wallstreet:online
40,60EUR | -0,20 EUR | -0,49 %
DAX-0,13 % EUR/USD-0,30 % Gold+0,24 % Öl (Brent)+1,89 %

Kakao auf Achtjahrestief - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Der Rohstoff Kakao ist an einem Achtjahrestief angelangt.
In den letzten drei Jahren lag der Preis, im Schnitt, über 3000 Dollar.
Jetzt ist Kakao unter 2000 Dollar gerutscht.
Vordergründig liegt wohl der Grund für den kräftigen Kursrückgang an dem erwartet hohen Angebot (Ernte).

Ich bin neu in dem Gebiet Rohstoffe, speziell Kako.
Wie ist Eure Einschätzung, wie Tief kann der Wert noch sinken?
Welche Interressenten setzen eine Bodenbildung?
Wo liegen hier die Risiken?

Aus meiner Sicht ergeben sich bei dieser Preislage enorme Chancen.
By the Way.. ich liebe Zartbitter Schokolade :lick:


Antwort auf Beitrag Nr.: 54.744.511 von Hebron am 16.04.17 17:12:21Man sollte neben dem Osterfest mit seinen Schokoladenhasen und dem Weihnachtsfest mit den Weihnachtsmännern noch ein drittes Fest mit Schokoladenhohlfiguren ins Leben rufen, um den Absatz von Kakao in Deutschland zu fördern. Wie wäre es mit Schokoladen-Flammen zum Pfingstfest oder Schokoladen-Mauern zum Tag der Deutschen Einheit?
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.744.835 von nickelich am 16.04.17 19:49:19
Kakao Preisfindung
Guter Vorschlag! :D
Andererseits.. um den Schokoladenabsatz kümmern sich professionelle Kakaoverarbeiter :)
Wenn die es nicht schaffen wer dann? Ich habe den Eindruck das Werbung für Schokolade, in den unterschiedlichsten Formen, sehr präsent ist.

Die Frage ist doch wie sich der Kakao Preis entwickelt?!
Wer formt hier die Bodenbildung? Die großen Kakao-Verarbeiter?
Befinden wir uns in dem üblichen Saisonalem Tief?
Wie ist eure Einschätzung?
Börse Online hatte das im letzten oder vorletzten Heft als Thema, den Markt macht die Ernte der Elfenbeinküste und (leider) die fleißigen Kinderarbeiter dort auf der einen Seite und der Schokoladenkonsum in Asien und Südamerika auf der anderen Seite.
(Der Absatz in USA und Europa stößt an gewisse Grenzen.)

Es wurde eher zu Aktien geraten, neben den üblichen Verdächtigen wie Barry Callebaut und Lindt wurde Olam in Singapur als großer Kakaohändler und -verarbeiter genannt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.749.233 von honigbaer am 18.04.17 02:18:59Danke für die Info!

Wenn ich mir die Kurse der Kakaohändler und Verarbeiter ansehe dann erkenne ich keinen direkten Zusammenhang mit dem Kursverlauf von Kakao..
..oder eher einen Kontraindikator, wenn der Kakaopreis fällt dann ist das positiv für den Verarbeiter:



In den letzten Tagen ist der Preis weiter gefallen, heute die erste, schwache, Erholung.

Kommt es den Kakao Arbeitern zugute wenn der Kakao Preis steigt?
Vielleicht müsste man den Kakaopreis noch relativ zum Euro / USD Wechselkurs anschauen.
Ich könnte mir vorstellen, dass die Ausschläge in Euro weniger extrem sind.
Und ansonsten ist das Fazit wohl, dass die Verarbeiter regelmäßig Geld verdienen, die Erzeuger aber heute keum mehr für ihre Ernte kriegen als vor 10 Jahren.
Die Kakao-Arbeiter haben wohl sowieso nicht viel davon, die kriegen eine Schale Reis oder sowas.

Man kann auch den fairen Handel unterstützen, z.B. indem man hier Genosse wird:
http://www.dwp-rv.de/cm/index.php?menuid=28

Ich gehöre aber nicht zu jenen, die meinen, so Terminmarktspekulationen auf Kakao würden den Erzeugern schaden. Mach das ruhig, wenn Du eine Chance siehst. Da kann man viel streiten, ob der Kakaoanbau im Wettbewerb mit Nahrungsmitteln steht, für viele Länder ist das auch die einzige Devisenquelle.

Vielleicht wäre es auch spannend, in asien, Afrika, Mittelamerika zu schauen, ob es dort börsennotierte Erzeuger gibt. Aber das große Geld im Schokogeschäft machen natürlich die Markenhersteller mit den zahlungskräftigen Kunden in den Industrie- und Schwellenländern.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.778.774 von honigbaer am 21.04.17 23:23:01
Kakao Wertpapiere
Gebe dir Recht, die Kakao-Arbeiter werden auch bei steigenden Kursen nicht groß profitieren.

Ich schätze das der Kurs für Kakao die nächsten Wochen seitwärts pendelt
und im Juli beginnt zu steigen.

Optionsscheine sind hierfür weniger geeignet, wohl eher Long Zertifikate oder Knock-Outs mit einer ordentlich niedrigen Barriere.

Nur meine persönliche Meinung :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.832.477 von Hebron am 28.04.17 20:10:35Stelle mal was Interessantes rein, Vielen Dank.
Kakao Erzeuger kooperieren
Die Elfenbeinküste und Ghana wollen gemeinsam Lösungen finden um die Preisschwankungen von Kakao in den Griff zu bekommen. Die beiden Länder produzieren ca. 65% des Weltweiten Bedarfes an Kakao.

http://af.reuters.com/article/investingNews/idAFKBN17F0PG-OZ…

Ghana hat aufgrund des Preissturzes von Kakao einen Wirtschaftlichen Verlust von ca. 1 Milliarde Dollar.

http://af.reuters.com/article/investingNews/idAFKBN17R0LZ-OZ…

Die Nachfrage in Europa ist ziemlich gesättigt, wir essen gerne und viel Schokolade, doch der Sättigungsgrad ist wohl erreicht :)
Dem gegenüber gibt es einen enormen Aufholbedarf ins Asien, die Nachfrage wächst und es gibt immer mehr Naschkatzen die auf Geschmack kommen:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/der-europa…
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.838.941 von Hebron am 01.05.17 11:08:54Bin hier mal mit einem Fuß rein, Indexzerti auf den Future, mal sehen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.883.192 von kabadi am 07.05.17 07:25:25Hast Du bitte eine Nummer fuer mich? Danke.
Hier die letzten CoT-Daten zu Cocoa. Die commercials (in der Regel die Produzenten) sind zunehmend bullish, die großen Spekulanten sind nach wie vor auf der Verkaufsseite.

http://snalaska.com/cot/current/charts/CC.png

Quelle: http://www.cotpricecharts.com/commitmentscurrent/ für Cocoa CC anklicken.

Preise kann man hier verfolgen:

http://stockcharts.com/h-sc/ui?s=%24BCOMCC (während der Handelszeiten)

http://stockcharts.com/h-sc/ui?s=%24COCOA (jeweils Handelsschluss)
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.890.021 von kabadi am 08.05.17 13:00:53Dankeschoen, werde ich verfolgen...
Hallo,
der ETC auf Kakao hat sich ja heute super entwickelt.
Gibt es Nachrichten zu dem Anstieg?
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.893.492 von Landei1717 am 08.05.17 19:15:49Keine Ahnung, ich hoffe, wir kommen nochmal zurueck.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.885.422 von macvin am 07.05.17 18:02:25
Könnte mir vorstellen, dass sich der Wind diesbezüglich bald dreht.

M.E. ist der Preis ordentlich ausgebombt. Das kann alleine nicht nur mit einer guten Ernte
begründet werden.

Ebenfalls brauchen die Hersteller höhere Preise. Kakaopflanzen werden von ganz vielen Kleinbauern
in der Elfenbeinküste, Ghana und Nigeria angebaut. Bei den Preisen können da viele sicher nicht lange überleben.

Hinzu kommt, dass die Nachfrage in Asien in den nächsten Jahren durchaus Potenzial hat.

