checkAd

Corestate Capital - Mit Studentenwohnheimen zum Erfolg? - 500 Beiträge pro Seite (Seite 2)

eröffnet am 30.11.16 06:10:06 von
neuester Beitrag 19.04.21 10:06:55 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
14.01.18 14:34:13
Beitrag Nr. 501 ()
Meinungen dazu?


Volumen ist "quasi" eingeschlafen. Freitag gerade einmal 8.000 Shares. Die beiden Wochen davor auch max. 25.000 Shares. Permanent dicke Orders im Xetrabuch über mehrere tausend Shares. Meister Handel ab 17:00 - 17:35 auf Xetra, davor fast nichts. Wenn der Chart wieder gespielt wird, bleiben wir bis Anfang März auf aktuellem Niveau +- ein paar Prozent nach oben und unten.

Gibts weitere Katalysatoren?
Avatar
15.01.18 12:18:10
Beitrag Nr. 502 ()
Hallo allerseits,

ich war jetzt hier ein paar Tage nicht mehr aktiv, möchte aber eine kurze Analyse noch loswerden: Am 09.01. gab Corestate bekannt, dass Sie Ihren 150m € Loan durch den 200m € Convertible Bond ersetzt haben (wurde hier im Forum berichtet). Auf den 150m € Loan haben Sie laut dem Berenberg Analysten wohl einen Zins von 11% bezahlt, also ca. 16.5m €.
Auf den 200m € convertible bond zahlen sie 1.375%, also ca. 2.75m €.

Das ergibt eine für 2018 wirksame Entlastung von 13.75m €.

Für 2017 geht der Berenberg Analyst von einem EBT (Earnings before Tax, also inkl. Zinskosten) von ca. 90m € aus. Wenn in 2018 also 13.75m weniger Zinskosten anfallen, steigert sich das EBT schonmal um +15%, allein aus diesem einen Effekt.

Natürlich wird dieser Effekt durch die Steuern etwas geschmälert, aber nichts destotrotz ein ansprechender positiver Effekt fürs Gewinnwachstum.

Viele Grüße,
Fel
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.01.18 12:31:34
Beitrag Nr. 503 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.717.886 von Fel216 am 15.01.18 12:18:10Grundsätzlich stimme ich Dir zu. Die Einsparung dürfte aber nur halb so hoch sein, da CC den Bond ja zur Finanzierung einer Übernahme ausgegeben hatte und zwar etwa Mitte des Jahres 2017. Für 2017 dürften dem entsprechend auch nur die halben Zinskosten angesetzt worden sein, die 2018 bei einjähriger Bedienung angefallen wären.
Avatar
19.01.18 14:25:52
Beitrag Nr. 504 ()
Update: Der Chart scheint wieder zu passen.


Für mich ist die Entwicklung unerklärlich. Hier werden
Pro Woche nichtmal mehr 55.000 Aktien gehandelt.

Es ist ein einfaches den Kurs runterzuprügeln.

Die waren auf 2 Konferenzen:

11.01-12.01 Oddo
15.01-16.01 Kepler meine ich

Keine Infos, kein Coverage, kein anziehendes Volumen.

Entwicklung für mich einfach unerklärlich.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.18 15:12:18
Beitrag Nr. 505 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.768.766 von kuenne_Man am 19.01.18 14:25:52
Zitat von kuenne_Man: Update: Der Chart scheint wieder zu passen.


Für mich ist die Entwicklung unerklärlich. Hier werden
Pro Woche nichtmal mehr 55.000 Aktien gehandelt.

Es ist ein einfaches den Kurs runterzuprügeln.

Die waren auf 2 Konferenzen:

11.01-12.01 Oddo
15.01-16.01 Kepler meine ich

Keine Infos, kein Coverage, kein anziehendes Volumen.

Entwicklung für mich einfach unerklärlich.


Kein Grund sich verrückt zu machen.
Man ist relativ neu gelistet und hat über 100% YTD zugelegt. Das meiste ist eingepreist und der Markt will scheinbar noch nicht die Peer Bewertung zugestehen:confused:. Aktuell gibt es eben auch keine neuen Trigger.

Steht aber noch genügend an, die nächsten Monate und langfristig setzen sich die die Fundamentals immer durch :)

Date Event
22.02.2018 Oddo Seydler German Conference, Frankfurt
13.03.2018 Veröffentlichung Jahresfinanzbericht
14 - 16.03.2018 MIPIM 2018, Cannes
21.03.2018 Berenberg Convertible Conference, Paris
27.03.2018 Commerzbank Real Estate Conference, London
27.04.2018 Hauptversammlung
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.18 15:24:49
Beitrag Nr. 506 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.769.279 von Strive_and_Prosper am 19.01.18 15:12:18Hallo,

wie hoch ist die Anzahl der Aktien von Corestate, hatte irgendwo mal 12 Millionen gelesen,
auch auf der Website finde ich nichts,

ist das noch aktuell oder mehr mittlerweile?

Thanks
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.01.18 17:41:30
Beitrag Nr. 507 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.769.462 von massny am 19.01.18 15:24:49
Zitat von massny: Hallo,

wie hoch ist die Anzahl der Aktien von Corestate, hatte irgendwo mal 12 Millionen gelesen,
auch auf der Website finde ich nichts,

ist das noch aktuell oder mehr mittlerweile?

Thanks

Das Grundkapital der CORESTATE Capital Holding S.A. beträgt EUR 1.597.059,50 und ist in 21.294.123 Stammaktien eingeteilt. Der rechnerische Nennbetrag beläuft sich somit auf EUR 0,075 je Aktie. Der Streubesitzanteil liegt bei rund 39%.

https://ir.corestate-capital.com/websites/corestate/German/1…
Avatar
19.01.18 18:06:40
Beitrag Nr. 508 ()
Perfektes Chartplay
Habe nochmal auf die schnelle nachgeschaut. Könnte nächste Woche wieder grün werden und den
nächsten Impuls nach oben geben. Heute "Sell-Off" bis auf 51,10€. Ist genau am Aufwärtstrend abgeprallt.

Kann natürlich sein, dass es wie beim letzten mal etwas aus dem Kanal nach unten rausläuft.
Bin schon jetzt auf Montag gespannt.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.01.18 13:47:51
Beitrag Nr. 509 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.771.538 von kuenne_Man am 19.01.18 18:06:40Also aus meiner Sicht hat dein Trend nicht viel mit Charttechnik zu tun. Einen Trendkanal erkenne ich da selbst mir viel Phantasie nicht im Chart. Außerdem macht es Sinn eine logarithmische Skalierung zu verwenden, wenn man Trends einzeichnet.

Bei mir sieht der Chart so aus:

.

Aber ich stimme dir zu, dass es das jetzt eventuell mit der Korrektur schon gewesen sein könnte
Ansonsten liegt knapp unter dem Tief von gestern eine Kreuzunterstützung. Habe im Bereich 50,5€ - 51€ noch ein paar Abstauberlimits platziert, für den Fall, dass der Bereich noch getestet wird.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.01.18 09:12:42
Beitrag Nr. 510 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.776.575 von Mittsch am 20.01.18 13:47:51
Okay
Dein Chart sieht nicht viel anders aus, als mein Vorletzter den ich hier gepostet habe.

Aber endlich eine gute NEWS, es gibt jemand neuen, der für die IR verantwortlich ist.

Darauf habe ich gewartet!
Avatar
22.01.18 11:52:59
Beitrag Nr. 511 ()
Corestate ist 2017 enorm gewachsen durch die großen Zukäufe/Übernahmen und man schafft die internen Strukturen, um mit diesem Wachstum auch umzugehen. Das ist dringend erforderlich, denn nicht die Größe alleine entscheidet, sondern die Effizienz. AuM sind schön und gut, man muss aber auch daran verdienen. Und Corestate ist hier auf einem exzellenten Weg - auch hinsichtlich künftiger weiterer Zukäufe.
Avatar
22.01.18 12:18:53
Beitrag Nr. 512 ()
AuM sind schön und gut, man muss aber auch daran verdienen. Und Corestate ist hier auf einem exzellenten Weg - auch hinsichtlich künftiger weiterer Zukäufe.

Juncker, der sich als europafreundlicher Politiker ausgibt, hat mit dubiosen Standortvorteilen viele deutsche Unternehmen nach Luxemburg gelockt.

Bei Gagfah sind wir beim Squeeze-out in Luxemburg betrogen worden und konnten die Abfindung nicht gerichtlich überprüfen lassen.

Der Unternehmenssitz in Luxemburg hat dann auch Auswirkungen auf die Hauptversammlung. In 2017 waren in der Hauptversammlung von Corestate nur zwei Anteilseigner anwesend gemäß https://ir.corestate-capital.com/download/companies/corestat…
Avatar
22.01.18 12:21:50
Beitrag Nr. 513 ()
Ich würde gerne mal wissen wollen, wer hier seit 3 Wochen massiv immer in dicken 1000er Paketen verkauft ....

Wirklich Wahnsinn ... die Aktie wird bei jeder Bewegung nach oben wieder mit dicken Orders runtergeschickt.

Schade, habe mir das hier wirklich anders vorgestellt.

Der neue IR-Chef soll jetzt mal für Bekanntheit sorgen. Hat ebenfalls eine gute Vita. Röhn-Klinikum IR-Chef, war bei PWC usw.

Entwicklung für mich weiterhin unerklärlich.
Avatar
22.01.18 12:28:27
Beitrag Nr. 514 ()
So langsam wird’s wieder attraktiv und attraktiver
Avatar
22.01.18 17:47:21
Beitrag Nr. 515 ()
Hat denn hier keiner eine Idee, was hier los ist?

Wir sind hier innerhalb von 3 Wochen um 12% gefallen bei klar steigendem Gesamtmarkt.

Volumen ist total gering, es werden aber dicke Pakete geschmissen. Unfassbar.

Werde echt ungeduldig.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.01.18 18:39:14
Beitrag Nr. 516 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.791.321 von kuenne_Man am 22.01.18 17:47:21
Zitat von kuenne_Man: Hat denn hier keiner eine Idee, was hier los ist?

Wir sind hier innerhalb von 3 Wochen um 12% gefallen bei klar steigendem Gesamtmarkt.

Volumen ist total gering, es werden aber dicke Pakete geschmissen. Unfassbar.

Werde echt ungeduldig.


Scheinbar will gerade jemand die Aktien los werden, das wird aber wieder vorbei gehen. Problematischer ist es, dass kaum Interesse an Corestate besteht derzeit. Mit den aktuellen Volumina wird es wohl nichts mit dem angestrebten Aufstieg in den SDax.

Wann stehen denn die nächsten Termine/Zahlen an. Laut deiner Einschätzung sollten die ja durchaus besser ausfallen, als vom Markt erwartet. Das könnte dem Kurs wieder Leben einhauchen.

Mit welcher Dividende rechnest du für das abgelaufene Geschäftsjahr?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.01.18 19:25:31
Beitrag Nr. 517 ()
Ich mache mir wenig Sorgen, war Mittwoch vorige Woche erst wieder beim Investment Club Austria mit dabei diesmal ein Referent von Amundi (12-13 Mrd € Marktkapitalisierung) welche mit Abstand mit seinem Billionen schwere AuM in ETF Produkten co zu den Big Playern der Assetmanagern gehören die in die gleiche Liga wie Black Rock gehören. Meine erste Frage wie immer, kennen Sie Corestate Capital? Die Antwort nein, noch nie gehört.
Haben Sie mal den Namen Patrizia gehört? Ja sicher, ein Assetmanager im SDAX. Damit ist schon getan. Ist unbekannt.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.01.18 13:47:46
Beitrag Nr. 518 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.792.524 von Lin Jun am 22.01.18 19:25:31
Im Gegenteil!
Für mich ist das ein sehr gutes Zeichen. Das bedeutet doch, dass die großen Player noch längst nicht investiert sind und hier Nachholbedarf besteht, sobald der Wert Corestate in den SDAX aufgenommen wird. An der Stelle müssen gerade die großen Player nachkaufen, allein schon um die Depots abzubilden. Da die bisher investierten institutionellen Anbieter mit Wahrscheinlichkeit keine Zockposition eingegangen sind, geht das nur kurstreibend über den free float.

Im übrigen können die in den Wert investierten Assetmanager wie alle anderen Titel auch bei Morningstar abgelesen werden, jeweils zum Stichtag Quartalsende.
Avatar
23.01.18 14:20:23
Beitrag Nr. 519 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.776.575 von Mittsch am 20.01.18 13:47:51
Charttechnik
Zitat von Mittsch: Also aus meiner Sicht hat dein Trend nicht viel mit Charttechnik zu tun. Einen Trendkanal erkenne ich da selbst mir viel Phantasie nicht im Chart. Außerdem macht es Sinn eine logarithmische Skalierung zu verwenden, wenn man Trends einzeichnet.

Bei mir sieht der Chart so aus:

.

Aber ich stimme dir zu, dass es das jetzt eventuell mit der Korrektur schon gewesen sein könnte
Ansonsten liegt knapp unter dem Tief von gestern eine Kreuzunterstützung. Habe im Bereich 50,5€ - 51€ noch ein paar Abstauberlimits platziert, für den Fall, dass der Bereich noch getestet wird.


Der Kurs hat quasi fast punktgenau an der von mir eingezeichneten Kreuzunterstützung nach oben gedreht. Das dürfte es wohl mit der Korrektur gewesen sein. Ich rechne schon in den kommenden Wochen mit einem Angriff auf das Allzeithoch bei 57€. Meine Abstauberlimits wurden gestern alle ausgeführt. Damit ist Corestate Capital jetzt mit 15% in meinem Depot gewichtet.
Avatar
23.01.18 14:35:11
Beitrag Nr. 520 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.791.999 von Locodiablo am 22.01.18 18:39:14
Zitat von Locodiablo:
Zitat von kuenne_Man: Hat denn hier keiner eine Idee, was hier los ist?

Wir sind hier innerhalb von 3 Wochen um 12% gefallen bei klar steigendem Gesamtmarkt.

Volumen ist total gering, es werden aber dicke Pakete geschmissen. Unfassbar.

Werde echt ungeduldig.


Scheinbar will gerade jemand die Aktien los werden, das wird aber wieder vorbei gehen. Problematischer ist es, dass kaum Interesse an Corestate besteht derzeit. Mit den aktuellen Volumina wird es wohl nichts mit dem angestrebten Aufstieg in den SDax.

Wann stehen denn die nächsten Termine/Zahlen an. Laut deiner Einschätzung sollten die ja durchaus besser ausfallen, als vom Markt erwartet. Das könnte dem Kurs wieder Leben einhauchen.

