DAX+0,74 % EUR/USD-0,08 % Gold+0,08 % Öl (Brent)-0,80 %

Blue Sky Uranium Zock des Jahres 2016/17 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Blue Sky Uranium Corp. (TSX.V: BSK) is one of Argentina's best positioned uranium exploration companies with more than 5,000 km2 (500,000 ha) of tenements. The Company's mission is to deliver exceptional returns to shareholders by acquiring, exploring and advancing a portfolio of uranium projects with an emphasis on surficial deposits, in Argentina and other jurisdictions.

The Company is a member of the Grosso Group, a resource management group with experience in South America since 1993. As a member company of the Grosso Group, Blue Sky benefits from the signing of an agreement in principle for a strategic alliance with the Government of the Rio Negro province, Argentina, for the purpose of jointly exploring the potential for commercial mining activity. Argentina has an advanced nuclear industry, centered in the Rio Negro Province.
Und es geht weiter aufwärts.

Ach so fast vergessen, Kurs bei Treaderöffnung: 0.42CAD
Die 0.5 ist erstmal ein rein psychischer Wiederstand, hüpft die Perle erstmal drüber sollte es relativ zügig, mit gelegentlichen kleinen Konso's an die 1 laufen.
Die 0.5 ging ja durch wie Butter. Nächstes kurzfristiges Ziel lautet 1!
Auf die Meldung des private placement hat der Kurs gestern mit einem Zuwachs von 36% reagiert. Ist natürlich eher selten so etwas.
Sollte Blue Sky in Zukunft in Argentinien Uran abbauen rutscht das Komma sicher 2 stellen nach links! Der Markt sieht das ganz ähnlich...
http://mobile.tmxmoney.com/quote/readnews/?id=71005970380756…
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.987.255 von Long56 am 04.08.16 10:08:05Sehr gut, danke.

Jetzt die ganzen Jahre später könnte eben der richtige Zeitpunkt gekommen sein!
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.988.086 von gnaraloo79 am 04.08.16 11:31:16Warum aber? Ist es nur ein Zock, wie es der Thread Titel unterstellt?
Argentinien importiert derzeit noch ihr gesamt benötigtes Uran. Wieso sollten sie das weiterhin tuen wenn sie mehr als sie je verbrauchen können in ihrem Boden haben?
Darum ist es für mich ein Zock. Übrigens kann man jedes Invest als Zock bezeichnen, oder?
Ich habe gestern meinen Stop bei 0.4€ gesetzt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.994.833 von Long56 am 05.08.16 08:47:06
Zitat von Long56: Warum aber? Ist es nur ein Zock, wie es der Thread Titel unterstellt?


denke ja die MK ist für ein Uranexplorer schon gigantisch 80 Mio Full Diluted . Die Proben sind auch nicht so dolle. Meine Meinung extrem überbewertet. 0,75m mit 1,8% U3O8 ist was soll ich sagen unterirdisch.Aber manchmal steckt man nicht drinne und das Ding könnte noch weiter laufen. Der Trend ist your Friend.
Möglicherweise, habe meine Anteile mit 30% plus verkauft und bin in Intelgenx Pharmceuticals eingestiegen. Da ist einiges zu holen!!!!
Was ist der Hintergrund dieser starken Kurs-Schwankungen auf extrem niedrigen Niveau :confused:
hier könnte wirklich was zu holen sein - mal sehen was die nächsten news so bringen - im moment ist es ja ruhig :)
http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2017-05/40750499…

REDONDO BEACH, CA -- (Marketwired) -- 05/18/17 -- SECFilings.com, a leading financial news and information portal offering free real-time public company filing alerts, announces the publication of an article discussing Blue Sky Uranium Inc.'s (TSX VENTURE: BSK) (OTCQB: BKUCF) current projects.

Argentina may have growing nuclear ambitions, but the country has no domestic supply of uranium. Fortunately, there is one company that's working to develop a uranium supply along a 140-kilometer stretch of mineralization in the Rio Negro area. Investors may want to take a closer look at the opportunity given the company's progress in drilling and the potential to become the first domestic supplier in a growing market.

Significant Uranium Potential

Blue Sky Uranium's Anit target within in Amarillo Grande project consists of 12 mining properties over 24,000 hectares. In 2007, a 2,385-kilometer airborne geophysical survey program identified a significant 15-kilometer long radiometric anomaly in the area that was interpreted as related to uranium-vanadium mineralization within outcropping ancient river sediments.

The company initiated an intensive exploration program, including radon gas and ground radiometric surveys, 123 hang-dug pits, 310 excavator-dug pits, 1,403 meters of trenching, and 5,044 meters of air-core drilling in 204 holes. These efforts delineated a main mineralization zone contained in two elongated bodies across a six-kilometer corridor, from surface down to six meters depth and 40 to 480 meters wide, surrounded by a lower grade uranium halo.

The west and central zones of the Anit target showed more than 50 ppm uranium over one meter with a weighted average grade of 0.04% uranium and 0.1% vanadium over an average thickness of 1.97 meters. Preliminary metallurgical testwork done on samples from the project indicate that the carnotite mineralization can be concentrated by wet screening and is amenable to leaching, which makes the project a viable exploration target.

Current Drill Program

Blue Sky Uranium recently announced that its reverse-circulation drilling program at the Amarillo Grande uranium project has recommenced following unforeseen weather delays. The program is now drilling at the second target area, Anit, where it will include 75 short holes, up to 20 meters in depth, for a total of approximately 1,000 meters. The purpose of the program is to confirm and extend the previously identified mineralization zone.

"The Anit area has returned some of the best results in the past and we look forward to improving our prospects for resources with this drill program," said Blue Sky President & CEO Nikolaos Cacos in a recent update on the program's status. "The drill program has now re-started following an unusually heavy and prolonged rain event, and newly upgraded drill equipment should improve progress for the remainder of the program.

The 75 short holes will be drilled via a FlexiRoc D65 rig from Atlas Copco, adapted for fine-mineralization control with a triple cyclone for better recovery of fines, and an automatic splitter. The company will collect two to three kilogram samples for each meter -- one for lab analysis and the other for a control sample. Each sample is weighed and measured using a hand portable scintillometer and rigorously tested in a lab setting.

Long-term Goals

Blue Sky Uranium aims to become a premier supplier of uranium to Argentina's domestic nuclear industry. Currently, the country has three nuclear power plants, six research reactors, four particle accelerators, three atomic centers, one heavy water plant, and one uranium purification plant in operation. One additional nuclear power plant is under construction with two in planning and two more under proposal for the future.

Despite these growing nuclear resources, the country has no domestic uranium production and all of its uranium is imported from abroad. The country's desire for a secure supply could provide a 'guaranteed' first customer for a domestic supplier, while a low-cost domestic operation could potentially have a cost advantage over imported uranium. The company aims to become that supplier by developing local uranium mines.

Anit is one of three targets within the broader Amarillo Grande project, which consists of about 250,000 hectares that includes uranium mineralization across a 140-kilometer stretch. This uranium is near-surface, leachable, and potentially upgradeable at a low cost. This could translate into a relatively near-term opportunity with a short-lead-time and low-budget to become a key supplier in Argentina with export potential abroad.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.973.268 von bmuesli am 18.05.17 18:12:13
Tag,

wenn Du willst kannst Du Dich ruhig öfter hier blicken lassen,
und Meinung kuntun.


für ich ist es so:
explorationseitig halte ich Sie für sehr, sehr interessant,
aber -Wie bei den CADs neulich geschrieben:
"don't forget there many maybes left":
www.stockhouse.com/companies/bullboard/v.bsk/blue-sky-uraniu…
http://www.stockwatch.com/News/Item.aspx?bid=Z-C:BSK-2481069


Blue Sky Uranium drills 6 m of 910 ppm U3O8 at Amarillo



2017-06-19 10:55 ET - News Release



Dr. David Terry reports

BLUE SKY REPORTS PHASE I RC DRILLING RESULTS FROM IVANA TARGET ON AMARILLO GRANDE SURFICIAL URANIUM-VANADIUM PROJECT, ARGENTINA

Blue Sky Uranium Corp. has released the complete results from its phase 1 reverse circulation (RC) drilling program at Ivana, the first of three targets to be drilled in 2017 on the Amarillo Grande uranium-vanadium project in Rio Negro province in Argentina.