Ich sehe hier bald Kurse über 2,000 USD beim Kakaopreis
kabadi..läuft dieses zerti immer parallel aber ohne rollverluste? aber 3 hebel eben? kenn mich mit zertis ned so aus wäre aber ne feine und sichere sache als die optionschneine
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.903.449 von kabadi am 09.05.17 19:18:48Den Herstellern wären durchaus höhere Preise zu wünschen. Es geht schliesslich um deren Lebensunterhalt....

Aktuelle Chartlage: Preis ist am MA50 angekommen. Da müsste er durch. Das kann u.U. einige Tage dauern. MACD mit Kaufsignal. Schaun wer mal....



Quelle: http://stockcharts.com/h-sc/ui?s=%24COCOA
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.910.583 von sneakee am 10.05.17 15:27:07

habe hier mal das factsheet der coba gepostet:

http://www.zertifikate.commerzbank.de/SiteContent/1/1/1/158/…

da der etc den kakao future abbildet und dieser ja rollverluste haben kann, wenn er in den nächsten future überführt wird, kann es auch beim etc zu rollverlusten kommen.

aktuell ist der future juli 17 kontrakt
Hi Leute, meint ihr denn, jetzt ist die Tiefphase abgeschlossen?
Durch die 1960$ sind wir heute. Ich bin am 5.52017 quasi perfekt mit einem 8x Faktorzertifikat rein.
Könnte mir in den Arsch beißen. Ich wollte daytraden und habe es natürlich völlig verkackt. Das Zerti wäre jetzt das doppelte wert. Ich habe unter 10% mitgenommen. Wie auch immer, jetzt bin ich mit einem 4x ETF drin, den werde ich auch nicht mehr kurzfristig verkaufen, da er keine Verluste bei Seitwärtsbewegungen generiert. Allerdings würde ich nochmal mit dem 8x Faktor rein, wenn die Chance gegeben ist, dass das Tal des Todes durchschritten ist, da dann keine Verluste bei längeren Seitwärts- oder Abwärtsbewegungen zu befürchten sind. Die Links der Posts der letzten Tage habe ich alle gelesen. Eine Einschätzung sagt, dass das Tal noch nicht durchschritten ist. Ok, aber mich würde interessieren, was Leute sagen, die sich schon etwas länger damit beschäftigen. Herzlichen Dank!
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.914.624 von kabadi am 10.05.17 22:15:01Ein Anstieg des Cocoa-Future-Kontrakts auf Tagesbasis führt zu einem Anstieg der
Hebelkomponente in dreifacher prozentualer Höhe.


Ja, das factsheet. Das verschweigt leider, dass es bei einem Rückgang des Kurses auch 3-fach gehebelte Verluste gibt...dies gilt für alle gehebelten ETC's. Ausserdem wird täglich eine sog. Zinskomponente :rolleyes: abgezogen.

In Seitwärtsphasen führt ein hin und her dann regelmässig zu sinkenden Kursen des Derivats.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.931.907 von macvin am 12.05.17 17:15:50Längere Seitwärtsphasen scheint es ja so gut wie nie zu geben wenn ich mir den Chart anschaue.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.931.412 von mal3 am 12.05.17 16:33:12Wie auch immer, jetzt bin ich mit einem 4x ETF drin, den werde ich auch nicht mehr kurzfristig verkaufen, da er keine Verluste bei Seitwärtsbewegungen generiert.

Das mit den schleichenden Kursverluste bei Seitwärtsphasen haben wir schon geklärt. Setz einfach einen Stop auf Einstand, twas darüber oder knapp unter die 50-Tagelinie und warte, was passiert...

PS: Du solltest dein Tradingverhalten etwas ändern.... :look::cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.932.552 von macvin am 12.05.17 18:07:07Nun, ich hatte schon gute Tage im Sekunden/Minutenhandel, das ging hier halt leider wirklich schief.
Ich werde ein Trailing Stop setzen wenn ich entsprechend im Plus bin.
Hauptsache der Kakaupreis hält sich jetzt wieder über 2000 $.
Bin selber im 4x ETF DGK4P6 investiert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.931.907 von macvin am 12.05.17 17:15:50Zitat:
In Seitwärtsphasen führt ein hin und her dann regelmässig zu sinkenden Kursen des Derivats.

Genau das beobachte ich an meinem Mini Future GS8NP6
Nach drei Wochen befindet sich der Basis-Preis wieder über dem Kaufkurs und trotzdem liege ich bei -8%

Wenn ich mir die aktuelle Nachrichtenlage ansehe,
dann sehe ich (kurzfristig) keine veränderung/besserung für die entwicklung des Kakao Preises.
Die Ernteerträge sind immer noch hoch und kommen schrittweise in den Markt:
http://www.reuters.com/article/us-cocoa-ivorycoast-idUSKBN18…

Das günstige Wetter drückt auf die Erntepreise:
http://www.marketwatch.com/story/cameroonian-cocoa-prices-fa…

Auf der anderen Seite mehren sich die Stimmen die bei der aktuellen Preislage eine Kaufgelegenheit sehen:
http://www.agrimoney.com/news/cocoa-proves-sweeter-than-suga…

Ich schätze, das erst ende Juni das verhältnis Erntemenge/Nachfrage klarer wird und der Kakao Preis 'mutiger' steigt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.938.723 von Hebron am 13.05.17 21:22:38Danke für die Links auf die fundamentals. Ich persönlich trade eher nach Charttechnik. Hier der Wochenchart. Gelingt der Ausbruch aus diesem fallenden Keil bei knapp über 2000 dann sollten eigentlich 2200 drin sein.... Wenn nicht, wird die Position geschlossen und ich warte auf eine neuerliche Einstiegsmöglichkeit.



Quelle des Basischarts: http://stockcharts.com/h-sc/ui?s=%24COCOA
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.945.338 von macvin am 15.05.17 12:27:21Der Kurs ist durch die 2000 gestiegen.. eine positive Fortsetzung kann ich momentan nicht erkennen.

Darf ich wissen mit welchen Produkten du Tradest? Zerti, Future, Knock Out..?
Welches Produkt wäre in deiner Sicht am besten geeignet um 'Mittelfristig', ca. 6 Mon. zu investieren?

Eine unübersichtliche Situation für den Kakao Markt,
auf der einen Seite treiben Unruhen in den Erzeugerländern den Preis.
Auf der anderen Seite wird aufgrund von Subventionen der Anbau stark gefördert,
hinzu kommt geeignetes Wetter, entsprechend hohe Ernteerträge drücken auf dem Preis.
http://www.telegraph.co.uk/business/2017/05/21/cocoa-glut-le…
Habe mein 4 fach ETF auf Kakao gerade wieder verkauft. Leider habe ich einen großen Teil der Gewinne der letzten Woche wieder abgegeben.
Das Risiko, dass der Kakaopreis wieder deutlich unter 2000,-$ geht ist mir im Moment doch zu groß.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.003.824 von Hebron am 23.05.17 21:02:41Der Kurs ist leider nicht nachhaltig genug über 2000 gelaufen. Spätestens bei 2050 gab es Anzeichen, dass diverse Oszillatoren (Stoch, MACD) überkauft sind. Ich habe dann, wie angekündigt, meine Position geschlossen.

Tradingprodukte: ETC und Zertifikate. ETC's machen aufgrund ihres fixen Hebels nur dann Sinn, wenn ein kontinuierlicher Trend vorliegt. Ob so ein Trend 6 Monate vorhält wage ich zu bezweifeln. Nicht in der aktuellen fundamentalen Lage. Kakao hat ja noch nicht mal definitiv einen wirklich verlässlichen Boden gebildet...

Bei Zertis bevorzuge ich große KO-Abstände. Kann man dann durchaus lange halten, macht aber auch keinen Sinn, wenn kräftigere Rückschläge drohen.

Ich binde mich da nicht an Zeiträume.

Im Moment gäbe es bei rund 1880 eine kleine Unterstützung. Falls die nicht hält kann es ratzfatz bis 1770 laufen, notfalls auch darunter. Also erst mal Füsse still halten...

Antwort auf Beitrag Nr.: 55.011.471 von macvin am 24.05.17 19:46:07
Wieder über 2000,-$
Ob der erneute Anstieg über die 2000,-$ diesmal anhaltender ist?
Lohnt sich morgen ein Einstieg?
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.045.804 von Landei1717 am 30.05.17 22:54:19Meiner Erachtens wird ersteinmal die Wetterlage die Richtung vorgeben.
...somit wäre ein Einstieg erst über ca. 2065$ sinnvoll. Der Anstieg gestern war schon heftig.
Wäre mir zu riskant jetzt einzusteigen. Ich bin seit 1880$ drin und habe meine Posi abgesichert.