Mit welcher Dividende rechnest du für das abgelaufene Geschäftsjahr?


Dividende:
Bei einer angestrebten Ausschüttungsquote von 50% wird die Dividende für 2017 wohl bei 2-2,1€ (4%) und für 2018 im Bereich 2,8-2,9€ (5,4%) liegen.

S-Dax:

Die Chancen für einen Aufstieg in den S-Dax stehen gar nicht so schlecht. Bei der MarketCap lag Corestate in der Januar-Rangliste schon auf Platz 93. Nur beim Umsatz reicht es aktuell noch nicht (Rang 106). Beim Umsatz werden die zurückliegenden 12 Monate betrachtet. Da fallen bei Corestate bis zum März-Termin also mit Januar und Februar des letzten Jahres zwei sehr umsatzschwache Monate raus. Ich rechne damit, dass Corestate aus diesem Grund im Umsatz-Ranking bis März noch 5-10 Plätze gut machen wird.

Damit dürfte Corestate im März alle Kriterien für eine Index-Aufnahme erfüllen. Mit Vossloh, Gerry Weber und MLP stehen auch drei Absteiger parat.
Neben Corestate sehe ich noch HelloFresh und BayWa als Aufsteiger. Daneben gibt es mit Shop Apotheke, Befesa, Jost Werke und Tom Tailor noch weitere Aufstiegsaspiranten und mit Adler, BVB und BAH drei Wackelkandidaten.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
23.01.18 14:40:16
Beitrag Nr. 521 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.800.924 von Mittsch am 23.01.18 14:35:11
S-Dax
Hier noch die Januar-Rangliste der Deutschen Börse.

Avatar
25.01.18 18:25:39
Beitrag Nr. 522 ()
Auch wenn die haarscharf am S-DAX vorbeifliegen sollten, denke ich wäre es nicht schlimm, wir hätten dann allerdings wahrscheinlich Kursrücksetzer von -10% da alle Marktteilnehmer mit Einstieg ins SDAX rechnen.
Aber was für mich net schlecht wäre.
Solange die Prognose alle eintreffen kommen die so oder so in den Index, ist nur frage der Zeit wenn man bedenkt wie die Umsätze zu Anfangszeiten waren, kann mich noch an paar zehntause bis 100000€ erinnern, seitdem knacken wir schon regelmäßig die Mio Marke
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.18 09:44:31
Beitrag Nr. 523 ()
Corstate wächst weiter:
CORESTATE und Universal-Investment erwerben Mikro-Apartmenthaus "WOODIE" in Hamburg Die CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE), ein vollintegrierter Immobilien Investment Manager und Co-Investor mit Sitz in Luxemburg, hat das Mikro-Apartmenthaus "WOODIE" mit 371 Studentenwohnungen in Hamburg gekauft.
Das Objekt wurde für den Immobilien-Umbrella-Fonds erworben, der für die Bayerische Versorgungskammer (BVK) auf der Luxemburger AIF-Plattform von Universal-Investment aufgelegt wurde. Die im Herbst 2017 fertig gestellte Wohnanlage für Studenten verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 7.700 m² - verteilt auf 371 Apartments, zwei Washing-Lounges und zwei Gewerbeeinheiten.
Das Objekt, eine sieben geschossige Hybrid-Konstruktion aus Stahlbeton und Holz, befindet sich in Hamburg Wilhelmsburg, einem neuen Stadtquartier im Zentrum der Elbinsel. Die rund 20 m² großen Apartments sind komplett aus Holz gefertigt. Dank der flexiblen Grundrissgestaltung ist eine spätere Drittverwendung problemlos möglich.
Thomas Landschreiber, CIO der CORESTATE: "WOODIE ist bereits das zwölfte Objekt, das wir für unseren BVK-Fonds erworben haben. Durch die Übernahme des langfristigen Managements von solch attraktiven Objekten stärken wir unser Geschäftsmodell und schärfen unser Profil als Manager gegenüber unseren Investoren."
UPARTMENTS Real Estate GmbH, ein Tochterunternehmen der CORESTATE, übernimmt das Property-Management.

DGAP-News: Corestate Capital Holding S.A.: CORESTATE und Universal-Investment erwerben Mikro-Apartmenthaus 'WOODIE' in Hamburg (deutsch) | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10237127-dgap-new…
Avatar
29.01.18 09:51:26
Beitrag Nr. 524 ()
Avatar
29.01.18 17:12:42
Beitrag Nr. 525 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.829.469 von Lin Jun am 25.01.18 18:25:39
Zitat von Lin Jun: Auch wenn die haarscharf am S-DAX vorbeifliegen sollten, denke ich wäre es nicht schlimm, wir hätten dann allerdings wahrscheinlich Kursrücksetzer von -10% da alle Marktteilnehmer mit Einstieg ins SDAX rechnen.
Aber was für mich net schlecht wäre.
Solange die Prognose alle eintreffen kommen die so oder so in den Index, ist nur frage der Zeit wenn man bedenkt wie die Umsätze zu Anfangszeiten waren, kann mich noch an paar zehntause bis 100000€ erinnern, seitdem knacken wir schon regelmäßig die Mio Marke




Kann mir nicht vorstellen, dass alle Teilnehmer mit dem SDAX rechnen. Wo ist das denn ein Thema? Hab davon noch nirgendwo was mitbekommen.

Zumal es ja alles andere als klar ist, dass man in den SDax kommt. Wahrscheinlichkeit liegt vielleicht bei 60/40, denn es gibt ja nur einen Absteiger (GerryWeber), der die Regeln der Deutschen Börse (schlechter als 110 in einer Kategorie) verletzt. Und würde von Befesa ersetzt werden. Hinzu kommen diverse mögliche Aufsteiger, da sie die Voraussetzungen (in mindestens einer Kategorie besser als 105) schaffen. Für diese muss es dann entsprechende Absteiger geben, wobei es aber dann in der Reihenfolge der MarketCap (Freefloat) geht. Es wäre daher wichtig, dass sich Corestate gegen Baywa, Hellofresh und ShopApotheke durchsetzt, weil man sonst darauf angewiesen wäre, dass es mindestens 5 Absteiger gibt. Und das würde halt zumindest Stand jetzt eher eng werden.


Fazit: Corestate sollte möglichst ab 1.Februar deutlich im Kurs anziehen, da man im 20 Tagesschnitt dann Boden gutmachen sollte, um in den SDax zu kommen. Stand Ende Januar dürfte man wohl weiter im Bereich 93-94 nach MarketCap sein und beim Umsatz 3-4 Plätze auf 102-103 gutgemacht haben. Das würde aber wie gesagt nicht sicher reichen, wenn man im Freefloat-Ranking 4 bessere Werte vor sich hat.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.18 18:06:31
Beitrag Nr. 526 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.863.964 von katjuscha-research am 29.01.18 17:12:42
Freefloat
Die 3 Aktionäre:

Sandra Ketterer = 8,93%
Norbert Ketterer = 9,64%
Marcelino Graf zu Hoensbroech = 9,76%


Die 3 Aktionäre müssen doch erst eine Meldung machen, wenn sie die Schwelle von 5% nach unten unterschreiten, richtig? Vielleicht kommen bald freiwillige Meldungen, um zu zeigen, dass der Free-Float erhöht worden ist?

Ich kann mir momentan sehr gut vorstellen, das hier einer von denen oder alle Zusammen seit über 3 Wochen Pakete auf den Markt schmeißt. Was für ein Akteur soll den hier sonst regelmäßig Orders von ein paar 1000 Stück reinstellen. In den letzten 3 Wochen kommen wir sicher gut auf 300.000 - 400.000 gehandelte Aktien und es geht nur runter. Kann mir wirklich nur vorstellen, dass die Personen ihre Positionen reduzieren.

Andererseits werden die Brocken langsam aufgekauft, heute waren auch mal größere Käufe dabei. Kann mir gut vorstellen, dass die seit ein paar Wochen den Free-Float erhöhen, nur gibt es dazu eben keine Meldungen. Anders kann ich mir die Kursentwicklung und die dicken Verkäufe nicht erklären.

Auch Charttechnisch wird es jetzt knapp. Ein Tag 3% hoch, dann wieder 3% runter, dann 2,5% hoch und wieder 2,5% runter. Die Aktien ist momentan sehr volatil und macht einfach keinen Spaß.

Bin auch enttäuscht, dass kein neues Coverage gekommen ist. Die waren auf 2 Konferenzen, die insgesamt beides mal a 2 Tage gingen. Das ist nun auch schon 2 Wochen her und nicht eine neue Analyse.

Kann das ganze nicht nachvollziehen, dass wir hier bei so einer niedrigen Bewertung stehen, das habe ich aber schon des Öfteren geäußert. Die Aktie konsolidiert seit 7 Monaten. Wenn man mal schaut, was hier innerhalb der 7 Monate für News gekommen sind, ist es "unfassbar" das der Kurs auf diesem Niveau steht, einfach nicht erklärlich.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.18 18:34:51
Beitrag Nr. 527 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.864.714 von kuenne_Man am 29.01.18 18:06:31Woran machst du die niedrige Bewertung fest?


Was den Kurs der letzten Tage angeht, kann das auch ein Branchenproblem sein. Die ganzen Immobilienwerte gehen die letzten Tage runter. Vielleicht wird man da in Sippenhaft genommen, trotz etwas anderem Geschäftsmodell. Vielleicht liegt sogar ein wenig Sippenhaft mit Publity vor, auch wenn das albern ist.

Da würd ich mir jetzt wegen 2-3 schlechten Tagen keine Gedanken machen.



Was die von dir geäußerte Vermutung angeht, die Insider könnten abbauen, um den Freefloat zu erhöhen, funktioniert das natürlich nur, wenn dadurch der Kurs nicht sinkt. Hier beispielsweise 3% des Grundkapitals in den Markt zu geben, ohne Kursverlust ist nicht einfach.

Eine Meldung dazu wäre übrigens nicht erforderlich, also für uns als Öffentlichkeit. Würde man sicherlich intern der Deutschen Börse mitteilen. Wir kriegen es dann erst im Finanzbericht mitgeteilt.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.18 18:39:04
Beitrag Nr. 528 ()
Freu dich doch, ich würde mich eher unwohl fühlen je höher der Kurs steigt.
Wenn man einen Gewinn von 130 Mio € als Ausgangspunkt für das Jahr 2018 hernimmt und diese durch 21,3 Mio Aktien. Hab ma 6,1€ pro Aktie oder einfach ein KGV von 8,3 bei 85% wiederkehrende Einnahmen. Ich würde nur danke sagen, Schlaftabletten nehmen und paar schöne Jahre Schlaf genießen. Und wenn du die Präsentation angeschaut hast so sollte dir bekannt sein das vieles IT Systeme noch nicht vereinheitlich wurde, sprich SAP zu 50% erst abgeschlossen wenn ich mich recht erinnere, müsste nach Zusammenschluss aller Systeme 2018 allerdings erst einfließen mit in den Gewinn fließen und möglicherweise die 130 Mio € übertreffen.🤔
Avatar
29.01.18 19:04:11
Beitrag Nr. 529 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.865.065 von katjuscha-research am 29.01.18 18:34:51
Bewertung
Um zu sehen, dass Corestate Capital sehr niedrig bewertet ist, muss man sich doch nur mal die Peer-Group anschauen. Das hat selbst Corestate in seiner neuen Unternehmenspräsentation dargestellt, um mal aufmerksam zu machen, wie niedrig man im Vergleich zu den Mitbewerbern aufgestellt ist. Seite 6 der aktuellen Unternehmenspräsentation.

Hier der Link für die aktuelle Unternehmenspräsentation (Januar 2018):

https://ir.corestate-capital.com/download/companies/corestat…


Desweiteren macht das Management einen super guten Job. Es werden weiterhin Leute ins Team geholt, die richtig Ahnung von dem Geschäft haben, wenn man sich deren Vita mal durchließt.

Zudem halte ich die Prognose von 2018 für zu gering. Sie wurde aber bereits von mindestens. 110 Millionen € Nettoergebnis, auf mindestens 120 Millionen € Nettoergebnis angehoben. Das wäre dann auf aktueller Basis ein KGV von 9, schau mal wo Patrizia Immobilien, Partners Group etc. stehen.

Man muss doch "nur" auf die Übernahme der Hannover Leasing schauen. Corestate übernimmt die, und hat direkt das beste Quartal seit einem Jahrzehnt und weist sogar ein Gewinn von ca. 5 Millionen € aus. Das Unternehmen hat seit Jahren keine schwarzen Zahlen mehr geschrieben.

Zudem werden hier erhebliche Synergieeffekte entstehen, durch die Software etc. Ist ja vorhin schon geschrieben worden. Weiterhin hat sich Corestate nun so positioniert, dass sie weiterhin AssetManager dazukaufen werden, denn der Markt ist immer noch sehr fragmentiert.

Das Management und die Berater haben einen klaren Plan und der überzeugt mich sehr.

Wie ist denn deine Einschätzung Katjuscha. Du hast doch Ahnung.

@Liu: Nun ja man investiert ja in Aktien, um damit im besten Fall Gewinne zu generieren, deswegen ärgert es mich, dass hier trotz der starken Unterbewertung nichts passiert. Das ist gerade dann ärgerlich, wenn seit Monaten eigentlich jeder Titel steigt wie sonst was und Bewertungen annimmt, die sehr sehr hoch sind. Da kann ich halt nicht verstehen, wie dieses Unternehmen so eine geringe Bewertung haben kann, bei den Aussichten, bei dem Management, bei der Vision. (100 Mrd. AuM in 2020)
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.18 19:25:09
Beitrag Nr. 530 ()
Lese dir paar Bücher von Peter Lynch und Graham durch und dir wird’s besser gehen👌🤓
Und ich und du verfolgen ein wenig unterschiedliche Strategien mit dem gleichen Ziel was auch unser unterschiedliches denken erklärt . Ich nehme mal an du bist voll investiert und stockst nicht mehr auf, entsprechend ist dir an einer Steigerung der Marktkapitalisierung interessiert, ich wiederum finde die Bewertung immer noch sehr attraktiv, weswegen es mir sogar gelegen kommen würde wenn die scheitern sollte in den SDAX aufgenommen zu werden solange ich Zeit gewinnen kann und weiter aufstocken kann, vorausgesetzt natürlich die Prognosen können eingehalten werden.
Avatar
29.01.18 21:54:54
Beitrag Nr. 531 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.865.413 von kuenne_Man am 29.01.18 19:04:11nur kurz zwei Dinge


1. Du solltest deine Aussagen zur Underperformance der letzten Wochen mal etwas ins rechte Licht rücken! Denn der Kurs hat sich innerhalb von 8 Monaten ver3facht, und jetzt geht er halt seit 3-4 Monaten seitwärts. Ich weiß nicht was daran ungewöhnlich sein soll und doch so aufregt. In meinem Depot gibt es Aktien, die für mich unverständlicherweise seitwärts gehen. Dagegen bist du doch super dran mit der Corestate.