This is the first drill program at the Ivana target, and it successfully outlined a large area of elevated uranium, within 20 metres of surface, measuring approximately two square kilometres. Within this area, multiple higher-grade uranium-vanadium-mineralized intervals were intercepted, predominantly in the west-central and east-central part of the drilled area. Delineating the dimensions and average grades of these potential mineralized corridors will be a key priority of the next phase of drilling as will testing for potential extensions, particularly along the northeastern flank of the area drill tested in phase I.

A complete list of drill hole highlights from Ivana is provided below in the attached table, including:

910 parts per million triuranium octoxide over six metres in AGI-88;
626 parts per million U3O8 over six metres in AGI-05.


The planned 3,000-metre reverse circulation drill program is continuing. Drilling at the Anit target has been completed, with a total of 1,170 metres in 83 holes. The drill rig is now being mobilized to the Santa Barbara target at the northwest end of the Amarillo Grande project.

"We are pleased to be making progress in understanding the controls on uranium-vanadium mineralization at Amarillo Grande," stated Nikolaos Cacos, Blue Sky president and chief executive officer. "We look forward to the balance of results from phase I and to commencing phase II."

Ivana drill program technical summary:

The Ivana target is located at the southern end of the 140-kilometre-long trend which comprises the 250,000-hectare Amarillo Grande project. This first RC drilling program at Ivana included 1,390 metres in 98 holes. The drill hole locations and grade-times-thickness contours can be viewed on the company's website. Uranium-vanadium mineralization at Ivana is believed to be related primarily to carnotite mineralization, a secondary leachable uranium mineral. Visible carnotite has been observed in a number of the drill holes completed to date. A total of 65 per cent of the holes completed at Ivana contained at least 30 parts per million U3O8 over a minimum of one metre, with uranium values ranging from below detection (less than 0.1 part per million) up to 2,316 parts per million U3O8 (or 0.23 per cent U3O8) and vanadium values ranging from below detection (less than one part per million) up to 1,892 parts per million vanadium (V) oxide (or 0.19 per cent V2O5). A complete list of weighted-average intervals for all holes with results above 30 parts per million U3O8 over greater than one metre as well as hole location data is provided in the attached table and can be viewed on the company's website.

The current drilling at Ivana tested a 3.5-kilometre-by-two-kilometre area that had been previously identified by the company through radiometric surveys, surface sampling and auger holes surveyed by radiometric probes. The RC drilling program has shown that higher-grade uranium-vanadium mineralization appears to be open to the east and that hole-to-hole continuity of mineralization is greater on the northeastern flank of the drilled area. Lithological drill hole interpretation indicates that areas of elevated uranium-vanadium mineralization correlate with sand-rich domains and that interfingered clay-dominant strata are much less likely to be mineralized. The drilling in this area of the Ivana target has allowed the company to compile stratigraphic sections of the prospective sedimentary succession above the basement, which will be of assistance in continuing exploration of the area.

Based on these positive results, the exploration team is preparing a follow-up exploration program for Ivana that includes a second RC drilling campaign.

Drill hole highlights from phase I drilling at Ivana are provided in the attached table.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.391.005 von bmuesli am 25.07.17 15:57:33Nix auffälliges oder!? Ausser dass ein Herr Urquhart ein paar Aktien verschleudert hat...
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.391.040 von jogii am 25.07.17 16:07:51Ich bin letzte Woche mal mit ner kleinen Position hier eingestiegen, der Chart sieht ja sehr verlockend aus...
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.135.963 von bmuesli am 08.11.17 20:41:27wie siehst Du denn Das (große)Gebiet in Dem Sie bohren, bohren, bohren(wollen)??
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.136.914 von Popeye82 am 08.11.17 22:16:25Hallo Popey,

ich bin hier nur sehr klein investiert und habe mit 0,09 € denke mal eine sehr guten Einstieg erwischt. Ich spekuliere hier nur auf einen steigenden Uran Preis was sicher Blue Sky wieder auf die Sprünge helfen wird. Mit etwas mehr Stücken bin ich bei Azinccourt Energy ehemals Azincourt Uranium investiert. Dort geht es heute bei guten Umsatz 13 % nach oben.

Ich denke du bist bei Uranwerten der Profi,

Gruß bmuesli
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.144.354 von bmuesli am 09.11.17 16:41:36http://www.stockwatch.com/News/Item.aspx?bid=Z-C:BSK-2532560


Blue Sky arranges $1.04-million private placement



2017-11-16 11:54 ET - News Release



Mr. Nikolaos Cacos reports

BLUE SKY ANNOUNCES NON-BROKERED PRIVATE PLACEMENT

Blue Sky Uranium Corp. has arranged a non-brokered private placement financing of up to 5.5 million units at a price of 19 cents per unit for gross proceeds of $1,045,000
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.732.184 von newzealaender am 16.01.18 17:00:55Ja, war aber Der Max Ausreisser,
der Rest aber auch nicht schlecht.
Hab ja gesagt Das Projekt ist Explorationseitig sehr, sehr interessant.
Die Meisten verstehen nur nicht Was Das heisst.
Neben den "Grades" ist halt Die Einbettung prinzipiell noch Viel interessanter.
Halt nicht so ganz normal.
Wer Das Projekt kapieren will sollte sich DIese ansehen.
3,4 Punkte Die man sich m.E. auf Jeden Fall zu BSK klar machen muss:

1) Uranabbau ist in Argentinien bis Jetzt nicht erlaubt.
Da ist so ein "bisschen Wie bei Plateau".
Wenn Es hier mal Irgendeinen Abbau geben sollte, muss Das geändert werden.
Denkt man Das passiert nicht, ist Die Aktie im Prinzip sinnlos.

2) Die Konzentrationen, bis Jetzt, sind würde ich sagen nicht gerade "mega",
Das ist m.E. aber auch nicht Primärwichtig. Der Story"teller".
Die Mineralisierungen liegen ziemlich flach, tlw direkt von Der Oberfläche. Und gehen nicht tief.
Der Punkt, für mMich, ist aber v.A. dass Das Zeug in Einer Art "loose Aufgeschüttetem" Gestein liegt.
Ist nicht Das Gleiche, aber ich würde sagen biiiiischen in Der Art Wie zum Beispiel Die "Bauxite"-, oder auch (z.B. Eisen-)"Sand"operationen(tlw gibt Es Sowas auch mit "Wüsten"sand).
Würde Es Hier mal Eine Operation geben würde man Das "Zeug" wohl erstmal in EInem, ganz einfacher, Schritt erstmal nur "screenen", aussieben. Und Damit, schon, Den Content erheblich erhöhen.
"Simple 1st step", im Prinzip.
Das Gesamt Exploration ´potenzial("A.G."'s) liegt noch weit, weit höher, als Die aktuellen Bohrungen.

Also Das ist schon Ein sehr, sehr Anderes Ding, als Die "normal Konventionelle" Resource.
Dieses "gravel"Ding, Diese eher "loosen Aufschüttungen" ist für Mich bis dato Der Hautpstoryteller.
Mindestens Eine Der Relevantesten Gegebenheiten.

3) Ich würde auch die Änderungen Der argentinischen Minengesetzgebung nicht ganz ausser Acht lassen.
Da gab Es ja vor Einiger Zeit "Diverse" Meldungen.
Vielleicht mal googeln.

4) Das Projekt würde, bei Einem Abbau, wohl ziemlich, ziemlich günstig für Die argentinische Industrie liegen.
Bei Interesse, mal Selber ein paar Informationen einziehen.
Neben natürlich Diversen Anderen Punkten.


