DAX+0,09 % EUR/USD0,00 % Gold-0,33 % Öl (Brent)-0,62 %

Altcoins = die Bitcoin Alternativen Ethereum, Ripple, DASH, Litecoin, Monero oder Bitshares - 500 Beiträge pro Seite (Seite 9)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Warum ich noch nicht wieder in Altcoins investiere...


Hier mal eine kurze Veranschaulichung von @CryptoDonAlt auf Twitter. Hier sieht man schön das der Preis von OmiseGo in Bitcoin/Sats im Frühjahr 2019 schon 90% nachgegeben hatte. Vermeintlich ein guter Kaufzeitpunkt, wenn man fundamental von dem Coin überzeugt ist. Allerdings ging es seitdem noch mal 70 % nach unten und es ist noch kein Ende in Sicht. So erging es 99% der Altcoins. Investiert hier nur, wenn ihr wirklich langfristig zu 1000% fundamental von den Coins überzeugt seid. In der Zwischenzeit ist Bitcoin die bessere Alternative. Der Beginn einer neuen Altseason (wenn sie denn überhaupt nochmal kommt) ist momentan überhaupt nicht in Sicht. Dazu müssen relativ zum Bitcoin gesehen, erst mal deutliche Kursteigerungen her, damit ich an eine nachhaltige Erholung glaube.

Ich glaube sowieso, dass weit über 95 % der Altcoins sich nie mehr erholen und nur ausgewählte Projekte noch mal zu Preissteigerungen wie im Altcoinjahr 2017 fähig sind. Die breite Masse der Projekte wird die alten All Time Highs nie wieder auch nur ansatzweise erreichen.
ETH zu EUR | 156,64 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.423.415 von NellieTheElephant am 05.09.19 23:33:58
Zitat von NellieTheElephant: Ich glaube sowieso, dass weit über 95 % der Altcoins sich nie mehr erholen und nur ausgewählte Projekte noch mal zu Preissteigerungen wie im Altcoinjahr 2017 fähig sind. Die breite Masse der Projekte wird die alten All Time Highs nie wieder auch nur ansatzweise erreichen.


Auf viele coins trifft das vermutlich zu. Man könnte allerdings argumentieren, daß ein Teil immer noch im plus ist, selbst jetzt, daher vom dem Zeitpunkt ab gerechnet, wo ich hier den ersten Eintrag gemacht hab. Aber das ist natürlich kein Trost für die, die damals im Januar gekauft haben.

Trotzdem gibts bei den Crypto coins aktuell erstaunliche Ausblicke.

Beispiel: USDT, einem 1:1 Dollar Derivat. Spekulativ langweilig, aber USDT kann man bei gate.io für konstant 0.03% Tageszinsen verleihen, teilweise 0.04%. Abzüglich der Gebühren von gate.io bleiben da ungefähr 10% im Jahr über.

Welche Bank zahlt bitte 10% Zinsen auf Dollar ...?

Das schafft man nicht Mal mit Derivaten ETFs und wir reden hier von Zinsen auf US Dollar, nicht auf eine spekulative coin.

Meine Huobi Token HT (siehe mein Artikel über die coins der crypto börsen) sind da gerade für 0.05% verliehen. Ein Investment mit guten Aussichten auf steigende Kurse plus Zinsen, das kann so verkehrt ja vermutlich nicht sein.
ETH zu EUR | 160,75 
Ich wollte deine Überlegungen übrigens nicht schlecht machen. Ich kann deine Überlegungen gut nachvollziehen und inbesondere BNB, HT und KCS traue ich schon zu sich sehr gut zu entwickeln. Ich sehe gerade nur halt auch sehr viele Fragezeichen. Die nächsten Wochen werden zeigen, wo der langfristige Trend hingeht. Gerade sehe ich uns in einer Seitwärtsphase ohne klaren Trend. Krypto bleibt halt weiterhin reine Spekulation und sollte auch immer nur einen kleinen Teil der Vermögensanlage ausmachen. Langfristig bin ich aber bullish für zumindest mal BTC, ETH und XMR. 📈

Ich habe mir mal den Spaß erlaubt und mir die Tagesschlusskurse (in USD) angeschaut zu dem Zeitpunkt, an dem du den Thread erstellt hast und mit heute verglichen. Ich habe mal ein paar Coins genommen, die du im Verlauf der ersten Posts erwähnt hast (reine Zockercoins mal rausgelassen, die es heute nicht mehr gibt :) ):

Bitcoin - 1.597 - 10.876

Ethereum - 94 - 177
XRP - 0,14 - 0,26
Litecoin - 30 - 68
Monero - 33 -79
Stellar - 0,044 - 0,061

Dash - 106 - 83
BitShares - 0,035 - 0,033
Siacoin - 0,0025 - 0,0018

Stratis - 1,18 - 0,38
GByte - 259 - 23

Bitcoin klar vorne von der Preisentwicklung. Einige andere imemr noch ordentlich im Plus. Ganz wenige deutlich im Minus.
Im Bärenmarkt ist Bitcoin der König.💰 Es wird spannend, ob wir im nächsten Bullenmarkt wieder eine Altseason sehen.
ETH zu EUR | 159,74 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Tendenziell bin ich der Meinung, daß nach 90% minus eher der Zeitpunkt gekommen ist, zu kaufen.

(Genau so, wie man nach 100% oder 1000% plus vielleicht auch Mal Gewinn machen sollte, aber hinterher ist man natürliich immer schlauer. Ich war es erst hinterher).

Angesichts der Tatsache, daß wir 2020 Bitcoin Halfing haben UND Libra bekommen glaube ich eher daran, daß wir im Moment günstige Kurse sehen.


Zu den Börsen coins würd ich gern noch hinzufügen, daß man die KCS tatsächlich auf Kucoin liegen haben muss, um eine Dividende zu erzielen.

Für BNB (Binance coin) und HT (Huobi Token) gilt das nicht, denn diese erwirtschaften keine Dividende. Die beiden kann man statt dessen auf seinen Crypto Stick packen oder bei gate.io (das ist eigentlich ein Mitbewerber) parken und verleihen.

gate.io Tageszins bei beiden aktuell: 0.05%
Zinsen pro Jahr: konservativ 12% aufwärts
Kurssteigerung: on top
ETH zu EUR | 159,36 
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.428.536 von NellieTheElephant am 06.09.19 15:34:13
Zitat von NellieTheElephant: Bitcoin - 1.597 - 10.876


GByte - 259 - 23

Bitcoin klar vorne von der Preisentwicklung.


Zur Ehrenrettung von Gbyte, die inzwischen Obyte (GBYTE) heißen muss ich hinzufügen, daß sie zwischenzeitlich immer wieder coins an die Anleger ausgeschüttet haben. Der Preis ist zwar gefallen und es bleibt unter dem Strich trotzdem ein Minus, aber man hatte mehr coins. Daher ist 259 - 23 nicht korrekt.

Dazu kamen noch die anonymen coins von Gbyte, die hatten aber leider kaum einen Wert und waren praktisch nicht handelbar. Technisch ist Obyte - immer noch - ganz weit vorn und inzwischen komplett ausgereift. Funktionen wie Chat Bots, Versicherungen auf der Blockchain und Assets auf der Blockchain plant Libra gerade Mal, Obyte hat das alles. Aber was nützt einem das, wenn das Marketing inkompetent bis nicht vorhanden ist und keinerlei Anstrengungen unternommen wurden, die coin ausser bei Bittrex auch Mal an eine andere, namenhafte Börse zu bringen. Dann bleibt einem nur Platz 266 bei CMC und das auch noch mit einem blauen Fragezeichen daneben. Was das heißt, dürfte klar sein.

Man darf daher nicht nur den reinen Kursverlauf betrachten, sondern muss auch Effekte wie Dividenden, Coins aus Hardforks und Airdrops mit in den Preis einbeziehen. Speziell Bitcoin steht in dem Zusammenhang dann noch erheblich besser da als "Kurs x5", weil 2x Bitcoin Cash, Bitcoin Gold, Bitcoin was-weiss-ich als Fork dazu bekommen ist. Das gilt auch für Ethereum mit ETC und ETZ.

Rückblickend waren Bitcoin und Ethereum zwei ganz schöne Goldkühe, die auch noch hübsch heranwachsende Babies gekriegt haben. Das war mit den Altcoins durchaus zu schaffen, siehe BNB für 50 cent, aber da ins Schwarze zu treffen war und ist erheblich schwieriger.

Ich habe den bösen Verdacht, daß man mit Bitcoin zu 10.000 aktuell immer noch günstig da steht und sich diese Kurse mit den sicherlich noch kommenden Sonderdividenden (Forks) in sagen wir Mal 5 Jahren wieder sehr wünscht.
ETH zu EUR | 155,39 
Kucoin Soft Staking
Okay ich glaub, ich nenn den Thread hier demnächst in Kucoin Thread um ...
Und falls sich einer dort zum ersten Mal anmelden will:

Mein referal Code ist E3QP1f


Frage: weiss einer, was es mit dem Kucoin Soft Staking auf sich hat ?

www.kucoin.com/news/en-soft-staking-cash-back-investment-program

Folgende coins vermehren sich seit neuem, wenn man diese auf Kucoin hält:

Cosmos(ATOM)
EOS(EOS)
Tron(TRX)
Internet of Services(IOST)
Neblio (NEBL)
DeepOnion (ONION)
Energi (NRG)
NULS (NULS)
TomoChain (TOMO)
EOSForce (EOSC)
Loom Network (LOOM)
Loki (LOKI)
V Systems (VSYS)
WAN (Wanchin)
IoTeX (IOTX)

Den Bonus kann man wie folgt einsehen:

- assets oben rechts clicken
- und/oder links auf my bonus
- dann rechts bei "Other Rewards"

Hinweis: das sind nicht unbedingt coins, die Staking eingebaut habe. Fraglich wäre, wie Kucoin das macht ...? Wovon zahlen die das ? Die jährlichen Zinsen liegen zwischen 0,8% (EOS) und 12% (NRG). Funktioniert aber auch mit Dust, daher Kleinstbeträgen im Wallet.

In letzter Zeit beschäftige ich mich viel mit dem Thema "Finanzielle Freiheit", daher ab wann man aus den Erträgen seiner Investments bequem leben kann. Googelt das doch mal, qix.capital hat z.B. einen guten Rechner, der einem ausrechnet, wie lange man sparen muss, um von seinen Erträgen als Crypto Bourgois leben zu können.

Finanzielle Freiheit mit crypto = völlig verrückt, aber das kann ich halt am besten. Grobe Richtschnur: man braucht mehr als 8% Zinsen im Jahr konstant. Darum hacke ich so dermaßen auf dem Thema Zinsen aus coins herum.

(Hier ist das kleingedruckte: 8% konstant - ohne Rückschläge)
ETH zu EUR | 161,62 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.435.379 von C3I am 07.09.19 22:34:46
Rendite
Hallo,

wie kommt man auf 8%? Je nach Höhe des investierten Grundkapital könnten es ja auch wesentlich mehr oder weniger sein, die die entsprechende Rendite abwerfen.

lg
Fuzzy
ETH zu EUR | 163,28 
Mir sind beim herumrecherchieren noch zwei Börsencoins aufgefallen, die füge ich noch hinzu:

1) LA / LAtoken $0,07
2) ZB von ZB.com

Bei beiden würde ich sagen, daß man sie nicht unbedingt haben muss. Auf LA bin ich nur gekommen, weil Kucoin sie nicht mehr handelt, den Dust der da liegt kann ich aber auch nicht abziehen. Zu gering für das withdraw limit, sagt eigentlich schon alles.

ZB ist da schon netter, die coin ist für eine eigene blockchain geplant und die verwendeten Token wandern in einen Fond, wenn ich es richtig verstanden hab. Dazu weniger Trading Fees und buyback, der über 5 Jahre geht.

Kann interessant werden.

zb.com/activity/zbecology
ETH zu EUR | 164,52 
Bitmax - learning by doing
So Leute, hier laufen erste Experiment mit Bitmax. Investiert wurden 0.5 BTC Risikokapital. Ich raff die Plattform einfach nicht. Die werfen da lauter Begriffe durcheinander, wo man was minen soll und extrahieren ...

Hat da noch wer Bock mitzumachen ?

Rudimentär funktionieren tut das so:



Schritt eins: USDT / BTC da hin spülen und BTMX erwerben, dann "request for lockup" auswähren.
Bis dahin sind die coins bei unlocked zu sehen.



Schritt zwei: all anwählen und parken.

So, nach ich glaub zwei Tagen hab ich mit den nun gelockten coins unten 6,32 US gemacht, in USDT. Ich schau Mal, wie die Zahlen nach einer Woche (besser einem Monat) aussehen. Nach zwei, drei Tagen kann man das im Grunde schlecht einschätzen, da in Asien die Zeit verschoben ist und mir unklar, wann und wie sie abrechnen.

Erträge:

ETH zu EUR | 164,21 
Bitmax update (no risk = no fun)
Update: nachdem der Testballon bei Bitmax erfolgreich geflogen ist, leg ich dort gerade erheblich größere Summen an.

Die Rendite scheint aussergewöhnlich gut zu sein. Das BTMX Token wird aktuell mit über 35% verzinst, diese werden hauptsächlich in USDT und in geringen Mengen auch in BTC und ETH ausgezahlt.

Bitmax hat auch ein Update raus, daß sie reverse-mining und transaction-mining sein lassen wollen in Zukunft. Heißt für mich: eine Sorge weniger, wie praktisch, denn das hatte ich ja so rein gar nicht begriffen. Im Gegenteil, soweit ich es sehe, gibts dadurch weniger Token, die einfach so verteilt werden und bei gleich bleibenden Geschäftsverlauf kann das eigentlich nur zu steigenden Kursen führen.

Aktuell steht das BTMX Token dann auch fast bei 0,10 und scheint das Tief bei 9 cent erst Mal nicht wieder anlaufen zu wollen.

Also, die Rendite scheint fast zu gut zu sein, um es glauben zu können. Allerdings haben sie einen ganz realen Geschäftsbetrieb als Börse und stehen z.B. beim Handel mit BTC etwa an Stelle 100.

Mit dem Handelspaar 100, nicht als Börse Nr. 100. Und mit 22 - 25 Millionen Umsatz nur mit BTC pro Tag kann das schon alles irgendwie hinkommen. Für den Laden spricht weiterhin, daß sie seit über einem Jahr dabei sind und das in einer recht schwierigen Zeit. Damit noch durchaus ein Newcomer, der sich aber etabliert hat und nicht gleich wieder eingegangen ist - und ich persönlich halte die Aussichten mit Libra 2020 ja für ziemlich rosig. Also, wenn die den Bärenmarkt durchgehalten haben sollten das Pflänzchen doch durchaus ... usw.

Risiken sind: es basiert auf USDT, der Bitmax Börse kann jederzeit etwas zustoßen, theoretisch unseriöses Geschäftsmodell a la Schneeball, aber das glaube ich eigentlich nicht. Letztendlich stehen den krassen Zinsen eben auch krasse Risiken gegenüber, wie immer ist das nix für Leute mit kardiaovaskulären Schwierigkeiten und ich persönlich könnte mich durchaus mit einem Leben als mittelloser Goa Aussiedler oder inlands Schmuckeremit abfinden wenn die crypto Kohle endgültig durchgebracht ist ...
ETH zu EUR | 161,49 
Na, dann stell doch deine millionen ins ask,
irgendein depp wird sie schon kaufen
ETH zu EUR | 163,42 
So Leute, ich hab mit meinen Investments inzwischen eine ziemliche Kehrtwende gemacht und den super schweren Tanker sozusagen um 90 Grad drehen lassen.

Der Kapitän hat neuen Kurs gesetzt. Wie beschrieben hab ich fast nur noch coins im Portfolio, die entweder a) Börsencoin sind oder b) Zinsen nach Möglichkeit über 10% abwerfen oder c) beides sind.

Veilleicht schaff ich es in den nächsten Tagen Mal zu einer Übersicht. So aus dem Kopf:

Bitcoin BTC bei bkex: 14%
Litecoin LTC bei bkex: 14%
Binance Coin bei gate.io: 10 - 14%
Huobi HT Token bei gate.io: immer mit 0.05% pro Tag verliehen, über 12% im Schnitt
Bytom bei gate.io: eher selten zu 0.02% täglich verliehen
BTMX bei bitmax schiesst natürlich den Vogel ab: 35%, Dividende in USDT und Börsencoin sowieso, geil
Kucoin Shares KCS: ca 5% Dividende und interessante Bonis
NEO: Gas als Dividende, leider schlechte Rendite
ONT: ONG als Dividende, auch nicht besser als NEO
ETZ: immer noch gute Erträge über die Masternodes
Zcoin: mäßige Masternode Erträge
NIX: vergleichsweise schlechte Masternode Erträge aber interessanter Ausblick
Ripple: gelegentlich 0.02% Tageszinsen
Tron: BTT als Boni und andere coins, endweder Soft Staking bei Kucoin oder Zinsen bei gate.io

Vieles ist bei der 90 Grad Kehrtwende und Ruder hart Backboard über Board gegangen. Keine
Foam mehr, kein Bitshares mehr, keine Gulden mehr, keine Sia mehr, keine NEM ... teilweise coins, die ich über drei Jahre hatte oder die eine spannende Idee verfolgen. Schon etwas wehmütig, das zu sehen.
ETH zu EUR | 170,67 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Bitmax.io / Update Erträge
Zu Bitmax kann ich inzwischen Zahlen liefern, ich bin letzten Freitag / Samstag dick eingestiegen.

Erworben und gelockt sind dort zur Zeit 400.000 coin, was in etwa 38.000 US Dollar entspricht. Zur Zeit pendelt der Kurs um 9 US cent herum, gestern war bei 10 cent erst Mal Schluss.

Die Auszahlung beträgt 37 Dollar pro Tag in USDT, also kann man pro Monat mit etwas über 1000 Dollar rechnen. Tja, das wäre tatsächlich in etwa das, was ich so im Monat verbrauche, um Arbeit muss ich mir dann wohl keine Gedanken mehr machen, wie angenehm ... mehr Zeit zum Reisen, bloggen und um seinen eigenen Projekten nachzugehen.

Da Bitmax den supply bis auf weiteres gestoppt hat, soll es bei exakt 791,721,775 BTMX bleiben, etwa 517.000.000 davon ist gelockt und erzielt eine Dividende.

Kommen wir zu den Risiken:

1) bitmax.io könnte gehackt werden oder dies mit einer kleinen Notlüge behaupten. In dem Fall hat man extremst wertvolles BTC / USDT in bergeweise wertlose BTXM Token getauscht. Alles futsch. Kein spätes aufstehen mit gemütlichem Frühstück um 10:00h mehr, statt dessen hinten anstellen bei der Schlange vom Arbeitsamt.

2) USDT ist natürlich nur rein versehentlich eben doch nicht mit 1:1 US Dollar hinterlegt

3) Wechselkurs Risiken Dollar zu Euro oder um es auf den Punkt zu bringen: Donald Trump. Kann aber auch cool laufen, falls der Euro vergeigt.

4) Bitmax ändert über Nacht die Bedingungen. Ade königliche 36%, dafür die Narrenkappe.

Dem kann man mit zwei Stragegien begegnen: entweder volles Risiko, in dem man die USDT Einnahmen täglich in BTMX investiert. Die Zinsenszinsen kann ich bei 36% schon Mal nicht im Kopf ausrechnen. Wenn der Kurs eine zeitlang so bleibt dürften es enorm viele coins werden je länger die als optimal zu nennenden Bedingungen anhalten.

Oder man zieht die USDT Dividende wöchentlich ab und macht sie zu Euro. Modell: crypto Frührente. Nach geschätzt 3 Jahren hat man sein Investment raus und Null Risiko.

Grundsätzlich denke ich, daß bei BTMX im Kurs noch derbe Steigerungen drin sind. (Das dachte ich aber schon bei ganz vielen coins - und es kam anders). Lassen wir sie Mal 10 cent kosten, dann sind es rund 80 Millionen für alle coins. Da fallen mir sofort jede Menge coins ein, die kein laufendes Geschäft mit Dividende haben und teurer sind. Von der Seite sieht es also auch gut aus.
ETH zu EUR | 179,51 
Hallo C3I

Ich lese diesen Thread bereits von Anfang an mit und freue mich immer wieder über Deine ausführlichen Berichte. Du scheint da wirklich einen guten Riecher zu haben. :)

Der BTMX-Token hört sich recht interessant an. Allerdings ist mir eines noch unklar:
Auf CMC und Coingecko sehe ich eine Max. Supply von 10'000'000'000, auf der BitMax Seite steht aber, wie auch von Dir erwähnt, eine Max. Supply von 791,675,725. Ist das ein Fehler von CMC / Coingecko oder was hat das auf sich? Das wäre doch ein erheblicher Unterschied.
ETH zu EUR | 180,12 
791 Millionen ist richtig, CMC hat noch nicht geupdated. Und es ist ziemlich fraglich, wann das passieren wird. Das ist immer ein hoffen und bitten, daß "Eingaben" an diese inzwischen crypto coin "Behörde" auch verarbeitet werden.

Bitmax verteilt keine neuen coins mehr für das (mir unverständliche) reverse mining oder trancaction mining. Daher haben sie vor kurzem auf ein Modell gewechselt, in dem die coins weniger werden so wie es z.B. auch bei Binance / Kucoin angelegt ist. Dabei müßte man Bitmax noch einmal ganz genau auf die Finger schauen. Am saubersten wäre es in dem Fall, wenn die überschüssigen Token verbannt werden.