2. Was die Bewertung angeht, seh ich es genauso wie du, wobei ich bei solchen Geschäftsmodellen ein Problem mit dem KGV habe. Aber auch sonst ist man nach EV/Ebitda günstiger als die Peergroup, vor allem auch weil man relativ gering verschuldet ist. Zudem sind die wiederkehrenden Umsätze ein Kaufargument.



Aber wie gesagt, man sollte nicht immer denken, unterbewertete Aktien steigen stetig. Konsolidierungen, auch mal etwas längere, sind Teil des Spiels, erst recht wenn man sich vorher in kurzer Zeit ver3facht hatte.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.18 22:05:22
Beitrag Nr. 532 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.867.552 von katjuscha-research am 29.01.18 21:54:54
Verdreifacht
Ja sie hat sich verdreifacht, weil man eben auch zugekauft hat. Statt Bar zu zahlen, hat man neue Aktien ausgegeben. Da wurde massive Werte eingekauft, deswegen ist der Kurs auch so gestiegen.

Seit 7 Monaten kommen dann regelmäßig super News. Prognosen werden angehoben, Finanzierungskosten werden deutlich gesenkt, S-Dax Aufnahme rückt in den Vordergrund. Super viel neues "hochwertiges" Personal. (Mache ich an deren Vita fest). Rating von Moodys, um sich am Kapitalmarkt Geld zu holen (200 Mio. Wandelanleihe) usw.

Das kann gar nicht alles seit Juni im Kurs drin sein, deswegen ist die sehr sehr lange Konsolidierungsphase bei der niedrigen Bewertung einfach "unverständlich", für mich zumindest!
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.01.18 22:16:09
Beitrag Nr. 533 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.867.705 von kuenne_Man am 29.01.18 22:05:22"Denke nicht in Kursbewegungen, denke in Geschäftsergebnissen."
Warren Buffett


Der Kurs wird sich irgendwann schon dem fairen Wert annähernd. Momentan warten die Anleger darauf, was Corestate aus seinen ganzen Zukäufen wirklich macht, ob sich die Synergien wirklichen heben lassen und was unterm Strich dabei hängen bleibt. Ich gehe - wie Du - davon aus, dass dies für eine positive Erkenntnis sorgen wird und dann dürfte der Kurs auch wieder anziehen.
Avatar
29.01.18 22:17:41
Beitrag Nr. 534 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.867.705 von kuenne_Man am 29.01.18 22:05:22
Zitat von kuenne_Man: Ja sie hat sich verdreifacht, weil man eben auch zugekauft hat. Statt Bar zu zahlen, hat man neue Aktien ausgegeben. Da wurde massive Werte eingekauft, deswegen ist der Kurs auch so gestiegen.



inwiefern soll eine Verwässerung durch EK aus einer KE die Ver3fachung relativieren? :confused:


und ansonsten, wie gesagt, Ver3fachung wird auskonsolidiert. Ich seh daran nichts besonderes. Gute News bringen viele Unternehmen. Das heißt nicht, dass deswegen der Kurs sofort weitersteigen muss. Kommt ja immer auch drauf an, was erwartbar war, gerade wenn man durch KEs neues Geld für anorganisches Wachstum aufgenommen hat.
Avatar
30.01.18 09:24:04
Beitrag Nr. 535 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.863.964 von katjuscha-research am 29.01.18 17:12:42
Zitat von katjuscha-research:
Zitat von Lin Jun: Auch wenn die haarscharf am S-DAX vorbeifliegen sollten, denke ich wäre es nicht schlimm, wir hätten dann allerdings wahrscheinlich Kursrücksetzer von -10% da alle Marktteilnehmer mit Einstieg ins SDAX rechnen.
Aber was für mich net schlecht wäre.
Solange die Prognose alle eintreffen kommen die so oder so in den Index, ist nur frage der Zeit wenn man bedenkt wie die Umsätze zu Anfangszeiten waren, kann mich noch an paar zehntause bis 100000€ erinnern, seitdem knacken wir schon regelmäßig die Mio Marke




Kann mir nicht vorstellen, dass alle Teilnehmer mit dem SDAX rechnen. Wo ist das denn ein Thema? Hab davon noch nirgendwo was mitbekommen.

Zumal es ja alles andere als klar ist, dass man in den SDax kommt. Wahrscheinlichkeit liegt vielleicht bei 60/40, denn es gibt ja nur einen Absteiger (GerryWeber), der die Regeln der Deutschen Börse (schlechter als 110 in einer Kategorie) verletzt. Und würde von Befesa ersetzt werden. Hinzu kommen diverse mögliche Aufsteiger, da sie die Voraussetzungen (in mindestens einer Kategorie besser als 105) schaffen. Für diese muss es dann entsprechende Absteiger geben, wobei es aber dann in der Reihenfolge der MarketCap (Freefloat) geht. Es wäre daher wichtig, dass sich Corestate gegen Baywa, Hellofresh und ShopApotheke durchsetzt, weil man sonst darauf angewiesen wäre, dass es mindestens 5 Absteiger gibt. Und das würde halt zumindest Stand jetzt eher eng werden.


Fazit: Corestate sollte möglichst ab 1.Februar deutlich im Kurs anziehen, da man im 20 Tagesschnitt dann Boden gutmachen sollte, um in den SDax zu kommen. Stand Ende Januar dürfte man wohl weiter im Bereich 93-94 nach MarketCap sein und beim Umsatz 3-4 Plätze auf 102-103 gutgemacht haben. Das würde aber wie gesagt nicht sicher reichen, wenn man im Freefloat-Ranking 4 bessere Werte vor sich hat.


Das sehe ich nicht so. Sehe die Chance eher bei 90%, dass Corstate im März aufsteigt. Dazu muss Corestate nur noch beim Umsatz unter die Top 100 kommen. Ich weiß nicht, wieso Corestate da im Kurs noch deutlich anziehen soll, da man ja bei der MK schon deutlich unter den Top 100 ist (Rang 93) Und da die schwachen Monate Januar und Febraur 2017 beim Umsatz wegfallen, stehen hier die Chancen meiner Meinung nach recht gut unter die Top 100 zu kommen. Und falls es im März wider Erwarten dich nichts werden sollte, rechne ich dann fest im Juni mit einem Fast-Entry, da Corestate dann auch beim Umsatz unter den Top 95 sein sollte.
Befesa sehe ich aufgrund der Umsätze (Rang 105) noch nicht aufsteigen Sieht aktuell nicht so aus, als wenn die da noch unter die Top 100 kommt. Da ist HelloFresh dann erster Kandidat, da HF in beiden Kategorien schon unter den Top 100 ist. Shop Apotheke ist mit Rang 115 beim Umsatz im März wohl auch noch kein Kandidat.

Aktuell würde ich die möglichen Aufsteiger in dieser Reihenfolge sehen:

HelloFresh (wohl ziemlich sicher)
Corestate Capital (wenn beim Umsatz Top 100)
Befesa (falls MLP oder Vossloh unter 110 rutschen)
BayWa (falls MLP oder Vossloh unter 110 rutschen und Befesa beim Umsatz schlechter als 105 ist)

Und die Absteiger:

Gerry Weber (wohl fast zu 100%)
MLP (falls es einen zweiten Aufsteiger gibt)
Vossloh (falls es einen dritten Aufsteiger gibt)

Regelwerk der Deutschen Börse:
http://deutsche-boerse.com/dbg-de/presse/pressemitteilungen/…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.01.18 09:56:21
Beitrag Nr. 536 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.870.228 von Mittsch am 30.01.18 09:24:04Du hast doch das Regelwerk selbst verlinkt.

Zitiere mir mal bitte die Stelle daraus, wieso Corestate relativ sicher reinkommt!

Da man in beiden Kategorien eh unter Platz 105 steht und damit die Voraussetzungen erfüllt, hängt es aus meiner Sicht allein daran, ob es entsprechend genug Absteiger gibt. Und das wäre halt bei unter Umständen 4 besseren Aufsteigern (wo laut Regelwerk bei Erfüllung in beiden Kategorien dann nur noch der Freefloat zählt) nur so, wenn es mindestens 5 Absteiger gibt, die die Voraussetzungen zum Abstieg erfüllen und bei der MarketCap dann schlechter sind als Corestate. Ist das denn bereits sicher gegeben? Ich sehe nur einen ganz sicheren Absteiger, und dazu 4 weitere, die auf der Kippe stehen. Lass mal einen davon die nächsten Wochen stark haussieren und schon wird's mit Corestate eng.

Ich sag ja nicht, dass Corestate es nicht schafft. Die Voraussetzungen sind nicht schlecht. Aber ob das zu 90% schon sicher ist, einen Monat vor dem Stichtag?

Ich bleib erstmal bei 60-65%, und würde dann sukzessive jede Woche mal gucken, wie sich die Konkurrenz schlägt. Dann bin ich gern bereit jede Woche die Wahrscheinlichkeit der Aufnahme 5-10% hochzunehmen. HF scheint jedenfalls jetzt vorbei zu ziehen. Wenn Baywa das auch noch schafft, wird's halt eng mit Corestate. Mehr sag ich ja nicht.
Avatar
30.01.18 17:08:22
Beitrag Nr. 537 ()
Das war es dann wohl erst einmal. Kein Interesse gepaart mit weiterhin dicken Verkäufen. Das Orderbuch bei Xetra steht voll mit dicken Verkaufsorders.

Corestate muss zulegen für den S-Dax an Marktkapitalisierung. Seit der letzten Rangliste vom Januar haben sie über 100 Mio. an Marktkapitalisierung verloren.

Aufwärtstrend nach unten durchbrochen. 200-Tage-Linie ebenfalls durchbrochen. Sehr komisch was hier abgeht.

@Katjuscha: Konsolidierung läuft seit Juni, bereits der 7. Monat, also die Hälfte der Zeit, die Corestate an der Börse ist. Wenn man dann die ganzen News und Aktivitäten seit Juni dazu nimmt, passt das einfach meiner Meinung nach nicht.

@Sir_Mike: Hast du hier irgendwelche Erklärungen für. Wir haben selbst seit gestern Morgen fast 8% verloren. Meinst du es ist wegen Publity, weil die so stark eingebrochen sind?
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.01.18 17:54:46
Beitrag Nr. 538 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.876.138 von kuenne_Man am 30.01.18 17:08:22
Zitat von kuenne_Man: @Sir_Mike: Hast du hier irgendwelche Erklärungen für. Wir haben selbst seit gestern Morgen fast 8% verloren. Meinst du es ist wegen Publity, weil die so stark eingebrochen sind?


Die Anleihezinsen haben etwas angezogen und 5-jährige Bundesanleihen haben nun keinen Negativzins mehr. Publity mag auch belasten; alle Asset Manager und diverse Immobilienwerte leiden aktuell. Außer TTL. ;)

Ich habe heute erstmals wieder bei Corestate aufgestockt. Hätte nicht gedacht, dass ich zu unter 50 Euro nochmal zugreifen können würde...
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.01.18 17:59:26
Beitrag Nr. 539 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.876.774 von sirmike am 30.01.18 17:54:46
Kommst die Tage sicher noch günstiger rein
Auch ich habe die Kurse nicht mehr für möglich gehalten, es sei denn es Crasht.
Kommst die Tage sicher noch günstiger rein. Sieht auch vom Chart her unschön aus. Aufwärtstrend ist gerissen. Die 200 Tage Linie ging durch wie Butter, ohne irgendeinen Halt zu geben.

2. Tag in Folge ein dickes Minus und beides mal auf Tagestief bei Xetra geschlossen.

Gestern Tagestief zu 50,80€ und heute Tagestief zu 49,25€. Fast nur Verkaufsorders, mich wundert das geringe Volumen und das "quasi" kein Interesse besteht. Habe der IR mal geschrieben. Mal schauen was die mir antworten.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.01.18 18:06:02
Beitrag Nr. 540 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.876.834 von kuenne_Man am 30.01.18 17:59:26
Zitat von kuenne_Man: Auch ich habe die Kurse nicht mehr für möglich gehalten, es sei denn es Crasht.
Kommst die Tage sicher noch günstiger rein. Sieht auch vom Chart her unschön aus. Aufwärtstrend ist gerissen. Die 200 Tage Linie ging durch wie Butter, ohne irgendeinen Halt zu geben.

2. Tag in Folge ein dickes Minus und beides mal auf Tagestief bei Xetra geschlossen.

Gestern Tagestief zu 50,80€ und heute Tagestief zu 49,25€. Fast nur Verkaufsorders, mich wundert das geringe Volumen und das "quasi" kein Interesse besteht. Habe der IR mal geschrieben. Mal schauen was die mir antworten.


1. Was soll die IR denn zum Kursverlauf sagen?

2. Der Kurs liegt um mehr als 10% über dem Kurs von Anfang Dezember. Vor einem Jahr stand der Kurs bei 23 Euro.
Avatar
30.01.18 18:18:22
Beitrag Nr. 541 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.876.834 von kuenne_Man am 30.01.18 17:59:26Denke auch, da wirst du nur eine Antwort nach dem Motto "wir sind mit dem Kursverlauf der letzten Tage auch nicht zufrieden aber kennen die Verkaufsgründe der Verkäufer auch nicht" bekommen. Was soll es auch mehr geben?

Die Immowerte scheinen die letzten drei Tage ein Problem gehabt zu haben. Vielleicht baut ja ein Branchenfonds ab.

Patrizia -5%
Aroundtown -6%
Corestate -6%

nur auf die letzten 3 Tage bezogen.

nicht schön, aber auch kein Weltuntergang nach den starken Kursgewinnen der Vormonate.




ps: 200 Tage Linie verläuft nach meinem Xetra-Chart bei 48,5 €. Wie kommst du darauf, die wäre wie Butter durchkreuzt worden?
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.01.18 19:10:27
Beitrag Nr. 542 ()
Chart
Dass die Immo-Werte aktuell überproportional verlieren, hängt mit Sicherheit auch mit dem Anstieg der Anleihezinsen zusammen. Wird ja gerade als Grund für die laufende Korrektur am Markt genannt.

Daraufhin hat sich nun auch bei Corestate das Chartbild etwas eingetrübt. Der Aufwärtstrend wurde nach unten verlassen und die Unterstützung bei 50,50€ hat nicht gehalten. Damit wurde auch mein Stopp bei 50,40€ ausgelöst. Heute morgen noch die größte Position bei mir, aktuell bin ich nun nicht mehr investiert. Das ändert aber nichts an meinen Ansichten. Spekuliere nur darauf, dass ich tiefer wieder reinkomme. Werde im Bereich der 200-Tagelinie, die wie Katjuscha richtig gestellt hat bei rund 48,50€ verläuft, wieder anfangen zu kaufen. Bin nach wie vor mittel- und langfristig überzeugt von Corestate und sehe hier in 2-3 Monaten deutlich höhere Kurse. Kurzfristig wie erwähnt, sieht es charttechnisch aktuell nicht so toll aus. Auch die Indizes sollte man im Blick haben.

2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.01.18 19:40:21
Beitrag Nr. 543 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.877.653 von Mittsch am 30.01.18 19:10:27nix für ungut Mittsch, aber was du da als Aufwärtstrend zeichnest, ist kein Aufwärtstrend, es sei denn du bist bei crunchtime in die Lehre gegangen. :D

Eine Trendlinie an den Ursprungspunkt zu legen, und dann ein weit entferntes kurzfristiges Tief als zweiten Auflagepunkt zu nehmen, kann keinen Trend ergeben.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.01.18 19:43:23
Beitrag Nr. 544 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.877.065 von katjuscha-research am 30.01.18 18:18:22
Hast ja recht
Tut mir leid mit der 200-Tages-Linie. Habe zu schnell im Chart geschaut. Wollen wir mal hoffen, dass der Bereich zumindest ein wenig halt gibt. Zum aktuellen Kurs wird mir die IR nicht sagen, wieso man aber so wenig im Bereich IR macht, dazu werden Sie mir schon was sagen können. Denke das Management war mit der Arbeit von Alexander Groschke, vorher IR-Leiter auch nicht mehr zufrieden und es wurde daraufhin jemand neues eingestellt. Der aktuelle Leiter hat ja auch eine ganz ansehnliche Vita.

Habe lediglich die Frage gestellt, ob bei den Konferenzen nichts rumgekommen ist, und inwieweit es mit dem S-Dax klappen könnte, ob eventuell nochmal angedacht ist den Freefloat zu erhöhen oder was für Maßnahmen man im Auge hat, die Bekanntheit von Corestate zu steigern. Das ist nämlich in meinen Augen eines der Hauptprobleme, dass Corestate kaum jemand kennt.

Dies hatte hier jemand im Forum geschrieben, der auf einer Konferenz war und Leute angesprochen hat und niemand wusste wer Corestate ist, aber fast alle wer Patrizia Immobilien ist. Das habe ich auch so in meiner Mail an die IR weitergegeben, dass da offensichtlich viel Nachholbedarf ist.

Zudem darf man denen ja wohl mal eine Mail schreiben und hoffen, dass man von denen vielleicht die ein oder andere Info oder den ein oder anderen Hinweis/Sichtweise bekommt, die/den man vorher nicht hat. Fragen kostet nichts.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.01.18 19:50:36
Beitrag Nr. 545 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.878.046 von kuenne_Man am 30.01.18 19:43:23
Zitat von kuenne_Man: Habe lediglich die Frage gestellt, ob bei den Konferenzen nichts rumgekommen ist, und inwieweit es mit dem S-Dax klappen könnte, ob eventuell nochmal angedacht ist den Freefloat zu erhöhen oder was für Maßnahmen man im Auge hat, die Bekanntheit von Corestate zu steigern. Das ist nämlich in meinen Augen eines der Hauptprobleme, dass Corestate kaum jemand kennt.

Dies hatte hier jemand im Forum geschrieben, der auf einer Konferenz war und Leute angesprochen hat und niemand wusste wer Corestate ist, aber fast alle wer Patrizia Immobilien ist. Das habe ich auch so in meiner Mail an die IR weitergegeben, dass da offensichtlich viel Nachholbedarf ist.


Selbstverständlich kennt jeder in der Branche Patrizia, die sind seit Jahrzehnten aktiv im Markt, erst als Bestandshalter, und nun als Asset Manager. Und zwar bisher immer unter eigenem Namen. Corestate Capital hingegen war vor einem Jahr noch ein kleiner Krauter. Die ganzen Zukäufe machen Corestate auch nicht auf Schlag bekannt, denn die Hannover Leasing oder Helvetic Financial usw. treten ja weiterhin unter ihrem eigenen Namen auf und machen Geschäfte. Wer mit der Hannover Leasing zu tun hat und dort Kunde ist, weiß im Zweifelsfalle gar nicht, dass die nun zu Corestate gehören. Das wird dauern, bis sich Corestate ähnlich bekannt gemacht hat am Markt wie Patrizia. Stellt für mich aber auch keinen wirklichen Nachteil bzgl. des Investmentcases dar. Eher genau andersherum: wegen der noch mangelnden Bekanntheit besteht umso eher Nachholbedarf bei jenen, die dann auch schnallen, wer und was Corestate Capital ist und macht. Und dann vielleicht Interesse daran finden.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.01.18 19:55:43
Beitrag Nr. 546 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.878.169 von sirmike am 30.01.18 19:50:36
Stelle die Antwort der IR dann hier rein!
Natürlich treten die unter verschiedenen Namen auf, aber du sagst es ja. Letztes Jahr war Corestate noch ein kleiner "Krauter", die sind nun ordentlich gewachsen, das müssen doch "Investoren" usw. mitbekommen haben. Die haben ja schon durch die Übernahmen und Deals auf sich aufmerksam gemacht. Habe ja bei der IR diesbezüglich gefragt, ob die für die Bekanntheit was machen wollen, denn dort sehe ich eben auch erheblichen Nachholbedarf, denn das Unternehmen ist TOP!

Mal abwarten, vielleicht kommt ja bereits morgen die Antwort, werde es dann hier reinstellen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.01.18 20:01:51
Beitrag Nr. 547 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.878.010 von katjuscha-research am 30.01.18 19:40:21Darüber lässt sich wohl streiten... In meinem Charttechnik-Buch stand, dass man eine Trendlinie bei zwei signifikanten Hoch- bzw. Tiefpunkten zeichnen kann. Kannst da gerne anderer Meinung sein, ich werde es weiter so handhaben. Aber natürlich ist eine Trendlinie aussagekräftiger, je mehr Auflagepunkte sie hat. Die Charts von crunchtime finde ich aber auch immer recht amüsant mit den vielen Parallellinien.
Avatar
30.01.18 21:45:29
Beitrag Nr. 548 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.878.244 von kuenne_Man am 30.01.18 19:55:43
Habe dem neuen IR-Chef bereits letzte Woche mal geschrieben
Zitat von kuenne_Man: Natürlich treten die unter verschiedenen Namen auf, aber du sagst es ja. Letztes Jahr war Corestate noch ein kleiner "Krauter", die sind nun ordentlich gewachsen, das müssen doch "Investoren" usw. mitbekommen haben. Die haben ja schon durch die Übernahmen und Deals auf sich aufmerksam gemacht. Habe ja bei der IR diesbezüglich gefragt, ob die für die Bekanntheit was machen wollen, denn dort sehe ich eben auch erheblichen Nachholbedarf, denn das Unternehmen ist TOP!

Mal abwarten, vielleicht kommt ja bereits morgen die Antwort, werde es dann hier reinstellen.


Um ihn herzlich willkommen zu heißen und ein paar Fragen zu stellen.

Antwort IR:
"Sehr geehrter Herr ....,

ganz herzlichen Dank, die aktuelle Company Presentation, die auch im Rahmen der beiden Konferenzen zum Einsatz kam finden Sie hier: https://ir.corestate-capital.com/download/companies/corestat…

Wir arbeiten natürlich jenseits dessen jeden Tag daran, unseren Kapitalmarktauftritt weiter zu verbessern, die Investorenbasis der Gesellschaft zu verbreitern und natürlich auch die Aufnahme weiterer Coverages bei Banken zu initiieren. Wir hoffen insbesondere bei letzterem Punkt, dass sich dies auch als Multiplikator-Effekt positiv auf unsere täglichen Handelsvolumina und damit Attraktivität für größere institutionelle Investoren auswirkt."

Somit das zu Erwartende. Zwischen den Zeilen liest man, wie ich finde, schon die Ambitionen durch den aktuellen Auftritt zu verbessern.

Man muss den Unternehmen auch einfach mal Zeit geben ;)
Avatar
31.01.18 08:28:35
Beitrag Nr. 549 ()
Sagen Sie mal Herr Sirmike wo würden Sie den fairen Wert von TTL aufsetzen.
Hab gestern ein wenig geschnüffelt und finde die Story an sich interessant nur muss ich noch selbst die Bilanz und Beteiligungen genauer unter die Lupe nehmen.
Avatar
06.02.18 12:35:23
Beitrag Nr. 550 ()
Noch 50 Cent runter und wir hätten die Mrd unterschritten
Avatar
06.02.18 12:53:11
Beitrag Nr. 551 ()
UPS 😬 doch nur 0,052 Cent
Avatar
06.02.18 20:28:26
Beitrag Nr. 552 ()
Der CEO nimmt seinen Hut? So plötzlich? Hmm gefällt mir nicht. Der Wilhelm hat beste Arbeit geleistet.
Avatar
06.02.18 21:45:45
Beitrag Nr. 553 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.954.078 von Pep92 am 06.02.18 20:28:26Weshalb so negativ? Neue Besen kehren gut. Übergabe der Staffel... neue Impulse.

„Dr. Michael Bütter ist Mitglied im Aufsichtsrat der ASSMANN
BERATEN+PLANEN AG (Stlv. AR Vors.), ADO Properties S.A. (Head of Audit
Committee) sowie der TLG Immobilien AG (Stlv. AR Vors.) und im Vorstand der
RICS Deutschland.“

Vielleicht sehen wir im ersten Halbjahr noch die eine oder andere Übernahme. Die Konsolidierungsphase im Immobiliensektor läuft.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
06.02.18 21:54:44
Beitrag Nr. 554 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.955.107 von PaleAle am 06.02.18 21:45:45Beide Personen haben eine exzellente Vita mit guten Erfahrungen in der Branche. Mir ist es allemal lieber wenn ein CEO auf der Höhe seiner Zeit geht als wenn er rausgeworfen wird. In anderen Ländern, v.a. im angelsächsischen Raum, ist die Verweildauer im Amt als CEO deutlich kürzer.

Ich erwarte dennoch ein kurzfristig negatives Signal vom Aktienmarkt und zwar deshalb, weil das so üblich ist wenn ein Wechsel kommt, der unerwartet oder nicht gefordert war.
Avatar
06.02.18 22:40:26
Beitrag Nr. 555 ()
Eher das Gegenteil scheint der Fall zu sein
Avatar
07.02.18 15:18:21
Beitrag Nr. 556 ()
Also ich sehe den CEO Wechsel durchwachsen. Positiv kann ich mir vorstellen, dass der neue Mann als ex Scout 24 Mann mehr Kapitalmarkterfahrung hat und womöglich geübter darin ist mit dem Kapitalmarkt zu kommunizieren.

Negativ sehe ich allerdings, dass Sie keinen besseren gefunden haben. In meinen Augen muss hier zu Corestate jemand der einen Immobilien/Private Equity Hintergrund hat und gute M&A Deals verkaufen und scharf kalkulieren kann. Die Kritiker werden mir vorwerfen, dass Scout 24 doch Immobilien sind - klar sind es, aber nur ein reiner Plattform Anbieter. Wir sprechen hier von einem echten Immobilien/Asset Manager, da sollte meiner Meinung jemand von Jones Lang Lasalle, Cushman Wakefield oder Art Invest an der Spitze stehen.

Aber gut, mal sehen was der neue bringt, wir werden es ja sehen.

Grüße,
Fel
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
07.02.18 16:17:56
Beitrag Nr. 557 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.961.845 von Fel216 am 07.02.18 15:18:21
Zitat von Fel216: Also ich sehe den CEO Wechsel durchwachsen. Positiv kann ich mir vorstellen, dass der neue Mann als ex Scout 24 Mann mehr Kapitalmarkterfahrung hat und womöglich geübter darin ist mit dem Kapitalmarkt zu kommunizieren.

Negativ sehe ich allerdings, dass Sie keinen besseren gefunden haben. In meinen Augen muss hier zu Corestate jemand der einen Immobilien/Private Equity Hintergrund hat und gute M&A Deals verkaufen und scharf kalkulieren kann. Die Kritiker werden mir vorwerfen, dass Scout 24 doch Immobilien sind - klar sind es, aber nur ein reiner Plattform Anbieter. Wir sprechen hier von einem echten Immobilien/Asset Manager, da sollte meiner Meinung jemand von Jones Lang Lasalle, Cushman Wakefield oder Art Invest an der Spitze stehen.

Aber gut, mal sehen was der neue bringt, wir werden es ja sehen.


Vor einem Jahr hättest Du mit dieser Einschätzung richtig gelegen; damals war Corestate Capital noch quasi eine One-Man-Show und Sascha Wilhelm der Alleinunterhalter. Inzwischen hat man aber mehrere starke operative Töchter mit eigenem Führungspersonal und sich auf der ersten und zweiten Führungsebene erheblich verstärkt. Insofern muss der CEO nicht (mehr) alles alleine machen und alles können; er muss das Vorstandsteam leiten und Partner sowie Antreiber der anderen Vorstandsmitglieder sein. Und ich finde, dass die Vita das Neuen, auch mit der Vonovia-Erfahrung, sehr gut in dieses neue Anforderungsprofil passt.

Ich sehe den CEO-Wechsel daher neutral. Wilhelm hätte aus meiner Sicht gerne weitermachen können/sollen, aber der neue wird das auch gut machen. Jedenfalls nach erster in Augenscheinnahme...
Avatar
08.02.18 15:50:57
Beitrag Nr. 558 ()
Recht viel Umsatz heute bei leicht steigendem Kurs.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
08.02.18 16:09:30
Beitrag Nr. 559 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.973.923 von iqfan am 08.02.18 15:50:57
Zitat von iqfan: Recht viel Umsatz heute bei leicht steigendem Kurs.


ja, seit gestern Nachmittag trotzt man dem Marktumfeld.

vielleicht ja erste Vorboten der SDax Rallye.

oder einfach nur weil man unterbewertet ist und gute Zahlen bevorstehen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
08.02.18 17:21:13
Beitrag Nr. 560 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.974.196 von katjuscha-research am 08.02.18 16:09:30ja, schade das es gerade jetzt das Marktumfeld dürftig ist.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
08.02.18 17:33:34
Beitrag Nr. 561 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.975.201 von iqfan am 08.02.18 17:21:13
Märkte schmieren wieder richtig ab.
Endlich war heute mal ordentlich Volumen dabei! Haben uns bis vorhin ganz gut gehalten.

