checkAd

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg? - 500 Beiträge pro Seite (Seite 11)

eröffnet am 30.11.16 06:10:06 von
neuester Beitrag 13.05.21 16:57:00 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
19.04.21 10:06:55
Beitrag Nr. 5.001 ()
... mal ein Gedanke zur näheren Zukunft:

Corestate hat 2022/2023 Refinanzierungsbedarf von ca. 500 Mio EUR.

Sollten Umsätze und Erträge nicht sehr signifikant steigen (und damit neues Fremdkapital eingeworben werden können), rechne ich - zur (Teil)Refinanzierung - mit Verkäufen von Unternehmensteilen, hier: alles denkbar außer Private Debt.

VG
Corestate Capital Holding | 13,81 €
Avatar
23.04.21 12:24:55
Beitrag Nr. 5.002 ()
... angesichts der Aktienkursentwicklung + der Aktienhandelsumsätze dürften die Geschäftszahlen + Prognosen 2021 eher "mau", also unter der bisherigen Prognose, ausfallen ... dann dürfte mutmaßlich der (Not)Ausverkauf von Geschäftsteilen bzw. die kommunikative Vorbereitung darauf beginnen (Spekulationen)

VG
Corestate Capital Holding | 12,84 €
Avatar
23.04.21 16:07:19
Beitrag Nr. 5.003 ()
Du schreibst dir hier auch nur noch selbst, oder warum kommt hier das immer Gleiche in etwas anderen Worten???

Würde ehrlich gerne deine Motivation kennen, warum du hier und im anderen Corestate-Forum (Finanzen / Ariva) so krass aktiv bist, wenn du anscheinend an einem Invest hier gar kein Interesse hast - mir wäre doch meine Zeit viel zu schade um sie mit Foren zu vergeuden bei denen ich nur Anti-Einstellung habe. Gott, ich müsste dann wohl an die 100 Foren zuschreiben.....

Versteh mich bitte nicht falsch, fand einige deiner Aussagen durchaus interessant und zutreffend, aber hilf mir doch bitte diese, durch deine Motivation hier, richtig einordnen zu können!

Viele Grüß, QLI
Corestate Capital Holding | 12,87 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
26.04.21 09:31:23
Beitrag Nr. 5.004 ()
... seit Juli 2017 ist LS im Vorstand

https://www.comdirect.de/inf/aktien/detail/chart.html?timeSp…

... ist es Zufall oder nicht (Aktienkursverlust (incl. Dividenden) von ca. 63% in knapp 4 Jahren?

VG
Corestate Capital Holding | 13,05 €
Avatar
28.04.21 10:49:10
Beitrag Nr. 5.005 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.929.014 von QLI36 am 23.04.21 16:07:19
Zitat von QLI36: Du schreibst dir hier auch nur noch selbst, oder warum kommt hier das immer Gleiche in etwas anderen Worten???

Würde ehrlich gerne deine Motivation kennen, .....
........., aber hilf mir doch bitte diese, durch deine Motivation hier, richtig einordnen zu können!

Viele Grüß, QLI


Er / Sie versteht es einfach nicht, dass es nur nervt.
Corestate Capital Holding | 13,11 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.04.21 12:55:59
Beitrag Nr. 5.006 ()
Wenigstens schreibt überhaupt Einer.... Wenn die QZ da sind gibts hoffentlich mehr Diskussionsbedarf
Corestate Capital Holding | 13,17 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.04.21 19:37:22
Beitrag Nr. 5.007 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.975.511 von LordLampe am 28.04.21 12:55:59
Zitat von LordLampe: Wenigstens schreibt überhaupt Einer.... Wenn die QZ da sind gibts hoffentlich mehr Diskussionsbedarf


Es gibt (leider) nichts zum ✍️ schreiben
keine verwertbaren ADhocs und die letzten beiden
mit der grünen Luft und eine interne Namensänderung
war in der Tat larifari adhocs....

Trotzdem langfristig bin ich bullish für Corestate
Corestate Capital Holding | 13,08 €
Avatar
05.05.21 10:35:18
Beitrag Nr. 5.008 ()
Corestate und bulwiengesa publizieren Standardwerk für Stadtquartiere in Deutschland

^
DGAP-News: Corestate Capital Holding S.A. / Schlagwort(e): Immobilien/Studie
Corestate und bulwiengesa publizieren Standardwerk für Stadtquartiere in
Deutschland

05.05.2021 / 07:12
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Corestate und bulwiengesa publizieren Standardwerk für Stadtquartiere in
Deutschland

* 200-Mrd.-Euro-Markt mit 616 identifizierten Stadtquartieren in
Deutschland

* Enormes Potenzial für Investoren: Stadtquartiere profitieren von
Megatrends

* Gewerbliche und private Mieter sowie der Städtebau setzen auf urbane
Mischnutzungskonzepte und Nachverdichtung

* Große Pipeline: Stadtquartierprojekte auch künftig im Fokus von
Projektentwicklern

Frankfurt, 5. Mai 2021. Der Immobilien-Investmentmanager Corestate und das
Analyseunternehmen bulwiengesa haben den deutschen Markt für Stadtquartiere
untersucht und das Standardwerk "Stadtquartiere - Die Assetklasse der
Zukunft" veröffentlicht. Die Studie erfasst, kategorisiert und wertet
systematisch alle modernen Stadtquartiere mit Baubeginn von 2009 bis 2020
aus, inklusive der in Bau oder in Planung befindlichen Projekte. Corestate
und bulwiengesa haben dabei 616 Stadtquartiere identifiziert, die einer
Marktgröße von ca. 200 Mrd. EUR entsprechen.

Nils Hübener, Chief Investment Officer bei Corestate: "Stadtquartiere haben
für uns und unsere Investoren aktuell und besonders auch perspektivisch eine
hohe und wachsende strategische Bedeutung. Aus diesem Grund haben wir uns
mit bulwiengesa zusammengetan und starten mit unserem neuen Standardwerk
eine Publikationsreihe, in der wir diese zukunftsweisende Assetklasse für
Deutschland in noch nicht dagewesener Tiefe systematisch analysieren und
aufarbeiten. Beispielsweise können wir klar zeigen, dass sich ein Blick über
die A-Märkte hinaus lohnt. Schließlich befindet sich die Hälfte aller
Stadtquartiere in B-, C- sowie D-, und teilweise sogar noch kleineren
Märkten. Das Anlagespektrum ist also sehr divers und breit gefächert."

Felix Embacher, Bereichsleiter Research & Data Science bei bulwiengesa: "In
Stadtquartieren verbindet sich privater und öffentlicher Raum und sie
verweisen auf die Zukunft des urbanen Lebens und Arbeitens. Sie sind eine
Antwort auf Megatrends wie Urbanisierung, demografischer Wandel,
Nachhaltigkeit oder auch Digitalisierung. Hinzu kommt, dass Stadtquartiere
als Mischnutzungs- und Nachverdichtungskonzepte den Bedarf unterschiedlicher
Akteure, etwa von Stadtplanern, gewerblichen und privaten Mietern und nicht
zuletzt von Investoren in nachhaltiger Form bedienen."