Ich weiss leider nicht, ob sie das nachvollziehbar gemacht haben.

Aktuell ist Bitmax nicht erreichbar, es läuft gerade die geplante und angekündigte Wartung. Bitmax geht erst morgen wieder.
ETH zu EUR | 187,38 
Bitmax läuft wieder. Subjektiv vom Seitenaufbau / Umschalten her ne ganze Ecke schneller.

Token Infos: bitmax.io/#/btmx
ETH zu EUR | 193,41 
USDT update
Ich kann ja heut Mal etwas zu USDT bloggen, einer spekulativ eher uninteressanten coin. Diese ist 1:1 an den US Dollar gekoppelt und, soweit wir es wissen, ist jede coin auch mit jeweils einem US Dollar hinterlegt. Ein ideales Vehikel, um in unruhigen Zeiten in eine stabile coin auszucashen - womit wir auch beim passenden Stichwort wären.

Tether USDT ist eine der sogenannten stable coins, die mit TUSD, PAX, DAI, USDC und dem Euro Ableger STASIS EURO (EURS) inzwischen eine ganze Familie bilden.

USDT setzt dabei traditionell huckepack auf die Bitcoin Blockchain auf, das Protokoll dazu heißt OMNI. Das macht die Sache natürlich einerseits praktisch fälschungssicher, da Bitcoin als unmanipulierbar angesehen wird. Andererseits nervt die Blockzeit von 10 Minuten gewaltig und Bitcoin hat teure Transaktionen. So sind Transaktionsgebühren von 10 Dollar bei USDT / OMNI
normal und 5 Dollar das Minimum.

Daher hat sich USDT weiter entwickelt und ist inzwischen auch auf Basis von Ethereum möglich, was inklusive einiger Blockbestätigungen für Transaktionszeiten im Bereich 3 bis 4 Minuten sorgt und mehr als 3 bis 5 Dollar zahlt man auch nicht. Als dritter im Bunde ist nun noch die Nutzung der Tron Blockchain hinzugekommen. Es sind daher aktuell Transaktionen auf Basis von:

1) OMNI / Bitcoin
2) ERC20 / Ethereum
3) TRC20 / Tron

möglich. So, das gilt es natürlich zu beachten, da es denkbar schlecht wäre, eine Überweisung auf die falsche Blockchain zu schicken. In der Regel sollte das durch die jeweilige Börse verhindert werden, die dann eine "ungültige" Adresse zurück meldet und die Transaktion verweigern. Aber allzu sicher sollte man sich da nicht sein, ehrlicherweise sind im Crypto Land eben immer noch viele Baustellen mit Matschgruben. Und die sind nicht immer Kinder + Narrensicher abgesperrt.

Wissen sollte man jedenfalls, daß noch nicht alle Börsen und Wallet Anbieter alle drei Modelle umgesetzt haben und es ganz unterschiedlich handhaben.

Binance setzt auf USDT-eth, akzeptiert aber auch noch USDT-omni Transaktionen. Die OMNI Adresse wird aber nicht mehr angezeigt. Bitmax und gate.io unterstützten sowohl omni als auch eth / erc20, aber noch kein Tron TRC20.

Kucoin unterstützt alle drei Modelle, daher füge ich unten Mal auch einen Screenshot an. Poloniex kann ebenfalls alle drei Protokolle handeln.



Wenn man Werte zwischen den Börsen verschiebt, muss der Weg, den die USDT nehmen sollen, daher etwas abgestimmt werden. USDT-omni ist teuer, langsam, aber failsafe. USDT-erc20 ist sicher, schnell, günstig und der beste Standard aktuell. USDT-trc20 ist zur Zeit noch experimentell.

Ich nehme, wenn möglich, immer USDT auf Ethereum Basis für Überweisungen.

Wer sich als Einsteiger nicht sicher ist, was er da tut, macht erst eine Testüberweisung (auch wenn das 5 Dollar kostet) - DANN die eigentliche Überweisung.
ETH zu EUR | 190,96 
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.320.379 von Pfistl76 am 22.08.19 17:29:10
Zitat von Pfistl76: 1, die Inflation wurde halbiert
2, die Rewards auch.

Die aktuelle Anzeige unter emm.etherzero.pro wurde noch nicht angeglichen, aktuell liegt der durchschnittliche (rechnerische) Reward bei 13,14 ETZ pro Tag und Node. Zusammen mit dem Preisverfall ist das grad ne ziemlich happige Kiste. Aktuell gibt es noch keine Informationen, ob das ganze final ist oder ob sich noch etwas verändert. Ich vermute aber stark, dass -den Bemühungen des Teams geschuldet, den Preis zukünftig anzuheben-, dieser Schritt Absicht war, und es keine Korrektur geben wird.

Ich bleibe weiter am Ball.


1. Gibt es da eigentlich neue Infos bezüglich ETZ? Der Kurs steht ja mittlerweile bei nur noch 3 US-Cent. Es sieht als Außenstehender so aus, als hätte Anfang Juli jemand den Stecker gezogen und das Projekt aufgegeben. Anfang Juni gab es zudem laut masternodes.online einen Wegfall von ca. 1000 Nodes von einem auf den anderen Tag. Was war da los? Im Anschluss ist die Anzahl der Nodes allerdings wieder stetig gestiegen. Das wiederum spricht dafür, dass das Projekt noch weiterentwickelt wird und Zukunft hat. Ich interessiere mich dafür, einen Masternode zu betreiben. Aktuell scheint der Einstieg so günstig wie nie. Ich möchte allerdings auch ungern ein totes Pferd reiten. Hat jemand Infos und Hintergründe über die aktuellen Entwicklungen?


2.Hat hier zufällig schon jemand Pool (pool.cakedefi.com) ausprobiert? Das ist das neue Projekt von Julian Hosp (ja ich weiß, ein streitbarer Charakter). Dort kann man sich Anteile an einem Masternode sichern. Aktuell werden DASH, PIVX, XZC, NRG und SINS angeboten. So kann man zum Beispiel DASH staken, ohne die aktuell 83.000 € für einen kompletten Masternode aufbringen zu müssen. Für mich klingt das sehr attraktiv. Natürlich behält Pool Gebühren ein, sodass der jeweilige ROI etwas geringer ist als bei Masternodes.online angegeben. Dafür muss man sich aber um nichts kümmern und kann einen (Teil-) Masternode von DASH betreiben. In meinen Augen lohnt sich da ein näherer Blick
ETH zu EUR | 188,41 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.486.394 von C3I am 15.09.19 02:51:33
Zitat von C3I: So Leute, ich hab mit meinen Investments inzwischen eine ziemliche Kehrtwende gemacht und den super schweren Tanker sozusagen um 90 Grad drehen lassen.

Der Kapitän hat neuen Kurs gesetzt. Wie beschrieben hab ich fast nur noch coins im Portfolio, die entweder a) Börsencoin sind oder b) Zinsen nach Möglichkeit über 10% abwerfen oder c) beides sind.


Sehr interessanter Ansatz. Ich drücke dir die Daumen, dass die Börsen und vor allem Tether nachhaltig wirtschaften und langfristig überleben, sodass dein Plan aufgeht. Mit Lending und Staking scheints du dir ja aktuell ein ordentliches passives Einkommen aufgebaut zu haben. Hast du eigentlich deinen Traum vom "Crypto-Frührentner" verwirklicht und hast deinen Job gekündigt, um von deinen Crypto-Einnahmen zu leben? Oder hat dir da die Kursentwicklung einen Strich durch die Rechnung gemacht?

Mir fällt auf, dass du das Ethereum DeFi System (MakerDao, Compound, Dharma, dYdX, Nuo usw.) komplett zu meiden scheinst. Hat das einen besonderen Grund? Hier ist es ja ebenfalls möglich Coins zu verleihen und dafür Zinsen zu kassieren. Die Zinsen (siehe https://loanscan.io/) sind etwas geringer als auf Bkex, BitMax, Gate.io usw. Das Lending findet dann auf Plattformen statt, die auf Ethereum Smart Contracts laufen und ist damit sehr transparent und dezentral. Für mich scheint das die deutlich risikoärmere Variante zu sein, weil man sich hier nicht auf Tether oder zentrale Exchanges verlassen muss. Oder übersehe ich hier etwas? Ich muss allerdings zugeben, dass ich das ganze slebst noch nicht genutzt habe und nicht weiß, wie benutzerfreundlich diese DeFi Anwendungen sind.
ETH zu EUR | 189,51 
Hm damit hab ich mich ehrlich gesagt noch überhaupt nicht beschäftigt. Vielleicht kennt sich damit ja jemand aus, der die Diskussion hier verfolgt ... ?

Dann immer rein damit.

Klar verläßt man sich auf Tether / Banken / Börsen oder hofft, daß die eigenen Aktien eine Dividende erbringen. Oder daß einem das Gold nicht aus dem Tresor geklaut wird. Der Staat kann jederzeit Bargeld, Gold und Crypto verbieten, immer mit dem Totschlagargument: Terrorfinanzierung.

Ich hab einen Bekannten, der ist mit der Delticom Aktie reingefallen. Die waren lange Zeit bei 75 Euro - nun 3 Euro. Der totale Schrott diese Firma, die haben ihr Geld mit den unmöglichsten Sachen verplempert. Er dachte, mit einer goldenen Mittelstands MDAX Aktie plus Onlinehandel kann er wenig falsch machen. Aber was willst du machen, wenn das Management komplett unfähig ist.

Tja, mit einem extrem spekulativen Investment in Bitcoin zu 20.000 Dollar hätte er weniger verloren.

Speziell bei den crypto coins lauern die Risiken natürlich an jeder Ecke, aber ehrlich gesagt kann ich das am besten und die Gewinnmöglichkeiten sind stets enorm. Aktuell denke ich, daß man mit den Börsen Coins recht gut fahren wird - und ganz ehrlich, ich kanns kaum erwarten, bis Libra aufs Handy kommt.

Ein (vergleichsweise) risikoarmes Investment sähe für mich zur Zeit so aus:

25% des Geldes in Bitcoin
25% des Geldes in Ethereum (vielleicht Tron)
50% des Geldes in USDT

BTC, ETH, USDT dann zu jeweils 14% Zinsen im Jahr anlegen.

Man wird damit ein paar sehr spannende Spekulationen verpassen, aber weniger Kopfschmerzen haben.

Mining würde ich überhaupt nicht mehr machen.
ETH zu EUR | 190,85 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.542.492 von NellieTheElephant am 22.09.19 22:33:15
Zitat von NellieTheElephant: 1. Gibt es da eigentlich neue Infos bezüglich ETZ?


Was da los war, weiß ich nicht. Ich habe keinen solchen Vorfall bemerkt. Bei etwas über 1000 MN wäre das ein Aufschrei sondergleichen geworden. Daher vermute ich einen Bug bei MO.

Die Anzahl der MN ist weiter stabil, aktuell 1083 Masternodes.
Seit dem letzten Upgrade gibt es ein Problem mit dem Gasmechanismus, der bewirkt dass manche Contracte, wie etwa der Zeroplan Contract nicht zugänglich sind. Es ist momentan also nicht möglich, dem Zero Plan über die APP easyetz beizutreten, um eine MN zu hosten. Daran wird mit Hochdruck gearbeitet.
Daneben laufen noch immer die Arbeiten an Sharding. Mehr weiß ich grad auch nicht.

Bezüglich Investment muß jeder selber entscheiden: Bisher war es so, daß man für eine MN einen ziemlich guten, schnellen Server brauchte wegen der Blockzeit von 1 Sekunde. Daraus ergibt sich einen Rechnung, die aktuell nur mit ach und krach profitabel ist. C3I ist auch schon hart an der Grenze.

Allerdings hat sich die Blockzeit nun auf 2 Sekunden erhöht. Es könnte also sein, dass es nun auch mit einem VPS geht, weil der Server nun doppelt so lange Zeit hat, seine Arbeit zu verrichten. Informationen und Ergebnisse dazu gibt es aktuell keine. Ich selbst hab es noch nicht versucht, und aus dem Umfeld von Etherzero bzw. der Telegram Gruppe habe ich auch noch nichts in die Richtung gehört. Es käme auf einen Versuch an.

Das Team ist weiterhin Erreichbar, die Anzahl der MN ist stabil, also ist scheinbar alles OK.

Allerdings hat dieser Preisverfall, der aktuell die meisten Alts betrifft, mir auch wieder einmal klar gemacht, dass Altcoins eigentlich High Yield sind, also das Investment mit der grösstmöglichen Chance auf eine Bauchlandung.

Die Idee von C3I kann ich so nicht vollumfänglich unterstützen, weil gerade im Bereich Börsencoins das Risiko sehr hoch ist auf einen Totalausfall von heute auf morgen (Cryptopia). Daher finde ich die Idee grundsätzlich gut, aber ich würde auf keinen Fall mit mehr als 50% in Börsencoins gehen. Und selbst dann würde ich regelmäßig die Erträge abschöpfen und in Investments stecken, die Rendite bringen. Vorschläge dazu hat er ja gemacht, das finde ich eine gute Idee.

Aber grundsätzlich erscheint es mir im Moment am klügsten, in BTC und ETH zu gehen. Wenn man die dann noch mit Rendite anlegen kann, ist das perfekt.

Worüber ich auch gerade viel nachdenke sind privacy coins. Okex hat kürzlich angekündigt, Zcash, Monero und andere zu entfernen. Und das wird nur der Anfang gewesen sein. Solche Coins könnten nächstes Jahr und auch 2021 gigantische Gewinne einfahren. Die Frage ist nur, wer macht das Rennen?

Bezüglich Libra sehe ich schwarz: das ist eine Totgeburt. Binance hat einen eigenen Stablecoin angekündigt, aus China hört man Stimmen die in eine ähnliche Richtung gehen, sogar aus Brüssel hört man immer mal wieder die Forderung nach einem digitalen Euro. Nicht zu vergessen Ton, oder Gram etc. Ich wette um 1000 ETZ, bevor wir Libra tatsächlich verwenden können (falls es überhaupt dazu kommt) hat sich längst ein anderer etabliert.
ETH zu EUR | 190,73 
Die Wette nehm ich gerne an und hoffe aufrichtig, daß man mit den 1000 ETZ, die zur Zeit 25 Euro wert sind, in sagen wir Mal zwei Jahren wenigstens richtig gut essen gehen kann. Hoffentlich kommt es nicht so, daß es nur noch für ein Fruchteis reicht.

Bezüglich Libra bin ich wirklich sehr bullish gestimmt.

Und es ist so: Facebook muss reagieren. Sie haben die User, die Mittel und vor Augen, wie es mit WeChat und WePay in China gelaufen ist. Dieser Markt ist schon weg, bleibt nur noch die Flucht nach vorn. Der mögliche Gewinn ist dabei enorm. Sie hätten ein Problem, wenn sie Euros per Whatsapp versenden würden, aber als Crypto Coin geht es.

"Handy bezahlen" haben wir hier nicht und die ganzen Versuche z.B. der Sparkasse, sowas wie eine Chip Karte für Kleinstbeträge einzuführen sind gescheitert. In den USA werden sie sich vor der SEC in Acht nehmen müssen aber hier in Europa (oder Afrika und Teilen Asiens) schätze ich es so ein, daß Facebook es einfach durchziehen kann. Amazon, eBay, Alibaba, Google, Uber und so weiter können hier schließlich auch tun und lassen, was sie wollen. Selbst Bitcoin ist hier auch nicht verboten. Wer das in seinem Laden oder Online Shop akzeptiert, kann das gerne tun. Was spricht daher gegen Facebooks Libra ?

"Jaja wir regulieren das auf europäischer Ebene ...." das möchte ich dann erst Mal sehen, Europa hat nicht Mal eine gemeinsame Außenpolitik.
ETH zu EUR | 190,59 
Dieses Konsortium rund um Libra besteht mehrheitlich aus Amerikanischen Firmen, wenn ich das richtig sehe. Zuminest aber aus großen, Amerikanischen Playern. Und speziell aus der Amerikanischen Regierung gibt es aktuell so viel Gegenwind aus allen Lagern gemeinsam mit Bankenlobbyisten wie selten zuvor.

Die entscheidende Frage wird sein: wie reagiert dieses Konsortium bei einem Verbot in Amerika, oder einem Bündel von irrationalen, nicht praktikablen Auflagen? Legen sie sich mit Trump an, oder geben sie klein bei? Werden sie stur sein, und Libra trotzdem einführen, überall außer in Amerika?

Ich vermute nicht.

Ich vermute, das wird sich so lange hinziehen, bis entweder gar nichts kommt, oder nur eine Libra Light.
Und in der Zwischenzeit lachen sich CZ und andere ins Fäustchen, und machen es einfach.

Aber die Wette gilt, es bleibt spannend.
ETH zu EUR | 190,64 
Im Moment ist Libra ja nur angekündigt, es gibt nicht Mal eine beta. Immerhin sitzt Visa mit im Boot, Paypal auch, das hat mich schon sehr verwundert. "Gegenspieler" dürften Amazon und Google sein. Und Apple, mit ApplePay.

Sowohl Apple als auch Google und Amazon sind daran interessiert bzw haben bereits Anstrengungen unternommen, ein Bezahlsystem jeweils nach deren Regie einzuführen. Apple und Amazon find ich noch am bedenklichsten, das sind absolute Kontrollfreaks dort. Warum regt sich darüber eigentlich niemand auf ? Im Grunde genommen haben wir Bezahlsysteme parallel zum Geld doch bereits auf Basis von ApplePay, GooglePay und Amazon Gutscheinen.

Wie gesagt, Facebook muss reagieren. Ich denke, die machen ein Update bei Whatsapp / Facebook, stellen jedem 20 Libra Startgeld zur Verfügung (Wunschdenken) - und los gehts mit einer Milliarde Leuten zum Start.

Mich erinnert das an den Krieg "VHS gegen Betamax" oder "Bluray gegen HD-DVD".
ETH zu EUR | 188,88 
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.542.768 von C3I am 23.09.19 01:08:40Gute Argumentationen. Ich habe mir lange Gedanken gemacht und letztendlich hat mir dieser Artikel geholfen: https://www.krypto-guru.de/6-kriterien-bewertung-von-kryptow… Vielleicht hilft er euch ja auch.
ETH zu EUR | 188,36 
Ich füge der Libra Diskussion nochmal einen link hinzu:

heise.de/newsticker/meldung/Facebooks-Libra-Zur-Haelfte-mit-US-Dollar-gedeckt-kein-Yuan-4536004.html

Dort wird beschrieben, mit welchen Währungen Libra vom Wert her abgesichert wird. Ausserdem ist eine typische Reaktion unserer Euro Politiker dabei, wie von mir vorher gesehen:

"De Masi sprach sich für ein Verbot von Libra und einen einen staatlich garantierten E-Euro aus"

Absolut typisch. Die Amerikaner haben einen Plan und machen einfach. Unsere Politiker beschränken sich darauf, ein europäisches Gegenstück (den "E-Euro") zu fordern. Völlig klar, daß daraus nichts wird, das ist nur leere Luft. Genau so wurde ein europäisches Google gefordert und irgend ein Gegengewicht gegen die Marktmacht von ebay und Amazon.
ETH zu EUR | 182,49 
Nunja. Ich sehe schon einen Unterschied zwischen Libra auf der einen Seite und ApplePay, AmazonPay und co. auf der anderen Seite. Letztere sind Bezahldienste und damit Konkurrenten zu PayPal, aber nicht zum Euro. Die Bezahldienste verwenden diesen ja sogar.

Libra hingegen ist eine Währung (auch wenn sie behaupten ein reiner Bezahldienst zu sein) und könnte den Euro auf ganz lange Sicht in seiner Existenz bedrohen. Damit würde der Staat sein Geldmonopol verlieren an eine zentrale Organisation, die maßgeblich von einem amerikanischen Unternehmen geleitet wird, welches in Europa ohnehin massiv in der Kritik steht. Also wenn ich Politiker wäre und das Geldmonopol der Zentralbanken verteidigen müsste, dann würde ich versuchen Libra im Keim zu ersticken. Denn sobald Libra erst mal von Millionen Bürgern in Europa genutzt wird und evtl. sogar in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist, wird es schwer bis unmöglich Libra zu verbieten. Momentan würde sich an einem Libra-Verbot wohl nur eine verschwindend kleine Minderheit von Krypto-Enthusiasten stören. Der öffentliche Aufschrei wäre wohl relativ klein, weil Facebook in den Medien gerade ohnehin als der Böse gilt.

Nichtsdestotrotz kann es natürlich gut sein, dass Libra gute Lobbypolitik leistet oder unsere Poltitiker die Gefahr für ihren Staat nicht erkennen oder zumindest völlig unterschätzen. Dazu sind die Eurostaaten sich ja auch häufig uneinig. Sollte so ein Beschluss mal wieder der Einstimmigkeit bedürfen, kann es natürlich gut sein, dass ein europaweites Verbot scheitert. Es bleibt spannend diese Entwicklung zu verfolgen.

Eine Chance für Libra sehe ich erst mal nur in Entwicklungsländern oder failed States wie Venezuela, welche keine funktinierende Währung haben und womöglich sogar eine handlungsunfähige und/oder korrupte Regierung haben, welche Libra zulässt.