Mein Fazit: Lass Sie erstmal Die Initial resource bekanntgeben,
dann kann man weitersehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.733.639 von Popeye82 am 16.01.18 18:48:32uiii Popeye richtig gut analysiert... war mir bisher nicht so klar.
...da treibt er sich also auch rum der schlingel :laugh:
(glaub es gibt keinen spannenden rohstoffwert ohne popeye im thread... und das ist gut so ;) )


aus dem vorposting-interview:
"In more technical terms, the Amarillo Grande deposits can be classified as surficial-type uranium. Similar deposits are found in Langer Heinrich in Namibia, which has proven and probable ore reserves and stock piles totalling 118.87 million pounds and produces approximately four million pounds of U3O8 (uranium oxide) per year."

damit ist der wert schon was besonderes und anders zu sehen.

argentinien hat natürlich den guten geschmack des eigengebrauchs und den schlechten das es bislang eben nicht erlaubt ist.

schaumer mal...
aber very hot... frag mich nur ob die genug material zusammenbrignen damit das auch spannend werden wird. die kosten dürften extrem günstig sein.
der Artikel spricht ja Ein paar Dinge an Die ich genau schon meinte.
stelle Diesen Artikel Morgen mal vollständig ein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.851.585 von Popeye82 am 28.01.18 03:08:53ja, ich weiss... bei mir gabs ein aha-erlebnisse... und dann les ich im thread Popeye schon tief in der analyse... für mich sind die jetzt doch wieder sehr interessant geworden
Also ich denke wenn Das Hier mal Was werden sollte("mit production"),
das wird schon noch Einige, Einige Zeit brauchen.
Als Nächstes erstmal Bekanntgabe Erstresource.
Keine Ahnung, aber mein Tipp liegt bei 7,5-15Mio Pfund Uran(+V).
"Irgendwo dazwischen".
Das (U/V)ratio wird wohl; distributierend übers deposit; sehr, sehr stark schwanken.
TOO Late to Invest in Uranium



Antwort auf Beitrag Nr.: 56.902.094 von Popeye82 am 01.02.18 17:37:29

http://www.mining.com/experts-warn-civil-unrest-argentina-re…
http://www.eldiariodemadryn.com/2018/02/en-chubut-suman-volu…
http://www.adnrionegro.com.ar/2018/02/nacion-insiste-con-la-…

"Experts warn of civil unrest in Argentina, as it readies to lift ban on open pit mining
Cecilia Jamasmie | about 11 hours ago | 1.251 | 2
Experts warn of civil unrest in Argentina as it readies to lift ban on open pit mining
Panamerican Silver has operating mines in Mexico, Peru (pictured) and Bolivia, but its $1 billion Navidad Project in Argentina is the world’s largest undeveloped silver deposits. (Image courtesy of Panamerican Silver.)

Argentina’s national government is pressing ahead with its intentions to make of mining one of the pillars of job creation, and it’s holding talks with the leaders of the three provinces that declined to sign a 2017 mining act, which harmonizes taxes and regulations in hopes of attracting investment.

Mining secretary, Daniel Meilán, told local paper El Diario that the government wants the leaders of Chubut, La Pampa and La Rioja, to adopt federal mining regulations and reactivate major projects that have been halted for years.

Among those proposed mines currently stalled is Canada’s Pan American Silver’s (TSX:PAAS) Navidad project in Chubut, which has been on hold since 2013, when it ran afoul of provincial rules banning the use of cyanide and open-pit mining.
"Allowing open pit mining in the southern province of Chubut, would let Pan American Silver’s $1 billion Navidad project — the world’s largest undeveloped silver deposit — to finally go ahead."

According to Agencia Digital de Noticias, President Mauricio Macri recently met in Davos with Pan American’s chairman Ross Beaty, promising his support to reopen the dialogue around the project and so create new sources of employment in the southern province.

Jimena Blanco, head of Americas, Politics at consultancy firm Verisk Maplecroft, is not very positive about the outcome of the potential end of the open pit mining ban in Chubut.

“This intention will carry a hefty political cost for the Peronist novice governor, Mariano Arcioni,” she said. “We expect Mining and Energy Minister Juan José Aranguren’s visit to Telsen next week to prompt social unrest, including by extremist Mapuche groups.”

The expert warns violence could escalate if federal security forces are required to remove protestors from roadways.

She notes that a similar operation last year resulted in the death of Santiago Maldonado, an Argentine that had joined a road blockade by the Mapuche community and drowned in a nearby river when trying to escape.

“In the best-case scenario, the provincial government may pursue passage of a zoning bill, as required by Law 5001. Zoning would determine in which areas (and what type of) mining can occur,” Blanco said.

Pan American Silver’s $1 billion Navidad project is the world’s largest undeveloped silver deposit. Passage of a zoning code would allow it to finally go ahead.

Since taking office in late 2015, Macri has adopted measures to revive the country’s mining industry. One of the first ones was eliminating a 5% tax on metallic minerals in 2016.

He also revoked a prohibition on foreign companies sending profits made in Argentina out of the country.

Experts estimates there is some $400 billion worth of untapped mineral resources underground in Argentina."
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.105.897 von Tirolesi am 23.02.18 20:26:25Lieber Tirolesi

M.E. gibt es bei BSK pragmatisch mind. 2,3 Möglichkeiten.
Eine "Grund"bestandsaufnahme habe ich ja in Dem EInen (längeren)Vorschreiben festgehalten.
Ein wichtiger; falls ein ggf. Interesse besteht; ist m. Ermessen einfach ob man ein kurzfristigeres oder längerfristiges Interesse hat.
Wie sieht es da evt bei Dir aus?

Ich garantiere Nichts, denke das Eine kurzfristigere Spekulation(von Denen ich nicht Gigafreund bin); auf die Erstresourcebelkanntgabe; schon auch interessant sein kann.
Der CEO spricht ja auch im Letzteingestelklten Video darüber, dass Er denkt dass die initial resource Ihr marktSTANDING; Wahrnehmung; im Prinzip Er denkt erstmal(s) ändern wird.
Das denke ich eigentlich auch, erscheint mir sinnig.
Also von Diesem "catalyst abgasen" bin ich nicht der Grossfreund, könnte mir aber vorstellen dass da schon auch bisschen Was drin sein kann.

Ich plane Derartiges nicht, aber m.E. kann man ernsthaft darüber nachdenken.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.112.347 von Popeye82 am 25.02.18 09:34:33servus,

bin schon der Langfristanleger,

habe bis jetzt gute Erfahrungen mit Grosso Group gemacht,
die PR Abteilung antwortet sofort auf meine Fragen,
und so daß ich es auch meist verstehe:look:

ob Uran mal in Argentina abgebaut werden darf? ist die Frage,

Gruß
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.112.691 von Tirolesi am 25.02.18 11:06:46das ist halt die entscheidende frage...
keine ahnung.

muss man immer im hinterkopf behalten.
bis dahin kann's trotzdem noch sehr gut laufen. auch wenn später ein
"hmmmm i would say.... NO !" kommt
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.112.691 von Tirolesi am 25.02.18 11:06:46Ob abgebaut werden darf ist denke ich auch DIE Frage. Lässt sich nicht; endgültig; beantworten. Muss sich jeder Selber Gedanken zu machen. Ansonsten gibt Es natürlich schon auch noch "paar Andere" Fragen.

Wie gesagt, Meiner Wahrnehmung nach wird Hier wohl schon noch Einiges, Einiges Wasser den Bach "runter"gehen, bis evt mal die (producer)Zielgerade eingefahren wird. Einfach gesprochen denke ich dass Die Erste resource; kurzfristig anstehend; mal Eine Erste "Marke" sein wird. Keine Ahnung, aber; wie gesagt; Mein Tipp: 7,5-15MIb. Für die "paar" Krümel lohnt Es sich ja; noch; nicht sonderlich. Da müsste schon noch Einiges, Einiges mehr her. Also auch wenn Die; erstmal; (noch??)"über"schaubar wäre, dürfte ein Mögliches; resource potenzial; m.E.; weit weit, weit höher liegen. Also wenn Die sozusagen Das Ding "mal richtig durchpflügen" würden. Wie Die Pläne Dbzgl konkret sind, und Wie sich Der Weitere Weg einstellen wird, weiss ich nicht genau. Muss man bisschen gucken. Ich denk 3stelliges resourcepotenziual(100Mio++ Pfund) sind theoretisch möglich. Der "district" "machts".

