checkAd

Frontier Communication - Aktie und Anleihe - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 21.04.17 14:25:34 von
neuester Beitrag 16.05.17 23:33:30 von


Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
21.04.17 14:25:34
Frontier Communications ist ein traditioneller US-amerikanischer Telekommunikationsanbieter, bzw. vereinfacht: eine "Telefongesellschaft". Wie Telefongesellschaften auf unserem Kontinent so ist auch Frontier hoch verschuldet und - ebenfalls nicht untypisch - zahlt eine hohe Dividende. Allerdings kämpft Frontier Communications mit Umsatzrückgang und Schwund der Kundenbasis. Viele Kunden können aber nicht oder nur sehr schwer wechseln, weil Frontier so etwas wie örtliche oder regionale quasi-Monopole hat.

Die Aktie mit ihrer 20% Dividendenrendite interessiert mich nicht so sehr. ich gehe davon aus, dass die Dividenden gestrichen oder stark gekürzt wird.

Interessant finde ich die Anleihe mit einer Restlaufzeit von 7,7 Jahren, die auch an deutschen Börsen mit erstaunlich niedrigem Spread handelbar ist. Die Yield to maturity liegt bei einem Kurs von 83,25% bei 10,254%. Die Anleihe notiert in USD.
2 Antworten
Avatar
22.04.17 10:27:23
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.775.261 von DJHLS am 21.04.17 14:25:34Hier etwas Lesestoff: http://www.bondboard.de/forum/showthread.php?1092-Frontier-C…

Ich selbst halte die ein paar Monate länger laufende: http://www.onvista.de/anleihen/snapshot.html?ISIN=US35906AAZ…

Sind natürlich alle etwas heisse Eisen sozusagen, denn der Schuldenstand ist schon sehr hoch und die Zinszahlungen aller Anleihen eine Hausnummer.
1 Antwort
Avatar
24.04.17 18:28:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.779.890 von 1erhart am 22.04.17 10:27:23
Zitat von 1erhart: Hier etwas Lesestoff: http://www.bondboard.de/forum/showthread.php?1092-Frontier-C…

Ich selbst halte die ein paar Monate länger laufende: http://www.onvista.de/anleihen/snapshot.html?ISIN=US35906AAZ…

Sind natürlich alle etwas heisse Eisen sozusagen, denn der Schuldenstand ist schon sehr hoch und die Zinszahlungen aller Anleihen eine Hausnummer.


Na ja, was die Aktionäre dazu treibt, diese Aktie zu halten, ist mir zu diesen Aktienkursen auch ein Rätsel. Dass die mehr als 20% Dividendenrendite nicht nachhaltig ist, d. h. die Dividende gekürzt werden wird, sollte jedem klar sein. Ich meine sogar, dass eine Streichung der Dividende und ein Reverse Split der Aktie erfolgen wird.

Dass das Unternehmen kein Wachstumsunternehmen ist und ein Problem mit der Kundenorientierung zu haben scheint, liegt auch auf der Hand.

Allerdings erzeugen sie immer noch einen guten FCF. Die agilen Kunden dürften sie mittlerweile verscheucht haben, d. h. wer jetzt noch da ist, bleibt es wohl auch.
Avatar
04.05.17 17:10:17
Sehr gut, die Dividende ist gekürzt worden. Schade für die Aktionäre, aber gut für die Gläubiger. Allerdings wird die Dividende meiner meinung nach sowieso bald ganz gestrichen und das hätte man jetzt schon direkt tun sollen, statt nur zu kürzen.

Ansonsten war das Quartalsergebnis meiner ansicht nach die erwartete Katastrophe. dieses Unternehmen schafft es Quartal um Quartal weiter Kunden in die Flucht zu schlagen.
Avatar
16.05.17 23:33:30
Dividende gekürzt und nun kommt auch noch der Reverse Split. Das wird für die Aktionäre nochmal mehr Schmerzen bedeuten.

Aus Sicht der Anleihen wäre jetzt eine Kapitalerhöhung und eine komplette Streichung der Dividende der richtige Schritt.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
Frontier Communication - Aktie und Anleihe