Ich denke Bitcoin und Ethereum werden noch etwas anders behandelt, da sich die Politiker bewusst sein dürften, dass sich ein dezentrales Netzwerk nicht einfach abschalten lässt. Zudem sind andere Staaten (siehe z.B. China) ja schon damit gescheitert Kryptowährungen zu verbieten. Der Zugang kann nie komplett verhindert werden. Natürlich könnte der Staat Bitcoin illegal machen und es Unternehmen untersagen Zahlungen in Kryptowährungen anzunehmen. Das wäre kurzfristig sicherlich ein harter Schlag für den Bitcoinpreis, das Bitcoin Netzwerk würde das aber problemlos überleben, da BTC weltweit Unterstützung erfährt.

Im Falle von Libra könnte die EU beispielsweise den teilnehmenden Unternehmen drohen, dass sie den Zugang zum europäischen Markt verlieren. Die Unternehmen sind bekannt und öffentlich einsehbar. Dann wäre Libra von einem auf den anderen Tag Geschichte. Ob unsere Politiker allerdings den Mut dazu haben, darf durchaus bezweifelt werden. Auf einen staatlich organisierten E-Euro würde ich ebenfalls nicht viel setzen. Bevor der Staat da ein funktionierendes und benutzerfreundliches Produkt an den Start bringt, sind andere Kryptowährungen wie BTC und ETH schon längt etabliert und in der Mitte der Gesellschaft angekommen, sodass den E-Euro niemand nutzen wird.
ETH zu EUR | 178,19 
Mal was anderes, vielleicht wird es in den nächsten Tagen spannend beim Bitcoin.

Einerseits ist die Unterstützung bei 10.000 gefallen. Das sieht schlecht aus. Andererseits sehe ich da einen Wimpel, im langfristigen Chart. Das ist oft für einen massiven Ausbruch gut.
ETH zu EUR | 180,03 
USDT zu Euro Challenge
Ich fingere gerade daran herum, die Auszahlungen von Bitmax in ausgebbare Euro umzuwandeln. Das ist komplizierter als gedacht.

Auf der einen Seite steht Bitmax, die in USDT ausschütten. Das Minimum ist dabei 100 USDT, bei einer monatlichen Abrechnung wäre das akzeptabel. Ärgerlicherweise akzeptieren die "üblichen Verdächtigen" auf der Euro Seite aber kein USDT. Als da wären:

litebit.eu
anycoindirect
coinbase / coinbase pro

Bei diesen dreien sind Auszahlungen in Euro aufs (verifizierte) Euro Bankkonto möglich. Die Gebühren sind dabei teilweise nicht unerheblich.

Dann wäre noch Bitwala zu nennen, die sogar eine Bank sind. Bitwala ermöglicht es einem, Bitcoin gegen Euro zu verkaufen und auf eine Mastercard Kreditkarte zu packen. Damit wäre ich am Ziel, wobei aber drei Schritte nötig sind:

1) USDT bei Bitmax gegen BTC verkaufen, dabei hat man Gebühren
2) BTC überweisen, Transaktionsgebühren
3) BTC bei Bitwala gegen Euro verkaufen, dabei ebenfalls Gebühren

Speziell der Flaschenhals BTC ist hier hinderlich und beim Verkauf von BTC kommen bei kleineren Beträgen nochmal 0,0004 BTC Handelsgebühr dazu. Also hat man bei jedem Schritt Gebühren, summiert sich ja doch ziemlich - plus auch noch Schwankungen bei BTC, die man natürlich auch zu seinem Vorteil ausnutzen kann. Bitwale akzeptiert echt nur BTC, nix anderes. Vorteil bei Bitwala ist allerdings, daß sie einem auch gleich ein IBAN Konto mit einrichten, komplett mit der Möglichkeit für Überweisungen oder Daueraufträge.

Optimal ist das ja nicht gerade. Aktuell ist es noch ein etwas umständlicher Weg von den crypto Gewinnen zum Konto und das Euro Derivat STASIS EURO (EURS) ist bei den major exchanges sowieso noch nicht vertreten. Ausserdem ärgert mich, die BTC Feudalherrschaft weiter zu zementieren.

Hat da jemand einen Tip ? Dann hier rein.
ETH zu EUR | 178,50 
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Mir ist kein USDT/EUR Handelspaar bekannt. Über Coinmarketcap findet man auch keines.

Es bleibt wohl nur die Option, die Transaktionskosten so gering wie möglich zu halten (1) und zum besten Preis am Markt zu verkaufen (2).

zu 1: Ich nutze für Transaktionen häufig Coins, mit niedrigen Transaktionskosten. Da gibt es ja einige mit deutlich niedrigeren Kosten als BTC und ETH. Meistens nutze ich Ethereum Classic (häufig am günstigsten), Litecoin oder Bitcoin Cash. Also vllt die USDT direkt in z.B. Litecoin tauschen, dann zu einer anderen Exchange senden und dort dann direkt LTC gegen EUR tauschen.

zu 2: Kennst du Cryptoradar.co ? Die Seite eignet sich hervorragend um die momentan besten Kauf- und Verkaufspreise zu finden. Die Ordergebühren sind dort schon in die Preise eingerechnet. Hinzu kommen die Auszahlungsgebühren. Diese sieht man direkt, wenn man auf "mehr Details" klickt. Hier mal die aktuelle Übersicht für Litecoin:

https://cryptoradar.co/de/litecoin-verkaufen

Bester Verkaufspreis derzeit 59,64 € auf Kraken, schlechtester Preis 57,51 € bei BCBitcoin. Immerhin 3,6 % weniger. Es lohnt sich also schon dort zu vergleichen.

Allerdings werden dort die Preise von Bitwala und BisonApp glaube ich nicht angezeigt. Alle anderen gängigen Optionen wie Bitpanda, Kraken, Bitcoin.de, Coinbase, Bitstamp, LiteBit, AnyCoinDirect, BinanceJersey, ItBit und Bitfinex sind aber im Vergleich enthalten.


Vllt hilft es ja. Vllt aber auch schon alles bekannt!
ETH zu EUR | 177,69 
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.555.767 von C3I am 24.09.19 14:25:11
Zitat von C3I: Hat da jemand einen Tip ? Dann hier rein.

Um ein paar Ecken wirst du vermutlich nicht herum kommen.

Auf der einen Seite gibt es https://changelly.com/, die haben zumindest das Paar USDT/EURS.
Für 100 USDT bekommst du dort 90,84 EURS.

Dann gäbe es noch Bitfinex, dort kann man mit einem verifizierten Account (kyc) Euro Einzahlen und auch Abheben. Aber auch die haben kein Paar USDT/EUR.

Dann wäre da noch Coss.io, die ebenfalls einen Fiat-Gateway haben, mit dem Paar USDT/Dollar. Alternativ dazu haben sie EURO/ETH, EURO/BTC und EURO/Cos.

Aber davon abgesehen, wolltest du nicht die Auszahlung monatlich in BTC anlegen zu 14%? Das ist glaube ich die sinnvollste Lösung. So bekommst du noch einen Extra Zinseszins-Effekt.


Kurz zu Etherzero: Der Preis bei EMM wurde reduziert. Bisher lag er (noch immer) bei $35 pro Monat/Masternode, ab sofort beträgt der Preis vorläufig 240 ETZ/Monat/Masternode bis sich der ETZ Preis erholt hat. Beim Shared-Nodes-Service beträgt die Rate aktuell 50%.
ETH zu EUR | 176,68 
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Washtrading Report vom Blockchain Transparency Institute
Das BTI hat einen neuen Report zum Wash Trading herausgebracht:

https://www.bti.live/bti-september-2019-wash-trade-report/

Es wird wieder mal deutlich, dass der ganze Markt zum Großteil aus Washtrading besteht und das reale Trading Volumen bei vielen Exchanges deutlich geringer ist als bei Coinmarketcap angegeben. Hervorgehoben werden hier unter anderem Huobi, Okex und auch BitMax. Auch beispielsweise Kucoin konnte bisher nicht nachweisen, dass ihr Volumen zu maximal 10% aus Washtrading besteht. Am besten abgeschnitten haben die großen Börsen aus den USA und Japan sowie Binance.

BitMax wird auch nochmal gesondert (negativ) erwähnt und es wird aufgezeigt an einem Beispiel, wie Sie Washtrading betreiben. In den älteren Reports sind auch noch mehr Beispiele für diverse Exchanges zu sehen. Die wissen also schon was die tun beim BTI.

Negativ hervorgehoben wird ebenfalls Tether, aber überraschend auch z.B. Monero, Dash und Ethereum.

Ich werde das Gefühl einfach nicht los, dass eine große Anzahl von Börsen um das Überleben kämpft und mit verzweifelten Mitteln versucht auf sich aufmerksam zu machen und Einnahmen zu generieren. Aber iwann sind die Möglichkeiten erschöpft. Irgendwann hat jede Exchange seinen eigenen Coin rausgebracht und das Fake-Volume fällt auch iwann auf und kommt bei der Masse von Leuten an. Sollte nicht bald ein neuer Bullenmarkt neue Kunden und neues Kapital in den Kryptomarkt spülen, wird es für viele Exchanges extrem ungemütlich werden und mich würde es nicht wundern, wenn wir noch einige Exit-Scams und Insolvenzen unter den Exchanges sehen. Ich wäre auf jeden Fall extrem vorsichtig, einen größeren Wert bei Fake-Volume Exchanges liegen zu haben. Aber gut. Dafür sind die Renditen dort umso größer. Vielleicht geht es gut, vielleicht aber auch gar nicht. Es gilt wachsam zu bleiben!
ETH zu EUR | 174,59 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.557.732 von NellieTheElephant am 24.09.19 17:44:53
Zitat von NellieTheElephant: Ich werde das Gefühl einfach nicht los, dass eine große Anzahl von Börsen um das Überleben kämpft und mit verzweifelten Mitteln versucht auf sich aufmerksam zu machen und Einnahmen zu generieren.


Das klingt nun sehr dramatisch, aber tatsächlich verdienen die Börsen aber auch bei fallenden Kursen ganz gut. Und mit den ganzen Derivaten / Assets auf crypto Basis (in diesen Markt stößt Binance ja gerade vor) wird sich zukünftig gut Geld verdienen lassen.

Leider ist der Wimpel / die Dreiecksformation, die ich gestern erwähnt hatte, nach unten aufgelößt worden. Die Ausschläge sind leider immer heftig, wenn die Spitze erreicht ist.

Tja ich tröste mich gerade damit, daß meine BTMX immer noch die gleiche Dividende ausschütten. So gesehen kann man sich mit Rendite starken coins ganz gut abkuppeln und grundsätzlich gilt das auch für Börsen coins. Aber es wäre natürlich schon schlauer gewesen, den Großteil meiner BTXM bei 6,5 cent einzukaufen und nicht zu 9 oder 10 cent.
ETH zu EUR | 153,36 
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.556.715 von Pfistl76 am 24.09.19 16:02:22
Zitat von Pfistl76: Dann gäbe es noch Bitfinex, dort kann man mit einem verifizierten Account (kyc) Euro Einzahlen und auch Abheben. Aber auch die haben kein Paar USDT/EUR.

Dann wäre da noch Coss.io, die ebenfalls einen Fiat-Gateway haben, mit dem Paar USDT/Dollar. Alternativ dazu haben sie EURO/ETH, EURO/BTC und EURO/Cos.


Ich hab mal eine Liste erstellt über Börsen, die Euro machen. Das wären:

Kraken
Coinbase pro
Bitfinex
Coss
Cryptonex
Coinsbit
Bitstamp
Nocks
Extstock
Coinsbank

Die ersten drei sind groß, seriös meiner Einschätzung nach und schon länger am Markt. Als direkte Dienstleister ohne Börse hätten wir noch Anycoindirect, Bitwala und Litebit.eu, da gibts aber noch viel mehr.

ALLE genannten Anbieter bieten kein USDT / Euro Trading an. Entweder ist USDT gar nicht an der jeweiligen Börse oder es gibt nur USDT / US Dollar (Kraken). Das ist schon ein bischen gespenstisch. Was hindert die daran ?
ETH zu EUR | 154,17 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich hab mir heute Mal die Mühe gemacht, mich bei Bithumb anzumelden. Bithumb ist eine koreanische Börse und die Anmeldung dort hat sich zu einem ziemlich komplizierten, zeitraubenden Unterfangen entwickelt und mich fast den ganzen Nachmittag lang aufgehalten.

Ich wollte wissen, warum ETZ dort 9 cent kostet und woanders nur 2,2. Weiterhin wäre es ja ganz nett gewesen, ETZ gegen koreanische Won zu verkaufen, daraus USDT / BTC / was auch immer zu machen und z.B. bei Digifinex wieder auf Einkaufstour zu gehen.

Der eine oder andere wird nun sagen: so einen Unterschied ist unrealistisch, das wird doch sofort mit Arbitrage angeglichen. Das stimmt, aber es gibt tatsächlich recht oft die Möglichkeit, an irgend einer Börse was unter dem Marktpreis zu kaufen. Ich erinnere mich, so mal 200 ZRX bei Etherdelta abgestaubt zu haben und an die 250 Quantum zum halben Preis bei der damals komplett unbekannten Allcoin.

Also, der Grund für diese Differenz ist jedenfalls, daß man ETZ nicht zu Bithumb überweisen kann.

Der Deposit ist zusammen mit vielen anderen coins gesperrt. Bei Bithumb gibts daher einen ETZ Binnenmarkt mit eigenen Preisen. Das wäre dann soweit geklärt.



Ich mach daher für heute Feierabend.
ETH zu EUR | 150,15 
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.567.536 von C3I am 25.09.19 17:28:34Ist zwar auch über eine Ecke, aber eventuell würde ein Revolut Konto es etwas vereinfachen können? Bei diesem kann man monatlich beim kostenlosen Konto Geld tauschen (in deinem Fall USD/EUR) mit dem Interbank-Wechselkurs. Bis zu 6000€/Monat sind dabei gebührenfrei.
Also wenn du problemlos USDT in USD getauscht bekommst, wäre das eine einfache Lösung eine ausreichende Summe im Monat ohne weitere Gebühren in deine Heimatwährung zu tauschen.

(Perspektivisch können wohl auch Kryptowährungen in Fiat getauscht werden, allerdings nur 5, kein USDT, und auch nur mit einem Premiumkonto das monatlich kostet oder wenn man neue Kunden wirbt.

Ich nutze Revolut selbst noch nicht mega lange, bin aber bisher sehr zufrieden. Wen jemand möchte, werbe ich gerne.)
ETH zu EUR | 159,38 
Coinexchange.io
Die Börse Coinexchange.io schließt zum 15.10.19 ihre Pforten. Wer da noch was liegen hat bitte abziehen.
Ich habe vorhin versucht mich einzuloggen, ging nicht. Neues Passwort, angefordert, ging nicht. Angeblich falsche Daten.
Nochmal neues Passwort angefordert, ging wieder nicht. Angeblich falsche Daten.
Ich glaube zwar nicht dass ich da was liegen habe, aber wollte nochmal nachsehen.

Sehr komisch.
ETH zu EUR | 161,23 
Funktioniert problemlos. Coinexchange schließt planmäßig zum 01.12.2019

! Achtung: mit dem Benutzernamen einloggen, nicht mit der e-mail !

Da der Handel aber nur noch bis zum 15.10 läuft wäre es dringend ratsam, sich in den nächsten Tagen bei Coinexchange einzuloggen und eventuell vorhandene coins abzuziehen.

Coinexchange ist (war) vor allem auf Shitcoins spezialisiert, ähnlich Cryptopia. Also, ich hab da tatsächlich noch ein paar HODL coins liegen, war ein witziges Experiment, aber damit hat diese coin dann endgültig keinen Marktplatz mehr.
ETH zu EUR | 161,87 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.615.454 von C3I am 02.10.19 20:05:13
Zitat von C3I: ! Achtung: mit dem Benutzernamen einloggen, nicht mit der e-mail !


Danke, hatte ich nicht mehr auf dem Schirm. Jetzt funktionierts.
ETH zu EUR | 161,74 
Crazy coins
Ich kann euch ja Mal ein paar coins vorstellen, die mir nebenbei bei meinen Recherchen so aufgefallen sind. Das sind aber eher Projekte aus der sehr spekulativen Ecke, trotzdem vielleicht nicht uninteressant. Wir haben gelernt, daß die meisten coins mit einem eher ungewöhnlichen Ansatz wieder in der Versenkung verschwinden. Sie verzetteln sich wie SIA, um durch BTT überholt zu werden. Oder: sie sind ihrer Zeit voraus wie DICE, um von WINK (ganz breit aufgestellt auf Basis von Tron) überholt zu werden. Dann kommt meiner persönlichen Meinung nach ja noch Libra, um die Karten ganz neu zu mischen.

Solche Projekte lösen sich daher teils schneller auf als Schokopulver in Milch, aber mit bitterem Nachgeschmack.

An BTT und WINK bin ich über den Tron Airdrop beteiligt, die hab ich einfach Mal behalten und schau sie mir in einem Jahr wieder an. Von den anderen (siehe unten) hab ich Kleinstmengen. Ich sag Mal so: 50 Euro kann ich immer riskieren, wenn eins von fünf Projekten x10 macht hats gepaßt. Für mich ist das daher spannendes Lotto.

Weihnachts Spekulatius wäre daher:

(1) Zum einen Enecuum ENQ $0,06, die ein Masternode Netzwerk nur auf Basis von mobilen Geräten bauen. Immerhin werden sie bei Kucoin gehostet und die Bewertung ist mit 2,7 Millionen vergleichsweise niedrig. Einen Masternode kann man sich für sagenhafte 25 Stück (1,50€) kaufen, um damit herumzuexperimentieren. Noch in einem sehr frühen Stadium der Entwicklung.

(2) Dann wäre da noch Reserve Rights (RSR) $0,002 - die ich den "neueren" Projekten zuordnen würde. Daher im Schatten der Stable coins / Libra und nicht mehr mit dem Anspruch, als simpler Bitcoin Clone die nächste World Coin zu schaffen. Sie haben mit zwei Token RSR und RSV nämlich das Konzept, auf eine Stable Coin plus tokenbasierter stabilisierung zu setzen. 9 Millionen Bewertung plus Huobi und Hotbit als Börse, das sieht auf den ersten Blick gut aus aber ACHTUNG: die Preisfindung (circulating supply) findet bei RSR mit gerade einmal 5% vom total supply statt. Ausserdem war für einen Teil vom Team anscheinend erst Mal eine schöne Reise nach Afrika drin, um die coin "vorzustellen" - sofern ich Twitter richtig interpretiere. Auch ne Möglichkeit mit "gutem Grund" einen lehrreichen Urlaub in der Welt zu machen. Es geht daher nicht nur den Ärzten gut mit durch Pharmareferenten finanzierten Vortragsreisen (Bahamas, Malediven, ...)

Seit der kompletten Weltreise durch Christoph Hering (Blockpay, lange pleite), Autor des Vortrags "why I love ICO", finanziert letztendlich durch seine Blockpay Anleger, bin ich an der Stelle immer empfindlich.

(3) GoWithMe GMAT $0,004 verfolgt ähnlich wie FOAM location based services auf der blockchain. Bei GMAT bin ich noch am allerskeptischsten, was den Erfolg angeht. Interessante story trotzdem, auf die bin ich nur gekommen, weil sie bei gate.io etwas gehyped wurden und ich dort wegen lending viel herumhänge. In GMAT hab ich nur Wechselgeld drin, zur Zeit werfen sie gute Zinsen ab bei Gate.io


Ich persönlich setze zur Zeit eher auf die Börsen coins, coins mit Dividende, ausgewählte Masternode coins und BTC / ETH / USDT mit jeweils >10% Zinsen. Aber wer Lust zum zocken mit interessanten Altcoins hat: bitte sehr.
ETH zu EUR | 157,51 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.621.020 von C3I am 03.10.19 20:40:32
Zitat von C3I: (2) Dann wäre da noch Reserve Rights (RSR) $0,002 - die ich den "neueren" Projekten zuordnen würde. Daher im Schatten der Stable coins / Libra und nicht mehr mit dem Anspruch, als simpler Bitcoin Clone die nächste World Coin zu schaffen.


RSR hatte ich in Post 4000 schon Mal vorgestellt. Sie sind direkter Konkurrent zu MakerDao und DAI. Sie sind angetreten mit der Behauptung, dass Maker (a) in einem Bärenmarkt Probleme bekommen könnte und (b) nur auf eine bestimmte Größe skalieren kann. Sie wollen das besser machen mit ihrem System. Allerdings hat MakerDao den letzten Bärenmarkt schon stabil überstanden. So richtig durchstarten wird RSR wohl nur ,wenn Maker scheitert. Aber eine kleine Summe kann man hier Mal spekulativ investieren.
ETH zu EUR | 159,02 
Da gibts sogar noch eine dritte coin: nämlich den Reserve Dollar RSD, Start 2020. Der Start vom Reserve Stable coin RSV ist für Quartal 4 / 2019 angekündigt.

Im Moment verstehe ich es so, daß RSR am herausgeben dieser coins beteiligt ist. Die Liste der Investoren ist jedenfalls beeindruckend, allen voran Peter Thiel, Fenbushi Capital, viele andere.

Viel falsch machen kann man da vermutlich nicht, mit einem kleineren, spekulativen Investment.
ETH zu EUR | 159,63 
RSR - update
Ich hab nochmal mehr zu RSR zusammen getragen.

reserve.org/blog/why-arbitrageurs-should-hodl

Demnach werden RSR verbrannt, um Arbitrage zu betreiben. Das ist ein ähnlicher Mechanismus wie bei den Börsencoins, wo stete Nachfrage plus Tokenburn zu steigenden Kursen führen. An anderer Stelle hab ich aber auch gelesen, daß beim Umwandeln von stabilen Werten wiederum RSR erzeugt werden.

reserve.org/blog/reserve-faq

In der FAQ ist sehr genau aufgeschlüsselt, was die Investoren der ersten Stunde bezahlt haben.