Die Studie führt erstmals eine systematische Gruppierung in klassische
Stadtquartiere, Mega-Quartiere, Klein-, kommerzielle und Wohnquartiere ein
und kann dadurch deutliche Unterschiede in der Verteilung der Quartierstypen
auf Makro-Ebene aufzeigen. So gibt es die Mega-Quartiere und vertikalen
Quartiere beispielsweise fast ausschließlich in den A-Märkten, während
Klein- und Wohnquartiere deutlich gleichmäßiger über die deutschen Städte
verteilt sind. 71 Prozent der analysierten Quartiere befinden sich derzeit
im Bau oder noch in der Planungsphase, ein Zeichen für die hohe Bedeutung
der Assetklasse in der Zukunft.

Als kompakte, gemischt genutzte städtische Einheiten sind Stadtquartiere vor
allem auch als ESG-gerechte Konzepte von Bedeutung, da es sich häufig um
Revitalisierungen und Nachverdichtungskonzepte handelt. Die Nutzungsmischung
der Quartiere hat sich zudem in Zeiten von COVID-19 als erfolgreiches Modell
erwiesen, da viele Stadtquartiere die Konzepte Versorgung, Soziales und
Arbeit auf dichtem Raum vereinen.
Corestate Capital Holding | 12,71 €
Avatar
05.05.21 10:36:22
Beitrag Nr. 5.009 ()
Die nächste belangslose Mitteilung ! Denen muss das Wasser bis zum Hals stehen, wenn nichts anderes publiziert wird.
Corestate Capital Holding | 12,71 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
05.05.21 21:11:45
Beitrag Nr. 5.010 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.973.684 von Horizontalkopfschuettler am 28.04.21 10:49:10... was wirklich nerven dürfte: die Aktienkursperformance

meine Empfehlung steht: "verkaufen"

VG
Corestate Capital Holding | 12,79 €
Avatar
06.05.21 09:26:20
Beitrag Nr. 5.011 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.059.808 von RealJoker am 05.05.21 10:36:22... man könnte aus der Publikation auch ableiten, dass es bislang an der Nachfrage für diesen Bereich mangelt, denn gäbe es diese Nachfrage, müsste potentiellen Investoren diese nicht aufgearbeitet werden

VG
Corestate Capital Holding | 12,80 €
Avatar
06.05.21 13:13:02
Beitrag Nr. 5.012 ()
Hat jemand eine Idee wie die Aktionärstruktur ausschaut? Es gab immer mal wieder Gerüchte im Markt das Cevdet Caner dort investiert ist. Hierzu finde ich aber leider keine Infos...
Corestate Capital Holding | 11,89 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.05.21 13:28:12
Beitrag Nr. 5.013 ()
Puh, raucht heut schwer ab...

hab mal nach Infos gesucht und dabei diese 3 Artikel zu Corestate gefunden :

Vom 21.04.21
https://www.giessener-anzeiger.de/lokales/stadt-giessen/nach…

Vom 22.04.21
https://www.htr.ch/story/joyn-serviced-living-neues-uebernac…

Vom 05.05.21
https://www.diepresse.com/5975634/landstrasse-erster-von-dre…

Klingt alles gut, nichts wirklich Schlechtes gefunden, bin gespannt auf Zahlen.....

Viele Grüße an alle Leidensgenossen/innen
Corestate Capital Holding | 11,87 €
Avatar
06.05.21 13:34:18
Beitrag Nr. 5.014 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.081.729 von Einstein am 06.05.21 13:13:02Im April 2021 sind massiv Fonds ausgestiegen nach meiner Informationslage....über 2,5 Mio Aktien wurden verkauft....

Nur etwas unter 200.000 Aktien kauften Fonds zu.....haben nun um die 17% der Aktien.

Wer kaufte dann saldiert? "Kleinvieh"??? ;-)
Corestate Capital Holding | 11,85 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.05.21 13:35:33
Beitrag Nr. 5.015 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.082.251 von Kampfkater1969 am 06.05.21 13:34:18Bin hier nun auch an der Seitenlinie. Verluste realisiert, mit Gewinnvorträgen Steuerguthaben verrechnet.

Warte nun ab, Chancen kommen wieder.
Corestate Capital Holding | 11,85 €
Avatar
06.05.21 13:45:05
Beitrag Nr. 5.016 ()
Hier wissen wieder einige mehr, sonst würde nicht derart abgeladen.
Die Nachrichten zum operativen Geschäft waren ja verheerend und seitdem keine Meldung.
Corestate Capital Holding | 11,56 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.05.21 13:52:22
Beitrag Nr. 5.017 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.082.485 von RealJoker am 06.05.21 13:45:05Hier kann jeder gleichviel wissen. Es ist ganz einfach wie bei nur wenigen anderen Aktien. Nämlich:

Entweder bekommen sie HFS zum angesetzten Buchwert in Cash verkauft. Oder der WErt ist mehr oder weniger eine reine Luftnummer, die keienr bezahlt. Dann dürfte angesichts der Verschuldung mindestens für Kleinanleger "Aus die Maus" sein. Die Laufzeiten der Anleihen sind ja bekannt.

Es kann eigentlich niemand behaupten, das er oder sie diese Sachlage nicht kennt. Wenn doch, dann sollte er oder sie tunlichst die Finger von der Anlage in Einzelaktien lassen. Oder es als (sehr teures) Lehrgeld betrachten, was er oder sie hier hinlegen muss.
Corestate Capital Holding | 11,62 €
Avatar
06.05.21 13:55:21
Beitrag Nr. 5.018 ()
Hoher Verlust - und 500 Mio Refinanzierungssumme.

Und das einzige was von der Firma kommt, sind hochgeputsche Unwichtigkeiten.
Corestate Capital Holding | 11,66 €
Avatar
06.05.21 15:23:55
Beitrag Nr. 5.019 ()
Die Sache mit den wiederkehrenden krisenfesten Erträgen gehört endgültig ins Reich der Legenden.
Wann sollen denn hier die Katastrophenzahlen verkündet werden ?
Corestate Capital Holding | 11,14 €
Avatar
06.05.21 15:29:00
Beitrag Nr. 5.020 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.084.663 von RealJoker am 06.05.21 15:23:5518.05. - ich vermute mal auch gleich ne KE zu 8 € das Stück
Corestate Capital Holding | 11,32 €
Avatar
06.05.21 15:47:40
Beitrag Nr. 5.021 ()
der Ausblick zuletzt war doch ganz gut, gibt es seitdem schlechte Neuigkeiten?

CEO René Parmantier: "Das Tal ist durchschritten. Unser Fokus auf die Bedürfnisse der Investoren ist klar. Ihnen werden wir, entlang des gesamten Lebenszyklus und der gesamten Wertschöpfungskette, voll integriert, Immobilien-Investmentlösungen anbieten. Es zeichnet sich schon in den ersten Wochen des neuen Jahres ab, dass unsere Neuaufstellung sowie der gebündelte Vertrieb im Laufe des Jahres Früchte tragen wird. Daher sind wir zuversichtlich."
Corestate Capital Holding | 11,11 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.05.21 15:54:35
Beitrag Nr. 5.022 ()
die PPF von diesem tschechischen Milliardär, der in Alaska mit dem Hubschrauber abgestürzt ist, soll jetzt 5% halten. Verstehe ich aber nicht. Wer kauft zu diesen Kursen? Gemessen daran, dass der Laden Verluste produziert und ihm die Schulden über den Kopf wachsen, ist er immer noch zu teuer.
Corestate Capital Holding | 11,12 €
Avatar
06.05.21 16:05:43
Beitrag Nr. 5.023 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.085.167 von neuyrmos am 06.05.21 15:47:40Das mag stimmen. Ist angesichts der bilanziellen Lage ja aber relativ bedeutungslos für die Aktionäre. Es sagt aus, das Corestate ein stabiles Geschäft hat, was auch im Falle einer Insolvenz der AG wert ist fortzuführen. Und das die Mitarbeiter sich deshalb auch keine Sorge um ihren Arbeitsplatz machen müssen, falls die Rechtsform gewechselt werden muss.

