem meine Kohle.
LGR


http://www.forexvergleichen.com/broker/trade-24-erfahrungen

hmmm....

Trade-24 ist ein Forex-, Futures- und CFD-Broker, der 2007 gegründet wurde und seinen Sitz in der Hauptstadt der Seychellen Victoria hat. :rolleyes:


ähhhh ja:D
1 Antwort
Avatar
04.07.16 14:44:19
Beitrag Nr. 124 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.758.682 von mcgoofy am 04.07.16 14:41:05
Zitat von mcgoofy:
Zitat von roey67: Hat jemand Erfahrungen mit Auszahlungen von diesem Anbieter?
Dauert bei mir nämlich nun bereits über 3 Wochen...
kein großer Betrag, aber trotzdem meine Kohle.
LGR


http://www.forexvergleichen.com/broker/trade-24-erfahrungen

hmmm....

Trade-24 ist ein Forex-, Futures- und CFD-Broker, der 2007 gegründet wurde und seinen Sitz in der Hauptstadt der Seychellen Victoria hat. :rolleyes:


ähhhh ja:D




Das ist der Vorteil das man niedrige Gebühren hat und einem keine Steuern von den Gewinnen (falls vorhanden) abgezogen werden .
Avatar
04.07.16 14:46:46
Beitrag Nr. 125 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.758.598 von roey67 am 04.07.16 14:30:04
Zitat von roey67: Hat jemand Erfahrungen mit Auszahlungen von diesem Anbieter?
Dauert bei mir nämlich nun bereits über 3 Wochen...
kein großer Betrag, aber trotzdem meine Kohle.
LGR


wenn man an sein Geld will muß man das glaub ich dort persönlich abholen ...
nun, das nennt man Tourismusförderung :D
1 Antwort
Avatar
04.07.16 14:53:25
Beitrag Nr. 126 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.758.733 von old-shatterhand am 04.07.16 14:46:46Hallo nach Oslo,
Ticket, 5 Sterne Hotel und Inselbesichtigung kann man bei mir buchen :)
Man sollte aber warten bis der Gewinn das hergibt.
*Smile
Moin auch
Avatar
04.07.16 15:11:00
Beitrag Nr. 127 ()
jo... short läuft noch.. nur bin ich mir nicht mehr so sicher, ob die 9720 fällt... ich glaub fast, die lassen den da nicht drunter....
Avatar
04.07.16 15:20:50
Beitrag Nr. 128 ()
short raus bei 9720 bevor der Ami kommt und alles kaputt macht...
5 Antworten
Avatar
04.07.16 15:22:20
Beitrag Nr. 129 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.000 von Lippi1981 am 04.07.16 15:20:50
Zitat von Lippi1981: short raus bei 9720 bevor der Ami kommt und alles kaputt macht...



schau mal in den Kalender. :rolleyes:
Bist ja bestens vorbereitet. :D
2 Antworten
Avatar
04.07.16 15:23:08
Beitrag Nr. 130 ()
Wann kann man wieder bei italienischen Banken einsteigen? Noch viel tiefer geht doch schon fast nicht mehr. Und der italienische Staat hat ja auch schon "Rettungsbereitschaft" signalisiert, falls alle Stricke reißen.
12 Antworten
Avatar
04.07.16 15:23:54
Beitrag Nr. 131 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.012 von mario1106 am 04.07.16 15:22:20
Zitat von mario1106:
Zitat von Lippi1981: short raus bei 9720 bevor der Ami kommt und alles kaputt macht...



schau mal in den Kalender. :rolleyes:
Bist ja bestens vorbereitet. :D


stimmt... der handelt heute gar nicht... :look:
1 Antwort
Avatar
04.07.16 15:26:06
Beitrag Nr. 132 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.021 von Lippi1981 am 04.07.16 15:23:54Hast Dich nicht gewundert wegen dem dünnen Volumen heute?
Avatar
04.07.16 15:30:14
Beitrag Nr. 133 ()
15.30 Uhr und der Dax wird ganz wuschig und will hochballern wie immer um die Zeit, obwohl die Amis gar nicht dabei sind. Wie der Hundi, der zum Futterli rennt, wenns Glöckle bimmelt.
Avatar
04.07.16 15:32:14
Beitrag Nr. 134 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.015 von Orbiter1 am 04.07.16 15:23:08
Zitat von Orbiter1: Wann kann man wieder bei italienischen Banken einsteigen? Noch viel tiefer geht doch schon fast nicht mehr. Und der italienische Staat hat ja auch schon "Rettungsbereitschaft" signalisiert, falls alle Stricke reißen.


Moin.

Da gibt es nix zu helfen. Da werden ein paar wegbrechen und der Rest im Sog noch tiefer fallen.
Der Frühjahr-Retungsfond von 5 Mrd.€ war auch nur ein Witz – bei über 340 Mrd.€ an faulen Krediten.