Die meisten (12 Milliarden) sind demnach in der Seed Runde raus gegangen und zwar zu $0.0004. Diese sind erst beim Mainnet Start verfügbar, der 2020 sein soll. Aktuell werden RSR für $0,002 gehandelt, was bereits ein schöner Gewinn wäre. Man muss allerdings sagen, daß in der Seed Runde noch wesentliche Unsicherheiten vorhanden waren. Der Preis, den man jetzt bezahlt, würde ich daher als angemessen bezeichnen und er ist auch noch relativ dicht dran am Preis, der bei einem public sale von 2,4 Milliarden über Huobi erzielt wurde: $0.0011

Das erreichen von 1 cent innerhalb von einem Jahr (Herbst 2020) wäre vermutlich nicht völlig abwegig. Es hängt natürlich davon ab, wie sie sich entwickeln. Daß das Konzept Maker / DAO funktioniert, ist jedenfalls bewiesen. Interessant ist auch, daß Coinbase investiert ist. Ein Handel an dieser Börse dürfte als sicher gelten.

Interessant finde ich, daß sie gezielt auf Märkte wie Venezuela gehen. Daher Wirtschaften, die eine stabile Währung mit Handy Bezahlmöglichkeit dringend gebrauchen könnten und sich andererseits auch nicht richtig wehren können. Ich meine, hier bei uns in Deutschland haben die Telefone unserer Politiker ja offenbar geklingelt und der Lobbyist der Bank war dran. Anders kann
ich mir ein herumgehupe nach einem "europäischen e-euro" nicht erklären, darauf kommen unsere in der Vergangenheit denkenden "Genossen" Politiker ja wohl kaum allein. Aber solchen Ankündigungen folgen üblicherweise ja sowieso keine Taten ...

Aber zurück zu RSR: fehlen tut ihnen definitiv ein Sprungbrett, wie es Libra mit Whatsapp / Facebook zur Verfügung stehen wird.

RSR ist ansonsten ERC20, daher aktuell noch ein Platzhalter.
ETH zu EUR | 159,06 
Bislang hatten wir ja einen recht angenehmen Wochen Auftakt. Bitcoin hat sich von der nervigen 8000er Grenze erst Mal wieder wegbewegt und die Major Altcoins schön mitgezogen.

Hoffentlich bleibts so.

Hab mit Hedera Hashgraph HBAR noch eine ganz interessante coin gefunden, die könnt ihr euch ja auch Mal anschauen. Breite Unterstützung, interessantes Konzept, nerdiger Chef: alle Zutaten für ne spannende coin und teuer ist sie auch nicht.

Ich sag Mal so: bevor man den Kursen hinter her rennt, guckt mal vielleicht besser, wer den Sprung nach vorn noch vor sich hat.
ETH zu EUR | 175,06 
Wochenrückblick, Oktoberrückblick
Soo hab gerade gemerkt, daß ich lange nix geschrieben hab. Da kann ich ja Mal schnell notieren / kommentieren, was mir in den letzten Tagen so aufgefallen ist.

Zum einen müßte ich nochmal zwei Dividenden / Börsen coins nachliefern zu meiner sehr ausführlichen List, die ich vor ca einem Monat erstellt hab.

(1) Das ist zum einen NEXO, diese gehören zur nexo.io Plattform. Bei Nexo kann man seine (werthaltigen) coins hinterlegen und dafür einen Credit in echtem Geld bekommen - und - sie bieten Zinsen auf Euro Einlagen und das nicht zu knapp.

Ab 1000 Euro gehts los, die Zinsen sind dann ordentliche 8% im Jahr. Auf Euro. Nach so einer Bank muss man in Deutschland lange suchen, vermute ich. Bei den Cryptos sind solche Zinssätze nicht ungewöhnlich. Also, beim Dollar würde ich mich nicht unter 10% zufrieden geben. Nexo schüttet eine Dividende aus und da kommen dann wieder die NEXO coins ins Spiel. 30% ihrer Gewinne geben sie ab, sagen sie. Ausprobiert hab ich das noch nicht, aber bald.

(2) Dann wäre da HTB zu nennen, das ist das Token von Hotbit. Diese haben sich in der letzten Zeit ziemlich gemausert und sind zu einer Börse mit strammen Umsätzen herangewachsen. Das HTB Token schau ich mir die Tage Mal an, im Moment ist es bei Coinmarketcap mit keinen Daten hinterlegt. Absolut unentdeckt, aber daher auch noch nicht bewertet.

HTB ermöglicht die übliche Reduzierung von Trading Gebühren, mehr weiss ich noch nicht.

Tja Verlierer der Woche ist Poloniex. Das einstige Flaggschiff der Crypto Community hat Mal wieder den Besitzer gewechselt. Die Cycle Group ist entnervt ausgestiegen und eine Investorengruppe "aus Asien" (näheres ist noch nicht bekannt) will das Teil wieder flott machen. Während bei der ersten Polo Übernahme keine Kunden aus Europa mehr akzeptiert wurden, fliegen jetzt mit dem zweiten Besitzerwechsel alle Amerikaner raus.

Aktuelle Coins, die interessant wären, handelt Polo kaum noch. Die Entwicklung und der Wandel der letzten Jahre ist an Poloniex komplett vorbei gegangen. Im Grunde genommen spielt die Musik in Asien, die Amerikaner stehen sich mit ihren Regulierungen selbst im Weg z.B. auch deswegen, weil Coins mit Dividende dort glattweg verboten sind. Ich befürchte, Bittrex wird es ähnlich gehen.

Im Moment liegen coins mit Dividende aber im Trend und die Börsen zahlen sogar freiwillig Zinsen auf coins, die das so gar nicht mitbringen. Beispiel: Tron bei Binance und Kucoin. Dazu kommen Lending und Derivate mit Hebel, das ist mit den Amis alles nicht zu machen - und weg sind sie vom Fenster.

Dazu paßt, daß Coinmarketcap gerade anfängt, die möglichen Zinsen bei coins zu vergleichen. Die Funktion ist neu und noch beta, achtet Mal auf den Balken ganz oben mit "New! Learn where to earn and borrow crypto now." Coinmarketcap möchte offenbar nicht rechts und links überholt werden und liefert Funktionen nach, die gefragt sind. Naja, beta wie gesagt. BKEX ist z.B. nicht in der Lending Übersicht drin - und BKEX zahlt deutlich mehr Zinsen als die Anbieter, die CMC so vorschlägt ...

Aber das wird das "Google der crypto coins" vermutlich so rasch nachrüsten wie sie es vermögen zu tun, denn offenbar wollen sie mit festem Willen und unerschütterlicher Zuversicht die Nummer #1 bleiben.

Als letztes hätte ich noch einen kleine NIX Screenshot, der ganz aufschlussreich ist.





Der Kurs von NIX krepelt so dahin und für das, was sie machen, sollten die coin eigentlich nicht mit flauen 7 cent bewertet sein. Ein Feature, was es schon länger gibt, auch bei anderen coins, ist die sogenannte governance. Die Coin Besitzer können kurz gesagt darüber abstimmen, wie sich das Projekt entwickeln soll. Wer mehr coins hat, hat mehr Rechte bei der Wahl. Ganz praktisch sieht das dann so aus wie auf den zwei Bildern. Es kommen Vorschläge und über einen Zeitraum hinweg kann darüber abgestimmt werden.

Die Idee ist nicht neu, DASH hatte das als einer der ersten, aber mich fasziniert es immer noch. Den Besitzern der coin wird so ummittelbar und günstig die Möglichkeit gegeben, mitzubestimmen. Wir haben das bei Aktien zwar auch irgendwie, aber nicht so direkt, günstig und schnell, wie es bei den cryptos selbstverständlich ist.

So, und für Transparenz sorgt es ausserdem. So wurde bei NIX letztens darüber abgestimmt, die coin in Ghana vorzustellen = dafür konnte sich niemand begeistern. Konsens war, die Leute dort können damit noch nix anfangen und haben andere Sorgen. Zugestimmt wurde hingegen den Werbemaßnahmen bei diversen Bloggern - ich war dagegen. Wie man sieht, kann man Mal eben 5.000 Dollar nebenher mit seinem Youtube Kanal machen, wenn man NIX etwas promotet. Das offenbart, was nun aber keine Überraschung ist, daß viele Meinungen bei Youtube schlicht und einfach gekauft sind und nicht die Überzeugung des Youtubers darstellen.

Das kann man jetzt im Falle von NIX nicht so toll finden, aber hier ist es wenigstens zu 100% transparent. Das lassen diverse Youtube Kanäle für Gaming, Mode, Schönheit, "das Auto" und Lifestyle Schnickschnack vermutlich vermissen.
ETH zu EUR | 155,32 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.745.551 von C3I am 22.10.19 17:51:07
Hotbit
Auf der Suche nach einer Exchange für meine PCL bin ich auf Coinmarketcap auf Hotbit gestossen und habe mich eben mal registriert. besonders neugierig hat mich der Punkt Investments gemacht.
kennt jemand ChainX (PCX) ??
Das Mainnet ging im Mai 2019 an den Start und ist die erste Polkadot-Ökokette.
Polkadot ermöglicht den Austausch von Informationen zwischen Ketten, und ChainX konzentriert sich hauptsächlich auf Vermögenswerte zwischen Ketten wie BTC, ETH, BNB und andere digitale Währungen, um diese Vermögenswerte von ihrem ursprünglichen Ökosystem auf das zukünftige Ökosystem zwischen Ketten zu übertragen. ChainX wird als unabhängige Kette betrieben, bevor Polkadot live geht. Nach dem Start von Polkadot stellt ChainX über eine Para-Kette eine Verbindung zum Polkadot-Netzwerk her.
Polkadot soll die blockkettenübergreifende Übertragung von Daten und Assets aller Art, nicht nur von Token ermöglichen. Wenn man eine Verbindung zu Polkadot herstellt, kann man mit einer Vielzahl von Blockchains im Polkadot-Netzwerk zusammenarbeiten.
Polkadot soll 2020 an den Start gehen.

ETH zu EUR | 155,43 
Also wenn da jemand mehr weiß, wäre ich ebenfalls interessiert. Mir waren PCX vor allem wegen der astronomischen Zinsen aufgefallen.

Wenn das ein gutes Investment ist, würden die >300% Zinsen dem ja noch die Krone aufsetzen.
Ganz nebenbei: 12% auf Bitcoin / ETH ist bei Hotbit auch sehr gut, BKEX schafft aktuell nur 10% und marktüblich sind eher 6 - 8 %.

Das mit PCX muss man sich angesichts dieser Zinsen trotzdem gut überlegen - denn was nützen einem 300% Zinsen wenn die Dinger dahinschmelzen wie Schokoflocken in der Sahara.

Ich bin bei Hotbit erst seit heute angemeldet. Ich wollte etwas ETZ in NEXO tauschen und Hotbit hat beide, wie praktisch. Ein paar Tage zu spät, die hatten im Oktober nen coolen airdrop ohne Bedingungen im Wert von 500.000 USDT. Ach und KYC ist ihnen wohl auch nicht so wichtig, schon ne interessante Börse irgendwie.
ETH zu EUR | 154,75 
Kucoin hat gerade ne nette Aktion laufen: KCS einen Monat locken und (bis zu) 30% Zinsen (auf jährlicher Basis) dafür kassieren. Normal sind es bei KCS so um die 5 bis 6 % Zinsen.

Um mitzumachen müssen die KCS bei Kucoin liegen (logisch), dann schicken man seine KCS per withdraw vom Wallet an LOCKKCS. Das ist ein internes Wallet von Kucoin. Es gibt auch einen Weg zurück vor Ablauf des Monats, über den Kucoin Support, aber das kostet 10% Strafe.

Wer sich dafür interessiert, sollte sich hier nochmal alles durchlesen:

kucoin.com/news/en-the-kcs-lockup-and-cash-back-program-the-second-round

Nette Aktion, Kucoin unternimmt wirklich viel, um seine Anleger bei Laune zu halten. Vor allem für langfristig interessierte Anleger, die nicht kurzfristig auf das Kapital angewiesen sind, ist die Aktion ein schöner Zugewinn. Schluss ist bei 2 Millionen gelockten KCS, ich rechne damit, daß das bald erreicht wird.
ETH zu EUR | 145,11 
Wer bei bkex angemeldet ist und langfristig Bitcoin, Ethereum. USDT oder EOS halten will kann dort ab morgen ne nette Aktion mitnehmen: 60 Tage lang festlegen für 28% Zinsen (auf Jahresbasis).

Das macht bkex nicht oft, höchstens 1x im Monat.

Also, das mit den Zinsen mausert sich langsam. Kaum eine Börse hat das nicht oder kann es sich leisten, keine Zinsen zu zahlen. Mit einem Investment in Bitcoin, Litecoin oder Ethereum kann man sein Geld ganz gut arbeiten lassen und das sind rundweg stabile coins, jahrelang etabliert, kapiert jeder. Das ist ne komplett andere Situation als vor einem Jahr. Da war Lending z.B. bei Poloniex total exotisch - und auch ich hab das erst sehr spät entdeckt.

Möglich, daß das eine komplett neue Nutzerschicht anzieht. Bei den Banken gibt Null Zinsen, Aktien laufen seit Jahren gut, auch schon zu teuer, Gold sowieso ohne Zinsen ... alles nicht so schön wie bei den crypto coins.

Ich hab ansonsten gestern Nacht Neo GAS (erzeugen meine NEO) gegen Ontology Gas ONG verkauft. ONT, was ich ja sowieso massenhaft hab, erzeugt fröhlich ONG und das hab ich mit den dazu gekauften zu gate.io rüber geschoben. Dort gibts gerad 30 - 50% Zinsen auf ONG.

ONG mit ONT erarbeiten lassen und das zu >45% Zinsen vermehren scheint mir keine so schlechte Idee zu sein. Man greift sein Basis Investment nicht an und lebt von den Erträgen die sich auch noch hoch verzinsen. Das lohnt sich im Moment allerdings erst bei riesen Mengen ONT und wenn die Preise höher sind. Einfach USDT zu garantiert 10% arbeiten lassen ist immer noch der sicherste Weg. Oder Euro direkt bei nexo für 8% ohne Wechselkursrisiko.

Der Crypto Markt verabschiedet sich versöhnlich ins Wochenende, spezielle Gründe gibts nicht.
ETH zu EUR | 163,48 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.769.651 von C3I am 25.10.19 21:54:31
NEO
Hallo C3I,
hat sich an deiner Einstellung zu NEO irgendetwas geändert?
Bei NEO habe ich das komplette Programm mitgemacht. Wahnsinnig hoch gekauft, bei der ersten Fake Nachricht alles verkauft mit hohen Verlusten, danach wieder gekauft, Kurs um weitere 50-80 % eingebrochen, gekauft, gekauft und nochmal gekauft zu kleinen Preisen, mit dem Hintergrund des Zinseffektes. (Leider fallen bei NEO dann komplett Steuern an es sei denn 10 Jahre warten.)
GAS über Jahre akkumulieren und dann in einem Hype raus damit, ich denke, 2026 oder so. Die Rendite geht gegen unendlich, da die GAS ja kostenlos sind bzw. du nur die Inflation in der Haltezeit ansetzen müsstest.
Ich habe allerdings einen ganz anderen Ansatz als du. Weil ich mir den ganzen Steuerstress nicht antun will, wenn ich ein purer Sammler geworden. (Ich habe über zwanzig Jahre auf allen Zeitebenen getradet.) Nur noch Coins, die nach einem Jahr steuerfrei sind. Wir reden hier von 45 % Abgaben. Ich persönlich glaube, dass diese 45 % Steuern nicht über diese ganzen so genannten Air Drops auszugleichen sind.

Liebe Grüße,

Martin
ETH zu EUR | 159,05 
Am Anfang (2016) hatte ich das dringende Bedürfnis, unbedingt dabei sein zu wollen. Das ist grundsätzlich ein ganz schlechter Ratgeber. Allerdings lag ich damit netterweise richtig und hab viele coins zu Preisen gekauft, die auch nach dem Einbruch immer noch im Plus liegen.

Teilweise sind aus der Zeit noch coins wie Litecoin, die nun plötzlich Zinsen abwerfen. Das war 2016 nicht gerade vorher zu sehen. Nur bei Monero warte ich noch, daß mir dafür jemand Zinsen zahlt. Bei Ripple ist das nun plötzlich der Fall, irgendwann Mal gekauft für 1 oder 3 cent ? Ich müßte nachschauen. Aus der steuerlichen Haltefrist sind sie jedenfalls raus, da ist alles cool.
Und meine bytom werden plötzlich auch verliehen und vermehren sich zaghaft.

Bei zwischenzeitlich 1000% hab ich dann allerdings nicht verkauft, was ein Fehler war. Es war zwar noch nicht genug, um sich ein eigenes Atomkraftwerk zu kaufen, aber auf jeden Fall mehr Geld als man jemals im Leben braucht. Nur daß ich zu dem Zeitpunkt nicht Nutznießer meiner Begeisterung war, sondern Opfer meiner Begeisterung. Und weiterhin erwartungsvoll abgewartet hab, um die Bewertung schwinden zu sehen.

Inzwischen denke ich, daß es am schlauesten ist, langfristige Trends aufzuspüren und auf tatsächliche Geschäftmodelle zu setzen. Das sind "gute" coins, NEO würde ich dazu zählen und die coins der Börsen (kcs, bnb, nexo). Dann kann man immer noch spekulativ interessante Projekte dazu kaufen wie rsr, hot.

Aber es ist schon irgendwie ein Zockermarkt. Bitcoin +22% von 7500 (tiefste Trauer) auf 9800 (Jubelschrei) innerhalb von drei Tagen.

Wart Mal ab, bis Libra/Whatsapp, Gram/Telegram, Kin/Kik raus ist, darauf setz ich ja aktuell. Oder China kommt nochmal mit was anderem als WePay um die Ecke. Der Gegenwind, der den Leuten da ins Gesicht weht zeigt Leuten wie Zuckerberg doch ganz klar: genau das müssen wir unbedingt machen, das wird Mal wichtiger als Öl.
ETH zu EUR | 159,05 
Hallo C3I, wo kann man denn Bytom verzinsen?
ETH zu EUR | 159,05 
gate.io Mal wieder, bytom BTM geht da immer Mal wieder für 0,02% in den Verleih. Da ist aber auch Mal ein halbes Jahr nix passiert mit denen. Vielleicht schläft das auch wieder ein.

Tja und bei BKEX war ich nicht schnell genug, um 14:00h war der Termin zum Deposit, scheint alles schon belegt zu sein. Keine 28% ...
ETH zu EUR | 159,05 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Viele Cryptos als Zinsen
https://gocryptowise.com/blog/kucoin-launches-soft-staking-f…

Viele Optionen verschiedene Cryptocoins als Zinsen dazuverdienen

Hier ist Kucoin sehr gut
ETH zu EUR | 160,06 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hotbit Zinsen
So, habe ein paar PCX und etwas BTC gelocked.
Das ganze sieht dann so aus:





ETH zu EUR | 161,31 
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.772.291 von C3I am 26.10.19 15:16:55
yezcoin
Ich habe auf meine NEO Wallets je 5 yezcoins bekommen? Was ist das? Was macht man damit?


Grüße,

divi
ETH zu EUR | 166,38 
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.774.109 von Alcocops am 27.10.19 01:04:33
Kucoin, EOS, IOST
ja bei Kucoin geht einiges, auch was die eigenen Coin KCS betrifft. Alle User, die das KCS early lock der ersten Runde im Sommer mitgemacht haben (lock für 3 Monate), können ab 28.10. 18Uhr, das lockup verlängern 30 Tage für 50% Return (Jahreszins).

was die staking- Möglichkeiten bei den exchanges angehen, sollte man zumindest bei nennenswerten Beständen immer vergleichen mit den Möglichkeiten beim halten in der eigenen wallet, noch dazu mit besserer Sicherheit.

z.B. EOS mit scatter und ledger nano, kann man zum einen in REX staken (lending, ohne die EOS zu bewegen) und zum anderen gleichzeitig für Proxies voten gegen zusätzliche rewards von derzeit etwa 3%. Die Proxies überbieten sich gerade mit verschiedenen Angeboten. Ob das gut ist für die künftige Dezentralität sei dahingestellt, aber der normale User nimmt es halt gern mit. Die rewards können inzwischen wahlweise in EOS, USDT oder andere EOS dApp Token fließen.

Ähnlich sieht es bei IOST aus. Mit dem iWallet (Chrom extension) kann man auf iostabc.com gegen rewards staken, indem man für nodes/Producer votet
ETH zu EUR | 165,40 
Ahh cool meine Lieblings Asia Coins werden gerade wachgeküßt. TRON nimmt Anlauf, NEO +36%, ONT +50% und Bytom +85% ... hoo hoo hooo, ob schon Weihnachten ist ? Lebkuchen liegt ja auch schon in den Supermärkten.

Die Dividenden haben erwartungsgemäß mitgezogen: ONG und GAS jeweils rund +20%

Naja gut, hoffentlich ist das erst der Anfang. Wenn man überlegt, wo wir schon Mal waren ist das kleine Feuerwerk von heute gar nichts.
ETH zu EUR | 166,62 
Lending, ein praktisches Kurzhandbuch basierend auf der Erfahrung mit unterschiedlichen Börsen
** BKEX **

Bkex bieten zwei Möglichkeiten zum Investieren: den "regular deposit" und den "demand deposit". Der "regular" wird 1x im Monat veranstaltet und bietet sehr hohe, langfristige Zinsen - ist aber auch immer sofort ausgebucht. Man muss sich schon einen Wecker stellen, um da mitmachen zu können.