Entscheidend ist, ob die Verschuldung 2022 und 2023 refinanziert werden kann. Das kann vllt. gelingen, wenn Anleihen durch Eigenkapital ersetzt werden. Aber auch das ist für bestehende Aktionäre ja wenig erbaulich, wenn sie (massiv) verwässert werden. Börsenwert aktuell ca. 280 Millionen Euro bei 544 Millionen Nettofinanzschulden per 31.12.2020. 500 Millionen Anleiheschulden enden 2022 bwz. 2023.

Rechen also zu den 25 Millionen Aktien Stand heute nochmal 50 Millionen Aktien hinzu und wie dann der Aktienkurs aussieht. Geht es weiter abwärts mit dem Kurs, dann könnten auch wesentlich mehr neue Aktien hinzukommen. Oder es klappt gar nicht mehr --> dann gibt es den Totalverlust.

Das sieht alles ganz anders aus, wenn es gelingt den Buchwert von HFS zu Cash zu machen. Aber wer glaubt das, das das gelingt? zum damaligen Kauf gibt es ja auch Berichte.

Das ist alles andere als geheim. Das sollte jeder wissen, der hier investiert ist. Die Interessen vom Management, Mitarbeiter, Altaktionären, Großaktionären und kleinen Kleinaktionären können ganz unterschiedlich sein. Für die Mitarbeiter und das Management geht es um Joberhalt und Zukunftsfähigkeit der Arbeitsplätze. Unter welchen Eigentümern, das dürfte zweitrangig sein. Für die heutigen Aktionäre ist es allerdings die Kernfrage. Und da wird offenbar frühzeitig reagiiert.
Corestate Capital Holding | 10,91 €
Avatar
06.05.21 16:21:21
Beitrag Nr. 5.024 ()
Bei Unternehmen dieser Größe und Verbindlichkeitenhöhe & zudem anstehenden
großem Refinanzierungsbedarf gab es in der Vergangenheit xxx-mal
"Debt-to-Equity-Lösungen", d.h. die Schuldner wandelten ihre Schulden in sehr
günstige Aktien um.
Ich kann mir zudem sehr gut vorstellen, dass von Schuldnerseite viel unternommen wird
(inkl. Leerverkäufer-Engagement), um den Kurs bis zum Deal maximal zu drücken.

So oder so: Verlierer sind bei sowas immer noch normalen Kleinaktionäre.
Corestate Capital Holding | 10,88 €
Avatar
06.05.21 16:22:13
Beitrag Nr. 5.025 ()
Sollte Corestate wirklich kippen, wäre das ein fatales Zeichen für den gesamten Immobilienmarkt
bisher ist ja der Aktienumsatz gering, sollten sich da die Schleusen öffnen stehen wir ruck zuck bei 2,50 Euro.
Corestate Capital Holding | 10,88 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.05.21 16:41:04
Beitrag Nr. 5.026 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.085.167 von neuyrmos am 06.05.21 15:47:40
Zitat von neuyrmos: der Ausblick zuletzt war doch ganz gut, gibt es seitdem schlechte Neuigkeiten?

CEO René Parmantier: "Das Tal ist durchschritten. Unser Fokus auf die Bedürfnisse der Investoren ist klar. Ihnen werden wir, entlang des gesamten Lebenszyklus und der gesamten Wertschöpfungskette, voll integriert, Immobilien-Investmentlösungen anbieten. Es zeichnet sich schon in den ersten Wochen des neuen Jahres ab, dass unsere Neuaufstellung sowie der gebündelte Vertrieb im Laufe des Jahres Früchte tragen wird. Daher sind wir zuversichtlich."


Wann hat der Parmantier das denn gesagt?
Ich weiß das in der Börse Onlilne immer mal wieder was positives Stand, geliefert wurde bisher nichts.
Corestate Capital Holding | 10,77 €
Avatar
06.05.21 17:02:37
Beitrag Nr. 5.027 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.085.947 von Einstein am 06.05.21 16:22:13Sollte Corestate wirklich kippen, wäre das ein fatales Zeichen für den gesamten Immobilienmarkt
bisher ist ja der Aktienumsatz gering, sollten sich da die Schleusen öffnen stehen wir ruck zuck bei 2,50 Euro.


Na ja, ein richtiger Immobilienwert wie Vonovia, DIC Asset etc. ist das ja nicht. Die würde keiner vermissen...
Corestate Capital Holding | 10,92 €
Avatar
06.05.21 17:35:35
Beitrag Nr. 5.028 ()


bei den Aussichten.... wer hat denn zuletzt solche Zahlen geschätzt....
müssten die nicht revidiert werden?
Corestate Capital Holding | 11,23 €
Avatar
06.05.21 17:49:17
Beitrag Nr. 5.029 ()
HFS zu cash machen......

Aber niemals zu den Konditionen, zu denen sie den Laden übernommen haben. Ketterer hat mit dem Verkauf an Corestate einen guten Schnitt gemacht. Als er jetzt merkte, dass es bei CC eng werden könnte, machte er die Fliege.
Wenn die die Hälfte für HFS kriegen würden, die sie bezahlt haben, wäre das schon gut. Aber womit erzielen die dann künftig Gewinne, wenn die cashcow weg ist? Das Projektgeschäft ist ja wohl auch am Boden. Und der Rest deckt kaum die Kosten.
Corestate Capital Holding | 11,26 €
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.05.21 18:03:00
Beitrag Nr. 5.030 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.172.565 von NickelChrome am 24.02.21 10:19:29
Zitat von NickelChrome: Habe gerade 400 Stück eingetütet - Knapp unter 13 Euro

Neuer CEO René Parmantier formt Unternehmen zum Manager der gesamten Immobilien-Wertschöpfungskette

Neuer Besen kehrt erst mal durch :confused:
Schaun wir mal :yawn:

Mit 400 Stück zu 10,87 verbilligt ...
Bei minus 15 % wird man schwach aber mehr gibt es nicht :rolleyes:
Corestate Capital Holding | 11,20 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.05.21 18:09:08
Beitrag Nr. 5.031 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.088.422 von NickelChrome am 06.05.21 18:03:00
woher nimmst du deine euphorie.... oder anders ausgedrückt.... was rauchst Du??? 😆
Corestate Capital Holding | 11,20 €
Avatar
06.05.21 18:10:17
Beitrag Nr. 5.032 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.088.086 von Amplitude am 06.05.21 17:49:17
Um mal bei der Wahrheit zu bleiben :
HFS wurde zu sehr großem Teil mit Aktien bezahlt!

"Das in Luxemburg ansässige und an der Frankfurter Börse gelistete Unternehmen übernimmt für einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag die Schweizer HFS Helvetic Financial Services AG, wie Corestate am Samstag mitteilte. Der Großteil des Kaufpreises wird in Aktien bezahlt. Die 7,4 Millionen neuen Corestate-Papiere, die die HFS-Eigentümer erhalten, sind zum Schlusskurs vom Freitag allein fast 350 Millionen Euro wert."