Aber, Wie gesagt, DAS Ding, aus Einer operativen Sicht, sind m.M. eben vor Allem Die ART der Ablagerungen(Mineralisierung). Dazu würde ich empfehlen, guckt Euch Das ruhig auch mal bisschen; auf der Site; an; und stellt Euch Folgende Frage:

Wo lägen den Die(pragmatischen) Unterschiede ein vielleicht 150meter Loch; oder sogar 800, in Die Erde zu "buddeln"; und zu betreiben; im Vergleich zu SONER OPERATION?!?!?!?!?
Hier gibts ne Menge, Menge Antworten, WENN man will.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.113.288 von Popeye82 am 25.02.18 12:36:54Und noch Eines

Von der "Grosso Group" habe ich auch schon guten Eindruck.
Die wollen da wirklich Was entwickeln, m.E.
Das soll(aber) nicht heissen dass "Alles Was die anfassen producer wird". (Dattt ist; natürlich; "schon bisschen komplizierter")
Aber in Bbacks Eingestelltem Artikel kannst Du u.A. lesen dass Sie wohl Die Einzige resource "Group" sind, Die in Argentinien permanent "durch"gehalten hat.
Also f*** off the sun is shining, or storm warning. Niveau 273.
http://www.kitco.com/commentaries/investment-trends/2018-01-…
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.113.288 von Popeye82 am 25.02.18 12:36:54Blue Sky hab ich auf der Watchlist,

http://www.mining.com/russia-invest-250-million-uranium-expl…

https://seekingalpha.com/article/4146304-investing-popes-hom…

habe mal eine Mail gesendet,

ob sich da in nächster Zukunft (Uranabbau) etwas Ändert
oder Diskussionen geführt werden?!
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.113.460 von Tirolesi am 25.02.18 13:04:56Den ruskie Artikel finde ich interessant, Thanks.
Ich weiss nicht Wie Es da; vor Ort; genau; aussieht,
aber wenn ich lese dass Sie ein bilaterales Abkommen geschlossen haben(also Etwas breitgefächerteres, Was nicht nur "ein Explorer" betrifft; oder Sowas),
dann scheint Es mir naheliegend dass Sie auch wirklich auf Einen Abbau(erlaubt) im Land hinausarbeiten.
Wenn da nicht "diverse Strömungen" da wären dürfte Es eigentlich 0 Sinn machen.
So hopefully, in that regard, I think.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.113.460 von Tirolesi am 25.02.18 13:04:56Danke.. das mit den Russen war mir jetzt völlig neu...
die scheinen da doch ernsthaft was vorzuhaben :eek:

zumindest regierungsseitig... ob die bevölkerung mitspielt, oder extremst dagegen arbeitet bleibt abzuwarten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.163.557 von Tirolesi am 01.03.18 20:08:51schön zu lesen...

heute hat Putin eine neue rakete vorgestellt für nen atomangriff die allen verteidigungsystem ausweichen kann.
hat mich gefreut... sah gut aus das ding :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.163.848 von Boersiback am 01.03.18 20:30:01NA ja,

wer Putin (bzw die Russen) Unterschätzt

hat schon Verloren:look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.163.848 von Boersiback am 01.03.18 20:30:01heute hat Putin eine neue rakete vorgestellt für nen atomangriff die allen verteidigungsystem ausweichen kann.
hat mich gefreut... sah gut aus das ding :)
_____________________________________________________________



Ach Duuuuu Scheisse.
Und Sie applaudieren da Jetzt wahrscheilich?

Also Manches in Diesem Portal ist echt bitter.
Wenn Das stimmt dürften Sie ja ungefähr verstehen Was Das bedeutet(Wobei Sie sich "in Ihrem Hirn Alles schön uminterpretieren dürften", denke ich).
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.194.653 von Popeye82 am 06.03.18 04:00:52danke

fürs Einstellen des Artikels:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.193.933 von Popeye82 am 05.03.18 22:06:31ja, ich weiss der herr ist sehr USA-verliebt
je besser russland bewaffnet ist, desto unwahrscheinlicher ist ein militärischer angriff der amis.
sie sind die einzigen die atombomben bewusst einsetzten... aber scheiss auf die japsen. ;)

komische denke dieses "usa ist gott" "russland ist teufel"
kann ich leider nicht teilen. meine angst um den weltfrieden richtet sich vor allem in richtung usa, die in ihrer geschichte alles angriffen, was nicht nach ihrer pfeiffe getanzt hat...
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.163.557 von Tirolesi am 01.03.18 20:08:512,3 Anmerkungen wollte ich machen:

Wenn Sie Das; Bezug zum bilateralen; Abkommen mit Uranium One; Einem der größten Uranduzenten, weltweit; abgeschlossen haben, dann deeeeenke ich dürften Die; inländischen; "pro Uran" Bestrebungen schon ziemlich ernst sein.
Abkommen dürfte schätze ich mal noch mehr Gruppen umfassen, aber so Eine Gruppe wie Uranium One macht Sowas m.E. nicht "einfach mal so zum Spass".
Also eine Garantie ist Das nicht, aber Mir scheint Es doch schon ziemlich ernsthaft; Was die potenzielle Änderung des "mining codes" angeht.


2 Die Erstresource ist eine ganze Ecke über Meiner Schätzung reingekommen. Ziemlich gut, finde ich.
Und die Grade liegen auch ein deutliches Stück höher als ich vermutet hätte.
Der "arcuate (“C”) shape of the Ivana deposit is believed to represent a preserved sector of a regional mineralized redox-front"-Hinweis ist auch interessant. Wobei ich da bei Amarillo Grande eh eher kaum Bedenken habe.
Mal rechnen Wie Die Uran/Vanadium Aufteilung ist.
Nach Ihren Aussagen wollen Sie ja Jetzt in der Folge eine "PEA" angehen. Dieses Jahr.

Bis Jetzt bestätigen sich eigentlich so gut Wie Alle Meiner; teils Geäusserten; Thesen; soweit ich Das sehe.
Meine Grundthese/Vermutung Dazu wäre mal dass Die(se); 1.; PEA vermuuuuutlich (noch) nicht der "vom-Hocker-Reisser" wird.
(Das ist "schon auch noch Alles bisschen klein")
Vom aus Dem Bauuuch Gefühl; intuitiv; würde ich eeeeeher Darauf setzen dass Es; frühestens; mit der ZWEITEN "feasibility" interessant wird.
Mal sehen Wie Diese Prognose sich schlägt.:):)
Ich denke Amarillo Grande kööönnte Opex/CAPEXseitig schon ein echt, echt Nettes Ding werden. Aber "kritische" Masse ist auch ein Thema.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.579.219 von Popeye82 am 19.04.18 08:41:30danke popeye

fürs einstellen es Links
nach charteinbruch jetzt wieder interessanter....

bei 0,11 CAD würde ich vermutlich schwach werden.
letztlich bleibt das ding erstmal eher kleiner, aber vermutlich sehr wirtschaftlich.
uranwerte sind derzeit halt ausserhalb des fokus.
problem nur dass mir die ganze story eher nach richtung 2025 tendiert zwecks hype, als jetzt schon
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.754.909 von Popeye82 am 14.05.18 15:36:12don't drive to her! it's a faaaaake!!!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.595.473 von Tirolesi am 20.04.18 22:50:42Tirolesi

Zur Frage ob "Blue Sky vielleicht ein Kauf ist, oder nicht".

Ich kann Es Dir nur ungefähr so sagen:
M.M. ist Das Keine Schwarz/Weiss, Ja/Nein-Frage.
Es KOMMT DARAUF AN WIE DU(/man) ZU EINIGEN DINGEN STEHST, EINSCHÄTZT.
Nicht beschränkt Darauf, aber ich denke wohl Die Hauptpunkte
1) Wird Es erlaubt werden Da Uran abzubauen?
Denkt man Nein, kann ich nur sagen dass Ein Engagement sinnfrei ist.
2) Was erwartet man vom "Uranmarkt zukünftig"?
3) Was denkt man Wohin/Wie weit Sie eine (schon)Jetzt "Feasibility" hinbringen könnte?
Beschwören tue ich Es nicht,
aber schääätze vermutlich ist Es noch ein "Stück zu knapp".
Also auf Die "Erste" würde ich meine bet nicht setzen.
Was ich Mir aber schon gut vooorstellen kann ist dass Die niedrige bis vielleicht sehr Niedrige "Opex" anzeigen wird. CAPEX weiss ich nicht so genau, vermute mal Die könnten auch niedrig sein, aber relativ zur (bis dato) Größe Des Deposits vielleicht auch nicht so sehr niedrig.
CAPEX/Opex Teil ist einfach mal "so bisschen gut feeling":
4) Das "Feature", Was Das (v.a.) so (pot)special macht ist m.M. der Deposit/ABlagerungs TYP.
5) Sollte Hier glaube ich "eigentlich" auch noch rein, fällt aber gerade nicht Mehr ein.


Mein Fazit ist: Ich finde Das deposit super interessant, und ich denke Es könnte VIELLEICHT ein TopTopDeposit werden, aber für Mich ist Es NOCH zu früh.
EVENTUELL später.

Also Wie Du siehst: gibt ne Menge Hin- "Und" Her. "DIE" Antwort kenne ich nicht:):) ,
nur Eine Eigene Haltung Dazu.
Depends, on....................................................
Mehr brauch ich aber auch nicht.

Man sollte sich m.M. aber auch nicht immer Alles (nur) zuspitzen ob Was (gerade) JETZT ein Kauf ist, oder nicht(da hat BBack m.M. noch; haufenweise; upside).
(may)TopTopDeposits regnets nicht gerade vom Himmel, Das muss/SOLLTE MAN m.M. ABER SCHON (trotzdem)SCHÄTZEN.
Selbst wenn (Jetzt)vielleicht Nix ist/wird.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.755.560 von Popeye82 am 14.05.18 16:37:04servus,

Argentinien importiert zur Zeit das benötigte Uran
für die bereits bestehenden A-Kraftwerke ob sie
das in Zukunft auch noch machen werden ist für mich
die Entscheidende Frage?

Haben wirtschaftliche Probleme und
die Pesos werden jeden Tag weniger Wert?

HABE bis jetzt noch keine Shares aber auf der Watchlist

http://business.financialpost.com/business-trends/looking-fo…

- Joseph is Chairman of Blue Sky Uranium Corp. and he is a big believer in uranium. He became interested in Argentina with its vast size and potential. He looked for opportunities, and he discovered the incredible potential that became a life changer for him.

He likes to look for investments that are out of season, and he feels we are in one such market right now. Everyone should be patient and gradually invest for the next market cycle.

Uranium mostly due to human error has been put into the doldrums even though it’s still very vital to world energy needs. It’s just a matter of time before it will be needed again. For Argentina uranium has the potential to be a great winner. Blue Sky has a large area (150km by 50km) in Argentina where they are exploring and testing for large uranium deposits. The uranium they are discovering is mixed with vanadium, so they have two viable products. The targets they are looking at are immense.

Joseph feels a supply shortage is looming in uranium and that the price will rise in 2019. He thinks that uranium is worth betting on, it may be behind right now, but inevitably he believes it will win the race.

Talking Points From This Episode
• Sees a lot of potential for mining in Argentina
• Exploring a large deposit of uranium and vanadium
• Feels supply crunch is looming in uranium which will show up in 2019.
• Be patient, look for opportunities and invest gradually for the next market cycle.

Joseph Grosso Chairman of the Board of Blue Sky Uranium Corp. and is the President and Founder of Grosso Group Management Ltd. and President and CEO of Golden Arrow Resources Corporation. He became one of the early pioneers of the mining sector in Argentina in 1993 when mining was opened to foreign investment and was named Argentina’s Mining Man of the Year in 2005. His knowledge of Argentina was instrumental in attracting a premier team which led to the acquisition of critical properties in Golden Arrow’s portfolio. He has successfully formed strategic alliances and negotiated with mining industry majors such as Barrick, Teck, Newmont, Viceroy (now Yamana Gold) and Vale, and government officials at all levels. Mr. Grosso’s specialty is financing, negotiations, corporate and marketing strategies. He is an early and passionate and committed adopter of best practices in environmental protection and socio-economic development through mineral exploration. Of Italian descent and fluent in Italian, English, and Spanish, Grosso has lived in Argentina and Peru where he acquired a profound appreciation for Latin culture and successfully developed a vast network of contacts which have been very beneficial to the associated companies of the Grosso Group. -
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.843.621 von Popeye82 am 28.05.18 01:52:29Was ist denn hier passiert??

Home Rohstoffe Uranpreis
Uranpreis
20,00USD -2,75USD -13,75%
27.05.18

Gründe?
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.844.101 von timesystem1100 am 28.05.18 08:11:58denke da spinnt bei W.O. einfach nur die anzeige.
schau mal auf cme nach. dort wird noch der freitägige kurs von 22,75 usd angezeigt.
numerco sagt auch (noch) nix gegenteiliges.

https://twitter.com/numerco?lang=de
http://www.cmegroup.com/trading/metals/other/uranium_quotes_…
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.845.136 von sir_krisowaritschko am 28.05.18 10:23:44Ok, danke.
War schon etwas irritiert...;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.844.101 von timesystem1100 am 28.05.18 08:11:58hab mal paar aktien reingeholt zu 0,16 CAD
mir gefällt der chart derzeit, auch wenn er nicht unbedingt bullish ist.

bewertung war mir fürs aktuelle bei der 0,30er richtung zu hoch.
ob das was wird mit genehmigungen ???
keine ahnung bzgl argentinien wie die da drauf sind.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.860.859 von Boersiback am 29.05.18 21:29:24Uranpreis fällt gerade um 25%?????

http://markets.businessinsider.com/commodities/uranpreis

Was ist da los???
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.882.063 von timesystem1100 am 31.05.18 23:00:53Blue Sky 12% im plus ;)

das einzige was mich im zusammenhang mit meinen uranwerten nicht interessiert ist der uranpreis.
eine inverse blase eben. deswegen interessierts die uranwerte auch nicht wirklich.
der spot preis ist leicht manipulierbar und ohne belang. da wäre eh keiner mehr wirtschaftlich.
von daher doch ne schöne sache wenn wir künftig von schönen preisanstiege begleitet werden, wenn die inverse blase mal platzt. beste voraussetzungen für gute kurse, oder etwa nicht ?

ich weiss allerdings nicht wie zuverlässig deine quelle ist bzw diese seite
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.882.150 von Boersiback am 31.05.18 23:19:42

ist doch banane. leute, guckt doch bitte stets, wenn es denn sein muss, um 23:30 uhr unserer zeit auf cme nach. dort wird einmal am tage getaxt.
sollte was gröberes passieren wird das in der regel auf numerco angezeigt. https://twitter.com/numerco?lang=de

http://www.cmegroup.com/trading/metals/other/uranium_quotes_…

wie im folgenden... könnte heute mal wieder zu kursprüngen führen...

31.05.2018, 11:28
Kazakhstan lowers uranium production target for 2018 to prop up prices

ASTANA. May 31 (Interfax-Kazakhstan) – Kazakhstan plans to cut uranium production this year to 21,600 tonnes, Energy Minister Kanat Bozumbayev said.
https://www.interfax.kz/?lang=eng&int_id=21&news_id=31626
https://www.interfax.kz/?lang=eng&int_id=21&news_id=31626
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.882.996 von sir_krisowaritschko am 01.06.18 08:04:57die seite ist gut

hab bisher immer da nachgeschaut (72 stunden verzögert)
https://www.uxc.com/p/prices/UxCPrices.aspx
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.890.622 von Boersiback am 01.06.18 23:31:21War auch die erste Quelle für mich. Bis ich dann auf CME gestoßen bin. 72 Stunden Verzögerung geht mal überhaupt gar nicht.
Tirolesi hat zu Blue Sky noch EIniges mehr Informationsmaterial.
Ob Ers zur Verfügung stellt weiss ich nicht,
aber kann man mal fragen ob Ers tut.


Sie sind Wies aussieht ziemlich optimistisch mit der Ersten Feasibility SCHON Was Ordentliches auf die Beine gestellt zu bekommen,
wo ich eher ziemlich skeptisch bin.
hier ist das wichtigste schön zusammengestellt

https://blueskyuranium.com/investors/reports-and-interviews

das Unternehmen arbeitet sehr eng mit der argentinischen Regierung zusammen
wegen dem Abbau von Uran,

Argentinien hat zur Zeit 3 Reaktoren (500.000 lbs Uran per year)

4te wird gerade gebaut
5te ist in Planung (1000.000 lbs per year)

WOLLEN unabhängig von Ausländischen Zulieferer werden?
PESOverfall ? USW?
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.895.671 von Tirolesi am 03.06.18 09:01:09PS:

lt meinen Infos

der Energieverbrauch steigt in den kommenden Jahren
enorm in Argentinien,
da es noch viele Dörfer und Kleinstädte gibt die noch nicht
am Netz sind!!!

es gibt dort fast keine Grünen UND
ein Großteil dieses Verbrauches soll mit REAKTOREN
gedeckt werden:look:
Was mich (leider) von dem Teil abhält ist Argentinien , genauso wie ich ( auch leider) Plateau wegen Peru meide und Nzuri wegen Kongo . Bin da wohl zu duennhäutig .... aber es hat halt 2 Seiten , wenn man hier ständig mit Leuten zu tun hat , die dort schon als Geos gearbeitet haben , hab zudem ne Cousine in Peru / Arequipa ... keine 10 Pferde kriegen mich da hin , wie soll ich da investieren ?
Also leichter hoab i s do ned , wenn ich auf den Chart von Plateau schau....:confused: Naja und Polen gleich um die Ecke in der ach so biederen EU ist jetzt auch passe fuer mich . Soll ichs vielleicht mal bei Poro in der Ukraine probieren ? :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.899.049 von winni2 am 03.06.18 22:13:46Was stimmt denn mit Peru nicht?
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.899.049 von winni2 am 03.06.18 22:13:46oder Black Iron in der Ukraine... Eisenerz hochgradig, chinesen haben schonmal vorbeigeschaut.
könnte nur problematisch werden mit den zöllen... das höheregradige erz hat halt auch umweltvorteile und der preis-spread steigt.

naja land ist mir egal. meine besten goldminer in der krise waren in ägypten, zimbabwe und russland (ok ein australier war auch dabei) bzw halte ich die ja auch alle noch weitgehend.

bei uran ist es halt besonders heikel. peru fördert kein uran.
argentinien auch nicht.

wenn´s da hart auf hart kommt weiss man nicht ob sie dann doch einfach nur "no" sagen.
aber kann ja überall passieren (ok im niger oder kasachstan weniger).
hatte mal strateco damals in kanada ausserhalb des beckens.... am ende kam ein "äääh no" nach vielen jahren

sichere uraninvestments sind halt nur im athabascabecken, USA oder in schrägen ländern zu finden.
bis zum "no" passiert aber evtl. noch einiges sehr schöne davor.... ich hab das schon immer im hinterkopf, aber besser als ein mistprojekt anderswo.
Energy fuels hab ich übrigens auch im depot... UEC kann man als sichere variante dazunehmen
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.899.049 von winni2 am 03.06.18 22:13:46Dir gehen die Länder aus.:laugh::laugh::D
@ Sir und Boersi
War vielleicht blöd von mir, den Post reinzustellen. Ist wohl eher hinderlich, wenn man zu viel erfährt , was in solchen Ländern fuer Zustände herrschen hinsichtlich Korruption , Erpressung und Gewalt , ebenso Entscheidungswillkuer staatlicher Stellen oder Nicht-Einhaltung von Zusagen aus getroffenen Vereinbarungen und Verträgen durch ansässige "Geschäftspartner" .
Bear Creek verlor die Lizenz an seiner bereits fortgeschrittenen Silbermine Santa Ana duch staatliche Willkuerentscheidung, die bis heute nicht rueckgängig gemacht wurde und Uran gilt in weiten Regionen als "Teufelszeug" und alle bisherigen Versuche einheimischer Unternehmen , Abbaulizenzen fuer Uran zu erhalten sind gescheitert resp. wurden nichtmal bearbeitet. Möglich , dass die connections von Koryphäen wie Ian Stalker ihr Ziel erreichen .... mit den entsprechenden Verbindungen und Mitteln ist in Peru vieles machbar , wie die namhaften kanadischen EM-Förderer im Lande ja beweisen. Nur Uran ist halt grad in Peru was sehr Spezielles .... Ich hatte selbst Plateau damals im Okt. 2017 recht mutig um 0,30 CAD gekauft und dann im ersten Ruecksetzer mit 30% Gewinn geschmissen , weil mich das ganze Gedönse um die Zustände dort verunsichert hat . Könnt mich dafuer jetzt in den A... beissen.
Trotzdem bleibt die Unsicherheit im Bauch und der Blick fuer das real existierende Länderrisiko dort speziell Uran betreffend. Ihr habts mit Plateau jedenfalls besser gemacht , solltet vielleicht aber besser zumindest den Einstand rausziehen.
Naja ... hab heut wohl meinen Labertag ... macht Euch mal besser nix draus , hab kein Problem damit, hier auch mal sowas rauszulassen und drueck mich nicht um offene Antworten.
Ach so @Boersi : Ukraine käm fuer mich nie und nimmer infrage , solange Typen wie Poro und seine korrupte Bande da am Werk sind .... dann eher Uran in Peru !
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.899.268 von Popeye82 am 03.06.18 23:00:52
Zitat von Popeye82: Dir gehen die Länder aus.:laugh::laugh::D


--------------------------------------------------------------

Du bringst es auf den Punkt .... Polen hats bei mir jetzt auch verschissen , Du weisst warum .
Wenn ich nur genau wuesste, ob ich nochmal auf die Welt komm, wuerd ich jetzt schonmal fett in Russland, China und Vietnam einsteigen , bevor der Euro verschwindet . Boersi ist da mutiger . Ich hab halt nur schiss, wenn die dann in Putingrad nen Nachweis wollen, dass ich der rechtmässige Halter bin und ich dann auf dem ID-chip im Kopf ganz anders heiss und meinen alten Pass nicht mehr find.

Denk mal, es reicht fuer heut mit blöden Spruechen , bin grad nicht besser drauf...
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.899.436 von winni2 am 03.06.18 23:47:18NUR schiss, wenn die dann in Putingrad nen Nachweis wollen, dass ich der rechtmässige Halter bin und ich dann auf dem ID-chip im Kopf ganz anders heiss und meinen alten Pass nicht mehr find





Das wär wirklich doof.
Zum Länderschwund würde ich evt mal Einen kleinen ABhilfeversuch starten:

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.899.049 von winni2 am 03.06.18 22:13:46Winni

2 Fragen.

A) Was findest Du denn an Argentinien sooooo schlimm?

B) (Unabhängig von Der Ländermeinung) Findest Du BSKs deposit (auch) "potenziell ziemlich geil(es Dingconditional, on some things)?
Also ich tue Es.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.903.405 von Popeye82 am 04.06.18 15:12:33wenn ich mich einmischen darf?

das teil geht schon leicht richtung PLU! jedoch ist das beiprudukt bei BSK eben nicht lithium sondern vanadium. ansonsten sind die geschichten aufm ersten blicke sehr sehr brüderlich. mehrerer deposits (bei bsk muss sich noch zeigen obs für mehrer richtige deposits genügt) welche einige kilometer auseinander liegen. bei beiden möchte man mit conveyor arbeiten die mit einer zentralen verarbeitungsanlage verbunden werden.

gilt ihr "geil" der oberflächennahe?
eventuell mögen sie das ja mal kurz bisl beleuchten?
hatte ich was verpasst? seit januar ist es jetzt auch schon ein paar tage her!
laut drill map sind da aber noch so einige bohrungen ausstehend. vor allem sehr sehr interessante.
nicht dass man die einfach unter den tisch fallen gelassen hat? gut möglich, dass ich auf grund der wärme komplett den überblick verloren habe :p

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.903.651 von sir_krisowaritschko am 04.06.18 15:42:56Oberflächennah gehört Dazu. Ist aber nicht Alles.
Es geht ja auch Darum Was dadrüber liegt.
Ich würde auch sagen dass Sie "Einiges Ähnlichkeiten" haben,
aber von Der ART des Deposits, Vorkommen, sind Sie m.M. GANZ, GANZ Anders.
Und m.E. würde (i.d.F.) ein pot Abbau bei Beiden wahrscheinlich auch SEHR Anders aussehen.
Bei Blue Sky ist/würde Das m.E. im Prinzip ein "bisschen mehr Riiichtung Metro Mining".
Derbe gesagt: Das "würde man fast mit ner Schaufel weggebuddelt kriegen".
Das dürfte bei Plateau absolut nicht machbar sein.
Das Plateau hat einfach einen vulkanischen Ursprung, und ist ziemlich, ziemlich speziell(wobei ich "speziell" Blue Sky auch attestieren würde. Aber Anders.).
Es gibt von Plateau auch (Irgendwo) (Präsentations)Dokumente; auf Einer UNO Veranstaltung, Weltgeologenkongress, oder Irgendwie Sowas, da war Das auch nochmal ganz gut dargestellt.
DIESE Art, von U Anreicherung, gibt Es glaube ich "fast" Keine Anderen, oder evt sogar absolut gar Keine Anderen Vorkommen.
Ich hatte Das mal bei Plateau Energy in den Thread gestellt, mal gucken ob Es sich noch finden lässt.
Müsste "schon ziemlich hintergerutscht" sein.
Zu Blue Sky: m.E. ist 19,x MIb(+V) als "Brutto"resource nicht gerade gross.
Wenn man Das noch auf den "pay" Anteil runterbricht(verienfacht gesagt vielleicht mal 80%), und Was Die Damit Alles leisten "müssten".
Wenn Sies schaffen, Wie auch immer, eine "tolle " "Feasibility" hinzulegen nichts dagegen. Wär super.
Aber im Ersten Anlauf habe ich da eeeeeher Zweifel.
Keine Ahnung, aber ich schääätze mal 40, 50Mio Pfund(+) könnte Das Projekt schon sehr gut vertragen.


Was hält die Eiskönigin von Diesem Schreiben?
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.899.436 von winni2 am 03.06.18 23:47:18Also meine Ausweisnummer wurde zwecks russischer dividende von comdirect schon längst verlangt. die divis kamen dann auch weiterhin sehr pünktlich ;)

wir sind ohnehin im hochrisikosegment "minen". von daher muss man sich halt entscheiden. ich hab mich so entschieden dass mir das land VÖLLIG EGAL (ausnahme venezuela... das wars auch schon) ist, weil künftige entscheidungen eh nie vorhersehbar sind. es kann überall positive wie negative überraschungen geben.

zudem muss ja auch z.B. Plateau kein produzent werden, die können auch noch auf 5 CAD und drüber steigen und später kommt das no bei 8 CAD oder so...
risky ist alles.. sowieso auch im zusammenhang mit den überschuldeten systemen.
da glaub ich eher dass ein 2008 schneller kommt als ein "no" bzw beides denkbar.
es ist halt auch immer die kunst sich rechtzeitig wieder zu verabschieden... das wird dieses mal nicht anders sein, auch wenn ich im segment uran und gold schon einiges erwarte, aber evtl. knallt es vorher bevors richtig spaßig wird.... oder auch nicht, schwer zu sagen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.904.743 von Popeye82 am 04.06.18 17:50:37Zu Blue Sky " = " "Metro Mining".
Wie Das genauer aussieht kann man sich auf Der Website ansehen.
Aber Ihr kennt doch bestimmt Diese "Alten Schotterstrassen"?
Ist nicht Das Gleiche,
aber ich würde mal sagen so in der Aaart kann man sich Das auch ein bisschen @Amarillo Grande vorstellen.
Davon, Sowas Ähnliches, "Einiges Schicht" drüber.

Und Das ist eben schonmal eine ganz, ganz, ganz Andere Nummer, als ein 200, 400, 600m, Whatever, -Loch/Bergbau zu buddeln.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.906.309 von Mineral-deposits666 am 04.06.18 20:39:31Moin Boersi. Kennst Du die? Sorry das ich hier im Thread frage....aber vielleicht kennt jemand anderes den Laden. Hat aber nix mit Uran zu tun...
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.906.327 von Mineral-deposits666 am 04.06.18 20:41:10du machst mir ANGST !!!!!!!!!!

ich wollte sogar noch kurz bluestone erwähnen (lags an "blue" sky dass ich draufkam)
sind bei mir derzeit der dickste goldwert für "nice to have"
ich habs dann gelassen eil ich dachte zu viel offtopic und jetzt du....
mich schmeissts vom stuhl :laugh::laugh:

ja, ist halt nicht rieisg, aber sehr low cost und zudem wurden da schon 260 Mios USD reininvestiert inkl. geothermieanlage.
also viel schiefgehen sollte da meiner meinung nach nicht... in anbtracht dass die halbe marktkap mit cash unterfüttert ist und ich da im geiste abziehe sind sie schon recht günstig für einen solchen wert. freeefloat glaub unter 20% lundins sitzen dick drin... jo gestern abend mal wieder deren präsi gelesen und ein bischen drumrum ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.906.447 von Boersiback am 04.06.18 20:52:18Ich hab auch manchmal Angst vor mir 😁 der Laden könnte die niedrigsten Produktionskosten haben.... könnte.... 😁Danke für Deine Meinung.... Und zu Lundin.... die können schon was....
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.906.447 von Boersiback am 04.06.18 20:52:18Du hast ne E-Mail 😁
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.906.537 von Mineral-deposits666 am 04.06.18 21:00:27aha drum... :D
ja von den highgrade lowmargins gibts nix billigeres mehr...
ich gkaube nicht dass die solche probs bekommen wie tahoe
abgelegener und underground... wer soll sich da gestört fühlen...

was nervt ist der spread seit wochen 1,20 zu 1,30 oder 1,40
geht halt fast nix um. wobei zu 1,20 immer wieder einiges lief.
viell. einfach mal ne order reinstellen
wäre das angenehmer, wär ich evtl. schon drin... auch wenn ichs vom timing
mit juni und chart bzgl gold nicht so dolle finde...
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.906.636 von Boersiback am 04.06.18 21:14:57Cot Daten erinnern mich an Anfang Dezember 2017. Da gabs am 13. Dez die ZE. Gold drehte im Dezember. Ich geh davon aus dass Gold am 13.6 so gegen 21 Uhr im plus liegt. Ich kauf also am Freitag dieser Woche. Vermutlich kommt nächste Woche die letzte ZE fűr 2018.... schlimmstenfalls die vorletzte. Also 1. Posi leg ich mir am Freitag rein.... 😁
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.906.702 von Mineral-deposits666 am 04.06.18 21:24:24schaumer mal... ich denke irgendwann im sommer tauchen wir richtung 1240 worst...
aber bei der geringen vola der miner braucht man das nicht zu genau nehmen.
vor allem hatten wir das schon... ab 1270 fallen die miner eh nicht mehr mit...
das hab ich ganz gut im gefühl.............