Beim "demand" deposit können auf 11 ausgewählte coins Zinsen erzielt werden: BTC, ETH, USDT, EOS, LTC, BNB, HT, beide bitcoin cash, OKB und ALGO. Die Zinsen gibts zum Tagenpreis, dieser schwankt Woche um Woche etwas. Fixe Zinsen.

Nachteil: nur eine Handvoll der wichtigen coins.

Vorteil: es können auch kleine Beträge investiert werden, es gibt keine Mindesteinlage. Das reinvestieren der erzeugten Zinsen (Zins, Zinseszins) ist damit kein Problem.

Gleichzeitig Vor- und Nachteil: fixe Zinsen, zum Tageskurs.


** gate.io **

Breite Auswahl an coins, die beliehen werden, fast 30 verschiedene coins ! Ausser den großen: speziell Asien.

Man kann etwas zocken und seine coins zum festen Zinssatz anbieten oder man gibt eine "market order" auf. In dem Fall bietet gate.io die coins zu einem marktüblichen Zins an. Das kann auch schon Mal 0,03 sein, obwohl noch Angebote zu 0,02 am Markt sind, so meine Beobachtung, was ich fair finde. Die coins werden trotzdem zeitnah verliehen.

Nachteil 1: gate verlangt ein Mindestinvestment, bei USDT sind es z.B. 100. Damit kann man Zinsen nur reinvestieren, in dem man eine Order auslaufen läßt, daher auto-renew ausschaltet. Dann legt man die Order mit dem neuen Betrag neu an. Etwas umständlich. Es ist nicht möglich, kleinere Beträge einfach Mal so nebenher etwas anzulegen. Kleinvieh macht bei gate.io daher keinen Mist. Unter 100 ONT oder 0,01 BTC oder 0,1 ETH legt gate gar nicht erst los.

Nachteil 2: der Zeitraum ist immer 10 Tage und der Zinssatz ist immer mindestens 0,02%.

Nachteil 3: absolut vogeliges KYC bei größeren withdraw Beträgen, für Europa undenkbar

Vorteil: Möglichkeit der automatischen Zinsanpassung mit market order + auto-renew. Damit kann man seine coins lange Zeit unbeobachtet einfach machen lassen. Gate.io sorgt für einen möglichst hohen Ertrag, komplett wartungsfrei. Bei speziellen coins kann das auch schon Mal kurzfristig auf 50% hochschießen.

** Poloniex ***

... war Mal gut und schaltet Lending angeblich nicht mehr für Neukunden frei. Die Zinsen sind schlecht, bei Bitcoin z.B. unter 1% während BKEX 10% bietet. Uninteressant.



Alle Exchanges nehmen relativ hohe Gebühren, 20% vom Gewinn sind normal. Eine Rechnung darüber gibts natürlich nicht.

Ihr könnt die Liste ja Mal fortsetzen, Lending bei Bitfinex fehlt und lending bei Binance fehlt ebenfalls noch = entweder lassen die mich nicht oder ich hab nicht kapiert wie es geht.

Hotbit scheint auch lending zu haben jedenfalls zahlen sie ungefragt Zinsen auf das wenige Bitcoin, was ich da gerade liegen hab.
ETH zu EUR | 168,12 
Hallo ihr lieben,
IOST habe ich von Anfang an hier liegen zwecks damligen voting.
https://iost.biss.com/#/

habs ein wenig aus den Augen verloren. ist das aktuell denn noch so in Ordnung oder schon wieder veraltet?
Wäre euch dankbar für eine Info !
ETH zu EUR | 166,30 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.779.983 von coffeetogo70 am 28.10.19 11:53:18
IOST
naja damals war das sinnvoll, weil die Token auf iost.biss.com in Coin gewandelt wurden beim mainnet-Start, aber da liegen sie halt auf der IOST exchange und Du hast auch keinen Zugriff auf den privaten key.
Wie ich schon geschrieben hatte:
Ähnlich sieht es bei IOST aus. Mit dem iWallet (Chrome extension) kann man auf iostabc.com gegen rewards staken, indem man für nodes/Producer votet

Also besser ist auf eine eigene wallet transferieren z.B. iWallet (die Chrome extension installieren und einen account anlegen, ähnlich wie bei EOS ist das dann ein 11st. Name anstelle des public key, und dann kannst du die Coin dorthin senden weg von iost.biss.com). Alternativ wäre die android wallet tokenpocket nutzbar. Ich weiß aber nicht, ob man mit dieser auch voten kann.
Das voten durch staken gegen rewards geht dann so, dass Du die iwallet startest und dann die Website iostabc.com aufrufst. Über Deinen accountnamen bist Du dann on und kannst Dir den Producer auswählen, für den Du votest, die rewards in % sind angegeben, dann geleg. claimen, fertig.
das wäre mein Vorschlag.
Es ist schwierig, Infos regelmäßig zu erhalten, ist halt China-Projekt, aber es gibt ne Telegram Gruppe.
ETH zu EUR | 164,85 
Wer sucht nach dem nächsten Bitcoin?
ETH zu EUR | 169,62 
Sorry, aber was soll das bitte ^^^ ?

35 Minuten, in denen sich ein griechischer Alleinunterhalter über Bitcoin unterhält ? Mach dir bitte eigene Gedanken und teile sie mit - anstatt kommentarlos content links zu irgend einem Schrott wieder zu geben, ok ?
ETH zu EUR | 168,55 
So Leute, ich hab bei Gate.io beobachtet, daß Tron fleissig geliehen wird. Das war sonst nicht der Fall, vergleichbar mit byton um die es monatelang ruhig war. Tron ist bei 2,1 cent, vielleicht ist da die nächste Welle.

Üblicherweise kann man beobachten, daß zu höhen Zinsen geliehen wird, um als Wette auf fallende Kurse abzuverkaufen. Ich glaube, bei Tron sind wir gerade - vor - so einem Ereignis und die Leute decken sich schon Mal ein. Spekulative Überlegung von mir.
ETH zu EUR | 168,63 
TRON ist ein in meinen Augen ein offensichtlicher Scam. Wenn man Justin Sun nur mal eine Weile in den sozialen Medien verfolgt, erkennt man schnell, dass er kein seriöser Geschäftsmann ist. Von teilweise kopierten TRON Whitepaper will ich gar nicht erst anfangen. Langfristig (>5 Jahre) wird TRON deswegen scheitern.

Kurz- bis mittelfristig könnte sich der Kurs allerdings hervorragend entwickeln. Justin Sun hat kürzlich als Kopf einer Investorengruppe die Exchange Poloniex übernommen. Zudem wechselt Tether von Omni und Ethereum zum Teil zu TRON. Auf der semi-dezentralen TRON Blockchain können also künftig vom Bitfinex/Tether-Kartell fleißig nur teilweise gedeckte USDT gedruckt werden, um den Kurs zu pumpen. Da könnten große Gewinne winken für Anleger. Justin Sun hat kürzlich einen Tron-Kurs von 4 Cent für das Jahresende über Twitter angekündigt. Den Tweet hat er dann schnell wieder gelöscht auf Anraten von CZ-Binance, weil das ganze illegal ist. Also TRON ist in meinen Augen hochriskant. Jeder, der dort investiert, sollte das wissen. Ich lasse die Finger davon. Das Risiko eines Totalverlustes ist mir zu groß.

Insgesamt hoffe ich einfach, dass das Kartell aus Tether / Bitfinex / TRON / CryptoCapital / CZ Binance und co. bald implodiert. Das würde den Markt zwar komplett crashen lassen. Danach gäbe es aber Hoffnung auf eine seriöse Entwicklung ohne Pump and Dumps.
ETH zu EUR | 164,77 
Bitcoin machts auch wieder spannend....
ETH zu EUR | 163,41 
Die kurzfristige Kursentwicklung bei Tron war nicht so, wie von mir erwartet. Ich hätte vergangene Woche mit einem deutlichen Schub nach oben gerechnet, aber der ist ausgeblieben.

Tron TRX als Scam zu bezeichnen ist dann ja wohl doch gewagt bis übertrieben. Das scheint mir eine copy and paste Meinung aus dem Jahr 2017 zu sein, als Tron noch für einen simplen Ethereum Abklatsch gehalten wurde.

Mit Wink (Glückspiel) und BTT (Filehosting) sind zwei ziemlich interessante Projekte auf Tron unterwegs. Und USDT auf Tron sorgt ja nicht für mehr USDT Token, sondern nur für eine weitere Plattform. Das ist ein Baustein mehr, der die Tron Plattform aufwertet und nicht etwa unseriös macht.

Das 1:1 US Dollar Derivat USDT ist damit auf dem Plattformen Bitcoin, Ethereum und Tron einsetzbar. Und das mit Tron werden sich die Entwickler von USDT sicherlich gut überlegt haben.
Ich weiß nicht, ob das so umsetzbar ist, aber QTUM, EOS und AE hätten sicherlich auch Interesse.

Scam, das ist ein hartes Wort, sowas würde ich mir für Platincoin PLC aufheben mit 600 Millionen coins premine. So versucht coinsbit gerade, den Leuten diese coins für 30% Rendite anzudrehen.
Eine Exchange, die man offenbar zukünftig meiden sollte, wenn sie etwas so dermaßen unseriöses mit anschieben.

Aber ich finde, im Wochenrückblick sieht nicht nur Tron gut aus, die sich immerhin bei 2 cent stabilisiert haben. Neo, ONT, Bytom: nicht nur diese coins haben einen Hopser nach oben gemacht, um sich dann zu konsolidieren und zu einem höheren Preis einen Boden zu bilden.

Bei Bitcoin bin ich mir nicht sicher. Sind wir noch im Abwärtskanal drin - oder raus ? Sicher wäre es erst bei >10.000
ETH zu EUR | 163,87 
ONT Node staking Anleitung
Ich weiß ja nicht, ob ausser mir noch jemand ONT hat - aber eventuell erinnert sich der eine oder andere ja an meine ersten Experimente auf dem Gebiet. Insbesondere: wie man die Dinger in einem Node staked um ONG mit extra Bonus zu erzielen.

Um es vorweg zu nehmen: besonders ertragreich ist das staken von ONT zur Zeit nicht. Ein ganz guter Calculator ist hier: ontcalc.com

Demnach kommt man mit 1000 ONT (930 Dollar) auf 13 ONG im Monat = 2 Dollar. Unter dem Aspekt einer Rendite ist das kein gutes Investment, alles unter 5% würd ich in der crypto world eigentlich unter den Tisch fallen lassen. Aber das staking ist ausgereift und vielleicht entwickelt sich ONT ja noch erheblich weiter und dann schauts anders aus.

Naja, vor einem Jahr war node staking noch etwas experimentell und man mußte sich gut merken, wo man seine ONT hingeschoben hatte - oder sämtliche in Frage kommenden Nodes danach absuchen. Das sieht zur Zeit komplett anders aus und lobenswerterweise kann ich anmerken, daß bugs innerhalb von Stunden mit einer neuen Version behoben werden. Insbesondere, wer nen Nano Ledger hat kann sich über ein komfortabel zu bedienendes Wallet (ich hab das OWallet) freuen - kein Vergleich zu dem herumgegurke mit myetherwallet und dazu nicht kompartiblen Browsern.

Trotzdem schreib ich Mal meine Erfahrung dazu auf, vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen.



Wer das OWallet gestartet hat, findet bei "A" die Auswahl der Nodes, vorher muss noch die Option "normal user, stake authorisation" wählen.

Hier sind die ganzen Nodes aufgelistet, in denen man seine ONT ackern lassen kann. Es ist ein wenig so wie bei den Hells Angels: die "full members" siehe bei "B" haben den ausgefüllten Stern und nur diese erhalten den extra community bonus. Die nodes mit dem nicht ausgefüllten Stern sind die "prospects" oder "hangarounds" - diese Nodes staken zwar, erhalten aber keinen extra Bonus.

Wobei ich anmerken muss, daß man schon ganz erhebliche Mengen ONT braucht, um sich von dem zu erwartenenden community bonus mehr als einen Streifen Kaugummi kaufen zu können. Aber, wer weiß, in 5 Jahren mag es anders aussehen. Wenn man auf mystake "C" clickt, kann man sich heraussuchen lassen, wo und in welchen nodes die eigenen ONT gerade arbeiten. Wichtig ist dann noch der Rundenzähler "D". Wenn dieser Countdown auf Null fällt, startet eine neue Runde. Dieser Rundenzähler ist relativ wichtig, da coins, die man staken will, immer erst für die kommende Runde eingezahlt werden. Umgekehrt muss man eine Runde warten, wenn man seine coins wieder auslösen möchte.

Den community bonus gibt es ansonsten nur, wenn man coins einen ganzen Monat in einem Node gehabt hat. So weit ich weiß, geht das direkt aufs wallet ohne die extra abheben zu müssen aber bislang waren die Mengen so dermaßen verschwindend gering, daß ich diese Überweisung immer verpaßt / übersehen hab. Eine der vielen, kleinen ONG Transaktionen wird es gewesen sein, ich weiß nicht mehr, welche. Aber egal. Beim Node selbst kann es dann so aussehen:



Wie man sieht, betreibt Huobi einen Node und zur Zeit sind dort 1500 ONT im Orbit. Ich hab mich dazu entschlossen, mit "new stake authorisation" bei "E" nochmal 1000 ONT einzuzahlen. Man kann immer nur 500er Pakete staken, ONT nennt das "units". Ich hab daher 3 units am herumwerkeln und 2 sollen noch dazu kommen, wie man bei "F" sieht. Das wird dann in der kommenden Runde passieren, wenn das Wochenende herum ist.

Vorwärts immer, Rückwärts nimmer gilt nicht für ONT: mit "cancel stake authorisation" kann man seine coins zunächst vom staken befreien, um die dann eine Runde später mit "Redeem" abzuziehen. So ist die Situation bei den full member nodes, bei den "prospects" nodes geht es schneller, aber die haben keinen extra bonus und sind glaube ich auch nicht voll verifiziert.

ONG wird so oder so erzeugt - ganz egal, ob man die coins im node staken läßt oder einfach nur auf dem wallet herumliegen hat. Nur daß man das erzeugte ONG explizit mit dem redeem vom "unbound ong" bei "G" abrufen muss. Es wird dann ins Wallet überwiesen, was ich mit meinem ausgeprägten crypto Spieltrieb häufig mache. Um dann zu verpassen, wenn der community bonus kommt. Oben bei "H" gibt es dann noch einen Bonus, der aus den Transaktionsgebühren stammt. Das ist im Moment aber auch nicht viel.

Beachten muss man noch, daß unten bei "G" immer der Gesamtbetrag ONG angezeigt wird, der einem komplett aus allen Nodes zur Verfügung steht. Das ist etwas verwirrend, weil man ja eher annehmen würde, den Bonus vom jeweiligen Node zu sehen.

Naja, jedenfalls ist das Node staking mit ONT echt ziemlich ausgereift und technisch sehr gut gemacht. Nur das NEO Wallet toppt es meiner Meinung nach noch. Ich hoffe, die Anleitung nützt dem einen oder anderen jetzt oder zu einem späteren Zeitpunkt.
ETH zu EUR | 165,75 
Ich stell heut Mal ne Bildschirmkopie von Hotbit online. Hotbit zahlt teilweise ganz erhebliche Zinsen, einfach nur für das halten von coins im Wallet. Das heißt, daß man automatisch Zins und Zinseszinsen bekommt. Im Gegensatz zu BKEX / gate.io z.B. muss man den Ertrag nicht manuell hinzufügen (Zinsen ja, Zinseszins manuell)

3,7% bei BTC / ETH / USDT überzeugt nicht gerade, 7,5% bei Bytom oder 11,5% bei Zcoin dafür um so mehr. Ich kauf bei Hotbit gerade etwas ALGO und NEXO zusammen, da hat es sich angeboten, zwischendrin kurz dazu zu bloggen ...

ETH zu EUR | 167,52 
Soo für mich ist heut ein Tag zum feiern ... Bitmax hat es endlich geschafft, das eigene Token bei Coinmarketcap (CMC) einzupflegen.

Wer schon Mal mit CMC hin und her geschrieben hat, um irgend einen Marktplatz einzutragen oder etwas zu berichtigen weiß, was das für eine Aktion sein kann. Eher bewegt man Google oder Vladimir Putin dazu irgend etwas zu ändern, in dem man eine einfache e-mail verfaßt. Was für eine Institution inzwischen ...

Aber das haben sie ja nun hingekriegt. Platz 85 und die ganzen Daten scheinen auch zu stimmen.

Sehr schön, erhöhte Aufmerksamkeit für Bitmax, das Token und die immer noch recht hohe Rendite >35% ... neues Kursziel 10 cent mindestens. Dazu paßt, daß Bitmax heute Bytom BTM gelistet hat, NEO / ONT ebenfalls im plus, besser kann es gerade echt nicht laufen.
ETH zu EUR | 166,24 
Etherzero
Es ist nun schon etwas länger her, das ich über Etherzero geschrieben habe, deswegen muß ich mal ein Update geben.

In den letzten Monaten ist irgendwie der Wind verloren gegangen. Seit dem letzten Upgrade gibt es kaum noch Neuigkeiten. Was ich heraus kitzeln konnte, ist dass gerade an einem Windows Wallet gebastelt wird, aber mehr auch nicht. Außer dass sie aktuell an Dapps arbeiten, um zu versuchen, neue Nutzer auf die Plattform zu bringen und so dem Preis Unterstützung zu bieten. Aber das sind keine Neuigkeiten, der Stand ist nun schon Monate alt.

Was allerdings neu ist, dass einige vom Team an einem neuen Proof-of-Capacity Project arbeiten, zusammen mit Seekchain. Wie dieses joint-Venture genau ausieht, das wird aktuell nicht verraten.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage: ist das ein zweites Standbein? Oder ein leiser Exit? Oder tatsächlich nur der Versuch, Synergien zu kombinieren?

Ich kann es nicht sagen, will es euch aber auch nicht vorenthalten.

Fakt ist, die Anzahl der Masternodes ist stabil, Delistings gibt es keine, aber eben aktuell auch keine neuen Börsen. Das letzte Update auf Github war vor 16 Stunden, neue Version Easyetz für IOS.

Unterm Strich stehen viele Fragezeichen, deswegen ist unklar, wie es weiter geht.
Eigentlich sehr schade, denn bis vor ein paar Monaten sah das ganze noch sehr gut aus.
Aber vielleicht ist das auch nur die Ruhe vor dem (positiven) Sturm.
ETH zu EUR | 168,61 
Von aussen betrachtet scheint sich die Lage nach dem Fork auf die 2 Sekunden Blöcke echt eingetrübt zu haben. Bei Github scheint nicht mehr viel zu passieren, über Twitter kommt sein 2 Monaten nichts mehr. Ich hoffe, da tut sich noch was, da ich selber in ETZ investiert hab.

Holo HOT läuft gut, die sind nach langer Zeit wieder auf 0,1 cent gelandet. Grund (vermute ich) ist unter anderem die bevorstehende Auslieferung der Holoports. Im Grunde sind das Nodes / Netzwerkknoten, die vergleichbar mit Masternodes Aufgaben im Netzwerk übernehmen und nüchtern betrachtet zu teuer sind.

So kostet das Topmodell mit einem Core i7, kleiner SSD und 2 TB Festplatte 1100 Dollar, was grob das doppelte der reinen Hardwarekosten ist. Die Überlegung von Holo dürfte es sein, auf einen Schlag möglichst viele gleichartige Geräte komplett vorkonfiguriert am Start zu haben. Es sollte möglich sein, das Holo Image, was auf normalem Linux basiert, auch auf vergleichbarer Hardware zum laufen zu bekommen - und Holo wünscht sich das auch ganz ausdrücklich.

Wär das nix für dich, Pfistl ?

Passende Hardware wäre vermutlich bei jedem zu Hause in Form von Computern, die man umwidmen könnte. Teure 3D Hardware oder eine aktuelle CPU benötigt so ein HOT Node offenbar nicht. Festplattenkapazität schon eher, aber das ist billig. Es wäre noch zu klären, ob HOT eine feste IP braucht. Das ist bei uns eher die Ausnahme.
ETH zu EUR | 170,25 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
VeChain VET, auch ein sehr gutes Projekt. Überhaupt gabs in den letzen 2 Wochen durch die Bank positive Kursbewegungen. Durchweg eigentlich bei den etablierten, chinesischen Projekten. Kann von mir aus so weiter gehen ...

CMC hat seit einer Woche ne neue Funktion: sie zeigen Umsätze getrennt nach "reported volume" und "adjusted volume" an. Ich nehme an, daß sie Leervolumina raus ziehen oder raus rechnen, genau weiß ich nicht wie sie auf die Zahlen kommen.
ETH zu EUR | 170,71 
GRIN läuft auch gut ... verfluchte Tücke, ausgerechnet die hab ich natürlich nicht im Deport und ich wäre auch der erste, der die Hand hebt bei der Frage: findet ihr grin gehyped ? Ich hab bei den anonymisierungs coins ja aher auf Zcoin / NIX gesetzt - aber nein - ...
ETH zu EUR | 170,47 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.915.853 von C3I am 13.11.19 20:01:37

GRIN halte ich für ein sehr gutes und interessantes Projekt. Alles sehr dezentral aufgebaut mit guter Community. Allerdings sollte man wissen, dass die Inflation momentan noch bei über 100 % im Jahr liegt. D.h. es kommen täglich Massen von neuen Coins auf den Markt, die den Preis drücken. Also um kurzfristig Gewinne einzufahren, gibt es wahrscheinlich bessere Projekte.