Also 47,50€ pro Aktie...…..

Quelle u. a. : https://www.wiwo.de/finanzen/immobilien/corestate-immobilien…
Corestate Capital Holding | 11,20 €
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.05.21 18:13:06
Beitrag Nr. 5.033 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.088.557 von QLI36 am 06.05.21 18:10:17350 Mio. € ...da droht aber demnächst eine hohe Wertberichtigung.
Corestate Capital Holding | 11,20 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.05.21 18:27:43
Beitrag Nr. 5.034 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.088.629 von RealJoker am 06.05.21 18:13:06
Kannst Recht behalten, aber
ich denke die Wertberichtigungen hatten im 4. Quartal 2020 ihren Höhepunkt.

Dazu mal der Artikel hier vom 17.03.21 :

Deutscher Immobilienfinanzierungsindex legt zu

17.03.2021: Der Deutsche Immobilienfinanzierungsindex (DIFI)* von JLL und dem ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung, der vierteljährliche Stimmungsindikator für gewerbliche Immobilienfinanzierungen in Deutschland, hat im 1. Quartal 2021 zum dritten Mal in Folge zugelegt. „Mit einem Plus von 9,5 Punkten gegenüber dem Vorquartal weist der Indexstand zwar immer noch ein deutliches Minus aus (- 14,0 Punkte), aber die Tendenz ist positiv und gleichbedeutend dem besten Wert seit Herbst 2019“, so Anke Herz, Head of Debt Advisory JLL Germany.

Selten hatte der Einzelhandel so zu kämpfen wie 2020, und auch 2021 wird schwierig bleiben, das erste Vierteljahr noch größtenteils im Lockdown. Das spiegelt sich auch in den DIFI-Zahlen wider: minus 11,2 und minus 4,4 Punkte schlagen hier bei der Befragung zu Buche. Beim Indikatorstand wird der Einzelhandelssektor allerdings von Hotel sogar noch übertroffen: minus 75,8 Punkten stehen minus 84,4 Punkte gegenüber. Aber: der Hotelsektor hat bei den Expertinnen und Experten immerhin um 3,5 Punkte zugelegt, besser noch sind deren angegebenen Aussichten (+16,7 Punkte). „Die Mehrheit der Befragten erwartet nun, dass die Finanzierungsbedingungen für Hotelimmobilien im Laufe der nächsten sechs Monate entweder unverändert bleiben oder sich verbessern werden. Es bleibt eine Einschätzung, die auf einem Erfolg der angelaufenen Impfkampagnen mit einer damit verbundenen Hoffnung zur Rückkehr zum ‚normalen Leben‘ beruht“, so Anke Herz.

Auch die Nutzungsart Büro ist nach Einschätzungen der Expertinnen und Experten weiterhin negativ von der Corona-Pandemie betroffen (-37,1 Punkte), allerdings mit dem optimistischsten Ausblick: Der Erwartungsindikator fällt mit 20 Punkten deutlich höher aus als bei der letzten Befragung im 4. Quartal 2020. Profiteure des aktuellen Umfelds sind nach Einschätzungen der Expertinnen und Experten nach wie vor Logistik und Wohnen. Beide Nutzungsarten weisen im 1. Quartal 2021 positive Salden bei der Finanzierungssituation auf, hier mit den stärksten Zuwächsen von 23,5 beziehungsweise 21,1 Punkten. „Der Indikator für die Nutzungsart Logistik, der die Finanzierungssituation und die Finanzierungserwartungen zusammenfasst, erreicht mit 42,2 Punkten im 1.Quartal 2021 den höchsten Stand seit Beginn der Umfrage“, so Frank Brückbauer, Department International Finance and Financial Management, ZEW – Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung.

Quele : https://www.immobilien-aktuell-magazin.de/topics/covid-19-co…

Wer Lust und Zeit hat, auch sonst einige interessante Artikel auf der Seite.

Grüße, QLI
Corestate Capital Holding | 11,26 €
Avatar
06.05.21 18:40:17
Beitrag Nr. 5.035 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.088.557 von QLI36 am 06.05.21 18:10:17Das ist so nicht richtig. Lese nochmal nach, was zu den Aktien an Cash gezahlt wurde und was heute dafür als Anleihe drückt.

Es war eben "ein Riesenbeschiss der Insider/Altaktionäre" am Streubesitz. Man muss es doch so klar schreiben.

Wer das nicht durchblickt, der sollte nicht in Einzelaktien investieren. Ich rechne mit weiter hohen Verlusten der heute Investierten. 2022 schaut man weiter.
Corestate Capital Holding | 11,26 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.05.21 19:23:22
Beitrag Nr. 5.036 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.089.127 von Klaus321 am 06.05.21 18:40:17
Teile dein Wissen doch mit mir....
denn ich weiß nicht, was genau an Cash gezahlt wurde. Schätze aber das es 2/3 in Aktien und 1/3 in Cash war - das wäre ein Großteil....

Ich bin auch erst seit Mitte 2019 bei Corestate investiert.

Ich möchte hier aber auch mal an Anfang 2020 erinnern...…. schön war die Zeit und wie schön hätte es werden können. Niemand hätte diese Übernahme (im Nachhinein) kritisiert, wenn ein gewisses Virus nicht wäre.

Noch vom 25.02.20 :

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/immobilienboom-pr…
Corestate Capital Holding | 11,21 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.05.21 19:48:23
Beitrag Nr. 5.037 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.089.979 von QLI36 am 06.05.21 19:23:22Einfach im Geschäftsbericht 2017 nachlesen. Da musste es veröffentlicht werden, denn in den Mitteilungen hatte man das tunlichst verschwiegen. Gab ja auch sehr kritische Berichte dazu - etwa über die "Investoren-Clique" von der Wirtschaftswoche.

Auf Seite 67 des GB 2017 steht:
https://corestate-capital.com/de/aktionaere/publikationen/

Der Kaufpreis betrug 629 Millionen Euro. Davon 380 Millionen mit neuen Aktien. 239 Millionen in Cash, wofür 208 Millionen Euro neue Schulden aufgenommen wurden.

Die seinerzeit berichteten 42 Millionen Euro Jahresgewinn von HFS wurden m.E. nicht im Ansatz wieder erreicht. Der Buchwert scheint mir (komplett) eine Luftnummer zu sein angesichts heutiger Umsätze und Erträge.
Corestate Capital Holding | 11,28 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.05.21 20:05:38
Beitrag Nr. 5.038 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.090.435 von Klaus321 am 06.05.21 19:48:23
Super, vielen Dank!
Die 200 Mio. Anleihe (bis 11/2022) und die negativen Berichte zur Übernahme, hatte ich auf dem Schirm. Ich gebe mir den Bericht jetzt mal...…

Nochmal Danke und trotz allem einen schönen Abend!

QLI
Corestate Capital Holding | 11,33 €
Avatar
06.05.21 21:03:50
Beitrag Nr. 5.039 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.089.127 von Klaus321 am 06.05.21 18:40:17
Zitat von Klaus321: Das ist so nicht richtig. Lese nochmal nach, was zu den Aktien an Cash gezahlt wurde und was heute dafür als Anleihe drückt.