Gruß
Lenny
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.046.506 von Lennypenny am 31.05.17 07:39:33...sorry, sollte "Einstieg über 2085$" heißen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.046.506 von Lennypenny am 31.05.17 07:39:33Der Kurs hat erst mal sehr schön an der avisierten Zone um 1880 USD gedreht aber umme 1920 ein gap hinterlassen. Leider hab ich die 1880 wegen urlaubsbedingter Abwesenheit nicht erwischt... :rolleyes:

Stimme dir zu: prozyklischer Einstieg erst sinnvoll über rund 2090. Ev. gibt es ja noch einen gap-Schluss und damit nochmals eine tiefere Einstiegsmöglichkeit, aber verlassen würde ich mich darauf nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.049.236 von macvin am 31.05.17 12:51:1245% Gewinn eingesackt!
Neueinstieg evtl. über 2085$.

Gruß
Lenny
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.049.236 von macvin am 31.05.17 12:51:12...bald Gap Close!
Heute schon bei 1933$:eek: Aber was will uns dieses extreme Auf und Ab sagen?
Bleibe erstmal an der Seitenlinie, da man sehr schnell auch mal auf den falschen Fuß erwischt werden kann.

Gruß
Lenny
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.081.690 von Lennypenny am 05.06.17 15:13:52Gestern gab es einen netten rebound-Versuch Richtung 2000. Der scheint aber schon wieder verpufft zu sein. War nicht dabei, weil Feiertag.

Einstiegsgelegenheit kommt schon noch. Im Moment ist der Kurs noch "in the middle of nowhere".
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.091.989 von macvin am 06.06.17 21:56:03...Kaffee hat Ähnliches vollzogen.
Bei Kaba wäre ein dreifach Bottom wünschenswert. Doppelter Boden wird meiner Erachtens nicht geknackt...also auf die Lauer legen:cool:

Gruß
Lenny
Blick auf Cocoa - das, was ich im Chart so sehe. Nicht repräsentativ.... :look:

Cocoa sucht einen Boden. Wo sich der letztendlich ausbildet ist noch nicht ganz klar. Kaufen könnte man an den Unterstützungen 1920 (gap), und 1880. Immer mit engen Stops! Wenn es blöd läuft geht es nämlich noch tiefer.

Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass Cocoa mittelfristig eine richtig gute Upchance darstellt. Das breaklevel nach oben sinkt ständig.... :look: Timing ist da jetzt alles.

Antwort auf Beitrag Nr.: 55.113.448 von Landei1717 am 09.06.17 18:49:06...ist zumindest ordentlich Wums hinter. Ich warte aber die 2085$ ab.

Gruß
Lenny
Tageschart Cocoa. Im Wochenchart sieht das positiver aus, im Monatschart nach noch etwas andauernder Bodenbildung. Manchmal ist Geduld ein guter Ratgeber und es kommt doch noch der gute antizyklische Einstieg. Manchmal flippt es aber einfach auch nach oben weg - dann muss man prozyklisch kaufen.....

Das ganze spitzt sich charttechnisch zunehmend zu....aber für mich immer noch "in the middle of nowhere". Kein klares setup.

Antwort auf Beitrag Nr.: 55.125.737 von macvin am 12.06.17 16:39:07
Zitat von macvin: Tageschart Cocoa. Im Wochenchart sieht das positiver aus, im Monatschart nach noch etwas andauernder Bodenbildung. Manchmal ist Geduld ein guter Ratgeber und es kommt doch noch der gute antizyklische Einstieg. Manchmal flippt es aber einfach auch nach oben weg - dann muss man prozyklisch kaufen.....

Das ganze spitzt sich charttechnisch zunehmend zu....aber für mich immer noch "in the middle of nowhere". Kein klares setup.


Wann würdest du prozyklisch einsteigen oder wartest du immer den Wochenschlusskurs ab?
Letztes Mal hattest du den richtigen Riecher gehabt!
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.130.846 von Sockenbuegler am 13.06.17 12:21:14Prozyklisch würde sich, nach Chart, ein Einstiegssignal bei Überwindung der Zone 2085/90 ergeben. Tagesschlusskurs reicht. Idealerweise geht der Kurs darüber, tickt dann nochmal zurück auf das breaklevel und rennt dann los.

Aber Kaba ist ne sehr volatile Sache. Ich handle das auch zum ersten Mal und hab daher noch nicht so das echte Tradefeeling für die Kursbewegungen. Falls also ein break nach oben kommt würde ich enge Stops knapp unterhalb des breaklevels setzen. Ich mag nämlich keine bösen Überraschungen.... :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.131.488 von macvin am 13.06.17 14:12:50...warst Du das mit dem guten Riecher:laugh: ?

Hatte heute mit einem Ausbruch über die 2085$ gerechnet!
Wie Du schon sagst,...sehr schwer zu traden! Wetter und politische Risiken...sehr heikel!

Gruß
Lenny
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.133.567 von Lennypenny am 13.06.17 19:27:16Ich hab jetzt trotz noch vorhandener kleiner Bedenken ein erstes Longbein in den Markt gestellt. Erst mal mit Stop knapp unter 1960. Ausbaufähig über 2085/90. Schaun wer mal.... :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.139.675 von macvin am 14.06.17 17:48:02jo, kann man machen! Dynamik nach unten ist momentan auch nicht vorhanden!

Gruß
Lenny
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.139.675 von macvin am 14.06.17 17:48:02...bin auch nochmal rein, denn wenn hier die besagten Marken geknackt werden, sind ordentlich % drin!
Würde mich ärgern, wenn eine Sache, in die ich Zeit investiere, ohne mich anfängt zu laufen!

Gruß
Lenny
Achtung!
Kaba heute schön Intraday positiv gedreht,...kurz vor Widerstandslinie:eek:
Das wird bald nach oben knallen! Aber nur meine Meinung.

Gruß
Lenny
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.145.153 von Lennypenny am 15.06.17 13:57:27...puh ist da wieder Vola drin! Vergeßt was ich gepostet habe:laugh:
Da hat es mich mit kleinen miesen also ausgestoppt. Hatte die Stops nach dem kleinen Anlauf nach oben auf Einstand, wurde aber leicht darunter rausgeschmissen. Also wieder warten und gucken...

Stochs und MACD im kürzeren Bereich kommen schon wieder gut runter. 1920-30 wäre ev. ein Einstiegslevel. Wenn die Zone hält.... ;)

Kaba bleibt interessant, wie ein Blick auf den Wochenchart zeigt. Man muss aber auch Geduld haben mit dem Zeug.... :yawn:

Antwort auf Beitrag Nr.: 55.166.120 von macvin am 19.06.17 19:13:31Ich stehe etwas auf dem Schlauch.. :confused:

Meine Limit Kauforder wurde bei dem Index Zertifikat nicht ausgeführt:

WKN: SG9BGL,
Aktueller Kurs 181,4
meine Limit Kauf Order liegt bei 186
Handelsplatz: Frankfurt

Weiß jemand warum meine Order nicht ausgeführt wurde?
Kann dieser Index Zerti nicht gehandelt werden?
Alternativen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.167.353 von Hebron am 19.06.17 22:22:06Guten Morgen,

ev. ausverkauft, da keine Briefkurse angegeben werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.168.601 von mupa am 20.06.17 08:35:59
Bin auch wieder long
Habe gerade wieder den Coba ETC 4x Cocoa Daily Long IndexETC
ISIN: DE000ETC0621 zu 4,71€ gekauft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.180.109 von mupa am 21.06.17 18:12:03
Ich hoffe es sind heute Kaufkurse
Gestern war mein Einstieg etwas unglücklich gewählt.
Habe gerade den selben Etf zu 3,91 € nach gekauft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.180.139 von Landei1717 am 21.06.17 18:18:45Bin auch eingestiegen.
Mir ist bewusst das es auch noch tiefer gehen kann,
fundamental hat sich die Situation nicht gebessert.
Ich rechne jedoch mittelfristig mit einem Anstieg und da möchte ich *dabei* sein :)
Die Elfenbeinküste und Ghana wollen einen Kredit von 1,2 Milliarden Dollar von der Afrikanischen Entwicklungsbank. Ziel ist es Lagermöglichkeiten für Kaffebohnen zu schaffen und so besser bestimmen zu können welchen Mengen auf den Markt kommen.