Und zum Staat: https://www.smava.de/eurozone-schulden-uhr/

Da hilft eher die BRD als der IT Statt :keks:
10 Antworten
Avatar
04.07.16 15:32:44
Beitrag Nr. 135 ()
Der Derivate u. Sekundärmarktkram ist ja schön und gut.Aber auch schön wenn man auch mal mit einer (halbwegs;)) wirklichen und reelen und Aktie Gewinn macht. Klassisch mit steigendem Kurs und so wie mit der gewissen griechischen Bank seit Mittag .;)
Avatar
04.07.16 15:40:09
Beitrag Nr. 136 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.758.598 von roey67 am 04.07.16 14:30:04
Zitat von roey67: Hat jemand Erfahrungen mit Auszahlungen von diesem Anbieter?
Dauert bei mir nämlich nun bereits über 3 Wochen...
kein großer Betrag, aber trotzdem meine Kohle.
LGR


Danke für die hier üblichen Antworten :)
Teilweise witzig, teilweise 2-deutig, aber vor allem, wie fast immer, nicht hilfreich.
Egal, ich buche mal einen Flug dorthin und werde da mal persönlich nachfragen...
LGR
3 Antworten
Avatar
04.07.16 15:41:55
Beitrag Nr. 137 ()
Gold Long ab 1.353,80 – TP 1.359,12 (63%)
Gold Short ab 1.349,79 – TP 1.344,89 (27%)

Nur meine Meinung.
Avatar
04.07.16 15:42:11
Beitrag Nr. 138 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.087 von CFDsCalpi am 04.07.16 15:32:14http://www.bloomberg.com/news/articles/2016-06-30/eu-approve…

Reicht zwar immer noch nicht aber...

30. Juni

Italy was given the go-ahead by the European Commission to supply as much as 150 billion euros ($166 billion) in government liquidity guarantees for its struggling banks until the end of the year, according to an EU official.
..
Saddled with some 360 billion euros in soured loans and a sputtering economy,...
Avatar
04.07.16 15:44:35
Beitrag Nr. 139 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.015 von Orbiter1 am 04.07.16 15:23:08
Witziger Zufall
War ja gerade in dem Thema aktiv. und sogar mit einer griechischen.Bezügl. Italien.:Könnte man sich,mit relativ zum Depot nicht zu großen Summen, durchaus überlegen.Wenns nach den Schuldenbergen geht über die ja seit Jahren Bände geschrieben werden(Auch hier auf W-o-Foren) Danach dürfte es sie ja schon seit 2009 nicht mehr geben.
Avatar
04.07.16 15:48:14
Beitrag Nr. 140 ()
so... da geht heute wohl nix mehr... trudelt zwischen 720 - 740 ins ziel... da kann man nicht mal "oben/unten" traden... so wenig bewegung wie da vorhanden ist....
1 Antwort
Avatar
04.07.16 15:49:58
Beitrag Nr. 141 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.213 von Lippi1981 am 04.07.16 15:48:14
Zitat von Lippi1981: so... da geht heute wohl nix mehr... trudelt zwischen 720 - 740 ins ziel... da kann man nicht mal "oben/unten" traden... so wenig bewegung wie da vorhanden ist....


hin und wieder knallt mal ener mitn kopp uffe tastatur da bei den maklern... dann gibts mal schnell 10 punkte... merkt aber zum glück gleich immer jemand... dann wird wieder hochgezogen.... :laugh::laugh::laugh::laugh:
Avatar
04.07.16 15:52:24
Beitrag Nr. 142 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.000 von Lippi1981 am 04.07.16 15:20:50
Zitat von Lippi1981: short raus bei 9720 bevor der Ami kommt und alles kaputt macht...


Aua, das tut weh. Seit einer Woche sprechen wir hier im Forum darüber, dass bei den Cowboys heute Nationalfeiertag ist.

So richtig professionell bist Du aber nicht vorbereitet?

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
1 Antwort
Avatar
04.07.16 15:55:33
Beitrag Nr. 143 ()
packung long shorts ein gepackt DL5QYC
4 Antworten
Avatar
04.07.16 15:55:58
Beitrag Nr. 144 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.141 von roey67 am 04.07.16 15:40:09
Zitat von roey67:
Zitat von roey67: Hat jemand Erfahrungen mit Auszahlungen von diesem Anbieter?
Dauert bei mir nämlich nun bereits über 3 Wochen...
kein großer Betrag, aber trotzdem meine Kohle.
LGR


Danke für die hier üblichen Antworten :)
Teilweise witzig, teilweise 2-deutig, aber vor allem, wie fast immer, nicht hilfreich.
Egal, ich buche mal einen Flug dorthin und werde da mal persönlich nachfragen...
LGR


Wie wäre es mal mit anrufen ?????
Ev. von einen sprachgewnadten Anwalt.... wenns hapert beim Englisch..

lg chris
1 Antwort
Avatar
04.07.16 15:56:04
Beitrag Nr. 145 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.237 von BurkhardtLoewenherz am 04.07.16 15:52:24
Eben
Sonst wären wir ja schon längst über den 9800:laugh:
Avatar
04.07.16 15:59:22
Beitrag Nr. 146 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.141 von roey67 am 04.07.16 15:40:09
Zitat von roey67:
Zitat von roey67: Hat jemand Erfahrungen mit Auszahlungen von diesem Anbieter?
Dauert bei mir nämlich nun bereits über 3 Wochen...
kein großer Betrag, aber trotzdem meine Kohle.
LGR


Danke für die hier üblichen Antworten :)
Teilweise witzig, teilweise 2-deutig, aber vor allem, wie fast immer, nicht hilfreich.
Egal, ich buche mal einen Flug dorthin und werde da mal persönlich nachfragen...
LGR


Hallo roey,

falls Du noch Unterstützung benötigtst, erkläre ich mich gerne bereit, mitzukommen,
wenn Du das Ticket bezahlst.

Ich kann auch richtig böse gucken und die Leute einschüchtern.

Sonst wünsche ich Dir noch viel Erfolg, dass Du an Deine Kohle kommst. Halt uns mal auf dem Laufenden.

Gruss,

Burkhardt
Avatar
04.07.16 16:00:25
Beitrag Nr. 147 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.270 von scuderia68 am 04.07.16 15:55:58
Zitat von scuderia68:
Zitat von roey67: ...

Danke für die hier üblichen Antworten :)
Teilweise witzig, teilweise 2-deutig, aber vor allem, wie fast immer, nicht hilfreich.
Egal, ich buche mal einen Flug dorthin und werde da mal persönlich nachfragen...
LGR


Wie wäre es mal mit anrufen ?????
Ev. von einen sprachgewnadten Anwalt.... wenns hapert beim Englisch..

lg chris


hier mal ne kleine auswahl:D


Amtssprachen: Englische Sprache, Französische Sprache, Seychellenkreol
Avatar
04.07.16 16:00:35
Beitrag Nr. 148 ()
9.720 – alle guten Dinge sind vier? (9.674,26 TP, wenn es im 5er die 16er Marke bricht)
Avatar
04.07.16 16:08:28
Beitrag Nr. 149 ()
wird die tür gleich zu klein oder gerappelt er sich noch :rolleyes:
2 Antworten
Avatar
04.07.16 16:15:07
Beitrag Nr. 150 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.339 von aski06 am 04.07.16 16:08:28
Zitat von aski06: wird die tür gleich zu klein oder gerappelt er sich noch :rolleyes:


Das weiß keiner. Die Richtung gibt immer der Ami vor.

Vielleicht helfen dir die Marken weiter:
Dax 9.674-683 Support
SuP 2.070,53 (Erholungsmarke)

Würde mich nicht wundern, wenn wir am Ende bei 9.748/50 stehen würden.
Aber die Hürde ist die 727/30
Avatar
04.07.16 16:18:25
Beitrag Nr. 151 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.339 von aski06 am 04.07.16 16:08:28
Zitat von aski06: wird die tür gleich zu klein oder gerappelt er sich noch :rolleyes:


Moin.

Danke für die BM – dann poste ich mal unsere Brent-Marken
Für Long 51,19 (64%), 51,43 (54%)
Für Short 48,82 (46%)

Dadurch, dass die Pairs jede Stunde durchgewürfelt werden, werde ich keins von beiden handeln. Das ist aktuell wirklich Casino.
Avatar
04.07.16 16:25:00
Beitrag Nr. 152 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.264 von bödel am 04.07.16 15:55:33
Zitat von bödel: packung long shorts ein gepackt DL5QYC


wieder raus keine richtige Dynamic
8 Punkte habe ich aber
3 Antworten
Avatar
04.07.16 16:26:18
Beitrag Nr. 153 ()
ob sich der Dax heute noch mal mehr wie 20 P. bewegt ????
Avatar
04.07.16 16:26:39
Beitrag Nr. 154 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.432 von bödel am 04.07.16 16:25:00
Zitat von bödel:
Zitat von bödel: packung long shorts ein gepackt DL5QYC


wieder raus keine richtige Dynamic
8 Punkte habe ich aber


Also mit so LONG SHORT Zertifikat kann man wohl nix falsch machen. Nie ein Verlust ;):p
2 Antworten
Avatar
04.07.16 16:31:20
Beitrag Nr. 155 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.441 von CFDsCalpi am 04.07.16 16:26:39
Zitat von CFDsCalpi:
Zitat von bödel: ...

wieder raus keine richtige Dynamic
8 Punkte habe ich aber


Also mit so LONG SHORT Zertifikat kann man wohl nix falsch machen. Nie ein Verlust ;):p


oh Mist selber nicht gesehen
wollte LONG gold schreiben
1 Antwort
Avatar
04.07.16 16:33:23
Beitrag Nr. 156 ()
kiste aus bei diesen rasanten Bewegungen kann man einschlafen
Avatar
04.07.16 16:39:55
Beitrag Nr. 157 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.087 von CFDsCalpi am 04.07.16 15:32:14
Zitat von CFDsCalpi:
Zitat von Orbiter1: Wann kann man wieder bei italienischen Banken einsteigen? Noch viel tiefer geht doch schon fast nicht mehr. Und der italienische Staat hat ja auch schon "Rettungsbereitschaft" signalisiert, falls alle Stricke reißen.


Moin.

Da gibt es nix zu helfen. Da werden ein paar wegbrechen und der Rest im Sog noch tiefer fallen.
Der Frühjahr-Retungsfond von 5 Mrd.€ war auch nur ein Witz – bei über 340 Mrd.€ an faulen Krediten.

Und zum Staat: https://www.smava.de/eurozone-schulden-uhr/

Da hilft eher die BRD als der IT Statt :keks:
Bei so einem extrem pessimistischen Szenario würde der DAX bei 4.000 stehen. Die italienischen Banken haben zwar beim letzten Banken Stresstest der EZB 2014 nicht unbedingt geglänzt (9 der 25 durchgefallenen Banken kamen aus Italien) aber da müssten inzwischen jede Menge Gegenmaßnahmen (z. B. Kapitalerhöhungen) durchgeführt worden sein. Es gibt auch aktuell keinen Anlaß daß in Italien eine Krise ausbricht. Hab eher den Eindruck mit Renzi kommen politische Reformen in Gang. Ich schau mir das nochmal etwas genauer an. Wenn, dann würde ich die Unicredit kaufen. Die kann man nicht untergehen lassen. Da wäre Italien tot.
8 Antworten
Avatar
04.07.16 16:43:00
Beitrag Nr. 158 ()
zum Schluß wird hoch gezogen:laugh:
1 Antwort
Avatar
04.07.16 16:45:01
Beitrag Nr. 159 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.462 von bödel am 04.07.16 16:31:20
Zitat von bödel:
Zitat von CFDsCalpi: ...

Also mit so LONG SHORT Zertifikat kann man wohl nix falsch machen. Nie ein Verlust ;):p


oh Mist selber nicht gesehen
wollte LONG gold schreiben


Alles gut – fand das süß. Keine Häme.
Dir alles Gute.;)
Avatar
04.07.16 16:49:18
Beitrag Nr. 160 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.546 von bödel am 04.07.16 16:43:00
Zitat von bödel: zum Schluß wird hoch gezogen:laugh:


geheime Mächte ziehen den Us Future ;)hoch
Avatar
04.07.16 16:50:02
Beitrag Nr. 161 ()
DAX nimmt Anlauf an US-Feiertag
Die Kraft reichte im DAX noch nicht aus, um die 9.800 nachhaltig zu durchbrechen. Ein erster Versuch am Freitag scheiterte ja bereits, an gleicher Stelle wie heute übrigens.

Als dies die Marktteilnehmer am Morgen realisierten, begann ein sanfter Abverkauf. Dieser gestaltet sich sehr trendy, also wie an einer Linie gezogen. Von Panik keine Spur, so dass man mit einem neuen Angriff auf die 9.800 Punkte rechnen kann. Auch wenn der Goldpreis etwas belastet mit 1.350 Dollar.



Darüber ist dann das Insel-GAP spannend und sobald der Dow Jones seine "Psychomarke" von 18.000 überwunden hat, kann unser DAX dies angehen. An der sonst themenarmen Zeit wie dem US-Feiertag kann man nicht mehr erwarten. Doch morgen werden die Amerikaner wieder ins Handelsgeschehen eingreifen. Zeit, sich schon jetzt auch das große Chartbild anzusehen.

Im großen Chartbild (Stundenchart) hatte ich dazu in meinem Wochenausblick etwas ausführlicher analysiert. Dies findet ihr hier: http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8731960-dax-charta…

Für regelmäßige Updates im Forum brauche ich als Signal Eure Daumen ;)

Auf geht's,
viel Erfolg sagt Euer Bernecker1977 - Andreas Mueller
11 Antworten
Avatar
04.07.16 17:06:47
Beitrag Nr. 162 ()
ich hatte ja vor 2-3 Wochen den Handel mit den EW`s vorgestellt und wollte danach noch mal eine Handelsmethode mit Kerzencharts bringen.
Da heute ja ein ruhiges Handeln ist, bringe ich hier mal eine kostenloses Beispiel wie mit dem Equi Volumen Kerzen und ein paar Trendlinien gehandelt werden kann.
Komplett ohne Indikatoren, ein gewisses Verständnis für Stopp- und Zielsetzung sollten jedoch vorhanden sein!
Hier mal der heutige Tag:

Avatar
04.07.16 17:08:31
Beitrag Nr. 163 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.519 von Orbiter1 am 04.07.16 16:39:55
Zitat von Orbiter1:
Zitat von CFDsCalpi: ...