Es war eben "ein Riesenbeschiss der Insider/Altaktionäre" am Streubesitz. Man muss es doch so klar schreiben.

Wer das nicht durchblickt, der sollte nicht in Einzelaktien investieren. Ich rechne mit weiter hohen Verlusten der heute Investierten. 2022 schaut man weiter.


Natürlich war die Übernahme teuer (ggf. auch zu teuer), "Riesebeschiss" geht aus meiner Sicht aber etwas weit. HFS erwirtschaftete zum damaligen Zeitpunkt sehr ordentliche Erträge (was natürlich auch zu dem hohen Kaufpreis führte) und auch die Gesamterträge von Corestate waren bis 2019 durchaus ansehnlich und mit guter Wachstumsdynamik. Die hohe Dividende wurde ja tatsächlich verdient.

Das diese Pandemie dem Unternehmen fast vollständig die (bis dahin sehr gute) Geschäftsgrundlage entzieht ist natürlich sehr bitter. Hier sollte man eher anprangern, dass vom Management sehr viel in Richtung "wiederkehrender Erträge" argumentiert wurde, was nach aktuellem Kenntnisstand eine maßlose Übertreibung war bzw. Falschdarstellung der Situation war.
Corestate Capital Holding | 11,15 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.05.21 21:26:33
Beitrag Nr. 5.040 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.091.977 von Locodiablo am 06.05.21 21:03:50Also die Baukonjunktur ist von der Auftragslage gar nicht von Corona betroffen. Bei mir umzu wird soviel gebaut wie nie zuvor. Jetzt gibt es nur Ängste wegen der enorm stark gestiegenen Preise für Holz, Stahl etc. auf bisher nie gekannte Niveaus.

Klar hat das Setzen auf teure Micro-Living-Appartements durch Online-Studium und Homeoffice stark gelitten, weil es weniger mobile Studenten und Berufstätige gibt. Aber das war dann eben auch eine einseitige Ausrichtung. Der Bedarf an Wohnraum und sozialen Einrichtungen ist jedenfalls riesig und von daher muss man schon von einer Fehlplanung des Managements ausgehen. Schönreden hilft in so einem Boommarkt nicht weiter.

Man schaue sich nur einmal an, wieviel Investorengeld derzeit in den Bau von Kindergärten fliesst - ein außerordentlicher Wachstumsmarkt der letzten Jahre.
Oder der Bedarf an sozialem Wohnungsbau. Da kann man mit seriellen Baukonzepten doch auch etwas machen - Landesbauordnungen hin oder her.
Oder Ferienhausbau.
Helma Eigenheimbau AG, Traumhaus AG, Regenbogen AG ... alle erfolgreich unterwegs.
Corestate Capital Holding | 11,15 €
Avatar
06.05.21 21:26:36
Beitrag Nr. 5.041 ()
@Loco

ja, die Pandemie muss für alles herhalten. Schau dir mal den Langfristchart an. Der Abstieg begann charttechnisch schon Anfang 2018. Die Margen wurden doch aufgepeppt mit warehousing Geschäften und für mich nicht nachvollziehbaren Steigerungen beim asset Management. Ich frage mich schon länger, wer ihnen da kurzfristig gehaltene Immobilien teuer abgekauft hat. Oder wurden die an die hauseigenen Fonds veräußert? Warum gaben sich die CEO`s die Klinke in die Hand? Warum tauchten mehrere Leerverkäufer lange vor Corona auf? Spätestens als Ketterer seine Aktien abgab, mussten hier die Warnlichter angehen.
Corestate Capital Holding | 11,15 €
Avatar
06.05.21 21:38:43
Beitrag Nr. 5.042 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.091.977 von Locodiablo am 06.05.21 21:03:50... fakt ist, dass sich RW und NK bereits lange vorher kannten und deals gemacht haben (Alta Vides).

HFS wurde just in dem Moment von corestate übernommen, als diese (= HFS) auf dem Zenit gewesen ist (Hinweis: einfach mal die Zahlen anschauen), für einen m.E. von Anfang an aberwitzigen Preis (ist alles nachzulesen) ... da ich RW + NK als Profis einstufe, kannst Du Dir denken, was ich davon halte

... die free cash flows reichten für die Dividende sicher nicht im Ansatz (Hinweis: einfach mal die Zahlen anschauen)
... die GuV wurde immer adjustiert (Hinweis: einfach mal die Zahlen anschauen)

kurzum: es hat den Anschein (ob es so war, weiss ich nicht), als ob RW + TL u.a. den Plan hatten, Corestate an die Börse zu bringen, mittels Übernahmen schnell groß zu machen, also eine Wachstumsgeschichte zu erzählen, um sich dann mitten in der "Party" zu verabschieden.
Wenn das der Plan war, hat er super funktionert ... und diverse Kleinanleger haben noch Beifall geklatscht, als RW Aktien zu über 50,00 EUR/Stck. verkaufte ... was man dazu sagt, ist wohl klar

VG
Corestate Capital Holding | 11,24 €
Avatar
06.05.21 22:02:29
Beitrag Nr. 5.043 ()
Unternehmen wie Corestate wurden hoffiert und ein wirklich solides Immounternehmen wie Stern Immobilien wird ignoriert. Mich wundert der Kursverfall hier nicht.
Corestate Capital Holding | 11,30 €
Avatar
07.05.21 09:27:39
Beitrag Nr. 5.044 ()
Corestate Kurs mit hohem Volumen in Richtung Süden. Sollte die wirklich kippen dann gibt es Chaos in der gesamten Branche. Nicht gut!
Corestate Capital Holding | 11,15 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.05.21 09:42:12
Beitrag Nr. 5.045 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.096.702 von Einstein am 07.05.21 09:27:39... nichts für ungut, damit Deine Spekulationen etwas Substanz erhalten, beantworte bitte mal folgende Fragen:

1. Was meinst Du mit "kippen"?
2. Welche Tatsachen geben Anlass, an ein "kippen" zu denken?
3. Warum sollte es Chaos in der gesamten Branche geben?

Eine andere Frage:

Ist Dein wikifolio reines "Trockentraining", also ohne real cash?

VG
Corestate Capital Holding | 10,64 €
Avatar
07.05.21 09:49:19
Beitrag Nr. 5.046 ()
1. gehen Pleite
2, der Kursverlauf
3. CCAP ist nun kein kleiner Fisch und könnte für weitere Verwerfungen in der Brachen sorgen
4. Ja
Corestate Capital Holding | 10,58 €
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.05.21 09:53:57
Beitrag Nr. 5.047 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.085.167 von neuyrmos am 06.05.21 15:47:40
Zitat von neuyrmos: der Ausblick zuletzt war doch ganz gut, gibt es seitdem schlechte Neuigkeiten?

CEO René Parmantier: "Das Tal ist durchschritten. Unser Fokus auf die Bedürfnisse der Investoren ist klar. Ihnen werden wir, entlang des gesamten Lebenszyklus und der gesamten Wertschöpfungskette, voll integriert, Immobilien-Investmentlösungen anbieten. Es zeichnet sich schon in den ersten Wochen des neuen Jahres ab, dass unsere Neuaufstellung sowie der gebündelte Vertrieb im Laufe des Jahres Früchte tragen wird. Daher sind wir zuversichtlich."