https://www.esmmagazine.com/ivory-coast-ghana-said-seek-1-2-…

Die Volatilität und der niedrige Kurs machen es den Heimischen Bauern zunehmend schwerer finanziell über Wasser zu bleiben.. immer mehr Kinder werden zur Kakao Ernte herangezogen um durch größere Ernteerträge den Preiseinbruch zu kompensieren.

http://www.confectionerynews.com/Commodities/More-child-labo…
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.180.139 von Landei1717 am 21.06.17 18:18:45Hallo,

welcher ETF ist das?
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.182.257 von 123fly2017 am 22.06.17 06:20:03Hatte mich in dem Beitrag verschrieben. Habe den Coba ETC 4x Cocoa Daily Long IndexETC
ISIN: DE000ETC0621 Gestern nach gekauft.
Damit sich dieser erste, zaghafte, kleine uptrend fortsetzen kann müsst Cocoa aus Chartsicht mal über 1900 laufen und ein neues (temporäres) Hoch ausbilden...
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.220.924 von macvin am 28.06.17 11:05:10...und wenn man sich den 3 Jahreschart ansieht, "scheint" es fast `ne sichere Sache zu sein, dass in Kaba eine Bodenbildung stattfindet!

Gruß
Lenny
heute wieder Einstieg long zu 1811$.
Enger Stopp loss bei 1765$.

Gruß
Lenny
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.303.627 von Lennypenny am 11.07.17 19:08:13Bin auch long, Gestern nachgekauft..

Wie lange pendelt Kakao weiterhin Seitwärts?
Sind die Nachrichten über die hohen Ernteerträge nicht schon längst im Preis eingespeist?

Es bleibt spannend!
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.311.445 von Hebron am 12.07.17 17:23:02...auf der Unterseite sind wir meiner Erachtens relativ gut abgesichert.
Das Überangebot ist eingepreist. Das war der kürzliche Downer von knapp 2000$ auf 1800$.
Eine Seitwärtsbewegung kann schon zäh und lang andauern.
CRV sollte aber relativ gut sein zu diesen Kursen.

Gruß
Lenny
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.303.627 von Lennypenny am 11.07.17 19:08:13
Zitat von Lennypenny: heute wieder Einstieg long zu 1811$.
Enger Stopp loss bei 1765$.

Gruß
Lenny


Einstieg war nicht so schlecht.
Allerdings:
Mich wundern die heftigen Ausschläge. Bei den Softies hat die Ernte, das Wetter und evtl. politische Gegebenheiten sehr hohen Einfluss auf die Kurse. Was rechtfertigt den heutigen 3% Anstieg?
Für mich schön...aber mit Realität hat das wenig zu tun.
Also,...Zockermodus an:cool:

Gruß
Lenny
...bei 1945$ abgeprallt! Also vorsicht! Ich bin bei 1920$ raus. Schöner Trade.

Gruß
Lenny
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.349.666 von Lennypenny am 18.07.17 19:52:16Ok, du hast mehrere % mitgenommen, am Gewinn ist noch keiner verarmt :)

Ich bin noch nicht so recht im Zockermodus, halte immer noch.
Würde auch im dropdown nicht unruhig werden, sondern eher nachkaufen.

Schoko :keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.356.542 von Hebron am 19.07.17 17:43:54...Deine Entscheidung war wohl richtig.
Kommt aber immer auf die Posi Größe drauf an. Außerdem gehts bei mir bald in den Urlaub.

Gruß
Lenny
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.357.091 von Lennypenny am 19.07.17 19:17:47
Endet der Anstieg erneut bei etwa 1960$
Drehen die Kakaokurs jetzt wieder ins Minus?
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.385.532 von Landei1717 am 24.07.17 17:08:13Ein kurzfristiges abtauchen ist immer noch möglich, ja. Irgendwann ist die Bodenbildung abgeschlossen und dann erwarte ich ein zügiges steigen. Nach dem Sommerloch :cool:

Kaltes, feuchtes Wetter sorgt für misstimmung bei den Kakaobauern an der Elfenbeinküste. Die Pflanzen brauchen mehr Sonne um das maximum abernten zu können.
http://af.reuters.com/article/ivoryCoastNews/idAFL5N1KF3NG

Kakao sucht den Boden, sind alle Negativ-Einflüsse eingespeist?
So langsam kommen die Chinesen auf den (Schoko) Geschmack, das hat viel Potenzial.
https://seekingalpha.com/article/4089518-demand-needs-return…
Hier der aktuelle CoT-Chart von Cocoa:



Die commercials sind zunehmend long. Man geht in der Regel davon aus, das diese Händlergruppe über kurz oder lang recht behält.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.391.936 von macvin am 25.07.17 21:22:33Mächtig Bewegung im Kakaopreis in dieser Woche.
Erst auf 1900,-$ runter. Gerade steht er wieder über der 2000,-$ Marke.

Wie weit wird die Erholung diesmal laufen? 2050,-$?
Oder besser jetzt bereits Gewinn mitnehmen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.385.532 von Landei1717 am 24.07.17 17:08:13
Zitat von Landei1717: Drehen die Kakaokurs jetzt wieder ins Minus?


...evtl. Test der 1960$ von oben, dann kann es bis an die 2050$ gehen!
Wenn die durch ist, ist meiner Erachtens die Bodenbildung fertig!

gruß
Lenny
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.406.024 von Lennypenny am 27.07.17 16:46:02
Kakao bereits bei 2040$
Bleibt spannend. Läuft der Kurs jetzt über die 2050$ oder kommt er zuvornochmal zurück?
Schokolade macht Schlau, erhöht nachweisbar die kognitiven Leistungen!
Schokolade ist Gesund, hat positive Auswirkungen auf die Herzgesundheit!

(DER Grund für die Gewinne erfolgreicher Trader?)

https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/staerkt-kakao-die-kog…

Leute, eßt mehr Schokolade!:)

---mein kleiner Beitrag zur unterstützung des positiven COCOA Trends---


man möge mir diese oberlächlichkeit verzeihen, es ist Wochenende und wir haben spannende Tage vor uns
Charttechnische Betrachtung (ohne Chart ;) )zwischendurch:

Cocoa hat die 2000 gebreakt und ist gut über 2080 gelaufen (da wieder Widerstand). Pullback bis zur Ausbruchszone umme 2000. Von dort geht es wieder aufwärts. Klassisches Longsetup. Entry knapp über 2000, SL bei 1980. Jetzt muss der Kurs mal über 2100 laufen, dann könnte mehr Dynamik reinkommen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.445.682 von macvin am 02.08.17 18:38:53Ende Mai ging der Kurs schon durch die 2100, blieb aber nicht nachhaltig. Gebe dir mit der aktuellen Decke bei 2100 recht, da hat Kakao schon mehrere Anläufe gestartet.

Laut seekingalpha wird die steigung im Kakao durch den schwachen Dollar getragen.
Es wird von einer längeren Seitwärtphase ausgegangen, da Fundamental das hohe Angebot immer noch auf den Preis drückt.

https://seekingalpha.com/article/4093429-cocoa-moves-back-20…

bloomberg: im Mai wurden 950.000 Tonnen Kakaobohnen an der Elfenbeinküste geerntet. Eine weitere, größere Ernte wir im Oktober erwartet.

https://www.bloomberg.com/news/articles/2017-05-30/the-end-o…

Meine persöhnliche Überlegung ist die, dass Kakao als Nahrungsmittel nicht unendlich gelagert werden kann. Überangebote die in diesem Jahr nicht verkauft werden, um den Preis zu stabilisieren, verlieren mit der Zeit an Qualität. Daher erkläre ich mir die hohe Volatilität auf dem Kakao Markt. Wenn ich falsch liege, lasse ich mich gerne korrigieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.447.005 von Hebron am 02.08.17 21:57:02Heute wieder reichlich Bewegung im Kakao Kurs.
Erst schön gestiegen, gerade wieder bis an die 2000,-$ zurück gefallen.
Hoffe des es ab jetztwieder aufwärts geht. Habe den Kakao ETC nochmal nachgekauft.
Gibt es neue Einschätzungen zur Kursentwickelung?
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.481.376 von Landei1717 am 08.08.17 16:59:54Kakaopreis inzwischen runter bis 1830,-$.
Hoffe das der Kurs hier langsam die Wende macht.
Habe nochmals den ETC nach gekauft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.538.145 von Landei1717 am 16.08.17 18:33:01Ich habe nicht nachgekauft, mein Einstieg läge unter 1800.

Die Wende wird kommen, die Frage ist wann :)
Womöglich werden wir diese Pendelbewegung noch einige Wochen beobachten müssen.
Diese Volatilität jedoch zu nutzte wage ich nicht, es kommt der Ausbruch nach Oben, dann will ich dabei sein.
In der zweiten Jahreshälfte wird eine besonders hohe Kakaoernte erwartet. Die Bauern sind sehr optimistisch und rechnen mit großen Ernteerträgen.

Kombiniert mit nur leicht gestiegener Nachfrage bleibt der Kakaopreis unter Druck:
https://www.godmode-trader.de/artikel/kakao-hohe-ernten-in-w…
https://seekingalpha.com/article/4099737-cocoa-prices-weaken…
http://www.agrimoney.com/news/callebaut-flags-high-cocoa-gri…

Aktuell geht es wieder etwas aufwärts..
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.552.230 von Hebron am 18.08.17 13:10:58Die Fundamentals sehen da nicht recht vielversprechend aus, ähnlich wie bei Zucker. Die hohen Ernteerwartungen lasten auf dem Markt.

Ich nehme das zur Kenntnis, betrachte aber grundsätzlich solche Assets überwiegend aus einer charttechnischen Sicht. :look:

Aus Wochensicht gibt es da eine potenzielle Bodenbildung, aber so was kann dauern:



Bei kürzerfristiger Betrachtung müsste Kakao mal deutlicher über die 2020 laufen und selbst dann lägen diverse Horizontalwiderstände in kurzer Folge voraus. Eine echten break würden erst nachhaltige Kurse über 2200 bringen. Bei 1780 ist der Kurs mittlerweile gut unterstützt.

Das muss jetzt jeder für seine persönlichen Tradingvorstellungen individuell umsetzen.
Ich werde Kaba weiter beobachten und gelegentlich traden, denn irgenwann wird es mal wieder so weit sein, dass es einen guten Schuss nach oben gibt. Den will ich dann mitnehmen. :look:

Ich bin im Moment long (kleinklein) seit knapp 1900 mit SL Einstand. Schaun wer mal.....

Antwort auf Beitrag Nr.: 55.671.999 von macvin am 05.09.17 17:08:04Hey macvin!
Weißt Du oder jmd. anderes hier wie ich mir bei comdirect den Kakaopreis in den Chart-Analyzer einstellen kann?
Alle WKNs und ISINs die ich ausprobiert haben funktionieren nicht :confused:
danke & vg, websin
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.682.052 von websin am 06.09.17 18:21:47Geht leider nicht. Hab mich deswegen sogar schon bei Comdirect aufgeregt. Allgemein alle Softies wie z.B. O-Saft,Kaffee,Soja usw. Geht nix. Du kannst höchstens z.B nen ETF A0V9ZE in den Chartanalyser nehmen. Der ist zwar 2xDaily und somit nicht 100%. Aber besser als nix.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.671.999 von macvin am 05.09.17 17:08:04Ich beobachte weiterhin gespannt die Kakao-Preisentwicklung.

In den News wird wiederholt betont das die hohen Ernteerträge den Preis unten halten.
https://www.godmode-trader.de/artikel/kakao-angebot-weiter-r…

Für die Bauern werden Mindestpreise ausgehandelt.
Zwischen Ghana und Elfenbeinküste sind diese Preise jedoch unterschiedlich hoch,
dehalb schmuggeln die Bauern die Bohnen zum meist bietenden.
http://www.reuters.com/article/us-cocoa-ivorycoast/ivory-coa…

Dreiecksbildung: dürfen wir bald einen Ausbruch erwarten?

Antwort auf Beitrag Nr.: 55.735.551 von Hebron am 13.09.17 19:32:57Als alter Chartie kann ich dein Bild so natürlich nicht stehen lassen. Ich hoffe du siehst mir das nach..... ;)

Ich hatte da mal folgendes geschrieben:

Bei kürzerfristiger Betrachtung müsste Kakao mal deutlicher über die 2020 laufen und selbst dann lägen diverse Horizontalwiderstände in kurzer Folge voraus. Eine echten break würden erst nachhaltige Kurse über 2200 bringen.

Das gilt eigentlich immer noch.

Und jetzt der modifizierte Chart:


Da ist $Cocoa bei rund 1830-40 gut unterstützt. Mittlerweile kann man auch gut einen Horizontalwiderstand so umme 2080 erkennen. Und ich bleib aber dabei: richtig los geht es erst über 2200.

Und ein sich verengendes Dreieck ist das nach wie vor.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.736.010 von macvin am 13.09.17 20:13:53Kakao aktuell wieder bei 2000,-$.
Ausbruch nach oben aus dem von Euch beschriebenen Dreieck?
Ich finde dafür das immer wieder negative Meldungen kommen, hohe Ernteerwartung, Angebotsüberhang u.s.w. hält sich der Kakaopreis recht gut.
Scheint schon einiges eingereist zu sein.
Mittlerweile läuft nicht nur die OK des Dreiecks bei rund 2020 sondern auch die 200-Tage-Linie. Harter Widerstand. Trotzdem muss der Kurs drüber, wenn das was werden soll.... :look:;)

http://stockcharts.com/h-sc/ui?s=%24COCOA
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.736.010 von macvin am 13.09.17 20:13:53Deinen Modifizierten Chart akzeptiere ich :)

An der genannten 2020'er Marke knabbert nun die Kakao-Bohne,
womöglich wird der positive Trend fortgesetzt.

Wie ist Eure Beobachtung, wie stark korreliert der Kakao-Preis mit der Dollarentwicklung?

Die Schmuggel-Aktivitäten nehmen weiter zu, die Erzeugerländer versuchen die Bauern durch Festpreise zu unterstützen.
Diese Festpreise sind jedoch unterschiedlich hoch.
70000 Tonnen wurden in dieser Saison von der Elfenbeinküste nach Ghana geschmuggelt.
https://www.bloomberg.com/news/articles/2017-09-20/cocoa-pri…

Antwort auf Beitrag Nr.: 55.797.099 von Hebron am 21.09.17 19:17:43Kakao macht es wirklich spannend. Will nicht (noch nicht?) über die 2020,-$ rüber.
Bin noch investiert. Habe aber den größten Teil des Kakao ETF´s wieder verkauft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.751.976 von macvin am 15.09.17 13:53:19Hat Kakao Gestern den Ausbruch geschaft?
Schöner Anstieg den ganzen Tag.
Kurz vor Schluß über 2050,-€.
Dann leicht gefallen auf 2036,-€.
Binn wirklich gespannt wie sich der Kurs nächste Woche entwickelt.

Wünsche erstmal ein schönes Wochenende
Kakao anstieg auf gut 2090 Dollar, mal sehen ob der Trend hält,
oder wieder der Deckel drauf gelegt wird.

bin jetzt raus mit mein schein bin bei 1,20 rein und zu 3,20 raus.hat sich nix geändert an der derzeitgen überangebotssituation und er könnte wieder fallen wie die letzen monate wenn man das chartbild sich ansieht
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.876.825 von sneakee am 04.10.17 12:00:57Glückwunsch!
Habe den die restlichen Stücke des Kakao ETC auch verkauft. Natürlich mit deutlich weniger Spanne.
Kleine Position Kakao Short x4 ETC gekauft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.876.420 von Hebron am 04.10.17 11:09:35Dieser Horizontalwiderstand bei rund 2080 ist schon sehr ausgeprägt. Wird jetzt zum 4. Mal angelaufen. Man sagt ja: beim 4. Mal gehts durch. Aber eine eherne Regel ist das nicht. Ein erster Abpraller ist da völlig natürlich. MA50 im Wochenchart verläuft bei 2073. Schaun wer mal, ob das den Kurs über die Tage stützt.... :yawn:
short gehen tu ich nicht bei kakao ich warte dann immer eher ab. ob es richtig war rauszugehen wird sich zeigen aber der schein war eh ausgelutscht :-) am liebsten würd ich sehr long gehen mit ner summe aber die rollverlsute amchen doch immer alles wett bei den zertifikaten oder?
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.884.466 von sneakee am 05.10.17 10:50:39Der KakaoKurs machst wirklich spannend.
Unter 2080,-$.
Wird sich erst in der nächsten Woche zeigen wohin die Reise geht.
Falls der Kurs Montag weiter fällt, werde ich vermutlich meinen Short- ETC nachkaufen.
tja, ich bin am vorletzten Peak raus,
jetzt frage ich mich in welchem Tief ich noch einmal einsteigen kann.. 2020 ? tiefer?


Antwort auf Beitrag Nr.: 56.060.789 von Mainstreem am 30.10.17 18:23:12Hallo,schau dir mal die
Barry Callebaut Aktie an, ein Hammer:lick:
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.878.391 von macvin am 04.10.17 15:10:35Kann noch mit einem kräftigen Dropdown gerechnet werden?
Der Anstieg verläuft nicht mehr so konsequent wie in den letzten Wochen.. womöglich geht Cocoa die Puste aus?

Überraschend starke Regenfälle belasten die neue Erntesaison.
Die Straßen werden überschwemmt, hierdurch sind die einzelnen Plantagen schwer erreichbar.
Die Kakao Bohnen können bei den anhaltenden Regenfällen und dem bewölktem Wetter nicht optimal trocknen.
https://www.bloomberg.com/news/articles/2017-10-27/ghana-s-c…
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.060.789 von Mainstreem am 30.10.17 18:23:12...Kakao sollte demnach weiterhin viel Freude bereiten in nächster Zeit... :lick:

LG

monthly

Ghana als zweitgrößter Exporteur von Kakao will Wirtschaftlich unabhängiger werden.
Auszug:
"Das rohstoffreiche Ghana ist Exporteur von Gold und Öl und der zweitgrößte Kakaoproduzent der Welt.
Akufo-Addo hat sich verpflichtet, die Korruption im Kakaosektor der westafrikanischen Nation zu beseitigen und die Produktion bis 2020 auf 1 Million Tonnen zu steigern."
http://futures.tradingcharts.com/news/futures/Africans_Must_…

Da in den Asiatischen Ländern die Nachfrage nach Kakao gestiegen ist, haben die hohen Ernteerträge nicht so stark auf den Preis gedrückt wie erwartet.
https://seekingalpha.com/article/4125143-cocoa-breaks-will-n…
WOW! Was für ein Absturz 😲

Ich bin immer noch investiert, habe etwas verbilligt..

Das Ernteüberangebot war wohl doch noch nicht im Kurs eingespeist.
Ich nehme an das die Großabnehmer für Kakao gut eingedeckt sind und jetzt ersteinmal *die Luft anhalten*.
Zudem ist aktuell viel los ander Börse, viel Bewegung im Dollar / Euro verhältnis, sprich Währungsunsicherheiten, so erkläre ich mir den Absturz.

Wer traut sich jetzt zuzugreifen?

Die Meldung ist wahrscheinlich den hier investierten schon bekannt:
https://news.guidants.com/#!Artikel?id=5653104
Merkwürdig das der Kurs weiter fällt.
Habe dennoch den 4x long ETC bei ca. 1855,-$ nachgekauft.
Die commercials waren wohl der Ansicht, dass so umme 2200 USD ein ordentlicher Preis sind und haben ihre Longs verkauft und ihre Produktion mit Vorwärtsverkäufen abgesichert.

Jetzt dreht sich das ganze wieder. Unter 1800 sollte es also nicht mehr gehen. Eher höher. Schaun wer mal....

Kakaopreise werden auf jeden Fall wieder steigen.
Der Preis für eine Tonne liegt zur Zeit auf einem historischen Tiefpunkt. Trotz anhaltendem Trend zu hohen Kakaogehalten von 75% aufgrund der gesunden Flavonoiden / Antioxidantien. Die Märkte China, Indien und Japan wachsen exponentiell. Aktien werden ab Januar 2018 wohl wieder sinken aufgrund der hohen KGV's. Also ist wohl Kakao eine perfekte Option.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstof…
Der Kakaopreis machts spannend. Will nicht wirklich tiefer, kommt aber auch nicht über die 1900,-$.
Wünsche ein schönes Wochenende und viel Erfolg in der kommenden Handelswoche.
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10148996-kakao-tr…

Der Kurs bewegt sich kaum. Wenn es wie im obrigen Artikel beschrieb mal wieder Richtung 2250,-$ ging währe ich mehr als zufrieden.
Hier eine Zusammenfassung der politisch-sozialen Auswirkung des Kakaopreises in der Elfenbeinküste. Das Land ist in diesem Jahr durch innere Unruhen stark gebeutelt, verschärfend kommt der erneute verfall des Kakaopreises. Bleibt der Kakaopreis niedrig, wird es politisch ein hartes Jahr 2018.

http://africanarguments.org/2017/12/21/cote-divoire-africas-…

Ich bin weiterhin investiert und habe Heute erneut verbilligt.
Es bleibt spannend.
Heute hat der Kurs wieder ordentlich einen auf den Deckel bekommen.Ich steig erst wieder bei 1800 ein und dann massiv.
Ich kann z.Zt. bei der Deutschen Bank keine Hebel-Papiere ordern, aufgrund von MIFIDII, angeblich fehlen Infos von den Emittenten. Hat jemand hier auch das Problem?
Es werden immer noch, ohne Unterbrechungen, Ernteerträge an die Häfen der Elfenbeinküste gebracht.
Das drückt auf den Kakaopreis.

https://www.cnbc.com/2018/01/05/reuters-america-softs-raw-su…

Vom 03 Januar: Kakao Bauern in Nigeria wollen die Hilfsmittel der Regierung nicht einsetzen.
Diejenigen die es probiert haben mussten feststellen das die Insektizide die Pflanzen schädigten. Es wird Sabotage vermutet.

http://futures.tradingcharts.com/news/futures/_Fake__Cocoa_I…
Frankfurt (GodmodeTrader.de) - In Europa wurden im vierten Quartal 2017 laut Europäischer Kakaovereinigung ECA mit 353.300 Tonnen (plus 4,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr) so viele Kakaobohnen verarbeitet wie noch nie in einem Jahresendquartal. Im Gesamtjahr 2017 stieg die Verarbeitung um 2,6 Prozent auf 1,38 Millionen Tonnen, stärker als in den beiden letzten Jahren mit jeweils plus 1,6 Prozent, wie die Analysten der Commerzbank im aktuellen „TagesInfo Rohstoffe“ schreiben.

https://www.godmode-trader.de/artikel/kakao-robuste-kakaover…
bin heut mal wieder mit bissel spielgeld rein.mal sehen wihin der weg geht..steigt grad schön..leider auf w.o hier ned..die verlinkung stimmt wohl nicht..

https://www.godmode-trader.de/rohstoffe/kakao-preis,133990
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.732.739 von sneakee am 16.01.18 17:38:25Bei mir ist es mittlerweile mehr als nur Spielgeld..

Bin im Dezember mit einem Open End Knockout rein und
hoffe auf einen erneuten Anstieg.
Gerne das gleiche Muster wie im September - November.

Die Knockout Schwelle ist weit unter dem aktuellen Preis..
von daher kann ich die Enwicklung recht ruhig beobachten.

Ich habe mir schon einmal mit einem knapp gesetzen Knock-Out die Finger verbrannt.. und daraus gelernt :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.760.831 von Hebron am 18.01.18 20:37:21ich trade den kakao auch recht erfolgreich seit nen jahr nun.geh aber immer nach 100-150% raus.mein traum allerding wäre es ..wenn er sich noch mal so richtig auskotzen würde und ich dann etwas größer reingehe um long zu gehen :-) aber solang das überangebot noch vorhanden ist und die ernten so gut ausfallen keine stürme oder krisen kommen sieht es damit wohl schlecht aus..daher bleibt es wohl nur mit spielgeld.
ohh man ich liebe den kakao..nicht nur das er so gut schmeckt..nein mann kann ihn auch richtig schön traden..aktuell schon wieder 1,60% im plus steigend mit den schein dazu paßt..
Kakao: Weniger Exporte aus Kamerun
Kamerun, der fünftgrößte Kakaoproduzent der Welt, hat per 17. Dezember 2017 mit 133.000 Tonnen 9,5 Prozent weniger Kakaobohnen exportiert als im entsprechenden Vorjahreszeitraum.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.760.831 von Hebron am 18.01.18 20:37:21liegt deine schein knockoutschwelle bei 1773,10 oder 1725,26 dollar? :-) die hab ich auch in meiner watchlist aber noch ned gekauft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.833.210 von sneakee am 25.01.18 23:04:51Ich schrieb ja das meine Knockout Schwelle weit unter dem aktuellen Preis liegt :)

In höhe von 1518 Dollar.

Laut diesem Artikel sind die geschätzten Lagerbestande von Kakao doch nicht so hoch.
Allgemein ist der Kakao-Markt nicht transparent
da immer wieder Kakao aus unbekannten Lagerbeständen auf dem Markt kommt.
Die Händler ''horten'' und versuchen die Bohnen da zu verkaufen wo am meisten geboten wird.

So kann die Marktmenge nur grob geschätzt werden und laut diesem Artikel wurde eher überschätzt..

https://www.agrimoney.com/news/news/cocoa-futures-poised-for…

“We now perceive the market a little bit tighter than previously expected,” the bank said,
flagging recent company announcements, from the likes of Barry Callebaut earlier this week, showing “surprisingly strong” world chocolate demand.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.844.877 von Hebron am 26.01.18 21:04:32oh mei..da hast du ja kaum nen hebel :rolleyes:
Kakao: Daten von der Elfenbeinküste sorgen für Verwirrung
Bisher wurde den Commerzbank-Analysten zufolge bei den Kakaoanlieferungen in der Elfenbeinküste von einem Plus von 19 Prozent im Jahresvergleich seit Saisonbeginn ausgegangen, doch nun sollen sie nur gleichauf liegen.

https://www.godmode-trader.de/artikel/kakao-daten-von-der-el…
Ob die 2000,-$ halten oder gehts jetzt wieder Richtung 1800,-$?
Mich würden Eure Meinungen interessieren.

MfG
Ludger
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.441.223 von macvin am 13.12.17 18:54:33macvin, könntest du bitte aus deiner Sicht den letzten Kursverlauf bewerten?
Ich habe den Eindruck, du bist hier der Einäugige unter den Blinden :) :cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.015.798 von Hebron am 13.02.18 18:04:44Ich habe Cocoa ein bisschen aus den Augen verloren (insofern einäugig ;) ), weil ich mich mehr mit SUGAR und Natgas und SPX beschäftigt habe.

1800 scheint jedenfalls ein stabiler Boden zu sein. Leider bin ich da nicht wieder eingestiegen. Widerstand liegt um 2200. Bis dahin könnte es laufen. Ein Ausbruch darüber sollte viel Potenzial freisetzen können, bis in die Zone um 2600.

Im Grunde befindet sich Cocoa seit rund einem Jahr in einer Seitwärtsbewegung zwischen 1800 und 2200. Erst wenn sich der Kurs daraus befreien kann entstehen konkrete Chartsignale, wobei ein Ausbruch nach oben aufgrund der Indikatorenlage imho wahrscheinlicher ist.

http://stockcharts.com/h-sc/ui?s=%24COCOA
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.031.407 von macvin am 15.02.18 10:48:37Vielen Dank für deine Einschätzung!
Aktuell sieht es danach aus das Kakao sich wieder nach oben kämpft,
bis an die von dir genannte 2200 Marke.
Ein ähnliches Muster wie September bis November 2017

Ich habe am 1800 Tief nachgelegt und bin jetzt mit meinem Zerti 18% im Plus.

Ich denke, Kakao bricht dann aus der Seitwärtsbewegung
wenn die Anlieferungen an Kakaobohnen spürbar sinken und die Nachfrage weiterhin hoch bleibt.
Langsam wirds spannend.
Kommt jetzt der Ausbruch über die 2200,-$ ?
Steiler Anstieg in den letzten Tagen!
Aktuell kämpft sich Kakao durch die 2200 $

Laut GodmodeTrader Artikel gehen die Anlieferungen wegen schlechter Witterung und Pflanzenkrankheiten zurück.
Noch in dieser Woche soll es einen Bericht von der International Cocoa Organization geben.

https://www.godmode-trader.de/artikel/kakao-angebot-aus-der-…
Scheint jetzt die 2200,-$ hinter sich zulassen.
Ist jetzt noch die Gelegenheit zum Kauf?
Geht über 2300,-$ ins Wochenende.
Hätte ich die Finger von Aktien gelassen und nur in den Kakao ETF investiert.
Der Chart ist jetzt frei. Ob der Anstieg weiter geht?
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.173.592 von Landei1717 am 02.03.18 19:52:06Ich habe bis jetzt durchgehalten und bin immer noch drin.
Muss gestehen, es juckt schon in den Fingern den Gewinn zu realisieren.
Laut macvin kann es bis 2600 hoch gehen, es gilt aber wie immer, jeder auf eigenes Risiko.

Ich frage mich ob der weitere Anstieg Fundamental begründet werden kann?
Agrimoney: "... SocGen was cautious on the extent of buying in cocoa prices, which on Monday hit $2,355 a tonne for May delivery, a 15-month high for a nearest-but-one contract, rating it as “extreme overbought and “extremely vulnerable to profit taking”.

Funds raised their net long in cocoa futures and options to a 17-month high of 26,134 contracts. ..."


Hab trotzdem nachgekauft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.173.938 von Hebron am 02.03.18 20:44:27Wenn ich mich recht erinnere hatte ich geschrieben: Potenzial bis rund 2600. Das heisst nicht dass diese Marke erreicht werden muss...

Ausgebrochen über 2200 ist Cocoa aber definitiv.

http://stockcharts.com/h-sc/ui?s=%24COCOA

Ob man da noch nachlaufen soll ist eher zweifelhaft. Die CoT-Daten zeigen, dass die commercials (ehemals einfach die Producer, aber heute spekuliert ja jeder hedgefond mit sowas) diese Preise nutzen um massiv vorwärts zu verkaufen. Das machen die meist dann, wenn sie die aktuellen Preise für sehr attraktiv halten und sichern sich damit gegen Kursrückschläge ab.



Schaun wer mal, wie weit der uptrend läuft.....

Falls es zu einem rebound kommt sollte der kurzfristig kaum unter 2200 laufen. So eine Ausbruchszone wie 2200 ist charttechnisch ein erstes klassisches Ziel für einen temporären Rückschlag.... :look: Und Stops kann man da auch knapp darunter setzen. Macht aber jeder wie er will und auf eigene Verantwortung. :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.193.093 von macvin am 05.03.18 20:31:31Wenn ich mich recht erinnere hatte ich geschrieben: Potenzial bis rund 2600. Das heisst nicht dass diese Marke erreicht werden muss...

Vielen Dank für deine Rückmeldung macvin, so habe ich dich auch verstanden. :)

Ich habe den Anstieg bis jetzt mitgemacht und mit Stop Loss abgesichert.
Recht eng gesetzt, kann sein das ich rausgekegelt werde.

Für einen Nachhaltigen Anstieg fehlen mir die entsprechenden Nachrichten, Wetterbedingte Ernteausfälle, Pflanzenkrankheiten, unsichere Politische Lage, etc.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.193.870 von Hebron am 05.03.18 22:00:56Könnte sein, dass Cocoa anfängt, ein wenig auszutoppen. Wäre ich noch dran würde mein Stop bei 2380 oder so liegen. Aber das ist nur meine eigene Sicht. Das macht bitte jeder nach seinem persönlichen Tradingstil...
Ca. die halbe Position verkloppt. Wenn's jetzt noch bis 2.600 geht, meinetwegen gern :)
Ich habe heute ebenfalls die Häfte meines 4x ETF verkauft.
Sicher ist sicher.
Der Anstieg kann aber gerne weiter laufen!
Das war es erst einmal, bin ausgestoppt worden.
Ich werde jetzt erst einmal die Füße still halten und beobachten.
Laut Reuters Artikel sucht man händeringend Kakao-Bohnen.
Der Kurs wird es uns zeigen.

https://www.reuters.com/article/us-europe-cocoa-premium/euro…

LONDON (Reuters) - Ein Gerangel um Qualitätskakao hat die Preise für Bohnen in Europa drastisch nach oben gedrückt und den Spot Londoner Futures-Kontrakt plötzlich attraktiver für Käufer gemacht, sagen Händler.

Die Preise für Kakaobohnen aus Côte d'Ivoire und Ghana, die von den europäischen Schokoladenherstellern bevorzugt werden, sind auf dem physischen Markt in die Höhe geschnellt, da die Abnehmer sich nach Angaben der Industrie um die Versorgung bemühen, die sie benötigen.

Die Prämien für ghanaische Bohnen über den Spot-Futures-Kontrakt haben sich auf bis zu 200 Pfund pro Tonne ausgeweitet, während hochwertige ivorische Bohnen bis zu 85 Pfund über den Spot-Futures-Preisen gehandelt werden, sagten Händler.

Differenziale für physische Bohnen in Europa sind im Moment astronomisch", sagte ein Händler. "Es deutet darauf hin, dass es an Bohnen mangelt."

Marktquellen sagten, dass die nahe gelegene Angebotsverknappung teilweise auf einen Rückgang der Qualität und des Volumens von neuem Kakao aus Westafrika im Laufe des letzten Monats zurückzuführen sei, da die Hauptkultur in Côte d'Ivoire und Ghana, den beiden größten Produzenten der Welt, nachlässt.

Verstärkt wurde der Angebotsdruck dadurch, dass der Kakao-Vertriebsvorstand der Elfenbeinküste offenbar bis zu 170.000 Tonnen mehr Hauptexportverträge für Nutzpflanzen verkauft hat, als jetzt erwartet wird.

Die Verlader vor Ort laufen umher und suchen nach Kakao,
um ihre Verträge einhalten zu können", sagte ein zweiter Händler.


Quellen sagten auch, dass ein neuerlicher Anstieg des westafrikanischen Kakaos,
der in den letzten Monaten in die Vereinigten Staaten verschifft wurde,
die Lieferungen in Europa reduziert hat.

Die Bestände in den europäischen ICE-Lagern lagen am 8. März bei 224.560 Tonnen,
gegenüber 265.390 Tonnen vor drei Monaten.
Im gleichen Zeitraum stiegen die Lieferungen in zertifizierten US-Lagern von 234.422 Tonnen auf 293.454 Tonnen.

Während einige dieser Bestände typischerweise durch Kakao aus Nigeria und Kamerun ersetzt würden, sagten Händler, dass die Ausfuhren aus diesen Herkunftsländern in den letzten Monaten langsam waren, was die Angebotskrise weiter vertiefte.

Der Mangel an physischen Vorräten hat auch plötzlich den Terminmarkt für Käufer viel attraktiver gemacht, sagten die Händler.

Der März-Kontrakt, der am Mittwoch ausläuft, hat sich in dieser Woche auf eine Prämie gegenüber der Mai-Position umgedreht.

Die Prämie des Spotkontrakts über die zweite Position stieg am Donnerstag ebenfalls auf 33 Pfund pro Tonne und erreichte damit den höchsten Stand seit November 2016.

Dies signalisierte, dass die Versorgungskrise die Sorgen um alten oder minderwertigen kamerunischen Kakao, der gegen den Londoner Markt abgesichert war, überwiegen könnte,
was die Käufer dazu veranlasste, während der letzten beiden Vertragsausläufe zu fliehen.
Reuters berichtet aus Elefenbeinküste von geplanter Verringerung der Produktion von Kakao in den nächten 2 Jahren, zur Stützung des Preises.
Ab wann würde das auf welche Faktorzertis durchschlagen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.240.082 von Hebron am 09.03.18 22:15:25
Zitat von Hebron: Das war es erst einmal, bin ausgestoppt worden.
Ich werde jetzt erst einmal die Füße still halten und beobachten.

Na Glückwunsch zum Gewinn. :)

Dass es jetzt schlagartig auch weiter über die Zone 2600 +/- 3% laufen wird ist eher unwahrscheinlich. Aber ich kann mich natürlich auch täuschen....never say never.
Cocoa hat sich an das mal in den Raum gestellte Kursziel von rund 2600 recht gut angenähert. Jetzt sieht es so aus, als wolle der Kurs austoppen (er ist aber bisher (noch) nicht in eine konkrete Korrekturbewegung eingetreten :look: ).

RSI und MACD im überkauften Bereich. Die commercials sind weiterhin stramm auf der Verkäuferseite.

Sollte es tatsächlich zu einer klaren Korrektur kommen wäre das Maximalziel erst einmal die Ausbruchszone zwischen 2200/2250. Jetzt gucke ich aber schon sehr weit voraus. Eigentlich soll man ja nie schneller sein als der Chart.... ;)

http://stockcharts.com/h-sc/ui?s=%24COCOA

Ich bin heute mit meiner restlichen 4x ETC aus gestopt worden.
Habe gerade eine Position 4x ETC short gekauft.
Mal schauen ob der Kakao Kurs jetzt wirklich zurück kommt oder nur heute mit dem gesamten Markt Schwäche zeigt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.322.010 von Landei1717 am 19.03.18 18:09:13Auch ich bin mit einer kleinen Summe short gegangen..
Der Kurs geht jedoch weiter nach oben :) die 2600'er Marke ist durchbrochen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.371.528 von Hebron am 23.03.18 17:26:51Habe ich schon gesehen.
Warte die nächste Woche ab. Falls er über 2600,-$ bleibt verkaufe ich den short ETC wieder.
Im Moment läufts bei mir einfach nicht.

Wünsche ein schönes Wochenende
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.372.632 von Landei1717 am 23.03.18 19:03:05Mein Knock-Out Short ist jetzt, nach dem absacken des Kurses um mehrere %,
aus der Verlustzone gekommen.
Hatte mir eine Stop-Los Grenze gesetzt um Verluste zu minimieren.
Diese wurde aber nicht gerissen. Rechne kurzfristig mit weiterem Kursverfall.

Hier ein Video zum Kakaopreis und die Auswirkungen in Afrika:
Kakaopreise sinken.
Der Preis für Kakaobohnen ist in nur einem Jahr um 1.000 Dollar gefallen. Plantagen in Afrika spüren die Belastung.


http://www.dw.com/en/cocoa-prices-plummet/av-38795874
Mein Zertifikat wurde per Stop-Los Grenze, mit Verlust, herausgekegelt.
Ich stelle mich bei Kakao auf die Seitenlinie und beobachte jetzt.

Aktuell finde ich die Preisentwicklung bei Zucker interressant.
Ein Weltweiter Angebotsüberschuss zwingt den Kurs in die Knie.
Beobachte ob sich in den nächsten Wochen ein Boden bildet.

Laut Alvean CEO erholt sich der Zuckerpreis vorraussichtlich erst 2020:

https://uk.reuters.com/article/sugar-alvean/recovery-in-suga…

Mich beschäftigt die Frage ob der erhöhte Öl-Preis zu verstärkter Ethanolproduktion führen kann.
Hierfür wären wiederum hohe Zuckermengen notwendig.
So eine Entwicklung kann einen Angebotsüberschuss ggf. schnell abbauen.
Kakaopreis steht vor Wende
Der Kakaopreis scheint in Anbetracht der durchschnittlichen Wirtschaftswerte völlig überkauft, wird sich nunmehr wieder herabstufen und bis auf Weiteres bei 2300 bis 2500 Dollar einkehren.
Wie seht Ihr die Entwicklung vom Kakao? Aufwärts oder Abwärtsbewegung?
Angeblich soll das sog. Swollen-Shoot-Virus mehrere tausend Hektar der Kakaobäume befallen haben.Rückgang der Ernte in Ghana und der Elfenbeinküste um 40%.Trotzdem fällt der Kakaopreis fast täglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.958.524 von orofino1 am 11.06.18 15:45:27Das wird sich wohl nun ändern. In den Medien wurde es erst heute an die große Glocke gehängt. Außerdem ist der Preis seit Freitag wieder stark gestiegen.