Heute morgen waren die Märkte ja ruhig, und nicht so sehr im Minus, da hatte es mich schon gewundert, dass wir nach 30 Minuten auf Xetra 14.000 Aktien gehandelt hatten. Da hatte einer ein richtig dickes Paket abgegeben, deswegen der Dip heute morgen.

Ansonsten auch weiterhin auffällig, dass hier weiterhin richtig dicke 1000er Pakete abgegeben werden, seit 4 Wochen mittlerweile, heute bei anziehendem Volumen noch extremer. Da werden Positionen verkauft seit Wochen, ich würde gerne wissen wer es ist. Kleinanleger können es nicht sein.

Kann meiner Meinung nach nur einer Ankerinvestoren sein, Management geht nicht, weil es direkt meldepflichtig wäre, möglicherweise noch Ralph Winter. Ziel? FreeFloat erhöhen?

Geht jetzt aber wie gesagt schon seit Wochen so. Wüsste nicht mehr hier sonst regelmäßig solche dicken Pakete in den Markt schmeißt.
Avatar
09.02.18 14:17:07
Beitrag Nr. 562 ()
Vorläufige Zahlen?
Die offiziellen Zahlen sollen ja erst Mitte März kommen. Bringt Corestate möglicherweise vorläufige Zahlen, wie sehr viele andere Unternehmen das auch machen.

Die Zahlen vom 3.Quartal waren ja dahingehend möglicherweise für viele Marktteilnehmer unsicher, dass dort bereits die 40 Mio Gebühren vorweggenommen worden sind, die Anfang Oktober gebucht worden sind. Sonst hätten die Zahlen ganz schön mau ausgesehen. Durch die Zahlen und Anhebung der Prognose könnten die Marktteilnehmer dann sehen, dass Corestate im Vergleich zur Peer-Group unterbewertet ist. Patrizia Immobilien fällt zwar genauso wie Corestate, hat aber immer noch mehr als das doppelte des KGV´s.

Die Aktie hier ist so unfassbar volatil geworden. Gestern mit 70.000 Aktien knapp den Kurs gehalten, heute mit geringem Volumen bereits wieder 3% im Keller. Die Schwankung ist unfassbar ...

Macht langsam wirklich keinen Spaß mehr!
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
09.02.18 14:40:29
Beitrag Nr. 563 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.984.519 von kuenne_Man am 09.02.18 14:17:07Gemessen an dem Chaos, welches derzeit an den Märkten herrscht, geht es bei Corestate noch relativ gesittet zu. Klar ist, dass der Wert derzeit mit deutlichem Abschlag zum fairen Wert gehandelt wird, den ich selbst bei >70 sehe. Ich bin daher ziemlich entspannt und werde kontinuierlich weiter aufstocken, auch trotz der Tatsache, dass es meine größte Position ist.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
09.02.18 14:56:52
Beitrag Nr. 564 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.984.807 von Be_eR am 09.02.18 14:40:29
Meine Meinung
Ich finde wir laufen ziemlich mit dem Dax mit, zumindest wenn es runter geht.

Vorhin gab es doch auch die Rutsche im Dax. 200 Punkte verloren, Corestate von 49,00 auf 48,00. Nun Dax wieder 200 Punkte hoch und Corestate immer noch bei 48 ...

Aber ist ja auch egal ...

Haben auf jeden Fall in letzter Zeit sogar mehr als der Index, wenn man ihn denn als Benchmark nehmen kann, abgegeben. Und wie gesagt, wer vor 7 Monaten hier eingestiegen ist, steht locker bei ca. 10 - 20% minus. Trotz vieler News, vieler sehr guter Sachen usw. Die Konsolidierung, wenn man es überhaupt noch so nennen kann, ist schon ziemlich lang ...
Avatar
09.02.18 23:49:24
Beitrag Nr. 565 ()
Der Investmentmanager Corestate Capital ist hungrig: auf Investorengeld und Wettbewerber, die er sich einverleiben kann.

Corestate verwaltet ein Immobilienvermögen von 22 Mrd. Euro. Und es soll mehr werden. "Organisch sehen wir ein Nettowachstum von 1,2 bis 2 Mrd. Euro pro Jahr", sagt CEO Sascha Wilhelm. Dafür will Corestate auch eine neue Quelle anzapfen: Banken und ihr Depot-A-Geld. "200 oder 250 Mio. Euro zusätzliches Eigenkapital daraus wären ein guter Einstieg." Wachstum durch Übernahmen weiterer Asset-Manager strebt das Unternehmen ebenfalls an - braucht dafür aber frisches Geld. Attraktiv machen will man sich mit dem für März 2018 angestrebten Sprung in den S-Dax, Fremdkapital will sich Corestate künftig auch per Bonds holen.

http://m.immobilien-zeitung.de/143419/corestate-capital-will…
Avatar
12.02.18 10:44:10
Beitrag Nr. 566 ()
Der Edeka-Konzern hat dem Vernehmen nach das Fachmarktzentrum Warnow Park in Rostock an die Investmentgesellschaft Corestate veräußert. Dabei wurde wohl erstmals in den neuen Bundesländern beim Verkauf eines großen Fachmarktzentrums die Schwelle von 20 beim Kaufpreisfaktor überschritten.

http://www.immobilien-zeitung.de/1000050064/edeka-verkauft-f…
Avatar
12.02.18 10:46:01
Beitrag Nr. 567 ()
CORESTATEs High Street Portfolio durchbricht Gesamtwert von EUR 2 Mrd.
Die CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE), ein vollintegrierter Investmentmanager und Co-Investor mit Sitz in Luxemburg, baut das High Street Portfolio auf 200 Retail-Objekte mit einem Gesamtwert von rund EUR 2 Mrd. aus.

Alle Immobilien befinden sich in besten Innenstadtlagen deutscher Mittelstädte. Zu den Ankermietern gehören unter anderen Decathlon, Edeka, Müller oder TKMaxx. Allein in 2017 wurden 35 Retail-Objekte in individuellen Einzeltransaktionen erworben. 90 Handelsimmobilien im Wert von ca. EUR 700 Mio. wurden in 2017 veräußert. CORESTATE erhielt das Mandat für Asset-, Property- und Facility-Management des gesamten veräußerten Portfolios.

Thomas Landschreiber, Co-Founder und CIO, CORESTATE: "Wir entwickeln unser stark diversifiziertes Portfolio an Top-Einzelhandelsprodukten konsequent weiter. Unsere Verhandlungsposition als Vermieter stärkt sich zunehmend. Die Diversifikation der Objekte ermöglicht uns zwischen den verschiedenen Exitvarianten zu wählen. Wir werden weiterhin zukaufen."

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/corestate-capital-hol…
Avatar
13.02.18 14:47:51
Beitrag Nr. 568 ()
Hallo allerseits,

eben eine lustige Email vom IR über die normale Distribution Liste.. 5. Broker mit Coverage, alle mit Kauf Empfehlung und ordentlich Upside auf die Aktie. Betonen erneut, dass Sie in 2018 mehr Kapitalmarkt Arbeit leisten wollen.. mal sehen was das für die Handelsvolumen der Aktie und die SDax Aufnahme bringt..
Viele Grüße,
Fel

EMAIL:

Dear all

Today Jefferies’ analyst Thomas Rothäusler initiated the coverage of the CORESTATE with a BUY recommendation and a target price of €65. CORESTATE is now covered by five brokers, all of them with a buy recommendation.



Some quotes from the report:



- “High Growth and Attractive Valuation”

- “Strong strategic M&A deals, highly earning accretive”

- “Bigger size with benefits - key consolidator”

- '' High margin mezzanine products as key differentiator”

- “We expect attractive earnings growth this year driven by cross-selling and revenue synergies from last year’s acquisitions, improved cost efficiency through scale benefits and lower financing costs.”

We will intensify our capital markets communication in 2018 through more roadshows and conferences. We are looking forward to meet you next year.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.18 16:27:02
Beitrag Nr. 569 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.013.857 von Fel216 am 13.02.18 14:47:51
Danke für die Info!
Habe es soeben auch auf der IR-Seite von Corestate gesehen.

Aber tut mir leid, ich finde das Coverage nicht gut ... 65,00€, wenn man mal sieht, dass das bisher das niedrigste Kursziel gewesen ist, aus dem Juni/Juli und wenn man sieht, was seitdem passiert ist, finde ich es absolut nicht zufriedenstellend.

Ich weiß nicht was ich übersehe, aber wir haben keine hohe Verschuldung und selbst bei einem Kurs von 65,00€ stehen wir maximal bei einem KGV von 10 für 2018.

Naja, wer weiß schon was das hier wird.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.18 16:52:39
Beitrag Nr. 570 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.014.826 von kuenne_Man am 13.02.18 16:27:02...Ist der Tatsache geschuldet, dass das Management noch keinen jahrelangen Track Record hat und entsprechende Sicherheitsabschläge gemacht werden. Je nach Anbieter sind die mal größer und mal kleiner. Als Neuling bzw. noch nicht Investierter Aktionär kann man natürlich auch so vorgehen um auf der sicheren Seite zu sein. Du kennst das Unternehmen schon länger und legst natürlich andere Maßstäbe an.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.18 17:01:56
Beitrag Nr. 571 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.015.120 von Be_eR am 13.02.18 16:52:39
Abschlag
Wie gesagt, ich würde den Kurs mittlerweile bei 100,00€ als fair sehen. Das wäre ein KGV von 16-17.

Ich sehe hier langfristig auch über 100% Apside-Potenzial ...
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.18 18:40:07
Beitrag Nr. 572 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.015.222 von kuenne_Man am 13.02.18 17:01:56na ja, es ist halt dann immer die Frage welches KGV angemessen ist.

wieso hältst du denn ein KGV von 16-17 für fair?

muss man ja Dinge wie Chancen und Risiken des Geschäftsmodells und Corestates im speziellen betrachten. Wenn möglich einen Peergroup Vergleich machen. Vielleicht FreeCashflows betrachten, plus wenn möglich eine DCF Analyse.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.02.18 19:03:05
Beitrag Nr. 573 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.016.113 von katjuscha-research am 13.02.18 18:40:07
Noch einmal zum Nachdenken
Das Wichtigste am Coverage ist für mich, dass mit Jefferies nun die erste nicht-deutsche Bank eine Empfehlung herausgegeben hat.
Warum?
Wenn man einmal die Besitzverhältnisse im deutschen Aktienmarkt ansieht, dann fällt recht schnell auf, dass die es fast gar keine größeren deutschen Unternehmen gibt, die in mehrheitlich deutscher Hand sind. Überall sind meist Amerikaner die größten ausländischen Teilhaber.
Jefferies selbst ist ein auf Wachstumsunternehmen spezialisierter US-Anbieter (Investmentbank und Research). Das bedeutet natürlich auch, dass ausländische Fondsmanager, die genau nach solchen Unternehmen suchen, bei Corestate erstmalig fündig werden. Die lesen nunmal nicht was eine selbst im deutschen Markt kleine Nummer wie die Baader Bank schreibt. Die schauen rein, was die großen Adressen als Tipps geben. Und Aktien mit mehr als 30% upside wie von Jefferies angegeben findet man in Investmentanalysen auch nicht jeden Tag. Also werden nun endlich auch einmal größere Fonds auf den Wert aufmerksam. Die kritische Größe des Unternehmens für Investments von ersten kleineren Fonds ist erreicht, die Unterbewertung gegeben, das Interesse ausländischer Investoren am deutschen Immobilienmarkt gewaltig und nun auch eine Aussage einer rennomierten Investmentbank für die weitere Entwicklung des Unternehmens da.

Für mich ist diese News die wichtigste Ansage zum Unternehmen bislang in 2018. Das kann nur noch getoppt werden mit SDAX-Aufstieg und / oder Prognoseerhöhungen.
Avatar
14.02.18 11:39:39
Beitrag Nr. 574 ()
Gerade veröffentlicht: Vorläufige Finanzzahlen für 2017 werden am 20.02. also nächsten Dienstag veröffentlicht. Finde ich positiv, zeigt u.a. dass die Firma ein gutes Reporting hat und die Zahlen jetzt schon bereitstellen kann..


Die CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE), ein vollintegrierter Investmentmanager und Co-Investor mit Sitz in Luxemburg, beabsichtigt am 20. Februar 2018 vorläufige Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2017 zu veröffentlichen (Umsatz, EBITDA, Jahresüberschuss). Die Informationen werden ab 7 Uhr CET auf der Website (ir.corestate-capital.com) abrufbar sein. Für 14 Uhr ist eine Telefonkonferenz für Analysten und Investoren mit Webcast vorgesehen.

Die vollständigen Geschäftszahlen und der Geschäftsbericht werden wie geplant am 13. März 2018 veröffentlicht.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.02.18 12:06:02
Beitrag Nr. 575 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.021.762 von Fel216 am 14.02.18 11:39:39Ja. Werden auch vermutlich ganz ordentlich werden wenn man es mit der Veröffentlichung eilig hat.
Avatar
15.02.18 12:30:59
Beitrag Nr. 576 ()
Weiterhin fragwürdig, wer hier nun seit Anfang Januar permanent dicke Pakete über mehrere 1000 Shares auf den Markt schmeißt. So kann der Kurs halt auch nicht steigen ...


Würde gerne wissen wer da die ganze Zeit verkauft, ich bin ziemlich überzeugt, dass es einer der drei Ankerinvestoren ist. Wer sonst soll permanent solche Stückzahlen auf den Markt schmeißen ..
Avatar
15.02.18 17:23:28
Beitrag Nr. 577 ()
Seht ihr das nicht auch? Da wird konsequent jede Stunde eine dicke Order reingeschmissen. Sobald Kaufdruck über 50€ aufkommt, so wie heute, wird abgegeben wie sonst was. Sind mittlerweile bei 60.000 Shares heute. Wahnsinn ...
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.02.18 17:26:28
Beitrag Nr. 578 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.035.334 von kuenne_Man am 15.02.18 17:23:28Bringt doch nichts darüber zu spekulieren, wer verkauft oder warum jemand verkauft. Letztendlich zählt immer nur die operative Entwicklung.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.02.18 16:17:06
Beitrag Nr. 579 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.035.358 von Mittsch am 15.02.18 17:26:28
Naja
Mich interessiert es schon, denn solange da massig abgegeben wird, solange wird der Kurs nicht steigen können. Heute hat es eigentlich auch nur 2 Zeitpunkte gegeben an denen richtig gehandelt worden ist.

Gegen 11:30, da sind auf einmal 7000 Stück gehandelt worden und jetzt gerade, da war alleine eine Order über 4500 Stück ... Und es stehen ab 50,00€ aufwärts wird dicke Orders im Buch drin.

Wie gesagt sobald der Kurs 50 überschreitet wird massig abgegeben. Eine einzelner Order über 4500 Stück ist schon ein dicker Batzen ...

Denke es könnte auch Ralph Winter sein, die wollen wenigstens ein bisschen Volumen reinbringen, damit es mit dem Aufstieg klappt. Da sind solche Riesen Orders natürlich hilfreich, andererseits es sammelt ja auch jemand auf.

Mal eine andere Frage. Am 20.04 entscheidet die Börse ob Tec-Dax Titel auch in anderen Indizes gelistet sein dürfen, wenn das durchkommt, danach sieht es momentan aus, dann kommen ja einige der Unternehmen in den M-Dax und S-Dax ... Bin mal gespannt.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.18 13:57:30
Beitrag Nr. 580 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.045.051 von kuenne_Man am 16.02.18 16:17:06vielleicht sollte man aussteigen.

tagelang vor den morgigen Zahlen Verkaufsdruck.

das könnte für schwache Zahlen/Ausblick sprechen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.18 14:15:46
Beitrag Nr. 581 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.060.582 von katjuscha-research am 19.02.18 13:57:30
Zitat von katjuscha-research: vielleicht sollte man aussteigen.

tagelang vor den morgigen Zahlen Verkaufsdruck.

das könnte für schwache Zahlen/Ausblick sprechen.


Du hast doch heute, 13:42 noch gekauft ;)

Prinzipiell ist deine Theorie möglich, morgen weiß man mehr..
Aber: selbst wenn wir unter den Erwartungen liegen, frage ich mich wieso man auf Basis der aktuellen Bewertung noch weiter abgeben sollte :confused:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.18 14:39:24
Beitrag Nr. 582 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.060.723 von Strive_and_Prosper am 19.02.18 14:15:46
Sehe auch keinen Grund!
Heute hat Patrizia Immobilien ja die Zahlen gebracht. Ergebnis war 82 Millionen € Gewinn für das Jahr 2017. Corestate hatte die Spanne von 85-90 Millionen ausgegeben, dies wird meiner Meinung nach auch erreicht. Möglicherweise liegen wir etwas drüber, da ein Club-Deal vorzeitig beendet wurde, wenn man es so nennen darf.

Die Prognose hat ja für 2018 schon bei mindestens 120 Millionen Nettogewinn gelegen. Patrizia hat trotz der Übernahmen heute eine Prognose von 85-100 Millionen ausgegeben. Die sind zum Glück von 21,00€ auf 18,50€ in den letzten Tagen zurückgekommen, allerdings liegt das KGV immer noch bei mehr als dem doppeltem von Corestate. Zudem ist Corestate auch deutlich geringer verschuldet.

Ich wüsste nicht was hier den Ausblick dämmen sollte oder sonst was. Wir sind von der Bewertung zum ärgsten Konkurrenten um Meilen entfernt, wie gesagt, entweder kommt Patrizia uns auf das KGV entgegen oder wir kommen denen mal ein wenig entgegen, aber diese "krasse" Abweichung ist nicht zu glauben, ich denke das wird morgen auf der Telefonkonferenz um 14:00 auch angesprochen, man hatte ja bereits bei der Unternehmenspräsentation von Januar 2018 sich mit Mitbewerbern verglichen, um zu zeigen wie "günstig" man bewertet ist.

Fazit: Die "Bekanntheit" von Patrizia rechtfertigt sicher kein KGV Aufschlag vom doppelten Corestates.

Vermutung: Die großen Abgaben dienen dazu, die Aktie liquider zu halten, als es sonst wäre, heißt für mich, hier gibt Ralph Winter oder einer der anderen Großaktionäre ab, damit die Aufnahme in den S-Dax gelingt. Die müssten Verkäufe nicht melden, da sie von nennenswerten Schwellen, viel zu weit weg sind.

Beobachtung: Meiner Meinung nach wurde der Dienstag strategisch clever gewählt, man wollte möglicherweise die Zahlen heute von Patrizia abwarten um sich darauf zu beziehen.

Für mich weiterhin eine "krasse Unterbewertung" zur Peer-Group!
Avatar
19.02.18 15:33:04
Beitrag Nr. 583 ()
Vergleich Patrizia
Nun kann man auch noch einen anderen Wert mit Patrizia Immobilien vergleichen, wo Corestate auch "meilenweit" seine Nase vorne hat.

Prognose Patrizia: 85 - 100 Mio Nettogewinn für 2018. Darin enthalten sind schon beide "große" Übernahmen aus dem letzten Jahr. Die AuM bei Patrizia betragen 38 Mrd. €.

Prognose Corestate: Mehr als 120 Mio Nettogewinn für 2018. Darin enthalten die Übernahmen aus 2017. AuM allerdings gerade einmal 22 Mrd. €.

Corestate hat im Vergleich zu Patrizia 16 Mrd. weniger AuM aber nimmt man die obere Ergebnisspanne von 100 Mio bei Patrizia hat Corestate trotzdem MINDESTENS! 20 Mio mehr Nettogewinn. Wer von beiden arbeitet da mit seinen Ressourcen wohl deutlich effektiver?

Ich hoffe der Markt erkennt das bald und honoriert die Arbeit bei Corestate. Für mich ist das ganze nicht mehr erklärlich, wieso Patrizia so hoch bewertet ist im Verhältnis zu Corestate. So viel Bewertungsunterschied können S-Dax, Tracking-Record usw. niemals ausmachen.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.18 16:22:29
Beitrag Nr. 584 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.061.425 von kuenne_Man am 19.02.18 15:33:04Ich sehe überhaupt keinen Grund, meine Anteile zu verkaufen - im Gegenteil. Morgen 07:00 Uhr werden wir es sehen.

Ich sehe es so wie kuenne_Man. Außerdem bin ich hier sehr geduldig und Unterbewertungen werden irgendwann mal abgebaut.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.18 16:44:10
Beitrag Nr. 585 ()
Ist denn Corestate überhaupt mit PATRIZIA vergleichbar?

Bei PATRIZIA kommen halt auch immer mal wieder einzelne Jahre, in denen man durch gelungene, große Verkäufe mehrere hundert Millionen zusätzlich zum Alltagsgeschäft erlöst.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.18 16:44:26
Beitrag Nr. 586 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.061.974 von PaleAle am 19.02.18 16:22:29Naja hier stehen eben einerseits ein Wechsel des CEO, der IR, sowie Verkäufe von größeren Paketen an Shares
einer allgemeine sowie im Peer Vergleich offensichtlichen Unterbewertung gegenüber..

Morgen wissen wir mehr. Corestate hat bisher bei den Zahlen noch nie enttäuscht, wenn ich das richtig verfolgt habe..
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.18 17:16:06
Beitrag Nr. 587 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.062.217 von RainerLiebsch am 19.02.18 16:44:10
Vergleich
Ich halte die beiden schon für vergleichbar. Patrizia hat einen Wandel vom Immobilienunternehmen zum Asset-Manager durchgemacht und die Jahre mit den mehreren 100 Mio waren durch Immobilienverkäufe zustande gekommen. Patrizia ist der ärgste Konkurrent, den es am Markt gibt. Mit denen ist das Geschäftsmodell mit am besten zu vergleichen.

Den neuen CEO finde ich nicht schlecht, klar hat Sascha Wilhelm einen super Job gemacht, allerdings ist er vielleicht nicht mehr derjenige, den man braucht um nun Größe zu bekommen.

Die neue IR-Personalie ist super, denn Corestate hat sicherlich selber erkannt, dass deren Kommunikation mit dem Markt nicht gut war. Der neue IR-Chef hat auch einiges vorzuweisen, nicht schlecht. Man merkt direkt an den ganzen Ankündigungen, dass da jemand anderes sitzt.

Die Schlüsselfiguren sind aber für mich irgendwie Ralph Winter, der als Berater im Hintergrund das Rad mitdreht und Lars Schniedrig, einfach Wegen seiner überragenden Vergangenheit bei Vonovia.

Bin gar nicht unbedingt auf die Zahlen morgen um 7:00 gespannt, denke die sind möglicherweise durch die vorzeitige Realisierung des Club-Deals leicht über der Prognose. Viel wichtiger ist für mich die Telefonkonferenz um 14:00. Man muss besser mit dem Kapitalmarkt kommunizieren.

Auf dem aktuellen Stand hat Patrizia mehr als das doppelte KGV von Corestate und die stehen bei 18,60€ und trotzdem bekommen die Analystenempfehlungen von bis zu 25,00€. Bei den Kursen hätten die ein KGV von 26,27. Wir stehen wie gesagt für 2018 bei einem KGV von höchstens 8.
Avatar
19.02.18 17:38:28
Beitrag Nr. 588 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.062.223 von Strive_and_Prosper am 19.02.18 16:44:26Das ist für mich trotzdem kein Grund zu verkaufen, da ich nicht davon ausgehe, dass die neuen Akteure den Laden in den Sand setzen. Es beunruhigt mich nicht im geringsten, dass größere Pakete verkauft werden. Die Stücke werden ja auch von anderen gekauft.
Avatar
19.02.18 18:55:44
Beitrag Nr. 589 ()
Investor Relations Bereich auf HP
Habt ihr euch den neuen IR-Bereich auf der HP angeschaut. Der hat aber ein ordentliches Facelift bekommen. Wenn man mal auf die Termine geht, findet man eine neue Sortierung und man sieht einen extra Punkt Konferenzen. Da sind seit voriger Woche locker 5 neue Konferenzen hinzugekommen. Corestate wird mit den vorläufigen Geschäftszahlen auf eine "dicke" Roadshow gehen!


21.Februar.2018 Roadshow London
22.Februar 2018 Oddo Seydler Konferenz, Frankfurt
27.Februar 2018 Roadshow Paris
28.Februar 2018 Roadshow München

usw.

Schaut euch die neue Aufteilung mal an und was so dazu gekommen ist. Sehr schön :)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.18 19:21:38
Beitrag Nr. 590 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.016.113 von katjuscha-research am 13.02.18 18:40:07Hallo Katjuscha,

Ich kann Deine Verkaufsgedanken einfach nicht nachvollziehen. Könntest Du das etwas unterlegen?

Im Forum waren wir bereits Ende 2017 mit der Präsi des Ausblicks zum Ergebnis gekommen, dass dieser deutlich tief gestapelt lag. Ich persönlich bin nach wie vor der Meinung, dass man hier noch Luft gelassen hat um die Guidance im Rahmen des Kampfes um den SDAX-Platz anzuheben. Dass es hier in den vergangenen Tagen zu keiner Kursrakete gekommen ist, geschenkt. Dafür lagen die Umsätze aber im guten Bereich (viel wichtiger!). Vielleicht stimmt es ja, was die Vorredner sagten und einer der größeren Investoren hat etwas reduziert um den free float zu erhöhen und/oder die Umsätze anzuheben. Wir werden das irgendwann mitgeteilt bekommen.

Ganz grundsätzlich aber:
Würde Corestate wirklich mit schlechten Zahlen im Gepäck erstmalig zu einer größeren internationalen Roadshow gehen? Falls ja, dann wäre der Wechsel in der IR jedenfalls sehr gerechtfertigt ;)
Avatar
19.02.18 19:36:01
Beitrag Nr. 591 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.063.339 von kuenne_Man am 19.02.18 18:55:44Sehr gute Recherche!
London und Paris sind auch dabei. Die Internationale Ausrichtung finde ich sehr gut.
Avatar
19.02.18 19:44:37
Beitrag Nr. 592 ()
sell
sell
sell

solange ihr noch könnt!

:D
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.02.18 19:53:37
Beitrag Nr. 593 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.063.678 von katjuscha-research am 19.02.18 19:44:37
Zitat von katjuscha-research: sell
sell
sell

solange ihr noch könnt!

:D




you are being watched :D
Avatar
19.02.18 20:39:19
Beitrag Nr. 594 ()
Mangels Cash konnte ich heute nicht mehr nachlegen. Egal. Ich kann gut schlafen und bin zufrieden mit der Stückzahl. Let the (Road)Show begin.
Avatar
19.02.18 22:01:53
Beitrag Nr. 595 ()
Mal sehen was es morgen zu hören gibt. Meine Modelle spucken mir fair values zwischen 67.9 und 74.6 aus wenn ich als Grundlage das 19er Ergebniss nehme. (Net debt von 12.8 Eur per share und div. von 3.20 per share bereits berücksichtigt). Kann sein, dass mein EPS von 6.20 für 19 zu konservativ ist.

Für 18 wäre es was zwischen 56.1 und 61.9. Allerdings dürfte auch hier das EPS von 5.47 ein tick zu niedrig angesetzt sein. (eat von 116mio)
Avatar
20.02.18 07:03:45
Beitrag Nr. 596 ()
CORESTATE: Vorläufige Geschäftszahlen Gesamtjahr 2017

- Guidance 2017 erneut übertroffen: Bereinigtes Konzernergebnis mit EUR 93 Mio. mehr als vervierfacht, bereinigtes EBITDA bei EUR 123 Mio., Umsatzerlöse bei EUR 195 Mio.

- Hannover Leasing mit nachhaltigem Turnaround, starker Gewinnanstieg im 2. Halbjahr 2017 auf rd. EUR 10 Mio. (Vorjahr: EUR -9 Mio.)

- Anteil der wiederkehrenden Gebührenerträge bei rund 85%

- Verdopplung der Dividende auf EUR 2,00 pro Aktie in Aussicht gestellt

- Prognose für 2018 angehoben

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/corestate-capital-hol…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 07:17:15
Beitrag Nr. 597 ()
mich würde die Prognose für das unbereinigte Ergebnis 18 interessieren. Der Rest liegt eig. im Rahmen der Erwartung. Das unbereinigte Ergebnis 17 ist niedriger als ich gedacht hätte
Avatar
20.02.18 08:00:41
Beitrag Nr. 598 ()
Guten Morgen,

die Zahlen sehen ja hervorragend aus.. 2018er Prognose wieder angehoben und für 2017 eine Divi von EUR 2 / Aktie, also 4% Rendite auf aktuellem Niveau.

Die Aktie bei L&S +1.7%, vermutlich wird sie das aufgrund der fehlenden Liquidität aber über den Tag nicht halten können, für mich wäre das dann eine Prima Buying Opportunity. Allerdings haben jetzt auch die neuen Analysten (Jefferies, Coba etc) ein paar positive Nachrichten zu verbreiten.

Fazit: Solide Zahlen, alles um die 50€ ist in meinen Augen eine Buying opportunity mit 4% Rendite und steigender Divi in 2018.

Was ist eure Meinung zu dem Turnaround von HFS etc? Ist da im kommenden Jahr noch mehr drin? Wieviel Verluste wurden in H1 2017 gemacht - das ist dann ja die geringe Basis für H1 2018.. lecker!

Grüße,
Fel
Avatar
20.02.18 08:01:46
Beitrag Nr. 599 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.065.439 von PaleAle am 20.02.18 07:03:45Gute zahlen! Das wird sich gleich in sattgrüner Kursbewegung niederschlagen.
Avatar
20.02.18 08:05:59
Beitrag Nr. 600 ()
Zahlen
Zahlen sind wirklich stark und der erneut angehobene Ausblick auch. Und da weitere Akquisitionen bei Corestate sehr wahrscheinlich sind, wird das nicht die letzte Prognoseerhöhung gewesen sein.

Ich habe vorbörslich schon mal ein wenig eingesammelt und werde je nach Kurs im Tagesverlauf weiter auf der Käuferseite stehen.
Avatar
20.02.18 08:50:23
Beitrag Nr. 601 ()
Super Ausblick
Die Zahlen sind sogar höher als die September-Prognose. 93 Millionen Nettogewinn und eine Dividende von 2,00€ (Sogar unter 50% Payout-Ratio).

Der Ausblick ist überragend. Nettogewinn zwischen 120-130 Millionen OHNE! neue Akquisitionen, das entspricht mindestens einem Gewinnwachstum von 29% und maximal 40%, auf Basis der neuen Prognose! Wahnsinnig gut!

Wenn hier jetzt nicht der Knoten platzt, Zweifel ich langsam echt an meiner Wahrnehmung!

Heute 14:00 Telefonkonferenz mit Webcast für Analysten und Investoren.
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 08:55:43
Beitrag Nr. 602 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.066.255 von kuenne_Man am 20.02.18 08:50:23
KGV
2018er KGV von 8 bei einem Gewinnwachstum von 29%-40%, ist klar. Hier wäre ein KGV von 17-20 mehr als angemessen! Für mich bleibt das Kursziel über 100€.

Solch einen vergleichbaren Wert kenne ich nicht. Patrizia stellt maximal 22% Gewinnwachstum in Aussicht.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 09:28:00
Beitrag Nr. 603 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.066.306 von kuenne_Man am 20.02.18 08:55:43vielleicht rechnest du mal mit den offiziellen 3,28€ EpS...dann passt auch dein KGV
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 09:35:34
Beitrag Nr. 604 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.066.633 von abstrakto am 20.02.18 09:28:00
Ist doch egal, wie man es rechnet
Wenn ich das EPS von 3,28€ nehme, weil es der Durchschnitt bezogen auf die ausstehenden Aktien ist, dann haben wir nächstes Jahr halt ein EPS-Wachstum von fast 100%, statt meiner vorhin angegebenen 29%-40%.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 09:42:35
Beitrag Nr. 605 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.066.255 von kuenne_Man am 20.02.18 08:50:23
Zitat von kuenne_Man: Die Zahlen sind sogar höher als die September-Prognose. 93 Millionen Nettogewinn und eine Dividende von 2,00€ (Sogar unter 50% Payout-Ratio).

Der Ausblick ist überragend. Nettogewinn zwischen 120-130 Millionen OHNE! neue Akquisitionen, das entspricht mindestens einem Gewinnwachstum von 29% und maximal 40%, auf Basis der neuen Prognose! Wahnsinnig gut!


Ne, Corestate hat ein "bereinigtes Konzernergebnis" von 93 Mio. Euro berichtet, das ist etwas anders als der Nettogewinn! Der "unbereinigte Konzerngewinn" liegt bei EUR 56 Mio. Euro.

Die Differenz erklärt sich ganz überwiegend aus den hohen Einmalkosten aus den Übernahmen. Zum Verteilen als Dividende steht aber "nur" der unbereinigte Konzerngewinn zur Verfügung, weil die Kosten ja trotzdem angefallen sind.

42 Mio. Euro sollen als Dividenden ausgeschüttet werden (2,- Euro je Aktie), was also einer Payout-Ratio von 75% entspräche.


Versteh mich nicht falsch, ich finde die Zahlen ausgesprochen gut und sie treffen meine (positiven) Erwartungen. Aber ganz so euphorisch, wie Du sieht einordnest, sind sie eben auch nicht.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 09:55:17
Beitrag Nr. 606 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.066.702 von kuenne_Man am 20.02.18 09:35:34
Zitat von kuenne_Man: Wenn ich das EPS von 3,28€ nehme, weil es der Durchschnitt bezogen auf die ausstehenden Aktien ist, dann haben wir nächstes Jahr halt ein EPS-Wachstum von fast 100%, statt meiner vorhin angegebenen 29%-40%.

Wie kommst Du dann mit einem EPS von 3,28 € auf ein KGV von 8?
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 10:01:34
Beitrag Nr. 607 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.066.942 von PaleAle am 20.02.18 09:55:17
KGV 2018er Basis
Leute, es ist doch egal, wie das Ergebnis jetzt war. Wenn es "nur" aufgrund von Einmalkisten 56 Millionen Euro waren, dann hat man im nächsten Jahr halt wieder ein EPS Gewinn von fast 100%.

An der Börse wird die Zukunft gehandelt und wenn man die Zahlen für 2018 nimmt, dann hat man an der oberen Spanne 130 Millionen Nettogewinn / 21,3 Mio Aktien = 6,10€ pro Aktie

Aktueller Kurs 52,00€ / 6,10€ = 8,5

Die Zahlen jetzt, zeigen doch nur, zu was Corestate fähig ist, denn die komplette Integration aller Übernahmen ist fast abgeschlossen, sodass dadurch kaum noch Kosten entstehen.

Neue Übernahmen = Neue Gewinne, aber auch neue Integrationskosten.

Für mich ist Corestate einfach viel zu günstig!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 10:08:53
Beitrag Nr. 608 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.066.942 von PaleAle am 20.02.18 09:55:17er rechnet halt die unbereinigte prognose für 2018 = bereinigtes EpS 2018

kann man machen....muss man aber nicht, erklärt aber warum er immer so verzweifelt ist ob dem für ihn unverständlichen Kursverlaufs
Impulse sollten allerdings aus dem für mich jetzt ziemlich sicheren SDAX Aufstieg kommen,damit wird auch die unterbewertung gegenüber Patrizia für viele Investoren offensichtlicher
Avatar
20.02.18 10:08:54
Beitrag Nr. 609 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.067.005 von kuenne_Man am 20.02.18 10:01:34Die 2018er Prognose ist allerdings auch bereinigt angegeben. Insofern wird das reale KGV wohl etwas höher liegen, vielleicht bei knapp 10-11.

Allerdings ist das im Branchenvergleich auch noch ziemlich günstig. Selbst ein unbereinigtes KGV17 ist mit knapp 16 nicht teuer.
Avatar
20.02.18 10:16:02
Beitrag Nr. 610 ()
Die Ergebnisse sind sehr gut.
Viel wichtiger finde ich jedoch die Tatsache, dass man die strategischen
Zukäufe schnell und erfolgreich in den Konzern integrieren konnte.
Gleichzeitig ist so der Weg für weiteres Wachstum durch Zukäufe frei.
Avatar
20.02.18 10:19:26
Beitrag Nr. 611 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.066.813 von sirmike am 20.02.18 09:42:35
Zitat von sirmike:
Zitat von kuenne_Man: Die Zahlen sind sogar höher als die September-Prognose. 93 Millionen Nettogewinn und eine Dividende von 2,00€ (Sogar unter 50% Payout-Ratio).

Der Ausblick ist überragend. Nettogewinn zwischen 120-130 Millionen OHNE! neue Akquisitionen, das entspricht mindestens einem Gewinnwachstum von 29% und maximal 40%, auf Basis der neuen Prognose! Wahnsinnig gut!


Ne, Corestate hat ein "bereinigtes Konzernergebnis" von 93 Mio. Euro berichtet, das ist etwas anders als der Nettogewinn! Der "unbereinigte Konzerngewinn" liegt bei EUR 56 Mio. Euro.

Die Differenz erklärt sich ganz überwiegend aus den hohen Einmalkosten aus den Übernahmen. Zum Verteilen als Dividende steht aber "nur" der unbereinigte Konzerngewinn zur Verfügung, weil die Kosten ja trotzdem angefallen sind.

42 Mio. Euro sollen als Dividenden ausgeschüttet werden (2,- Euro je Aktie), was also einer Payout-Ratio von 75% entspräche.


Versteh mich nicht falsch, ich finde die Zahlen ausgesprochen gut und sie treffen meine (positiven) Erwartungen. Aber ganz so euphorisch, wie Du sieht einordnest, sind sie eben auch nicht.




Versteh deine Argumentation nicht, denn das man 2 € trotzdem ausschüttet, macht es ja umso positiver.

Du bereinigst doch bei deinen Werten auch um Einmalkosten. Halte ich für völlig normal. Dass die Dividende für 2017 nicht noch höher ausfällt, ist doch kein Argument, wenn du gleichzeitig die hohe Ausschüttungsquote von 75% ansprichst. Hätte man 4 € pro Aktie ausgewiesen, wären es halt nur 50% Quote aber die gleiche Dividende gewesen. Oder gehst du jetzt für 2018 auch von 75% Quote aus? Na dann wäre es ja umso besser. Ist aber unrealistisch.

Ich geh 2018 von bereinigt 6 € EPS und 2,5 € Dividende aus. Macht KGV von 8,6 und DIV-Rendite von 4,9%. EV/Ebitda etwa 5,3. Lässt sich sehen. 50% Kurspotenzial auf Sicht von 9-12 Monaten.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 10:43:28
Beitrag Nr. 612 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.067.209 von katjuscha-research am 20.02.18 10:19:26
Zitat von katjuscha-research:
Zitat von sirmike: ...

Ne, Corestate hat ein "bereinigtes Konzernergebnis" von 93 Mio. Euro berichtet, das ist etwas anders als der Nettogewinn! Der "unbereinigte Konzerngewinn" liegt bei EUR 56 Mio. Euro.

Die Differenz erklärt sich ganz überwiegend aus den hohen Einmalkosten aus den Übernahmen. Zum Verteilen als Dividende steht aber "nur" der unbereinigte Konzerngewinn zur Verfügung, weil die Kosten ja trotzdem angefallen sind.

42 Mio. Euro sollen als Dividenden ausgeschüttet werden (2,- Euro je Aktie), was also einer Payout-Ratio von 75% entspräche.


Versteh mich nicht falsch, ich finde die Zahlen ausgesprochen gut und sie treffen meine (positiven) Erwartungen. Aber ganz so euphorisch, wie Du sieht einordnest, sind sie eben auch nicht.




Versteh deine Argumentation nicht, denn das man 2 € trotzdem ausschüttet, macht es ja umso positiver.

Du bereinigst doch bei deinen Werten auch um Einmalkosten. Halte ich für völlig normal. Dass die Dividende für 2017 nicht noch höher ausfällt, ist doch kein Argument, wenn du gleichzeitig die hohe Ausschüttungsquote von 75% ansprichst. Hätte man 4 € pro Aktie ausgewiesen, wären es halt nur 50% Quote aber die gleiche Dividende gewesen. Oder gehst du jetzt für 2018 auch von 75% Quote aus? Na dann wäre es ja umso besser. Ist aber unrealistisch.

Ich geh 2018 von bereinigt 6 € EPS und 2,5 € Dividende aus. Macht KGV von 8,6 und DIV-Rendite von 4,9%. EV/Ebitda etwa 5,3. Lässt sich sehen. 50% Kurspotenzial auf Sicht von 9-12 Monaten.


Ist offensichtlich, dass DU mich nicht verstanden hast. Ich habe der Aussage kuenne_manns widersprochen, dass die Payout-Ratio unterhalb von 50% läge. Mehr nicht. Ich habe weder die 2 Euro Ausschüttung kritisiert noch sonstwas. Und dass ich bei Asset Managern vor allem auf das operative Ergebnis schaue, damit liegst Du richtig. Corestate will auch in naher Zukunft durch Übernahmen wachsen, das finde ich positiv. Und das wird weitere Einmalaufwendungen mit sich bringen, so dass auch künftig größere Differenzen zwischen normalen Ergebnissen und bereinigten Ergebnissen liegen werden. Auch das stört mich nicht. Aber ausschütten kann man nur das, was unterm Strich in der Kasse bleibt. Ansonsten ginge das zu Lasten der Substanz und dann gehen bei mir die Warnlampen an. Diese Gefahr sehe ich bei Corestate allerdings nicht. Und dass man künftig rund 50% der Gewinne ausschütten will, halte ich auch für die obere Grenze. Dass CC hierbei jetzt das unbereinigte Ergebnis als Maßstab heranzieht, finde ich wiederum nicht so doll - denn da Corestate stark wachsen will, werden auch Kapitalerhöhungen eine maßgebliche Rolle spielen. Entweder über Sacheinlagen oder aber eben auch via Barkapitalerhöhung. Und erst (zu) hohe Dividenden auskehren, um anschließend das Geld wieder über eine KE hereinholen zu müssen, ist nicht der cleverste Schachzug. Der Kurs von Aurelius hat eine zeitlang hierunter gelitten und auch Publity stand hierfür (zurecht) in der Kritik. Mal als Vergleich und ganz losgelöst von den sonstigen Sondersituationen bei den beiden Werten...
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 10:52:19
Beitrag Nr. 613 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.067.515 von sirmike am 20.02.18 10:43:28Na dann sind wir uns doch einig.

Ausschüttungsquote von 40-50% halte ich bei der geringen Verschuldung für absolut richtig.

Ich seh daher auch keine KEs kommen, wenn man bei etwas ausbaufähiger Verschuldung und 60% des OCF in die Substanz genug Investitionspower hat.



Meine Aussage, dass ich dich nicht verstehe, bezog sich auf deinen Kommentar zu Euphorie. Für mich war nicht erkennbar, dass du dich da explizit auf die Ausschüttungsquote beziehst, zumal das ja für mich gar kein Kriterium ist, wenn die sich nur aufgrund bereinigtem oder unbereinigtem Gewinn verschiebt.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 10:59:52
Beitrag Nr. 614 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.067.626 von katjuscha-research am 20.02.18 10:52:19
Zitat von katjuscha-research: Na dann sind wir uns doch einig.

Ausschüttungsquote von 40-50% halte ich bei der geringen Verschuldung für absolut richtig.

Ich seh daher auch keine KEs kommen, wenn man bei etwas ausbaufähiger Verschuldung und 60% des OCF in die Substanz genug Investitionspower hat.