Langfristig (>3 Jahre) sehe ich allerdings großes Potenzial und eine wachsende Community. Deswegen könnten die nächsten Monate ein günstiger Zeitpunkt sein, um Coins einzusammeln. Allerdings besteht wie bei allen anonymen Privatcoins natürlich das Risiko, dass Sie stark reguliert/verboten werden (Ja ich weiß, dass man das dezentrale Netzwerk nicht abschalten kann, aber der Preis würde trotzdem erst mal richtig crashen). Ein anderes Risiko ist in meinen Augen, dass GRIN nur ein Testballon für Bitcoin ist und das MimbleWimble Protokoll langfristig in Bitcoin integriert wird. Überlegungen gibt es da schon lange, wenn auch eine Integration alles andere als unmittelbar bevorsteht. Es kann auch gut sein, dass es nie integriert wird, um sich nicht angreifbar zu machen von Regulierungsbehörden. Man sollte das nur als Risiko im Hinterkopf behalten.
ETH zu EUR | 167,84 
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.913.492 von C3I am 13.11.19 16:49:28
Zitat von C3I: Wär das nix für dich, Pfistl ?


Grundsätzlich ist dieses Image eine veränderte Variante von NixOs, also eine Distribution, die grundsätzlich auf allen Rechnern laufen sollte. Linux bietet ja eine breite Unterstützung für Hardware.
Die Anforderungen an die Hardware müsste man noch rausfinden.

Ich habe allerdings meine Probleme mit Hot, und bin da nicht investiert.
Die Idee ist zwar grundsätzlich interessant, dezentral ohne Blockchain zu arbeiten.
Aber wie wir schon öfter gesehen haben, bedeutet Vorsprung durch Technik nicht zwangsläufig Erfolg.
Etherzero ist in allen Bereichen besser als Ethereum, schafft aber aktuell einfach keinen Durchbruch.

So geht es vielen Projekten, der Hype und das Marketing sind mehr Wert, als die Technik.
Bestes Beispiel: Tron und auch EOS. Beides Schrott aus meiner Sicht, ohne Bedeutung für die Praxis.

Eos lockt durch Airdrops, und dem Versprechen, einen weltumfassenden Supercomputer mitsamt Betriebssystem zu bauen, und Tron... naja, wie gesagt, Marketing.



Zitat von C3I: GRIN läuft auch gut ... verfluchte Tücke, ausgerechnet die hab ich natürlich nicht im Deport und ich wäre auch der erste, der die Hand hebt bei der Frage: findet ihr grin gehyped ? Ich hab bei den anonymisierungs coins ja aher auf Zcoin / NIX gesetzt - aber nein - ...


Ich habe bei etwa $0,022 einiges an Pirate ARR gekauft, die ziehen gerade auch schön an. Die Community ist sehr aktiv, es gibt viele Updates, und technisch ist keine Coin anonymer als Pirate.

Das einzige Manko war für mich bisher, dass es keine Smart Contracts gibt, aber ich höre, daran wird gearbeitet. Es soll wohl generell möglich sein. Das wäre natürlich schon ein großer Schritt.

Pirate ist angelegt im Komodo Ökosystem, und nachdem auch Komodo eine sehr aktive und große Community hat, kann Pirate davon enorm profitieren. Zum Beispiel durch direkte Unterstützung der Komodo Devs. Und mit AtomicDex plant Komodo eine eigene Börse, die für einen zusätzlichen Schub für sowohl Pirate, als auch Komodo sorgen könnte.

Durch die Weltweite Umsetzung der aktuellen Richtlinie gegen Geldwäsche, die viele Staaten in Selbstverpflichtung umsetzen werden, wird das Thema Anonyme Coins immer interessanter werden.

Übrigens: Facebook hat kürzlich Facebook Pay vorgestellt, dass unabhängig von Libra starten wird. Vorerst jedoch nur in den USA.
ETH zu EUR | 167,95 
Ich will dich jetzt nicht ausbremsen, aber der Kurs von Pirate ARRR wird praktisch nur an einer einzigen Börse gemacht, nämlich der eher unbekannten TradeOgre. Das mußt du auf jeden Fall im Kopf behalten, da sich ein kleiner Kurssprung mit wenigen BTC machen läßt.

Das kann sich natürlich alles schnell ändern, wenn neue Börsen dazu kommen, aber auf dem Weg zu einer breiteren Akzeptanz z.B. in einem Warez Board ist es eine erhebliche Hürde, wenn es für die coin nur einen einzigen Handelsplatz gibt. NIX ist beim Thema Anonymisierung sogar weiter als ARRR: sind bei Kucoin gelistet, haben mit dem Flarewallet ein Wallet mit integrierter anonymisierung diverser coins ... aber was nützt ihnen das bzw dem Kurs ? Bislang nicht viel.

Ich persönlich bleibe beim Thema "bezahlen" eher dabei, auf Libra, Gram, RSR & Co zu warten. Das muss erst Mal auf dem Tisch liegen, dann gehen die Leute auch an ARRR, NIX, Monero, zcash, zcoin, verge ran um nur einige zu nennen.
ETH zu EUR | 166,86 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.926.302 von C3I am 14.11.19 20:12:27Da muss ich dir aber widersprechen! PIRATE ist auch auf Altbits.io ehemals Digitalprice.io gelistet schon seit Anfang an, wo deutlich mehr Umsatz gemacht wird, nur kriegt Coinmarketcap es nicht hin...
ETH zu EUR | 167,01 
Sorry mein Fehler, ich hatte mich tatsächlich nur auf CMC verlassen.

Ich hab mir das daher gerade nochmal angeschaut: altbits.io gibt es nicht mehr und Digitalprice.io verweist jetzt direkt auf altbits.com.

Pirate ARRR wird ausserdem an folgenden Börsen gehandelt:

altilly.com/market/ARRR_BTC

p2pb2b.io/trade/ARRR_BTC (dort heißen sie einfach nur "R" ... ?)

citex.co.kr/#/trade/ARRR_BTC

graviex.net/markets/arrrbtc

Das sind durchweg sehr kleine Börsen mit der damit einhergehenden Gefahr, wie zaddex.io kurzfristig vom Markt zu verschwinden. Wer ARRR hat tut vermutlich gut daran, die auf dem eigenen Wallet zu halten.
ETH zu EUR | 166,30 
Ist nicht so schlimm, wenn man mal was durcheinander bringt. Allerdings ist die Grundregel jeder Recherche, eine Information durch andere Quellen mehrfach zu verifizieren. ;-)

CMC ist und bleibt ein Saftladen, deswegen schaue ich immer wieder gerne auch zu Coingecko, die zeigen vor allem die Umsätze der Börsen bereinigt um das Washtrading an:

https://www.coingecko.com/en/coins/pirate-chain

Die Vorteile von Pirate mit Komodo habe ich schon angesprochen, Komodos Atomic Dex wird eine dezentrale Exchange, die auf Atomic swaps basiert. Das könnte noch sehr interessant werden, weil ich grad keine Exchange weiß, die das bereits verwendet.
Unabhängig davon gebe ich dir Recht, ein Investment in Pirate ist spekulativ, aber das Geld in BTMX auf der Börse zu parken finde ich dann doch sehr viel gefährlicher.

Grundsätzlich möchte ich mal etwas sagen: hodln ist dämlich. Wenn Gewinne da sind, mitnehmen. Eine Verdoppplung oder Verdreifachung rechtfertigt allemal einen Ausstieg. Das ist meine neue Strategie.
Denn lieber das Geld verdoppelt, als nicht Aussteigen und zusehen, wie man alles wieder verliert.
Wenn der Kurs wieder gesunken ist, und man von dem Projekt überzeugt ist, dann kann man ja wieder nachkaufen, und zwar viel mehr als vorher. Und wenn der Kurs dann nochmal steigt umso besser.
ETH zu EUR | 161,96 
Da war doch mal was mit PCL.....wie geht es denn da voran ?
vielleicht kann jemand mal berichten wie gut das funktioniert?

https://www.aieve.io/
ETH zu EUR | 164,19 
Ich werde bei PCL immer mehr skeptisch.... mein ganzes Geld ist gelocked seit dem Grossen dump.. denn die liebe „aieve“ ging zuvor all in.
Läuft jetzt seit einem Jahr das ganze... ich bin seit der ersten beta dabei. Übers jahr gesehen bin ich trotzdem mit 10% im plus.. aber wenn sich der markt nie erholt ist das geld ja trotzdem weg..
ETH zu EUR | 164,11 
wie lange bleibt das denn gelockt?
bekommst du da regelmäßig Auswertungen und siehst was das System kauft-verkauft?
ETH zu EUR | 165,00 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.939.397 von coffeetogo70 am 16.11.19 11:30:05Seit ca 6 Monaten tradet sie bei mir gar nicht mehr, sobald ich kann ziehe ich alles Geld ab, lieber gleich in btc und nur abwarten! Aieve hat die erste Zeit gut funktioniert, aber jetzt wo sie eigentlich Gewinn im Bärenmarkt machen sollte geht gar nichts mehr und Gewinn im Bullenmarkt kann ich auch ohne Sie!Noch dazu sind ihre Stopp loss ordern bei -50% gesetzt kann meiner Meinung nach nicht gut gehen!
ETH zu EUR | 164,33 
"Normal" sind 0,03% Zinsen (abzüglich der Gebühren etwa 8% im Jahr) und zwar auf US Dollar. Alles was mittel oder langfristig darunter bleibt würde ich abstoßen.

Außer, das Projekt ist a) langfristig und b) spekulativ so dermaßen interessant, daß man auch mit zwischenzeitlichen -50% noch gut schlafen kann.
ETH zu EUR | 165,20 
Nexo - ramp up
Ich hab ja in der Vergangenheit immer wieder über Projekte berichtet, die ich an den Start geschoben hab. Meist folgen einem ersten Bericht, wo zunächst Chaos und Unklarheiten überwiegen dann weitere Berichte mit genaueren Erklärungen und Zahlen ... wenn ich dann endlich durchgestiegen bin. Was bei mir manchmal etwas dauern kann, aber dafür mach ich es dann gründlich, denk ich.

So wars beim ONT staking inklusive der Extraktion von der NEO chain, es wurden systematisch Börsencoins recherchiert und dabei die Perle BTXM entdeckt, Mining betrieben, Masternodes hochgefahren und so weiter.

Auf die Weise werd ich nun Nexo begleiten. Da laufen gerade erste Versuche.

Nexo ist eine ziemlich interessante Plattform, aus drei Gründen.

ERSTENS bieten sie einen Kredit in Euro an, als Sicherheit dienen dabei hinterlegte crypto coins. Soweit ich es verstanden habe (ein typischer Satz von mir, wenn ich mich das erste Mal mit einem neuen Aspekt vom Planeten crypto beschäftige) hinterlegt man coins wie BTC, ETH, BNB oder stablecoins und bekommt dann ein Guthaben auf einer Mastercard. Das muss man dann aber wieder begleichen, als Sicherheit dienen allein die crypto coins. Ein Modell, was ich für einmalig halte.

ZWEITENS kann man Euro anlegen und dafür 8% Zinsen kassieren.

Gesagt, getan, ich hab mich daraufhin fluchs angemeldet und den Leuten leichtfüßig 1.000 Euro (das ist die Mindesteinzahlung) überwiesen. Ich werde berichten, wie es damit weiter gegangen ist. Das Geld ist auf ein SEPA Konto in der Schweiz gegangen.

Das sollten dann schöne 1080 Euro nach einem Jahr sein - 8 Prozent Zinsen auf Euro halte ich ebenfalls für ziemlich einmalig. Das schafft eine Bank sowieso nicht mehr und mit Aktien kann es auch schwer werden.

DRITTENS schütten sie 30% der Gewinne an Besitzer vom NEXO Token aus.

Haha das heißt, die Amis dürfen Mal wieder nicht mitmachen, kicher kicher ...

Das formulieren sie, wie ich finde, etwas missverständlich. 30% Dividende suggeriert, daß aus 100 Token 130 werden. Oder, anders formuliert, daß aus Token für 100 Euro ein Gegenwert von 130 Euro wächst. Statt dessen zahlen sie 30% ihrer Gewinne an die Token Besitzer aus. So, das kann durchaus bedeuten, daß ein Gewinn von 500 Euro auf 250.000 Token verteilt wird. Oder seh ich das falsch ?

Die genaue Rendite wird daher zu ermitteln sein. Ich hab mit ca 1000 Token angefangen und werde nun beobachten, was sich dort tut. Immerhin wurde mir für die rund 1000 coins im Wert von 108 Dollar ein Kreditrahmen im Wert von 15,90 eingerichtet, automatisch.

Bitmax ist bei den Zinsen direkter: für eine Millionen BTMX Token bekommst du 74 USDT pro Tag, sagen sie dir. Und so ist es dann auch, die Quote ist praktisch in Echtzeit, jetzt am Wochenende sind es z.B. nur 68 macht immer noch unschlagbare 35% Zinsen ...

Nexo wird ansonsten für ca 10 cent gehandelt. Ich halte sie für günstig bewertet und spekulativ interessant. Dividende + mögliche Kurssprünge + ein funktionierendes Geschäftsmodell das ist doch Mal was ganz anderes als eine weitere Masternode Coin, community building als einzige Geschäftsgrundlage oder dem x-ten Bitcoin clone im neuen Gewand.

Ich finde, damit spechen sie ausserdem eine ganz neue Klientel an: Kunden, die keinen Kredit bekommen, aber coins haben oder das Geld dafür. Ohne Schufa Prüfung logischerweise oder Vermögensauskunft oder Sicherheiten wie einem ganzen Haus. Wie cool ist das bitte.

Sie sagen ausserdem, daß sie eine Einlagensicherung haben, wie ein richtige Bank.

Nachtrag: ich hab meine Nexo bei hotbit gekauft - dazu noch ein kleiner Tip von mir: bytom BTM wird bei hotbit ungefragt mit 7,5% verzinst.

ETH zu EUR | 165,69 
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Kannst Du uns nochmal eine kleine Zusammenfassung bezgl. Bytom geben C3I?
Du beschäftigst Dich ja da schon länger....

Noch eine Frage.
Gibt es zwecks "verleihrendite" noch eine interessante Seite bezgl. ETH ?
ETH zu EUR | 166,18 
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.942.775 von coffeetogo70 am 17.11.19 10:25:43
Zitat von coffeetogo70: Kannst Du uns nochmal eine kleine Zusammenfassung bezgl. Bytom geben C3I?
Du beschäftigst Dich ja da schon länger....

Noch eine Frage.
Gibt es zwecks "verleihrendite" noch eine interessante Seite bezgl. ETH ?


https://loanscan.io/

Die bieten eine gute Übersicht
ETH zu EUR | 167,71 
So, nach anfänglichen Versuchen habe ich nun 1000 PCX bei Hotbit gelocked. Macht pro Tag 3,7 PCX. Kurs aktuell 2,18$ kann man nicht meckern. Das auszahlen dauert 3-4 Tage. Ja und VET haben seit der der
Messe in Shanghai einige News rausgehauen was das Tracking für Lebensmittel betrifft. Besonders spannend finde ich aber das Gerücht über die Trackinglösung für chinesische Impfstoffe. Da gab es ja die vergangenen Jahre einige Skandale in China über falsch deklarierte Impfstoffe und illegaler Verkauf in verschiedenen Provinzen. Es bleibt spannend und ich bleib investiert😀
ETH zu EUR | 161,44 
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hallo,

gelegentlich lese ich in dem interessanten Thread mit. Ich habe nicht viel Ahnung von Kryptos, habe aber einige gekauft, deren evtl. Totalverlust mir keine schlaflosen Nächte bereitet.

Mich interessiert eure Meinung zu SONM. Da hat es in letzter Zeit viele Gerüchte und Verwirrungen gegeben.
Stichwörter:
Projekt ist (fast) tot, das Geld des ICO's verpulvert und/oder (teilweise) veruntreut, Gefahr des Delistings bei Binance usw.

Falls gewünscht, kann ich Quellen dazu angeben, aber ihr habt sicher selbst davon gehört bzw. gelesen.

Was also ist dran an den Geschichten und vor allem, hat das Projekt noch eine Zukunft und der SNM-Token noch (hohes) Steigerungspotential.

Viele Grüße
ETH zu EUR | 161,21 
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.942.775 von coffeetogo70 am 17.11.19 10:25:43
Zitat von coffeetogo70: Kannst Du uns nochmal eine kleine Zusammenfassung bezgl. Bytom geben C3I?
Du beschäftigst Dich ja da schon länger....

Noch eine Frage.
Gibt es zwecks "verleihrendite" noch eine interessante Seite bezgl. ETH ?


Meine Bytom hab ich noch, aber aktuell verfolge ich das Projekt nicht so. Meine Bytom liegen zu 50% bei gate.io, um dort Zinsen im Bereich 10% aufwärts zu generieren, aber das funktioniert nur an speziellen Tagen. Lange Zeit war es um Bytom ja so oder so eher ruhig.

Die anderen 50% liegen bei hotbit, dort gibts Zinsen unter 10% aber dafür konstant auf Tagesbasis. Lange Zeit waren es ansehnliche 7,5%, nun haben sie es über Nacht auf 3,6% gesenkt.

Die Strategie ist daher, mit BTM immer Zinsen zu generieren und zwar mit einer Turbine (hotbit), die langsam dreht aber dafür ständig für ne Grundlast sorgt und einer zweiten Turbine (gate), die sich bei günstiger Lage dazu schaltet und hochdreht. Das ganze, ohne daß ich überhaupt hingucken muss.

Mining lohnt sich bei Bytom BTM für Besitzer von Mining Geräten der ersten Stunde, dem B3, nicht mehr. Bitmain hat im März den B7 raus gebracht mit 100x mehr Leistung - und das war es dann für den kleinen B3. Ist damit leider nur noch Elektroschrott.

Eine gute Übersichts Seite über Lending weiß ich nicht.

Alle, die ich kenne, haben Lücken. CMC informiert seit neuem über Lending Angebote, siehe hier:

interest.coinmarketcap.com

Aber die richtig interessanten Sachen wie BTMX oder PCX bei Hotbit mit >120% hab ich alle selber rausgefunden. Oder war PCX hier aus dem Forum ? Weiß ich gerade nicht mehr, vermisch ich vielleicht schon.

Der Bereich von CMC ist echt noch beta, so listen sie z.B. BlockFi als den am besten zahlenden Anbieter von Zinsen auf Bitcoin mit 6%. BKEX zahlt aber 10% ... davon weiß CMC anscheinend nichts. Zu Algorand ALGO gibts Null Ergebnisse, dabei zahlt selbst Binance einfach so 15%

Bislang bin ich mit eigenen, systematischen Recherchen, die einen hohen Aufwand erfordert haben, noch am weitesten gekommen. Und was ich rausgefunden habe, hab ich ja auch immer schön brav hier mitgeteilt. Auf BTMX z.B. bin ich nur auf der Suche nach Börsen coins gekommen, wegen dem erfolgten Strategie Wechsel. Daß sie eine fette Dividende in USDT ausschütten war dann erst auf dem zweiten Blick eine freudige Entdeckung.
ETH zu EUR | 157,03 
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.954.124 von Walk@bout am 18.11.19 20:46:34
Zitat von Walk@bout: So, nach anfänglichen Versuchen habe ich nun 1000 PCX bei Hotbit gelocked. Macht pro Tag 3,7 PCX.


Ich hab mir das auch überlegt, aber habs gelassen. Wenn irgendwas passiert und der Kurs in den Keller rutscht, kommst du nicht ran, um zu verkaufen. Da nutzen auch die 290% nichts bei einem Kurs von über 2 Euro pro Stück. Ist mir zu gefährlich.

Ich habe statt dessen etwas Geld in Ether investiert und sie für 12% bei Hotbit angelegt. Das geht dort auch mit BTC und USDT, alle drei zu je 12% jährlich.
Bei Ether sehe ich aktuell keine Gefahr eines dauerhaften Kursverlustes.

Einen anderen Teil habe ich wie schon erwähnt in Pirate angelegt. Sie versuchen gerade in Asien Fuß zu fassen, ein Börsenlisting bei Hubi.com steht im Raum. Könnte zu einem schönen Boost führen.
ETH zu EUR | 156,81 
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Dazu muss ich kurz ergänzen, daß hubi.com nicht das gleiche ist wie huobi.com oder huobi.pro
Umsatz Huobi: 8 Milliarden pro Tag, Umsatz Hubi (immer noch respektable) 0,4 Milliarden.

Also mir persönlich gefällt eine Geldanlage mit konservativen, langweiligen 10% z.B. in USDT aktuell auch besser als Zinsen im Bereich 100% wo alles über Nacht zusamenfallen kann. Ich finde dabei einen Mix am besten.

Ich meine, ich hab immer noch meine GMAT und meine LAMB mit 0,2% Tageszins verliehen und die halten sich. Macht 70% Zinsen im Jahr. Wenn die dann noch im Wert steigen, kann das dem Depot ne echt hübsche Sahnehaube aufsetzen. Wobei LAMB glaub ich besser ist als GMAT, das Vorhaben von GMAT scheint mir nicht voll plausibel zu sein.

Trotzdem irgendwie cool, wenn man sich zurück lehnen und 10% Zinsen als "langweilig und konservativ" bezeichnen kann. Und gut, daß ich nur bauernschlau bin und Hexenmeister in finanziellen Dingen, als studierter Bänker glaubt man solche Ansätze mit coins und asiatischen exchanges vermutlich schlicht und einfach nicht.
ETH zu EUR | 157,00 
Nexo Ramp up, erstes update
So Leute, ich bin nebenher ja noch mit dem hochfahren von NEXO beschäftigt inzwischen gibts erste Zahlen.

Meine 1000 Euro, die Mindesteinzahlung, wurde inzwischen verzinst und hat sagenhafte 21 cent abgeworfen. Das mit den Zinsen funktioniert daher. Nachrechnen tue ich aber erst, wenn ein Monat rum ist.

Aber definitiv gibt es Zinseszinsen, ohne daß man die erzeugten Erträge manuell einspeisen muss, so wie es z.B. bei abgelaufenen Lending Angeboten bei gate.io der Fall ist. Dort stolpert man dann oft darüber, daß man z.B. 5 Dollar Zinsen als Ertrag hat, aber ein neuer Kredit erst mit mindestens 100 angelegt werden kann. Die man erst hat, wenn ein laufender Kredit zurück gegeben wird. Daher ist das mit der automatischen hochverzinsung bei Nexo schon ganz angenehm.

Es wäre noch zu klären, ob die versprochenen 8% Zinsen dann Zinsen - oder - Zins mit Zinseszins sind.

Zinsen werden daher täglich erzeugt und tauchen so auch in der Transaktionsübersicht von Nexo auf. Eine Dividende auf meine NEXO Token hab ich noch nicht gesehen, damit würde ich monatlich rechnen.



A propos Nexo Token: Nexo bietet direkt auf der Seite den kauf derselben an. Das ganze wird über Visa und Changelly abgewickelt. Siehe Bild:




Das ist aber eine ziemliche Scheißidee, wenn ich das Mal so sagen darf entschuldigt bitte meine harschen Worte. Nexo verkauft einem für 100 Dollar nämlich nur 786 Token. So, der Marktpreis ist aber 0,106 Dollar heut morgen. Das macht etwa 940 Token für meinen 100 Dollar Schein.

Was die Frage aufwirft, womit Nexo den Aufpreis von ungefähr 20% (sry, Kopfrechnen ...) rechtfertigt und da fällt mir nur Profitgier als Grund ein.
ETH zu EUR | 158,36 
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.963.403 von Pfistl76 am 19.11.19 18:29:08Danke für dein Feedback, an dieser Stelle auch gleichermaßen an C3I der mit seinen Recherchen und Ergebnissen dieses Forum am Leben hält.

Ich überlegen auch einen Teil anzulegen, 12% aufs Jahr ist eine nette Nebeneinnahme.

Meine Frage an dich lautet, warum du nur ETH anlegst? Langfristig denke ich ist BTC stabiler oder liegt es daran das du nicht alles auf einer Börse liegen haben möchtest.

Das Problem mit den Börsen ist bekannt, diese können von heute auf morgen weg sein und somit auch die gesamten Bestände auf der Börse.

Wie seriöse ist die Börse? Ich kann es leider wenig einschätzen. Gerne würde ich die 12% mitnehmen, allerdings fehlt mir noch etwas das Vertrauen. Mir helfen 12% wenig weiter wenn ich jede Nacht nicht schlafen kann :-)

Wird meine Einlage gelockt oder kann ich diese jederzeit wieder abziehen?
ETH zu EUR | 151,97 
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.981.766 von omaticaya am 21.11.19 13:36:48
Zitat von omaticaya: Meine Frage an dich lautet, warum du nur ETH anlegst?


Ich spekuliere auf Kursgewinne, und die sind prozentual mit Ether leichter zu bewerkstelligen als mit Bitcoin. Außerdem hoffe ich, dass im Rahmen des bevorstehenden Istanbul Updates nochmal Schwung in den Kurs kommt.

Wenn ich Ether für $175 kaufe, und der kann ohne Probleme mal eben auf $230 hoch gehen, dann habe ich etwas über 30% Gewinn gemacht.

Wenn ich Bitcoin für 8500 kaufe, dann müsste der wenigstens auf $11050 steigen, um 30% zu machen.

Die Chancen für Ether, gemeßen an den historischen Sprüngen, sehe ich höher.

Noch besser wäre es natürlich, eine Coin für $0,01 zu kaufen, und für $5 zu verkaufen :)
Aber genau das ist das schwierige. Shield war leider ein Reinfall, Etherzero hätte das Zeug dazu, kommt aber aktuell nicht aus dem Quark, Pirate hat auch eine Chance darauf. Es gibt sicher noch viele andere Projekte, die ich gar nicht auf dem Schirm habe. Bei Bytom war ich schlau, und habe für etwa $0,63
verkauft. Dafür sitze ich immer noch auf Redpulse :p
C3i geht ja mittlerweile auch weg vom reinen hodln, hin zu Dividenden. Weil das hodln eben auf Dauer ein großes Risiko ist. Daher auch mein Rat: Gewinne mitnehmen, wenn sie da sind.

Binance hat übrigens auch Lending bzw Tagesgeld, dort heißt es Sichteinlage, aber die Zinssätze sind unterirdisch. Bei den Kurzzeit Einlagen mit 14 Tagen Laufzeit sieht es besser aus, aber dafür sind die permanent ausgebucht.

Was mir bei Ether noch einfällt, und das sollte jeder im Hinterkopf behalten: wenn die auf PoS wechseln, wird dadurch das begrenzte Angebot aufgehoben, die Anzahl von Ether wird dadurch theoretisch unendlich. Das wird sich auch im Preis widerspiegeln. Aktuell ist zwar die Rede davon, dass die Inflation unterhalb von 1% gehalten werden soll, aber dennoch sollte man das im Hinterkopf haben.
Daher rate ich, auch immer die News zu dem Datum im Auge zu behalten, und rechtzeitig ab zuspringen.
ETH zu EUR | 145,91 
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Auch Mal Gewinne mitnehmen, wenn sie da sind - wie wahr. Aber für 2020 bin ich positiv gestimmt, ich spekuliere darauf, daß Libra den Markt aufrollt und plötzlich jeder mit Whatsapp damit bezahlt. Und dann sehen wir ganz andere Zeiten.

Hab gerade Bitcoin gekauft, Bitwala macht einem das ja sehr einfach. Zum Kurs von unter 6.900 Euro. Ich denke, das war heute ein guter Zeitpunkt. Eine technische Gegenreaktion ist langsam Mal fällig. Mittelfristig kann man beim Bitcoin aber auch einen Abwärtskanal sehen, eventuell geht es daher noch etwas runter Richtung 6.000 Euro. Daher hab ich auch nur 50% von der Kohle ausgegeben, die gerad da ist.

In ETH zu investieren macht für mich Sinn. Zukünftiges Masternode Modell plus Zinsen jetzt schon.
ETH zu EUR | 145,47 
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.981.766 von omaticaya am 21.11.19 13:36:48
Hotbit
Zitat von omaticaya: Wird meine Einlage gelockt oder kann ich diese jederzeit wieder abziehen?


Ich habe PCX gelocked. Das Unlock-Prozedere (Redeem) dauert 3-4 Tage dann sind die Coins von deinem Investment-Account wieder in deinem Wallet.
ETH zu EUR | 144,12 
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.983.701 von Pfistl76 am 21.11.19 16:52:30ETH läuft fast parallel in den prozentualen gewinnen zu BTC. Auf 200 Tage berechnet war BTC deutlich stärker. Ich würde, wenn ich auch von ETH überzeugt bin trotzdem eher auf BTC setzen. Zumal hat ETH die vergangenen Ankündigungen zu Updates immer verschoben. Trotzdem bleibt es ein super Projekt das allerdings mehr denn je sich auch gegenüber der Konkurrenz beweisen muss.

Gewinnen mitnehmen habe ich leider bei dem 40% pump verpasst. Jetzt ist wieder der rote Teppich ausgerollt.

Für wie seriös hält’s du hotbit eigentlich. Meine Recherchen sind irgendwie nicht aussagekräftig.
ETH zu EUR | 145,75 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
https://medium.com/vechain-foundation/vechain-together-with-…

Guter Artikel bezgl. Lieferkette TEE

So wie ich das lese wird Vechain regierungstechnisch gefördert, was ja aufgrund der ganzen "china gegen bitcoin" mal nicht so verkehrt ist. Vechain hat sich ja letzte woche zumindest mal wieder von der Platzierung her etwas verbessert. Echt schade dass der Kurs so dermaßen auf den BTC reagiert. Ist echt die Frage wann sich das mal ändert.

Die sind ja wirklich ganz gut unterwegs.
ETH zu EUR | 144,32 
Ich hab gerade meine zweite Portion Bitcoin gekauft. Damit ist mein Konto wieder leer ....

Hätt ich Mal bin heute gewartet, Freitag ist traditionell ein guter Tag für Einkäufe. Da cashen die Händler aus.
ETH zu EUR | 135,06 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.990.886 von C3I am 22.11.19 13:14:59 Langfristig handelt es sich wahrscheinlich um einen guten Einstieg. Allerdings ist ein Fall auf 5500 $ nicht ausgeschlossen. Spätestens an diesem Punkt denke ich ein neues Tief erreicht Zu haben. Soviel zu meiner Glaskugel. Ich bin bereits bei 8400 $ Long gegangen. Den Rest plane ich bei 5500 $, sofern wir diesen Preis erreichen zu investieren.
ETH zu EUR | 128,85 
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.941.989 von C3I am 16.11.19 22:38:19
Zitat von C3I: Bitmax ist bei den Zinsen direkter: für eine Millionen BTMX Token bekommst du 74 USDT pro Tag, sagen sie dir. Und so ist es dann auch, die Quote ist praktisch in Echtzeit, jetzt am Wochenende sind es z.B. nur 68 macht immer noch unschlagbare 35% Zinsen ...


Dazu habe ich eine kurze Nachfrage: Zahlt BitMax die 35% Zinsen abhängig von der Anzahl der Token oder abhängig vom Wert der Token?

Also angenommen ich habe 1000 BTMX Token im Wert von je 10 US Cent (der Einfachheit halber nehmen wir mal nicht die aktuellen 5,8 Cent). Diese hätten dann also einen Wert von 100 USD. Bei 35 % Zinsen im Jahr, wären das dann ca. 35 USD an Zinsen, vorrausgesetzt der Kurs bleibt das Jahr über stabil.

Wenn sich der Kurs jetzt halbiert auf 5 Cent und bleibt dann 1 Jahr stabil bei diesem Wert (Gesamtwert der Token ist dann 50 USD), bekomme ich dann 17,50 USD Zinsen oder immernoch 35 USD, weil die Zinsen einzig und allein von der Menge meiner BTMX Token (1000 Stück) abhängen?

Aus deinen letzten Posts wird nicht ganz klar, wovon die Zinszahlungen abhängen. Man könnte fast den Eindruck bekommen, dass dir die Kursentwicklung fast egal ist. Das würde ja dafür sprechen, dass die Zinsen allein von der Anzahl der Coins abhängen.
ETH zu EUR | 130,03 
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Naja fast jede Börse hat jetzt Lending / Hebelprodukte auf BTC, da werden dann in einer Kaskade Positionen liqidiert. Vom Gefühl her würde ich bei etwa 7000 den Boden sehen. Wir kommen vom Zwischenhoch bei 9200 ...
ETH zu EUR | 130,71 
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.992.437 von NellieTheElephant am 22.11.19 15:49:28
Zitat von NellieTheElephant: Aus deinen letzten Posts wird nicht ganz klar, wovon die Zinszahlungen abhängen. Man könnte fast den Eindruck bekommen, dass dir die Kursentwicklung fast egal ist. Das würde ja dafür sprechen, dass die Zinsen allein von der Anzahl der Coins abhängen.


Das ist mir selber nicht klar.

Ich hatte ja geschrieben, daß mir die "30% Zinsen" selber nicht vollends verständlich sind. Es kann 1) 30% mehr Token bedeuten, deren Wert schwankt aber oder 2) 30% garantierter Wertzuwachs oder 3) die verteilen 30% ihrer Gewinne auf alle Token die bei nexo liegen.

Ich vermute 3) alles andere ist kaum umsetzbar.

Inzwischen bin ich so drauf wie die Leute, die VW die falschen Abgase nachgewiesen haben, in dem sie die Testeinrichtung in ein Auto verladen haben und losgebraust sind. Daher auch die Überweisung von 1000 Euro und 1000 Token. Dann gibts genaue Beobachtungen und Zahlen.

Darauf, daß Nexo den Leuten die Token per Changelly viel zu teuer andreht bin ich ja sofort gekommen. Lockrübe 30% und hintenrum 20% Aufpreis ... LOL.

Im Moment bin ich aber ziemlich froh, noch nicht mehr nexo gekauft zu haben die sind ja nochmal erheblich billiger geworden. Besondern unverständlich ist mir der Rückgang aber bei BTMX, den die zahlen eine praktisch konstante Dividende aus egal welchen Preis das Token hat. Die Börse verdient auch bei fallenden Umsätzen bzw gerade da.

Ausser BTMX ist ne Seifenblase und ich hab mich täuschen lassen aber im Grunde halte ich die für seriös.
ETH zu EUR | 133,74 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
!
Dieser Beitrag wurde von MODelfin moderiert. Grund: auf eigenen Wunsch des Users
Sorry. Meine Frage bezog sich auf BitMax und BTMX. Ich habe ausversehen das Bild von Nexo mitzitiert, sodass das evtl auf den ersten Blick missverständlich war. Trotzdem danke für die Erläuterung zu Nexo.

Du schreibst ja, dass man für eine Millionen BTMX Token 74 USD bekommt pro Tag. Wenn sich der Kurs jetzt halbiert, bekommt man dann nur noch 37 USD für seine 1 Mio BTMX Token oder immernoch 74 USD Dollar??? Ich habe mir deine Posts zu BTMX alle durchgelesen und bin immernoch verwirrt, wie sich die Zinsen berechnen!? Ist die Auszahlung tatsächlich nur von der Anzahl der BTMX Token abhängig, die man bei BitMax hält oder spielt der Kursverlauf auch eine Rolle?

PS: Ich würde gerne meinen vorherigen Post löschen. Da ist was scheif gegangen. Geht das in diesem Board überhaupt? Ich habe nicht gefunden, wo man den Post löscht.
ETH zu EUR | 132,48 
Sorry mein Fehler, ich hatte das falsch interpretiert und nicht richtig gelesen.

Nun also zu Bitmax.

Als ich den Artikel geschrieben hab, hatte Bitmax noch ein anderes Investment Modell. Die coins waren unendlich und Trades wurden mit coins vergütet. Es gab aber auch schon die Dividende und sie haben immer noch das Modell, daß du mit BTMX "Bonus Karten" erwerben kannst, um für einige Tage eine höhere Dividende zu erhalten. Zusätzlich werden nach der Umstellung des Investment Modells Token verbrannt, der Supply ist inzwischen nicht mehr unendlich.

Da blickt man natürlich trotzdem nur schwer durch und daher halte ich mich an die täglich bekannt gegebene Dividende. Zur Zeit sind es 66 Dollar pro 1 Millionen Token, einzusehen hier:

bitmax.io/#/btmx

So, ich hab ne halbe Millionen, macht aktuell 33 USDT pro Tag. Es war aber auch schon Mal mehr, lange Zeit waren es etwa 36 - 38 pro Tag.

Warum die Dividende sinkt, obwohl es jeden Tag weniger Token gibt, wäre dabei fraglich. Aber vielleicht machen sie einfach nur weniger Umsatz gerade. Über den Daumen gepeilt scheint die Auszahlung aber zu stimmen. So ist es am Wochenende weniger und als an einem Tag eine angekündigte Serverumstellung war (Börse mehrere Stunden offline) gab es nur eine ganz kleine Dividende.

Grundsätzlich, und das ist vermutlich die Antwort auf deine Frage, zahlen sie die Dividende in USDT pro Token aus. Daher unabhängig vom Tageskurs des Token.

Aus meiner persönlichen Sicht sind mir die Kursschwankungen von BTMX daher egal, solange die tägliche Dividende stimmt. Im Grunde sind die Kursschwankungen bei BTMX irrational, da die Börse auch bei fallendem Bitcoin Umsätze (= Gewinne in USDT) macht.

Für 1 Millionen BTMX müßte man aktuell gerade 58.000 Dollar ausgeben. Bei 66 Dollar Dividende wäre das Investment in 878 Tagen bezahlt. Also, 2 Jahre und ein paar Monate, das paßt dann in etwa zu der Zahl 41% ARP (annual percentage rate, Return des Investments pro Jahr).
ETH zu EUR | 135,49 
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.987.220 von omaticaya am 22.11.19 01:07:45
Zitat von omaticaya: ETH läuft fast parallel in den prozentualen gewinnen zu BTC. Auf 200 Tage berechnet war BTC deutlich stärker.


Ja, da hatte ich einen Denkfehler, ich war zu sehr auf das Instanbul Update fixiert.

Seit 15.9.2017 ist der BTC minimal besser gelaufen als Ether. Was ich mir erhoffe ist ein Extra-Boost durch Istanbul, der Preis könnte dann kurzzeitig sogar gegenläufig zum BTC sein, falls der fällt oder seitwärts läuft.

Über Hotbit weiß ich nicht viel, es gilt daher der alte Grundsatz für mich: keine größeren Beträge auf den Börsen liegenlassen.
ETH zu EUR | 136,14 
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.994.657 von C3I am 22.11.19 19:48:26
Zitat von C3I: Da blickt man natürlich trotzdem nur schwer durch und daher halte ich mich an die täglich bekannt gegebene Dividende. Zur Zeit sind es 66 Dollar pro 1 Millionen Token, einzusehen hier:

bitmax.io/#/btmx

So, ich hab ne halbe Millionen, macht aktuell 33 USDT pro Tag. Es war aber auch schon Mal mehr, lange Zeit waren es etwa 36 - 38 pro Tag.

Warum die Dividende sinkt, obwohl es jeden Tag weniger Token gibt, wäre dabei fraglich. Aber vielleicht machen sie einfach nur weniger Umsatz gerade. Über den Daumen gepeilt scheint die Auszahlung aber zu stimmen. So ist es am Wochenende weniger und als an einem Tag eine angekündigte Serverumstellung war (Börse mehrere Stunden offline) gab es nur eine ganz kleine Dividende.


Ich habe die Formel dazu gefunden. Man findet Sie hier:
https://bitmaxhelp.zendesk.com/hc/en-us/articles/36003844687…

Man berechnet seinen täglichen Ertrag wie folgt:

(Deine Anzahl BTMX/ Total Effective Investment Quota) * (Distribution Pool Valued in USDT/180)

Aktuell würde die Rechnung wie folgt aussehen:

(500.000 BTMX / 603,451,835 BTMX) * (7,188,039 USDT / 180) = 33,09 USD

Der Ertrag hängt also einerseits von deinem Anteil an der Gesamtzahl der investierten BTMX ab und andererseits von der Höhe des Distribution Pools (aktuell ca. 7 Mio USDT). Ich weiß nicht, woraus sich dieser Distribution Pool speist. Es kann gut sein, dass dieser aus einem gewissen Anteil der täglichen Tradinggebühren besteht, wie auch von dir vermutet. Oder es ist einfach ein fester Betrag, der mit der Zeit durch die Auszahlungen immer kleiner wird. Dazu finde ich bei BitMax.io keine Infos auf die Schnelle.

Deine Auszahlungen könnten also potenziell sinken, wenn mehr Leute in das "BTMX Investment Product" investieren oder wenn der Distribution Pool kleiner wird. Interessant wäre es echt zu wissen, woraus dieser Pool besteht und wie/ob da täglich Einnahmen reinfließen. Falls das nicht der Fall ist, wird die Auszahlung natürlich kontinuierlich kleiner (und zwar schnell).

Der effektive Jahreszins errechnet sich dann einfach aus dem Wert deiner BTMX Token nach einem Jahr plus der täglichen Auszahlungen des gesamten Jahres. Die täglichen Auszahlungen in USDT sind also tatsächlich wohl unabhängig vom BTMX Kurs (es sei denn dieser spielt eine Rolle bei der Zusammensetzung des Distribution Pools). Momentan liegt der effektive Jahreszins also wohl leicht positiv über 0 %, wenn man die BTMX Token für ca. 10 Cent gekauft hat. Steigt der Kurs wieder, wird das natürlich schnell deutlich positiver, wenn die Auszahlungen ansatzweise stabil bleiben. Alles natürlich immer unter der Vorraussetzung, dass man sich die ursprünglichen BTMX Token auch wieder auszahlen lassen kann.

Und genau an dem Punkt habe ich Zweifel. Ich vertraue der Plattform einfach nicht. Wash Trading im großen Stil wurde Ihnen ja bereits nachgewiesen (wie so vielen Exchanges). Dazu spielt Tether eine sehr große Rolle in dem Ökosystem. Und Tether ist für mich das Krebsgeschwür des Kryptomarktes.

Irgendwie klingt das für mich alles zu gut, um wirklich kein Schneeballsystem zu sein. Solange immer neue Leute hinzukommen und BTMX Token kaufen, funktioniert das System. Dann ist genug Geld für die täglichen Auszahlungen da. Aber sobald viele User gleichzeitig BTMX Token tauschen wollen, könnte es derbe Probleme geben. Es sei denn die Börse hat wirklich so viele Nutzer, dass Sie die Auszahlungen wirklich aus den täglichen Tradinggebühren zahlen kann. Ich wünsche dir allerdings, dass Bitmax.io kein Scam ist. Ich lasse meine Finger davon aufgrund der Risiken. Auf Hotbit würde ich ebenfalls keinen Cent parken. Aber vllt bin ich da auch einfach zu paranoid und ihr alle macht dort nachhaltig große Gewinne. Time will tell...
ETH zu EUR | 138,37 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.995.107 von NellieTheElephant am 22.11.19 20:48:43
Zitat von NellieTheElephant: Der Ertrag hängt also einerseits von deinem Anteil an der Gesamtzahl der investierten BTMX ab und andererseits von der Höhe des Distribution Pools (aktuell ca. 7 Mio USDT). Ich weiß nicht, woraus sich dieser Distribution Pool speist.

Und genau an dem Punkt habe ich Zweifel. Ich vertraue der Plattform einfach nicht. Wash Trading im großen Stil wurde Ihnen ja bereits nachgewiesen (wie so vielen Exchanges). Dazu spielt Tether eine sehr große Rolle in dem Ökosystem. Und Tether ist für mich das Krebsgeschwür des Kryptomarktes.


Soweit sie es verlauten lassen aus den Tageseinnahmen. Was schon hinkommen kann, heute waren es allein beim Trading Paar BTC / USDT 100 Millionen Umsatz (Quelle CMC) und das ist ja nicht Mal die einzige coin bei Bitmax. Die Dividende ist daher nicht völlig unrealistisch.

Tatsächlich setzt Bitmax beim Handel hauptsächlich auf USDT Trading, weniger auf Bitcoin. Ich würde Bitmax daher zu den Börsen der zweiten Generation zählen, die im Gegensatz zu den Pionieren Poloniex / Bittrex eben nicht mehr auf Bitcoin, sondern auf ein US Dollar Derivat setzen.

Wenn du dem nicht traust zwingt dich ja keiner. Aber ich meine, da haben wir inzwischen eine ziemlich lange Liste von Dingen, denen ich nicht trauen würde: dem Euro, der Rente, dem Aktienmarkt, Immobilienblase, unsern Politikern, den Banken denen das Geschäftsmodell Kredit / Zinsen weggebrochen ist.

Du willst Tether und Bitmax auch noch auf die Liste schreiben ? Nur zu, setz sie darunter.
ETH zu EUR | 136,03 
Paypal / Mastercard / Crypto
Mal ein anderes Thema: Paypal war im Crypto Universum bislang immer aussen vor. So war die Bezahlung von z.B. Bitcoin mit Paypal bislang ausgeschlossen oder für den Verkäufer zu gefährlich. Das ging im Grunde nur auf persönlicher Basis mit "Geld an Freunde senden".

Konnte der Crypto Coin Käufer doch jederzeit behaupten, die Zahlung sei zu unrecht erfolgt oder "nicht geliefert" worden. In dem Fall erstattet Paypal, sich auf die AGB berufend dann auch umgehend.

Nun bietet Paypal aber seit neuem eine Mastercard Debit an, welche direkt auf das Paypal Guthaben zugreift. Damit entfällt ein ziemlicher Umweg. Nämlich: Geld von Paypal auf das deutsche Konto abzubuchen, dann in einem weiterem Schritt Richtung Kraken / Anycoindirect überweisen, dort Bitcoin (oder was auch immer) kaufen.

Per Kreditkarte könnte man so aus seinem Paypal Guthaben direkt Crypto machen. Meiner Meinung nach zeichnet sich ab, daß man sogar komplett ohne Bankkonto zurecht kommen könnte. Daher, nur noch mit Crypto, Paypal, Kreditkarte und Bargeld aus dem Automaten.

Aber ganz so einfach ist es natürlich nicht ...

Es liegen nämlich noch ganz dicke Steine im Weg. Zum einen gibts die Mastercard nur für Geschäftstreibende, daher mit Gewerbeanmeldung. Gut, das kriegt man noch hin. So ein Gewerbe hat ja wohl jeder schon Mal angemeldet und sei es, um Autoreparaturen und die 19% MwSt beim Tanken abzusetzen. Oder man kennt wen. Bis Freitag war der Prozess bei Paypal zudem noch nicht richtig implementiert. In meinem Fall und Eskalierung Richtung 1.level, 2.level support und Technik haben sie es inzwischen eingerichtet bekommen und meine Karte soll unterwegs sein. Das ist soweit angeschoben.

Zu bedenken ist dann weiterhin, daß bei Binance / Kucoin (bin mir nicht sicher) nur amerikanische Kreditkarten akzeptiert werden. Dazu kommen teils erhebliche Gebühren. Ich schätze, 3% sind "normal" und 5% bis 7% halte ich für denkbar.

Neben der Einrichtung des ganzen kommen also noch Geo Hürden und hohe Gebühren dazu, was das ganze nicht mehr so verlockend macht. Plus dem Risiko, daß Paypal die ganze Sache nicht behagt und sie die Karte / das Konto sperren.

Ich kauf ja auch gelegentlich bei eBay ein und verkaufe dort auch rein privat Sachen, die ich nicht mehr benötige. Dort sind Händler unterwegs, die teilweise wie die geisteskranken Zeug aus China verchecken als gäbs kein Morgen. Natürlich ohne Steuern zu bezahlen, entweder als Privatperson oder gleich aus China. Für die gibts von Paypal nun ein kleines, vorzeitiges Weihnachtsgeschenk, gerade noch rechtzeitig zur Umsatzstarken Vorweihnachtszeit.
ETH zu EUR | 135,85 
Heute morgen hat Bitcoin nochmal nachgegeben und bei Binance (dort schau ich am ehesten) bei 6515 Dollar aufgesetzt.

Im langfristigen Chart ist Bitcoin in einem Abwärtskanal und dort an der unteren Grenze hat er ziemlich genau halt gemacht. Laut CMC mit sehr hohen Umsätzen diese Nacht. Mich ärgert das etwas, ich hätte mit meinen Bitcoin käufen nochmal etwas warten sollen und das gilt natürlich auch für ETH und andere.

So dann gibt es noch Nachrichten von Bitmax ... eine Börse, die ja kontrovers diskutiert wurde.

Nicht ganz zu unrecht, wie ich inzwischen sagen muss - so haben sie doch am Wochenende die Dividende einbehalten, um in den nächsten Tagen einen buyback zu starten. Das ganze war angeblich angekündigt, ich hab das aber nur anhand der 0,00 im Konto bemerkt. Um dann nachzuforschen, wo die verdammten 34 Dollar bitte geblieben sind. Ich logge mich da tatsächlich jeden Tag stur ein, um die Dividende stumpf in weitere BTMX zu verwandelt, die man zur Zeit für nur 5 cent bekommt.

Die mir nun fehlenden 65 Dollar finde ich nicht so schlimm, der schlechte Kurs ärgert mich schon eher. Aber das hohe Ansehen, welches Bitmax bei mir geließt, hat nun doch Risse gekriegt, so ganz kann man den Leuten möglicherweise doch nicht vertrauen.
ETH zu EUR | 131,22 
Ergebnisse Glaskugel
Ich wage auch mal einen Blick in die Glaskugel. Wenn BTC noch in dieser Woche eine große Gegenbewegung startet und die Woche dann über 8000 USD schließt (Blaue Zone), gibt es noch leichte Hoffnung auf Kurse zwischen 8000 und 12000 USD in den nächsten Monaten. Ich halte dieses Szenario aber für extrem unwahrscheinlich.

Ich glaube eher, dass es jetzt eine kurze Gegenbewegung in Richtung 8000 USD gibt, die dort aber auf großen Widerstand trifft und dann zurückfällt auf 6000. Die Marke ist dann wie schon Ende 2018 extrem wichtig. Hält die 6000 nicht, dann prognostiziere ich neue Tiefs unter 3000 USD im Bereich 2000 bis 1500 USD.

Vielleicht wäre das die Große Chance für eien Reinigung des Marktes. Es würde wohl extreme Panik ausbrechen und Kryptowährungen/Bitcoin würden wohl endgültig für Tod erklärt werden. Der Großteil der 2017er ICO´s würde wohl die Arbeit einstellen und ebenfalls panisch die Ether-Bestände verkaufen. Das wäre für mich der perfekte Zeitpunkt für ein großes spekulatives Investment in BTC/ETH und eine Handvoll weiterer solider Projekte, die wirklich dezentral sind und bereits ein funktionierendes Produkt vorzuweisen und nicht bloß einen haufen vager Ideen, deren Umsetzung in den Sternen steht.

Ok. Jetzt habe ich angefangen zu träumen, aber das wird ja wohl noch erlaubt sein😇😀 Es bleibt dabei. Die Marke 6000 USD ist extrem wichtig. Dort entscheidet sich der mittelfristige Kursverlauf. Mein Gefühl sagt abwärts, aber vielleicht haben die Bitcoin Wale und das Tether Kartell auch etwas anderes vor mit dem Markt 😉

ETH zu EUR | 135,86 
Im Moment (Mittag / Nachmittag vom 25.11.2019) sehen wir eine technische Gegenreaktion, die erfreulich heftig ausfällt. Es müßte halt bis Ende des Jahres aus dem Abwärtskanal rausgehen, den ich da sehe.

Also über 9.200 ...

Eine Marktbereinigung haben wir bereits das ganze Jahr über gesehen.
ETH zu EUR | 132,90 
Ledger Produkte
Ledger bietet passend zur Black Friday Woche 30% auf alle Produkte auf deren Webseite.

https://shop.ledger.com/pages/black-friday

Ledger Nano X 82,99 Euro
Ledger Nano S 40,99 Euro

Preise inklusive VAT (Mehrwertsteuer) und Versand.
ETH zu EUR | 135,13 
Der Preis ist gut, entspricht etwa den Preis für gebrauchte z.B. bei Ebay. Aber dafür neu und direkt vom Hersteller, das ist gut.


Ich hab noch ein kleines Update zu Holo, HOT. Ich hatte die Jungs gefragt, in wie weit die Box mit unseren dynamischen IP Adressen hier in Deutschand zurecht kommt. Die Antwort kam nun nach einer Woche: der Einsatz soll kein Problem darstellen.

Nun denn ! Das klingt doch verlockend !

Da müßte sich aber Mal jemand mit beschäftigen, der sich mit dem Setup so einer letztendlich
leider auf Linux basierenden Kiste auskennt. Ich persönlich komm nur mit Windows zurecht. Holo Bytes generieren mit irgend welcher ausrangierten, aber stromsparenden Hardware ...


------------------------------------ Holo Support ----------------------------------------------


Hi .... ,

There is no need for a static IP address, HoloPorts will work with a dynamic IP address.
Hope that helps and all the best,

Sincerely,
Peter, from the Holo team
Peter Basma-Lord
Pronouns: They/Them
Customer Service Coordinator
ETH zu EUR | 134,79 
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.243.283 von C3I am 10.03.18 16:59:29
Zitat von C3I: Technisch gesehen ist Byteball eine der brilliantesten und ausgereiftesten coins, die wir haben. Aber solange niemand diese Perle aus dem Matsch holt und sauber wäscht, bleibt sie eben


Ich hab da mal was rausgekramt, der alten Zeiten wegen...

https://www.ledgerinsights.com/obyte-bosch-iot-smart-cities-…
ETH zu EUR | 134,75 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.011.445 von Rococo23 am 25.11.19 23:07:34
Zitat von Rococo23:
Zitat von C3I: Technisch gesehen ist Byteball eine der brilliantesten und ausgereiftesten coins, die wir haben. Aber solange niemand diese Perle aus dem Matsch holt und sauber wäscht, bleibt sie eben


Ich hab da mal was rausgekramt, der alten Zeiten wegen...

https://www.ledgerinsights.com/obyte-bosch-iot-smart-cities-…


Sehr schöner Fund, Rococo !

Dem Kurs hat es bislang nicht geholfen. Byteball / OByte ist nach wie vor ein excellent entwickeltes Projekt, aber: praktisch komplett ohne Marketing.

Zuletzt haben sie es mit so einer Art Lotterie versucht. Das ist natürlich nicht gerade das, was halbwegs ernsthafte Investoren cool finden. Die spielen schließlich eher selten Lotto. Auf Grund von Annahmen bezüglich der Wahrscheinlichkeit eines Gewinns, ne Verlosung & auf Glück hoffen ist das exakte Gegenteil von Investieren.


Kleines Update von Kucoin:

Meine gelockten coins sind zurück, man bekam für seine Kucoin Shares KCS einen Monat lang eine erhöhte Dividende, wenn man sie fest anlegt. Die sind nun automatisch mit satter Dividende zurück.
ETH zu EUR | 131,14 
schaut euch mal das Orderbuch bei PIVX an, das is doch ein Witz oder?

:D
ETH zu EUR | 140,15 
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.029.148 von BTC123 am 27.11.19 21:10:07Immerhin stehen großartige News an!

Aber warum sind da so wenig Stückzahlen drin?
🤔

"Hi everyone! Please try our new 4.0 wallet & be part of the last step towards mainnet final release.

We hope everyone is as excited & proud as I'm for what is going to be our biggest release ever!

Thanks to all for testing & spreading the word on what we are doing here."

https://twitter.com/_pivx/status/1199707907077615616
ETH zu EUR | 140,15 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.029.172 von BTC123 am 27.11.19 21:12:46Würde mich freuen wenn dazu jemand Infos hat!

Dankeschön :)
ETH zu EUR | 140,15 
Und was genau begeistert dich da gerade so, was sich nicht in einem Text zusammenfassen ließe anstatt in dreien untereinander ?

PIVX ist ein Dash Clone, aktuell PoS und so wie es aussieht haben sie in Update ihres Wallets rausgebracht. Hat Bitcoin auch gerade: Core 0.19.0.1 ohne daß ich darin eine Grund sehen würde zu jubeln oder zu trauern.
ETH zu EUR | 139,87 
Nexo Update ...

Ich hatte ja geschildert, daß ich dort 1000 Euro angelegt hab. Das läuft nun eine Woche und wie ihr an dem Bild sehen könnt wird die Einzahlung der 1000 Euro täglich mit 21 cent belohnt.

Kurz nachgerechnet:

1000 Euro + 8% macht 1080 Euro Sollwert. Der Gewinn von 80 Euro geteilt durch 365 Tage macht 0,219 Euro. Paßt daher alles.

Die 8 Prozent Zinsen auf Euro zahlt Nexo daher. Hoffentlich bleibt es so und die überlegen es sich nicht eines schönen Tages anders.



ETH zu EUR | 140,36 
https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohsto…

Das könnte dem ganzen Markt nächstes Jahr Aufschwung geben und aus der Schmuddelecke holen.
Ich frag mich allerdings welcher Privatmann seine Coins von einer Bank aufbewahren lassen möchte?
Da wird ja die ganze Grundidee ad absurdum geführt... naja vieleicht für institutionelle Anleger interessant.
ETH zu EUR | 139,32 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.048.888 von Rococo23 am 30.11.19 13:23:53
Zitat von Rococo23: https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohsto…

Das könnte dem ganzen Markt nächstes Jahr Aufschwung geben und aus der Schmuddelecke holen.
Ich frag mich allerdings welcher Privatmann seine Coins von einer Bank aufbewahren lassen möchte? Da wird ja die ganze Grundidee ad absurdum geführt... naja vieleicht für institutionelle Anleger interessant.


Ne ne das macht schon Sinn, wenn du 8% Zinsen bekommst anstatt 0,01%. Bei Bitwala ist das ja jetzt schon perfekt integriert: Bitcoin, Konto, Kreditkarte als eine Lösung. Kinderleicht zu bedienen.

Du hast allerdings Recht, daß man schon wieder einer Bank vertrauen muss. Bitwala sagt zwar, daß sie keinen Zugriff auf deine Schlüssel haben. Tatsächlich ist es aber so, daß sie ja Bitcoin kaufen / verkaufen für dich, also müssen sie Zugriff haben.

Man könnte allerdings Hybridlösungen verwenden, bei der die Bank App mit deinem Nano Ledger zusammen arbeitet. Dieser signiert dann Blockchain Transaktionen. Technisch perfekt umgesetzt hat das damals Neufund / NEU, wo der Akkount mit der jeweiligen Ethereum Adresse verknüpft wurde. Das Projekt ist aber praktisch tot, wie so viele.

Aber so könnte eine Bank es leicht umsetzen und hätte keinen Schlüssel.

Am ehesten wird es aber so wie bei Bitwala laufen, da es die meisten durchschnittlichen Kunden überfordern wird z.B. mit Nano Ledger Sticks zu hantieren und ausserdem ist die Lernkurve bei Crypto für die meisten sowieso zu steil und BILD sagt ja eh daß das Betrug ist ...
ETH zu EUR | 139,55 
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.963.352 von C3I am 19.11.19 18:23:05was ist denn bei Hotbit der Lazy Modus?
ganz schnallen tu ich das nicht.
Im Falle von IOST bekomme ich aktuell 9,15%
Und wie lange muss ich die da lassen?
ETH zu EUR | 137,44 
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.954.124 von Walk@bout am 18.11.19 20:46:34
Zitat von Walk@bout: So, nach anfänglichen Versuchen habe ich nun 1000 PCX bei Hotbit gelocked. Macht pro Tag 3,7 PCX. Kurs aktuell 2,18$ kann man nicht meckern. Das auszahlen dauert 3-4 Tage.


So ich bin da jetzt mit ca 680 Stück ebenfalls dabei, mehr hab ich mich nicht getraut.

Wer sich das Mal anschauen will: Hotbit verzinst PCX mit rund 120% im Tagesdepot und mit fast 190% wenn man langfristig anlegt. Dazu verlegt man die erworbenen coins in das "Investment" Portfolio. Das Auszahlen / Auflösen kostet dann 3 Tage.

Ohne auf das Projekt eingehen zu wollen läßt sich feststellen, daß die Bewertung mit 4,2 Millionen vergleichsweise moderat ist. Die coin war im August bei 7 Dollar und scheint im bereich 1,5 bis 2,00 einen Boden gefunden zu haben.

Das Schlüsselwort ist "scheint", das ist natürlich immer noch ne hoch riskante Wette. Die hohen Zinsen sichern einen zwar gegen kurzfristige Verluste im Bereich -25% ab, aber wenn man irgendwann auf wertlosen coins sitze, nützen einem selbst 1000% Zinsen nichts.

Wenn der Wert aber ein halbes Jahr lang etwa so bleibt, geht die Wette auf. Bei steigenden Kursen natürlich auch, aber davon will ich lieber gar nicht sprechen. Schon riskant.

Von gate.io, die im Bereich Lending ganz einfach die Nummer #1 sind, kann ich berichten, daß meine GMAT und meine LAMB praktisch immer für 0.2 % verliehen sind, meine ALGO eigentlich durchweg für 0.08%

Gerade die letzteren beiden sind auch ohne Lending ein gutes, spekulatives Investment.


ETH zu EUR | 137,06 
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.049.332 von coffeetogo70 am 30.11.19 15:21:58
Zitat von coffeetogo70: was ist denn bei Hotbit der Lazy Modus?


help.hotbit.io/hc/en-us/articles/360036227693-Instruction-on-LazyMode-
ETH zu EUR | 137,35 
Bitwala / Cybermonday: 30€ in BTC für Neukunden
Bitwala hat am "Cybermonday", der ja nun schon fast rum ist, ne nette Aktion laufen.

Heute anmelden und bis zum 08.12 das Bitcoin Konto einrichten = BTC im Wert von 30 Euro kassieren.

Nett, nicht ? Solche Bitcoin Geschenke sind sonst eher rar.
ETH zu EUR | 133,23 
In der vergangenen Woche konnte man beim Bitcoin Handel (auf den die Altcoin Spekulanten immer noch achten müssen) so gewisse Zick Zack Kurse sehen.

Meiner Einschätzung nach entstehen die immer, wenn größere Bewegungen im Markt sind und massiv in großen Blöcken gekauft / verkauft wird. Als zweiten Indikator hätten wir die vergleichsweise niedrigen Zinsen bei durchweg allen coins, so ist Bitcoin bei BKEX bei 8,3%, es
waren auch schon Mal 14%.

Das weckt bei mir die Hoffnung, daß wir in den kommenden Wochen steigende Kurse sehen bzw weitere Tiefpunkte erst Mal gesehen haben.
ETH zu EUR | 134,34 
Kraken Update
Von Kraken kam heute ein echt cooles Update. Normalerweise überfliege ich die diversen Newsletter der Exchanges eher, aber diesmal bin ich an einer Sache magisch hängen geblieben:

Kraken hat demnächst ein Handelspaar USDT / EUR.

Hey, war das nicht genau der Baustein, der mir bei BTMX und der dortigen USDT Dividende gefehlt hat ? Und braucht man nicht genau dieses Gateway, um in den crypto Bereich einzusteigen und fix wieder auszusteigen ? Bislang war der Umweg über BTC obligatorisch.

Naja, allen Unkenrufen zum Trotz wird USDT mehr und mehr zum Backbone des crypto Handels - bis jemand kommt und etwas besseres etabliert - da tut mir Kraken gerade einen echt netten Gefallen.

Und es ermöglicht, ohne Banken / Börsen auf den Kursverlauf von Euro zu US Dollar zu spekulieren, mit absolut minimalen Kosten. Ich finde, das ist der eigentliche Hammer bei der Nachricht und irgend welche Hebel Produkte werden da nicht lange auf sich warten lassen.
ETH zu EUR | 130,05 
News von den Bitwala Leuten:

Ich bin dort Kunde
seit erster Stunde.
Zum Wallet kommt nun ETH dazu,
davon berichte ich ohne Schmuh
ETH zu EUR | 113,97 
Avatar