Wann hat der Parmantier das gesagt? Hat hier jemand ein Antwort für mich?
Corestate Capital Holding | 10,43 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.05.21 10:03:10
Beitrag Nr. 5.048 ()
CC ist aber nach meiner Meinung kein typischer Vertreter der klassischen Immobilienbranche. Dafür machen sie zuviel Finanzierung und Fondsgeschäft. Auch die jüngste Übernahme AFS macht Immobilienfinanzierung.
Corestate Capital Holding | 10,63 €
Avatar
07.05.21 10:03:29
Beitrag Nr. 5.049 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.097.218 von Einstein am 07.05.21 09:53:57https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-02/5210146…

23.02.2021 | 20:31
Corestate Capital Holding | 10,63 €
Avatar
07.05.21 10:17:16
Beitrag Nr. 5.050 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.097.107 von Einstein am 07.05.21 09:49:19... Substanz kann ich für Deine Thesen leider nicht erkennen; m.a.W., diese Thesen haben m.E. keine tatsächliche Grundlage (= haltlose Spekulation), aus dem Aktienkursrückgang eine Insolvenzwahrscheinlichkeit abzuleiten, naja ...

... fiktive Aktiendepots bedeuten für mich nichts ... nach meiner Erfahrung ist es so, dass es einen gewichtigen Unterschied zwischen Theorie und Praxis gibt (u.a. Stichwort Psyche)

VG
Corestate Capital Holding | 10,78 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.05.21 10:25:59
Beitrag Nr. 5.051 ()
Mein nächster Alarm ist bei Kurs von 10, dann macht es hier Palimm Palimm
Üben wir uns bis dahin in Geduld.
Börse Online hatte mal geschrieben der Vorstand würde sich selbst beteiligen, hierzu gibt es bislang keine Meldung. Die Sache hat sich halt dynamisch entwickelt.
Corestate Capital Holding | 10,75 €
Avatar
07.05.21 10:32:56
Beitrag Nr. 5.052 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.097.107 von Einstein am 07.05.21 09:49:19Warum sollten die Pleite gehen? Sehe ich überhaupt nicht. Weil 28 Mio. Euro Cash Ende 2019 und 31 Mio. Cash Ende 2020.

Corestate besteht aus vielen Einzelgesellschaften. Z.B. viele der 757 Mitarbeiter sind in der Immobilienbetreuung/Hausverwaltung tätig. Vermietungen, Betriebskostenabrechnungen und so. Ein sicheres Geschäft. Die meisten Einzelgesellschaften werden da dankbare Abnehmer finden. Auch das Expertenwissen um Immobilienanlagen ist doch gesucht.

Was es geben wird, das ist eine Refinanzierung - zwingend bei den 200 bzw. 300 Millionen Euro auslaufenden Anleihen 2022 und 2023, denen offenbar nur sehr geringe handfeste Werte gegenüberstehen. Also möglicherweise eine Vielzahl an neuen Aktien, die den Wert der heutigen Aktien entsprechend nach unten drücken. DAS sieht man aktuell schon, da man sich mit einer Refinanzierung nicht bis zu Ende der Laufzeit der Anleihen Zeit lassen kann, weil man dann unter Druck kommt.

Es wäre alles anders, wenn man HFS zum Buchwert verkaufen könnte. Aber es wurde hier schon aufgezeigt, warum das wohl eine Illusion sein dürfte. Vllt. nehmen die Altbesitzer die Gesellschaft für vllt. 20 % des damaligen Gesamtkaufpreises - was ca. 60 % des Cashbetrages von damals entspricht - aber doch zurück? - Das wäre wohl schon eine Hilfe. Dann verblieben von den 500 Millionen Euro fälligen Anleiheschulden nur noch ca. 400 Millionen.
Corestate Capital Holding | 10,77 €
Avatar
07.05.21 10:37:55
Beitrag Nr. 5.053 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.097.764 von Turbocharlotte1 am 07.05.21 10:17:16
Zitat von Turbocharlotte1: ... Substanz kann ich für Deine Thesen leider nicht erkennen; m.a.W., diese Thesen haben m.E. keine tatsächliche Grundlage (= haltlose Spekulation), aus dem Aktienkursrückgang eine Insolvenzwahrscheinlichkeit abzuleiten, naja ...

... fiktive Aktiendepots bedeuten für mich nichts ... nach meiner Erfahrung ist es so, dass es einen gewichtigen Unterschied zwischen Theorie und Praxis gibt (u.a. Stichwort Psyche)

VG



Wenn ich den Namen vom Vorstand bei Google eingebe, kommt als erstes
Mr. Shorty und der Mittelstand
ob die Wirtschaftswoche damit nun die Fähigkeit hatte 5 Jahre in die Zukunft zu schauen weiß ich natürlich nicht.

Vielleicht hat er ja aus seinem anfänglichen Investment doch eine Shortposition eröffnet, an eine WP Leihe dürfte er ja als Vorstand besser dran kommen!
Corestate Capital Holding | 10,77 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.05.21 10:43:44
Beitrag Nr. 5.054 ()
Letztes Jahr gab es zu Corestate eine geile Studie von FMR Research, die haben den Niedergang sehr gut kommen sehen. Der Kurs hat sich danach halbiert.
Corestate Capital Holding | 10,75 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.05.21 10:47:10
Beitrag Nr. 5.055 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.098.373 von Einstein am 07.05.21 10:43:44
Zitat von Einstein: Letztes Jahr gab es zu Corestate eine geile Studie von FMR Research, die haben den Niedergang sehr gut kommen sehen. Der Kurs hat sich danach halbiert.


Wo finde ich diese "Studie"? Danke dir im Voraus.
Corestate Capital Holding | 10,73 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.05.21 10:51:48
Beitrag Nr. 5.056 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.098.439 von silvius am 07.05.21 10:47:10
Zitat von silvius:
Zitat von Einstein: Letztes Jahr gab es zu Corestate eine geile Studie von FMR Research, die haben den Niedergang sehr gut kommen sehen. Der Kurs hat sich danach halbiert.


Wo finde ich diese "Studie"? Danke dir im Voraus.



https://www.fmr-research.de/initialstudie-corestate-capital-…
Corestate Capital Holding | 10,73 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.05.21 11:04:03
Beitrag Nr. 5.057 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.098.244 von Einstein am 07.05.21 10:37:55... mit neuen Spekulationen ohne Grundlage (Vorstand shortet Aktien der Gesellschaft deren Vorstand er ist) erhöht sich die Substanz sicher nicht

... manchmal ist weniger mehr

VG
Corestate Capital Holding | 10,62 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.05.21 11:09:51
Beitrag Nr. 5.058 ()








Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Ohne Worte....... ;-)
Corestate Capital Holding | 10,63 €
Avatar
07.05.21 11:29:26
Beitrag Nr. 5.059 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.098.529 von Einstein am 07.05.21 10:51:48Kursziel 10,00 € war nicht schlecht.
Aus aktueller Sicht wird eine Anpassung nach unten nötig.
Corestate Capital Holding | 10,67 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.05.21 11:34:47
Beitrag Nr. 5.060 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.098.760 von Turbocharlotte1 am 07.05.21 11:04:03
Zitat von Turbocharlotte1: ... mit neuen Spekulationen ohne Grundlage (Vorstand shortet Aktien der Gesellschaft deren Vorstand er ist) erhöht sich die Substanz sicher nicht

... manchmal ist weniger mehr

VG



Die Sache ist leider etwas komplexer!
Corestate Capital Holding | 10,64 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.05.21 11:35:37
Beitrag Nr. 5.061 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.099.216 von RealJoker am 07.05.21 11:29:26
Zitat von RealJoker: Kursziel 10,00 € war nicht schlecht.
Aus aktueller Sicht wird eine Anpassung nach unten nötig.