Meine Aussage, dass ich dich nicht verstehe, bezog sich auf deinen Kommentar zu Euphorie. Für mich war nicht erkennbar, dass du dich da explizit auf die Ausschüttungsquote beziehst, zumal das ja für mich gar kein Kriterium ist, wenn die sich nur aufgrund bereinigtem oder unbereinigtem Gewinn verschiebt.


Naja, Kursziele von 100 Euro sehe ich nicht auf Basis dieser Zahlen. Ich würde CC - ohne Zukäufe - auf Sicht bei 65 bis 70 Euro als fair bewertet ansehen. Oberhalb von 70 wäre mir die Aktie dann zu teuer, weil dann zu viel Zukunftsphantasie eingepreist wäre. Bei aktuell 52 Euro sehe ich aber dem entsprechend noch reichlich Luft nach oben...
Avatar
20.02.18 11:02:53
Beitrag Nr. 615 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.067.515 von sirmike am 20.02.18 10:43:28Übrigens find ich den Publity Vergleich nicht ganz stattlich, denn da wurdest du ja früh genug gewarnt und hast dann auch die Konsequenzen gezogen. Für mich bei bei publity früh erkennbar, dass es da Fragwürdigkeiten gibt. Das hat nichts mit dem zu tun, was wir hier bei Corestate diskutieren.

Und was Aurelius betrifft ... also wenn Corestate so super läuft wie Aurelius in den letzten Jahren, dann hab ich auch mit 1-2 KEs kein Problem. Hängt halt immer von Preis und Volumen ab.

Aber wie gesagt, Corestate hat eine vergleichbar sehr niedrige Verschuldung und wird nicht ständig 75% Ausschüttungsquote haben. Wenn man da 40-50% ausschüttet, den Rest in die Substanz gibt, und dann über Fremdkapital oder Anleihen zusätzlich finanziert, hat man genug Power.

Mal davon abgesehen muss Corestate nicht zwingend stark anorganisch wachsen, um unterbewertet zu sein. Der Vorstand hat zwar angekündigt, weiter stark wachsen zu wollen, was ja auch in Ordnung ist, aber das muss ja nicht heißen, dass man sich hier verantwortungslos verschuldet oder extreme KE Verwässerungen vornimmt.
Avatar
20.02.18 11:05:01
Beitrag Nr. 616 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.067.701 von sirmike am 20.02.18 10:59:52Von 100 € hab ich auch nicht geredet, aber mit Sicht auf 12 Monate sind 50% Kurspotenzial realistisch, da wir ja dann schon wieder auf 2019 blicken. Mein Kursziel von 77 € passt also hinsichtlich deiner Meinung von 70 € aktuell fairem Wert.
Avatar
20.02.18 11:06:50
Beitrag Nr. 617 ()
Weiß jemand, ob man sich den Webcast ab 14:00 Uhr irgendwo ansehen kann?

@sirmike, also ist dir die Aktie ab einem KGV von 13-14 zu teuer, obwohl die Konkurrenz bei knapp 20 steht?
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 11:10:46
Beitrag Nr. 618 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.067.791 von kuenne_Man am 20.02.18 11:06:50
Bzgl. KE
Ich glaube auch nicht an Kapitalerhöhungen bei weiteren Übernahmen!

Man kann für einen sehr günstigen Zinssatz eine weitere Anleihe platzieren, siehe die 200 Mio. Anleihe.

Wenn man nochmal eine 300 Millionen Anleihe platziert, kann man erstmal wieder ein bisschen Einkaufen gehen.

Überzeugend ist die Effizienz bei Corestate, dass sie im Stande sind, erhebliche Synergien zu heben.

Track-Rekord wird kommen. Mit 77€ wäre ich auch erstmal zufrieden, aber wir sind uns alle einig, dass die aktuelle Bewertung nicht fair ist.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 11:25:06
Beitrag Nr. 619 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.067.824 von kuenne_Man am 20.02.18 11:10:46
Zitat von kuenne_Man: Track-Rekord wird kommen. Mit 77€ wäre ich auch erstmal zufrieden, aber wir sind uns alle einig, dass die aktuelle Bewertung nicht fair ist.


Deshalb lehne ich mich entspannt zurück. Die deutliche Unterbewertung wird früher oder später abgebaut.
Avatar
20.02.18 11:26:42
Beitrag Nr. 620 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.067.824 von kuenne_Man am 20.02.18 11:10:46
Hier ist ja heute schön viel Aktivität im Forum..

Ich gehe fest davon aus, dass Corestate in den kommenden 1-2 Jahren weitere KEs durchziehen wird. Damit lassen sich 2 Fliegen mit einer Klatsche schlagen: 1/ die Übernahmen werden finanziert, 2/ der Freefloat und somit das Handelsvolumen der Aktie erhöhen sich.

Aktuell beträgt der Freefloat ca. 40%, bei einem Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von ca. € 1.1mrd, das Volumen also bei 450m.

Das ist für 90% der institutionellen Investoren viel zu klein und somit uninteressant.

Ähnlich war es bei Aurelius vor ein paar Jahren, dann hat Dirk Markus schön verkauft und die Aktie ist immer weiter gelaufen. Demnach kommen weitere KEs und/oder die Eigentümer verkaufen weiter. Je nachdem zu welchem Kurs und Volumen sollten das dann wahrscheinlich Buying opportunities sein.

Grüße,
Fel
Avatar
20.02.18 11:33:43
Beitrag Nr. 621 ()
56 Mio. Gewinn geteilt durch 21,29 Mio. Aktien macht 2,63 € Gewinn/Aktie ==> KGV bei 51 € Kurs = KGV 19,39 für 2017!

2018 = 56 Mio. + 30% Gewinnwachstum = 72,8 Mio Gewinn/21,29 Mio. Aktien = 3,41 Gewinn/Aktie = 14,95 KGV für 2018

KGV ohne Kapitalerhöhungen... Für mich ist das bereinigte Ergebnis Augenschmiererei und Marketing, es zählt das, was tatsächlich übrig bleibt und das sind streng genommen die Cash Flow Zahlen. Trotz guten Zahlen bin ich etwas misstrauisch ggü. CC, da sie die Zahlen mit ihren Aussagen verdrehen und positiver darstellen als sie sind. Für mich ein Warnzeichen...
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 11:41:38
Beitrag Nr. 622 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.068.127 von ZZ1950 am 20.02.18 11:33:43
Zitat von ZZ1950: 56 Mio. Gewinn geteilt durch 21,29 Mio. Aktien macht 2,63 € Gewinn/Aktie ==> KGV bei 51 € Kurs = KGV 19,39 für 2017!

2018 = 56 Mio. + 30% Gewinnwachstum = 72,8 Mio Gewinn/21,29 Mio. Aktien = 3,41 Gewinn/Aktie = 14,95 KGV für 2018

KGV ohne Kapitalerhöhungen... Für mich ist das bereinigte Ergebnis Augenschmiererei und Marketing, es zählt das, was tatsächlich übrig bleibt und das sind streng genommen die Cash Flow Zahlen. Trotz guten Zahlen bin ich etwas misstrauisch ggü. CC, da sie die Zahlen mit ihren Aussagen verdrehen und positiver darstellen als sie sind. Für mich ein Warnzeichen...




streng genommen sind das die Cashflow-Zahlen?

Cashflow hat selten den Gewinn auf Augenhöhe.

Und was soll an bereiniten Zahlen Augenwischerei sein? Das mag hinsichtlich 2017 ja noch halbwegs verständlich sein, weil es da um konkreten Cashflow geht, der den Gewinn belastet hat. Trotzdem sind das halt Faktoren, die nicht jedes Jahr anfallen. Insofern natürlich Sonderfaktoren, die man bereinigen muss, wenn man in die Zukunft schaut.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 12:03:30
Beitrag Nr. 623 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.068.199 von katjuscha-research am 20.02.18 11:41:38Ist jemand von euch bei dem call um 14 Uhr dabei?
Avatar
20.02.18 12:04:38
Beitrag Nr. 624 ()
CC wird weiterhin über Zukäufe etc. wachsen, das sind m.M.n. keine Einmaleffekte, was wir 2017 sehen. Zukäufe wird es auch in 2018 geben, auch in 2019. Das sind laufende Kosten, wie bei anderen Unternehmen Kosten für Forschung und Entwicklung oder Kosten für die Errichtung von neuen Herstellungsanlagen.

Der Cash Flow kann von Periode zu Periode sehr schwanken, wenn ich die Zahlen aber über mehrere Perioden hinweg betrachte sehe ich schon welche Ein- und Auszahlungen es im Unternehmen gibt, sind die Zahlungsüberschüsse positiv oder nicht. Basis für alle DCF-Modelle ist die Cash Flow Rechnung und nicht die GuV-Rechnung.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 12:39:52
Beitrag Nr. 625 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.068.481 von ZZ1950 am 20.02.18 12:04:38
Ja und Nein
Richtig ist, dass Corestate weiter über Zukäufe wachsen möchte, allerdings leisten diese ja ebenfalls einen Ergebnisbeitrag. Dafür werden dann zwar auch wieder Integrationskosten notwendig sein, allerdings arbeitet CC anscheinend sehr effektiv und effizient. Daher dürfte das EPS nächstes Jahr deutlich höher als deine 3,28€ * 30% Gewinnwachstum sein. Meiner Meinung nach.

Die Integrationen aller 3 Übernahmen ist fast komplett abgeschlossen, natürlich hat das Geld gekostet, allerdings sind diese nun integriert und können voll und ganz einen Ergebnisbeitrag liefern.
Avatar
20.02.18 12:41:56
Beitrag Nr. 626 ()
Sorry, Kosten für die Errichtung neuer Herstellungsanlagen sind natürlich Einmalkosten, wenn man nicht alle 2 Jahre eine neue Anlage errichtet. Bei stark wachsenden Unternehmen kann man sie aber auch als regelmäßig anfallende Kosten betrachten :)
Avatar
20.02.18 13:51:25
Beitrag Nr. 627 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.067.791 von kuenne_Man am 20.02.18 11:06:50
Zitat von kuenne_Man: @sirmike, also ist dir die Aktie ab einem KGV von 13-14 zu teuer, obwohl die Konkurrenz bei knapp 20 steht?


Corestate lässt sich nur bedingt mit Patrizia vergleichen, weil Patrizia auch noch über einen erheblichen Bestand an eigenen Immobilien verfügt. Insbesondere das GBW-Portfolio, bei dem man aktuell erhebliche Werte hebt durch Modernisierung und Neuvermietung, birgt einen erheblichen Einmalgewinn, wenn es denn mal verkauft wird (ich vermute das passiert frühestens 2019). Und ja, deshalb (!) billige ich Patrizia ein höheres KGV zu als Corestate.

Bzgl. KE... die werden definitiv kommen. Auch HFS oder ATOS hat man (zumindest teilweise) über die Ausgabe neuer Aktien finanziert. Also durch eine (Sach-)Kapitalerhöhung. Sollte Corestate wieder zwei oder drei dicke Fische an Land ziehen in 2018, wird es auch eine Bar-KE geben. Zumindest eine kleine im Volumen von 10% (also unter Bezugsrechtsausschluss). Ich sehe das aber überhaupt nicht kritisch, denn eine KE zum Zwecke des Erwerbs von rentierlichen Unternehmen, macht ja Sinn. Gerade die Wachstumsphantasie spielt ja auch bei CC eine große Rolle.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 14:16:40
Beitrag Nr. 628 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.069.543 von sirmike am 20.02.18 13:51:25Man sollte auch nicht vergessen, dass der Faktor "Mensch" eine Rolle spielt. Gerade wenn es um die Übernahme von kleineren Gesellschaften geht, die oft noch inhabergeführt sind, kann es sehr gut sein, dass die Eigentümer nicht direkt vom Büro ab auf den Golfplatz gehen wollen, sondern entweder im neuen Konzern eine Rolle spielen möchten (und auch sollen!) und/oder ihr Baby nicht ganz aus der Hand geben wollen. Dies kann dann über einen Ausgleich durch Aktien anstelle von (fremdfinanziertem) Cash geschehen.
Avatar
20.02.18 14:18:33
Beitrag Nr. 629 ()
Baader Bank: Kursziel 68 €, Bewertung erscheint attraktiv, KGV bei rund 8

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=1…
Avatar
20.02.18 15:10:19
Beitrag Nr. 630 ()
Corestate will Dividende je Aktie verdoppeln
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=1…
Avatar
20.02.18 16:07:29
Beitrag Nr. 631 ()
Aktie scheint ziemlich "illiquide" zu sein. Wir haben seit Stunden permanent 1% Spread zwischen Kauf- und Verkaufskurs, ist ganz schön viel.

Volumen schon fast bei 85.000 auf Xetra.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 16:18:40
Beitrag Nr. 632 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.071.088 von kuenne_Man am 20.02.18 16:07:29
Zitat von kuenne_Man: Aktie scheint ziemlich "illiquide" zu sein. Wir haben seit Stunden permanent 1% Spread zwischen Kauf- und Verkaufskurs, ist ganz schön viel.

Volumen schon fast bei 85.000 auf Xetra.


XETRA
51,40−51,70
0,58%

Ist nicht viel Spread...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
20.02.18 16:20:46
Beitrag Nr. 633 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.071.202 von PaleAle am 20.02.18 16:18:40
Zitat von PaleAle:
Zitat von kuenne_Man: Aktie scheint ziemlich "illiquide" zu sein. Wir haben seit Stunden permanent 1% Spread zwischen Kauf- und Verkaufskurs, ist ganz schön viel.

Volumen schon fast bei 85.000 auf Xetra.


XETRA
51,40−51,70
0,58%

Ist nicht viel Spread...

Verglichen z. B. mit einer Ernst Russ. Spread 5,52%
https://wertpapiere.ing-diba.de/DE/Showpage.aspx?pageID=27&I…
Avatar
20.02.18 16:34:59
Beitrag Nr. 634 ()
Webcast war übrigens positiv.

Die hohe Abweichung zwischen Bereinigtem Ergebnis und ungereinigtem Ergebnis wurde erklärt.

- Zinskosten für die 150 Millionen Zwischenfinanzierung sind da mit drin
- Die Integrationskosten der Übernahmen lagen zwischen 10-15 Millionen Euro
- der große Teil ist für "Vertreterverträge"? draufgegangen, kann das jemand erklären?

Angestrebt wird eine Dividendenpolitik, die noch ausgearbeitet wird.

Kapital soll, so hat es sich angehört über Bonds reinkommen, wenn es benötigt wird. Die aktuelle Anleihe ist ja auch eine Wandelanleihe, erhöht ja bei Wandlung auch die Anzahl der Aktien.