hau dir noch ein paar blue sky´s rein
im moment zwar klein aber margen dürften traumhaft sein.
wie groß das ding mal wird, keine ahnung... hoffe so in die richtung wie popeye meinte als minimum

am besten einen heben davor und den song beim ordern hören:

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.906.744 von Boersiback am 04.06.18 21:29:37zustand blue
"the blues" doppelt ordern
song blue

dann passt das einwandfrei :D (da lacht auch der blue smiley)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.906.744 von Boersiback am 04.06.18 21:29:37I'm blue da ba dee da ba daa
Da ba dee da ba daa, da ba dee da ba daa, da ba dee da ba daa
Da ba dee da ba daa, da ba dee da ba daa, da ba dee da ba daa.... 🤣🤣🤣ja geile Partyzeit damals.... blue sky nehm ich auch mit rein ... Cheers 😁
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.904.743 von Popeye82 am 04.06.18 17:50:37Das dürfte bei Plateau absolut nicht machbar sein. Das Plateau hat einfach einen vulkanischen Ursprung, und ist ziemlich, ziemlich speziell(wobei ich "speziell" Blue Sky auch attestieren würde. Aber Anders.). Es gibt von Plateau auch (Irgendwo) (Präsentations)Dokumente; auf Einer UNO Veranstaltung, Weltgeologenkongress, oder Irgendwie Sowas, da war Das auch nochmal ganz gut dargestellt. DIESE Art, von U Anreicherung, gibt Es glaube ich "fast" Keine Anderen, oder evt sogar absolut gar Keine Anderen Vorkommen.
________________________________________________________________________





Ganz so war es nicht,
aber schauen Sie mal hier.
Ist echt interessant.


Zitat von Popeye82: "whaaaaat makes the company’s deposits unique, he says, is that they are hosted in 7,000,000-year-old rhyolite volcanic rocks, that evolved from melting glacial ground water, that moved the uranium around in surface environments, +precipitated as autunite, a hexavalent ura-nium mineral."

www.iaea.org/OurWork/ST/NE/NEFW/Technical-Areas/NFC/document…
http://plateauenergymetals.com/wp-content/uploads/2016/02/Pl…
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.907.842 von Popeye82 am 05.06.18 01:46:02Du hast das in Deinen Postings sehr gut herausgearbeitet und die Vergleiche stimmen. Das Vorkommen auf Macusani gibt es in der Art bei keinem anderen bisher aktiv explorierten Projekt. , wird in dem von Dir verlinkten Abschnitt auch wunderbar anschaulich erklärt. Dadurch auch die super Grade , allerdings ist diese spezielle Uranmineralisierung auch nicht unbedingt leicht aufschliessbar und separierbar aus der in solch vulkanischen Vorkommen sehr komplex zusammengesetzten und diskontinuierlichen Gesamtmineralstruktur.
Ja ... was Blue Sky betrifft, wars eben doch wohl gut, dass ich den doofen Post reingestellt hab und ihr habt gegengehalten und das hinterfragt ... ich mein Argentinien . Sind halt eben manchmal so die individuell festgefahrenen Vorurteile , wegen denen man sich mitunter selbst blockiert und sowas wie BS nicht näher anschaut ( denk mal Reiners gings da ähnlich mit Malawi und SVM) .
Hab jezt mal von der Gesamtgeologie her die Projekte von BS unter die Lupe genommen , die Geos hier bisserl rausgefordert . Also rein von den geologischen Strukturen der Region her , kann das durchaus was richtig grosses werden , die sind ja grad mal am Anfang . Auch die Mineralisierung scheint prozesstechnologisch einfach , naja und dann die Oberflächennähe .... Dein Vergleich mit der Schicht auf der Schotterstrasse resp. mit MM .
Ich hol mir heut in den Ruecksetzer rein ne erste Posi ... danke fuer Euren "Schubser" .

Winni
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.925.908 von winni2 am 06.06.18 21:34:42danke, schöne bestätigung von dem was man so hört insgesamt und speziell was auch popeye dazu schon länger schrieb (woher er auch immer so früh die richtige nsae / einschätzung hat.... das geht ja nicht einfach durch news lesen, da muss schon hintergrund dabei sein einiges)

ja, die idee ist low cost und zwar klein, aber lönnte auch big werden.
ich denke ksotenseitig ist das ziemlich krass gut.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.925.965 von Boersiback am 06.06.18 21:39:28
Wo ist die HP hin ?
Ich bin was die mögliche Ausdehnung und "Ressourcefantasie" betrifft, jetzt erstmal von den hier in den Datensystemen ueber GEOSCIENCE sichtbaren regionalen geologischen Strukturen ausgegangen.
Hab nur grad ein komisches Problem ... find die Homepage von denen nicht mehr ?????
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.926.331 von Boersiback am 06.06.18 22:16:19Danke , war irgendwie wohl neben der Muetze , hab sie ueber den Firmennamen bei Google nicht mehr gefunden. Die Hintergruende der besonders interessanten Mineralisierung findest Du da auch irgendwo.
Nach meinen Quellen ist das prozesstechnisch ne super kostenguenstig aufschliessbare und separierbare Sache .... sekundäre in Sandsteinsedimenten angereicherte Uran-Vanadium-Mineralisierung ( Kalium-Uran-Vanadium-Oxid -Hydrat) , wie es typischerweise sonst nur in Namibia vorkommt und dort Sedimentanreicherungen mit hohen grades bildet ( Paladins Langer Heinrich) . Solche sedimentären Ablagerungen folgen i.d.R. ehem. Wasserläufen , fuellen Täler und sammeln sich in Becken oder breiten sich auf Hochebenen aus . Blue Sky hat ja rein Flächenmässig ein riesiges Terrain von glaub mehreren Tausend Quadratkilometern .....
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.925.908 von winni2 am 06.06.18 21:34:42Winni,

Danke.
Freut Mich wirklich dass Du Das so im Groben bestätigst.
Man macht sich ja schon ein paar Gedanken, um nicht meilenweit danebenzuschiessen.
Den vereinfachten Aufschluss, und Die, relativ, sehr einfache Verarbeitung, würde ich bei Amarillo G. eben auch drauf setzen.
Ein Punkt, so wie ich Das sehe, ist dass Sie ja ziemlich gleich von Anfang; durch einen gaaanz einfachen Schritt("screenen"(so eine Art sieben würde ich mal sagen); den Content(Gehalt) Des "feeder" Materials schonmal, gaaanz gewaltig, "upgraden"(im Prinzip eine Art "konzentrieren") können.

Was bei Standard deposits, in Festem Gestein, so eben absolut überhaupt nicht machbar sein dürfte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.927.411 von Tirolesi am 07.06.18 06:46:13The Amarillo Grande Project shares many geological similarities with the Inkai district, Kazakhstan, which produces approximately 7% of the world’s uranium, as well as the surficial uranium districts of Namibia (Langer Heinrich) and Western Australia (Yeelirrie and Lake Maitland).
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.927.429 von Tirolesi am 07.06.18 06:53:27Ja, was die Sandsteinsedimente betrifft , ist es vergleichbar mit dem kasachischen Vorkommen . Bei BS haben wir aber durch die spezielle Mineralisierungsform Carnotit die direkte Vergesellschaftung von Potassium mit Uran -und Vanadiumoxid als Hydrat und dadurch automatisch Vanadium als Beiprodukt .
Diese Vergesellschaftung von U mit V ist sonst auch nicht so selten , weshalb z.B. EFR in ihrem Aufbereitungsplant einen separaten Vanadiumkreislauf eingerichtet hat, mit dem sie im letzten Uranboom beträchtliche Vanadiumtonnagen produzierten. Hier liegt ein interessantes Faktum , das sich bei EFR mit der Trendwende im Uranmarkt durchaus zusätzlich margenfördernd und kurstreibend auswirken sollte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.932.784 von winni2 am 07.06.18 15:32:05ok Danke für die Info

das Verhältnis liegt glaube ich 4:1