Ohne Frage, das hat FMR sehr geil gemacht!
Corestate Capital Holding | 10,64 €
Avatar
07.05.21 11:37:54
Beitrag Nr. 5.062 ()
Wenigstens habe ich mir hier die letzten 20% der kürzlichen Kursrückgänge "gespart".... ;-)

Bleibe aber als Beobachter dran......Intuition, bei passender Gelegenheit hier Gewinne abzuholen.
Corestate Capital Holding | 10,67 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.05.21 11:40:09
Beitrag Nr. 5.063 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.099.321 von Einstein am 07.05.21 11:34:47... komplexer oder nicht, das dürfte ziemlich irrelevant sein ... die Kernaussage ist davon unberührt

... der Nick "Einstein" ist natürlich eine Last bzw. Pflicht :-)

VG

p.s. um auf ein erstes KZ von 10,00 EUR/Aktie zu gelangen, reichte einfaches selbständiges Überlegen
Corestate Capital Holding | 10,69 €
Avatar
07.05.21 11:54:27
Beitrag Nr. 5.064 ()
@Turbo
Last und Pflicht liegt in der Tat immer sehr nahe beisammen.
Am besten mal alle Namen bei Google eingeben und schauen wer zu welchem Zeitpunkt mit wem ins Bett gestiegen ist. In dem Fall kommt man auch ohne Hintergrundwissen selbst drauf.

Viel Erfolg
Corestate Capital Holding | 10,75 €
Avatar
07.05.21 11:55:36
Beitrag Nr. 5.065 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.097.107 von Einstein am 07.05.21 09:49:19
Zitat von Einstein: 1. gehen Pleite
2, der Kursverlauf
3. CCAP ist nun kein kleiner Fisch und könnte für weitere Verwerfungen in der Brachen sorgen
4. Ja


Na ja, also es gibt auch noch andere Szenarien als den Extremfall Pleite. Letztendlich geht es ja nur darum stets genug Liquidität und Eigenkapital zu haben, um Verpflichtungen nachzukommen. Da könnte man also im Falle nochmaliger größerer Wertberichtigungen, Verluste oder Probleme bei der Refinanzierung auch weiteres neues Eigenkapital eintreiben, z.B. durch weitere KE. Das dürfte aber wohl dann eben nur zu niedrigeren Kursen institi. Investoren schmackhaft genug sein. Wer sowas bereits antizipiert, der geht eben in der letzten Zeit verstärkt raus, da es eben nochmal mit hoher Wahrscheinlichkeit deutlich bessere Einstiegskurse geben könnte im Falle weiterer KE. Von daher sehe ich hier weniger die Gefahr einer Pleite als den großen Belastungsfaktor, sondern eher die Wahrscheinlichkeit für weitere verwässernde KEs.

Der Kursverlauf ist ja schon lange mau, da die Probleme jedem bekannt sein sollten und zuoft die eigenen Prognosen verfehlt wurden. Dafür kommen ständig irgendwelche Larifari-Meldungen. Die Kommunikation der Firma mit dem Markt ist - vorsichtig gesagt - suboptimal. Und die Probleme begannen auch schon in der Vorcoronazeit. Kurs kam von Top um die 56€ und ist seit längerer Zeit nun im tote-Hose-Bereich von ca. 10-15€. Sollte man jetzt auch noch unter 10€ laufen, dann wäre das auch nichts was den Markt erschüttert/überrascht, sondern wohl eher ein kleines Nebengeräusch. Denn Corestate ist doch eher ein kleiner Fisch mit einer MK von unter 300 Mio. Ein von den Gründern so angedachtes Zock-Vehikel für reine Schönwetterzeiten, wo man mit größerem Hebel die Investments /Zukäufe macht und sich möglichst rechtzeitig als Gründer / Großaktionär abseilt, wenn die Wolken dunkler werden. Das ist ja auch hier passiert.

Was ist denn die "Branche"? Die im Immobilienbereich tätigen Firmen sind in viele sehr unterschiedliche Nischen zersplittert. Nur weil sich ein kleiner Player aus einer Nische vielleicht durch schlechtes Management (zu teuer zugekauft/ übermäßig fremdfinanziert) verhoben hat, wird der restliche Gesamtbereich sich davon kaum stören lassen. Großen Schlachtschiffen, die nichts mit dem am Hut haben was Corestate betrifft, entlockt sowas nichtsmals einen Gähner. Eine Vonovia/Deutsche Wohnen haben im DAX zusammen ca. 45 Mrd. MK. Das sind Firmen von relevanter Größe. Wenn die wackeln gäbe es Probleme. Aber die kleine Corestate? Eine Corestate ist ein Zwerg den keiner lange vermissen würde. Aber wie gesagt, bevor es soweit kommen sollte, würde ich eben noch weitere Eigenkapitalauffrischungen für gut möglich halten. Geht zwar auf Kosten der "Altaktionäre", würde aber zumindest den Laden eigenständig am Leben erhalten. Und vielleicht gibt es ja auch irgendwann mal wieder sonnigere Seiten in ein, zwei oder drei Jahren für jemanden aus der Nische. Aber vorher ist halt offen wo der Boden davor liegen wird. Da könnte es also auch noch klar unter 10€ gehen, wenn mit den in Kürze kommenden Zahlen wieder neue "Bad News" kämen. Und es könnte auch länger erstmal dann wieder dauern, bis man aus der "Tiefebene" wieder in deutlich höhere Kursregionen kommt mit dem inzwischen weiter verwässerten Aktienbestand.

Corestate Capital Holding | 10,74 €
Avatar
07.05.21 11:58:03
Beitrag Nr. 5.066 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.099.408 von Kampfkater1969 am 07.05.21 11:37:54
Zitat von Kampfkater1969: Wenigstens habe ich mir hier die letzten 20% der kürzlichen Kursrückgänge "gespart".... ;-)

Bleibe aber als Beobachter dran......Intuition, bei passender Gelegenheit hier Gewinne abzuholen.


Mattias, du auch hier?
Denk dran das du dem kleinen Schreihals nicht zu viel Eis gibst :-))

Viele Grüße
Corestate Capital Holding | 10,79 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.05.21 13:26:38
Beitrag Nr. 5.067 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.099.822 von Einstein am 07.05.21 11:58:03Das Revier kann nuicht groß genug sein, um Beute zu finden......lukrative Beute......

Deshalb auch hier auf der Lauer.....