Moin.

Da gibt es nix zu helfen. Da werden ein paar wegbrechen und der Rest im Sog noch tiefer fallen.
Der Frühjahr-Retungsfond von 5 Mrd.€ war auch nur ein Witz – bei über 340 Mrd.€ an faulen Krediten.

Und zum Staat: https://www.smava.de/eurozone-schulden-uhr/

Da hilft eher die BRD als der IT Statt :keks:
Bei so einem extrem pessimistischen Szenario würde der DAX bei 4.000 stehen. Die italienischen Banken haben zwar beim letzten Banken Stresstest der EZB 2014 nicht unbedingt geglänzt (9 der 25 durchgefallenen Banken kamen aus Italien) aber da müssten inzwischen jede Menge Gegenmaßnahmen (z. B. Kapitalerhöhungen) durchgeführt worden sein. Es gibt auch aktuell keinen Anlaß daß in Italien eine Krise ausbricht. Hab eher den Eindruck mit Renzi kommen politische Reformen in Gang. Ich schau mir das nochmal etwas genauer an. Wenn, dann würde ich die Unicredit kaufen. Die kann man nicht untergehen lassen. Da wäre Italien tot.


Moin Orbiter.

Die 4.000 im Dax sind sehr pessimistisch und unrealistisch. Dafür ist zu viel Geld im Umlauf und Aktien sind immer noch die wenigen guten Renditenbringer.

Beim nächsten Crash und dem aktuellen Zinssatz, sprechen wir von 5.500-7.000 Boden im Dax. Da rennen alle aus dem Finanzsektor raus und gehen dann in andere Branchen rein.

Ich würde italienische, spanische und sogar französische Banken meiden. Die kaufe ich nur
Aktien, wenige Tage vor der Dividendenausschüttung:
Z.B. WKN 866302 oder A14XKC

Zu Italien:
Italien und Spanien machen sehr gute Fortschritte – verglichen mit Frankreich sind die meilenweit vorgelaufen. Aber – solange in Spanien keine Regierung steht und in Italien nicht Renzi bestätigt wird, bin ich da raus. Aktuell ist die Lage in Italien sehr „linkslastig“ und das mit Überzeugung und Schönheit:eek:. Wenn die an die Macht kommen, dann ist es Schluss mit der aktuell, kleinen Sparpolitik.
Alles in Einem, kann man vieles hin und her schreiben – Fakt ist, dass die EU am Arsch ist (Siehe die Verhältnisse der Märkte EU/USA). Seit September 2015 ziehen alle, so weit wie möglich, Gelder aus der EU.

Kann ich die Investoren verstehen? Ja.

Würde ich in eine Gemeinschaft investieren, die nichts gemeinsam kann, keine Armee hat (Schutz), keine Flüchtlingslösungen anbietet, sich untereinander bekämpft, komplette Generationen arbeitslos hinterlässt und sich immer mehr verschuldet?

Ich bin kurz davor zu den Wurzeln zurück auszuwandern – nach Kanada. Hier würde ich wohl nur noch meine Wohnung an der Alster belassen und den Rest verkaufen.

P.S. Oder ich habe heute keinen „positiven“ Gedanken in mir und am Ende kommt so ein Text raus.
7 Antworten
Avatar
04.07.16 17:21:09
Beitrag Nr. 164 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.591 von AndreasBernstein am 04.07.16 16:50:02
Alle Tage wieder ...


... ein grandioser Beitrag und ein Daumen für Dich! :-)

LG
Michaela
10 Antworten
Avatar
04.07.16 17:22:18
Beitrag Nr. 165 ()
Auch wenn er sich wenig bewegt aber Affendax bleibt Affendax!

Bin heute gut davongekommen aber die paar Trades die ich machte (alle long) verliefen bis zu 20 Punkten im minus bis ich sie bändigen konnte durch Nachkäufe.

Dabei war mir die Gefahr unter 9700 zu gehen immer bewußt aber starke Manipulatorhände haben es bis jetzt verhindert.........................
Avatar
04.07.16 17:23:38
Beitrag Nr. 166 ()
hallo ich bin der neue ;)

hab die letzten zwei jahre für`n spaß/frust micro positionen gehandelt weil reines paper-trading
dann doch krass langweilig ist.

jedenfalls trade ich seit heute mit etwas mehr kapital (für mich) was warscheinlich immernoch
nur kippen geld für die meisten hier ist ;)

mal sehen wie lange ich überlebe.

heute war jedenfalls ein sehr positiver tag für mich.
9 Antworten
Avatar
04.07.16 17:24:13
Beitrag Nr. 167 ()
Moin. So. Feierabend.

Nun geht´s lecker Essen. Alle, die mehr als 10 Punkte brauchen, sollte morgen weiter machen.:keks:

P.S. Im Gold bin ich raus 3x -1,5 Punkte.:keks:
Avatar
04.07.16 17:24:22
Beitrag Nr. 168 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.675 von CFDsCalpi am 04.07.16 17:08:31interessant! Das sieht die FAZ und andere Medien ein wenig anders als Du.

Roms Zombiebanken

Rom tat nichts, um seine Banken nach dem Ausbruch der Finanz- und Euro-Krise zu sanieren. Während in Frankreich, Großbritannien oder Deutschland die Banken ihr Eigenkapital merklich erhöhten und sogar manche Wackelbank teils mit Hilfe staatlicher Garantien abgewickelt wurde, passierte in Italien wenig.

Stattdessen kauften italienische Banken wohl auch auf Wunsch der Regierung im großen Stil Staatsanleihen, im Gegenzug sank die Kreditvergabe an die dortigen Unternehmen, doch das kümmerte Rom nicht. Die Europäische Zentralbank in ihrer fragwürdigen Doppelrolle als Aufseherin macht bis heute gute Miene zum bösen Spiel.

Ihr jüngster Stresstest für Banken ergab einen Eigenkapitalbedarf für die ganze Währungsunion von gerade einmal 10 Milliarden Euro, obwohl allein in Italiens Bankbilanzen faule und wacklige Kredite in Höhe von 360 Milliarden Euro stecken. Das ist der Hintergrund, vor dem Rom und seine Verbündeten in Brüssel, Frankfurt und anderswo jetzt eine gemeinsame Euro-Einlagenversicherung von Bankkunden fordern. Berlin darf seine Hand dazu nicht reichen. Die Risiken von Roms Zombiebanken dürfen nicht sozialisiert werden.
3 Antworten
Avatar
04.07.16 17:28:54
Beitrag Nr. 169 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.738 von justme762 am 04.07.16 17:21:09
Zitat von justme762: ... ein grandioser Beitrag und ein Daumen für Dich! :-)

LG
Michaela


Lieben Dank :look: nun dürfte nach XETRA-Ende endgültig die "Luft" raus sein und der Markt keine neuen Impulse mehr erfahren. Morgen geht es weiter. Oftmals in der gleichen Range noch einmal wie am Feiertag. Somit sind 9.800 relativ wahrscheinlich.

Gruß Bernecker1977
9 Antworten
Avatar
04.07.16 17:35:44
Beitrag Nr. 170 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.777 von monsieurvuong am 04.07.16 17:24:22Wir kaufen uns ein Häuschen. Ein Casseta in Kananda. Wir jagen dort nach BÄREN (!) den es sind so viele da:laugh:
2 Antworten
Avatar
04.07.16 17:35:55
Beitrag Nr. 171 ()
Meine 9700 Order wurde bisher um 1 Punkt leider nicht erreicht, vieleicht bekomme ich doch noch was heute. Morgen sollte es wieder rauf gehen. In der Stunde schön überverkauft
10 Antworten
Avatar
04.07.16 17:37:33
Beitrag Nr. 172 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.810 von AndreasBernstein am 04.07.16 17:28:54Morgen ist Bärentime, nicht weil es mir Spass macht, es hat andere Gründe :D
7 Antworten
Avatar
04.07.16 17:38:00
Beitrag Nr. 173 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.888 von R32 am 04.07.16 17:37:33
Zitat von R32: Morgen ist Bärentime, nicht weil es mir Spass macht, es hat andere Gründe :D


Lass es nicht rauskitzeln...sag an :D
1 Antwort
Avatar
04.07.16 17:38:25
Beitrag Nr. 174 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.873 von Gruenspan59 am 04.07.16 17:35:55
Zitat von Gruenspan59: Meine 9700 Order wurde bisher um 1 Punkt leider nicht erreicht, vieleicht bekomme ich doch noch was heute. Morgen sollte es wieder rauf gehen. In der Stunde schön überverkauft


Geklappt? :cool:
8 Antworten
Avatar
04.07.16 17:38:55
Beitrag Nr. 175 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.888 von R32 am 04.07.16 17:37:33
Zitat von R32: Morgen ist Bärentime, nicht weil es mir Spass macht, es hat andere Gründe :D


Freitag hast mir aber erklärt das heute Bullentime ist ?!
4 Antworten
Avatar
04.07.16 17:41:05
Beitrag Nr. 176 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.675 von CFDsCalpi am 04.07.16 17:08:31Moin Scalpi...

nur mal so eine Idee: Wurzeln Kanada? Oder nach Abi und Studium nach Kanada gegangen?
In dem Falle müssten Dir die Namen Herold und Dr. Hassel, Volland & Co noch etwas sagen.
Wäre ein unglaublicher Zufall.

Moin auch.
1 Antwort
Avatar
04.07.16 17:43:34
Beitrag Nr. 177 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.894 von AndreasBernstein am 04.07.16 17:38:00Morgen ist der 5. 7. beide Zahlen sind rot - Der Dax kennt meine Spielchen, mag er auch......;)
Avatar
04.07.16 17:44:54
Beitrag Nr. 178 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.870 von xlir am 04.07.16 17:35:44EU und seine Banken.... die Summen werden immer größer und somit irgendwann auch unkontrollierbar.....mal schaun wann der ganze Mist uns um die Ohren fliegt

EU und EZB bereiten Banken-Rettung in Italien vor

Deutsche Wirtschafts Nachrichten
Nun erlaubt die EU Italien Staatshilfen im Umfang von 150 Milliarden Euro für heimische Banken. Begründet wird diese Freigabe als „Vorsichtsmaßnahme“. Parallel dazu verdichten sich Hinweise, die EZB könne in Betracht ziehen, asymmetrisch mehr italienische Staatsanleihen zu kaufen.

Bisher verlangte Italien die Aufweichung der „Bail-in“-Regeln beim Abwickeln maroder Banken. Diesem Ansinnen hatte zuletzt Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble eine Absage erteilt. Um strauchelnde italienische Banken am Leben zu erhalten, bewilligte die EU staatliche Liquiditäts-Garantien in Höhe von 150 Milliarden Euro, befristet bis Ende des Jahres.

Die Liquiditätsgarantien für „solvente Banken sei eine Vorsichtsmaßnahme“, die von Italien beantragt wurden, bestätigte ein EU-Beamter in einer Mail, wie Bloomberg berichtete. Es gäbe jedoch keine Erwartungshaltung, „für eine Notwendigkeit, diese [Liquiditätshilfen] zu verwenden“ so die Kommission. Die Banken-Hilfen wurden am 26. Juni unter der Bedingung der Anonymität genehmigt und erst jetzt öffentlich gemacht.

Auf Italiens Banken lasten faule Kredite in Höhe von rund 360 Milliarden Euro. Zuletzt hatte die Regierung versucht, die größten Banken des Landes zu einem gemeinsamen Fonds für die schwächsten Banken zu überzeugen. Doch dieser Fonds umfasst gerade einmal 4,25 Milliarden Euro. Und hiervon sind schon 50 Prozent für Kapitalerhöhungen bei zwei angeschlagenen Volksbanken reserviert. Für eine Erhöhung des Fonds konnten die Investoren – darunter die Großbank Intesa Sanpaolo – nicht überzeugt werden.

Stattdessen plante die Regierung, die Banken des Landes mit 40 Milliarden Euro an frischem Kapital zu versorgen. Hierzu wollte sie die EU um Ausnahmen bei den Bail-in-Regeln bitten. Jedoch hatte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble darauf bestanden, dass die von der EU beschlossenen Bail-In-Regeln angewendet werden müssen.

Darüber hinaus wurde bekannt, dass die EZB in Betracht ziehen könnte, asymmetrisch mehr italienische Staatsanleihen zu kaufen. Im Klartext: Die bisherigen Kapitalschlüssel für das EZB-Kaufprogramm von Staatsanleihen (QE) könnten sinken. Denn der Kapitalschlüssel bezieht sich darauf, zu welchem Anteil bei jedem einzelnen Eurozonen-Mitglied unter dem QE-Programm Staatsschulden gekauft werden. Würde eine Aussetzung des Schlüssels erfolgen, wäre das Programm quasi „neu eröffnet“ und könnte im aktuellen Kontext helfen, die Rekapitalisierung der italienischen Banken zu finanzieren, ohne dass dies öffentlich bekannt wird – also mithin: unter dem Radar. Fände dies statt, wäre es eine konzertierte Aktion, außer Kontrolle und jenseits von Transparenz.

Der unabhängige Finanzexperte Achim Dübel von Finpolconsult, der unter anderem die EU-Kommission in der Banken-Krise beraten hat, betont hierzu, dies würde bedeuten, „dass asymmetrisch mehr italienische Staatsanleihen gekauft werden könnten, wobei man das offizielle Argument verwenden könne, dass deutsche und französische zu niedrig rentieren. Ein inoffizieller Grund für ein Ende der seinerzeit von Deutschland erzwungenen symmetrische Kaufpolitik könnte sein, dass die Erträge der Banken in Deutschland, die hohe Anteile von deutschen Staatskrediten halten, insbesondere die Landesbanken, stark unter den EZB-Käufen gelitten haben und die Banken dringend wieder höhere Renditen brauchen“.

In der Folge „eröffnet das aber einen Spielraum für höhere italienische Staatsverschuldung wegen der privaten Investoren- bzw. Banken-Rettung, wenn die EZB mehr kauft. Dagegen sollte das Bundesfinanzministerium vorgehen. Sinnvoll wäre die Ankündigung einer asymmetrischen Kaufpolitik vor allem als Vorsichtsmaßnahme gegen eine neuerliche Eskalation der Eurokrise. Das Vorbild wäre Draghis ‚whatever it takes‘ des Jahres 2012, eine Ankündigung, mit der er den spanischen Staatsanleihenmarkt als flankierende Maßnahme zu den parallel erstmals eingeführten Gläubigerbeteiligungsmaßnahmen bei spanischen Banken stabilisierte“.
1 Antwort
Avatar
04.07.16 17:44:55
Beitrag Nr. 179 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.909 von crackz am 04.07.16 17:38:55
Zitat von crackz:
Zitat von R32: Morgen ist Bärentime, nicht weil es mir Spass macht, es hat andere Gründe :D


Freitag hast mir aber erklärt das heute Bullentime ist ?!


Stimmt soweit - Insider wissen auch, R32 liegt nie 2 Tage in Folge falsch, morgen kommt der Beweis ;)
3 Antworten
Avatar
04.07.16 17:46:37
Beitrag Nr. 180 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.954 von R32 am 04.07.16 17:44:55alles auf ROT! :D
1 Antwort
Avatar
04.07.16 17:49:12
Beitrag Nr. 181 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.759 von Dolemite am 04.07.16 17:23:38Na, dann willkommen........:)
1 Antwort
Avatar
04.07.16 17:51:07
Beitrag Nr. 182 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.758.226 von Redondo44 am 04.07.16 13:33:46
Zitat von Redondo44: Long @ 9,735.8

SL @ 9,725.1

TP @ 9,770.3




genau da war ein short - zumindest auf 5 min.

536 war short.

habe aber wahrscheinlich eine andere Einstellung
Avatar
04.07.16 17:51:58
Beitrag Nr. 183 ()
DEUTSCHE POST: Unsicherheit am Abwärtstrend

Eben veröffentlicht als Nachricht "Unsicherheit am Abwärtstrend" von (automatischer Beitrag)



Gipfelbildung oder doch nur ein Sägezahnmarkt in der Deutsche Post-Aktie? Aus langfristiger Perspektive bestand bis zum Februar 2016 im Kursverlauf der Deutsche Post AG das Risiko der Ausbildung einer Schulter-Kopf-Schulter-Formation. Doch der Ausbruch im Februar erwies sich als Fehlsignal, die Februar-Kerze zudem ein Hammer. Seitdem konnte sich eine Erholung durchsetzen. Im Mai und Juni nun kleine Kerzen mit Test eines seit April 2015 laufenden Abwärtstrends. Diese beiden Kerzen stellen eine Unsicherheit im Markt dar. Würde nun diese Phase nach oben aufgelöst – das Mai-Hoch geknackt, so sollte der Wert deutlich zulegen können um auch in Richtung der 30/31 Euro anzusteigen. Die jüngsten weißen Monatskerzen und der Hammer im Februar lassen ein solches Szenario noch zu. Die gegenwärtige Unsicherheit könnte sich jedoch auch nach unten auflösen. Ein Weekly- oder Monthly-Close unter ca. 23 Euro würde einen neuerlichen Breakversuch der relevanten Unterstützungszone im Bereich 21,50 bis 22 Euro offerieren sowie eine Fortsetzung des Abwärtstrends mit erstem Kursziel 19,54 Euro.

Monatskerzen – Deutsche Post

Ein Ausbruch aus der Range der vergangenen drei Monate würde ein Richtungssignal liefern. Für ein positives Szenario gibt es derzeit zwar mehr Anhaltspunkte, doch ein Fall unter 23 Euro wäre deutlich negativ.

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts:  guidants.com.



Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: s.salomon folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Avatar
04.07.16 17:52:11
Beitrag Nr. 184 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.873 von Gruenspan59 am 04.07.16 17:35:55wieso nicht?

Avatar
04.07.16 17:52:48
Beitrag Nr. 185 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.759.954 von R32 am 04.07.16 17:44:55
Zitat von R32:
Zitat von crackz: ...

Freitag hast mir aber erklärt das heute Bullentime ist ?!


Stimmt soweit - Insider wissen auch, R32 liegt nie 2 Tage in Folge falsch, morgen kommt der Beweis ;)


Von mir aus gerne. Weil das meine Strategie wäre. All