Nach einem finalen Sell Off wieder rein? Mal sehen.....
Corestate Capital Holding | 10,85 €
Avatar
07.05.21 13:53:41
Beitrag Nr. 5.068 ()
Ich würde jede Wette eingehen, dass es dazu kommt, dass die Schuldner
Corestate übernehmen (aus Insolvenz oder als "debt-to-equity"-Tausch)
und sie dann von der Börse nehmen.
Sowas gab es die letzten fünf Jahre, seitdem das Delisting radikal vereinfach wurde,
sicherlich 50-100 mal in Deutschland.
Corestate Capital Holding | 10,96 €
Avatar
07.05.21 13:54:26
Beitrag Nr. 5.069 ()
Glaube auch nicht, dass Corestate pleite geht. Die Gründer von AFS wurden nicht ohne Grund in den Vorstand aufgenommen. AFS wird mit ca. 15 - 20 Mio zum EBITDA beitragen. Zusammen mit HFS wird dies das künftige Kerngeschäft der CC sein. Frage mich allerdings, wie man die AFS in nur 2 Jahren von Null auf 30 Mio Umsatz bringen kann.
Ich erwarte zum Q 1 schlechte Zahlen und tendenziell ein weiteres Verlustquartal, weil AFS noch nicht konsolidiert ist. Zudem kommen noch mal 8,5 Mio Aktien für die Übernahme hinzu.
Könnte sein, dass die Banken mittlerweile Streß machen und Kapitalmaßnahmen fordern. Die liquiden Mittel dürften weiter geschrumpft sein, zumal noch 5 Mio für die Übernahme abfliessen.
Bei perspektivisch knapp 35 Mio Aktien wird CC immer noch mit fast 400 Mio bewertet. Das ist nach meiner Meinung immer noch viel zu viel.

https://www.immobilienmanager.de/corestate-uebernahme-afs-er…
Corestate Capital Holding | 10,96 €
Avatar
07.05.21 13:59:53
Beitrag Nr. 5.070 ()
Kampfkater hat vollkommen Recht, legen wir uns einfach auf die Lauer und warten den weiteren Newsflow ab. Die Anleihe bei CCAP kommt auch erst später, gut möglich das wir bald eine Fette KE sehen.
Wenn Mr. Shortie kauft, steige ich auch ein.
Corestate Capital Holding | 10,84 €
Avatar
10.05.21 13:37:14
Beitrag Nr. 5.071 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.088.422 von NickelChrome am 06.05.21 18:03:00
Zitat von NickelChrome: Mit 400 Stück zu 10,87 verbilligt ...
Bei minus 15 % wird man schwach aber mehr gibt es nicht :rolleyes:

10.05.2021 13:30:29 11,6400 500
Heute verkaufe ich mal den größten Tagesgewinner in der Dax Familie :D
Da kann man dann wieder bei unter 10 Euro aufstocken :look:
Riskante Werte sollten einen Depotantiel von maximal 1 % haben :rolleyes:
Corestate Capital Holding | 11,66 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.05.21 11:17:07
Beitrag Nr. 5.072 ()
Corestate-Tochter Hannover Leasing verkauft Luxemburger Top-Immobilie: Hauptniederlassung von Alter Domus geht an Generali

Die Corestate-Tochter Hannover Leasing hat die Hauptniederlassung von „Alter Domus“ in Luxemburg an einen Fonds der Generali Real Estate Gruppe verkauft. Bisheriger Eigentümer war ein Joint Venture der finnischen Pensionskasse Ilmarinen Mutual Pension Insurance Co. und einem weiteren institutionellen Investor. Hannover Leasing hatte das Objekt 2018 direkt nach Fertigstellung im Auftrag der beiden Käufer erworben.

Premiumobjekt in Bestlage des Entwicklungsviertels Cloche d´Or
Gesamtmietfläche von 11.700 m²

BREEAM-Zertifizierung ’Sehr gut‘

Frankfurt am Main, 12. Mai 2021. Die Corestate-Tochter Hannover Leasing hat die Hauptniederlassung von „Alter Domus“ in Luxemburg an einen Fonds der Generali Real Estate Gruppe verkauft. Bisheriger Eigentümer war ein Joint Venture der finnischen Pensionskasse Ilmarinen Mutual Pension Insurance Co. und einem weiteren institutionellen Investor. Hannover Leasing hatte das Objekt 2018 direkt nach Fertigstellung im Auftrag der beiden Käufer erworben.

René Parmantier, CEO der Corestate Capital Group: „Der luxemburgische Büromarkt ist hoch-kompetitiv mit geringen Leerständen und nur einer begrenzten Anzahl von Neubauten. Mit diesem erstklassigen Bürogebäude haben wir unseren sehr guten Markt- und Investorenzugang sowie vor allem unsere langjährig bewährte Asset-Management-Erfahrung in den Benelux-Staaten wiederholt unter Beweis gestellt. Wir freuen uns sehr, dass wir diese top-aufgestellte, moderne und langfristig rentable Immobilie nun an den neuen Eigentümer Generali übergeben können.“

Das Objekt befindet sich im Stadtteil Cloche d’Or im Süden der Stadt, das zu den attraktivsten neuen Entwicklungsgebieten von Luxemburg Stadt zählt und einer der größten Büroteilmärkte Luxemburgs ist. Es hat eine Gesamtfläche von 11.700 m² und wurde mit der BREEAM-Zertifizierung für Nachhaltigkeit ’Sehr gut‘ ausgezeichnet. Das Gebäude ist vollständig an Alter Domus vermietet, einen global agierenden Fonds- und Unternehmensdienstleister. Alter Domus hatte 2018 einen Mietvertrag mit einer Laufzeit von zwölf Jahren ohne Sonderkündigungsrecht unterzeichnet. Der Hauptbahnhof ist mit dem Auto in nur fünf Minuten, der internationale Flughafen in 15 Minuten erreichbar.

Beratende Anwälte der Verkäuferseite waren Linklaters, der Käuferseite Allen & Overy und als Makler für den Käufer fungierte Savills.

:cool:running
Corestate Capital Holding | 10,97 €
Avatar
13.05.21 12:15:35
Beitrag Nr. 5.073 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.128.762 von NickelChrome am 10.05.21 13:37:14
Zitat von NickelChrome: "....Da kann man dann wieder bei unter 10 Euro aufstocken..."


Also nachdem man nach einem kurzen Pullback bis zum ehemaligen Allzeittief von Okt.2020 gelaufen war und dort wieder dynamisch nach unten abdrehte (was somit erstmal die Ausbildung eines neuen Widerstandes dort bestätigte, wo vorher mal eine horizontale Unterstützung war), bewegt man sich weiter in dem Abwärtskanal der letzten 12 Monate und es gibt bislang keine technischen Anzeichen, daß man nicht wieder bis zu dessen Unterseite laufen will. Würde das passieren, dann würdest du wieder klar unter 10€ Stücke bekommen. Von daher mal abwarten, ob es mit den kommenden Zahlen&Prognosen gelingen wird diese Abwärtsspirale zu durchbrechen oder ob man dann eben doch in die Einstelligkeit läuft.

Corestate Capital Holding | 10,98 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.05.21 16:57:00
Beitrag Nr. 5.074 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.175.616 von Rhinestock am 13.05.21 12:15:35Da ich alle SDAX/MDAX/DAX Werte in kleiner Stückzahl bei massiven Kursrutschen kaufe
habe ich hier mal zugeschlagen - nachgekauft - ausgedünnt.
Der kleine Anstieg von 10,50 auf 11,80 war ein Fibonacci-Retracement. Kleine Erholung nach Ausbomben :eek:
Meine 300 Stück für Hopp oder Topp lass ich mal stehen :yawn:
aber die meisten Schreiber im Thread sind tief gefrustet, wohl mit erheblichem Minus :rolleyes:
Corestate Capital Holding | 11,03 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg?